Print Friendly

Ein deutscher Beamter verfügt über einige Vorteile – festes Einkommen, staatliche Sozialleistungen, einen sicheren, unkündbaren Arbeitsplatz. Im Gegenzug muss er auf manche Rechte verzichten, die andere Arbeitnehmer haben, zum Beispiel das Streikrecht. Der Staat will auf diese Weise, so der zu Grunde liegende Gedanke, sein Funktionieren sicherstellen. Ob das mit verbeamteten Briefträgern notwendig war, kann bezweifelt werden, mehr noch bei vielen Lehrern, die aktiv an der Abschaffung des Landes arbeiten, von dem sie ihr Gehalt beziehen.

Besondere Loyalität allerdings wird von Polizisten erwartet, die geltendes Recht sicherstellen sollen, als Rahmen für ein friedliches Zusammenleben im Innern. Sie sollten sogar mehr Loyalität mitbringen, als man sie vom normalen Staatsbürger soundso schon erwarten darf.

Anzeige

Wie man das sicherstellen will, wenn ein junger Anwärter noch nicht einmal deutscher Staatsbürger sein muss und die deutsche Sprache nur rudimentär beherrscht, bleibt das Geheimnis von Boris Pistorius, dem niedersächsischen Innenminister. Jeder Soziologe im ersten Semester wird ihm erklären können, dass solche Bewerber ihre Loyalität und Rollen an anderen Stellen verorten, an denen, die sie von zu Hause mit ins Land gebracht haben. Ein Staat, der sich durch das Benutzen einer fremden Sprache anbiedern will (Bewerbervideo auf Türkisch), sich entsprechend nicht selbst achtet, wird von solchen Leuten eher Verachtung ernten.

In einem Werbevideo der Polizeiakademie Niedersachsen (produziert 2016) lässt der SPD-Bonze und Nachfolger von Gerhard Schröder den deutschen Erik und die türkische Gülcan ihren Weg zur Polizei beschreiben.

Betont wird, dass man nicht unbedingt Deutscher sein muss, wenn man Polizist werden will. Der Film wird neben Deutsch auch in englischer, russischer und türkischer Sprache angeboten. Für die türkische Gülcan wäre das natürlich nicht nötig gewesen, denn sie hat natürlich gerade ihr Abitur gemacht. Auch sonst hat sie bei allem die Nase vorn. Sie hat sich informiert, wie man zur Polizei kommt und erzählt freundlicherweise ihrem Bekannten Erik („nur“ Mittlere Reife) davon, der auch gerade eine Ausbildung machen will und nicht weiß wo.

Letztlich schaffen es dann beide, der („aufgeregte“) Erik und die („hoch motivierte“) Gülcan. Eine besondere Qualifikation müssen beide immerhin nach der kommenden Landtagswahl wohl nicht mehr mitbringen, das beim SPD-Filz obligatorische Parteibuch. Bei Amtsantritt im Jahre 2013 hatte SPD-Bonze Pistorius gleich mehrere Polizeidirektoren ohne SPD-Mitgliedschaft in den vorzeitigen Ruhestand geschickt.

Solche Arten „Qualifikation“ dürften sich nach der kommenden Landtagswahl am 15. Oktober dann wohl hoffentlich erübrigt haben. Die Niedersachsen jedenfalls haben es in der Hand.

(Spürnase: Christian)

107 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich geben die Niedersachen bei der Wahl dem Verstand und der Vernunft eine Chance und nicht der Verrücktheit und Dekadenz.
    Sei schlau, wähl blau.

  2. Bei solchen Polizisten muss man sich über die Silvester-Nacht in Köln uA unterirdische Vorkommnisse nicht mehr wundern.

    Niedersachsen wählt klug, wählt demokratisch, wählt AfD.

  3. „Was guckst Du. Isch mach disch Gummigknüppel!“ Mit multikulturell kompetenter Polizei klappt dann auch die Kommunikation mit unseren Goldjungen aus Afrika und Muselmanistan wieder. Toll!

  4. Die Polizisten sind Marionetten ihrer Polizeipräsidenten, die Polizeipräsidenten Marionetten ihrer Parteien. Wehe, ein Polizist zückt den Schlagstock ohne die Erlaubnis von SPD und Grünen!

  5. Immer wieder unfassbar solche Aktionen.

    Hier nochwas von integrierten Türken die total tolerant sind…

    Frau von Erol Sander: „Meine Ehe war die Hölle“

    Gegenüber der Zeitschrift „Bunte“ sagt Caroline Goddet über ihren Noch-Ehemann Erol Sander: „In den letzten Jahren wurden die verbalen Attacken immer ausfallender. Er beschimpfte mich, die Kinder, meine Eltern. In Stress-Situationen tickt Erol völlig aus, haut an die Wand, schmeißt Dinge.“
    Eifersucht war ein großes Problem

    Ein weiteres Problem sei die Eifersucht des „Mordkommission Istanbul“-Stars gewesen. „Wir waren Ende Mai bei einem Geburtstag eingeladen, ich habe mich mit einem Basketball-Trainer unterhalten. Im Auto hat mein Mann mir eine Riesenszene gemacht, mich zu Hause aufs Sofa geschleudert. Ich hatte Angst um mein Leben. Dazu sein permanentes Stalking. Er war der Meinung, dass er uns alle besitzt, weil er das Geld verdient“, so die 42-Jährige.

    http://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_82389932/frau-von-erol-sander-meine-ehe-war-die-hoelle-.html

    ————————————————————————————————-

    Wie ich dies Visagen liebe,hat der nicht auch Winetou gspielt?
    Ich bin mit Türken und Arabern aufgewachsen,immer noch,die sind ausnahmslos alle gleich!

  6. Pinneberg 5. Oktober 2017 at 12:25
    Wehe, ein Polizist zückt den Schlagstock ohne die Erlaubnis von SPD und Grünen

    Wenn er es bei einem „Rechten“ macht, ist es selbstverständlich in Ordnung.

  7. Am besten ist ja in dem Video:

    Im deutschen sind es „Erik und Gülle“.. Aber im englischen sind es „Eric und Ronya“, ja ja. Was eine miese Art und Weise. Bäh.

    Und dann noch „Es braucht keine deutsche Staatsbürgerschaft“ ist daran das schlimmste

  8. Im 2020er-Werbevideo darf Gülcan dann als KHK ein Kopftuch im Dienst tragen und sie berichtet ganz stolz, dass sie die Antifa vor alten, grauhaarigen und abgehängten AfD-Mitgliedern beschützt hat, weil diese AfD-Sturköpfe doch an der Antifablockade vorbei in die Stadthalle von Osnabrück zur Veranstaltung wollten….

