Heute Mittag wurde der Autor Henryk Broder in der Frankfurter Paulskirche mit dem Ludwig-Börne-Preis ausgezeichnet. Der Preis wurde Broder von „Focus“-Chefredakteur Helmut Markwort als alleinigem Juror zugesprochen. Er ist mit 20.000 Euro dotiert. Vereinzelt gab es Proteste. Die Auszeichnung erinnert an den jüdischen Schriftsteller und Journalisten Ludwig Börne (1786-1837).

Henryk M. Broder gehört zu den eminenten Publizisten des Landes; nicht nur zu den gewichtigen, sondern auch zu jenen, die tatsächlich gelesen werden. Seine Texte sorgen für Aufregung, das war schon 1986 so, als er der deutschen Linken antisemitische Ressentiments nachwies. Zuletzt überschlugen sich Beifall und Schelte für sein Buch „Hurra, wir kapitulieren!“, das polemisch mit der Angst des Westens vor dem islamischen Fundamentalismus abrechnet. Heute erhält der im polnischen Kattowitz geborene Autor den Ludwig-Börne-Preis, und naturgemäß war schon die bloße Ankündigung der Prämierung Broders einen mittleren Medienaufruhr wert.

Schweres rhetorisches Geschütz wurde aufgefahren, sogar von „Beleidigung des Humanismus“ („taz“) war die Rede. Dass seine Gegner kräftig hinlangen, ist Broder allerdings gewohnt (…) Er trat (und tritt) gegen plumpe Antiamerikanisten ebenso an wie gegen „selbst berufene Deutschmeister des Trauerns“ (eine Formulierung, die er in der Auseinandersetzung um Peter Eisenmans Berliner Holocaust-Mahnmal verwendete); knöpft sich islamische Fundamentalisten genauso vor wie die westlichen Appeasement-Strategen (auch eine Brodersche Wendung), die ihnen den Weg bereiten.

WIR GRATULIEREN!

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

119 KOMMENTARE

  1. Ambivalent bis egal.

    Nach der letzten Sendung „Neue Moscheen in Deutschland“ im SWR ist mir, im Vergleich von Henryk Broder und Arzu Toker, aufgefallen, dass Herr Broder die Sache zu seinen Zwecken zu nutzen scheint, während für Frau Toker sich für das Thema selbst einzusetzen scheint.

    Herr Broder?
    Meiner Meinung nach nur noch echt mit einer Ausgabe von „Hurra, wir kapitulieren!“

  2. Eine öffentliche Auszeichnung für einen Islamisierungskritiker ist immer eine gute Sache!!
    Schön!
    P.S.: Das Buch hab ich grad angefangen…

  3. Ich habe das Buch gelesen, köstlich! Ich freue mich sehr, daß Broder diesen Preis bekommen hat.

  4. Was Henryk M. Broder tut ist mutig aber noch mehr Wirkung entfaltet die Politik der U.S.A!

    Sie werden jetzt keine Gelder mehr an den U.N.O Menschenrechstrat geben, weil Kuba und Weissrussland von der schwarzen Liste gestrichen worden sind und Israel permanent an den Pranger gestellt wird!

    Der reinste Kindergarten auch der IAEA sollte man sämtliche Gelder streichen und eine eigene Behörde aufbauen!

  5. „ist das der gleiche Broder, der sagte, dass er sich über mehr Moscheen freut?“

    Mir ist dieses Zitat von Broder nicht bekannt. Über eine Quellenangabe würde ich mich sicher nicht nur alleine freuen.

    „Der hat den Preis echt verdient!“

    *lol* Offensichtlich hast Du jetzt Deine obige Frage irgendwie schon beantwortet. Das Zitat ist jetzt deiner Meinung nach von Broder.

    Querulatorische Kleingeister wie ich warten indessen immer noch auf eine Quellenangabe.

    Egal.

    „Und dann noch vom Focus, der PRO-Islam-Zeitschrift. Bravo!“

    Uuuups. Und ich dachte immer der Ludwig-Börne-Preis werde von der Ludwig-Börne-Stiftung verliehen, die von Frankfurter Bürgern gegründet wurde, um an den jüdischen Journalisten Ludwig Börne zu erinnern.

    Ach Du meinst, weil Focus-Chefredakteur Markwort Juror war, ist das ein Focus-Preis?

    🙂 🙂 🙂

    Naja, egal.

    Mein Glückwunsch jedenfalls an den Preisträger.

  6. JA!
    Den lese ich sehr gerne! Den Preis hat er sich auch verdient, FÜR seine ESSAYs, sein KRITIsches Durchdenken ob der Vorurteile in den Welten und ob seiner sachlichen REPORTAGEn, denn genau dafür wird auch der Ludwig-Börne-Preis vergeben!

    Gerade eben noch habe ich einiges Lyrisches geschrieben, bin halt kein studierter Mensch, aber nach den Gewaltausschreitungen gegen die Auszeichnung der Königin Elisabeth an den Denker und Schriftsteller Salman Rushdie ist mir eben halt was geistig zugefallen wie ..

    Wo des Geistes
    Seelen Vernunfte
    in den Flügeln
    weilen Völker
    ihrer Zukunft
    nach Elysium.

    Denn das Handeln der Worte
    ist ein Verderben
    des Glaubens,
    wenn Menschen glauben
    zu handeln wie
    der Worte Propheten,
    da kein Mensch größer ist
    als sein Prophet,
    den er zu lieben glaubt.

    Oder wie wäre es hiermit:
    Salam und Schalom
    gehen auf ein
    Daniel-Barenboim-Konzert.
    Rufen ihnen die Hamas,
    die Hisbollah,
    die israelische Regierung
    ihnen hinterher:
    „Leider haben wir uns für einen anderen Weg entschieden!“ [->Tzipi Livni an Daniel Barenboim, 2004]

    Hu haha
    Hu haha
    [Refrain]

    Na jedenfalls meinen Herzlichen Glückwunsch zu ihrer Auszeichnung, Herr Broder!
    Herzlichst
    Salam we Schalom!

  7. @ #6 karaya:

    Broder hat sich im Rahmen einer Fernsehsendung tatsächlich ähnlich ausgedrückt, er würde sich über neue Moscheen freuen, ABER… Die Quelle kann ich Dir leider nicht mehr sagen.
    Ich hätte auch nichts gegen Moscheeneubauten wenn die Muslime endlich vor ihrer eigenen Haustür kehren würden und die zahlreichen Kritikpunkte am Islam abarbeiten würden. Ich glaube, Broder hat das in diesem Sinne gemeint.

  8. „Wie ich lese, hat Broder als Dank an PI alle Links zu PI gelöscht“

    In dem von Dir verlinkten Artikel ist das nirgends zu lesen.

    Was soll sowas?

  9. „Sorry, ich dachte du könntest mit der Suchfunktion des Browers umgehen.“

    Du hast doch in # 11 direkt auf einen bestimmten Artikel verlinkt. Wenn man erst suchen soll, mußt Du das schon sagen.

