Print Friendly, PDF & Email

Nach dem aufgekündigten Klimaabkommen von Donald Trump (PI-NEWS berichtete) stellt Dr. Björn Peters, Ressortleiter Energiepolitik beim Deutschen Arbeitgeberverband, dem beschämenden Bashing gegen den US-Präsidenten sachliche Argumente gegenüber, die eine ernsthafte Beurteilung der realen Faktenlage jenseits der ideologisch geführten Debatte ermöglichen. Gleich zu Beginn seiner Ausführungen fasst er wie folgt zusammen:

Am vergangenen Donnerstag verkündete Donald Trump, dass sich die USA aus dem Pariser Klimaabkommen zurückziehen werden. Nachdem sich Politiker und Journalisten einhellig darin überschlagen haben, den Schritt zu verurteilen, muss hier eine Stimme der Vernunft erhoben werden.

Weder ist das Pariser Klimaabkommen ein Fortschritt für Mensch und Planet, noch ist es der beste Weg, um eine Defossilisierung des Energieverbrauchs zu bewirken. Dass im Jahr 500 von Luthers Reformation auch mit Unterstützung der Kirchen ein wirkungsloser Ablasshandel eingeführt werden soll, nimmt zudem Wunder.

Die wesentlichsten Argumente, die in der allgemein ausgebrochenen Hysterie komplett unter den Tisch fallen, gibt es hier…

58 KOMMENTARE

  1. Naja, als seinem Volk verpflichteter Vertreter denkt Trump halt nicht im Traum daran, das Steuergeld seiner Bürger umzuverteilen.

    Zumal diese Umverteilung das Hauptproblem der „strichweisen Überbevölkerung“ nicht löst, sondern vielmehr verschlimmert, wenn man sich die Bevölkerungszuwächse in den sogenannten „Verhunger-Staaten“ so ansieht.

    Ein anderer Teil dieser Kosten sind für Transferzahlungen an ärmere Staaten vorgesehen, die im Wesentlichen den Lebensstandard der dortigen Regierungsvertreter erhöhen, aber kein einziges der wahren Probleme lösen werden, die diese Staaten drückt: Wasserverschwendung, massive Umweltverschmutzung, selbstgemachte Dürren durch Überweidung, unzureichende Schutzmaßnahmen vor Naturkatastrophen, unzureichende Gesundheitssysteme, Analphabetismus, Korruption, Rechtlosigkeit, Unfreiheit, Aberglauben.

    Das Abkommen von Paris war in erster Linie dem „Abgeben von unserer Arbeitsleistung“ geschuldet, das von Leuten wie Merkel oder Müller so gerne als Wunderwaffe angepriesen wird, obwohl die Realität zeigt, dass die Zunahme von Nahrungsmittellieferungen die Zahl der Halbverhungerten nicht reduzieren, sondern vergrössern.

    Wenn von einem Sack Reis 100 halbsatt werden, kann man mit 2 Säcken Reis 200 halbsatt kriegen.

  2. Kein OT möglich in den ersten 10 Kommentaren, richtig. Deswegen ist mein OT über die neue Terrortat in Melbourbe im vorherigen Beitrag abgegeben worden 🙂

  3. Der letzte Satz musste natürlich wieder ein Seitenhieb auf Trump sein. Der sprunghafte Trump, von wegen, er führt nur das aus, was er vor der Wahl angekündigt hat. Da kann man eher unsere Politdarsteller als Sprunghaft bezeichnen, ganz besonders natürlich Erika und nicht weniger Vollhorscht Drehhofer. Wobei der Rest der Bagage auch nicht besser ist.

  4. Diese ganzen Treffen, bei denen sich die „Führer“ der Länder selbst feiern und feiern lassen, sind dermaßen unproduktiv.
    Kann mir jemand hier nur ein Ziel nennen, welches jeweils mit großem Pomp gefeiert und dann tatsächlich eingehalten wurde?
    Ich kenne keines, aber vielleicht habe ich einfach ein schlechtes Gedächtnis. Bitte um Nachhilfe.

  5. Interessanter Artikel. Habe erst kürzlich gelesen, dass der Anteil von co2 in der Luft 0,038% beträgt. Davon produziert die Natur 96%, der Mensch die restlichen 4%. Sind also 0,00152% der Luft an dem Klimawandel schuld? Aha.

  6. Früher war es ein Gott, der unsere Sünden straft. Heute straft uns das Klima.

    Beides war gelogen, aber äußerst hilfreich für die mächtigen.