  9. OT
    Hat sich Trump eigentlich auch zum „Tag der deutschen Einheit“ geäußert ?
    Ich habe das Gefühl,dem ist dieses Land mittlerweile Schei**egal.
    Könnt ihr euch noch erinnern,welche Hoffnungen wir damals,nach seiner Wahl hatten ? Und Breitbart kommt bald nach Deutschland hieß es damals auch.
    Nichts ist passiert,und nichts wird passieren wenn der Osten uns nicht hilft !

    https://de.sputniknews.com/politik/20171003317697966-putin-tag-der-deutschen-einheit-gratulation/

  10. Pedo Muhammad 5. Oktober 2017 at 12:23
    HAMMER -> 1:45 ‚… sie brauchen NICHT die deutsche Staatsbürgerschaft‘

    Es kommt noch besser:
    Einstellungsbedingung für Telekommunikations- und IT-Dienstleister, die für Finanzinstitute oder die öffentliche Hand arbeiten, ist mindestens das Bestehen der SÜ (Sicherheitsüberprüfung) Stufe I, das polizeiliche Führungszeugnis genügt inzwischen nicht mehr.
    Während in vielen Bundesländern Vorstrafen, die einen bestimmten Zeitraum zurückliegen, nicht mehr als nachteilig für die Übernahme in den Polizeidienst gelten.

    Zusammenfassend:

    Man kann selbst mit Vorstrafen leichter in den Polizeidienst übernommen werden als in ein Angestelltenverhältnis der freien Wirtschaft.

  11. Wenn ich morgens,
    wenn der Wecker klingelt entscheiden kann, welches Geschlecht ich heute haben möchte,
    dann ist es ja wohl auch ein Leichtes, die Nationalität gleich mit auszusuchen.

    Ich war früher immer Indianer. Die anderen Cowboys, und damit Multikulturell.
    Da wird den „Genderforschern“ schon etwas einfallen, z.B. „Gender-Deutscher“.

    Noch besser wäre, nebst Geschlecht und Nationalität, auch gleich den Wunschberuf zu wählen.
    Dafür hat es ja Beispiele gegeben.

  12. Nachdem ich die ersten Zauselbärte in Streifenwagen gesehen habe, die übrigens genauso fuhren wie sie aussahen, wundert mich in dieser Bananenrepublik nichts mehr.

  13. Es ist Zeit zum Beten:

    Gülcan rollten Gebetsteppich aus. Die Pistole wird in das Holster gesteckt und das Bürzelgebet hat Vorrang.

    Es ist Ramadan:

    Nach Sonnenuntergang frisst Gülcan wie eine Sau. Vorher muss er hungern.

    Es ist Ramadan:

    Gülcan muss nach Mekka reisen.

    Es ist Freitag:

    Gülcan muss in die Moschee.

  14. Die vom Merkel Regime, der DEK, RK-Kirche und Prof. Dr. jur. Heribert Prantl betriebene „totalitäre Vereinheitlichung von Religion und Politik“ hat dazu geführt dass die christliche Wohltätigkeit jetzt vom Steuerzahler direkt – d.h. ohne Legitimation durch den Bundestag – eingetrieben wird. Staatlich aufgenötigte christliche Nächstenliebe, getarnt als „Willkommenskultur“, „Integration“ und „Teilhabe“. Die Trennung von Kirche und Staat – wie auch Art. 16a GG – ist in der BRD de facto aufgehoben worden. Auch die Einführung einer Obergrenze für Sozialschmarotzer ändert da grundsätzlich nichts , es bleibt einen unkontrollierte Aderlass für den Sozialetat: Kontrollverlust.

  15. @Andre … at 12:21

    Die Bluttat im Flüchtlingsheim …

    ‚… und entmannte ihn.‘

    ‚Wervoller als Gold‘ -> Verräter martin schulz (Asoziale Partei Deutschland)

  16. Das wird eine Freude, sich als Deutscher oder integrierter Ausländer in Deutschland von möglichst noch strenggläubigen islamischen Polizisten herumschubsen lassen zu müssen.

    Die SPD zeigt mal wieder ihre ganze Dummheit und Ignoranz gegenüber der weit verbreiteten Geisteshaltung der Moslems, die mit demokratischen und rechtsstaatlichen Werten nicht in Übereinstimmung zu bringen ist. Ganz im Gegenteil. Im Staatsdienst haben diese Leute absolut nichts verloren, wenn man den Staat nicht vollkommen und unwiederbringlich zerstören will.

    Wer als aufgeklärter Deutscher noch SPD oder andere Altparteien wählt, trotz ihres offensichtlich nicht enden wollenden Wahnsinns, dem ist einfach nicht mehr zu helfen.

  17. Der deutsche Erik hat nur Fachschulabschluss, und die türkische Gülcan natürlich Abitur!
    Ich lach mich kaputt!
    Für wie blöd halten uns die Ersteller dieses Bewerbungs-Videos eigentlich?

  18. Gantenbein 5. Oktober 2017 at 12:40
    Das wird eine Freude, sich als Deutscher oder integrierter Ausländer in Deutschland von möglichst noch strenggläubigen islamischen Polizisten herumschubsen lassen zu müssen.

    Die „Entdeutschung“ von Bundeswehr und Polizei verhindert, dass das gleiche wie 1989 passiert, als es bei den Fallschirmjägern der NVA bis auf Offiziersebene nachweislich Befehlsverweigerungen gab, gegen die eignen Leute vorzugehen.
    Eine multikulturelle „bunte“ Truppe wird da niedrigere Hemmschwellen haben.

  19. Eine kleine Achillesferse hat die Masseneinwanderungsteufelei allerdings

    Bei der Anlage ihrer Masseneinwanderungsteufelei ist den hiesigen Parteiengecken ein kleiner, aber vielleicht entscheidender Fehler unterlaufen: Sie versuchen eine Teufelei zu vollbringen, die ihre Schergen und Diener ins Verderben stürzen würde. Die Polizisten, Soldaten und Beamten, die es den Parteiengecken erlauben sich die Macht im deutschen Rumpfstaat anzumaßen, sind nämlich noch überwiegend Deutsche und werden daher das Schicksal der deutschen Bevölkerung teilen müssen. So üppige Gehälter zahlen die Parteiengecken nämlich durchaus nicht, daß man sich davon so ohne weiteres ins Ausland absetzen könnte. Zumal die europäischen Staaten recht zeitgleich fallen dürften und die Flüchtlinge aus diesen daher nur schwerlich irgendwo unter kommen werden. Gelangt diese schlichte Tatsache den Polizisten, Soldaten und Beamten zu Bewußtsein, so dürften diese sich durchaus mit dem Volk verbrüdern, wenn sich dieses gegen die Parteiengecken und deren Masseneinwanderungsteufelei dereinst erhebt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  20. Gülcan und Erik werden dringend gebraucht, um auf den Straßen von Negersachsen die Regeln unseres Zusammenlebens mit Angela Merkels Gästen Tag für Tag neu auszuhandeln – so wie die in der Versenkung verschwundene Özoguz es fordert

    In Hanau hat man wohl noch keine Gülcan und keinen Erik (müssen erst noch Laufen lernen und den Eignungstest bestehen) und Frank und Günther (kurz vor der A9-Pension) haben offenbar keine Lust mehr uns vor dem Abschaum der Menschheit, der in unseren Städten angesiedelt wurde zu beschützen.

