Alois GlückWer immer noch glaubt, die CSU sei von den großen deutschen Volksparteien die letzte Bastion im Kampf gegen den Islam, sieht sich zunehmend enttäuscht. Der Vorsitzende der Grundsatzkommission der CSU und bayrische Landtagspräsident Alois Glück (Foto) hat jetzt gegenüber der FAZ für eine verstärkte Öffnung zum Islam plädiert. Traurig, aber wahr: nun träumt also auch schon die CSU von einem „gezähmten“, „Demokratie kompatiblen“, „aufgeklärten“ Islam light, dessen Wandlung schon stattfinden wird, wenn wir unsere Arme nur weit genug ausbreiten, um ihn willkommen zu heißen.

» alois.glueck@bayern.landtag.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

157 KOMMENTARE

  1. Darf man nicht so eng sehen. Sind eben Politiker: Dumm, nichts gelernt und drittklassige Schauspieler. Was ist von dem Typ auch anders zu erwarten , wenn man in seine Gesichtszüge sieht. Typisch Weichei, Langweiler und Sprücheklopfer.

  2. Die CDU/CSU öffnet dem trojanischen Pferd die Tore.

    Wie die Ziele der „Deutsch“-Türken in der CDU/CSU lauten, liest man hier:

    http://www.wdr.de/themen/politik/europaeische_union/tuerkei/deutsch_tuerkisches_forum_cdu.jhtml?rubrikenstyle=europaeische_union

    Ganz oben steht der forcierte EU-Beitritt der Türkei!

    Die CDU/CSU merkt wohl gar nicht, wie sie nur benutzt wird. Hinterher wird es von der Türkei gegenüber der CDU/CSU heißen: „der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, er kann gehen“. Aber dann wird es für uns alle zu spät sein.

  3. Also zur Zeit erfährt der Islam tatkräftige Unterstützung aus Lagern welchen man das nie zugetraut hätte.
    Sehr enttäuschend wie unsere Werte und Kultur verschleudert und der Beliebigkeit der Islamisierung preisgegeben werden.
    CDU wie CSU verdienen eigentlich nicht das C im Namen.
    So steuern wir unweigerlich dem Abgrund der Selbstaufgabe entgegen,warum falle alle um und verraten dieses Land für kurzzeitige eigene Vorteile.Den systematischen und generalstabsmässigen Eroberungsplänen des Islams wird nichts entgegengesetzt was diese Entwicklung stoppen könnte.Im Gegenteil man befördert und unterstützt noch Mohammedanische Foderungen und Missionierung.Dieses Experiment wird schiefgehen aber der Preis heist Selbstaufgabe von vielem was uns heute noch lieb und teuer ist!

  4. Es wird in Deutschland keine politische Änderung geben.

    Die NPD besteht zu 50% aus VS Leuten, welche periodisch Skandale auslösen, dazu en Rest von wirklichen ewig gestrigen, die keine Ahnung von nichts haben.

    DVU… ein Schatten seiner selber, auch einige VSler, aber völlig bedeutungslos.

    Reps… das sind alte Männer die sich an ihren Posten festkrallen. So wie in allen andern Parteien.

    Nationale Parteien, die etwas von Christlichkeit und Konservatismus haben, zerfleischen sich gegenseitig. (siehe Pax Europa)

    hitler brauchte 14 Jahre um mit 33% der Stimmen der Deutschen an die Macht zu kommen. Er wurde von Industrie und Hochfinanz finaziert, gebauchpinselt, gepimpert, gestopft. Er traf die Ängste der Menschen, Versailles, Arbeitslosigkeit, Angst vor den Siegermächten des 1 WK. Der schwarze Freitag. Er hatte perfekte Vorraussetzungen um demokratisch an die Macht zu kommen, brauchte aber 14 Jahre und konnte nur 33% der Stimmen binden.

    Die Grünen brauchten 18 Jahre, um als Hure und Use to be in die Regierung zu kommen. Sie haben sich selbst verraten, doch dabei trafen sie den 68er Zeitgeist.

    Es wird keine politische Änderung geben.

    Ich empfehle einen Fluchtpunkt im Schwarzwald, Niederbayern, Voralben oder in anderen militärisch unbedeutenden Gegenden.

    Sollte es keinen Angriff auf den Iran geben und keinen neuen schwarzen Freitag 29, dann erreichen wir den Bürgerkriegszustand zwischen 2015 und 2020.

  5. Brief an Glück:

    Sehr geehrter Herr Glück,

    „Liebe Deinen nächsten wie dich selbst“,
    Zitat aus dem Koran, dem Buch der Liebe und Vernunft.
    Danke, daß die CSU langsam vernünftig wird.

    Ihr W. Mohammed Döhring

    http://www.islamisierung.info

    ———-

    Zum Glück brauchen wir bald keine CDU/CSU, die die Bürgerlichen nur als Plagiat vorantragen. Noch nie hat sich die CDU gegen Moscheen eingesetzt, sie beschimpft die Bürger nur weniger, als das andere Parteien tun.

    http://www.buergerbewegung-pro-nrw.de/

  6. Es sind Vorgaben der EU-Diktatur, die unsere Politiker zu erfüllen haben. Die EU will Eurabien. Wer als Politiker seine Pfründe nicht verlieren will, paßt sich an, oder seine Privilegien sind nur noch Makulatur.

  7. Diese Affen. Ich hatte geglaubt, Bayern sei das einzige Bundesland, wo noch ein bisschen Verstand hat. Weit gefehlt. Alles Vollidioten.

  8. Beckstein wurde vor kurzem im Kommentarbereich unter einer Video-Aufnahme von vielen hier sehr skeptisch behandelt, obwohl er deutlich sagte, daß er wegen seiner Politik große Schwierigkeiten auch mit seinen eigenen Leuten erlebt hat, und obwohl man sehen und hören konnte, wie die Linken vor ihm im Saal ständig protestierten. Ihm wurde unter anderem vorgeworfen, daß er in einer TV-Sendung mit Claudia Fatima sie mit „du“ angesprochen hatte.

    Ich kann mich noch an diese Situation erinnern. Er hätte das nicht von sich aus getan, aber sie hat ihm ganz schleimig das Wort in den Mund gelegt. Er hatte dann keine andere Wahl als mitzuspielen, sonst hätte es peinlich werden können und das kann man sich nun einmal vor der Kamera mit Millionen von Zuschauern nicht leisten –

    Beckstein war früher Innenminister und er weiß genau, was das Problem ist.

    Ihn sollte man unterstützen, dann hätten wir zumindest eine Führungsfigur, wenn der Bürgerkrieg 2015 losgeht.

  9. Dieser Vorgang, wie wir ihn auch nennen, (eine klare, feststehende Definition muss her und zwar massentauglich)ist ein Verbrechen. Ich nenne es die Islamisierung des Westens, mit allen seinen Unterarten (Import von Prekariat einer völlig inkompatiblen Kultur), wirft die gesamte westliche Welt um Längen und nicht nur mittel-, sondern langfristig um Jahrzehnte zurück. Unsere Errungenschaften, in Kultur, Staat, Wirtschaft und Gesellschaft stehen auf dem Spiel, trotz der anderen „Bedrohungen“ wie Erstarken des asiatischen Wirtschaftraumes, ungewollter Wissenstransfer durch Auswanderung von Fachkräften, des Neusprechs der PC, also Lähmung des gesunden Menschenverstandes, der schlussendlich immer innovativ und evolutionär (war) ist.
    Ich glaube nicht, dass es sinnig sein kann, neue Parteien zu gründen, sondern dass man sich in bestehende einbringt. Auch wenn es weh tut. Wir müssen mehr Präsenz schaffen.
    Ich versuche meinen Teil, still und leise. Auch in den sogenannten und geschmähten Stammtischgesprächen. Ich bin immer wieder begeistert, wenn man mit fremden Leuten, eine echte Basis des Vertrauens schafft, wieviel Meinung „Otto und Michel Normalverbraucher“ doch so haben. Ich weiss es. Aber die „Medienmacher, die Meinungsführer“ müssen es wissen. Ich brauche keinen Führer, auch keinen Meinungsführer, ich brauche niemanden der mich „abholt“ und „mitnimmt“.
    Leute haben echte Überzeugungen und Ansichten, die möchte ich sammeln. Das müssen wir aber gemeinsam machen. Und das geht nur mit den etablierten Parteien. Glaube ich zumindestens. Ich lasse mich aber auch immer gerne Belehren. Ich glaube in dieser Hinsicht an Evolution, nicht an Rückschritt. Rückschritte in der Kultur und im normalen Alltag kann ich jeden Tag dokumentieren. Ich wohne in Berlin-Neukölln.

    Dieser Vorgang der Islamisierung ist ein Verbrechen und das meine ich so, wie es hier steht. Es ist nicht nur dumm, es ist ein Verbrechen und bisher einmalig in der Menschheitsgeschichte. Da zitiere ich gerne Herrn Brecht: „Wer die Wahrheit nicht kennt ist ein Dummkopf, wer die Wahrheit kennt und sie Lüge nennt, ist ein Verbrecher!“
    Widerstand! Und kein Gelabber, aber Diskussion für Lösungen! Nur das kann die Devise sein.

  10. Zu 8 Steppenwolf:

    „Die EU will Eurabien“ – Die EU will das nur, weil unsere blöde Bevölkerung in sämtlichen Ländern der EU das Grünen-Pack und ähnliche Dummschwätzer und Faulenzer gewählt hat. Joseph Martin Fischer war jahrelang der populärste deutsche Politiker. Wenn eine Bevölkerung verblödet, werden solche Marionetten gewählt.

    Die Väter der EU hatten aber nicht diese Absicht, sie haben nach dem Krieg die EU als Zusatz zu den üblichen außenpolitischen Instrumenten errichtet, damit wir uns – in Europa – besser verstehen und uns nicht mehr gegenseitig abschlachten.

  11. Tzia, wie sagt man so schön, das ist ein Trugschluss lieber Alois.
    Der Islam kommt als braves Mitbringsel der Zuwanderer daher, wird sein wahres Gesicht aber im Laufe der Zeit erst zeigen. Wer glaubt, der ISLAM würde in Europa zu einer offenen, toleranten, Kritik fähigen und reformierten Religion, also eine GutmenschWunschvorstellung eines EuroISLAM, der offenbart seine Naivität, wie ein Franz von Papen im Umgang mit Hitler.

    Eine Gesellschaft wird zerfallen, wenn ein wachsender Teil in ihr, sich bewusst gegen das hiesige System stellt und sich primär durch Religion abgrenzt, um ein Gegenmodell zur autochthonen Werteauffassung darzustellen.

    Da kann der Staat noch soviel „planen“ wie er will, dass sich die Zukunft nach seinen Wünschen entwickelt. Er müsste einen neuen Menschentypus erfinden. Deshalb wird auch diese Vorstellung versagen, wie der Kommunismus.

  12. #5 Almbauer (22. Nov 2007 23:08)

    Es wird in Deutschland keine politische Änderung geben.

    Ich befürchte es langsam auch. Joschka Fischer hat vor der Wahl 2005 gesagt: „Nach der Wahl mag es eine andere Koalition geben, aber es wird keine andere Politik geben.“ Genau das ist eingetroffen. Wird allmählich schwer, sich die ganzen Vorgänge hier ohne Verschwörungstheorien zu erklären 🙁

  13. Zu 13 Pilger:

    Ja, es ist ein Verbrechen. Das aber durch eine Partei herbeigeführt worden ist – wie damals. Ich kann auch persönlich ohne Führungsfigur auskommen, aber der „Befreiungskrieg“ (kann ich gerne übernehmen) kann nicht ohne Unterstützung von bekannten Persönlichkeiten angefangen werden – falls einzelne Gruppierungen den Aufstand gegen den Staat(!), der die Islamisierung vorantreibt (weil die Linksextremisten den Staat übernommen haben), proben sollten, würde man sie blitzschnell als „Rechtsextremisten“ in den Knast abschieben. Ich bin der Überzeugung, daß dieser Kampf nicht ohne Parteien gelingen kann. Daß es auch in der CSU Idioten gibt, ist klar genug. Der neue Häuptling hat es praktisch zwischen den Zeilen gesagt. Trotzdem ist die CSU noch lange nicht so verblödet wie die gesamte linke Hälfte des Bundestags.

  14. In Anbetracht der Tatsache, dass hier fast ein einstimmiger Konsens bei dem Thema herrscht sehe ich durchaus gute Chancen für eine neue Partei. Alles was wir noch brauchen sind gute Wirtschaftsfachleute, gute Juristen und charismatische Selbstdarsteller.

    Dann besteht noch die Gefahr dass uns Gutmenschen in die rechtsradikale oder ultakonservative Ecke stellen wollen (wo wir absolut nicht sind, nur weil wir unsere Kultur versteidigen wollen). Doch in Deutschland ist man auf diesem Wege politisch schnell verwundbar.

    Deshalb ist es ist auch bedeutsam, dass auch jüdische Deutsche und auch Homosexuelle repräsentative Rollen in der Partei haben – sie haben nämlich genau das gleiche Interesse die Freiheit des der westlichen Kultur vor dem Islam zu schützen wie alle übrigen – vielleicht noch ein größeres, da es sie zuerst erwischt, wenn die Moslems die Macht in Eurabien übernehmen.
    So wirkt die Partei modern und nicht altbacken – und wir weniger angreifbar durch Gutmenschen.
    Alle zusammen stehen für Freiheit und die westlichen Werte und sind bereit diese mit allem zu schützen und gegen jede Bedrohung entschieden zu verteidigen !

    So eine Partei gab es noch nie in Deutschland, doch es gibt viele die so denken wie wir.

    Ich denke wenn ihr das alles berücksichtigt hat so ein Team super Chancen.

