Taschenpfändung
Print Friendly, PDF & Email

Von AKIF PIRINCCI | Wissen Sie mit dem Begriff „Retro“ etwas anzufangen? Wikipedia erklärt es: „Der Ausdruck Retro (lat. retro rückwärts) kennzeichnet in vielen Bereichen sich an ältere Traditionen oder Merkmale anknüpfende Erscheinungen.“ Retro geht in diesen Zeiten der anhaltenden Veränderungen schnell und muß gar nicht Jahrzehnte zurückliegen. Heute kommen uns Dinge schon Retro vor, die erst vor wenigen Jahren in aller Munde waren. Beispiel: Erinnern Sie sich noch an solche Sendungen wie „Raus aus den Schulden“ mit Peter Zwegat oder „Raus aus dem Messie-Chaos“ oder an Dokumentationen über irgendwelche asoziale Familien? Gegenwärtig scheint diese Fernseh-Welt der verzweifelten Deutschen wie untergegangen, fossil, ja, so paradox es klingt wie in der „guten alten Zeit“ beheimatet. Blick zurück in Wehmut, auch wenn es in diesen Mini-Dramen um arme Teufel in der Klemme ging.

Und da Retro so in ist, zieht das ZDF am 11. 7. in der Doku-Reihe „37 Grad“ mit „Gerichtsvollzieher zwischen Gesetz und Mitgefühl“ nach und entführt uns in die gute alte Zeit, als sich die Deutschen noch vor dem Gerichtsvollzieher fürchteten und nicht davor, von Barbaren vergewaltigt, gemessert, mit dem Lastwagen überfahren, in die Luft gesprengt oder einfach umgevolkt zu werden und wegen Volksverhetzung im Knast zu landen, weil man auf Facebook einen barbarenfeindlichen Kommentar geliked hat. Solcherlei soziologische Horrorfilme, die zur Nervenberuhigung dienen, weil man ja selbst schön im Warmen sitzt und das Elend der anderen aus der Distanz genießen kann, lassen die Öffentlich-Rechtlichen gern von Frauen fertigen. Vielleicht weil sie glauben, daß die eh doof sind und die Zusammenhänge nicht erkennen und mittels ihnen eigener Hyper-Konformität exakt wissen, was von ihnen erwartet wird. Die Rechnung geht auf! Hier ist es eine gewisse Daniela Hoyer, eine Rassistin reinsten Wassers im umgekehrten Sinne.

Anzeige

Schuldenbeladen sind nur Deutsche

Was in der Doku als Erstes auffällt und beim Zuschauer schlußendlich hängenbleibt: Ausschließlich Bio-Deutsche, also halb-degenerierte Weiße, die des Deutschen mächtig sind und sich dem gesetzlichen Vollzug einer staatlichen Autorität beugen, kommen in solch eine beschissene Situation. Sämtliche Pfändungskandidaten und Mietsäumige sind Einheimische. An keiner Stelle der Sendung sieht man einen Fremden welcher Klassifizierung auch immer, gar eine Kopftuch- oder Schleiertante. Offenkundig muß der/die Gerichtsvollzieher/in nur bei „Ariern“ vorbeischauen, die derartige Versager sind, daß sich die Exekutive der Gesetzgebung zum Eingreifen genötigt sieht. Das ist ziemlich seltsam, wenn man bedenkt, daß inzwischen mehr als ein Viertel der Bevölkerung aus Ausländern besteht oder migrantische Wurzeln besitzt, also jene Gruppe, die medial immerzu als die prekärste im Lande dargestellt wird, wogegen der Einheimische stets vollgefressen, saturiert und an nichts fehlend. Sind alle Ausländer über Nacht wundersam die Treppe zu der Besserverdienenden-Etage nach oben gefallen? Zumindest einen Türken hätte man doch vorführen können, der seinen Ratenzahlungen für den Mega-Flatscreen nicht nachgekommen ist.

Zum Zweiten ist die Anfangslokalität von skurriler Bedeutung. Es handelt sich ausgerechnet um Berlin, also um eine Failed City, in der mehr als die Hälfte der Einwohner eh auf die eine oder andere Weise von staatlichen Transferleistungen lebt und die Durchsetzung von Urteilen und juristisch abgesegneten Forderungen Ansichtssache ist. Aber sieh mal an, obgleich der Film den Titel „Nichts zu holen“ trägt, beschäftigt die Stadt 290 Gerichtsvollzieher, die offenkundig den ganzen Tag nix anderes tun, doch etwas zu holen. Allerdings nur bei denjenigen, die das Spiel auch mitspielen und, obgleich aus dem bürgerlichen Raster gefallen, mit den wenigen verbliebenen Resten ihrer Bürgerlichkeit eine staatliche Autorität irgendwie, irgendwo, irgendwann respektieren. Wohl oder übel. Das macht die Doku zu Retro, ja, zu einem Bericht aus einer Welt, die längst untergegangen ist und der man trotz des niederschmetternden Themas nostalgischen Blickes hinterher trauert. Denn, so fragt man sich unwillkürlich, besuchen diese bienenfleißigen Gerichtsvollzieher auch jene Klientel, die den Einsatz von einer Polizeihundertschaft erfordert, weil sie schon das Knöllchen fürs Falschparken nicht akzeptiert? Wird das Mitglied eines bekannten Moslemclans tatsächlich vom Kuckuck behelligt, weil er mit 14 Monatsmieten im Rückstand ist und aus seiner Wohnung rausgeschmissen werden soll? Wie wird von den Herren und Damen Gerichtsvollziehern eigentlich das Schmerzensgeld von einem afghanischen oder ghanesischen Vergewaltiger oder Halbmörder, der einen seiner Gastgeber zum Krüppel geschlagen hat, eingetrieben? Mittels Magie? Tja, das sind so die Fragen …

Der Schlosser mit der kugelsicheren Weste

Einen ersten Hinweis darauf, daß sich ein Klimawandel der besonderen Art im Universum des Gerichtsvollziehens vollzogen hat, erfährt man gleich zu Beginn. Als eine Wohnungsräumung ansteht, wird unser furchtloser Held des Geldeintreibens von einem Schlosser begleitet, der das Türschloß knacken soll. Man hat ein Klischee von solcherart Handwerkern im Kopf, sie tragen in der Regel einen blauen Kittel. Aber, oh Schreck, man sieht es, und die Stimme aus dem Off bestätigt es: „Wer verzweifelt ist, neigt manchmal zur Gewalt. Der Schlosser trägt deshalb eine schußsichere Weste.“ Im Ernst jetzt? Die verwahrlosten Deutschen – und man sieht ja in der gesamten Doku samt und sonders immer nur Deutsche – ballern gelegentlich mal auf den Schlosser? Oder ist die Schutzweste nicht eher für den Fall einer Begegnung der messerigen Art mit Bürgern, die noch nicht so lange hier leben, angelegt? Der Schlosser erzählt von solch einer Attacke während einer Räumung, bei der ihm ein „junger Mann“ ein Messer in die Brust gerammt habe. War bestimmt ein deutscher, dessen Stammbaum bis zu den Germanen wurzelt.

Dann geht es nach Bremen zu einem vorbildlichen deutschen Depp, der die letzten Tage damit beschäftigt war, seine sieben Sachen zu packen, damit er die Wohnung fristgerecht verlassen kann. „Der Mieter ist nach vielen Schicksalsschlägen verarmt und zahlungsunfähig“, hört man aus dem Off. Also genauso wie der hier unlängst eingeschneite verarmte und zahlungsunfähige Syrer aus Montabaur, der für seine 4 Frauen und 23 Kinder monatlich 30.030 Euro (im Jahr 360.360 Euro) vom Sozialamt kassiert und nicht zum Arbeiten kommt, weil er ständig zwischen seinen Frauen hin- und herpendelt. Dessen Schicksalsschlag wiederum rührt von seinem außer Kontrolle geratenen Schwanz her, welcher in der nächsten Ausgabe des Guinness-Buch der Rekorde einen Ehrenplatz in der Disziplin Dauerabspritzen bekommen wird.

