nudistDer Begriff „gemäßigter Moslem“ wird in Kreisen der Islamisierungsgegner allgemein mit Skepsis betrachtet. Wer den Koran kennt, fragt sich zurecht, wie man einer Lehre, die so kompromisslos jedes Detail des menschlichen Lebens von Gläubigen wie Ungläubigen reguliert und die in ihrem Anspruch so maßlos ist wie der Islam, in maßvoller oder gemäßigter Weise nachfolgen kann.

Das kommt uns immer vor, wie ein bißchen schwanger zu sein, denn Islam bedeutet Unterwerfung und ein Moslem ist in Übersetzung ein „Gehorsamer“. „Gehorsam sein“ aber kann man nicht steigern. Man ist es, oder ist es nicht. Umso interessanter war es, dass wir heute die Zuschrift eines nach eigener Einschätzung „gemäßigten Moslems“ erhielten, die wir gerne wiedergeben.

Ismije D., dessen oder deren E-mail Adresse merkwürdigerweise „nudistin…@…..“ lautet, was auf eine recht starke Mäßigung des islamischen Glaubens hindeutet, lässt uns Folgendes wissen (wir übernehmen die Originalschreibweise… vielleicht ist das ja irgendwie wichtig zum Verständnis):

Betreff: man kann Gewalt nicht mit Gewalt bekämpfen

🙂 habe einige beiträge bei PI gelesen…

ich betrachte mich als gemäßigten moslem, mit ihrer hetze erreichen sie nichts,,,

ich habe hier ein paar vermutungen…und ein paar fakten aufgelistet,,,sehen sie es sich an,,und antworten sie sich selbst,,,

eins noch, beachten sie dass ich zugebe dass auch moslems schlechte dinge tun, aber gemessen an den westen ist dass nichts,,,ich wünsche ihnen noch einen schönen tag

wenn sie aber wie sie behaupten so gerecht mit nachrichten sind, und gegen den mainstream sind, ich habe bei PI keine Zeile gefunden die „gegen den wind“ gerichtet ist,,komisch :-))

Lieber Herr oder Fräulein „Nudistin“, mal eine Frage zwischendurch: Wofür benutzen Sie diesen Mailaccount eigentlich, wenn Sie nicht gerade an PI schreiben, Sie kleines Ferkel? Lassen Sie sich mal von Ihrem Glaubensbruder Pierre Vogel über die Bedeutung von „Zina“ aufklären, und halten Sie die Hand ruhig schonmal, wie dieser empfiehlt, ein paar Sekunden in einen Pizzaofen, um sich einen Eindruck von den Ihnen drohenden Höllenstrafen zu bekommen. Und was die Windrichtung betrifft, das ist wie Sie´s vom Nacktbadestrand kennen: Je nachdem wie man sich dreht, bläst der Wind mal von hinten, mal von vorn. Aber weiter im Text. Wie angekündigt folgt das Kapitel:

VERMUTUNGEN/THEORIE/VERMUTUNGEN/THEORIE/VERMUTUNGEN

In einer DEMOKRATIE darf man seine freie meinung sagen

Der Iran baut die Atombombe, wirft damit um sich, zerstört zuerst Israel, anschliessend den rest der Welt, angefangen bei den Nachbarn über Mitteleuropa bis hin zur USA, und weil dann eh alles keine rolle mehr spielt, kommt auch CHINA und RUSSLAND dran

IRANER sind führchterliche Fanatiker die ihre gefangene FOLTERN und Töten, anpinkeln, zu Hunde degradieren,

IRAK besitzt Massenvernichtungswaffen

Alle MUSLIME SIND TERRORISTEN

PALÄSTINENSER sind für den HOLOCOUST verantwortlich, sie haben im ZWEITEN WELTKRIEG 6 MILIONEN JUDEN getötet (und nebenbei gesagt sind sie auch für die anderen 54 MILIONEN TOTEN verantwortlich), daher sind sie bestraft worden (vertrieben, landlos)

Die U.S Regierung ist bemüht bei der Nah-Ost Politik Neutral zu bleiben

Der U.S Regierung interessieren die Ölreserven anderer Länder(IRAK,IRAN,usw,) nicht, sie sind stets um die armen Menschen in diesen ländern besorgt, ihre einziges ZIEL ist die DEMOKRATIE

Der Iran Unterstützt Terroristen

Alle Muslime sind schuld am anschlag der WTC am 9.11.

