Am Anfang der
Am Anfang der "Flüchtlingskrise" sah man Bahnhofsklatscherinnen wie diese noch recht häufig. Heute, zwei Jahre danach, ist die Realität der Naivität gewichen.
Print Friendly, PDF & Email

Von JÖRG B. | Liest man Texte über das Asylantenproblem, findet man zwei Seiten. Die einen meinen, das wäre alles nicht so schlimm oder behaupten sogar, das wäre für die Blutauffrischung ja ganz gut, und die anderen verfallen langsam in Panik. Logisch und naturwissenschaftlich begründet ist bei beiden nichts, die Argumente kommen nur aus dem Bauch.

Als Naturwissenschaftler mit profundem Wissen in Paläontologie und Evolutionsbiologie sehe ich die Zuwanderung allerdings wohlbegründet mit großer Sorge. Man kennt nämlich sowohl aus der Erd- wie in der Menschheitsgeschichte, wie sich Invasionen auswirken.

Anzeige

Zuerst die Biologie: Es gibt ein Gesetz in der Biologie, das besagt, daß eine an ihre ökologische Nische angepaßte Art nicht durch eine neu entstehende Art ausgelöscht werden kann, da diese sich erst an die Nische anpassen müßte – was nicht geht, weil diese bereits besetzt ist. So betrachtet könnte uns also niemand unsere Nische hier streitig machen.

Aggressive Einwanderung

Es gibt aber eine Ausnahme von dieser Regel, und das ist die Zuwanderung. Lebt eine Art (oder auch eine ganze Faunengemeinschaft) in ökologischem Gleichgewicht miteinander und wandern dann von außen Fremde ein oder werden eingeschleppt, kann sich das einheimische Leben gegen sie nicht wehren. Die neuen Feinde werden nämlich nicht als solche wahrgenommen, die einheimische Fauna stirbt aus, die Neuen übernehmen ihre Nischen. Dies ist in der Erdgeschichte viele Male geschehen, in der Regel durch Kontinentalverschiebungen, Sinken des Meeresspiegels und ist unter anderem auch der Grund, warum es mit Ausnahme des Opossums keine Beuteltiere in Südamerika gibt. Die spezifisch südamerikanische Fauna hatte gegen die aggressiv aus Nordamerika einwandernden Räuber beim Zusammenwachsen von Süd- und Nordamerika nicht den Hauch einer Chance.

Kommt einem das – wenn man nur einzelne Begriffe austauscht – nicht bekannt vor?

Es gibt aber noch einen anderen – ebenfalls biologischen – Aspekt der Sache, wobei ich beim menschlichen Tier bin; ein Umstand, der nur zu gern ausgeblendet wird und der damit zu tun hat, wie groß der Anteil der hormongesteuerten Instinkte am Verhalten des Homo sapiens ist. Unsere Art ist nicht sehr alt, die Zivilisation noch jünger und das, was man heute als zivilisiertes Verhalten bezeichnet, ist gerade mal 250 Jahre alt. Auf dem Begriff »Dekadenz« möchte ich dabei gar nicht herumreiten, denn der führt in die Irre. Viel wichtiger ist die Frage, auf was unsere ganze Existenz seit etwa 600 Millionen Jahren – da spielen 250 Jahre europäischer Zivilisation keine Rolle – gründet. Es ist ausschließlich die Fortpflanzung, das heißt, die Produktion der nächsten Generation und der Arterhalt. Dies steckt ganz tief in unseren Genen und läßt sich auch durch Umerziehung nur übertünchen, jedoch nicht auslöschen.

Die  Instinkte der Bahnhofsklatscherinnen

Die Mechanismen der Fortpflanzung sind altbekannt: Ein paarungsbereites weibliches Exemplar sucht sich das bestmögliche männliche Exemplar derselben Art und produziert mit diesem den bestmöglichen Nachwuchs. Dies ist keineswegs eine bewußte, sondern eine vom Instinkt gesteuerte Handlung. Das vom weiblichen Exemplar ausgesuchte männliche Exemplar sorgt dafür, daß Mutter und Kind und damit seine weitergegebenen Gene den maximalen Schutz erhalten. Frauen sind schon deshalb aus rein biologischen Gründen als Verteidiger ungeeignet, weil sie auch jederzeit von den Invasoren befruchtet werden können und dadurch ihre Gene genauso weitergeben wie mit dem Einheimischen. Wobei der Invasor, der sich als stärker herausgestellt hat, für die Fortpflanzung sogar deutlich attraktiver ist als der lokale Verlierer. Der weibliche Anreiz, das »Heimatrevier« zu schützen, ist damit automatisch viel geringer ausgeprägt als bei Männern (soviel als Erklärung des Versagens weiblicher »Verteidigungsminister«).

Und damit kommen wir zur menschlichen Geschichte und den garantiert nicht logisch, sondern rein instinktmäßig durchgeführten Massenmorden an Männern. Der letzte Fall in Europa ist noch gar nicht so lange her und fand in Bosnien statt. Auch wenn die Zivilisation dieses Verhalten scheußlich findet, ist es ganz natürlich. Warum die Frauen von Massenmorden nie betroffen sind, stand schon im letzten Absatz: Die Frauen werden sich nämlich – wieder ganz unbewußt – für die übriggebliebenen Eroberer und Mörder entscheiden, es bleibt ihnen ja auch gar nichts anderes übrig, da sie instinktiv ihre eigenen Gene weitergeben müssen.

Deshalb bin ich beunruhigt; und zwar nicht aus irgendwelchen diffusen Gefühlen, sondern weil ich ganz klar sehe, was auf uns zukommt. Es ist völlig gleichgültig, woher die Schar viriler Männer kommt, die zu Hundertausenden ins Land strömen. Ich weiß nur, daß ich als weißer Mann gefährdet bin und mich gegen sie wehren muß, um mich und meine Verwandtschaft zu schützen. Da ich mich nicht mehr mit Speer, Pfeil und Bogen, Armbrust oder Flinte gegen die Invasion zur Wehr setzen kann, muß ich wenigstens die einzige Partei wählen, die sich traut, etwas dagegen zu sagen. Deshalb wähle ich AfD. Die anderen Gründe für die AfD wie Euro, GEZ und der Kampf gegen den Gender-Schwachsinn unterstütze ich auch, sie sind für mich aber nur Nebengeplänkel im Kampf ums Überleben.

Aber: Die Bahnhofsklatscherinnen verhalten sich ganz instinktgemäß. Das kann man so festhalten.


(Wählen Sie auch die AfD? Dann schreiben Sie uns warum! Die besten Einsendungen wird PI-NEWS hier veröffentlichen. Mails unter Betreff: „Warum ich die AfD wähle!“ schicken Sie bitte an: info@pi-news.net)

166 KOMMENTARE

  1. AfD = das beste Mittel gegen einen Rückfall, der auf fatale Weise an die Dreißigerjahre erinnert!

  2. Oh.
    Dann bin ich wohl ein Mann im falschen Körper.
    Ab morgen male ich mir Schnauzbart, stutz die Frise und geh wie n Kerl.
    Und nenne mich Derdelder……
    Und wehe, irgendjemand lacht, dann wähle ich die Grünen.

  3. Sehr schönes Plädoyer dafür den Jung-Männerüberschuss aus der Dritten Welt schnellst möglich wieder in die Herkunftsländer zu entsorgen. Ich frage mich ja, ob sich diese Kanzler-Psychopathin und ihr Teddy-schmeissender Anhang auch nur ansatzweise bewusst sind was sie hier getan haben?

    Wenn wir eines hier nicht brauchen dann sind es Verteilungskämpfe um das jeweils andere Geschlecht. Das Hereinlassen von mindestens über einer Million Jungmänner und die damit verbundene Änderung der Bevölkerungszusammensetzung kommt einem Verbrechen gleich.

  4. ZUM ARTIKELFOTO:

    Die beiden Tussis im Vordergrund u.
    die eine rechts im Bild, sind bereits
    Fake-Deutsche orientalischer Herkunft!

  5. Es kommt zu den oben genannten Aspekten noch ein weiterer hinzu: Heiratsverbote! Die islamischen Weibchen dürfen sich nicht von Ungläubigen begatten lassen. Es findet keine Durchmischung, sondern eine Verdrängung statt.

  6. Für unsere Kultur trifft es zu, dass sich die Weibchen die Männer aussuchen. Im Islam hingegen, bestimmen die Väter, wer mit wem seine Gene mischt. Cousinenehen sind dabei eher die Regel als die Ausnahme.

  7. Gut, dass ich neben meinem Wahlverhalten auch noch Armbrust und Flinte habe! 😉
    Nur mit dem Kreuz bei den Blauen kann man die kriminellen und primitiven Primaten leider nicht stoppen!

  8. „Da ich mich nicht mehr mit Speer, Pfeil und Bogen, Armbrust oder Flinte gegen die Invasion zur Wehr setzen kann, wähle ich AFD“

    Selber zur Wehr setzen kann ich schon, wähle trotzdem AFD!

  9. @ Cendrillon 2. September 2017 at 12:20

    MERKEL & BÜTTEL WISSEN
    GENAU, WAS SIE TUN!

    BUNTESPRÄDIKANT GAUCK LÜFTETE
    BEREITS ENDE APRIL 2015, AUF MALTA,
    DEN REGIERUNGSPLAN HIN ZUR
    ELLENBOGEN-GESELLSCHAFT;
    UMRINGT VON NEGERN:

    „Diese Menschen haben ganz viel Energie,
    sonst hätten sie es nicht bis hierher geschafft.
    Brauchen wir nicht viele davon, obwohl sie
    – nach unserem Grundgesetz –
    nicht asylberechtigt sind?
    Ich glaube, viele brauchen wir.“
    https://www.youtube.com/watch?v=bDeAjfcqvWo
    (rd. 1 Min. Gesamtlänge)

  10. Die AfD muss jetzt in den Schlagabtausch Modus wechseln Einer gegen Alle, damit noch 3-4% von den vielen Unentschlossen ins AfD Lager gezogen werden. 15% am Ende ist schon mal gut.
    UWE Junge hat soeben den Anfang gemacht. Mit dieser Rede toppte er sogar Höcke. Muss man neidlos anerkennen.

    Top Rede : https://www.youtube.com/watch?v=wIr-6VPYgvc

  11. Wieder so ein Klasse – Artikel! Fazit: Wir sollten uns mit unserer AfD nicht nur gegen die Invasoren wenden, sondern auch gegen eigene geile Weibchen, die sich mit der Pille im Bauch und der Abtreibungsklinik in der Nähe unter die sogenannten Männer kulturfremder Herkunft legen.

  12. Leider bekommen nicht nur linksgrüne Willkommensputen die Quittung.
    Sollte doch mal eine darunter sein, danach immer daran denken:

    „Deutschland verändert sich und ich freu mich drauf“ (Kathrin Göring)

  13. Korrekte, wissenschaftlich begründete Argumentation. Einen Bruch in der Evolution kann und wird es niemals geben. Nur, wie kann man dieses logische Wissen den Betroffenen vermitteln?

  14. Es gibt sie noch, die aufrechten Unternehmen in Deutschland:

    WEIL ER AUS SYRIEN KOMMT? FLÜCHTLING DARF NICHT INS FITNESS-STUDIO!
    Herford – Es klingt wie ein schlechter Scherz: Der Syrer Ghemken Mohammad (18) und sein Dolmetscher, der Deutsch-Libanese Hussein Jaber (26), bekamen im „EuroFit“ in Herford jetzt knallhart Hausverbot.

    Eigentlich wollte der Flüchtling, der mit 17 Jahren nach Deutschland kam, weil er vor dem Krieg in seinem Land floh, nur Anschluss finden.

    In dem Fitness-Studio, das er zu diesem Zweck auswählte, wurden ihm allerdings von Anfang an Steine in den Weg gelegt: Zuerst fehlte eine EC-Karte, wie Mohammad gegenüber dem Westfalen-Blatt erzählt. Als er die besorgt hatte, wurde zusätzlich ein Ausweis verlangt.

