Print Friendly

Von MAJESTIX | Für gläubige Muslime ist der Koran die Lizenz zum Töten. Für SPD, Linke, FDP und Grüne scheint das „Heilige Buch“ der Muslime wohl eher eine exotisch-harmlose Ansammlung von Versen aus Tausend und einer Nacht zu sein. Wer den Islam/Koran dagegen kritisch sieht, wie der AfD-Mann Albrecht Glaser, wird ausgegrenzt. Die Koran-Versteher wollen dem Bundestagsabgeordneten das Amt des Vizepräsidenten im Bundesparlament, auf das die AfD als drittstärkste Fraktion einen Anspruch hat, verweigern. Die CDU schweigt noch.

Da lohnt sich ein lehrreicher Blick zurück in frühere Jahrhunderte, als die Sicht der Zeitgenossen noch nicht getrübt war von Mainstream und ideologischer Verblendung. Das ZDF-History – dem Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk sei auch einmal Dank – brachte kürzlich mit der Doku-Wiederholung „Die Korsaren“ Licht ins Dunkel.

Anzeige

Das Geschäftsmodell der muslimischen Piraten des 16. bis Anfang 19. Jahrhunderts im Auftrag der damaligen nordafrikanischen Mittelmeerstaaten Algier, Tunis und Tripolis beruhte auf Sklavenhandel, Lösegelderpressung und Tributzahlungen. Im Namen des Korans wurden Küstenstädte überfallen, Schiffe gekapert und deren Bevölkerung/Besatzungen versklavt oder mussten gegen hohes Lösegeld freigekauft werden. Wahrscheinlich millionenfach auch christliche Gefangene, vermuten Wissenschaftler heute. Wer unbehelligt bleiben wollte, musste Schutzgeld zahlen.

Thomas Jefferson erkannte, was man heute nicht sehen will

Als die Islam-Piraten-Pest und ihre Hintermänner der noch jungen amerikanischen Nation in die Quere kam, verlegte sich diese zunächst mangels Drohkulisse aufs Verhandeln. Der als Diplomat in Europa tätige spätere US-Präsident Thomas Jefferson hat seine Erfahrungen mit Muslimen und der Bedeutung des Korans aufgezeichnet und der Nachwelt hinterlassen. Entlarvend auch für heutige Generationen ist sein Treffen mit dem Abgesandten des Herrschers von Algier im Juli 1785.  Jefferson und sein  Begleiter sind schockiert von dessen Haltung. Das spiegelt sich in seinen Aufzeichnungen wider.

Im O-Ton ZDF heißt es dazu (hier ab 7:05):

 „Wir fragten, wieso sie das Recht für sich beanspruchten, Völker anzugreifen, die ihnen zuvor kein Leid zugefügt hätten. Der Gesandte antwortete, dass es so in ihrem Koran geschrieben stünde. Und alle Länder, die ihre Autorität nicht anerkannten, Sünder seien. Dass es ihr Recht und ihre Pflicht sei, diesen den Krieg zu erklären, wo auch immer man sie anträfe und alle zu Sklaven zu machen, die sie gefangen nehmen können Und dass jedem Moslem, der dabei umkommt, ein Platz im Paradies sicher sei“.

Die Amerikaner zahlten zunächst zähneknirschend bis zu einem Fünftel ihres Haushaltsvolumens an Tribut. Erst aus der Position der Stärke heraus gelang es den Amerikanern, dem Spuk ein Ende zu setzen. Die moslemischen Piraten-Paten kapitulierten.

Wie gesagt: Wir haben nicht 1785. Aber der Koran hat überdauert. Welchen Aufschrei gäbe es wohl im Bundesparlament, wenn christliche Religion und Politik eins wären? Vielleicht sollten SPD und Co. einfach mal ihren Leib- und Magensender schauen. Mit ZDF-History sieht man (gelegentlich) besser.

83 KOMMENTARE

  1. Wäre er mal in einer Demo hinter dem „Deutschland Du mieses Stück Scheiße“-Plakat spaziert, er hätte zumindest den Posten des Vize erhalten 😉

  2. Erhalt‘ uns Herr, bei Deinem Wort
    Und steur des Papsts und Türcken Mord,
    Die Jesum Christum, Deinen Sohn
    wollen stürzen von Deinem Thron.

    Reformationslied von Martin Luther, heute politkorrekt geglättet

  3. Es wäre doch mal generell und grundsätzliche zu prüfen, ob der Islam auf dem Boden des Grundgesetzes steht! Wieso rotgrüne Politiker für eine Religionsgemeinschaft so fanatisch kämpfen, die doch ihre eigene rotgrüne Werte und Ideale so frontal ablehnt ist eins der großen Mythen der Menschheit.

    Wieso eine Politikerin der Grünen, deren Namen ich hier nicht öffentlich nennen will, die sich hinter einem Transparent mit der Aufschrift „Deutschland du Stück Scheixxe“ positioniert, Bundesvizepräsidentin werden konnte, ist fast noch ein größeres Rätsel.

  4. in Artikel 1 des Augsburgischen Bekenntnis (immer noch verbindliche Lehre!) wurde der Islam aus Leugner der Dreifaltigkeit Gottes mit dem Anathema belegt (verdammt).

    Heute ist man natürlich viel schlauer…

  5. Man kann nur den Kopf schütteln von dieser komischen Art von Demokratieverständnis der rotgrünen Blockparteien-Politiker. Die ganze Zeit von Vielfalt und Toleranz sprechen und dann nicht mal eine andere Meinung aushalten oder gar tolerieren. Da werden die vielen Phrasen von Vielfalt und Buntheit pervertiert, wenn man nur noch eine Einheitsmeinung zu lässt. Gerade das Bekämpfen von anderen Meinungen zeigt doch deutlich wo die Reise mit solchen selbsternannten Demokraten hingeht. Diese rotgrüne Intoleranz hat mit Demokratie nichts mehr am Hut.

  6. Verfassungsfeindlich bzw. „das Grundgesetz mit den Füßen tretend“ ist nicht Glaser sondern die GröKaZ und ihr gleichgeschalteter Anhang in allen Parteien.

  7. Von Thomas Jefferson stammt auch dieser Satz, auch das dürfte den Herrschenden kaum gefallen:

    „Der Baum der Freiheit muß von Zeit zu Zeit mit dem Blut der Patrioten und der Tyrannen begossen werden. Dies ist der Freiheit natürlicher Dünger.“

  8. *https://www.welt.de/politik/deutschland/live169108302/AfD-beharrt-auf-Glaser-Ich-bin-ein-Musterdemokrat.html

    Grund ist eine Aussage zum Islam. Der Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland stützte seinen Parteikollegen.

    „Der Meinung von Herrn Glaser sind wir alle.“, erklärte er mit Blick auf Äußerungen Glasers, der den Islam als politische Ideologie bezeichnet hatte und in ihm keine Religion sieht.
    Glaser hatte zudem erklärt, man könne nicht zwischen Muslimen und Islamisten unterscheiden.

    Der Einzug der AfD in den Bundestag weckt für den luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn düstere historische Erinnerungen.

    „Die 12 Prozent der AfD sind beklemmender als 30 Prozent der Stimmen für Marine Le Pen in Frankreich“, sagte Asselborn dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. „Wenn ich wieder Sätze wie ‘Deutschland den Deutschen’ aus meinem Nachbarland höre, dann tut das weh.“

    Brandenburgs früherer Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) warnt nach dem Wahlerfolg der AfD, allein Ostdeutschland dafür verantwortlich zu machen. Er wolle nichts verniedlichen, aber von den 5,9 Millionen Wählern, die für die rechtspopulistische Partei gestimmt hätten, lebten 4,2 Millionen im Westen Deutschlands, sagte der SPD-Politiker der „Märkischen Allgemeine“ .
    Ihm sei die Debatte in den vergangenen Tagen wieder ein Stück zu einseitig geworden, denn trotz aller Schwankungen bei den Zahlen hätten rund 80 Prozent der Wähler nicht AfD gewählt. „Man hat ja langsam das Gefühl, als gäbe es 100 Prozent AfD-Wähler“, sagte Platzeck.

    „Man muss es klar sagen: die CDU in Sachsen entspricht den Republikanern in den 80ern“, konstatierte Grünen-Chef Jürgen Kasek. Vorher schon rechts außen, wolle sie noch rechter werden. „Minderheitenschutz ade, Aufklärung ade, Emanzipation sowieso“, twitterte er mit Bezug auf das Interview Tillichs mit der Funke-Mediengruppe.

