Heute erhielten wir eine nette Anrufbeantworter-Nachricht eines moslemischen PI-Lesers (Audio-Datei herunterladen): „Ja, hallo! Sie sind anscheinend zuständig für diese Seite, die anscheinend massiv gegen den Islam hetzt und gleichzeitig diese ekelhaften Karikaturen veröffentlicht. Also, ich weiß nicht, was Sie damit bezwecken sollen. Aber Sie können uns Muslime nichts anhaben. Wir sind hier in Europa auf dem Vormarsch und ich hoffe, dass das irgendwann mal in Ihren Dickschädel geht! Vielen Dank.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. Höflich der Herr.
    Weiß gar nicht, warum im Bericht das Wort ’nett‘ durchgestrichen wurde.
    Jedenfalls besser als einer der „Isch fick deine Mutta und schlizz disch auf, fals du nochma was gegen Profeten sagst!“ Vertreter der Religion des Friedens

    Zusätzlich war es doch überaus nett vom Anrufer, nochmal zu bestätigen, dass es sich bei dem Kampf gegen die Islamisierung Europas nicht um ein paranoides Hirngespinnst handelt, wie oft unterstellt wird.

  2. Wie immer, man nimmt Euch wahr. Gut!

    Vormarsch, mmmh, das klingt wie SS Sturmjargon, weshalb Widerstand und Kampf für die Freiheit erste Bürgerpflicht ist, wenn man denn seine Bürgerrechte behalten möchte.

  3. Was auffällt ist das „brummen*“, dieses soll wohl, eine Stimmfrequenzanalyse für den Fall der Fälle, erschweren. (ich kümmer mich mal drum @Stefan mal sehen ob sich da was filtern* lässt)

    zu Frage von dem Musel:(ich sage mal meine Sicht dazu)

    Zitat:
    Also, ich weiß nicht, was Sie damit bezwecken sollen. Aber Sie können uns Muslime nichts anhaben. Wir sind hier in Europa auf dem Vormarsch

    Antwort:
    genau das wird bezweckt, die Kalifatisierung und Shariasierung DES Antichristen Islam ´s, in Europa aufzuhalten.

    ca
    http://www.youtube.com/profile?user=CA1965

    PS: Sowas wie der Anruf ist dann wohl ein Teil, der dritten Welle des Islamischen Angriffes auf Europa.
    PPS: Da kommt bestimmt noch mehr und das sollte alles gesammelt werden und veröffentlicht werden damit die Öffentlichkeit davon Kenntnis nimmt.

  4. Vor Jahren habe ich bei AOL über Islam geschrieben. Das passte vielen Moslems nicht.
    Man hat damals meine eMail gehackt, ist an meine I.D. gekommen und man hat mich telefonisch bedroht.
    Nicht zu unterschätzen.

  5. Lieber Anrufer,

    wir wenden uns „massiv gegen den Islam“ und veröffentlichen „diese ekelhaften (?) Karikaturen“ nicht, weil wir den Muslimen etwas anhaben wollen.

    Wir sind hier allerdings, wie Sie richtig bemerken, im freien Europa.

    Das würden wir weiterhin auch gerne bleiben. Auf Ihren Islam und Ihre stinkreaktionäre Ideologie legen wir keinen Wert.

    Deshalb paßt uns Ihr „Vormarsch“ überhaupt nicht und wir hoffen sehr, daß das auch in Ihren Dickschädel geht.

    Von Vormärschen haben wir nämlich die Schnauze voll.

    Von Ihnen übrigens auch.

    Vielen Dank für Ihren Anruf,
    Ihr Herr Eugen Prinz.

  6. Trotz der miserablen Qualität konnte man noch was hören. 😉
    Also, die Äußerung war ja noch geradezu höflich. Ich weiß jetzt nur nicht, warum der nette Moslem auf den AB gesprochen hat, denn wir wissen doch eh, dass der Islam auf dem Vormarsch ist.