    Einen Monat später bekam er den von der Ausländerbehörde, von der er anerkannt wurde, ausgestellt. Doch auch damit klappte es nicht! Das Problem: „EuroFit“ wollte einen Plastikausweis. Es verging ein weiterer Monat.

    Mit dem neuen Ausweis versuchte Mohammad wieder, eine Mitgliedschaft zu beantragen. Mit dabei war auch Dolmetscher und Freund Jaber, der selbst Mitglied in dem Fitness-Studio war. Ihm erklärten sie schließlich, dass die Deutschkenntnisse des jungen Flüchtlings zu schlecht seien und lehnten den Antrag daher ab.

    Als der 18-Jährige mit einer Verantwortlichen sprach, warf die ihm Unglaubliches vor: „Sie hat mir gesagt, dass ich aus Syrien komme, aus dem Krieg, und sie wollen hier keinen Krieg. Es gibt hier junge Frauen und sie möchte keine Probleme mit denen haben.“

    Zutritt hätte er nur bekommen, wenn er mit seinem Freund, der in Deutschland geboren wurde, ins Fitness-Studio geht. Am Ende bekamen allerdings beide Hausverbot. „EuroFit“ wirft Mohammad und seinem Dolmetscher „arglistige Täuschung“ vor.

    Während der Flüchtling bei der Anmeldung angeblich kaum Deutsch sprechen konnte, hatte er in einem Interview mit der Zeitung kaum Probleme, sich zu verständigen.

    „Offenbar will uns irgendjemand schaden“, erklärt eine Sprecherin des Fitness-Studios. Dort sollen mehrere Hundert syrische Kunden trainieren. „Aber nur zehn zahlen ihren Beitrag.“ „EuroFit“ sei ein Unternehmen und keine soziale Einrichtung, wird die Frau beim Westfalen-Blatt zitiert.

    Von ähnlichen Problemen erzählt auch ein pensionierter Lehrer, der einen ehemaligen Deutsch-Schüler bei dem Fitness-Studio anmelden wollte. Erst habe man ihm einen Vertrag gegeben, dann wurde dieser vor dem ersten Training widerrufen.

    „Ich habe damit gedroht, zur Zeitung zu gehen, wenn man mir nicht den Grund für die Annullierung nennt. Daraufhin wurde der junge Mann aufgenommen.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/fluechtling-hausverbot-eurofit-herford-fitness-studio-syrien-mitgliedschaft-vertrag-327310#article

    Da fragt die Lügenpresse noch doof „WEIL ER AUS SYRIEN KOMMT?“, obwohl sie die Frage selbst in ihrem Artikel beantworten.

    Der Syrer bekam Hausverbot, weil
    1. Deutschkenntnisse des jungen Flüchtlings zu schlecht seien
    2. sie hier keinen Krieg wollen. Es gibt hier junge Frauen und sie möchte keine Probleme mit denen haben.“
    3. Letztendlich bekamen beide Syrer Hausverbot wegen „arglistige Täuschung“.
    4. Dort sollen mehrere Hundert syrische Kunden trainieren. „Aber nur zehn zahlen ihren Beitrag.“ „EuroFit“ sei ein Unternehmen und keine soziale Einrichtung,
    5. das gestörte Segelohr-Flieger-Gesicht des Syreres, dem sieht man schon an, dass er nicht mehr alle Tassen im Schrank hat, und nur Probleme machen wird.

    Wieviele Antworten braucht die Lügenpresse noch für ihre dumme Fragen…???

  15. @ crimekalender 2. September 2017 at 12:26

    IST IHR BLICK DENN SCHON SO
    AN FREMDGESICHTER GEWÖHNT?
    BITTE SCHAUEN SIE GENAU HIN!

    Die beiden schwarzäugigen
    Tussis im Vordergrund u.
    die Dunkle rechts im Bild, sind doch
    Fake-Deutsche fremder Herkunft!

  16. „invasive Arten“….. MÜSSEN bekämpft werden..
    .
    Es geht ums ÜBERLEBEN!
    .
    Die Natur ist ein Spiegelbild unteres Gesellschaft unseres Landes
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Der Wald ist voll
    .
    Angst vor „invasiven Arten“:
    .
    Die EU will unerwünschte fremde Tiere und Pflanzen ausrotten.
    .
    Sie haben sich an Bootsrümpfe geklammert oder sich in der Fracht versteckt. Sie sind aus botanischen Gärten ausgebüxt oder wurden absichtlich in Teichen ausgesetzt: Viele botanische und zoologische Einwanderer breiten sich in Europa erfolgreich aus. Manche machen dabei Ärger. Die Beifuß-Ambrosie aus Nordamerika löst Allergien aus. Die Asiatische Hornisse vertilgt heimische Bienen und Wespen. Die Zebramuschel aus dem Schwarzmeer-Raum verstopft Rohre und Ventile in Wasserwerken, Schleusen und Turbinen. Bioinvasoren, so schätzt eine von der EU in Auftrag gegebene Studie, richten jedes Jahr Schäden von mindestens zwölf Milliarden Euro an.

    http://www.focus.de/wissen/natur/report-der-wald-ist-voll_id_3618062.html

  17. Maria-Bernhardine 2. September 2017 at 12:30

    „Diese Menschen haben ganz viel Energie,
    sonst hätten sie es nicht bis hierher geschafft.
    Brauchen wir nicht viele davon, obwohl sie
    – nach unserem Grundgesetz –
    nicht asylberechtigt sind?
    Ich glaube, viele brauchen wir.“
    https://www.youtube.com/watch?v=bDeAjfcqvWo
    (rd. 1 Min. Gesamtlänge)

    Das hat diese Geistesikone schon vor 2 Jahren gesagt. Heute würde das kein Politiker mehr sagen bzw. sich trauen so etwas zu sagen. AfD wirkt.

  18. Insgesamt weitgehend irrelevant. Das einzige was man dazu eigentlich wissen muss ist, dass die Populationen, aus denen die Zuwanderer her kommen, im Durchschnitt zwischen 15 (Araber) und 30 (Schwarzafrikaner) IQ-Punkte weniger haben als Mitteleuropäer. Aus verschiedenen Gründen ist zudem noch davon auszugehen, dass sich noch die „geringer begabten“ auf den Weg nach Europa machen. Damit wäre die Frage nach Nutzen oder Integrationsfähigkeit beantwortet.
    weiterführende Literatur finden Sie hier:
    https://www.amazon.de/Race-Differences-Intelligence-Richard-Lynn/dp/1593680198/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1504349072&sr=8-1&keywords=race+differences+in+intelligence

  19. Es ist schon wieder passiert!
    .
    ++++++++++++++++++++++++
    .
    Die grausamen, brutalen und blutigen Vergewaltigungen durch Merkels Asyl-Gäste gehen weiter.

    .
    Merkels blutige Opferliste wird immer länger..
    .
    Merkel ist der Beihilfe und Förderung für tausendfachen Mord, Vergewaltigung, Messer-Straftaten und Raub an der deutschen Bevölkerung angeklagt.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Polizei fahndet nach Täter
    .
    Joggerin wird in Leipzig von Mann brutal vergewaltigt

    Am Donnerstagvormittag wurde eine Joggerin auf ihrer Laufrunde durch den Auenwald, nahe dem Zooschaufenster, Opfer eines Sexualdeliktes. Der Täter konnte fliehen und wird nun polizeilich gesucht.
    Die Frau startete unweit der Emil-Fuchs-Straße und rannte Richtung Rosenthalwiese, am Zooschaufenster vorbei, weiter in Richtung Gohliser Schlösschen und an dem dort in der Nähe gebauten Spielplatz vorbei. Dann folgte sie den Waldwegen Richtung Waldstraße und sah an einer dort gelegenen Hundewiese erstmals ihren späteren Peiniger.
    .
    Joggerin überholt den Mann, dann packt er sie
    .
    Dieser lief etwas langsamer in dieselbe Richtung wie die Frau, so dass sie ihn bald überholte. Kurze Zeit darauf aber bemerkte sie einen Mann hinter sich, der sie auch gleich packte und zu Boden riss. Dieser schlug und trat ihr mehrfach heftig ins Gesicht, zerrte sie vom Weg auf eine Wiese und verging sich dort an ihr, ohne auch nur ein einziges Wort zu sprechen.

    http://www.focus.de/regional/leipzig/polizei-leipzig-joggerin-wird-opfer-eines-sexualdeliktes_id_7543586.html
    .

    Wer CDU, SPD, Grüne wählt …

    will das auch seine Familie, durch Merkels Gäste, abgeschlachtet und vergewaltigt wird..

  20. @ Die Wehr 12:35
    „das gestörte Segelohr-Flieger-Gesicht des Syreres, dem sieht man schon an, dass er nicht mehr alle Tassen im Schrank hat, und nur Probleme machen wird.“

    Das mit den „Tassen im Schrank“ kann man auch gepflegter ausdrücken. Er hat ein Porzellan-Syndrom.

  21. Den Herrn kann man dennoch etwas beruhigen!

    Er hat noch zwei wichtige Aspekte der „Paarungswilligkeit“ vergessen.
    Der eine ist die Intelligenz des Gegenübers und der andere ist die (materielle) Sicherheit, beides meistens zusammen verbunden, das eine selten ohne das andere möglich.

    Als Frau kann ich wirklich sagen: Die sogenannte „körperliche Anziehungskraft“ eines Mannes wird ganz schnell wirkungslos, wenn im Oberstübchen nichts drin ist oder der Primat eine arme, verkrachte Existenz ist.

    Das Experiment dürfen die Herren gern einmal machen. Gibt sich ein Mann bei einer neuen Bekanntschaft als Unternehmer etc. oder Arbeitsloser aus, dann wird er den Unterschied der Frauenreaktionen schnell kennenlernen.

    Auch die Frauen haben noch etwas Hirn wenn es ums Überleben geht! Dies spätestens ab dem 30. Lebensjahr wenn sich die Tollheit der Jugend von allein reguliert.
    Dies ist den Fremden sehr bewusst, kränkt ihr schwaches Ego! Warum werden sonst die weißen Männer alle totgeschlagen!

    Besser A F D wählen!

  22. Hier in München, eine Million Menschen wohnungsmässig highpreisig innerhalb des Rings verdichtet, merkt man noch nicht so viel. Kopftuchfrauen dieser Tage viele unterwegs, wie alle Jahre, aber aus Nahost zum Edelshopping, Gutski Taschen usw. Wenn man nicht S-Bahn fährt, kann man sich hier gut selbst belügen, dass alles beim alten bleibt. Die Medien berichten, dass es überall im Lande genauso gut ist; die Illusion bleibt aufrecht. AFD Plakate am Ungererbad waren gestern alle weggerissen. Im Gründe bleibt nur das Internet, um hi

  23. Bei uns im Städle hängen drei AfD-Plakate auf Bodenhöhe, Kopfhöhe und darüber an einer Straßen-Laterne einer vielbefahreren Straße im Gewerbegebiet/Einkaufszentrum, ohne dass sie jemand beschädigt oder weggerissen hat, dafür umso mehr Alki-Schulz-Plakate der SPD, die mit Edding beschmiert worden sind.

  24. Haremhab 2. September 2017 at 12:04

    Sei schlau, wähle blau.

    Sei dumm wie eine Kuh
    wähle Merkel und die CDU

  25. AKTUELL: Moslems beim Kampfbeten!
    .
    ABER NEIN es gibt keine Islamisierung in Deutschland !

    .
    ERSCHRECKEND WIDERLICH und EKELHAFT
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Moslems beim Kampfbeten!
    .
    Deutschland 2017:
    .
    Opferfest in Halle an der Saale

    .
    https://youtu.be/Bpoy0W2Lt_k

  26. Hatte eben eine interessante Diskussionen mit CDU-SprechblasInnen, die von Tuten und Blasen im Lande keine Ahnung haben.

    Das letzte Aufgebot, das noch an den Endsieg des Merkelismus glaubt. Beim Thema AfD allerdings sehr dünnhäutig!