  15. Es wird in Deutschland keine politische Änderung geben.

    So schwarz sollte das man nicht sehen. Natürlich wird es eine Veränderung geben. Die Politiker gehen zwar noch eine andere Richtung, weil der Intellekt dieser Leute nicht gerade besonders hoch ist sie die weit ab sind vom Volksempfinden. Die Moslems merken auch langsam daß es an ihre Grenzen geht. Der nächste Terroranschlag kommt bestimmtje weiter sie in die Ecke gedrängt werden und danach wird die Stimmung kippen. Je nach Stärke oder Szenario, wird Deutschland nicht um einen kleinen Bürgerkrieg herumkommen. Militärisch, taktisch und technisch perfekt sind die Musels nicht und das ist ihr vernichtender Nachteil. Auch in Deutschland gibt es sogenannte „Schläfer“ die auf der Seite kultureller Werte, Ethik und richtiger Demokratie stehen. Damit sind keine Nazis, Rechtsradikale oder Politiker gemeint, denn die werden vor Feigheit in der Versenkung verschwinden, weil es dann nicht mehr um Worte geht. Das genau könnte bei den Moslems fürchterlich ins Auge, beziehungsweise zwischen die Augen gehen.
    „Isch schwör“

  16. ..und warum woll ihr Penner alles immer vor euch herschieben?
    warum denn 2015 ?
    warum nicht übermorgen?
    naja., ich bin weg (green card)
    tschüß!!

  17. tja, man muss sich die frage stellen, leben wir wirklich in einer freien Demokratie?

    demokratie, also aus dem zusammengesetzten griechischen Wörtern „demos“ (Volk) und „kratie“ , was wohl soviel wie Herrschaft bdeutet, ja, soetwas dürften wir haben.

    aber frei-ich denke nein. dies ist eine „gelenkte“ demokratie, genau wie sie die franzosen, engländer, holländer, schweden und all die anderen ihr eigen nennen. in der usa haben sie etwa soetwa wie eine „zwei-parteien-diktatur“, wir haben soetwas ähnliches wie ein „blockparteiensystem“.

    frage an euch: an einer echten deomkratie würde ich folgende eigenschaften schätzen:

    echte wahlalternativen – also ein bunter strauß an blumen, richtig? also pinke, graue, grüne, gelbe, rote und, nun ja, schwarze.
    sie sind unterschiedlich, teilweise völlig gegensätzlich, aber alle für mehr Moscheen, für mehr massenzuwanderung, sie sind alle für den respekt einer kutur, religion etc. , die beim genauern hinsehen für uns schlicht und ergreifend gemeingefährlich ist.diese art der „integrationspolitik“ ist nicht gescheitert, denn sie hat nie funktioniert. sie primitiv (den eigenen gegenüber) und gleichzeitig gemeingefährlich.

    also stellt sich die frage, wo ist die „blume“, also die partei, die glasklar sagt, mit uns nichts!
    keine riesigen moscheen auf dem land unserer väter, keine ausbreitung islamischer ghettos in unseren eigenen städten.
    kein rumgetue und sinnentleerendes palaver, sondern handfeste fakten: p.a. kosten der erzwungenden massenimmigration ca. 140Mrd Euro. wer zahlt das, nun, das klingt abgedroschen und nur allzu bekannt, der dumme michel, der noch arbeiten geht und sich wundert, dass man ihm an die 50 prozent aus dem sauer verdientem geldbeutel nimmt.

    wie auch immer, wir haben eine gelenkte demokratie- seht euch nur die immense auswahl an zeitungen und fernsehprogrammen an.
    aber bestimmte themen, wie multikulti, also ohne würden wir wohl verhungern, ich weiß gar nicht, wie die europäe solange ohne überhaupt überleben konnten, der besagten, offensichtlich unheimlich wichtigen massenzuwanderung und die ausbreitung und festsetzung fremd wirkender kulturen, wird überall gleich oder ähnlich, manchmal mit unterschiedlichen schwerpunkten und gewichtungen, abgehakt. man hat sich schon dermaßen daran gewöhnt, daß es eigentlich auch gar nicht mehr auffällt.

    irgendetwas scheint da zu sein, daß nur diejenigen gute menschen sind, die bei ganz bestimmten themen auch ganz bestimmte haltungen einnehmen. nun, wir glauben heute nicht daran, daß die BRD unter Adenauer von den USA dazu genötigt wurden, türkische gastarbeiter aufzunehmen. eine seltsam anmutende begebenheit, deren tiefe hier aber nicht weiter verfolgt werden soll. aber es war die initialzündung, einen völlig fremden kulturkreis, nomadentum und islamisierung flächendeckend nach deutschland zu verpflanzen.

    vergleich man die politischen äußerungen der spd, fdp und cdu aus den 70er und anfang der 80er jahre, käme man auf die fixe idee, daß dies wohl heute nicht mehr existente parteien sein müßten. was charakterisiert denn unsere eliten? zuallererst die vertretung dessen, was offiziell legitim erscheint. dass beinhaltet offensichtlich, und da unterscheiden sich kirchenfürsten nicht von lokalpolitikern, medienprofis wenig vom verfassungsschutz, die belehrung des eigenen volkes, nicht etwa, um deren willen oder wünsche umzusetzen oder wenigstens zu berücksichtigen, nein, sondern sie so zu belehren, daß das volk glaubt, diese herrschaften wissen es einfach besser. wenn das nichts hilft, dann helfen vielleicht noch beschimpfungen und die unausgesprochene these, dass der deutsche an doch genetisch bösartig und faschistoid sei.
    bei soviel gebahren duckt sich klein heinzchen und denkt, na ja, ganz unrecht haben sie ja nicht, ich müßte eben einfach toleranter werden. er bekommt ein schlechtes gewissen, und, schweigt.

    hat das mit demokratie zu tun, in der der bürger keinen findet, der seine anliegen ehrlich vertritt und stattdessen von bundesmerkel gesagt bekommt, migration ist eine tatsache, alle erleben dass – und so die schrittweise veränderung der lebenswirklichkeit, wie sie jahrhunderte bestand hatte, sich innerhalb weniger jahrzehnte völlig verändert. und natürlich ist die veränderung des weltklimas viel bedrohlicher, als das subjektive gefühl des verlustes von Vertrautem…

    Kurzum, der staat, welcher seine bürger eigentlich gar nicht schützt, ist auch nicht dumm. auf dauer kann so eine mißachtung zwischen dem tragenden staatsvolk und dem gerüst, welches durch dieses volk erst charakteristisch geprägt wird, wohl nicht gut gehen. hier kommt der sozialismus ins spiel mit der genialen und einfachen formel: versprich den einen das geld der anderen.
    die „einen“ werden immer mehr, die „anderen“, immer weniger. damit dies nicht so auffällt, erklärt man die einen, die dazukommen schnell zu den „anderen“, die immer mehr malochen müssen, wollen sie ihren lebensstanddard nicht senken. dies ist ganz einfach: man gibt den einen ein stück papier und sagt ihm, du bist jetzt einer von den „anderen“. ob der das genauso sieht ist unerheblich, aber er fällt aus der statistik. es gibt viele statistiken in deutschland. arbeitslosen-, sozialhilfe,- (hartz4)kriminalitätstaatistik, die man guten gewissens auch den „anderen“, präsentieren kann…

    die alte formel des abstammungsprinzip gibt es ja nicht mehr.da nation aber von „abstammung“ abgeleitet ist, und sich staatsgrenzen in der regel mehr oder weniger deckungsgleich mit abstammungsgebieten historisch entwickelten, mit ähnlichen auffassungen von ethik, zivilisation, kultur und dergl., ist der begriff nation angewandt auf deutschland eigentlich nicht mehr anwendbar. obwohl selbst die amerikaner von der amerikanischen nation sprechen, so ist die semantik hier falsch. staatzughörigkeit kann man auf jedes papier schreiben-volkzugehörigkeit wohl nicht. deshalb ist massiv und voll krass für die deutschen multikulti angesagt, es ist eine interessante art bevölkerungspolitik – wobei durchmischung staatlich gewollt ist.
    wenn aber aus dem deutschen volk eine vielvölker-bevölkerung wird, und das auch in seinen benachbarten ländern der fall ist, kann man in der tat die grenzen gleich ganz auflösen. genau in diesem prozess stecken wir,wo der deutsche bundestag sich langweilt, weil eh mehr als 80 prozent der gesetze von europäischen kommissionen beschlossen werden.
    diese werden aber nicht demokratisch gewählt, wobei wir wieder am ausgangspunkt sind:
    haben wir es hier mit echter, lebendiger demokratie zu tun? oder leben wir nicht alle in einem riesigen, geistigem gefängnis-einer art matrix die uns vorgaukelt, was wir zu glauben haben.

    da diese prozesse, und ich behaupte, den amerikanern hat man ihre „regierung“ gestohlen, sie haben also genauso marionettenregierungen, wie alle westlichen staaten (s.a. edward griffing, „die kreatur von jekyll island“) – dann entsteht eine neue Frage, wer lenkt dann wirklich die demokratien des westens?

    Wir sind das volk, wir haben uns von denen da „oben“, die von unserem geld sehr gut leben nicht zu beschimpfen. wir haben auch nichts auszuhalten, denn wir sind der souverän, und niemand sonst.

  18. Die EU und unsere Volksverräter haben erkannt, das eine Islamisierung nicht aufzuhalten ist.
    Rein demographisch.
    Sie gehen aber davon aus, dass sich in diesem Zeitraum nichts weiter verändert und das dieser korrupte Haufen Deutschland so wie bisher weiter dahinvegetiert.
    Wahrscheinlich werden sie sich lange darauf verlassen können.
    Aber dann wird es knallen.
    Und Deutschland wie wir es seit 1871 kennen wird nicht mehr existieren.
    Wenn es soweit kommt werde ich alles daran setzen (solange ich ein Gewehr halten kann) die Verursacher zur Strecke zu bringen.

    Gott mit uns!

  19. #25 frundsi (23. Nov 2007 00:34)

    tja, man muss sich die frage stellen, leben wir wirklich in einer freien Demokratie?

    Maximal: demokratisierte Diktatur.

  20. #28 Der_Tag

    Du hörst dich fat an wie bin ladin

    lass wenigstens Gott aus dem Spiel.

    wenn du etwas dagegen tun willst dann setze eine paar Kinder in die Welt.

  21. #28 Der_Tag

    Du hörst dich fat an wie bin ladin

    lass wenigstens Gott aus dem Spiel.

    wenn du etwas dagegen tun willst dann setze ein paar Kinder in die Welt.

  22. #1 warlord
    „Darf man nicht so eng sehen.“

    nee, schön weiterhoffen…
    (ich bin stinkesauer- auch über diesen blog hier der laufend hochgejubelt wird als die einzige „Hoffnung“) Hoffnung? Hoffnung! auf was? das die Scheuklappen nicht so wehtun? oder das man schnell sterben darf und nicht vorher im Keller gefoltert wird.. Nein, Hoffnung das hier keiner sein Maul zuweit aufreißt und dieser nette Haufen hier nicht in den Fokus des Stasi II gerät, oder Hoffnung das diese middleoftheroad Literaten endlich mal von den ganzen Motzern anerkannt werden und man sich selbst ichsagsdoch auf die Schulter klopfen kann.. oder Hoffnung das alles später als 2015 in die Luft fliegt und man schon vorher das zeitliche gesegnet hat? nee Hoffnung das die Kinder dann alt genug sind zum mitkämpfen…und hier wird weiter gehofft, und sag‘ ja nix falsches und wenn dann so dass man hoffen kann sich pc-pi rauszulabern…ist doch alle Kacke, von Westeuropa bis DownUnder kann abgeschrieben werden, geht in arsch! noch’n paar Nukes dazwischen und dann kann man nur noch HOFFEN rechtzeitig abgehauen zu sein und das die Tidalwaves nicht so hoch schwappen..Ja ich weiss, schlechter Sci-Fi, aber ‚hoffentlich‘ merkts keiner…

  23. @#31 musliman
    Wir werden uns irgendwann mal begegnen.
    Glaub es mir.
    Dann diskutiere ich mal ausgiebig mit dir über die Vorzüge des Muselmanentums.
    Bis dahin mußt du dich leider noch gedulden.
    Nicht lange, keine Angst.

  24. So eine Partei gab es noch nie in Deutschland, doch es gibt viele die so denken wie wir.

    Ja, dann eben so. Mit all‘ den Dingen, die Du eben beschrieben hast, und nicht nur zum Schein, nein, mit aller Kraft und Freiheitswillen. Ja, mit Kraft. Und da ist auch Organisationstalent gefragt. Und Beständigkeit. Und echte Ehre und Werte. Humanistische Werte will ich mal sagen. Ich habe oft Sorge, als stiller Mittler hier, dass viel durch Befindlichkeiten und Persönlichen zerstört oder untergraben wird. Das sehe ich an vielen Threads hier. Das darf nicht sein. Ich bin dafür. Aber ich werde meinen stillen Weg weitergehen, wenn es zu persönlichen Dingen abgestempelt wird. Das dient der Sache nie.
    Eine neue Partei, eine Bewegung, wie ich sie hier auch sehe, bedeutet Arbeit ohne vordergründigen Lohn, Entbehrung, harte Bandagen, aber auch Zusammenhalt, Fixierung ohne Scheuklappen. Sie bedeutet Leben und Freiheit! Und, obwohl die Zeit weitergeht, -Geduld!

