Die neue AfD-Bundestagsfraktion zeigt sich geschlossen: 93 Bundestagsabgeordnete kamen am Dienstag vollzählig zur konstituierenden Fraktionssitzung.
Die neue AfD-Bundestagsfraktion zeigt sich geschlossen: 93 Bundestagsabgeordnete kamen am Dienstag vollzählig zur konstituierenden Fraktionssitzung.
Print Friendly, PDF & Email

Von INXI | Es wird sich der eine oder andere Leser gefragt haben, warum die AfD in Teil I nicht besprochen wurde. Nun, der Autor ist der Meinung, dass der ersten AfD-Fraktion in einem Deutschen Bundestag ein eigener Artikel gebührt.

Alexander Gauland, Jörg Meuthen und Alice Weidel nahmen Petrys Abgang auf der Bundespressekonferenz am Morgen nach der Wahl betont gelassen. Man wußte zwar im Vorfeld nicht genau, was geschehen wird – aber dass etwas passiert, lag in der Luft. Seit Petry auf dem Wahlparteitag in Köln quasi entmachtet wurde, entzog sie sich der Mitarbeit im Bundes- und Landesvorstand (Sachsen). Ihr Wahlkampf läßt sich als rudimentär bezeichnen. Es deutete sich also an, dass etwas in der Luft lag. Was, haben wir alle gesehen.

Die Gelassenheit der anderen AfD-Spitzenpolitiker auf der Bühne der Bundespressekonferenz täuschte natürlich; schließlich sollte am nächsten Tag die neue Fraktion erstmals zusammentreten und man konnte keineswegs sicher sein, dass alle Abgeordnete erscheinen würden. Aber die auf den nächsten Skandal lauernden Journalisten und Vertreter der Kartell-Parteien wurden enttäuscht: Alle 93 Abgeordnete nahmen den Auftrag der Wähler wahr und erschienen an jenem Dienstag zur 1. Sitzung der neuen Fraktion. Die Arbeit konnte beginnen!

Die AfD-Fraktion im Bundestag

Schon vor der Wahl setzten die selbsternannten Demokraten auf Ausgrenzung gegenüber den künftigen Volksvertretern der AfD. Der ehemalige Bundestagspräsident Lammert (CDU) ließ  – quasi als letzte heroische Amtshandlung – die Geschäftsordnung des Bundestages ändern. So wurde verhindert, dass etwa Alexander Gauland als ältester Abgeordneter die konstituierende Sitzung des Bundestages eröffnet und leitet. Ein bis dato einmaliger Vorgang in der Geschichte des Parlaments! Der letzte, der sich solcher Tricks bediente, war ein gewisser Hermann Göring am 21. März 1933…

Wahlverlierer faselten vom Einzug der Nazis in den Bundestag und die willfährige  Mainstreampresse beschwor dunkle Szenarien zur künftigen Debattenkultur im Bundestag. Freilich, ein dumpfes Abnicken der Rechtsbrüche seitens der nicht vorhandenen Opposition wird es fürderhin nicht mehr geben!

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Wer meint, die Systemparteien hätten die Ohrfeige durch das Wahlvolk verstanden, der irrt leider. Verärgert wie kleine Kinder, denen man das Spielzeug weggenommen hat, setzen die Protagonisten des Kartells ihr kleingeistiges Spiel fort:

Keiner möchte neben den bösen Volksvertretern der AfD sitzen und überhaupt, wo soll die Fraktion Platz nehmen? Rechts? Eigentlich ja! Ist aber ungünstig, da würde die AfD genau gegenüber der Regierungsbank sitzen. Also in der Mitte? Bloß nicht – das wäre ein Zeichen, dass die AfD in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Links geht auch nicht. Es ist schon schlimm, was das deutsche Volk sich erlaubt und welche Mühen es den Edeldemokraten schon jetzt aufbürdet.

AfD-Fraktion soll vier Kilometer entfernt einquartiert werden

Auch die Räumlichkeiten reichen plötzlich nicht mehr aus. So ist seitens der Bundestagsverwaltung angedacht, die AfD-Fraktion in einen vier Kilometer entfernten Bau unterzubringen. Ganz vordringlich ist es natürlich auch – frei nach Lammert – der Partei ihr zustehende Ämter zu verweigern. Da die SPD angeblich nur in die Opposition geht, kann man im wichtigen Haushaltsausschuss schon mal aufatmen; der Vorsitz steht nämlich dem Oppositionsführer zu.

Aktuell muß natürlich auch der Kandidat für den Stellvertreter des Bundestagspräsidenten verhindert werden. Mehrere Grüne kündigten an, gegen den von der AfD nominierten Albrecht Glaser zu stimmen. Wir erinnern uns: Bei einer Fatima Roth, die im Amt (!) hinter dem Schild „Deutschland, du mieses Stück Scheisse“ hermarschiert, hatte man keinerlei Bedenken.

Nun, die AfD wird im Deutschen Bundestag ihrer Verantwortung dem Volk und den Wählern gegenüber nachkommen – gleichgültig, wo man sitzt. Die Arbeit hat begonnen und sie wird konsequent sein. Aller Widrigkeiten zum Trotz. Alexander Gauland nannte es „Jagen“.

In diesem Sinne: Waidmanns Heil!

75 KOMMENTARE

  1. NSU „Opfer“ bekommen 100 000 € , blondes Deustche Mädchen stirbt durch ärtzlichen Behandlungsfehler,
    und soll 6500 € bekommen ! ?

