Print Friendly, PDF & Email

Von ALSTER | Die Reise der „Flüchtenden“ (der überwiegende Teil von ihnen männlich, ledig, zwischen 20 und 30 Jahre alt und Islamanhänger) beginnt nicht in Libyen. Sie kommen vornehmlich aus den afrikanischen Ländern südlich der Sahara und müssen das Migrantendrehkreuz Agadez im Staat Niger passieren. Pro Woche kommen Tausende Migranten in die Stadt Agadez, um in Richtung Norden die Wüste zu durchqueren – Ziel Libyen. Und spätestens hier beginnt der zu bezahlende Schlepperverkehr.

Weiter geht`s an die Mittelmeerküste, um von dort aus mit Hilfe der uns bekannten NGOs nach Italien/Europa zu gelangen. Anders als Libyen ist Niger kein gesetzloses Land. Es ist arm, aber es existiert eine Regierung, eine Polizei und eine Verteidigung. Französisches Militär ist dort stationiert, und das UN-Büro der Internationalen Organisation für Migration (IOM) „arbeitet“ entlang der Migrationsroute.

Schlepperei gleicht er im Mittelmeer

Der erfahrene Redakteur Gianluca Di Feo der Zeitung La Repubblica hat vor Ort die Lage untersucht und festgestellt (mit Video), dass die Vorgänge in der Sahara denjenigen am Mittelmeer gleichen: So wie die NGOs auf dem Meer, leistet das IOM der UN den Migranten praktische Hilfe in der Wüste. Und so wie die „Operation Sophia“ nicht den Menschenhandel auf dem Wasser stoppt, so rührt das französische Militär in seiner ehemaligen Kolonie keinen Finger, um den Verkehr durch die Wüste zu verhindern, obwohl er ganz nahe an ihrer Basis in Madama vorbeizieht. Manchmal parken die Menschenhändler ihre Fahrzeuge direkt neben den Landebahnen der Militärbasis. Die Hauptaufgabe der französischen Streitkräfte in der Niger-Wüste ist es, dafür zu sorgen, dass die Arbeit in den afrikanischen Uranminen, die die französischen Atomkraftwerke versorgen, mitsamt dem Verkehr nach Frankreich reibungslos funktioniert. Die Aufgabe, den Menschenschmuggel zu verhindern, verbleibt damit beim Heer und der Polizei in Niger. Diese haben aber weder die nötigen Ressourcen, Waffen und Technologie und sind höchst korruptionsanfällig.

Warum wird die Grenze Niger-Libyen nicht geschlossen? Warum plant Frankreich, das kaum Flüchtlinge aufnimmt, Hotspots im Failed State Libyen? Ausgerechnet Macron, ein Nachfolger des französischen Ministerpräsidenten Sarkozy, der führend Libyen ins Chaos gebombt hat.

Unsere „40%-Kanzlerin“ hat auf ihrer Afrikareise auch Niger besucht und eine Millionenhilfe für Bildung versprochen.

106 KOMMENTARE

  1. Menschenschmuggel lohnt sich. Wenn man damit viel Geld verdienen kann, werden es immer welche machen.

  2. Fluchtursachen bekämpfen:

    – kein Bargeld an „Flüchtlinge
    – rigoros abschieben
    – Sondersendungen mit arabischen, farsi- und sonstwelchsprachigen Untertiteln über Abschiebeknäste und Flugzeuge im TV und Netzwerken

  3. Hurra, hurra – holen wir doch GANZ Afrika!
    Dr. Alfons Proebstl (R.I.P.)

  4. Aha, frischer Nachschub aus der unversiegbaren „Negerquelle Afrika“ ist unterwegs.
    Man versuche sich mal die Länge der LKW-Kolonne, bestückt mit 20.000 Einheiten vorzustellen, was ja im Herbst 2015 die Tagesdosis an der „Deutschen Grenze“ war.

  5. Die linke „Friedrich-Ebert-Stiftung“ hat 2011 mal eine „Informationsbroschüre“ zusammengestellt:

    http://library.fes.de/pdf-files/wiso/08644.pdf

    Man erfährt nebenbei, dass es sogenannte Solidaritätsinitiativen gibt, um Afrikaner nach Europa zu schleusen. Was für Euphemismen man doch so für „Invasion“ verwenden kann…
    „Daneben beteiligt sich Deutschland im Rahmen einer europäischen Solidaritätsinitiative an der Relokation einiger hundert Flüchtlinge aus verschiedenen afrikanischen Staaten aus Malta.“

    Auch heißt es:
    Mit Blick auf den Charakter von Resettlement als dauerhafte Lösung sollte die Möglichkeit der Beendigung des Flüchtlingsstatus auf Fälle der Verwirkung des Schutzanspruches begrenzt werden.“

    „MORE than 50 million African workers are to be invited to Europe in a far-reaching secretive migration deal, the Daily Express can reveal today.“?(Sat, Oct 11, 2008)
    http://www.express.co.uk/news/uk/65628/Secret-plot-to-let-50million-African-workers-into-EU

    (Anmerkung: Selbstverständlich weiß auch die EU, dass die Afrikaner nicht zum Arbeiten herkommen bzw. hergeschleust werden. Dahinter steht also eine gänzlich andere Intention.)

  6. Wir wollen ja schließlich keine hässlichen Szenen sehen. Da aktzeptieren wir lieber Massen- und Mehrfachvergewaltigung von Kindern, Säureattacken, Terror und einen grad an Verslummung der unsere Städte kaum noch lebenswürdig macht.

  7. Angela an Uschi: Sofort Luftbrücke nach Agadez einrichten, alle verfügbaren Herkules-Maschinen klarmachen zum Negertransport! Unsere Wirtschaft braucht Billiglöhner! Muahahah, und weder unsere Steuerzahler noch die Neger ahnen was wirklich abläuft. Vergiß nicht, genug Musels mit beizupacken, damit alle abgelenkt bleiben. Hiiihihihi, die werden sich noch alle wundern. Hätten sie mir nur nicht meine liebe DDR kaputtgemacht, das haben sie jetzt davon. Krrrch-ch-ch-ch…

  8. OT

    „Deutscher Pass fürs Kind: Mit Trick zum Bleiberecht für Familie?