  27. OT

    Heute morgen Einkauf im Örtchen – erster Wahlstand der Saison: Grüne/Bündnis90. Ausgerechnet die! Komisch… die Leute sahen eigentlich ziemlich normal aus. Da kann man nur in Sinne von James Dean schlussfolgern:

    Denn sie wissen nicht was sie wählen

  28. Gabriel Roeff 2. September 2017 at 12:40

    Egal, womit man sich verteidigt: Man muß aber auch bereit sein, so zuzuschlagen, daß der Gegner keine Chance mehr hat, und andere Schläger Abstand halten.
    Egal, was dem Gegner passiert. das MUß einem sbsolut egal sein. Es geht NICHT anders.

    Wer sich das nicht traut… wird sonst in seinen letzten Sekunden bei Bewußtsein sehen, daß der Gegner sich ALLES traut.
    Ohne jede Hemmung.

    Ich habe Erfahrungen gemacht- und kann hier schreiben.

    Ich ebenso.
    Es nützt die beste und stärkste Waffe nichts, wenn man innerlich nicht bereit dazu ist, diese aus Angst vor den Konsequenzen bzw. vor Verletzungen oder gar Tod des Angreifers einzusetzen (siehe deutsche Polizei).

    Ebenfalls darf man sich niemals darauf verlassen, bei einer Eskalation durch Reden den Streit schon irgendwie zu beenden.

    Schon gar nicht sich von „freundlichen“ Gesten des möglichen Angreifers im Vorfeld irritieren und zähmen lassen. Spätestens bei der ersten harmlosen Frage einer Gruppe nichtdeutscher Personen nach einer Zigarette oder ein Schluck Bier sollten die Alarmglocken schrillen, und beim nicht selten folgenden körperlichen Angriff der Furor Teutonicus im nordischen Menschen erwachen, bis der Angreifer geschlagen, also kampfunfähig am Boden liegt.

    Wenn mich ne Kuffnucke nach Zigaretten, Feuer, Geldwechseln oder anderes fragt, sage ich gleich nervig/wütend nein und entferne mich von dieser Person. Folgt er mir dann, geht die Hand von mir automatisch zur Tasche an die Waffe, da ich dies als Angriff verstehe, und den Furor Teutonicus in mir kann nur noch die sofortige Kehrtwendung des Angreifers stoppen.

  29. Nach Vergewaltigung in Leipzig: Polizei rät Frauen nicht mehr alleine zu joggen

    Nach der brutalen Vergewaltigung einer über 50 Jahre alten Joggerin im Leipziger Rosental ist der Täter noch nicht gefasst. Frauen sollten vorerst nicht mehr alleine laufen gehen, rät die Polizei.

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Nach-Vergewaltigung-in-Leipzig-Polizei-raet-Frauen-nicht-mehr-alleine-zu-joggen
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Deutschland wird sich verändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf“
    Katrin Göring-Eckardt (Grüne Studienabbrechein, ungelernte Nichtsnutzin)

  30. Hormone können aber auch täuschen.

    Diese Frauen werden nämlich von den Fremden nicht den Schutz und die Sicherheit für sich und ihren Nachwuchs bekommen, den sie sich erwarten.

    Die Zuwandernden sind nämlich nicht stärker als die heimischen Männer.
    Im Gegenteil, ganz überwiegend handelt es sich Loser, das ist ja auch der Grund, warum sie ihre Heimatgesellschaften verliessen.

    Lediglich unser, eigentlich für sehr wenige gedachte, Sozialstaat ermöglicht es ihnen überhaupt in unserer Gesellschaft zu überleben.

    Eine Reduktion des Sozialstaat und a) werden die Einheimischen von den Kosten entlastet und b) verlieren die Fremden ihre einzige Existenzgrundlage und können sich wieder vertschüssen.

    Leider ist ein Abbau des Sozialstaats mit den im Bundestags vertretenen Parteien nicht machbar.

    Also wird es keine Reformation geben, sondern nur einen Zusammenbruch.
    Danach werden wieder normale – keine die Natur verzerrende – Verhältnisse herrschen.

    Bis dahin gilt es, sein Geld und Vermögen in Sicherheit zu bringen und gesund zu bleiben.

    Natürlich werden wir siegen, der Stärkere setzt sich immer durch.

  31. Aus der FAZ-Reihe „AfD diffamieren, egal wie dünn die Faktenlage ist“ ein weiterer, nicht mehr als Schmierantenerzeugnis, sondern als Verbrechen zu bezeichnender Artikel:

    „Mutmaßlicher Komplize von Franco A. Mitglied der AfD“

    Dieser Satz ist eine justitiable Lüge: „Bei Ermittlungen gegen eine mutmaßliche rechte Terrorzelle rund um den inhaftierten Oberleutnant Franco A. haben die Fahnder nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ Kontakte zur AfD entdeckt.“

    Kontakte zur AfD bedeutet zur Partei, es bedeutet, das etwas mit Wissen oder Biiligung der Parteileitung passiert.

    Was man eventuell hätte schreiben können (falls es Wahres in Lügengeschichten gibt), dass ein mutmaßlicher Komplize Franco A.’s Mitglied der AfD ist. (Hat man im Falle Beck geschrieben, dass Drogenkartelle Kontakte zu den Grünen haben?)

    Der ganze Artikel ist wieder ein mutmaßlich-wohl-Konjuntiv-Geschmiere, in dem aber die Begriffe „Terrorzelle“ und „AfD“ in Zusammenhang gebracht werden.

  32. Lieber Jörg B., wieder ein Klasse Beitrag zu meiner Lieblingsserie. Die Vergleiche, welche Sie als Beispiel darstellen, sind einfach Naturgesetze und daran kann auch ein gendergerechter rotgrüner linksgerichteter kinderloser Besserwisser nichts ändern. Mir tun die 2 hübschen Mädels auf dem Photo wirklich Leid, ist es Naivität, Unwissenheit oder Lust auf Abendteuer, was sie dazu treibt, die Invasoren zu begrüßen?

  33. Ich wähle AFD, damit diese relativ naiv-islam-ungebildeteten Gutmenschen-Frauen ohne Vergewaltigung und ohne Gewalt ggf. Ihre Rente erleben. Und ihre Kinder nicht fragen „was war denn damals unter Merkel los“??!!

  34. OT

    Dooflandfunk soeben

    Bis zu 100 Millionen Afrikaner könnten sich bedingt durch den Klimawandel auf den Weg nach Europa machen

    Ach? Wenn das sogar schon der regierungstreue Dooflandfunk gemerkt hat…..

    Und wie war das noch?

    Die AfD verbreitet Horrorzahlen von Millionen Afrikaner, die auf dem Weg nach Europa wären

    Ach? Tatsächlich?

  35. Die immer schlechter werdenden Straßenoberflächen in den alten Bundesländern erinnern einen täglich an Merkels DDR. Und das ist nur ein sehr oberflächliches Erkennungszeichen für Merkels Versagen.
    Merkel setzt die Prioritäten falsch und muss daher gestoppt oder zumindest bestmöglich ausgebremst werden.

    AfD, denn wer will sich später für sein dummes Mitläufertum entschuldigen müssen, wenn sie/er überhaupt noch die Gelegenheit dazu bekommt.

  36. Maria-Bernhardine 2. September 2017 at 12:30
    Ganz am Ende des Videos:
    Herr Gauck fragt:
    „Where are you from?“
    Wo kommst/kommen du/sie her?
    Unfassbar!
    Nehmen sie sich mal eine Auszeit, machen sie kostenlosen all inklusive Asylurlaub in Deutschland, egal wo sie herkommen, schön das sie angereist sind?
    Sie möchten Deutschland eines Tages von innen heraus kriegerisch angreifen, kein Problem, kommen sie zum kostenlosen all inklusive Asylurlaub nach Deutschland und schmieden sie in Ruhe ihren Plan, wir vermitteln ihnen auch die Sprach- und Ortskenntnisse, sowie Fitnesstudiotraining für ihren Kampfeinsatz und hier können sie auch die Familie gleich mitbringen, damit sie sich gemeinsam aussuchen, um welches danach zu übernehmen Hab und Gut sie kämpfen, wo kommen sie denn her?

  37. Neueste Wortschöpfung linker Gesellschaftsdesigner: „Flüchtlinge und nicht Nichtgeflüchtete“ Siehe Text unter dem Bild. Nach „denen die schon länger hier leben“ und „Nichtmuslimen“ erfahren wir eine weitere Degradierung auf „Nichtgeflüchtete“. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem wir evtl. wirklich flüchten müssen. Z. B. nach Ungarn, Tschechien, Polen, Litauen etc…
    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/82-000-euro-fuer-goettinger-kulturprojekte-zur-fluechtlingsintegration-8645256.html

  38. Man kann nur hoffen, dass der Musel solche linksgrünen Idiotenweiber (Schande für Deutschland!) vergewaltigt. Leider werden als Folge deren linksgrüner Dummheit immer wieder unschuldige Frauen vom Musel bereichert.

    Nicht nur die Muselpest muss besiegt werden, auch die Dummheit solcher linksgrüner Weiber gehört unter Strafe gestellt.

    Nach deutschem Recht sind die Willkommensklatscher als Verursacher den Opfern gegenüber schadensersatzpflichtig.

  39. Sehr interessanter Beitra. Danke.

    Wir haben nur noch drei Wochen Zeit, um mit der AfD eine patriotische Stimme im Bundestag zu erhalten. Jeder von uns sollte nun einige Gänge hochschalten und im Bekannten und Kollegenkreis für die AfD werben. Ja ich weiß es ist eine Ochsentour, da noch immer viele Menschen politisch nahezu grenzdebil sind und die folkloristischen Alltagserfahrung nicht einordnen können. Jeder, egal ob im Mietshaus oder der Reihenhaussiedlung wohnend, kennt 10% der Mitbewohner welche sich für die AfD aktivieren lassen. Oft fehlt nur ein kleiner rhetorischer Schubser beim Gespräch über dem Gartenzaun oder im Hausflur. Viele Leute trauen sich einfach nicht zur AfD, weil sie durch die tägliche Indoktrination des TV/Radio völlig zermürbt wurden.

    Habe gestern eine ehemalige ältere Nachbarin beim Einkauf getroffen, welche sich bitterlich über den seit Tagen defekten Fahrstuhl und die vielen Müllecken am Haus beklagte. Es wäre mittlerweile nicht mehr ihr Deutschland und auf die kommende Wahl angesprochen meinte sie nur resignierend, einfach nicht mehr hinzugehen. In wenigen Sätzen konnte ich sie von der Wichtigkeit ihrer Stimme pro AfD überzeugen und als wenn es bei ihr einen Schalter umgelegt hätte, wurde sie plötzlich relativ kämpferisch . Sie meinte recht glaubhaft, nun doch mit ihrem Mann zur Wahl zu gehen und die AfD zu wählen. Wieder Zwei zusätzliche Stimmen gewonnen.

    Persönliche und vertrauliche Ansprachen, wirken bei fast allen verunsicherten Bürgern und sind äußerst effektiv. Macht was, tut was, es sind nur noch 3 Wochen.

  40. Oh, Fehler in meinem Post. Erster Satz, letztes Wort. So ist es richtig:
    Neueste Wortschöpfung linker Gesellschaftsdesigner: „Flüchtlinge und Nichtgeflüchtete“ Siehe Text unter dem Bild. Nach „denen die schon länger hier leben“ und „Nichtmuslimen“ erfahren wir eine weitere Degradierung auf „Nichtgeflüchtete“. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem wir evtl. wirklich flüchten müssen. Z. B. nach Ungarn, Tschechien, Polen, Litauen etc…
    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/82-000-euro-fuer-goettinger-kulturprojekte-zur-fluechtlingsintegration-8645256.html

    MOD: Interessantes Fundstück. Ist an die Redaktion weitergeleitet.

  41. Tja, unsere Frauen entscheiden sich – „instinktiv“ -, bald nicht mehr wählen zu dürfen!
    Das hat man nun von der Gleichberechtigung.
    Wieso sind die Straßen nicht voll von, um ihr Leben kämpfende Amazonen?
    Ist es denn wirklich so erstrebenswert, mit 3 weiteren Kühen auf der Weide
    zu stehen, und sich besteigen und melken uns schlagen zu lassen?