    Ich versuche den Leuten, die ich schätze, täglich den Mund aufzumachen, manchmal nur im kleinen Rahmen. Ich diskutiere mit Linken, mit Rechten, mit Leuten aus dem Alltag, die wenig wissen, aber eine Meinung haben, mindestens die, wie sie „überleben“ können. In meinem Beruf spreche ich auch öffentlich „Neusprech“, aber im halbprivaten Rahmen, kann man Themen, die bedrücken, erörtern. Ich bin kein Fan von Hauruckaktionen, aber eine Partei, eine Bewegung, abseits von rechts und links oder Mainstream Gender, wäre eine Sache, die lohnenswert ist. Vielleicht ist sie nicht das alleinige Mittel, -wohl kaum.

    Wir müssen das „Noch“-Bürgertum überzeugen, Leute aus der Wirtschaft gewinnen. Nur so. Ja! Aber das kann gehen. Es wird gehen!

    #20 quintus
    Da bin ich auch mit Dir konform. Und auch der Meinung, dass dies in etablierten passieren muss. Aber ich möchte ein „auch“ dazu schieben. Auch. Nenne es Lobby- oder Bestandsarbeit. Ja, das ist wichtig. Und wir müssen endlich alle Bereiche durchdringen. Da passiert bestimmt schon viel, im Alltag, das ist das, was ich hier herauslese. Kunst, Wissenschaft, Ethik. Und Populäres. Ja, eine echte Meinung haben, muss wieder „HIP“, „Cool“, „Fett“, „Knorke“ werden.
    Die „normalen“ Leute haben ihre Meinung, mehr als man denkt, aber sie denken auch „nur“ an ihr Leben, an ihre Existenz. Das ist legitim.
    Aber man muss ihnen Mut machen, Möglichkeiten geben, aufzustehen, laut zu reden und zu denken. Das betrifft mich genauso. Da bin ich ehrlich. Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit, sind Werte, die mit am Wichtigsten sind. Ja!

    Die Gefahren sind da und hier. Wege eines Widerstandes, der wirklich Anständigen muss Wege bieten, die es jedem erlaubt, dabei zu sein und aufzustehen.

  25. #36 porkside (23. Nov 2007 00:55)

    Diskussionsclub, wer ist der bessere Mensch. Der „intellektuelle“ Atheist oder der „rückständige“ Christ oder gar der Agnostiker. Der Linke, der Rechte, der Grüne, Gelbe oder Graue oder Bunte. Freiheit, Demokratie, Beides, nichts dergleichen, oder vielleicht sie Roten, die Faschisten, die Rechtsextremisten oder die Bolschewiken, die Marxisten……………………..

    Und während wir diskutieren, hat der Islam Europa übernommen.

    60 Jahre Frieden haben uns untauglich gemacht, Gefahren zu realisieren.
    Europa wird Eurabia.

  26. @#43 karlmartell
    Ganz genau auf den Punkt gebracht.
    Es muß sich etwas tun.
    Und zwar mehr als bisher.
    Parteien, egal ob alt oder neu bringen garnichts, da alle gleich kuschen.
    Ufkotte, Pax Europa, Vlams Belang, etc. etc.

    Wenn es mit demokratischen Mitteln nicht mehr möglich ist diese Grundordnung aufrecht zu erhalten, bleibt nur noch ein Mittel.

    Jagt sie alle aus Amt und Würden!
    Ich, Wir haben das Recht dazu!
    Schmeißt sie raus! Und mit ihnen das ganze Muselmanenvolk.

  27. Sehe die Lage Europas nicht so pessimistisch wie einige hier. Immer öfter tauchen in Diskussionen Fragen wie, „Was kosten uns die meist schlecht ausgebildeten Moslems“, „Warum sind Moslems viel öfter straffällig als Nicht-Moslems“, „Brauchen wir überhaupt Moslems in Europa“ usw auf …

  28. Immer öfter tauchen in Diskussionen Fragen wie,….

    und Fragen tauchen auf, und Fragen tauchen auf, und Fragen tauchen auf,..da kann man ein bißchen diskutieren, und diskutieren, und diskutieren, und morgen auch, und übermorgen..

    Mit „Diskussionen“ wird überhaupt nichts mehr erreicht!

  29. Die Gefahren sind da und hier. Wege eines Widerstandes, der wirklich Anständigen muss Wege bieten, die es jedem erlaubt, dabei zu sein und aufzustehen.

    Wege…welche Wege?
    Total gefahrlose Wege?
    Das gibt es nicht. Ich will Dich ja nicht vergraulen, aber…
    Du wirst nicht darum kommen Deine Meinung auszusprechen. Du wirst „Freunde“ (Bekannte) verlieren.
    Einige Wenige werden aus dem staatlich verordtnetem Dauerschlaf erwachen.
    Viele nicht.
    Du wirst mehr Verantwortung verspühren und mehr Ignoranz.
    Einige sind erst verschreckt, dann flüchten sie wieder in den Trott.
    Dein Leben wird mit Sicherheit nicht einfacher.
    Denn mit dem Wissen übernimmst Du auch Verantwortung.
    Aber lese selbst und urteile.

  30. und wenn euch diese Ausage nicht passt, müßt ihr sie löschen!
    weil Stasi II liegt auf der Lauer.. und eigendlich will man ja nur ganz harmlos diskutieren, oder…

  31. #42 porkside
    Natürlich möchte ich nicht am Baukran zappeln, wer will das schon…?
    Das hört sich nach bereits eingesetzter Resignation an. Verstehe ich. Aber, da bin ich wirklich Optimist, davon sind wir noch weit entfernt. Ich will nichts beschönigen. Man nennt mich ansonsten auch nicht umsonst, den „Bedenkenträger“.

    Aber hallo!
    Wenn wir resignieren, haben wir verloren. So ist das. Und so war es schon immer.

    Jeder sollte das tun, was er kann, in dem Maße, wie er sich es traut. Traute und Mut, sind auch Werte, die dazu gehören. Wir haben es mit einer Sache zu tun, die fast erbarmungslos über uns, die wir unvorbereitet sind, hereinbricht. Ich will niemanden am Baukran zappeln sehen, niemanden! Aber wenn es so kommen mag, werde ich, auch wenn es krass klingt, da zappeln. Das sage ich mit voller Aufrichtigkeit. Aber dann wünsche ich mir, das dann was richtiges noch nachkommt. So oder so ähnlich.

  32. #28 Der_Tag

    Und Deutschland wie wir es seit 1871 kennen wird nicht mehr existieren.

    Alter Schwede, bist du alt!

  33. Bedauerlich fuer Glueck und die Unionsparteien, solchen Wahnvorstellungen aufzufliegen.

    Man wird sich davon Zecken, Milben, Laeuse usw. holen, kurz alle Parasiten die man sich einfangen kann.

    Das Gegenteil haette Stimmen gebracht – Abgenzung zum Islam und seiner Anspruchs und Uebernahmestrategie, Wahrheit aussprechen statt Wunschdenkengefasel.

    Kann Frau Merkel vielleicht noch die Partei auf Vordermann bringen, wenn nicht mal CSU Bayern die Lage richtig beurteilen?

  34. #47 Der_Tag
    Du hast recht. So wird es sein. So isses. So lebe ich. Ich habe vieles, was Du erwähnt hast, verloren. Aber vieles neu gewonnen. Und die Überzeugung wächst. Ich behaupte nicht, dass es ein schmerzfreier Weg ist. Ich gehe ihn. Verlust von Freunden und Bekannten ist schmerzvoll, gewiss. Ja, das ist es. Aber mir geht es um’s Ganze, um Lösungen. Ich pfeife auf niemanden, auch nicht auf alte Freunde, ganz im Gegenteil. „Steter Tropfen höhlt den Stein.“
    „Diese einige Wenige“ sind mir manchmal dann schon viel. Das ist gut so.
    Die Verantwortung muss man übernehmen, auch wenn es schwer fällt oder schmerzt. Meistens beides. Ja, ich war schon oft am „kapitulieren“. Aber ich werde erstmal so weiter machen. Denn: Ich sehe freudige Gesichter, die aufatmen, die durchatmen, die wieder Lächeln. Das ist schon viel, für das Erste!

  35. Wir haben es mit einer Sache zu tun, die fast erbarmungslos über uns, die wir unvorbereitet sind, hereinbricht.

    Da kann ich nur sagen:
    Wer noch unvorbereitet ist sollte schnellstens informiert werden.
    „Erbarmungslos“ ist eine Viehische Eigenschaft.
    Aber niemals sollte der Feind uns unterschätzen.
    Denn im Kampf zu fallen wird mir eine Ehre sein.
    Und meiner Ehre zuträglich wird es sein so viele Bastarde wie möglich zu töten.
    Walhalla!

  36. #50
    mein lieber Herr (denke ich mir)
    schon mal in Afghanistan gewesen?? – ich war dort in den letzten Jahren 4x (Aufnahmen machen, ist mein Job) und das was man euch hier am Sonntagabend auf der Glotze serviert ist bei weitem das harmloseste Material das von unserem footage-stock benutzt wird, sonst müßte nämlich die halbe Nation zum kotzen auf die Toilette rennen…
    Deswegen bin ich nun mehr und mehr schockiert, nicht über die säuische Footage die ich Afghanistan oder ähnlichen Schauplätzen aufgenommen habe, sondern über die endlose Naivite dieser Scheissbevölkerung hier (ich muss regelmäßig die beste footage rausschneiden weil sie keiner vertragen kann, und darf sie auch nicht anderweitig verwenden weil sie nicht mir gehört!!) Also, ihr netten Blogger hier träumt weiter (und schön langsam) während ich mir wieder einen heißen Schauplatz an Land ziehe und das Fleckenwasser einpacke um das Blut von meinen Nikes zu säubern (regelmäßig)-schon mal das rummsen einer Autobombe mitgekriegt? das steckt einem den ganzen in den Knochen, aber diesesmal nicht für die Deutschen sondern für eine andere Agentur..
    ich wollte hier Ánfangs auch gepflegt mitdiskutieren weil meine Frau mich überredet hat meinen Job erstmal an den Nagel zu hängen..aber nun ist mir der Faden gerissen..
    Und das mit den Baukränen, naja, lassen wir’s.. resignieren?, Ich glaub mein Schwein peift!! weiterträumen!!

  37. Es würde alles gut funktionieren .
    Kennt ihr Charles de Faucould der mit dem König der Tuareg Moussa Ag Amastan sehr gut zurechtkam, bis — ja bis zu dem Zeitpunkt als hasserfüllte Wüstenräuber , den Wüstenmönch ermordeten,weil sie glaubten er wäre reich an Gold ?

    Es waren die Räuber, nicht die Wüstenbewohner, die dies taten.

    Könnt ihr wirklich nicht den Unterschied zu heute erkennen , oder wollt ihr immer nur hassen?

  38. Alter Schwede, bist du alt!

    Alt auch. Und belesen. Solltest du auch mal versuchen.
    10 Jahre lesen und dann mal wieder nachfragen.
    Schade, dann bist du wohl schon weg.
    Shit happens.

  39. #57 porkside
    Das verstehe ich. Ich wäre dafür, aber der Pressekodex verbietet das ja, dass das Material so zu senden ist, so zu zeigen, wie Du es fixierst. Alles andere ist Schrott. Ich weiss, dass die Wirklichkeit, auch die in Afganistan, nicht so abgebildet wird, wie es ist. Was tun? Ich bekomme meine Info und das sind auch Bilder oder Streams aus dieser Situation nur von „dubiosen“ Sites.

    Was kann man dagegen tun? Sag‘ Du es mir!

    Aber mir ist auch wichtig, was man man hier im Land tun kann. Hier zappelt noch niemand am Baukran. Nur virtuell. Und das ist schon schlimm genug.

    Was tun, lautet immer wieder die Frage. Lange, erhitzt zu palavern ist ja nun auch auf kurze Sicht keine Lösung. Deswegen bin ich auch nicht hier.

    Was tun? Was tun, mit dem Material, was Du hast? Was tun, mit allen unseren Meinungen, Ansichten. Ich bin wahrlich kein Träumer, habe mich lange durchgerungen, endlich hier mit zu schreiben. Aber ich tue es nicht, weil ich so gerne schreibe…!

    Was tun? Wir müssen was tun, Mensch!

  40. @Der_Tag

    du kannst es anscheinend kaum erwarten los zu legen mit deinem Kampf! worauf wartest du, du tastaturen-rambo? ich kanns kaum erwarten.

    an der tastatur den großen kreuzzügler raushängen lassen ist nicht schwer, aber Taten folgen lassen um so schwerer, ich kenne deine Sorte.

    Du bist einer der Menschen, die gleich den schwanz einziehen, wenn es hart auf hart kommt. deswegen lässt du deine ach so belesenen kommentare hier ab, wo dich kein mensch sehen kann. Bist ja voll der held.

    hier kannst du dir deine eigene, kleine, bizzare welt aufrecht erhalten, denn die realität kannst du einfach nicht ertragen, da müssen zuflucht orte wie PI her!

    und jetzt kannst du kommen mit von wegen “ du wirst noch sehen, dreckiger ziegenf….., in ein paar jahren seid so oder so alle weg, bla bla“, tsssss, du bist einfach nur lächerlich, denn daraus wird eh nix, denn wie gesagt, ihr seid nix weiter als großmaulige sesselpupsser mit du kleine geschlechtsorganen!

    mfg
    Moslemsuperstar

    ps:

    warum kommst du nicht gleich vorbei und fängst deinen kampf gleich mit mir an! das wäre mir ein vergnügen
    adresse: berlin, hermannstrasse, sag bescheid wenn du kommst, ich back dir dann extra ein helal kuchen

  41. @pilger #63
    Was tun? Wir müssen was tun, Mensch!