    Ob das, was im nunmehr richtig verlinkten Text steht, so zutrifft, kann ich nicht beurteilen. Blogs sind von der Broder-Homepage allerdings sowieso kaum verlinkt und von Achgut gar nicht.

  10. Dass Broder PI aus seiner Linkliste gestrichen hat zeigt was? Dass er mit PI nicht einverstanden ist.

    Na und? Das tut aber seiner aufklärerischen Arbeit keinen Abbruch. Und ja, er betont immer wieder, dass er nichts gegen mehr Moscheen in Deutschland hat. Er hat nur etwas gegen die Kultur, die damit einhergehend bei uns eingeführt wird. Die Kultur der Ehrenmorde, des Kopfabschneidens und des Fahnenverbrennens. Er möchte nämlich unsere Zivilisation vor der Kultur der Halsabschneider bewahren und da ist er unser Verbündeter ob wir wollen oder nicht.

    Wer das nicht begreift, dass Broder eben nicht mit dem Baseballschläger um sich haut und „bombt sie“, „bomt sie“ ruft, sondern mit spitzem Florett ficht, naja, dem kann man eben nicht mehr helfen.

  11. Wir haben doch alle nix gegen Moscheen, oder?

    In der Türkei, in Saudiarabien, im Maghreb, in wo auch immer…aber nicht in der westlichen Welt.

    Baut Eure Moscheen, soviel Ihr wollt, in Euren Ländern!

    Wir sind die letzten, die etwas dagegen haben.:-)

  12. Soeben habe ich bei Gudrun Eussner nachgeschaut. Auch da wird PI nicht mehr verlinkt.

    Was ist hier gottverdammtnochmal los ???

  13. So sind sie eben die Opportunisten. Heute hier und morgen dort. Und genau deshalb kann ich auf Leute wie Herrn Röhl verzichten. Diese Leuten schaden mehr als sie nutzen.

  14. @pcprisoner

    ist doch einfach: Sie brauchen hier doch nur die Kommentare lesen, ich habe es gestern schon unter ein Thread geschrieben, ist doch wie ein drittklässiger Chat stellenweise.

    Dazu kommt, hier sind sehr sehr Rechte, um es mal gelinde zu sagen und mit Sicherheit jede Menge Trolle und HONK’s. Das Niveau sinkt halt und das ist schlecht für PI.

  15. Broder schreibt für deutsche Medien und Verlage. Die wollen und können es sich vermutlich nicht leisten, daß ihr Autor zu bösen Seiten verlinkt, und dadurch ganz automatisch damit in Verbindung gebracht wird. Ich kann nur davor warnen, jetzt gegen ihn zu polemisieren. Machen wir uns nichts vor: Einige Kommentator-Schreiber hier scheinen sich auch immer wieder Mühe zu geben, PI in einem schlechten Licht dastehen zu lassen.

    Glückwunsch an Broder zu der verdienten Auszeichnung. Er ist einer der besten Denker, die unser Land aufzubieten hat.

  16. ENTWARNUNG

    Wie ich soeben gehört habe ist PI bei Gudrun Eussner nicht verlinkt weil sie auf Ihrem Blog schlicht und einfach eine andere „Link Politik“ betreibt.

    Dass PI bei ihr nicht verlinkt ist hat absolut nichts mit PIs Inhalten zu tun.

  17. @#28 Mohammed

    Soll ich mal was ganz widerlich hetzerisches über Dich schreiben, ja?

    Was hast Du kleiner Analphabet denn schon von Broder gelesen, hm? Dass Du Dir so ein Urteil anmasst. Du wärst doch nicht mal wert, Dir seinen Speichel ins Gesicht zu schmieren.

    Nein, das war noch nicht das widerlich, hetzerische. 🙂

  18. @ pcprisoner, und was ist europe news passiert? Gewissen Leuten ist PI ein Stachel im Fleisch, den sie herausziehen wollen. Ist doch wohl klar.

  19. „Broder löscht euch, weil ihr “rechtsradikal” seid (nach seiner Meinung), und ihr jubelt und gratuliert ihm.“

    Das ist doch ein alter Hut! Wurde hier schon längst registriert. Auch die EMMA würde PI nicht verlinken. Dennoch wird der Kampf von Alice Schwarzer gegen den Islam hier gewürdigt.

    Differenzierung und andere Meinungen aushalten können ist ein kaum zu bewältigendes Problem für „Mohammeds“, das ist ja das Tragische an dieser Kultur und bereitet den Ärger.

  20. Egal, ob verlinkt oder nicht, ich halte es mit dem Titel des Films heute Abend um 22:15 bei Pro Sieben:

    „Jetzt erst recht“

  21. @ # 29 Mir

    „Machen wir uns nichts vor: Einige Kommentator-Schreiber hier scheinen sich auch immer wieder Mühe zu geben, PI in einem schlechten Licht dastehen zu lassen.“

    Richtig, und ganz gleich ob das Linke sind, die sich hier als Trolle betätigen oder einfach nur Deppen:

    Die Grenze zwischen berechtigter Kritik einer Ideologie (Islam) und schlichtem Rassismus bzw. dumpfem Ressentiment wird leider im Kommentarbereich allzu oft überschritten, ohne daß die Redaktion dagegen etwas unternimmt.

    „Glückwunsch an Broder zu der verdienten Auszeichnung. Er ist einer der besten Denker, die unser Land aufzubieten hat.“

    So ist es.

  22. #9 Maetheor:

    „Broder hat sich im Rahmen einer Fernsehsendung tatsächlich ähnlich ausgedrückt, er würde sich über neue Moscheen freuen, ABER… Die Quelle kann ich Dir leider nicht mehr sagen.“

    AFAIK war das „Hart aber fair“, kann mich aber irren.

    Broder bzgl. bin ich ziemlich kritisch geworden, als er im Fall Filbinger eine Äußerung von Hochhuth äußerte, die sich als falsch herausstellte.
    Broder hat also nur wiedergekaut, was andere schon geäußert haben, in diesem Fall eben Hochhuth. Ansonsten ergießt Broder sich in selbstgerechter Polemik und erzählt nichts Neues – zumindest nicht in Hinblick auf Erkenntnisse, die aus den üblichen Mainstream-Medien gewonnen wurden.
    Interessant ist auch, dass jener Rolf Hochhuth lt. http://www.noth.net/r2_hochhuth_sueddeutsche%20zeitung.htm erst Anfang 2005 mit einer Verteidigung des britischen Holocaust-Leugners David Irving für Aufsehen und Empörung gesorgt hat und Broder ihn trotzdem kritiklos zitierte.

  23. @#27 karlmartell

    Karl Martell? Das war doch am Ende nicht auch so ein Jammerlappen oder? Karl Martwell, der Gummihammer? Mensch, hör bloss auf, über die Qualität der Kommentare zu flennen, das ist ja noch weniger zu ertragen als Mohammeds Auslassungen. 🙂 Wirklich.

  24. @#41 Wahr-Sager

    Lies einfach öfter mal auf Der Achse des Guten und mach Dir Dein eigenes Bild, falls Du das kannst.

    Alles weinerliche Heulsusen hier.