  42. Sophia Thomalla wie tief muss man sinken…

    um eine Merkel zu vertreten, die maßgeblich und vorsätzlich an der Vergewaltigung und Tötung tausender deutscher Frauen verantwortlich ist.
    .
    Das ist eine Verhöhnung alle deutschen Vergewaltigungs-Opfer!
    .
    Pfui Teufel.. Das ist Ekelhaft!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Bundestagswahl 2017

    Sophia Thomalla steigt für Merkel in den Wahlkampf ein

    Schon seit fünf Jahren ist Sophia Thomalla CDU-Mitglied. Jetzt wirbt sie offiziell auf Plakaten für Angela Merkel.

    Wie die BILD berichtet, führt die Berliner Schauspielerin ab sofort auf Plakaten Wahlkampf für die Bundeskanzlerin. Thomalla (27) ziert ab kommender Woche eine Unterstützerkampagne von Angela Merkel.

    http://www.bz-berlin.de/leute/sophia-thomalla-wahlkampf-merkel

    http://www.n-tv.de/politik/Sophia-Thomalla-macht-Wahlkampf-fuer-Merkel-article20014273.html

  43. Im obigen Artikel steht, dass der letzte Massenmord an Männern in Bosnien stattfand. Wahrscheinlich spielt er auf die Vergeltungsaktion in Srebrenica an. Es fand kein Genozid oder Völkermord in Bosnien statt! Wäre Deutschland damals auf der richtigen Seite gewesen, und hätte es nicht wie üblich die Moslems unterstützt, dann hätte es auch die heutigen Probleme nicht. Deutschland ist nach wie vor islamophil und deshalb ist die Lage im Land auch so wie sie ist. Eine solche Aussage in einem angeblich islamkritischen Blog zu lesen, ist schon sehr enttäuschend. Deshalb weiß man manchmal nicht, ob die hier angebliche Empörung über die Islamisierung wirklich echt ist.

  44. @UAW244 13:40
    „Macht was, tut was, es sind nur noch 3 Wochen.“

    …und wenn Euer Tun nur darin besteht, einem Nachbarn frank und frei zu sagen, dass Ihr die AfD wählt. Mein Nachbar hat sich gefreut als ich ihm das offenbarte, da war er nicht mehr allein mit seiner Verzweiflung.

  45. Goldschatz 2. September 2017 at 13:38
    Verbreite hier kein Alliierten-Propaganda-Sprech! Es gab keinen „Überfall“ auf Polen. Informiere Dich mal über die deutsch-polnische Geschichte zwischen 1918 – 1939.

    Am besten nimmst Du Dir die gesamte europäische Geschichte seit 1871 vor.

  46. Der Islam hat die evolutionär übliche Wahl des Weibchens bei der Paarung komplett ausgeschaltet. Und damit einen wesentlichen Mechanismus, der zur Evolution, der Konkurrenz, dem Hervorbringen neuer Fähigkeiten und dem Wettbewerb führt. Er hat mit der totalen Bestimmung über Weibchen, dem vorgeschriebenen Inzest (von Mo empfohlene Cousinenheirat) und dem Ausschalten der natürlichen Partnerwahl auch die unbewußt die Optimierung der Natur (z.B. „sich riechen können“ als Beispiel gegenseitig passender Immunsysteme) ausgeschaltet.

    Der Islam ist in seinem eigenen Genpool daher, freundlich ausgedrückt, nie vom Baum runtergekommen. Oder aus dem Loch raus. Dessen behilft er sich (auch das sind instinktive Reaktionen) durch Frauenraub und „Sexsklavinnen“. Der Islam in sich ist knackedoof und erzeugt zwangsläufig Idioten. Deshalb geht er gewaltsam Gene shoppen = fremde Frauen vergewaltigen.

  47. AMERIKA HAT EIN PROBLEM MIT WEISSEN KONSERVATIEN MÄNNERN:
    https://www.youtube.com/watch?v=S5VsuGIe8e8
    MEIN TIPP AN DIE ANTI-TRUMP AMERIKANER: gebt den Indianern endlich ihr geraubtes Land zurück!
    An alle Neger in Amerika: geht zurück nach Afrika dort ist viel Platz!
    An alle sonstigen sogenannten multikuturellen Gutmenschen in den USA: sucht Euch ein anderes Land irgendwo auf diesem Globus, aber bloss ausserhalb Deutschlands folgt meinetwegen den Negern Nordamerikas ebenfalls Richtung Afrika, dort wird Euer Bla-Bla sicherlich noch gebraucht!
    H.R

  48. Bladerunner 2. September 2017 at 13:42

    Oh, Fehler in meinem Post. Erster Satz, letztes Wort. So ist es richtig:
    Neueste Wortschöpfung linker Gesellschaftsdesigner: „Flüchtlinge und Nichtgeflüchtete“ Siehe Text unter dem Bild. Nach „denen die schon länger hier leben“ und „Nichtmuslimen“ erfahren wir eine weitere Degradierung auf „Nichtgeflüchtete“. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem wir evtl. wirklich flüchten müssen. Z. B. nach Ungarn, Tschechien, Polen, Litauen etc…
    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/82-000-euro-fuer-goettinger-kulturprojekte-zur-fluechtlingsintegration-8645256.html

    MOD: Interessantes Fundstück. Ist an die Redaktion weitergeleitet.

    Wer ist mit den „Nichtgeflüchteten“ gemeint? Etwa wir? Dieser Texter wäre dann reif für die Irrenanstalt.

  49. @ Der boese Wolf 2. September 2017 at 13:14

    1. …kommen dabei schlitzäugige Männlein heraus,
    die selten größer als 1,65m sind, Frauchen 1,55m.
    Das Mongolische setzt sich immer durch.

    2. Wollen wir etwa so enden, wie die
    zwangsmongolisierten Ainu, heute zu
    99% kleingewachsene Fake-Ainu mit Schlitzaugen,
    Mininasen u. Männchen ohne Körperbehaarung?

    3. Uiguren u. andere islamisierte Mongolen, etwa aus der Ex-UdSSR; Afghanistan usw. sind auch nicht besser, als andere Moslems;
    DIE MONGOLEN:
    Hazara Hussein Khavari Mädchenmörder in Freiburg;
    Brandstifter u. Frauenmörder Mongole Zafar u. sein
    Bruder, der Knabenmörder Mostafa in München;
    Deutschlandbedroher Schüler Asef in Nürnberg u. der freche Waldorfschüler, Hazara Ali Reza Khavari in Augsburg;
    die Dschihadisten in Stockholm Usbeke Rakhmat Akilov
    u. in St. Petersburg Kirgise Akbarschon Dschalilow.

    4. Auch auf den Philippinen sind die schlitzäugigen
    Moslems auf dem Vormarsch

    5. Die Japaner flirten längst mit dem Islam
    ….Bereits zu dieser Zeit versuchten japanische Geheimdienstkreise, das nationalistische Potential dieser Gruppen gegen Russland und andere Kolonialmächte (unter dem Begriff kaikyo seisaku – islamistische Politik) zu nutzen.

    Agitatoren wie Abdürresid Ibrahim, der Ägypter Ahmad Fadzli Beg (1874–?), später der Inder Mouvli Barakatullah (1856–1927), Ayaz Ishaki, Kurban Ali († 1972 in sowjetischer Gefangenschaft in der er sich seit 1945 befand) und dem Saudi Tewfik Pasha wurden – oft indirekt über Geheimgesellschaften wie die Kokuryukai – unterstützt. Der erste japanische Hadji (1910) Yamaoka Kotaro war Geheimagent,[3] ebenso seine Nachfolger: Nur Tanaka Ippei (1924) und 1934-36: Hadji Yamauchi, Muhammad Abdul Muniam Hosokawa Susumu, Muhammad Abduralis Kori Shozo, Muhammad Nimet Enomoto Momotaro, Saleh Suzuki (als Partisanenführer in Aceh bis 1949).[4]

    In der Zeit bis zum Pazifikkrieg bildeten sich in Kobe und Tokio islamische Gemeinden, deren Angehörige meist aus der turk-tatarischen Kaufmannschaft stammten, die vom japanisch verwalteten Festland eingewandert waren. Infolge der japanischen Groß-Asien-Vision, wurden die muslimischen Führer der Unabhängigkeitsbewegung in Niederländisch-Indien durch die Japaner konkret gefördert…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Japan
    Japan begibt sich in Gefahr – Jetzt über 200 Moscheen
    https://koptisch.wordpress.com/2014/11/05/japan-begibt-sich-in-gefahr-jetzt-uber-200-moscheen/
    Halalfraß für islamische Touristenmassen u.
    Japan: Halal Food Tasting Event Brought Enjoyable Meals for Muslim Students
    https://koptisch.wordpress.com/2013/12/27/islamischer-tourismus-in-japan/

    6. Mongolische Islam-Malayen

    7. Millionen mongolische Islam-Indonesier

    8. Milliarden Ostasiaten verfielen dem Kommunismus: China, Vietnam, Laos, Kambodscha, Korea

    9. Ostasiatische Industriespione bei uns, wo es auch was auszuspionieren gibt. Haben etwa Japaner den Mercedes erfunden?

    10. Ostasiaten äffen unsere Kultur, klass. Musik nach. Sie spielen auf unseren Instrumenten: Klavieren, Geigen usw., spielen u. singen unsere Opernarien gefühllos mit einem fürchterlichen Akzent nach.

    Wo also sind Mongolische intelligenter als z.B. wir Deutschen?

  50. Gabriel Roeff

    Nunchakus kann man kaufen- allerdings sollte man schon damit umgehen lernen.

    In Österreich vielleicht noch. In D sind Nunchakus verboten. D wird weiterhin enorm entwaffnet. Momentan gibt es noch Kubotans oder Tonfas zu kaufen. Wenn es aber so weiter geht, wird uns die Butter vom Brot genommen, weil wir kein Buttermesser mehr haben.

  51. Babieca 2. September 2017 at 13:59

    Und die kulturellen Errungenschaften, angeblich von Muslimen geschaffen, läßt er sich von den Dhimmis liefern, vor allem von Juden und Christen. Barack Obama kann dann in seiner Kairoer Rede, vom 6. Juni 2009, die Muslimbrüder in der ersten Reihe, zum Erstaunen alles aufzählen, was von Chinesen, Indern, Griechen, Römern, Italienern erfunden und entwickelt wurde.

  52. https://www.uni-kassel.de/uni/universitaet/pressekommunikation/neues-vom-campus/meldung/article/jetzt-sprechen-wir-gefluechtete-und-nicht-gefluechtete-gehen-im-freien-radio-kassel-on-air.html

    „Jetzt sprechen wir!“ Geflüchtete und Nicht-Geflüchtete gehen im Freien Radio Kassel on air

    Die erste Radiosendung von Geflüchteten und Nicht-Geflüchteten ist am Dienstag, den 4. Juli 2017, live im Freien Radio Kassel zu hören. Einer der Beiträge thematisiert die kürzlich abgeschlossene Aktionswoche „20 Jahre Kein Mensch ist illegal“ in Kassel. Ein live ausgetragener „Zungenbrecher-Wettbewerb“ bringt die Zuhörer zum Lachen.

    Hammer! Das ist irrsinnig.

  53. Sag ich doch, alles nur Biologie. (Und deshalb so gefährlich.)

    Und genau deshalb,den im Artikel beschriebenen Mechanismen folgend, wirbt nun das hormongesteuerte Superweibchen Sofia Thomalla auch für die Raute* des Grauens, die Mu*selkanzlerin:
    I love Merkelweil sie absolut skandalfrei ist
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/so-wirbt-sophia-thomalla-fuer-angela-merkel-200506500-53074392/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    „Ich habe natürlich sofort zugesagt“, so Thomalla gegenüber der „Bild“-Zeitung. Auf dem fertigen Plakat, das die Zeitung ebenfalls abgedruckt hat, ist ein schwarz-weißes Porträt der 27-Jährigen zu sehen, auf dem sie breit lächelt. Darunter stehen ein „I“ und zwei Emojis: ein Herz und zwei zur Raute geformte Hände – heißt: I love Merkel. Darunter dann noch das Zitat aus dem Interview im „Stern“: „Weil sie absolut skandalfrei ist.“
    (Hervorhebung von mir)
    ***http://www.n-tv.de/politik/Sophia-Thomalla-macht-Wahlkampf-fuer-Merkel-article20014273.html

    Diese Thomalla-Aktion ist nichts anderes als stammhirngesteuerte sublimierte teddyBÄRwerfende Bahnhofsklatscherei.

