Print Friendly, PDF & Email

Wurzen: Montagnacht beschallte eine Gruppe junger Leute ausländischer Abstammung mit einer Musikbox die Wenceslaigasse in Wurzen. Die Anwohner fühlten sich in ihrer Nachtruhe gestört und forderten die Verursacher kurz nach Mitternacht auf, die Musik leiser beziehungsweise ganz abzustellen. Das Quintett ignorierte die Aufforderungen. Zudem äußerten die Afrikaner, es wäre ihre Straße und sie könnten tun und lassen, was sie wollten, teilte die Polizeidirektion Leipzig mit. Zwei Anwohner (33 und 35 Jahre) baten sachlich um Ruhe und Ordnung. Die Ruhestörer reagierten aggressiv und griffen die beiden Männer mit Holzklappstühlen an, schlugen und traten die Anwohner. Dabei wurden die beiden Männer an Kopf, Oberkörper und Beinen verletzt und mussten ärztlich versorgt werden. Polizeibeamte nahmen die Fünf „(18, 18, 22, 27 – aus Eritrea) und einen 21-jährigen Mosambikaner vorläufig fest. Sie haben sich strafrechtlich zu verantworten.

Während über diesen unglaublichen Vorgang vom Pfingstmontag lediglich in den lokalen Medien berichtet wurde, wird jetzt aufgrund einer Gegendemo und eines angeblichen Stürmungsversuches der Kolonistenwohnungen am Freitag vom „MDR“ ausführlich berichtet, und die Frage gestellt, wie „ausländerfeindlich Wurzen ist.“

Nachfolgend wieder eine kleine Auswahl von weiteren grundlosen gewalttätigen „Bereicherungen“ der letzten Tage, die bei einer umgekehrten Täter/Opfer-Konstellation Lichterketten-Alarm und Rassismus-Gedöns von Garmisch bis Flensburg ausgelöst hätten.

Leipzig: Ohne Grund gingen sie zu viert gegen einen! Mittwochmittag schlugen vier Kinder bzw. Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren auf einen 13-jährigen Schüler ein. Der verletzte Schüler musste blutend ins Krankenhaus gebracht werden. In der Nähe der 94. Oberschule in Grünau rasteten sie aus: Gegen 12:45 Uhr liefen vier Kinder aus Syrien, Irak und Palästina auf den 13-Jährigen zu. Ohne Vorwarnung und Grund ging die Brutalo-Gruppe auf den Jungen los. Sie boxten ihn in den Unterleib, schlugen mit Fäusten ins Gesicht, traten gegen seinen Kopf. Mit einem abgebrochenen Flaschenhals schnitten sie dem 13-Jährigen in den Unterschenkel. Wie die Polizei berichtet, konnte der verletzte Schüler nach dem rohen Gewaltangriff zu einem Lehrer in die Sporthalle flüchten. Dort rief er seinen Vater an, der sofort die Polizei verständigte. Da der Schüler seine Peiniger genau beschreiben konnte, wurden die vier noch in der Nähe der Schule gestellt. Zusätzlich hatten zwei Zeugen (m.: 13, 14) die Brutalo-Attacke beobachtet, gaben der Polizei Auskunft. Die Schlägertruppe stritt zunächst alles ab, behauptete, nichts gemacht zu haben. Wenig später knickten sie dann doch ein.

St. Pölten: Am Freitag war Anna K. mit Freunden an der Traisen baden, ging kurz ins Gebüsch auf die kleine Seite, musste dabei an mehreren Männern vorbei und wurde attackiert: „Sie wollten mir den Mund zuhalten. Aber ich konnte laut schreien, da hat mir einer den Arm gebrochen und mich in die Traisen geschmissen. Ich bin ziemlich sicher, es waren sieben“, so Anna K. Als ein Bekannter (ein Türsteher) zu Hilfe eilen wollte, waren die Schläger schon weg. Im Spital dann die üble Diagnose: komplizierter Bruch der Speiche, fünf Wochen Gips. „Ich habe im Schock gar nix gesagt, wollte auch aus Angst erst gar keine Anzeige erstatten“, meint die zierliche Frau. Aber: „Die Täter sprachen nur abgehackt Deutsch, einige würde ich vielleicht sogar wiederkennen“, sagt die St. Pöltnerin und wird doch noch zur Polizei gehen.

Innsbruck: Bereits am Sonntag, den 28. Mai ist es im Innsbrucker Rapoldipark zu einem gewalttätigen Überfall auf einen 19-jährigen Tiroler gekommen. Laut Polizeiangaben wurde dem jungen Mann von einem Nordafrikaner sein Kreuzanhänger vom Hals gerissen. Zuvor soll der Nafri seinem Opfer ein Schlag in die Magengegend verpasst haben. Der Vorfall soll sich am Sonntag, den 28. Mai 2017 gegen 18.15 Uhr zugetragen haben. Das Tatmotiv des Nordafrikaners ist im Moment noch unklar. Die Polizei hat nun ein Bild des Tatverdächtigen veröffentlicht. Damit hofft sie, den mutmaßlichen Übeltäter zu finden. Zum Tatzeitpunkt soll er mit einer schwarzen Bomberjacke mit der Aufschrift „Alpha“ und einer schwarzen Hose bekleidet gewesen sein. Der Gesuchte ist etwa 175 cm groß. Hinweise über die Identität und den aktuellen Aufenthaltsort des Mannes können an jeder Polizeidienststelle in Österreich abgegeben werden.

Berlin: Traumatische Fahrt in der S9: Zwischen zwei Haltestellen in Treptow wurde einem 24-Jährigen Bier übergeschüttet und die Flasche über den Kopf gezogen. Ein unbekannt gebliebener, als südländisch beschriebener, Mann hatte einem in der S9 sitzenden 24-jährigen Berliner die Bierflasche aus der Hand gerissen, über dessen Kopf ausgekippt und den Mann beschimpft. Anschließend schlug er ihm die Glasflasche auf den Kopf und verletzte das Opfer. Beim Halt im S-Bahnhof Plänterwald flüchtete der Täter. Zu der Auseinandersetzung kam es am Sonnabend gegen 13 Uhr zwischen den Haltestellen Treptower Park und Plänterwald, teilte die Polizei am Montag mit. Das 24-Jährige Opfer musste mit einer stark blutenden Kopfverletzung im Krankenhaus behandelt werden. Alarmierte Bundespolizisten fahndeten erfolglos im Nahbereich nach dem Mann und leiteten ein Strafverfahren ein. Der Täter entkam unerkannt. Die Gründe für die Attacke waren zunächst unklar.

Brünen: Es ist eine neue Dimension von Gewalt für ein Dorf wie Brünen: Mehrere junge Männer haben dort beim Schützenfest auf ein am Boden liegendes Opfer eingetreten, ihn dabei nach Schilderung der Mutter mehrfach im Gesicht getroffen. Zeugen hätten ihr geschildert, dass diese Tat unvermittelt geschehen sei, dass ihr Sohn sich vorher nicht aggressiv gezeigt habe. Der 16-jährige Enrico Keusgen aus Dinslaken liegt jetzt im Krankenhaus, die linke Gesichtshälfte geschwollen, den Mund kann er nur schwerlich bewegen. Seine Mutter Anggie sagt: „Wie können Menschen so etwas tun? Diese Gewalt ist unglaublich. Ich hatte solche Angst um mein Kind.“ … Die Polizei beschreibt die Täter folgendermaßen: Erster mutmaßlicher Täter: Vorname vermutlich Rafael/Raphael, ca. 18 Jahre alt, schlanke Figur, dunkler Teint, ca. 1, 70 Meter groß, trug auffällige, lockige Haare, eine Brille, ein weißes T- Shirt und ein schwarzes Baseballcape. Zweiter mutmaßlicher Täter: Ca. 1,70 – 180 Meter groß, dünne Figur, trug eine Brille sowie eine schwarze Kappe.