Wir wissen nicht, wo Herr oder Fräulein Nudistin denken lässt, aber bei PI sicher nicht. Bis auf die Aussage, dass der Iran Terroristen unterstützt, was er nunmal tut, wird man keine der Aussagen, die uns offenbar zum Vorwurf gemacht werden sollen, in so platt verfälschender Form bei uns finden. Da will wohl jemand ganz schlau sein, und bastelt sich einen besonders einfältigen Gegner, um ihn anschließend widerlegen zu können? Lernt man das in der Koranschule oder beim Nacktcamping an der Ostsee? Jetzt aber wird es interessant, denn das Nackedei verrät uns, wie die Welt wirklich gebacken ist:

TATSACHEN/PRAKTIK/TATSACHEN/PRAKTIK/TATSACHEN

USA haben als erste die Atombombe gebaut, und bis jetzt als einzige eingesetzt (Hiroshima als antwort auf Pearl Harbour, the American Way eben),

ISRAEL darf die ATOMBOMBE haben (weil sie ein ATOMBOMBENSCHEIN haben)

die „ISRAEL LOBBY and THE U.S. FOREIGN POLICY“ haben zahlreiche Kriege angezettelt (PRÄVENTIVKRIEGE = UM EINEN BEVORSTEHENDEN KRIEG ZU VERHINDERN = ALSO DOCH KRIEG = ODER SCHLAGMICHTTOT WAS?)

Abu Graibh, Amerikaner foltern (anpinkeln, vergewaltigen, schlagen) ihre gefangenen

seit beginn des IRAQ krieges sind 700.000 menschen gestorben, wenn GEORGE W. BUSH (Darf dafür später den FRIEDENSNOBELPREIS einheimsen) so weiter macht, dann überholt er SADDAM(er wurde dafür GEHÄNGT) locker

Israel kann sich alles erlauben. Jedes Vergehen wird mit einem Veto durch die USA ausgeräumt. Dieser Wahnsinn hat Methode

ISRAEL darf auch zivilisten töten, da diese den STAAT ISRAEL und die freie Welt bedrohen

Die U.S. Regierung unterstützt ISRAEL mit MILLIARDEN, somit auch indirekt die TÖTUNG von Zivilisten

für den Terrorangriff am 9.11. waren vielleicht 20-100 leute verantwortlich, für diese 20-100 leute muss jeder Muslimische staat jetzt sein Kopf hinhalten. wo soll dass hinführen?

GUANTANAMO, ohne verfahren jahrelang festgehalten/entführt,,ach wie Demokratisch, the American Way eben

Gab es da nicht kürzlich großen Streit in der NPD, weil eine Türkin Mitglied werden wollte? Die gemäßigten Nazis fanden das prima, weil sie die geistige Nähe der gemäßigten Moslems in weltpolitischen Fragen längst erkannt haben. Nur die fundamentalistischen Nazis der „Freien Kameradschaften“, sozusagen die „Naziisten“, waren strikt dagegen, weil sie mit den Linken einer Meinung sind, dass nur ein richtiger Deutscher auch ein ordentlicher Nazi sein kann. Ob das das Fräulein Nudistin war?

Das Weltbild unseres Nacktfrosches, des „gemäßigten“ Moslems könnte wohl wörtlich von der NPD abgeschrieben sein. Ich überlasse es den Kommentatoren, zu den einzelnen Verdrehungen Stellung zu nehmen, oder auch nicht, und fühle mich in meinem Verdacht bekräftigt: Gemäßigte Moslems entsprechen im Denken der NPD, während die frömmeren, also die, die sich keinen Nacktbadespaß gönnen, es eher mit der NSDAP halten. Das wusste ich auch schon vorher, aber es ist doch immer wieder schön, schwarz auf weiß bestätigt zu werden.

Eine Frage, die uns alle bewegt, steht aber noch im Raum: Trägt eine gemäßigte Nudistin Kopftuch, und widerspricht das nicht der Campingsharia am Nacktstrand?

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

43 KOMMENTARE

  1. Gemäßigter Mohammedaner ist so wie „ein bisschen Schwanger“!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Aishe-Roth-Moschee

  2. sollte auch unter Satire eingeordnet werden, „etwas sehr Schräger Humor“ oder so …

    —-

    Das Propagieren der Scharia erfüllt den Straftatbestand der Volksverhetzung!

    Das Entgleiten der staatlichen Ordnung, wie es in Paris, London oder Berlin zu beobachten ist, ist ein Abgleiten in den Faschismus!

  3. Lösung:

    Eine gemäßigte NudistIn trägt Tennissocken und ein kariertes Tuch auf dem Kopf gemäß(!) Scharia-Nacktbadeverordnung-Fatwa 0815/07.

    Warum sind Pizzaöfen nicht etwas größer? 😉

  4. „ISRAEL darf die ATOMBOMBE haben (weil sie ein ATOMBOMBENSCHEIN haben)“

    lol. Humor hat unsere etwas schwangere muslimische Nudistin also auch noch.

    Wahrscheinlich hält sie auch die Märchen für wahr, dass israelische Scharfschützen palästinensische Schulkinder auf dem Schulweg (ob diese Terroristencamps den Namen Schule verdient haben, sei mal dahingestellt) abschießen.
    Ihr Imam ist ja so moderat.

  5. ich würde der gemäßigten Muslima einen Aufnahmeantrag in die Linkspartei empfehlen. Dort wird man sie mit offenen Armen empfangen und außerdem denkt man ja strategisch und weiß, dass in der Linkspartei faschistisches Gedankengut im Deckmäntelchen der „Gesellschaftskritik“ daherkommt. Das, aber nur das, haben die dem braunen Gesocks voraus, das seinen stinkenden Mist ungeniert und offen ablädt.

