Ob die SPD-Politikerin Aydan Özuguz (
Ob die SPD-Politikerin Aydan Özuguz ("Eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar") von ihm schon mal gehört hat? Johann Wolfgang von Goethe.
Print Friendly, PDF & Email

Von JÖRG K. | Ich wurde 1959 in Kahla (Thüringen) geboren, unschwer zu erkennen, gehöre ich nicht zur jungen Generation. Im November werde ich zum dritten Mal Opa und ich bin so stolz auf unsere vier Kinder und bald drei Enkel!

Und das können alle Großeltern und Eltern in diesem großartigen Land sein. Meine Eltern brachten mir einfache Dinge und Verhaltensregeln, wie Hilfsbreitschaft, gegenseitige Achtung, Höflichkeit, Bescheidenheit, Pünktlichkeit und so banal erscheinende Worte wie Danke und Bitte bei. Ich werde ihnen für diese Erziehung immer dankbar sein.

Anzeige

Goethes Faust gehörte zu meiner Schulzeit zur Pflichtliteratur, ob das heute noch so ist, weiß ich nicht. Wenn ich heute dieses Buch aufschlage und diese Zeilen (Fausts letzte Worte) lese, wird mir noch mehr bewusst, was in Deutschland passiert:

Ein Sumpf zieht am Gebirge hin,
Verpestet alles schon Errungene;
Den faulen Pfuhl auch abzuziehn,
Das Letzte wär‘ das Höchsterrungene.
Eröffn‘ ich Räume vielen Millionen,
Nicht sicher zwar, doch tätig-frei zu wohnen.
Grün das Gefilde, fruchtbar; Mensch und Herde
Sogleich behaglich auf der neusten Erde,
Gleich angesiedelt an des Hügels Kraft,
Den aufgewälzt kühn-emsige Völkerschaft.
Im Innern hier ein paradiesisch Land,
Da rase draußen Flut bis auf zum Rand,
Und wie sie nascht, gewaltsam einzuschießen,
Gemeindrang eilt, die Lücke zu verschließen.
Ja! diesem Sinne bin ich ganz ergeben,
Das ist der Weisheit letzter Schluß:
Nur der verdient sich Freiheit wie das Leben,
Der täglich sie erobern muß.
Und so verbringt, umrungen von Gefahr,
Hier Kindheit, Mann und Greis sein tüchtig Jahr.
Solch ein Gewimmel möcht‘ ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.
Zum Augenblicke dürft‘ ich sagen:
Verweile doch, du bist so schön!
Es kann die Spur von meinen Erdetagen
Nicht in äonen untergehn. –
Im Vorgefühl von solchem hohen Glück
Genieß‘ ich jetzt den höchsten Augenblick.

Dieses Meisterwerk deutscher Literatur kann kein normaler(!) Mensch als spezifische deutsche Kultur nur diesseits der deutschen Sprache abtun. Aydan Özoguz soll bei ihrer Meinung bleiben, dass es keine deutsche Kultur – jenseits der deutschen Sprache gibt. Sehr ungewollte Dame, damit beleidigen Sie nicht nur mich, nicht nur unser Volk, Sie beleidigen alle Menschen dieser Erde, die nach Erkenntnis streben und sich als Vorbilder in diesem Streben (nachweislich und offenbar nicht ohne Grund) deutsche Wissenschaftler, Philosophen, Mathematiker, Künstler und, und, und, freiwillig auserwählt haben. Sie sollten sich irgendwo ins anatolische Gebirge verziehen und Ihre weitreichenden Erkenntnisse (die osmanische Kultur betreffend, denn eine andere ist für Sie ohnehin wohl nicht von Bedeutung), Ziegen oder wem auch immer vermitteln!

Wir wurden zu DDR-Zeiten von greisen Möchtegernkommunisten hinters Licht geführt. Ich erkannte, dass das Gleiche seit Jahren wieder passiert. Nur diesmal sind es kapitalhörige, machtgeile, vom Volk ebenso entrückte Dummschwätzer, die ihrem „Selbsterhaltungstrieb“ alles, aber auch wirklich alles unterordnen! Für „Otto Normalverbraucher“ ist es also völlig irrelevant, wer ihn über den Tisch zieht, es kommt nur auf das Maß des Betruges und der Manipulation an. Dass das jedoch auf solche perverse Art, mit solcher Kaltschnäuzigkeit und in solchem Ausmaß durchgezogen wird und dass sich kaum ein Deutscher dagegen wehrt, ist unglaublich („Wir sind das Volk“ hatten wir schon mal).

Ich will, dass…

Ich will, dass alle Kinder in Geborgenheit, Sicherheit, mit gleichen Bildungschancen und ohne Zukunftsangst aufwachsen. Ich will, dass wir wieder stolz darauf sind, DEUTSCHE zu sein! Und bei „Gott“, das können wir“.

Ich will, dass kommende Generationen ohne die Pflicht der Kollektivschuld an diesem unsäglichen Krieg aufwachsen, die man uns inzwischen in der vierten und fünften Generation aufbürdet. Ich will, dass die Verantwortlichen für die derzeitigen Zustände in Deutschland zur Rechenschaft gezogen werden.

Ich will, dass die deutschen Tugenden wieder anerzogen und gepflegt werden und dass der Gebrauch der Ellenbogen unseren Kindern nicht als erste Bürgerpflicht schon als Kleinkind eingetrichtert wird. Ich will, dass die Familie wieder als das respektiert wird, was sie ist, nämlich die kleinste Zelle der Gesellschaft (wenngleich das, zugegebenermaßen, schon wegen der vulgärmaterialistischen Gesellschaft nicht funktionieren kann, aber man kann es ja versuchen).

Ich will Mitbestimmung und dass der Staat für das Volk und nicht umgekehrt ist. Für Alle Diktatoren und die, die nicht fähig sind, ihren „Eiweißcomputer“ hoch zu booten – Volksentscheid!

Aus diesen und noch viel mehr Gründen gehört meine Stimme definitiv der AFD!