    Heute warten die Eltern noch immer auf ein Angebot der Versicherung des Krankenhauses, das sie akzeptieren können. Insgesamt 19?000 Euro bietet die R+V-Versicherung außergerichtlich an. Die R+V schreibt, diese Summe sei nicht verhandelbar.

    R+V-Sprecher Karsten Eichner erläutert gegenüber BILD am SONNTAG, der Großteil der Summe sei für den „materiellen Schaden“ gedacht. 8500 Euro für die nachgewiesenen Beerdigungskosten. 4000 Euro – nach Einreichung entsprechender Belege – als Entschädigung für die Eltern. Sie hatten nach Lenis Tod unter anderem durch die Behandlung in einer psychosomatischen Reha-Klinik Verdienstausfälle.

    Die Versicherung der Klinik setzte als Schmerzensgeld für das Leiden des Kindes 6500 Euro an. „Angesichts des Leidensweges des Kindes ein Schlag ins Gesicht der Eltern“, sagt Patientenanwältin Sabrina Diehl (36) aus Marl (NRW). Sie vertritt die Familie.

    http://www.bild.de/news/inland/schmerzensgeld/wie-kann-das-leiden-eines-sterbenden-kindes-nur-6500-euro-wert-sein-53376116.bild.html

  2. Ein bis dato einmaliger Vorgang in der Geschichte des Parlaments!
    —–
    Das stimmt nicht, die willkürliche Änderung und Auslegung von Recht und Gesetz hat in dieser perversen/ekelhaften Diktatur eine lange Tradition und setzt sich nahtlos in der EU fort. 😉

  3. Die AfD sollte – auch im Bundestag – die Grünen als „Pädophilenpartei“ und die LINKE als „Mauermörderpartei“ bezeichnen, *so lange* diese nicht mit den Beschimpfungen der AfD als „Nazi“ bzw. „Rechtsextremisten“, „Holocaustleugner“ aufhören.
    Es bringt ja nichts, immer nur einzustecken. Man muss gegen diese linksgrünen Dreckschweine und Dreckwerfer aktiv austeilen. SPD sind dann halt „Arbeiterverräter“ usw.
    Da fällt der AfD sicher genug ein.

  4. int 1. Oktober 2017 at 15:34
    ot
    „ot“?
    https://news.google.com/news/story/dAb073TSZceR_nMLmJa_tDIQmbmsM?ned=de&hl=de
    ——————-

    Bei einer womöglich islamistisch motivierten Messerattacke im südfranzösischen Marseille sind am Sonntag zwei Menschen getötet worden.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article169219949/Mann-sticht-auf-Passanten-ein-und-wird-von-Polizei-erschossen.html

    „womöglich islamistisch motivierte Messerattacke“. Es ist nicht zu fassen, was DIE WELT sich an Lügen und Beschönigungen erlaubt! Was war das denn sonst als eine islamisch (!) motivierte Messerattacke. Allah hat dem Mann den Arm geführt!

  5. „Nach Angaben aus Polizeikreisen gibt es Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. Der Angreifer habe «Allahu Akbar» («Gott ist gross») gerufen.“

    Huch!
    Ich hätte jetzt eher an einem Juden, Christen, Atheisten, Buddhisten, Nihilisten…oder so Zeugs gedacht.

  6. @ manfred84

    Was wohl passieren würde, wenn Bayern sich abspalten würde.
    Ob wir dann auch solche Szenen sehen würden ?
    Laut Pressemeldungen soll Merkel übrigens hinter der spanischen
    Zentralregierung stehen.

  7. Links-Fascho Dietz wieder ……..

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/umgang-mit-der-afd-nehmt-sie-beim-wort-kolumne-a-1170569.html

    Wie also soll man „mit den Rechten umgehen“?

    Erst einmal: Es gibt keine klare Grenze, es gibt da keinen rechten Lackmustest, sie kommen aus der CDU oder der „FAZ“ oder dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen genauso wie aus Burschenschaften und der Identitären Bewegung.

    Dieses Denken wandert und verändert sich, es lässt sich nur unscharf mit den Wählern der AfD beschreiben, es ist Teil der Gesellschaft und muss, von Demokraten, an allen Stellen benannt und bekämpft werden.

    Und zwar, indem man sie ernst nimmt, in dem, was sie tun, und in dem, was sie sagen, in ihrer Ausländer-, ihrer Frauen-, ihrer Schwulenfeindschaft, in ihrem völkischen Denken und ihrem Hass auf alles, was anders ist. <<<

    *https://www.youtube.com/watch?v=22Azq1uVcmY
    Revolte von Rechts – Sachsen wählt die AfD | DW Deutsch

    *https://www.youtube.com/watch?v=XOsFJtZVQQI
    IB Aktivist & AfD Wähler packt aus: Lehrer diffamieren mich im Unterricht als Rassisten

    *https://www.youtube.com/watch?v=YL4Z5wZVVCM
    19 jährige Iranerin über das Ende von Deutschland & fortschreitende Islamisierung

    *https://www.youtube.com/watch?v=hyBg4Y5fDvc
    Roger Köppel zur Bundestagswahl

  8. An DIE WELT
    Sehr geehrte Journalisten der WELT, Allahu Akbar heißt „Allah ist größer“, es heißt nicht „Gott ist groß“. Das sind Grundlagen an Kenntnissen, die man haben sollte, wenn man über islamisch motivierte Verbrechen schreibt. Müssen Sie denn Ihre Inkompetenz immer so herausstreichen?