  25. @34

    Komisch auf ihrer Homepage äußert sie sich nicht wirklich positiv zum Kommunismus…

  26. Was ist Rechts – Was ist Links?

    Ist jeder, der nicht Links ist, ein Rechter mit dem üblen braunen Beigeschmack?

    Nein, nein und nochmals nein, die Leute, die gegen ausufernden Zuzug von Muslimen sind, sind nicht rechtsradikal. Es sind Demokraten, die nicht hinnehmen wollen, dass unsere freiheitliche Demokratie missachted wird. Demokraten wollen nicht hinnehmen, dass uns eine muslimische Minderheit vorschreibt, wie wir zu leben haben. Die nicht hinnehmen wollen, dass unsere Mädchen und Frauen als Huren bezeichnet werden, und als Schlimmeres, weil sie kein Kopftuch tragen aber einen Minirock.

    Wem unser freiheitlich demokratischer Staat nicht gefällt, soll gehen, einfach gehen.

  27. #D.N. Reb:

    Was würde sich dadurch deiner Meinung nach an der Unprofessionalität Broders ändern, Schlaumeier?

  28. Wenn Henryk M. Broder ein Verbündeter neuerdings PI die kalte Schulter zeigt, dann kann man dies nicht verharmlosen.

    Doch wieso sich nach ihm richten, müssen jetzt verdiente Kommentatoren die ab und zu über die Stränge hauen gesperrt werden um das Niveau hier zu heben?

    Man muss doch seine Situation verstehen – man kennt ihn doch einfach, wenn wir uns unter den Leuten bewegen weiss es keiner dass man PI Kommentator ist.

    Wieso sind Links so wichtig, ausser Winkelried und Kewil lese ich die anderen Blogs nicht regelmässig!

    Es gibt einfach zu viele Websites und Blogs!

    Und was heisst schon Verbündeter, die Amerikaner und Israelis haben uns politisch doch auch schon enttäuscht aber wegen dem sitzen wir trotzdem gerne zusammen mit ihnen im gleichen Boot.

    Henryk M. Broder sitzt immer noch im gleichen Boot wie PI, einfach nicht gleich nebenan!

  29. @#47 Wahr-Sager

    Ja, ich hab vergessen, ausser Bibel lesen und zu itieren ist bei Dir da oben nicht viel los. Solltest Du aber mal versuchen, Broder zu lesen und nicht immer nur den Koran zu wiederkäuen, sorry die Bibel.

  30. Bravo! Eine gute und richtige Entscheidung für einen kritischen Geist gegen pc und appeasement

  31. @ 40 karaya: wie schön, dass dies etliche jetzt auch merken. Da bin ich wenigstens nicht allein hier. Man denke nur, wieviel Zeit und Interventionen es gebraucht hat, dass der brandgefährliche Kommentar eines „Tempelritters“ hier gelöscht wurde (Aufforderung zur Zerstörung der (noch nicht gebauten Kölner Moschee). Der absolute Spinner, und in seinen Kommentaren für PI höchst gefährliche „CA“, treibt nach Sperrung? auch wieder sein Unwesen hier. Manchmal muss man am Verstand der Redaktion zweifeln!
    @ 46 Karl Martell: na, wer ist denn Deiner Ansicht nach „links“? Die CDU? FDP? Und wer denn „rechts“? Bis jetzt wissen wir von Dir, was nicht „rechtsradikal“ ist.

  32. #50 D.N. Reb:

    „@#47 Wahr-Sager

    Ja, ich hab vergessen, ausser Bibel lesen und zu itieren ist bei Dir da oben nicht viel los. Solltest Du aber mal versuchen, Broder zu lesen und nicht immer nur den Koran zu wiederkäuen, sorry die Bibel.“

    Du scheinst auch sonst nicht allzuviel Kapazität in deinem Hirn zu haben. Kein Wunder, dass du das vergisst.

  33. Tut mir ein Gefallen nehmt es nicht so persönlich wenn HMB PI nicht mehr verlinkt. Ebenso zensiert nicht den Mohammed weg. Ich will noch erleben können wie er mindestens so schäumt wie die Lesermeinungen auf Broders Webseite 😉

  34. An rational@

    Nichts gegen CA! Er haut manchmal über die Stränge ist aber schon seit dem Jahre 2005 hier tätig!

    Deine gemässigten Kommentare finde Linke sowieso genauso daneben wie CA nach denen muss man sich nicht richten!

    CA soll aber mit seinen Gehässigkeiten gegen Brandenburger aufhören.

    Die PI Kommentatoren haben sich einem Verhaltenskodex zu unterwerfen!

  35. Man ist das ein Zickenkrieg hier, ich zeig euch alle an bei den Revolutionsgarden, dann bekommt ihr 30 Stockschläge auf die Füße.

    LA ILLA ILLAH ALLAH

    P.S.
    Glückwunsch an Broder, der ist zwar auch ne Zicke, aber der wird als Buchbesitzer sowieso in der Hölle schmoren.

  36. Was Links auf der Seite der Frau Eussner betrifft, sehe ich da nichts „Kommunistisches“: z.B. OUTCUT TV, Henryk Broder, Jüdische Zeitung, Dr. Akkermann, Alex Gorski usw.
    Nur Mohammeds Propaganda!
    Einigen gefällt auch nicht, dass Broder als einer der ersten dieses Thema überhaupt auf die Tagesordnung gesetzt hat. Und das noch als ein „frecher Jude“. Wo kommen wir hin, wenn so einer vorprecht! 🙂

  37. Leute, hört doch auf, euch gegenseitig zu zerfleischen, nur weil Broder PI nicht mehr verlinkt. Ich schätze die Äußerungen gegen die Islamisierung von Broder und Giordano als öffentliche Personen, das heißt aber nicht, daß ich auf die Knie falle und tägliche Dankesbekundungen vollführe. Broder hat lediglich das laut ausgesprochen, was viele schon seit langer Zeit so empfinden. Also, bitte keinen Personenkult!

  38. Mohammed, du Klugscheißer willst doch wohl nicht bestreiten, daß Broder ein Buchbesitzer ist?

  39. Auf Spiegel – Online gibt es einen Kommentar von Broder zur Rushdie – Ehrung und den Folgen. Lesen !

  40. @Feuervogel. Du sprichst mir aus der Seele. Wir sollten alle die Meinungsfreiheit an sich verteidigen. Auch die Freiheit, sich mit oder über Broder zu streiten, ihn gut zu finden oder nicht und auch zu verlinken, was uns passt.

    Unter der Sharia gibts keine Meinungsfreiheit mehr, nicht für Broder, nicht für PI ..

  41. Das einige Linke der Ausbreitung des Islam in Europa kritisch betrachten, sollte uns nicht hindern, ihre Unterstützung zu begrüßen. Wenn diese Personen aber anfangen mit moralischen Appellen und ihrer weiterhin vorhandenen Multikulturalität und ideologischer Überzeugung, sich als Leitfiguren im Kampf gegen die Islamisierung in Scene zu setzen, sollte Kritik und Abgrenzung zu ihnen erlaubt sein. Die Zustände in Deutschland sind das Ergebnis davon, wenn man Linken das Heft des Handeln in die Hand gibt.