    —-

    Das Propagieren der Scharia erfüllt den Straftatbestand der Volksverhetzung!

    Das Entgleiten der staatlichen Ordnung, wie es in Paris, London oder Berlin zu beobachten ist, ist ein Abgleiten in den Faschismus!

  6. Ich vermute, sie hält sich für gemäßigt, weil sie nicht aktiv Morde begeht. Sondern sie nur gutheißt.
    Sie würde nur auf ausdrückliche Anweisung des Gauleiters äh Imams morden. Dient ja dem Islam und ist daher gut.
    ____________________________________________

    Wer sich den Islam ins Land holt, holt sich Haß und Gewalt ins Land.

  7. Kennt jemand die Website http://www.diewahrereligion.de? Es handelt sich hierbei um eine Propagandasite für den Islam. Ich muss sagen, dass sie – vom Inhalt mal abgesehen – technisch vom Feinsten ist (flash-basiert) und gerade die Präsentation im Internet sehr wichtig ist, wenn es darum geht, andere zu überzeugen.

  8. „Gemäßigt Selbstreflexiv“ beschreibt diese Person besser als die Eigenbezeichnung „gemäßigter Moslem“.

    Die gesamte ‚Theorie&Praktik'(lol)-Liste zeigt das überdeutlich, daher nur an einem Beispiel:
    „Die U.S. Regierung unterstützt ISRAEL mit MILLIARDEN, somit auch indirekt die TÖTUNG von Zivilisten“
    Aus welchem Grund die USA Israel wohl finanziell unterstützen?
    Ob es damit zusammenhängt, das um Israel ausnahmslos feindselige moslemische Regierungen und Gesellschaften sitzen, die bei der erst besten Gelegenheit versuchen würden Israel auszulöschen?

    Quatsch, Dra-Cola* muss weiter produziert werden, darum. 😀 😉

    *libanesische Propaganda die Juden der Herrstellung eines Getränks aus Araberblut bezichtigt.

  9. herre, ich find‘ das herumgetrampele auf der nudistengeschichte platt und unseriös. man kann – und sollte – ironisch sein, jenes ausgewalze kommt bei mir persönlich aber ziemlich niedrigniveauig an.

    aber was das „gemäßigte moslem“ anbelagt, bin ich einer meinung. WENN man glaubt, der koran stelle das DIREKTE wort eines einzigen, allwissenden gottes dar, dann kann man sich auch nicht genehme stücke herauspicken und den rest als „das war doch alles gar nicht so gemeint“ verwerfen.

  10. Ich glaube, hier macht sich jemand ein Späßchen. Leider hat dasjenige nicht viel Talent.

  11. Vorweg: Sofern der Absender der Mail ihrer Veröffentlichung nicht zugestimmt hat, würde ich den Namen besser nicht nennen. Angesichts der Möglichkeiten des Internet reicht die Abkürzung des Nachnamens oft nicht aus.

    >>IRANER sind führchterliche Fanatiker …

    Das islamistische Regime hat durch die „Revolution“ viele eigentlich westlich orientierte Iraner zu seinen Geiseln gemacht. Seitdem haben die gleichgeschalteten Medien durch Desinformation und das Schüren von Haß sicher viele Menschen fanatisiert. Der Feind ist trotzdem nicht das iranische Volk, sondern die Islamisten.

    >> IRAK besitzt Massenvernichtungswaffen

    Wurde sogar bei PI in den Kommentaren kontrovers diskutiert. Viele waren der Meinung, die Gefahr sei übertrieben worden. Selbst hier mußte sich Präsident Bush als Lügner bezeichnen müssen. An den Tatsachen (daß Saddam nachgewiesenermaßen WMDs besaß, deren vieler Schicksal bis heute ungeklärt ist) ändert das aber nichts.

    >>Alle MUSLIME SIND TERRORISTEN

    Ein Strohmann-Argument, niemand hat das je so behauptet. Umgekehrt ist es richtiger: Die meisten Terroristen sind Moslems. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

    >>Der U.S Regierung interessieren die Ölreserven anderer Länder nicht …

    Selbstverständlich ist diese wichtige Ressource für die Amerikaner ebenso wichtig wie für uns. Niemand würde etwas anderes behaupten. Und ebenso wie für die USA, ist es auch für uns gut, wenn Ölgelder nicht in die Taschen von Diktatoren fließen, die damit den Krieg gegen uns finanzieren, während ihre eigene Bevölkerung hungern muß.

    >>Der Iran Unterstützt Terroristen

    Zweifellos tut er das leider.

    >>Israel kann sich alles erlauben. Jedes Vergehen wird mit einem Veto durch die USA ausgeräumt

    Gott sei dank tun sie das oft. Die Korruption und moralische Bankrotterklärung der undemokratischen und von unfreien Ländern dominierten UNO ist hinreichend dokumentiert. Die anti-israelische Einseitigkeit der Resolutionen und Verurteilungen diverser Gremien müßte doch jedem vernünftig denkenden Menschen auffallen? Wenigstens in den USA herrscht noch die Vernunft, das so nicht mitzumachen.

