Als der saudische König Abdullah kürzlich in Berlin war, wurde er der Öffentlichkeit als prächtiger Herrscher aus einem märchenhaften 1001-Nacht-Reich verkauft. Über die grausamen Menschenrechtsverletzungen in dem islamischen Königreich wurde diskret geschwiegen. Eine beliebte Strafe ganz im Sinne der Scharia ist das Auspeitschen, siehe Allah ist groß und barmherzig.

Nachdem dort gerade erst ein Musiker zu unvorstellbar grausamen 350 Peitschenhieben verurteilt wurde, weil die Vollstrecker des Propheten sich über seine Lieder geärgert hatten, wurde jetzt das Opfer einer Vergewaltigung durch sieben Männer ebenfalls zu einer solchen Strafe verurteilt. Dabei hat sie Glück, denn sie wird für ihr Verbrechen mit nur 200 Hieben bestraft.

Ihr „Vergehen“: Als die Vergewaltiger sie im März 2006 verschleppten, hatte sie mit einem Mann im Auto gesessen, der weder mit ihr verheiratet noch verwandt ist. Das ist in dem islamischen Königreich ein Straftatbestand.

Solche Kleinigkeiten haben allerdings keine Chance, von unseren berufsmäßig Empörten wahrgenommen zu werden. Deren Betroffenheitsbaromether schlägt ausschließlich bei den USA, Westeuropa und Israel aus.

(Spürnase: Freiherr vom Stein)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

30 KOMMENTARE

  1. Schön, islamische „Gerechtigkeit“ in Aktion zu erleben, nicht wahr?

    Natürlich wird unsere liebe Claudia solches komplett ignorieren. Muss sie ja auch, mit ihren Gutmensch-Scheuklappen. Das gehört eben dazu. Und man kennt es doch auch im Westen, auch bei uns. Da hört man doch manchmal nach Vergewaltigungen „na, wenn sie sich so anzieht…“ Tja, wenn das Opfer hier sich mit einem fremden Mann ins Auto setzt, dann geschiehts ihr doch recht, oder? Da kann einem schlecht werden.

    Islam ist Frieden, nicht wahr? Natürlich. Nach 200 Peitschenhieben gibt jeder Frieden.

    „Islam ist Feigheit“ trifft die Sache wohl eher.

  2. Warum werden diese archaischen Grausamkeiten nicht in den MSM thematisiert ?

    Scheiß Lokomotivführerstreik ist wohl wichtiger ?

    Ich hatte ja am 12.09.01 auf eine Tomahawk in die Kaaba spekuliert, wurde aber leider enttäuscht…

  3. Jetzt kommt mir ein schrecklich politisch inkorrekter Gedanke…

    Was wäre wenn …

    … man diese Grundzüge der Scharia auf den moslemischen Teil der Bevölkerung anwendet, der auf ein besonders inniges Verhältnis zum Islam und Respekt ihrer Sitten pocht. …

    Also bei straffälligen (z.B. türkischen Jugendlichen) statt einer 14 tägigen Bewährungsstrafe mit anschliessendem Segeltörn oder Griechenlandurlaub zur Wiedereingliederung 100 Peitschenhiebe?

    Irgendwie finde ich den Gedanken faszinierend… aber völlig inkorrekt!

  4. @ #3 Prosemit
    ….Was wäre wenn …

    … man diese Grundzüge der Scharia auf den moslemischen Teil der Bevölkerung anwendet, der auf ein besonders inniges Verhältnis zum Islam und Respekt ihrer Sitten pocht. …

    Also bei straffälligen (z.B. türkischen Jugendlichen) statt einer 14 tägigen Bewährungsstrafe mit anschliessendem Segeltörn oder Griechenlandurlaub zur Wiedereingliederung 100 Peitschenhiebe?…..

    Gute Idee und noch steigerungsfähig. Zensiert … sehr witzig!
    Könnte Turkye Air kurzfristig zu Überbuchungen verhelfen. Den Gedankengang sollte man mal weiter verfolgen……..

  5. OT:
    Nachdem die sechs Übersetzungen des Korans auf http://www.nur-koran.de/ verschwunden sind, wird weiter an der Weichspülung der deutschen Koranübersetzungen gearbeitet.