    Mann sticht auf Passanten ein und wird von Polizei erschossen
    https://www.welt.de/politik/ausland/article169219949/Mann-sticht-auf-Passanten-ein-und-wird-von-Polizei-erschossen.html

  9. Marseille – Messerattacke an Bahnhof in Marseille! Laut französischen Medienberichten wurden zwei Menschen von einem Angreifer getötet. Er habe laut Augenzeugen „Allahu Akbar“ gerufen, bevor er die Reisenden am Bahnhof Bahnhof Saint-Charles attackierte.

    Olivier de Mazières von der örtlichen Präfektur bestätigte die ersten Meldungen: „Zwei Opfer sind gestorben“, so de Mazières. Laut dem „BFM-TV“ handelt es sich bei beidenden Toten um Frauen.

    http://www.bild.De/news/2017/marseille/news-eilmeldung-marseille-messer-attacke-53392632.bild.html
    http://www.bild.de/news/201
    ————–
    Wiedermal ein Pisslamer zur Abwechslung ……

  10. Kunterbuntes Deutschland, in dem wir alle gerne leben:

    Wismar (Mecklenburg-Vorpommern): Migranten-Mob attackiert und verletzt 27-Jährigen

    Groß-Gerau (Hessen): Afro-Trio mit Machete attackiert und beraubt 27-Jährigen

    Wolfschlugen (Baden-Württemberg): Schutzsuchender fühlt sich von Arbeitenden gestört – geht mit Messer auf ihn los

    Hanau (Hessen): Zwei Dunkelhäutige spucken, begrapschen und schlagen in Bus auf Mädchen ein

    Auch an diesem Wochenende wieder Tote und Schwerverletzte!

  11. Mehr über Kulleraugen, die Brieftaschen „finden“ als über Gruppenvergewaltiger, Räuber, Mörder und Terroristen berichten, findet die linksgrüne GeringnutzIn Peters:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article169207653/Ursache-fuer-den-Rechtsruck-Erosion-der-Mittelschicht.html

    DIE WELT: Woher rührt dieser Rechtsruck der Wähler nach Ihrer Meinung?

    Peter: Das hat mehrere Ursachen, soziale wie kulturelle. Eine davon ist die Erosion der Mittelschicht, verbunden mit sozialem Abstieg und Abstiegsängsten, eine andere die unkritische und unreflektierte Übernahme und Weitergabe von Bedrohungsrhetorik im Flüchtlingskontext. Das schürt Menschenfeindlichkeit. Im Osten ist dieses Phänomen offenkundig stärker …

    DIE WELT: Da erzielte die AfD 20 Prozent, aber im Westen doch auch immerhin zehn Prozent.

    Peter: Das stimmt. Aber im Osten erhielt die AfD teilweise bis 30 Prozent, und zwar in Regionen, in denen es kaum Flüchtlinge gibt. Das heißt, da gibt es ein Gefühl des Bedrohtseins durch Fremde, das nicht von den Fakten gedeckt ist.

    DIE WELT: Nun mag ja jemand in einem Dörfchen im Elbsandsteingebirge Fernsehbilder sehen von der Kölner Silvesternacht und sagen: Das haben wir hier nicht, aber bevor das hier auch passiert, wähle ich eine rechte Partei, die gegen Zuwanderung ist.

    Peter: Dann ist das ein Zeichen, dass viel mehr positive Dinge über geflüchtete Menschen und ihre Schicksale erzählt werden müssen.

  12. scheylock 1. Oktober 2017 at 15:35

    AfD-Dissidentin: Frauke Petry plädiert für differenzierte Sicht auf den Islam
    im Video:… indem man Moslems die Türen öffnet, solange sie nicht vorhaben, ihre Religion politisch zu nutzen…..
    Danke, jetzt weiß ich erst, wie saudämlich diese Frau ist.

  13. Hoffen wir mal das wir wirklich so etwas wie eine Debattenkultur bekommen, dieses ständige, hündische, kadavergehorsame in den Arsch kriechen irgendwelcher selbsternannte Führer nervt irgendwann. Diese „politische Unkultur“ ist nicht zu ertragen…aber was anderes kann man ja von „Kulturlosen“ nicht wirklich erwarten, gelle? 😉

  14. Heisenberg73 1. Oktober 2017 at 15:40

    Die AfD sollte – auch im Bundestag – die Grünen als „Pädophilenpartei“ und die LINKE als „Mauermörderpartei“ bezeichnen, *so lange* diese nicht mit den Beschimpfungen der AfD als „Nazi“ bzw. „Rechtsextremisten“, „Holocaustleugner“ aufhören.
    Es bringt ja nichts, immer nur einzustecken. Man muss gegen diese linksgrünen Dreckschweine und Dreckwerfer aktiv austeilen. SPD sind dann halt „Arbeiterverräter“ usw.
    Da fällt der AfD sicher genug ein.
    ———————————————————————————————————————————–Ja, das ist wichtigv, diese freche Idioten teilen ja auch laufend gegen die AFD aus!

    Meine Unterstützung hat die AFD dabei!

    So rede ich schon lange über die Altparteien, auch im Bekanntenkreis!

    Mut zur Wahrheit! AFD!