    *) Raute
    dazu kommentiert 7berjer at 02:23 im Öökotz-Strang sehr treffend:
    Whats dazz ??!
    Sophia mag MUMU ???

    Die „MUMU“ als Symbol für die Aufnahme- = Empfängnis-bereitschaft.
    Den Rest regelt der Knopf = das allsehende Auge- in der Mitte der Raute = MUMU.
    https://i.ytimg.com/vi/pd-iCqUFsfM/maxresdefault.jpg

    Hier sind Kräfte am Werk, da kann einem nur angst & bange werden.

  54. Leider liest man öffentlich von Biologen wenig – z.B. bzgl. Genderunfug,Austausch der Europäer, und wenn, dann gibt’s was auf die Mütze.
    Das ‚egoistische‘ Gen will Überleben, und Überleben heißt ‚genetisches Überleben‘.

  55. Bladerunner 2. September 2017 at 13:42

    Neueste Wortschöpfung linker Gesellschaftsdesigner: „Flüchtlinge und Nichtgeflüchtete“. Nach „denen die schon länger hier leben“ und „Nichtmuslimen“ erfahren wir eine weitere Degradierung auf „Nichtgeflüchtete“
    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/82-000-euro-fuer-goettinger-kulturprojekte-zur-fluechtlingsintegration-8645256.html

    Irrsinn. Genauso wie „Menschen mit Fluchterfahrung“. Echte „Menschen mit Fluchterfahrung“, nämlich die 14 Millionen heimatvertriebenen Deutschen aus den ex-„Ostgebieten“, wurden, als deutsch-deutsche Binnenflüchtlinge, übrigens rund 40 Jahre als unverbesserliche Nazis, Revanchisten, Folkloreheinis und Betonköppe verunglimpft.

  56. Cendrillon 2. September 2017 at 14:07

    Text unterm Foto
    Erlebnis in der Gruppe: Szene aus der Produktionsphase des Stücks Flutlicht, das vom Boat-People-Projekt im früheren IWF-Gebäude am Nonnenstieg aufgeführt wurde und Flüchtlinge und Nichtgeflüchtete zusammenbrachte.

    Das ist deutlich. Wir Deutschen werden als „Nichtgeflüchtete“ bezeichnet.

  57. Die wenigsten Frauen entscheiden sich freiwillig für jemanden, der keine Bildung, keinen Beruf und keine Zukunft hat. Wenn ich die Frauen sehe, die sich mit den Neubürger abgeben, dann passen diese fast alle in eine der 2 Kategorien:
    – sehr unattraktiv, meist auch schon deutlich älter. Also Frauen, die kaum ein Deutscher haben möchte
    – rotgrüne Öko-Tanten
    Die anderen Frauen sagen zwar oft nichts direkt gegen die Neubürger, erzählen aber, dass sie in der Stadt ständig von denen angestarrt werden. Wenn ich diesen Frauen dann erkläre, was ihnen blüht, wenn es so weiter geht, dann verfallen sie wieder in ihren unrealistischen Optimismus.

  58. Willi Marlen 2. September 2017 at 13:53

    Je mehr sich als AfD-Wähler outen, desto mehr kommen auch die „heimlichen“ Wähler aus der Deckung, wie im Herbst 1989 in der „DDR“….

  59. @ Maria-Bernhardine 2. September 2017 at 12:35
    @ crimekalender 2. September 2017 at 12:26

    „IST IHR BLICK DENN SCHON SO
    AN FREMDGESICHTER GEWÖHNT?
    BITTE SCHAUEN SIE GENAU HIN!

    Die beiden schwarzäugigen
    Tussis im Vordergrund u.
    die Dunkle rechts im Bild, sind doch
    Fake-Deutsche fremder Herkunft!“

    @ Maria-Bernhardine 2. September 2017 at 12:35

    Kenne sie diese Aussagen von Mohammedanerinnen, die den Islam benutzen um …
    http://www.stern.de/kultur/buecher/zana-ramadani—muslimische-frauen-sind-die-groessten-unterdruecker–7407026.html

  60. Gehört nicht unmittelbar zum Thema, ist aber nicht minder wichtig.

    Wir alle saufen unseren Roibusch-Gesundheits-Wohlfühl-Tee in einem Medikamenten-Mix-verseuchten-Leitungswasser……..

    http://www.focus.de/gesundheit/news/in-der-toilette-runtergespuelt-stadtwerke-warnen-vor-zunahme-der-medikamentenreste-im-wasser_id_7545301.html

    „Das Land, in dem wir gut und gerne leben“………….sorgt dafür, daß der Bürger sich „entscheiden darf“, ob er lieber durch pharmaverseuchtes Leitungswasser vergiftet, oder durch eine gewaltkeiminelle Musel-Horde auf offener Strasse dahingemetzelt werden möchte——–

    Das sind doch – wahrhaft – paradiesische Zustände……..

  61. 1. Die Wehr 2. September 2017 at 12:35
    Es gibt sie noch, die aufrechten Unternehmen in Deutschland:

    „Von ähnlichen Problemen erzählt auch ein pensionierter Lehrer, der einen ehemaligen Deutsch-Schüler bei dem Fitness-Studio anmelden wollte.“

    ———————————–

    Was mischt sich dieser Lehrer, der alte Kerl da ein?? Was hat er dem Syrer Brücken zu bauen!! Dieser Lehrer, der vielleicht sogar schon am Stock geht, kommt er den Frauen zur Hilfe wenn sie von den Ausländern, die direkt aus dem Krieg kommen, belästigt werden?? Bezahlt der Alte die auflaufenden Rechnungen für den Kandidaten, der vermutlich nicht einmal einen Briefkasten hat, um die Rechnungen zu finden!

    Solche alten Sä….. wie diesem, diesen sich wichtig aufspielenden Lehrer möchte man als Frau am liebsten eine geben…….! Von diesen Subjekten haben wir in den Altparteien haufenweise sitzen, die den Frauen das Leben in D unerträglich machen!

    Dieser alte Mann soll sich Freunde in seinem Alter suchen und sich nicht an die jungen Ausländer ranschmeißen, den wichtigen Onkel spielen! Ist der Lehrer schwul? Warum legt er sich so ins Zeug??

    Vor den Betreibern dieses FITNESS STUDIOS kann man nur den Hut abziehen!! Selbst wenn sie sich nur aus lukrativen Gründen gegen dieses Schmarotzer Klientel zur Wehr setzen! Dort weiß man wenigstens, dass man dort als Frau sicher ist!

  62. ExLinker 2. September 2017 at 14:12

    Die wenigsten Frauen entscheiden sich freiwillig für jemanden, der keine Bildung, keinen Beruf und keine Zukunft hat. Wenn ich die Frauen sehe, die sich mit den Neubürger abgeben, dann passen diese fast alle in eine der 2 Kategorien:

    – sehr unattraktiv, meist auch schon deutlich älter. Also Frauen, die kaum ein Deutscher haben möchte
    – rotgrüne Öko-Tanten

    Beides scheint sich oft zu bedingen, oft einhergehend mit der Menopause, der besten Einbürgerungsmethode!

  63. „ich mich nicht mehr mit Speer, Pfeil und Bogen, Armbrust oder Flinte gegen die Invasion zur Wehr setzen kann“

    ICH KANN, ABER ICH DARF (NOCH) NICHT !!!

  64. @ Eurabier 14:13
    Der Vergleich ist deshalb so gut, weil selbst die letzten Äußerlichkeiten stimmen. AM trat vorgestern in Greifswald auf, dunkel gekleidete und maskierte Schergen überwachten aus der Höhe der benachbarten Häuser den reibungslosen Ablauf ihres Nichtssagens. „Wie am 1. Mai 1980!“ meinte ein neben mir Stehender, „überall nur Überwacher!“

  65. Auf Google folgendes eingeben

    geflüchtete und nichtgeflüchtete

    und dann einen Schutzhelm aufsetzen. Das mehrfache Aufschlagen der Stirn auf den Schreibtisch kann unangenehme Folgen haben.

  66. „Geflüchtete“ und „Nichtgeflüchtete“: Mir ist diese Sprachklitterung schon ganz übel in den Zeiten aufgefallen, als plötzlich zwischen 2010 und 2014 überall in Deutschland iranische Asylerpresser sich die Münder zunähten und Lampedusa-Neger auf Berlin marschierten (was dann in der Besetzung der Gerhart-Hauptmann-Schule und dem Platanenhocken von Napuli Langa, einer Negerfrau aus dem Sudan, resultierte). Die linken einheimischen Organisatoren und Einpeitscher dieser afrikanisch/islamischen nützlichen Idioten quakten ununterbrochen vorn „Geflüchteten“ und „Nichtgeflüchteten“, um ihre ideologische Agenda (alle hierbleiben, alle haben ein Recht auf Deutschland) durchzusetzen.

    Victor Klemperer wäre entzückt. Sein neuestes Werk hieße nicht LTI, sondern LQI, (q= quartii) und hätte da jede Menge neuer Sprachbeispiele.

    https://de.wikipedia.org/wiki/LTI_%E2%80%93_Notizbuch_eines_Philologen

  67. 1. Die Wehr 2. September 2017 at 12:35
    Es gibt sie noch, die aufrechten Unternehmen in Deutschland:

    „Von ähnlichen Problemen erzählt auch ein pensionierter Lehrer, der einen ehemaligen Deutsch-Schüler bei dem Fitness-Studio anmelden wollte.“

    ———————————–

    Solch ein Flüchtling hat doch überhaupt kein eigenes Einkommen, liegt noch unter H4 Empfängern!

    Sollen sich die Frauen, die ihren hohen Beitrag in dem Studio dort aus eigener Tasche bezahlen, sich von solchen armen Schluckern auch noch kostenlos begaffen lassen?? Mit solchen Leuten ihre kostbare Freizeit teilen??? Es reicht schon wenn diese Kerle in Schwimmbädern überall gratis (auf Staatskosten) Zutritt haben! Das ist auch ein Skandal!!

    Als Frau möchte man unter Gleichgesinnten sein, auf jeden Fall wenn man sich auszieht! Man möchte sich sowieso nicht unter Obdachlosen, Bettlern und Vagabunden aufhalten, geschweige denn vor diesen Glotzern auch noch seine Hüllen fallen lassen!

    Dieser aufdringliche penetrante Lehrer soll sich besser auf Deutschlektionen beschränken!!!

  68. Christin Löchner, DIE LINKE (Quelle):
    “Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.”

    Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen:
    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“

    Özdemir am 14.8.98, im FOCUS: Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird.”

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:
    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    Vorstand der Bündnis90/Die Grünen, München:
    “Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land. “

    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen
    (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 02.01.2005):
    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

  69. Aber: Die Bahnhofsklatscherinnen verhalten sich ganz instinktgemäß. Das kann man so festhalten.

    *** Ingeborg, 33, alleinstehend, 133 kg, Bahnhofsklatscherin ***

    •Tag 1: Habe heute Kulleraugen im TV gesehen, das macht mich traurig

    •Tag 2: Im Fernsehen waren auch einige junge Männer zu sehen, die schauen toll aus.

    • Tag 3: Ich fühle mich einsam, ich brauch einen Mann. Ob vielleicht einer von denen….

    • Tag 4: War heute auf dem Bahnhof, da waren viele junge Männer, aber auch viele Frauen aus meiner Nachbarschaft. Die schnappen mir noch meine Männer weg. Ich hasse die.

    • Tag 5: Hab heute Plüschtiere bei Ebay bestellt. Verdammt sind die teuer!

    • Tag 6: War heute nochmal auf dem Bahnhof. Zum Glück sind noch Männer da, es kommen jeden Tag neue. Ich bin happy.

    • Tag 7: Verdammt wo bleibt mein Paket?