    “….wie wenn Borussia Dortmund und Schalke 04 ernsthaft überlegen würden, gemeinsam ein Stadion zu bauen. Viel einfacher wird es auch nicht, was wir da vor haben.“ (Grünen-Chef Cem Özdemir über die anstehenden Sondierungsgespräche mit Union und FDP über eine Jamaika-Koalition)
    „Demokratie ist halt nur vor der Wahl ein Wunschkonzert und danach halt nicht mehr.“ (Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann zum selben Thema)

    << .. finde es gut, sich im Leben auch einmal auf etwas Unerwartetes einzulassen…. Merkel<<<

    <<<"Altmaier: Gabriel und Schulz haben Mitschuld am AfD-Erfolg" Merkel, Wagenknecht und Göring-Eckardt bitte nicht vergessen…<<<

    ____________________________________________

    In Ost wie West gibt es aber zugleich auch die Blassen und die Hohläugigen.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Die-neue-deutsche-Teilung

    Man muss das Kürzel AfD einfach mal anders lesen: Angst-Index für Deutschland.

    Denn der Einzug der AfD in den Bundestag deutet auf eine neue Teilung der Deutschen hin. Eine Teilung in Zuversichtliche und Ängstliche, meint Matthias Koch.

    Der Einzug der AfD in den Bundestag deutet auf eine neue, eine in Zukunft viel wichtigere Teilung der Deutschen hin. Es ist die Teilung in Zuversichtliche und Ängstliche.

    Der Graben zwischen Zuversichtlichen und Ängstlichen wird immer tiefer.

    Kopfschüttelnd zeigen die einen auf die anderen – und finden Bestätigung in den jeweils eigenen digitalen Echokammern.

    Ein kultureller Konflikt braut sich zusammen, ein innerdeutscher „clash of civilizations“.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/afd-erfolg-unbehagen-im-osten-koennte-sich-ausbreiten-15225782.html

    Seit der Bundestagswahl gilt Ostdeutschland wieder einmal als Schmuddelecke der Republik. Doch das Unbehagen, das dort vorherrscht, könnte sich noch weiter ausbreiten.

    Er ist jetzt der Problembär der Republik, in deren Vorstellung er einsam und von allen Frauen verlassen in seinem Plattenbau hockt und diesen nur verlässt, um Ausländer zu verprügeln, die Bundeskanzlerin anzubrüllen und falsche Parteien zu wählen.

    *http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-deutsche-einheit-einigkeit-und-rechts-und-brechreiz-kolumne-a-1170908.html

    In Frankreich kommt zuerst die Liberté. Gleichheit und Brüderlichkeit folgen. Aber die Deutschen wollen vor allem eins: einig sein.

  9. Sorry,aber das geht für mich gar nicht,wer was zu was sagen würde.
    Konjunktiv ist destruktiv oder besser „Hätte Hätte Sklavenkette!“

    Das sind rein fiktive Aussagen,die meistvon liksgrünen Ökogutmenschen und Kirchenpfaffen verwendet werden.Es entbehrt jeder Sachlichkeit und nichts als Geschwätz.

    Mit Fakten wird man glaubwürdig und bicht mit Mutmaßungen wie die,die unsere Feinde verwenden.

    „Das würde A. Humboldt zur Klimaerwärmung sagen….“ (Grüne)

    „Das würde Jesus nicht gutheißen“ (Kirchenpfaffen)

    „Das wäre niemals im Sinne Imanuel Kants“ (irgendein Ethikschwätzer)

    Nein,lieber Autor.Stellen Sie sich bitte nicht auf die Stufe herab.Das ist unserer nicht würdig.

  10. Mit der – sich als- geisteskrank erwiesen habenden Vorstellung, dass die Muslime – solange sie Muslime sind – sich gegen die enggläubigen Muslime durchsetzen werden – wird Politik der Lügen gemacht !

    Es gibt nur einen einzigen zentralen Weg: Die Auflösung des Islams.

    Und das wird bzw kann nicht geschehen ohne eine ausreichende Würdigung Joschuas und des Ewigen.

    Das bedeutet auch Auflösung des staatsdienenden Christentums – dieser von einem Römerkaiser betriebenen Erfindung unter teilweiser Einbeziehung echter Religion.

    Dasselbe Schicksal bekam schon die Religion der Zoroastrier zu spüren. Machtgeile, herrschsüchtige Seelen machten sich über das geistig-seelische Erbe des Zaratustra her …..welches in seinen authentischen Stellen ganz offenkundig auch mit der Übertraguhgskunde des Joschua fallweise übereinstimmt.

  11. https://www.welt.de/vermischtes/article169245971/Mann-stirbt-nach-Schlaegerei-Polizei-prueft-Tatmotiv.html

    Das Opfer war am Freitagnachmittag mit seiner 24 Jahre alten Begleiterin in Wittenberg unterwegs, wie die Polizei mitteilte.

    Auf dem Arsenalplatz sei das Paar aus einer drei- bis vierköpfigen Gruppe heraus angepöbelt worden.
    Dabei kam es zu einer Schlägerei zwischen dem 30-Jährigen und einem 17-Jährigen aus der Gruppe.

    Der Wittenberger bekam mehrere Schläge ins Gesicht und stürzte auf den Hinterkopf.
    Er starb in der Nacht zum Samstag im Krankenhaus. Der verdächtige Jugendliche, ein Syrer, konnte später von Polizeibeamten gestellt werden.

    Gegen den 17-Jährigen wurde zunächst kein Haftbefehl erlassen. Nach Polizeiangaben besteht weder ein Fluchtverdacht noch Wiederholungsgefahr.

    Es werde von der Staatsanwaltschaft auch noch der mögliche Tatbestand der Notwehr geprüft, sagte ein Sprecher der Polizei zur WELT.

    <<<Und wieso geht von dem Täter keine "Wiederholungsgefahr" aus, das sehe ich aber ganz anders. Wer auf der Straße unbescholtene Bürger provoziert und totprügelt gehört schleunigst aus dem Verkehr gezogen.<<<

    <<<Wie mir solche nahezu täglichen Meldungen nur noch, mitsamt Täterklientel, auf die Nerven gehen. Man liest praktisch jeden einzelnen Tag das Selbe und immer sind es auch die gleichen Tätergruppen! Dieses Land hat sich nicht nur extrem negativ entwickelt, es ist faktisch bereits verloren.<<<

    <<<"Gegen den 17-Jährigen wurde zunächst kein Haftbefehl erlassen" Beruhigend zu wissen.<<<

    https://www.welt.de/politik/ausland/article169237121/Kanadische-Polizei-identifiziert-mutmasslichen-Attentaeter-als-Asylbewerber.html

    Es handle sich um einen Asylbewerber aus Somalia, der den Sicherheitsbehörden bereits vor zwei Jahren wegen Dschihadismusverdachts aufgefallen sei, teilte die kanadische Bundespolizei am Sonntag mit.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Massenschlaegerei-bei-Fussballspiel-mehrere-Verletzte

    Hoffe, da werden noch Details nachgeliefert. 😉

  12. Jefferson is die neue Amerikanische Hitler. Ueberall in Amerika wird jetzt gefordert das statuen von ihm (und Washington) entfernt werden, jetzt wo die Farbigen und linke Amerikaner die Oberhand bekommen ueber die „Normies“ (normale Amerikanische Gutbuerger/“cucks“):

    http://www.theblaze.com/news/2017/08/17/watch-cnn-commentator-calls-for-the-removal-of-washington-and-jefferson-statues/

    Amerika ist unser Vorland, dort wird der Buergerkrieg/Sezessionskrieg anfangen und mit Verzoegerung hier landen.

  13. Ich habe diese Sendung gesehen. Wieviele Menschen die arabischen Piraten durch Sklaverei und andere Art der Tötung von Europäern auf dem Gewissen haben, ist enorm. Dafür interessiert sich niemand, das ist was völlig anderes als die deutschen Verbrechen. Ganz klare Sache. Ironie off!

  14. Dieses ganze Gebaren und die Art, wie sich die gewählten Abgeordneten des Bundestages aufführen, erinnert mich nur noch an Kinder im Kindergarten oder in der Sandkiste. Wobei sich viele dieser Kinder in der Altersgruppe reifer benehmen.

    Das ging ja schon los mit der neuen Sitzordnung – keiner will neben der pöhsen AfD sitzen. Das geht weiter zu den Räumlichkeiten, die man der AfD für deren Fraktionsarbeit vorenthalten will und eskaliert jetzt im Streit um Herrn Glaser.