    Das denke ich auch. Seit meinem ca. 3-jährigen mitlesen hier habe ich immer „gehofft“ hier würde so eine Art Motorik entstehen, das muß ich nun leider abschreiben..das wird nichts, hier nur herumgesülzt, sollte ja eigentlich o.k. sein solange es die info verbreitet.. aber nun hat sich die info schon gehörig verbreitet, aber es wird immer noch gesülzt:
    zitat (#43):
    „Diskussionsclub, wer ist der bessere Mensch. Der “intellektuelle” Atheist oder der “rückständige” Christ oder gar der Agnostiker. Der Linke, der Rechte, der Grüne, Gelbe oder Graue oder Bunte. Freiheit, Demokratie, Beides, nichts dergleichen, oder vielleicht sie Roten, die Faschisten, die Rechtsextremisten oder die Bolschewiken, die Marxisten……………………..

    Und während wir diskutieren, hat der Islam Europa übernommen.“

    Da bleibt mir nach einigem hin und her dann doch nur die private lösung..: Meine Kinder werden hier nicht zur Schule gehen, und meine english-sprachige Frau liebt mich nun dafür um so mehr.
    Das ganze ist natürlich mit enormen materiellen Verlusten verbunden, aber das zählt nun nicht mehr

  42. #68 Der_Tag
    Das sagt mir nichts Neues. Das ist der tägliche Hintergrund, den ich meine. Das ist mir schon klar!
    Akzeptieren? Ja!
    Kapitulieren? Nein.

    Nur mal am Rande: So ist, und war die Welt schon immer, auch ohne Massenmedien.

    Ich gewinne immer mehr den Eindruck, Leute wollen einfach so weiterleben, mit 120″ Flatscreen, damit sie sich an den Grausamkeiten in der Welt erlaben können und ihr kleines Leben leben können. Ab und und zu mal ein paar Bierchen trinken oder andere auch kiffen, ein wenig Andrenalin, ist ja geil.

    Das ist nicht das, was ich meine, das ist Traum, aber vom Feinsten.

    Ich rede hier nicht von Einbauküche, sich Einrichten und schauen was die anderen so machen. Aber die Vermutung, das dies auf die meisten zu trifft, ist schon klar. Du bestätigst es.

    Ich bin kein Träumer, ich habe gefragt, ob wir zusammen was tun können.
    Ich diskutiere nicht, weil ich gerne diskutiere, ich schreibe nicht, weil ich sehen will, wie toll ich bin. Nein.

  43. Vielleicht wird Herr Beckstein ja den ausgedienten Herrn Glück zur Ordnung rufen, vielleicht. Sollte sich wirklich keine bürgerliche Partei bis zu den Wahlen für uns Deutsche und unser Land einsetzen, werden die Rechtradikalen aufgrund ihres enormen Wähleranteils triumphieren!

  44. @#71 porkside
    Nee.
    Abhauen geht schon mal garnicht.
    Meine Kinder gehen schon zur Schule.
    Wir müssen nur geschlossen auftreten.
    Am Elternsprechtag.
    Oder wir schaffen uns ein „BREMEN“ Modell.
    Nichtstaatliche Schulen für Ureinwohner.
    Abkoppeln vom Staat. Der uns offensichtlich nicht will. Und ihn, den Staat, überflüssig machen.
    Wir haben es in der Hand

  45. #71 porkside
    Ich glaube, dass es nicht nicht „geht“ Moscheen brennen zu sehen. Auf jeden Fall nicht im Jahr 2007. Was in der Zukunft in der Hinsicht, passiert, mag ich hier nicht beurteilen.

    Aber Wildschweine über ein Baugrundstück zu führen, kann ein probates Mittel sein, als Happening inzeniert. Why not?

    Klingt klein, isses aber nicht. Muss auch erst einmal organisiert werden. Auch Kreativität ist gefragt. Machen wir uns nichts vor: Das machen „die anderen“ auch. Man muss einfach professioneller werden, wie man es ja schliesslich in seiner täglichen Arbeit auch ist. Oder?

    Ich stimme Dir zu: Ja, die private Lösung, ist das erste, manchmal auch das einzige, was man tun kann. Oder sich erst einmal zutraut. So geht es mir auch. Auch das ist nicht klein. Es ist ein grosser Schritt, der Planung voraussetzt und Entbehrung.

    Ich lese seit einem halben Jahr mit. Heute schreibe ich mal, im zweiten Anlauf. Nee, rumsülzen will ich auch nicht. Ich denke auch, dass hier eine Art Motorik entsteht. Wenn Du sagtst, dass kann ich abschreiben, Tendenzen sehe ich ja, was tun? Es bleibt dabei. Was tun?

    Ins Private zurückziehen. Ja. Der erste Schritt. Und dann werden wir verharren. Ich glaub‘ es Dir sofort. Das ist ja leider nicht neu. Schade.
    Dann still weitermachen, wenn es anders nicht geht.

  46. #74 Der_Tag

    Naja, das ist in solcher Situation verständlich, aber meine beiden Kids und Frau sind keine Ureinwohner. Wir kamen erst in 2003 damit die Kids Deutsch sprechen lernen und eben ihre Onkels und Tanten mal treffen.
    Davor war ich 24 Jahre Übersee, and shocked shitless was hier los war von wegen der Situation die hier auf dem Blog diskutiert wird. So, von meiner Seite sehe ich das nicht so eng, allerdings war ich ein Träumer weil ich daran glaubte meinen Kids eine ‚hochkarätige Deutsche‘ Ausbildung zukommen zu lassen.. naja, jetzt nach 4 Jahren muss ich meinen Fehler einsehen (das macht auch sauer)

  47. @#72 Pilger
    Natürlich können wir zusammen etwas tun!
    Es wird uns wohl leider nicht eine große Auswahl zur Verfügung gestellt.
    Ortsverbände bilden.
    Konspirativ arbeiten.
    Und genau das mißfällt mir!
    Ich bin Staatsbürger! Eingeborener.

    Ich will nicht gegen Deutschland kämpfen.
    Ich werde mir aber jeden einzelnen Namen der Politiker merken, die unser Verderben begünstigen.
    Jeden einzelnen. Und zwar mit Zitaten, Quellen etc.
    Days will come…

  48. Die Satans(Allah-)- Anbeter und Mörder-Verehrer (SAUMÖV) können sich alles kaufen, alles was ihre Machtausdehnung fördert!
    Korrupte Politiker sind ihre edelste Beute.
    NRW-Rüttgers tönt neuerdings (22.11.07 WDR5) auch vom Bau weiterer Moscheen.
    Der CDU-Parteitag naht heran.
    Kölner Stadt Anzeiger meldete am 28.06.2007 unter Berufung auf (epd): Die Grundsatzkommission (der CDU) habe folgende Textpassage aufgenommen: >Wir sind der Überzeugung, dass Rechtstaatlichkeit, Demokratie und muslimischer Glaube miteinander vereinbar sind<
    MfG AT

  49. daran glaubte meinen Kids eine ‘hochkarätige Deutsche’ Ausbildung zukommen zu lassen..

    Das ist schon länger vorbei!
    Woher kommt denn die Pisa Schlappe?
    Das deutsche Schulsystem krankt daran alle Idioten durchziehen zu müssen. Und es wird weiter aufgeweicht.
    Die Sozialisten!
    Get rid of them!
    Damn!
    Sie machen alles kaputt.

  50. @#78 AbuTalib II

    „Gott wird die Sau strafen“

    Zitat eines Ostflüchtlings 45 als ein Eingebohrener seine Handschuhe nicht hergeben wollte.

  51. ..und dann bin ich dieses Jahr 2x von jungen Türkenbanden angegriffen worden, das erste mal um Ostern, die mußten sich allerdings zurückziehen weil ich wie ein Tier Platzwunden
    verteilte, und das zweite mal erst vor 3 Wochen wo man mich schnell und gut verprügelte. Und das nur weil ich einer verängstigten alten Dame zur Seite stand..
    Seitdem gehe ich nur noch mit meinem persönlichen ‚ironwood‘ Jagdboomerang im Rucksack auf die Straße..

  52. @#72 Pilger
    Das ist mit ein Weg, den ich meine, den ich gehe!
    Das meine ich mich dokumetieren. Namen, Zitate usw.
    Ich bin auch von hier, und das will ich bleiben. Aber ohne Verbrecher, ob die von hier oder von dort.
    Es fühlt sich sicher so an, als wenn man gegen Deutschland arbeiten würde,(das gilt aber auch für andere EU-Staaten) ist es aber nicht, es ist ein FÜR! Für mein Land, für meine Freiheit. Aber nicht nur für mich. Und auch nicht allein vor dem Hintergrund von 1871.

  53. Sich in Selbstverteidigung üben, ist natürlich auch Widerstand. Ein persönlicher. Aber damit fängt es an. Und das ist gut so!
    Ich mache es nicht anders.

  54. ok, folks, ich habe ich abgeregt, aber es ist auch spät..

    Die Grundsatzkommission (der CDU) habe folgende Textpassage aufgenommen:Wir sind der Überzeugung, dass Rechtstaatlichkeit, Demokratie und muslimischer Glaube miteinander vereinbar sind
    AbuTalib II

  55. Wieder einer der glaubt mir Boerekbacken und Tag der offenen Moschee was zu erreichen! Diese Leute werden irgendwo geclont, oder?

    Ein starker Staat, der Migration steuert, lenkt und notfalls auch mal die Falschen wieder in die Wueste schickt. DAS erwarte ich von einer C-Partei. Kein Multikultigelaber von „offenen Armen“ usw.

    Hergott, wir machen doch damit aus vielen Migranten erst „Hardcore-Musels“, so in der Art: Kopftuch aufsetzen und losjammern, dann wird das was.

    Der gute Mann soll sich mal eine Woche an einem der kulturellen Brennpunkte goennen, etwas surfen und vielleicht mal ein Buch ueber den Islam und die Geschichte bestimmter Laender lesen. Eine Reise dahin hilft manchmal auch. Am Besten inkognito, mit dem Rucksack und vieeeeeel Kontakt zu dieser Monokultur, die ja gerade auch viele Migranten verlassen wollen (Stichwort: Abstimmung mit den Fuessen).

    Und was passiert dann hier? Da wird aus einem Iraker/Tuerken usw. nicht ein potentieller Steuerzahler und Staatsbuerger, sondern ein Moslem und Migrant, den man in Watte packen und haetscheln muss, anstatt ihm klar zu sagen „SO laeuft das hier, take it or leave it“.

    Da kann ich ja gleich Gruen waehlen…

  56. Zum Thema:

    Politiker sind in keinster Weise am Wohlbefinden des Volkes interessiert, da sie durch ihren Status es nicht nötig haben Normalsterbliche zu respektieren.
    Im Gegenteil.
    Politiker verachten ihre Herde/Schäfchen, sie sind angewidert von deren Forderungen nach mehr Gerechtigkeit.
    Politiker haben ausgesorgt und werden von denen auf ewig finanziert, die sie so sehr verachten, dazu muss aber gesorgt werden, dass die Systemparteien an der Macht bleiben, welche es nun ist, ist egal.
    Erst wenn sie im Spätwinter ihres Lebens sind, reden sie Klartext, bzw. sind sie ehrlich.

    Wer die BRD oder gar die EU als demokratisch bezeichnet, der hat nichts gelernt.

    Orwells’s 1984 war eine idyllische Utopie im Vergleich zur Realität.

    Im Endeffekt geht es nur noch um die Eliten, die leider die Macht haben, so lange am Sessel zu kleben, bis sie ausreichend ausgesorgt haben, auf Kosten derer, die sie die ganze Zeit beschimpft und verarscht haben.

    Ich weiß schon, warum ich mich auf den Tod freue.

    Verzeihung für den Pessimismus, aber um Optimist zu sein, muss man wohl unverbesserlicher Philanthrop/Gutmensch sein.

    Irgendwie verwundert es mich nicht, dass gute Ziele sich ins Gegenteil wandeln, so ist halt die Menschheit.

    Deshalb bin ich Atheist und Misanthrop.

  57. Das trojanische Pferd steht vor den Toren Deutschlands und Alois Glück glaubt an ein Geschenk der Türken. Nun holt er uns das schöne Pferd in unsere Stuben. Danke Alois

  58. Habt Ihr den aktuellen STERN schon gelesen? Also da steht einiges drin über die brodelnde Basis der CDU, zu Beginn zwei Seiten mit einzelnen Stellungnahmen, und einmal“zu viel Multikulti“ und einmal „zuviel Öffnung gegenüber dem Islam“. Die Basis der Union kocht vor Wut, und das gilt gewiss auch für die CSU.

  59. #27 musliman tönt:

    „Islam ja, islamismus NEIN!!!

    Verstehe. Terror ja, Terrorismus nein!!!“

    Volksverhetzender Dreck:

    Sure 9,29: „Kämpft mit Waffen gegen diejenigen, die nicht an Allah glauben, noch an den jüngsten Tag glauben, und die nicht für verboten erklären, was Allah und sein Gesandter Mohammed für verboten erklärt haben, und die sich nicht nach der rechten Religion (dem Islam) richten – von denen, die die Schrift erhalten haben (d. h. Juden und Christen) – kämpft mit der Waffe gegen diese, bis sie die Minderheitensteuer abgeben als Erniedrigte!“

    Sure 9:28 „O die ihr glaubt! wahrlich, die Götzendiener sind unrein.“

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen):
    Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    „Religion“? Pfui Teufel!

  60. „Die Basis der Union kocht vor Wut, und das gilt gewiss auch für die CSU.“

    … und die SPD und FDP ohnehin.

    +85% der Deutschen finden den Mohammedanismus Scheiße, quer durch alle Parteien. 95% der Unionswähler, 75% der Giftgrünen.