    https://www.youtube.com/watch?v=4genKf8z4Wc

  21. CDU und AfD haben die Chance den rot-grünen Siff in Niedersachsen ein für alle mal zu revidieren!

  22. Pinneberg 5. Oktober 2017 at 12:25
    Die Polizisten sind Marionetten ihrer Polizeipräsidenten, die Polizeipräsidenten Marionetten ihrer Parteien. Wehe, ein Polizist zückt den Schlagstock ohne die Erlaubnis von SPD und Grünen!
    ————————–
    Und wehe, ein Lehrer oder eine Lehrerin begeht gegen das vorgegebene Curriculum auf. Ich verstehe durchaus den Unmut gegenüber einem Gros der Lehrerschaft, aber ich verstehe nicht, wieso die Polizei hier immer noch so viel Sympathie erntet.
    Wenn mein Kind in der Schule indoktriniert wird, kann ich als Elternteil zuhause daran arbeiten, dass es nicht staatlich verdummt bleibt. Ich kann mich auch gegen die Islamisierung in der Schule stellen – auch wenn das weh tut. Aber wenn ein Polizist Dienst nach Anweisung macht und Strafanzeigen gegen Ausländer nicht verfolgt oder beim Taharusch zusieht, werden Menschen geschädigt, verletzt und schlimmsten Falls sogar getötet. Aber die Lehrer, die genauso wie die Polizisten im Netz der Verbeamtung hängen und ihre komplette materielle Grundlage verlieren, wenn sie aus dem Staatsdienst entfernt werden, sind hier das einzige Feindbild. Versteh ich nicht.

  23. Lieber Pistorius

    Bitte tausche die ganze BRD-Polizei gegen Russen aus!!!

    und zwar gegen die hier:
    GROM bei der Arbeit
    https://www.youtube.com/watch?v=dSJbjQNLlOE

    Die Richter und Staatsanwälte ebenfalls, und wenn wir schon dabei sind, die Merkel gegen Putin.

    Dann hätten die pigmentierten Pharmavertreter im Görli-Park und die arabisch-turkkurdischen Familienbetriebe in der veganverschwulten BRD nicht mehr so eine große Klappe.

  24. merkel.muss.weg.sofort 5. Oktober 2017 at 12:39
    Es ist Zeit zum Beten: ….

    Köstlich, ich kann nicht mehr… könnten Sie nicht mal eine längere Episode schreiben??
    Ich warte gerne…

  25. Was hier in deutsche Berufe verfrachtet werden soll, ist unglaublich. Dazu paßt dieses Negertrio frisch aus dem Kral, den Link hatte matrixx im letzten Strang gesetzt:

    Barry Saidou, Yebyebwe Rassakou und Jimcan Ahmed Gaariye.

    Kann das wer aussprechen? Guckt euch diese Gestalten an. Und dann das:

    Vor allem die Sprache bereitet den Azubis bei BGQ und Führerschein Schwierigkeiten. Das größte Problem: Gerade Fachausdrücke lassen sich nicht direkt in ihre Muttersprache übersetzen.

    http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Rostock/Ausbildung-im-Kurzprogramm-Fluechtlinge-werden-Busfahrer

    Wer suizidal veranlagt ist, steigt zu denen in den Bus. Wer es nicht ist, meidet den ÖNPV, wann immer er kann. Warum das eine ganz schlechte Idee ist, Neger auf die Straße zu lassen, zeigt dieser lange, ausführliche, aufschlußreiche Artikel über Afrikaner in Afrika auf der Straße (Fahrer) und in der Luft (Pilot). Entsetzlich: Die sind dem Tod und Unfällen gegenüber vollkommen gleichgültig.

    http://www.achgut.com/artikel/wo_afrikaner_es_immer_eilig_haben

  26. Gantenbein 5. Oktober 2017 at 12:40

    Also ich werde mich nicht von Ausländern kontrollieren lassen und stattdessen einen deutschen Polizisten verlangen, es sei denn, der Ausländer zeigt mir seinen BRD-Pass.

  27. Wer Augen hat um zu sehen und wer die Zeichen der Zeit deuten kann, der sieht wie alles langsam und unwiederbringlich den Bach runter geht!

  28. 2015 besetzte der BGS in Fraprot die Einreiseschalter mit einer blonen Jenny und einem Araber, das war bewusst. Deutsche müssen sich ja bei Einreise nach Deutschland nach wie vor mit einem Pass ausweisen….

  29. Auch interessant: „Für den 5000-Meter Lauf muss Erik aber noch fleißig trainieren“! Suggeriere: Welch ein Schwächling!
    Somit wird impliziert:
    Die toughe Gülcan kann dies natürlich im Handumdrehen, die läuft ja täglich vorm Frühstück ein Marathon und macht das mit links, was?!

  30. Der höhere Schulabschluss der Dame liegt nicht nur an der Herkunft, sondern auch am Geschlecht, das eigtl gar nicht existieren soll. Oder so ähnlich?
    Frauen können alles besser. Das zieht sich hinein bis in jede Werbung, jeden Film und jeden sonstigen Medienbeitrag.
    In privaten Gesprächen haben sich auch Frauen schon wegen dieser Propaganda genervt gezeigt. Haben auch andere Foristen hier ähnliche Erfahrungen wie ich?

  31. Babieca 5. Oktober 2017 at 13:02

    „verkürzte Ausbildung“ und womöglich auch ein verkürzter IQ(?) sind nee üble Mischung.

    Und was, wenn so ein unfähiger Busfahrer einen Unfall mit Toten baut, dann werden sich die verabscheuungswürdigen und dafür verantwortlichen Beamten und Politiker verp.ssen und jede Verantwortung dafür von sich weisen.

    Und ein schwerer Unfall ist schon jetzt vorprogrammiert. Denn die werden jetzt Massen von denen für solche Berufe ausbilden. Außerdem sin das garantiert keine Flüchtlinge und müssen eh zurück. Ich würde mich bei denen nicht in den Bus setzen, und wenn die Rostocker schlau wären, würden die zivilen Widerstand leisten und sich weigern mit denen zu fahren.

    Wobei mir gerade auffällt. Was ist wenn ein IS-Terrorist jetzt so eine Ausbildung macht, dann mit voller Absicht in eine Gruppe Deutscher reinfährt und sich dann vor Gericht damit rausredet, die Stadt hätte ihn nicht richtig ausgebildet. Vor deutschen Gerichten käme er damit sogar durch. Dann stehen die Verantwortlichen richtig blöd da.

  32. „Nachfolger von Gerhard Schröder“. Der war gut! Hoffentlich verstehen das alle 😉
    Ich habe auch so eine hochmotivierte „Gülcan“ als Kollegin, nach außen selbstbewusst und integrierter als so manche Deutsche, die aber nach der Arbeit ihre Brudas bekochen muss und die mich immer hilflos anschaut wenn ich sie frage „Mädel, warum machst Du das denn“?

    Polizei, Justiz, Berufsfeuerwehr, übergeordnete Verwaltungsleute müssen Beamte sein. Alle anderen nicht und Lehrer erst recht nicht.