  42. Broder hat sich diesen Preis verdient, er hat mehrmals bewiesen, dass er den Arsch in der Hose hat und nicht von den islamischen Faschismus kneift.

    Gratulacje Henryk!

  43. egal was wir sind:
    – bürgerlich konservativ
    – christlich
    – jüdisch liberal oder orthodox
    – Atheisten
    – Linke
    – Rechte
    – Lokalpatrioten oder Weltbürger
    – Feministinnen oder Hausfrauen
    – etc. etc.

    vergesst eins nicht, für den Islam sind wir alle Ungläubige, ohne Ausnahme. Mohammed freut sich, wenn wir alle aufeinander einhacken.

  44. Wieso wurde CAs Posting bei #60 gelöscht? Man stelle sich vor ich hätte das vorher nicht rechtzeitig gelesen!

    An CA@

    Falls Du mir dies schon vorher mittgeilt hast, verzeih mir ich konnte es nicht rechtzeitig lesen wurde wahrscheinlich gelöscht!

    Wegen dem Iran werden wir noch viel zu diskutieren haben… 😉

  45. Hier sind alle Links von Frau Eussner.
    Was für ein hirnverbrannter Troll muss man sein (wie diser Mohammed), wenn man von 26 Links eins wie beliebt raussucht:
    Dr. Ulrike Ackermann
    sebastian andrae
    Auberge du Cellier
    Audio Archives
    Berliner Musenkinder
    Henryk M. Broder
    B&B Cascina Erbade
    CD Baby Judaica
    Galerie Lukas Feichtner
    Galerie Manolo Yanes
    alex gorski
    Isioma SDS-Website
    Die Jüdische
    La Bibliothèque Proche
    Les Loges d´Aymeric
    Lizas Welt
    Middle East Info
    Mode Annette & Yves
    Marianne Müller-Brettel
    Musik Antik
    Outcut TV
    Restaurant Européa
    Roncesvalles
    Sprachkurs im Süden
    Klaus Steinbrenner
    Fight Spam!

    Was Broder betrifft, wird seine Seite jetzt sehr selten aktualisiert. (Nur die neue Beschimpfungen werden hinzugefügt: In der Sparte – Das meint der Leser.) Er publiziert bei der Achse des Guten und im Spiegel-Online.

  46. Hallo liebe PI-Kommentatoren. Vielleicht sollten all die Schreiber mal weniger gegenseitige Vorwürfe und teilweise unfreundliche Anschuldigungen bringen. Man kann sich zivilisiert austauschen. Wenn hier mal was wirklich rechtsradikales stehen sollte ist das ein Fall für die Administratoren. Ansonsten einigt uns ob links rechts oder irgendwo in der Mitte doch die Angst vor und der Zorn auf das was heute als „Islam“ verkauft wird. Leute, laßt uns einig sein, der Feind ist grün und wird der freien Welt sicher noch genug zu schaffen machen. H.M. Broder steht auf der Seite derer, die die Freiheit lieben und allein das ist wichtig, ob er nun PI verlinkt hat oder nicht.

  47. Wenn hier Linksfaschisten schreiben dürfen, sollte das auch für Rechtsfaschisten gelten – nur mal so als Anmerkung. Beide sind gleichermaßen eine Bedrohung für unsere Demokratie.
    Unser größter Feind ist auf jeden Fall grün. Oder?

  48. Unser grösster Feind ist die Dummheit, anghesiedelt bei den Braunen und Roten.

    Die Grünen sind ein Schatten der Linken, der immer liberaler wird.

  49. Ich meinte mit grün auch nicht nur Claudia Fatima Roth und RAF-Ströbele sondern die Mörder mit der grünen Fahne des Irren von Mekka und Medina.

  50. aber der “Focus”-Chefredakteur Helmut Markwort ist doch ein sog. GutMensch, der Islamisten & deren Politik einschleust?

  51. Lieber rational, # 45

    ich möchte Dich bitten, konkrete Beispiele für Deiner Meinung nach unverhältnismäßige oder gefährliche Aussagen zu liefern und nicht nur mit Beleidigungen wie „Spinner“ oder „Unwesen“ rumzufuchteln.

    Sonst könnte man den Eindruck bekommen, daß es bei solchen Aussagen nur um Rache für gekränkte Eitelkeiten geht. Hast Du sowas nötig? Brauchst Du wirklich einen Prügelknaben, um Dich besser zu fühlen? Ich fänd’s schade, wenn Du Deine (normalerweise) zumindest anregenden Kommentare weiterhin mit sowas verschandelst.

  52. @ 71 Lazar: meine Eitelkeit geht nicht so weit, dass ich Kopien gefährlicher Aussagen mache. Die letzten sind gelöscht worden.
    Rezentes Beispiel von heute? Dann geh mal bitte zum thread Afghanistan – Karsai, und lies @ 34 einer gewissen Zenta. Wenn Du das gelesen hast, melde Dich bitte wieder, und kommentiere, ob so etwas nicht gefährlich ist.

  53. ….jeder, der in der medialen Welt Einfluss hat sollte als Multiplikator für die Sache-gegen die Islamisierung der freien Welt- angesehen und auch so behandelt werden, solange es nicht den Rahmen unserer Gesetze verletzt.

  54. @70 wenigstens habe ich eine ernsthafte Führungspostion inne, während du nur Möchtegernleader of the pack bist.

    ——————————————-

    Arbeitskreis moderater PI Zicken innerhalb der globalen Islam-Ablehnungsfront (IAFZI/PI)

  55. @ ca: aus Rücksicht auf PI zitiere ich nicht den gelöschten Kommentar eines gewissen „CA“, die Anwendung spezieller Waffen für Städte im Vorderen Orient. Mein Kommentar ist zu Recht auch gelöscht worden, würde er doch Deinen wiederholen müssen. So blöd ist weder PI noch ich.
    wollts nur gesagt haben!

  56. An rational@

    Ohne jetzt CA verteidigen zu wollen aber…

    Der Iran bedroht Israel mit Atomwaffen, das einzige was mich ärgert ist die gemässigte Haltung der jetzige israelischen Regierung.

    Los zeig Farbe bsit Du für einen Angriff oder weitere Verhandlungen bis zum ersten Atomtest der Iraner.

    Die Dummheit und das israelfeindliche Kalkül der U.N.O und der IAEA treibt mich manchmal auch zu militanten Aussagen.

    An CA@

    Ich meine jetzt damit nur mich.

  57. #35 D.N. Reb (24. Jun 2007 20:03)

    Nichts begreifen Sie. Absolut nichts, absolutes Nichts!