    Der Führer der Mohammedaner in Aktion:


    „Ibn Chatal besaß zwei Sklavinnen, Fartana und ihre Freundin, die über den Propheten Spottlieder sangen. Mohammed ordnete deshalb an, diese beiden zusammen mit ihrem Besitzer zu töten“.
    (aus: Ibn Ishaq, Das Leben des Propheten, Tübingen/Basel 1976, S. 218)

    „Abu Afak, ein Mann sehr hohen Alters, wurde umgebracht, weil er Anekdoten über Muhammad verfasst hatte. Salem ibn Omayr tötete ihn auf Geheiß des Propheten, der zuvor die Frage gestellt hatte: „Wer wird für mich mit diesem Schurken fertig?“ Die Ermordung eines so betagten Mannes bewegte Asma bint Marwan dazu, respektlose Worte über den Propheten zu äußern. Dafür wurde auch sie mit dem Tode bestraft.“
    (aus: Ali Dashti: 23 Jahre – Die Karriere des Propheten Muhammad, Verlag Alibri, Aschaffenburg 2003, S. 161)

    Pfui Teufel.

    €Uro-Islam: Gibt’s schon. Albanien, Kosovo, Bosnien …

  61. Es wird in Deutschland keine politische Änderung geben.

    Wie ich oben schon aufführte, haben wir 1. keine Partei die diese Änderung herbeiführen konnte. Neugründungen scheitern, wie wir es bei der Schillpartei, vielen anderen kleinen und auch an Pax Europa sehen werden.

    Das hat 3 Gründe.

    1. allen neuen Parteien fehlen Personal und Geld. Nur mit Geld können sie auf sich aufmerksam machen.

    2. Die Schillpartei hatte damals Richter Schill, er war das Zugpferd. Er war das leuchtende Beispiel. Das kann Ulfkotte für Pax Europa nicht sein. Er ist ein kompetender Mensch. Aber kein politisches Zugpferd. Was braucht man also?

    3. Eine Angst oder eine Bedrängung beim Wähler… die Wähler haben resigniert. Natürlich hört man an Stammtischen viel. Aber keiner redet offen darüber. Man hat Angst ein Nazi zu sein. Wenn ich in meinem Heimatdorf (<500 Einwohner) von der großen Stadt erzähle, von München oder Stgt, dann glaubt man mir das nicht. Wenn ich ihnen sage, das die Zeitungen lügen, wenn ich ihnen Statistiken vorlege… Nichts… der Bürger spürt den Griff um seine Eier noch nicht fest genug…

    Geld… Viel Geld… das braucht man. Ich verweise nochmals auf meinen oberen Post. Die NSDAP hatte alle 3 Veraussetzungen. Geld, Angst der Wähler, ich distanziere mich gleich mal, da ich hier nichts beschönige, sondern nur anhand eines Beispiels klar machen will was fehlt, die NSDAP hatten einen Führer, einen charismatischen Frontmann, der die Wähler begeistern und mitreißen konnte. Er war ein Demagoge. Nochmals, ich heisse hier nichts gut, ich distanziere mich… ich sage auch nicht Autobahn….

    Ich hoffe alle haben begriffen was ich meine.

    Dazu kommt, das wir hier ja sowieso Nazis sind…

    Ja, Wir sind Nazis… böse Nazis…

    1. Wir sind gegen die armen unterdrückten Moslems… Also sind wir Nazis…

    2. Wir sind pro amerikanisch… also wir unterstützen George Warlord Busch… der mit Atomwaffen alle töten will… er ist Kriegstreiber und will die Welt unterwerfen. Also sind wir Nazis…

    3. Wir sind pro isrealisch… wie die Israelis die ihre unschuldigen Nachbarn angreifen, nur weil die Raketen auf sie schiessen. Die Mauer bauen und arme Palis in Ghettos sperren. Wir sind Nazis…

    Das ist das Bild das Gutmensch, Linke und die Massenmedien von uns schreiben.

    So sehen uns die Augen des „normalen“ schlafenden Deutschen. Des dummen Michels.

    Ich war immer konservativ, christlich aufgewachsen, aber nicht gläubig… drei mal im Leben in der Kirche, zur Taufe, zur Hochzeit und zum eigegen Trauergottesdienst.

    Vor 4 oder 5 Jahren wurde ich wach… ich lass mehr, ich sammelte Zeitungsausschnitte, legte mir ein Archiv aus Scans und PDF Dateien an. Lass Statistiken, verglich dies, schreib Politikern, ging zu Bürgerrunden, stellte Fragen… und wurde Nazi genannt.

    Ich untersuchte den politischen rechten Rand. Sah das das eine Farce ist… wandte mich anderen Parteien zu, wurde wieder enttäuscht.

    Es wird sich politisch nichts ändern. Das Volk schläft, die Linken haben zu Millionen die Deutungshoheit, dazu kommen UN und EU die uns niemals erlauben werden, nationaler und rigider zu handeln.

    Schaut euch doch Österreich an, was damals passierte als die FPÖ, möge man von ihr halten was man will, an die Macht kam.

    Selbst wenn wir heute eine nationale Partei gründen würden, morgen würde VS gesteuerte Glatzköpfe bei uns auftauchen und Parolen schreien, damit uns die Medien sofort neben die NPD stellen können.

    Die Linken, BKA, LKA, VS arbeiten gegen nationale Gruppen. Sie unterwandern und ziehen alles in den Dreck. Wenn man sich ein paar Listen von enttarnten VS Leuten anschaut, sieht man immer wieder, das gerade diese die Rädelsführer bei allem war, was man Parteien vorwirft. Der VS und seine Organisationen stiften gezielt Verwirrung und heizen die Stimmung an.

    Es wird sich nichts ändern.

    Wenn ich aber von einem Bürgerkrieg ausgehe, dann rede ich nicht über einen wie in Jugoslawien oder Tscheschenien. Es werde keine schweren Waffen zum Einsatz kommen. Schusswaffen, ja.. Prügel, Knüppel… Aber ich gehe nur von 2-3 Monatigen harten kämpfen aus. Danach wird sich eine neue Regierung bilden.

    Vorsorge ist also angepracht…

  62. Gestern nicht hier gewesen – heute leicht deprimiert, wenn ich die Kommentare lese.

    Einerseits freut es mich, daß ich mit meiner pessimistischen Meinung nicht alleine bin – andererseits spürt man viel Hilf- und Hoffnungslosigkeit bei vielen Kommentatoren.
    Dieselbe Hilf- und Hoffnungslosigkeit, die ich selber regelmäßig empfinde.

    Man müßte etwas tun – aber das was man tun müßte, setzt alles auf’s Spiel, die ganze bürgerliche Existenz, an der man hängt?
    Andererseits, wenn man nichts tut – wird man diese Existenz auch nicht bewahren können?

    Na gut, wenigstens gehe ich heute mal wieder zum Schießtraining – kann schon mal nicht schaden, denke ich.

    So denken übrigens auch immer mehr von unseren Zugewanderten – die Zahl der Islam-Schützen wächst bei uns im Verein (treffen zwar eher nix, aber schießen schon mal fleißig) – ein Schelm, der Böses dabei denkt.

    Wie sagt es Mike Buffer immer so schön:

    Let’s ready to rumble!

  63. Die CSU wird letztlich nicht so dumm sein, sich mit dem Islam einzulassen, da habe ich noch Hoffnung.

    Bei CDU, SPD und GRÜNEN ist das was anderes 😉

  64. Leute seid bitte nicht so pessimistisch. Die Stimmung kippt unweigerlich. Einfach dranbleiben und weitermachen. Wir können sicher sein, daß wir 95 % der „Herkunftsdeutschen“ ( ja so heißen wir jetzt) auf unserer Seite haben.

    Sie trauen sich bloß noch nicht wegen jahrzehntelanger Indoktrination, Angst vor gesellschaftlicher Ächtung usw.

    Was es jetzt braucht sind ein paar Vorreiter, die bei ihren Meinungen und bei ihrer entschiedenen Widerstandshaltung bleiben, egal wie oft sie als Nazi, Rechtsextrem etc. betitelt werden.

    Man muß den Mut haben zu sagen, daß man nichts dafür kann daß auch die Nazis ein paar richtige Gedanken hatten. Sie wollten bspw. die kulturellen Werte Deutschlands schützen. Und daß diese Gedanken richtig bleiben, egal ob ein Nazi, Kommunist oder sonstwer sie ausspricht.

    Keine Angst mehr vor der Faschismuskeule!
    Solidarisiert Euch, unterstützt Euch gegenseitig um etwaigen gesellschaftlichen Absturz abzufangen, falls einer geächtet wird. Familie ist *sehr* wichtig.

  65. Der Vorsitzende der Grundsatzkommission der CSU und bayrische Landtagspräsident Alois Glück (Foto) hat jetzt gegenüber der FAZ für eine verstärkte Öffnung zum Islam plädiert.

    Was für ein ekelhafter Schleimer. Wieder eine Partei, die man nicht mehr wählen kann.

  66. Bayern – CSU als neue Heimat aufgeklärter Euro-Islam-Muslime?

    Meint Glück da die Stütze-Kohle ?

    Anscheinend sind Politikrentner die schlimmeren Verräter als die aktiven Politiker.

  67. angemailt *narf*

    ———————————————
    Sehr geehrter Herr Landtagspräsident Glück,

    aufgrund dieses Interviews hat die CSU einen
    Wähler weniger. Es würde mich trotzdem noch
    interessieren in wie weit Sie sich persönlich
    über diese Religion informiert haben.

    Der Koran ist für Muslime nicht interpretierbar.
    Folglich kann es auch keinen „Euro-Islam“ geben.

    Das Beispiel des Herrn Steinmeier und des
    Herrn „Muhabbet“ sollte die Politik doch
    aufgerüttelt haben.

    Mit freundlichen Grüssen
    ——————————————–

  68. #97 Zigarrenraucher

    Die kulturellen Werte Deutschlands schützen? Kulturelle Werte Deutschlands schützen geht gar nicht!!!!

    *frei nach Schreie Makers

  69. @#97 Zigarrenraucher

    „Man muß den Mut haben zu sagen, daß man nichts dafür kann daß auch die Nazis ein paar richtige Gedanken hatten. Sie wollten bspw. die kulturellen Werte Deutschlands schützen.“

    Und die erste Schutzaktion war das Verbrennen der Bücher berühmter deutscher Schriftsteller, unter anderem von Heinrich Heine.

    Ich kann mir richtig vorstellen, wie diese deutschen Taliban die Lorelei voller Rührung gesungen haben und dabei die Bücher Heines verbrannten. Oder den Erfinder von „Emil und die Detektive“ zum Schreibverbot verdammten. Oder den, der „Heiden vom Kummerow“. Oder wie sie „entartete Kunst“ erfanden.

    Man muss aber auch dem Mut haben, zu sagen, dass man nichts dafür kann, dass mancher nichts für seine Dämlichkeit kann, wenn er deutschen Nazis unterstellt, deutsche Kultur schützen zu wollen.

    Heine? Heine? War das vielleicht eine Pizzasorte? Das Internetmenue bei Joeys?

    Deutsche Nazis und Kunstsinn. Da lachen ja die Hühner.

  70. #6 Freiherr vom Stein
    Diese Sendung ist das Erschreckendste was ich seit langem gesehen habe: so weit ist es gekommen, dass Deutsche in ihrem ureigenen Wohngebiet türkisch lernen müssen.

    Genauso abstoßend sind übrigens auch die anderen Videos zum gleichen Thema, die auf der UTube-Seite vorgeschlagen werden, wie z.B. „Deutschland ist das islamischte Land“, wo Sätze fallen, dass die Türkei halt ein patriarchaisches Land ist und dass erwartetet wird, dass in der Schule nur geschächtetes Fleisch ausgeteilt werden dürfe (eigentlich dachte ich ja, schächten sei in Deutschland verboten, aber das muss ich mit einem anderen Land verwechseln). Na dann, gute Nacht!

  71. #105 D.N. Reb

    Und machst genau das was die Linken und Gutmenschen machen. Wenn jemand nur kulturelle Werte ausspricht, werden sofort dunkle Bilder gezeigt.

    Das ist die Nazikeule…

    Autobahn… Autobahn…

  72. # 115 D.N.Reb: „entartete Kunst“: natürlich war es Unrecht, Kunst verbieten zu wollen, die einem politisch nicht in den Kram passte, oder die einfach apolitisch war.

    Aber dieser Kult um die sog. „entartete Kunst“ führt dazu, daß man jeden, aber auch jeden Mist, der in den Dreißigern produziert wurde, zu etwas ganz Großartigem hochstilisiert. Und das man umgekehrt Könnern wie Riefenstahl die Anerkennung verweigert hat.-

  73. @#107 Almbauer

    Ja, Almbauer, ich verstehe Dich nicht. Ich möchte Dich aber gerne verstehen.

    “Man muß den Mut haben zu sagen, daß man nichts dafür kann daß auch die Nazis ein paar richtige Gedanken hatten. Sie wollten bspw. die kulturellen Werte Deutschlands schützen.”

    Und nun sag mir mal, welche kulturellen Werte die denn genau geschützt haben, damit ich meinen Irrtum einsehen kann.

    @#108 Kim

    Ja, Kim, aber darum geht es gar nicht. Es geht darum, dass ein Zigarrenraucher erklärt, die s.o. hätten s.o.. Ist es denn so schwer, kurz mal über die Unverfrorenheit einer solchen Behauptung nachzudenken? Das hat nichts mit NAZI-Keule zu tun.

    Wenn jemand erklärt, die Deutschen hätten die Juden zwischen 33 und 45 nur für den harten Überlebenskampf in ihrem künftigen Staat stählen wollen, als Schutzmacht sozusagen, dann würde sich wohl jeder zu Recht an die Stirn tippen. Oder?

    Wer seine Künstler und Wissenschaftler ausser Landes, ins Exil, in den Selbstmord oder in die Gaskammern treibt, wer ihre Filme, Theaterstücke verbietet, ihre Lieder und Bücher anonymisiert, dem liegt wohl kaum die deutsche Kultur am Herzen, noch weniger ihr Schutz.

