Dass das Einstehen für westliche Werte nicht zwangsläufig mit der Parteizugehörigkeit zusammenhängt, bewies jetzt der spanische Justizminister, der Sozialist Juan Fernando López Aguilar (Foto). Er sagte einen Vortrag an einer saudischen Universität ab, weil man seinen weiblichen Delegationsmitgliedern keinen Zutritt gewähren wollte. Für einen Linken ein durchaus ungewöhnlicher Schritt, zeichnen diese sich doch normalerweise durch besonderes Verständnis für islamische Befindlichkeiten aus.

Aus Protest gegen einen Ausschluss weiblicher Zuhörer hat der spanische Justizminister Juan Fernando Lapez Aguilar einen Vortrag in Saudi-Arabien kurzfristig abgesagt. Der sozialistische Minister wollte am Montag an der Islamischen Universität von Riad über Terrorismus, internationale Kriminalität und illegale Immigration sprechen.

Nach Angaben spanischer Medien untersagte die Hochschule vier spanischen Journalistinnen und weiblichen Mitgliedern der Delegation des Ministers den Zutritt. Sie begründete dies damit, dass die Universität nur für Männer bestimmt sei. Wie das Madrider Ministerium mitteilte, hielt Lapez Aguilar es für „unzumutbar“, an einer Veranstaltung teilzunehmen, bei der Frauen diskriminiert würden. Der Vortrag sollte am Rande eines offiziellen Besuchs des Ministers in Saudi-Arabien stattfinden.

Was für ein Unterschied zu deutschen Linksgrünen wie der damaligen Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer (Foto), die sich in Saudi-Arabien stolz in den Symbolen weiblicher Unterdrückung präsentierte.

(Spürnasen: Verteidiger Wiens und spital8katz)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

Comments are closed.