Allahs irdische Terrortruppe hat gegen Mitternacht (Ortszeit) wieder einmal zugeschlagen. In dem zweimal wöchentlich von Indien nach Pakistan fahrenden Samjhauta-Express („Freundschaft“) wurden mehrere Sprengsätze in Koffern versteckt. Durch die Explosion und den anschließenden Brand kamen mindestens 64 Menschen ums Leben.

Verübt wurde der Anschlag offenbar von radikalen Islamisten, die ein unabhängiges Kashmir erzwingen wollen. Der indische Verkehrsminister Lalu Prasad Yadav sagte:

„Die Absicht ist klar, es ist ein Versuch, den Frieden zwischen Indien und Pakistan zu destabilisieren.“ (…) Die Explosionen ereigneten sich nach offiziellen Angaben während der Fahrt rund 100 Kilometer nördlich von Neu-Delhi im Bezirk Panipat gegen Mitternacht (Ortszeit). Zwei Waggons brannten demnach völlig aus. Nach Polizeiangaben waren mehrere Pakistaner unter den Toten und Verletzten. Bisher seien 64 Tote aus den Trümmern gezogen worden. Zwölf Verletzte wurden nach Neu Delhi zur Behandlung in Krankenhäusern gebracht worden, hieß es weiter.

„Es gibt Augenzeugenberichte, wonach es zwei Explosionen gegeben haben soll“, sagte der Geschäftsführer der nordindischen Eisenbahngesellschaft, Vinoo Narain Mathur. Er gehe von „Sabotage“ aus. Ein Bahnsprecher sagte, nach dem Anschlag seien drei weitere Bomben entschärft worden. „Die Terroristen versuchten wahrscheinlich, weitere Anschläge im Zug zu verüben.“ Nach Angaben des Fernsehsenders „Times Now“ sollen zwei Benzinbomben im Zug explodiert sein. Der Fernsehsender „Star News“ zitierte Gerichtsmediziner, wonach Sprengsätze und Flaschen mit Benzin benutzt worden seien. Ein Dutzend weiter solcher Flaschen seien bereits in dem Zug gefunden worden, die nicht explodiert waren. (…)

Radikalislamische Rebellen kämpfen für die Loslösung Kaschmirs von Indien. Dabei wurden seit 1989 nach amtlichen Angaben mehr als 44. 000 Menschen getötet. Indien und Pakistan, die jeweils über die Atombombe verfügen, haben seit der Unabhängigkeit von Großbritannien 1947 drei Mal Krieg gegeneinander geführt. Nach einer Eskalation des Streits um die Kaschmir-Region, der die Atommächte Ende 2001 an den Rande eines Krieges führte, wurde die grenzüberschreitende Zuglinie 2002 eingestellt und im Januar 2004 erneut in Betrieb genommen.

Wie die weniger spektakuläre, alltägliche „Missionsarbeit“ der Islamisten in Kashmir aussieht, davon kann man sich in diesem Video ein Bild machen:

Religion of Peace and Love!

(Spürnase: b. jellyfish)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

24 KOMMENTARE

  1. Auf Spon heißen die Brüder „islamische Extremisten“, (wunder, wunder) nicht etwa „islamistisch“ im Sinne von „diejenigen, die die Religion des Friedens missbrauchen“.
    „Radikale Islamisten“ kann man auch mit „Mohammedanische Mordbrenner“ übersetzen; diese Sprachregelung ist etwas weniger nebelhaft.

  2. @zylix
    Das ist mir gerade auch sofort ins Auge geschossen. Mußte es mehrmals lesen, da ich dachte ich hätte nen Knick in der Optik.

  3. Mein einziger Kommentar hierzu:

    Islam ist Frieden

    Ich empfinde es einfach nur als hahnebüchern wie zuvorkommend unsere Politik den Islam behandelt, kann doch
    jeder mündige Bürger diesen Frieden des Islam tagtäglich aufs neue sehen.

    Ein Bombenattentat in Indien, ein Selbstmordanschlag in einem pakistanischen Gericht und mal wieder eben 50 Menschen in Bagdad in die Luft gesprengt…

    Die islamische Bilanz von gestern…

    …mit Frieden ist vermutlich der Frieden der Friedhöfe gemeint, anders kann ich mir die Selbst-Definition des Islams als „Friedensreligion“ nicht vorstellen. Oder wie sonst führen Bomben im Namen Allahs zu einem Zustand von Frieden?

