Print Friendly, PDF & Email

Von NOUWO | Ich wurde Ende der Fünfzigerjahre in einfachen, aber wirtschaftlich und sozial gesicherten Verhältnissen geboren. An meine Kindheit und Jugend in mehr oder weniger ländlicher Umgebung habe ich nur gute Erinnerungen. Zu meiner Volksschulzeit (die Schule hieß seinerzeit wirklich so, manche mögen es heute wohl nicht mehr glauben) hatte ich wenige italienische und überwiegend portugiesische Schulkameraden. Türken kannten wir
da noch nicht.

Die Eltern meiner Schulkameraden waren Gastarbeiter, fleißig, sprachen passables Deutsch und waren freundlich. Meine Kameraden, also die sogenannte zweite Generation, sprachen gutes Deutsch und hatten in der Schule keine Probleme. Ich sehe heute hin und wieder die Eltern, also die „erste Generation“, alle in ihren Achtzigern. Aus ehemaligen Gastarbeitern wurden Mitbürger. Wahre Mitbürger, wie ich meine. Erstaunlicherweise kennen sie mich heute noch und grüßen freundlich.

Nach meinem Abitur ging ich für acht Jahre zur Bundeswehr. Diese Zeit hat mir viel gegeben. Umso erstaunlicher war es für mich, als die Wehrpflicht 2011 unter Schwarz-Gelb ausgesetzt wurde. Dies empfand ich als eine Zäsur.

Danach kamen die „Griechenlandrettung“, die „Energiewende“ und letztendlich die „Willkommenskultur“. Alles schädlich für unser schönes Deutschland. Und vieles am Parlament vorbei, in nahezu totalitaristischer Weise entschieden.

Was ich früher immer noch für nicht realistisch hielt, nämlich dass Merkel einen Plan zur Zerstörung unserer und der gesamten europäischen Gesellschaft verfolgt und Internationalsozialismus ihr Lebensziel ist, ist mir heute Wahrheit. Und alle spielen mit: Gewerkschaften, Kirchen, Medien, NGO´s, Bildungseinrichtungen. Alle.

Ich trat vor einiger Zeit in die AfD ein. Die AfD steht für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Ich bin wirtschaftlich gut situiert, gebildet und tolerant. Also wohl das Gegenteil dessen, als was die „Etablierten“ uns immer zu bezeichnen pflegen. Ich bin ein weißer Mann. Muss ich mich dessen schämen?

Ich weiß, dass man die Zeit nicht zurück drehen kann, und das möchte ich auch nicht. Es ergäbe keinen Sinn. Ich weiß aber auch, dass es alte Werte gibt, die sich im christlichen und aufklärerischen Ursprung finden und die zu erhalten und zu schützen oberste Aufgabe von uns allen sein sollte.

Diese im Grunde humanistischen Werte sind u. a. Gleichberechtigung der Frau, Toleranz, Hilfsbereitschaft, Vergebung und Nächstenliebe. Viele dieser Werte negiert der Islam.

Da wir weiterhin so leben möchten und sollten, wie wir es bisher kannten und die AfD die einzige politische Kraft ist, die derzeit dafür eintritt, gehört meine Stimme bei der Bundestagswahl 2017 der AfD.


(Wählen Sie auch die AfD? Dann schreiben Sie uns warum! Die besten Einsendungen wird PI-NEWS hier veröffentlichen. Mails unter Betreff: „Warum ich die AfD wähle!“ schicken Sie bitte an: info@pi-news.net)

53 KOMMENTARE

  1. Das kann ich – selbst aus der Endphase Babyboomer, also ca. fünf Jahre jünger – so unterschreiben. Uneingeschränkt.

  2. Ich pflichte Ihnen völlig bei. Unsere Geschichten gleichen sich beinahe auf´s Haar.

    Die herrschenden Linksfaschisten haben es verstanden, die Abschaffung des Nationalstaates und der nationalen Identität zur neuen Doktrin zu erheben, bekommen dafür vom Volk sogar noch Applaus, zumindest jedoch stille Zustimmung.

    Als politische Waffen bedient man sich dieses Mal keiner KZ und ähnlicher, unmenschlicher Einrichtungen, nein, man flutet das Land mit fremden Kulturen und Gebräuchen.
    Perfider Weise tarnt man das Ganze dann als „Menschlichkeit“ und „Nächstenliebe“ .
    Aus dem völlig stupiden Größenwahnslogan der Linken Nationalsozialisten:
    „Das Deutsche Volk braucht mehr Raum“
    wurde, quasi über Nacht ein: „Alle anderen Völker brauchen mehr Raum in Deutschland“.
    Dieser Neue Leitsatz wird nicht ausgesprochen, nein, er wird konsequenter Weise gleich massiv gelebt.

    Deshalb kann es auch für mich nur die AFD geben. Sie ist die einzige, verbliebene demokratische Partei.
    Dem Gesinnungsterror in diesem Land muss einfach die Stirn geboten werden.