Traunstein: Am späten Freitagabend, 02.06.17, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Asylbewerbern am Bahnhof in Traunreut. Mehrere Polizeistreifen waren im Einsatz, um die Lage zu beruhigen. Gegen die Tatbeteiligten wird wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Mehrere Mitteilungen waren am Freitagabend, gegen 22.50 Uhr, bei der Polizei eingegangen. Laut Zeugenaussagen soll eine Gruppe von Asylbewerbern zunächst mehrere unbeteiligte Personen im Bahnhofsbereich angepöbelt haben. Anschließend kam es zu einer handfesten Schlägerei zwischen zwei Asylbewerbern innerhalb der Gruppe. Ein 31-Jähriger schlug mehrfach mit der Faust in das Gesicht eines 27-Jährigen. Mehrere Polizeistreifen waren im Einsatz, um die Lage zu beruhigen. Bei der vorläufigen Festnahme der beiden Kontrahenten leisteten diese körperlichen Widerstand und versuchten immer noch aufeinander los zu gehen. Der 31-jährige Hauptaggressor gab einem der Beamten einen Kopfstoß um die Festnahme zu verhindern. Der Beamte der Polizeiinspektion Trostberg erlitt hierdurch glücklicherweise nur leichte Verletzungen und konnte seinen Dienst weiter verrichten. Die zwei Asylbewerber verletzten sich bei der Schlägerei leicht, mussten allerdings nicht ärztlich behandelt werden. Nachdem sich die Lage beruhigt hatte und die beiden Tatbeteiligten zur weiteren Abklärung abtransportiert wurden, heizte ein 17-jähriger Asylbewerber die Situation am Bahnhof erneut an. Es wurde daraufhin zunächst ein Platzverweis für den Bahnhofsbereich ausgesprochen und die Personen aufgefordert, das Areal zu verlassen. Der 17-Jährige kehrte allerdings mehrfach zum Bahnhof zurück und versuchte hierbei immer wieder die Stimmung anzustacheln. Schließlich musste er in Polizeigewahrsam genommen werden.

Ramadanbedingte „Bereicherungen“ des ehemaligen Deutschlands

Essen: Ein Mann aus Ghana hat in einem Essener Bus einen anderen tätlich angegriffen. Zeugen berichten, der Angreifer habe einen Nothammer benutzt. Ein 37-jähriger Ghanaer hat am Sonntagabend am Essenener Hauptbahnhof einen Mann tätlich angegriffen, weil dieser ihn angestarrt haben soll. Seinen Ausraster begründete er gegenüber der Bundespolizei damit, dass er auf Grund des Fastenmonats Ramadan, den Muslime einmal im Jahr feiern, lange nichts mehr gegessen hatte. Zudem soll der in Essen lebende Ghanaer mit einem Nothammer zugeschlagen haben, berichten Zeugen. Bei dem Übergriff in einem Bus der Linie 146 wurden beide beteiligten Personen verletzt, auch der 27-jährige Kontrahent des Angreifers hatte zugeschlagen. Sie trugen Platzwunden beziehungsweise eine blutende Nase davon. Der Angreifer selbst bestreitet, einen Nothammer als Waffe benutzt zu haben. Dadurch, dass er seit geraumer Zeit nichts gegessen habe, sei er „psychisch beeinträchtigt“ gewesen und habe die Beherrschung verloren. Wie genau sich die Auseinandersetzung ereignet hat, müssen nun weitere Ermittlungen ergeben. Die Bundespolizei hat eine Sicherung der Videoaufzeichnungen aus dem Bus angeordnet.

Dresden: Am späten Sonntagabend ist es zu heftigen Auseinandersetzungen in einer Dresdner Asylunterkunft gekommen. Als das Sicherheitspersonal die Bewohner auf ein Kochverbot hinwies, drehten sie durch. Zuvor war gegen 21.05 Uhr der Brandmelder im 4. Stock der Gemeinschaftsunterkunft losgegangen. Die Security stellte fest, dass die Bewohner trotz Verbots Kochgeräte in ihrem Zimmer benutzten. Als die Sicherheitsmitarbeiter die Bewohner daraufhin wiesen, wurden sie laut einer Mitteilung der Polizei wegen „Verletzung des Ramadan“ massiv angegriffen und mit Glasbehältern sowie Feuerlöschern beworfen. Die Security des Gebäudes zog sich zunächst zurück und verständigte die Polizei. Die löste Großeinsatz aus und raste mit 14 Streifenwagen und insgesamt 28 Beamten zur Strehlener Straße. Nachdem sich das Sicherheitspersonal zurückgezogen hatte, drehten die Asylbewerber komplett durch, verwüsteten das Zimmer bis zur Unbewohnbarkeit. Sie rissen Fenster samt Rahmen heraus, zerstörten Türen und Steckdosen und warfen Scheiben ein. Der Sachschaden beträgt rund 3000 Euro. Insgesamt waren sieben Marokkaner und zwei Tunesier an der Auseinandersetzung beteiligt, der 43 Jahre alte Haupttäter wurde in Gewahrsam genommen. Die anderen Bewohner wurden auf andere Asylheime in der Stadt aufgeteilt. Sechs Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und gemeinschädlicher Sachbeschädigung aufgenommen.

Asylant verletzt Polizisten schwer

Schwabach: Der Beamte sollte am Donnerstag einen Asylbewerber aus einer Unterkunft in Schwabach holen, weil dem 25-Jährigen eine Wohnung in Ansbach zugewiesen worden war, berichtete die Polizei. Dabei gab es erst einen Streit zwischen dem Mann, den Polizisten und einer Mitarbeiterin des Sozialamtes. Dann zog der 25-Jährige laut Polizei plötzlich ein Küchenmesser mit einer rund 20 Zentimeter langen Klinge unterm Tisch hervor und warf es in Richtung des Polizisten. Dabei gab es erst einen Streit zwischen dem Mann, den Polizisten und einer Mitarbeiterin des Sozialamtes. Dann zog der 25-Jährige laut Polizei plötzlich ein Küchenmesser mit einer rund 20 Zentimeter langen Klinge unterm Tisch hervor und warf es in Richtung des Polizisten. Das Messer verfehlte sein Ziel, doch der Angreifer zerschlug laut Polizei die Balkontür und versuchte, mit einer Scherbe auf den Beamten einzustechen. Zwar konnte der Angriff abgewehrt werden, doch der Beamte verletzte sich schwer an der Hand. Der Asylbewerber konnte letztlich überwältigt und gefesselt werden, wie die Polizei weiter mitteilte. Der 25-Jährige erlitt – wohl wegen der herumliegenden Glassplitter – leichte Verletzungen. Der Beamte muss operiert werden und wird den Angaben zufolge mehrere Monate dienstunfähig sein. Gegen den Verdächtigen wird nun wegen versuchten Totschlags ermittelt. Er wird dem Haftrichter vorgeführt.

124 KOMMENTARE

  1. Die deutschen Deutsch_Inne. werden bald fremd im eigenen Land sein.
    Im September 2017 wird wieder der selbe Dreck gewählt.
    Bitte sich dann aber nicht beschweren oder weh klagen, wenn das Leben in Deutschland keinen Spaß mehr macht.

  2. Ist das nicht toll? Naja, wieder mal ein Einzelfall……Wahrscheinlich sind die Anwohner selbst schuld. Die Flüchtlinge sind so traumatisiert das sie sich nicht anders zu helfen wussten als sich zu wehren.