  7. Diese ganze Entwicklungshilfe-Industrie gehört gestoppt. Neu überdacht und dann Gelder sinnvoll investiert.
    Der Löwenanteil der bisher transferierten Gelder sind in den Taschen der Falschen gelandet. Die korrupten Regierungen greifen das meiste ab, danach kommen die in den kleineren Verwaltungseinheiten und dann die Clanchefs.
    Die Gelder müssen in Form von Bildung direkt an die Bevölkerungen gelangen. Nur durch Bildung ist gesichert, dass die Überbevölkerung gestoppt wird. Nachweislich werden von gebildeten Frauen weniger Kinder geboren. Denjenigen, die ihre Kinder als Altersversorgung benötigen, müssen Alternativen eröffnet werden.
    Das braucht einen langen Atem. Aber weiterzuwurschteln wie bisher ist Wahnsinn:

    Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“
    A. Einstein

  8. OT
    DER NEUESTE TRICK um dem Wüsten Islam den blitzeplanken Moralishen Persilschein draufzuwaschen, das islamischtiste Weiß das es je gab:

    Man sorgt dafür, dass sogenannte Muslimische Demonstranten gegen Terror als einzige und erste für die Kameras demonstrieren können, ein schütteres Häuflein immer noch, indem man alle anderen , die gegen den Islamterror demontrieren wollten zunächst daran hinderte.

    Die sogenannte Muslimische Anti-Terror-Prozession wurde dann anfänglich ausschließlich von einer wilden Horden von Isamistischen FGM-Aktivisten öffentlich dargeboten, oder besser gesagt, uraufgeführt.

    Der 1., und sicher nicht der letzte Muslimische Bürgermeister von London, in einer wohl noch sehr lang werdenden Liste von künftigen London Emir Mayors, war in diese Art Muslim-only-Apartheits-„Demonstration“ „gegen Terror“ involviert.
    Denn das wird in UKs Londonistan von einem zum nöchsten Islamterrorfall schon nahezu zu einem Newtonschen Fallgesetz: Überall wo irgend was nach Islamischem Terror stinkt, muss der ja in the one way or the other mit seinem Mist mittenmang dabeisein:

    http://www.breitbart.com/london/2017/06/05/pictures-thousands-attend-vigil-killed-london-bridge-attack/

  9. Es ist schwer zu verstehen. Bei dem Pariser Abkommen ging es niemals um Klima. Es ging um die „Konferenz“ als solche. Die Frage, ob der (wissenschaftlich völlig unsinnige) Temperaturanstieg auf 0,5 oder 2 Grad „begrenzt“ werden sollte, war niemals das echte Thema. Man hätte genauso gut die Frage diskutieren können ob Eichen auf 100.000 Blätter oder auf 70.000 Blätter pro Baum begrenzt werden sollen, oder ob für einen Badestrand 50 Meter Strand oder 70 Meter Strand vorgeschrieben sein sollen.
    Es ging nur um das Abschlussmemorandum. Egal zu welchem Thema, egal mit welchem Ergebnis. Das sich selber feiern, daß man einen Kompromiss erzielen konnte. Der Sektempfang zum „wir konnten uns einigen!“

    Und nun kommt einfach ein intellektuell redlicher Präsident und nennt „Unfug“ Unfug. Nämlich daß das Ergebnis einfach war, der Westen soll zahlen. Etwas anderen war nie geplant. Natürlich fühlt sicher jeder auf den Schlips getreten, der lange Sitzungen bestritten hat, den berühmten „Konsens“ zu finden. Daß Frau Merkel bei dem Schmierentheater an führender Stelle dabei ist, zeigt ihre völlig fehlende wissenschaftliche Grundbildung.

  10. Damit kein Eisbär am Südpol schmilzt, würden sich die guten Deutschen selbst kastrieren.

    Dabei geht die Klimaerwärmung den gleichen Weg zur historischen Fußnote wie weiland Waldsterben. Das ist keine Selbstkastration wert.

  11. Der Klimakult eignet sich ausgezeichnet, um die `One-World´-Ideologie (schon in Kita und Schule) zu verbreiten: die Nationalstaaten sind zu klein und überflüssig, wir müssen alle zusammen, globale Verantwortung, blablabla…
    Und natürlich ist er auch eine Gelddruckmaschine für die Öko-Industrie.

  12. DIE BESTOCHENEN ARMEN IRREN SCHREIEN : TRUMP IST BÖSE, WEIL ER DIE LÜGENGESCHICHTE NICHT
    MITMACHT

    den Politmarionetten wie IM ERIKA, Macron, Höllande und wie diese Vögel auch alle heissen, glaubt sowieso
    kein Mensch auch nur noch ein Wort. Also völlig egal, welchen Wortmüll die JETZT noch absondern –
    DER TAG DER WAHRHEIT KOMMT FÜR DIESEN MENSCHLICHEN ABSCHAUM IMMER NÄHER

  13. Der Arbeitgeberverband ist schon mehr als auf Trump-Linie: Der sagt nämlich: einfach weiter so, kritisiert das Pariser Abkommen ohne eigene Vorschläge zu machen.

    Trumps Schritt war nicht unbedingt richtig, aber ehrlich: Obama hat dieses Abkommen nur mitgetragen, weil er wusste, dass sein Land es eh nicht erfüllen wird und dass dafür keine Sanktionen drohen. Und ein bisschen geldtransfer in ärmere Staaten? Das sind doch eh nur Peanuts.