    • Tag 8: Ich mag meinen Vibrator, aber ein Mann wäre mit viel lieber. Mein Gott, ich will so gern einen Mann!

    • Tag 9: Mein Paket ist endlich da. Drei Teddys, neun Hasen und ein Zuglufttier.

    • Tag 10: Habe alle Plüschtiere am Bahnhof jungen Männern zugeworfen. Einer hat mich angelacht. Ich könnte da hinschmelzen.

    • Tag 11: In den Plüschtieren waren Bettwanzen. Dieser verdammte Kammerjäger hat 278 Euro verlangt!

    • Tag 12: Ich muss sparen, ich beschränke mich jetzt auf Klatschen.

    • Tag 13: Hab einen angesprochen. Er heißt Ali. Er sagt er mag keine fetten Schweine, aber ich könnte ihm etwas Geld geben dann ändert er seine Meinung. Ich bin zum Geldautomat gelaufen, er hat sich bedankt. Ich glaub ich habe mich verliebt.

    • Tag 14: Meine Hände tun weh.

    • Tag 15: Ali wollte heute zum Bahnhof kommen. Ich kann ihn nicht entdecken. Hoffentlich ist ihm nichts passiert.

    • Tag 16: Habe heute drei Stunden geklatscht. Neben mir stand eine blöde Schlampe die hat immer versucht lauter zu klatschen als ich. Ich hätte sie umbringen können.

    • Tag 17: Habe Hornhaut an den Händen. Es tut weh.

    • Tag 18: Habe heute trotz Schmerzen vier Stunden und 25 Minuten geklatscht. Eine Frau mit einem schwarzen Umhang umarmte mich. Die sind alle so freundlich. Verdammt mein Handy ist weg!

    • Tag 19: Ich brauch endlich einen Mann.

    • Tag 20: Habe heute von einer Nachbarin gehört das Flüchtlinge in das Treppenhaus gekackt hätten. Die Alte spinnt doch! Ich hasse die.

    • Tag 21: War wieder auf dem Bahnhof. Hab zwei Stunden geklatscht. Hab Mohamed kennengelernt. Hab ihn mit nach Haus genommen.

    • Tag 22: Hab Frühstück für Mohamed gemacht. Er sagt er braucht Geld für seine kranke Mutter. Ich liebe ihn so sehr.

    • Tag 23: Die Bank hat mir den Kredit bewilligt. Habe Mohamed die 5000 Euro gegeben. Er muss leider schnell weg um das Geld seiner Mutter zu bringen.

    • Tag 24: War heute nochmal kurz Klatschen. Musste nach einer halben Stunde aufhören. Diese verdammten Schmerzen.

    • Tag 25: Hab von meinem letzten Geld Hornhautentferner gekauft.

    • Tag 26: Die Schmerzen sind unerträglich. Das verdammte Zeug hilft nicht.

    • Tag 27: Meine Nachbarin sagte wieder das Flüchtlinge ins Treppenhaus gekackt hätten. Die Alte lügt!

    • Tag 28: Die Hornhaut ist jetzt 4 cm dick. Ich konnte heute nicht Klatschen gehen.

    • Tag 29: Bin heute im Treppenhaus in einem Kackhaufen ausgerutscht. Hab mir drei Rippen geprellt.

    • Tag 30: Diese verdammte Hornhaut! Kann den Vibrator nicht mehr einschalten.

    • Tag 31: Mohamed hat sich noch nicht gemeldet. Ich hoffe ihm ist nichts passiert. War beim Arzt wegen meinen Händen. Er sagt, so was hätte er noch nie gesehen. Der spinnt doch!

  70. Die Nichtgeflüchteten glauben, informiert zu sein, und schon machen auch diejenigen bei der absolut falschen Partei das Kreuz, obwohl sie eigentlich ausgesprochen überzeugte AfD Wähler wären, wenn sie sich nicht von Spiegel und Co belügen lassen würden. Schade um sie.

  71. Das mit der Frauen-Poblematik habe ich ja seit dem 14 Lebensjahr (sich entwickelnd, in der Entwicklung kann ich mich sogar noch weiter zurckerinnern) zu 100% genau so gesehen.
    Deshalb habe ich ja auch hier im Blog irgendwann das auch so ausgeführt. Wobei ich keineswegs alle Argumente und Fakten vor einigen Jahren schon kannte. Aber dass Frauen nicht gleichertig zu Männern gesehen werden können habe ich auch betont, aber dieser ideologische Schwachsinn treibt ja auch hier immer noch sine Blüten, wenn immer noch davon geschrieben wird dass Frauen generell unterdrückt wurden und werden. Völliger Stussm warum sollten Männer so wa tun, wenn sie doch natürlichmit Frauen zusammen leben mußten. Auf den Islam will ich dabei nicht eingehen. Die westliche Zivilisaion zeigt, dass man Frauen anders behandeln kann. Aber da das Männchen stärker und daher dominant ist, sind die Frauen damit nun mal grundsätzlich in der Defensive.
    Aber es ist eben auch nicht gegen die Natur, Frauen anständig zu behandeln (nochmal, dass die Frauen von Natur aus im Passiv stehen ist nun mal von Natur aus so (dass kann man nicht ändern, dass hat die Natur so entwickelt, wenn (manche) Frauen damit nicht fertig werden und der Gesellschaft schwersten Schaden zufügen, dann müßte man diese Frauen (also mindestens den Feminimus) reglementieren) , die Gorilla-Weibchen usw. haben damit auch keine Probleme). Und ich fand es gut wie die Frauen ab 1950 bereits anständig behandelt wurden. Allerdings besteht dann eben die Gefahr, dass eine Zivilisation an den Abgrund gerät, wofür dann der Feminismus sorgt. Das ist nicht zu bestreiten, das ist faktisch offensichtlich und eben rational vorhersehbar.
    Das alles heißt nun nicht, wie ich auch immer wieder betont habe, dass einzelne Frauen nicht stark ins Positive ausbrechen können und Männer nicht schimmer sein können als schlimme Frauen, aber im Mittel kann man die Frauen eben wie Pirincii sagt bei er Problematik der Landesverteidiung bzw. des Erobert-Wedens „vergessen“. Das ist einfach so und dann sage ich das auch so, da ich nicht gegen die Wahtheit kann und dann eben auch nicht gegen die politkorrekteste Wahrheit von der Gleichwertigkeit der Frau, die eben den Westen sturmreif geschossen hat.

    Wieder mal der Hinweis: wer die biologischen Hintergründe genauer wissen will (ohne das der Autor die (gesellschafts)politischen Konsequenzen nun genauso sehen mag wie ich) kann sich folgendes Buch bestellen: Mathias Rahrbach: „Warum Frauen eben doch nicht benachteiligt sind“. Das ist über weite Strecke eine recht trockene Materie, aber das ist nun mal die wissenschaftliche Grundlage des Unterschiedes zwischen dem männlichen und dem weiblichen Tier. Nicht nur bei den Primaten.

  72. Der Artikel klammert das Thema „Dekadenz“ aus und schließt damit den wichtigsten Faktor für die gegenwärtige Entwicklungen aus. Was nicht verwunderlich ist, da der Autor offenbar selbst unter den Folgen leidet. Wer sich nicht mehr zutraut sein Leben mit physischer Gewalt zu verteidigen dürfte schlechte Chancen im weiteren Verlauf der Evolution haben. Der Autor sagt es ja selbst, die dünne Schicht der Zivilisation ist kaum tragfähig, darunter schlummert weiterhin das brutale und instinktgesteuerte Tier. Wie so was in der Praxis aussieht, kann man in allen deutschen Hauptstädten fast täglich hautnah erleben. Um zu überleben müssen wir das Tier in uns wieder füttern und gleichzeitig dafür sorgen im Ernstfall die besseren Waffen zu besitzen.

  73. lorbas 2. September 2017 at 14:33

    *** Ingeborg, 33, alleinstehend, 133 kg, Bahnhofsklatscherin ***(…)

    :))))))))))

  74. Cendrillon 2. September 2017 at 14:22

    Das muß Flüchtende heißen. So wie Studierende.
    Das ist
    a) geschlechtsneutral
    b) PC, denn es entfällt die diskriminierende Endsilbe -ling (s. Hänfling, Bückling, Sträfling)
    c) zutreffend, denn viele von ihnen sind mit multiplen Mehrfachidentitäten in sicheren europäischen Herkunftsländern ständig flüchtend, um dann ganz plötzlich aus heiterem Himmel zu blitzradikalisierten Einzelfällen zu werden, womit sie dann auch noch vor der Polizei flüchten müssen, sofern sie nicht vorher erlegt werden.

    :mrgreen:

    https://www.srf.ch/news/international/fluechtlinge-oder-fluechtende-sprache-ist-politik

  75. Sehe vor dem Geflüchtetenheim immer mehrere zukünftige Studierende herumlungern, aber auch die Ingeborgs mit ihren Hornhäuten an den Paddeln .

  76. Korrektur: Es sollte natürlich Großstädte statt Hauptstädte heißen! Außerdem möchte ich den Autor nicht angreifen, sondern nur deutlich machen, dass wir alle daran arbeiten müssen unsere natürlichen Instinkte im Überlebenskampf zu erhalten und notfalls wieder zu erwecken. Hochkulturen haben eine sehr begrenzte Lebenszeit, unsere ist bereits auf dem Weg in den Niedergang. Man kann die Zeiten nicht ändern, aber sein Verhalten zu den Umständen.

  77. VivaEspaña 2. September 2017 at 14:42

    „Flucherfahrende“….

    Vergewaltgungsopfer wollen die linksgrünen Dreckschweine übrigens „Erlebende“ nennen!

  78. Man darf nicht verallgemeinern, doch natürlich bringt ein massiver Überschuss an Kerlen grundsätzlich einen Vorteil für die weibliche Minderheit. Da wird dann auch das Mauerblümchen irgendwann mal interessant. Ein Kind oder eine Ehe mit einer Deutschen – und die Chancen jedes dahergelaufenen Kerls auf lebenslange deutsche Vollalimentierung (auf unsere Kosten) steigen rapide.
    Dazu kommt noch der Exotenbonus, den es in dieser Gesellschaft, seltsamer Weise, immer noch gibt. Es dauert nicht mehr lange und die athochtonen Männer werden im eigenen Land einen gewissen Seltenheitsfaktor erhalten. Ein exotischer Mann ist interessant. Das meist reichlich vorhandene Machotum der zugelaufenen Paschas kommt bei sehr vielen Frauen unterschwellig auch gut an – sie würden dies natürlich nie zugeben. Das Erwachen kommt dann zumeist erst nach der Erfahrung – und die muß wohl jede Frau selbst machen. Eine bekannte Marokkanerin sagte mir mal: „80% der marokkanischen Männer sind Schweinehunde.“ Diese Erfahrung hatte sie selbst gemacht, wie auch ihre beiden Töchter. Diese Erfahrungen hatten Mutter und Töchter zusammengeschweist. Eine ihrer Töchter sei gerade auf der Suche nach einem deutschen Mann. Ich stand gerade nicht zur Verfügung. 🙂

  79. Frauen, die die Schaffenskraft ihrer starken Männer negieren, um sich „gleichwertig“ zu fühlen, haben eh eine Meise. Piep.
    Aber die meisten von ihnen tun so was nicht. Hab nur keine abgekriegt.
    Heul.
    Werde es jetzt auch mal mit Bahnhofsklatschen prob…..
    Ach neeee, doch nich

  80. Eurabier 2. September 2017 at 14:44

    Mit der zunehmenden Aufnahme von Flüchtenden werden immer mehr der schon länger hier Lebenden zu Erlebenden.

  81. Zu den Frauen, der Biologie, Genen und den Weibchen noch was: Weibchen haben, wenn sie nicht umgebracht werden, eine 100 Prozent-Chance, ihre Gene weiterzugeben. Wer auch immer sie besamt: Ihre Gene sind immer dabei. Männchen nicht: In der „freien Wildbahn“ ist ein Großteil von Männchen von der Fortpflanzung ausgeschlossen. Geht man mal – als Rechenbeispiel, ohne Details, sondern als grobe Einordnung, großzügig von einer 50-50 Verteilung der Geschlechter aus, kommen alle 50 Prozent der Weibchen zur Weitergabe ihrer Gene. Von den 50 Prozent der Männchen ist es aber nur ein Bruchteil. Die lungern teilweise – im Tierreich – lebenslang in Junggesellenhorden rum, ohne auch nur ein einziges Mal zum Schuß zu kommen. Obwohl alle sich um die Weibchen prügeln.