  7. Ich würde mich wundern, wenn Stefan *nicht* Drohmeldungen bekommen hat. Oder irre ich mich hier?

  8. @ #3 Entenmann

    Vormarsch, „SS Sturmjargon“, ja durchaus, aber ohne Marschmusik, denn die ist ja verboten im Islam, also haram …

  9. Stefan, ist das Brummen auch schon auf dem AB drauf, oder hat sich das nachträglich auf deinem PC eingeschlichen? Dann ist es nämlich eine sog. Brummschleife.

    Der Mann scheint sich ja vorbereitet zu haben. Klingt wie ablesen eines vorgefertigten Textes.

    PI wird langsam unbequem…

  10. Sehen wir es doch positiv:

    Hier lesen seit gestern Leser der Jungen Welt und seit zwei Wochen Leser der TAZ mit und erleben immer wieder diesen Mismatch von ideologischer Multikulti-Träumerei und knallharter Realität (Toleranz wächst mit der Entfernung zum Problem)!

    Liebe linke Gastleser, das sind die Geister die ihr rieft!

    Nicht der Mohammedaner als solcher ist das Problem (der lebt in der Tat nur seine barbarisch-faschistoide Gewalt“kultur“) sondern der 68er, der uns diese (Weimarer) Probleme eingebrockt hat!

    Heiner Geissler sagte: „der Pazifismus der 20er hat Auschwitz erst möglich gemacht!“

    Heute kann man sagen: „Das Gutmenschentum der 68er hat die Islamisierung Europas erst möglich gemacht!“

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  11. Immerhin werden Kriegserklärungen freundlich aber arrogant vorgetragen.
    Im Klartext wollte er wohl sagen: „jeder Widerstand ist zwecklos uns gehört bald Europa, also lassen Sie ihren Protest, bekehren Sie sich lieber gleich zu Allah, oder Sie werden in der Hölle schmoren.“
    Danach wird sich Ali Baba seiner verschleierten Fatima gewidmet, und der Ummah noch einen weiteren Krieger geschenkt haben, der in 12-15 Jahren uns das Leben zur Hölle machen wird.

  12. Also, ich hoffe (und denke), dass ihr das mit dem „Vormarsch“ ironisch meint. Ein Reiseführer hat ja auch nicht unbedingt eine Affinität zu Hitler. 😉

  13. Es wird Zeit dass die Moslems wieder aus Europa verschwinden. Entweder gehen sie freiwillig oder sie werden dazu gezwungen.

    Muslimes go home! We don’t need you and we don’t want you!

  14. Da schliesse ich mich doch dem Anrufer an. Mehr massive Karikaturen gegen den ekelhaften Islam. Oder so ähnlich ?

  15. Dieser Anruf ist doch mehr ein Zeichen der Hilflosigkeit, die Musels merken doch schon länger, dass der Wind in Deutschland gedreht hat und ihnen jetzt entgegenweht. Verglichen mit England und Frankreich, wo man ihnen noch mehr Rechte eingeräumt hat, verhalten sie sich in Deutschland wirklich noch „moderat“.
    Wäre er sich seiner Sache mit dem Vormarsch des Islam so sicher, hätte er den Anruf gar nicht nötig gehabt. Es war wohl mehr die Angst vor der Rückreise, die ihn dazu getrieben hat.

    Na ja, man soll nicht nachtragend sein, ich wünsche ihn auf jeden Fall eine gute Reise. Möge er in der Wüste glücklich werden mit seiner Beduinenreligion.

  16. Helmut Schmidt hat vor einiger Zeit gesagt, daß Deutschland nicht dazu da sei, die Geburtenüberschüsse der Türkei aufzunehmen.
    Das Phänomen der „Youth Bulges“, der Instabilität von Gesellschaften durch überschüssige junge Männer, die in ihrer Gesellschaft keine Chance haben und sich der Gewalt zuwenden ist in den USA seit den 90ern erforscht.
    Die CIA hat vor geraumer Zeit eine Studie verfasst, nachdem der dritte Weltkrieg in der Auseinandersetzung mit dem Islam bestehe und Europa das Schlachtfeld dazu abgeben wird.
    Anrufe wie dieser sind die Vorboten des Machtanspruchs, und wir Friedensverwöhnten Europäer sind auf Konflikte dieser Art nicht vorbereitet.