    >>ISRAEL darf auch zivilisten töten, da diese den STAAT ISRAEL und die freie Welt bedrohen

    Richtig. Leider wird Israel von seinen Feinden immer wieder gezwungen, Gewalt zur (manchmal auch präventiven) Selbstverteidigung einzusetzen. Dabei sind Fehler und Unfälle ebenso unvermeidbar wie Kollateralschäden. Im Gegensatz zu den „Palästinensern“ und sonstigen Islamisten tut Israel aber alles, um auch auf Seiten seiner Gegner Menschenleben Unschuldiger zu verschonen. Mehr kann man nicht verlangen.

    >>für den Terrorangriff am 9.11. waren vielleicht 20-100 leute verantwortlich, für diese 20-100 leute muss jeder Muslimische staat jetzt sein Kopf hinhalten. wo soll dass hinführen?

    So ist es ja nicht. Verlangen muß man aber eine klare Absage an und Verurteilung von Terror, Gewalt und Haß.

    So, warum antwortest du nicht mal hier? (Irgendwie rechne ich nicht damit…)

  12. Es gab ja auch „gemässigte Nazis“, die meinten, die Vergasung in Auschwitz wäre doch ein wenig übertrieben gewesen. Es hätte wohl ausgereicht, die Juden nach Madagaskar zu verfrachten.

  13. GEMAESSIGTES
    URTEIL IN SAUDI-ARABIEN
    Sex mit der Zweitfrau nur an bestimmten Tagen
    Ein Gericht in Saudi-Arabien hat einem mit zwei Ehefrauen verheirateten Mann vorgeschrieben, an welchen Wochentagen er jeweils mit ihnen Sex haben darf. Es war zum Prozess gekommen, weil sich eine der Frauen einem Zeitungsbericht zufolge beschwert hatte.

    Riad – Die Frau hatte wegen „ungerechter und ungleicher Behandlung“ gegen ihren Ehemann geklagt.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,478896,00.html

  14. ähem bitte nicht in den falschen Hals bekommen, aber zu:
    „Es hätte wohl ausgereicht, die Juden nach Madagaskar zu verfrachten.“

    CA denkt sich:
    Tja, dann wäre Madagaskar heute wohl der reichste Staat der Welt, denn „die“ Juden waren immer schon sehr befähigt aus Wüste blühende Landschaften zu machen und das ist etwas was die Molems seid MohaMAD´s Zeiten „den“ Juden neiden, oder liege ich da falsch ???

    CA

  15. @#10 osmani_ite_domum

    Stimmt. Ich wünschte mir mehr „Darüberstehen“ bei solcherart Zuschriften. Man muss sich nicht mit jedem Blödsinn auseinandersetzen. Vor allem wenn es genau der Blödsinn ist, der als allgemeines Dogma durch die Gesellschaft wabert.

  16. +++herre, ich find‘ das herumgetrampele auf der nudistengeschichte platt und unseriös. man kann – und sollte – ironisch sein, jenes ausgewalze kommt bei mir persönlich aber ziemlich niedrigniveauig an.+++

    Dem kann ich nur zustimmen. Das alles schadet pi nur. Bitte seid seriöser, dann könntet ihr eventl. wirklich was bewegen.

  17. @#12 Mir

    „>> IRAK besitzt Massenvernichtungswaffen

    Wurde sogar bei PI in den Kommentaren kontrovers diskutiert. Viele waren der Meinung, die Gefahr sei übertrieben worden. Selbst hier mußte sich Präsident Bush als Lügner bezeichnen müssen. An den Tatsachen (daß Saddam nachgewiesenermaßen WMDs besaß, deren vieler Schicksal bis heute ungeklärt ist) ändert das aber nichts.“

    Du kennst aber schon den Unterschied zwischen Vergangenheit und Gegenwart? Muslime haben ja so ihre Schwierigkeiten damit.(Nicht, dass ich damit sagen will, Du seiest Muslim) Wenn zum Beispiel auf gegenwärtige Terrorakte durch gemässigte Taliban hingewiesen wird, verweisen die auf die Belagerung von Akkon durch Richard Löwenherz.

    Wenn darauf hingewiesen wird, dass sich der US-Präsident, freundlich ausgedrückt, mit dem Bedrohungsszenario durch den Irak geirrt hat, begründest Du das mit dem Einsatz chemischer Waffen gegen Kurden oder den Iran. Und lässt ausser Acht, dass es zuvor einen heftigen Krieg zur Befreiung Kuwaits gab, der Saddams Kriegsmaschine fast vollständig vernichtete und anschliessend eine intensive Überwachung durch UN-Kontrolleure, die kein Fitzelchen Produktionsanlagen fanden. Und dass Colin Powell auf lächerliche Fantasiepräsentationen angewiesen war, um fahrbare Chemielabore der Welt zu präsentieren.

    Und wie bezeichnest Du Leute, die die Unwahrheit sagen? Als Irrtümler?

