Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL KLONOVSKY | Dass Frauke Petry heute mit einer gewissen trotzigen Theatralik aus der Bundespressekonferenz desertierte, ist wenig überraschend für jemanden, der das ambivalente Vergnügen hatte, für sie zu arbeiten. Ihr Verhalten gleicht dem eines Kindes, das den anderen das Spielzeug vor die Füße schmeißt, weil die nicht nach seiner Pfeife tanzen wollen. Frau Petry ist aber nicht nur eine trotzige, sondern auch eine intelligente Frau, also fingiert sie ehrenwerte Gründe für ihr Verhalten, das tatsächlich, ich schwöre es auf den Koran, außer Strebertum und Eigennutz keine Kriterien kennt. In der Zeit, in welcher ich als ihr Berater arbeitete, stieß jeder meiner Vorschläge, Konflikte mit anderen Führungskräften der Partei lieber zu moderieren statt voranzutreiben, bei ihr auf taube Ohren. Und sämtliche Parteifreunde, die ihr nicht bedingungslose Gefolgschaft schworen, fielen unter die Kategorien „unzuverlässig“, „Dummkopf“ oder „Feind“; der Bundesvorstand praktisch komplett unter Letztere.

Überall in der AfD sind in jüngster Zeit unter dem Namen „Alternative Mitte“ (AM) Gruppen entstanden, die bürgerlich-realpolitische Positionen vertreten und einer „Rechtsdrift“ der Partei, welche herbeizubeschwören der mediale Klagechor seit Monaten nicht müde wird, gegensteuern wollen. Das ist legitim, wie ich persönlich finde auch vernünftig, und gegen die Positionen der AM ist wenig einzuwenden – wohl aber dagegen, dass Frau Petry und ihr Ehemann Marcus Pretzell (Betonung bitte auf dem zweiten e) der Öffentlichkeit einzureden versuchen, sie – ich meine buchstäblich sie beide, und die beiden sehen das auch so – verträten die gute, solide, koalitionsfähige, verfassungs- und rechtstreue AfD; bürgerliche politische Inhalte seien identisch mit ihren durchaus windigen Personen, und wer nicht auf ihrer Seite stehe, sei mindestens rechtsradikal. Aber alle wichtigen Themen, alle guten Konzepte der AfD existieren vollkommen unabhängig von Petry & Pretzell. Sie existieren sogar ganz ohne sie.

„Ich bekenne mich vollständig zu den Idealen der AM“, erklärte der Partei-Idealist Pretzell vor kurzem; offenbar ging niemandem die Komik dieses Bekenntnisses von Seiten eines Mannes auf, der als Intrigant und politischer Spieler verrufen ist, dessen Firma im amtlichen Schuldnerverzeichnis landete, der zweimal Vermögensauskunft (vulgo Offenbarungseid) verweigerte, dem seine Anwaltszulassung entzogen wurde, der munter Verträge bricht und Angestellten das Gehalt nicht zahlt. Überhaupt ist es hochgradig skurril, wie sich zwei im bürgerlichen Leben Heimatlose als bürgerliche Alternative verkaufen wollen.

Das fidele Duo Petry-Pretzell wird, da es einzig aus Eigennutz handelt, ohne mit der Wimper zu zucken die Spaltung der AfD vorantreiben, und zwar frei nach Adenauer: Lieber die Viertelpartei ganz als die ganze Partei zu einem Viertel! Lieber reißen sie sich einen Bruchteil unter den Nagel und ruinieren das Ganze, als sich in die Rolle als Teil eines Ganzen zu fügen. Aber wer in einer Wagenburg putscht, arbeitet objektiv – und wer weiß, wie sonst noch – für den Gegner. Wer hat das größte Interesse an einer gespaltenen AfD? Wer wird sich nach einer möglichen Neuwahl brüsten, den „rechtspopulistischen Spuk“ aus dem Parlament vertrieben zu haben? Und wer wird den Judaslohn erhalten?

Es sollte sich noch mehr herumsprechen, welche Filous sich da als gemäßigte Realpolitiker spreizen und von ein paar Gutgläubigen beziehungsweise Allzutreuen bei der gottlob keineswegs alternativlosen Eigensanierung unterstützt werden.

(Zuerst erschienen auf der Facebookseite von Michael Klonovsky)

197 KOMMENTARE

  1. Auf wessen Gehaltsliste stehen Frauke Petry und die 4 Verräter aus Mecklenburg?

    Der Plan der Maurer: die partei von innen zersetzen!

  2. Jemand der sich selbst wichtiger nimmt als wie die Aufgaben zu deren Lösung seine Partei angetreten ist und gewählt wurde, hat ja wohl in der AfD nichts verlohren.

    Diese Petri muss sich ja mittlerweile fragen lassen, ob sie mit der AfD noch weniger zu schaffen hat als wie die Bundeskuh in einer christlich demokratischen Partei.

  3. .. es hat sich leider alles bestätigt, was ich von dieser Frau befürchtet habe und seit zwei Jahren schon kommentiert habe! Und dieser Spuck ist noch nicht zu Ende!

  4. Frauke könnte zur CDU überlaufen, dort gibt es ein PERSONELLES VAKUUM. Sie könnte für Merkel die Verluste der CDU an die AFD zurückholen.
    Das Establishement bezahlt ganz gut,,, wie man munkelt

  5. Die AfD, unfähig und nicht regierungswillig, wird wie ein Blockaderiegel im Bundestag sitzen

    DDR2-Systemschranze soeben

    Nun ist sie da

    PS
    Und weil es so gut in diesen Strang passt

    Märchenstunde

    Spieglein Spieglein an der Wand
    wer ist die schönste Politikerin im ganzen Land?

    Frau Frauke, Ihr seid die Schönste hier
    aber Alice hinter den Schweizer Bergen
    bei den sieben GnomenZwergen
    ist tausendmal schöner als ihr.

    BÄÄÄÄHH! Kreisch! Ich mach jetzt ’ne eigene Fraktion

  6. Selbst wenn einige der neuen AfD-MdBs für eine PP-Abspaltung zu haben sein dürften, kann ich mir nicht vorstellen, dass sowas in den nächsten Monaten passiert. Bis zur Bildung einer neuen Regierung, was noch etliche Monate dauern könnte, müssen sie jederzeit mit Neuwahlen rechnen. Ein Wiedereinzug mit einer PP-Abspaltungspartei wäre Neuwahlen ausgeschlossen. Dann wären ihre „Diätenpläne“ von heute auf morgen vorbei. Der materielle Faktor sollte bei dem engagement mancher AfD-MdBs nicht unterschätzt werden (und ist im Prinzip ja auch in Ordnung).

  7. sh. Artikel bei sezession.de von Jan Moldenhauer
    und Leserbrief von corvusacerbus mit dem Hinweis
    auf Veröffentlichungen auf 20 minuten ch:
    NRW / Schwarzer betreffend Absichten von Frau Petry …

  8. Schon wieder der Spammer als falsche „Heta“.

    Schmeisst den Typ endlich raus.

    MOD: Haben wir schon einige Male, der Spamer registriert sich nur immer wieder neu, sorry. Bitte wachsam bleiben und melden. Danke!

  9. # PI Mod
    bin oft unt Mod genommen worden, ist auch ok, verstehe ich, doch was soll dieser Mist:
    ??t? 25. September 2017 at 19:36
    Warum wird das nicht rausgeschmissen????????????????????

    MOD: Wurde schon einige Male rausgeschmissen, der hat aber wohl viel Zeit und registriert sich immer wieder neu, sorry und danke fürs Melden!

  10. Petry wird versuchen, genug AfD BT Abgeordnete für eine Abspaltung zu finden. Die AfD Führung muss Petry alle Knüppel, die möglich sind, zwischen die Beine werfen, um das zu verhindern! Zeit dürfte genug sein, da der neue Bundestag wohl dieses Jahr nicht zusammenkommen wird.
    Ein PAV muss umgehend eingeleitet werden, Petry von allen Kanälen isoliert werden.

    Es ist sehr traurig und ärgerlich, dass sich die AfD statt mit dem politischen Feind nun mit Verrätern in den eigenen Reihen beschäftigen muss. Aber ist wohl ein unumgänglicher Reinigungsprozess wie 2015.

  11. und da wundern sich hier Einige, warum diese Frau unter Patrioten so verhasst ist.
    Petry denkt wie Merkel, tickt wie Merkel und spricht wie Merkel.
    (macht mal die Augen zu und hört einen beliebigen Beitrag Petrys: es ist exakt derselbe Singsang wie Merkel)

    Wie kann diese Tante allen Ernstes erwarten, dass ihr irgendjemand bedingungslos folgt – in einer Partei, die sich Volksentscheid und Basisdemokratie auf die Fahnen geschrieben hat.
    Man fasst es nicht.

    Da kommt aber noch obendrein, dass P&P beim Thema Islam nicht mehr so mitkonnten. In einer Partei, bei der Islamkritik und Kampf gegen die Islamisierung unserer Gesellschaft das Markenzeichen und das Kernthema schlechthin sind.

    Nieder mit den Intriganten! Nieder mit den Karrieristen!
    Raus aus unserer Partei der Zukunft!

  12. So wie es keinen gemäßigten Islam gibt, gibt es auch keine gemäßigte Alternative.

    P+P und Co sollen ruhig Alfa 2.0 machen und in der Versenkung verschwinden… Denn niemand braucht oder will eine CDU/CSU 2.0 oder SPD 2.0 oder FDP 2.0…

    Wir wollen unser Land zurück!

    Und eben nicht nur den Untergang besser verwalten!

  13. PETRY ist die erste Person in der Geschichte, die sich selbst aus einer Firma gemobbt hat! Passend zu Sieferles Analyse über das „Hühnervolk“, das als negativ auserwähltes Volk seine einzige Bestimmung im Verschwinden aus der realen Geschichte findet und sich zu fügen weiß.

  14. @Manfred84

    Täte mich nicht wundern, wenn Petry analog eine Bundestagsfraktion „Bürger für Deutschland“ gründet – freilich nur, wenn ihr der alleinige Vorsitz garantiert wird, sonst zieht sie sicherlich ihren Einzelsitz im Parlament vor.

  15. Lasst die Frau ziehen. Ihr wird momentan imho zuviel Aufmerksamkeit geschenkt. Das ist weder notwendig, noch zielführend. Denn auf die AfD warten andere bedeutend wichtigere Aufgaben.
    Egomanen ignoriert man am besten.

  16. Schon wieder der Spammer als falsche „Heta“.
    Schmeisst den Typ endlich raus.

    @ Cendrillon 25. September 2017 at 19:39

    Ja, ich habe mich auch schon darüber gewundert, daß „Heta“ seit ein, zwei Tagen hier ganz für sie untypische Kommentare bringt. Da ich es nicht für möglich hielt, daß ein Nick einfach so gekapert werden kann, war mir das ein Rätsel. Nun ist es ja gelöst. Wundert mich nur, daß die echte Heta sich nicht dagegen zu Wort meldet. Vielleicht hat sie es aber auch getan, und es ist an mir vorbeigegangen.

    MOD: Wir arbeiten daran, das ganze ist sehr ärgerlich.

  17. Eine Sache begreife ich nicht: Frauke Petry ist kein dummes Waschweib. Die hat Grips. Sie muss sich doch klar darüber sein, dass ihre Abspaltung nicht die geringste Chance hat zu überleben. Siehe Bernd Lucke, der keinen Fuß mehr auf das politische Parkett kommt.

    Sie MUSS das wissen. Also ist ihre Motivation eine ganz andere. Pecunia non olet. Wie hoch war denn die Summe?

  18. Viel wichtiger ist die Frage wer nach PP kommt?

    „Macht hat Legitimität nur im Dienst der Vernunft. Allein von hier bezieht sie ihren Sinn. An sich ist sie böse.“ – Karl Jaspers, Wohin treibt die Bundesrepublik?

  19. Die AfD wird auch ohne P+P überleben und zulegen.Besser gleich als später.
    Sich aufzuregen nutzt keinem,sie sollen beide verschwinden und am Besten auf Nimmerwiedersehen!!

  20. Petry wird sich und ihr Mandat an die Partei verhökern, die ihr einen sicheren Listenplatz für die nächste Bundestagswahl garantiert. Mal sehen wie lang ihre Charmefrist ist. Ich denk nicht sehr lang.
    Vorgezogene Neuwahlen könnten ihr ihre Lebensplanung versauen. Drücken wir ihr die Daumen.

  21. Revolvermann 25. September 2017 at 19:34

    Frauke könnte zur CDU überlaufen, dort gibt es ein PERSONELLES VAKUUM. Sie könnte für Merkel die Verluste der CDU an die AFD zurückholen……
    ———————
    …… und mit einem dicken C*DU-Ministerposten belohnt werden für ihren Wählerverrat.

  22. Centrillion

    Wohen will das Schwill Taiger denn auswandern? In die United States of Trump? Nach no-chance-Australia? In das Brexit-UK (haben die nicht gerade das Aufenthaltsrecht für EU-Bürger geändert, kommt er also eh nicht rein), nach Rrrrussia? Oder doch eher in das Vereinigte Barbarien/Kuffnuckistan?
    Halt, nach Canada, zu den Eisbären vieleicht…

  23. An derlei Blödsinn scheitert es immer. Das hat nicht nur was mit der Person Petry zu tun. Ob bei linken oder rechten Parteien, es gibt schon bevor sich ein Erfolg einstellen kann, „Flügelkämpfe“. Gemäß dem Motto “ Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte“, scheitert alles an internen Querelen. Immer. Obwohl Merkel und Schulz reichlich aufs Maul bekommen haben, anstatt sich zu freuen streitet man sich lieber. Nur weiter so, es gibt eine Menge Leute die sich das voller Freude mit ansehen. Leider die falschen. Die DVU weiß ein Lied davon zu singen. Aber warum sich ändern ? Warum sich am Riemen reisen? Nein, es wird bockig auf kleinlichen Dingen rumgeritten. Anstatt sich über einen sagenhaften Erfolg zu freuen, wird den Wählern demonstriert wie man sich intern in die Haare kriegt. Darauf wäre ich nicht stolz. Schämen sollten sich solche Leute. Leider wird sie Liste der Leute die sich schämen sollten immer länger. Reisst euch verdammt noch mal zusammen!!!!!!! Merkel reicht schon!