  17. Ave militi Christi!

    Eindeutig ein deutscher Muttersprachler, ein Konvertit. Einer derjenigen, der sogar manchem unserer Oberdhimmis (=Politiker) zur Folge einen Teil der größten Gefahrengruppe innerhalb der Muslime darstellt, was unseren Rechtsstaat betrifft.

    Meine Antwort hierauf ist ein Zweipunkteprogramm:

    1) Verbot des Islam mit folgender Reconquista Europas

    2) Ausweisung aller Muslime aus Europa

    Meines erachtens die einzig wirkungsvolle Strategie zur pazifizierung der Religion des Friedens. Traurig, aber Faktum

    Um es mit Urban II. zu sagen:

    Deus lo vult!

    Sers

  18. @ #23 Karolinger

    halt mal!
    Als zukünftige Ex-Muslime sind mir heutige Muslime lieber als heutige Muslime, die als Islamfaschisten abgeschoben werden. mir wäre es lieber, diese faschistische Ideologie löst sich nach und nach durch Aufklärung in Luft auf als dass man in Europa eines Tages Bürgerkrieg führen müsste …

    —-

    Das Propagieren der Scharia erfüllt den Straftatbestand der Volksverhetzung!

  19. „Also, ich weiß nicht, was Sie damit bezwecken sollen. Aber Sie können uns Muslime nichts anhaben. Wir sind hier in Europa auf dem Vormarsch…“

    Will er´s nicht oder kann er´s nicht verstehen? Wir wollen genau diesen Vormarsch AUFHALTEN! Hallo, Du Schlafmütze: wir sind die von der anderen Seite des Sandsacks!

    Argonnenveteran
    a crusader and proud of it

  20. # 28 Feuervogel

    Wenn wir rechtzeitig reagieren müssen wir keine Kriege in unseren Städten führen. Ansonsten wird das der einzige Ausweg sein. Sonst droht uns das Gleiche wie unter den Nazis.

    Muslims go home! We don’t want you and we don’t need you!

  21. Ja, wir hätten sie lieber da, wo ihr „Paradies“ ist: im Iran.

    Und wenn sie mit uns reden wollen, sollen sie erst einmal ihren Schleier ablegen und sich umschauen: WIr haben noch etwas, was man Freiheit nennen kann. Jedenfalls im Vergleich zu ihren Sekten und falschen Kalifen.

    Eigentlich sind die Herrschaften neidisch und leben in einem Minderwertigkeitskomplex. Da hilft Döner essen auch nix. Jetzt gibts sogar Gammelfleisch. Merci!

  22. es ist wohl kein zufall, das solche anrufe wie auch einige ähnlich lautende e-mails, eine davon hatten wir gestern veröffentlicht, zeitnah zu einem artikel eines linksextremisten in der „berliner umschau“ ( http://short4u.de/462e760848f1e) auftauchen. da war stefan ja namentlich genannt worden und pi wurde als antimosleschische hetzseite beschimpft, genau wie der anrufer das tut.
    das ist die folge solcher öffentlichen diffamierungen, und zar beabsichtigt, und die schreibtischtäter reiben sich jetzt die hände und waschen dieselben später in unschuld, sollte einer der von ihnen aufgestachelten mal schlimmeres machen als telefonterror. es sind nicht nur die türkischen und arabischen hetzsender via satellit. auch unsere presse verfestigt mit ihrer tendentiösen berichterstattung das verquere weltbild hiesiger moslems.

  23. Mal ne andere Frage:

    Weiss jemand welche Partei sich eigentlich dem Thema „Islamisierung“ annimmt?

    Die Gruenen/SPD werden es kaum sein. CDU/CSU sind nicht so richtig erkennbar. FPD?

    Rechte Splittergruppen sind eher zum heulen (man muss nur kurz auf die NPD Website browsen) und ist schon bedient. Nach linken Grueppchen muss man sich gar nicht umsehen, die wollen lieber heute als morgen eine Islamische Republik Deutschland.