PS: Liebe Mitbürger, ich weiß nicht, ob jemand meine, die Ausführungen eines „Otto Normalverbrauchers“ überhaupt liest und wenn, müssen Sie ja nicht meiner Meinung sein, aber wenn doch, dann sage ich Euch: Wacht endlich auf, verlangt Antworten und lasst Euch nicht durch blödsinnige TV- und Mediengehirnwäsche am Denken hindern! Wir sind es unseren Vorfahren und unseren Nachkommen nichts Weniger als schuldig!


(Wählen Sie auch die AfD? Dann schreiben Sie uns warum! Die besten Einsendungen wird PI-NEWS hier veröffentlichen. Mails unter Betreff: „Warum ich die AfD wähle!“ schicken Sie bitte an: info@pi-news.net)

71 KOMMENTARE

  1. Ein Goethe-Wort zur Zeit: „Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.“

  2. @fritz72

    Ein Goethe-Wort zur Zeit: „Niemand ist mehr Sklave (Q53:10), als der sich für frei hält, OHNE es zu sein (Q9:29).“

    Glückliche Sklaven sind die S C H L I M M S T E N Feinde der Demokratie

  3. Ich bin etwa im selben Alter und auch aus Thüringen.
    Ja wir hatten noch Goethe oder Heinrich Mann „der Untertan“, wir hatten noch Physik, Chemie, Biologie… nix konnte man abwählen, tauschen oder wie hier in Bayern mein Nachbarskind mit einen Kuchen in der Prüfung backen um seinen Hauptschulabschluß zu gewinnen. Auch hatten wir keinen 6 als Note sondern die 5 als schlechsteste.
    Wer heute aus der Hauptschule geht kennt alle Religionen und Goethe nur aus dem Kino.

  4. Ein großes Kompliment für Ihre Ausführungen. Ich selbst möchte noch ausführen. Meine Großeltern haben den Krieg aktiv erlebt. Nach dem Krieg haben sie unter schrecklichen Entbehrungen dieses Land wieder aufgebaut. Sie haben sich keinen Luxus erlaubt unter dem Hinweis…“ihr sollt es einmal besser haben …“ Das es uns heute gut geht haben wir unseren Eltern und Großeltern zu verdanken. Wie danken wir es Ihnen? Plündern die mühsam aufgebauten Sozialkassen für einen Mob, lassen unsere „Alten“ ohne Geld und Sicherheit in kleinen Bruchbuden oder Alterseinrichtungen vergammeln. Diejenigen die es einmal besser haben sollten wird immer mehr genommen und können sich alt und krank werden nicht mehr leisten.
    Dank der deutschen Politik für diese großartige Leistung

  5. Jörg K.,
    danke für den Text.
    Stimmt alles.
    Nur der Weckruf an die Mirbürger wird wohl ungehört bleiben.
    Leider gibt es in unserem Land noch zuviele die am betreuten Denken teilnehmen und wohl erst aufwachen werden wenn sie selbst zu „Erlebenden“ werden, doch dann wird es, fürchte ich, leider zu spät sein.

  6. Diese Goethe-Worte wurden zu DDR-Zeiten als Vision einer künftiger (kommunistischen) Gesellschaft gedeutet.
    Heutzutage behaupten nicht wenige Mossis, dass sich Goethe auf seine alten Tage zum Islam bekannt haben soll („Goethe war Muslim“)
    Der arme Goethe, jede Ideologie versucht ihn zu kapern! Warum machen die das alle, wenn es keine deutsche Kultur gibt?

  7. @Pedo Muh.
    Nachtrag:

    Qur’an 9:29 ist das letztes Wort.

    Es(d.h. allah 40/2) ruft zum Krieg gegen Juden & Christen auf,
    die NICHT an Allah glauben.

    ‚… This is the final word. It calls for Muslims to make war on the Peopole of the Book (Bibel)
    who do NOT believe in the religion of truth, Islam.

    9:29 ‚Make war on those who have received the Scriptures but do not believe …
    (arabisch: ‚Qatel‘ = Fight to kill) http://corpus.quran.com/translation.jsp?chapter=9&verse=29

    … der Satz „The do not forbid (nicht verbieten)…“ meint dass sie nicht Sharia Gesetz akzeptieren …‘ https://quran.com/5/48 ‚… We (in Rolyal plural) prescribed a law and a method.‘ -> a complete way of life!

    (‚The Sira: Life of Mohammed, Bill Warner‘, Page 4 of 67)

  8. Ein Land ohne Nationalhymne ist kein echtes Land!
    .
    Ich will endlich das wir Deutschen unsere echte und volle Nationalhymne wieder bekommen und nicht diese derzeitige kastrierte Missgeburt von Fragment.
    .
    Ein Land ohne Hymne ist kein echtes Land!
    .
    .
    Das Lied der Deutschen – Deutsche Nationalhymne – Das Deutschlandlied
    .
    https://youtu.be/i6N0IJ_qa_w
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    AfD aus Liebe zu Deutschland..
    .
    AfD für die Sicherheit unserer dt. Familien…
    .
    AfD für eine deutsche Zukunft ….. (ohne Merkel und ihre Schergen!!!)