  24. @ WahrerSozialDemokrat 25. September 2017 at 19:33

    Nach derzeitigem Stand hat der zukünftige Bundestag 709 Abgeordnete, für eine Mehrheit werden demnach 355 benötigt. Die CDU/CSU hat 246 und die FDP 80, macht insgesamt 326. Folglich müssten mindestens weitere 29 Stimmen angeworben werden. Das war doch die Frage, oder?

  25. dwarsdryver 25. September 2017 at 19:55

    Wohen will das Schwill Taiger denn auswandern?

    Eher friert die Hölle zu als dass dieser Typ auswandert. Maulhelden. Genau wie die zahlreichen amerikanischen Künstler, die Amerika verlassen wollten, wenn Trump Präsident wird.

    Nun sind sie allerdings immer noch da.

  26. Ihr Verhalten gleicht dem eines Kindes, das den anderen das Spielzeug vor die Füße schmeißt, weil die nicht nach seiner Pfeife tanzen wollen.

    Das meinte ich heue mit vorlaut. Ich rang um eine bessere Beschreibung, aber in der Kürze der Zeit bin ich nicht auf Klonovskys Charakterisierung gekommen. Aber Petrys Verhalten ist nur mit einer solchen Psyche erklärbar, die sie dann auch nicht weiter kontrollieren kann.

  27. in 3 Wochen spricht niemand mehr über Petry..

    Lucke war seinerzeit das Gesicht der AFD und dies ist Petry schon seit Wochen nicht mehr.
    Seinerzeit dachte man auch,dass die AFD ohne Lucke,Henkel,usw. einbrechen würde.
    Das Gegenteil war der Fall..
    Wenn die Petry weg ist,kehr vielleicht wieder mehr Ruhe in die AFD ein..Man muss Frau Petry aus der Partei ausschließen und ihr sämtliche Kanäle verweigern.
    Diese Frau ist link und unberechenbar..Und ihr Man Pretzell kommt in NRW überhaupt nicht rüber..Würde ein Guido Reil dort die AFD führen,wäre ein gutes zweistelliges Ergebnis jederzeit möglich..

    Petry hat sich nicht einmal bei den vielen Wahlhelfern in Sachsen bedankt,die sich ihre Hacken wund gelaufen haben.
    Sie hat die AFD-Anhänger.Wähler und Helfer wie eine Fußmatte benutzt,um an die Tröpfe im Bundestag für die nächsten 4 Jahre zu kommen.
    Eiskalt und absolut charakterlos,diese Tussy..
    Vielleicht gibt es ja Neuwahlen,wenn man keine neue Regierung bilden kann.
    Dann hätte sich Petry aber verpokert und das wäre nicht schlecht..
    Wer wählt denn diese Frau noch?
    Und ihr Ende in der AFD ist so sicher,wie das Amen in der Kirche!

  28. @ siskin 25. September 2017 at 19:52

    „Viel wichtiger ist die Frage wer nach PP kommt?“

    Nein, ist es nicht. Viel wichtiger ist, wer statt PP kommt und der Satz von Höcke „Es gibt keine Alternative im Establishment“ müsste mit Flugzeugen in den Himmel geschrieben werden.

  29. Ich habe hier gleich am Wahlabend geschrieben, dass die größte Gefahr jetzt von der PP-Sekte ausgehen wird und hier schon seit langem vor dieser Sekte gewarnt.

    In einem Punkt irrt Klonovsky, denn es sind nur Petry und Pretzell sondern auch die komplette AM und noch weitere, die sich bisher noch nicht aus der Deckung gewagt haben, die an der Spaltung arbeiten.

    Sie ist übrigens keinen Deut besser als Petry-Pretzell

    http://www.tatjanafesterling.de/

  30. Türkischer Hochzeitskonvoi läuft aus dem Ruder
    Teilnehmer einer türkischen Hochzeitsgesellschaft sind am Sonntagnachmittag mit ihren Fahrzeugen auf den Domshof gefahren. Laut Polizei zündeten sie Böller und schossen mit Schreckschusswaffen in die Luft.

    Unter den unfreiwilligen Zeugen des Spektakels war auch Anne Brünjes. Sie befand sich im Außenbereich des „Alex“, als die Autos mit hoher Geschwindigkeit auf den Domshof fuhren. „Rauchschwaden stiegen auf, von den bremsenden Autos verursacht“, berichtet sie. Plötzlich seien auch noch Schüsse zu hören gewesen, einzelne Restaurantbesucher seien erschrocken aufgesprungen. Zehn bis 15 Minuten habe der Vorfall gedauert. Scharfe Kritik übt Brünjes an der Polizei. Die habe beim Hinweis auf die Gefährdung eventuell spielender Kinder nur geantwortet, da könne man nichts machen.

    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-tuerkischer-hochzeitskonvoi-laeuft-aus-dem-ruder-_arid,1648743.html

  31. @ Heisenberg73 25. September 2017 at 19:41

    Ich vermute das alles von langer Hand geplant ist. Verlassen kann sie sich auf die NRW Liste. Nur Zwei von den 10 oder 12 die jetzt im Reichstag sitzen gehören zu den Nationalkonservativen. Der Rest sind vertraute von Herrn Pretzell. Frau Petry teilte der Presse übrigens mit das sie in ein paar Tagen weiteres bekannt gibt.

    Da kommt also noch was, aber das sollte nun keinen mehr überraschen. Einfach abhaken und weiter.

  32. Ihr Mann hat sich ja bisher noch nicht endgültig geoutet.
    Sie könnte auch das Bauernopfer des Hr. Pretzell werden.
    Dieser Mann ist so aalglatt, dem ist wirklich alles zuzutrauen… Wer soll sich denn ernsthaft hinter Perty versammeln? Alle haben sich in den Dienst der Sache gestellt und einen super Wahlkampf hingelegt. Junge, Hampel, Höcke, Poggenburg, von Storch, Bystron etc. und allen voran Meuthen, Weidel und Gauland – nur eine hat mehrfach vor der Wahl versucht, den Wahlkampf zu sabotieren.
    Wer fühlt sich so einer Frau verbunden, die sich für die AfD wählen lässt, sich aber in dieser nicht mehr zu Hause fühlt. Dann noch diese Bühne benutzt und damit quasi ihren Wählern, Kollegen, Spitzenkandidaten und Anhängern eine schallende Ohrfeige verpasst.
    Wer soll sich hinter so eine Person stellen? Sicher keine Personen mit Rückgrat

  33. @Cendrillon: seit 2000 Jahren wird immer die gleiche Summe bezahlt: 30 Silberlinge. Und Petry wird es so ergehen wie Verrätern unter Julius Cäsar: „ich liebe den Verrat, aber nicht den Verräter“ sehr bald wird diese „Dame“ sehr einsam da stehen. Jeder einzelne Abgeordnete der AfD der in den Bundestag gekommen ist, wird sich wohl überlegen und wenn das auch im letzten Moment ist, ob er solch einen Verrat mit macht und als gebranntmarkter Verräter im BT sitzen will

  34. Im übrigen muß ich aber zugeben, dass Petry mich letztlich lange gelinkt hat. Ich habe lange nichts böses hinter ihr vermutet und sie immer verteidigt, soweit ich ihr keine argumentativen Schwächen nachweisen konnte. Jetzt seh ich sie wesentlich als Miststück und will ihr auch keinen ehrlichen Einsatz in de Vergangenheit mehr zugestehen, obwohl ich das vorhin noch gemacht habe.. So ist das wenn sich die Perspektive ändert. Aber die muß jetzt schnellstens aus der Partei. Pretzell war mir immer unsympathisch (windig empfand ich ihn halt). Wenn Petry nicht fliegt wird sie möglicherweise tatsächlich noch extremen Schaden anrichten, denn wie gesagt: Höcke ist vielen Gutmeinenden in der AfD nicht geheuer und es gibt an der Basis eben auch extreme Erscheinungen, die der Feinheit eines Meuthen nicht gerecht werden und gegen die man im Sinne Petrys opponieren könnte. Was wie Klonovsky sag ja auch nicht ganz übel wäre, aber es darf nicht unter die Kontrolle einer Intrigantin wie Petry geraten.

  35. Man muss jetzt aufpassen, dass diese Petry und Prettell ihr Ziel erreichen, nämlich die Partei zu zerstören. Ich hoffe nicht, dass sich viele ihrer Abhänger hinter ihr versammeln. Petry ist der Merkel näher, als ihr wahrscheinlich selbst bewusst ist.

    Eine Partei wie die AfD, die einen Raketenstart in den Bundestag geschafft hat, hat das Ziel deswegen nicht erreicht, weil sie im harmlosen Gewande daherkommt, sondern weil sie die Probleme beim Namen nennt. Und da ist auch eine deutliche, vielleicht auch rustikale Sprache vonnöten. So sehe ich jedenfalls die Aussagen von Gauland, an denen sich Petry angeblich reibt.

    Imgrunde ist ihr Ärger aus Neid entstanden. Sie ist neidisch, dass Weidel und nicht sie Spitzenkandidatin geworden ist, zusammen mit Gauland.

  36. Kennen denn alle hier schon die Initiative #87Prozent?

    Unter diesem Hashtag posten bei Twitter die „wahren Demokraten“ und die „vernünftigen Wähler“, warum die AfD Wähler Abgehängte, Abschaum, Rechtsradikale usw. sind.

    Beispiele:

    „Ich bin #87Prozent und wünsche mir, dass wir die Digitalisierung endlich ernst nehmen – und auch im
    Internet Rassismus bekämpfen.“

    „Bin #87Prozent und wünsche mir in Gedenken an Dieter Hildebrandt, dass Demokraten sich nicht in jede Hose machen, die die AfD ihnen hinhält“

    Also, liebe AfD Wähler, ab in die Ecke und schämen! (Ich habe es versucht, das schämen meine ich, ist mir nicht gelungen.)

  37. @ WahrerSozialDemokrat 25. September 2017 at 20:03

    Frage „Bekommen P+P 29 Verräter zusammen???“

    Da wäre ich mir relativ sicher, in M-V sind gerade 4 von 15 AfD-Parlamentariern ausgestiegen, wobei sich der Gedanke
    aufdrängt, dass das nur die verschworenen 4 waren und bald
    weitere folgen.

    Mein Schlüsselerlebnis war übrigens eine Diskussion, wo sich ein AfD-
    Mitglied deutlich gegen weitere illegale Einwanderung ausdrückte,
    ich selbst einwand, dass man das auch eleganter formulieren
    könne und er nur stoisch antwortete: „Wieso, haben Sie mich
    nicht verstanden, sind Sie anderer Meinung? Wenn nicht, warum
    sollte ich das dann anders sagen?“

  38. Wer seine Hoffnung auf dieses politische System setzt, kann alle Hoffnung fahren lassen. Totaler Widerstand gegen das System ist die einzige Option.

    Die Umvolkung/Ausrottung des deutschen Volkes lässt sich über diese lächerlichen Wahlveranstaltungen nicht mehr aufhalten. Hier einige simple Fakten:

    1. Die nächsten 4 Jahre lang wird die Geburtenrate ethnischer Deutscher wieder unter einem Kind pro Frau verharren, womit sich die Anzahl ethnischer Deutscher in Deutschland binnen einer Generation halbiert
    2. Die nächsten 4 Jahre lang werden insgesamt 1 Millionen Asylanten – die meisten davon Muslime – offiziell nach Deutschland einreisen. Familienzusammenführungen sind hier noch nicht eingerechnet.
    3. Die nächsten 4 Jahre werden die Familienzusammenführungen für über 800.000 Scheinasylanten durchgeführt, die man vor 2 Jahren auf 2018 verschoben hat, das sind schätzungsweise nochmal 2-3 Millionen ‚Neubürger‘, die meisten davon Muslime.

    3-4 Millionen weitere Muslime, macht insgesamt dann 10 Millionen Muslime, während sich die ethnisch Deutsche Bevölkerung in den nächsten 20-30 Jahren halbiert auf 30 Millionen.

    Und weder diese Wahlen noch die Wahlen in 4 Jahren werden daran IRGENDETWAS ändern. Das ganze ist ein abgekartertes Spiel und eine von langer Hand geplante Ausrottung des deutschen Volkes.

  39. Als P&P vor 2 Jahren auf dem Bundespresseball tanzten hätte man eigentlich schon wissen können, dass da ein U-Boot unterwegs ist.
    In der Vergangenheit wurden in rechtsgerichteten Parteien i m m e r U-Boote installiert, meistens auf der oberen Ebene.

  40. Das Petry geht ist wie ein Befreiungsschlag für die AfD!
    Wollen wir hoffen, sie nimmt ihren Mann mit…

    Meuthen muss den Parteivorsitz übernehmen!

    Und dann ist genau das eingetreten, was ich damals bei der Einmischung Petrys in die Fraktion von Meuthen vorhergesagt habe…

  41. Frau Petry schädigt nicht nur die AfD sondern alle jene Millionen, welche der AfD gestern Stimme und Vertrauen gegeben haben. Wenigstens aber jene, die sie mit einem Direktmandat für den Bundestag ausgestatt haben. Sie haben nicht Frau Petry (parteilos) gewählt, sondern die Kandidatin der AfD. Sie sollte den Anstand haben, den Parteivorsitz niederzulegen, besser noch, aus der AfD auszutreten und sich ins Privatleben zurückzuziehen. Dort warten genug Aufgaben auf sie.

  42. Hmm auf den Koran geschworen? Also für mich heißt das, das die Behauptungen von Klonovsky wohl frei erfunden sind. Ansonsten hätte er wohl auf etwas anderes als den Koran geschworen…

  43. „Carina 25. September 2017 at 20:15

    Kennen denn alle hier schon die Initiative #87Prozent?