  3. Wer sich dafür meldet muß verrückt oder Masochist sein! Ich erinnere an den Mörder der Maria Ladenburger in Freiburg, der in einer „Pflegefamilie“ lebte …….. Die Leute wissen gar nicht, auf was sie sich da einlassen!

    https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Lokal/Vormund-fuer-nicht-begleitete-minderjaehrige-Fluechtlinge-gesucht

    “ Vormund für nicht begleitete minderjährige Flüchtlinge gesucht
    Allein im Jahr 2016 kamen 348 nicht begleitete minderjährige Flüchtlinge nach Südtirol. Die italienweite Zahl hat sich mit 25.800 Minderjährigen im Vergleich zu 2015 verdoppelt. Die Asylsuchenden brauchen Menschen, die sich ihrer annehmen.
    Die neue Figur des freiwilligen Vormundes hat mehrere Funktionen: Sie setzt sich für die Rechte der Minderjährigen und gegen Diskriminierung ein, fördert ihr psycho-physisches Wohl, überwacht die Bedingungen der Aufnahme, die Erziehung und Integration, die Sicherheit und den Schutz der jungen Asylsuchenden. Sie verwaltet auch das Geld der Minderjährigen.“

  4. Guten Morgen Deutschland.

    Wenn man die obige bunte Bilanz der „Merkelschen Spezialkräfte“ liest, möchte man am liebsten wieder ins Bett gehen.

  5. „Schutzsuchende“ verprügeln um den Nachtschlaf gebrachte Anwohner, und weil die sich beim sauteuren Klientel im Heim beschweren wollen, werden sie von der linken Presse als Mob beschimpft:

    Wurzen bei Leipzig Wütender Mob marschiert zu Flüchtlingsheim
    http://www.mz-web.de/politik/wurzen-bei-leipzig-wuetender-mob-marschiert-zu-fluechtlingsheim-27789016?dmcid=sm_fb

    Man sollte sich mal den Kauderwelsch reinziehen, den das Blatt von sich gibt, damit bloß keiner dahinter kommt wie es tatsächlich war!

  6. Merkelpartei laut Umfrage bei 39%.
    Tja dann also weiter so mit dem „Wir faffen daff!“
    Bestellt-geliefert!

  7. „Zudem äußerten die Afrikaner, es wäre ihre Straße und sie könnten tun und lassen, was sie wollten, teilte die Polizeidirektion Leipzig mit.“

    Bald werden alle Afrikaner, Türken, Araber u.a. Mohammedaner äußern, Deutschland gehöre ihnen und sie könnten tun und lassen, was sie wollten.

    Freedom dies by Inches !!!

  8. aus Bautzen hat man ja sofort auch ein räääächtee Stadt gemacht, als dort gegen kriminelle udn aggressive Mufl sich gewehrt wurde …. ich habe nur noch Hass gegen die „Eliten“ und Mufl und Araber und Neger

  9. Der Wurzener Fall hätte auch noch übler enden können. Eine Anwohnerin der Münchner Alpspitzstraße erhielt auf ihre an einen muslimischen Mitbürger gerichtete Bitte um Ruhe die Antwort: „Sei still, sonst trennen wir dir den Kopf ab!“

  10. Ich bin so froh darüber, dass meine Kinder nicht mehr in die Schule gehen. Die 94. Schule in Leipzig war zur Zeit meiner Kinder eine gute Schule.

  11. Beachtlich, vor nem Jahr noch, wären wenigstens 95% der Kommentare kommentarlos gelöscht worden. Irgendwie schauts so aus, dass sich die Welt ganz langsam ihrer Wurzeln erinnert.
    Hoffentlich bleibt das so.

  12. Ich frage mich als, hatten wir vor 3 Jahren solche Zustände? Die Antwort ist ganz klar „NEIN“. An was das wohl liegen mag erklärt sich von selbst, wenn man mit offenen Augen durch dieses Land reist. Daher kann es nur ein Ziel geben. Alle die hier nichts zu suchen haben ab in ihre Heimatländer.

  13. Das machen sie doch längst, sogar mit Hilfe der Lügenpresse:

    „Super, Deutschland schafft sich ab!“ – „Endlich! Super! Wunderbar! Was im vergangenen Jahr noch als Gerücht die Runde machte, ist nun wissenschaftlich (so mit Zahlen und Daten) und amtlich (so mit Stempel und Siegel) erwiesen: Deutschland schafft sich ab! Nur 16,5 Prozent der 81 Millionen Deutschen, so hat das Statistische Bundesamt ermittelt, sind unter 18 Jahre alt, nirgends in Europa ist der Anteil der Minderjährigen derart niedrig. Auf je 1.000 Einwohner kommen nur noch 8,3 Geburten – auch das der geringste Wert in Europa. Besonders erfreulich: Die Einwanderer, die jahrelang die Geburtenziffern künstlich hochgehalten haben, verweigern sich nicht länger der Integration und leisten ihren (freilich noch steigerungsfähigen) Beitrag zum Deutschensterben“.

    Und:

    „Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Eine Nation, deren größter Beitrag zur Zivilisationsgeschichte der Menschheit darin besteht, dem absolut Bösen Namen und Gesicht verliehen und, wie Wolfgang Pohrt einmal schrieb, den Krieg zum Sachwalter und Vollstrecker der Menschlichkeit gemacht zu haben; eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt; eine Nation, die Dutzende Ausdrücke für das Wort ‚meckern‘ kennt, für alles Erotische sich aber anderer Leute Wörter borgen muss, weil die eigene Sprache nur verklemmtes, grobes oder klinisches Vokabular zu bieten hat, diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden.“

    Inhaftierter WELT-Korrespondent Deniz Yücel – Widerlicher Schmierfink ohne Anstand und Moral
    http://www.anonymousnews.ru/2017/03/18/welt-journalist-deniz-yuecel-widerlicher-schmierfink-ohne-anstand-und-moral/

  14. Jede einzelne Tat zieht weite Kreise, denn jeder Angegriffene, Verletzte, Geschädigte hat Familie, Verwandte, Freunde, die dem Treiben der unerwünschten zum größten Teil illegalen Ausländer hilflos gegenüberstehen!

    Jeden Tag werden es mehr Vorfälle!
    Die Bürger haben die Nase voll von BUNT!!! Es ist allen BUNT GENUG!

    DIE BÜRGER WOLLEN SICHERHEIT!! UND SIE WERDEN DIE PARTEI WÄHLEN, DEREN ERSTE PRIORITÄT ES IST, DIE SICHERHEIT DER EINHEIMISCHEN GEGENÜBER DEN GEWALTÄTIGEN FREMDEN WIEDER HERZUSTELLEN! REALE ABSCHIEBUNGEN DER BRUTALEN MULTIKRIMINELLEN MASSEN OHNE VERZÖGERUNG MIT INBEGRIFFEN!!!

    Niemand ist mehr sicher hier, kein Schulkind, kein Mädchen, keine Frau, kein Mann, kein Rentner, kein Andersgläubiger, keine Konzertbesucher, kein Obdachloser, kein Behinderter, kein Homosexueller, niemand!! Wo sie hinhören in der Bevölkerung: Alle haben die Nase voll von BUNT!

    Herr de Maizière wir werden uns nicht daran gewöhnen!!! Sie werden sehen!!!

  15. Endlich mal wieder so richtig Daheim.
    Was gibts schöneres als wenn Neger Schutzsuchende
    diejenigen, die schon länger hier leben mit Stühlen zu Erlebenden macht ?

  16. Zum Teil auch selber schuld.Gibt es im diesem Ort keine jungen Männer mehr?
    Was sollte sie,nach solche „Erfahrungen“ noch abhalten, die paar Afros in harter, aber bestimmter Weise
    klar zu machen, dass die nächtliche Ruhe für jene, die für ihre Kosten aufkommen müssen, unabdingbar ist.
    Sehen wir doch mal der Realität ins Auge.Über die Polizei lachen die Fremden,die Anwohner bekommen Prügel
    wenn sie was wollen und überdies „Die Straße gehört uns“.
    Wer jetzt noch nicht kapiert hat,dass nur durch eine Lektion die Sache ändern kann, dem ist nicht mehr zu helfen.

  17. Die Nachrichtenmeldungn zu Deutschland machen krank.
    Wie lange darf die Gesetzlose noch weiter das Land zerstören?

  18. Merkel-Deutschland“
    Juli 2017

    Die Einzige Alternative um die Verursacherin Merkel dieser Gewaltexzesse , von Kriminalität im
    allgemeinen, und im Besonderen von Mord, Totschlag, Belästigungen und Vergewaltigungen von Frauen und Mädchen, so wie Drogenkriminalität und illegale Grenzüberschreitungen, so wie Hass auf die Gastgeber-Gesellschaft ist:

    Merkel muss abgewählt werden,
    um weiteren, verheerenden Schaden, an der Deutschen Bevölkerung
    zu verhindern, und um ein neues Demokratisches Umfeld zu schaffen.