    Tatsache ist doch: diese Rohstoffe (Öl, Gas, Kohle) sind nicht unbegrenzt vorhanden, bzw. es wird immer schwieriger werden, an sie heranzukommen und es brauchte Mio von Jahren um sie entstehen zu lassen. Schon aus dieser Sicht heraus ist es vernünftig diese Rohstoffe nicht einfach zur Energiegewinnung zu verbrennen. Deutschland hat zur Zeit immense Aussenhandelsüberschüsse und Steuereinnahmen. Warum wird dieses geld nicht dazu verwendet, ein nachhaltiges Energiesystem aus regenerativen Energieträgern in Deutschland zu schaffen, ggf. mit Nachbarländern, die da ebenfalls freiwillig mitmachen wollen und wenn die Lösung dann steht, diese als Wettbewerbsvorteil zu nutzen, so dass andere Länder diese Lösungen dann schon aus purem Eigennutz übernehmen, anstelle ständig andere Länder versuchen zu bekehren, Verträge und Vereinbarungen aufzuzwingen, die eh nicht erfüllbar sind?

  14. Der CO2 Ausstoß in Deutschland ist unter Merkel in über 12 Jahren sogar gestiegen. Keine Spur von irgendeiner Entlastung oder wirklicher Umweltschutz. Eigentlich nur Lügen und Schrott geliefert. Merkel ist der große Meister in Grimms-Märchen-Erwählungen. Mehr Umwelt-Märchen geht nicht. Wir werden unglaublich angelogen!

  15. OT

    Unglaublich!

    Ich habe gerade im Videotext gelesen, dass einer der Orks (der „Arsch“) von London in einer TV-Doku „Die Dhiadisten von nebenan“ zu sehen war.
    Wie schön. Den Menschen in England werden ihre Mörder zuerst per TV „näher gebracht“. Ich bin entzückt…..

  16. ‚P R E V E N T‘. die etwas tougher exektuierende , national koordinierte britische Schwesterausgabe unserer sogenannten Deradikalisierungsmaßnahmen für/gegen Dschihadis, mit immer wieder staatlich sich blitzradikalisierenden stattlichen Erhöhungen der Budgets, hat einen Fall besonders effizienter Terrorradikalisierungsverhinderung vorzuweisen.
    Und wahrscheinlich die einizig sicher gelungene im Jahresbericht für 2017 dann:

    Wegen Werbung für UKIP wurde ein Junge, welcher UKIP-JUGEND-Mitglied ist, sofort als „far-right“ diagnostiziert von seiner Schule und direkt an Prevent gemeldet, um die imminente und Ukip-immanente Terrorgefahr, die er zweifellos somit darstellt, „therapieren“ zu lassen .
    http://www.breitbart.com/london/2017/06/06/exclusive-school-reports-ukip-activist-prevent-anti-terror-programme/

  17. OT

    Ein mit einem Messer bewaffneter Zuwanderer hat am vergangenen Donnerstag eine Frau in einem Gebäude in St. Petersburg überfallen und die Treppe runtergezogen.

    „Der Mann bedrohte sie mit einem Messer und versuchte, in ihre Wohnung zu gelangen. Plötzlich tauchte ein Nachbar auf, der die 41-Jährige gegen den Angreifer verteidigen will. Auf dem Video ist zu sehen, wie der Nachbar versucht, die Frau festzuhalten. „Du machst das vor laufender Kamera“, ruft der Nachbar. Diese Ansage machte den Täter jedoch noch wütender. Er zog die Frau die Treppe runter und raubte ihre Kreditkarte, ihr Handy und 16.000 Rubel.“

    http://freiezeiten.net/hier-zieht-der-messermann-sein-opfer-die-treppe-runter

  18. Nur ein globales Ökonomie-Programm mit vermeintlichen Umweltschutz
    Der Strom soll teurer werden und dafür steigern sich die B90/Grünen so rein, denn sie sind selbst längst Lobbyisten der Industrie.
    Das wird den grün-verstrahlten Gefolgsmannschaften gern als ökologisch verkauft und schon hat man deren pubertären Öko-Kleinhirne weichgespült.
    Doch genau dort wirkt es, wurden doch die letzten Jahrzehnte in Deutschland die 68-er Ideologien in die Schulen von den Lehrern dort den Schülern „beigebracht“.
    Und dann haben die in ihren Köpfen diesen „Wir müssen die Welt retten“ Slogan so tief eingehämmert, dass sie es am Ende gar nicht mitbekommen wie sie von B90/Grüne verkauft werden.
    Die B90/Grünen haben schon ihre erste Generation an Wählern verkauft mit Illusionen:
    Aus Rotationsprinzip und Basisdemokratie wurde NICHTS.
    Aus Friedensbewegung wurde „Friedenssicherung“ im Kosovo und Afghanistan.
    Aus Atomausstieg wurde „Energiewende“ mit deutlich höheren Energiepreisen.

    Die tragischen Figuren dieser verlogenen Bewegung, wie Kelly oder Dittfurth, oder die Wendehälse, wie Fischer, Ströbele und der RAF Anwalt und spätere Innenminister Schilly sprechen eine eindeutige Sprache wenn es um die Glaubwürdigkeit dieser Spezies geht.