    Weiss jemand von irgendwelchen sinnvollen Aktionen oder Vereinen? Ulfkotte?

  24. …tja Dagobertus, das ist schon ein
    Kreuz mit der Opposition. Aber dadurch,
    dass die Moslems unseren Nazis von
    früher so ähnlich sind, fallen sie in
    ein Bett von Entgegenkommen und
    Verständnis. Sie können sich,
    genauso gut wie die Täter von früher,
    auf Opfer umschminken . Und sowas
    kennt man hier. Das ist einem vertraut,
    man weiss es ja nicht anders, weil
    es einen immer umgab, wie Wasser
    den Fisch.Und deshalb gibt es keine
    offizielle Opposition gegen die
    Moslemisierung und Vermittelalterlichung Deutschlands.
    Und im Grunde mag man die Welt der
    Relativistik und Quanten nicht so
    gerne. Sondern eher mehr so…….ja so natürlich….!
    Alle Parteien sind für Moslems,
    besonders die extremen, was auch
    immer sie sagen.

  25. @#30 Karolinger

    „Muslims go home! We don’t want you and we don’t need you!“

    Und was willst du damit sagen? Ist das so ein Ersatzslogan statt „Ami go home“?

    Ich wusste gar nicht, dass wir unter muslimischer Besatzung stehen, deren Abzug nun zu fordern ist.

    „Sonst droht uns das Gleiche wie unter den Nazis.“ ???? Und was meinst Du nun damit?

    Droht uns, dass wir eine Volksgemeinschaft werden? Der Abbau der Arbeitslosigkeit durch Autobahnbau, Rüstungsindustrie und tote Soldaten in Kriegen? Drohen uns neue „Kraft durch Freude-Fahrten, vielleicht auf der „Aida“? Droht uns die Disziplinierung der Jugend in Organisationen ala Jungvolk, HJ oder BDM? Müssen wir alle in eine bestimmte Partei eintreten, um Karriere zu machen? Kriegen wir Kanonen statt der gesunden Rama aufs Brot? Werden wir dann von Jugendlichen belästigt, die mit Sammelbüchsen herumziehen? Dürfen wir nur noch türkische Sender hören, bei Androhung der Todesstrafe? Kriegen wir Blockimame, die aufpassen, dass jeder 5 x mit dem Kopf gen Mekka aufschlägt?

    Was GLEICHES droht uns denn, wie unter den NAZIs?

    Über nähere Ausführungen Deinerseits wäre ich wirklich froh, damit ich meine derzeitige Situation mit der von Dir prophezeihten vergleichen und mich entscheiden kann, denn unter den NAZIs kann es den Deutschen doch nicht wirklich schlecht gegangen sein. Die Kriminellen, Renitenten und „Entarteten“ waren von den Strassen, es fanden jede Menge Haushaltsauflösungen mit Schnäppchen statt, von denen jeder Deutsche profitieren konnte, die Politiker zogen an einem Strang, die im Ausland stationierten Truppen schickten jede Menge exotischer Waren nach Hause, für fast umsonst erworben, die Landwirte hatten einen Haufen 0-Reichsmark-Kräfte zur Arbeit zur Verfügung, die Filmindustrie und Kunst wurde gefördert. Die Forschung kam ungeheuer voran(Rakete, Strahltriebflugzeug, Fernsehapparat) und Deutschlan war geachtet, in der Welt oder respektiert.

    Ja, droht uns das? Ich frag auch nur deshalb, weil ich mit so Kurzbeschreibungen:

    „Sonst droht uns das Gleiche wie unter den Nazis.“

    wenig anfangen kann.

    Denn Muslime argumentieren genauso. Die befürchten auch, dass ihnen etwas drohen könnte, wie unter den NAZIs.

    Wie geschrieben, über nähere Ausführungen Deinerseits wäre ich wirklich froh.

  26. die Islamische Religion wird durch den politischen Islam(wie allen islamischen Terror Regime und Organisationen) geschadet und nicht durch die freie Presse. Gehe Du Dummkopf und demonstriere gegen Steinigung, Geiselnahem, Abköpfen, diese Schaden deine Religion mehr als paar Bilder.