  9. „Ob die SPD-Politikerin Aydan Özuguz (‚Eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar‘) von ihm schon mal gehört hat? Johann Wolfgang von Goethe.“

    🙁 ISLAMISCHER KULTUR-IMPERIALISMUS,
    GOETHE SEI TÜRKE BZW. MOSLEM GEWESEN:

    „Gottes ist der Orient! Goethe war Muslim.“ Beweis
    uni-protokolle.de › Foren-Übersicht › Philosophie-Forum
    24.07.2006
    Goethe und der Islam: Goethe sagte zum Ende seines Lebens: «Es ist gar viel Dummes in den Satzungen der Kirche.» (Eckermann, 11.3.1832)

    War Goethe ein Moslem? « Muslimwelt
    muslimwelt.wordpress.com/2008/01/06/war-goethe-ein-moslem/
    06.01.2008 – „Schon als 23jähriger pries Johann Wolfgang von Goethe den Propheten Mohammed. … Gedichte, die zeigen, dass Goethe ein Moslem war…“

    🙁 Prof. Katharina Mommsen – „Goethe war ein Moslem“ – YouTube

    „Liebe oder Unterwerfung: Zwangskonvertierung ! Goethe wird zu …“
    liebe-oder-unterwerfung.blogspot.com/…/zwangskonvertierung-goethe-wird-zu.html
    15.01.2010 – „Glaub ich aus Mosleminen-Pflicht. Das ist wohl eindeutig und mehr gibt es dazu wohl kaum zu sagen. Goethe war wohl Muslim. Wer hätte das …“

  10. Pedo Muhammad 31. August 2017 at 11:31

    AfD – Dr. Frauke Petry: „Merkel hat den ideologischen Horizont der ehem. DDR nie verlassen“

    Nein, sie hat aber den Endsieg errungen und den Klassenfeind übernommen!

  11. Hallo, ich mal wieder.
    Ich schließe mich dem Beitrag zu 100% an.
    Und alles muss verteidigt werden. Unsere Werte, unser Recht; unsere Kultur und unser Land.
    Wir sind bereits im Krieg gegen alle Politik, die Deutschland und Europa abschaffen will, und gehen die südlichen Invasoren auf ihrem Kreuzzug.
    Deshalb immer wieder aufklären, aufklären, aufklären …….
    Und wenn es sein muss, kämpfen mit aller erforderlichen Härte.

    Rabbitcop

  12. Zu Chemnitz:

    Werden da tatsächlich kritische facebook Einträge gelöscht? Wie kann das sein das sich das trotzdem nicht herumspricht?

    Lese gerade den anonymous Bericht. Bin ziemlich schockiert, auch wenn ich weiß das es inzwischen Alltag ist.

  13. OT – Leckerbissen, der Britte Douglas Murray wird hier befragt ueber „die Selbstmord Europa’s“ (English)

    https://www.youtube.com/watch?v=UHBzmSFPY6I

    Interviewer ist Tom Staal, eine sehr gut in Holland integrierter witzige Deutsche der fuer Geenstijl („kein Stil“) arbeitet, eine Art PI-News, aber mit mehr Titten. Und weil Geenstijl schon laenger existiert (seit den Mord auf Pim Fortuyn) und weil wir in Holland ein Mediensystem haben dessen Zugang bestimmt wird durch den Umfang der Mitgliedergruppe statt Staatsfernsehen, haben die Geenstijl „populisten“ auch guter Zugang zur Niederlaendischen Massenmedien (Powned.tv). Ausserdem wird Geenstijl gedeckt von groessten Niederlaendischen Zeitung de Telegraaf. PI-News kann nur davon traeumen unterstuzt zu werden von zB die Welt.

    Hier Tom Staal im Niederlaendischen Parlament mit Niederlaendische Politiker ueber die EU:

    https://www.youtube.com/watch?v=ndNpuNFxBnE

    Es muss gesagt werden das die niederlaendische Politiker von links bis rechts gut umgehen mit die freche Leute von Geenstijl: einfach zurueck Spass machen und zurueck witzeln.

  14. Tomaat 31. August 2017 at 11:48

    Geenstijl.nl ist Klasse. Stekel (wo ist der eigentlich abgeblieben?) hatte mich vor einigen Jahren darauf aufmerksam gemacht. Ich freue mich immer, daß bei PI so viele aus NL kommentieren. Marnix gehört m.E. auch dazu.

    Bedankt!

  15. Tagebuch – Der Untergang
    http://tagebuch-ht.weebly.com/

    Ich wähle natürlich AfD.
    Nur die AfD ist hier vertrauenswürdig. Von Beginn der Flüchtlingskrise an hat sie vor den Folgen und Effekten gewarnt und ihre Prophezeiungen sind fast in Gänze eingetreten. Nur die AfD will die Grenzen schützen und Flüchtlinge in Massen abschieben. Nur mit der AfD bekommen wir eine direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild. Nur mit der AfD bleiben uns unsere Kultur, unsere Traditionen und unsere Sprache erhalten. Nur mit der AfD bleibt Deutschland ein christlich-abendländisches Land.

  16. johann 31. August 2017 at 11:50

    5 verletzte Beamte
    Mann beißt Polizisten bei Einsatz in Neuköllner Moschee

    Daß sich die Völkerscharen aus der 3./4./islamischen Welt vornehmlich durch beißen, spucken, schlagen, treten, messern, töten, vergewaltigen, rauben, schlicht durch simple Bestialität als einzige Kernkompetenz auszeichnen, bestätigt sich jeden Tag aufs Neue.

  17. @Jörg K.
    Ein sehr guter Beitrag! Ein sehr guter!
    Sie haben mir als „Wessi“ wieder einmal bewiesen, wie gut, wie richtig es war, wie schön es ist, dass damals H.Kohl die Gunst der Stunde genutzt hat und wir nun wieder alle zusammen in diesem herrlichen Land Deutschland leben dürfen. Besonders freue ich mich darüber, wie Sie unsere kulturelle Vergangenheit in allen Bereichen hervorheben und auch zitieren! Wir alle werden am 24.September 2017 zusammenstehen und das tun, was unsere Bürgerpflicht ist, wenn die schädlichen Hasardeure der Blockparteien unser Land zerstören. Die widerlichen Fäuste dieser Protagonisten der wilden Zerstörungswut haben Sie ja deutlich beschrieben…und die Trümmer, die sie dabei hinterlassen. Wir, die Kleinen Davids gegen die da oben. Das kann nur heißen: AfD wählen und versuchen zu retten, was zu retten ist! Widerstand ist nicht mehr nur eine Option, sondern ist Pflicht! Wer die Blockparteien wählt, wählt die Zerstörung Deutschlands!
    https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/der-wunschtraum-von-der-integration/

  18. @ Emmerich 31. August 2017 at 11:14

    Es reicht vollkommen, wenn man AfD wählt, um den Altparteien einen Denkzettel zu verpassen, man mal etwas Neues/Anderes oder ein „kleineres Übel“ wählen möchte. Denn Überzeugungsarbeit kann Jahre dauern. Also Leute, verlangt beim Agitieren nicht zuviel von den Menschen! Fragt doch mal, ob die Welt unterginge, wenn man mal unkonventionell wählen würde.