  3. Maiziere hat die Internetseite Indymedia für Deutschland gesperrt, für mich ist das ein Zeichen, dass ein Angriff auf Rechts gerichtete Internetseiten, auch PI eine Sperrung erfolgt. Die Sperrung von Indymedia ist nur eine Luftblase um die Sperrung von Pi & Co., demokratisch zu erklären. Man kann es nicht oft genug wiederholen, wählt AfD damit unsere Heimat unser Heimat bleibt.

  4. Gegen die vielen Italiener, Spanier, Kroaten, Asiaten und Russen hat hier in Deutschland niemand was! Der Islam ist das gravierende Problem – und es wird immer lauter und deutlicher!

  5. Ich sehe ein Fiasko voraus. Die Regierung hat es geschafft die Chance der AfD zu minimieren.

    Wie?

    Indem man einfach keinen Wahlkampf macht. Die Regierung tritt gar nicht in den Ring und die Medien berichten nicht.

    Der AfD wird so weitgehend die Möglichkeit verwehrt die Probleme anzusprechen und das Versagen der Regierung anzuprangern.

    Unter IM Erika wird in Deutschland eine Wahlkampf-Scharade nach dem Muster von Muttis Heimatrepublik veranstaltet.

  6. #sauer11mann 26. August 2017 at 11:52
    pi-Sperrung:
    Wetten werden angenommen.
    es wird krachen wenige Tage vor der Wahl.

    Es wird krachen wenige Tage nach der Wahl. Und zwar so laut das selbst den Merkill-Wählern Hören und Sehen vergeht!

  7. Ich wurde in der gleichen Zeit geboren und kann nur bestätigen, daß die Welt in den 60ern noch in Ordnung war ! Für mich war auch der 9.11.89 DER besondere Tag in meinem Leben – man hätte nur die Zonenwachtel irgendwo einmauern sollen !

  8. Ich bin Mitte der 50iger Jahre geboren und habe die gleichen Erfahrungen gemacht. Bei mir waren Kinder von italienischen Gastarbeitern in der Klasse, es gab relativ schnell Freundschaften zwischen uns die teilweise bis heute bestehen. Diese Menschen haben zu unserem Kulturkreis gepasst und waren auch durch ihren Fleiß, sie waren sich für keine Arbeit zu schade, eine Bereicherung für unser Land, auch weil dem Staat keine Sekunde auf der Tasche lagen.

  9. Vorhin rief mich befreundeter Pfarrer an, der aufgebracht war, daß man ihm sein „Wort zum Sonntag“ für die Lokalzeitung, das einige zaghaft formulierte Andeutungen zur gegenwärtige Lage enthielt, ohne Absprache um die Hälfte gekürzt habe. Übrig blieb, wie er sich ausdrückte, ein „frömmlerisches Wischiwaschi“. Ich tröstete ihn mit dem Hinweis „Lückenpresse“. Er versteht die Welt nicht mehr. Da ist wohl ein weiteres Schlafschaf aufgewacht. Guten Morgen in Deutschland! Deshalb:

    Ceterum censeo AFD esse eligandam

  10. Die Bundesregierung unterwirft sich ein weiteres mal dem Islam:

    Deutsche Soldaten sollen keine Immunität vor Scharia bekommen

    Ähnlicher Fall schon in Katar

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/bundeswehr-in-jordanien-soldaten-sollen-keine-immunitaet-vor-scharia-bekommen-a-1164573.html

    Himmel, was ist das für ein Zirkus mit den Tornados. Und über diese Weicheier aus Berlin lacht doch mittlerweile die ganze Welt. Aber wenn es darum geht, der Truppe auch noch den letzten Funken Patriotismus auszutreiben, werden alle Hebel in Bewegung gesetzt…

  11. Aus dem aktuellen Podcast des „Sprechenden Hosenanzugs“:

    Und dort, vor Ort, Fluchtursachen
    zu bekämpfen; gegebenenfalls auch legale Möglichkeiten zu eröffnen, Arbeitsmöglichkeiten
    in Europa zu bekommen, aber nicht die Illegalität zu fördern.

    Die Sonnenkönigin will Europa mit „legalen“ Negern fluten …

    Deshalb AfD wählen!

  12. Mit welcher Begründung würde die Misere PI sperren wollen? Weil das Merkel-Regime Grundgesetz- und EU-Normen geschliffen hat und nun alles nicht mehr gültig ist?

  13. Das ach so unschuldig äugende Bübchen Macron mutiert sich sehr schnell zu „Big Brother“ und lässt bei seiner Beobachtung auch Privatgespräche nicht aus. Privatgespräche wo man sich kritisch (pardon: diskriminierend) über bestimmte Religionen, Rassen oder sexuelle Veranlagungen – insbesondere die GERONTOPHILIE an der Staatsspitze – äussert werden mit 1500 € oder im Wiederholungsfall mit 3000,- € geahndet. Bei der bekannten Überempfindlichkeit bestimmter Rassen und bei der offen gelebten Veranlagung des Staatspräsidenten ist die Auslastung der französischen Justiz auf Jahren hinaus gesichert.

    http://leparticulier.lefigaro.fr/jcms/p1_1696618/renforcement-des-amendes-prevues-en-cas-de-diffamation-ou-d-injure-a-caractere-raciste-ou-discriminatoire

  14. Unbekannte greifen Mutter an

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“
    Grünen Politikerin Katrin Göring-Eckardt

    Lörrach – Weil ein Kind nicht sofort zur Toilette durfte, haben Unbekannte seine Mutter angegriffen, geschlagen und getreten. Die 40-Jährige war am Freitag in Lörrach unterwegs, als ihr Kind zur Toilette wollte. Es musste kurz Geduld haben, da beide auf eine Bekannte warteten, wie die Polizei mitteilte. Unbekannte hätten die Frau daraufhin als Rabenmutter beschimpft.