    So ist bspw. in dem berühmten Prügelvers 4:34 jetzt nur noch von „strafen“, nicht mehr von „schlagen“ die Rede.

    4:34 Die Männer haben in voller Verantwortung für die Frauen aufzukommen, weil Gott den einen gegenüber den anderen Vorzüge gewährt hat und weil sie von ihrem Vermögen (das sie durch ihre Arbeit erworben haben) für die Familie ausgeben. Die guten Frauen sind gottergeben und verschweigen, was Gott zu verschweigen gebietet. Die Frauen, bei denen ihr fürchtet, sie könnten im Umgang unerträglich werden, müßt ihr beraten. Wenn das nichts nützt, dürft ihr euch von ihren Schlafstätten fernhalten; wenn das nichts nützt, dürft ihr sie (leicht) strafen (ohne sie zu erniedrigen). Haben sie sich gefügt, so dürft ihr nicht ungerecht sein. Bedenkt stets, daß Gott erhaben und mächtig ist!

    4:34 Die Männer sind die Verantwortlichen über die Frauen, weil Allah die einen vor den andern ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren. Und jene, von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, ermahnt sie, laßt sie allein in den Betten und straft sie. Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht keine Ausrede gegen sie; Allah ist hoch erhaben, groß.

  6. Wenn noch mehr von diesem xxx einwandert wird es auch bald für Deutsche saftige Peitschenhiebe geben.

  7. Prosemit… die Idee ist verdammt gut. Aber ich würde eher zu ein paar Dutzend Hiebe mit der Katze tendieren. Öffentlich, also am Hauptplatz oder noch besser, auf einem speziellen Bestrafungsplatz, mit Flutlicht.

  8. Man zeigt männliche Vergewaltiger in islamistischen Staaten auch nicht an. Selbst Schuld. Frau hat das zu erdulden. Es könnte ja sonst ein völlig falscher Eindruck vom friedfertigen Musel entstehen.

  9. Informativer Thread über das islamische „Vaterland“:

    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=510

    Z.B.:

    » „Der Islam will die Welt beherrschen“

    und „Saudi-Arabien ist die treibende Kraft“.

    Zusammenfassung eines Gesprächs mit V. S. Naipaul über „Religionen, Heimat und Tradition“
    Wenige Tage vor seinem 70. Geburtstag gewährte der Nobelpreisträger V. S. Naipaul der FAZ ein Interview.

    Das eindrücklichste an diesem Interview ist Naipauls Aussage über den Terrorismus, den Angriff auf New York vom 11/9. Er sieht in Saudi-Arabien den wahren Schuldigen.

    „Saudi-Arabien ist entschlossen, die Welt zum Islam zu bekehren und sie von Riad aus zu beherrschen.“ Der Wahnsinn zerstöre bereits Indien und Pakistan; das saudische Geld habe an vielen Orten eine üble Rolle gespielt. Die Welt werde, wenn nicht entschieden auf den Terror reagiert werde, in einem hohen Maß destabilisiert. „Ich bin der Auffassung, daß die eigentlich treibende Kraft Saudi-Arabien ist, und glaube, daß früher oder später etwas dagegen unternommen werden muß.

    Wir dürfen einem kleinen, ungebildeten und zurückgebliebenen Volk nicht allein aufgrund seiner Ölreserven erlauben, an so vielen Orten der Welt Unfrieden zu stiften, bis hin zum Blutvergießen. Dies wäre falsch. Wir dürfen das nicht länger zulassen.“

    Allen Unbillen zum Trotz schützt und stützt die Administration Bush das Saudische Regime und die Weltöffentlichkeit nimmt dies gleichmütig und gleichgültig zur Kenntnis. Die Frage, was sich die Saudis jetzt noch ungestraft leisten dürfen, wird selten oder gar nicht gestellt. (Anm. d. Publizistin)

    Das ungekürzte Interview war einst zu finden (Sie) in der FAZ vom 13.08.2002 / Nr. 186 / Seite 36.

    Fundort: http://www.litart.ch/naipaul.htm
    «

  10. #10 Ocelldefoc

    nach grüner Logik:

    das müßen die vergewaltigten Frauen aushalten!