    Warum Bedankt sich der Schwachkopf: Ahmadinejad hat sich auch am Ende seine Geiselnahme der britischen Soldaten bei denen bedankt, also die Islamisten bedanken sich bei der Leute, die sie Schaden zufügen.

    Aber den Schwachsinnigen muss gesagt werden, selbst wir die Ausländer in Deutschland werden jeder Zentimeter diese Demokratie vor dem Islam schützen.

  27. @#41 wolaufensie

    Wahrscheinlich hast du Recht. In UK jagen sie Busse in die Luft, in Spanien Nahverkehrszuege. Al-Qaida moechte Al-Andalus befreien usw. Und in Deutschland … allen bekannt.

    Das mit der Zensur wollte ich ja frueher auch nicht glauben, nur wenn man sich mit dem Thema beschaeftigt, dann muss man leider feststellen, DAS doch die eine oder andere Information „verloren“ geht.

    Wahrscheinlich ist einfach die kritische Masse noch nicht erreicht, das Thema fuer die Parteien einfach noch nicht wichtig genug ist.

  28. #37 Klugscheisser

    Jetzt betreib´ mal keine Geschichtsklitterung: ANZAC ging voll in die Hose, und das nicht zuletzt dank des engagierten Einsatzes eines Offiziers der später als Kemal Atatürk bekannt wurde und dank deutscher Unterstützung!
    Wir müssen die Dinge halt sagen, wie sie sind…

  29. # 42 D.N. Reb

    Ganz einfach! Die Nazis bauten ein totalitäres und menschenverachtendes System auf. Ebenso die Kommunisten. Wenn wir nicht aufpassen bekommen wir ein neues totalitäres System: den Islam.

  30. Ich vermisse schmerzlich den Zugriffszahlenzähler 🙂 !

    Ich habe mich immer über ihn gefreut – und „Ihnen“ dürfte er richtig wehtun…

  31. @#47 Karolinger

    Aber Muslime fühlen sich doch wohl im System Islam? Können wir das nicht auch?

    Deutsche haben sich auch unter den NAZIs und Kommunisten wohl gefühlt und Querulanten gibt es eben überall.

    Nun weiss ich immer noch nicht, was Dich am Islam stört. Das Beten?

  32. „Wir sind hier in Europa auf dem Vormarsch“:

    Mohammedaner könnten in ein paar Jahrzehnten auch ganz schnell auf dem RÜCKmarsch sein (d.h. in islamische Länder auswandern), wenn ihnen die Luft für die Ausübung ihrer beschissenen Religion bei uns zu dünn wird! Und ob sie das wird, liegt ganz an uns!

  33. „Dialog der Kulturen und Religionen“

    +++++++++++++++++++++++++

    #40 wolaufensie (25.04.07 06:05)

    …beschreib dich mal…
    …dann kommen 50 Türken dahin.
    ja…
    wie ja..?
    Duisburg-Rheinhausen…

    …ham´s jetzt geregelt, musst mir
    nicht in die Schnauze hauen. 🙂

    …die Steffi… !

    ++++++++++++++++++++++++

    Super Dialog – unbedingt Herrn Schäuble per E-Mail zukommem lassen.
    In der Hoffung, dass es bei der Islam-Konferenz vorgespielt wird!

    Unter dem Thema
    „Annäherung durch Dialog“

  34. Da wird immer gesagt, daß Moslems nicht mit Ungläubigen kommunizieren und der spricht sogar auf den Anrufbeantworter!

    Lustisch!!!!!!

    Tragisch nur, daß Verrückte gefährlich sind, wenn sie frei herumlaufen!

  35. #D.N.Reb

    Empfehlung: Längere Blogpause angesagt!
    Das Zurückgelassene hat schon eine sehr durchfallartige Konsistenz…

  36. @#56 gespenstvonslobodan

    Empfehlung dankend abgelehnt.

    Leider weiss ich immer noch nicht, ob diese Leute(@#51 bear007, @#47 Karolinger) nur platt Parolen nachlabern oder sich wirklich Gedanken gemacht haben. Haben sie aber wohl nicht.