    Als die Frau mit ihrem Kind weggehen wollte, habe ein Mann sie mit der Faust niedergeschlagen. Seine Begleitung trat laut Polizei auf die am Boden liegende Mutter ein, bis Passanten zur Hilfe geeilt seien. Die 40-Jährige wurde verletzt und ärztlich behandelt. Die Angreifer entkamen, die Polizei ist ihnen aber nach eigenen Angaben nach Zeugenhinweisen auf der Spur.

    https://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article168017524/Unbekannte-greifen-Mutter-an.html

  15. Hadmut Danisch führt mal wieder sauber aus ->

    Plünderungsbescheid: Kapitulation statt Integration
    http://www.danisch.de/blog/2017/08/26/pluenderungsbescheid-kapitulation-statt-integration/

    Hadmut 26.8.2017 2:56
    Es scheint, als habe man das Ziel der Integration von Migranten völlig aufgegeben und ziele nur noch darauf ab, sich überrennen zu lassen.
    Eigentlich kann man es kurz fassen: Recht ist nur noch dazu da, um Einheimische zu gängen und zu disziplinieren, alle anderen können machen, was sie wollen.
    Zu diesem Ergebnis muss man kommen, wenn man liest, was Kanzleramtschef Peter Altmaier so von sich gibt. Auf den bin ich ja sowieso nicht gut zu sprechen, weil der nicht nur BND-Vorgesetzter ist, sondern auch in dieser hochdubiosen Stiftung Wissenschaft und Politik drinsteckt, die fragwürdige Empfehlungen abgibt.
    Darauf gekommen bin ich, weil mir ein Leser einen Hinweis auf einen Artikel von Vera Lengsfeld schickte, in dem es genau darum geht.
    Zentraler Punkt darin ist, dass nicht mehr der Migrant, der Asylbewerber, der Gast sich an die Gepflogenheiten des Gastlandes anpasst, sondern sich das Gastland aufzugeben, quasi zu kapitulieren hat.

  16. ichboeserich 26. August 2017 at 11:48
    Die Mehrheit des ‚deutschen Volkes‘ erteilt dazu keinen Ablaus,
    sie wissen sich schon solange keinen Rat was sie dagegen tun können das die deutschen Politiker sie misshandeln, indem sie deren Leben nur noch verschlechtern und zerstören:
    zuerst haben sie immer mehr nicht mehr gewählt,
    dann haben sie keine Kinder mehr gewollt:
    die Mehrheit des deutschen Volkes verabscheut seit Jahren die deutsche Politik,
    doch die Altparteinpolitiker interessiert das überhaupt nicht,
    die deutschen Menschen interessieren sie nicht,
    die Altparteienpolitiker merken es nicht einmal und wenn sie es merken lügen und leugnen sie es,
    fast alle wissen das,
    und viele sagen es auch: wir können doch sowieso nichts ändern,
    diese Menschen aus dem deutschen Volk was sie wollen,
    was sie sich wider Neues ausdenken, um die Deutschen zu misshandeln,
    die meisten Deutschen gehen doch nur noch wählen,
    um die Hoffnung zu haben,
    die Misshandlung der deutschen Altparteienpolitiker an ihnen würde mit der bestimmten Wahl dann wird nicht zu groß?

  17. Herrlich,
    die Jungs auf dem Bild stehen unter chemtrails, die uns ja vor zu viel Sonnenneinstrahlung schützen sollen
    sozusagen: ein Sonnenschirm…
    Man hätte besser Schönwetterwolken reinkopieren sollen

  18. „Mädchen (17) kämpft halbe Stunde, um Vergewaltigung zu verhindern – 50 Sozialstunden Strafe für Amadou S. (20)
    Das Amtsgericht Freiburg hatte Amadou S. (20) aus Gambia zu lediglich acht Monaten Jugendstrafe wegen versuchter Vergewaltigung verurteilt. Der Asylbewerber ging dennoch in Berufung – mit Erfolg. Vor dem Landgericht bekam er ein noch milderes Urteil.“

    http://www.freiezeiten.net/maedchen-17-kaempft-halbe-stunde-lang-um-vergewaltigung-zu-verhindern-50-sozialstunde-strafe-fuer-amadou-s

  19. „Der steuerfinanzierte Anwalt des 20-Jährigen erklärte nun vor dem Landgericht, die Tat seines Mandanten sei durch „enttäuschtes Beziehungsleben“ geprägt gewesen. Zudem habe der Afrikaner gute Aussichten auf Integration. Er plädierte auf Sozialstunden statt Arrest.