  19. Es gibt sicher auch ein paar Orientalen, die ein Auge oder Ohr für unsere Kulturen und Künste haben, generell ist meine Beobachtung aber, daß die Masse dieser Menschen nicht mal den Ansatzes eines Gespürs für diese uns umgebenden Dinge haben. Weder unsere Eigenarten, noch die Landschaften, die Musik, die Malerei, die Bildhauerei, die Literatur, etc. pp. All das sehen diese Menschen nicht, nehmen es nicht mal wahr.
    Asiaten sind mehr und mehr in unserer Klassik zuhause, aus den Konzertsälen und Museen nicht mehr wegzudenken. Habe ich in der Weimarer Ecke zu tun, bin ich immer im Goethe-Haus und bin immer unter Mengen von Asiaten. Orientalen und Afrikaner? Seltenst.
    Mit diesem Hintergrund wundert es mich nicht, daß diese Frau keine spezifisch deutsche Kultur erkennen kann.

  20. Um bei Goethes Faust zu bleiben:

    Merkel, „Du Spottgeburt von Dreck und Feuer“, gehörst entsorgt.

  21. Natürlich kennt Ötzugutz Goethe, jedenfalls vom Namen her. Sie ist ja nicht erst gestern aus Mogadischu eingeflogen.

    Man könnte jetzt sagen: das ist ja das Schlimme…

  22. … Goethes Faust gehörte zu meiner Schulzeit zur Pflichtliteratur

    Analphabet muh. konnte noch nicht einmal seinen Namen schreiben
    Erwarten Sie bitte von der Pflichtlektüre Koran keine schwere Kost wie Goethes Faust

  23. Vielen Dank an den Autor! Sie haben mir aus der Seele gesprochen und meinem Schmerz und meiner Wut Ausdruck gegeben!
    P.S. Fausts letzte Worte! Ich werde sie auswendig lernen (und mich dabei an alte Zeiten erinnern). Alles, wirklich alles liegt darin!

  24. @ Babieca 31. August 2017 at 11:59

    Buntesprädikant Gauck hat, ausdrücklich, die Leute aus Ellenbogenkulturen, hier besonders Neger, abgesegnet:

    Gauck auf Malta, Ende April 2015
    Diese Menschen haben ganz viel Energie, sonst hätten sie es nicht bis hierher geschafft. Brauchen wir nicht viele von diesen Menschen, obwohl sie nach unserem Grundgesetz nicht asylberechtigt sind? Ich glaube, viele brauchen wir.
    https://www.youtube.com/watch?v=bDeAjfcqvWo

  25. Ich wähle AfD weil, es den, von den Pfaffen beschriebenen Teufel nicht gibt, aber ein noch größeres Ungeheuer, Bestie, Monster, Scheusal, und, und und in Berlin gibt, das von von eine Horde gefährlicher Irrer umgeben ist und gehuldigt wird, sehe ich nur die AfD, die den Kampf mit dieser Bande aufnehmen und gewinnen kann.
    Wählt AfD!!!

  26. President Macron („Makroenchen“) wird bei den Populisten gerne weggesetzt als the bellboy von Rothschildt.

    Ist das so? Wieso hat er dann als erster mit allen Egards Putin empfangen? Wieso kann er gut mit Trump?

    Hier der Hammer:

    https://www.geenstijl.nl/5138331/allah_staatsvijand_nummer_1/#comments

    Macron: „C’est l’islam, stupide!“

    http://www.elsevierweekblad.nl/buitenland/achtergrond/2017/08/macron-er-is-een-verband-tussen-islam-en-terrorisme-536632/

    Zum ersten Mal hat Macron zugegeben das es einen Zusammenhang gibt zwischen der Terrorismus under Islam.

    Das heisst nicht das er jetzt einen Kreuzfaht gegen der Islam anfangen wird aber ein Zugestaendniss ist es schon.

  27. Also die Behauptung, das Goethe ein Muslim war paßt nicht zum Charakter dieses Freidenkers. Er war Freimauer!

  28. VeNeReA 31. August 2017 at 12:07 like! – thumps up

    .

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168163109/Deutlicher-Anstieg-der-Attacken-auf-Fluechtlinge-in-Brandenburg.html

    Von April bis Juni dieses Jahres registrierte die Polizei 70 Straftaten. Bei den meisten Delikten ermitteln die Behörden wegen gefährlicher Körperverletzungen, Bedrohungen, Volksverhetzungen, Beleidigungen, Sachbeschädigungen und Verwenden von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen. <<

    Wieviel Attacken gabs in der Zeit von "Flüchtlingen" auf Deutsche?

    http://www.bild.de/regional/berlin/razzia/gegen-guerilla-nation-rocker-in-berlin-53041904.bild.html

    Die Opfer sollen ihrerseits das Feuer erwidert haben. Damals wurden Rocker-Mitglieder der muslimischen Bruderschaft verhaftet. Sie sollen auch enge Kontakte zu arabischen Großfamilien haben.

  29. @Maria-Bernhardine 31. August 2017 at 11:36

    Nein, Goethe war kein Moslem. Er war immer wieder ein Schwärmer (gerade in jungen Jahren), der seiner Begeisterung immer wieder in Schriftform Ausdruck verlieh, und immer wieder zurück auf den Boden des tatsächlichen fand. In späten Jahren hat er immer wieder mit der Motivation des Divan kokettiert, aber das war sicher nur Show, Marketing. Sein Wissen und seine Erfahrungen zum real existierenden Mohammedanismus waren auf jeden Fall äußerst beschränkt…
    Außerdem hat Goethe so viel geschrieben, so viele Meinungen gehabt und verworfen, so viel Geschäftssinn und Interesse am Eigennutz gehabt, daß man diesem Mann wirklich alles an Weltbildern unterstellen kann.