  37. …so, hier der 3. und letzte Teil von
    mc-hums mit/gegen Anhänger
    des Friedens. Der interkulturelle
    Dialog stellt sich als wirklich
    filigranes Konstrukt heraus, ohne das
    man komplett im Dunkel stehen würde.
    Und das Schöne ist, dass mal nicht
    ewig ÜBER den Dialog bis in die
    Ewigkeit räsoniert und klug geschwatzt
    wird, sondern dass er auch wirklich
    mal stattfindet/gefunden hat.
    MC-Hums mit dem Freezer.
    Also nur mal so nebenbei,…..
    können Frauen DAS leisten ? Sind
    Frauen als biologische Wesen, wirklich
    in der Lage, gegen die Dummheit
    von Kulturbereicherern anzugebären,
    dass deren Defizitäre eine
    intellektuelle und auch zahlenmässig
    übermächtige Welt niederringen und
    erobern kann ?
    Wenn ich mir hier so die
    Freezerdialoge anhöre, kann ich es
    mir nur schwer vorstellen. Naja, aber
    immerhin können sie für reichlich
    schlechte Laune und vergiftetes
    Klima sorgen. Von daher und auch
    vom Monetären her, ist es ganz
    schön, dass der liebe Gott für jeden
    von uns an ein Plätzchen auf der Erde
    gedacht hat, ……und da
    sollte er gefälligst auch bleiben,
    wenn er sich nicht integrieren will.

  38. Die taz brachte 2001 auf ihrer Wahrheitsseite folgende satirische Meldung:

    Mullahs immer klüger
    Indisches Erdbeben entstand durch das Fernsehen

    AHMADABAD/INDIEN ap/taz Bislang dachten wir immer, Christen sind die klügsten Menschen der Welt, jetzt stellt sich heraus, es sind Muslime. Im indischen Unionsstaat Gujarat machen die Muslime das Fernsehen für das verheerende Erdbeben vor zweieinhalb Wochen verantwortlich. Sie warfen am Dienstag hunderte Fernsehgeräte von Hausdächern oder zerstörten sie mit Eisenstangen. Allein in der Stadt Surat wurden rund 400 Geräte zerschlagen. Dort hatte ein islamischer Kleriker erklärt, das Fernsehen habe die Gedanken der Menschen vergiftet und Allah erzürnt, und dies sei die Ursache für das Beben. Während wir im gedankenfaulen Europa die geistigen Auswirkungen von „Arte“, dem „ARD-Presseclub“ und dem „ZDF-Nachtstudio“ völlig unterschätzen, weiß der kluge Mullah längst: Allah ist groß, Allah ist mächtig, er hat einen Arsch von drei Meter sechzig.

    Die Folge waren rund 1.200 Mails, Faxe, Anrufe, ein taz-Boykottaufruf im „Muslimmarkt“ und Drohungen gegen den zuständigen Redakteur.

    Allerdings hat die taz bis heute gezeigt, dass man auf Pressefreiheit bestehen und sich gegen so etwas wehren kann, ohne in PI-Manier Hass auf eine ganze Weltregion zu verbreiten, also Hass mit Hass zu vergelten. Manchmal tut es einfach not, ein bisschen genauer hinzugucken – aber das ist von einem Blog, in dem vier Jahre alte Schlägerei-Meldungen als Beleg für die Gefahren der Islamisierung herleiten müssen, wohl nicht zu erwarten.

  39. „Halt deine Fresse, Ich hau dir auf´s Maul, wo wohnst du, ich komm vorbei und hau dir auf die Fresse…“

    Ich bin sicher, Herr Hauschild würde das als Dialogangebot entziffern, auf das der Westen nicht eingehen will, weil hier mangelnde Intergrationsbereitschaft herrscht.