„Manchmal muß Andrea Wolf (Gerichtsvollzieherin) ganze Familien vor die Tür setzen“, heult die Off-Stimme. Haha, der war gut! Welche Familien denn, schokoladenfarbige, bekopftuchte, Koran verteilende, am Ende den Abou-Chaker-Clan? Wenn ja, dann wäre ihr der Kopf infolge eines sauberen Machetenschnitts schon längst abgefallen oder aber man hätte sie und ihre Familie wegen des Nazi-Kainsmals selbst vor die Tür gesetzt. Was für ein verlogener Dünnschiß!

Unser deutscher Depp tut einem leid. Aber nicht deshalb, weil er in dieser tragischen Klemme steckt, sondern weil er der Gerichtsvollzieherin eine dumme Frage stellt: „Was ist das für ein Gefühl, wenn man tagtäglich eigentlich so in den ganz persönlichen Lebensbereich eines Menschen eindringt?“ Mann, hast du es immer noch nicht kapiert? Das tut sie doch nur bei solchen deutschen Nullen wie dir, die sich nicht wehren können und wollen und bei denen dein Drecksstaat nicht schon beim ersten finanziellen Schluckauf gleich mit einer eigenen Wohnung in die Bresche springt und locker mal eine komplette Einrichtung in den Arsch schiebt. Trottel!

Eine deutsche Komödie – Taschenpfändung

Die taffe Andrea wandert weiter zu einer vielköpfigen Familie ähnlich wie der des oben erwähnten Syrers, allerdings mit dem Nachteil behaftet, daß sie deutsch ist und der Steuerzahler deshalb für sie leider nicht mit dem Jahresgehalt eines Vorstandsvorsitzenden aushelfen kann. Auch hier Schulden über Schulden. Klar, alles selber eingebrockt; dafür muß man über kurz oder lang geradestehen. Aber ist diese Denke nicht unheimlich Retro? Gegenwärtig erleben wir die größte Invasion von für Arbeit nicht zu gebrauchenden und kognitiv tiefergelegten Menschen in unser Land, die uns dauerhaft zig Milliarden kosten und bald den gesamten Staatshaushalt auffressen werden. Diese Klientel wird mit Geld geradezu zugeschissen. Was soll in dieser Zeit des Irrsinns ein Bericht über eine einheimische Familie, die nicht einmal in der Lage ist, ihre Schulden mit monatlich 35 Euro abzustottern? Die Off-Stimme gibt uns die Antwort: „Schulden müssen zurückgezahlt werden. Gerichtsvollzieher haben eine wichtige Rolle in der Gesellschaft. Sie sollen für Gerechtigkeit sorgen.“ Ja, und am Arsch hängt der Hammer!

Der Berliner Kollege besucht den nächsten Deutschen (wir haben immer noch nicht, nicht einmal versehentlich im Hintergrund einen einzigen Ausländer gesehen) und guckt ihm ins Portemonnaie wegen 20 Euro – Taschenpfändung! Langsam artet das Ganze zu einer zynischen Komödie aus. Eine krebskranke alte Frau hat sich 6000 Euro von einem Bekannten geliehen, damit sie die Schulden ihres verstorbenen Mannes begleichen kann. Sie weint. Naja, so lustig ist der Film vielleicht doch nicht.

Bleibt die Frage, um wieviel einzutreibende Kohle es summa summarum in der gesamten Doku überhaupt ging. Ich weiß es nicht und kann daher nur schätzen. Vermutlich so um die 20.000 Euro. Ein einziger unbegleiteter, minderjähriger Flüchtlingsdarsteller kostet dem Staat über 60.000 Euro im Jahr, wenn er Scheiße baut, samt der Kollateralschäden etwa 100.000 Euro. Die Gesamtsumme für den ganzen Flüchtlingszirkus beträgt 50 Milliarden jährlich. Nach der Bundestagswahl, wenn der Familiennachzug der Nixkönner einsetzt, könnten es locker 100 Milliarden Euro und noch mehr werden. Deshalb mein Vorschlag zur Güte an den deutschen Staat: Könnte der nicht die 20.000 Euro dieser mit dem Rücken zur Wand Stehenden einfach begleichen? Immerhin spart er sich bei denen den Deutschkurs. Und was dich betrifft, Daniela Hoyer: Nichts ist vergessen in dieser Welt. Daß du es weißt!

(Zuerst erschienen bei der-kleine-akif.de)

124 KOMMENTARE

  1. Gut beobachtet Akif. Traurig aber wahr ist das, ein einziges ELEND an Ungerechtigkeit, wie längst im gesamten „Rechtsstaat“……………
    Das ganze System ist nur noch eine große KLOAKE, in der so getan wird, als würde da irgend etwas noch mit rechten Dingen zugehen…………

  2. Deutschland ist der grösste Saustall Europas! (Schon gemerkt?)
    ICH BIN NOCH! GERNE IN DIESEM LAND (DE) ABER ICH LIEBE ES NICHT.

  3. Heute mal wieder im DLF, einer aus der Riege der Geschwätzverdiener: „Gerade wir (Deutschen) tragen eine besondere Verantwortung für … bla, bla, bla, bla “ Das Gute an diesem Geschwätz? Durch dieses Geschwätz wird es in 2 – 3 Generationen keine Deutsche mehr geben und das Geschwätz hört endlich auf, weil es keine Adressaten mehr dafür gibt. Ob es der Welt danach wirklich besser geht? Ich habe Zweifel.

  4. Bei mir müsste der Gerichtsvollzieher mich erst mal finden…, daher ist das kein Thema mehr für mich, genauso wenig die GEZ und andere Mafia-Organisationen…

  5. Nein, der deutsche Depp tut mir überhaupt nicht mehr leid. Dieses Irrsinn läuft jetzt schon mindestens 25 Jahre für jeden Volltrottel sichtbar. Und Reaktion der Michels? Fast keine.
    Nicht die Migranten oder Moslems quälen die Deutschen – es sind die Deutschen, die sich selbst quälen und diese Zustände immer wieder neu herbeiwählen.
    Die Deutschen könnten diese Irrsinn morgen beenden – könnten, wollen sie aber nicht. Warum noch Mitleid?

  6. PI, bitte begeht nicht den gleichen Fehler wie die Lügenpresse.

    Es heisst nicht: „Also genauso wie der hier unlängst eingeschneite verarmte und zahlungsunfähige Syrer aus Montabaur,“, sondern „Also genauso wie der hier unlängst eingeschneite verarmte und zahlungsunfähige Syrer in Montabaur,“

  7. Der deutsche Depp hat einen weiteren Nachteil:
    Er ist gläsern bis nuff*,
    was fiskalische Dinge betrifft,
    was seinen festen Wohnsitz betrifft,
    was die Information über ihn betrifft von der Wiege bis zur Bahre etc. …

    (*) …fast.
    „Fortgeschrittene“, die kleine Schlupflöcher gefunden haben gegenüber der Abzocke derer,
    die sich das Land unter den Nagel gerissen haben einmal ausgenommen,
    aber was ist das gegenüber einer Parallel-Schattenwirtschaft?

  8. Naja… Das ist das Prekariat, das sich ohnehin um nichts schert, dem alles egal ist. Da hält sich mein Mitleid in sehr engen Grenzen. Hinzu kommt – und das betrifft nicht nur dieses Prekariat – daß man es wäjlt, ali-mentiert, also will. Wozu dann das Gejaule?

    „Das tut sie doch nur bei solchen deutschen Nullen wie dir, die sich nicht wehren können…“

    Nicht wehren, weil zu faul oder zu dämlich! Es gibt selbst – oder vielleicht gerade? – bei Zwangsvollstreckungen diverse Möglichkeiten, etwas mit dem Gerichtsvollzieher auszuhandeln oder auch – z. B. bei Räumungsklagen vor Gericht – mit dem Richter etwas auszumachen – nennt man dann Vergleich. Aber gerade bei solchen und vergleichbaren Prozessen kommen die Pfeifen nicht einmal zum Gericht – also Versäumnisurteil (§ 331 ZPO). Der Antrag findet sich in jedem Klagsatz automatisch.