    Keine Reue vor Gericht

    Die zuständige Staatsanwältin forderte, die Bestrafung beizubehalten. Sie kritisierte auch, dass der Angeklagte über sein tatsächliches Alter lüge. Der Richter folgte jedoch dem Antrag der Verteidigung und verurteilte Amadou S. zu 50 Sozialstunden und drei Gesprächsterminen bei Pro Familia.“

    http://www.freiezeiten.net/maedchen-17-kaempft-halbe-stunde-lang-um-vergewaltigung-zu-verhindern-50-sozialstunde-strafe-fuer-amadou-s

  20. Pardon: Das mit der Schreibe war wohl hier nicht das Thema. Das habt ihr sehr wohl veröffentlicht. Das Thema war hier wohl die Vorstellung, dass ein Gremium WELCHES DIREKT AUS DER BEVÖLKERUNG MIT PERSONEN „BEWÄHLUNGSBESTÜCKT“ WIRD, nichts mehr mit Demokratie zu tun haben könnte.

    Das ist naturgemäß ein Irrtum. JEDE EINZELNE IN DAS GREMIUM GEWÄHLTE PERSON IST DE FACTO „EINE PARTEI“. … und kann sich jedoch ohne PARTEIZWANG (bzw parteipolitischen Gruppendruckzwang) frei für die sinnvollste Lösung entscheiden ! Die DIREKTWAHL in ein gesetzgebendes Gremium (wo wieder die Beschlüsse ausgehandelt werden müssen) ist keine Aushöhlung der Demokratie – sie ist ihre sinnvollste Endentwicklung !

    Stattt IdeoLÜGien Lebensweisheiten !

    Schafften es auch „Linke“ per Direktwahl dorthinein sässen eben auch „Linke“ dort drinnen …. nur habe ich Zweifel, dass „Linke“ als echte Linke soweit kommen … der Kommunismus hat einen Alterserosionsprozess der ganz natürlich einsetzt umso mehr Erfahrungen mit dieser IdeoLÜGie gemacht worden sind.

  21. „Zu meiner Volksschulzeit (die Schule hieß seinerzeit wirklich so, manche mögen es heute wohl nicht mehr glauben) hatte ich wenige italienische und überwiegend portugiesische Schulkameraden. Türken kannten wir
    da noch nicht.“

    Das versteh ich jetzt nicht. Wo waren die Türken Ende der 50er Jahre.
    Gingen die nicht zur Schule, weil sie das Land aufgebaut haben?

    https://www.youtube.com/watch?v=4-3dY82fGOE

  22. Machen wir uns nix vor, die Arbeitslosigkeit und die Verschuldung so mehr in Richtung Westen und Süden Europas hat massive Ausmaße angenommen, sie wird noch enormer und eine Armutsrentnerwelle rollt heran und dann packt mal halt noch die vielen männlichen ‚Kriegsauslöser‘ wegen dem Aggressionspotential aus allen Ländern der Welt dazu: na was steht uns da bevor?

    Auf den Bildern der Vision 2050 ist doch alles menschenleer und nur hochtechnische neue Anlagen; na klingelst bei Jedem was der Plan ist?

    Ich habe Angst. Sie könnten auch fragen, wer opfert sich wenn sein Kind überleben darf, ich würde mein Kind wählen, doch nun muss ich Angst um mein Kind haben, wegen den deutschen Altparteienpolitikern?

  23. OT

    Vor einiger Zeit wurden in der Leipziger Wohnung des sächsischen Justizministers Gemkow die Scheiben mit Steinen eingeworfen und Buttersäure in die Räume befördert. Mit viel Geschrei kündete die lokale Lumpenpresse, dass es Rechte gewesen seien. Auch in den Kommentarspalten der Lumpenpresse blökten der linke Abschaum, dass die Täterschaft im rechten Spektrum zu verorten sei.

    Nun kommt es im Zuge der Verhandlung zu überraschenden Wendungen …. aber lest selbst:

    Kam es bei der Aufklärung des Anschlags auf die Wohnung des sächsischen Justizministers Sebastian Gemkow (CDU/Foto) zu Pannen? Ein Verteidiger monierte gestern am dritten Prozesstag vor dem Leipziger Amtsgericht „erhebliche Fehler in der Ermittlungsarbeit“. Und tatsächlich lautet das Fazit nach einer fast siebenstündigen Hauptverhandlung: Noch immer sind etliche Fragen ungeklärt.

    Seit 7. August sitzen zwei Männer auf der Anklagebank: Thomas K. (30), ein zwei Meter großer rechter Lok-Hooligan, und Roman W. (30), ein muskulöser Autohändler kirgisischer Abstammung aus Meckenheim/Nordrhein-Westfalen. Sie sollen am 24. November 2015 gegen 2.10?Uhr die Ministerwohnung in der August-Bebel-Straße mit Pflastersteinen angegriffen und durch die kaputten Scheiben mit stinkender Buttersäure gefüllte Christbaumkugeln geschleudert haben, während Gemkow mit seiner Familie darin schlief.