    Die 37-Jährige war 2004 in Begleitung ihres Lebensgefährten und des gemeinsamen Sohnes ins Bundesgebiet eingereist. Sie gab sich als Roma aus dem Kosovo aus. Wegen des bis 2009 geltenden Abschiebestopps für diese Bevölkerungsgruppe wurde sie geduldet. Später ergaben polizeiliche Ermittlungen, dass sie und ihr Lebensgefährte mazedonische Staatsangehörige sind.

    Eine erste geplante Abschiebung im Jahr 2010 fand nicht statt, weil die Klägerin schwanger geworden war und ein zweites Kind zur Welt brachte. 2014 sollte sie erneut abgeschoben werden. Diesmal machte die Klägerin als Abschiebungshindernis geltend, dass sie als Folge einer Vergewaltigung im Kosovo an einer posttraumatischen Belastungsstörung leide. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge fand indes keine glaubhaften Anhaltspunkte dafür, dass sie sich jemals im Kosovo aufgehalten habe. Selbst wenn die Angaben stimmen sollten, könnte sie sich in ihrem Heimatland Mazedonien behandeln lassen.

    Noch vor einer endgültigen Entscheidung stellte die Klägerin im August 2015 einen weiteren Antrag auf eine Aufenthaltserlaubnis. Diesmal legte sie den Kinderausweis ihres zwischenzeitlich geborenen dritten Kindes vor. Das Kind hatte die deutsche Staatsangehörigkeit zuerkannt bekommen, weil ein deutscher Staatsangehöriger bereits vor der Geburt vor dem Jugendamt eine Erklärung über die Anerkennung der Vaterschaft abgegeben hatte.“

    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/deutsche-staatsangehoerigkeit-betrogen-gerichts-urteil-gegen-mutter-8524316.html

  9. Diese Leute braucht niemand. Sie sind nicht einmal zum friedlichen Zusammenleben geeignet. Auch wenn man sie alimentiert. Alles machen sie kaputt, sich selbst und uns jetzt auch noch.
    Sie sollen ihrer Lebart daheim frönen. Da passt das hin. Wenn wir denen helfen, heben die niemals selber ihre faulen Är*****.
    Ist doch wahr.

  10. Ich zitiere mal aus dem sehr empfehlenswerten Buch „Mal eben kurz die Welt retten – Die Deutschen zwischen Größenwahn und Selbstverleugnung“ (von Markus Vahlefeld), wer hinter dem geplanten Bevölkerungsaustausch stecken könnte:

    Es ist ein internationales Top-down Vorgehen, bei dem Abteilungen der Vereinten Nationen Vorschläge erarbeiten, die demokratischen Diskurs keine Erwähnung finden, und die dann wie von Geisterhand gesteuert kurze Zeit später von der EU übernommen werden. So hat die Abteilung „Bevölkerungsfragen“ der UN sich Gedanken gemacht, wie die bestehende Bevölkerungsmenge in Europa durch massive Zuwanderung „zu stabilisieren“ sei. Sie schlägt eine Art Bevölkerungsverschiebung vor, bei der die jeweiligen Staatsvölker der europäischen Länder durch kulturfremde Zuwanderung aufgefüllt werden. […].

    Die Richtlinien der UN übernimmt dann die EU-Kommission und erarbeitet einen Vorschlag eines „EU-Neuansiedlungsrahmens“ mit der Begründung: „Durch den heute vorgelegten Vorschlag soll ein dauerhafter Rahmen mit einem einheitlichen Verfahren für die Neuansiedlung innerhalb der EU geschaffen werden.“ Zwar entscheide noch das einzelne Mitgliedsland darüber, wie viele „Neuansiedler“ es aufnehme, aber durch „die Koordinierung der nationalen Anstrengungen und durch ein gemeinsames Vorgehen wird die EU als ganzes mehr bewirken können. Der künftige Neuansiedlungsrahmen soll durch jährliche EU-Neuansiedlungspläne umgesetzt werden, die vom Rat auf Vorschlag der Kommission angenommen und durch gezielte, von der Kommission angenommene EU-Neuansiedlungsprogramme in die Praxis umgesetzt werden.“

    Es sind in Wahrheit also keine Kriege, Armut, Hungersnöte oder der angebliche Klimawandel (der – wenn überhaupt – hauptsächlich die Länder auf der Nordhalbkugel trifft), was die Schwarzafrikaner nach Europa treibt. Es ist die EU!!!

  11. Die EU-Staaten brauchen GLEICHE Bedingungen für die Aufnahme von Migranten.
    1. Unterkunft in Heimen und Verpflegung bis zur Klärung des Bleiberechts.
    2. Sofortige Abschiebung falls kein Bleiberecht.
    3. Kein Recht, mit deutschem oder österreichischem oder polnischem usw. Steuergeld Bleiberecht einzufordern.
    4. Maximal 50 Euro Bargeld.
    .
    Solange in Deutschland für alle Illegalen dieser Welt Milch und Honig fließen, solange wollen ALLE zu Mama Merkel.
    Im kommenden Jahr, also NACH der Bundestagswahl, werden Millionen Familiennachzügler aus Syrien, Afghanistan usw. und Millionen Schwarze, die bis dahin noch in Italien verharren, in Deutschland aufschlagen.

  12. OT

    Könnte es sein, dass die hier schon länger lebenden Patienten (Anmerkung: früher Deutsche genannt) zukünftig länger auf notwendige Operationen warten müssen, weil die Zahl der Bückebeter sich infolge Merkels ruinöser Politik stetig erhöht und dieses Klientel politisch gefördert wird?