  15. @Eurabier 1. Oktober 2017 at 15:56
    Es gibt ja schon wieder von der Religion des Friedens zu berichten: Ein Todesopfer ist zu beklagen

    Marseille Mann ersticht Passanten und wird von Polizei erschossen […] Nach Angaben aus Polizeikreisen gibt es Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. Der Angreifer habe „Allahu Akbar“ (Gott ist groß) gerufen, hieß es in Ermittlerkreisen.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article169219949/Mann-ersticht-Passanten-und-wird-von-Polizei-erschossen.html

  16. @rene44:

    Ist der Ruf erst ruiniert…

    Frau(ke) Petry zieht jetzt blank. Sie hat Hunderttausende jahrelang belogen.
    Wer finanziert und lenkt die Pleite-Dame?

  17. Tritt-Ihn 1. Oktober 2017 at 15:43

    Sie kann nicht anders. Sie ist in der DDR sozialisiert und hätte bald im Politbüro gesessen. Da geziemt sich eine Volksabstimmung nicht ohne das Placet des Generalssekretärs der vereinigten Kartellparteien.

  18. Dann brauche ich mich nämlich nicht immer im Ausland über die aktuellen deutschen Zustände zu informieren. Mit einer Debattenkultur könnte man sich den Umweg sparen….ohne sich ständig übergeben zu müssen. 😉

  19. scheylock 1. Oktober 2017 at 15:35

    Dazu passt:
    AfD-Dissidentin: Frauke Petry plädiert für differenzierte Sicht auf den Islam
    https://politikstube.com/afd-dissidentin-frauke-petry-plaediert-fuer-differenzierte-sicht-auf-den-islam/

    Warum tritt die nicht in die CDU ein?
    Dann könnte sie die Kanzlerin beerben…. hat ja noch vier Jahre Zeit, sie aufzubauen.
    —————————————————-
    Ich glaube, das ist deren Plan… mit Wahlen wird die niemals Kanzlerin, das weiß das Mi+tstück. Bleiben nur Intrigen, Verrat und Königsmord. Petry wird im entscheidenden Moment – wenn Jamaika „hängt“ – mit Abweichlern aus der AfD aufwarten, denen sie Posten und Regierungsbeteilung versprochen hat und für eine CDU/FDP/Petry-Fans Mehrheit sorgen… damit die Politik gegen die dt. Patrioten fortgesetzt werden kann.

  20. @ scheylock 1. Oktober 2017 at 15:35
    Dazu passt:
    AfD-Dissidentin: Frauke Petry plädiert für differenzierte Sicht auf den Islam
    https://politikstube.com/afd-dissidentin-frauke-petry-plaediert-fuer-differenzierte-sicht-auf-den-islam/
    Warum tritt die nicht in die CDU ein?
    Dann könnte sie die Kanzlerin beerben…. hat ja noch vier Jahre Zeit, sie aufzubauen.
    _______________________________________
    Ist Frauke Petry zum Islam konvertiert oder hatte sieben nie lebensrealen Kontakt mit Mohammedanern wie Menschen aus dem Westen weil sie aus dem Osten ist und unterstützt deshalb Frau Merkel mit ‚der Islam gehört zu Deutschland‘: mich schreckt diese Merkel 2.0 ab, weil ich im Westen geboren bin und lebe?
    Und ja, wir gaben früher als Familie früher CDU gewählt, doch nun weder Merkel 1.0 noch werden wir Merkel 2.0 als Frauke Petry wählen?
    Frauke Petry hat hier im Westen auch Wähler für die AfD vergrault und zwar auch zur Bundestagswahl 2017 mit einer sagen wir mal Ansage von Merkel 2.0 in Form ihrer Person, hier sind die Menschen mehr auf Diskurs und Team als auf Einzelanführer gepolt?

  21. manfred84 1. Oktober 2017 at 16:05
    Über Stegner sich aufregen bringt nichts. Dieser „Mensch“ ist von Dummheit gezeichnet. Eine Null sondern gleichen.
    Zur AfD hoffe ich das sie durchhalten, allen Widrigkeiten, und den Bundestagsdeppen mal zeigt wo der Frosch die Locken hat. Im Grunde haben sie fast alle einen Meineid auf die Deutsche Verfassung abgelassen. Zahltag ist am Schluss !

  22. Heisenberg73 1. Oktober 2017 at 15:40

    … und die SPD als „Arbeiterverräter“, wahlweise auch „Pack“ und die CDU als Rechtsbeuger oder Grundgesetzverachter

  23. Es ist schon jetzt abzusehen, dass von Jamaika bei den unterschiedlichen Standpunkten der 3 bzw. mit CSU 4 Parteien, eher Chaos, denn eine vernuenftige Politik fuer D Interessen zu erwarten ist, die notwendige Korrekturen gegenueber dem Geeier von Merkel/Gabriel/Schulzes Einfluss vornimmt,
    ganz im Gegenteil, es ist abzusehen, dass sie wegen Unvereinbarkeit der Ansichten der Koalition auseinanderbricht.
    Die Gruenen in Wirklichkeit eine radikal Linke Partei, ihren roten Kern gruen ueberlackiert, haben schon unter sich entgegengesetzte Ansichten, mehr oder weniger darauf bedacht, den Waehler weiterhin zu taeuschen mit sog. Umweltmassnahmen, die Deutschland schwer schaden wie AKW Ausstieg der zu gigantischen Kosten der Umsetzung, Verschandelung der Umwelt, extremer Energieunsicherheit, sowie fuer den Verbraucher wichtig – enormer Stromverteuerung fuehrte.
    Abschaffung von Kohlekraftwerken sowie Bedacht auf extreme CO2 Einsparung unter dem Kampfwort „Klimaerwaermung“ die seit Jahrmillionen von der Sonne ausgehend ein Auf und Ab im Wechsel zeigen, auch ohne jeden nennenswerte Einfluss von menschlich bedingter CO2 Verursachung.
    Die Extreme Haltung in unbegrenzter Hoehe weiterhin die Invasion von Problem-Wirtschafts-Asylanten in Form von niemals integrierbaren Muslimen aus Nahost zunhmend aus Afrika gegen den Willen der D Mehrheit durchzusetzen, wobei sie mit Merkel uebereinstimmen, wird ein Kanckpunkt der voraussehbar ist, da die Fakten dagegen sprechen.