    Aber das nur nebenbei.

  18. Manchmal frag ich mich wieviel Schwachsinn auf der PI-Seite abgedruckt werden darf. Dieser Leserbrief stellt vermutlich den absoluten Höhepunkt dar.

    Wahrheiten über den Islam kann man, wie in vielen anderen Werken, auch im Buch ‚Bei lebendigem Leib‘ von Marie-Thérèse Cuny nachlesen.

  19. Wer hätte das gedacht? Die britischen Linken sind wohl den deutschen Genossen um einiges voraus:

    http://www.handelsblatt.com/news/Politik/International/_pv/_p/200051/_t/ft/_b/1257405/default.aspx/briten-regeln-zuzug-neu.html

    HANDELSBLATT, Freitag, 20. April 2007, 17:00 Uhr
    Kehrtwende

    Briten regeln Zuzug neu
    Von Matthias Thibaut

    Die Labour-Partie macht angesichts einer nicht ablassenden Einwanderungsdebatte eine Kehrtwende bei der Einwanderungspolitik. Ab dem 1. Januar 2008 wird die britische Regierung die außereuropäische Immigration mit einem Punktesystem kontrollieren. Künftig sollen nur noch die ins Land gelassen werden, die auch etwas zu bieten haben.

    Innenminister John Reid bezeichnet die Migration als die „größte Herausforderung für alle Europäischen Länder“. Aber Großbritannien ist am stärksten betroffen. Foto: AP
    LONDON. „Einwanderung muss die nationalen Interessen Großbritanniens unterstützen“, sagte Immigrationsminister Liam Byrne, der den Zeitplan in Sydney bestätigte, wo er an einer Immigrationskonferenz angelsächsischer Länder teilnahm. „Das neue System ist die beste Methode, nur noch diejenigen ins Land zu lassen, die Großbritannien auch etwas zu bieten haben“.

    Laut Byrne ist eine bessere Kontrolle des Arbeitsmarktes der Schlüssel für das Einwanderungsproblem. Das könne heißen, „dass wir die Arbeitsmigration beschränken oder große Zahlen von Arbeitern willkommen heißen“, sagte Byrne. Der Minister informierte sich auch über Australiens Grenzsicherungsmaßnahmen. Bei der Konferenz ging es außerdem um das globale Phänomen illegaler Einwanderung – ein Problem, das den letzten britischen Labour Innenminister das Amt kostete.

    Mit dem neuen Punktesystem werden über 80 mögliche Antragswege für Einwanderer auf fünf Programme zusammengefasst – von hochspezialisierten Wissenschaftlern bis hin zu Saisonarbeitern. Punkte werden für Bildungsstand, Erfahrung, Alter, den finanziellen Hintergrund und die Bedarfslage am britischen Arbeitsmarkt vergeben. Fehlt es beispielsweise an Klempnern oder Apfelpflückern, kann die für diese Berufe vergebene Punktezahl einfach erhöht werden.

    Die Ankündigung ist Teil der sukzessiven Kehrtwende, die Großbritanniens Labourregierung angesichts einer nicht ablassenden Einwanderungsdebatte vollzieht. Dabei nähert sich die Regierung einst abgelehnten konservativen Positionen an. So wurde ein neues Forum begründet, um die Auswirkungen der Migration auf Gemeinden und öffentliche Dienstleistungen zu bewerten. „Die Regierung gibt zu, dass es falsch war, die Folgen der Einwanderung auf die soziale Infrastruktur und die gesellschaftliche Bindekraft zu ignorieren“, kommentierte Oppositionssprecher Damian Green.

    Labour verschärft nun drastisch die Maßnahmen gegen die Beschäftigung illegaler Einwanderer und bewilligt mehr Geld für Grenzkontrollen. Die Forderung der Konservativen nach einer eigenständigen, 10 000 Personen starken Grenzpolizei lehnt die Regierung allerdings weiter ab.

    Lesen Sie weiter auf Seite 2: 40 Prozent der Briten nennen die Migration als wichtigstes politisches Thema.

    Aus Polen kommen die meisten Einwanderer. Grafik: Handelsblatt
    Innenminister John Reid bezeichnete die Migration als „die größte Herausforderung für alle europäischen Länder“. Aber Großbritannien ist am stärksten betroffen: In 2005 betrug die Nettoeinwanderung 292 000 Personen. Nach Regierungsprojektionen wird Großbritannien bis 2030 durch Einwanderung um sechs Millionen Menschen wachsen.

    40 Prozent der Briten nennen die Migration als wichtigstes politisches Thema. Byrne selbst erinnert in einem diese Woche veröffentlichten Pamphlet daran, dass Regierungen in Österreich, Dänemark und den Niederlanden wegen der Einwanderungspolitik abgewählt wurden. Einwanderungsangst sei keine Erfindung der rechten Boulevardpresse, die Probleme seien real, schreibt er in dem von dem sozialdemokratischen Think Tank „Policy Network“ veröffentlichten Text.