    Es ist im Islam leider in diesem Fall schrecklich kompliziert. Ob die Frau vergewaltigt worden ist oder nicht spielt keine Rolle. Wichtiger ist die Frage, wem ihr zu dieser Zeit ihr Geschlechsteil gehört und ob dieses missbräuchlich benutzt worden ist…

    Der „Wille“ der Frau ist völlig sekundär.

  11. #9 Philipp
    George Bush sagt sich dazu sicher- frei nach dem alten Römer – Öl stinkt nicht!

    Vielleicht gibt es ja einen kleinen Trost: in ca 50 Jahren sind die Ölreserven Saudi-Arabiens aufgebraucht (nur schade, dass ich selbst das wohl nicht erleben werde). Da stellt sich die spannende Frage: was machen die arabischen Staaten nebst Iran und Venezuela ohne das Öl?

  12. Da stellt sich die spannende Frage: was machen die arabischen Staaten nebst Iran und Venezuela ohne das Öl?

    Sie verschwinden wieder in der Bedeutungslosigkeit wo sie herkommen.
    Gott sei Dank!

  13. 200 Peitschenhiebe kommen einem Todesurteil gleich. Das Opfer stirbt nicht sofort, aber später unter unsäglichen Qualen wegen der Masse an zerstörtem Gewebe und den daraus resultierenden Problemen, nicht zuletzt oft an Infektionen. Davon hört man dann aber nichts mehr.

    Welche Barbaren das doch sind.

  14. @Kunna

    Eigentlich sind 50 Peitschenhiebe schon tödlich, wenn sie innerhalb kurzer Zeit einprasseln.

    Ich bin auch immer wieder erstaunt, was in manchen Menschen so vorgeht, die solche Bestrafungen gutheißen, zumal diese Bestrafungen genauso pervers sind, wie die Begründung für solche Strafen.

    Wenn die Menschen im Westen endlich mal schnallen würden, was der Islam für eine grausame Ideologie ist, bzw. mal informiert werden oder besser sich mal informieren würden, weil vom Staat ist da nichts zu erwarten, dann würden einige Leute mal erwachen.

    Das Internet ist sehr gefährlich für die selbsternannten Eliten.

  15. #17 SilenusTheCrusader
    ganz einfach: weil gutmensch so tolerant ist, dass er das als religiöses Brauchtum ansieht.
    Das gilt selbstverständlich nur in anderen Religionen.

    Mir wird noch ganz schlecht, wenn ich an den Fall des ermordeten 11-Jährigen Jakob von Metzler durch Magnus Gäfgen vor ein paar Jahren denke. Der stellvertretende Polizeichef drohte dem Täter ja bekanntlich Folter an, um das Leben des Jungen zu retten. Wohlgemerkt, drohte an. Die Hasstiraden gegen den Polizeichef durch die Gutmenschen waren danach gigantisch und er stand am Ende als der größere Bösewicht da als der Mörder…

  16. @KDL

    Good Cop, Bad Cop funktioniert nur in den USA.

    Es ist also kein Wunder, dass es Leuten auf gewissen Positionen nur um Erhaltung des status quo geht und deshalb ist es nicht möglich, dass es zu Veränderungen, zum Positiven, kommt.

    Jeder Beamte, sei es ein kleiner Stempler oder ein MdB, die werden einen Teufel tun, um ihren Posten zu behalten, bzw. ihre weitere ‚Karriere‘ nicht zu gefährden.

  17. Wenn man sich wundern sollte, warum diese brutale Bestrafung so wenig kommentiert wird: es ist nichts Neues für Leute, die schon länger PI lesen. Diese Typen sind halt im Mittelalter stehengeblieben und würden gerne den Rest der Menschheit auch wieder auf diese Ebene zurückbereichern…
    Für mich übrigens das Hauptargument für regenerative/alternative Energien: irgendwann so unabhängig zu sein, dass sogar unsere Politiker denen mal frank und frei die Meinung sagen und dann die Tür vor der Nase zuschlagen können!!