    Dieser Bundes-Kindergarten als solcher wäre ja nicht so schlimm, sondern vielleicht sogar noch etwas amüsant. Aber diese Leute maßen sich an mit ihrem Mandat über unser Leben in allen möglichen Bereichen zu befinden. Und das ist dann nicht amüsant, sondern im höchsten Maße besorgniserregend.

  15. Clint Ramsey 15:13

    liberte – fraternite – egalite – Scheissidee

    (leider krieg‘ ich keine accents aigus hin)

  16. Thomas Jefferson war Mitbetreiber der Gründung der US Navy WEGEN DER ISLAMEN PIRATENSTAATEN.

    Die vorherrschend von Muslimen (arabischen, berberischen als auch schwarzafrikanischen) Sklavenjägerei wurde zur See beim Transport der Versklavten von der brit. Navy bekämpft mit ca 15 Prozent ihrer Seestreitkräfte über etwa ein halbes Jahrhundert.
    Quelle: „Weltgeschichte der Sklaverei“

  17. Thomas würde zu Albrecht vermutlich sagen: Weiter so mit der Wahrheit über den Islam ! …. denn die Lügerei über den Islam dient nur dem Zweck der Ausbreitung desselben.

  18. Goldschatz 2. Oktober 2017 at 15:14

    Wo ist der Eklat? Söder södert rum ist Prantl ist geisteskrank. Wussten wir doch schon.

  19. Goldschatz 2. Oktober 2017 at 15:33

    In diesem Zusammenhang sollte die AfD betonen, dass diese Position über Jahre von Frau Roth besetzt wurde. Einer ungelernten Frau, die hinter einem Plakat mit der Aufschrift „Deutschland du mieses Stück Schei**e“ herläuft.

    Und da soll Glaser nicht gut genug sein?

  20. Eine Essenz der Koraninhalte gehört JEDEM zivilisiertem Menschen vorgesetzt. DAS wäre u.a. Aufgabe der AfD und von BPE.
    DANN weht hier ein GANZ anderer Wind.

  21. Und unsere Generation, die keine Einzelgarage ohne Hochleistungsrechner erschaffen kann, meinen sie seine besser als vorherige Generation, die eine Golden Gate Bridge oder ein Empire State Building ohne Computer erschaffen haben.

  22. Der Psychiater spricht von tickenden Zeitbomben. Und das im öffentlichen TV — das muss auf die Hauptseite!
    Psychiater: Da kommen Leute mit einem irren Gewaltpotenzial.

  23. SPD und Co. glauben nicht an Fakten und Wahrheit, sie sind eingenommen von der „Wahrnehmung“ und brauchen deshalb auch keine Wahrheit. Deren Wahrnehmung ist jedoch ein Zerrbild ohne Realitätsbezug, sonst müssten sie zugeben, das Islam und Islamismus das Gleiche ist. Also wird weiter mit allen Kräften die Verdrängung der Realität, also nur die falsche Wahrnehmung als ideologisch akzeptabel praktiziert. Ernst wenn die letzte rote Socke das Zeitliche segnet, wird man wieder Wahrheit und Realität als Einheit erkennen und damit auch riesigen Irrsinn solcher ideologischen Denkruinen.
    Wer so unsagbar blöd ist und nicht erkennt, dass jeder angebliche Islamist vorher auch ein friedlicher „Gläubiger war“, dessen Denksperre muss krankhaft sein, oder solche Leute haben einen IQ weiter unter 50!

  24. Clint Ramsey:
    Der Einzug der AfD in den Bundestag weckt für den luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn düstere historische Erinnerungen.

    „Die 12 Prozent der AfD sind beklemmender als 30 Prozent der Stimmen für Marine Le Pen in Frankreich“, sagte Asselborn dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. „Wenn ich wieder Sätze wie ‘Deutschland den Deutschen’ aus meinem Nachbarland höre, dann tut das weh.“
    Dieser luxemburgische Maulheld und ständige Talk-Schau-Besucher sollte sich lieber einmal an seine eigene luxemburgische Nase fassen und nicht davon ablenken, dass Luxemburger während des Dritten Reiches
    unzählige Juden an die Nazis auslieferten. Diese Kolaberation will zwar in Europas Muster- und Vorzeigeländle niemand hören, ist aber geschichtlich belegt.
    Also Herr Assselborn: erst mal vor der eigenen Haustüre kehren und gründlich die Geschichte aufarbeiten,
    wenn möglich, mit Herrn Juncker gemeinsam.

  25. Heutzutage ist die dekadente Zivilgesellschaft derart gewöhnt an die hart erkämpften Werte der Aufklärung, dass sie als Naturgesetz und von vorneherein gültig für alle Welt gültig vorausgesetzt werden.
    ❓ ❓ ❓ ❓ ❓ ❓ ❓ ❓ ❓ ❓ Wie dumm kann man sein ❓ ❓ ❓ ❓ ❓ ❓ ❓ ❓ ❓ ❓ ❓
    Gerade die akademisch privilegierten Politiker tun so, als müsste die westlich geprägte Sichtweise für alle Welt automatisch gelten, indem sie sich ahnungslos der Illusion hingeben, dass Vernunft auch das Leitmotiv von Moslems sei .
    Genau das ist es aber nicht und wird es nie sein.

    Gerade wieder in USA:
    Wie kann das sein?
    Wie kommt jemand zu solcher Radikalisierung?
    Was ist sein Motiv?

    WIR, UNSERE KINDER UND ENKEL MÜSSEN DIESE POLITKORREKTE DUMMHEIT AUSBADEN

  26. @Artikelschreiber MAJESTIX:
    „Welchen Aufschrei gäbe es wohl im Bundesparlament, wenn christliche Religion und Politik eins wären?“
    ——————————
    Oh, genau das war sehr lange der Fall! Nämlich beim sog. Kurfürstentum, das weltliche und religiöse Macht in der gleichen Person bündelte. Das Kurfürstentum war das genaue Pendant zum Kalifat.

    Das hat schon seinen Grund, warum die politische Klasse so handelt, wie sie handelt. Die Zeit, mit dem „Christentum“ Macht und Kohle zu scheffeln, war ja offenbar abgelaufen. Noch in der damals geplanten „EU-Verfassung“ (meiner Erinnerung nach vehement von Barroso und Merkel vorangetrieben), war der Gottesbezug vorgesehen. Heute versuchen sie es eben mit dem Islam. Eine Religion, die ein Verlassen mit dem Tod ahndet, ist doch optimal geeignet, Massen von Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen, sie also perfekt zu kontrollieren.

  27. http://www.tagesspiegel.de/politik/messerattacke-in-frankreich-attentaeter-von-marseille-hatte-sieben-identitaeten/20403902.html

    „Nach den Angaben des Anti-Terror-Staatsanwalts François Molins war der Attentäter von Marseille, der am Sonntag in der südfranzösischen Stadt zwei 20-jährige Frauen getötet hatte, den Anti-Terror-Ermittlern nicht bekannt. Der Mann habe sieben unterschiedliche Identitäten gehabt, sagte Molins am Montag bei einer Pressekonferenz in Paris. Bei seiner Tat habe er „Allahu akbar“ (Gott ist groß) geschrien. “

    Die Hochverräter importieren vorsätzlich unsere Ausrotter, die wir mit ihren mehrfach Idenditäten und Großfamilien, grosszügig allimentieren müssen!
    Historisch einzigartig!
    DAS JAHRHUNDERTVERBRECHEN!

    Auch in Frankreich wollen wir hoffen:
    Invasion, Kollaboaration, Exekution

  28. Jede Partei hat einen RECHTSANSPRUCH auf einen VIZE-BUTAPRÄ.
    Bloß: er muß mehrheitlich gewählt werden. Da beißt sich die Katze in den Schwanz.
    Denn die Herren und Damen weigern sich, Glaser zu wählen.
    Was ist zu tun? Zufällig ein Jurist hier im Forum?

  29. Hoelderlin 2. Oktober 2017 at 16:00
    Clint Ramsey:
    Der Einzug der AfD in den Bundestag weckt für den luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn düstere historische Erinnerungen.

    ——
    Ja die Luxemburger haben aber sowas von unter der deutschen Besatzung gelitten.
    Die Nazis sahen die Luxemburger ja nicht etwa als Volksdeutsche sondern vielmehr
    als vernichtungswürdige Unt*rmenschen an und haben luxemburgischen Kindern zuerst die Hände abgehackt bevor sie mit Fusstritten in die G*skammern befördert wurden.
    Ein unglaubliches Wunder wie die armen Luxemburger den geplanten Völkermord durch uns deutsche Nazi-Bestien überstanden haben.