    Es gibt diverse Möglichkeiten Zwangsvollstreckungen ins Leere laufen zu lassen – aber dazu schweige ich mich aus, sind Betriebsgeheimnisse.

  9. Bei mir ist es umgekehrt: ICH LIEBE DEUTSCHLAND, DIE GESCHICHTE UND DIE KULTUR….Ich HASSE den aktuellen DRECKSTALL BUNTEsREPUBLIK und wäre schön längst weg wenn es den DEUTSCHEN WIDERSTAND nicht gäbe….noch ist NICHTS verloren , also klagt nicht – KÄMPFT!

  10. Selbst in Deliktsbereichen, wie Taschendiebstahl, Skimming, Enkeltrick pp. , bei denen ausländische Banden/ausländische Täter die absolute Ausübungshoheit haben, werden die Täter in vergleichbaren Sendungen als weiße Deutsche dargestellt. Sogar die Präventionsabteilungen der Polizei zeigen in ihren Beispiel- Videos oder auf Plakaten in der Regel nicht die typischen Täter in ihrer Ethnie, sondern (deutsche) Weiße, was bei dem unbedarften Betrachter/Zeugen natürlich einen völlig falschen Eindruck erweckt und zudem die zu erzielende Prävention beeinträchtigt.
    Der Pressesprecher eines großen Präsidiums in NRW, das auf einem Präventivplakat in Sachen Taschendiebstahl eine ältere Frau als Opfer und einen Weißen als Täter zeigte entgegnete mir auf schriftliche Anfrage, “ dass man keine Ethnie “ zu Unrecht belasten wolle; im Übrigen sei diese Verfahrensweise mit dem Ministerium abgesprochen.
    Alle diese Dinge werden wider besseres Wissen veröffentlicht. Wirklicher Grund: die Bevölkerung soll nicht beunruhigt werden damit sie nicht die richtigen Schlüsse zieht.
    Fast jeder Tatort verkündet doch die Botschaft „schlechter Weißer-guter Farbiger oder Moslem“.
    Je dramatischer sich die Lage zuspitzt, um so mehr werden wir belogen. Merkmale einer beginnenden
    (Gesinnungs-)Diktatur.

  11. Nun, Migranten zu pfänden, bzw. deren Leistungen zu kürzen ist doch rassistisch. Lieber eine deutsche Oma für 50€ abfackeln.
    Die schreit nicht so laut.

  12. Wie kampft mann zurueck?

    Loesungsansatz:

    10 schlaue Leute mit Akademiker-turbo im Kopf setzen sich bei Kerzlicht zusammen und mache eine Liste + Organogram und Querverbindungen von Organisationen und Personen, sagen wir die obere paar Tausend, die als kein Ander, Tag ein, Tag aus, mitarbeiten um dieses Volk zu vernichten.

    Man sucht sich die email-addressen dazu + oeffentlich gemachte Aussagen und setzt das Ergebnis auf einen Server in, sagen wir, Uganda, mit der Aufforderung an jeder um Protest-Emails zu schreiben (und die komplette Liste herunter zu laden, mann kann ja nie wissen solange das Maas-Maenchen noch nicht Zwickau-style aus der noch schoene Republik geschmissen worden ist, Richtung Santiago de Chile a la Erich H.). Alles voellig legal. Wenn jemand das sehen wuerde als eine Aufforderung einen Stein durch die Fenster der Frevler zu schmeissen dann waere das Bedauerlich und muss vehement zurueckgewiesen werden.

    Dazu wird es dann ein Forum geben, auf denselben unvollpriesene Server in Uganda, wo diskutiert werden soll wer noch Alles auf die Liste dazu gehoert.

  13. „…da die Schuldner häufig Migranten.“
    Geht ja auch nicht anders. Bei der Handvol Engländer die da noch rumzappeln. 🙂

  14. zu ChirurgenbrauchdasLand
    —————————————-

    Deutschland ist bereits verloren. Das ist leider wahr.
    Die Wahl in zwei Monaten ist bereits gelaufen. Und nochmals vier Jahre nur kriminelle Analphabeten nach Deutschland schaufeln, bedeutet den Untergang.

    Habe gestern in München bei einem AfD Stand vorbeigeschaut. Die Veranstalter haben sich gefreut wie die kleinen Kinder, weil die AfD bei Umfragen jetzt bei neun Prozent liegt.
    Mir hingegen ist schlecht geworden.

  15. Der Volkszorn soll geschürt werden, nichts anderes. Die wundern sich nur, dass der Michel noch nicht auf die Barrikaden geht. Also legt man fast täglich noch ne `Schippe drauf. Michel macht mit der Faust in der Tasche mit. Ich denke das läuft in anderen Europäischen Ländern nicht anders, nur weniger offensichtlich.

    Hinzu kommt : Der Deutsche rebelliert nicht so schnell, deshalb ist man besonders schamlos und grinst uns dabei noch ins Gesicht. Obrigkeitshörig und immer schön korrekt. Man hat viel zu verlieren. Sollte der eine oder andere auf die Idee kommen, sich zu wehren, hat man jede Menge an Schikanen, die man zusätzlich noch aus der Schublade kramen kann. Und diese Schikanen werden zu einem Würgegriff, der seitens des Gesetzgebers, der Ämter und der Justiz mittlerweile beängstigende Formen an nimmt. Also, friss oder stirb. Doch was passiert, wenn die Masse der Michels nicht mehr schlucken will ?

  16. OT

    Wiederbelebung des PI-K-Clubs

    Pi-K-Club proudly presents: the K-anzerin giving an interview to her Royal court

    heute · So, 16. Jul · 18:30-18:49 · Das Erste (ARD)

    Bericht aus Berlin – Sommerinterview

    Angela Merkel im Gespräch – mit Tina Hassel und Thomas Baumann (Hofzombies)

    Wie bewertet die Kanzlerin die Ergebnisse des G20-Gipfels, und wie will sie auf die linksextremen Gewaltexzesse in Hamburg reagieren? War es rückblickend klug, gerade diesen Veranstaltungsort zu wählen?

    Eine Woche nach dem Gipfeltreffen antwortet die Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel auf diese und weitere Fragen von Tina Hassel und Thomas Baumann im ARD-Sommerinterview im „Bericht aus Berlin“. Konkrete Antworten erwarten die beiden Moderatoren auch auf Nachfragen zum Regierungsprogramm von CDU und CSU: Wie genau will Merkel die Bürgerinnen und Bürger in der kommenden Legislaturperiode finanziell entlasten?

    Und wie lange wird der mit der CSU geschlossene Burgfrieden halten, wenn nach der Wahl die Diskussion um eine Obergrenze für Flüchtlinge wieder aufbricht? Das Erste sendet das ARD-Sommerinterview mit der Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzenden am kommenden Sonntag, 16. Juli 2017, um 18:30 Uhr.

    Im Anschluss an die Sendung beantwortet Kanzleramtschef Peter Altmaier Zuschauerfragen online im Format „FRAG SELBST! Spitzenpolitiker im Live-Dialog“. Nutzerinnen und Nutzer können sich live per Facebook-Kommentar oder über die Website http://www.frag-selbst.de beteiligen. Dort und auf den Online-Plattformen von tagesschau.de und „Bericht aus Berlin“ werden auch die Antworten zu lesen sein.

  17. Zum Thema „Gesinnungsdikatur“:

    Bei mir meldete sich 2010 oder 2011 mal ein ehemaliger Klassenkollege, wir haben damals reichlich Carrera-Rennen mitgemacht usw. Waren also ziemlich dicke.

    Der ging als Lötkolben-Dompteur zur Post (Telefon) und wurde dann „abgebaut“. Bekam aber eine Abfindung von sage und schreibe 245.000 Teuronen. Die oder einen guten Teil hatte er (geerbtes Einfamilienhaus) in eine Eigentumswohnung gesteckt und die als Anlage vermietet. Er selbst Grüner, bekam hier und da noch Jobs als Tennislehrer.