  74. Wie sagte Herr Stoiber für die CDU:

    21. Februar 2007
    Dreiländerhalle in Passau

    „Wir stehen vor einer gewaltigen Herausforderung durch radikale Kräfte und gewaltbereite
    Extremisten innerhalb des Islam. Wir als CSU sagen
    hier ein klares Ja zu allen rechtsstaatlich erlaubten Mitteln für
    unsere Polizei.
    Wir können diese Herausforderung aber nicht nur mit den Mitteln
    der Inneren Sicherheit bestehen. Der radikale Islamismus
    ist für uns auch eine geistig-kulturelle Herausforderung. Die
    Extremisten missbrauchen die Religion für Terror, für Gewalt
    und für einen Generalangriff auf die westliche Lebenskultur. Wir
    können im Westen nur bestehen, wenn wir selber wieder stärker
    zu unserer Überzeugung und zu unseren Werten stehen.
    Wir zeigen Respekt vor anderen. Aber wir sollten auch mehr
    Respekt vor uns selbst haben.
    Die große Mehrheit der Muslime lebt friedlich und rechtstreu in
    unserem Land. Wir wollen keinen „Kampf der Kulturen“. Wir
    wollen einen Dialog der Kulturen. Aber ich sage auch: Der Dialog
    der Kulturen in Deutschland, das heißt nicht, dass wir
    uns selbst aufgeben…
    Als christliche Partei sind wir für die Gleichwertigkeit und
    Gleichberechtigung von Mann und Frau. Das wollen wir auch
    für die muslimischen Frauen und Mädchen in Deutschland
    durchsetzen. Sie müssen vor Zwangsheiraten geschützt werden.
    Jeder, der bei uns leben will, muss akzeptieren:
    In Deutschland gilt das Grundgesetz, nicht die Scharia!….Das Kreuz ist auch für Nichtchristen ein Symbol der Toleranz
    und der Menschenrechte. Ich sage: Das Kreuz gehört in die
    deutschen Schulen, Parlamente und Gerichtssäle. Wir in
    der CSU werden immer dafür eintreten, dass die Kreuze
    dort bleiben, wo sie hingehören: Nicht in den Keller, sondern
    ins Licht als Symbol unserer Werteordnung!“

    Für wen hat Stoiber da wohl gesprochen? Auch Für den glücklosen Alois?

  75. Zum Titel:
    Welchen Körperteil will Glück denn dem Mohammedanismus öffnen?

    Sein Hirn kanns schwerlich sein.

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

  76. So, die verschwurbelten Gedankengänge dieses Glücks-Ritters haben das Faß zum Überlaufen gebracht: Ich werde aus der CSU austreten!

    Kann mir bitte jemand sagen, wo ich auf die Schnelle die fraglichen Suren im Koran finde, die sich mit dem Verhältnis zu Christen befassen. Die würde ich gerne meinem Austrittsschreiben beilegen….

  77. Ist sicherlich nicht Erwin Hubers Meinung. Auf eine CSU unter Huber ist Verlaß, auch wenn Labertasche Glück seine Liebe für den Islam entdeckt haben mag…

  78. @96 Jagdmops
    Warum lasst ihr diese „Islam-Schützen“ zu und rein???
    Verstehe ich ernsthaft nicht?
    Die „übliche“ Musel-Quote beträgt meines Wissens sonst 0,00 %…

  79. @#112 D.N. Reb schreibt:

    „… Wenn jemand erklärt, die Deutschen hätten die Juden zwischen 33 und 45 nur für den harten Überlebenskampf in ihrem künftigen Staat stählen wollen, als Schutzmacht sozusagen, dann würde sich wohl jeder zu Recht an die Stirn tippen.“

    Allerdings.
    Nicht zuletzt wegen der falschen Formulierung “ … die Deutschen hätten die Juden … “
    Wir reden von DEUTSCHEN jüdischen Glaubens oder auch nicht. Einstein war kein Frömmler.
    Wahr ist: Ein unpatriotisches national-SOZIALISTISCHES Regime hat DEUTSCHE Juden, Christen, Atheisten, Systemkritiker, Journalisten, PATRIOTEN usw. verfolgt. Der „Gegensatz“ Deutsche ./. Juden ist ein übles Deutschhasser-Konstrukt.

    http://armin-t-wegner.de
    @ Hitler: „Wahren Sie die Würde des Deutschen Volkes!“

    Dafür holte ihn die Gestapo.

  80. #112 D.N. Reb
    Perfekt ausgedrückt! Nichts, aber auch rein garnichts im Gedankengut der Nazizeit war in irgendeiner Form positiv.

    Alle ermordeten Künstler würden sich im Grab umdrehen, wenn sie sowas lesen. Selbstverständlich gab es dennoch großartige Künstler, wie Lenie Riefenstahl oder Arno Breker, die aber zeitlebens den Makel hatten, dass sie sich einem verbrecherischen Regime unterworfen haben. Geld stinkt eben manchmal doch…

  81. @ #115 silversurfer

    Kann mir bitte jemand sagen, wo ich auf die Schnelle die fraglichen Suren im Koran finde, die sich mit dem Verhältnis zu Christen befassen.

    Ich biete eine Kausalkette an:

    5, 72:

    Wahrlich, ungläubig ist, wer glaubt, Allah sei der Messias, der Sohn von Maria.

    8, 55:

    Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen.

    4, 89:

    Und wenn sie sich abwenden, ergreift und tötet sie, wo immer ihr sie findet.

    2, 216:

    Der Kampf ist euch vorgeschrieben, auch wenn er euch mißfallen mag. Denn das, was euch gefällt, kann euch schaden, und das, was euch mißfällt, kann euch nützen, und Allah weiß es am besten.

    3, 110:

    Ihr seid die beste aller Gemeinschaften, die die Menschen hervergebracht haben. Ihr bestimmt, was Recht ist, ihr verbietet, was Unrecht ist, und ihr glaubt an Allan.

    Im übrigen bedarf der Koran keiner Auslegung, sondern ist Gottes gespcochenes Wort als unmittelbare und unmißverständliche Handlungsanweisung, in Sure 54 gleich dreimal statuiert:

    54, 22:
    54, 32:
    54, 40:

    Und wahrlich, wir haben den Koran leicht verständlich gemacht, damit der der Ermahnung diene. Wer von euch will ermahnt sein?

    Nachzulesen bei:
    http://www.muslim-markt.de/koran/suren_d/suren.htm

  82. #115 silversurfer

    Es gibt mehr als 200 ewiggültige Haß- Sexismus- und Terrorverse.

    Sure 9,30: „Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn.
    Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren.
    Allahs Fluch über sie! Wie sind sie (doch) irregeleitet!“

    (Online-Übersetzung des Zentralrats der Muslime in Deutschland, http://www.islam.de/1406.php )

    Sure 4:144: „O die ihr glaubt, nehmt euch keine Ungläubigen zu Freunden vor den Gläubigen. Wollt ihr wohl Allah einen offenkundigen Beweis gegen euch selbst geben?“

    Sure 9:28 „O die ihr glaubt! wahrlich, die Götzendiener sind unrein.“

    Sure 9,5: „Tötet die Götzendiener (andere Übersetzung: die Trinitarier: die an die Dreifaltigkeit glauben) wo ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf.“

    Sure 5, 73: „Bestimmt haben schon diejenigen den Glauben verweigert, die sagten: Allah ist ja ein Dritter von Dreien, und es gibt keinen Gott außer einem einzigen Gott, und wenn sie nicht aufhören mit dem, was sie sagen, bestimmt trifft diejenigen von ihnen, die den Glauben verweigert haben, schmerzende Strafe.“

    Sure 22:19-22: „Die nun ungläubig sind, Kleider aus Feuer werden für sie zurechtgeschnitten werden; siedendes Wasser wird über ihre Köpfe gegossen werden, wodurch das, was in ihren Bäuchen ist, und die Haut schmelzen wird;
    und ihnen sind eiserne Keulen bestimmt. Sooft sie vor Angst daraus zu entrinnen streben, sollen sie wieder dahin zurückgetrieben werden; und (es wird zu ihnen gesprochen werden): «Kostet die Strafe des Verbrennens.» “

    Sure 9,29: „Kämpft mit Waffen gegen diejenigen, die nicht an Allah glauben, noch an den jüngsten Tag glauben, und die nicht für verboten erklären, was Allah und sein Gesandter Mohammed für verboten erklärt haben, und die sich nicht nach der rechten Religion (dem Islam) richten – von denen, die die Schrift erhalten haben (d. h. Juden und Christen) – kämpft mit der Waffe gegen diese, bis sie die Minderheitensteuer abgeben als Erniedrigte!“

    Sure 61,9: „Allah ist es, der seinen Gesandten (Mohammed) mit der Leitung und der Religion der Wahrheit geschickt hat, um sie über jede andere Religion siegreich zu machen, auch wenn es den Götzendienern zuwider ist.“

    uswusw.

  83. #120 Max Emanuel (23. Nov 2007 11:28)

    @ #115 silversurfer

    Kann mir bitte jemand sagen, wo ich auf die Schnelle die fraglichen Suren im Koran finde, die sich mit dem Verhältnis zu Christen befassen. –

    Ich biete eine Kausalkette an: … „

    Ergänzend:

    „Der Koran ist die verbale Offenbarung Gottes [Allahs]“
    (Islamische Charta, Art. 3, Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.).

    Sure 3, Vers 54:
    „Und sie schmiedeten Listen, und Allah schmiedete Listen; und Allah ist der beste Täuscher.“

    Tiefgläubige Mohammedaner: Betrogene Betrüger.

    Zur Erinnerung: Der rechte verklemmte Mohammedaner glaubt, daß im Mohammedanerparadies 72 kleine Mädchen auf ihn warten. Die glauben das wirklich!
    Krank.

  84. @#118 Philipp

    Trotz Deines begeisterten ständigen Hinweisens auf die Mullahschule, solltest Du Deinen Horizont etwas erweitern.

    Das nationalsozialistische Deutschland, mein lieber Philipp, hat die Juden ganz Europas eingesammelt. Wo es sie finden konnte, mein lieber Deutschenhasserkonstrukteur. Und ungarische, polnische, dänische oder französische Juden waren nun mal keine deutschen Staatsbürger.

    Ach, was? Es gab auch ausserhalb Deutschlands Juden? Ja, das hat Dich überrascht, nicht?

    Einige sagen, es war ein Holocaust, für Andere ist es die stärkste Trimm-Dich-Veranstaltung für die Zukunft, so wie die Zerstörung der deutschen Kultur durch den Nationalsozialismus als Aktion zur Bewahrung deutscher Kultur gilt.

    Na wenigstens hat es bei Dir dazu gereicht, dass totalitäre Regime nichts mit dem Schutz von Kunst und Kultur zu tun haben. Hitlerdeutschland nicht und die DDR auch nicht.

    Und nun pass auf, dass keiner die Mullahschule klaut. 🙂

  85. #112 D.N. Reb

    Wie soll ich es erklären…

    Gehen wir zu Herman…

    Was sagte sie?

    Sie meinte die Werte der Familie, der Gesellschaft, des Volkes…. welche dann durch die Nazi’s (Gauleiter, Hitler… nicht der einfache Mann auf der Straße) und die 68er zerstört wurden.

    Wenn wir uns also heute auf kulturelle und gesellschaftliche Leistungen beziehen, dann gab es die auch von 33-45. Es gabe sie aber davor… das war 33 nicht plötzlich da.

    Das Burschenschaftsdenkmal oder die Wartburg waren auch unter den Nazis „kulturelle“ Orte.

    Aber sie waren es weit weit früher schon, sie wurden weder durch die Zeit 33-45 geprägt, noch hat diese Zeit sie erschaffen.

    Im schwäbischen gibt es ein Sprichwort.

    „Liebe vergeht, Hecktar besteht.“

    Das gab es auch 33-45…

    Aber es ist viel älter…. Es zeigt nur eine alte Einstellung der Menschen hier…

    Wir haben Wurzeln, welche bis ins 6 und 7 Jhd zurück gehen. Die, welche sich auf die Kelten oder Sachsen, Allemanen etc. berufen sogar noch weiter.

    Sollen wir nun alle Burgen abreissen, weil auch die Nazis auf ihnen waren?

    Göring und Goebbels hörten auch gerne Bach oder Mozart. Lasen bestimmt auch Goethe.

    Wir können gerne den 1. Mai verbieten. Den Muttertag, Tierschutz und Naturschutzgesetze. Autobahnen müssen wir eh abreissen…

    Und vorallem… Weg mit der AIDA… das ist doch ganz klar ein Nachbau des KDF Kreuzer Gustloff… warum sollte ein Arbeiter auch in den Urlaub fahren dürfen.

    Ich hoffe ich konnte etwas Klarheit schaffen…

    Achja… ich distanziere mich natürlich

  86. #95 Almbauer (23. Nov 2007 08:11)

    Jetzt lasst uns mal drann bleiben. Seit 2003 wohne ich wieder im Ruhrgebiet. In dieser Zeit hat mich hier noch keiner Nazi genannt wenn ich von Überfremdung gesprochen habe. (Ausser vielleicht meine feministische kinderlose Jugendliebe. Die lebt aber ncoh in den 1980-jahren)
    Ganz im Gegenteil, in letzter Zeit muss ich öfter feststellen dass das Problem der Überfremdung nicht immer von mir angesprochen wird. Zum Beispiel vor 2 Wochen auf einer Sportveranstralltung hatte ich über eine Stunde lang das vergügen mir kulrurbereichter Erlebnisbreichte von meinen drei Sitznachbern anzuhören. Es dauerte nur einen Bruchteil einer Minute und wir vier waren einer Meinung „Die Türken müssen gehen sie passen hier nicht hin“.
    Ein ähnlicher Fall ereignete sich letzt Woche in einem Schreibwaren geschäft. Das Potential ist da, wir müssen die Problem nur immer wieder ansprechen. Die Wirklichkeit ist auf unserer Seite.
    Also machen wir weiterhin Wahlkamf für eine Partei die es noch nicht gibt.