    Noch nie hat ein britisches Regierungsmitglied die problematischen Aspekte der Einwanderung so deutlich benannt. Noch vor ein paar Jahren sprach der damalige Innenminister Blunkett davon, dass es bei der Einwanderung keine Obergrenze gebe. Nun schreibt Byrne, Einwanderung habe „Großbritannien reicher gemacht, das Land aber auch zutiefst verunsichert“.

    Dabei räumt er Zweifel an der alten Labourtheorie ein, dass die Einwanderung die Wirtschaft ankurbelt: Migranten, die acht Prozent der britischen Arbeitnehmer ausmachen, haben von 2001 bis 2005 nach Angaben des Schatzamtes „zwischen 15 und 20 Prozent“ des Trendwachstums im Vereinigten Königreich erwirtschaftet.

    Laut dem Think Tank „Migration Watch UK“ fallen die Wachstumseffekte der Einwanderung wesentlich geringer aus, als von der Regierung behauptet, wenn man sie gegen die Kosten des damit verbundene Bevölkerungswachstum aufgerechnet.

    Byrne gibt zu, dass Labours Sozial- und Armutspolitik durch die Einwanderung behindert wird: „Wir müssen akzeptieren, dass Laissez- faire-Einwanderung Gemeinschaften beschädigen kann“. Eine Schule, in der die Zahl der Kinder ohne englische Muttersprache in einem Jahr von fünf auf 20 Prozent anschnelle, könne nicht mehr effektiv arbeiten.

  20. Grund für den Irak-Krieg waren natürlich nicht allein die vermuteten WMD. Aber die UNO brauchte halt so einen griffigen Grund um da mitzuspielen. Erbärmlich genug, nachdem sie von Saddam-Hussein nach belieben vorgeführt worden war.

    Der Irak-Krieg war eine strategische Notwendigkeit, nachdem der Westen incl UNO während der 90er allzudeutlich offenbart hat, daß er nach dem Fall des eisernen Vorhangs völlig abgeschlafft ist. Aber vermutlich kam dieses Herumreißen der Zügel bereits zu spät. Der Islam hat den psychologischen Krieg bereits so gut wie gewonnen. Der Westen ist durch eigene Schwäche und Degeneriertheit demoralisiert, während der Islam weiter an Selbstvertrauen gewinnt.

    Der Islam wird zwar so schnell keine militärische Bedrohung für den Westen werden, aber der Westen selbst wird von innen zerrütten.

    Zu viele selbsthassende Bekloppte im eigenen Lager. Zu viele, die sich ins Hemd machen, wenn ein Moslem böse guckt.

  21. Tschuldigung, ich verstehe nicht ganz warum hier auf Stefan Herre wegen dem Artikel herumgehackt wird, wor allem von denen, die auch nicht immer den Gipfel der „Seriösität“ abgeben.
    Stellt euch mal vor, ihr werdet tagtäglich mit solchen und schlimmeren Dummlabermails zugemüllt. Nicht im Forum sondern als PM.
    Dann ist es mehr als rechtens, mal so ein Beispiel ans schwarze Brett zu nageln, samt Kommentaren.
    Wenn wir hier von „Seriösität“ (was ist das eigentlich?) einfach nur strotzen würden, gebe es keinen Unterschied mehr zur Tagesschau.

    Also ein bissel Humor darfs doch sein!
    CA, ich hab mir das A-A-Raketenvideo abgespeichert. Köstlich! 😀

  22. Moslemextremisten morden. Gemäßigte rechtfertigen und erklären, dass die Opfer Verursacher sind.

  23. Die Erwähnung der Emailadresse reichte eigentlich, wenn sie überhaupt nötig war. Der Satire-Versuch dieser Person spricht für sich selber.

  24. # 10 osmani:

    „herre, ich find‘ das herumgetrampele auf der nudistengeschichte platt und unseriös. man kann – und sollte – ironisch sein, jenes ausgewalze kommt bei mir persönlich aber ziemlich niedrigniveauig an.“

    Dem stimme ich zu.

  25. @#23 Eurabier

    Wieso sind die Briten den Deutschen voraus?

    Deutschland hat doch schon ein Zuwanderungsgesetz.

    Zur Regelung der legalen Zuwanderung ist so ein Gesetz richtig und nützlich. Zur Verhinderung der allseits unerwünschten Musel-Zuwanderung ist es wenig hilfreich, hier führt kein Weg daran vorbei, klar Farbe zu bekennen. Auch bei den Briten wird es sich als Knackpunkt herausstellen, dass die zu verhindernde Problemgruppe, also die Musels, nicht nach diesem Gesetz zuwandern sondern als Scheinasylanten und Kriegsflüchtlinge usw.