  40. @D.N. Reb
    „Aber Muslime fühlen sich doch wohl im System Islam? Können wir das nicht auch?“

    Sie vielleicht – ich nicht – mag keine hoeheren Steuern zu zahlen weil ich Christ bin, mag nicht unter einem Taliban Regime zu leben, mag Sharia nicht als Gesetz….
    Wuerde ich unter so einem System leben wohlen wuerde es mich in den Iran oder nach Saudi -Arabien oder einem der x anderen faschistischen Staaten ziehen.
    Desweiteren stoert mich am Islam auch einiges was im Koran steht…. die Suren duerften mittlerweile allgemein bekannt sein….

    Und wie ich mich mit einem islamischen totalitaeren System arrangieren wuerde? Entweder in die USA auswandern oder Bomben – letzteres wird durch das GG sogar gedeckt. (Recht auf Widerstand)

    Wenn Sie Dhimi sein wollen bitte -fuer mich gilt: „ich kapituliere nicht.“
    Und wenns so weiter geht wie bisher(Richter berufen sich auf Sharia, evtl Einschraenkung der Meinungsfreiheit zukuenftig, etc) – dann wird der Zeitpunkt wohl in naher Zukunft erreicht werden wo zumindest fuer mich es gilt fuer eine der zwei Optionen zu waehlen.

  41. Endlich einer der es zugibt das die Moslems Europa und Deutschland einnehmen wollen!!Gibt es eigentlich keine Mittel den Anrufer und sein Umfeld für diese Aussage juristisch zu belangen?

    Mfg OldSchoolChrist

  42. Dieser islamische Schwachkopf sagt u.a. „…Aber Sie können uns Muslime nichts anhaben.“ Wenn das so ist, frage ich mich warum er sich so aufregt. Warum ärgert er sich über die Karrikaturen oder das tolle Bild oben, das den Kinderschänder (gen. Mohammed) zeigt?

    Weiter sagt er „…Wir sind hier in Europa auf dem Vormarsch…“. Na ja. Ich bin optimistisch, daß der Bildungsgrad der europäischen Bevölkerung groß genug ist, auch in Zukunft selbständig zu denken und nicht das Hirn abzugeben, wie man es täglich bei Kundgebungen von islamisch bornierten Massen verfolgen kann. Denn eines ist sicher : um islamisch zu werden, muß man vorher den gesamten kulturellen Fortschritt rückabwickeln und jegliche persönliche Freiheit abschaffen. Das wird den Islamisten mit Sicherheit nicht gelingen, da irgendwann sogar der dümmste Linke/Grüne für seine persönliche Freiheit eintreten wird. Das wird das Ende des Islamismus in Europa sein.

    Zum Schluß noch ein Zitat von Fernau: „Das tragische der Menschheitsgeschichte ist, daß sich die geistig Unterlegenen schon immer unterdrückt vorkamen.“

    Viele Grüße an die unterdückten islamischen Krawallmacher.

    Für die Freiheit.

  43. @D.N. Reb:

    Bei dir gibt es nichts zu erhellen.
    Du rennst mit Satans Schafsherde mit.
    Ich wünsche dir trotzdem alles Gute…..

    …und Hirn!

  44. Sorry, D.N.Reb, wenn ich Dir damit die Show versaue ;), aber jetzt tun mir die neuen Kommentatoren leid. Irgendwie kommt man ja vielleicht auch gerade deshalb zu PI, weil man es satt hat, sich immer wieder gegen das zu wehren, was man in fast allen Foren als uneinsichtige Übermacht empfindet. Und wenn man einfach nicht zum millionsten Mal gegen Bretter vor den Köpfen anderer Leute ankämpfen und sich den Mund fusslig reden will.

    @bear007 u.a.: D.N.Reb ist auf unserer Seite, hatte offenbar heute seinen extra-sarkastischen Tag 😉 und bietet sich hier als Übungs-Gutmensch an, an dem man Argumentation trainieren kann und sollte.

    Wenn man es nicht gewohnt ist, gegen Gutmenschen und Moslems zu argumentieren, ist so ein Training gar nicht schlecht.

  45. Endlich einer der es zugibt das die Moslems Europa und Deutschland einnehmen wollen!!

    Die gibt’s im Internet wie Sand am Meer. Ein bisschen rational argumentieren und in die Ecke drängen…. und schwupps kommt die triumphierende Äußerung, in spätestens 50 Jahren würde einem der Kontinent ja sowieso gehören.