  30. Hoelderlin 2. Oktober 2017 at 16:00
    Clint Ramsey:
    Der Einzug der AfD in den Bundestag weckt für den luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn düstere historische Erinnerungen.
    ————
    Der hat am Wahlabend erklärt, nun zögen Nazis in den Bundestag. Sigmar Gabriel hat ihm nachgeplappert.

  31. Besteht der eigentliche Skandal nicht darin,daß sich die etablierten Politverbrecher,erdreisten wollen,der AfD,einer demokratisch gewählten und alle Parteirechte Inne habende Partei vorschreiben wollen,
    wer nach ihrem Gutdünken,eine Qualifikation,für ein bestimmtes Amt hat oder nicht.
    Für mich ist das eine Form von Polit Rassismus auf niedrigster Ebene.
    Was der Koran und seine Vertreter wollen,braucht nicht immer wieder diskutiert zu werden,es steht
    unumstößlich fest.
    Der Islam hat die gleichen Weltvorherrschafts Phantasien,wie einst der Kommunismus.
    Für dieses Ziel darf gebombt und getötet werden,
    Liberalismus und Toleranz kennt diese Islambande nicht,nur Schwert und Feuer.
    Zitat:
    „Und willst Du nicht mein Bruder sein,dann schlag ich dir den Schädel ein!“
    Der Satz stammt wohl aus Mitte des 19. Jahrhunderts und geht noch auf die französische Revolution zurück.

  32. Herr Asselborn soll nicht so einen Stuß reden!
    Er soll sich lieber um seine Aufgaben kümmern.

  33. Frau Nahles-Fresse als dicke Umfallerin:

    „Wenn die SPD Volkspartei sein will, muss sie bei anderen Themen ebenfalls Präsenz zeigen“ und fügt den gewichtigen Satz an: „…Im Zweifel müssen auch Grenzschließungen möglich sein“, denn so Nahles weiter: „Ein Staat muss auch in der Lage sein, Staat zu sein.“

    gestern in einem Interview!

  34. @ Tomaat 2. Oktober 2017 at 16:12
    Einer muss natuerlich all diesen Afrikaner und Muslime bezahlen, gluecklich haben wir jemand gefunden der das machen wird: Sie!

    https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/renteneintrittsalter-rente-mit-77-niemand-will-so-lange-arbeiten-aber-haben-wir-ueberhaupt-eine-wahl_H2022455280_482264/?SOURCE=7000002&ID_NEWS=482264&utm_source=focus&utm_medium=teaser&utm_content=main&utm_campaign=unser_netzwerk

    Rente mit 70-72 kommt.
    _____________________________
    Es gibt doch Familien in denen die Älteren 90 werden und Familien in denen die Älteren 80 nicht erreichen:
    ausgleichend müsste also wenn überhaupt für alle Jüngere auch eingeräumt werden, eine Besinnungszeit zu erhalten und nicht den einen die Besinnungszeit vor dem Sterben zu geben und die anderen bis direkt ins Grab arbeiten zu lassen und keine Besinnungszeit im Leben zu geben, damit es gerecht miteinander wäre?

  35. sauer11mann 2. Oktober 2017 at 15:33

    Clint Ramsey 15:13

    liberte – fraternite – egalite – Scheissidee

    ___________________
    .
    Freiheit –
    Gleichheit –
    Kopf ab !

    Die FR hatte
    ein Hauptziel, das
    auch erreicht wurde. Und
    zwar vollumfänglich, wenn nicht
    noch darüber hinaus. Nur steht darüber
    nur wenig in den Ges(ch)ichtsbüchern.
    Diese Arbeit muß ma sich daher
    größtenteils schon selber
    machen. Aber es
    lohnt sich.
    .

  36. .
    Noch was.
    Der Dreiklang
    geht anderes rum –
    egalité – liberté – fraternité
    = elf. Also wie auch
    der französische
    Ölkonzern
    heißen
    tut.
    .

    PS.
    Hehe,
    auch mal einen
    auf Heta machen,
    gelle.
    .

  37. Ich freue mich schon auf die Debatten im Bundestag zum Thema Islam, sorry terroristische Vereinigung!
    ALLE müssen dazu Farbe bekennen. Die ganzen lustigen bunten Parteien läuft bestimmt schon literweise der Angstschweiss aus den Poren..
    Fest steht, dass Sie ausnahmslos ALLE bei diesem Thema K.O. gehen werden, die Deutschlandzerstörer!

    Insofernn würde ich, wenn ich AfD wäre, schon einmal vorab ein Islamverbot einforden, inklusive Schließung aller Moscheen. Zeitlich verzögert werden eh alle Fordreungen der AfD übernommen!
    Dazu einfach eine der zahlreich vorhandenen Suren aus dem Friedensbuch vortragen…

  38. alexandros 2. Oktober 2017 at 16:1

    Was denken PI-Leser über das Abschneiden der AfD in Münster?
    —————————

    Münster ist eine Schande für Deutschland, ein grünroter Fleck. Voller Studenten, die vom Leben keine Ahnung, aber zu allem eine Meinung haben.

  39. „Bei den Wahlen der Vizepräsidenten bei der konstituierenden Sitzung am 18. Oktober 2005 erreichte er (Lothar Bisky) bis zum Abbruch der Wahlen nach dem dritten Wahlgang nicht die jeweils nötige Mehrheit. Dies war ein einmaliger Vorgang im Deutschen Bundestag, da nach der aktuellen Geschäftsordnung jede Fraktion durch mindestens einen Vizepräsidenten im Präsidium vertreten sein soll.“

    Quelle: Wikipedia u.a.

    Das zeigt, daß die Linken aufgrund ihrer stalinistischen Grundwerte heute genau da mitmachen, worüber sie sich damals selber empört haben, sie sind eindeutig in der BRD angekommen und veranstalten nur noch etablierende Scheinkämpfe für ihr Wählerklientel.

    Diesen Skandal sollte man dem Bundestag und der Öffentlichkeit nicht vorenthalten und Albrecht Glaser so oft wählen, wie es möglich ist und sich über den Unmut des Parteienkartells amüsieren.

  40. Ich bin jeden Tag ein Stück mehr entsetzt über den Verfall unseres politischen Systems und über die Ruchlosigkeit deutscher Undemokraten aus den Reihen der nichtnutzigen Parteien von GRÜNEN, der LINKEN (ehemaliges Mauermördergesindel) der SPD, der CDU und auch der FDP.

    Seit die ehemalige SED-Agitatorin Merkel sich das Bundeskanzleramt unter den Nagel gerissen hat
    und die besten Köpfe aus der CDU vergraulte, geht es mit den demokratischen Sitten in Deutschland
    abwärts.

    Der integren und makellos demokratischen Persönlichkeit Albrecht Glaser von der AfD die Wahl zu einem der stellv. Bundestagspräsidenten seitens der o.e. Parteimafia zu verweigern ist eine unglaub-
    liche demokratische Entgleisung. Es ist absurd, Herrn Glaser, wegen seiner Äußerung hinsichtlich
    Einschränkung der Religionsfreiheit was den Islam betrifft zu verunglimpfen. Herr Glaser fordert
    diese Einschränkung zu Recht, so wie sie auch vom Staatsrechtler Herrn Prof. Dr. Schachtschneider
    schon seit Jahren gefordert wird und wie sie auch schon vergleichbar der CDU-Politiker Bosbach
    äußerte. Ich habe bisher noch nicht gehört, daß Prof. Schachtschneider oder Herr Bosbach nicht
    auf dem Boden des GG stehen würden. Warum dies plötzlich bei Herrn Glaser der Fall sein soll
    bleibt ein Rätsel von undemokratischen Ausgeburten.

    Wenn dieses GRÜNENpack auch nur einen Hauch von Anstand und Moral hätte, dann müßten Sie
    sich zutiefst darüber schämen, daß eines Ihrer charakterlosesten und verkommensten Parteisub-
    jekte leider bis zur Stunde noch immer den Posten eines stellv. BTP begleitet. Diese „mieses Stück
    Scheiße“ namens Claudia Roth ist eines stellv. Bundestagspräsidentenamtes in der Tat unwürdig
    und hat dem Ansehen dieses Amtes schwerst geschadet.

    Dagegen ist der AfD-Politiker (und früheres langjähriges CDU-Mitglied), Herr Albrecht Glaser, die Vervollkommnung demokratischer Würde und Anstands!