  33. zum OT von Goldschatz 5. Oktober 2017 at 13:13 : Schon alleine der Link zum Schmierlappen Lanz und mit Inhalt Wurst (die,der,das doch eigentlich seine/ihre Perrücke nicht mehr tragen wollte?!?) sollte mit lebenslangem Posting-Verbot diszipliniert werden!!! 😉 🙂

  34. DIE MUSLIMAT TRAGEN ZUR
    KOPFTUCH-DEBATTE
    ALLERHAND ERHELLENDES BEI:

    Münchner Muslima: „Ich bin eine Respektsperson“
    Abendzeitung, 14.10.2010

    Integration bei der Polizei:
    Seda Karaogullari (34) arbeitet beim Polizeipräsidenten.
    (INZW. EIN NEUER POLPRÄ)

    Sie schützen uns vor Kriminellen:
    119 Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten in
    Bayern als Polizisten (anno 2010).

    Hier spricht eine Münchner Muslima über ihren Job

    :arrow
    : „Das Kopftuch hat den Sinn, das Sex-Objekt Haar zu verhüllen.“
    ANM.: AUCH BEI KLEINEN MÄDCHEN?
    http://data.whicdn.com/images/144079580/original.jpg
    ISLAM = PERVERSER GRAUSAMER TEUFELSKULT!
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.muenchen-muenchner-muslima-ich-bin-eine-respektsperson.44bd6ce1-6c09-4b11-82ef-1d8425ee7cc1.html

  35. Solche Kampagnen gibt es nicht nur in Niedersachsen. Sondern sicher in jedem Bundesland. Beispiel für Baden-Württemberg:
    „Geben Sie Vielfalt ein Gesicht!“

    (…)Ausnahmen gibt es da auch in bestimmten Arbeitsfeldern. Zum Beispiel bei der Polizei. Sie ist an Nachwuchskräften ausländischer Herkunft interessiert. Für nicht-deutsche Bewerberinnen und Bewerber gibt es deshalb Ausnahmen bei der Verbeamtung. Im Vordergrund steht, ob die Bewerber besondere Fähigkeiten haben, z. B. besondere Sprachen- und Kulturkenntnisse einer größeren Bevölkerungsgruppe in Baden-Württemberg.“

    http://www.vielfalt-macht-karriere.de/bewerben/bewerben-mit-auslaendischem-pass.html

    „Besondere Fähigkeiten“, ja sicher. Sehr dehnbar. Geschulter Umgang mit Messern und Macheten. Usw.

  36. … ist es nur in Deutschland möglich, dass „Berufsbeamte“ keine Deutsche mehr sein müssen?
    Heisst das auch, dass die Pseudodeutschen, die in der 3. Generation aus voller Überzeugung noch einen weiteren, Loyalitätspass mit islamischem Halbmond besitzen, vom „Staat“ bewaffnet (Polizei/Bundeswehr) und auf die Deutschen, .. sorry!… hier schon länger Lebenden, losgelassen werden? War das vor der Vereinigung 1999 auch schon so?
    Kann es sein, dass dieses Konstrukt „BRD“ vielleicht kein Staat im völkerrechtlichem Sinne ist?
    Ach, ja!… da fällt mir die abschätzige Aussage eines Regierungsmitgliedes ein, der sagte: das alte (gültige?) Völkerrecht sei schon lange obsolet! So so… scheinbar aber nur für Deutschland! Für Afrikaner, die zu uns strömen, gilt es aber plötzlich, so lange sie hier nicht „Personalisiert“ wurden!

  37. @ Biloxi 5. Oktober 2017 at 13:06
    Immerhin erfährt man, dass gegen den grünen Supermenschen Sebastian Striegel ein Verfahren wegen Fahrerflucht am Laufen war. Sucht man dann im Netz, erfährt man, dass er die (harmlose) Strafe akzeptiert hat, somit hat er also wirklich Fahrerflucht begangen.
    Scheinbar haben es grünen Übermenschen mit dem Auto als Tatwerkzeug (siehe auch Käßmann)?

  38. Babieca 5. Oktober 2017 at 13:02
    http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Rostock/Ausbildung-im-Kurzprogramm-Fluechtlinge-werden-Busfahrer

    Wer suizidal veranlagt ist, steigt zu denen in den Bus. Wer es nicht ist, meidet den ÖNPV, wann immer er kann. Warum das eine ganz schlechte Idee ist, Neger auf die Straße zu lassen, zeigt dieser lange, ausführliche, aufschlußreiche Artikel über Afrikaner in Afrika auf der Straße (Fahrer) und in der Luft (Pilot). Entsetzlich: Die sind dem Tod und Unfällen gegenüber vollkommen gleichgültig.
    ——————-
    Zumindest sollte man im Kalender nachschauen, wann Ramadan ist.

  39. Hier ist aufgelistet, wie die Bundesländer das handhaben:
    http://www.polizeitest.de/polizeibewerbung-einstellungsvoraussetzungen-fuer-migranten/

    Fazit: Polizeibeamter kann in Deutschland quasi jeder dahergelaufene Kriminelle werden.

    „Hamburg/Bremen:
    Bei den Polizeien Bremen und Hamburg ist die deutsche Staatsangehörigkeit keine Einstellungsvoraussetzung. Stattdessen können Sie sich bewerben, egal welche Nationalität Sie haben. Wichtig ist nur, dass Sie sich legal in Deutschland aufhalten und dauerhaft hier wohnen.

    Hessen:
    Für eine Bewerbung bei der hessischen Polizei ist die deutsche Staatsangehörigkeit nicht erforderlich. Sind Sie EU-Bürger, gelten für Sie die gleichen Bedingungen wie für Bewerber mit deutschem Pass. Haben Sie die Staatsangehörigkeit eines Nicht-EU-Landes, müssen Sie über eine gültige Niederlassungserlaubnis verfügen,
    seit mindestens fünf Jahren in Deutschland leben und Ihre Muttersprache sprechen.“

    Usw.

  40. @ Achmed Schachbrett 5. Oktober 2017 at 13:30
    Naja. Die lauten judenfeindlichen Rufe bei der Hamas-Demonstration wurden ja sicherlich auch als „rechte“ Straftat gezählt.
    Oder der Iraner, der in München Amok lief. Und die Bereicherer vom G20-Gipfel im Hamburg wurden sicher auch als „Rechte“ gezählt.

  41. Verstecker Hinweis auf terroristische Absichten oder Zufall bei 0:30 == seitdem ist Gülcan „Feuer und Flamme“!
    Guckst Du, isch weiß wo Dein Haus wohnt :-)))))))

  42. OT

    Muslims on Social Media: “Brother Steve Paddock,”
    “O’ Lion of Tawhid*,
    “Oh Crusaders We Are Everywhere Soon Is the Next!”
    By Pamela Geller – on October 4, 2017

    MEMRI published posts, pictures and social media messages by Muslims in support of Vegas attacker, Stephen Paddock.

    Where did ISIS get this photo of Paddock?

    “America has sunk and there is no savior, and became a prey to the caliphate in every corner of the earth.”