    Zitat: „In unserer Klinik setzen wir diese Endoprothese aber auch bei arabischen Patienten ein, da diese ihr Knie beim Beten oft bis zu 130 Grad beugen.“

    Quelle: https://www.welt.de/gesundheit/article4385463/Das-boese-Knirschen-aus-dem-Gelenk.html

  13. Ich möchte jetzt mal ganz harsch, mindestens mit Verbalnote und ganz entschiedener Mißbillung deutscher durchgeknallter Parteien, das LOGO, das Piktogram, der IOM-OIM (also der UNO) rügen:

    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/wuesten_schlepper.jpg

    Mann, Frau, Kind, und dann die Frau auch noch züchtig, züchtig islamisch korrekt in einem arabischen Staubmantel. Stereotyper geht ein Frauenklischee nicht! Das geht gar nicht! Auf dem Logo müssen mindestens drölfmillionen Geschlechter sein und Gleichberechtigung und Feminismus und Sexismus und Gender sind auch nicht berücksichtigt.

    Ich bin empört! Sagt das auch wer den Mohammedanern? Oder dem UN-Büro der Internationalen Organisation für Migration (IOM)?

    UN auflösen! Genau so eine gescheiterte supranationale Behörde mit Geldveruntreuungsmandat wie der Völkerbund.

  14. Das läuft alles viel zu generalstabsmäßig, viel zu glatt, als das Neger und Moslems das alleine organisierten. Da stecken westliche NGOs dahinter, die den Transport vom kleinsten Negerdorf bis nach Berlin organisieren.

  15. OT
    Die Lügenmedien sprechen von einem „Trend“, von einer „Epidemie“ …..

    Müssen wir Europäer bald alle mit Säureschutzmasken umherlaufen???

    .
    „Unheimliche „Epidemie“
    London wird von Säureangriffen heimgesucht

    Verbrecher in London setzen immer häufiger ätzende Flüssigkeiten als Waffe ein. Waren in der Vergangenheit hauptsächlich Bandenmitglieder Ziel der Attacken, kann inzwischen jeder zum Opfer werden.

    Im kriminellen Jargon britischer Jugendbanden heißen sie „Gesichtsschmelzer“. Das ist die gruselige Bezeichnung für aggressive Chemikalien, mit denen vor allem junge Männer ihre Opfer in der britischen Hauptstadt attackieren.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/unheimliche-epidemie-london-wird-von-saeureangriffen-heimgesucht_id_7412477.html

  16. Stimmt, mit diesem IQ kriegen die nichts alleine „gebacken“ !

    „Juli 2016 – Merkel-Flüchtlinge kommen aus Ländern mit dem niedrigsten IQ der Welt

    … einen neuerlichen Bericht der WHO (Weltgesundheit-Organisation“) zur weltweiten IQ-Verbreitung:

    „So gibt die Weltgesundheitsorganisation folgende Daten zum durchschnittlichen IQ in diesen Ländern an, wo auch die Flucht-Männer herkommen: Kamerun 64, Chad 68, Somalia 68, Niger 69, Äthiopien 69, Botswana 70, Sudan 71, Mali 74, Ägypten 81, Algerien 83, Libyen 83, Oman 83, Syrien 83, Marokko 84, Nigeria 84, Afghanistan 84, Pakistan 84, Iran 84, Saudi Arabien 84, Yemen 85, Irak 87 usw.

    Ach, den bedeutenden Vergleich dazu hätte ich beinahe vergessen: Deutschland 105 (allerdings nur bei der autochthonen Bevölkerung; die Migranten, die hier geboren und aufgewachsen sind, besitzen im Durchschnitt den gleichen IQ-Wert wie ihre Landsleute in den Herkunftsländern.)“

    http://bereicherungswahrheit.com/who-ueber-den-intelligenzquotienten-islamischer-laender/

  17. Vaclav Klaus hat in seinem knappen Büchlein „Völkerwanderung“ darauf hingewiesen, daß Neger und islamische Unzivilisierte schon immer an die Tore der zivilisierten Welt brandeten. Es war auch bisher kein Problem, diese Massen fernzuhalten.

    Es ist – wie er darlegt, ohne jetzt das Sutherland-Zitat zu bemühen – ein absichtsvolle Zerstörung Europas las „weißer“ Kontinent.

    https://www.amazon.de/V%C3%B6lkerwanderung-Erl%C3%A4uterung-Migrationskrise-Sonderwege-Manuscriptum/dp/3944872304

    Vera Lengsfeld über die treibenden EU-Fanatiker Timmermanns und Sutherland (Chulpf gehört auch dazu, aber lassen wir den im Moment zur Seite):

    Das nur als Naivität abzutun, fällt schwer. Es sieht mehr danach aus, als ob die EU-Kommissare Frans Timmermans und Peter Sutherland den tatsächlichen Plan der Eurokraten verraten haben. Timmermans hat verkündet, die Zukunft der Menschheit beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen oder Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. Folglich müsse „multikulturelle Diversität“ bei jeder einzelnen Nation weltweit beschleunigt und „monokulturelle Staaten“ ausradiert werden. Sutherland sekundierte, er wolle den Europäern ihre nationale Souveränität und den „lästigen prähistorischen Nationalstaat auszutreiben“… Wer ihm unterstelle, „dass ich entschlossen wäre, die Homogenität der Völker zu zerstören, der hat verdammt noch mal absolut recht. Genau das habe ich vor.“

    http://vera-lengsfeld.de/2017/07/27/ihr-voelker-europas-schaut-aufs-mittelmeer/

  18. Bin gerade an einer Flüchtlingserstankunft in Trier Luxemburgerstr. vorbeigefahren, was soll ich sagen habe nur massenweise Neger gesehen. Normalerwe8ise heist es in den Medien, dass dieses Unterkunft wegen Mangel an Asylanten geschlossen sei, mein Eindruck ist es die Plage fängt erst richtig an. Nach den Köpfen zu urteilen sind die meisten Eriträer, der Rest undifinierbar, aber schwarz.