    Die moderne, vor allem die europäische Zivilisation (und Zivilisation ist eine hauchdünne Tünche) hat es geschafft, so etwas wie eine 1:1 Parität herzustellen. Was ich persönlich für eine ungeheure Kulturleistung halte. Aber kaum kommen die Barbaren, ist die Kultur schon wieder über alle Berge…

  82. Merk(el)würdig !
    Gehört zwar nicht ganz hierher, doch seis drum !
    Der Schützenverein in O., einer kleinen Gemeinde, bat, die B.K.´in möge bei ihrer
    Wahltournee doch auch mal bei ihnen vorbeischauen :
    „Wir wünschen uns alle sehr, Frau Dr. Merkel zu treffen !“
    Groß war dann die Enttäuschung bei den Schützenbrüdern über die Absage aus dem B.K.amt.
    Begründung : Erhebliche Sicherheitsbedenken !

  83. Babieca 2. September 2017 at 14:52
    Sehr schöner Exkurs.

    Hierbei ist noch zu berücksichtigen, dass die Hälfte (der Haplotyp) des Genoms des Weibchens „männlich“, da vom Vater stammend, ist, d.h. Weiber geben auch Männergene weiter.
    So gesehen liegen der kompletten Ausrottung des Weißen Mannes doch noch einige auch biologische Hindernisse im Weg. Sollten weiß-männlich Homozygote dann noch mal zum GER greifen, bestünde noch Hoffnung.
    Die Spanier haben es ja auch geschafft. Aber es 800 Jahre gedauert.
    Bis dahin bin ich tot.

  84. Demnach bin ich ein im Junggesellenmodus hordender, nie Studierender Aussterbender, der als schon länger hier Erlebender nur noch als Beobachtender geduldet wird, sozusagen als bis zum bitteren Ende Abwartender oder besser auszumerzender Nichtgeflüchteter, dessen Migrationshintergrund zu weit zurück liegt, um für die Forschenden der Studierenden ein geeignetes Studienobjekt zu sein?

    Ich geh doch lieber zum Bahnhof.

  85. rene44 2. September 2017 at 15:07
    Ich geh doch lieber zum Bahnhof.

    Du bist doch nicht schwul? Da kommen doch nur Männer™ an.

  86. rene44 2. September 2017 at 15:15
    Ha ha , weder noch. Ich bin aber naiv, reicht das nicht?

    Dann interessieren dich vielleicht die titten- und bärchenschwenkenden BahnhofsklatscherInnen?

  87. Gerüchte im Radio

    Afrikanische Sender verbreiten eine frohe Botschaft: Wer es nach Deutschland schafft, hat beste Chancen, dauerhaft zu bleiben, egal, ob ein Asylgrund vorliegt oder nicht. Rechts-, Aufnahme- und Versorgungsansprüche sind in Einzelheiten bekannt. Deutsche Medien fördern solche Erwartungen.

    „Annähernd 83 Prozent aller Zeitungsberichte vermittelten das Leitbild Willkommenskultur in einem positiven oder mehr positiven Sinne.“ Sogar eine Äußerung wie „insgesamt gesehen könnten sicher mehr Flüchtlinge aufgenommen werden“ (so Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland im Bonner „Generalanzeiger“ vom 10. 08. 2017) wird rasend schnell über soziale Medien in Afrika bekannt.

    Bedauerlicherweise veröffentlichen viele Zeitungen, Zeitschriften und online-Medien keine Leserbriefe zu diesem Thema. Auch im Hörfunk und Fernsehen kommen Befürworter der massenhaften Zuwanderung ungleich häufiger zu Wort als die Gegner.

    Radiosender (in Afrika ist das Radio nach wie vor das wichtigste Medium) und soziale Medien bringen diese frohen Botschaften, informieren über den Anspruch auf finanzielle Leistungen von Griechenland bis Dänemark, sogar in abgelegene Regionen.

    Man wird nie beweisen können, welchen Anteil Merkels Politik der offenen Grenzen für den Ausgang des [Brexit-]Referendums spielte. Aber dass die Bilder von Flüchtlingstrecks Richtung Bayern vielen Briten eine Heidenangst eingejagt haben, darf als gesichert gelten.

    http://www.achgut.com/artikel/afrikas_migrationsdrama_1_geruechte_im_radio

  88. Was in dem Artikel fehlt ist dass die Frau als Partner in der Regel keinen akzeptiert der schlechter ist als diese. So Punkte sind Finanzkraft, Bildung, Beruf, Körpergröße. Darum sind die Fachkräfte auch so enttäuscht das die „weißen Huren“ doch nicht so willig sind wie man es diesen versprochen hat.

    Darum punkten die „Bereicherer“ hauptsächlich nur bei den „Frauen“ die meist vom Alter und oder optisch keinen mehr abbekommen.

    Und die große Politik? Durch gezieltes kaputtmachen des Mittelstandes, des Wohlstandes allgemein z.B. durch Arbeitslosigkeit, Verblödung der Kinder und Senkung des Schulniveau werden die oben genannten Punkte nivelliert und verpaarungen unter diesen Gruppen begünstigt, was politisch gewollt ist.

    Und als Parallelbewegung gibt es MGTOW, Feminismus, Verschwulung, Genderquatsch womit der einheimische Mann psychologische Hürden und Mauern aufgebaut werden gegen ein natürliches Miteinander mit Mann und Frau. Jener psychologischer Quatsch greift bei Kulturbereicherer nicht was diese für Frau auch wieder anziehender macht.

    Alles folgt einem sinistren Plan

  89. Ich bin jetzt nur mal gespannt, wie die ihre Stimme in die Urne werfenden und somit ihre Stimme abgebenden Wählenden sich am 24.Sept. verhalten, und was die ReGIERenden dann aus/mit dem Wahlergebnis machen werden.

  90. Die Gewähltwurdenden werden genau dieselben Regierenden sein wie sie vorher Gewähltwollende waren, als sie „Weil wir gut und gerne hier leben“ auf Plakate druckten, allerdings ohne zu erwähnen, dass damit die Geflüchteten noch nicht so lange hier Lebenden allein gemeint waren.

  91. Ich wähle die AfD, weil ich gegen organisierte Busreisen von der Sahara bis zur Seenot (inklusive Weste) bin.

  92. Viel interessanter ist doch die Frage, warum — zur Hölle — wählt jemand nicht die AfD? Wohnt er im grünen Rotweingürtel der Gutverdienermenschen und glaubt der den Jubelmeldungen der Merkel-Presse? Wünscht er den Deutschen die Not? Oder hat er Angst, als Nazi vor sich selbst diffamiert zu sein?

  93. @ Eurabier 2. September 2017 at 14:14

    …ist ja eklig, wie Sie auf Frauen in der Menopause einprügeln!

    Da wären Sie beim Islam richtig: Eine Frau, die keinen Nachwuchs mehr werfen kann, sei Müll u. dürfe sich höchstens noch als Schikaniererin ihrer Schwiegertöchter u. als Selbstmordattentäterin, etwa in einem russ. Kino oder Theater, hervortun.

    Die deutschen alten Bierbauch-Säcke betrügen deutsche Frauen mit willigen schlitzäugigen Kindfrauen…

    ➡ Natürlich habe ich nichts gegen individuelles Verlieben!

    Aber die großangelegte Mode unter häßlichen Männern, Mongolinnen herzuholen, um fake-deutschen Nachwuchs zu zeugen, halte ich für Rassismus.

  94. VivaEspaña 2. September 2017 at 14:47

    Sophia Thomalla ist nun eine Werbende
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/so-wirbt-sophia-thomalla-fuer-angela-merkel-200506500-53074392/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg
    ————————————–
    Ungebildete (eingebildete) C-Promi versucht sich als C*DU-Hofschranze. Die hat ja schon in bestimmten Talk-Shows gezeigt, dass sie besser manchmal einfach den Mund halten sollte.
    ………

    Die Hochzeit habe bereits am 11. März 2016 spontan in LaPleguas Heimatort Marietta im US-Bundestaat Georgia stattgefunden, berichtet die „Bild“-Zeitung.
    Für viele kommt das überraschend. Seit 2011 führt Thomalla eine On-off-Beziehung mit Rammstein-Frontmann Till Lindemann. Zuletzt trennten sich die beiden im Frühjahr 2016. Kurz darauf heiratete Thomalla LaPlegua. Warum, weiß sie offenbar selbst nicht mehr so genau.

    Na, wenn das so ist, dann weiß sie sicher auch sonst nicht „so genau“ …
    Boah !!!

  95. […] Aber: Die Bahnhofsklatscherinnen verhalten sich ganz instinktgemäß. Das kann man so festhalten.

    Naja, instinktgemäß kann in vielen Fällen nicht stimmen. Es ist ja so, daß viele Frauen die Pille nehmen, und ich habe in den letzten Jahren nicht nur 1x gehört, daß bei denen der Instinkt nicht stimmen soll. Sie wählen sich wegen der Pille Männer aus, für die sie sich ohne Pille niemals entschieden hätten – jedenfalls nicht als potentiell genetisch besten Vater für ihre (zukünftigen) Kinder.

    Was den Mythos der Blutauffrischung betrifft: Bevor der Spiegel seine Kommentarfunktion geändert hat, wurde das dort auch schon mal behauptet. Wie das mit Personen gehen kann, die seit Jahrhunderten Inzucht durch Verwandtenehen betreiben, bei denen sich Cousins und Cousinen mittlerweile sicher genetisch ähnlicher sind als bei uns Geschwister, wollte und sollte mir damals keiner sagen, denn die Moderatoren haben meine Kommentarfrage mehrfach nicht durchgelassen.

    Die genetischen Folgen dieser (Permanent-)Inzucht wurden garantiert schon häufiger beschrieben, u. a. massiv erhöhte Dichte von Gendefekten oder gar mehrfachen Gendefekten. Hier wird beschrieben, wie solche Inzuchtanhänger versuchen, uns ihre geschädigten Kinder ins Gesundheitswesen zu drücken: Niemann-Pick-Krankheit.

  96. Unter dem Bild steht: „Heute, zwei Jahre danach, ist die Realität der Naivität gewichen.“

    Nichts für ungut, aber es sollte wohl heißen: „…..ist die Naivität der Realität gewichen“.

  97. Die Weltbevölkerung wird bis Ende des Jahrhunderts auf ca. 10 Mrd. Menschen steigen. ( lt. UNO). Dieses Bevölkerungswachstum wird ausschließlich in Afrika stattfinden. In den anderen Regionen der Welt sind die Wachstumsraten stabil oder rückläufig. Die UN schätzen, daß bis Ende des Jahrhunderts 500 Millionen Afrikaner versuchen werden nach Europa zu kommen. Das heißt, auf jeden heute lebenden Europäer würde ein Schwarzafrikaner kommen. Jeder der gutmenschlich meint, man muß diesen armen Menschen helfen, sollte verstehen, daß wenn Deutschland jedes Jahr eine Million dieser Menschen aufnehmen würde, trotzdem die Bevölkerung Afrikas jährlich um 79 Millionen steigen würde. Daher kann die Armut Afrikas nicht mit der Aufnahme von Afrikanern gelöst werden. Wir werden die Festung Europa schaffen müssen, sonst werden wir von den Afrikanern überrannt werden.

  98. Igitt, ich würde lieber King Kong heiraten als mich aus freiem Willen von einem Mohammedaner anrühren zu lassen!!!

  99. Für mich gibt es so viele Gründe, die AfD zu wählen, das ich sie alle gar nicht aufführen kann.
    @ Willi Marlen 13:53
    Sie haben Recht! Je mehr Menschen sich offen zur AfD bekennen, umso größer wird die Zustimmung.
    Konnte diese Woche wieder zwei AfD-Wähler gewinnen.