    “Know that #IslamicState won’t stop fighting you in every Corner of the globe until you accept Islam or Pay Jizyah [poll-tax on Non-Muslims] with Submission.”

    ISIS Supporters Rejoice At Las Vegas Attack On Social Media:
    ‘What Now Trump? You Banned “Radicalized Muslims” From Traveling To America!
    Allah Sent His Soldier From Within Your People’…

    In another post, the Telegram channel posted an image of Paddock with the caption: “O’ Lion of Tawhid [monotheism], May Allah Accept from you. You will be long remembered as the lion who avenged for his brothers.”…

    Another graphic from the channel has a message in Arabic stating: “The Just terror… You claim [to uphold] justice, then we have to implement Allah’s justice on you. It is either death or paying jizyah [tax] with humiliation.”…

    https://pamelageller.com/2017/10/muslims-social-media-vegas.html/

    ++++++++++++++

    *TAUHID
    bedeutet, Allah als den Einen erklären, sich zum Glauben an ihn zu bekennen.
    Mit diesem Bekenntnis wird bezeugt, dass es neben Allah keine anderen Götter gebe.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tauh%C4%ABd

  43. illegal eingereist, falscher Name, falsche Herkunft, falsches Alter und 14 Idenditäten sicherlich kein Hindernis für die Einstellung in den Polizeidienst in Niedersachsen. SPD Pistolerius machts möglich

  44. BePe 5. Oktober 2017 at 13:18

    – Busfahrer –

    Wobei mir gerade auffällt. Was ist wenn ein IS-Terrorist jetzt so eine Ausbildung macht, dann mit voller Absicht in eine Gruppe Deutscher reinfährt und sich dann vor Gericht damit rausredet, die Stadt hätte ihn nicht richtig ausgebildet. Vor deutschen Gerichten käme er damit sogar durch. Dann stehen die Verantwortlichen richtig blöd da.

    Dazu erzähle ich immer gerne, was meinen Vater vor einigen Jahren am Museumshafen Övelgönne, HH, – dort ist eine Bus-Endhaltestelle – endgültig davon überzeugte, daß der Islam nix in Deutschland zu suchen hat: Er teilte mir am Telefon völlig entgeistert mit, daß dort ein mohammedanischer Busfahrer alle Leute eilig rausscheuchte, danach die Türen schloß, seinen Gebetsteppich ausbreitete und ausführlich im dichtgemachten Bus zwischen den Sitzreihen bückbetete.

    Das ist der genaue „Busort“ in Övelgönne am Museumshafen:

    https://www.google.de/maps/@53.5443437,9.9152096,100m/data=!3m1!1e3

  45. Deutschland im Jahr 2030: Ein Moslem zeigt dich an. Ein Moslem verhaftet Dich. Ein Moslem klagt Dich an. Ein Moslem verurteilt Dich. Auch die Wärter im Knast sind Moslems. Nur Deine Zellengenossen sind noch Deutsche.

  46. Ich muss kotzen….
    Der deutsche Erik hat natürlich nur Mittlere-Reife und die Türkin Gülcan hat selbstverständlich Abitur! xDDDDDD Ja, is klar….

    Dieses Video ist so Deutschfeindlich….Unglaublich!

    Und natürlich stellt der „dumme deutsche“, äh der liebe Erik eine Frage und die „ach so intelligente“ Türkin Gülcan beantwortet dem „dummen deutschen“, äh, dem Lieben Erik die Frage selbstredend sofort. 😀
    So eine Farce….

    Die Niedersachsen Wahlen sind jetzt schon gelaufen. Wer glaubt in Westdeutschland würde sich grundlegend was ändern, der glaubt auch dass Zitronenfalter Zitronen falten.
    Ich schäme mich schon fast für diese Westdeutschen Schlafmichel hier….
    Es wäre schön wenn der Osten Deutschland sich von dem Rest dieser BRD-Kriminellen abspaltet (Katalonien-Style) um wenigstens die Chance auf Selbsterhaltung zu haben.
    Apropos Katalonien:
    Schaut euch die Zustände dort an – Schaut euch die Polizisten an wie sie mit der Bevölkerung umgehen und verinnerlicht euch ebenso die Momentanen Zustände in Deutschland, die Islamisierung und den ganzen Multikulti-Wahn + dieses Polizei-Bewerber-Video und ihr werdet die Zukunft sehen nur 1000x schlimmer.
    Die Polizei ist schon lange nicht mehr auf unserer Seite, war sie sowieso nie und wird auch nie auf unserer Seite sein.
    Polizisten sind Marionetten des Staates, merkt euch das.
    Vielleicht gibt es NOCH Polizisten die auf der Seite der Patrioten sind, aber diese werden von Jahr zu Jahr weniger und ausgetauscht durch Alis, Gülcans und Mohammeds.

    Gruß aus Westdeutschland

  47. Hier wie ein wahrer grüner Gut- und Bessermensch tickt:
    Nach Verkehrsunfall Ermittlungen gegen Sebastian Striegel wegen Fahrerflucht dauern an

    Der grüne Innenexperte Striegel hatte Ende August bei Könnern (Salzlandkreis) einen schweren Verkehrsunfall mit einem Verletzten verursacht. Nach Polizeiangaben beachtete der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Landtagsfraktion beim Abbiegen von der Landesstraße 50 auf die Autobahn 14 die Vorfahrt nicht.
    Ein aus der Gegenrichtung kommender 28-jähriger Bernburger musste ausweichen und verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto überschlug sich und landete auf dem Dach – während Striegel seine Fahrt zunächst fortsetzte und erst später zum Ort des Geschehens zurückkehrte. Das Unfallopfer wurde schwer verletzt ins Bernburger Krankenhaus eingeliefert – nach eigenen Angaben mit einem Schlüsselbeinbruch sowie Schnittwunden.

    Und wie gesagt, er hat die lächerlich geringe Strafe akzeptiert, ist also auch offiziell schuldig.
    Strafbefehl wegen Fahrerflucht Kaum Konsequenzen für Sebastian Striegel
    Solche grün-linke Bessermenschen und Weltretter braucht das Land!

  48. selbsthilfegruppe 5. Oktober 2017 at 13:24

    Im Vordergrund steht, ob die Bewerber besondere Fähigkeiten haben, z. B. besondere Sprachen- und Kulturkenntnisse einer größeren Bevölkerungsgruppe in Baden-Württemberg.“

    http://www.vielfalt-macht-karriere.de/bewerben/bewerben-mit-auslaendischem-pass.html

    Das regt mich schon seit Jahren auf, daß plötzlich Türken und Araber, die Verständnis für ihre barbarischen, primitiven, archaischen Mitunkulturisten haben, als „Talente“ gefeiert werden. „Kulturkenntnisse“. Wenn ich das schon höre! Wenn sich die Leute hier nicht nach deutschen Regeln und Gesetzen benehmen können, habe sie hier nicht verloren. Punkt. Wenn die in mangelnder Impulskontrolle ununterbrochen durchdrehen, haben sie in Deutschland nichts verloren. Punkt.