    Die Tusse zahlte Monate keine Miete, also sollte ich sie rausklagen. Seine Vorstellung von meinem Honorar: Er spendet einen Betrag (welchen hat er nicht gesagt, war aber eh egal, bin schließlich nicht bescheuert) für Neger – auf irgendeiner Insel hatte es Sturm oder Hochwasser gegeben. Zu gut Deutsch: Ich sollte ohne Honorar arbeiten (ob ich die Gerichtskosten auch tragen sollte, wurde aus nachvollziehbaren Gründen nicht mehr erörtert) – auf solche kranken Gedanken können wirklich nur Deutsche verfallen.

    Das Sahnehäubchen, wenn man den Kopf nicht nur zum Haarekämmen hat: Er hätte nicht nur kein Honorar an mich gezahlt, sondern auch die Spende noch steuermindernd abgesetzt. Ein deutscher Oberidiot!

  18. Wenn keine Ahnung – Klappe halten! Bei Kontopfändungen ist es egal, ob In- oder Ausländer, die (Kontopfändungen) haben so ihre Eigenheiten. Da fege ich sogar Sozialleistungen von ab.

    Dann gibt es bei Kriminellen, vor allem Langstrafen, einen Trick: Die arbeiten in der Regel und da werden Rücklagen für die Entlassung gebildet. Die kann man auch pfänden!

  19. Immer jede Woche etwas von Hitler bringen und „Die mit der Schuld-Geborenen“ mucken nicht auf.

  20. Nicht: „Der Ehrliche ist der Dumme.“
    sondern der:
    „Der doofe und feige Deutsche Michel ist der Verlierer!“

  21. Gähn.
    Merkel ist eine fleischgewordene Opiumpfeife. Sie schläfert systematisch jeden ein, der ihr zuhört. Wobei man ihr gar nicht zuhören kann denn sie sagt ja nichts.

  22. SIE ist gerade im Fernsehen und redet so dummes Zeug wie meine 13-jährige Nichte, wird dennoch höflich behandelt und darf alles zu Ende sprechen. Grausam!

  23. @Ausgewanderter 16. Juli 2017 at 18:09

    „Ich habe ein großes Steuerschlupfloch gefunden. Zahle in Absurdistan schon 16 Jahre NULL Steuern!“

    …Elend!… 😉

  24. Bald sind die Gerichtsvollzieher muslimisch (türschlosser sind heute meisten getürkt), so spart man in Zukunft Polizei und neue Türschlösser. Die Wohnungen bekommen die Plusdeutsche dann schneller

  25. Neues aus der Messe(r)-Stadt Hannover

    Am Sonntagvormittag um 9.00 Uhr kann es einem in Hannover passieren, daß man ins offene Messer läuft!

    „Südländer bedroht 20-Jährigen mit Messer

    Ein etwa 25 Jahre alter Südländer hat am Sonntagmorgen in Mittelfeld einem 20-Jährigen das Handy und die Geldbörse abgenommen. Der Räuber drohte dem Opfer mit einem Messer und flüchtete anschließend. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Mittelfeld/Suedlaender-bedroht-20-Jaehrigen-mit-Messer-in-Hannover-Mittelfeld

  26. Gab doch mal so eine Doku-Serie, wo Versicherungsleute wegen Versicherungsbetrug ermittelten.

    Mit seinen offensichtlichen Falschangaben konfrontiert, flippte ein Türke dann auch aus und gab den Aggressiv-Renitenten.
    So unschöne Bilder will man heutzutage natürlich vermeiden.

  27. das wäre nicht so schlimm,ein echtes verbrechen ist das wir von irren regiert werden die deuschland hassen.

    was diese ungeheuerliche mainstreampropaganda betrifft,ich hoffe das jeder einzelne von kleber,atai,gniffke röpcke etc für ihre komplizenschaft mit den volksverrätern zur rechenschaft gezogen werden.

  28. Arm sind tatsächlich nur Deutsche. Guter Artikel! Das neu angekommene Pack hat alle Basics bezahlt. Deutsche nicht. Sie werden vom Saat und seinen Behörden letztendlich als Persona non grata behandelt. Es gibt einen ordinären Ausdruck, der genau passt: GEFICKT. In meinem Bekanntenkreis haben immer mehr „gekündigt“ und handeln auch entsprechend. Mehr bleibt uns nicht übrig!

  29. Ich kenne Sozialdemokraten, die in ihrem Machtbereich abhängige Deutsche unter brutalster Anwendung der Gesetze rannehmen aber sich liebevoll um Mohammedaner kümmern!

    Sozialdemokratie ist keine Meinung sondern ein steuerfinanziertes Verbrechen!

  30. ****************************
    Ausschließlich Bio-Deutsche, also halb-degenerierte Weiße, die des Deutschen mächtig sind und sich dem gesetzlichen Vollzug einer staatlichen Autorität beugen, kommen in solch eine beschissene Situation. Sämtliche Pfändungskandidaten und Mietsäumige sind Einheimische. An keiner Stelle der Sendung sieht man einen Fremden welcher Klassifizierung auch immer, gar eine Kopftuch- oder Schleiertante. Offenkundig muß der/die Gerichtsvollzieher/in nur bei „Ariern“ vorbeischauen, die derartige Versager sind, daß sich die Exekutive der Gesetzgebung zum Eingreifen genötigt sieht. Das ist ziemlich seltsam, wenn man bedenkt, daß inzwischen mehr als ein Viertel der Bevölkerung aus Ausländern besteht oder migrantische Wurzeln besitzt, also jene Gruppe, die medial immerzu als die prekärste im Lande dargestellt wird, wogegen der Einheimische stets vollgefressen, saturiert und an nichts fehlend. Sind alle Ausländer über Nacht wundersam die Treppe zu der Besserverdienenden-Etage nach oben gefallen? Zumindest einen Türken hätte man doch vorführen können, der seinen Ratenzahlungen für den Mega-Flatscreen nicht nachgekommen ist.
    ************************
    Köstlich.
    Und daß muß uns nun ein Türkischstämmiger vorhalten…
    Ich schlage vor, daß sich mal einige hunderttausend Deutsche (gern auch unsere Nachbarländer) für Veränderungen in der Türkei demonstrieren: „Akif statt Erdowahn!“.
    Umgekehrt klappt das mit Demos recht gut.

  31. OT

    Nur ’ne Frage: Hat hier irgendwer des Kaiserwachtelditators heutiges „Sommerinterview“ in ihrem Politagitprop-Sülz-Kanal auf dem Schirm?

    Im Sommerinterview vor dem Berliner Reichstag stellte sich die Kanzlerin den Fragen der ARD-Moderatoren Tanja von Hassel und Thomas Baumann. Nach der Sendung steht Merkel in einem Facebook-Live-Event Rede und Antwort.

    Die will als Politbürounion-Gesamtgrauen solange im Amt bleiben, bis man sie tot rausträgt.

    http://www.bild.de/politik/inland/bundestagswahl2017/angela-merkel-sommer-interview-52567182.bild.html

  32. Sie hat NICHTS, wirklich überhaupt nichts zur noch immer aktuellen Flüchtlingskrise und dem sich wieder verschärfenden Asylantenansturm (siehe Italien) gesagt….außer das es keine Obergrenze geben wird. Nichts zu massiven Integrationsproblemen, nichts zu tagtäglicher Asylantenkriminalität, nichts zu immer weiter explodierenden Sozialkosten für unsere Goldstücke.
    Dafür umso mehr Ablenkungsmanöver über Digitalisierung, Investitionen, G20 blablabla…und so konnte sie einmal mehr (natürlich mit freundlicher Unterstützung der Moderatoren-Marionetten) ihre Nebelgranaten ins Volk werfen.

  33. Ja.
    Aber ich weiß nicht was sie gesagt hat obwohl ich anfangs versuchte ihr zuzuhören. Es ist vollkommen unmöglich dieser Frau zuzuhören. Sie redet ohne irgendetwas von Belang zu sagen. Diese Frau ist eine Art von fleischgewordener Prosac-Riesenpackung oder Opiumpfeife. Es ist ihre Strategie die Michels regelrecht einzuschläfern um nicht zu sagen „zu narkotisieren“.