    Sers, Christian

  4. Also: Die Bewegung hält an, alles ist in Bewegung. Vielleicht ist es in zehn Jahren auch IN drei Kinder zu bekommen – oder mehr.

    Diese Veränderung ist auch das Verdienst von PI. Darauf einen Asbach Uralt – ach nee, einen Schampus!

  5. Haben Marie-Luise Beck, Claudia Roth, Aiman Mazyek
    und die anderen „Vertreter“ der Islamverbände schon
    mitgeteilt, dass auch dieser Anschlag NICHTS MIT DEM
    ISLAM zu tun hat, oder dürfen wir diese Art von Statements in den nächsten Stunden noch freudig
    erwarten?

  6. Gerüchten zufolge soll Aiman Mazyek schon ein erstes
    Statement abgegeben haben: „EIN BISSCHEN SPASS MUSS
    SEIN…..

  7. Ich glaube wir sind einfach nur zu blöd, um die sog. „Religion des Friedens“ zu verstehen. Da sind unsere „Politiker“ schon einen Schritt weiter.:-)

  8. Gewalt ist unislamisch, der Koran verbietet Mord, Islam heißt „Frieden“ und obendrein unterstützt Indien keine bösen neokolonialen Angriffskriege der VSA, liefert keine Waffen an das zionistische Gebilde in Nahost und provoziert nicht durch endlose moralische Verderbtheit die rechtgläubigen Moslems.

    Kurz: die Moslems können’s nicht gewesen sein, die haben keinen Grund, keine Erlaubnis und keinen Willen dazu, friedliche Inder „gelassen wie Hindukühe“ zu sprengen.

    Ich WETTE es war die CIA, weil sie Indien radikalisieren wollen. Oder der Mossad. Oder der BND. Irgendein Geheimdienst will hier wieder den Moslems was in die Schuhe schieben, da bin ich sicher!

  9. Gerade im Tagesspiegel gelesen:

    „Autos brannten
    Eine Gruppe Unbekannter zündete gestern Abend zwei Autos in Kreuzberg an. Zeugen bemerkten die Jugendlichen gegen 19 Uhr 45 auf der Kottbusser Brücke, als sie einen Renault Clio und einen Opel Vectra ansteckten. An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Feuerwehr löschte den Brand. Verletzt wurde niemand. Die Täter entkamen. Ein politischer Hintergrund ist nicht auszuschließen. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.“

    Keine Namen, keine Nationalität.
    Der Staatsschutz ermittelt…

  10. Nachtrag zu obigem Video:

    Seized video shows torture of Kashmiris by Islamic militants Marked as: Mature
    The face of terror in Kashmir was caught on tape when a CD was given to an Indian News company, NDTV, by local police who claim to have seized it from militants.

    Police say the video, which is from north Kashmir, show Islamic militants torturing innocent villagers accused of indulging in drugs, gambling and other activities they consider immoral and anti-Islamic. You can clearly hear the villagers stripped to their skin pleading for mercy.

    Police say the idea is to instill fear in the minds of villagers so that they follow the militants‘ diktats. And the militants got the CD shot to show it to their bosses as the police claim.

  11. Zwischen Indien und Pakistan wäre es im Juni 2002 fast zum Atomkrieg gekommen.Mitte Juni 2002 haben indische Kriegsschiffe und U-Boote im Arabischen Meer nahe der pakistanischen Küste Position bezogen.

    Es ist den Amerikanern und Colin Powell zu verdanken, dass schlimmeres verhindert wurde. Es wurde massiver Druck auf beide Regierungen ausgeübt.

    Letztes Jahr gab es mehrere Anschläge ohne, daß sich irgendetwas positiv geändert hätte. Die Gefahr einer militärischen Konfrontation zwischen beiden Nation ist größer als je zuvor. Früher oder später wird das große Aufräumen kommen, wenn die radikalen Muslime nicht aufhören die Welt zu terrorisieren.

    Wo sind die weltweiten Proteste der friedliebenden Muslime?