    A f D wählen!

  19. Ist ja nett. Ein Vormund für kleine nette Schutzsuchende sein. Töchterlein hat sich ja schon immer einen grösseren Bruder gewünscht.

    Wer die Leitmedien liest wird so denken. Viel Spass.

  20. „nahmen die Fünf „(18, 18, 22, 27 – aus Eritrea) und einen 21-jährigen Mosambikaner vorläufig fest. Sie haben sich strafrechtlich zu verantworten.“

    Steckt doch diese Mohrenköpfe in das Unterschichten TV, da passen sie genau hin und können noch was lernen. RTL2 hat den Schwachsinn Frauentausch jetzt einen anderen Programmplatz gegeben.
    Meine Frau wollte das sehen, ich habe mich „wirklich“ gewehrt“ und dann doch ab und zu hingeschaut.
    Hilfe, was für ein Dreck. Die Neger-Tausch-Mutter war schon einmal vor Jahren dort zu sehen. Aggressiv,geisteskrank und Potthässlich. Gestern hatte sie dann ihren zweiten Auftritt. Hat in den Jahren nichts gelernt und quatschte im Wechsel Deutsch/Englisch Fäkal Sprache. Habe mich dann verzogen und mir André Rieu angesehen. Glückliche Menschen, schöne Musik und vor allem friedlich und ohne Fäkaluntermalung. Jeder, der noch einen TV hat sollte diesen einfach aus dem Fenster werfen, befreit Körper und Seele!

  21. So viele “Einzelfälle“. Aber es reicht noch immer nicht. Bloß keine AFD wählen. Die Ironie ist, dass die Linksfaschisten und die Grünfaschisten kassiert werden, wenn die Zuwanderer mehr als 50 Prozent erreicht haben. Beschweren geht dann nicht mehr, die Zuwanderer werden die Faschisten samt ihrem Gender-GaGa in die Tonne treten.

  22. Wieviel aus Wurzen wählen CDU, CSU, SPD, FDP, Pestgrüne und die Linke?
    Oder gehen gar nicht wählen, was genauso schlimm ist!
    Mitleid?
    Nein!

  23. 90-95% aller Deutschen und Europäer werden im September die Linksparteien wählen, also bitte mehr davon. Wir brauchen flächendeckenden Islam-und Negerterror, weil die meisten Deutschen das brauchen und wollen!

  24. Eilmeldung von Erdogan: „Yücel wird den Knast nicht mehr verlassen ohne sehr grau zu werden an den Haaren“! Erdogan plant also scheinbar 20-30 jahre haft, LOL. Der Sultan gefällt mir immer besser! Er erleichtert den deutschen Steuerzahler um einen Deutschenhasser der PKK! Jedenfalls macht Erdogan eine pro-türkische Politik, wie es seine Pflicht ist als Präsident der Türkei!

  25. Die gute Botschaft: In Ostdeutschland gibt es noch Männer mit Eiern in den Hosen!

    In Köln und ganz NRW hat man sich schon daran gewöhnt, dass man die zahlende Lusche für die neuen Besatzer ist…….

    Gauland seine Rede gestern war prima gewesen, es hilft nur noch AfD wählen!

  26. “. Mick 16. Juni 2017 at 10:38
    Zum Teil auch selber schuld.Gibt es im diesem Ort keine jungen Männer mehr?
    Was sollte sie,nach solche „Erfahrungen“ noch abhalten, die paar Afros in harter, aber bestimmter Weise
    klar zu machen, dass die nächtliche Ruhe für jene, die für ihre Kosten aufkommen müssen, unabdingbar ist.“

    Und dann?!
    Was glauben Sie wie schnell die jungen Männer einkassiert werden von diesem wunderbaren Rechtsstaat!
    Es kommen Kosten auf die jungen Männer zu, ihre bürgerliche Existenz wird gefährdet und so weiter.
    Offensichtlich ist Ihnen der Ernst der Lage nicht bewusst. Demokratie und Rechtstaat war gestern, heute leben wir in einer beginnenden Diktatur. Was tun? AFD wählen, Compakt lesen, Gegenöffentlichkeit stärken.

  27. Unbekannte Fälle?
    Na ja, im Grundgesetz steht zwar: Eine Zensur findet nicht statt!

    Aber wenns zwei oder mehr Zensuren sind?
    Bei ca. 22 Prozent findet eine Zensur eben doch statt. Hat vielleicht jemand in vorauseilender Toleranz etwas dagegen?

  28. Very well!
    MULTIKULTI at ist best!
    Ich muss allerdings sagen das Teile unserer Jugend die perfecten „OPFA“ darstellen.
    Zu meiner Zeit in wäre ein Angriff durch ASÜLERSCHLEICHER mit äusserster Konsequenz beantwortet worden!
    Und die Polizisten wussten auch noch wozu ein Gummiknüppel gut ist.
    Die einzige Möglichkeit scheint mir heutzutage die Anschaffung eines Schutzhundes zu sein?
    Ein DOBERMANN, ROTTWEILER, RIESENSCHNAUZER, DEUTSCHER SCHÄFERHUND, eine DEUTSCHE DOGGE etc.R wirkt schon im Vorfeld deescalierend.

  29. Die Leute haben nicht nur genug von BUNT, sie können auch die Lügen nicht mehr ertragen, das Vertuschen, Verleugnen und Verstecken der brutalen fremdländischen Gewalt und abartigen Straftaten wie primitiven Verhaltensweisen.

    Wenn es keine Verbrechen sind dann ist es noch immer das Problem mit den „anderen Lebensweisen“: Unhygiene, Müll, Lärm, Gestank, Aggressionen, Respektlosigkeit und Rüpelhaftigkeit, Frauenfeindlichkeit etc. von den merkwürdigen Verkleidungen unter denen alles verborgen werden kann ganz zu schweigen, sowie auch allein das orientalische penetrante wie laute Gedudel, genannt Musik, was für das europäische Ohr meist als äußerst unangenehm empfunden wird. Genauso befremdlich in öffentlichen Räumen nur noch gebrochenes Deutsch -wenn überhaupt- mehr noch ein Stimmwirrwarr von ausländischen, teilweise undefinierbaren Sprachen vernehmen zu müssen!! Hierbei ist nicht die Rede von kultivierten Sprachen wie Englisch, Spanisch, Italienisch oder Französisch!

  30. OT

    Habe gerade WDR2 am Laufen und gerade kam nen humoristisch… beabsichtigter Beitrag von Jürgen Becker und noch sonem Kerl. Ging natürlich um die für morgen angekündigte Demo hier in Köln.

    Tenor: Morgen steht der Islam auf und zeigt, dass Terror nichts mit ihm zu tun hat.

    Es ist nur noch unerträglich, mit was für einer klugsche*ßerischen Sektiererei man hier von morgens bis abends zugeschwallt wird. Nicht mal mehr das Radio kannst du für ne Stunde anschalten, ohne gleichzeitig behelligt zu werden.

    Lol, Update während meines Schreibens: Jetzt gerade hinterher nen Trailer auf irgendnen satirischen Wochenrückblick, wo die USA wegen Foltermethoden kritisiert werden – komisch nur, dass ich sowas während der Obama-Administration nie gehört habe (zumindest nicht in Vorschauen).

    Ich gebe dem deutschen ÖR-Rundfunk noch zwei Jahre, bis da einfach nur noch in Endlosschleife mit hypnotischer Stimme „Meeeerkeeel…. Meeeerkeeel…“ über den Äther geht. Furchtbar.