  19. „Junge Männer“. Mit dem Islam und der 3. Welt kommt der Irrsinn zurück, den man mal besiegt glaubte.

    Simples Beispiel: „Die Menschheit ist auf dm Mond gelandet“.

    Ich werte das inzwischen so, daß 0,01 Prozent (kann durch diverse Stellen erweitert werden) der weißen Männer – also der Verhaßten – in Sippenhaft für „die Menschheit“ genommen werden.

    Eine stellare Sonderleistung, Raumfahrt, die kein Neger, kein Moslem, kein Indio und kein sonstwas hinbekam, soll plötzlich „für alle“ stehen. NÖ!

  20. Besteht ein Zusammenhang zwischen der geförderten Invasion Europas durch Neger und dem festgelegtem Bräunungsgrad von Fritten ein Zusammenhang?

  21. Ich war gerade in London. Die dortige Polizei wird jetzt mit sog. „Acid-Kits“ ausgerüstet,
    wurde in der Presse berichtet.
    Damit ist dann zumindest die Erstversorgung der Opfer schneller möglich.
    Kenne ich noch von früher. Ich hab mal viel mit Säure arbeiten müssen.
    Wahrscheinlich so eine Art Augen-Spülflasche und neutralisierungs Mittel.

  22. Was bringt die „Flüchtenden“ durch die Wüste nach Libyen?
    der Gedanke an ein Messerattentat ?
    der Gedanke an einen Überfall ?
    der Gedanke an deutsch Mädchen ?

  23. N24

    Hamburg: (Kein O-Ton)“Migrantenhintergründe haben Angreifer mutig gestoppt.“
    Ja wer sonst? Westdeutsche Grossstadt halt
    Ein Schelm…

  24. OT,-

    seit 12°° Uhr im TV … N-TV …. Live Pressekonferenz – Konferenz

    zum Thema … Messerattacke in Hamburg

  25. „So wie die NGOs auf dem Meer, leistet das IOM der UN den Migranten praktische Hilfe in der Wüste. “
    ————————————————————————————————————-

    Wer dieser Schlepperorganisation mal schreiben will kann es hier tun:

    iom-germany@iom.int

  26. OT
    In England macht die BBC schon beim Frühstücksfernsehen Werbung für die Verschwulung.

    Es wird ein Logo mit dem Schriftzug “ Gay Britania“ eingeblendet.

    Hintergrund: die Regenbogenfahne.

  27. GMsecondbest
    #1.15 — vor 2 Stunden 17

    Barmbek ist als ehemaliges Arbeiterviertel im Wandel und inzwischen sehr durchmischt. Zentral gelegen und grün gibt es inzwischen noble Wohnlagen und viele rote Klinkerbauten mit noch günstigem Wohnraum u.vielen Alteingesessenen. Gemein ist vielen ein gewisser Lokalpatriotismus und man sagt den Barmbekern eine gesunde Härte nach (obwohl es kaum Grund für Nehmerqualitäten gibt) . Ich lebe revht lange dort und fühle mich wohl doch schon erste Gespräche im Haus/Viertel ergeben, dass vor allem Frauen und Ältere verunsichert sind. Es wird sich der Solidarität versichert, man ist Stolz auf die Jungs die den Attentäter gejagt haben und schimpft ziemlich auf die Flüchtlingspolitik, aber es ist ohne Zweifel eine Zäsur im doch eher ruhigen Barmbek. Wie sie nachwirkt wird sich zeigen.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-07/hamburg-barmbek-messerangriff-supermarkt

  28. wie gehabt: Einzeltäter—psychisch labil oder gestört.

    Puhhh, noch mal Glück gehabt, hat nix mit nix zum tun.

    Kein Behördenversagen erkennbar.

    Weitermachen wie bisher, bis zum nächsten „Einzelfall“ mit anschließedner Beerdigung eines Bio Deutschen.

  29. Gab mal so eine Annahme, eine Hypothese: Wenn all die Irren aus der 3. Welt sehen, wie nett man es ohne die tägliche 3.-Welt-Zwangsneurose (Umbringen, Rachäää, Verätzen, töten, verstümmeln, Sau rauslassen, sich wie ein Zombie benehmen) leben kann, werden die auch friedlich.

    Die Empirie zeigt: Laß diese Irren auf eine friedliche Gesellschaft los, und die verwandeln sie in eine Hölle.

    Alte Weisheit: Ein Tropfen Gülle verdirbt ein ganzes Weinfaß. Ein Tropfen Wein ändert an einem Güllefaß NIX.

    Neger und Islamier haben in zivilisierten Staaten NICHTS zu suchen. Sie sollen in ihren eigenen Staten ihre Konflikte klären, die sie neuerdings nach Europa schleppen.

    Kurden-Türken
    Afrikanische Stämme gegen afrikanische Stämme
    Afrikanische Neger gegen islamische afrikanische Neger
    Moslems gegen Moslems

    etc.

    Deutschland ist – auch wenn es aktuelle deutsche Politik ist – keine Auffangstation und Wärmstube für alle durchgeknallten, mörderischen, unzivilisierten 3.-Welt-Völker der Welt.

    Überzeugte Wilde zähmt keine Zivilisation.

  30. Derzeit auf sämtlichen Kanälen das Hochleben der „muslimischen Helden“ zur Messerattacke in HH. Das rot/grüne Gesocks aus Hamburg sondert die üblichen Phrasen ab, dabei sind genau sie, wie die Zonenwachtel Merkel, die Hauptschuldigen an dieser Entwicklung. Allesamt Heuchler vor dem Herrn!