  34. Der Irak den Irakern
    Syrien den Syrern
    Aegypten den Fellachen
    Die Westbank den „Palestinensern“
    Kleinasien den Türken
    und Moslemistan (EU) allen Islamen!

    UND DEUTSCHLAND?
    Deutschland den Irakern, den Syrern, den Fellachen, den Palästinensern,
    den Türken und allen Islamen der Welt!
    Seid umschlungen, Millionen…
    Ihr dürft nicht nur unser Gutestes verzehren, ihr dürft auch an den Brüsten unserer Frauen und Töchter nuckeln und ihren Schoß mit eurem Erniedrigungswillen füllen. Nur bei den Grünrotfrauen aufpassen! Die sind bewaffnet.

    Danke Akif für die Inspiration!

  35. Interessant wäre es zu wissen, ob bei den Muslimen überhaupt schon einmal ein Gerichtsvollzieher irgendwo, irgendwann irgendetwas gepfändet hat! – Und ob er noch lebt!

  36. Werden Ausländer, zum Beispiel Zigeuner Clans oder Libanesen Gangs die von Hartz 4 (als kleines Zubrot zum Drogenhandel) leben, eigentlich auch in „Maßnahmen“ gesteckt? Müssen die 1 Euro Jobs machen und auf Schulhöfen den Müll aufsammeln? Drohen denen „Konsequenzen“ wenn sie nicht den letzten Slavenjob annehmen müssen?

  37. Die links stehenden möchten doch schon seit Jahren eben eine Revolution anzetteln und die mit kärglichem Einkommen provozieren, damit sie sich nicht verstecken und hungern sondern revolutionär präsent öffentlich sind?
    Doch der hungernde zu provozierende Teil der Deutschen, um die es dabei für die Straße gehen soll, lässt sich nicht seine Identität nehmen, denn sie verhungern eher als sie mit den Linken mitlaufen?

    Die Hungernden sind nämlich in ihrem Herzen Christen und warten auf die christlichen Nächstenliebe der Teil der Deutschen, die sie einfach Stich gelassen haben und zwar solange bis sie der Hunger dahin rafft, weil sie mit dem Gewissen gehen doch noch dafür gelebt haben, dass sich der Provoziererteil so kraft- und energievoll provozierend vor ihnen aufbaut und überleben wird?

    Sie bekommen ihre Revolution nicht egal wie stark sie provozieren, weil sie dieser andere hungernde Teil stärker widerstandfähig gegen ihre Provokation in ihrer Identität ist?

    Da man mit Deutschen auf deutsche Art und Weise umgehen sollte, werden die antideutschen Provakateure versagen und dieses Ziel nicht erreichen, doch im Rückblick erkennen was sie getan haben, sich nämlich die liebsten und stärksten Menschen verhungern lassen und können ihre antideutsch geniessen, weil die anderen weggestorben sind: sie werden weinen und beten: werdet doch bitte wieder lebendig weil wir das Deutsche in euch unter uns brauchen?

    Wen die AfD genug Prozente um die Regierung zu stellen hat, muss HARZ IV umbenannt werden in HELDENSOLD, weil es die Wahrheit ist, dass es Helden sind die diese Last auf sich nahmen für die Anderen die nicht gelitten haben wegen der Finanzkrise, doch noch die Helden ausgelacht haben und auf ihnen verbal abfällig herum getrampelt sind und alles wird endlich wieder gut?

    Beispiele zu Helden:
    Eine alleinerziehende deutsche Ärztin z.B. ist wenn ihr Kinder 1 Jahr alt ist und sie wegen dem Kind noch nicht arbeiten geht in HARZ IV eine Langzeitarbeitslose die man aufgrund ihrer Trägkeit und Bildungsferne endlich mal fördern und fordern müsste: unfassbar SPD bitte 0% bei der Bundestagswahl 2017?
    Ein Handwerksmeister mit 55 Jahren ist nach einem Jahr HARZ IV ein Langzeitarbeitsloser den man aufgrund ihrer Trägkeit und Bildungsferne endlich mal fördern und fordern müsste: unfassbar SPD bitte 0% bei der Bundestagswahl 2017?

  38. @Franz
    Der Untergang bedarf keiner Wahl mehr, es ist vorbei.
    Ich war heute in Verden, fast nur noch Dickmänner zu sehen, so schön Schoko…

  39. Die Deutschen wehren sich nicht, die lieben Landsleute helfen den Behörden nach. Sie kriegen sich gar nicht mehr ein, wenn sie behilflich sein können, so ein armes Schwein komplett fertig zu machen. Da die Deutschen ihr Leben und ihren Wert so gering einschätzen, bekommen sie genau das, was sie verdienen. Es tutr mir auch Leid, das zu lesen, aber nur wer zurückschlägt, erreicht auch etwas.

  40. Ich hatte mal als Angestellte in einem Betrieb wegen 1 Cent die unkorrekte Rechnung kritisiert und so 2 Monate Luft verschafft: oft reicht nachrechnen und Einhaltung aller Formalie überprüfen?

  41. Gibt es überhaupt einen handelsüblichen Galgen, an dem Peter Altmaier aufgehängt werden kann, ohne daß der Galgen zusammenbricht? Oder muß dafür extra ein Spezialgalgen gebaut werden? Es wäre doch ziemlich peinlich, wenn man den Altmaier mehrmals hängen müßte. Und es könnte außerdem dem Ansehen Deutschlands als Industriestandort schaden.

  42. #hoppsala

    Also ich schau auch die NS-Dokus am WE sehr gerne, da ich grundsätzlich geschichtsinteressiert bin. Was die erzählen, kommt ja meist vom Deppen Knopp, interessiert mich nicht. Für mich ist das Inspiration, mich mit der greifbaren Geschichte vor Ort auseinanderzusetzen. Nächste Woche besuche ich z.B. jetzt Carinhall oberhalb der Schorfheide. Mal sehen wie Hermann G. so gelebt hat. Wandlitz (da war ich schon) liegt übrigens auf dem Weg, ich reise ja von Leipzig aus an. Schuld, wie du es schreibst, empfinde ich da nicht. Warum? Wer meint, dass er irgendwelche Ansprüche oder etc. hat, der soll sich doch an die Generation wenden, die möglicherweise dafür zuständig ist. Ich habe damit nix zu tun und es interessiert mich auch nicht. Mein Interesse beschränkt sich nur auf die Wahrheit, die in vielen Fällen schon zu einer Weltbildkorrektur geführt hat.

  43. Der Artikel bringt es auf den Punkt. Bei den heutigen merkelschen Verhältnissen werden die Deutschen verhöhnt und die Invasoren bevorzugt!

  44. Beamte (und Angestellte in Behördern) gehen üblicherweise den Weg des geringsten Widerstands.
    Richter wollen unbedrängt leben.
    Die Oma hat nicht die finanziellen Mittel, um zu prozessieren oder zu bestechen.
    3:0 für Muhammed.
    Oma hat Scham, auf Sozialbehördern zu beantragen, was ihr zusteht.
    Achmed beantragt nicht, er fordert.
    Außerdem hat Achmed Brüder.
    4:0
    Oma fehlt altersbedingt der Elan, ihr Recht einzufordern.
    5:0

  45. …ein „Scheinchen“ von einem Dealer…
    …“Kleingeld“ für ihn…
    …e bissl Bakschisch…
    …Geld stinkt nicht…

  46. @ weanabua1683 16. Juli 2017 at 19:14

    Ägypten den Fellachen? Sind das denn die richtigen (christianisierten) Ägypter(Kopten) u. Nachfahren der Pharaonengesellschaft(en)? Soviel ich weiß nicht, sondern es sind rückständige islamische Araber, die den Ackerbau betreiben wie in der „Steinzeit“.

    Oder meinen sie die 60% Hackbauern der 85% Araber u. arabisierten/islamisierten Ägypter Ägyptens; also Nachfahren der, vor 1400 Jahren, eingefallenen Araber?

  47. Das wird leider immer wieder falsch hingestellt: es ist Ausdauer und Geduld und Demutsfähigkeit weil sie in ihren Herzen Christen sind und nicht ‚Obrigkeitshörigkeit‘, jedoch es ist auch Respekt vor dem demokratischen Ergebnis auch wenn man ganz anderer Meinung ist, die Hauptursache für die Uniformiertheit oder besser vorhandenes Fehlwissen sind die Medien?