  58. @ 76 smakager: Farbe bekenne über einen Sachverhalt (hier Iran), den wir nur über die Medien kennen? Halte ich für äusserst gewagt, um nicht zu sagen dümmlich. Diesem Vorwurf möchte ich mich nicht aussetzen. Um die Situation „Iran“ beurteilen zu können, fehlen uns mit Sicherheit entscheidende Informationen, die aus verständlichen Gründen zurückgehalten werden. Frag mich bitte nicht, welche.
    „Militante Aussagen“: bisher bin ich der Ansicht und bleibe es, dass PI „Politically Incorrect“ heisst. Was haben „militante Aussagen“ mit Politik zu tun? Manchmal wird in Kommentaren behauptet, dass diese „militanten Aussagen“ (teilweise ein Euphemismus) getätigt werden, um „Wut abzulassen“, „aus dem Bauch heraus“ uvam. Wenn dem so sein sollte, wäre es richtiger, „PI“ legte sich die Bezeichnung „PC“ = „Psycologically Correct“ zu: auf der Couch darf auch jede(r) ungehemmt und ungestraft seine Wut rausschreien und sicher sein, dass ein verständnisvoller Mitmensch zuhört. Nur, was hat das noch mit Politik zu tun? Wenn hier jemand von „Menschenmüll“ schreibt, kannst Du da noch eine politische Aussage entdecken?

  59. „Auszeichnung ohne Öffentlichkeit!“

    Endlich wurde mal ein Journalist ausgezeichnet, der es auch verdient hat. Henrik M. Broder hat in seinen Artikel und Büchern immer dafür gesorgt, dass es im Denken keine Einbahnstraße gibt.

    Diese Kontroverse Auseinandersetzung behagt der Kuschel-Generation in Deutschland überhaupt nicht und das ist auch gut so. Auf diesen Wege herzlichen Glückwunsch von mir und bleiben Sie uns noch lange erhalten!

  60. An rational@

    Interessante Ansicht. Immerhin scheinen sie mehr Intellekt zu haben als manch einer hier.

    Doch genau dies ist ja die Gefahr bei euch Intellektuellen, der mangelnde Sinn fürs Rationelle (ach Sie heissen ja so!) das heisst aus dem Bauchgefühl heraus.

    Die Iraner sind sicher kein Menschenmüll und ich wüsste gerne wer das schrieb aber ich brauche nicht noch mehr Infos zu haben um zu wissen, dass die Iraner an der Atombombe basteln.

    Vor einem Gericht brauchen sie auch keine Videoaufnahme von der Tat um überführt zu werden!

    Die Indizien sind so erdrückend dass sich die Israelis sogar die Spionagesatelliten ersparen können.

    Was mich ehrlich stinksauer macht sind aber nicht Leute wie Sie die jedes Wort abwägen sondern die Leute die sogar mit Achmadenidschad paktieren.

    Die Welt ist korrumpiert, weder die IAEA noch die U.N.O kann man ernst nehmen!

    Die Linken die Guten und die anderen die Bösen
    – ach Quatsch wer glaubt dies heute noch!

    Für dieses Statement brauchte ich keine Couch, aber ich habe es aus dem Bauch und nicht aus dem Intellekt geschrieben (Grübel, Grübel)…

  61. Amen, Smakager. Uns bleibt wohl nur die Hoffnung, daß die richtigen Leute rechtzeitig die richtigen Entscheidungen treffen werden. Was wir noch tun können, ist unseren Mitmenschen klarzumachen versuchen, was auf dem Spiel steht. Und zwar nicht nur im Internet.

  62. rational et alt.
    Auszusprechen, dass es zu einem Konflikt zwischen westlich orientierter Freiheit und islamischer Ausbreitungswut kommt, ist also militant?
    Dann schnell Huntington einsperren!
    Wenn ich lese, dass die Nato 80 Taliban erledigt hat, fühle ich mich so gar nicht betroffen- bin ich jetzt ein schlechter Mensch??
    Wenn ich Machiavelli zitiere, der sinngemäß sagte, einen sowieso bevorstehenden Konflikt solle man nicht unnötig herauszögern, weil sich der Feind in dieser Zeit nur weiter rüsten könne, ist das einfach nur ein Zitat, freie Meinungsäußerung oder schon löschenswert??
    Mir ist hier jeder Recht, der sich gegen die Islamisierung meines Landes und Europas wendet.

  63. @ 84 smakager: zur Information: thread „Afghanistan-Karsai“, @ 34 zenta. Dort kannst Du den „moslemischen Menschenmüll“ finden.
    Als Ingenieur habe ich sehr viel Sinn fürs Rationelle, aber bitte rational.
    Dass der Iran an einer Atombombe bastelt, ist bekannt. Weiterhin ist bekannt, soweit den Medien zu trauen ist, dass weder die USA, Israel, Europa, die arabischen Golfstaaten, dies hinnehmen wollen. Es geht folglich „nur“ um die Frage, wie dies verhindert werden soll und kann. Da stellen sich (aus meiner simplen Sicht) doch einige Fragen:
    – wie wird bei einem militärischen Eingreifen die Ölversorgung via Persischer Golf gewährleistet?
    – wie reagieren Russland und China auf ein solches Eingreifen?
    – welche politischen/militärischen Konsequenzen hat ein solches Eingreifen auf die Entwicklung in Mittelost?
    Aus meiner, wie gesagt simplen Sicht, sind diese, und möglicherweise weitere Fragen noch nicht abschliessend entschieden. Abgesehen davon, scheint die Verhandlungsstrategie noch nicht endgültig ausgereizt zu sein: deswegen die „Maikäferei“.
    Die Welt ist korrumpiert, weil der Mensch korrupt ist. Dass die Linken die Guten sind, glauben nur manche Linke.

  64. An Mir@

    Solange die Amerikaner und Israelis bei Verstand sind… ach falsch, Verstand heisst ja rationell, aus dem Instinkt heraus handeln…

    Rationell bedeutet verhandeln während die Iraner immer mehr den Point of no Return erreichen!

  65. @ 83 Roland: was Du geschrieben hast, unterschreibe ich sofort. Vergiss bitte nicht: ich bin kein „goodie“. Nur zwischen Deinem Kommentar und etlichen anderen gibt es erhebliche Unterschiede. Nichts gegen Militanz, aber gegen Hetze und Dummheit!

  66. An rationel@

    Die Verhandlungsstrategie der Westmächte ist völlig in Ordnung.

    Das Problem ist einzig und alleine der Iran.

    Es gab schon wegen dem 11. September keinen Dritten Weltkrieg also wird es auch wegen dem Iran nicht so weit kommen.

    Ich denke man kann eine Angriff riskieren um der Welt die iranische Atombombe zu ersparen.

    Ein Linker würde jetzt sagen, dass die Amerikaner sie auch haben, also wieso soll der Iran auch keine Atomwaffen besitzen!!!

  67. @ 85 Smakager: sollte der Iran aus seiner Sicht den „point of no return“ erreicht haben, gibt es für die Gegenseite auch keinen „point of no return“ mehr. Die Kunst des Möglichen ist zu versuchen, dass diese Situation ohne Alternativen nicht eintritt. Entscheidungen ohne Alternativen sind zwar manchmal und im Extremfall erforderlich, aber sie sind meist nicht die besten.

  68. @ 87 Smakager: 3. Weltkrieg wg. Russland/China? Den kannst Du getrost vergessen. Nur, wenn der Westen in eine nicht endend wollende kriegerische Auseinandersetzung in Mittelost verwickelt sein sollte, werden möglicherweise Russland/China sich Positionen aufbauen können, die für uns mittelfristig äusserst unangenehm werden können (Energie und Russland; Rüstung und China).