  31. Wie sehr das nicht mehr stimmt, zeigten die unmittelbaren „Stimmen“ nach der Schlachterei: Es gab fast keine Hamburger mehr. Nur noch Moslems, die, ebenfalls „schockiert“ , das Allahu Akbar-Gebrüll vollkommen flüssig und normal aussprachen. Genau die „moderaten Moslems“, die zu Millionen aus Islamien nach Deutschland übergesiedelt sind (warum wohl) und in deren Umfeld der massenmörderische Islam gedeiht. Der freundliche Moslem von nebenan ist die Schlingpflanze, die dch mal erwürgt.

    Denn irgendwann ist auch in Deutschland, dem noch deutschen Deutschland, die „alle reinkommen und hierbleiben“-Kultur erschöpft. Spätestens dann, wenn alle Deutschen durch Mohmmedaner ersetzt wurden und das Kalifat nur noch dem Namen nach an Deutschland erinnert.

    /ich weiß. Bin gerade pessimistisch.

  32. Den Franzosen kommt ein geschwächtes Deutschland sehr komod. Dafür tun sie alles. Millionen von ‚pieds noir‘ =Einwanderer aus den ehemaligen Kolonien (s.Algerien) halten Frankreich wie eine Fussfessel in gewissen Städten auf Drittwelt-Niveau. So wünscht sich Frankreich Deutschland.
    In Mali und Niger eskortieren die Franzosen die Konvois bis an die jeweiligen Landesgrenzen und rüsten sie mit Logistik aus damit sie es bis Libyen schaffen.

  33. Das ist schon seit Ludwig XIV Staatsräson in Frankreich: nur ein schwaches Deutschland ist gut.

  34. Genau, darum geht es: Stichwort Resettlement. Dieser UN (UNHCR) sollten wir klar und deutlich sagen: Schmiert euch euren Resettlement in die Haare! Wir wollen keine Organistation haben, die uns eine Shuttle-System aufzwingt, dass in der Konsequenz nichts anderes bedeutet, als dass eine Lawine von Wirtschaftsflüchtlingen losgetreten wird. In der Geschichte der Menschheit hat eine Völkerwanderung stets die Vernichtung und Überbevölkerung der Länder bedeutet. Abgesehen mal davon, dass die Kosten dafür in finanzieller Hinsicht nicht zu tragen sind. Und wie man in den Aufnahmeländern sieht, Menschenleben durch barbarische Horden ausgelöscht werden, ohne dass die Regierungen auch nur mit der Wimper zucken! Nein, dem Resettlement muss der Widerstand der Einheimischen entgegengesetzt werden!

  35. OT
    Überschwemmumngen in Berlin und Umgebung
    ein Bericht im RBB Regionalprogramm vor zwei Tagen;
    irgendwo am Standrand steht alles unter Wasser, weil das selbige nicht ablaufen kann, weil die Entwässerung seit Jahren nicht erneuert bzw. erhalten wird; Gräben sind zugewachsen, Rohrleitungen gibt es keine, keine Behörde ist zuständig, die kleinen Leute, welche dort in ihren kleinen Häuschen wohnen, müssen sich selbst Pumpen im Baumarkt kaufen, und versuchen, der Fluren Herr zu werden;
    ein hoffnungsloses Unterfangen.
    Ein Verantwortlicher vom TRW wird auf die Situation aufmerksam und ergreift die Initiative und schickt seine Leute samt Equipment dorthin und hilft, ohne Anweisung irgend eines Politikers.
    Merke: deutsche Menschen in der Not sind den für sie zuständigen Politikern des rot-rotz-grünen Berliner Senats vollkommen wurscht, nur für „Geflüchtete „( Asylbetrüger und Sozialschmarotzer)
    sprudelt die Geldquelle unaufhörlich.
    Was diese Menschen wohl demnächst wählen werden?

  36. 40 Jahre einbezahlt um nun Wasser aus dem Hahn zu saufen und Knäckebrot zu fressen, danke Deutschland, danke Frau Merkel!

  37. Nach der BTW im September wird das bei uns noch RICHTIG hässlich werden!

  38. .
    Globallabor
    bzw. multikriminelle
    Begegnungszone, wobei
    Deutschland für Kost und Logis
    zuständig ist und die Deutschen so
    etwas wie die Nährlösung für
    dies Gruselexperiment
    darstellen bzw.
    abgeben.
    .

  39. .
    PS.
    Und der
    Weckrufspruch
    von Sarrazin vor 7
    Jahren ‚Deutschland
    schafft sich ab‘ sollte auf
    den letzten Stand gebracht
    werden – vielleicht so
    ‚Deutschland wird
    abgefrühstückt‘
    oder einfach
    verfrühstückt.
    .

  40. Und so wie die „Operation Sophia“ nicht den Menschenhandel auf dem Wasser stoppt, so rührt das französische Militär in seiner ehemaligen Kolonie keinen Finger, um den Verkehr durch die Wüste zu verhindern, obwohl er ganz nahe an ihrer Basis in Madama vorbeizieht.

    Emmanuel Macron profiliert sich einmal mehr als Schauspieler, den Job kann er am besten. Sind die Migranten erst in Libyen, werden sie so oder so in die EU übersetzen, aber er hat sich den Franzosen gegenüber als entschlossener Politiker gezeigt.

    In Niger kann er die Migranten nicht gebrauchen, dort Auffanglager einzurichten, um sie zurückzuweisen, würde die Interessen der Industrie Frankreichs schädigen; denn der Jihad ließe nicht auf sich warten. Dafür aber haben ihn die Industriellen nicht finanziert. Areva hat er eben mit mehr als einer Milliarde Euro der Steuerzahler dafür gedankt.

    Emmanuel Macron ist für Deutschland und die EU schädlicher als Jacques Chirac, Nicolas Sarkozy und François Hollande zusammengenommen.