  48. ?paraphrasiert: z. B mit mir wird es keine Maut geben undsoweiter eine ganze Liste lang?

  49. Ich bin eine Deutsche u. liebe Deutschland, denn Deutschland ist mehr, als nur Staat oder Staatsform. Deutsche die auswandern, sind genauso mies, wie jene Neger, die ihre heimatlichen Diktaturen nicht beseitigen, sondern in Europa einfallen.

    Türken bilden eine Sonderform. Türken lieben das Türkentum u. den türkischen Staat. Das Land „Türkei“ können sie nicht lieben, denn es ist nicht ihr Land, sondern das Byzantinische Reich unter türk. Besatzung.

  50. Wo mag er das wohl gelernt haben?
    Kennt den denn keiner? Vielleicht noch aus dem letzten Deutschkurs für illegale Besetzer???

  51. @ Hoelderlin

    Wurden die Originalvideos von den klauenden Banden nicht regelrecht verboten?

    Es wurde dann alles nachgestellt, von deutschen Polizisten.

    Und das mit den Tatort-Krimis fing ja schon bei Schimanski an, in den 90er Jahren.

  52. Ich kenne sogar zwei deutsche allein erziehende Mütter mit je drei Kindern, die mussten sich die Sterilisation anempfehlen lassen weil sie HARZ IV bekamen, als die Kindern noch jünger waren: voll heftig. Die drei Töchter der einen Mutter studieren alle drei und sind voll gescheit, doch die Mutter hat sich nicht mehr getraut noch ein Kind zu bekommen und hat dann noch EINS abtreiben lassen.
    Auch die Kinder der anderen Mutter haben solide Ausbildungen abgeschlossen, also da verstehe ich sowas nicht bei dem angeblichen Kindermangel.
    Oder es waren nur zwei Einzelfälle im Umgang bei HARZ IV mit allein erziehenden Müttern?

  53. Sich korrekt verhalten ist wirklich retro geworden.
    Sehe ich auch immer weniger ein. Wozu denn.
    Fühlt man sich nur verarscht. Ich fühle mich nicht gern verarscht.
    Deshalb hassen mich meine Mitbürger.
    Sie kuschen und wollen, dass alle anderen auch kuschen.
    Ich sagte es ja schon und sage es gern nochmal. Ich fahre seit längerer Zeit schwarz im ÖPNV. Nen halben 1000er hab ich schon erschlichen.
    Und….fühlt der eine oder andere eine kleine Wut auf mich tief in sich drinnen, deswegen, wenn er das liest?
    Seht ihr.
    Das meinte ich.

  54. Was hindert die Deutschen eigentlich daran sich selber zu kriminellen Clans und Banden zusammenzuschliessen und den Gerichtsvollziehern/Richtern/Staatsanwälten/Polizisten/Journalisten/Politikern mal zu zeigen, wo der Hammer hängt? Dieser Staat hat FERTIG, jeder Bückling der sich nicht offen gegen dieses Unrechtssystem stellt der verdient dass er zugrundegeht.

    Wenn diese arabischen Clanchefs das gebacken kriegen dass der Staat sich vor denen in acht nimmt, warum kriegen das die ethnischen Deutschen nicht hin? Das echte organisierte Verbrechen sitzt in Berlin und Brüssel in den Parlamenten, Regierungen und Kommissionen, alles andere ist Widerstand gegen ein Unrechtssystem.

  55. Die wissen doch, was das Haus des Sachbearbeiters wohnt. Das tut sich sicher kein Sachbearbeiter an. Lieber tobt er sich an einen harmlosen Deutschen aus.

  56. Tja mit Deutschen kann man es machen. Übrigens ist die Lösung jetzt nicht, dass Deutsche jetzt anfangen sich wie asoziale Moslems zu benehmen, sondern dass der Staat halt mal auch bestehende Gesetze bei diesen „Geschenken“ durchsetzen würde. Bremen, Berlin und NRW sind da ja Paradebeispiele für eine Justiz die bei gewalttätigen Muslimen (und Linken) praktisch wehrlos zusieht.

  57. Ich weiß noch, am Beginn dieser großen Liebeswelle (auch illegale Masseneinwanderung genannt): Die Regierung von Augsburg aus CSU, SPD und Grünen hat speziell für „Flüchtlinge“ ein superbilliges Monatsticket für den ÖNV eingeführt. Für die einheimischen Armen natürlich nicht.
    Erst ein Gericht musst dieser Allparteien-Gutmenschen-Koalition sagen, dass das gegen den Gleichheitsgrundsatz verstößt.
    P.S.: Das „Witzige“ ist ja: Der CSU-OB Gribl ist einmal mit markigen Worten gegen Rot-Grün angetreten. Heute gehört er selbst dazu.

  58. Müssen Kopftuchfrauen arbeiten? Wird das Wohneigentum in der Heimat der Sozialleistung beziehenden Ausländern gecheckt? Oder überhaupt der Besitz?
    Müssen Moslemfrauen auch in Bars arbeiten?

  59. Weil sie schlicht zu feige sind vor den Konsequenzen.
    Tarnen tun sie das aber mit einem Spektrum das von aufgesetzter Gelassenheit bis Moral reicht.

    Dabei ist und bleibt es Feigheit.
    Deshalb können sie solche Deutsche auch nicht aushalten, geschweige denn anerkennen und ihnen nacheifern. Die denunzieren sie dann.

  60. Doch, ich finde schon. Anders schnallt der „Staat“ nämlich nicht, dass Schicht im Schacht ist.
    Solange es läuft, kann der Einzelne sich veralbert und gedemütigt fühlen, wie er mag.
    Wenn Sand im Getriebe steckt, dann würde was passieren.
    Oder warum erzählen „die“ uns wohl gebetsmühlenartig, dass wir „uns“ „unsere“ Lebensweise nicht zerstören lassen sollen durch Islamisten, Rechtsextremisten und Linksterroristen.

  61. DANKE Herr Pirinci!

    Ich habe diese „DOKU“ auch gesehen und EXAKT dasselbe gedacht wie SIE… es gibt also mindestens -1- weitere Person außer mir die so denkt… deshalb „DANKE“!!!

    Und JA… nur mit sich nicht wehrenden DEUTSCHEN kann man das machen… und komm mir jetzt nicht wieder ein Kommentator mit der unheilsvollen Ankündigung das DIESE Deutschen sich einmal erheben werden…WERDEN SIE NICHT!!!

  62. Nun Sie geben die Antwort schon selbst. Es gibt mindestens einen kriminellen Großclan – den im Bundestag.

  63. Habe Akif hier auf PI erst kennengelernt, klasse Person- werde den Beitrag teilen.
    Ich habe einen Busfahrer in der Pause mal gefragt warum nur Deutsche bei der Fahrausweissüberprüfung angesprochen wurden und Neubürger nicht.Der war total ehrlich :Mit Ausländern nur Stress und Streit und sofort das NZI Wort.Am schlimmsten ist das der Dienstherr nicht hinter den Mitarbeitern steht und die Kontrolleure alleine lässt .

  64. Ich war gestern Abend noch in einem Supermarkt einkaufen und habe mich, da bei knapper Kasse, sehr gefreut, dass ich einen Teil des Gemüses mit 50% Rabatt bekommen habe.
    Vor mir an der Kasse dann ein Goldstück. Er zahlte seinen Einkauf mit einem 100 Euro Schein. Die Kassiererin fragte ihn sichtlich genervt, ob er es nicht kleiner hätte. Da er, wie soll es auch sein, kein Deutsch verstand machte sie ihm mit Zeichensprache klar was sie wollte. Er zeigte dann sein Portemonnaie, in dem nur 100er Scheine waren.
    Hach ja, da kam bei mir echte Freude auf.