    Einzige Basis der Anklage sind DNA-Spuren vom Tatort, während selbst der Ermittlungsführer des Operativen Abwehrzentrums (OAZ) gestern einräumen musste, es sei bei beiden Beschuldigten „kein Tatmotiv nachvollziehbar“. Ein Pflasterstein trug Anhaftungen von Roman W., eine Verpackung für Weihnachtsbaumkugeln wies auf Thomas K. hin. Bei Durchsuchungen der Wohnungen beider Angeklagter wurde jedoch nichts Relevantes gefunden. Allerdings stand die Polizei bei Thomas K. eineinhalb Stunden vor der verschlossenen Wohnungstür, bis ein Schlüsseldienst kam – genügend Zeit, um Beweise zu vernichten.

    Roman W. legte gestern einen Nachweis vor, dass er am Tattag um 11.15 Uhr bei der Polizei in Bonn persönlich eine Geldstrafe bezahlte. Zudem gab ihm seine Ehefrau Aljona (20) ein Alibi: „Er war in dieser Nacht zu Hause, definitiv.“ Seine einzige Erklärung dafür, wie seine DNA nach Leipzig gelangt sein könnte, obwohl er nie hier gewesen sein will: der schwarze Mercedes ML 350 eines Düsseldorfer Anwalts, den er Ende September 2015 aus Frankreich zur Reparatur überführt hatte. „Im Fahrzeug befanden sich ein T-Shirt, ein Handtuch und Getränkedosen, die ich genutzt habe“, so der Angeklagte. Als er den SUV wieder aus der Werkstatt holen wollte, sei er schon von einem Herrn aus Leipzig fortgefahren worden. Tage später flatterte ihm ein Bußgeldbescheid ins Haus. Auf dem Blitzerfoto war jedoch nicht Roman W. zu sehen, sondern nach Aussage eines szenekundigen Beamten ein Mann, der „augenscheinlich eine gewisse Ähnlichkeit mit Benjamin B.“ habe, dem Protagonisten der hiesigen Freefighter-Szene – und Freund des Angeklagten Thomas K.

    Auch andere Spuren ließen die Ermittler zunächst unbeachtet: So lief ein Fährtenhund 2,5 Kilometer vom Tatort zu einem Haus in der Connewitzer Biedermannstraße, wo ein wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruch verurteilter Linksextremer wohnt. Er gab an, zur Tatzeit mit einem Freund im Westwerk gewesen zu sein. Doch dieses Alibi wurde nicht überprüft, so der OAZ-Ermittler.

    Der Prozess wird am 4. September fortgesetzt – mit Gemkow im Zeugenstand

    Quelle: http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Gemkow-Prozess-in-Leipzig-Neue-Spur-fuehrt-zu-bekanntem-Freefighter

    Offenbar führt die Spur doch ins linksextemistische Milieu … was ja bisher vehement abgestritten wurde. Das das OAZ Rechtsextremismus (initiiert vom Genossen Bernd Merbitz … vormals Volkspolizei und SED-Mauerschützenpartei) offenbar nur ungern gegen Linksextremisten ermittelt, ist mittlerweile bekannt. Diese Behörde wurde vom Bolschewisten Bernd Merbitz in guter alter DDR-Tradition zur politischen Polizei auf- bzw. umgebaut.

  24. Leicht OT, gibt es irgendwo eine konkrete Übersicht, in welcher Stadt wieviele Flüchtlinge leben bzw. gemeldet sind ?

  25. ————————————————————————————————————————-

    Dem Afghanen Knigge beizubringen ist wie einer Kuh Cha Cha Cha beibringen. Uwe Junge AfD.

    https://www.youtube.com/watch?v=XDIDwTI7uOA

    ————————————————————————————————————————-

  26. Warum ich AfD wähle: Die letzten verbliebenen deutschen Steuerzahler, sollen jetzt auch für abgelehnte Asylanten bluten und ihnen auf ewig ihr Schmarotzerdasein in Deutschland finanzieren:

    Zugang zu Sprachkursen und Fördermitteln des Bundes: Merkel hat nach Scholz-Vorstoß Arbeitsgruppe eingerichtet.

    Sieben junge Afghanen ohne Perspektive – da ihr Asylantrag entweder seit mehr als einem Jahr in Bearbeitung ist oder schon negativ beschieden wurde, dürfen sie weder arbeiten noch einen richtigen Sprachkurs besuchen. Mehrere Tausend solcher Menschen, die oft jahrelang nur „geduldet“ werden, leben in Hamburg.

    Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) will diesen Menschen offenbar umfangreiche Fördermaßnahmen zuteilwerden lassen. Wie das Abendblatt exklusiv erfuhr, wurde nach Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bereits im Juni eine Arbeitsgruppe gegründet, die Vorschläge erarbeiten soll. Ihr gehören neben Senatsvertretern auch der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele (SPD), sowie Vertreter des CDU-geführten Saarlands an. Im November soll die Gruppe beim Treffen der Ministerpräsidenten ihre Ergebnisse präsentieren.