    Unter diesem Hashtag posten bei Twitter die „wahren Demokraten“ und die „vernünftigen Wähler“, warum die AfD Wähler Abgehängte, Abschaum, Rechtsradikale usw. sind.“

    Ich überlege, ob nicht eine Initiative #67Prozent gründen sollte. Für alle die, die nicht die CDU gewählt haben. Und noch die Initiative #79komma5Prozent für Nicht-SPD-Wähler.

    Man kann diesen Quatsch noch weit treiben, für mich sind das keine Demokaten sondern nur die Hilfkolonnen der Linksradikalen und Anti-Deutschen.

  44. # kleinemarie 25. September 2017 at 20:20

    Demnach habe sich bis zu einem Viertel der Teilnehmer bereit erklärt, eine neue Partei mit Petry an der Spitze beizutreten.

    25% sind unter 5% = Weg vom Fenster…

    Spaltung zur rechten Zeit!

  45. Marie-Belen 25. September 2017 at 19:58

    Mir war die Frau immer suspekt; ich bin erleichtert, daß sie weg ist.
    __________
    Sie ist ja nicht weg. Die ist jetzt dort, von wo sie hofft, die AfD spalten und letztlich ruinieren zu können.
    Vielleicht kommt noch irgendwann raus, von wem und wie viel sie dafür kriegt.

  46. Irgendwo hört es aber langsam auf !
    “ In der Zeit, in welcher ich als ihr Berater arbeitete, stieß jeder meiner Vorschläge, Konflikte mit anderen Führungskräften der Partei lieber zu moderieren statt voranzutreiben, bei ihr auf taube Ohren………..“
    Das ist ganz klar Geheimnisverrat – das ist keine juristische, sondern persönliche Wertung (die juristische Wertung obliegt auf Basis eines eventuell vorliegenden Beratervertrages, dessen Inhalt ich nicht kenne) – . Natürlich auch Wasser auf die Mühlen der gesamten Presselandschaft und aller anderen AfD Gegner.
    Ich kenne so etwas nicht. Wenn man in gewissen Kreisen tätig war, hat man gewisse Dinge einfach geheim zu halten. Ob als Soldat, städtischer Beamter, Angestellter im öffentlichen Dienst (bei allen drei Berufsgruppen auch gemäß der dienstlichen Schweigepflicht), als Angestellter der freien Wirtschaft (hier auch gemäss Vertragsrecht), als Parteimitglied, als Gewerkschaftsmitglied und als Vereinsmitglied hat man eben zu schweigen.

    Das ist übrigens auch typische Vereinsmeierei. Da hat der interne Machtkampf noch einmal unnötigerweise über Herrn Klonovsky seinen Weg nach draussen gefunden. Vor allem auch ganz systemkonform und typisch für die Menschen der heutigen Zeit über ein „soziales“ Netzwerk. Wo ja alle Streitigkeiten gleich öffentlich ausgetragen werden. Da hat die Freundin dem Lebensgefährten die Tür vor den Kopf geknallt und der zeigt sich blutend bei Fratzenbuch. Auch hier wird nicht im Ansatz über die Aussenwirkung (der Arbeitgeber Leist auch mit) oder gar mögliche rechtliche Konsequenzen nachgedacht.

    Kritik an der Aktion von Frau Petry ja. Aber nicht so mit internen Informationen. Damit erweist man der AfD einen Bärendienst.

  47. schade für die AfD , aber dass Frau Petry so schlimm ist , war mir neu. — Hoffentlich wird die AfD nicht zerlegt. Frau Petry würde dann wohl ein geachtetes — eher verachtetes — Judas-Mitglied einer anderen Partei werden , ich tippe auf die CDU. —
    Das Land ginge dann völlig zugrunde.

  48. Der Mist, den Petry heute angerichtet hat, scheint der AfD in der Öffentlichkeit nicht zu schaden. Seit gestern Nacht gibt es schon wieder deutlich über 3.000 neue Likes auf der Facebookseite der Partei.

  49. Politik ist ein Mannschaftsspiel. Aber Petry war nie ein Teamplayer. Kühl im Umgang mit Menschen, verschlagen und immer nur ihren Vorteil suchend. Mit Pretzell hat sie einen Spielertyp geheiratet, der noch gieriger nur seinen eigenen Vorteil sucht. Das hat Petry weiter zum Nachteil verändert.

    Jetzt beginnt ein notwendiger Häutungsprozess in der AfD. Wer nur seinen eigenen Vorteil im Kopf hat, soll die Partei besser verlassen! Professionalisierung ist notwendig. Nehmt Euch ein Beispiel an der FPÖ! Die haben gezeigt, wie es funktioniert!!!

  50. Viele hier bei PI und auch Ich haben schon vor dem Bundesparteitag der AfD darauf hingewiesen, dass mit 99%-iger Wahrscheinlichkeit Fr. Petry kurz nach Beginn der Affäre mit Ihrem Führungsoffizier gedreht wurde…
    Mit hoher Wahrscheinlichkeit war dies ein leichtes Spiel für den Führungsoffizier Bretzel, da finanziell Fr. Petry ruiniert ist! Es sei an die NPD erinnert, wo wohl fast 90% im Vorstand hauptamtliche Mitarbeiter des Verfassungsschutzes waren.
    Nur mal so, mittlerweile darf nur noch Jemand lausige Bausparvertraäge verkaufen, der als absolut zuverlässig im finanziellen Bereich gilt und das wird überprüft! Aber Bundesvorsitzende der AfD kann man auch als Insolvenztrulla werden. Unbegreiflich wie bescheurt und naiv manche AfD Mitglieder sind!
    Nicht falsch verstehen, insolvent kann jeder mal gehen, aber in einer politischen Position ist man dann eben amtlich anfällig….
    Wenn die AfD noch klar bei Verstand ist, müssen Petry und Pretzell in Lichtgeschwindigkeit entsorgt werden!

  51. Ja das Petry_Brezel…..

    Eines hat die „LIBERAL“_moderate FR. Petry geschafft, sie hat den heutigen Tag gewonnen. Tataaahhhhhhh !
    Sie ist heute der Liebling der gleichgeschalteten LÜGENmedien. Seit heut Morgen, egal ob Fernguck oder Bevölkerungsempfänger, sobald man einschaltet; das Tages_Looping:
    „Die Vorsitzende der AfD Fr. Petry hat in einem spektakulären blablabla…..“
    Ich habe schon Angst die Kühlschranktür aufzumachen….. Hilfeeeeee !!!!!

    Also ich bin weder das Orakel, noch aus Delphi. Aber ich habe in Bezug auf Fr. Petry schon im Vorfeld des Kölner Parteitags gesagt, wenn die AfD den „“LIBERALEN““ Allüren dieser Frau keinen Einhalt gebietet dann landet sie da wo „Die FREIHEIT“ endete. Dann gibt es nur noch Distanzerittis, Gutmenschelei, und Streben zur Mitte wo all die GUTEN sich tummeln. Man springt über jedes „GUTE“ Stöckchen das einem hingehalten wird und verhängt am Ende noch den Spiegel, weil man diesen nicht mehr ansehen möchte.

    Tja, je früher man mit der Chemotherapie beginnt, desto größer die Hoffnung…….

  52. Wuehlmaus 25. September 2017 at 20:29

    Der Mist, den Petry heute angerichtet hat, scheint der AfD in der Öffentlichkeit nicht zu schaden. Seit gestern Nacht gibt es schon wieder deutlich über 3.000 neue Likes auf der Facebookseite der Partei.
    —————————————————————————————————————————
    Stimmt und die Kommentare auf Ihrer seite sagen alles.

  53. Petry wird die AfD nicht verlassen, wie Lucke damals. Petry hat einen glasklaren Auftrag: die soll die AfD-Bundestagsfraktion von innen heraus zersetzen und spalten und schlussendlich den Laden übernehmen. Dass die hierbei von ausserhalb der AfD massive Unterstützung erhält darf angenommen werden. Petry ist ein regelmässiger Gast in der amerikanischen Botschaft…

  54. @ monsignore 25. September 2017 at 19:48
    ihr deutschen seid einfach wirklich für alles zu doof!
    Die meisten Deutschen sind eher physisch und psychisch mittlerweile kaputt.
    Die Mehrheit der Deutschen liegt am Boden und wartet auf den Tod, während eine Minderheit von Deutschen meinen sie seien reich ‚wir sind ja ein so reiches Land, indem es sich gut und gerne leben lässt‘: jedoch über ein Viertel der Deutschen würde am liebsten Suizid begehen, sie tun es nicht weil die mindestens christlich erzogen sind und die christlichen Amtskirchen, Gewerkschaften und die deutschen Politiker treten noch nach, damit sie denn Viertel-Massensuizid doch noch vollziehen: es ist gruselig, grauenvoll, Todesstimmung?
    Schauen sie mal in die Gesichter der Deutschen wenn sie unterwegs sind und lesen sie darin?

  55. Übrigens wenn sich die Partei jetzt nicht hinter Meuthen stellt, der ein Gegengewicht zu Petry bildet, dann kann es ganz gefährlich werden.

  56. @ Blinkmann04 25. September 2017 at 20:28

    “ Wenn man in gewissen Kreisen tätig war, hat man gewisse Dinge einfach geheim zu halten.“

    Im Prinzip ist das richtig. Nur wird die Causa längst öffentlich ausgetragen, alles was Klonovsky sagt, das kann man getrost nachlesen. Auf den Ausgang des juristischen Verfahrens würde ich nicht wetten.

    Aber ich weiß Charakterschweine von nur Ehrgeizigen und ehrliche Häute von sich permanent Häutenden zu trennen. Suchen Sie Ihre Wahrheit, belassen Sie es nicht dabei, sich diese frei Haus anliefern zu lassen.

  57. Horst_Voll 25. September 2017 at 20:26

    Gute Idee mit den Gegeninitiativen. Man sollte diesen Idioten einen Spiegel vorhalten. Wobei ich befürchte, dass sie das nicht verstehen.

  58. Im übrigen wird Petry das ja kalkuliert haben. Wenn sie spart kann sie vielleicht schon nach einer Legislaturperiode ausgesorgt haben. Ist aber unwahrscheinlich, wer ist schon so sparsam wie ich und ein Judas wie Petry sicher nicht.Außerdem sind Kinder zu versorgen. Man muß also davon ausgehen, dass sie einen Wechsel in einer andere Partei vorhat (und dafür auch schon eine Zusage haben), um mehr als eine Legislaturperiode abzureißen. Ansonsten müßte sie auf eine Abspaltung von der AfD spekulieren, aber das wäre ja unsicher.

  59. inspiratio 25. September 2017 at 20:33

    Kennen Sie den Film „Shaun of the Dead“ mit Simon Pegg?

    Dort wird genau das parodiert was Sie beschreiben: die Bürger als abgestumpfte, seelenlose Masse.

  60. ➡ …allerdings ist mir die Weidel auch nicht ganz geheuer. Sie macht mit singhalesischen oder tamilischen u. syrischen Bettgenossinnen bzw. Putzperlen herum… Kein Geschütz gegen Sex u. Ehe mit jedem u. durch alle Generationen mit solchen AfDlern!

    🙁 Daß das karrieregeile Muttertier Petry nicht mit der kinderlosen Weidel kann, ist verständlich. Wobei Weidels Lebensabschnittslesbe, aus Sri Lanka, zwei Söhne mit ins lesbische Techtelmechtel brachte. Ehebrecherin Petry produzierte mit Ehebrecher Pretzell 2 x 4 Scheidungswaisen plus einen neuen Knilch. Eigentl. paßten sie besser zu den „Grünen“ oder „Piraten“.

    ++++++++++++++++++++++

    😛 WAS MICH NATÜRLICH FREUT, IST, DAß JETZT VERSCHIEDE
    LINKE- u. MOSLEMS KURZ VORM HERZINFARKT ZUCKEN

    DAFÜR, DAß DIE AfD DEN ISLAM-APOLOGETEN IN DIE
    SUPPE SPUCKT, HABE ICH SIE DIESMAL AUCH GEWÄHLT

    ++++++++++++++

    Aras Bacho angebl. 19, yezid. Kurde aus Syrien

    Interview mit einem syrischen Flüchtling:
    „Ich bin Deutschland für alles dankbar“
    Anm.: ER FRIßT UNSEREN KUCHEN u.
    UNS WIRFT ER PAAR KRÜMEL HIN!
    ABSCHIEBEN! ABSCHIEBEN!
    Veröffentlicht: 23/09/2017

    In Lemgo auf dem Lüttfeld-Berufskolleg, habe ich vor circa zwei Wochen einen syrischen Flüchtig kennengelernt, der viel Hilfe braucht. Der 26-jährige Syrer lebt seit zwei Jahren in Deutschland und hat nur fünf Monate lang einen Deutschkurs besucht. Für ihn ist es eine riesen Chance, dass er die 10. Klasse besuchen darf.

    ISLAMISCHER SYRER MIT SYR. ABI,
    VON BERUF ANSTREICHER:

    Amjed ist 26 Jahre alt, kommt aus einem Dorf im Osten Syriens. Er ist Muslim und hat in Syrien sein Abitur gemacht. Danach hat er (8 Jahre) als Maler gearbeitet.

    Ist noch jemand von deiner Familie in Syrien?
    Nein, zum Glück nicht. In Syrien ist die Hölle los.

    Ich benutze keine Lern-Apps, stattdessen gebe ich die Arabischen Wörter in Google ein und bekomme so die deutsche Übersetzung.

    In Deutschland möchte ich entweder wieder als Maler arbeiten, oder Friseur werden.

    Möchtest du bald die deutsche Staatsbürgerschaft?
    Ja, gern. Warum denn nicht? Ich muss leider noch fünf Jahre auf die Einbürgerung warten.