  19. Es gibt nicht einen Beweis für einen tatsächlichen Klimawandel und schon gar keinen naturwissenschaftlichen Beleg, dass von Menschen produziertes CO2 dazu beiträgt. Naturwissenschaftlich gesehen, sprechen alle Naturgesetze, die wir bis heute kennen und auch alle Beobachtungen (z.B. Eiskernbohrungen) dagegen. Al Gore ist mit diesem Schwindel -von Linken getragen- zu einem reichen Mann geworden und hat den „Friedensnobelpreis“ genauso politisch und nicht gerechtfertigt erhalten, wie alle anderen linken Ideologen (Arafat, Obama pp.). Der weltweite Handel mit Ablasspapieren (Emissionsverschreibungen) ist die größte gewinnbringende Betrügerei seit dem linken Fakebericht „GLOBAL 2000“ der die GRÜNEN aus dem politischen Gully empor gespült hat. Allen, die Gegenargumente -jenseits physikalischer Berechnungen- von einem Physiknobelpreisträger haben wollen, sei dieser Vortrag empfohlen: https://www.youtube.com/watch?v=V6beNHuDBmc

    Genau den gleichen Fall haben wir bei der Darwinschen Evolutionstheorie! Es gibt keinen Beweis dafür, dass diese Theorie in Gänze zutrifft. Trotzdem ist es für einen Wissenschaftler existenzgefährdend, diese Theorie anzuzweifeln. Man gilt dann schnell als Kreationist. Eigentlich spricht angefangen von der kambrischen Explosion (googeln) bis zum fehlenden Bindegliedern (nicht nur zum Menschen) alles gegen die Theorie. Übrigens die Nazis fanden die Theorie klasse. Da sie im Prinzip das Recht des Stärkeren verkörpert.

  20. schrottmacher 12:23
    „Tatsache ist doch: diese Rohstoffe (Öl, Gas, Kohle) sind
    nicht unbegrenzt vorhanden ..“

    Tatsache?
    Seit 50 Jahren ist laut dem Club of Rome
    Tatsache das seit 20 Jahren die Welt
    ohne Erdöl und Ergas ist.

    Die bekannten Vorkommen sind heute größer als je zuvor.

    Russische Forscher stellen die Hypothese auf,
    das Erdöl nicht durch Verwesung und Einlagerung
    sondern durch chemisch/biologische Abläufe in einem
    Kreislauf entsteht.

  21. LOL, doch nur, weil die genau wissen, egal was sie auch abstimmen, Schwarz-Rot hat die Mehrheit.
    Das gibt wieder die Gelegenheit sich Gefahr- und Leistungslos als Weltretter zu profilieren.
    Ich bin der Meinung bei der BTW sollte man die grünen, und die deutschen Farben meiden.

  22. Daß es am Südpol keine Eisbären gibt, werden Sie wissen und sollte wohl ein Scherz sein.
    Über solche Scherze freuen sich besonders die „Klimaschützer“, können sie doch darauf hinweisen, wie unwissend die Kritiker seien.

    Das Waldsterben ist ein völlig anderes Thema. Die Problematik konnte mit gewisser Wahrscheinlichkeit abgemildert werden, weil rechtzeitig Maßnahmen eingeleitet wurden (insbesondere die Rauchgasentschweflung).

    Und daß die Populationen der Eisbären bei Erwärmung zunehmen würden war auch erwartbar. Die profitieren unterm Strich wohl mehr vom (kurzfristig) gestiegenem Nahrungsangebot als daß sie unter dem Nachteil, bei nicht mehr geschlossener Schneedecke besser sichtbar zu sein.
    Das bekannte Bild mit dem von der Eisscholle rutschendem Eisbären ist übrigens reine Symbolpropaganda.

  23. Die einzige nachweisbare Tatsache ist der Kreislauf Geld – Arabien – Terror.

    Wer gern weiter die Mohammedisten mästet, damit die Unternehmen aufkaufen und Moscheebauten finanzieren können, der möge den Scheichs gern weiter ihr Öl abkaufen.

  24. Woraus Luft besteht hatte ich in der Klasse 7 in Chemie. Gut war zu DDR-Zeiten, da hatte man noch Wert auf Fachwissen gelegt!
    Nur so nebenbei, dänische Wissenschaftler haben schon vor 10 Jahren nachgewiesen, dass zuerst die Temperaturen steigen und dann erst der CO2-Anteil.
    Damit ist alles gesagt und die CO2-Helden zur Klimaweltrettung sind nichts weiter als religiös verblödete
    Vollrinder! Ja, total vergleichbar mit Islamisten.

  25. Es kann bei einem in geologischen Zeiträumen ablaufenden Vorgang keinen Beweis geben.
    Aber Beobachtungen sprechen sehr wohl dafür, daß da ein Wandel stattfindet.
    Umstritten ist allein, ob menschliches Wirken dafür verantwortlich ist und ob der Mensch irgendetwas daran ändern könnte und natürlich, welche Auswirkungen so ein Wandel hätte.

    Zu Ihren Ausführungen zur Evolutionstheorie und dem wohl unvermeidlichen Hinweis auf Nazis äußere ich mich besser nicht…

  26. In Brandenburg mehren sich illegale Abholzungen. Der Grund: Im Umkreis von 3 km um einen Greifvogelhorst dürfen keine Windräder aufgestellt werden. Daher fällen selbsternannte Klimaretter die Bäume mit den Horsten, ist ja schließlich für einen guten Zweck.
    In Indonesien wurden ganze Inseln entwaldet, um dort Palmöl zu erzeugen. Der daraus gewonnene Biodiesel gibt unseren Autofahrern das gute Gefühl, das Weltklima zu retten.
    Das sind nur zwei Beispiele für alltäglichen Ökoimperialismus.