    Zuvor hatte Olaf Scholz (SPD) das Thema bei einem Treffen der Ministerpräsidenten auf die Agenda gesetzt. Beabsichtigt sei, all jene Asylbewerber stärker zu fördern, die zwar keine sichere Bleibeperspektive haben, aber sich de facto noch längere Zeit in Deutschland aufhalten werden. „Man muss sich da den Realitäten stellen und auch diesen Menschen eine Perspektive bieten.“

    Wie es aus dem Umfeld des Bürgermeisters heißt, seien mehrere Schritte konkret vorstellbar: die Zulassung von Menschen aus Herkunftsländern wie Afghanistan zu Integrationskursen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sowie bessere Betreuung durch die Bundesagentur für Arbeit und die schnellere Erteilung von Arbeitserlaubnissen.

    Wie es heißt, könnten künftig auch geduldete Ausländer unter Umständen von Förderprogrammen profitieren, bei denen die Arbeitsagentur etwa einen Teil des Lohns übernimmt, um die Beschäftigung von Flüchtlingen zu befördern.

    https://www.abendblatt.de/hamburg/article211708373/Merkel-und-Scholz-Abgelehnte-Asylbewerber-integrieren.html

    Kollaps.

  27. @ eule54 26. August 2017 at 11:55
    d.M. bezieht seine Aussagen ganz sicher auf seine private Wohngegend.

  28. „Viele dieser Werte negiert der Islam.“

    JEDER MOSLEM IST EINE GEFAHR
    FÜR DIE MENSCHHEIT! WEIL ER DER
    KRIEGSRELIGION ISLAM ANHÄNGT!
    NIEDER MIT DEM GIFTIGEN ISLAM!
    MOSLEMS ´RAUS AUS EUROPA!

    Wenn der Erfinder einer Religion ein sexuell perverser Massenmörder, sein Gott ein launischer grausamer Kriegsherr ist, kann niemals eine friedliche Glaubensgemeinschaft herauskommen.

    Wenn die Offenbarungen eines blutlechzenden Kriegsgottes für unabänderlich u. ewig aktuell gelten, können nur endlose Katastrophen für die ganze Welt herauskommen.

    Weil der sex- u. kriegsgeile Mohammed als frommes Vorbild gelten muß, braucht sich keiner zu wundern, wenn sich islamische Fake-Flüchtlinge wie Schwerverbrecher benehmen.

    KORAN
    33,21 Mohammed, der Gesandte Allahs, ist allen wahren Gläubigen ein schönes Vorbild.
    33,59 Unverschleierte Mädchen u. Frauen dürfen belästigt werden. Und Allah ist großzügig, äh barmherzig.
    33,60 Wenn die Kafirun weiterhin (in der Stadt) (islamfeindliche) Gerüchte verbreiten, werden sie nicht länger darin eure Nachbarn sein.
    33,60 Überall, wo ihr sie findet, sollen sie rücksichtslos umgebracht werden.
    33,61 So ist der Wille Allahs mit früheren Generationen gewesen; du wirst feststellen, daß sich Allahs Willen nie ändert.

  29. Ich bin seit 2013 bei der AfD. Für mich stellt sich somit die Frage nicht, wen ich wähle. Ich habe mir vorhin kurz vorgestellt, es gäbe die Partei gar nicht. Ein fürchterlicher Gedanke …. Kopfkino sofort wieder abgeschaltet !

  30. Das chaotische, Roth-grün regierte Berlin ist lediglich für Masochisten noch eine Reise wert. In den vergangenen Monaten kam es vermehrt zu Scharmützel, in denen sogenannte „Antänzer“ nach dem selben Muster vorgehen. Sie tanzen ihre Opfer an und versuchen dann, ihnen unbemerkt etwas zu entwenden. Zum Teil werden sie dabei auch gewalttätig und verletzen ihre Opfer schwer. Vor allem Touristen wurden in der letzten Zeit gezielt angegriffen. Sollte Sigi sich nicht mal einen Ruck geben und seine Reisewarnung für die Türkei mit einer für Türkisch-Berlin verbinden?
    Wann tritt der verhaltensgestörte Lümmel endlich zurück? http://www.tagesspiegel.de/berlin/messerangriff-in-berlin-friedrichshain-touristen-angetanzt-bestohlen-und-verletzt/20242246.html