  87. @ #125 Almbauer

    Wir haben Wurzeln, welche bis ins 6 und 7 Jhd zurück gehen. Die, welche sich auf die Kelten oder Sachsen, Allemanen etc. berufen sogar noch weiter.

    Im fünften Jahrhundert gab es sogar eine echte Ethnogenese, die der Bajuwaren. Entstanden sind sie aus Kelten (z.B. Vindeliker, Noriker, Boier), Germanen (z.B. Sueben, Markomannen), Welschen (Römer aus der früheren Besatzung, die zwischen Alpen und Donau geblieben sind und dort eine Heimat gefunden haben) und sonstigen Zuzüglern. Das hat vermutlich deswegen wunderbar funktioniert, weil kein Islam dabei war.

    Wie allerdings die Nazis aus diesem genetischen Verhau eine rassische Reinheit basteln konnten, erschließt sich mir nicht. Der Name Bayern ist übrigens, nazi-ideologisch völlig inkompatibel, aus dem alten Namen Böhmens abgeleitet – Baioheim.

  88. @ #11 quintus (22. Nov 2007 23:32)

    Ihm wurde unter anderem vorgeworfen, daß er in einer TV-Sendung mit Claudia Fatima sie mit „du“ angesprochen hatte.

    Gibt tolle Neuigkeiten von Claudia Roth. Metzger, Finanzexperte der Grünen, hat ihre Partei darauf hingewiesen, dass ihr neuer Vorschlag der Grundversicherung 60 Milliarden Euro Mehrausgaben verursachen würde und deswegen „nicht weniger illusionär als das bedingungslose Grundeinkommen“ sei. (Der dazu alternative Grünenvorschlag). Wenn die Grüne nicht zur Vernunft komme, tritt er aus.

    Claudia Roth dazu:“Wir verabschieden uns nicht in die Utopie, sondern wir fragen, was ist Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft.“ (egal ob es finanzierbar ist, Hauptsache es klingt gut.) Weiter: „Es kann nicht sein, dass die Schere in unserem Land immer größer wird zwischen wenigen, die immer reicher werden, und vielen, die ärmer werden.“ Frei nach dem Motto, „es kann nicht sein, was nicht sein darf“, wird der Bürger wiedermal von den Sozialparteien verarscht.
    Ich frage mich ernsthaft, warum PI von einigen Seiten Unsachlichkeit (Niggemeier und Co.) vorgeworfen wird, aber Parteien die vor kurzem noch regierten und gegen jeden Taschenrechner anlügen, gelobt werden.

    Nun hat der Herr Metzger in einem Interview etwas provoziert und sagte, dass viele Sozialhilfeempfänger „ihren Lebenssinn darin, Kohlehydrate und Alkohol in sich hineinzustopfen, vor dem Fernseher zu sitzen und das gleiche den eigenen Kindern angedeihen zu lassen.“

    Das ist natürlich ein Skandal für Claudia, denn er habe „mit sehr unschönen Worten Sozialhilfeempfänger stigmatisiert“. Ich nehme an, er hätte sagen müssen: „viele nichtmuslimische Sozialhilfeempfänger …“

    Eine besser Vormulierung wäre natürlich: „viele, aber bei weitem nicht alle …“, aber bei dem einen Fall geht es um ein paar politisch unkorrekte Worte, bei dem anderen um dreiste Wählerverarsche. Frage: was ist der wirkliche Skandal?

    http://www.tagesschau.de/inland/gruene28.html

  89. Die Frage an Leute wie Herrn Glück sollte die Frage nach seiner Meinung zur
    Kairoer Erklärung der Menschenrechte
    insbesondere Artikel 24

    sein.

    Da lässt sich dann auch was machen aus der Antwort.

    (Ich bin nicht Deutscher, daher werde ich ihm das nicht schreiben.)

  90. #105 D.N.Reb

    Nazi war nicht gleich Nazi. Uns wird ein sehr verzerrtes Geschichtsbild vermittelt. Nazis waren die Idioten, die wertvolle Bücher verbrannt haben und hochintelligente Wissenschaftler fortgejagt haben und große Künstler verächtlich gemacht haben usw.
    Das ist eine äußerst einseitige Betrachtungsweise.

    Wer sich auch nur minimal mit Geschichte auskennt, weiß, daß alle diese oben genannten Aktionen unter den vielen Leuten, die aus heutiger Sicht alle ausnahmslos als „Nazis“ verunglimpft werden, sehr umstritten waren und durchaus nicht nur Zustimmung fanden.

    Es wird bloß heute anders dargestellt damit wir glauben, wir hätten nur Trottel und kleingeistige Spießer als Vorfahren gehabt.

    Es lohnt sich wirklich und ist ein Muß wenn man seriös sein will, gerade im Hinblick auf Geschichte differenzieren zu können. Auch Stauffenberg war ein „Nazi“. http://silberstreif.wordpress.com/2007/11/18/stauffenberg-geht-gar-nicht/

  91. #126 pils

    Wenn ich für jedesmal das ich Nazi genannt wurde, 1 Euro bekommen hätte… ihr wisst ja…

    Ich stelle mich darauf ein meinen Hof schützen zu müssen wenn die öffentliche Ordnung zusammenbricht. Wahrscheinlich wird eine feste Dorfgemeinschaft dies überstehen. Ich glaube nicht mehr an eine politische Lösung. Bei den nächsten Wahlen werde ich grün wählen.

    Dann kommt das Ende schneller, und wir können uns danach an ein besseres Deutschland und eine bessere EU machen. Eien Gesellschaft in der Leistung zählt und jeder seinen Teil dazu beiträgt. Blutsauger werden dann ein Problem haben.

    #127 Max Emanuel

    Naja, ganz so war es ja nicht… wir reden hier von vielen Stämmen… die Bajuwaren unterschieden sich nicht von den Sueben, oder den Friesen.

    Allerdings von den Römern. Darum hatten die Römer ja auch Angst vor den bösen Barbaren…

    Wenn so ein 1.65 Römer plötzlich große böse 1.85 Germanen sieht, wie sie diesen Holz Gartenzaun abreissen wollen, dann bekommt der schon ein wenig Angst.

    Unsere „germanisch, keltischen“ Vorfahren hatten der Christenheit einiges voraus. Frauen waren gleichberechtigt. Frauen und Töchter erbten. Sie wählten ihr Leben frei… die alten Mütter mussten versorgt werden.

    Man war damals auch ziemlich rassistisch. Mit Römern hat man sich keinesfalls eingelassen. Kinder die durch Vergewaltigung entstanden sind, hat man euthanisiert… ähm… tot geschlagen…

    Die Zeit der Völkerwanderung zeigt eindrucksvoll das Stämmedenken. Zog ein Volk woanderst hin, schlug mal die Vorbesitzer des Landes tot, oder vertrieb sie. Demokratisch waren die Germanen nicht gerade.

  92. Da die Musel ja hochintelligent sind, (wer lacht da?) werden wohl kaum welche eine christliche Partei wählen.

    Wird wohl der Imam in der Moschee bestimmen, wer oder was gewählt wird.

    Das C im Parteinamen wird da wohl für Musels, wie auch das Kreuz, eher abstoßend wirken.

    Ist die CSU/CDU Führung wirklich so doof, dass sie mit einem nennenswerten Stimmenzuwachs von den Musels rechnen?

    Denke eher, dass die C-Parteien damit wesentlich mehr Stammwähler vergraulen und sich damit für sehr viele jetzt als UNWÄHLBAR darstellen.

  93. #130 Zigarrenraucher (23. Nov 2007 12:30)

    Ganz genau!

    Was bringt es denn, wenn man sich heute untereinander in gewissen Einzelfragen zerstreitet und dabei den Gegner aus den Augen verliert. Genau deshalb ist damals auch kein wirksamer Widerstand gegen Hitler zustande gekommen, weil jede Partei und Gruppierung ihr eigenes Süppchen kochte und sich von der anderen abzugrenzen versuchte, weil jede die alleinige Wahrheit für sich reklamierte.

    Ich habe ja D.N.Reb.´s Beiträge gerne gelesen, aber dieses Angreifen von anderen, die eigentlich auf der gleichen Seite stehen, aber in Einzelfragen anderer Meinung sind, wie z.B. die Geschichte mit Bernd Dahlenburg, finde ich nicht gut. Damit spielt man nur dem Gegner in die Hand, der sich die Hände reibt, wenn „wir“ uns untereinander in Detailfragen gegenseitig behakeln. Das kommt ihm nur entgegen nach dem Grundsatz „Teile (deine Gegner) und (be-)herrsche (sie)!“.

  94. Die konservativen Ansichten der CSU bezüglich dem Familienbild, Ehe , Werte und Normen spricht eigentlich eher die Muslime an als dies von anderen Parteien die Links der Mitte angesiedelt sind.

    Wobei man hier auch wieder Differenzieren sollte.
    Die 3 Millionen Muslime ( komisch das diese Offizielle Zahl seit Jahren konstant bleibt) sind ja keine homogene Masse und haben natürlich auch unterschiedliche Politische Meinungen.

    Es ist doch verständlich das die Parteien versuchen bisher ungenutztes Wählerpotenzial an sich zu binden. Andere Parteien versuchen dies auch.
    Zumal diese größer werdende Gruppe eventuell bei den Nächsten Wahlen entscheidend sein kann.

    Wem wäre den geholfen falls die CSU die hier lebenden Muslime pauschal Dämonisiert wie das hier einige tun.

    Zeiten ändern sich nun mal und der Islam wird auch in Mitteleuropa heimisch und eine Religion neben den bestehenden werden.

    Hier wird immer von der Jahrhundertealten Geschichte und Kulturellen Vergangenheit geredet und wie toll und Überleben man doch ist
    Nun haben die Türken, Araber und Iraner z.b. keine Traditionsreiche Vergangenheit und Kultur?

    Wie viel ist den noch von der so „ruhmreichen Kultur“ übrig geblieben und wie definiert sich den eure Kultur heute in der Gegenwart .
    Nach Mallorca fliegen und Bier trinken?

    Man redet nur immer von der Vergangenheit und von der nahen Zukunft voller Furcht und sehr Pessimistisch.

    Ach noch was
    Nicht jeder „Schwarzkopf“ ist ein Türke aber als Rasse kundiger Deutscher wird man ja sicher die Unterschiede schnell erkennen 😉

  95. @#130 Zigarrenraucher

    Ja, ich verstehe Dein Differenzieren gut aber die Aussage, die hätten die deutsche Kultur bewahrt, ist mehr als absurd. Und ich kann so etwas nicht unwidersprochen stehen lassen. Feingeister hin oder her.

  96. Sage ich doch schon seit einiger Zeit! Die CSU haut immer mächtig auf die Pauke wenns um Stimmenfang geht und beschließt dann still und heimlich genau das gleich wie alle anderen Etab.Part. auch.

    Nicht mehr wählbar!

    Für mich kommt nur eine Partei in Frage, nämlich die die das Unheil das sich im Lande breit macht beim Namen nennt und mit Handfesten Gesetzesvorschlägen zb. Verbot der Zuwanderung von Muslimen oder auch eine teilweise Rückführung der selbigen usw…, Konkrete Lösungen vorschlägt.

  97. @maure
    Wenn Du – zu Recht- die Frage stellst, ob unsere „ruhmreiche Kultur“ nicht auf dem absteigenden Ast ist, dann hast Du wohl Recht, da stoßen ja hier viele ins gleiche Horn.
    Die Frage, wie es im Vergleich dazu mit den „Hochkulturen“ Iran usw. aussieht, stellst Du allerdings wohlweislich nicht.
    Wie hier schon mehrfach angeklungen ist, geht es hier nicht gegen „den Türken“. PI wendet sich gegen die „Religion“ Islam, deren Hauptträger hier in Deutschland nunmal Türken und Araber sind, aber auch z.B. deutsche Konvertiten und deutsche Dhimmi-FünftKolonner. ExMuslime aus welchem Land und welcher Rasse auch immer (auch wenn das wahrscheinlich viele, viele Türken ganz anders sehen, ist „TÜRKE“ keine Rasse).
    Das es innerhalb der „umma“ auch untereinander nur gegeneinander geht, ist wohl wahr; gegen die bösen Ungläubigen hält man aber primär immer zusammen.

    Abschließend: der Islam wird hier hoffentlich nie „heimisch“, da das kurz- bzw. mittelfristig zur Unterdrückung Anders- bzw. Nichtgläubiger führen wird, so wie es immer geschehen ist in der 1400jährigen Horrorgeschichte dieses Kultes!

  98. Die echten Bayern sollten die Alpen als Festung ausbauen, bevor es zu spät ist.

    Politische Verräter überlassen wir schon heute gerne den Kranfahrern.

  99. # Zigarrenraucher

    Exactly, aber was wollen Sie damit sagen???

    Dass es auch „gute“ Nazis gab?

    Dass die Person Stauffenberg, wie sie uns heute dargestellt wird, in erster Linie eine der kollektiven Entlastung dienende Idealisierung und Mythifizierung darstellt und wenig mit der realen Person Stauffenberg zu tun hat??

    Dass ein Nazi auch ein Nazi blieb, wenn er Hitler ans Leder wollte??

    Dass nicht jeder, der Hitler ans Leder wollte, auch dessen totaliären Ideen schlecht fand??

    Dass es vielleicht gar nicht soooo viele Deutsche gab, die keine „Nazis“ waren???