    Bitte googlen: niger frankreich areva

  41. Hätte man längst machen können. Aber Merkel & Co. stecken ganz offensichtlich mit diesem Drecks-System unter einer Decke, sonst hätte man längst einen Riegel vorschieben können, indem man zB die NGOs zum Teufel jagt, und den Transport der Afrikaner und Araber an die Küste stoppt.

    Merkel & C. bekommen trotz dieses Volksverrätertums, trotz dieser Beihilfe zum Mord und anderen Straftaten an den eigenen Bürgern, 7 % der Stimmen bei der nächsten Wahl, lt. Umfragen.

    Kein Volk der Welt ist so geistig degeneriert und total verblödet, wie das – sogenannte – deutsche Volk.

    Willkommen in der größten Irrenanstalt, die die Welt jemals gesehen hat.

  42. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen könnte. Danke Merkel und an alle Gutmenschen mit ausgeprägtem Helfersyndrom für die Kuffnucken,

  43. Babieca, D-Land ist doch schon längst eine Firma mit den besten Soziualleistungen, und nicht mehr eine Kulturnation.

  44. Schweigespirale und Maulkorb fürs Volk

    ich mache hiermit von meinem Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch
    Pi ist nur teilweise pi, die Wahrheit sitzt auf mindestens 100 Jahre verdonnert hinter Schloß und Riegel

    BIs 2099 gilt die Medienhoheit der Kriegsgewinnler
    Stückweise kommen Infos zu Tage, mit denen wir beschäftigt werden, hier und da mal eine Scheibe Wahrheit
    Klar ist, daß an allen Ecken und Enden gelogen und betrogen wird und wir nur das erfahren, was wir erfahren sollen
    Man kann sich mal folgende Fragen stellen:
    wer erfand den Sozialismus
    wer waren Marx,Lenin,Stalin
    wer ließ sich den Neoliberalismus einfallen
    von wem kam der Feminismus
    wer lügt uns was vor über die „Klima“erwärmung
    wer finanziert und finanzierte die Kriege in der Welt und verdient bis heute grandios daran
    wer verschuldet die Menschen mit selbstgedrucktem bunten Papier und nimmt Zins und Zinseszins
    wer kam auf die Globalisierungsidee
    wessen verlängerter Arm ist die Islamisierung Europas und die Negerinvasion , die genau für den Rest
    am Arm die wahre Drecksarbeit erledigt, denn als Herrenvolk macht man sich nicht gern selber die Finger dreckig, dafür hat man Slaven und die göttliche Legitimation
    ????????????????????????????????????????????????????????????????
    The transformation must take place, Europe is now in a multiculteral mode

  45. Uschi an Angela: Die Frisur sitzt. Luftbrücke ist unmöglich, es sind keine fliegenden Flugzeuge vorhanden. Diese musst du bei den ganz pöösen Russen mieten.

  46. Ich frage mich ja, was eigentlich mit den Milliarden an Entwicklungshilfe und Spenden geschehen ist, die in den letzten Jahrzehnten von den an Afrika gezahlt wurden. Die haben die Neger wohl zum Kindermachen verwendet. Und diese Entwicklungshilfe will nun hier einmarschieren und Rundumversorgung bekommen.
    Gott sei Dank habe ich nie für Afrika gespendet.

  47. Nach Schätzungen waren es bisher ca. 2 Billionen.

  48. Na da wird sich doch bestimmt bald Frau Peter äußern, dass der Knilch auch unblutig hätte festgesetzt werden können (und Frau Künast, Knipping sw ….)

  49. Klug danach zu fragen. Die NGO-Flotte ist dermaßen präsent, dass man die Karawane vergisst.

  50. Österreichs Geheimdienst beschuldigt die USA die Schlepper zu finanzieren:

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/usa-bezahlt-schlepper-das-sagt-oesterreichs-geheimdienst-ueber-fluechtlinge-a1259590.html

    Ich halte das für plausibel, die USA versuchen alles um Europa und besonders Deutschland zu schwächen, siehe auch die Kampagne gegen die deutsche Autoindustrie.
    US-„Starökonom“ Krugman im Juli 2015:

    „Die Deutschen sollen endlich bluten“

    https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/paul-krugman-die-deutschen-sollen-endlich-bluten_H1583851209_64396/

  51. Die meisten Leute interessiert das alles gar nicht.
    Die sitzen beim Grillen, das Bier ist kalt und alles
    ist supi.
    Die ziehen das noch ins Lächerliche.
    Ein Weiterdenken ist denen nicht möglich.
    Crash der Sozialsysteme und in Folge dessen erhöhte
    Abgabenlasten, Kürzung oder Wegfall der Leistungen
    an die Invasoren (was diese auf ihre Art und Weise
    zu würdigen wissen werden) – das können diese Leute
    nicht realisieren.
    Arme Rentner, die ein Leben lang gearbeitet haben und
    nun, um über die Runden zu kommen, nach Flaschen suchen
    müssen, verrottende Infrastruktur, Bildung fast nicht mehr
    ermöglichbar etc.
    Kann ein Volk von ehemals Dichtern und Denkern
    so verblöden?
    Ich befürchte, ja.
    Man sieht es an der Jugend bzw. jungen Erwachsenen.
    Ich kenne solche, mit Hochschulreife.
    Jedoch sind die zu einem Hochschulstudium nicht mehr
    in der Lage und absolvieren kaufmännische Ausbildungen,
    für die vor einiger Zeit noch die Mittlere Reife (tolles Wort)
    ausreichend war.
    Die haben keine Meinung, kein Interesse, keine Ahnung.
    Ich sehe schwarz für unsere Heimat und unsere Kultur.
    Auch für unseren physischen Fortbestand.

  52. Das Problem sind nicht nur die Jüngeren (wer hat die denn aufgezogen?)
    Vor allem das Wahlverhalten der Rentner ist eine einzige Katastrophe.

  53. Babieca

    Gegen das deutsche Volk wird ein totaler Migrationskrieg geführt!