    Mehr zum Thema: Eine neue Studie sagt: Muslime sind in Deutschland gut integriert – es will nur keiner glauben*

    Denkst du manchmal daran, nach Syrien zurückkehren?
    ➡ Deutschland ist meine neue Heimat. Vielleicht werde ich für ein Jahr nach Syrien zurückfahren, wenn der Krieg vorbei ist. Nach dem einen Jahr möchte ich aber wieder zurück kommen. Ich möchte das Jahr dafür nutzen, runter zu kommen(Anm.: Vorsicht; Taqiyya! WILL ER IN WIRKLICHKEIT IN EIN TERRORISTEN-AUSBILDUNGSCAMP?), weil hier doch noch alles sehr neu ist. DANN LASSEN WIR DAS GIERIGE SCHWEIN NICHT MEHR HEREIN!

    Wir und die Deutschen müssen miteinander zusammenkommen, egal, welche Hindernisse vor uns stehen. Das Handeln in der Flüchtlingskrise war ein gutes Zeichen und ich möchte, dass Deutschland weiterhin Flüchtlinge aus Kriegsgebieten aufnimmt…
    http://www.huffingtonpost.de/aras-bacho/interview-mit-syrischem-fluechtling-bin-deutschland-dankbar_b_17918088.html

    (Anm. d. mich)

    +++++++++++++++

    *Von Said Rezek, Politikwissenschaftler, freier Journalist
    Eine neue Studie sagt: Muslime sind in Deutschland gut integriert – es will nur keiner glauben
    😛 FOTO MIT VOLLINTEGRIERTER HIDSCHAB-TUSSI:
    http://www.huffingtonpost.de/said-rezek/fakten-und-fakenews-sind-_b_17824876.html?utm_hp_ref=de-islam

  61. Sollte sich die CSU wegen der anstehenden Landtagswahl in Bayern nicht an Jamaika offiziell beteiligen wollen, genügen übrigens 7 weitere AfD Renegaten um F.P. zur Königsmacherin werden zu lassen (8 insgesamt wären dazu nötig).

  62. Die Parteibasis muss dieses Gaunerpärchen schnellstens kaltstellen durch Abwahl bzw. PAV, bevor noch mehr Schaden angerichtet werden kann.

  63. Hat Gauland nur 1 Sakko und 1Krawatte?Tagelang rennt Er mit der selben Klamotte durch die Gegend.

    Who the Fuck is Petry?Spätestens seit heute nur noch Schnee von gestern.
    🙂

  64. @ INGRES 25. September 2017 at 20:39

    „Ansonsten müßte sie auf eine Abspaltung von der AfD spekulieren, aber das wäre ja unsicher.“

    Mal angenommen, Frau Petry sähe ca. 30 just gewählte AfD-Abgeordnete hinter sich, dann wäre sie ein wertvoller Baustein im Machterhalt unserer Sonnenkaiserin. CDU, CSU, FDP und Petry-AfD kämen dann genau auf die Stimmenzahl die man benötigt, um im Bundestag eine Mehrheit zu haben, ohne z.B. die Grünen fragen zu müssen.

    Und schon hätte diese Republik wieder mal eine als vehemente Merkel-Gegnerin zur Garantin von deren Macht umgepolt. Wie oft muss man denn noch das Wort „korrupt“ in den Mund nehmen, um endlich verstanden zu werden?

  65. Pellkartoffel 25. September 2017 at 20:46

    Dachte ich auch heute, als Gauland im ZDF sprach. Lieblingskrawatte und Sakko ok, aber doch nicht immer die selben Klamotten!? Hat er nur die beiden?

  66. Ihr Verhalten hat sich in den letzten Monaten komplett geändert, etwa seit dem Bilderberger Treffen in Dresden? Es gibt das schon komische Zufälle…
    Vielleicht auch etwas später, jedenfalls hat sie der Partei massiv geschadet, als zB die Lügenpresse bereits das Thema Höcke durch hatte, hat sie es wieder aufgekocht. Als Außenstehender konnte man nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wie man so dämlich, so dilettantisch sein kann, unter besonderer Berücksichtigung eines akademischen Titels.

    Das war aber keine Dämlichkeit, das war keine Schwangerschaftsdemenz, keine Verliebtheit in den Dämlack, das war nicht ungeschickt, das war volle Absicht und genauso so geplant, um der AFD soviel wie möglich Schaden zuzufügen, mit dem Höhepunkt der heutigen Superaktion.
    Als Grund kann aber auch nicht das beleidigte Kind herhalten, das alles vom Kuchen haben will.
    Nein, hier ist im Hintergrund etwas anderes passiert.
    Sie hat sich kaufen lassen.
    Also ich könnte dann morgens nicht mehr in den Spiegel sehen ohne zu kotzen, aber im Gegensatz zu Frau Petry (und Mutti natürlich) habe ich ja auch ein Gewissen.
    Aber ich bin mitfühlend und helfe gerne aus: Bitte fühlen Sie sich von mir angekotzt, Fr. Petry!

  67. Konrad Adam, Mitbegründer der AfD, sagte im April im Interview mit der FAZ:

    „Auch die Parteivorsitzende Frauke Petry kritisierte Adam mit Vehemenz. Ihren Vorstoß zur Realpolitik, der Ende der Woche auf einem Parteitag zur Abstimmung steht, verglich er mit „Säuberungen“ wie „unter Stalin“, es kämen die „Methoden einer Kaderpartei“ zum Einsatz.

    Petrys Ehemann Marcus Pretzell bezeichnete Adam als „Zigeuner der Macht“.

  68. Jeder Abgeordnete wird sich zweimal überlegen, ob er Petry folgt. Fraktionsstatus – nie im Leben. Meine Einschätzung: Maximal 5 werden ihr folgen.

  69. Heisenberg73 25. September 2017 at 20:50

    „Dachte ich auch heute, als Gauland im ZDF sprach. Lieblingskrawatte und Sakko ok, aber doch nicht immer die selben Klamotten!? Hat er nur die beiden?“

    *Lach* ist Ihnen das auch aufgefallen? Aber auf Gauland lass ich sonst nix kommen.Er ist zusammen mit Weidel,Meuthen und Höcke Herz&Hirn der AFD.

    Brezel&Petry gehören „Entsorgt“.

  70. Umvolker Beck 25. September 2017 at 20:31

    Petry wird die AfD nicht verlassen, wie Lucke damals. Petry hat einen glasklaren Auftrag: die soll die AfD-Bundestagsfraktion von innen heraus zersetzen und spalten und schlussendlich den Laden übernehmen. Dass die hierbei von ausserhalb der AfD massive Unterstützung erhält darf angenommen werden. Petry ist ein regelmässiger Gast in der amerikanischen Botschaft . . .

    * * * * *

    Auch in Israel hat sie sich weitergebildet und ihr Wissen erweitert:

    JÜDISCHE RUNDSCHAU:
    Frau Petry, Anfang des (vergangenen) Jahres haben Sie Israel besucht.
    Was war der Anlass Ihres Besuchs?
    FRAUKE PETRY: Es war eine private Reise. Ich war vorher noch nie in Israel. Aus diesem Grunde wollten wir – also mein Mann und ich – das Land unbedingt einmal besuchen und dort auch auf privater Basis Gespräche führen. Es waren allerdings leider nur drei Tage und damit viel zu kurz, um das Land wirklich kennenzulernen. Aber es hat Lust auf mehr gemacht und wir können ja wiederkommen.

    JÜDISCHE RUNDSCHAU: Wen haben Sie denn vor Ort getroffen?
    FRAUKE PETRY: Es waren rein private Treffen auf vertraulicher Basis.

    http://juedischerundschau.de/interviewreihe-parteien-vor-der-bundestagswahl-teil-2-frauke-petry-zu-ihrem-besuch-in-israel%E2%80%A8ein-gespraech-der-juedischen-rundschau-mit-der-afd-parteivorsitzenden-135910819/

  71. Petry ist eine gute und brauchbare Politikerin. Ich verstehe nicht, wieso die sich jetzt gegenseitig zerfleischen. Das spielt letztenendes nur wieder den regierenden, gleichgeschalteten Fanatikern in die Hände! Aufspaltung darf man sich nicht mehr leisten gegen die gleichgeschalteten Gegner!!!

  72. 1. Marie-Belen 25. September 2017 at 19:58
    Mir war die Frau immer suspekt; ich bin erleichtert, daß sie weg ist.
    ——————————————-
    Sie ist nicht weg. Sie hängt als Art Blinddarm im Plenarsaal herum und rumort weiter. Herr Gauland will sie nicht abknipsen. So etwas macht er nicht. Man bittet sie von allein zu gehen. Und das macht sie nicht. Das wird noch lustig!

  73. @ Langenberg 25. September 2017 at 20:52
    Ich bedaure Herrn Adams Rückzug sehr. Es ist aber auch so, dass professionelle Wortakrobaten wie er nicht zwingend auch gute Politiker sind. Für die ist das dann im politischen Alltagsgeschäft zuweilen ernüchternd und sie fühlen sich angregriffen, zurückgesetzt, nicht ausreichend geschätzt.
    Ich kann dazu sagen, dass dies das normale Leben ist, ganz gleich wo Sie sich bewegen, begegnen Sie Intrigen, Misstrauen, dem Streben nach Missbrauch Ihrer Integrität …. Nur, dass das alles in der Politik noch 3mal schlimmer ist.

  74. Das sagte heute Fraucke Petry, auf ihrer Facebook Seite

    Dr. Frauke Petry
    Dr. Frauke Petry Eine Marine LePen würde sich mit Höcke nicht auf eine Bühne stellen.

    Ich sage mal das Le Penn sich gerne mit Höcke, auf eine Bühne stellen würde!

  75. AfD-Mann Meuthen im Interview : „Ich würde Petry empfehlen, die Partei zu verlassen“
    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/joerg-meuthen-ueber-frauke-petry-und-die-afd-15217631.html

    Nach meiner Ansicht hat sich Frauke Petry heute mit ihrem unreifen Verhalten selbst ins Abseits manövriert. Leider ist Frauke Petry voller Widersprüche
    1. Sie springt dem Nazi Gedeon gegen Jörg Meuthen bei
    2. Sie will den Begriff völkisch wieder positiv besetzen
    3. Im Januar 2017 lädt sie Wilders, LePen, … nach Koblenz ein
    http://www.pi-news.net/geert-wilders-marine-le-pen-matteo-salvini-und-harald-vilimsky-kommen-zur-afd-nach-koblenz/
    4. Heute bekommt Frauke Petry zuspruch von LePen
    Streit mit Weidel & Co. Le Pen stellt sich im AfD-Streit auf Petrys Seite

    Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende!
    Es ist gut, dass dieser Unruhe Herd bei dem Start der AfD im Bundestag nicht mit dabei ist.
    Zuletzt wird jeder vernünftig denkende Mensch, sich solch einem unberechenbaren und unreifen Anführer nicht anschließen.

  76. GRÖBAZ Frauke Petry und das Patent-Plagiat

    Otto Bayer zählte zu den herausragendsten Wissenschaftlern in Deutschland. Am
    04.11.1902 in Frankfurt/M. geboren promovierte er im Jahre 1924 mit nur 22 Jahren an der
    Universität Frankfurt im Fach Chemie. Sein Lehrer und Doktorvater war der berühmte
    Chemiker Julius von Braun (zuvor Universität Breslau, nach 1933 wg. jüdischer
    Abstammung vertrieben), der ihm – nach einer zweijährigen Assistenzzeit – die erste
    Anstellung in einem industriellen Betrieb, den Cassella-Farbwerken der I.G. FARBEN
    vermittelte.
    (…)
    Seine größten Erfolge feiert Otto Bayer schließlich mit der Erfindung der
    Polyurethanchemie. 1937 entdeckte er die Polyaddition für die Polyurethansynthese
    (Kurzformel: PUR)
    (…)
    Prima, dachte sich Renate Marquardt, Frauke Petrys Mutter, eine DDR-Chemikerin.
    Warum soll ich das Rad neu erfinden. Sie adaptierte Otto Bayers PUR-Formel und gab
    dies als neue Erfindung aus (inkl. Patentanmeldung). Mit Ihrer Tochter Frauke, jetzt
    verheirate Petry, gründete sie im März 2007 das Unternehmen PURinvent GmbH und
    präsentierte einen angeblich neuartigen Polyurethan-Kunststoff (HydroPUR) als
    Reifendichtmittel. (…)

    http://an-2015.bplaced.net/images/AN-2014-07-27.pdf

    https://www.welt.de/wirtschaft/article148888144/Warum-Frauke-Petry-nur-noch-Politik-machen-will.html

  77. In vier Wochen spricht kein Mensch mehr mehr über diese gekaufte Schlampe. Einfach ignorieren.
    Ihren holden Gatten und seine engsten Mitarbieter/-innen muss man unter strenge Beobachtung stellen. Der ist vermutlich genau so wenig koscher wie seine Frau.

  78. Frau Frauke Petry und ihren Mann ging es erst einmal darum 4 Jahre Beamtensold zu bekommen. Wenn es Frau Petry wirklich um die innere Überzeugung geht dann hätte Sie vorher die Partei verlassen müssen. Und vergessen wir nicht das Frau Petry angeklagt ist wegen Meineid und ihre Immunität verloren hat. So eine Person sollte nicht über Moral sprechen. Was will Sie eigentlich noch in der AfD? Erinnert mich irgendwie an Herrn Lucke der auch seine eigene Partei gegründet hat. Frau Petry hat einen Etikettenschwindel begangen.

  79. Für die AfD wäre es besser wenn es Neuwahlen geben würde. Dann könnte die AfD diese ganzen Partei Verräter rausschmeißen und Frau Frauke Petry kann dann sehen ob Sie mit Ihrer neuen Partei erfolg hat.

  80. wie deutschlands systempresse funktioniert konnte man gestern beipielhaft sehen…
    die moderatoren gebrieft zogen sich an allem hoch was politiker der afd jemals behauptet haben.
    fragen zu politischen themen gleich null.
    dann aber kommen die selben medienlumpen daher und kritisieren die afd da sie kein politisches konzept hätten,ihnen aber nie die möglichkeit gegen wurde sich dahingehend zu äussern…

    eckelhaftere regimepropaganda geht nicht.