  100. #95 Almbauer
    Gebe Dir weitestegehend recht, allerdings werden „die Deutschen“ den Bürgerkrieg verlieren, sie würden ihn heute schon verlieren.

  101. #143 D Mark

    Die Gutmenschen in Berlin werden als erste über die Klinge springen müssen.

    Allerdings werden die Deutschen sich verteidigen… da bin ich ziemlich sicher…

    Sicher hat Ali und Murat mehr Erfahrung mit Schusswaffen und Messern.

    Wenn aber Ali und Murat die Städte geplündert haben, und es nichts mehr zu essen gibt, haben sie ein Problem. Sie müssen in die Dörfer gehen… Dort gibt es was zu fressen… Die Deutschen bearbeiten fleissig ihre Felder…

    Und hier im Allgäu, da reagiert man ungehalten auf Fremdlinge…

    Und nach Kriegsrecht werden Plünderer erschossen.

  102. #142 Ratloser

    Daß die Geschichte Geschichte ist und einer eigenen Betrachtung bedarf. Daß historische Nazis, t’schuldigung daß ich daran erinnere, Menschen waren und keine Schablonen.

    Wenn man sie sich alle konform als garstige, geistig deformierte Spießbürger in albernen Uniformen vorstellt, dann ist das meines Erachtens nicht ok und geht voll an der historischen Wirklichkeit vorbei.

    Die Darstellung eines Teiles unserer Geschichte als das kollektive Wüten wahnsinniger Clowns führt dazu daß viele Deutsche heute, hier und jetzt nicht wagen, sich über irgendetwas zu beschweren.

    Das pauschalisierte Geschichtsbild ist Teil des Prinzips „Faschismuskeule“. Es sorgt für die Wirkung dieser Keule.

    Schuldgefühle, Selbsthaß und daraus folgend kein Vertrauen mehr in sich selbst sind die Folgen von einer so extrem negativ pauschaulisierten Geschichtsbetrachtung.

    Das Problem nur ist, wenn kein Deutscher mehr das Gefühl hat, daß er selbst, seine Identität, Kultur usw. etwas wert sind, dann wird er nicht in der Lage sein sie zu verteidigen, sondern gibt auf. Er denkt möglicherweise noch „Naja wir Deutschen sind ja so furchtbar da ist es nur richtig wenn wir von diesem Globus verschwinden“. Und das ist ein Zustand, in dem leider viele zur Zeit sind.

  103. Schlimm, wenn Machthaber öffentlich das Maul aufmachen und Entscheidungen treffen, ohne sich tiefer mit der Materie beschäftigt zu haben.

    Wir kommen aber leider an einem europäischen Islam nichtmehr vorbei. Das muß gesagt werden, weil ein europäisches Islamverständnis gegenüber dem politischen/“konservativen“ Islam dringenst gefördert werden muß.

    Dazu sei nochmal hervorgehoben:

    Prof. Bassam Tibis Buch „Die Islamische Herausforderung“

    ISBN 978-3-89678-613-5

    (Pflichtlektüre!)

  104. Die dümmsten Kälber haben sich ihre eigenen Schlachter gewählt. 2/3 für die CSU, Volldampf voraus für mehr Zuwanderung. Wir brauchen einfach mehr Billiglöhner in Deutschland. Das bissel Islam werden wir schon aushalten.

  105. Wer sich auch nur minimal mit Geschichte auskennt, weiß, daß alle diese oben genannten Aktionen unter den vielen Leuten, die aus heutiger Sicht alle ausnahmslos als “Nazis” verunglimpft werden, sehr umstritten waren und durchaus nicht nur Zustimmung fanden.

    Ach?! Umstritten?!

    Und wie haben die ihre „NICHTZUSTIMMUNG“ zum Ausdruck gebracht?

    Ihr Posting ist schlicht ein Witz.

  106. Entsetzlich !

    Noch vor kurzem hieß es :

    DEUTSCHLAND BRAUCHT BAYERN !!

    und jetzt :

    sic transit Gloria Mundi…

    was ist aus :
    mir san mir….,(d.h.wir sind Europäer mit christlich abendländischer Leitkultur und bleiben`s ,basta !
    …host mi !!

    ……………………….geworden ? ! ?

    und ich Depp habe immer noch gehofft ,die CSU würde noch mal eine wirklich ,konservativ ,christliche bundesweite Alternative werden im Vergleich zur populistisch-opportunistischen CDU ,die Ihre Großmütter für den Machterhalt verschachern, !…
    …sind wohl auch nicht besser….

    FJS wird im Grabe rotieren !

    Kann man Herrn Glück nicht im Interesse der CSU, ,Deutschland`s und des liberalen christlichen Abendlandes wie Frau Pauli aus der CSU herausekeln ?

    Beim seeligen Franz Josef :Stoiber hilf!!!!!!!!!!

  107. Es zeigt sich doch immer wieder, wie unverstanden die Mechanismen geblieben sind, welcher die Nazis sich bedienten. Was dann zu der Folgerung führt, daß eigentlich nicht bekannt wurde, was die Nazis eigentlich ausmachte.

    Mit eine Erklärung dafür, diese lächerlichen Glatzen unserer Tage als Nazis bezeichnen zu wollen. Grotesk.

    Wenn wir aber nicht wissen, was eigentlich genau man sich unter einem Nazi vorzustellen hat und man sich keine Vorstellung machen kann, wodurch diese ihre enorme Wirksamkeit herstellen konnten, dann muß so etwas zu einer eigenen Verunsicherung führen.

    Man bekommt etwas erzählt, von dem alle behaupten, dies sei damit geklärt, tatsächlichn jedoch ist man weder selber, noch offenbar die Umgebung in der Lage, mit diesem Angebot eine Abgrenzung zu schaffen zwischen dem, was geht, und was nicht mehr akzeptabel ist.

    Diese manifest gewordene Unsicherheit wurde zuletzt in einer Talkshow vorgeführt von Kerner und Herman. Entrüstungen über nichts, dafür dann an den haaren herbeigezogene Mißverständnisse, aus denen man niemand mehr entlassen wollte.

    Die Nazis haben keine deutschen Werte geschützt, oder erhalten.

    Die Nazis zeichnete aus, daß sie erkannt hatten, wie Werte auf Menschen wirken, wie man sich dieser Wirkung bemächtigen kann, indem man die Werte der Menschen für ihre eigenen Ziele mißbrauchten.

    Es gibt nichts, was man den Nazis in Bezug auf Erhaltung Deutscher Werte zu verdanken hätte.

    Absolut nichts.

    Was es gibt ist ein mitlerweile fast grabartig abgeschlossenes Unverständnis gegenüber dem, was überhaupt ein Wert ist, als auch, wie Werte überhaupt wirken, was sie im Menschen bewirken, zu was sie ihn auf welche Weise veranlassen.

    Dabei sind Werte, das bleibt davon ironischerweise völlig unberührt, jene auf das Bewußtsein eines Menschen wirkenden Bindungen, die das Wollen des Menschen bestimmen.

    Auch dann, wenn man keine Werte mehr vorzuzeigen wagt.

    Der Islam beispielsweise ist, wie alle Religionen, und wie alle Ideologien, eine Wertegemeinschaft.

    Wir Deutsche können, begründet durch unsere besondere historische Situation, einem Angehörigen einer anderen Wertegemeinschaft 8Islam) keine eigenen Werte entgegenstellen, ihm keine deutschen Werte anbieten.

    Das macht eine Integration unmöglich besonders gegenüber denen, die ihrerseits auf das Wirken von Werten aqls eigenes Gerüst angewiesen sind. Dieses Gerüst bestimmt ihr eigenes Wollen.

    Niemand kann sich aus solch einem Werteumfeld lösen, ohne daß diesem nicht vorab ein neues Werteumfeld angeboten wird.

    Was wollt ihr einem gläubigen Muslim als Wert anbieten? Telefonsex nach Mitternacht?

    Unser eigens Werteumfeld ist zerstört worden, weil es durch den Nazismus gegen uns (gegen unsere Eltern/Großeltern) verwendet wurde. Die anschließend in ihrem Entsetzen ihre Wortlosigkeit nicht in Worte fassen konnten.
    Das hat übrigens mit dem Judenmord nur nebenbei, auf eine von Hannah Ahrendt beschriebenen Weise zu tun.

    Warum die Aufarbeitung durch die 68iger völlig in die Hose gehen mußte, das ist eine Geschichte mit darin liegender, eigener Konsequenz. Jedenfalls haben die für ihre Generation (also für uns) die Tatsache des Mißbrauch der Werte durch die Nazis nicht mehr erkennen können.

    Auch die waren mittlerweile der Meinung, es handele sich um eine den Werten innewohnende, verlockende Verwerflichkeit, die eine Unterdrückung der Werte schlechthin rechtfertige.

    Die erste Generation nach den Nazis hat das, was die nazis mißbraucht hatten, abgeschafft.

    Damit wurden wir vollends entkernt.

    Der Marxismus, die Rolle des Wert im Marxismus spielte bei der Interpretation durch die 68iger eine verhängnisvolle Rolle, die mit dem Unverständnis dessen einhergeht, was Wert überhaupt ist.

    Aber das führt jetzt hier zu weit.

    Man kann das Nazitum nur dann beurteilen, wenn man es verstanden hat. Erst dann kann man zu einer Verurteilung gelangen und erkennen, was die diesem Volk tatsächlich angetan haben.

  108. #150 E.Ekat

    Als allererstes einmal: Ich möchte nicht streiten. Und falls die Diskussion hier in Richtung Streit gehen sollte, werde ich mich daraus zurückziehen.

    Wer sind „die Nazis“, die unsere Werte mißbraucht und uns so großen Schaden zugefügt haben? Ich habe mich mit fast allen historischen Personen ausgiebig beschäftigt.
    Mit Goebbels, Göring, Himmler, Heydrich, diversen Generälen aus Wehrmacht und SS,und natürlich mit Hitler selbst.

    Ich kann bei keinem dieser Menschen entdecken, selbst bei böswilligster Absicht nicht, daß sie vorhatten Werte zu mißbrauchen und dem deutschen Volk zu schaden. Bei keinem von ihnen.

    Ganz im Gegenteil. Sie hatten alle ein Wertebewußtsein, sie wußten um was es ging und vor dem Hintergrund ihres damaligen Wissens versuchten sie für diese Werte zu kämpfen.

    Keiner von ihnen hat das gewollt, was dann tatsächlich geschehen ist. Sie waren alle ohne Ausnahme entsetzt und verzweifelt über die Auswegslosigkeit der Lage in die sie sich hineinmanövriert hatten.

    Wir heutigen können uns gar nicht vorstellen, wie verzweifelt die Lage war in der sie sich damals befanden. Und deshalb sollten wir uns nicht anmaßen, sie zu verurteilen. Sowas ist häßlich.

    Natürlich gab es damals genau wie heute abstoßende und minderwertige Menschen, die sich irgendwelche Posten ergattert hatten und diese mißbrauchten (ich denke da an Karl Koch, Hans Frank, Amon Göth z.B.).

    Nur ist es erstens ungerecht und zweitens eine verzerrte Geschichtsdarstellung, diese minderwertigen Charaktere hervorzuholen und als repräsentativ für die damalige Zeit hinzustellen.

  109. 151, Zigarrenraucher

    ZU

    Wer sind “die Nazis”, die unsere Werte mißbraucht und uns so großen Schaden zugefügt haben? Ich habe mich mit fast allen historischen Personen ausgiebig beschäftigt.
    Mit Goebbels, Göring, Himmler, Heydrich, diversen Generälen aus Wehrmacht und SS,und natürlich mit Hitler selbst.

    Ihre Frage nach Nazis, die uns (Deutschen) durch Wertemißbrauch großen Schaden zugefügt haben, ist jenseits der ärgerlichen Lächerlichkeit.

    Ich habe ein anderes Verständnis von Werten wie Treue, Ehre, Vaterland usw. als Sie.

    Es besteht kein Interesse, mich mit jemandem auszutauschen, der ausdrücklich dasselbe Werte-Verständnis pflegt wie ein Goebbels, Göring, Himmler, Heydrich.

    Mich interessiert, wie dieser Mißbrauch in die Wege geleitet, organisiert wurde, damit man dies vielleicht besser erkennen kann.

    E.Ekat

  110. Zu #132 Kreuzotter

    Liest die CSU hier mit???

    Bildde NEWS-TICKER
    Samstag, 24. November 2007, 19:01 Uhr

    Huber warnt vor „Sozialdemokratisierung“ der Union

    Der CSU-Vorsitzende Erwin Huber hat vor einer „Sozialdemokratisierung“ der Union gewarnt.
    Bei einem Linksrutsch der SPD dürfe die Union nicht auch nach links gehen, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.
    „Es gibt die Gefahr, dass eine solche Veränderung des politischen Koordinatensystems die Union mitzieht.“
    Dies müsse vermieden werden: „Eine Sozialdemokratisierung der Union darf nicht sein.“
    Sie widerspräche nicht nur den Grundsätzen der Union, sondern währe auch unklug, WEIL VIELE WERTKONSERVATIVE ALS WÄHLER VERLOREN GINGEN.

    Da hat Huber den Nagel genau auf den Kopf getroffen.

    Union, vor der Wahl nachdenken und genau nachrechnen…..

  111. Alois Glück plädiert für Öffnung…….

    (der Grenzen zur Ausreise von Musels!)

    hätte ich gerne gelesen….

    Aloisius…

    tu doch nochmal ein bisschen Nachdenken…

    Du findest dann sicher eine Glück – lichere Formulierung,

    dass man die Musels wohl am besten so schnelllllll wie möglich loswerden sollte in Bayern, Deutschland und Europa.

Comments are closed.