    Das war schon spätestens 2015 klar erkennbar. Denn ohne massive Vorarbeit durch Propaganda, und ohne Planung und Logistik wäre es nicht möglich, innerhalb so kurzer Zeit Millionen Asylbetrüger (auch aus friedlichen Staaten) dazu zu bewegen sich Richtung Deutschland in Bewegung zu setzen, und auch in Deutschland abzuliefern. Die NGO-Mittelmeerschlepperroute ist ein klarer Beweis für meine These.

    Dieser Migrationskrieg wird von staatlichen Geheimdiensten, und halbstaatlichen und privaten NGOs geführt!

  54. M.Z. 29. Juli 2017 at 11:16
    „Die nächste natürlich von „Spenden“ finanzierte „Initiative“, die die Wahl von „Rrrrächtzpopulisten“ im September verhindern will. Islamisierung, Massenzuwanderung und hunderttausende Straftaten von „Schutzsuchenden“ sind für diese Vollpfosten nur Hirngespinnste der „pöhsen Rrrrächtzpopulisten“. https://www.kleinerfuenf.de/de https://www.kleinerfuenf.de/de/was-will-die-afd https://www.facebook.com/kleinerfuenf

    Na, da mußte ich doch gleich mal hin, und siehe da: Die möchten diskutieren, super ! Also gleich n‘ büschen Kommentar ablassen.

    Kommentar von G. Roeff auf genannter Seite:
    „MILLIONEN Moslems, die gegen Mohammed- Karikaturen in zahlreichen Ländern zu hunderttausenden (insgesamt) demonstrieren, 15.000 bei Erdogans Aufrufen in Köln, aber bei einer Demo gegen islamische Gewalt nur einige hundert Figuren zusammenbekommen…
    Islamische Anschläge im Nachbarland Fr, bei uns in Ansbach, Würzburg, Berlin, mit …zig Toten, und weiter… Großveranstaltungen werden abgesagt, oder mit gewaltigen Betonblöcken und schwerbewaffneten Spezialkräften geschützt, täglich Berichte von durchdrehenden Afrikanern oder Arabern, und auch hier etliche Tote.
    Aber große Klappe gegen „Rechtspopulismus“.
    WEEEEERRR, bitteschön, bedroht deutsche Bürger ???!!!
    Kleiner 5… (der Name) sieht mir verdammt nach Eigenbewertung des IQ aus…“

    Und nochmal Kleiner5:
    „Für unser mittlerweile fünftes Politcamp waren wir am 22. und 23. April in Köln. Wie tausende andere Menschen wollten auch wir Farbe bekennen gegen die rechtspopulistische AfD, die sich an diesem Wochenende für ihren Parteitag traf. Auf der großen Kundgebung vor dem Dom haben wir zudem viele Passanten dafür gewinnen können, selbst Gesicht gegen Rechtspopulismus zu zeigen. Die Fotos, die dabei entstanden sind, machen deutlich, dass viele bereit sind, sich offen gegen Rechtspopulismus auszusprechen.
    Uns ist es wichtig, nicht nur theoretisch an unserer Arbeit zu feilen, sondern auch aktiv das Gespräch zu führen. Dabei trafen wir in Köln ganz unterschiedliche Menschen: Viele waren speziell für die Demos angereist. Manche erfuhren erst durch uns, was in Köln passierte. Und wieder andere wussten zwar, um was es geht, wollten sich aber lieber nicht fotografieren lassen. Wir erhielten Zuspruch von PolizistInnen, Junggesellenabschieden, Touristengruppen, Kölnerinnen und Kölnern, RentnerInnen, Kindern und Familien.
    Uns hat unsere Aktion gezeigt, dass wir mit Offenheit und radikaler Höflichkeit Menschen von unserer Idee überzeugen und Reflexionen zu dem Thema anstoßen können. Die zwei Stunden auf der Kölner Domplatte haben uns inspiriert und motiviert, uns weiter gegen Rechtspopulismus zu engagieren und mehr offline-Formate zu entwickeln!“

    Kommentar von G. Roeff:
    „Was ist denn in Köln passiert ?
    Haben die echtspopulisten einen Terroranschlag begangen ?
    Was ist „Radikale Höflichkeit“… Meinungsverstärkung mit Hartholz ?“

    Nun ja… irgendwie ist die Halbwertszeit meiner Kommentare recht niedrig, etwa 1 Stunde, dann kam der Diskussionsbeitrag von Kleiner5:
    „Wir können Ihren Kommentar nicht veröffentlichen, da Sie von kleinerfuenf gesperrt wurden. Erfahren Sie mehr.“

  55. Die Finanzheuschrecken haben ihre Gründe für die Zerstörung der Nationen

    Das unermüdliche Streben der Finanzheuschrecken nach der Zerstörung der Nationen hat nicht zuletzt geschäftliche Gründe: Neigen doch die Staaten zur Selbstgenügsamkeit, wie Aristoteles sagt, und diese muß natürlich jene stören, die mit kosmopolitischen Konzernen Geld scheffeln und keine Steuern bezahlen wollen. Pflegen doch die Staaten ihre reicheren Bürgern die Lasten für ihre Erhaltung vorrangig aufzuerlegen. Dann geht es natürlich auch um die liebe Herrschaft: Einheitliche Bevölkerungen lehnen sich leicht gegen die Herrschaft der fremdländischen Finanzheuschrecken auf, Mischvölker dagegen kann man mühelos entzweien. Dies kann man namentlich bei den nordamerikanischen Wilden sehen, dem kosmopolitischen Mischvolk schlechthin, sobald dort das Volk murrt, wird die Fehde der Weißkittel und Schwarzfüße ausgegraben und breit getreten und niemand kommt auf den Gedanken zu fragen, warum sich die dortige Zentralbank in Privatbesitz befindet und dergleichen mehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  56. UN und EU sind Krakenarme desselben Monstrums. Die EU wurde nach dem 2. Weltkrieg gegründet um einen Fremdherrschaftsapparat in Europa zu errichten, der die nationalen Demokratien gezielt aushebelt. 80% aller deutschen Gesetze werden mittlerweile in Brüssel geschrieben, am deutschen Parlament und am deutschen Wähler vorbei.