    Warum die ganze Hysterie um den Ausstieg der USA aus dem Klimaschwindel?
    Weil viele von diesem Schwindel profitieren.
    die Industrie, die damit neue Märkte erschafft und auch bedient.
    die korrupten Clans in den Entwicklungsländern, in deren Taschen die ausländische Hilfe landet
    die Klimakonferenz und ihr Dunstkreis, deren nutzlose Existenz vergoldet wird
    alle „Experten“ und Berater, die auf die Klimawelle aufgesprungen sind. Es gibt für einen „Wissenschaftler“ nichts Schöneres, als darüber zu forschen, was einmal in 100 Jahren sein wird; und das wird auch üppig gefördert, weil Klima gerade in ist.
    die Lügenmedien, weil der Klimaleugner das neue Feindbild ist. Der Klimaleugner ist nämlich gleichzeitig meist noch gegen Masseneinwanderung, EU-Diktatur und Denkverbote. Außerdem kann man weiter auf Trump eindreschen.
    Merkel, weil sie prima von ihrem kompletten politischen Versagen ablenken kann. Sie geriert sich jetzt als die neue Jeanne d’Arc, unter deren Führung Europa dem Planetenkiller Trump die Stirn bietet, was im Wahlkampf zahlreiche Stimmen bringt.
    Außerdem bringt das EEG riesige Steuereinnahmen. Mit denen können wir dann die „Klimaflüchtlinge“ bei uns versorgen.

  27. Sehr gut, endlich kommt auch der Natur und Umweltschutz auf die Tagesordnung, nicht nur hier bei PI, sondern auch bei der AFD: https://afdkompakt.de/themen-2/energiewende/
    Stichwort Insektenvielfalt. Das Pariser Klimaabkommen bringt gar nix. Die einzigen die jetzt anfangen was zu tun sind gezwungenermaßen die Chinesen. Bei denen wirds auch Zeit. In Indien ?? Fehlanzeige und sonst ausser in Europa und Nordamerika auch. Nur eine einzige Geldverteilung auf Kosten der Steuerzahler. Die Grünen hahaha, Biosprit mit Palmölplantagen, welche wer weiss wieviel Hektar Regenwald zerstört haben, Mais.- und Raps Monokulturen. Wiedereinmal zerpflückte die Realität deren utopischen Irrsinn. Jetzt wollen Sie nichts mehr davon wissen. Alle anderen sind wieder die Dummen, die (ehrlichen) Steuerzahler, die Bauern… . Jetzt ihre Vogelhäckselmaschinen. Da ist dem BUND alles egal, hauptsache das Geld fliesst. Ich bin auch für Energiewende, schliesslich haben wir den Arabern genügend Geld für Ihr scheiss Öl in deren Ar… gesteckt, aber nicht so überhastet und unausgegoren. Leider verkauft sich Trump schlecht. Wenn er schwarz oder ne schwule Frau wäre, er könnte machen was er wollte, die Zustimmung wäre ihm gewiss.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

  28. Was halten Sie denn z.B. von der Nutzung der Kernenergie? Immerhin wird weiterhin an der Kernfusion geforscht.

    Die sogenannte Energiewende ist völlig nutzlos, Vergeudung von Ressourcen und ein Billionengrab.
    Sie diente einzig dem Machtkalkül von Merkel, den Grünen ihre Energiekompetenz abzugraben.

    Die Sonne schickt keine Rechnung, aber mein Stromversorger.

  29. Dochdoch, da hat er schon recht, alle Sozialistischen Massenmörder haben die Evolutionstheorie für sich ausgelegt und das (in ihren Augen) Minderwertige weggemacht. Stalin, Mao, Polpot und auch Hitler haben dafür Darwin und seine Auslegung über die entstehung der Arten „On the Origin of Species by Means of Natural Selection, or The Preservation of Favoured Races in the Struggle for Life. Auf deutsch übersetzt: Die Entstehung der Arten … durch natürliche Zuchtwahl oder Die Erhaltung der bevorzugten Rassen im Kampfe ums Dasein, missbraucht.
    Wobei der letztere Teil des Titels wohlwissend von den meisten verschwiegen wird, da wie eben beschrieben von allen sozialistischen Massenmördern missbraucht wurde. Die Koraner brauchen hierfür keinen Sozialdarwinismus, da sie sich selbst eh als das beste sehen und alles andere muss halt umgebracht werden. 🙁

  30. Der Klimaschutz endet dort,wo die Firmen anfangen Geld zu verlieren.
    Man erinnere sich nur an den Vulkanausbruch in Island,als einige Tage kein entsprechender Flugverkehr möglich war,rums,gingen die Aktienkurse herunter.
    Der kleine Steuerzahler soll diesen Irrsinn mal wieder bezahlen.
    Ist doch genauso mit der angebl.Heil bringenden Häuserverdämmung, die bringt mehr negatives als positives.
    Was es allerdings gibt sind die Umweltlobbyisten und Klimaschutzgewinnler,genauso wie bei dem Invasorenwahn,nur es wird dem Volk ja alles als alternativ los verkauft und es hat gefälligst an alle Märchen zu glauben,was die Politiker ihnen vor erzählen.