    Es kann nicht sein, dass das alternde Deutschland, unter chronischem Kindermangel leidend, ausgerechnet die Wohlfahrtsorganisation fuer alle Gescheiterten Idiologien/Gesellschaften bleibt, wobei die Probleme damit schon jetzt ueberwaeltigen und mit jedem Tag mehr zu Tage treten.
    Die EU und Merkel sind mit ihrer fehlgeschlagenen Politik der Globalisierung, Umvolkung, finanziellen Betrug an den Nettozahlernationen, Verweigerung Grenzen zu setzen und zu verteidigen, die Hauptursachen, fuer die Verhaeltnisse, die Europaweit eingetreten sind und deren gewachsene Nationen zerstoert mit deren Gesellschaften, Kultur- Traditionen, verbunden mit der Sichehrheit im oeffentlichen Raum, abgesehen von den gigantischen Kosten, weiterhin Milliarden fuer eine gescheiterte Asylpolitik hinauszuwerfen.

    Wenn eine hochentwickelte Gesellschaft, wie Westeuropa zugrunde geht, an falscher „Hilfeleistung“ durch Aufnahme von niemals integrierbaren Exoten in ihrer Mitte, die zu sog. Multikulti fuehren, was nichts anderes wie Chaos und im Endeffekt Buergerkrieg bedeutet, dann ist etwas fuerchterlich falsch gelaufen, wenn man seine eigene Gesellschaft opfert, dafuer um einer radikalen Idiologie um die es sich bei Islam handelt, durch Aufnahme und Finanzierung die Moeglichkeit gibt, sich in unserer Mitte zu multiplizieren und aus Europa Eurabia zu machen ist dieser Weg gescheitert.
    Es kann nicht sein, dass wir an deren Ueberproduktion an Nachwuchs und ihren Kriegen zugrunde gehen.

    Wie die AfD unter diesen Vorzeichen ihre Politik der Vernunft umsetzen kann, zumindest durch Aufdeckung der Fehlentscheidungen eine nach der anderen, von Merkels Koalition wird sich zeigen, sie hat zumindest die Moeglichkeit ihre vernuenftigen Ansichten in D mehr bekannt zu machen.
    Sie wird es extrem schwer haben, zumindest wird mehr im Land von ihr bekannt werden, was hoffentlich zur Verdopplung der Stimmen wenn alles richtig laeuft, bei den naechsten Wahlen fuehren kann.

  24. Babieca 1. Oktober 2017 at 16:14

    OT
    Marseille-Moslem-Metzelei:
    =============
    ich hab
    Marseille-Moslem-Metzgerei gelesen..

    es wird angeboten:
    islam islam islam

  25. Schon wieder so ein Irrer mit einen Messer unterwegs.
    (Marseille/ 1 Passant erstochen/ Täter einer von der
    Friedensreligion)

    Das ist faktisch die Endstufe vom Multi-Kulti Wahn.
    Das kommt dabei raus wenn man Menschen mit völlig
    verschiedenen Wertevorstellungen zusammen fercht.

  26. News aus dem Kalifat

    Macheten-ATTACKE – Täter auf Flucht

    https://www.derwesten.de/region/macheten-attacke-am-hagener-hauptbahnhof-angreifer-auf-der-flucht-id212097323.html

    16-jähriger sticht 15-jährigen in Bauch

    https://www.derwesten.de/region/attacke-auf-schulhof-16-jaehriger-sticht-15-jaehrigem-messer-in-den-bauch-id212097709.html

    Massenschlägerei in Essen – Frau verletzt

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/grosseinsatz-der-polizei-nach-massenschlaegerei-in-essen-id212103041.html

    SO sollte es jedenfalls NICHT weitergehen………dafür sollte und MUSS die AfD sorgen.

  27. Nun, die AfD wird im Deutschen Bundestag ihrer Verantwortung dem Volk und den Wählern gegenüber nachkommen – gleichgültig, wo man sitzt. Die Arbeit hat begonnen und sie wird konsequent sein. Aller Widrigkeiten zum Trotz. Alexander Gauland nannte es „Jagen“.

    Natürlich freue ich mich über das Ergebnis, nur leicht, wird es ab jetzt nicht mehr. 90 Abgeordnete der AfD, sind 90 die angegriffen werden können. Es wird eine einzige Schlammschlacht.

  28. Auszug aus Wikipedia:

    “ Erst 1994 wurde die Zahl der Stellvertreter des Präsidenten derart festgelegt, dass jede Fraktion durch mindestens einen Vizepräsidenten vertreten sein muss.“

    Demnach steht auch der AfD solch ein Amt zu.
    Oder hat die Altparteien-Mafia inzwischen auch diese Regelung schnell noch geändert?