    Die Umvolkung in Europa verfolgt knallharte geostrategische Ziele, Frankreich und vor allem Deutschland sollen geopolitisch für alle Zeit neutralisiert werden, indem man die ethnische Bevölkerung dort komplett austauscht. Was hier passiert, ist per Definition Völkermord. Ohne Revolution und Bürgerkrieg und einen kompletten Austausch der politischen und medialen Klasse wird sich dieser Völkermord nicht mehr aufhalten lassen.

  57. Ob sie bei der Uno wirklich glauben, dass ausgerechnet ungebildete und afrikanisch/moslemisch sozialisierte Schwarzafrikaner mithelfen können, durch ihre Masseneinwanderung das wirtschaftliche und soziale Niveau Deutschlands und Europas zu halten? So blöd kann doch niemand sein. Wenn es um Einwanderung aus Ostasien (China, Vietnam, Südkorea) ginge, wäre das eine ganz andere Geschichte.

    Die eingewanderten Afrikaner würden in Form von Millionen lebenslanger Sozialfälle die „alternden“ Länder noch sehr viel schneller ruinieren. Damit fangen sie zusammen mit ihren Kumpeln aus dem Nahen und Mittleren Osten ja bereits jetzt gründlich an.

  58. Nicht ganz R.I.P. Der Dr. Proebstl trat nach seiner Entlarvungsaffäre inzwischen wieder halboffiziell auf. Vielleicht wurde ihm das öffentliche Bereuen und Widerrufen vor den linken Medientribunalen zu dumm.

  59. Bei diesen ekligen Szenen in Deutschland sind natürlich nie linke Journalisten und Fotografen anwesend, während sie an der Grenze, im Balkan und auf dem Mittelmeer ganz bewusst in großer Zahl ständig auf schöne Bilder lauern.

  60. Kein Mensch kann soviel Wasser mitschleppen, wie er bräuchte, um durch die Sahara zu kommen.

  61. Babieca 29. Juli 2017 at 12:06

    Simples Beispiel: „Die Menschheit ist auf dm Mond gelandet“.

    Eine stellare Sonderleistung, Raumfahrt, kein Indio und kein sonstwas hinbekam, soll plötzlich „für alle“ stehen. NÖ!

    Einspruch. Die Indios waren zu Leistungen in der Lage, die einen heute noch staunen lassen. Durch die friedliche katholische Kirche wurde dem aber ein Ende gemacht. Der Rest stimmt natürlich.

  62. Das Problem wird nie aufhören, auch wenn man „Fluchtursachen“ bekämpft, wie die Politik lautstark verkündet.
    Solange die Grenzen in Europa offen sind, solange werden sie kommen.
    Solange jeder „Asyl“ bekommt, solange werden sie kommen.
    Solange es Vollversorgung für die „Flüchtenden“ gibt, solange werden sie kommen.
    Nur durch Schließen der Grenzen und konsequenter Abschiebung, ist vielleicht noch etwas zu retten, ansonsten werden wir untergehen – die Sozialsysteme werden jetzt schon in die Knie gehen.

  63. Die Frage für uns lautet nicht: „Wer bringt die „Flüchtenden“ durch die Wüste nach Libyen?“, sondern: „Wer bringt die „Flüchtenden“ durch Libyen in die Wüste?“

  64. Juncker, Merkel, Macron & Co. wissen ganz genau was da passiert und wer, bzw. was dahinter steckt. Genau deshalb unternehmen sie nichts! DAS ist Hochverrat!!!

  65. In Analogie daran:“Aufgabe der Bundesregierung ist, dafür zu sorgen dass der Zustrom der Asylsuchenden reibungslos weitergeht“.

  66. „Unsere „40%-Kanzlerin“ hat auf ihrer Afrikareise auch Niger besucht und eine Millionenhilfe für Bildung versprochen.“

    Was sollen die mit der geschenkten Bildung anfangen?
    Werden dort jetzt deutsche Abiturzeugnisse per Flugzeug statt „Flugblättern“-“ liebe Neger,kommt nach Germoney“ abgeworfen?
    (Wo ist auf PI die Anleitung mit den WordPress Script Befehlen Zeichendingsda…blockquote , kursiv schreiben etc hin.Was beim alten PI immer über der Kommentarleiste stand ?)

  67. Ich beisse nicht gerne in Verschwörungstheorien, aber die gequirrlte Schei**e, die Merkel, Juncker und Konsorten abziehen stinkt nach Cloward-Piven Strategie.

    Erfunden wurde diese von den Herren Cloward und Piven an der Columbia University School of Social Work (und Columbia kennt man als Nest der Links-Faschisten um Alinsky.)

    Das Ziel der Strategie ist einfach: Überladung des Sozialsystems und eine Herbeiführung einer Krise. Mit dieser Krise kann man dann den bisherigen Wohlfahrtsstaat abschaffen und ein „garantiertes jährliches Einkommen für jeden“ einführen. Damit soll, laut Cloward und Piven, die Armut abgeschafft werden.

    Was diese Strategie allerdings herbeiführt ist offensichtlich: den Sozialismus, und der führt immer ins Konzentrationslager, denn er ist nur machbar mit Umerziehung und Liquidierung der Bourgeoisie.

    EUdSSR, ick hör dir trapsen.

  68. Ich glaube , dass die „Flüchtlinge“ mittlerweile durch kinetische Merkel „Energie“ angezogen werden.

  69. @ ujott 29. Juli 2017 at 15:02:

    The transformation must take place, Europe is now in a multiculteral mode

    But without that transformation, Europe will not survive.

Comments are closed.