  31. Die Börsenreaktionen auf den Vulkanausbruch waren aber reines Spekulantengehabe. Da verkauften Typen vom Schlage eines Soros einen nennenswerten Posten, auf daß die Kurse sinken – und die Spekulanten dann günstig zukaufen konnten.
    Derlei Trick nutzte auch Dagobert Duck mal in einem der Lustigen Taschenbücher. Da wurde bloß die Hektik mancher Anleger ausgenutzt, hat aber mit dem Klimathema nichts zu tun.

    „Der Klimaschutz endet dort,wo die Firmen anfangen Geld zu verlieren.“

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Manche Firmen gehen den Bach runter, klar, aber Spekulanten steigen dann eben bei Herstellern von Sinnlosprodukten wie Windrädern und Häuserdämmungen ein (viel Spaß übrigends nachher bei der Entsorgung) und ziehen dann weiter.
    Heuschrecken eben – deren Thinktanks werden sich den Hype ums Klima ausgedacht haben.

    Kluge Politik hätte einfach Arbeitsplätze geschaffen durch Deicherhöhungen, Schleusenerneuerung und Aufforstungen.

  32. „Dochdoch, da hat er schon recht, alle Sozialistischen Massenmörder haben die Evolutionstheorie für sich ausgelegt“ – das sicher. Darwins Theorie wurde von allen möglichen Strömungen in jeder beliebigen Weise aufgegriffen, sei es, um andere Leute auszurotten, die gnadenlos ausbeuten zu können, die Religion anzukacken, auch mal für lau die Galapagosinseln besuchen zu können oder den Malawisee (studentische, hochsubventionierte Exkursion) und weiß der Geier was sonst noch.

    Im Übrigen könnte man Darwins Theorie auch als Loblied der Schleimerei auslegen.

    Aber sobald ich Kreationismus rieche hab ich ne verstopfte Nase…

  33. Hier ein schöner Abschnitt aus der Achgut:

    „Ähnlich wie sich in der EU eine demokratisch nicht legitimierte Nomenklatura gebildet hat, jettet inzwischen eine Klima-Funktionärskaste von Gipfel zu Gipfel. Einfluss und Pfründe dieser Kaste werden durch den Ausstieg der USA gefährdet.

    Wie immer bei solchen internationalen Institutionen und Verfahren beginnen sie ein Eigenleben. Längst fordert man die Bildung einer neuen UN-Umweltorganisation, die mehr Kompetenzen und auch ein höheres Budget haben soll. Eine neue Mega-Behörde, die viele neue Posten für amtlich bestallte Weltenretter bietet. Es ist eine neue Klasse von Funktionären der supranationalen Organisationen entstanden, die auf endlosen Kettenkonferenzen ihren Einfluss ausdehnt. Niemand hat sie gewählt und sie haben keine Basis, vor der sie sich ernsthaft verantworten müssten. Als Name für die neue Kaste kursiert bereits der Begriff „Klimatokratie“. Hans Joachim Schellnhuber, Leiter des Potsdam-Institut für Klimafolgen-Forschung und einflussreicher Strippenzieher in Sachen Klimakatastrophe, träumte bereits von einem Elite Zirkel, „bei dem die 100 bis 200 weltbesten Wissenschaftler einige Jahre in einem Kolleg zusammenarbeiten“, und wenn diese die Lage als bedrohlich ansähen, „müssten sie schnellsstmöglich eine neue Weltgesellschaft erfinden“. Diese totalitären Macht-Annmaßungen werden jetzt auf Normalmaß gestutzt.“

    http://www.achgut.com/artikel/trump_und_das_klima_wir_sind_dann_mal_weg

  34. Natürlich ist das ein Witz, natürlich weiß man doch, dass am Südpol kein Eisbär wohnt, natürlich weiß man doch, dass diese auch nicht schmelE

  35. … schmelzen. Und natürlich sollte man sich keine humoreske Einschränkung auferlegen, nur weil KlimahysterikerInnen doof sind.

  36. Die Nazis fanden auch Kinder niedlich und Klopapier nützlich. Spricht das etwa gegen Kinder und Klopapier? Nein, solche Nazi-Argumente sind intellektueller Unfug.

  37. Die illegalen Abholzungen werden nicht von Klimarettern vorgenommen, sondern, wie hier in Vorpommern mehrfach geschehen, von Leuten, die gerne ein Windrad auf ihrem Boden stehen hätten. Schuld ist die hohe Pacht die gezahlt wird. Mein Chef hatte vor einigen Jahren ein Angebot einer Betreibergesellschaft für ein Windrad auf seinem Boden: 400.000€ Pacht für 20 Jahre.