  31. Hier die Flüchtlings, Asylanten und Fremdländer – Kriminalitäts Landkarte Deutschlands ( “ Refugee Crime Map “ ) — klick –> http://www.refcrime.info/de/verbrechen/karte Alle Meldungen, Berichte und Informationen werden stets aktualisiert, letzter Stand 14.6.2017, wer eine Körperverletzung, einen Einbruch, sexuelle Attacke, Raub, Betrug, illegale Einreise, Sachbeschädigung …u.s.w. von Asylanten und Fremdländern melden will, hier der direkte Link zum Meldeblatt — klick –> http://www.refcrime.info/de/verbrechen/einsenden machen Sie mit, sagen sie es weiter aktuelle Meldungen hier –> * http://www.refcrime.info/de/verbrechen

  32. „Der Beamte (Polizist) muss operiert werden und wird den Angaben zufolge mehrere Monate dienstunfähig sein. “

    Ich frage mich wie lange die Polizei sich so etwas noch gefallen lassen will.
    Zumal dem Goldstück ja von der Justiz nicht viel droht.

  33. Und Gefangene werden nicht gemacht.

    Mal ohne Quatsch.
    Es wird nicht mehr lange Dauern, bis irgendwo die ersten Progrome losgehen.

    Und das nur, weil kein Politiker und 90% der bevölkerung sehen will, das es Probleme gibt, die zu lösen sind.

  34. Ich möchte es einmal erleben, daß in einer solchen Auseinandersetzung wie der in Wurzen, die arroganten Flüchtilanten von deutschen Männern mal so richtig die Fresse poliert bekommen, um ihnen die Grenzen aufzuzeigen. „Die linke Wange hinzuhalten“ kann ja nicht bedeuten, diese deswegen als Punchingball benutzen zu lassen! Und von dem runden Tisch halten diese Baumbewohner sowieso nichts!

  35. Versteh ich nicht. Nach dem ZDDRF gehet doch die Anzahl der Gewalttaten dramatisch zurück und jeder, der sich dagegen vorbereitet, ist ganz groß pfui bäbä.

  36. OT: http://budapestbeacon.com/featured-articles/szeged-appeals-court-orders-retrial-case-ahmed-h/47693

    Wen es interessiert: großes Jammern und Wehklagen, das alles nur ein einziges Mißverständnis sei: Der liebenswerte Muslim, der seiner Zeit bei der Erstürmung der ungarischen Grenze in Röszke federführend den gewalttätigen Mob per Megafon anstachelte und mit hasszerfressenem Gesicht die Steine warf, ist jetzt dummerweise für 10(!) Jahre in den Knast gewandert – keine wirklich guten Lebensaussichten in Ungarn 😉
    Es gibt noch Gerechtigkeit, auch wenn man selbige eher in den östlich gelegenen Ländern der EU suchen muß.

  37. ISLAMISCHER IMPERIALISMUS DURCH
    kriminelle und radikalfromme Moslems; Dschihad; El Taharrusch dschamai: Mudschahiddin, „islamistische“ Terroristen, Drogendealer, Räuber, Vergewaltiger, Totschläger, Messerstecher, Mörder, Jugendgangs, Muslimrocker usw.

    ISLAMISCHER KULTUR-IMPERIALISMUS DURCH
    Islamfunktionäre u. -vereine, Moscheebau, Kulturzentren, Religionsunterricht, Lehrstühle, Politiker u. „liberale“ Moslems, Halal-Angebote, Ramadan-Brimborium, Ahmadiyya-100-Moscheen, DITIB, ZMD usw., Bahman Nirumand u. Tochter Mariam Nirumand-Lau, Aydan Özoguz-Neumann, Naika Foroutan, Ferdos Forudastan-Vesper, Cem Özdemir, Hakan Tas, Omid Nouripour, Tarek Al-Wazir, Bassam Tibi, Ismail Tipi, Abdel-Samad, Seyran Ates, Mouhanad Khorchide, Lamya Kaddor, Kaiman Machtzweck, Sausan Chebli, Yassin Musharbash, Hasnain Kazim, Navid Kermani u. Gattin Katajun Amirpur, Wolf-Dieter „Ahmed“ Aries, Ex-Evangele Frank Bubenheim, jetzt Scheich Abdullah As-Samit usw.
    https://www.xing.com/image/1_4_f_b571b3087_3258530_2/frank-bubenheim-foto.1024×1024.jpg
    Bubenheim wird auch nicht jünger
    https://i.ytimg.com/vi/Rn92tY3fR7I/hqdefault.jpg

  38. Möchten Sie wegen versuchtem Totschlag oder gleich Mordversuch für Jahre einzitzen?
    Sehen Sie, die Wurzener Bürger auch nicht.

  39. 10-Jahre Knast – dafür müßte er hier eine Frau mit ca. 36 Messerstichen umbringen.

  40. Gibt es für morgen eine korrigierende Gegendemo in Köln?

    Man kann den linksgrünen Spacken doch nicht die Deutungshoheit überlassen!

  41. Merkel muss abgewählt werden!
    Schön wäre es…………. Leider nicht möglich, da die „Elite“ bestimmt, wer Bundeskanzler wird.
    D.h. es werden bei Wahlen solange gefälscht, bis das richtige Resultat (von den Bilderbergern beschlossen)
    herauskommt. Das ist seid mehr als 50 Jahren der Fall. Der normale Bürger hat bzw. hatte noch n i e
    Einfluss auf die Wahlen! Die Ergebnisse sind vorbestimmt!
    Damit sich etwas ändert, muss die „Elite“ weg und zwar schnell!!!
    Menschen, wie Soros, Rothschild, Rockefeller etc. sind die Übeltäter der Welt……………………..

  42. Bei der Welt gibt es ab und zu mal einen ordentlichen Artikel, dann kommt dann aber wieder lange nichts. Ignoriere sie mittlerweile völlig.

  43. Wer mit Flüchtlingen Kontakt hatte, lehnt eher Flüchtlinge ab. Umfrage Emnid

    https://youtu.be/vT3mpn_rqmM

    Kommentar weiter unten:

    Rudi Sauervor 5 Monaten
    Ich unterrichtete 3 Syrer , Moslems , in deutscher Sprache , was ich jetzt abgebrochen habe .
    Grund : je mehr sie die Sprache verstehen umso größer sind ihre Forderungen .
    Sehr sexistisches veranlagt .
    Lehnen unsere Gesetze ab , weil es sie in ihren Ländern nicht gibt .
    Sie nehmen ohne zu fragen , kein Respekt vor anderem Eigentum .
    Keine Einsicht was bei uns als kriminell bezeichnet wird .
    Ihre Kultur passt nicht zu unsere , ändern oder anpassen wollen sie absolut nicht?
    102
    Rudi Sauer
    Rudi Sauervor 2 Monaten

  44. Man stelle sich vor die ÖR samt ihren Clowns wie Jürgen Becker hätten beim NSU soviel Energie darauf verwendet die NPD vom NSU reinzuwaschen. Die Paetei hatte sich damals auch vom den vermeintlichen NSU Morden distanziert. Ob glaubhaft oder nicht sei mal dahingestellt….

    DAMALS also undenkbar.
    HEUTE beim Islam kein Problem.

  45. Vor drei Jahren war es auch nicht viel besser!
    Die Berichterstattung hielt sich allerdings seinerzeit absolut zurück, es wuwrde prsakatisch gar nichts und wenn, dann nur erlogen Gutes berichtet.
    Und wenn man über solche Dinge sprach, war man fremdenfeindlich und Schlimmeres und konnte sich von vielen seiner „Freunde“ und Bekannten verabschieden!
    Allerdings: Die Bevölkerung hatte vor drei Jahren die Augen noch eine dicke Schicht mehr zugeschissen als jetzt -> so langsam wird es trocken und bröselt und stinkt auch bei den seinerzeit noch allzu Gutesten!

  46. Wo ist die versprochene (und kurzfristig auch vorhandene) Berichtigungfunktion für 1 Stunde geblieben???

  47. Egal wie alt wir werden, mit einer Schrotflinte oder PumGun im Anschlag sieht auch der durchtrainierteste Kuffnucke alt aus.
    Wir müssen uns nur wieder trauen und uns auch wehren.