    Die Bevölkerung gerade der muselmanischen Länder wächst explosionsartig, geistig bleibt diese Bevölkerung auf der Stelle stehen bzw. entwickelt sich zurück. Damit ist sichergestellt, dass diese Länder ihre eigene Bevölkerung in absehbarer Zeit nicht mehr ernähren können, hierfür wäre ein enormer Wissenszuwachs unabdingbar. Siehe Landwirtschaft Israels, aber anstatt von diesen Nachbarn zu lernen, bekämpft man sie bis aufs Blut. Diese räuberische Beduinenreligion verehrt nun einmal den Krieger und nicht den Bauern, der sein Volk ernährt. Aufgrund dieser im Glauben fest verankerten parasitären Räubermentalität werden sich die Musels immer ein neues Wirtsvolk suchen, da sie auf sich allein gestellt gar nicht überlebensfähig sind.

    Es muss klar definiert werden, dass diese „Zuwanderung“ unerwünscht ist. Zur effektiven Bekämpfung müssten diverse Gesetze und auch die Genfer Konvention geändert bzw. außer Kraft gesetzt werden. Angesichts der sich drastisch verschärfenden Lage ist da nicht die Frage ob – sondern wann das kommt.

    Solange die Europäer bei jedem im Fernsehen gesehenen Bild von einem Not leidenden Musel sofort eine große Spendenaktion starten, und damit das Problem nicht mildern sondern noch verschärfen, ist damit nicht zu rechnen.

    In dieser Beziehung sind uns die Musels wirklich voraus, uneigennützig spenden sie nicht einmal für ihre Glaubensbrüder, und für Ungläubige schon gar nicht. Mit dieser „natürlichen Auslese“ sind sie der total verweichlichten westlichen Wohlstandsgesellschaft weit überlegen, die Musels würden bei so einem Zuwanderungsproblem nicht so hilflos rumdrucksen, sie würden handeln.

  26. # 31, an H.P. Petersen: Sie haben 100 % recht. Ob die europäischen Gesellschaften das schaffen werden?

    Ansonsten gut englisch lernen. Wird hier der Halbmond gehisst, heisst es wie schon in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts: Raus.

    Südkorea? Brasilien? Japan? Costa Rica? Da werden schon nocht etliche Gesellschaften in Frage kommen.

    Bis es so weit käme, werde ich mich gegen diese Entwicklung engagieren, werde intensiv an Debatten teilnehmen, Ablehnung weiterer islamischer Zuwanderung unterstützen, dutzende Freude zu Wahlen schicken.

    Machen wir das alle ähnlich und „infizieren“ massenhaft Mitbürger durch die Tatsachen – in Verbindung mit vielen ähnlichen Initiativen in anderen Ländern!

  27. Ich stimme nonconformicus (#26) absolut zu. Wir sind alle Kinder dieser Gesellschaft (auch wir Islamkritiker) und von der pc verseucht und indoktriniert, was „Seriosität“ gefälligst zu bedeuten hat – Tagesschau-Sil (wie nonconformicus treffend sagte). Das ist aber nicht wahr.

    Ich finde den Abdruck dieser E-Mail absolut seriös, denn es ist kein Einzelfall, und es ist wichtig, das zu wissen. Mit „Seriösität“ wird das totgeschwiegen. Wäre es seriös, über eine Sekte wie z.B. Fiat Lux zu berichten, ohne mitzuteilen, dass die in Badewasser gerührtes Leitungswasser für ein Heilmittel halten?

    Es ist nicht seriös, die kleinen „gemäßigten“ Moslems nicht zu Wort kommen zu lassen, sondern nur ihre Häuptlinge, die das gleiche denken, aber ihre Zunge besser im Griff haben.

    Wenn man an der Oberfläche kratzt, kommt DAS immer raus und es ist wahrscheinlich leichter, einer Katze beizubringen, dass sie bellen anstatt miauen soll, als dieser Meinung mit Argumenten beizukommen.

    Ich habe nach „Ismije“ gegoogelt. Da kommen fast nur serbokroatische Seiten – diese Sprache verstehe ich nicht – aber es war auch eine spanische dabei, aus der hervorgeht, dass es ein Frauenname ist. Also eine von den „Völkermordopfern“, für die die NATO unter Führung der verhassten Amerikaner in den Djihad gegen die Serben gezogen ist.

    Ich vermute, sie hält sich für gemäßigt, weil sie nicht aktiv Morde begeht. Sondern sie nur gutheißt.

    Wahrscheinlich. Aber vielleicht auch, weil sie kein Kopftuch trägt, selten in die Moschee geht und kein Problem mit vorehelichem Sex hat. Die Boslems sind häufig so – und das Problem ist, dass nicht nur sie sich für „gemäßigt“ hält sondern, dass auch wir die Einstufung „moderat“ fast immer nach irgendwelchem innerfamiliären Sexkram und Beterei vornehmen. Islam ist Politik! Und die in der E-Mail dargelegte Meinung ist Bestandteil dieser Politik – unabhängig davon, wie religiös die Leute äußerlich wirken und was sie miteinander im Schlafzimmer tun.