  12. Beide Staaten sind ja wahrlich keine Muster von Demokratie. Das muss ich mal anmerken. Wenn die Unterschicht Indiens auch vielfach als erstrebenswert von unserer Oberschicht angepriesen wird. Leider gibt es nicht nur IT-Inder oder die bezaubernden Bollywoodschönheiten. Wenn ich Kaschmirseparatist wäre, würde ich mir einen symbolischen Zug zur Brandstiftung aussuchen.

  13. # D.N.Reb
    …Wenn ich Kaschmirseparatist wäre, würde ich mir einenen symbolischen Zug zur…

    Waren aber überwiegend pakistanische Opfer im Zug. Wenn dies Separatisten waren sind die entweder sehr dumm oder jemand anders steckt dahinter.

  14. BREAKING NEWS!!! Aktuell von heute!

    Muslimischer Terror in Thailand

    In den Unruheprovinzen in Thailands Süden sind am Sonntagabend (18.2.07) innerhalb von zwei Stunden mehr als 50 Sprengsätze explodiert. Sieben Menschen kamen ums Leben und 54 wurden teils schwer verletzt. Am Montag detonierten Medienberichten zufolge weitere Sprengsätze. Dabei kam ein Soldat ums Leben, drei weitere wurden verletzt. Die Regierung machte radikale Muslime für die Gewalt verantwortlich. Ihr Ziel sei die Vertreibung von Buddhisten und Chinesen aus der Region, sagte ein Armeesprecher. Die meisten Anschläge richteten sich nach Behördenangaben gegen chinesisch-stämmige Bewohner, von denen viele den Beginn des neuen Mondjahres feierten. Zum Weiterlesen bitte den Link zur Deutschen Welle anklicken:
    http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,2355357,00.html

  15. Nachtrag. Aus dem Deutsche Welle Artikel:
    „Ihr Ziel sei die Vertreibung von Buddhisten und Chinesen aus der Region, sagte ein Armeesprecher.“

    Impliziert die obige Aussage nicht ganz klar, daß Muslime nicht mit „Ungläubigen“ zusammenleben wollen? Wie soll das denn in Europa werden? Kann mir das bitte einmal ein Politiker erklären?

  16. Liebe Leute – bitte lasst die Kirche im Dorf!
    Die indischen Behoerden ermitteln noch und hier werden bereits die Schuldigen vorgestellt. Immerhinn gibt es auch noch die Moeglichkeit, dass radikale Hindus den mit pakistanischen Moslems vollgestopften Zug auf der Heimfahrt ins Visier genommen haben. Es bleibt wie es ist: Der Terror beider Seiten ist zum Kotzen, weil er eine offizielle Annaehrung beider Laendern untereinander boykottieren soll.

  17. hmm. ja, sicher soll man zum Anschlag in Indien noch mehr Fakten rausfinden.

    Was die Situation in Thailand angeht: da sieht man sehr schön, dass der Konflikt nicht nur zwischen Islam und westlicher Welt liegt. Der Islam liegt mit der ganzen restlichen Menschheit im Krieg. Da soll mir keiner mehr was von „Rassismus“ erzählen, wenn man den Islam kritisiert – sind Thais und Chinesen etwa böse „weisse“ „westliche“ Imperialisten?

  18. @20

    Diese Gewalt ist wirklich schon traurig, wo doch Pakistan auch einmal Indien war und die Inder das Land freiwillig und ohne Krieg aufgegeben haben. Pakistan ist zur Zeit leider einer der Produzenten des islamischen Terrorismus, deshalb ist in London auch die Europazentrale der Al Kaida. Wo soll das nur hinführen? Ich glaube die Islamisten wissen das selber nicht.
    Interessanter Artikel zum Thema Islam in London: http://www.jinsa.org/articles/articles.html/function/view/categoryid/147/documentid/3662/history/3,2359,2166,147,3662

  19. Die Tagesschau bleibt weiter knallhart politisch korrekt gotteskillerfreundlich.

    Es wird von „Gegnern des Friedensprozesses“ geredet. Wer soll das sein – mit UFOs gelandete böse Aliens, die aber auf keinen Fall Moslems sind?

Comments are closed.