  81. Ich habe schon immer gesagt, dass die Nati onal demo kraten die bessere AfD sind, und vor allem das bessere Wahlprogramm haben. Auf den Punkt alles das, was hier gefordert wird.

  82. Achtet einmal auf Personen mit den Namen Buhl, Flak, Schultner, Gottschalk. Da ist man sehr nahe an P&P dran.

  83. Umvolker Beck 25. September 2017 at 20:31

    Petry wird die AfD nicht verlassen, wie Lucke damals. Petry hat einen glasklaren Auftrag: die soll die AfD-Bundestagsfraktion von innen heraus zersetzen und spalten und schlussendlich den Laden übernehmen. Dass die hierbei von ausserhalb der AfD massive Unterstützung erhält darf angenommen werden. Petry ist ein regelmässiger Gast in der amerikanischen Botschaft…

    Dann hätte sie sich den heutigen Auftritt verkniffen. Dass sie nun in der AfD untendurch ist und ein Parteiausschlussverfahren in Gang kommt, kann sie sich an allen fünf Fingern abzählen. Wenn sie von innen zersetzen wollte, hätte sie sich erst mal bedeckt verhalten und intern operiert. Die andere Version erscheint mir wesentlich glaubhafter, dass sie es auf den offenen Konflikt angelegt hat, eine neue Partei gründen und entsprechend viele AfD-Abgeordnete zu sich rüber ziehen will, um Fraktionsstatus zu erlangen, die sich dem Merkel-Lager als Mehrheitsbeschaffer andient.

    Versalzen wir dieser Intrigantin die Suppe gründlich und nehmen wir unsere AfD-Abgeordneten in die Pflicht, sich diesem üblen Spiel einer größenwahnsinnigen Frau zu verweigern. Petry muss auf ganzer Linie Schiffbruch erleiden!

  84. @ Umvolker Beck 25. September 2017 at 20:31

    Petry wird die AfD nicht verlassen, wie Lucke damals. Petry hat einen glasklaren Auftrag: die soll die AfD-Bundestagsfraktion von innen heraus zersetzen und spalten und schlussendlich den Laden übernehmen. Dass die hierbei von ausserhalb der AfD massive Unterstützung erhält darf angenommen werden. Petry ist ein regelmässiger Gast in der amerikanischen Botschaft…

    Dann hätte sie sich den heutigen Auftritt verkniffen. Dass sie nun in der AfD untendurch ist und ein Parteiausschlussverfahren in Gang kommt, kann sie sich an allen fünf Fingern abzählen. Wenn sie von innen zersetzen wollte, hätte sie sich erst mal bedeckt verhalten und intern operiert.

    Die andere Version erscheint mir wesentlich glaubhafter, dass sie es auf den offenen Konflikt angelegt hat, eine neue Partei gründen und entsprechend viele AfD-Abgeordnete zu sich rüber ziehen will, um Fraktionsstatus zu erlangen und sich dem Merkel-Lager als Mehrheitsbeschaffer anzudienen.

    Versalzen wir dieser Intrigantin die Suppe gründlich und nehmen wir unsere AfD-Abgeordneten in die Pflicht, sich diesem üblen Spiel einer größenwahnsinnigen Frau zu verweigern. Petry muss auf ganzer Linie Schiffbruch erleiden!

  85. Ich hoffe, dass es kaum ein AfD BT Abgeordneter wagt, einer Hasadeurin und Verräterin wie Petry in die politische Wüste zu folgen.
    Das muss auch die Basis ganz klar ausdrücken … ich denke, mögliche Namen bzw. Kandidaten sind der AfD Führung bekannt.

    Jetzt gilt es, diese Leute rechtzeitig abzufangen und einzunorden, so dass Petry am Ende fraktionslos und einsam im BT versauern kann.

  86. Petrys undankbarer Abgang lässt an der Glaubwürdigkeit der jungen Partei als aufrichtige neue Volkspartei zweifeln. Ich hoffe, die Partei nutzt meine Stimme sinnvoll und beschäftigt sich nicht noch weiter mit Hauen und Stechen.
    Na dann ?!

  87. OT

    news HH: Verdächtige nach Vergewaltigung gefasst
    Mo. 25.09.2017, 21:46

    Hamburg – Fast sieben Monate nach der Vergewaltigung einer Frau (46) nahe der Lombardsbrücke an der Alster hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen.

    Die beiden 16 und 20 Jahre alten Afghanen sollen am späten Abend des 26. Februar die Obdachlose am Alsterufer überfallen, geschlagen und missbraucht haben. Die Beamten konnten durch einen DNA-Treffer zunächst den 16-Jährigen identifizieren. Weitere Ermittlungen hatten zu dem 20-Jährigen geführt. Das Amtsgericht erließ Haftbefehle.

    Der Jugendliche wurde am Samstag in seiner Wohnung im Stadtteil Wilstorf festgenommen. Den Älteren stellten Zivilfahnder am selben Tag in der Innenstadt. Bei den Wohnungsdurchsuchungen in Wilstorf und in Glinde (Kreis Stormarn) wurde mögliches Beweismaterial sichergestellt

    http://www.bild.de/bildlive/2017/21-vergewaltigung-verdacht-53332958.bild.html

  88. Das Entscheidende: Petry bleibt möglichst alleine. Möglichst wenige von der Afd springen ab. Alles andere ist mir egal.

  89. Wieso wartete die falsche Schlange bis genau einen Tag nach der Wahl? Morgens um 9 Uhr fielen ihr urplötzlich Unstimmigkeiten auf? Petry ist so verlogen und durchschaubar. Das regte mich schon vor einiger Zeit hier auf, als sie das Parteiausschlussverfahren gegen Höcke anstrengte. Verletzte Eitelkeiten sind das. Nichts weiter. Die Welt drehte sich ohne sie weiter und die AfD sprang nicht über jedes Stöckchen, was ihr Petry hinwarf. Sie wollte ein bisschen Merkel spielen. Die Göttliche, Unsterbliche. Dass ein Gauland, Höcke, Meuthen, eine Weidel ihr rhetorisch um Längen voraus sind, konnte sie nicht verkraften und so kommt sie mit Theatralik. Das ist Kindergarten und hat in einer ernstzunehmenden Partei nichts verloren.

  90. @ Heisenberg73 25. September 2017 at 21:56
    Ich habe heute zum ersten Mal von der „Alternativen Mitte“ gehört.
    Allerdings hat Petry ihren Abgang so theatralisch und schlecht gemacht, dass ich hoffe, dass von denen keiner mitgeht.
    Allerdings sollte jetzt auch keiner der AfD Abgeordneten durch irgendwelche pöbelnde Rufe auffallen (wie es Gauland auch sagte).
    Ich glaube: Hart in der Sache aber sanft im Ton, kommt gut an.

  91. @ Berlin 25. September 2017 at 21:30
    Weiß ich nicht. Nach so einem Eklat durch Petry könnte die AfD derzeit bei Neuwahlen eher zurückfallen.

  92. @ Auf1000 25. September 2017 at 21:40
    Ihr Ziel, welches sie beschreibt „eine breite konservative Wende“ ist ja gut.
    Und vielleicht sollte wirklich keiner mehr irgendetwas zur Vergangenheit sagen.
    Aber ich denke, die AfD könnte machen, was sie wollte. Die Medien würden sie trotzdem in der Luft zerreißen.
    Außerdem gibt es ja die Theorie, dass ein Ignorieren durch die Medien der AfD viel mehr schaden würde.

  93. Man kann sich jetzt darüber aufregen, wie man will…man steckt nicht in ihren Schuhen und keiner von uns weiß genau, was in der Partei los ist. Ich halte ihr auf jeden Fall zugute, dass sie NACH der Wahl gegangen ist. Ansonsten hätten wir vielleicht nur die Hälfte der Stimmen bekommen…Auch Petry-Fans haben mitgewählt und viele Leute hätte ein neuerlicher Skandal vielleicht abgeschreckt.

  94. @ Siemensint2 25. September 2017 at 22:07
    Das sah man auch bei Norbert Hofer in Österreich. Der war auch kein „Weichei“. Aber im Ton war er viel charmanter als Strache. Dadurch bekam er mehr Prozente als Strache bekommen hätte.

  95. OT
    Laut WELT: „Le Pen stellt sich im AfD-Streit auf Petrys Seite“.
    Ist jetzt der FN weniger „rechts“ als die AfD?

  96. Alternative Gruppen in der AfD wollen einer Rechtsdrift entgegenwirken? Warum denn? Die rechte politische Position ist etwas Ehrenwertes, genau so wie jede andere politische Position innerhalb des Verfassungsbogens. Linke haben wir genug. So lange so eine Angst vor einer rechten Position herrscht, wird das nicht viel. Die Linken wollten ja erreichen, daß es überhaupt nichts Rechtes mehr geben darf und dieser Begriff vollständig in Mißkredit gerät. Das darf ihnen nicht gelingen.
    Damit will ich aber die guten Absichten dieser alternativen Gruppen nicht schmälern, ich wünsche mir nur mehr politischen Mut. Den brauchen wir fürwahr.

  97. Der nächste Check für die AfD ist die Wahl in Niedersachsen am 15 Okt.
    Bei der BT Wahl haben in Niedersachsen rd. 9,1% mit der Zweitstimme die AfD gewählt. Die Erststimme für die AfD dürfte höher sein.
    Also 10% in Niedersachsen sollten am 15. Okt. drin sein.
    Sonst wird mir bange..

  98. Pellkartoffel 25. September 2017 at 20:46
    Hat Gauland nur 1 Sakko und 1Krawatte?Tagelang rennt Er mit der selben Klamotte durch die Gegend.
    —————————————

    Er hat doch gesagt, er fühle sich in dieser Aufmachung am Wohlsten, es spiegele seinen anglophilen Geschmack wieder – und warum soll er nicht? Der Mann hat Charakter!

  99. Ich finde es sehr bedauerlich,dass so eine intellektuelle Person wie Frau Petry solch ein Schritt vollzieht und zusätzlich ihre eigene Partei somit nachhaltig Schaden zu fügt.Ich glaube nicht,dass sie so naiv ist dies mit Absicht begangen zu haben!Man kann über ihre Entscheidung nur Spekulieren.Ich vermute,dass sie von der Öffentlichkeit zu sehr unter Druck stand und mit den jetzigen Weg mit der AFD Spitze brechen musste.Weil sie bedroht wurde?Weil ihr das Wohl ihrer Kinder wichtiger war?Man darf nicht vergessen,wer als AFD Politiker in der Öffentlichkeit steht der ist viele Angriffe von Außen ausgesetzt!Ich denke da nur an diese DDR2.0 Lügenpresse!Die in jeden AFD Politiker einen Rassisten sieht(http://www.bz-berlin.de/deutschland/kommentar-afd-bundestagswahl-2017-ergebnis)!Die noch nicht mal mit dem Trump aus Amerika fertig sind!Die AFD wird Tagtäglich diffamiert!Und AFD Funktionäre werden mit Gewalt angegangen!Die feige Antifa schreckt nicht mal davor zurück gegen Jugendliche(17) und Rentner(76) Gewalt einzusetzen!Aber wenn Türkische Nationalisten auf die Straße gehen dann sieht man diese Feigen Leute von der Antifa nicht!Frau Petry tut mir sehr Leid!Denn ich habe immer sehr viel von ihr gehalten!Leider ist es jetzt unausweichlich,dass sie zum Wohle der AFD die Partei verlassen muss!Denn sie hat sich leider wie ein kleines Kind benommen!Und das hätte ich von so einer Schlauen Frau Petry niemals erwartet!Meinen Dank gibt ihr in der Vergangenheit!Jetzt wird sie genauso wie Lucke in der Bedeutungslosigkeit verschwinden!Was auch zum Wohle ihrer Privaten Situation auch besser so ist!Denn da draußen gibt es zu viele schlechte Menschen,die Deutsche den Tod wünschen!Allen voran AFD Politiker!ich Wünsche Frau Petry alles Gute in der Zukunft!

  100. Schade, diese einfältig-beleidigte SPD will mit 20% unbedingt in die Opposition und keiner lacht. Machen die das jetzt häufiger, wenn sie mit dem Stimmen-Ergebnis nicht zufrieden sind? Das wäre mal ein Thema!

    Stattdessen jetzt dieser mehr als durchschaubare Racheakt einer ebenfalls Beleidigten, auf Kosten Deutschlands.

    Thanks to Klono for this brillant background report.

  101. Den Sachsen fällt gerade die Kinnlade herunter, wenn sie an Frau Petry denken.
    Vielleicht liegt es unter anderem daran, dass sie zwar in Sachsen geboren, in den wichtigen Jahren der Entwicklung aber anderswo sozialisiert wurde. Da kommt der Normal-Sachse nicht mehr mit.

  102. @NieWieder „Le Pen stellt sich im AfD-Streit auf Petrys Seite“
    ————————————————————————
    Deshalb haben diese Linken, Antifa und ähnlicher Mist leichtes Spiel. Die wissen alle, dass sie zur Gattung der Parasiten gehören und halten zusammen.
    Im Gegensatz zu uns sogenannten „Rechten“. Früher hieß das Konservativ. Petry fällt ihrer Partei medienwirksam in den Rücken und Le Pen befürwortet das. Was willste dazu noch sagen? So wird dat nüscht.

  103. Wie der weise Gauland schon sagte, „eigentlich Schade, sie hat Talent“.

    Aber was ist Talent ohne Charakter?

  104. pragmatikerin 25. September 2017 at 22:28
    Den Sachsen fällt gerade die Kinnlade herunter, wenn sie an Frau Petry denken.
    Vielleicht liegt es unter anderem daran, dass sie zwar in Sachsen geboren, in den wichtigen Jahren der Entwicklung aber anderswo sozialisiert wurde. Da kommt der Normal-Sachse nicht mehr mit.#.
    ………..
    Es ist eben ein schmaler Grad zwischen gesundem Selbstbewusstsein und selbstverliebtem Narzissmus.
    Björn Höcke hörte ich mal sagen, dass er eher introvertiert sei, und es ihm schwer falle in der Öffentlichkeit
    zu sprechen, er es aber als seine Pflicht ansehe, dies zu tun.