  38. Beim KLIMASCHWINDEL, geht es NUR um Geld, und zwar um das Geld der anderen, unseren Steuergeldern ! !

  39. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen? Kohlendioxyd CO2 umfasst die oberen Schichten der Atmosphäre und bewirkt, dass die rückstrahlende Wärme der Sonnenenergie gebremst/aufgehalten wird. Wird mehr CO2 auf der Erde produziert, nimmt der Schutzschirm zu.
    Würde es diesen Schutzschild nicht geben, würde die Durchschnittstemperatur der Erde ./18 Grad betragen. Sie beträgt aber +15 Grad.
    Wir in D haben eine jährliche Durchschnittstemperatur zwischen 9-10 Grad, tropische Gegenden vielleicht 30 Grad. Daraus ergibt sich meine Frage: Spielt für Länder im tropischen Sektor überhaupt eine Rolle, ob die Temperatur statt 30 vielleicht 32 Grad. Und bei uns statt 9 eben 11 Grad. Wir würden uns darüber freuen, andere Gegenden schwitzen so oder so!

  40. Es ist ja gar kein Klimaschwindel, es ist eine neu etikettierte Form der Entwicklungshilfe, sonst nichts!

  41. Darwin sprach nicht davon, dass sich in der Natur der Stärkere durchsetzt, sondern vom „Survival of the Fittest“. Dies ist ein kleiner, aber entscheidender Unterschied!

  42. Ich weiß ja nicht ob es hier im Forum schon angekommen ist, aber extra Geld für eine Energiewende auszugeben ist absolut unnötig. Das ganze Problem lößt ganz einfach der freie Markt. Südlich des 40. Breitengrades wird im nächsten Jahrzehnt fast nur noch Photovoltaik zugebaut werden, einfach weil die Preise unschlagbar billig sind. Monentan ca. 3-4 Cent/kwh, tendenz sinkend. Da kann nichts mehr mithalten, keine Kohle, schon recht kein Kernkraftwerk und auch sonst nix. Die Chinesen haben jetzt schön probagandamäßig angekündigt 380 Milliarden Dollar in Erneurbare zu stecken und 85 Kohlekraftwerke gestrichen, einfach weil sie rechnen können. Alle südlichen Länder haben sowieso ihren haupverbrauch am Tage (u.A. wegen den Klimaanlagen) und können locker 10 Jahre zubauen ohne Speicherbedarf. Bis dahin sind Lithium-Speicher spottbillig, momentan brechen total die Preise ein 10KWH Heimspeicher gibt jetzt schon für 5000 Euro, vor 2 Jahren noch das Dopplete, in 2 Jahren die Hälfte. Spätestens ab 2020 sind E-Autos gleich teuer wie Benziner ab 2025 kaufen nur noch Lievbhaber Spritkarren weil EAutos 20-30% billiger sind und 500km Reichweite haben. Alles nur wegen der einsetztenden Massenproduktion. Auch ja für die Technikliebhaber, die immer noch auf die Kernfussion hoffen: Wenn in 10 Jahren der erste Reaktor laufen sollte, darf er um wirtschaftlich zu sein, nichts kosten, da alleine die Kosten für den konventionellen Kraftwerksteil (Turbine, Kühltürme) bis dahin erheblich über den Kosten für Solar+Lithiumspeicher liegen. Normale Kraftwerke werden nur noch ein Nieschendasein für den Winter in hohen nördliche Breiten führen.

  43. 18_1968 6. Juni 2017 at 13:19

    „Das Waldsterben ist ein völlig anderes Thema. Die Problematik konnte mit gewisser Wahrscheinlichkeit abgemildert werden, weil rechtzeitig Maßnahmen eingeleitet wurden (insbesondere die Rauchgasentschweflung).“

    Schnee von gestern. Der ehemalige Umweltminister Töpfer hat kürzlich in einer Rede vor Forstwirtschaftsabsolventen auch von Irrtümern in der Wissenschaft gesprochen. „Dass der saure Regen für das Waldsterben verantwortlich gewesen sei, würde man heute nicht mehr so sagen.“ Politikersprech für: „War völliger Kappes.“

  44. Wie überflüssig die ganze Kimadiskussion, ob nun wahr oder nicht, ist will ich euch mal an einem kleinen Rechenbeispiel zeigen. Momentan bekommt man bei Photovoltaik Großanlagen Systempreise von 50Cent KW/peak fertig instaliert, d.h. in sonnenreichen Länder kostet das Energieäquvalent eines großen Kohle oder Kernkraftwerkes 1,5 Milliarden Dollar. (3GW/peak). Will man ein drittel des Stromes für die Nacht speichern (8GWH) kostet dies bei Preisen um 200000 Dollar/MWH ebenfalls 1,5 Milliarden. Für 3 Milliarden bekommt man also heute ein Rund um die Uhr Solar+Lithium-Ionen Kraftwerk. In 2 Jahren wird man die Sache, wegen den stark fallenden Preisen bei Lithiumspeichern für 2 Milliarden bekommen. Kernkraft kostet 5x so viel, bei Kohle ist aleine das Kraftwerk so teuer, ohne den Brennstoff, bei Gas ist das Kraftwerk etwas billiger, aber nur wenn keine 2. Stufe eingebaut wird (Dampfturbine), dann ist der Wirkungsgrad aber erheblich geringer. Jegliche „Klimaregelungen“ sind also völlig unnötig, der Markt hat längst entschieden und das große Kapital hat das erkannt. Das nächst jahrzehnt wird das Solarzeitalter global einleiten, was auch immer irgendwelche Regierungen oder NGO´s entscheiden.