  48. Diese Leute sind grundsätzlich gerne nachtaktiv, weil sie tagsüber nicht arbeiten müssen. So rauben sie auch noch den Leuten den Schlaf, die dann Geld verdienen sollen, damit sie diese Ausländer hier finanzieren können (müssen).

  49. Keiner der eine der Blockparteien wählt, hat das Recht sich zu beschweren. Kein Opfer von Migrantengewalt darf sich beklagen, solange es Merkel wählt. Die Angehörigen eines totgeschlagenen Deutschen haben nicht das Recht zu trauern, denn sie sind Mittäter, wenn sie Merkel und ihre Komplizen wählen. Über 90 % der deutschen Wähler machen sich mit schuldig, indem sie den Blockparteien ihre Stimme geben. Kein Mitleid mit den Mittätern. Es soll jeden Merkel Wähler treffen – am besten mehrfach.

  50. Schafft euch Notfallrationen (insbesondere Wasser!) an, Bezinkanister, lernt mit Waffen umzugehen UND werdet Wahlhelfer: Meldet euch freiwillig als Helfer bei der kommenden BTW im September, denn keiner glaubt die politischen Hochrechnungen. Diese dienen nur dazu die Bevölkerung schon einmal darauf einzustimmen, dass die AfD nur 5% erhält. Die Elite hat sehr viel zu verlieren, deshalb schrecken die vor Wahlmanipulation nicht zurück (ungültige Stimmen, zerissene Stimmzettel im Müll usw.). Lade dir die pdf
    handbuch-selbsterhalt-von-dir-selbst-und-deinem-Volk.pdf, sowie die pdf Major von Dach Der_totale_Widerstand (besser im Internetcafe downloaden) herunter. Hier in Berlin: Minütlich, eigentlich ständig, hört man Polizeisirenen…fast schon wie ein Tinitus

  51. warum werden meine NÜTZLICHEN Tipps immer gelöscht? Seid ihr..PI-Macher nur dazu da, festzustellen, wer eine andere Meinung hat, um es dann der Kahane zu übermitteln? Tipps für die DEUTSCHE BEVÖLKERUNG werden immer gelöscht! Sehr merkwürdig!

  52. Die CDU, die Altparteien stecken dahinter, d i e müssen abgewählt und zur Rechenschaft gezogen werden. Merkel hat ihre paar Piepen längst ins Ausland geschafft, vermute ich mal, wir müssen die wahren Profiteure zur Kasse jagen.

  53. Lepanto2014 16. Juni 2017 at 11:34

    10-Jahre Knast – dafür müßte er hier eine Frau mit ca. 36 Messerstichen umbringen.
    ###################
    Sie meinen sicher 36 Frauen, mit einem Messer….ich weiß, klingt böse…

  54. Das müssten doch eigentlich viele, viele neue Stimmen für die AFD im September sein.
    Jedes Opfer und deren Familienangehörige und Freunde.

    Allein, mir fehlt der Glaube daran.

  55. Wurzen: „Schutzsuchende“ verprügeln Anwohner mit Stühlen ……….

    Die Schutzsuchenden wurde kein Lehrgang zur richtigen Benutzung von Stühlen angeboten. D.h. Deutschland ist schuld.

  56. Jeder Politiker der vorschlägt, man solle sich an Mord und Totschlag „gewöhnen“!!! ist sicher nicht geeignet ein Volk zu regieren!!!

  57. Muss wohl noch viel schlimmer werden, wenn man die Umfragen ansieht. Köln, Manchester, London, Berlin … schon alles vergessen. Ganz zu schweigen vom täglichen islamischen Alltagsterror im Kleinen.

  58. Wahlkampf ist in der derzeitigen Situation harte Arbeit !
    Sie können weiter Jammern oder Harte Arbeit machen, und das meine ich sehr sehr ernst.
    Zb indem Sie das Grundsatzprogamm der AFD lesen und weitergeben und in dem Sie Mohammeds
    Geschichte entschleiert den Islam Lesen und weitergeben dies ist auf Amazon erhältlich oder auch frei im internet.
    Hier https://islamentschleiert.files.wordpress.com/2015/11/geschichtemohammedsentschleiertdenislam.pdf
    Aufklärung ist trumpf.
    Also an die Arbeit Leute.
    Die AFD braucht im Herbst mehr als 10 %

  59. Solche Vorfälle sind mittlerweile Alltag geworden.

    Und auch der letzte „Refugee Welcome“-Schreier, Teddywerfer, kurz alle an dem Gutmensch-Syndrom Leidenden, sollten eigentlich erkannt haben, daß die Mehrzahl dieser “ Menschen in Not “ (Woelki) eben keine ehrlichen Finder, keine selbstlosen Helfer bei Katastropheneinsätzen, keine höflichen Menschen, die der Oma mal die Einkaufstasche tragen usw., sind.

    Es sind Invasoren, Landnehmer, die aus steinzeitlichen Gesellschaften, den Ghettos Afrikas und des Orients, kurz, aus failed states kommen, in denen das Faustrecht herrscht.

    Ein westlicher Staat, der diesen Menschen auf Augenhöhe begegnet, muß scheitern.

    Dessen Bevölkerung, die gewohnt ist, Konflikte verbal oder auf dem Rechtsweg zu bewältigen, wird verachtet.

    Die Polizei, die aus der Sicht des Täters mit Samthandschuhen, d.h. nach rechtsstaatlichen Prinzipien, vorgeht, wird zum Gespött.

    Sanktionen ? Knast ? Im Vergleich zum heimischen eine Wohlfühl- Oase.

    Abschiebung ? Wohl die wirksamste Sanktion !
    Doch die ist mit tätiger Mithilfe einheimischer Rechtsverdreher, notorischer Gutmenschen u.ä. leicht zu umgehen. Zudem auch staatlich nicht gewollt.

    Na ja, hier wäre noch viel zu sagen …

    Aber eines ist gewiß : Zu den bereits vorhandenen hoch brisanten Altlasten importiert man munter weiter neuen Zündstoff aus den barbarischen Krisenregionen dieser Welt.

    Und der wird sich selbst entzünden !

  60. 19 Messerstiche, aus dem Fenster geworfen, Kehle durchgeschnitten brachten dem kuffnuckischen Ehemann des Opfers in Cottbus ganze 13 Jahre Haft.
    Allerdings nicht wegen Mord, sondern nur Totschlag – damit dem Goldstück der Weg zurück in unsere Gesellschaft nicht so lange versperrt wird.
    Oder so!

  61. Bürgerwehr – sag ich schon seid Jahren. Die richtiges Jungs zeigen denen dann schon wo der Frosch die Locken hat.

  62. Deutschland verkommt zu einem Kloakenstaat, das Gesindel sorgt dafür.. Dumm Merkel und ihre Knechte und Bettnässer helfen eifrig dabei. Deutsche helft euch selber……………………….

  63. Der Afghane, der der Mörder von Maria Ladenburger war und schon in Griechenland eine Frau die Klippen runtergestürzt hat, dieser Afghane ist von anderen Afghanen als „Pflegefamilie“ aufgenommen worden. Ob aus barbarisch-islamischer Komplizenschaft oder weil sie die Fördermittel aus Euren und meinen Steuergeldern abkassieren wollten ist bialang nicht bekannt.

    Aber eines sage ich immer wieder: Schuldige Rapefuckees-Willkommensschreier wie Maria Ladenburger hat die Vorsehung für ihren Deutschenhaß gestraft, ja die ganze EU-Bonzen-Familie, die noch auf der Beerdigung für einen Schlepperverein um Spenden geworben haben. Besser es trifft solche Verbrecher als unschuldige Bürger. Leider werden in der Realität selten die Schuldigen, die Helfer, die Schlepper, die Rotkreuztanten mit den Messern der Eindringlinge Bekanntschaft machen. Wenn wir das Ruder noch mal rumreißen können, müssen die Gutmenschen für ihren Hochverrat bluten!