    Ein ganz simples Beispiel: Ununterbrochen wird betont, daß es „kulturell sensibel“ sei, wenn die Polizei vor Betreten ein Türk/Mohammedaner/Orkwohnung die Schuhe auszieht, weil es sonst „respektlos“ ist. JA UND?

    Herrgottnochmal, in Millionen deutschen Wohnungen ist es ebenfalls üblich, daß man da nicht mit Straßenschuhen rumlatscht, sondern die Schuhe auszieht. Dazu gibt es die grandiose Erfindung „Schuhschrank“, der dann auch nicht wie bei Türkens und ihrer Käsemaukenbatterie im Treppenhaus, sondern in der Wohnung steht. Haben Deutsche je Zinnober gemacht, weil in ihrer Wohnung mal ein Polizist im Einsatz nicht die Schuhe auszog? abgesehen davon, daß in einer normalen deutschen Wohnung ein Polizist im Einsatz eher selten vorkommt…

    Mir geht dieses angebliche Sonder“kultur“-Gewese um ausflippende Orientalen dermaßen auf den Sack, ich könnte …. *Grummel*

  49. In Indien gab es 1858 einen Aufstand der einheimischen indischen Truppen – aus religiösen Gründen – gegen die Briten.
    Wann wird es bei uns oder einem anderen westeuropäischem Land einen Aufstand der Polizei und des Militärs – aus religiösen Gründen – geben?

  50. Babieca 5. Oktober 2017 at 13:02

    Wer suizidal veranlagt ist, steigt zu denen in den Bus. Wer es nicht ist, meidet den ÖNPV, wann immer er kann. Warum das eine ganz schlechte Idee ist, Neger auf die Straße zu lassen, zeigt dieser lange, ausführliche, aufschlußreiche Artikel über Afrikaner in Afrika auf der Straße (Fahrer) und in der Luft (Pilot). Entsetzlich: Die sind dem Tod und Unfällen gegenüber vollkommen gleichgültig.

    Also die Busse sind bei uns (Thailand) sicher. Auf Kurz- und Mittelstrecke fahren zwar oft Ruinen (auf den Bus von Seka nach Udonthani hat der Fahrer ein BMW-Logo geklebt), aber sie sind sicher. Langstrecke (Seka Bangkok) fahre ich mit 99, der Königslinie. Top-Geräte, neueste Daimler, nur klappert man sich Nachts den Ar.ch ab. Einmal hat man sogar extra für mich, den Ausländer, einen Film mehr laufen lassen!

    Führerscheine werden gerade „modern“. Ein Freund von mir (Thai) hat letztes Jahr einen gemacht, nachdem er einige Jahre als Mopedfahrer gearbeitet hatte. Gut, der lebt in Udonthani, da hat man inzwischen auch den Verkehr als Geldquelle entdeckt. Fahren ohne Helm auf dem Moped (nur für den Fahrer, beim Beifahrer egal): 200 Baht. Ist aber – zumindest bei uns – Verhandlungssache. Eine Freundin aus Udonthani wurde von unserer Polizei angehalten und es wurden 200 Baht verlangt. Sie setzte ein nettes Lächeln auf und sagte, sie komme aus Udon, da gebe es das nicht. Also mußte sie nur 100 Baht zahlen.

    Bei Mopeds halte ich das mit dem Führerschein für Quatsch. Das saugen die Kinder hier mit der Muttermilch auf. Die fahren schon mit sechs, sieben Jahren zu dritt oder viert Moped – wie die Alten.

  51. Wenn man von diesem üblen Pisstorius hört, wird einem schon schlecht! Nicht nur links-korrupt, sondern auch hochgradig anti-deutsch! Da hatte er doch vor ein paar Jahren das Trauern für deutsche Opfer von Migrantengewalt verboten.

  52. Bekloppt (! ) Bekloppter (!) Am Beklopptesten = Welcome to Germany (!)

    Niedersachen-Wahl: Geisteskranke „wählen“ Bekloppte (Altparteien) (?), oder Bekloppte „wählen“ Geisteskranke (Altparteien) (?)

    Hach, wie ist das Leben doch bunt und „pfiffig“, im Takatuka-Wir-sind-Toleranz-und-Moralweltmeister“-Land

    Nicht Wohlstand für alle, sondern UNTERGANG für alle, ist das neue Motto. Steht das auch schon als „Verfassungsziel“ im GG (?) Egal…….

    WENN ich die 1 1 0 wähle, möchte ich jedenfalls von der „charmanten“ (??) Gülcan gerettet werden (sorry Erik…….;-)) , ähm……..nein umgekehrt natürlich (sicher ist sicher (!), der etwa nicht?

  53. Soldaten der Bundeswehr müssen auch keine deutschen Staatsbürger mehr sein. Wer diese Voraussetzung mitbringt schießt mit geringerer Hemmung gegen das deutsche Volk wenn der Befehl kommt.

    Polizisten sollen in erster Linie die „oberen Zehntausend“ beschützen. Was unterscheidet einen Polizisten von einem Söldner der Bundeswehr? Nicht viel.

    Handel auf Befehl, nicht (nach)denken.

  54. Ausgewanderter 14:05
    Also die Busse sind bei uns (Thailand) sicher.
    ————————————-
    Sicherer geworden. Früher war es schlimm, übernächtigte, mit Lipo (heisst bei uns nachgemacht „Red Bull‘) und Amphetaminen („Yaba“) künstlich wachgehaltene Fahrer, Busüberfälle.
    Bangkok – Pattaya – Linienbus : Da ging auch mal schon während der Fahrt die Bodenabdeckung verloren und man konnte auf die Straße scheuen…
    Freut mich wenn sich das gebessert haben sollte und wie viele Fahrer bei ‚Flixbus‘ ihre Lenkzeiten korrekt einhalten, will man besser nicht so genau wissen…
    Einen bekifften, rappenden Neger eines Uelzener Unternehmers, der für den ‚metronom‘-Schienenersatzverkehr zwischen Winsen(Luhe) und Lüneburg fuhr, habe ich auch schon erlebt und die Leute fanden’s toll.

  55. Warum wurde das Ding nicht mit dem Abiturienten Abdul und der mittlere Reife anstrebenden Lena-Marie gedreht?

  56. Ausgewanderter 5. Oktober 2017 at 14:05

    Hehe, danke für die Beschreibung aus Thailand. Für mich zeigt das wieder – trotz einiger formaler Gleichheiten zu Afrika, z.B. Schrottkisten – wieder ganz andere Unterschiede, die nicht zuletzt in der vielbeschworenen Mentalität wurzeln.

    Übrigens habe ich die entsetzlichste Todesangst meines Lebens in Irland 1985 mitten im wilden Nirgendwo des Countys Cork erlebt, als ich so blöd und besoffen war, mich gen Mitternacht nach einem lustigen Pubbesuch von meinen irischen Mitsäufern zu meinem B&B ein paar Dörfer weiter fahren zu lassen. Daß die samt mir nicht in ihrer wahnsinnigen, nicht wirklich fahrsicheren Vollsuff-Heizerei durch enge, steingesäumte Serpentinenstraßen in eine der so beschwärmten irischen Steinmauern gedonnert sind, ist schlicht Zufall.

