1

bpb: „…Repertoire rechtsradikaler Propaganda“


Wir sind ganz nah dran an George Orwells schrecklichem, in „1984“ beschriebenen, Reich Ozeanien. Nachdem Links– und Grünenpolitiker, sowie diverse multukulturell geprägte Schmierfinken in der Wahrheit bereits „Volksverhetzung“ ausgemacht haben, setzt die „Bundeszentrale für politische Bildung“ (bpb) noch eins drauf.

Aus der dem Wahrheits Innenministerium nachgeordneten Behörde erfahren wir, dass die Behauptung, Ausländer seien um ein Vielfaches krimineller als Deutsche, zum Repertoire rechtsradikaler Propaganda gehöre, dessen sich auch einige konservative Politiker bedienten, um damit die Forderung nach geschlossenen Grenzen zu untermauern.

Kontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-0 (Zentrale)
Tel +49 (0)228 99515-115 (Kundenberatung)
Fax +49 (0)228 99515-113
E-Mail: info@bpb.de

(Spürnase: Tizian)