  65. klagt nicht, kämpft !!! wehrt euch , immer wieder wehrt euch .. lasst euch nichts gefallen ..!!!! lasst euch von Behörden nicht veralbern , sagt eure Meinung , immer wieder .. was wollen sie machen, euch an die Wand stellen ?? .. ich bin nur noch Kontra gegen dieses System , gegen dieses Elten . und habe nur noch Hass auf dieses Gesindel aus der 3.Welt !!!

  66. Mir tun die Deutschen auch nicht Leid. Machen sich selbst das Leben schwer, mobben sich gegenseitig am Arbeitsplatz und kotzen sich gegenseitig an. Weiter so!

  67. Ich bin hellauf begeistert von diesem m.E. scharfsinnigen, klugen Artikel von Akif.Es ist wirklich so: Menschen mit Migrations..usw. tauchen ständig in den Medien auf- aber nicht in einer Reportage über eine Gerichtsvollzieherin ausgerechnet in Berlin.

  68. Guter Artikel, der es auf den Punkt bringt.

    Aber dieser Satz ist besonders wichtig:

    Daniela Hoyer: Nichts ist vergessen in dieser Welt. Daß du es weißt!

    Ja. Eure Namen, eure Visagen sind bekannt. Ihr bekommt eure
    Prozesse.

    Falls solche Mini-Charaktere hier mitlesen, hoffe ich, das der nächste Satz
    diese intellektuell nicht überfordert. Denn ihn zu verstehen wäre sinnvoll:

    Ihr habt jedes Recht verschenkt, verloren und verraten, jemals wieder mit
    dem moralischen Zeigefinger zu wedeln, jemals wieder in die Hitlerzeit zurück-
    zuzeigen und zu fragen, ob denn damals niemand etwas gewusst hat, ob denn niemand
    etwas tat.

  69. was sollen oder können denn diese Kopftuchfrauen überhaupt?? arbeiten ? lesen schreiben ??

  70. Anabel Schunke
    1 Std. ·
    „Das muss man sich mal vorstellen. Da rotten sich an die 1000 (!) Männer, nach Angaben von Zeugen und Polizei mehrheitlich Männer mit Migrationshintergrund (islamisch), also höchstwahrscheinlich Asylbewerber, in einem Park im kleinen Schorndorf zusammen und randalieren. Einige von ihnen ziehen in etwas kleineren Gruppen von 30-40 Personen mit Messern durch die Gegend und versetzen die Leute in Angst und Schrecken. EINTAUSEND MÄNNER. In einer Kleinstadt mit ca. 39 000 Einwohnern.
    Was ist in diesem verdammten sch*** Land eigentlich los? Sorry für den Ausdruck, aber mir platzt langsam der Kragen! Wieso wehrt sich niemand dagegen? Wieso interessiert das anscheinend niemanden? Und wieso machen die verdammten überregionalen Medien schon wieder nicht ihren Job und berichten darüber? Im Fernsehen, auf allen Kanälen müsste das laufen!
    Das ist doch wieder GENAU DAS GLEICHE wie in Köln…..“

  71. @ Ballermann

    …was sollen sie machen, euch an die Wand stellen?…

    Oh, das werden sie.
    Dafür ist die Polizei schließlich da.

  72. Man sollte mal eine Investigative Sendung ala´Wallraff drehen.
    Jemand mit Migrationshintergrund,gibt den Asylanten,ich denke das wird recht interessant,welche Rundumpamperung er erfahren wird.
    Der Deutsche Hartzler wird weiterhin drangsaliert und fertig gemacht und der andere legt sich in die Soziale Hängematte,weil nix Deutsch,nix Vermittelbar und vor allem Bemühungen, für Nixrassismus.
    Der Deutsche Rentner, mit kleiner Rente,kann auch schauen wo er bleibt;und für die arbeitswillige Familie mit Kindern lässt sich keine bezahlbare Wohnung finden,weil es auch niemanden interessiert,während nebenan auf der grünen Wiese Häuschen,für arme Flüchtlinge gebaut werden.
    Der ganz normale Alltag in dieser Republik.

  73. Die fast täglich im Treppenhaus auf dem Postkasten gestapelten Mahnbescheide und Briefe von Inkassobüros, die an meine türkischen Nachbarn gerichtet sind und schon mal ein oder zwei Wochen dort ungeöffnet liegen, weil die das einfach nicht interessert, träume ich vemutlich nur. Auch den Besuch eines freundlichen Gerichtsvollziehers vor 4 Monaten dort. Dafür steht nun seit einigen Wochen aber eine nagelneue Mittelklasselimosine aus Bayern (Wert ca. 45K) vor der Türe.

  74. Die Endphase der Islamisierung Deutschland. Der islamische Mob rottet sich auf offener Strasse zusammen und nimmt den öffentlichen Raum in Besitz. Die politische Klasse samt journalistischen Wasserträgern hat das Land an arabische Ölscheichs verschachert und sich mit den Bestechungsgeldern in den USA Nobelanwesen gebaut (so z.b. von der Leyen, Guttenberg, oder auch Merkels angebliche Finca in Südamerika).

    Revolution, eine revolutionäre Armee und ein Bürgerkrieg gegen das liberal-islamische Establishment sind die einzigen Mittel die jetzt noch bleiben um zu retten, was zu retten ist.

  75. Nicht ganz dicht sind wohl eher die ganzen Deppen die noch glauben dass die Wahlen in der Merkel-DDR nicht genauso manipuliert werden wie damals in der Honecker-DDR. In der DDR gabs ja auch jede Menge Hirntote die geglaubt haben dass 99% der Ostler für das System stimmen.

  76. @ inspiratio
    Das mag vielleicht auf viele zutreffen. Ausdauer, Geduld und Demutsfähigkeit, wie auch immer.
    Die Obrigkeitshörigkeit, die mit Sicherheit nicht auf uns alle zutrifft, macht sich doch schon täglich bemerkbar. Alles nach dem Gesetz, aber nur für die Kartoffel. Ich glaube , dass viele Mitarbeiter von verschiedenen Behörden sehr wohl registrieren, wie Neuhinzugekommene bevorzugt werden bzw. sich auf dreiste Art durchsetzen. Man läßt sie gewähren, während man den Michel wegen jeder Kleinigkeit schikaniert. Ein Aufschrei erfolgt da nicht. Im Grunde genommen hinterfragen die das alles doch auch nicht, obwohl sie wissen, dass da was nicht richtig läuft. Wird schon alles richtig sein, wenn der Vorgesetzte das so will. Außerdem, die armen Flüchtlinge, da kann man doch nicht so sein, wir haben ein freundliches Gesicht, sonst sind wir Nazis.
    Und Merkel sagt wir schaffen das, die Presse auch, also wählen wir Merkel.

  77. @ Re-Saulus …. da würde ich dann aber einen von diesen Staatsbütteln noch mitnehmen …

    ich habe grossen Respekt vor der Arbeit der Polizei, aber sie vertritt auch die Politik von Merkel, vom System
    .. und somit unterstützt jeder Polizist auch das System !!!!. google mal Schorndorf .. was da am WE los war ..

  78. Liebe User, lest ganz einfach Akifs Buch : Der Übergang , und Ihr wisst, woran Ihr seid. Da steht alles drin, was man wissen muss. Ich habe es selber nicht geglaubt, bin ja nicht erst seit gestern hier bei PI, aber was ich da lesen musste, lässt mich Schlimmes befürchten. Und Akif hat da keine eigenen Horrorvisionen zu Papier gebracht, alles nachvollzieh- und recherchierbar mit Quellenangaben.

  79. Wurde schon von dem Soldaten Franco A. eindrucksvoll bewiesen. Hat man von dem je wieder was gehört? Ist total verschwunden.

  80. Werden eigentlich auch GEZecken Verweigerer aus FORDERasien von der Justiz verfolgt?

  81. Naja, da trieiben sich so viele junge ägyptische Männer herum, die durch die vielen Kontakte mit deutschen Touristinnen gelegentlich auch die deutsche Sprache radebrechend beherrschen. Das ist wichtig, weil wohlhabende, alleinreisende Damen aus D, A, CH auch nach der Rückkehr ins Heimatland mit Überweisungen nach Ägypten nicht nur junge Männer finanziell unterstützen sondern z.T. mit ihrem Geld auch ganze Familien in Ägypten über Wasser halten. Man könnte das männliche Prostitution nennen – aber das ist zu einfach.