  31. Ich wähle AfD, weil sich sonst das Leichentuch linksgrüner Politik auf meine Heimat und meinem Land legt und die bisherige Art und Weise, wie ich/wir in Deutschland lebe/n komplett zerstört wird.
    Ich wähle AfD, weil ich sonst an der linksgrünen Idiotie und Propaganda ersticke.
    Ich wähle AfD, weil ich den zukünftigen Generationen ein lebenswertes Land hinterlassen will, wo das deutsche Volk den Ton angibt, was geschehen soll und was nicht.
    Ich wähle AfD, damit die Wahrheit weiterhin ausgesprochen werden darf. Nur mit ausgesprochenen Wahrheiten können auch die anstehenden Probleme gelöst werden.
    Ich wähle AfD, damit gehypte Minderheiten nicht die Mehrheit der Steuerzahler mit ihren „Problemen und ihrer Art zu leben“ weiter gängeln und ausnehmen können – und damit immer mehr Chaos auslösen.
    Ich wähle AfD, weil ich will, dass man sich wieder auf Recht und Gesetz, Polizei und Justiz verlassen kann und nicht verlassen ist.
    Ich wähle AfD, weil mit Steuergeldverschwendung, Filz, Abzockerei, hoher Kriminalität und Masseninvasion kulturfremder Assogranten endlich Schluss sein muss.
    Ich wähle AfD, damit die Sicherheit im öffentlichen Raum, auf Straßen und Plätzen, in Bahnen und Bussen wiederhergestellt/gewährleistet wird…auch nachts.
    Ich wähle AfD, damit Merkel nicht einfach so weitermachen kann und ihre Machenschaften“ justiziabel beleuchtet“ werden.

  32. Zu den netten, italienischen Gastarbeitern, an die die Baby- Boomer sich gerne zurückerinnern: Ich bezweifel nicht, dass diese Menschen nett waren und sind. ABER: Im Rückblick betrachtet waren sie der erste Schritt hin zum großen Austausch. Erst wurden Italiener und Portugiesen geholt. Mit den Italienern hatte man zuver zusammen gekämpft (Itaka= italienischer Kamerad… wobei mein Opa mir immer erzählt hatte, dass die Italiener ne ziemlich miese Kampfmoral hatten, aber egal 😉 ). Insofern war die Akzeptanz des deutschen Volkes da. Italiener, Griechen und Portugiesen sind südeuropäische Völker. Hatte man sich an diesen Anblick gewöhnt, wurden nach und nach die Türken reingelassen. Das Overton Fenster hinsichtlich der Akzeptanz von Fremden seitens der Deutschen wurde nun noch weiter verschoben. Was wir seit 2015 erleben ist der finale Akt des großen Austauschs und ja, es begann mit den italienischen Gastarbeitern. Natürlich gab es noch viele Zwischenschritte, dass soviele Deutsche jetzt schon Neger als „normal“ in der Gesellschaft akzeptieren hat viel mit medialer Konditionierung zu tun.

  33. @ Babieca 26. August 2017 at 13:03
    Die EU-Ausländer die hier Steuern zahlen sind mehrheitlich bestens integriert, dürfen aber nicht wählen. Muslime die sich mehrheitlich – auch auf Geheiss von Erdogan – partout nicht integrieren wollen bekommen aber einen deutschen Pass und das Wahlrecht nachgeschmissen. Diese Tatsache zeigt einen Bruch im deutschen Denken: die Verächter Deutschlands werden hofiert, die EU-Ausländer die hier länger gut integriert leben werden übel diskriminiert. Das auch zum Nachtteil der deutschen Urbevölkerung. Mir ist z.B. die Forderung nach einer deutschen Bringschuld nie eingefallen. Das ist typisch Neger und mohammedanisch.
    Was mich am meisten wundert ist die Tatsache dass der deutsche Otto Normalverdiener im Alter von einer winzigen Rente leben muss, während „Geduldeten“ (= Illegalen) ein Arbeitsleben lang nur herumlungern und von Helferhelfterkreisen ab dem 18en Lebensjahr sogar in das Sozialsystem integriert werden müssen, damit sie sich hier nicht holen was denen zusteht (lauf Entwicklungsminister Müller (CSU)) . Dabei fallen monatliche Kosten an die ein Vielfaches einer Durchschnittsrente sind. Diese Finanzmittel werden von deutschen (?) Volksverträtern wie Herr Scholz aus Steuermitteln entwendet. Die Arbeiter der SBZ haben sich Juni 1953 geweigert sich noch länger kujonieren zu lassen und einen Volksaufstand veranstaltet, während hier die von der DGB/SPD sedierten Massen der Werktätigen sich das alles gefallen lassen!
    Wenn ich wählen dürfte, würde ich die Blockparteien – wegen deren Unzurechnungsfähigkeit – NICHT wählen können, mir bliebe nur die AfD. Nicht die AfD ist EU-Ausländer feindlich, die die mich diskriminieren sind die Linke, Rotz-grün, die SPD, die CDSU und die FDP. Auch das ZK der EUdSSR zu Brüssel hat die EU-Freizügigkeit zur Invasion von ethnischen Hausierern und Landstreichern zweckentfremdet. Die EU ist zu einer Posse verkommen.

  34. Auch die Truppe wird AFD wählen. Die feigen Lamettahengste eher nicht, aber die meisten anderen sicher! Es rumort gewaltig! Das dem KSK 2* kurz hintereinander heftig in die Eier getreten wurde (1. die Party und 2. der Steko) kam auch bei den anderen Einheiten gar nicht gut an. Mit der ganzen Vorgeschichte, bzw. den Vorgeschichten, den Rüpeleien der Leyen, den ständigen Erniedrigungen, dem Weibergedöns, etc., hat sich bei der Truppe eine kräftige Wut gegen die Regierung und was damit zusammenhängt zusammengebraut.