    Jetzt zeigt sich überdeutlich, in welch ungeheurem Ausmaß das deutsche Volk seit Jahren von un-
    demokratischen Scheinheiligen aller Altparteien in Abhängigkeit und Unmündigkeit gehalten wird.

  41. Wenn der AfD tatsächlich entgegen der geltenden Geschäftsordnung das Recht auf einen Vize-Bundestagspräsidenten verweigert wird, so ist das ein politischer Skandal ohne Gleichen und ein erneuter Anschlag auf die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in unserem Land!
    Es mutet wie ein Stück aus dem Tollhaus an, daß seit mehreren Jahren eine Frau Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages ist, die nach dem Mauerfall hinter einem riesigen Transparent posierte, auf dem geschrieben stand:
    „Nie wieder Deutschland“,
    und vor einiger Zeit auf einer Linken-Demo mit marschierte, auf der lautstark „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ gebrüllt wurde.
    Und einem Vertreter der AfD, der als deutscher Patriot für die konsequente Einhaltung unserer Gesetze und für die Erhaltung unserer deutschen Identität und unserer christlich abendlädischen Kultur eintritt, dem wollen die Politiker des Altparteien-Kartells das Recht auf den Posten eines Bundestags-Vizepräsidenten streitig machen?
    Ich kann es nicht fassen, was hierzulande gegenwärtig abläuft.
    Und diese Altparteien-Mafia will andere Länder in Sachen Demokratie, Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit belehren?
    Aber schaufelt nur fleißig weiter an eurem eigenen Grab, der AfD wird es nur noch mehr Zulauf bescheren.

  42. Dazu immer wieder meine Literaturempfehlung über den rund, warum die amerikanische Marine (Navy) und die Marineinfantrie („Marine Corps“) gegründet wurden, weil sie die amerikanischen Quellen – und auch die islamisch-nordafrikanischen – aus der Zeit des mörderischen Dschihads zur See im Mittelmeer des ausgehenden 18. Jhds. erschließt:

    „Ian W. Toll. Six Frigates“

    Das ist alles drin. Samt dem Jefferson-Koran und Augenzeugenberichten, wie die fetten islamischen Schwabbelkröten – aka Bey von Algier – die amerikanische Delegation antanzen ließen und wörtlich nach Koran 9:29 als Dhimmis „demütigten, Tribut zahlen ließen und unterwarfen“.

    http://corpus.quran.com/translation.jsp?chapter=9&verse=29

    Was ich besonders interessant fand, waren die langen Senats- und Repräsentantenhausdiskussionen über die Kosten: Alle waren sich einig, daß der amerikanische Tribut an die islamischen Herrscher des Jihads zur See billiger war als ein Krieg gegen sie. Und alle waren sich damals nach langen Debatten dennoch einig, daß die erhöhten Kosten eines Krieges die wiedergewonnene Freiheit der Handelsschifffahrt, die Freiheit von Erpressung, Geiselnahme und Tribut, unbedingt rechtfertigten.

    Eine sehr moderne Debatte vs. Islam, die da bereits (grob zum Merken gesagt, es ging in beide Zeitrichtungen länger) zwischen 1780 und 1800 geführt wurde.

    https://www.amazon.com/Six-Frigates-Epic-History-Founding/dp/039333032X

  43. Münster ist ein Mistloch. Statt aus dem damaligen Bildersturm und den mörderischen Wiedertäufern zu lernen – warum wohl hängen deren Käfige noch am Münster von Münster – geht es schnurstracks in den nächsten Bildersturm und die nächste Wiedertäufer-Bewegung, diesmal unter den Schlagworten „Links“ und „weltoffen“. Genau wie in den USA, wo auch der neue, linksfanatische Bildersturm auf Lee, Washington und Jefferson einsetzt.

    Fanatiker gegen Vernunft.

    Es gibt einen sprachgewaltigen, grauenvollen, schrecklichen, augenöffnenden Roman von 2004, der in der Wiedertäuferzeit in Münster, ihrem Täuferreich von 1530 spielt und das Leben des rätselhaften, apokalyptischen Malers Hieronymos Bosch nachzeichnet; in einem Europa der noch jungen Neuzeit, die bestialisch war. Keine Quellenstudie; aber Belletristik vom Feinsten:

    https://www.amazon.de/Garten-L%C3%BCste-Roman-Hieronymus-detebe/dp/3257233833

    Die Studidentierenden Universierenden in Münster wissen davon aber vor lauter Fahrradfahren und Toleranz, die inzwischen zu einer erbarmungslosen Iquisitions-Toleranz degradiert ist, vermutlich wenig.

  44. „Für SPD, Linke, FDP und Grüne scheint das „Heilige Buch“ der Muslime wohl eher eine exotisch-harmlose Ansammlung von Versen aus Tausend und einer Nacht zu sein.“
    Nach meiner Erfahrung, bei fünfzig Jahren Politikbeobachtung, ist in diesen Vereinen wohl kaum die Substanz von selbstständigem Denken vorhanden. Und das Buch: „Tausend und eine Nacht“, ist für die zu anstrengend. Die plärren lieber das Vorgebet ihres Parteifuzzies nach, da bleiben die grauen Windungen unbelastet.

  45. Die Alternative FÜR Deutschland tut gut daran den Mohammedanismus bei den Hörnern zu packen

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Gott hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ Wußte schon der gallische Philosoph Rousseau und daher verwundert es auch nicht, daß unsere wackere Alternative FÜR Deutschland (als Land der echten Deutschen) sich gegen die geplante und überaus widernatürliche Verpflanzung des morgenländischen Mohammedanismus in den deutschen Rumpfstaat ausspricht. Dies ist gerade vor dem Hintergrund der ruhmreichen deutschen Geschichte auch zwingend geboten: Zerschmetterten doch Karl der Hammer und seine Franken die Sarazenen in der Schlacht von Poitiers, unser Reichsgründer Karl der Große legte später die spanische Mark gegen die teuflischen Mauren an und zwei Mal verteidigten unsere Wiener ihre schöne Stadt gegen die nicht minder teuflischen Osmanen, ehe unser Prinz Eugen diesen derart aufs Haupt geschlagen hat, daß sie für eine Weile Ruhe gaben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  46. Heisenberg 73:
    Was denken PI-Leser über das Abschneiden der AfD in Münster?
    —————————
    „Münster ist eine Schande für Deutschland, ein grünroter Fleck. Voller Studenten, die vom Leben keine Ahnung, aber zu allem eine Meinung haben.“
    Auch meine Heimatstadt Marburg ist ein Münster, das 30 Kilometer entfernte Gießen ebenfalls.
    Gemeinsamkeiten: übermäßig viele ausländische „Studierende“, sowohl eine dunkelrotgrün geführte Uni als auch eine solche Stadtregierung, eine starke selbstbewusste AntiFa ,ein verstörtes Bürgertum infolge der tonangebenden Linken,eine dunkelrote Volksgazette ,die gegen die AfD hetzt und viele Fahrradfahrer, die sich nicht an die Verkehrsregeln halten.
    Das Ergebnis der AfD war entsprechend im mittleren einstelligen Bereich.

  47. @ Clint Ramsey:

    Der Einzug der AfD in den Bundestag weckt für den luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn düstere historische Erinnerungen.

    Glaubt dieser idiotische Luxemburger eigentlich den Unfug, den er von sich gibt oder setzt er diese fiese Phraseologie nur gezielt ein, um der AfD zu schaden, weil diese seine Eurokraten-EU, in der es sich diese Funktionärs-Type so bequem eingerichtet hat, aus gutem Grund ablehnt? Als halbwegs denkender Mensch, müsste dieser Asselheini doch merken, dass die AfD eine ganz brave konservative bis rechtsliberale Partei ist, verfassungstreu wie keine zweite in Deutschland. Was soll das also, Assel, Du Schwätzer ?!