  64. „Zwei Anwohner (33 und 35 Jahre)“ Lasse und Niels???

    Verstehe ich ehrlich gesagt Nicht.Gleich den Größten Rauspicken und Ausknocken.Was ich noch loswerden möchte ist…geht in den Baumarkt und besorgt euch legale Sachen wie Brecheisen,Heckenscheren,Beile und führt diese bei euch wenn ihr das Pech habt in einer Mordlem gegend zu Wohnen.

    Weicht nicht zurück!!!

  65. Gute Sache das, auch wenn es natürlich immer wieder aufs neue traurig und ärgerlich ist, was für Vollpfosten diese Arabs sind.
    Bei den Russen ist das Faustrecht bei jüngeren Männern eben auch noch angesagt, da kann man von halten was man will aber in diesem Fall ist es gut so.
    Die jüngeren männlichen Russland-Deutschen, die in den 90ern kamen waren anfangs auch problematisch aber haben sich innerhalb kürzerster Zeit ganz gut integriert und dass hier in Deutschland eher kein Faustrecht angesagt ist haben die auch relativ bald kapiert und nun sieht es ganz so aus, als würde wegen diesen Mittelalterheinis aus Islamistan selbiges wieder gebraucht werden.

  66. Wenn Krieg ist und die Angegriffenen das ignorieren (sollen), so wird die Staatssimulation nunmehr für jeden offensichtlich. Es gibt keinen Staat, der für Recht, Ordnung und Sicherheit sorgt, es gibt nur noch Marionetten der Globalisten, welche die eigenen Völker auf eine unbeschreiblich zynische Weise verhöhnen.

  67. Glauben Sie selbst ihren Worten? Ich wundere mich sehr über diesen Kommentar Wie soll das gehen, Ihre Idee? Es wird doch wahllos abgemetzelt! Solcher Art ausgleichende Gerechtigkeit, wie von Ihnen vorhergesagt, ist im Diesseits nicht zu finden, glaube ich. Ich kann Ihren Gedanken gut nachvollziehen, aber Opfer werden zuerst die Schwächsten: Alte, Kinder, Frauen. Männer auch mehr und mehr. Wenn Greisinnen vergewaltigt werden, kann doch nicht der Grund sein, weil sie mal grün gewählt haben oder sowas!?! Oder der getötete Fahradfahrer in Berlin- der ist doch nicht umgekommen, weil der Saudi meinte, er sei schwul!!! Wir Deutsche müssen zusammen stehen. Mir ist egal, was jemand früher gemacht hat: es geht doch um unser Aller Überleben.

  68. Brauchen tut das wohl niemand. Woher wissen Sie denn, zB ich brauche, oder meine Nachbarn? Ich erinnere mich nicht, dass wir darüber gesprochen hätten. Ich finde, ihr Kommentar ist den Deutschen gegenüber gehässig. Werde Ihre Kommentare nicht mehr lesen. Und wenn das hier so weitergeht mit den zynischen Kommentaren, lese ich diese bald gar nicht mehr! PI ist politisch inkorrekt, soll bitte nicht zum Forum für zynische Ressentiments gegenüber Landsleuten werden.

  69. Naiv von den Deutschen zu erwarten, dass Afrikaner und Orientalen, wenn sie in Deutschland hausen, plötzlich deutscher werden. Ganz im Gegenteil: Deutschland wird afrikanischer und orientalischer.

  70. Das ist symbolisch

    Nicht nur, daß die Deutschen ihr Geld für diese Sozialstaats-Invasoren abdrücken müssen…

    Sie werden auch noch an ihrer notwendigen Regeneration von der Arbeit gehindert

  71. Ich habe dort abgestimmt, hab aber bei der Sonntagsfrage auf CDU getippt (nee, ich bin doch nicht wahnsinnig), wollte mal sehen, was dann passiert. Sofort ging ein Fenster auf, wo ich mich anmelden sollte um weiterhin mitzumachen. Hab ich natürlich nicht gemacht. Aber wäre das Fenster auch aufgegangen, wenn ich AfD getippt hätte?

  72. Jeden Tag und jeden Tag das gleiche, „Mann sticht“, „Mann schlägt“,
    „Mann schießt“, „Mann vergewaltigt“, wann werden die Verantwortlichen erkennen, das man verschiedene Kulturen die sich in verschiedenen Evolutionsstufen befinden nicht so einfach vermischen kann.
    Der Afrikaner aus seinem Strohhüttenrunddorf, kennt nur das Faustrecht und soll sich nun nach dem GG. verhalten, dass das nicht funktionieren kann, dürfte selbst ein Grundschüler verstehen. Warum kapieren das dann nicht die Intelligenzbestien in der Regierung. Die etwa 2% der neu bei uns Lebenden „Goldstücke“ sind für einen 20%igen Zuwachs bei Mord und Totschlag verantwortlich. Es müssten mal Politiker selbst von einem Anschlag betroffen sein, das würde vielleicht was ändern.

  73. Solange sich die Deutschen als unterwürfige Opfer verhalten, haben sie nichts anderes verdient. Nie liest oder hört man, dass sich ein Deutscher gegen einen Angriff wehrt und zurückschlägt, oder sich wenigstens verteidigt. Die lassen alles, wirklich alles mit sich machen, nehmen jeden Schlag bereitwillig hin. Wie kann man sich nur so passiv verhalten? Ich begreife es nicht … das Schweigen der Lämmer … Ja, ich weiss, das sind die Resultate der Stuhlkreiserziehung linker Traumtänzer … „Alles ausdiskutieren, Gewalt ist keine Lösung, den eigenen Namen tanzen“ etc. und blabla. Wie sagte Björn Höcke? Wir müssen unsere Männlichkeit wiederentdecken. Für diese Aussage wurde er in der heute show verspottet und verhöhnt. Aber angesichts der vielen hilf- und wehrlosen Opfer muss man sagen, er hat recht! Männlichkeit bedeutet auch nicht unnötige oder sinnlose Gewalt auszuleben, das ist vielmehr das verrutsche Männerbild linker Emanzen und Männerhasserinnen. Männlichkeit heisst innere Stärke, heisst, für sich und andere einzustehen, den festen Willen zur Selbstbehauptung zu haben, und nicht, sich verdreschen zu lassen und darauf zu hoffen, dass der Angreifer von selbst aufhört.

  74. Wär vermutlich auch nur ein kurzer Aufschrei falls es mal einen Politiker erwischt und vll wär auch mal ein wenig mehr Aktionismus zu sehen, der dann auch bald verebbt.
    Denke da jetzt z.B. an Robert Enke. Da war doch plötzlich auch Depressionen und Selbstmord ein Thema
    Fast so als hätte es vorher keine Depressiven und Selbstmörder gegeben… Nach kurzer Zeit war nichts mehr zu hören und die Menschen mit psych. Problemen und die Suizidrate nimmt eher zu.
    Sind halt keine Bekannten Torhüter, nicht ? So funktionieren die dreckigen Medien, die A B und C Promis… aber auch ein großer Teil der Bevölkerung.

  75. Erst,wenn jeder der etablierten Parteien Wähler beglückt worden ist,begreift diese Wählerschaft vielleicht,wie es um den Inneren Frieden,in Deutschland steht.
    Jeder dieser Vorfälle ist mehr wert als 1000 Wahlplakate.
    Wer die etablierten Parteien wählt, erhält auch was er wählt und wie verschwurbelt diese Linksversifften Gutmenschen sind,kann man auch in Österreich sehen,da wird der einzig denkbare und notwendige Schritt zur Eindämmung der Wirtschaftsinvasion,durch die Goldstücke,als Populismus bezeichnet.
    Man kann resümieren,in Europa hat und wird sich nichts an der Einstellung,dieser Umvolker ändern,das alt eingesessene Europäische Volk,wird bis zur Unkenntlichkeit verwässert und am Ende ausgelöscht,ersetzt durch die Millionen aus Afrika und den Bückbetern.

    http://www.krone.at/oesterreich/kern-ueber-kurz-populistischer-vollholler-streit-um-migration-story-574434

  76. Hab nichts gegen (vernünftigen) Umweltschutz und bin totaler Tierfreund aber dafür stehen die Grünen doch schon lange nicht mehr, wenn das je so wirklich der Fall war… Feminsmus ist allerdings in gewisser weise auch Tierschutz, allerdings kommt dieser nur speziellen Raubtieren zu gute und allen anderen Trockennasenaffen wird enormer Schaden zugefügt und das auch noch alles aus einer Opferhaltung heraus. Durchaus vergleichbar mit den Tieren, die Allah anbeten, die Grünen und auch deshalb gar nicht krank, wenn es um „Islamophobie“ geht.

