1

Ich werde lernen müssen, zu leben

256×173.jpgDiese Frauen sind bewundernswert: nach acht langen Jahren der Todesangst, der Folter und der Ungewissheit, haben sie jetzt den Mut zu sprechen,? – dies trotz bestimmt direkter oder indirekt ausgesprochener Drohungen der Schergen des Gaddafi-Regimes.

Sie wissen, dass sie noch immer ‘gefunden’ werden können, sie wissen, dass sie noch immer verletzbar sind – und trotzdem: man hat den Eindruck, dass sie sprechen müssen, dass es ihnen ein grosses Bedürfnis ist, über ihre Zeit als unschuldige Geiseln des libyschen Diktators zu informieren. Im Stern ist ein ausführliches und bewegendes Interview mit Nassja Nenova, einer der bulgarischen Krankenschwestern zu finden.