    Mir sind Leute grundsätzlich lieber, die sich nicht für den Mittelpunkt der Welt halten, und dennoch
    etwas zu sagen haben.

  105. Revolvermann 25. September 2017 at 19:34

    Frauke könnte zur CDU überlaufen, dort gibt es ein PERSONELLES VAKUUM. Sie könnte für Merkel die Verluste der CDU an die AFD zurückholen.
    Das Establishement bezahlt ganz gut,,, wie man munkelt

    Die Königin liebt den Verrat, nicht die Verräter.

  106. Das einzig Gute an ihrer meisen Aktion heute morgen ist, dass es so früh passiert. Ihr Ziel ist die Spaltung der AfD. Sie führt dann die „Guten“, und die „Bösen“ „Populisten“ werden dann mit Hilfe von Merkel und Co bekämpft. Problem erkannt, Auftrag erfüllt und im Kreis der… aufgenommen. Klappt ihr Plan?

  107. lisa
    25. September 2017 at 20:02
    in 3 Wochen spricht niemand mehr über Petry..
    ………………….
    Die Tragweite ist leider vielen foristen noch nicht bewusst geworden. Petry verlässt nicht einfach die Fraktion oder die Partei wie Lucke damals. Petry will eine eigene Fraktion gründen und möglichst viele Bundestagsabgeordnete mit rueber ziehen. Aber an statt eine neue parteizu gruenden/ unterstuetzer stimmen; mitglieder und geld zu sammeln reitet sie und andere putschisten auf dem afd mandat in den bundestag und saugt die afd nun aus. Morgen soll sich wohl die AFD Fraktion treffen…. Ich bin gespannt wie viele von denen dann auf den“ petry Zug “ aufspringen.
    Die ganzen AFD Wähler und Wahlkampf er fuehlen sich schon jetzt von petry verraten und betrogen

  108. Man sieht wie gut die Befürworter des patriotischen Flügels ausgebildet sind. Seit Monaten wird auf Petry / Pretzell in diesem Forum drauf hingewiesen, dass ein falsches Spiel läuft. Nur paar ewig Gestrige wollten es nicht sehen.

  109. INGRES 25. September 2017 at 20:01

    Ihr Verhalten gleicht dem eines Kindes, das den anderen das Spielzeug vor die Füße schmeißt, weil die nicht nach seiner Pfeife tanzen wollen.

    Das meinte ich heue mit vorlaut. Ich rang um eine bessere Beschreibung, aber in der Kürze der Zeit bin ich nicht auf Klonovskys Charakterisierung gekommen. Aber Petrys Verhalten ist nur mit einer solchen Psyche erklärbar, die sie dann auch nicht weiter kontrollieren kann.
    __________________________________________________________________________
    Petry hat eine Pluto/ Mars im ´Radixhoroskop. ( Macht oder Ohnmacht) daher hat sie das
    Gefühl, dass Ihr die Felle fortschwimmen.
    Daher auch Ihre Vorliebe für Männer, die versteckt, illegal operieren.
    Sie ist auch leicht zu beeinflussen, durch eine Sonne/ Neptun Opposition und der Mond in
    Fische, wenn ihr JEMAND Versprechungen macht.
    Momentan steckt Petry in einer ernsthaften, existentiellen Krise (Pluto in Opposition zum
    Merkur in Krebs) „Sie dachte, dass sie zu hart (Rechts) war und wollte nicht
    zum „Outlaw“ zu werden. Es ist wirklich ähnlich, wenn ein Kind denkt, dass es zu weit
    gegangen ist und zurückkrebsen will.

  110. Ich schrieb es ja schon mal weiter oben, ich glaube und hoffe, dass sich Petry verzockt hat.

    Die ganze Parteispitze ist gegen sie, die Öffentlichkeit, die AfD Basis. Welcher Abgeordnete kann jetzt ernsthaft mit einer Verräterin, einer Wahlbetrügerin, vielleicht sogar Meineidbrecherin (?) in eine neue Fraktion wechseln ohne sich selbst zu versenken?
    Selbst die Medien haben heute eher Unverständnis gezeigt und Petry absolut nicht als Heldin dargestellt.
    Diese Frau ist politisch tot. Vielleicht kommt es gar zu Neuwahlen, irgendwann in 2018. Bis dahin hängt sie in der Luft. In Sachsen sollte sie sich auch besser nicht mehr blicken lassen! Dann hätte sich Petry total verzockt und stünde mit leeren Händen da.

  111. Zurück zu der Ausgangsfrage dieses Artikels:
    „Wer wird den Judaslohn erhalten?“

    Ich habe da eine blöde Ahnung, aber ich möchte am allerliebsten, dass die 9 Kinder von PP davon eine Menge abgekommen, denn die können nichts dafür, dass …

  112. @last_Patriot1 25. September 2017 at 23:16
    Frauke Petry ist eine Einzelkämpferin und kein Teamplayer. Ihr Abgang heute dürfte die meisten in der AfD entäuscht haben. Man kämpft zusammen, erringt einen großen Sieg und fällt im Augenblick des Triumphs dem Mitstreiter in den Rücken. Ich persönlich würde mich vor solchen Menschen fernhalten.

  113. mary.A 25. September 2017 at 21:56

    Diese Frau hat mich nie erreicht. Und was will sie? Stänkern. Sie wird scheitern, so wie Lucke.
    —————
    Diese Frau trägt das Gen der Selbstzerstörung in sich. Ähnliche Symtome sieht man bei Links/Grünen Pöbler. Die Partei wollte sie spalten. Am Ende wird sie selbst zerstört sein. Festerling 2.0

  114. Willi Marlen 25. September 2017 at 23:33

    Ich habe da eine blöde Ahnung, aber ich möchte am allerliebsten, dass die 9 Kinder von PP davon eine Menge abgekommen, denn die können nichts dafür, dass …
    ————
    Ich wünsche mir auch das die Kinder unter diesem Ehepaar, hoffentlich nicht selisch was ab bekommen.

  115. Le Pen ist französische Nationalistin. Der sind die Deutschen egal, unabhängig davon ob es Radikale oder „Moderate“ sind. Meint ihr denn die wäre gegen ein gemeinsames „€Uropäisches“ Finanzministerium und ein gemeinsames „€Uropäisches“ Wirtschaftsministerium ?
    In dem Punkt ist sie sich mit dem Macrönchen einig.
    Als Nationalistin befürwortet sie es wenn französische Unzulänglichkeiten mit deutschem Geld gelöst werden. Ein Erstarken der Deutschen wäre nun auch nicht gerade im Interesse der „gallischen“ Gockel_innen. In Feindessprache nennt man das Resourcenbindung.

    Wem haben wir den €Uro noch mal zu verdanken ?
    Win-win für die französischen Kaputtniks; solange die Deutschen so blöde sind und das mit sich machen lassen.

    Und dem (Petry)Affen wird Zucker gegeben.

  116. alexandros 25. September 2017 at 23:37

    Ganz richtig. Jeder, der jetzt mit Petry heimlich gemeinsame Sache machen will, muss befürchten, von ihr ebenfalls bei nächster Gelegenheit hintergangen und verraten zu werden.
    Zudem ist Petry niemand, der im Team arbeiten kann. Sie würde auch ihre neue Fraktion im Handumdrehen zerlegen.

  117. Topflappen 25. September 2017 at 20:30


    Aber Bundesvorsitzende der AfD kann man auch als Insolvenztrulla werden.

    —————————————————————
    Ach, nun ja, da fällt mir spontan auch der Bundesvorsitzende der FDP ein! 🙂
    Frau Petry hatte da ein leuchtendes Vorbild!

  118. Ich sage nur „Alarmstufe Rot“, wenn einer von der AfD von den Lügenmedien gelobt wird. Erinnert sich noch einer an „Lucky“ Bernd Lucke? War so lange in den Medien der „böse AfD Nazi“, bis er aus der AfD austrat. Dann auf einmal der geschätzte „Focus Online Experte“. Oder Kathrin Oertel bei Pegida? Erst „Nazibraut“, dann nach Sabotage von Pegida wieder Liebling der Journaille?

    Wenn die ZEIT Petry lobt, dann muss die Frau besser gestern als morgen raus aus der Partei.

  119. SELTSAM !!!!!

    Die Petry sagt das man mit „WUT & PROTEST“ alleine keine „konstruktive Politik“ machen.

    Aber was sie heute an den Tag gelegt hat, war gerade „WUT & PROTEST“ gegen die eigene Partei.

    Wie ein kleines Kind. – trutzig mit den Füßchen auf den Boden stampfen und um sich hauen……

    nachgehakt
    https://www.youtube.com/watch?v=ndCYA22h_Bk

  120. Josef2000 25. September 2017 at 20:06

    Türkischer Hochzeitskonvoi läuft aus dem Ruder
    Teilnehmer einer türkischen Hochzeitsgesellschaft sind am Sonntagnachmittag mit ihren Fahrzeugen auf den Domshof gefahren. Laut Polizei zündeten sie Böller und schossen mit Schreckschusswaffen in die Luft.

    Unter den unfreiwilligen Zeugen des Spektakels war auch Anne Brünjes. Sie befand sich im Außenbereich des „Alex“, als die Autos mit hoher Geschwindigkeit auf den Domshof fuhren. „Rauchschwaden stiegen auf, von den bremsenden Autos verursacht“, berichtet sie. Plötzlich seien auch noch Schüsse zu hören gewesen, einzelne Restaurantbesucher seien erschrocken aufgesprungen. Zehn bis 15 Minuten habe der Vorfall gedauert. Scharfe Kritik übt Brünjes an der Polizei. Die habe beim Hinweis auf die Gefährdung eventuell spielender Kinder nur geantwortet, da könne man nichts machen.

    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-tuerkischer-hochzeitskonvoi-laeuft-aus-dem-ruder-_arid,1648743.html

    „Türkische Hochzeit“ – Rechtsfreie Räume in Wiesbaden?

    Wiesbaden (2. Dezember 2016, 15:51 Uhr). Direkt neben dem von sehr vielen Menschen besuchten Weihnachtsmarkt. Unmittelbar hinter dem Rathaus der Landeshauptstadt. Marktstraße Ecke De-Laspée-Strasse. Eine sogenannte „Türkische Hochzeit“ demonstriert ihren Machtanspruch gegenüber den deutschen Ordnungshütern. Es gelten die Gesetze der „Türkischen Hochzeit“.

    Die Teilnehmer der „Türkischen Hochzeit“ fuhren wohl fast eine halbe Stunde lang auf der Wilhelmstrasse laut hupend auf und ab, blockierten zeitweise die Fahrbahn und bedrohten vor dem IHK-Gebäude Zeugen, die es wagten Fotos von den Rechtsverstößen zu machen, mit dem Tode. Darüber berichtet der Wiesbadener Kurier in seinem Artikel (siehe Link ganz unten).

    Die Ereignisse in den drei Videos setzen vor dieser Eskalation ein, als die Hochzeitsgesellschaft in ihre Autos steigt und die Verkehrsverstöße, die sich so dramatisch steigern sollten, gerade erst beginnen.

    Zwei Stadtpolizisten erscheinen und versuchen die Hochzeitsgesellschaft in Einklang mit den deutschen Gesetzen zu bringen. Sehr schwierig. Das Eintreffen der Ordnungskräfte und der Versuch, die polizeiliche Kontrolle über die Situation zu übernehmen, werden mit Hupkonzert und exzessiven Hochfahren der Fahrzeugmotoren „gebührend gefeiert“.

    Selbst als ein Stadtpolizist direkt zu dem roten Sportwagen geht und mit dem Fahrer spricht, wird weiter provoziert.

    Erst als ein anscheinend führendes Mitglied der Hochzeitsgesellschaft anfängt, mit einem der beiden Stadtpolizisten am roten Sportwagen zu „verhandeln“, entspannt sich die Situation kurzfristig und der rote Sportwagen fährt nun geräuschlos davon.

    Es stellt sich jedoch die Frage, was es eigentlich zu verhandeln gibt? Ist den Anweisungen der Stadtpolizisten nicht einfach und direkt Folge zu leisten?

    http://wi.afd-fraktion-hessen.org/?p=7297

  121. Petry erinnert mit ihrem Gehabe doch sehr an die Nochkanzlerin -das sollte Sie besser nicht machen oder wenn viel später…

  122. Frau Petry habe ich zunächst abgekauft, dass sie sich gegen Herrn Lucke, einen Herrn, der ebenfalls Propbleme mit der Teamfähigkeit hat, aus inhaltlichen Gründen durchgesetzt hat.
    Nun kristalisiert sich heraus, dass bei Petry vielleicht sogar Machtstreben und Eitelkeit eine ähnliche Rolle gespielt haben, wie bei Lucke. Ein Egomane auf dem Gleis des eigenen Erfolgs hat da womöglich den anderen von der Bahn geschossen.
    Den windigen Herrn Pretzell habe ich aus Menschenkenntnis schon immer so eingeschätzt.
    Persönliche Eindrücke sind natürlich rein subjektiv. Herrn Klonovskys Schilderungen bestätigen allerdings meine subjektiven Befürchtungen relativ genau – und ein Autor wie Herr Klonovsky hat keine Machtspielchen nötig.
    Wer seine Reden von anderen Menschen schreiben lässt und diese dann nicht vernünftig entschädigt, ist mir eh suspekt. Hatte Klonovsky nicht einige von Prezells Reden im Auftrag geschrieben? Es gibt bessere und redlichere Leute in der NRW-AfD als Herrn Pretzell, Herr Reil wäre da klar mein Favorit. Herr Reil spricht und schreibt, wie es ihm gerade in den Sinn kommt – und man nimmt es ihm ab. Warum mußte ausgerechnet Petrys Kerl NRW-Vorsitzender werden?
    Meiner Ansicht nach kann die AfD sehr gut auf Egomanen und Karieristen verzichten – ob Petry nun in diese Schublade passt oder nicht.