  48. Der britische Evolutionsbiologe Richard Dawkins nennt als „gläubiger“ Atheist sogar Christentum und Islam in einem Atemzug,wenn er kritisiert, dass Religion allgemeinhin als „Tugend“ und „moralisch als besonders wertvoll“ dargestellt wird, ein Fehlurteil, das auch Freidenker, Agnostiker und Atheisten gerne übernehmen, nach dem Motto: „Wer an Gott glaubt, kann kein schlechter Mensch sein!“

    „Das Christentum lehrt ebenso nachdrücklich wie der Islam, dass unhinterfragter Glaube eine Tugend ist. Man braucht für das, was man glaubt, keine Begründung. Wenn jemand verkündet, dieses oder jene gehöre zu seinem Glauben, ist die gesamte Gesellschaft – unabhängig davon, ob sie demselben Glauben angehört oder nicht – aufgrund einer tief verwurzelten Sitte dazu verpflichtet, dies ohne weitere Fragen zu respektieren; es wird respektiert, bis es seinen Ausdruck eines Tages in einem entsetzlichen Blutbad findet, beispielsweise in der Zerstörung des World Trade Center oder in den Bombenanschlägen von Madrid und London. Dann setzt auf einmal der große Chor der Distanzierer ein: Geistliche und ‚Führer von Gemeinschaften‘ (wer hat die eigentlich gewählt?) erklären reihenweise, der Extremismus sei eine Perversion des ‚wahren‘ Glaubens. Aber wie kann es eine Perversion des Glaubens geben, wenn der Glaube selbst, dem ja die objektive Rechtfertigung fehlt, gar keine handfesten Maßstäbe besitzt, die man pervertieren könnte?“ Richard Dawkins, DER GOTTESWAHN

    Nun wissen wir, dass es zwischen dem Christentum und anderen Religionen einerseits und dem ISlam andererseits gewaltige, sogar gewalttätige Unterschiede gibt. Das westliche Christentum beispielsweise anerkannte immer eine Freiheit des Willens, die schließlich durch Reformation und Renaissance zur Glaubens- und Gewissensfreiheit erweitert wurde.
    Durch Humanismus und Aufklärung entwickelte sich schließlich die Meinungsfreiheit mit allen Folgen [die totalitären Zivilreligionen, Faschismus und Bolschewismus und die „neue“ Achtundsechziger-Linke mit ihrer politischen Korrektness versuch(t)en freilich (vergeblich) diese zu vernichten!].

    Keine der aufgeführten geistigen Freiheiten kennt der ISlam, dem auch ein religiöser „Schuldkult“ fehlt, der im Westen, nicht zuletzt ausgehend vom jüdischen Philosophen Spinoza, zur Kant´schen Ethik führte.

    Im ISlam ist und war jeder Pirat, Sklavenhändler, Geldspekulant, Despot und Terrorist „gottesgefällig“, solange er die Phraseologie dieser Pseudo-Religion deklamiert(e) und sich auf Allah beruft.
    Die Invasion muslimischer Unterschichten unterschiedlicher Ethnie in die Wohlfahrtssysteme Westeuropas seit Jahrzehnten ist denn auch nichts anderes als der Dschihad mit anderen Mitteln.
    Beim Dschihad ging es immer vorrangig um die Versklavung und Ausplünderung der unterworfenen Völker und Länder, weswegen zeitweise sogar die ISlamische Missionierung von Juden und Christen unterbunden wurde, weil man sie in den ISlamisierten Gesellschaften als auszupressende Leistungsträger benötigte.
    Den Export ihrer bildungsfernen Unterschichten nach Westeuropa betreiben die zum Zwecke der „Rückeroberung Palästinas“ in der „Organisation für ISlamische Zusammenarbeit“ (0IC) zusammengeschlossenen ISlamischen Staaten schon seit Jahrzehnten, und als die meisten dieser Länder noch von „säkularen Regimes“ beherrscht wurden.
    Zur ISlamischen Propaganda gehörte immer schon eine Propaganda von „Anti-Rassismus“ und „Anti-Diskriminierung“, der man nicht nur durch die Drohung mit der Erdölwaffe und dem Terrorismus Nachdruck verlieh. Auch die „uns bereichernden“ Muslime werden und wurden als Druckmittel eingesetzt, angefangen von der (linken, säkularen) PLO bis jetzt zu Erdogans ISlamfaschismus…

    Dass linksgrüne Kulturrevolutionäre, und dazu möchte ich ausdrücklich auch säkularisierte und kulturrelativistische Pfaffen und Bischöfe „der großen Kirchen“ zählen, dass sie alle Aufklärung und die Trennung von Kirche und Staat verraten, um mit ihren nivellierenden und politisch korrekten Multikulti- und Antidiskriminierungs-Dystopien unsere kulturellen, ja zivilisatorischen Grundlagen zu zerstören, gehört zu ihren Wesensmerkmalen – über Muslime und deren „Motive“ muss man kaum weiter aufklären! Bezeichnend ist freilich diese im wahrsten Sinne des Wortes unheilige Allianz linker und ISlamischer Destruktion mit dem Mittel demographischer Zeitbomben!

    Perverse „Logik“ der Ereignisse, dass parallel zu der Hetze gegen den „Rassismus“ von AfD-Mann Albrecht Glaser, in den USA über fünfzig Menschen durch einen „Amokläufer“ erschossen worden sind. Nach und nach sickert durch, dass dieser zum ISlam, der „Religion des Friedens“, konvertiert sein soll. Mich würde auch nicht wundern, wenn dieser „amerikanische Staatsbürger“ ähnlich wie die SPD-„Integrationsministerin“, „Frau Özuguz“, die nach Jahrzehnten in unserem Land keine deutsche Kultur mitbekommen hat, einen „orientalischen Migrationshintergrund“ hätte!

    Aber die GEZ- und Privatmedien für Volksaufklärung und Propaganda wettern schon wieder gegen die „Waffenlobby“ in den USA, ungeachtet der Tatsache, dass der ISlam-Terror auch in westeuropäischen Ländern mit scharfen (linksgedrehten) Waffengesetzen regelmäßig mordet und Schrecken verbreitet!
    Märchen aus 1000 und einer Nacht!

  49. @ Haremhab 2. Oktober 2017 at 15:39

    Eine Grüne Rassistin und Volksverhetzerin hatte diesen Posten.

    Das ist aber viel Ehre für diese Da… , Person.

  50. Bevor hier einige abheben…

    rinhard 2. Oktober 2017 at 17:13


    Dagegen ist der AfD-Politiker (und früheres langjähriges CDU-Mitglied), Herr Albrecht Glaser, die Vervollkommnung demokratischer Würde und Anstands!

    … sollten sie sich mal bei hessischen AfD-Kollegen über die miesen Spielchen und hinterfotzigen Tricks dieser ach-so-tollen Inkarnation demokratischer Würde und Anstands informieren!

    Ein Beispiel: seltsam, dass die Wahl der Landesliste vom November’16 in Hofheim/Taunus ( http://www.afd-hessen.org/landesparteitag-der-afd-am-5-6-november-hat-die-ersten-16-listenbewerber-fuer-die-bundestagswahl-aufgestellt/ ) im Mai 2017 „aus formellen Gründen“ wiederholt werden „musste“ ( https://www.afd-hessen.org/unsere-kandidaten/ ), zufällig in Gießen. Genutzt hat’s ihm selbst dann doch nichts, aber zwei Gießener sind auf die Plätze 2 und 3 gerutscht. Siehe auch http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/AfD-Muench-zieht-sich-zurueck;art48711,2632911 .

    Sind alles nur Menschen – von Vervollkommnung weit entfernt.

  51. möchte nur zu MÜNSTER eben noch posten: Bin 60 Jahre, nicht abgehängt, weiblich und klar im Kopf und habe meine beiden Stimmen der AfD gegeben. Viele Grüße

  52. Ich lese viel die lokalen Nachrichten, also Nachrichten die vom Staatsfunk verschwiegen werden. Und seit zwei Jahren verfolge ich den Anstieg der Gewaltdelikte, der Vergewaltigungen und Einbrüche. Fast ausschließlich begangen von Flüchtlingen, oder Menschen mit Migrationshintergrund. Vorzugsweise Muslime! Wir müssen unsere Wohnungen und Häuser absichern, wie Fort Knox, ich als Frau traue mich abends unbewaffnet nicht mehr raus.Und sollte man Kriminelle verhaften, kann man fast sicher sein, daß sie nach Aufnahme der Personalien fast umgehend wieder freigelassen werden. Dann diese linksgrünen Richter, die diese Bestien mit allzu milden Urteilen beglücken.
    Ich fühle mich nicht abgehängt, ich fühle mich verarscht!!! Verarscht von sogenannten Flüchtlingen, die unsere Gastfreundschaft auf solch ekelhafte Weise mißbrauchen. Verarscht von Linken und Grünen, die sich gegen die Abschiebung solch krimineller Invasoren stemmen und denen die Sicherheit dieser, wichtiger ist wie der Schutz der Bürger.Und eine größenwahnsinnige Kanzlerin die faselt, daß es einen Flüchtlingsstrom wie 2015 nicht mehr geben wird, aber schizophrenerweise gleichzeitig sagt, sie würde es wieder so machen.

