abu.jpgIn Indonesien hat Imam Abu Bakar Bashir Klage gegen die Terror-sondereinheit der Polizei eingereicht und deren Auflösung gefordert, weil diese ‘dem Bild des Islams’ schaden würden. In der Klageschrift behauptet er, dass die Einheit 88, eine in den USA und Australien ausgebildete und von dort finanzierte Polizeieinheit sich auf ‘unschuldige Moslem-aktivisten’ konzentriere und das Werk westlicher, feindlicher Mächte gegen den Islam sei.

“Die Sondereinheit 88 schadet dem Islam weil sie behaupten, dass Moslems Terroristen seien und dies widerum stellt den Islam in einem schlechten Licht dar,” so Bashir, der selbst in den Bombenanschlägen in Bali 2001 verwickelt war. “Diese Einheit wurde ins Leben gerufen nicht um den Terror sondern um den Islam zu bekämpfen. Und genau dies würden Ungläubige tun.”

Bashir wird als Führer der militanten Jemaah Islamiah (JI) angesehen, einer Terrorgruppe welche für eine Reihe von tödlichen Anschlägen in Indonesien verantwortlich gemacht wird. Erst vor kurzem hatte die Sondereinheit 88 den selbsterklärten Militärchef der Jemaah Islamiah (JI), Abu Dujana verhaften können.

Wir ersparen uns jeden weiteren Kommentar – zu offensichtlich und dummdreist ist der Versuch von Abu Bakar Bashir. Wo wir doch alle wissen:

Islam ist Frieden™

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

Comments are closed.