  29. #Heisenberg73 1. Oktober 2017 at 15:41
    Was bekamen die Opfer vom Breitscheidplatz?

    Eine Rechnung über die Obduktionskosten!
    Das paßt zum widerlichen ‚BRD‘-Verbrecherstaat! Dessen Motto lautet: ‚Deutsche, ihr miese Scheißestücke!‘

  30. Heisenberg73 1. Oktober 2017 at 15:40

    Die AfD sollte – auch im Bundestag – die Grünen als „Pädophilenpartei“ und die LINKE als „Mauermörderpartei“ bezeichnen, *so lange* diese nicht mit den Beschimpfungen der AfD als „Nazi“ bzw. „Rechtsextremisten“, „Holocaustleugner“ aufhören.

    Auf jeden Fall! Es gibt ein Dokument, aus dem eindeutig hervorgeht, daß die Grünen Pädophilie legalisieren wollten. Genau solche Dinge sollte die AfD ansprechen und verbreiten.

  31. Wie weiter CSU?
    Von einer Obergrenze halten 27 von 45 befragten CSU-Ortsvorsitzenden überhaupt nichts, mehr als die Hälfte also!! Auf der Grundlage der Christlichen Soziallehre: „Wer in einer schweren Notlage ist, hat das Recht, nach Deutschland zu kommen“, muss Merkeldeutschland eine unbegrenzte Zahl von Asyl-Simulanten durchfüttern. Ohne Obergrenze wird das Haushaltsrecht des deutschen BTs ausser Kraft gesetzt und Wahlen bräuchte man nicht einmal mehr fälschen. Das Endergebnis: die Diktatur der Christlichen Soziallehre.
    Nur die Alternative für Deutschland hält was Seehofer versprochen hat!!
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-obergrenze-wird-in-der-csu-weiter-diskutiert-15225880.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

  32. Noch immer muß die Alternative zwei Dinge tun…

    Will die Alternative FÜR Deutschland dereinst die Macht im deutschen Rumpfstaat übernehmen, so muß sie zwei Aufgaben lösen. Zum einen muß sie dem Volk aufzeigen, daß es echte Alternativen FÜR Deutschland gibt, also beispielsweise die Wiedereinführung der deutschen Mark, um das Spielgeldeuroübel loszuwerden. Und zum anderen muß die Alternative das Volk davon überzeugen, daß sie auch Willens und in der Lage ist die versprochenen Alternativen zu verwirklichen. Gelingt dies, so darf die Alternative auf Großes hoffen: In Sachen, Thüringen und der Kurmark ist sie schon so stark, daß die Parteiengecken ihre Rechtslinksgaukelei entweder schon aufgeben mußten oder dies wohl in absehbarer Zeit tun müssen, also die „rechten“ und „linken“ Parteiengecken immerzu eine gemeinsame Regierung bilden müssen. Damit wird dann die Alternative zur echten und einzigen Opposition und dann dauert es nicht mehr lange bis sie die Mehrheit der Stimmen erhalten wird, sofern sie sich vorher nicht kaufen läßt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  33. #Marnix

    Wer GEGEN Obergrenzen aus Gründen scheinheiliger und heuchlerischer „Soziallehren“ ist, ist ganz offensichtlich für grenzenlosen Sozialmissbrauch, für weiter und uferlos steigende Krankenkassenbeiträge, für weiter absinkende Bildungsstandards an Schulen , für weiter sich verschärfende Anarchie an Schulen, sowie für eine weiter sich zuspitzende Wohnungsnot für deutsche Normalbürger, und darüber hinaus für eine weiter explodierende Islamisierung und Afrikanisierung dieses Landes mit weitestgehend nicht integrierfähigen Invasoren, und damit einhergehend explodierende Staatsausgaben und Kriminalitätsstatistiken.

    Solche Entwicklungen unter Berufung auf „Soziallehren“ zu rechtfertigen und weiter zu unterstützen, ist nicht sozial, sondern in allerhöchstem Maße ignorant, bürgerverachtend und ASOZIAL(!)

  34. Das Ziel der AfD muss sein, sich zu konsolidieren. Möglichst wenig öffentlicher Streit. Möglichst gemeinsame Aktionen, die es in die Medien schaffen und die eine große Mehrheit der Menschen gut findet. So ähnlich wie die Identitären, nur natürlich mit anderen Mitteln.
    Gleichzeitig müssen die Staatsmittel, die die AfD jetzt bekommt, sinnvoll eingesetzt werden, um den Aufbau der AfD voranzubringen.

  35. @ Marnix 1. Oktober 2017 at 18:06
    Selbst wenn die Hälfte der CSU-Wähler auf Merkel-Kurs ist: Wenn die andere Hälfte der bisherigen CSU-Wähler die AfD wählt, ist es doch OK:

  36. @ Chauvinismus jetzt 1. Oktober 2017 at 16:44
    90 Abgeordnete, die sich einig sind, die nach dem Gesetz einen großen Apparat bekommen, … da kann man schon was damit machen.

  37. Die Presstituierten machen sich Gedanken um die Wortwahl im Bundestag…lachhaft. Wer die parlamentarischen Debatten in vielen Landtagen, Stadtparlamenten und Bundestag und die dortige Gesprächskultur so verfolgt hat, der weiß, dass es viel schlimmer nicht mehr geht. Es ist bemerkenswert, wie sehr diese Klientel in der Lage zu sein scheint, sich selbst zu belügen, um andere erfolgreich belügen zu können. Mich ekelt es nur noch vor einem ansehnlichen Teil meines eigenen Volkes.