  45. Das Trump-Bashing seitens der „poltischen Klasse“ und ihrer Medienhuren ist doch in allen Punkten selbstentlarvend!

    Aber man sollte sich keinen Illusionen hingeben, die Leute glauben ja in der großen Masse immer noch der „Tagesschau“ oder BIG MOTHER, und viele glauben sogar an den Gerechtigkeitsuhu aus Würselen.
    Die Lügen können noch so dreist sein, gedruckt oder verbal, um nicht „geglaubt“ zu werden.

    Dabei ist es doch geradezu absurd, wie ein links-grün-liberaler Mainstream, der sich bis zur Wahl Trumps über die „Aggressivität und die Arroganz der USA“ und den „Amerikanismus als solchen“ echauffierte, nunmehr den Rückzug und die Rücknahme, ja und den „Isolationismus“ Trumps bejammert.
    Derlei geistige Kapriolen – Hardcore-Marxisten werden von „Dialektik“ reden, Orwell nannte es in seiner Anti-Utopie „1984“ „Doppeldenk“ – finden jetzt überall statt. So schwadronierte der ÖR-Beamte Ralph Sina vom WDR in der „phoenix-Runde“ darüber, dass Trump auch die deutschen Exportüberschüsse thematisiert hätte, was natürlich in dem Fall äußerst skandalös ist.

    Wenn deutsche Sozialisten von Linkspartei, SPD und Grünen mit ihren Genossen aus nicht wettbewerbsfähigen Pleiteländern des „Club Med“ lautstark „deutsche Exportüberschüsse“ bejammern und vor allem die Tatsache, dass eine mediterrane Bakschischgesellschaft in Griechenland diese auch noch bezahlen soll, wofür das Land dann auch noch Kredite aufnehmen „muss“, sind das natürlich solidarische und verantwortungsvolle Hinweise…

    Im Grund wird ja jetzt auch mit dem Begriff „Globalisierung“ gelogen und geheuchelt bis sich die Balken biegen: Noch vor einiger Zeit war für linksgedrehte ZEIT-Genossen bis weit in die SPD hinein Globalisierung gleich Amerikanisierung, und TTIP sozusagen das letzte Meisterstück des Teufels, der bei uns an „aller Zeiten Ende“ auch noch gutmenschliche Veganer mit Chlorhühnchen aus dem Yankeeland umbringen wollte!
    Dann wurden AfD- und Pegida-Anhänger „per order di MUTTI“ zu „abgehängten Globalisierungsverlierern“ erklärt und als solche ausgegrenzt und stigmatisiert. Dies umso mehr, je mehr echte „abgehängte Globalisierungsverlierer“ aus dem Morgenland bei uns eingeschleppt wurden, Angehörige einer 1,2 Milliarden Menschen großen Problemgruppe – jedenfalls für weltweit alle anderen Kulturen und Zivilisationen -, die keine Nobelpreisträger für Naturwissenschaften, keinerlei technische Patente und Erfindungen hervorbringt, sondern nur Bevölkerungswachstum und Terror.
    Und nun werden die Amerikaner – simsalabim – von den „Verursachern der Globalisierung“ zu deren „Verrätern“. Das empört und kränkt sogar Anhänger überlebender kommunistischer Miniparteien!

    Man könnte den medial verbreiteten Schwachsinn endlos aneinanderreihen, was letztendlich unergiebig ist, weil dessen Verbreiter uns permanent und in allen Zusammenhängen nicht nur ein X für ein U vormachen oder entsprechend erzählen, dass zwei und zwei auch fünf sein kann – ganz wie von George Orwell in „1984“ vorhergesagt.

  46. Ich kenne jemanden der jemanden kennt der bei so einem klimagipfel beruflich zugegen war.er hat erzaehlt das die „hohen herrschaften “ in den pausen nur darueber reden wo sie ihre viele kohle am besten im ausland bunkern koennen.ja so ist das. 🙁

  47. Das Erdöl das der Club of Rome in seiner Rechnung hatte ist schon lange alle wir sind jetzt sogar bereit das Fünfache zu bezahlen und dafür bekommt es Russland nicht aus den Boden.
    sicher es gibt eine Grenze für Erdöl und Ergas aber die ist Nachfrage abhänig,
    Jetzt werden wieder Quellen lukrativ die so ausgelutscht sind das zu 90% wasser gefördert wird.

  48. Eine Frage an alle Mitleser:

    kennt jemand einen (möglichst namhaften) ECHTEN Wissenschaftler, der diesen ganzen Klimaschwindel mit empirischen Daten und Fakten widerlegen kann?

    Und – ganz wichtig! – eventuell auch bereit ist, über seine Erkenntnisse im Rahmen einer Podiumsdiskussion hier am Tegernsee zu referieren?

    Nachricht bitte hier als Antwort posten!

    Besten Dank im voraus!

Comments are closed.