  35. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 26. August 2017 at 12:09
    Aus dem aktuellen Podcast des „Sprechenden Hosenanzugs“:
    Und dort, vor Ort, Fluchtursachen
    zu bekämpfen; gegebenenfalls auch legale Möglichkeiten zu eröffnen, Arbeitsmöglichkeiten
    in Europa zu bekommen, aber nicht die Illegalität zu fördern.
    Die Sonnenkönigin will Europa mit „legalen“ Negern fluten …
    Deshalb AfD wählen!
    __________________________________________

    Ob legal oder illegal – zurück damit nach Senegal !

  36. Ich wurde 1960 in einer südwestdeutschen Uni-Großstadt geboren. Die Gastarbeiter damals stammten aus Italien, Spanien und Jugoslawien. Mit diesen Leuten gab es nie Probleme. Wir waren noch rein deutsche Schulklassen, teilweise recht groß mit bis zu 40 Schülern. Es war eine sehr unbeschwerte Zeit, in der auch die Wirtschaft boomte. Mit der 68ern bemerkte man einen deutlichen Linksdrall, das waren die schleichenden Anfänge vom heutigen Chaos. Ich erlebte als 8-jähriger die ersten Gewalt-Demos von linken Studenten in der Innenstadt, zum ersten Mal kamen hier Wasserwerfer zum Einsatz. Die Polizei allerdings knüppelte noch so richtig rein und sorgte wieder für Ordnung. AfD am 24. September, sonst nichts!

  37. Ich wähle A f D:
    Aus voller Überzeugung und aus Liebe und Stolz
    zu meinem Vaterland!

    Weil Deutschland eine moderne Bundeswehr bekommen muss,
    um Deutschland wieder verteidigungsfähig zu machen, um nicht
    irgendwelchen Ideologien und Mächten ausgeliefert zu sein, und nicht
    wie politisch gewollt, die Bundeswehr verteidigungsunfähig macht, um sie
    der Lächerlichkeit Preis zu geben.

    Das hat die Bundeswehr wahrlich nicht verdient!
    Im Gegenteil, wer sein Leben für seine Bevölkerung einsetzt,
    hat Hochachtung und Anerkennung verdient ……
    Unsere Politiker sollten sich schämen!

    Ich wähle die A f D:
    Damit die Bundeswehr wieder ein anerkannter und verantwortungsvoller
    Teil unserer Gesellschaft wird …. und sie durch die Politik und Öffentlichkeit dementsprechend
    auch geachtet und unterstützt wird …….

    A f D wählen!
    Die noch Einzige Alternative für Deutschland.

    Gott schütze unser Vaterland!

  38. Die grundsätzliche Fähigkeit und Bereitschaft, Dinge trotz persönlichem Mißfallen hinzunehmen mag ein Wert sein. Der politisch korrekt überdehnte Begriff der Toleranz aber nicht. Sie ist eine Haltung die eingenommen werden kann, aber eben kein Wert an sich. Heute wird uns eine falsche Toleranz aufgezwungen und der Begriff damit „entwertet“.

  39. …weil ich als Europäer keinem arabisch-afrikanischem (islamischem) Lynchmob zum Fraß vorgeworfen werden will. Politiker der Kartell-Parteien, die ernsthaft behaupten, daß wir uns an den Terror gewöhnen müssten, haben nicht mehr alle Tassen im Schrank. Die brauchen professionelle Hilfe, am besten vom Psychiater und dann ab in die Zwangsjacke.

  40. Fritz72
    Der Lernerfolg wird sich bei dieser Klientel nicht so schnell einstellen
    Nicht vergessen: diese Herschaften verdienen ein Beamtengehalt fürs Märchenerzählen

    sie geben vor, an Übernatürliche Wesen zu glauben und davon an nur die einzig wahren.
    Also ganz schwere Fälle von Faktenresistenz

  41. Die Kriegsmacht muß vorrangig der Landesverteidigung dienen

    Niemand geringeres als Aristoteles höchst selbst betont in seiner Staatskunst die Wichtigkeit einer hinreichenden Kriegsmacht für einen jeden Staat: „der fünfte die Soldaten, der genauso unentbehrlich ist wie die andern, wenn man nicht jedem Angreifer unterliegen will. Denn ein Staat, der seiner Natur nach zur Sklaverei gemacht ist, ist es unter keinen Umständen wert, ein Staat zu heißen. Der Staat genügt sich selbst, der Sklave aber nicht.“ Die gegenwärtig herrschenden Parteiengecken tun aber das genaue Gegenteil, denn sie verringern sowohl die Truppenzahl als auch deren schwere Bewaffnung und haben dazu noch die Wehrpflicht abgeschafft, was die Aushebungen und Ergänzungen des Heeres im Kriege erheblich erschwert und zudem die Anwerbung von Söldnern für teures Geld nötig macht; dieses Geld fehlt natürlich dann bei der Bewaffnung. Neben dieser zahlenmäßigen Schwächung ist auch die ideell-funktionelle Abwendung von der Landesverteidigung für den Geist des Heeres höchst verderblich.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.