  38. rene44 1. Oktober 2017 at 16:01

    .
    Wer weiß,
    was die für
    Sponsoren hat ?!
    Bei Lucke gab es ja
    auch so was. Lief
    wohl über die
    Frau von
    dem.
    .

  39. Wählt AFD, damit solch linker Abschaum in Deutschland endlich verschwindet!

    Zitat: #91 Nein zu rechter Dummheit 01.10.2017, 16:43:00
    „Die Leute wollen, dass Deutschland Deutschland bleibt. “
    Ich nicht. Ich möchte, dass dss Land sich zum besseren verändert. Wie es am Ende heißt, ist dabei ziemlich egal.

    Quelle: http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Sachsens-Ministerpraesident-stoesst-mit-Rechtsschwenk-Forderung-auf-Kritik

    Bei der Leipziger Lumpenzeitung, ein bolschewistisches Frontblatt, muss man sich nicht ernsthaft wundern, dass sowas nicht gelöscht wird. Ich kann nur jedem anständigen Deutschen empfehlen, solch ein linkes Drecksblatt sofort abzubestellen.

  40. #scheylock

    „Petry plädiert……….“

    Mit diesem Differenziert-Geschwafel zum Islam zeigt Petry in aller Deutlichkeit NUR eines: Nämlich daß sie von Islam rein gar nichts versteht, und auch nicht von der Integrationsfähigkeit von Moslems.

    Erst vor wenigen Tagen hat im ZDF hochoffiziell ein angesehender Psychiater – wieder einmal – bestätigt und bekräftigt, daß HEUTIGE Migranten aus Afrika, und dem arabischen Raum schlichtweg NICHT (!) INTEGRIEBAR sind. Zugleich hat er auf das IRRE Gewaltpotential hingewiesen (!)

    http://info-direkt.eu/2017/09/24/psychiater-im-zdf-mit-den-migranten-kommt-ein-irres-gewaltpotenzial/

    Mehr Differenzierung hilft da somit auch nicht. Scheint an ihr vorbei geflutscht zu sein….;-)
    Aber vielleicht helfen ja Stuhlkreise und OHMMMMMMMM-Seminare mit Petry und Claudia Fatima Roth weiter……..

  41. EX-DDR-BLATT, HEUTE DUMONT:
    STETS MIT DEM JEWEILIGEN REGIME!

    Kommentar zur Einheitsfeier
    Steinmeier sollte die Wahlergebnisse ansprechen
    Von Markus Decker*; 01.10.17, 19:35 Uhr

    Frank-Walter Steinmeier wird am 3. Oktober in Mainz sein. Und er wird dort eine Rede zum Jahrestag der Deutschen Einheit halten. Gut so. Das bislang seltsam unauffällige Staatsoberhaupt hat nicht nur die Gelegenheit, seinem Amt gerecht zu werden.

    Es kann in einer politischen Situation, in der fast alle etablierten Parteien um Fassung ringen und in einem mühsamen Prozess eine neue Regierung gefunden werden muss, wirklich Unverzichtbares beitragen. Denn eine Woche nach der Bundestagswahl und bald 28 Jahre nach dem Mauerfall ist Deutschland gespalten. Von Steinmeiers Rede kann ein Impuls ausgehen, der mit einer deutlichen Schilderung der Verhältnisse beginnt.
    Das Wahlergebnis muss offen thematisiert werden

    Dass es gerade in Ostdeutschland politisch nicht gut läuft, kann man seit langem sehen. In Sachsen und Thüringen steht die Wiege der AfD, wie wir sie heute kennen. In Ostdeutschland gab es die Mehrzahl der Übergriffe auf Flüchtlinge. Hier gab es Pegida, hier war der letzte 3. Oktober von Protesten überschattet, nicht zuletzt gegen das damalige ostdeutsche Staatsoberhaupt Joachim Gauck…

    Nachdem DVU und NPD in die Ost-Landtage kamen und wieder gingen, schwingt sich die AfD in den neuen Ländern teilweise zur stärksten Kraft auf. Mancherorts kommt die NPD hinzu. Das ist gefährlich. Und weil es gefährlich ist, muss es Thema sein. Nicht um „Ossis“ zu quälen…

    Schluss mit der westdeutschen Ignoranz…

    Ostdeutsche hängen in autoritären Mustern fest…

    Hier und da ist das rechte Milieu dominant. Das zu knacken, dafür ist es fast schon zu spät. Und wenn es glücken soll, dann wird es Jahre dauern. Es müsste kommunikative Räume geben, in denen das Verborgene zur Sprache gebracht werden kann. Auch hier könnte Steinmeier helfen…

    In Sachsen-Anhalt setzt die CDU-Landtagsfraktion gemeinsam mit der AfD eine Kommission gegen Linksextremismus ein. Und in Thüringen lehnen CDU und AfD ebenfalls gemeinsam die Errichtung einer Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialistischen Untergrunds ab…

    Ja, längst besteht die Gefahr, dass der Osten Gesamtdeutschland politisch einfärbt. In Ostdeutschland ist die Demokratie bereits heute existenziell bedroht…

    Sprechen Sie bitte Klartext, Herr Präsident, und schonen Sie niemanden (AUßER DEN LINKEN?)! Dann ist es gut. ROT FRONT, GELL!
    http://www.berliner-zeitung.de/28517450

    * Markus Decker
    @Herr_Decker
    Korrespondent der DuMont-Hauptstadtredaktion. Autor der Bücher: Zweite Heimat; Was ich dir immer schon mal sagen wollte. Christoph Links Verlag.