  30. Wenn ich mich an frühere Zeiten mal erinnern darf. Mit früher gehen wir mal „nur“ 23 Jahre zurück. Alles hatte seine Ordnung. Wirtschaftlich so wie auch im Bildungs und Sicherheitsaspekt. Es gab noch keine Sendungen die dem Normalbürger als Nazi hinstellten und der Arbeiter war noch etwas Wert. Eine Wohnung war bezahlbar und die Post wurde noch von Leuten die Deutsch sprachen und vorschriftsmäßige Dienstkleidung trugen zugestellt. Es gab wenig Probleme mit „Ausländern“ und sie passten sich eher an, als die heutige Generation.
    Wirklich integriert waren zwar genau genommen auch nicht viel, aber es kam eben weniger der Moslem durch. Moscheen waren überschaubar und wurden meist als türkischer Kulturverein getarnt.
    Trotzdem schlurfte schon die eine oder andere Gehsackträgerin durch KIK und Aldi…
    Schon damals habe ich mich gefragt, ob die nichts besseres zum Anziehen haben.

    Eigentlich war das Land vor 25 Jahren noch gut auszuhalten. Mit der langsamen Privatisierung von staatlichen Betrieben und die Einführung des Euros zusammen mit der politischen Korrektheit ging das Land dann bergab. Hartz 4 kam 2004 quasi über Nacht genau wie die Merkel 2005. Es haben sich viele darüber gewundert, aber konnten wenig dagegen setzen. Deutschland wurde 2002 zum Selbstbedienungsladen anderer angeschlossenen Euro Länder und Sicherheit so wie damals die DM einsuggerierte war beim Euro zu KEINEM Zeitpunkt beständig. viele Betriebe mussten aufgrund der Europolitik ihren Laden dicht machen. Familien zerstritten sich und ganze Existenzen landeten auf dem MÜLL.

    Es wurden Moscheen bewilligt, Energie wurde durch private Anbieter immer teurer, die Bildung in deutschen Schulen gingen aufgrund des hohen Ausländeranteils in die Knie. Der Bundestag wurde durch STASI vergangenheitler erweitert – Die Lehrer, Polizei und auch Priester wurden zur Handlanger der Politik. Die Zahl der Kirchenaustritte wurden mehr, wir wurden verraten und verkauft. Es zogen plötzlich gestalten in den Bundestag ein die man früher eingesperrt hätte und da fragt man sich doch zu Recht wie geht dieser Wahnsinn noch weiter?

    Wir sind Nazi und daran wird sich mit dieser Altregierung nichts ändern. Ab 2013 war es dann soweit. Damit wurde dem Deutschen sein Recht auf öffentliche Meinung verboten. Medien wurde allesamt gleichgeschaltet und jeder der etwas dagegen einzubringen hatte, war ein Feind der Republik.
    Ab 2013 ging es immer weiter bergab mit allem. Die Politik stopfte sich die Taschen voll und der Lohn der „Normalos“ wurde zu Allmosen. Hartz 4 kam jeden Asyl und Sozialbetrüger wie gerufen und mit der Einläutung Sturm auf Europa hat Deutschland bis heute sein eigentliches deutsch sein verloren. Die fleißigen „Bürger“ werden um ihren harmlosen Diesel betrogen und die Handwerker die diesen für ihre Berufsausübung benutzen aufgrund von unsinnigen Umweltvorgaben bei Kältemittel (R134a bzw. R404a) um ihre berufliche Existenz gebracht. Dazu könnte ich auch einiges schreiben…

    Wir wissen NICHT ob wann und wie eine Besserstellung durch die AfD erfolgen wird, wir wissen nur, die AfD setzt sich dafür ein, dass es eine Besserstellung des Deutschen VOLKES und seine Achse den DEUTSCHEN Mittelstand gibt.

    Für mich gibt es deshalb nur EINE wählbare Partei – AfD

  31. Sehr schöner Beitrag. Ich bin voll bei Ihnen. Komme auch aus der ehemaligen DDR und bin 1951 geboren. Wir wissen also beide, wovon wir reden und was in diesem Land seit Jahren passiert. Wir können am besten vergleichen, was damals war und was heute ist. Uns braucht keiner ein X vor ein U vormachen. Deshalb wähle ich am 24.9. die AfD, damit diese unselige Person hoffentlich entsorgt wird und nie wieder auftaucht.

  32. CDU buhlt um Russlanddeutsche – „Gegen verzerrtes Medienbild“

    https://de.sputniknews.com/politik/20170831317245185-russlanddeutsche-in-der-cdu/

    Die CDU entdeckt in der heißen Wahlkampfphase die Russlanddeutschen neu für sich. Dahinter steckt die Angst, wie bei vielen Landtagswahlen 2016 auch bei der Bundestagswahl die traditionellen CDU-Wähler an die Konkurrenz zu verlieren. Jetzt wurde bei der CDU in Baden-Württemberg ein Landesnetzwerk Spätaussiedler und Heimkehrer gegründet…..ALLES LESEN !!!!

    Peter kommentiert

    Die Russlanddeutschen können zwar verzeihen, aber sie vergessen niemals.

    Merkel hat die Beziehungen zu Russland total an die Wand gefahren.

    Zudem wissen viele Russlanddeutsche aus schmerzlicher Erfahrung, was es bedeutet, islamistischen Spinnern keine Grenzen zu setzen.

    Marcus kommentiert

    Die Merkel soll nen Abflug machen. Die will keiner mehr sehen. Die macht einen nur noch agressiv.

    Die blöde Kuh redet ständig von einem Deutschland, das es mittlerweile schon nicht mehr gibt. Deutschland ist der Abfalleimer der Welt, wo jeder hinkommen kann, der will.