  100. Am Beispiel Persien, jetzt Iran, kann man gut ablesen, was aus einem ehmals indo-europäischen Volk geworden ist.
    Zuerst Alexander d.Große mit seinen Zwangshochzeiten und Zwangsheiraten , später die Einfälle der Mongolen und turkischer, nicht türkischer, Stämme und zuletzt die Zwangsislamiserung durch turko-arabische Stämme.

  101. # Bladerunner 2. September 2017 at 13:38

    Neueste Wortschöpfung linker Gesellschaftsdesigner: „Flüchtlinge und nicht Nichtgeflüchtete“

    Die nächste Wortschöpfung könnte dann sein:
    Die bereits Geflüchteten und die demnächst Flüchtenden.

  102. Ich möchte doch eine kritische Anmerkung zu den Ausführungen machen. Dass Frauen jeder Couleur dafür empfänglich sind, Teddybären zu werfen mag schon sein. Allerdings bin ich nie davon ausgegangen dass sie sich in großer Zahl den aus Sozialhilfe bestehenen Invasoren an den Hals werfen. Also diesen Verrat betreiben die sicher nur in Sonderfällen, vielleicht vorübergehend. Aber ansonsten wollen die doch solvnte echte Sieger, wobei es dann vieleicht egal ist woher die Kohle kommt.
    Also as das Naturell von Mädchen betrifft habe ich ja mal folgendes erlebt: Ich stellte das Rad ab und bekam dabei ein Gespräch zweier Mädchen mit einen pickeligen wohl aif der Straße lebenden mit. War ein Deutscher. Ein weni ünerrascht war ich schon davon, dass sie ihm vorschlugen: wir kaufen dir was du brauchst (also wohl vorzugsweise Lebensmitte). Also kann schon sein, dass Mädchen vom Naturell teilweise so drauf sind (obwohl ich narüroch auch schon gehört habe, dass sie es nicht unter einem Porsche machen wollen), aber ob solche bedauernswerten arme Schweine ihre Traumprinzen sind bezweifle ich doch. Und da gilt dann sicher auch für Refugees. Also ich bezweifle die Wirksamkeit des Verrat (wenn auch nicht die grundlegende Disposition der Frau für den echten Sieger, egal wer es ist) hinsichtlich des durchschnittlichen Invasors doch irgendwie. Die sind ja nicht unsonst auf Vergewaltigung angewiesen. Gegenüber den Invasoren werden bei einschlägigen Frauen eher Hilfs- und Bemutterunsinstinkte wach.

  103. @Hyena 12:44
    Insgesamt weitgehend irrelevant. Das einzige was man dazu eigentlich wissen muss ist, dass die Populationen, aus denen die Zuwanderer her kommen, im Durchschnitt zwischen 15 (Araber) und 30 (Schwarzafrikaner) IQ-Punkte weniger haben als Mitteleuropäer. Aus verschiedenen Gründen ist zudem noch davon auszugehen, dass sich noch die „geringer begabten“ auf den Weg nach Europa machen. Damit wäre die Frage nach Nutzen oder Integrationsfähigkeit beantwortet.
    weiterführende Literatur finden Sie hier:
    ————————

    Gut, aber IQ ist definitiv nicht alles. Es gibt viele Leute mit 130-140plus IQs, die nie die Gewohnheiten und Tugenden entwickelt haben, um einen täglichen Job zu behalten. Ich kenne ein paar von ihnen. Lieber ein durchschnittlicher, echter Arbeiter, als ein erwachsener Peter-pan in Neverneverland.

  104. Man nennt die in dem Artikel besorgte Argumentationsweise Dummdarwinismus. Eine derart dümmliche Darstellung sollte unter dem Niveau von PI sein, sie ist auf jeden Fall unter dem Niveau der AfD. – Man könnte angesichts dieses mentalen Ausfalls meinen, hier hat sich ein U-Boot breitgemacht.

  105. Nur ein kleinerer Teil der einheimischen Frauen ist bereit, sich mit den Invasoren zu mischen. Allerdings handelt es sich dabei nicht um die hellsten Kerzen auf der Torte.

    Am Ende wird es den echten Deutschen wohl gehen wie der großen schwarzen Wegschnecke in den meisten – wenn nicht sogar allen – Gebieten Deutschlands. Während sie vor 50 Jahren noch weit verbreitet war, ist sie jetzt nicht mehr zu sehen. Die eingeschleppte braune spanische Wegschnecke hat sie verdrängt, quasi „aufgefressen“.
    Sie ist weg und die spanische braune Wegschnecke hat sich nicht mit ihr gemischt. Jeder hat sich darauf eingestellt, dass jetzt große braune Schnecken nicht nur auf dem Weg herumkriechen, sondern auch den Nutz- und Zierpflanzen in den Gärten den Garaus machen.
    Die Schneckenkornindustrie freut es. Da die Invasion nicht zu bändigen ist, wird ständig Nachschub gebraucht und die Kasse klingelt.

  106. Diedeldie 2. September 2017 at 12:12
    Oh.
    Dann bin ich wohl ein Mann im falschen Körper.
    Ab morgen male ich mir Schnauzbart, stutz die Frise und geh wie n Kerl.
    Und nenne mich Derdelder……
    Und wehe, irgendjemand lacht, dann wähle ich die Grünen.
    Grüß Gott Dieseldie,
    anstatt Kinder anzudrohen „wenn du nicht … “ droht man einfach mit „wenn du nicht….dann wähle ich die Grünen bei der Bundestagswahl!“:-))

  107. Doppeldenk 2. September 2017 at 12:51
    Hier in München, eine Million Menschen wohnungsmässig highpreisig innerhalb des Rings verdichtet, merkt man noch nicht so viel. Kopftuchfrauen dieser Tage viele unterwegs, wie alle Jahre, aber aus Nahost zum Edelshopping, Gutski Taschen usw. Wenn man nicht S-Bahn fährt, kann man sich hier gut selbst belügen, dass alles beim alten bleibt. Die Medien berichten, dass es überall im Lande genauso gut ist; die Illusion bleibt aufrecht. AFD Plakate am Ungererbad waren gestern alle weggerissen. Im Gründe bleibt nur das Internet, um hi

    Grüß Gott,
    also ich wurde vor 42 Jahren im Schwabinger Krankenhaus geboren und seit damals lebe ich im selben Ort im Landkreis.
    Ich kann Ihnen versichern man merkt einen deutlichen Unterschied zwischen dem Leben in München von vor 10-20 Jahren und 2017!
    Straßenverkehr,MVV,Wohnungsmarkt etc. alles verstopft und überlastet die war vor 20 Jahren noch deutlich anders!
    Heute sind überall Mohammedaner{Neger/Araber,Türken aka Gschwerl!}im Landkreis und München selbst unterwegs {wobei seit letztem Wochenende dieses Gschwerl zu 99 Prozent aus der Öffentlichkeit in unserem Ort verschwunden sind )

  108. Ein sehr guter Beitrag, mit dem ich übereinstimme und
    hierzu möchte ich noch den Sinn dieses, für viele
    unfaßbaren, von der Natur gemachten,
    evolutionären Rückschritts erklären:
    Wir sind geistig und technisch schon viel weiter,
    als unsere Körper und Denkschemen.
    Das was jetzt passiert ist sozusagen die genetische Bremse,
    um „Entwicklungs-Überhitzungen“, wie im 20.Jhd. zu vermeiden.

    Und wir befinden uns zur Zeit auf einem Wellenberg im Zeitablauf
    der Entwicklung. Etwa 400 Jahre wird es dauern, das wir das
    Wellental erreichen. Erst danach geht es wieder aufwärts.
    Diese Funktion differenziert betrachtet bildet eine Treppenstufe.
    So, nun ist klar, warum die Römer noch keine Dampfmaschinen
    oder Atombomben benutzen konnten.
    Warum die Stings so funktionieren, da bin ich überfragt.
    Aber Zufälle sehen anders aus.
    Ich glaube nicht an den Urknall!

  109. Eurabier 2. September 2017 at 14:18
    Gibt es zudem nicht auch viele Unregistierte:
    bei meiner kurdischen Bekannten wohnte z. B. einer einfach im Keller.

    Und bei vielen sind doch schon mohammedanische Verwandte gekommen, die sind bei Verwandten untergekommen: Nachbarn fragen sich nur wie viele wohnen denn jetzt da plötzlich und wissen nicht mehr wer da alles ein uns aus geht?
    Hier ist doch schon volles Chaos, wie soll denn da noch vertrauensvolle Nachbarschaft funktionieren, wenn fluktuierend Fremde überall ein uns aus gehen, die keiner kennt und die so finster aussehen: das macht einem doch Angst?

    Sogar illegale gefangene mohammedanische Frauen gibt es: woher weiß ich das?
    Mit einem Familiennachzug wird das erst dann noch richtig losgehen mit den Gefangenschaften, die armen Frauen?
    WIR SCHAFFEN DAS NICHT!!!
    Das ist doch jetzt schon nicht kontrollierbar?

    – eine gefangene Marokkanerin hat mal ihren Pass einer Freundin gegeben, damit sie nicht verkauft/für Geld verheiratet werden kann, sie hat ihr gegenüber zu gegeben illegal hier zu sein
    Fall 2:
    – die tunesische gefangene hatte gesundheitliche Fußsprobleme, eine als Pädologin ausgebildete Freundin hat sie behandelt und von ihr erfahren sie wird gefangen gehalten

  110. Diese biologistische Betrachtung der Verhältnisse und die Versuche möglichst animalische Analogien mit dem Tierreich herzustellen um damit die deutsche Situation zu erklären, sind ziemlich sinnlos, denn im Tierreich gibt es kein Scheidungsrecht, Unterhaltsrecht, Sorgerecht und keinen Sozialstaat, die alles Natürliche völlig auf den Kopf stellen.

  111. @Conservativ 3. September 2017 at 07:29

    Exakt. Daran ist erkennbar, daß tierische Gesellschaften doch etwas anderes sind als die menschliche Gesellschaft, und daß der Mensch eben doch „kein Zufallsprodukt der Evolution ist“ (Benedikt XVI). Und die AfD bezüglich Wissenschaftsverirrten wie Jörg B. auf Abstand achten sollte.

  112. Der biologische Ansatz ist selbstverständlich zu 100% snnvoll. Nur macht der Artikel hier einen Fehler. Salopp formuliert werden sich die Frauen zwar Ölscheichs anschließen (für dieses Szenario ist der Artikel mehr oder wengier korrekt), aber keinen mittellosen Flüchtlingen. Da kommt bei den oben Lächelnden ein anderes aber auch spezifisch weibliches Phänomen hinzu, dass ich aber momentan theoretisch nicht richtig beschreiben kann. Und ich bin da auch nicht sicher, dass das alle Frauen gleichermaßen betrifft.
    Ansonsten ist es so, dass Menschen in der Tat biologische Mechanismen auch teilweise oder fast ganz außer Kraft setzen können. Aber das ist ein zweischneidiges Schwert. Denn solche außer Kraft Setzungen belasten natürlich auch oft die Gesellschaft. Zwar will auch mein Gutes Herz allen helfen (einschließiich mir selbst) aber am Sozialstaat sieht man z. B. dass eine Gesellschaft alleine daran schon zerbrechen kann. Natprlich auch dann wenn weibliche und männlikche Rollen extrem gegen die Natur vergewaltigt werden.
    Der Sozialdarwinismus ist also nicht unbedingt sehr angenehm, aber die Realität ist nun mal danach konstruiert (wie Leute wie Jack London die das live erlebt haben in Romanen auch aufgeschrieben haben).

    Wer keihen Szialdarwinismus haben will soll Martin Schulz wählen, der ist z. B. voll für die Gleichwertigkeit der Frau und dass die deshalb jetzt auch 26,58% mehr verdienen sollen (klebt hier vor meinem Fenster). Ich bin dafür, dass der Arbeitgeber sozialdarwinistisch alles so beläßt wie es ist. Außer, dass er sich gegen Quoten zur Wehr setzen soll usw. also dem Sozialdarwinismus, wenn es denn einer sein sollte, in diesem Fall Geltung verschafft.

Comments are closed.