    DEMOKRATUR:
    Angst vor Spitzeln
    ➡ Parteien fürchten AfD-Abgeordnete in geheimen Kontrollgremien
    Von Markus Decker; 01.10.17, 18:55 Uhr
    Vertreter von SPD, Linken und Grünen haben deutlich gemacht, dass sie nicht jeden Bundestagsabgeordneten der AfD in sicherheitsrelevanten Gremien des Bundestages akzeptieren werden. Dazu zählt vor allem das Parlamentarische Kontrollgremium (PKGr), das die Geheimdienste beaufsichtigt, und die G 10-Kommission, die Überwachungsmaßnahmen genehmigen muss…

    „GRÜNE“ DIKTATUR:
    Der stellvertretende Grünen-Fraktionschef Konstantin von Notz erklärte: „Die Mehrheit der Mitglieder des Bundestages kann entscheiden, wer in solche Gremien kommt und dieses Vertrauen verdient hat und wer eben nicht. Man kann auch Nein sagen.“

    WAGENKNECHTS STALINISTEN:
    Der bisherige stellvertretende PKGr-Vorsitzende André Hahn (Linke) sagte: „Man wird da nicht jeden nehmen…

    Eine letzte Sorge ergibt sich in Berliner Sicherheitskreisen aus der bekannten Nähe der AfD zu Russland…
    http://www.berliner-zeitung.de/28517264

    (ANM. D. MICH)

  42. Man darf gespannt sein, ob sich das „bunt“- etablierte Parteien_Konglomerat am Tag der DEUTSCHEN EINHEIT, die Blöße gibt und mit gewöhnt- angestrengter Verve gegen National- und rrrrrächz_Popolüstische Bestrebungen „in diesem unserem Lande“(früher Deutschland) „feierlich“ hervortut.
    Zuzutrauen wäre es den Vaterlandsverräternder der etablierten Blockparteien allemal.

    🙂

  43. @ Eurabier 1. Oktober 2017 at 15:56

    Peter: Dann ist das ein Zeichen, dass viel mehr positive Dinge über geflüchtete Menschen und ihre Schicksale erzählt werden müssen.

    Eine unverhohlene Aufforderung, uns noch dreister als bisher ins Gesicht zu lügen.

  44. Zur politischen Elite gehörend :

    R. Stegner, SPD-Schreck, bekennender Gastritiker, Donnerbalken der SPD ( H.Broder ), ein Politiker, der sich für unersetzlich hält, zwei Söhne als Antifanten hat und zur Attacke gegen Andersdenkende bläst.
    Was für ein Musterdemokrat !

  45. In diesem Sinne: Waidmanns Heil!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Im gleichen Sinne: Waidmanns Dank!

    Ich bin gerade ein wenig desorientiert!
    Wer ist zum Abschuss freigegeben?

  46. Warum soll die AFD nicht im Bundestagsgebiet einziehen und 4 KM „entfernt“ werden? Damit die Antifa weiter ihrem Werk nachgehen kann und nahe des Bundestags nicht wütet…

  47. manfred84 1. Oktober 2017 at 16:08

    @rene44:

    Ist der Ruf erst ruiniert…

    Frau(ke) Petry zieht jetzt blank. Sie hat Hunderttausende jahrelang belogen.
    Wer finanziert und lenkt die Pleite-Dame? “

    Na ja, das sind die Bilderberger um Soros.

  48. „Die AfD sollte – auch im Bundestag – die Grünen als „Pädophilenpartei“ und die LINKE als „Mauermörderpartei“ bezeichnen,“
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Genauso! Vielleicht noch die Grünen als Studienabbrecher Partei oder Windkraftlobby-, Autovernichtungs-, oder Industrievernichtungs- Partei bezeichnen.

  49. An den Berichten hier lese ich, dass die AfD Fraktion von der Meute der „Demokraten“ nicht nur gejagt , sondern regelrecht gehetzt wird. Sie können sich nur gegen die AfD wehren mit echten Nazi-Methoden, wie schon bei der Wahlparty der AfD.

    Lasst uns den Spieß umdrehen! Es soll diesmal ihnen wehtun.
    Hunt them down!

  50. Polit222UN 1. Oktober 2017 at 20:32
    #scheylock

    „Petry plädiert……….“

    Mit diesem Differenziert-Geschwafel zum Islam zeigt Petry in aller Deutlichkeit NUR eines: Nämlich daß sie von Islam rein gar nichts versteht, und auch nicht von der Integrationsfähigkeit von Moslems.

    …………
    Ich kann mich noch vieler Kommentare über Petry vor der Wahl erinnern, über ihre eingebrachten Ausschlussverfahren gegen Höcke , viele hielten dies für berechtigt , mich hätte dies fast von der richtigen Wahl abgehalten, ihr Verhalten noch der Wahl zeigt mir wie berechtigt meine Zweifel waren, hätte man sie vor der Wahl zum Teufel gejagt hätte die Partei einen besseren Start für ein besseres Deutschland gehabt !
    Heute sieht man um was es dieser Trulla ging, vier Jahre all inklusive im Bundestag und nicht um Deutschland und ihre Bürger, die schon länger hier wohnen !

Comments are closed.