    Früher haben die Menschen für ihr eigenes Land gekämpft. Heute rennen sie alle nach Deutschland und heulen: „Ich werde politisch verfolgt….Aber von wem: NUR VON USA UND NATO !!!!

    Die Wahlen sind nur Show, damit die Bürger meinen, dass sie Mitspracherecht haben und das Maul halten.

    Weg mit dem Weibsbild…… Pfui !!!

    Beo kommentiert

    Man kann nur hoffen, dass die Russlanddeutschen dieser Rattenfängerin nicht auf den Leim gehen!

    Die Arroganz dieser Dame und ihrer Berater ist kaum zu überbieten

    Immer neue Sanktionen gegen die Russische Föderation unterstützen aber die Menschen aus diesem Kulturkreis für ihren Erfolg gewinnen wollen.

  33. FT

    ANKARA. Die Integrationsbeauftragte der türkischen Regierung, die Türkisch-Deutsche Ingrid Müller (Sozialdemokratische Partei der Türkei), hat die Existenz einer türkischen Kultur bestritten. Eine spezifisch türkische Kultur sei jenseits der Sprache „schlicht nicht identifizierbar“, schrieb Müller in einem Gastbeitrag für die Zeitung Hürriyet. „Schon historisch haben eher regionale Kulturen, haben Einwanderung und Vielfalt unsere Geschichte geprägt. Globalisierung und Pluralisierung von Lebenswelten führen zu einer weiteren Vervielfältigung von Vielfalt.“

    Auch wenn es manchen zu kompliziert sei, sei die Türkei vielfältig. „Diese kulturelle Vielfalt ist auch anstrengend, aber sie macht die Stärke unserer Nation als eine offene Gesellschaft aus. Die Beschwörung einer Leitkultur schafft dagegen nicht Gemeinsamkeit, sondern grenzt aus. Sie gießt Öl ins Feuer, um sich selbst daran zu wärmen.“

    Man könne Einwanderern keine Anpassung an eine vermeintlich tradierte Mehrheitskultur verordnen, warnte die Politikerin. Auch dürfe man ihnen nicht unterstellen, sie benötigten Nachhilfeunterricht, weil sie außerhalb des hiesigen Wertesystems stünden. Um Vielfalt und „ein gemeinsames Wir“ erfolgreich zu gestalten, brauche es keine Leitkultur, sondern „einen Gesellschaftsvertrag mit den Werten der türkischen Verfassung als Fundament und gleichen Chancen auf Teilhabe als Ziel“, schlug Müller vor.

    Die Integrationsbeauftragte Ingrid Müller verschwand am folgenden Tag spurlos aus Ankara und wurde nie mehr gesehen. Die türkische Regierung betonte ihren Bürgern gegenüber ihr größtes Bedauern angesichts der missverständlichen Aussagen eines ehemaligen Regierungsmitgliedes. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan versicherte vor dem türkischen Parlament hoch und heilig, dass eine derartige dreiste Beleidigung des stolzen türkischen Volkes durch eine respektlose Ausländerin niemals wieder geschehen werde. Das Amt der Integrationsbeauftragten wurde ersatzlos abgeschafft.

    (für die Textvorlage danke ich der Jungen Freiheit: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/oezoguz-es-gibt-keine-spezifisch-deutsche-kultur/)

  34. http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Das-sind-die-Gewinner-des-TV-Duells

    In der Vorabbefragung der Zuschauer waren die Sympathien zwischen den Parteien ungleich verteilt. Bezogen auf die Wahlberechtigten und nach Alter, Geschlecht, Bildung und Ost/West gewichtet war die größte Gruppe mit 45,6 Prozent AfD Wähler, während die nicht im Studio vertretenen Großparteien CDU/CSU auf 3,6 Prozent, die SPD auf 5,5 Prozent kamen. Die vier kleinen Parteien erhielten folgende Wertung: Linke 7,2 Prozent, Grüne 4,6 Prozent, FDP 18,5 Prozent; noch unentschlossen waren 14,9 Prozent. Insgesamt 0,1 Prozent gaben, an, eine andere Partei zu wählen oder gar nicht wählen zu gehen.

    Welche Themen sind für die Zuschauer am wichtigsten?

    Die Flüchtlings- und Asylpolitik lag mit 45,2 Prozent deutlich vor allen anderen Themen. Auf den Plätzen folgten Innere Sicherheit; Kriminalität und Terrorismus (17,7%), Soziale Gerechtigkeit (11,6%) und Bildung (7,5 %).
    Von den im Anschluss an die Debatte befragten 2200 Zuschauern, sahen 39,5 Prozent Christian Lindner vorne. Auf Platz 2 wurde Alice Weidel (30,6 Prozent) gewählt, während Katrin Göring-Eckardt mit 11,1 Prozent noch hinter Katja Kipping (11,8 Prozent) abgeschlagen waren. Lediglich 7,1 Prozent sahen keinen Gewinner in der Debatte zwischen den vier Spitzenkandidaten.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/bundestagswahl-2017-sat-1-talk-mit-claus-strunz-populisten-beim-speed-dating-a-1162768.html

    Populismus und Dauererregung als Talktechnik:

    In einer Sendung der ARD-Talkerin Sandra Maischberger zum Thema Rechtspopulismus Ende letzten Jahres hatte Strunz erklärt: „Populismus ist das Viagra einer erschlafften Demokratie.“ Ob der Moderator vor der Sat.1-Sendung blaue Pillen eingeworfen hat, ist nicht bekannt, auf jeden Fall absolvierte er seine Sendung im höchstmöglichen Erregungszustand, um die von ihm unterstellte diskursive Dysfunktion der deutschen Mediendemokratie zu beheben.

    ttps://www.welt.de/politik/deutschland/article168162896/Bei-Christian-Lindner-geraet-die-AfD-Kandidatin-ins-Schwaermen.html

    <<<SAT1 hat sehr schlecht recherchiert. Die Krankenschwester Dana Lützkendorf ist Mitglied bei den Linken. Natürlich stimmt sie bei der Abstimmung für die Linken.<<<