  77. Bezüglich der Situation in Wurzen: Die „Schutzsuchenden“ können am nächsten Morgen ausschlafen, für sie ist Mitternacht egal. Die Bio-Deutschen müssen dagegen um sechs Uhr aufstehen und zur Arbeit fahren. Sonst könnten sie ja nicht brav Steuern zahlen, welche Merkel für ihre „Schutzsuchenden“ benötigt. Und wenn man um sechs Uhr aufstehen muss, ist Musik nach Mitternacht eben nicht so toll. Trotzdem sollte man sich vor „Diskussionen“ besser hüten, da die Schutzsuchenden lieber mit Hilfe von geworfenem Mobiliar „kommunizieren“.

  78. Du Goldgeschenke haben uns auch die Krätze wiedergebracht. Toll.

  79. Das liegt nur an den fehlenden Integrationsbemühungen,wie soll man sich auch sonst verständigen,wenn man die Deutsche Sprache nicht beherrscht.
    Also fix die Gelder dafür erhöhen,dies scheint alternativlos zu sein.
    Behaupten jedenfalls die Gutmenschen und Invasoren Versteher…
    Meine Lösung wäre in solchen Fällen:
    Asylverfahren sofort stoppen und zur Abschiebung vormerken,und nur noch Sachleistungen genehmigen, dies allerdings für alle Goldstücke,die meinen,diesen Staat aussaugen zu können.

  80. Kenne einen Fall bei dem jmd quasi den ganzen Sommer 2016 nicht schlafen konnte und so fertig war, dass er kurz davor war, sich in eine Psychiatrie einweisen zu lassen, wegen der naheliegenden Erstunterkunft unserer traumatiersireten Smartphonespezialisten.
    Er musste natürlich früh raus um zu arbeiten. Irgend jemand muss die beinahe tägliche Ruhestörung der Nafris auch bezahlen, nicht ?
    Dummerweise war es so laut, dass bei offenem Fenster, kein schlaf zu finden war und die Wohung meist zu aufgehitzt um bei gechlossenen Fenster gut schlafen zu können inkl. Restgeräusche.

    Laute Musik, Rumgebrülle, Schlägereien so gut wie jeden einzelnen Tag und das den ganzen Sommer 2016.

    Nach X-Beschwerden bei Poliei, Ordnungsamt, Sozialarbeitern, Wachschutz, Unterkunftsleitung und der feststellung dass alle überfordert sind und auch Probleme mit den Zuständigkeiten hatten, kam am Ende dabei raus, dass die Unterkunft in wenigen MOnaten geschlossen werden würde und man bis dahin eben auf gesunden Schlaf zu verzichten hätte… Diese Information wurde allerdings ziemlich lange zurückgehalten in der vergeblichen (linksgrünen?) Hoffnung, dass sich ja vll doch was bessert, wenn Polizei, Sozialarbeiter, Wachschutz usw. sich nur mal richtig bemühen, bei der Integration unserer traumatisierten Neuankömmlinge .

    Mein verzweifelter Bekannter war zum Glück ja auch kein Nazi und hat vollkommen korrekt gehandelt und wäre fast wahnsinnig geworden dabei. Deshalb musste auch niemand sich die Arbeit machen und die Stadt auf Ausländerfeindlichkeit überprüfen…

    Bin mir sicher dass es solche oder ähnliche Geeschichten auch zu tasuenden in Deutschland gab, gibt und weiter geben wird.

  81. PS: Die Uhrzeiten zu denen die Quantenphysiker und Astronauten besonders laut waren (noch extremer währende des Ramadan) waren ca. 22:00 bis 4:00-5:00 morgens.
    Juni bis Septmeber beinahe tägl Ruhestörung…
    Hab den manchmal besucht und es war wirklich krass. Er war im Spätsommer/Herbst auch schon kurz davor auszuziehen obwohl er da 10 Jahre zufrieden gewohnt hat und irgendwann ja auch wusste, dass die Unterkunft bald zu sein wird…

    Wenn unsereins sich sowas oder anderes zu schulden kommen lässt, trifft ihn die Volle Härte des Gesetztes Leute !

  82. PPS: Im Sommer 2016 waren sowohl ich, als auch mein Bekannter noch nicht so stark mit dem Islamproblem beschäftigt und der Vorfall mit der Ruhestörung war auch nicht der Auslöser für das Interesse aber eben auch ein Teil des ganzen.
    Heute würde er mit der Sache bestimmt anders umgehen und auch ich würde ihm Raten nicht X mal mit jmd der sich doch nicht zuständlig fühlt oder unfähig ist was zu machen zu reden, sondern das ganze möglichst öffentlich zu machen und auch Anzeige zu erstatten.

  83. Ich glaube, es ist genau umgekehrt wie Sie schreiben: Die Deutschen wollen den „Islam-und Negerterror“ nicht, und sie brauchen ihn nicht! Aber er ist auf dem Weg, sich ständig weiter zu entwickeln. Und es sieht so aus, als wären weder Politik noch Justiz oder Legislative fähig oder willens, dieser Felhentwicklung entgegen zu treten.
    Und dann werden sich immer mehr als 90-95% die Frage nach einer Alternative stellen!!

  84. Und wer setzt sich für meine Rechte ein und dagegen dass ich als Weisser ständig diskriminiert werde?

  85. Ich schaue kein Fernsehen, schon seit Jahrzehnten nicht. Der Anschluss ist stillgelegt, es wird auch nicht bezahlt. Wwenn meine Frau etwas sehen möchte muss sie Netflix oder YouTube schauen.

  86. Ich begreife es einfach nicht: Es geschehen tagtäglich so viele Straftaten durch Migranten gegen die deutsche Bevölkerung, und trotzdem steht die Verantwortliche immer noch sehr hoch im Kurs bei den deutschen Wählern. Auch das Verhalten der deutschen Polizisten kann ich nicht mehr verstehen. Jeden Tag die Tatorte aufsuchen, sich beschimpfen lassen von ausländischen Straftätern, aber fromm und fröhlich weiter machen.Was für ein armseliges Land und was für eine Bevölkerung, die sich nicht wehrt. Glücklich ist, wer in Polen, Ungarn, Tschechien und in der Slowakei lebt!!!

  87. Vielen Dank für Ihren Beitrag, ich kannte die vorgeschlagenen Bücher Tipps bereits.

    Habe schon vor Jahren angefangen vorzusorgen.
    Wohne glücklicherweise nicht mehr in den Berlin sondern in einer Kleinstadt mit 10000 Einwohnern.

    Ich habe mich auch schon gewundert warum hier auf PI nicht regelmäßig Infos über den Ernstfall veröffentlicht werden.

  88. Dass uns unüberwindliche Grenzen von den meisten „Gästen“ trennen, hat bereits Udo Ulfkotte mit seinem Begriff „Nicht kompatibel“ definiert.
    Und die überraschende Erfahrung, die sich mit den Eindrücken von Herrn Sauer deckt: Je mehr und häufiger man Kontakt mit Ausländern hat, umso mehr lehnt man sie ab! Man sagt, dass sich Vorurteile in dem Augenblick auflösen, in dem man die ausländischen Personen kennen lernt. Aus meiner eigenen Erfahrung ist das Gegenteil richtig:
    Die Vorurteile lösen sich nicht auf, sondern sie werden im Gegenteil bestätigt!

Comments are closed.