    Es ist absolut frustrierend, wenn man in der Ansicht aufgezogen ist „Überall gibt’s Dumme und Kluge, Verbohrte und Vernünftige, Leute mit klaren politische Ansichten und verblödete, hasserfüllte Verschwörungstheoretiker“und wenn man versucht, sich für diese Meinung bei Moslems die Bestätigung zu suchen…

    Die Bestätigung kommt nicht. Aber jeder sollte das selber nachprüfen – wenn’s im Real Life nicht möglich ist, dann in Diskussionsforen. Man findet leicher ein pro-israelisches NPD-Mitglied (ich hab‘ mal eines gefunden!) als einen Moslem, der eine andere Meinung hat als die in der e-Mail beschriebene.

  28. Vielleicht handels t es sich hier um den gemäßigten Taliban, den Kurt Weinkönig Beck sucht.

  29. der autor steht übrigens immer unter dem beitrag. in diesem fall hab ich das verbrochen. ich schließe mich natürlich meinen verteidigern an. es ist durchaus seriös, mal ungeschminkt wiederzugeben, was solche leute, und das entspricht nach meiner erfahrung tatsächlich der großen masse der muslime, so in den köpfen haben. die massenmedien unterschlagen das mit dem argument, man müsse solche leute „vor sich selber schützen“, da sie es nunmal nicht besser wissen. das wird aber nur bei linken und moslems so gehalten. bei rechten ist man geradezu auf der jagd nach möglichst dummen äusserungen. ich finde das voll in ordnung, zumal es unterhaltsamer ist, als das geschwurbel von trainierten funktionären, und ehrlicher. aber man sollte auch auf der anderen seite zeigen, was wirklich gedacht wird, wenn man ehrlich berichten will.

    im übrigen habe ich natürlich nichts dagegen, wenn „der herre“ auch weiter die prügel bekommt, die für mich gedacht sind. 😉

  30. man kann Gewalt nicht mit Gewalt bekämpfen

    Das kann man sehr wohl und es erscheint mir mittlerweile als das (fast) einzig aprobate Mittel, um diesen Satanskult Einhalt zu gebieten!

    Die Macht der Bösen lebt von der Feigheit der Guten.
    Don Bosco, (1815 – 1888)

  31. #37 hanlonsrazor
    Es sollte natürlich probat heißen!

    Wer Tippfehler findet, kann sie behalten…

  32. Den satirischen Ton des Beitrags finde ich gut. Schließlich hat die „moderate“ Muslimin freiwillig und ohne Not ihre braune Soße ausgegossen.

    Anders liegt der Fall bei Beiträgen wie letztens der über die iranischen Mädchen, die in Ganzkörperverhüllung an einem Fußballturnier teilnehmen. Man kann davon ausgehen, das genug von denen nicht freiwillig in diesem Aufzug herumlaufen. Sich darüber lustig zu machen, ist etwas schäbig.

  33. Am meisten ärgert mich, neben anderem, bei diesem „Zurechtbiegen“ der Wahrheit die Aussage: „Israel darf Zivilisten töten… usw.“

    Israel, das sich täglich neuen Bedrohungen ausgesetzt sieht, Terroranschläge ohne Ende gegen Zivilisten erdulden muß, dessen Existenzrecht von seiner feindlichen Umgebung nicht mal anerkannt wird, diesem Israel das vorzuwerfen ist wirklich schon kühn.

    Wenn Israel dann zu Gegenschlägen genötigt wird, bei denen die Zivilbevölkerung so weit es geht verschont wird, in Gegensatz zur Hamas und anderen Terrororganisationen, die soviel Zivilisten wie möglich töten wollen, ja dann diese Krokodilstränen zu vergießen ist schon sehr unehrlich, um es mal vorsichtig auszudrücken.

    Um nur ein Beispiel zu nennen: Israel warf vor Angriffen Flugblätter ab, auf denen die Zivilbevölkerung aufgefordert wurde diese Gebiete zu verlassen. In genau diesen besiedelten Gebieten hatte nämlich die Hamas ihre Gefechtsstellungen – nahmen quasi ihre eigenen Leute als Geiseln!

    Als letztes: Genau heute, an Israels Nationalfeiertag, kündigte die Hamas den Waffenstillstand und im Süden Israels schlugen wieder Raketen ein!

  34. Mein Zitat:
    „Wenn Israel dann zu Gegenschlägen genötigt wird, bei denen die Zivilbevölkerung so weit es geht verschont wird, in Gegensatz zur Hamas und anderen…usw“

    …es sollte natürlich „im“ Gegensatz heißen…sorry. ;-(

  35. „herre, ich find‘ das herumgetrampele auf der nudistengeschichte platt und unseriös. man kann – und sollte – ironisch sein, jenes ausgewalze kommt bei mir persönlich aber ziemlich niedrigniveauig an.“

    Das hat gerade noch gefehlt: Jetzt schlagen auch noch die Nudisten auf PI ein! Mit den Moslems wären wir noch fertig geworden, aber mit Nudisten!? Denen kann man nicht einmal in die Tasche greifen, wenn man mal wieder dringend Geld für den Klimaschutz benötigt.

    Schlimmer noch: Nach der Veröffentlichung des PI-Artikels kam es zu Massenprotesten in den Nudistencamps, bei denen haufenweise Kleidungsstücke verbrannt wurden…

Comments are closed.