ehsan_jami.jpgVor einer Woche haben einige Aktivisten in Holland ein Komitee für die Gründung einer Organisation von Ex-Muslimen in Holland ins Leben gerufen. Der 22-jährige Ehsan Jami (Foto) aus dem Iran und die aus Marokko stammende Lobna Berada wollen dem Beispiel des Zentralrats der Ex-Muslime (ZdE) in Deutschland folgen und identifizieren sich mit dessen Aktivitäten.

In der vorigen Woche wurden die beiden ebenso wie Mina Ahadi, die erste Vorsitzende des deutschen ZdE, in den holländischen Medien interviewt und über ihre Zielsetzungen befragt. Seitdem hat das holländische Komitee 600 Briefe bekommen und fast hundert Leute haben ihr Interesse an einer Mitgliedschaft und aktiven Mitarbeit bekundet. Für nächste Woche ist eine Pressekonferenz in Den Haag geplant, auf der auch Mina Ahadi auftreten wird.

Dass das deutsche Beispiel nach so kurzer Zeit jetzt auch in Holland Schule macht, betrachtet der ZdE als ermutigendes Zeichen dafür, dass sich eine internationale Bewegung für die Universalität der Menschenrechte, gegen den politischen Islam und gegen den Kulturrelativismus herausbildet.

Der ZdE begrüßt die Konstituierung einer „Bruderorganisation“ in Holland und ruft dazu auf, diesem Beispiel auch in anderen Ländern zu folgen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

21 KOMMENTARE

  1. OT:

    Köhler begnadigt Ex-RAF-Mann Klar nicht

    Der deutsche Bundespräsident Horst Köhler hat eine Begnadigung des ehemaligen RAF-Mitglieds Christian Klar abgelehnt.

    „Der Bundespräsident hat entschieden, von einem Gnadenerweis für Herrn Christian Klar abzusehen“, teilte das Bundespräsidialamt heute in Berlin mit.

    Klar sitzt seit November 1982 im Gefängnis, seine Mindesthaftzeit läuft Anfang 2009 aus. Er wurde unter anderem wegen Beteiligung an der Ermordung von Arbeitgeberpräsident Hanns-Martin Schleyer, Generalbundesanwalt Siegfried Buback und dem Bankier Jürgen Ponto zu fünf Mal lebenslang verurteilt.

  2. Zum Artikel: Super!

    Zu Köhlers Entscheidung: Richtig!

    Sollte das heute doch noch ein schöner Tag werden? 🙂

  3. @ #3 Sachichdoch

    nachdem strucki gestern abend im zdf söder einen dummschwätzer (oder so ähnlich) genannt hat, habe ich strucki heute früh (noch vor der entscheidung) eine e-mail geschrieben und ihm mitgeteilt, dass er doch sein licht nicht unter den scheffel stellen soll, da dieser titel ihm gebührt.

  4. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Montag, 07. Mai 2007, 17.10 & 23.10 Uhr bei n-tv

    Thema: „Kampf der Kulturen – Wie gefährlich ist der Islam?“

    Gäste:

    – Hans-Christian Ströbele, Bündnis 90/ Die Grünen, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

    – Udo Ulfkotte, Islamexperte und Buchautor

  5. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Montag, 07. Mai 2007, 17.10 & 23.10 Uhr bei n-tv

    Thema: „Kampf der Kulturen – Wie gefährlich ist der Islam?“

    Gäste:

    – Hans-Christian Ströbele, Bündnis 90/ Die Grünen, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

    – Udo Ulfkotte, Islamexperte und Buchautor

  6. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Montag, 07. Mai 2007, 17.10 & 23.10 Uhr bei n-tv

    Thema: „Kampf der Kulturen – Wie gefährlich ist der Islam?“

    Gäste:

    – Hans-Christian Ströbele, Bündnis 90/ Die Grünen, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

    – Udo Ulfkotte, Islamexperte und Buchautor

  7. Terrorist Klar wird nicht begnadigt! Dann wird Ströbele sicher wütend bzw. islamisch beleidigt sein. Allerdings bringt er für die n-tv Sendung mit Udo Ulfkotte um 17.10Uhr dann gleich die „richtige“ Stimmung mit! Ich kann es kaum erwarten!

  8. Dass das deutsche Beispiel nach so kurzer Zeit jetzt auch in Holland Schule macht, betrachtet der ZdE als ermutigendes Zeichen dafür, dass sich eine internationale Bewegung für die Universalität der Menschenrechte, gegen den politischen Islam und gegen den Kulturrelativismus herausbildet.

    Gerade Holland, in dem 1 Mio. Muslime bei einer Bevölkerung von 16 Mio.leben, ist die Gründung eines Zentralrates der Ex-Muslime mehr als dringend nötig!

    Chapeau für Euren Mut Frau Berada und Herr Jami!

  9. @ #9 hanlonsrazor

    moderiert da wieder Friedman?
    Auja, das muss ich mir anschauen, ansonsten dann bei PI online stellen 🙂

  10. Das ist ein Signal, dass Mut macht!

    Wenn Deutschland und Niederlande sich der Sache annehmen, dann werden bald auch die anderen europäischen Staaten nachziehen, evtl. könnte es dann einen europäischne Dachverband geben.

    Die Ayyub Köhlers bekommen ein Problem!

    By the way: Deutschland und Niederlande, die Kernländer des Protestantismus, da werden sich die MohammedanerInnen die Zähne ausbeissen.

    Luther, Calvin, Kant, Einstein, Marx, ……

    Da wollen die archaisch-barbarischen Wüstensöhne die Macht übernehmen?

    Ob Frau Roth eine Grußsadresse in die Niederlande schicken wird?

  11. Jetzt wird schon der Verbrecher Calvin herbei gezogen?

    Na dann Gnade uns aber Gott!

    “ Wir wissen, daß wir von Gott sind, und die ganze Welt liegt im argen. “

    1.Brief des Johannes, 5, 19

  12. #12 feuervogel

    Nee, Schlafpille Heiner Bremer.

    #13 Sachichdoch

    Verzeih! 🙂 Ich hatte nur den Originaltext genommen! Eigentlich wollte ich schreiben: Vertreter der Partei die Pädophilen.

  13. Glückwunsch an die holländische ZdE.
    Hoffentlich werden die Mitglieder gut beschützt. Holland ist noch stärker islamisch verseucht als Deutschland.

  14. Ich als Ex-Muslim kann so etwas Großartiges nur mit Freude begegnen.

    Wirklich mutige Meschen, mein tiefsten Respekt!

    Aber trotzdem ist die Islamisierung auf dem Vormarsch!

    Hassan Al-Banna(Gründer der Muslimbruder):„…Andalusien, Sizilien, der Balkan, Süditalien und die griechischen Inseln sind alle islamische Kolonien, die in den Schoß des Islam zurückkehren müssen.“

    Forum der Arabischen Atheisten/Religionsfreien: http://www.el7ad.com http://www.ladeeni.net

    Ladeeni, Ex-Muslim und Kameltreiber

Comments are closed.