  53. Kobold 3. Oktober 2017 at 01:15

    (…) Und eine größenwahnsinnige Kanzlerin die faselt, daß es einen Flüchtlingsstrom wie 2015 nicht mehr geben wird, aber schizophrenerweise gleichzeitig sagt, sie würde es wieder so machen.

    * * * * *

    Die Allermeisten Deutschen – weil „Schlafmichels“
    haben noch nicht verstanden, was hier – langfristig geplant –
    tatsächlich abläuft!

    Die Raute hat gesagt, „. . . dass sich 2015 nicht wiederholen darf!“
    Damit meint sie nicht die Invasion, die sie eingeleitet und gefördert hat,
    sondern den „Ablauf der Zuwanderung“!
    Es muss künftig geregelt und unauffällig ablaufen. Kapiert?
    Sie möchte natürlich nicht mehr solche Bilder von Ungarn und die Zustände in München Hbf erleben!
    Der Durchschnittsdeutsche schnallt nicht die wahre Absicht dieses Scheusals!
    Sie ist der Leibhaftige! Begreift’s endlich!

  54. NeverEverGiveUp7777 2. Oktober 2017 at 21:59
    rinhard 2. Oktober 2017 at 17:13

    (…) Dagegen ist der AfD-Politiker (und früheres langjähriges CDU-Mitglied), Herr Albrecht Glaser, die Vervollkommnung demokratischer Würde und Anstands!

    * * * * *

    Mag sein. Politik soll ja ein schmutziges Geschäft sein.

    Aber mir, als AfD-Sympathisant der ersten Stunde, ist wichtig,
    dass es im Parlament (hoffentlich) endlich eine Stimme gibt,
    die regierungskritisch und grundgesetzkonform argumentiert und handelt.

    Wir haben keine Wahl mehr. Nur eine Möglichkeit,
    die Katastrophe vielleicht noch ein paar Jahre in die Zukunft zu verschieben.
    Hoffe ich jedenfalls. (Diese stirbt bekanntlich zuletzt.)

  55. Hier die Worte von Merkel beim CDU-Parteitag im Dezember 2015 wörtlich:
    „Eine Situation wie die des Spätsommers 2015 kann, darf und soll sich nicht wiederholen“, sagte Angela Merkel am Dienstag in Essen. „Das war und ist unser und mein erklärtes politisches Ziel.“

    Damit meint sie mitnichten die Invasion (sie würde ja alles wieder so entscheiden!) –
    sondern es geht ihr ausschließlich um die Bilder der „Flüchtlinge“ am Grenzzaun Ungarn („Grenze geht schon gar nicht“) und die Massen am Münchner Hauptbahnhof – und andere „unschöne Fotos“ von Analphabeten, Glücksrittern und anderen Bereicherern! Inzwischen läuft die Invasion geregelt ab – weitgehend verborgen vor dem Massen-Medien-Konsument.

    In einer halben Stunde hier gut erklärt (lohnt sich):
    https://www.youtube.com/watch?v=Fwx3To-KcD0

    Wir müssen uns bewusst machen,
    dass diese „Flüchtlingswellen“ von ganz oben gewollt und gesteuert sind.
    tps://www.youtube.com/watch?v=1x4Wz6RGbMk

  56. @Kobold – Sorry, Link schlampig kopiert – hier komplett (anschauen!):
    https://www.youtube.com/watch?v=1x4Wz6RGbMk

    Unser geistiges Handicap:

    Wir sind nicht in der Lage,
    einer Frau diese Schlechtigkeit zuzutrauen.

    Wir glauben einfach nicht, dass wir eine Regierung haben,
    die vorsätzlich zu unserem Schaden regiert. (Entgegen ihrem Eid!)

    Wir können uns nicht vorstellen,
    dass in einer „DEMOKRATIE“ eine Kanzlerin Hochverrat begeht!

    Das Erwachen wird schmerzhaft sein!

  57. ich denke, es gibt mit staat und religion aus mindestens dem folgendem grund ein problem:

    ein blick noch weiter in die geschichte lehrt doch, dass es schon im lauf der geschichte funktioniert hat, einen staat religiös zu führen. schauen wir in die antike, ägypten z.b. , da hat es tausende jahre geklappt. nicht alle waren immer glücklich und reich und es regierten mitunter auch pharaonen, auf die später geschimpft wurde, aber das system an sich hat über jahrtausende funktioniert und wurde erweitert. der stil blieb immer der gleiche.

    das zeigt doch, dass religion und staat rein theoretisch schon miteinander funktionieren können oder konnten und doch ist da was anders:

    nämlich die ägypter hatten eine gewachsene religion, die neue vorstellungen entwickelte. alte vorstellungen blieben oft dennoch erhalten. aus amun und re wurde amun-re usw.
    das volk wollte aus sich heraus so leben und das funktionierte eben.

    aber wir leben seit jahrhunderten eben mit einer religion, die einen stifter hat.
    das christentum hat einen stifter und einen vorgänger.
    der islam hat einen stifterund einen vorgänger.
    beide haben einen gemeinsamen ursprung.
    und der ursprung der meisten religionen unserer zeit liegt sonstwo. aber wichtig scheint mir allein die tatsache, dass sie uns nicht zuletzt gebracht wurden, um uns zu lenken damit wir nicht viel denken. oder hätten wir als moderne germanen diesen ganzen zauber hier so lange geduldet?
    aber da wir mehr dachten als es den kirchenherren lieb war, wurde wenigstens der staat von der religion getrennt und das ist auch gut so.
    in japan ist eine gewachsene religion und tradition noch lebendig, soweit ich weiß. und dort ist man durchaus fortschrittlich.
    das problem liegt meiner meinung nach also auch am unterschied zwischen gewachsener religion und gründerreligion, bzw. buchreligion.

    untergegangen zivilisationen der antike doch wohl auch durch zu viel buntes volk im land, wenn die eigenen götter oder bräuche aufgegeben wurden und fremde einflüsse kamen. übrigens immer gerne schon aus den berüchtigten regionen.

    und wir, die wir nun christen sind und brave lämmer, wir sehen den wolf nahen. er ist sogar schon da und wütet. da das religiöse jetzt nicht mehr funktioniert müssen wir den staat und das land verteidigen und wenn schon nicht mit waffen dann doch mit lautem gebrüll statt geblöke.

    sonst will ich mir nicht ausmalen, wie es hier oder auf diesem planeten bald zugeht.
    man muss nur mal wieder nach giechenland, rom oder ägypten sehen. in ägypten lebt man doch seit dem einzug des islam bis heute bestenfalls von den früchten derer, die vor ihnen da waren und eine andere tradition hatten.

  58. Pannmaul 3. Oktober 2017 at 02:51

    ich denke, es gibt mit staat und religion aus mindestens dem folgendem grund ein problem:

    ein blick noch weiter in die geschichte lehrt doch, dass es schon im lauf der geschichte funktioniert hat, einen staat religiös zu führen. (…)

    * * * * *

    Ja, logisch, ganz aktuell bewegt sich ja die Türkei in diese Richtung.
    Die zwölf Jahre NS waren ja auch in gewisser Weise „religiös“.

    Ich aber möchte diesen meinen Staat, der so alt ist wie ich – und
    dem ich mich über sechs Jahrzehnte nicht nur loyal verhalten habe,
    sondern auch unterstützt und ehrlich meine Steuern bezahlt habe –
    erhalten!

    Eine totalitäre Staatsform – unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit – lasse ich nicht zu!
    Ich bin auch nicht (mehr) tolerant. Toleranz kommt von tolerare: erdulden, ertragen.
    Dafür ist – nach meinem Glauben – Jesus Christus für mich am Kreuz gestorben.
    Er hat für mich gelitten, erduldet und ertragen!
    Ergo: Ich bin frei!

    Und ganz aktuell – eine Art „Hype“: weltoffen! Was kann damit gemeint sein?
    Grenzen auf? Alles egal? Alle Menschen sind gleich? Wir haben uns alle lieb?
    Mein Land ist auch dein Land? „Hier ist genug für alle da?“ (Westernhagen)
    Oder WAS?

    Das Erwachen aus diesem Rausch wird schmerzhaft (nicht nur im Kopf)!

