EU und UNO sind alarmiert: Israel hat den Gazastreifen, wo die radikal-islamische Hamas ihre Terrorherrschaft zementiert, zum feindlichen Gebiet erklärt. Der EU-Außenbeauftragte Javier Solana ist besorgt, dass die Lebensbedingungen der Menschen in Gaza sich weiter verschlechtern. EU und UNO riefen Israel daher auf, den Beschluss rückgängig zu machen.

Wir sind auch ein Stück weit besorgt. Mal abgesehen von den zahlreichen Raketen, die die weniger moderaten Hamas-Mitglieder aus Gaza auf Israel regnen lassen, gibt die Hamas-Charta nun wirklich keinen Anlass zu der Erkenntnis, dass es sich hier tatsächlich um Feinde handeln könnte.

Die Charta propagiert als zentrales Ziel des Hamas die totale Zerstörung des Staates Israel durch den Heiligen Islamischen Krieg (Jihad).

Dem Motto der Charta folgend, forderte der Hamas seine Anhänger im Oktober 1990 mit dem Flugblatt Nr. 65 zum Mord an Juden auf: „Jeder Jude ist ein Siedler und es ist unsere Pflicht, ihn zu töten.“

Wahrscheinlich ein verzweifelter Dialogersuch. Israel übertreibt!

(Spürnase: Kreuzritter)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

Comments are closed.