    Die Leute müssen begreifen, dass es um Deutschland geht, dass wir keine Zeit mehr für individuelle Eitelkeiten haben und dass solche Spielchen auf Kosten der wichtigen Sache unbedingt zu unterbinden sind.

    Streiten, sachlich auseinandersetzen kann man sich in einer Partei. Man muß es sogar tun! Dazu braucht man aber nicht die Bundespressekonferrenz als Kulisse und man muß fair miteinander umgehen.

    Ich finde, es geht auch sehr gut ohne PP.

  123. UNFASSBAR, was auf der BPK gestern abgelaufen ist.

    Ich dachte, ich bin im falschen Film. Das Drehbuch wurde vorher schon geschrieben. Was für ein perfides Abbild einer „Politikerin“ die nur Ihre eigenen Interessen vertritt, die des eigenen Geldbeutels.

    Als wenn die AFD es nicht schon schwer genug hätte, medial seit Jahren in der Schusslinie zu sein, kommt der Feind bekanntlich aus den eigenen Reihen, die auch bekanntermaßen die Schlimmsten sind.

    Frau Petry, wo bleiben IHRE Wähler, die Ihnen zu einem Direktmandat und dadurch zu einer soziale Absicherung verholfen haben und die Sie jetzt vor dem Kopf stoßen?

    In Ihrer Haut möchte ich jetzt nicht stecken, schämen Sie sich!!!

    Einen Vorwurf muss der AFD-Führung jedoch gemacht werden. Schon bei der NRW-Wahl im Mai 2017 hätte die Parteispitze entsprechend reagieren und die Reißleine ziehen müssen.

    Damals hat Petry >>kurz vor der Wahl<< mit Ihren Äußerungen gegen AFD-Parteimitglieder 50% der Stimmen gekostet.

    Jetzt wissen wir auch, warum Petry auch ein paar Tage vor der BTW 2017 die selbe Nummer erneut abgezogen hat.

    Es steckt ein abartiges Kalkül dahinter, sodass jetzt dringendst ein Parteiausschlussverfahren gegen Petry und Pretzell eingeleitet werden muss, um auch Nachahmer gleicher Couleur vom gleichen Vorhaben abzuschrecken.

    Ich finde es ein sehr starkes Stück von Frau Petry, einen Tag nach der BTW so eine "Showeinlage" bewusst zu kreieren sowie auch deren Wähler getäuscht zu haben. Wäre diese Äußerung von der BPK vor der BTW getätigt worden, vermutlich hätte Petry kein Direktmandat bekommen. Wenn Geld von Feindeshand eine Rolle gespielt haben sollte und davon ist auszugehen, spiegelt es nur deren Charaktere –wie im folgenden Artikel erläutert– wieder.

    Mehr unter: https://karatetigerblog.wordpress.com/2017/02/14/die-zwielichtigen-finanziellen-verhaeltnisse-der-afd-intriganten-petrypretzell/

    Petry&Pretzell haben sich gesucht und gefunden. Ihrem Charakter entsprechend.

    Da P&P dem Bericht zu Folge, es dem Anschein nach mit den Gesetzen dieses Landes nicht so genau nehmen, bleibt nur zu hoffen, dass der Staat die Anklage gegen Petry wegen Meineid aufrecht erhält und entsprechend mit einer Gefängnisstrafe –so wie es auch für Meineid vorgesehen ist– aburteilt.

    Die Immunität ist ja bekanntlich bereits bei Petry aufgehoben worden.

    Das DUO Petry/Pretzell hat nicht nur sich selbst und der Partei geschadet, vielmehr den Wähler und Wählerinnen der AFD, die dieser Partei einen konstituierenden Auftrag erteilt hat.

    Man liebt den Verrat, aber verachtet den Verräter! Aber in Gewissheit, dass die Feindeshand beide wie eine heiße Kartoffel –früher oder später– fallen lassen, erweckt in der enttäuschenden Wählerschaft auch eine Genugtuung.

    Somit hat sich Petry und Pretzell selbst-bestimmend für immer politisch in Abseits manövriert. Viel Spass demnächst bei Hartz IV und Anstehen in der Tafel.

    Da fällt mir ein passendes Zitat ein:
    Es ist wahr, dass wir nicht schätzen, was wir haben, bis wir es verlieren, aber es ist auch wahr, dass wir nicht wissen, was wir vermissen, bis es uns begegnet!

    Möge es in diesem Sinne eintreffen und die AFD dadurch keinen Schaden nehmen.

  124. „Vielleicht werden wir wirklich durch Schaden klug?“

    Das wird eine unendliche Geschichte!
    Dieses Duo Bonnie and Clyde wird so lange k e i n e Ruhe
    geben, bis sich die A f D in Nichts auflöst ….

    Das ist ihr ganzes Ansinnen!
    Schmeißt sie endlich raus … Sie Schaden mehr als wie sie Nutzen!

  125. Dass Frau Petry ihre Konsequenzen gezogen hat, kann eigentlich nicht überraschen, wenn man sich an die „Eiertänze“ beim Parteitag Köln in Erinnerung ruft. Erst brachte sie Vorschläge ein, die nicht abgewiesen, aber nicht zur Entscheidung gestellt wurden. Dann wurde sie Parzeivorsitzende, hatte aber mit der Spitzenkandidatur nichts zu tun. Abschließend wurde sie per Handkuss verabschiedet, was in dem Moment wohl niemandem aufgefallen ist.
    Es war also ein Abgang auf Raten und es ist gut, dass es noch einigermaßen kommog über die Bühne gegangen ist.

  126. Die AfD hat zwei Flügel!? Ja und! Die haben andere Parteien auch. Gerade Kleinparteien, zB Grüne , die in Regierungsverantwortung tragen und sogar die Richtung vorgeben. Ich bin ja ein Gauländer, aber einen „bürgerlichen“ Flügel mit einem TV-tauglichen Gesicht braucht die Partei und das kann die jetzige Spitze nicht stellen. Die AfD muss in 3-4 Jahren Regierungsfähig sein und keine Protestpartei mehr sein. Dazu braucht es eine bürgerliche Figur, die ein Interview geben kann ohne den Medien die Angriffspunkte frei Haus zu liefern, wie Gauland.

  127. Vielen Dank für die Infos aus dem inneren Zirkel von oben! Habe ich so nicht gewußt. Mit diesem Lebenslauf wäre der Petry -Ehemann und seine Frau Frauke bei jedem Personal-Chef unten durch und bekäme keinen Job.
    Die einzige Möglichkeit Geld zu verdienen ist die Politik oder bezahlte An- oder Abwerbung etc… Man stelle sich vor, dass irgendwann einmal in Jahren es darum geht zu werben „um ein Regierungsamt“?! Dann kämen diese negativen Einträge im Lebenslauf voll zum Tragen und das wäre eine Freude für die BILD und Co. Medien. So gesehen sage ich NEIN“ zu Petry-Pretzell. Lieber ein Schrecken sofort wie ein Schrecken ohne Ende. Wer in der Fraktion sich an solche Leute „bindet“ mit einem solchen negativen Lebenslauf (Führungszeugnis etc. ) ist selber schuld am eigenen Untergang und ist ein Killer an sich selber. Mit solchen Leuten wie Petry-Pretzell mit solchen Lebensläufen und Schufa-Einträgen und Einträgen in Führungszeugnis und solchem Leumund generell macht man keine Firma auf (GbR oder GmbH etc.). Wer sich solchen Negativ-Leuten anschließt ist ein dummer Idiot an sich selber und an seiner Familie.
    Ich habe meine Meinung betr. den Petrys mit obiger Info völlig geändert!!!
    Beide sind in einer seriösen Firma untragbar und würden nie eingestellt!

  128. Jede Partei hat und muß haben 2 oder mehr Flügel. Nur so entsteht …………………………..
    Fortschritt!

  129. Nicht die Positionen der “Alternativen Mitte” der AfD sind das große Übel, sondern ihr Handeln. Noch mehr: ihre politisch nachprüfbare Praktik. Als wäre zum Beispiel der Vorsitzende der AM in NRW Berengar Elsner von Gronow. In den vier Jahren seiner Zeit im Soester Stadrat, gab es nur eine einzige Meldung über ihn, die es in die Presse schafte: seine Zustimmung zum Soester “Flüchtlingshaushalt”, der Millionen verpulverte und die Weichen in die neuen Zeit stellte. Ansonsten: kein Aufschrei der Presse, keine “Provokation” seinerseits, kein oppositionelle Polemik – ein politisches Leben entlang der Auf – und Erregung. Nun rutschte er dank der Ausgleichmandate in den Bundestag. So geht es. Da werden Menschen, die fast 20 Jahre gegen den aufziehenden Wahnsinn anschrieben und anhandelten aus der Partei gemobbt und – jedenfalls in wieten Teilen und besonders in Soest – durch willfährige Duckmäuse ersetzt, durch Plakatbärte, Ausbremser, Abbremser und Sitzungsgeldeinstecker und das Ergebnis ist eine Verschleppung und Revidierung eines jedweder echten und begründeten Gegenentwurfes. Wo der Mucker obenauf ist, wird der Berg zur Senke.

    Die Grünen machen grüne Politik. Die Sozis Pseudosoziale. Die CDU verwaltet. Die FDP ist liberal. Die Linke kommunistiwt wie eh und je – ohne das jemand benennt. Das alles ist so und jeder Wähler erhält, was die Parteien vorgaben. Doch niemand, niemand, niemand weiß, wofür die AfD wirklich steht. Es giltnoch immer, was ich vor der vorletzten Bundestagswahl, also VOR VIER JAHREN schrieb: “Fazit: Die Alternative für Deutschland ist keine, jedenfalls nicht für liberal-konservativ denkende Menschen. Als WASG von Unzufriedener aller Art und jedweder Ideologie, verbreitet sie Sozialkitsch, Ressentiments und Irrationalität. Scheitert sie bei der Bundestagswahl und darauf deutet vieles hin, wird die Programmdebatte die angeschlagene und ungefestigte Partei, die in allen Kreisen nur durch die Aktivitäten von fünf bis sieben Funktionären lebt, in Stücke reißen.”

  130. Jeder Personalchef aus der Industrie lacht sich kaputt, wenn er den Lebenslauf von Petry-Pretzell vor sich hätte!
    No go area! Man stelle sich vor Helmut Kohl hätte einen solchen „Fall“ auf seinem Schreibtisch gehabt. „Ende Gelände“!

  131. Warum mußte ausgerechnet Petrys Kerl NRW-Vorsitzender werden?
    Selberdenker 26. September 2017 at 02:03

    Er war schon NRW-Vorsitzender, bevor er „Petrys Kerl“ wurde. Die beiden haben sich erst in der Partei kennen- und lieben gelernt, wenn ich das richtig sehe. Und von Anfang an war vielen klar: Diese Liaison tut der Partei nicht gut.

  132. Biloxi 26. September 2017 at 08:22
    Warum mußte ausgerechnet Petrys Kerl NRW-Vorsitzender werden?
    Selberdenker 26. September 2017 at 02:03

    Er war schon NRW-Vorsitzender, bevor er „Petrys Kerl“ wurde. Die beiden haben sich erst in der Partei kennen- und lieben gelernt, wenn ich das richtig sehe. Und von Anfang an war vielen klar: Diese Liaison tut der Partei nicht gut.
    ———————————————-
    Mein Kommentar zu oben.

    Mit anderen Leuten – wie in einigen anderen Landesverbänden – wäre das AFD – Ergebnis in NRW wesentlich anders und also besser! Das sage ich von außen mit einer Sicht mit Abstand.
    Wählt andere Leute in NRW, dann habt ihr andere Ergebnisse (siehe Bayern, Bad.Württ. Meck-Pom…)

  133. Gebt ihr die 30 Silberlinge, den Strick spendiere ich. Der echte Judas nahm die Münzen, suchte sich einen passenden Baum und vollendete das Werk. Soviel Charakter wie Judas besaß, traue ich der Petry nicht zu, sie nimmt das Geld und erfreut sich ihres schmutzigen Lebens. Pfui Teufel!!

  134. Beim Bilderbergertreffen im Frühjahr wurden Petry und Pretzell gekauft mit dem Ziel die AfD zu spalten.
    Das wird diesen zwei U-Booten aber nicht gelingen. Die aufrechten AfD-Politiker haben ihre Stammanhänger und diese lassen sich nicht täuschen.
    Frau LePen hat die Wahl in Frankreich nicht gewonnen. Der Grund war aber nicht der rechte Kurs ihrer Partei, sondern der Austritt aus der EU. Letzteres verschreckt die Bürger zu sehr. Rechts konservative Parteien sollten deshalb nur eine Reform der EU anstreben aber keinen Austritt.

  135. Blödsinn! Wenn Petry der Partei hätte schaden wollen, dann hätte sie zwei Tage vor der Wahl ihren quasi Austritt bekanntgegeben. D a s wäre ein gefundenes Fressen für sämtliche „etablierten Parteien und die lauernde Presse gewesen. Ergebnis wären dann am Sonntag vielleicht gerade 5% gewesen, weil das verwirrte Wahlvolk zu Recht nicht mehr gewußt hätte, woran es mit der Partei ist. Es ist zu vermuten, daß es die eingeschleusten Maulwürfe in der Partei sind, die hier den erfundenen Spaltpilz züchten.

    Ohne Petry gäbe es die Partei wahrscheinlich längst nicht mehr, in die sie über die Jahre wertvolle Aufbauarbeit investiert hat. Es wird tatsächlich Zeit, daß sich die AfD von fragwürdigen und unsicheren Kantonisten selbst reinigt. Es kann ihnen leider niemand abnehmen diese als Solche zu identifizieren. Die Wut des Establishments ist „unermesslich“ und die AfD hat in der Partei möglicherweise weniger Freunde als Anhänger unter den geknebelten Bürgern. Die verlorenen Machhaber werden das nicht auf sich sitzenlassen und unentwegt weiter versuchen, die AfD zu zerbröseln und zu entsorgen. Das würde auch noch nach der Wahl funktionieren!!