    <<<Leider war die "unabhängige" Krankenschwester als Mitglied der Linken in Berlin doch nicht ganz so unabhängig. Und Strunz hat sich mit seinem Gekläffe gegen Weidel als das Gegenteil von unabhängig erwiesen. Fazit : Trash TV auf Öff- R. Niveau <<<

    <<<Frau Weidel ist im Abstand die Intelligenteste und auch die Schönste, was bei Politikern-innen selten gleichzeitig der Fall ist.<<

  35. Vielen Dank für diesen Beitrag er spricht mir sprichwörtlich aus dem Herzen. Aus Kahla am Fusse der Leuchtenburg, ich lebte selbst 2 Jahre in Kahla und mein Grossvater ist da geboren schöner Ort an der Saale.
    Was besonders ist an Kahla es leben noch viele normale Menschen dort nicht wie im nahen Jena.
    Links rot dumm versifft. Kleiner Nachsatz zum Text wir wurden damals auch 6 Tage die Woche unterrichtet, was wohl zweierlei Vorteil brachte mehr Geburten da die Eltern am Samstag Zeit hatten, und mehr Bildung. Ich kann bis auf den Staatsbürgerkunde Unterricht in meinen 80 igern nichts schlechtes finden am Bildungswesen Physik Mathe Chemie Deutsch. Wenn ich das heute sehe packt mich das nackte Grausen. Wir mussten wegen der Krebserkrankung meiner Frau das schöne Kahla verlassen. Die Schulnedizin hatte sie schon vor einem Jahr aufgegeben. Schöne Grüsse an Jörg K nach Thüringen Kahla aus Südamerika

  36. @ Eduardo 31. August 2017 at 13:07

    Hier ging beim Einkopieren des Textes in das Kommentarfenster leider ein Absatz unter:

    … schlug Müller vor.

    Die Integrationsbeauftragte Ingrid Müller …“

    Ach, Leute von PI-News, bringt doch wenigstens die Vorschaufunktion zurück, wenn es bei der Korrekturfunktion zu viele technische Probleme gibt!

  37. Beifall, so ist es, wir geben es an unsere Kinder weiter, das ist die Pflicht von Eltern und Großeltern. Danke für den Beitrag, sie sprechen mir aus dem Herzen

  38. Danke Jörg K.
    Dein Beitrag spricht mir aus der Seele. Bin Ursachse mit langer Ahnenreihe und stehe zu meiner Heimat. Wir müssen diese für unsere Kinder, Enkel und alle Nachfahren erhalten und sichern gegen die Invasoren aus dem „Morgenland“!

  39. Babieca 31. August 2017 at 11:59

    johann 31. August 2017 at 11:50

    5 verletzte Beamte
    Mann beißt Polizisten bei Einsatz in Neuköllner Moschee
    =====================
    kann man da nicht ein schild anbringen
    „vorsicht, beißender bückbeter“

  40. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 31. August 2017 at 11:13
    Warum ich nicht die Sozen wähle …

    http://www.n-tv.de/politik/Gabriel-verliert-den-Glauben-an-den-Sieg-article20010109.html
    ——————————
    Herr Gabriel hat nie an den Sieg von Herrn Chulz geglaubt.
    Er hat, da er sich mehr um die Familie kümmern musste, sich
    für den Posten Außenminister entschieden… so was geht in der
    SPD ja recht schnell…
    Wenn sich Herr Gabriel wieder mehr der Familie widmen mag,
    also nach der Bundestagswahl, also, wenn Herr Chulz wieder
    (s)ein Heil in der EU sucht, DANN
    wird er wieder Kanzler sein wollen… aber erst, wenn Mutti
    tot ist… 🙂

  41. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 31. August 2017 at 11:13
    Warum ich nicht die Sozen wähle …

    http://www.n-tv.de/politik/Gabriel-verliert-den-Glauben-an-den-Sieg-article20010109.html
    ——————————
    Herr Gabriel hat nie an den Sieg von Herrn Chulz geglaubt.
    Er hat, da er sich mehr um die Familie kümmern musste, sich
    für den Posten Außenminister entschieden… so was geht in der
    SPD ja recht schnell…
    Wenn sich Herr Gabriel wieder mehr der Familie widmen mag,
    also nach der Bundestagswahl, also, wenn Herr Chulz wieder
    (s)ein Heil in der EU sucht, DANN
    wird er wieder Kanzler sein wollen… aber erst, wenn Mutti
    tot ist… 🙂

  42. Prima geschrieben alles und sehr relevantes Zitat von Goethe!
    Bleibt eigentlich nichts mehr uebrig zu sagen darueberhinaus.

  43. Das ist eine wunderbare Replik auf die unverschämte (nicht dumme!) Aussage von Frau Özoguz! Besser kann man nicht den Beweis führen, dass es sehr wohl eine deutsche Kultur gibt – obwohl das eigentlich nicht notwendig ist – nicht nur an den Stellen, an denen der Autor es explizit tut, sondern auch in Passagen, in denen es nur zwischen den Zeilen durchschimmert.

    Ich wurde 1959 in Kahla (Thüringen) geboren

    In der gleichen Ära weit südwestlich auf der anderen Seite des Maschendrahtzauns geboren, war das bei mir genauso:

    Meine Eltern brachten mir einfache Dinge und Verhaltensregeln, wie Hilfsbreitschaft, gegenseitige Achtung, Höflichkeit, Bescheidenheit, Pünktlichkeit und so banal erscheinende Worte wie Danke und Bitte bei.

    Das ist so vertraut! Das Wesentliche – also das, was unser deutsches Wesen ausmacht – hat problemlos auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs weitergelebt. Genau gleich! Nur die politisch- ideologische Oberfläche war anders. Belangloser Dreck.

