"Zu laut, zu groß, zu fremd", nannte der WDR diesen Beitrag über den Kölner Moscheebau. Wir fanden ihn in erster linie zu lang und haben ihn auf erträgliche 10 Minuten gekürzt, indem wir die belehrenden Kommentare aus dem Textbaukasten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens weitgehend entsorgt haben.

Übrig bleibt eine verdichtete Sammlung von O-Tönen, deren tendenziöse Auswahl durch den WDR nicht zu übersehen ist. Dass ausgerechnet der "Hausschriftsteller" des Senders, Ralph Giordano hier nicht erwähnt wird, geschweige denn zu Wort kommt, lässt die böse Absicht erkennen. Des WDR liebste Moscheegegner sind anscheinend ältere Herrschaften, die Papiere unterschreiben, ohne ihren Inhalt lesen zu können.

Glücklicherweise liegen die Dinge nicht ganz so einfach. Auch bei bester Anstrengung lassen sich die Probleme nicht kleinreden. Inhaltliche Kritik, wenn auch nicht am Islam, so wenigstens am Bauherrn DITIB darf daher nur der Integrationsbeauftragte der CDU äußern. Der ist Kurde, nimmt die Gelegenheit dankend wahr und wird prompt von einer Türkin unmissverständlich bedroht. Wie schön hätte die Welt des WDR doch ohne die böse Wirklichkeit sein können!

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

9 KOMMENTARE

  1. Die Selbstgleichschaltung läuft auf Hochtouren, so daß Kritiker beim WDR generell nicht mehr dargestellt werden. Offenbar scheint man nun im anderen Kontext Heinrich Glasmeier, dem ehemaligen WDR-Intendanten, Referenz erweisen zu müssen.

  2. DITIB = Türkischer Nationalismus = Moschee in Deutschland = Osmanisches Reich.

    Sag ich doch schon lange.

  3. Will die Türkei nicht in die EU hineinpassen, kommt die Türkei zur EU…

    Damit wird nichts anderes als die Träume der „Prediger“ verwirklicht: Osmanisches Reich.

  4. Ich bin Kölner. Es sind schon viele Stadtteile nicht mehr deutsch. Aber das Herr Schramma den größten Kölner Stadtteil den Türken überlassen will ist schon irgendwie perfide. Was hat Korrupt-Schramma dafür erhalten???

  5. Er nennt sich ja Vater der Türken…….irgendwie pervers, da sein Sohn von zwei besoffenen Türkenbengels totgefahren wurde.

  6. wer hat eigentlich veranlast das die DITIB in Deutschland ihr Werk tuhen kann so zusagen als langer Arm der Türkei???

  7. Da ich ja gerne zu den ISLAMVERSTEHERN gehören möchte ,geht mir folgende Frage in letzter Zeit nicht mehr aus dem Kopf.
    Es ist ja Zweifelsfrei richtig das junge stramme Mohamedaner die sich einen Spengstoffgürtel um ihren reinen Körper binden
    um damit Koran conform wiederum viele unreine Körper ins ewige Fegefeuer zu befördern,ohne umschweife sofort ins Paradis gelangen um sich da mal so richtig satt zu vögeln.
    Was aber geschied mit den Mohamedaner Mädels, die es den Burschen ,wie immer öfter vorkommt, gleich tun ? Bekommen die jetzt 99 Kerle ,oder ist die Vorausetzung für die Mädels dafür ,lesbisch zu sein?,was sollten die auch sonst mit den ganzen Jungrauen anfangen.
    vieleicht kann mir da mal jemand weiter helfen ,auf meinem Weg ,die Religion des Friedens zu verinnerlichen

  8. Noch mal kurtz eine offene Frage:
    Heißt das jetzt im real exestierendem Islamismus des IRAN REVELUTIONS WÄCHTER
    oder REVULUTIONS SCHLÄCHTER ?

    vielen Dank für eine aufklärende Antwort

Comments are closed.