  136. Gauland und Co müssen so schnell wie möglich die Petry und wenn möglich den Pretzell aus der Partei rausschmeissen, das muss jetzt mal zügig stattfinden, so macht man auch anderen deutlich dass sie aus der Partei verjagt werden.

    Ich rechne stark mit Neuwahlen, allein wegen der CSU Situation, dann kann Petry einpacken.

    Dann den Höcke mal in Ruhe lassen, im Gegenteil Höcke in den Vorstand wählen, dann muss ein Ruck durch die Partei, ein Bekenntnis zu Deutschland, egal was die anderen schreiben und sagen.

    Bitte verbreitet das an andere, Petry muss jetzt rausgeschmissen werden, dann wächst Gras über die Sache und bei Neuwahlen wird sich keiner mehr an sie erinnern, so wie Lucke.

  137. so und nicht anders, verdammt, worauf warten die noch??? Das muss jetzt schnell gehen!
    Am besten in Sachsen PAV einberufen, da sollte man das in aller Ruhe durchziehen.
    JETZT UND SOFORT!!!!!

    nichtGehirngewaschen 26. September 2017 at 04:55
    UNFASSBAR, was auf der BPK gestern abgelaufen ist.

    Ich dachte, ich bin im falschen Film. Das Drehbuch wurde vorher schon geschrieben. Was für ein perfides Abbild einer „Politikerin“ die nur Ihre eigenen Interessen vertritt, die des eigenen Geldbeutels.

    Als wenn die AFD es nicht schon schwer genug hätte, medial seit Jahren in der Schusslinie zu sein, kommt der Feind bekanntlich aus den eigenen Reihen, die auch bekanntermaßen die Schlimmsten sind.

    Frau Petry, wo bleiben IHRE Wähler, die Ihnen zu einem Direktmandat und dadurch zu einer soziale Absicherung verholfen haben und die Sie jetzt vor dem Kopf stoßen?

    In Ihrer Haut möchte ich jetzt nicht stecken, schämen Sie sich!!!

    Einen Vorwurf muss der AFD-Führung jedoch gemacht werden. Schon bei der NRW-Wahl im Mai 2017 hätte die Parteispitze entsprechend reagieren und die Reißleine ziehen müssen.

    Damals hat Petry >>kurz vor der Wahl<< mit Ihren Äußerungen gegen AFD-Parteimitglieder 50% der Stimmen gekostet.

    Jetzt wissen wir auch, warum Petry auch ein paar Tage vor der BTW 2017 die selbe Nummer erneut abgezogen hat.

    Es steckt ein abartiges Kalkül dahinter, sodass jetzt dringendst ein Parteiausschlussverfahren gegen Petry und Pretzell eingeleitet werden muss, um auch Nachahmer gleicher Couleur vom gleichen Vorhaben abzuschrecken.

    Ich finde es ein sehr starkes Stück von Frau Petry, einen Tag nach der BTW so eine "Showeinlage" bewusst zu kreieren sowie auch deren Wähler getäuscht zu haben. Wäre diese Äußerung von der BPK vor der BTW getätigt worden, vermutlich hätte Petry kein Direktmandat bekommen. Wenn Geld von Feindeshand eine Rolle gespielt haben sollte und davon ist auszugehen, spiegelt es nur deren Charaktere –wie im folgenden Artikel erläutert– wieder.

    Mehr unter: https://karatetigerblog.wordpress.com/2017/02/14/die-zwielichtigen-finanziellen-verhaeltnisse-der-afd-intriganten-petrypretzell/

    Petry&Pretzell haben sich gesucht und gefunden. Ihrem Charakter entsprechend.

    Da P&P dem Bericht zu Folge, es dem Anschein nach mit den Gesetzen dieses Landes nicht so genau nehmen, bleibt nur zu hoffen, dass der Staat die Anklage gegen Petry wegen Meineid aufrecht erhält und entsprechend mit einer Gefängnisstrafe –so wie es auch für Meineid vorgesehen ist– aburteilt.

    Die Immunität ist ja bekanntlich bereits bei Petry aufgehoben worden.

    Das DUO Petry/Pretzell hat nicht nur sich selbst und der Partei geschadet, vielmehr den Wähler und Wählerinnen der AFD, die dieser Partei einen konstituierenden Auftrag erteilt hat.

    Man liebt den Verrat, aber verachtet den Verräter! Aber in Gewissheit, dass die Feindeshand beide wie eine heiße Kartoffel –früher oder später– fallen lassen, erweckt in der enttäuschenden Wählerschaft auch eine Genugtuung.

    Somit hat sich Petry und Pretzell selbst-bestimmend für immer politisch in Abseits manövriert. Viel Spass demnächst bei Hartz IV und Anstehen in der Tafel.

    Da fällt mir ein passendes Zitat ein:
    Es ist wahr, dass wir nicht schätzen, was wir haben, bis wir es verlieren, aber es ist auch wahr, dass wir nicht wissen, was wir vermissen, bis es uns begegnet!

    Möge es in diesem Sinne eintreffen und die AFD dadurch keinen Schaden nehmen.

  138. Asklepius 26. September 2017 at 09:43

    Blödsinn! Wenn Petry der Partei hätte schaden wollen, dann hätte sie zwei Tage vor der Wahl ihren quasi Austritt bekanntgegeben.
    Es wird tatsächlich Zeit, daß sich die AfD von fragwürdigen und unsicheren Kantonisten selbst reinigt.
    ————————–
    Den Blödsinn schreibst du.
    Wenn Petry zwei Tage vor der Wahl ihren „Austritt“ bekanntgegeben hätte, dann hätte sie den Superteuren Posten im BT NICHT bekommen, weil sie nicht gewählt worden wäre!!!

    Der unsichere Kantonist bist eher du, der du die Patrioten hier herabwürdigst, diejenigen, die endlich nach Jahrezehnten ansprechen, was mit unserem Volk gemacht und wie es abgeschafft wird und dass sofort dem ein Ende zu bereiten ist!

  139. @ Benno Landser 10:00
    Ich kann Ihnen nur in einem Punkt nicht so zustimmen. Jeder Mensch hat eine zweite Chance verdient. Deshalb finde ich es richtig, dass die AfD nicht gleich nach der NRW-Wahl die Reissleine gezogen hat.
    Hätte ja sein können, dass Petry doch noch zur Besinnung kommt. Wir haben ihr ja auch einiges zu verdanken, gerade was den Anfang der Alternative betrifft.
    Interessant ist jetzt, was ihr Ehemann im Schilde führt. Beim letzten Radiointerview ist er im Gegensatz zu seiner Frau nicht auf die Nazi-Keule aufgesprungen. Wahrscheinlich wartet er auf einen günstigen Zeitpunkt, wo dann auch er die Bombe platzen lassen kann.

  140. ridgleylisp 25. September 2017 at 22:21
    Pellkartoffel 25. September 2017 at 20:46
    Hat Gauland nur 1 Sakko und 1Krawatte?Tagelang rennt Er mit der selben Klamotte durch die Gegend.
    —————————————

    Er hat doch gesagt, er fühle sich in dieser Aufmachung am Wohlsten, es spiegele seinen anglophilen Geschmack wieder – und warum soll er nicht? Der Mann hat Charakter!

    _________________________
    Genau wie Steve Jobs und Albert Einstein, die auch immer die gleiche Kleidung trug.

    This is why genius minds always wear the same clothes
    http://soulspottv.com/blog/why-genius-minds-wear-the-same-clothes/

    The Science Of Simplicity: Why Successful People Wear The Same Thing Every Day
    http://elitedaily.com/money/science-simplicity-successful-people-wear-thing-every-day/849141/

    Es ist sein Markenzeichen – kein Schnickschnack! Genial.

  141. Ich weine ihr keine Träne nach . Es tat wirklich teilweise schon weh, wie naiv stotternd sie sich in öffentlichen Gesprächsrunden verhaspelt hatte und wie ein kleines Mädchen sich über den Mund fahren liess. Etwas mehr Selbstbewusstsein und Eloquenz und Vorbereitung sollte man schon haben ,- vor allem, wenn man eigentlich ja weiß, dass man von allen Seiten mit Äusserungen angegangen wird, die man angeblich getätigt haben soll und so weiter. Ich weiß ehrlich auch nicht, warum AFDLerinnen immer so spiessbürgerlich pastoral wirken müssen. Um bürgerlich und normal zu wirken muss man doch nicht wie ein Klosterschüler dauernd im Merkel- gedenksakko rumlaufen und die haare wie eine 12-jährige adrett gescheitelt. Vielleicht brauchts mal einen Imageberater an der Spitze.

  142. war ja klar. nun kommen die bezahlten dreckigen kleinen geschichten in den hetzmedien die sich plötzlich um die „nazifrau“ plötzlich reissen werden und ihren werten gatten. ich würde eher peter zweegert empfehlen, aber gut.

  143. Eine wunderbare Aufklärung über die größte Hure auf Erden: Die Politik!
    Und dann auch noch mit deutlicher Untermauerung, wie in dieser Sparte der Masse etwas vorgegaukelt wird, um seinen eigenen, größtmöglichen Nutzen zu ziehen. Die Masse interessiert die dabei genau so viel, wie sich die Kuh für das Fliegen interessiert.
    Aber trotz höherer Bildung lassen sich soviele aus der Masse stets wieder verblöden, daß solche Fratzen das Spiel gegen das Volk weiter spielen können. Wie schon immer in der Menschheitsgeschichte werden die Märchen dieser Fratzen geglaubt, obwohl glauben bedeutet, nicht zu wissen. Erst, wenn das Futter knapp wird, hört dieser Glauben auf, weil die Gläubigen dann wissen, daß sie nichts mehr im Trog finden. Eher munter werden und das Hirn unter der Schädeldecke zum Denken zu nutzen, ist für den größten Teil der Masse zu lästig. Handy und Flimmerkiste sind doch sowas von gut, da wird das, was wichtig ist völlig in den Hintergrund gedrängt.
    Ich hoffe und wünsche mir, im Interesse der Nachkommen, daß die AfD sich nicht zerlegen läßt und für das, was sie in ihrem Programm angesagt haben, für dieses Land zu positiven Veränderungen führt.

  144. Eine Entschuldigung an Herrn Klonovsky!
    Ich hatte bei der Auseinandersetzung (Pressesprecher/Bezahlung)von früher vermutet (aber nicht geäussert), er wäre der Problempunkt, der sich profilieren wollte. Irrtum. Entschuldigung.

  145. Frau Petry hätte niemals ein Direktmandat errungen, wenn sie ihre Absicht der Fraktion nicht beizutreten schon vor der Wahl geäußert hätte.
    Das Verhalten von Frau Petry ist charakterlos und Wählertäuschung .

  146. Ich halte das Verhalten von Frau Petry für absolut unpassend. Ich hatte bislang eine überwiegend positive Meinung von ihr (bin kein Mitglied, nur Wähler). Ich kann ihr Verhalten nicht nachvollziehen und ihre Äußerungen VOR der BTW waren absolut daneben. Doch sie hat damals bei Lucke den Kopf hingehalten und die AfD gerettet, sie war sehr gut vorzeigbar, sie war clever und sie konnte eloquent reden. Ich denke, sie war ein Gewinn für die Partei.
    Gleichwohl: Sie hatte bislang extremes Pech mit ihren Männern: Petry (Merkelfan – da braucht man keine Feinde mehr !) jetzt Pretzell ( Ex FDP ?, Typ Schaumschläger, im Kern Verlierertyp). Das soll jetzt keine Entschuldigung sein, aber vielleicht kann es einen als Frau auf die schiefe Bahn bringen.

    Frage an Frau von Storch (oder Mitarbeiter, der PI liest): Sie sind doch mit ihr befreundet: Warum haben Sie nicht einmal vorher vernünftig mir ihr gesprochen oder einen klugen Modus vivendi gefunden, um sie einzubinden ? Warum hat keiner VORHER versucht ihr eine Brücke zu bauen ?

    Vielleicht könnte PI einmal von zwei Insidern (Pro und Contra) die Hintergründe erhellen lassen.
    Dies würde ich als jemand, der nicht jeden Tag PI liest und nicht so in der Materie steckt begrüßen.
    Danke.

    *******************************************************************************
    Vorschlag (bitte humorvoll werten):
    Gauland: PI ruft zu Spendenaktion auf
    und zwar für ein paar neue vernünftige Krawatten. Politisch gefällt er mir sehr gut aber ist der Mann den nicht verheiratet oder Witwer ? Hat er keine Person, welche ihn mal stilistisch berät.

  147. Strategisch gute Entscheidung der AfD vom Timing her.
    Jetzt, wo auch bei allen anderen Parteien Chaos herrscht,
    sind weniger gezielte Angriffe von außen möglich.
    Die AfD kann sich unter dem Radar sortieren.
    Außerdem: Konkurrenz belebt das Geschäft!
    Da es noch genug Wählerpotential für eine „AfD-Light“
    links der AfD und rechts von der CDU gibt, könnte
    diese neue „Petry-Partei“ demnächst weitere CDU&FDP-Wähler
    absaugen. Das bringt dann ca.7% für eine „AfD-Light“
    Dagegen ist in der jetzigen Konstellation der AfD
    das Wähler-Potential bei etwa 20% ausgeschöpft.
    Für die Lügenpresse wäre es verheerend nun gegen
    zwei Parteien hetzen zu müssen.
    Wichtig wäre nur eine klare Themen-Nuancentrennung,
    damit man sich nicht gegenseitig die Wähler wegnimmt,
    und die Hauptziele (ca.80%) beider Parteien gleich sind.
    So hätte man dann 2021 ein Drittel der Wähler.
    Nun macht mal…
    Viel Erfolg!

Comments are closed.