    MOD: Das mit dem Busfahren habe ich an die Redaktion weitergeleitet. Das ist einen Artikel wert….

  57. Andre 5. Oktober 2017 at 12:21

    Die Bluttat im Flüchtlingsheim: Vergewaltiger wird entmannt!

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Die-Bluttat-im-Fluechtlingsheim-Vergewaltiger-wird-entmannt-;art1172,474162
    ———————-
    Das empfinde ich – unter Männern – als angemessen.
    Es fickten schon die Griechen die Perser. Auch umgekehrt. Und immer war das als Synonym fürs Töten gemeint.
    Mit dem verheerenden Muselmanen-Thema scheint mir das nichts zu tun zu haben. Hier geht es um männliche Ehre. Und eine solche Vergeltungsaktion kann jeder (nicht-schwuchtelnde) Mann der Welt nachvollziehen.

  58. Man sieht schon am „Sicherheitspersonal“ (oder her Unsicherheitspersonal?) was passiert, wenn man einfach „jeden“ dafür nimmt (und nur Leute mit rechtem Hintergrund aussortiert): jeder christliche Flüchtling und jeder als „minderwertiger“ anerkannter Flüchtling (Schwarze, Frauen, „Ungläubige“) wird seine einSCHLÄGIGen Erfahrungen von sich geben können.

    Würde Pistorius das benutzen, was jeder normale Mensch hat, nämlich den gesunden Menschenverstand, würde er selbst merken, was für einen Unsinn er da absondert.

  59. Und nicht nur Gülcan ist Feuer und Flamme..nein, sondern auch Mustafa, Ali und sogar Abdul.

    Großartig, ich denke, so machen Wir es!

  60. #Blue02

    Sollte die CSU nachdenken, ob sie nicht dafür sorgt, ENTMANNUNG (mit dem Hackebeil) als Strafe ins StGB aufzunehmen,das würde garantiert manch einem Täter die „Lust“ nehmen…………und dem, der sich die Lust trotzdem nicht nehmen lassen will, diese dann für die Zukunft – sicher – nehmen……..

    Fakten schaffen ist immer besser, als Hoffnungen zerplatzen sehen……

    Dürfte kein großes Problem sein, da hier – meines Wissens – eh schon die Scharia gilt, oder?

  61. Entfernen von Körperteilen ist ziemlich endgültig. Und was, wenn doch die Unschuld festgestellt wird?
    Gut, dass wir in einem zivilisierten Land leb(t)en.

  62. Hier in den Niederlande hat sich herausgestelt das fast alle korrupte polizisten (kontakt mit kriminelle banden ,drogen usw) Turken und Marrokaner abstammung sind!

  63. Ein dickes Brett, was da auf die AfD zukommt. Aber mit Beharrlichkeit wird der linksextremistische Geistesunrat Stück für Stück zerlegt und beseitigt werden. Denn nichts weiter ist es, was der obige Artikel von PI beschreibt. Erschreckend, wie die Diagnose für dieses Land lautet.

  64. Ich schmeiß jetzt meinen deutschen Pass weg und flüchte wieder nach Deutschland, besorg mir ´zig Identitäten und Kassier x-mal Stütze. —–Sagt mal wie blöd sind wir eigentlich ???????? Täglich auf Arbeit zu gehen und für dieses Irrenhaus noch zu arbeiten, fast für lau, so das am Monatsende sehr wenig bis gar nichts übrig ist ?????

    Generalstreik jetzt !!!
    Man müßte diese Taugenichts-Regierung vor die Wahl stellen—entweder ihr lenkt sofort ein, oder dieses Land steht still und keiner hebt noch eine Kelle !!

    So würde eigentlich ein vernunftbegabter, wehrhafter, gesund denkender Mensch handeln–aber Taka-Tuka-Doofland ?????

  65. @ merkel.muss.weg.sofort 14:39
    Kindermörder und -vergewaltiger öffentlich hingerichtet.

    5 Patronen völlig nutzlos verschwendet. Ein stabiler Strick und ein Schild am Körper, weswegen er baumeln muss, wäre billiger und angemessener gewesen.

  66. Bin Berliner 5. Oktober 2017 at 14:35
    Und nicht nur Gülcan ist Feuer und Flamme..nein, sondern auch Mustafa, Ali und sogar Abdul.

    Großartig, ich denke, so machen Wir es!
    ________

    yup, kann gar nicht schief gehen.

  67. Irgendwie hat diese Art der Werbung zum Polizeidienst Ähnlichkeiten mit der Anwerbung zur Fremdenlegion ,gut da nimmt man nicht mehr jeden Trottel,aber sonst ….

  68. Ist die kleine Gülcan dann „Schariapolizistin“?
    Fragen über Fragen in dieser bunten, einvielfältigen Gesellschaft ..

  69. Da stellt sich einem doch die Frage wie sind Millionen Deutsche ohne eine Klugscheißende Gülcan in ihrem Leben hervorragend klar gekommen ❓

  70. eins muss man den muslimischen polizistinnen die hier rumlaufen ja lassen. die sehen echt attraktiv aus. und vor allem haben deutsche männer vor angst und türkische nicht.

    alles wunderbar.

  71. Das_Sanfte_Lamm 5. Oktober 2017 at 12:37

    Man kann selbst mit Vorstrafen leichter in den Polizeidienst übernommen werden als in ein Angestelltenverhältnis der freien Wirtschaft.
    000000000000000000000000000
    Sarrazin hat vor 3/4 Jahren mal den Berliner Innensenator kritisiert, dass dieser auch ausländische Jugendliche mit Vorstrafen zwecks Integration einstellen wolle…

  72. Dieses Polizeirevier ist im Augenblick nicht besetzt !
    Wir sind zum Beten in der Al Fatih – Moschee.

    Bitte warten Sie !

  73. _Mjoellnir_ 5. Oktober 2017 at 15:01

    Entfernen von Körperteilen ist ziemlich endgültig. Und was, wenn doch die Unschuld festgestellt wird?
    Gut, dass wir in einem zivilisierten Land leb(t)en.
    ————————-
    Es geht hier nicht um staatliche Gewalt, sondern um männliches Selbstverständnis.
    Der Mann wird wissen, von wem er vergewaltigt wurde.
    Staatliche Gewalt kannst du eh vergessen, sofern sie deinem Schutze dienen soll. Sie wird GEGEN uns angewandt – wie seit spätestens 2015 ungezählte Beispiele belegen.