    Und niemand sollte denken, unsere Gutmenschen-Landsleute wären anders. In dem Punkt sind sie wie wir. Natürlich nerven sie, natürlich können sie sogar gefährlich sein, aber auch wir dachten damals, die Kommunisten – einschließlich der „DDR-ler“ – wären gefährlich, und ein Szenario, in dem wir uns als feindliche Armeen gegenübergestanden hätten und tatsächlich lebensgefährlich füreinander geworden wären, ist ohne Weiteres denkbar.

    Aber das Wesentliche war gleich, das Wesentliche ist immer noch gleich und dieses Wesentliche wird überleben, während Politik kommt und geht. Es wird überleben, solange es Deutsche gibt – biologische Deutsche wohlgemerkt, nicht Menschen mit einem bestimmten Papier oder demokratischer Gesinnung oder Grundgesetztreue oder Treue zu sonst irgendeinem Konstrukt.

    Dieses uns eigene Wesen ist der Quell unserer Kultur, und obwohl man natürlich voreingenommen ist, weil man das Eigene besser kennt, glaube ich, das unsere Kultur auch ganz objektiv betrachtet, wunderschön ist und großen Tiefgang hat.

    Kultur ist der Ausdruck eines Volkes, so wie ein Kunstwerk der Ausdruck eines Individuums ist. Es gibt – wie der Autor erwähnt – weltweit viele Menschen, die die deutsche Kultur hoch achten. Das ist erfreulich (allerdings gibt es Leute, die das ganz und gar nicht finden!) und umgekehrt können wir auch andere Kulturen achten. Aber schaffen können diese spezielle Kultur nur wir.

    Frau Özoguz‘ Aussage ist übrigens kein typisches Türkengequatsche!

    Mehmet Normaltürke sagt das nicht! Er sagt vielleicht „Ischfiggdeinemudda“, er rammt einem vielleicht ein Messer in den Bauch, aber er sagt nicht: „Eine spezische deutsche Kultur kann ich jenseits der Sprache nicht ausmachen.“, er sagt das auch nicht mit primitiveren Worten und er denkt das auch nicht. Nicht unbedingt, weil er die deutsche Kultur kennt und schätzt, sondern in erster Linie, weil IHN DAS NICHT interessiert.

    Sie ist zwar Türkin und hat als solche in einer deutschen Regierung nichts verloren (gleichgültig, welches Papier auf sie ausgestellt ist), aber sie hat das nicht deswegen gesagt, weil sie Türkin ist, sondern deswegen, weil sie Mitglied der Bundesregierung – und damit Handlangerin der feindseligen NWO-Elite – ist, die uns zunächst kulturell und dann auch biologisch vom Angesicht der Erde tilgen will.

    Das ist alt. Sehr alt.

    Wer möchte, kann sich dieses Propagandaplakat ansehen, mit dem die Amerikaner in den ersten Weltkrieg gehetzt wurden, und sein Augenmerk auf die Aufschrift auf der Keule richten – es ist die deutsche Schreibweise! Oder auch dieses Propagandaplakat – wobei die 3 K vermutlich auf einer gewissen Ebene kein Zufall sind.

  44. @ Fakten 31. August 2017 at 12:43

    ICH glaube es ja nicht, aber die Nichtskönner, die Moslems!

  45. @ Nuada 31. August 2017 at 16:28
    „Das ist alt. Sehr alt.“
    –———-
    Benjamin Disraeli zur „Deutschen Revolution“(9. Februar 1871)

    Obwohl Großbritannien am Deutsch Französischen Krieg von 1870/71 unbeteiligt war, beschreibt Disraeli die Bedeutung dieser Ereignisse für die Stellung Großbritanniens und Deutschlands in Europa wie folgt:

    „Das Gleichgewicht der Macht ist völlig zerstört worden und das Land, das am meisten darunter
    leidet und das die Auswirkungen dieses großen Wandels am meisten spürt ist England.“

    Hier der ganze Text:
    http://germanhistorydocs.ghi-dc.org/pdf/deu/602_Disraeli%20zur%20Deut%20Revolu_182.pdf

  46. AfD ist eine Antimainstream Partei. Das gefällt mir

    Ich kann die Visagen von CDU, SPD, Die Linke (SED), B90/Grüne-Politfratzen etc. nicht mehr sehen und wenn sie labern, dann erzählen sie nur den genormten Misst, bis zum Erbrechen.
    Bei AfD Politikern werden keine politisch korrekte Sprachkrücken verwendet, man redet meistens im Klartext.

    Das Entdeutschen Deutschlands und biologische Enteuropäisierung unseren Kontinents durch eine kleine, bornierte Kaste der deutschen- und sog. EU-Politikern, muss gestoppt werden, ansonsten droht Krieg. Wir werden wieder von Slawen befreit werden müssen. Die wissen, wie man sich dem Islamimperialismus entgegenstellt.
    Darum ist östlich der dt. Grenze, so ein Antiislamwiderstand andauernd vorhanden, weil dies auf das Geschichtliche zurückführt. Der Osmane hat kein Fortschritt mit sich in seine europäischen Kolonien gebracht außer Versklavung, Aberglaube, Unterjochung, Bakschischmentalität, technischen u. kulturellen Rückstand und Krankheiten. Nicht durch Politik, sondern militärisch wurden die Osmanen und damit Scharia, aus Europa vertrieben. Leider, nicht gründlich geschlagen, weil Bismarck am Berliner Kongress, die Russen vor Konstantinopel gestoppt hat. Was nur bestätigt, dass dt. Außenpolitik immer katastrophal war u. ist.

  47. Sehr geehrter Jörg K., besten Dank für Ihre Zeilen, meine absolute Hochachtung! Auch ich habe mit Jahrgang ’57 und als gelernter DDR-Bürger, geboren im damaligen Bezirk Potsdam, einen ähnlichen Erfahrungshorizont. Alle Ihre Aussagen “ Ich will…“ finden Sie Eins zu Eins auch in der persönlichen Vorstellung des Direktkandidaten der AfD für unseren Wahlkreis. Alles Gute und uns Allen viel Erfolg am 24.09.!

Comments are closed.