    „Toleranz und Apathie sind die letzten Tugenden einer untergehenden Gesellschaft!“

  59. In diesem Fall sage ich gleich mal meinen Spruch als Satire an:
    Jefferson hätte zu A.Glaser gesagt:
    „Jetzt verticken wir die Neger und lassen uns das Geschäft
    von den Moslems nicht mehr kaputt machen.“

    Leider war es so vor 200 Jahren.

  60. Deutschland und Westeuropa ist dem Propaganda Ansturm der Sozialisten Anarchisten Kommunisten Liberalen (Union gehoert dazu) Globalisten Phantasten zum Opfer gefallen, die Konservativen, Bildungseliten haben total versagt sich aus Feigheit wirksam gegen diese gefaehrliche – offensichtlich idiologische Verblendung wirksam zu wehren. Dies gilt auch fuer hohe Politaemter im Allgemeinen.
    Eine grosse Rolle spielen hierbei Frauen, die im Westen quasi Maenner als Kommentatoren Redaktoren verdraengt haben und die Scene beherrschen, indem sie Luegen mit laechendem Gesicht den Dumpfbacken praesentieren, die sich dies auch noch anhoeren.
    Die Gigantonomie in Form der Globalisierung, die ueber Leichen geht, die Kultur der Nationen auszuloeschen um Menschen gefuegig zu machen, spielt hierbei eine grosse Rolle, ebenso Schengen mit Abschaffung der Grenzkontrollen, wo Verbrecher-Terroristen-Illegale unbehindert einreisen koennen.

    Wer will dass sich die Verhaeltnisse aendern, muss das Problem an der Wurzel packen um den Einfluss linker Hetzidiologinnen + Idiologen einzudaemmen und auszumerzen.
    Dazu brauchen wir wahrscheinlich eine Situation, die sich immer vor Revolutionen aufgebaut hat, Extreme Zustaende, die jedem wehtun die Falsch- Entscheidungen die ungefragt den Voelkern aufgebuerdet wurden sich nicht laenger wegluegen lassen.
    Die Probleme die sich durch Falsche Finanzpolitik der EU, unzaehligen kostspieligen Milliardenfehlehntscheidungen von Merkel, was D anbelangt mit AKW Abschaltung gegen teure Windenergie, Milliardentransfers nach Bruessel, Pleitelaender und Haftung fuer Draghis abenteuerliche Milliardenausgabe gegen wertlose Staatspapiere.der bewusst gefoerderten, Multimilliarden teuren Invasion von Primitivmillionen aus Afrika und Nahost zu stoppen und wieder Richtung Herkunftslaender abzuschieben.
    Wenn die Zeit reif ist, wird sich all dies ergeben und es werden die richtigen Personen zur Verfuegung stehen, die vieles aendern werden, was von den Wahnsinnigen der letzten 15 Jahre angerichtet wurde.

    EU und Merkelsystem muessen gestoppt, entmachtet und zur Verantwortung fuer ihre Taten gezogen werden.

  61. Alter Schwabe

    sag ich doch,
    es funtioniert nicht mehr. diese sogenannte religion ist nicht fähig, die grundlage für irgendetwas vernünftiges zu bilden. was früher mal mit anderen religionen funktionierte, weil sie seit urzeiten bestandteile und triebfeder großer zivilisationen waren, das geht mit dem islam eben nicht. und beim christentum waren wir klug genug, diese vom staatsystem soweit zu trennen.

  62. Man kann grob drei Positionen zum Islam(ismus), zu Muslimen und zur muslimischen Problem- und Risikomigration unterscheiden:
    1.) Immer mehr Deutsche und Westeuropäer trauen sich, trotz politisch-korrekter Zensur und Gesinnungspolizei und trotz Gefährdung an Leib und Leben durch Muslime und deren extremistische Wegbereiter, ihre Negativerfahrungen als Opfer von Terror, Gewaltkriminalität und sexuellen Übergriffen, als Nachbarn und Vermieter, als Behördenmitarbeiter und Polizisten, als Sozialarbeiter und -betreuer und hin und wieder sogar als Arbeitgeber, Ausbilder und Kollegen zum Ausdruck zu bringen. Erfahrungen, die bisher politisch-korrekt als „Vorurteile“ relativiert und kollektiv verdrängt wurden!
    Das kann als naive Ablehnung und hilfloser Hass erfolgen, als Satire und mit Witzen (wie in totalitären Systemen), aber auch auf kultur-, sozial- und religionswissenschaftlicher Ebene, wie in den Büchern von Sarrazin, Buschkowsky, Broder, Sabatina James oder Hamed Abdel-Samad – allesamt übrigens keine „Rechten“, und trotzdem medial und politisch immer wieder als „Nazis“ denunziert!
    Und mit der AfD findet diese Position auch in Deutschland endlich politischen Ausdruck!

    2.) Eine laue Position beherrscht(e) das politische und mediale Klima und eine kaum geführte „Diskussion“ seit Jahrzehnten. Hiernach wird die parallelgesellschaftliche Landnahme in Gestalt von Kulturkolonien wie in Malmö, Marseille, (Duisburg-)Marxloh und Molenbeek als „normal“ und als Teil der einer „offenen“ Gesellschaft propagiert, wobei noch scheinheilig und allen Ernstes gefragt wird, was Ost-Deutsche und Ost-Europäer „eigentlich“ gegen eine solche „Bereicherung“ haben können….
    Und während Muslime sich zunehmend äußerlich und kulturell aus- und abgrenzen, kriecht diese laue Position ihnen allenthalben in den Allerwertesten, indem man den öffentlichen Raum, ja Recht und Gesetz, einer längst nicht mehr schleichenden Islamisierung überlässt und die erwerbstätige, rechtstreue und steuerzahlende Normalo-Bevölkerung unausgesetzt mit Forderungen, Befindlichkeiten und Eigentümlichkeiten dieser Problemzuwanderung medial und politisch berieselt. Es ist ausgemacht, dass für dieses Modell der „muslimischen Inklusion“ große Teile der aufmüpfigen Mehrheitsbevölkerung ausgegrenzt und gemobbt werden, was inzwischen – fast möchte ich sagen: „Gott sei Dank!“ – zu entsprechenden Wahlergebnissen führt.
    Den millionenfachen Weggang der Steuer-Normalos „nach Rechts“ sollen „Familiennachzug“, die noch schnellere Einbürgerung und die Ausrüstung mit „Wahlrecht“ der „muslimischen Mitbürger“ demographisch kompensieren, so dass z. B. Erdogans fünfte Kolonnen, deren Statthalter in der ISlamo-faschistischen AKP (hierzulande) fast ausschließlich aus der SPD und von den Grünen stammen, immer mehr politischen Einfluss nehmen können.
    Noch schlappe dreihundert Jahre „erfolgreiche Islam- und Integrationskonferenzen“, und Mehmed, Murat und Mustafa schaffen sogar Hauptschulabschlüsse – in einem analphabetischen „failed state“!
    !

    3.) Die extremistische und kulturrevolutionäre Front der Islamsympathisanten!
    Nicht nur linke (und rechte!) Extremisten sehen in Muslimen einen geeigneten Bündnispartner im Kampf gegen Israel, Amerika , die bürgerliche Gesellschaft und den Kapitalismus, so dass beispielsweise die MLPD palästinensische und kurdische Terrorsympathisanten auf ihre Wahllisten setzt, sondern auch die „Achtundsechziger“-Kulturrevolutionäre vornehmlich des „parlamentarischen“ Linkskartells aus SPD, Grünen und Linkspartei innerhalb der Blockparteien! Die Ansiedlung von muslimischen (und jetzt auch afrikanischen) Unterschichten soll die Gesellschaft unterminieren und zivilisatorische Standards zerstören. Während die RAF-Führung in Stammheim noch von einem „freien Flug“ in arabische und andere Länder der „Dritten Welt“ ihrer Wahl träumte, und von einem Sieg diverser exotischer, asozialer und perverser „Randgruppen und Minderheiten“ über die verhasste „bürgerliche Gesellschaft“, inklusive der saturierten Arbeiterbewegung, gehören Randgruppenförderung („Gerechtigkeit“) und die Invasion von Bürger-, Stammes- und Gotteskriegern aus der „Dritten Welt“ zum erklärten Programm von SPD, Linken und Grünen: „No Nation, no border!“ und „Deutschland, du mieses Stück Scheiße!“

    Aber der Geist ist aus der Flasche, und dieser Geist ist kein Dschinn aus 1000 und einer Nacht. Die erste Postion wird sich zunehmend verbreitern und zunächst einmal die Diskussion – auch im Bundestag – vom Kopf auf die Füße stellen!

Comments are closed.