  69. An rationel@

    Das Problem ist einfach die Praxis und nicht die Theorie.

    Man kann noch so schön fabulieren und Lösungen suchen, für Israel geht es um seine nackte Existenz.

    Sicherheit geht vor, bei einem Atombomben Angriff auf Tel Aviv nützen einem die „Schachzüge“ nichts mehr die man vorher ausgetüftelt hat.

  70. Scholl-Latour sollte sich langsam mal überlegen, seine Eingebungen für sich zu behalten. Mit diesem dahingeschriebenen Unsinn wird er auf Dauer seine Reputation (noch weiter) beschädigen.

  71. Ich denke, dass war eine – konsequente- Zuspitzung für den sehr, sehr unangenehmen Fall, dass der Iran die Atombombe erlangt. Dies dürfte dazu führen, dass diverse Nachbarmächte sich ebenfalls atomar ausstatten. Dann sehen wir mal weiter.
    Im übrigen lacht er sich wahrscheinlich kolossal schlapp, wenn er sieht, dass genau diejenigen, die dem Iran „als selbstbestimmtem Staat natürlich das Recht auf atomare Rüstung“ geben, da „die USA und Israel die ja auch haben“, wie genau die selben Leute bei PSLs These fast tot umfallen und was von „Eindämmung der Atomrüstung“ usw. schwafeln 😉
    Ich halte PSL für ein Genie, das sich über die praktische Undurchführbarkeit seiner These z.Zt. keine Illusionen macht (schreibt er übrigens selbst).
    Hauptthema war auch, dass es weder eine deutsche noch eine europäische Aussenpolitik gibt, insofern war meine Einleitung etwas provokant…..

  72. Henryk Broder,

    Sie haben meine ganze Sympathie gegen diese Generation der Kapitulanten anzugehen und auch deutlich ihre Fehler, Ilussionen, wahre Hintergruende anzusprechen.

    Weiter so, sie sind wie ein Leuchtturm in einer sonst finsteren Welt ohne Hoffnung.

  73. PSL ist klasse. Ich habe den Mann mal in einer Talkshow mit Volker Beck und anderen Gutmenschen gesehen, wo er als Einziger Tacheles geredet hat.

  74. Im uebrigen halte ich absolut fuer notwendig, Afghanistan, Irak sich selbst zu ueberlassen, die Chancen fuer Ordnung oder Demokratie sind absolut auf O.

    Dafuer die Kraefte buendeln, was sich bei den Muslemen, China, Russland moeglicherweise zusammenbraut.
    Wir koennen uns nicht laneger Verzettelung und Dilitantische Entscheidungen ala Bush leisten, der Westen muss zusammenstehen oder geht unter.

  75. @ Roland

    Ich meinte den ganzen Text. Ein „Genie“, das war er vielleicht früher mal. Jetzt bedient er zu oft den deutschen Mainstream mit abstrusen und teilweise horrenden Aussagen. Hier ist aber eigentlich Broder Thema.

  76. Ich habe mir gerade die Dankesrede von Herrn Broder angehört und muss sagen: Respekt! Von solch einer Rede können sich Roth und Co. ein gehöriges Stück abschneiden! Ein Auszug daraus (ab 15:32):


    Toleranz. Das Wort „Toleranz“ steht auf dem Paravent, hinter dem sich Bequemlichkeit, Faulheit und Feigheit verstecken.
    Toleranz ist die preiswerte Alternative zum aufrechten Gang, der zwar gepredigt, aber nicht praktiziert wird.
    Wer heute die Werte der Aufklärung verteidigen will, der muss intolerant sein; der muss Grenzen ziehen und darauf bestehen, dass sie nicht überschritten werden…
    Der darf Ehrenmorde und andere Kleinigkeiten nicht mit dem kulturellen Hintergrund der Täter verklären und den Tugendterror religiöser Fanatiker, die 16-Jährige wegen unkeuschen Lebenswandels oder Homosexualität hängen, nicht zur Privatangelegenheit einer anderen Rechtskultur degradieren, die man respektieren müsse, weil es inzwischen als unfein gilt, die Tatsache anzusprechen, dass nicht alle Kulturen gleich und nicht gleichwertig sind. …

    Absolut hörenswert!

  77. Die Bemerkungen von Herrn Broder, dass er sich „Moscheen in Deutschland wünscht, wenn….“, die ich nie von ihm gelesen, aber zweimal im Fernsehen gehört habe, haben mich auch irritiert. Ironisch waren sie nicht. Erzwungen vom Moderator oder Diskussionspartner auch nicht. Sie wirkten wie völlig grundlos platzierte Fremdkörper in seiner Argumentation.

    Ich bin in dieser Hinsicht dezidiert nicht seiner Meinung. Eine Moschee ist eine Moschee ist eine Moschee und es gibt kein „wenn…“ unter dem sie akzeptabel ist. Und sie ist immer eine Festung, die nicht dem Beten, wie wir christlich Geprägten uns das vorstellen, dient, sondern der Gehirnwäsche und der Erinnerung der darin versammelten Moslems an die Aufgabe, die ihnen Mohammed gab. Und die für uns immer unschön ist.

    Und daran, dass man ihn fürchten muss, selbst wenn er längst in der Hölle schmort (es gibt Leute, die mich dazu bringen, zu bedauern, dass ich nicht an die Hölle glaube. Mohammed gehört dazu). Eine Moschee ist ein Ort der Angst.

    Ich finde es auch nicht nett, dass er PI aus seiner Linkliste gestrichen hat. Ich habe ihn noch in meiner Linkliste und da bleibt er auch. Zum Glück kann er mich nicht streichen, weil er meinen Mini-Blog nie verlinkt hatte. Ich bin aber ziemlich sicher, dass er ihn niemals aufnehmen würde, selbst wenn er nicht zu klein wäre, um ihm aufzufallen.

    Dennoch: WIR SIND NICHT DIE BORG. Wir sind Individuen und die Moslems sind die Borg. Wir haben unterschiedliche Meinungen und das macht uns stark – aber manchmal auch schwach. Ich kooperiere mit jedem Islamkritiker außer Neonazis und Alice Schwarzer.

    Ich liebe Broders Klugheit, Bösartigkeit (gegen die Richtigen) und Stil. Ich bewundere seine Coolness gegenüber Attacken – ich hätte die nie.

    Ich freue mich von Herzen, dass er den Preis bekommen hat und wünsche ihm, dass er zumindest einen Teil der 20.000 Euro genüsslich in Island verbrät.

  78. @#92 Mir

    PSL hat leider mit seiner atomaren Aufrüstung Recht.

    Als zwei Machtblöcke das Monopol auf Atomwaffen hatten, konnten wir uns die sparen. Heute spielt jeder Kim oder Ali damit herum und erpresst.

    Glaubst Du, dass es für fremde Regierungen einen Grund gibt, uns mit ihren Atomwaffen zu schützen, sollte einmal ein Erpressungsfall eintreten?