  74. Ich habe kein Problem damit wenn Ausländer aus demselben Kulturkreis mit derselben Sozialisation und demselben Wertesystem für den Polizeivollzugsdienst angeworben werden.
    Es spricht nichts dagegen wenn Polizisten aus England, aus Polen, Russland, Griechenland, Kroatien, Teschien; Norwegen oder Spanien hier in Deutschland auf Streife gehen.
    Ich habe auch kein Problem mit Chinesen oder Japanern.
    Ich habe diese Touristen als sehr freundliche, feinfühlige, fleißige und rechtschaffene Menschen kennengelernt.
    Auffällig ist aber dass gezielt Ausländer mit muslimischem Hintergrund angeworben werden obwohl aus vielen europäischen Staaten genügend Bewerber in Betracht kämen zumal dort auch die Arbeitslosigkeit weitaus höher ist als in Deutschland.
    Es gibt nur eine Erklärung für diese Aktion: Deutschland soll islamisiert werden.
    Praktischerweise können die muslimischen Beamten nach Abschluss der Islamisierung gleich zur Religionspolizei nach dem Vorbild Saudi-Arabiens oder des Irans wechseln.
    Wir werden es noch erleben dass Leute die Schweinefleisch essen oder Alkohol trinken an den Baukränen hängen werden.
    Wie im Iran oder Saudi-Arabien.
    Das ist dann die logische Endversion von „Vielfalt“ und „Toleranz“.

  75. @ 2020 5. Oktober 2017 at 17:14

    DER FILZ

    WOHINTER GEWIß DER SPD-ARABER RAED SALEH STECKT; mit seinen islamischen Multi-Verbrecher-Großsippen u. seinem Staatskneteabgreif-, äh Wiedereingliederungsverein für Intensivtäter,
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/gewaltpraevention-in-spandau-mit-der-polizei-und-jugendlichen-auf-kiezstreife/8614272.html
    der Sorte führerscheinlosem Yehya al-Ahmad, Rütlischulegangster- u. Filmstar, über 100 Verbrechen, mit dem Saleh dinieren u. ins Fineßstudio ging, dem er seinen Dienstwagen lieh…

    Zwei Gäste und der Gastgeber: SPD-Fraktionschef Raed Saleh, Innensenator Frank Henkel (CDU) und Polizeipräsident Klaus Kandt.
    http://www.tagesspiegel.de/mediacenter/fotostrecken/berlin/polizeifest-in-spandau/10666990.html?p10666990=4

  76. Ich will mal die Gülcan sehen, wie sie im Ramadan wie eine Weltmeisterin rennt, um Abdallah festzunehmen …

  77. Mein Herzenswunsch: Mein geliebtes Bayern und die tapferen Sachsen trennen sich vom link-bunt versifften Dummdeutschland.
    Wir schaffen das!

  78. maggieTh. 5. Oktober 2017 at 19:19

    Ich will mal die Gülcan sehen, wie sie im Ramadan wie eine Weltmeisterin rennt, um Abdallah festzunehmen …

    Wieso sollte sie denn ihren Bruda festnehmen wollen?

  79. Bis 2015 hatten Bewerber bei der Polizei dafür mit Sicherheit eine andere Motivation als heute.
    Damit ändert sich auch die verfügbare Klientel.
    Früher hat großer Teil dort angefangen, weil man meinte, einen ziemlich sicheren, guten Beamtenjob zu bekommen und im Wesentlichen seine Ruhe zu haben. Diese Motivation dürfte mittlerer weile hinfällig sein, denn die meisten werden wohl unter jetzigen Bedingungen eine Aversion haben, sich wehrlos vom Prekariat dieser Welt verletzen und vielleicht sogar abstechen zu lassen – für kein Geld der Welt – es sei denn, es warten 72 Jungfrauen.
    Man hat manchmal den Eindruck, nicht derjenige, der verantwortungsvoll seinen Dienst tut, steht unter dem besonderen Schutz des Staates, sondern hauptsächlich die neu Hinzugekommenen sowie schon länger hier lebende linke Gesetzesbrecher. Polizisten müssen schon aufpassen, nicht unter „Beschuss“ zu geraten, wenn sie in Notwehr handeln und manchmal könnte man denken, das Recht der Verbrecher stehe über dem der Polizisten.
    Regierungsvertreter meinen- wohl aus eigenem Erleben – dass man nur genug Geld in die Hand nehmen muss, um alles bewerkstelligen zu können. So bekommt man auch viel mehr Polizisten und Soldaten. Die Menge zählt, für Forderungen nach Loyalität gegenüber dem deutschen Volk bleibt da kaum Verfügungsspielraum.
    Diese Verantwortlichen wachen voraussichtlich erst auf, wenn der Mob bei ihnen vor der Tür steht und unter der Telefonnummer 110 niemand abhebt.

  80. „Gülcan macht Abitur, Erik die mittlere Reife…“ und weiter geht das Märchen aus 1000 und einer Nacht, ein offizielles Werbevideo der Polizei in Niedersachsen! Das ist fast derselbe (gefühls- und quoten-)sozialistische „Realismus“, der allsonntäglich als „Lindenstraße“ penetranten Gutmenschen-Agitprop betreibt.
    Da wird aus X ein U gemacht und umgekehrt! So funktioniert das politsch-korrekte Neusprech und Doppeldenk („1968“ -> „1984“) „kültürüll“ und „politisch“!

    „Gülcan macht Abitur“ und wird am Ende als erste(r) Muslim/a weltweit einen Nobelpreis für Naturwissenschaften erhalten? Das wäre ein anderes Märchen aus 1000 und einer Nacht.
    Eher wird „Gülcan“, wenn sie denn Abitur machen sollte, „irgendwas mit Medien machen“ oder „Sozialwissenschaften“ studieren, um uns dann als „Politikerin“ oder Meinungsjournalistin zu erzählen, dass es keine deutsche Kultur gibt, dafür aber jede Menge „kültürülle Bereicherung“ in Gestalt von ISlamischen Kinder- und Vielehen, und dass der Terror der „Religion des Friedens“ nichts mit dem ISlam zu tun hat und gar kein Terror ist, sondern ein Schrei nach Liebe…

    Mit oder ohne deutschen Pass wird „Gülcans“ Loyalität nicht dem deutschen Staat und dem deutschen Volk gehören, sondern viel eher dem Hitler-Klon in Ankara wie Tausende anderer „Gülcans“ belegen. Das schlägt sich auch bei Wahlen nieder.

    Dass man nicht „unbedingt Deutscher“ sein muss, um Beamter zu werden, ist mir neu. Aber warum denn auch nicht, wenn man muslimische Bürger-, Stammes- und Gotteskrieger massenhaft einbürgert, damit sie bei Wahlen ihre Dankesschuld vor allem bei den Blockparteien des Linkskartells – SPD, Grüne und Linke -, demographisch zum Ausdruck bringen.

    Weder die „deutsche Staatsbürgerschaft“ noch das Beamtenrecht sind vor den Feinden unseres Gemeinwesens mehr sicher. Aber diese kommen nicht nur als zumeist illegale „Flüchtlinge“ oder im komfortablen „Familiennachzug“ (seit den 1970ern) in unser Land, sondern die sitzen auch an den Schalthebeln der Macht, ganz gleich wie die K(l)oalitionen zusammengesetzt sind.

    Mal schauen, was die Wahlen in Niedersachsen zum Ausdruck bringen werden!

Comments are closed.