    Übrigens sind wir Islamophoben und die kleinen islamischen Testosteronbomben nicht die einzigen, die dieser „Verschwörungstheorie“ anhängen, es gibt auch höchst politisch korrekte Politiker, die das offen zugeben:

    „We must be open and tolerant towards Islam and Muslims because when we become a minority, they will be so towards us.“

    Jens Orback, Minister for Democracy, Metropolitan Affairs, Integration and Gender Equality from the Swedish Social Democratic Party during a debate in Swedish radio.

    Quelle: Dhimmi Watch

  46. @#69 Eisvogel

    Ach, macht nichts.

    @#68 bear007

    Jemanden blind zu nennen und Schaf, ist gar kein Argument. Damit stösst Du kein Nachdenken an, sondern nur vor den Kopf. (Ausserdem hat sich irgendjemand mal beschwert, dass gar nicht kontrovers diskutiert wird, sondern sich alle nur in Islamophobie suhlen.)

    @#65 Merowig

    Darf ich dann auch wegen der Mehrwertsteuererhöhung mit Bomben auf die deutsche Regierung schmeissen? Als Atheist mag ich nämlich höhere Steuern auch nicht.

    Das mit dem Faschismus kann ja so nicht stimmen. Die Saudies sind sehr zufrieden und wohlhabend dazu und die Iraner leisten sich sogar Blogger. Gut, das Gerichtswesen ist streng, genau wie die Kleiderordnung auch, aber ich will ja diese Länder nicht besuchen geschweige denn dort für immer leben. Und was die in ihrem islamischen Raum treiben, ist mir Schweinewurst, solange hier bei uns unsere Gesetze gelten.

  47. @D.N. Reb
    Einfach mal Artikel 20 GG anschauen. Und auch ohne GG ist fuer mich Widerstand legitim sollte es vonnoeten sein.
    Oder wie gesgat mit den Fuessen abstimmen – [Borat on] US and A – greatest country in the world[/Borat off]
    Wird wohl am Ende darauf mit hinauslaufen ob die Tuerkei EU Mitglied wird (und somit der Islamisierung nochmal um einiges gepuscht wird) oder nicht….

    Keine Parteien, keine Meinungsaeusserung. keine Demokratie, Sondermilitaer a la SS (im Iran), etc sind fuer mich sehr wohl anzeichen von Faschismus – die ganzen Analogien in der Hetze der Regimes gegen Juden/Israel sind nur ein weiterer Punkt….
    Die Propaganda ist aehlicher als man denkt (siehe der Film Obsession hierzu)
    Faschismus oder poltisches System hat nichts zu tun mit dem Reichtum eines Landes – davon abgesehen das Saudi-Arabien mittlerweile angefangen hat Gastarbeiter auszuweisen um der steigenden Anzahl an arbeitslosen Saudis einen Job zu geben…

    Es gibt keinen Zusammenhang der woraus hervorgeht das Demokratie = Wohlstand bedeudet bzw Faschismus = Geringererer Lebensstandard.
    Zufriedene Saudis lass sich auch mal dahingestellt – das Koenigsshaus ist am Wackeln und das Land wurde von Anschlaegen vor einiger zeit uebersaet….
    Blogger im Iran? Etliche Websites sind gesperrt…. Iran tolleriert mehr oder minder einige Blogs quasi als ventil

    Interessant ist auch das http://goa2003.onlinejournalismus.de/webwatch/weblogsiran.php

    Zitate:
    „Zurzeit kann man nicht auf die wichtigsten politischen Websites oder bekanntesten Weblogs zugreifen“, meldet „Iranian girl“ am 5. Dezember 2003. Nach den Zeitungen hat die Zensur in Iran auch das Internet erreicht. Die zunehmende Zahl der Blogs wird von der iranischen Regierung nur ungern gesehen.“

    „Wenn sie aber politisch sind, kombiniert mit anti-religiösen Inhalten, blocken wir sie auch“, räumte er auf Nachfragen ein.“

Comments are closed.