    Soweit geht die Freundschaft unter demokratischen Staaten, die von ihren Wählern abhängig sind, nicht selbst zu riskieren, das Ziel atomarer Anschläge zu werden.

    @#101 Eisvogel

    Genau, Broder ist genauso ein Augenöffner wie Deine Fjordmannübersetzungen.

  79. @99Mir
    Hast recht, back to Broder 🙂
    @101 Eisvogel
    Der Bericht über die Moschee von Innen ist beeindruckend!
    Jeder, der durch Broder ins Grübeln über den Islam kommt, ist einer weniger, der den Dhimmibeschwichtigern glaubt, einer weniger, der sich vor lauter Pseudo-Toleranz und PC duckt und alles mit sich machen lässt.
    Ein weiterer Grund, sich über den Preis zu freuen.
    P.S.: Bis jetzt ist sein Buch super!

  80. @ D.N. Reb

    Soweit geht die Freundschaft unter demokratischen Staaten, die von ihren Wählern abhängig sind, nicht selbst zu riskieren, das Ziel atomarer Anschläge zu werden.

    Was soll das? Haben nicht die USA (sowie Frankreich und Großbritannien) genau das jahrzehntelang für uns getan? Die NATO ist ein überaus erfolgreiches Bündnis mit einem einfachen und funktionalen Grundkonzept. Es gibt keinen Grund, warum man es nicht – mit den längst überfälligen Reformen – auch im Kampf gegen den alle bedrohenden Terrorismus einsetzen sollte.

    Zur deutschen Atombombe noch dies: Mir würde diese Aussicht mehr Furcht als Sicherheit einflößen. Bevor man sich gegen unsere echten Feinde verteidigt, würde vom verblödeten Mainstream wahrscheinlich eher die Forderung aufkommen, unsere Freunde damit zu bedrohen.

    So, jetzt wirklich zurück zu Broder.

  81. Es gibt keinen Grund, warum man es nicht – mit den längst überfälligen Reformen – auch im Kampf gegen den alle bedrohenden Terrorismus einsetzen sollte.

    Im Prinzip ja. Aber in der Paxis „vergnügt“ sich die NATO derzeit mit Sozialarbeit und Gottspielerei gegenüber denen, die sie hassen und auch nicht zu hassen aufhören werden, nur weil sie ihnen vorübergehend von Nutzen ist.

    Ich habe immer-immer-immer im Kopf,was die NATO mit Serbien gemacht hat. Und weil ich glaube, dass der Zeitpunkt, an dem Europa die Islamisierung friedlich abwenden kann, schon vorbei ist, fange ich so langsam an, die Fantasien von Ralph Peters, man müsse mittels NATO die Moslems vor dem „Euro-Trash“ schützen, der einen Genozid an ihnen plant, nicht mehr für so ganz abartig zu halten.

    Was die deutsche Atombombe angeht, stimme ich Dir zu, Mir. Besser keine. Aber die französischen und britischen könnten auch in die falschen Hände geraten.

    (Vielleicht hätte ja Herr Broder nicht allzuviel dagegen, wenn wir seinen Gratulations-Thread so für OT missbrauchen?)

  82. @#104 Mir

    Ja, Mir, aber wie Du vielleicht weisst, haben sich da zwei Militätsysteme in Schach gehalten, von denen beide überzeugt waren, dass ein atomarer Krieg nicht gewinnbar ist und der Einsatz von atomwaffen mehr Schaden als Nutzen bringt.

    Heute gibt es diese Gefahr nicht mehr oder wo siehst Du hunderte von Atomraketen die auf europäisches Territorium zielen?

    Aber heute reicht eine Kim-Bombe aus, um dem Regime in Nordkorea dauerhafte Fütterung durch den Westen zu garantieren.

    Oder siehst Du das anders?

    Und der Krieg gegen den Irak hat schön deutlich gezeigt, wieweit das europäische Verteidigungsbündnis bereits auseinanderdividiert ist. Hatte Tony Blair nicht unwiderlegbare Beweise, über einen bevorstehenden Angriff des Irak mit Massenvernichtungswaffen? Auf London? Und hat das Gerhard Schröder dazu gebracht, der Koalition der Verscheisser beizutreten? Nein.

    So und nun zurück zu Broder.

    Die Rede ist übrigens genial.

  83. @ D.N. Reb

    Heute gibt es diese Gefahr nicht mehr oder wo siehst Du hunderte von Atomraketen die auf europäisches Territorium zielen?

    In Rußland?

    Aber heute reicht eine Kim-Bombe aus, um dem Regime in Nordkorea dauerhafte Fütterung durch den Westen zu garantieren. Oder siehst Du das anders?

    Ja. Solange die freie Welt zusammenhält, kann er uns schwerlich erpressen. Er ist immer noch ein mieser weltlicher Diktator, der an seiner verbrecherischen Existenz hängt. Die größere Gefahr geht von der nordkoreanischen Proliferation (mit der auch Geld reinkommt) aus, und selbige findet ja leider auch längst statt. Freilich sollte man auch ihm die Möglichkeit zur Produktion von Massenvernichtungswaffen nehmen – das kann auch friedlich geschehen, wie jüngste (hoffentlich nicht nur vermeintliche) Erfolge andeuten.

    Hatte Tony Blair nicht unwiderlegbare Beweise, über einen bevorstehenden Angriff des Irak mit Massenvernichtungswaffen?

    Nicht Tony Blair, sondern die Welt, die UNO. Denn was aus den erwiesenermaßen damals vorhandenen WMDs geschah, ist leider immer noch nicht geklärt. Haben sie sich in Luft aufgelöst? Doch diese Diskussion wurde schon zu oft fruchtlos geführt. Zurück zu Broder… 😉

  84. @#107 Mir

    Russland hat es gar nicht nötig, irgendwen zu bedrohen, dem es sein Erdöl oder Gas verkaufen kann und wenn der Westen nicht mehr will, gibt es China.

    Kim erpresst aber bereits und wird gefüttert. Allein der Verdacht, er könnte die A-Bombe tatsächlich haben und die Drohung sie auf Seoul zu feuern, reicht.

    Und warum Deutschland nicht mit der Atombombe verantwortlich umgehen könnte, wie die USA oder Israel, ist mir nicht klar. Immerhin lagern hier genug Kernwaffen und kein Terrorist hat eine geklaut oder wurde das verschwiegen.

    Zurück zu Broder. Im Tagesspiegel hat es dazu ein Interwiev.

  85. Und warum Deutschland nicht mit der Atombombe verantwortlich umgehen könnte, wie die USA oder Israel, ist mir nicht klar.

    Das kaufe ich dir nicht ab. Und wenn es doch stimmen sollte: Denk mal drüber nach (und zwar in Anschauung der Praxis, nicht der Theorie), das kann nie schaden. Broder, zu dem wir jetzt zurückkehren wollen, verdient damit gutes Geld.