  82. Ich lese seit rund 20 Jahren täglich das polizeiliche Lagebild.
    Der Anteil der Ausländer am Kriminalitätsgeschehen beträgt rund 80 %.
    Bei den 20 % „deutschen“ Tatverdächtigen tauchen überwiegend Namen wie Ali, Mohammed, Semir, Achmet, Özgül udgl. auf.
    Nachdem die Statistik dann durch 10 Hände gereicht wurde ist der Ausländeranteil am Krimninalitätsgeschehen auf wundersame Weise ganz massiv gesunken. Die Wahrheit wäre ja ganz politisch unkorrekt.

  83. Satt rebelliert ungern !
    Solange der Michel noch Bier und Chips vor der Glotze hat ändert sich nichtsw im Land.

  84. So so. Bei dieser Art von Sendung kein Quoten Neecher oder Quoten Türke. Dafür 100% Quote für Bio-Michl. Alles klar danke GEZ

  85. Gibt es auch Präventionsplakate zum Thema Ehrenmord, begangen vom deutschen Normalo-Bürger?

  86. Lesen Sie unbedingt Pirinccis zwei Bücher „Deutschland von Sinnen“ und „Die große Verschwulung“. Die sind zwar mit allzu vielen Vulgaritäten kontaminiert (Pirinccis große Schwäche, mit der er leider kräftig seinen Feinden zuarbeitet) und miserabel lektoriert (bezüglich Rechtschreibung und Inhaltlichem), aber trotzdem äußerst lesenswert und teilweise extrem lustig.

  87. Das ist erst der noch unorganisierte Anfang. Es wird sich schnell bei den Invasoren rumsprechen, dass man von Polizei und Justiz in Deutschland kaum etwas zu befürchten hat und sich diese ersatzweise lieber an den Deutschen selbst abreagieren.

    Ein koordinierter Angriff einiger hundert Dschihadisten samt Mitläufern in mehreren Städten gleichzeitig, und Deutschland ist erledigt. Vermutlich wurden für die Politprominenz für einen derartigen Fall bereits Fluchtpläne ausgearbeitet.

  88. @Heisenberg73 und Mimi8365:

    Hat euch eigentlich irgendwer um euer Mitleid gebeten? Ist das für irgendjemanden oder irgendein Ziel relevant, ob ihr Mitleid habt oder nicht? Und ist es tatsächlich notwendig, im Internet mit seinem Unverständnis der Situation und seiner Empathielosigkeit (womöglich noch für die eigene Volksgruppe?) zu prahlen?

  89. gefunden: #4 TanjaK (19. Jan 2015 11:44)
    ““Wenn ein Familienclan von hundert Personen sich durch Straftaten ernährt oder das entscheidende Zubrot verdient, reicht es, wenn maximal 10% der Familienbande aktiv wird. 90% sind „rechtstreu“ und „friedlich“, sitzen zu Hause und stopfen, kochen, jammern, beten und treiben es miteinander und doch lebt die Mehrheit von kriminellen Machenschaften.”…

  90. Irminsul 16. Juli 2017 at 19:40
    #hoppsala
    Mein Interesse beschränkt sich nur auf die Wahrheit…

    Nun den klappt doch nur gelernt haste nüscht.

    „… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen …
    Jedes Sittengesetz ist von den Siegern … gebrochen worden.
    Keine Lüge war zu schlecht, um angewendet zu werden….“
    Mahatma Gandhi, „Hier spricht Gandhi.“ 1954, Barth-Verlag München
    Immer schreibt der Sieger die Geschichte der Besiegten.

    Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge. Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge. Bertolt Brecht

    „Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben.“
    Oliver Hassencamp

    Man muss schon etwas wissen, um verbergen zu können, dass man nichts weiß.‘‘
    Marie von Ebner-Eschenbach

    „Die Wahrheit zu bemänteln ist jederzeit die schlechteste Politik.“
    ?Joseph Görres

  91. Haremhab 16. Juli 2017 at 17:33
    Mit Deutschen kann man es machen. Denn die wehren sich nicht.

    Nicht mit allen:
    GEZ? NEIN DANKE! 4 – Gerichtsvollzieher 1
    https://www.youtube.com/watch?v=j6i-pauxLRI
    Ab 03:15 min Gerichtsvollzieherordnung (GVO) wurde geändert.

    “„Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde.
    Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen.“
    Hans Herbert von Arnim, Professor für öffentliches Recht und Verwaltungslehre in Speyer

  92. Immer schreibt der Sieger die Geschichte der Besiegten.
    Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge. Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge. Bertolt Brecht

  93. Jan.K. 16. Juli 2017 at 20:20
    Ihr seid doch alle nicht mehr ganz wach.
    So sei es:
    Kippaträger Joschka Josef Fischer,64,Grüne, klärte schon am 11.4.1999 bestens in der “Welt am Sonntag” auf:
    „In der Verfassung** ist vorgesehen, daß wir im Namen des ganzen Landes handeln – abhängig und kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag. Wenn sich diese Mehrheiten verändern sollten, mag es eine andere Koalition geben. Aber es wird keine andere Politik der Bundesrepublik Deutschland geben. Dazu steht zuviel auf dem Spiel. Das wissen alle Beteiligten.“ Nur damit das wenigstens klar ist.

    Im Potsdamer Protokoll kann man nachlesen, welche Rolle die Behörden während der Besatzung zu übernehmen haben: „Den deutschen Behörden ist nahezulegen, in möglichst vollem Umfang die Verwaltung dieses Apparates zu fördern und zu übernehmen.
    So ist dem deutschen Volk klarzumachen, dass die Verantwortung für diese Verwaltung und deren Versagen auf ihm ruhen wird. Jede deutsche Verwaltung, die dem Ziel der Besatzung nicht entsprechen wird, wird verboten werden.“
    Mit anderen Worten: Jede Regierung, die die Interessen der Bevölkerung gegenüber den Besatzern durchsetzen will, wird verboten. Damit wird verständlich, warum ich kein rechtsstaatliches Handeln der Behörden erwarten kann. Die praktizierte Auskunftsverweigerung und der fortgesetzte Rechtsbruch dienen der Aufrechterhaltung der Besatzung.
    Von Schmoller/Maier/Tobler, Handbuch des Besatzungsrechts, JBC Mohr (Paul Siebeck) Tübingen 1951

  94. Man kann ja mal rechnen. Berlin beschäftigt also 290 Gerichtsvollzieher. Wieviel verdient einer von denen? Setzen wir mal ganz unrealistisch niedrig an und gehen von 3000 Euro im Monat aus.

    Dann kosten diese GV im Monat 870.000 Euro. Wenn man jetzt berücksichtigt daß der Löwenanteil der eingetriebenen „Schulden“ nicht die eigentlichen Forderungen sind sondern die sogenannten Vollstreckungskosten die üblicherweise dafür sorgen daß man nie aus der Schuldenfalle rauskommt wäre es vermutlich billiger kurzerhand die Schulden (ohne Zusatzkosten) aus dem Steuertopf zu begleichen.

    So wie es bekanntlich bei stehlenden „Migranten“ gerne unbürokratisch gemacht wird wenn beim erwischten Ladendieb nicht die Polizei geholt sondern zwecks Erstattung ein Formular ausgefüllt wird.

  95. Cyberdawn 17. Juli 2017 at 13:20
    vermutlich billiger kurzerhand die Schulden aus dem Steuertopf zu begleichen.

    adebar 17. Juli 2017 at 11:09

    GEZ? NEIN DANKE! 4 – Gerichtsvollzieher 1
    https://www.youtube.com/watch?v=j6i-pauxLRI
    Ab 03:15 min Gerichtsvollzieherordnung (GVO) wurde geändert.

    Wozu setze ich einen Link?
    Oder wen dein Nachbar kommt und von dir Kohle erpresst soll der
    Steuerzahler einspringen wegen billiger oder so.
    Aber die Zugriffzahlen steigen hier, na danke.

Comments are closed.