  18. Unsere Politiker müssten verdammtnochmal auch öffentlich ausgepeitscht werden, wenn die sich mit solchen Schweinen treffen. Das is doch zum Kotzen. Und die beschissenen Grünen reißen bei jedem Scheiß das Maul auf, nur jetz wird die Fresse gehalten

  19. #17 SilenusTheCrusader (16. Nov 2007 14:17)
    Jup, warum erregt das nicht einen der Gutmenschen?

    Ganz einfach! Das sind keine Gutmenschen. Das sind Ideologen, die sich als Gutmenschen tarnen. Die schneiden Dir ohne Skrupel die Kehle durch wenn Du ihre Ideologie störst

  20. @23 Razorback
    Also ich war schon immer dafür, jeden nach seinen Wünschen zu behandeln. Die Politiker wünschen uns die Scharia, also sollen sie sie einmal selber auskosten.
    Strafkatalog: Wahllügen = 50 Hiebe
    Volkseigentum verschachern = 100 Hiebe
    Volkswillen mißachten = 200 Hiebe
    ….
    Bitte nach Bedarf vervollständigen.
    Ich fürchte nur bei DEM Strafkonto wird selbst einem professionellen Auspeitscher der Arm lahm, wenn er sich auch nur EINEN Politiker vornimmt….

  21. #25 PrinzEugen
    Bitte nach Bedarf vervollständigen.
    Ich fürchte nur bei DEM Strafkonto wird selbst einem professionellen Auspeitscher der Arm lahm, wenn er sich auch nur EINEN Politiker vornimmt….

    Ich glaube der würden sich ein Haufen freiwilliger Auspeitscher finden, mich einbe-
    griffen, aber nur wenn ich auch Fatima-Börek
    Roth verdreschen darf.

  22. @#26 Knutsson
    Nein, nein! Die gehört schon mir!
    Werde dafür extra eine Nilpferdhaut-Peitsche einfliegen lassen…
    (Hoppla! Das arme Nilpferd! Aus öko-Gründen werde ich doch anderes Leder verwenden. Andererseits tut mir das arme Kunst oder Knautsch oder wie all die Viecher heißen, aus denen man alternative Stoffe macht, auch leid…)
    Allerdings ist das kein Vergnügen, weil der Anblick dieses Geschöpfes C.F.R. ist so widerlich, daß man sich anstrengen muss, bei der Sache zu bleiben.

    Ich biete aber einen fairen Wettstreit: Wer es länger als 10 Minuten aushält, das Gelaber der C.F.R. anzuhören und sie dabei anzusehen, ohne Magenkrämpfe, Brechreiz, Epidermisrunzelung, Schweißausbrüche etc. zu bekommen, der darf des Amtes walten…

    Ich bin gerne böse!

  23. Im Spiegel:online habe ich gerade einen Artikel darüber gefunden,

    dass Saudia-Arabien eine Scharia-freie Zone für Wissenschaftler und Studenten einführen möchte.

    -wäre das nicht einen eigenen Thread wert??? –

    Jedenfalls gestehen die islamischen Obefundis damit ein, dass man mit Scharia und damit mit Koran ein Leben lang dumm bleibt!

    mfg
    olifant

  24. Das „Bestrafen“ des Gewaltopfers ist natürlich… *würg* „Islam ist Frieden“™

    😐

    Bis jetzt hat laut Google Uns‘ Claudi Heulboje immer noch kein spitzes Empörungsgezeter abgesondert – aber dadurch läßt sich wenigstens feststellen, das vor einem guten Jahr erstinstanzlich (hier ist ja vom Berufungsverfahren mit „Strafverschärfung von 90 auf 200 Hiebe wg. angeblichen Versuchs der Medienbeeinflussung“ die Rede) immerhin auch die Vergewaltiger zu teils saftigen Hiebzahlen verurteilt wurden.

    Man muß diesem wahhabitischen Gesocks ja leider alle Niedertracht zutrauen – so daß man „bescheiden“ wird und (mal kurz ausblendend, daß die Peitschenstrafe grund-sätz-lich menschenrechtswidrig ist) fast darüber erleichtert ist, daß wenigstens auch diese Verbrecher ihre Abreibung bekommen…

    W.

  25. wiso steht das überhaupt drin? is ja eh normal (dort beidenen, denen jmd. ins hirn gesch***** hat….)

    bin für abschaffung der isl***

Comments are closed.