  86. @ 90 Smakager: Hey, claro: Theorie – Praxis – Fabulieren: Du hast ja soooo Recht, aber Fabulieren macht doch Spass, wir sind der lebende Beweis dafür.
    Bist Du Israeli? Eine Atombombe auf Tel Aviv ist ein Riesenrisiko und ich bin mir sicher, dass die israelische Regierung dieses zu genau kennt. Sie wird folglich schon reagieren, in welcher Form auch immer. Da braucht sie unser „Fabulieren“ nicht. (Das dient sowieso mehr der eigenen Befriedigung als zur Entscheidungsfindung in hochsensiblen Fragen). Wir sollten uns selbst als „aufgeklärte Demokraten“ damit abfinden, dass „vox populi“ nicht immer ein guter Ratgeber ist. Vergleiche es einfach mit der Entscheidungsfindung in einer Firma: der Einfluss der „Putzfrau“ auf diese ist relativ gering, die Verantwortung des Vorstands hingegen riesengroß. Das Problem: auch der kann sich irren. Leider. Das irrtumsfreie Leben ist uns nicht garantiert, auch nicht den Israelis.

  87. @ 101 Eisvogel: das ist die Crux mit den „Religionsgemeinschaften“. In den Augen anderer betreiben sie alle Gehirnwäsche. Manche mehr, manche weniger. Beispiel: die „Zeugen Jehovas“ lehnen jeglichen Dienst an der Waffe ab. Jedes Kind wird von klein an in deren Tempeln in dieser Auffassung „gehirngewaschen“. Jede Armee eines Staates muss sich mit diesem Phänomen auseinandersetzen. Als verantwortungsbewusster Staatsbürger halte ich dies für falsch und gefährlich. Soll/muss man die auch verbieten?

  88. @#109 Mir

    In Anschauung der Praxis ist, frei nach Broder, für deutsche Regierungen Gewalt keine Option. Damit wäre eine eigene deutsche Atombombe nie in Gefahr, jemals eingesetzt zu werden aber ein schönes Abschreckungspotential.

  89. An rational@

    Nein ich bin ein säkulärer Westeuropäer germanischer Abstammung (reformierter Glaube).

    Ich betrachte die Problematik mehr aus dem politischen und nicht aus dem religiösen, das heisst auch wenn ich für Israel bin sind sie für mich nicht die Auserwählten.

    Im Gegensatz zu anderen mag ich es auch nicht alles muslimische zu verdammen, da man realpolitisch betrachtet sogar froh sein muss gewisse Länder wie Ägypten und die Türkei (schönes Land mit schönen Frauen ohne Kopftücher) in seinem Lager zu haben (trotz Luxor oder Rütlischule).

    So denken auch die Juden!

    Ich denke es gibt da gar nichs mehr zu verhandeln, ein Regimewechsel bei den Wahlen würde am Atomprogramm auch nichts ändern!

    Man sollte nicht zu naiv sein das könnte ins Auge gehen mit diesem Mullahstaat der Minderjährige hinrichtet und Frauen steinigt (und darum auch keine Skrupel hätte im religiösen Eifer mit Atombomben rumzuwerfen).

    Die Hamas und die Hisbollah müssen während des Irankrieges auch noch besiegt werden, das wird ein Höllentanz werden im nahen Osten.

    Gut der Satz von Machiavelli den @Roland hier gebracht hat.

  90. Dass Broder zu euch verlinkt habe ich noch nie verstanden.
    Und dass sich hier einige über Broders Äusserung, er wünsche „sich mehr Moscheen in Europa, wenn…“, erregen zeigt genau das Problem.
    PI ist ein Haufen von Meinungen deren Schnittmenge nur eine Ablehnung des Islams ist. Vielleicht noch der ominösen Linken und Gutmenschen. Mehr nicht!
    Dass PI nur durch ein paar Wirrköpfe im Kommentarbereich ins schlechte Licht gerückt wurde, ist noch so eine Ansicht, die ich nicht nachvollziehen kann.

  91. @ 114 Smakager: das mit Hamas und Hezbollah sehe ich etwas anders. Die müssen vorher geschlagen werden, gleich ob es Krieg mit dem Iran oder nicht gibt. Da gibt es für Israel vermutungsweise keine Alternativen. Beides sind iranische U-boote. Sie müssen vorher weg.

  92. @ D.N.Reb

    Wie willst du deinen Feind mit etwas abschrecken, von dem er genau weiß, daß du es niemals einsetzen wirst?

  93. @ 115 Jacob

    Naja, hier lesen auch Realogrüne mit, welche die islamistische Destruktivität sehr real sehen. 😉
    Die gutmenschliche Note:
    Als Islamkritiker sollte man nicht beim Schutz von Europa haltmachen. In den islamischen Ländern selbst gehts den normalen Leuten doch einfach zu BESCHISSEN. Auch da muss der Islamismus langfristig weg.

    —-

    Trotz Herrn Markwort als Juror und dem gockeligen Foto: Glückwunsch an H. Broder!
    Hätte ichs mal so früh gecheckt wie er….

  94. An rational@

    Das wird nicht geschehen der Druck der Weltöffentlichkeit würde eine Totaloffensive im Gaza und Libanon kaum zulassen.

    Die Welt ist nun mal schlecht realistisch – nicht rationell betrachet 😉 wäre ein atomarer Schlagabtausch das wahrscheinlichere Szenario (das hoffentlich NIE eintreten wird).

    Der Iran wird sich schon noch bis zum Atomtest durchmogeln, vor allem jetzt wo sogar Condoleeza Rice Lust hat mit diesem Land zu verhandeln!

    Irgendwie habe ich da ein ganz schlechtes Gefühl bei der Sache! 🙁

  95. @ 119 Smakager: Totaloffensive? In Gaza mit Sicherheit nicht, da gibt es subtilere Methoden. Bei den Hezbollah siehts anders aus: entweder versinkt der Libanon in einen Bürgerkrieg, womit Hezbollah gut beschäftigt wäre, oder Israel muss ran. Der Druck der „Weltöffentlichkeit“ sind doch die ersten 3 Wochen nur Worte. Da sollte der Fall erledigt sein, natürlich nicht, wenn so unfähig vorgegangen wird wie beim letzten Mal.

  96. An rational@

    Das sind aber wieder alles saubere Theorien.

    Respekt – die Praxis wird aber eine andere sein.

    Mehr habe ich zu diesem Thema nicht zu sagen, frag mal Henryk Broder was er dazu meint, das würde mich auch interessieren.

  97. 1.) Henryk M. Broder. Er hat den Preis echt verdient. Mein Glückwunsch an den Preisträger.

    2.) Daß er auf seiner HP nicht mehr zu PI verlinkt, sollt ihr bitte positiv sehen. Wenn z.B. 1 Prozent der Kommentare von PI daneben sind (z.B. der Artikel im Schweisse des Propheten war notwendig, viele Kommentare dazu aber daneben), so wird es BRODER um die Ohren geschlagen, wegen einem Link, auf dessen Inhalt er überhaupt gar keinen Einfluß hat. Ohne den Link zu PI hat er alle Fäden selbst in der Hand. Das war sehr schlau von ihm, und er zeigt, daß er das Klavier so spielen kann, wie er es möchte. Ich stimme hier #25Mir zu.

Comments are closed.