saudfahne.jpgJoseph Croitoru schreibt heute in der FAZ über die Probleme des saudischen Schulsystems. Schon eigenartig, dass ein Großteil der Täter von 9/11 aus Saudi-Arabien stammten. Ob das etwas mit dem saudischen Erziehungssystem zu tun haben könnte?

Studien westlicher Orientalisten haben ergeben, dass der Schulunterricht im Königreich nicht nur sehr stark auf den Islam fixiert ist, sondern den Schülern werden auch gleich noch Hassideen und Höllenängste einjagt.

Als Feinde lernen die Schüler den Säkularismus, Existentialismus, Sozialismus, Panarabismus und „den nach Weltherrschaft strebenden“ Zionismus kennen. Die „Auserwählten“ sollten sich vom Rest der Welt abzugrenzen.

Eine amerikanische Studie aus dem vergangenen Jahr ergab, dass Feindbilder über andere Religionen in Saudi-Arabien weiter geschürt werden:

Selbst Sunniten wurden getadelt, nicht der richtigen Auslegung des Islams zu folgen. Wer nämlich nicht an die saudische Staatsauslegung des Wahhabismus glaube, deren Anhänger sich als Auserwählte und als die einzig wahren Muslime betrachten, habe nichts anderes als Hass verdient.

Die Schüler wurden also nach wie vor im missionarischen Geist erzogen: Der Islam soll verbreitet werden, wenn nötig, durch den Heiligen Krieg. 2006 wurde zudem die Ansicht vertreten, dass sich die Muslime gegen die Kreuzzüge, die noch immer andauerten, zur Wehr setzen müssten. Gewalt gegen Juden wurde weiter verherrlicht, der Inhalt der antisemitischen „Protokolle der Weisen von Zion“ galt als wahr.

Der Lohn für Treue zu Allah, ist natürlich das Paradies. Wer den Islam jedoch ablehnt, wird zu denen gehören, die nach Sure 3:85 im Jenseits „den Schaden haben“. In den Schulbüchern steht auch unmissverständlich:

„Wer die Lehre des Propheten Mohammed ablehnt, den erwartet das Höllenfeuer.“

Die Allgemeinbildung der Schüler bleibt bis in die Oberstufe sehr begrenzt. Sie lernen, dass sie außer Saudis auch noch Teil der arabischen, dann auch der islamischen Welt sind. Ähm… eine Welt darüber hinaus ist ja auch Detail oder nach gewissen Ideen vielleicht bald Vergangenheit. Was Geschichte angeht, wird ausschließlich islamische Geschichte gelehrt mit Betonung auf der Beschreibung der siegreichen Schlachten der Muslime. Das „Kreuzzüglertum“ wird als „Fortsetzung des Verrats der hinterlistigen Juden“ an Mohammed und mit dem „Weltzionismus“ assoziiert.

Das FAZit:

Im Vergleich zu früher fällt auf, dass auf jegliche Hetze gegen die muslimischen Schiiten verzichtet wird, während die Religionsgemeinschaften der Ahmadiyya und der Bahai-Sekte, die den Dschihad abschaffen wollen, noch immer als Häresien betrachtet werden. Um so mehr plädieren die neuen saudischen Lehrbücher, die nach wie vor den geschichtlich eigentlich schon überholten säkularen Panarabismus als Feind markieren, für eine globale islamische Solidarität und für die Abwehr des westlichen, heute vor allem kulturellen Imperialismus. Gegen diesen will das Königreich Saud die Muslime überall auf der Welt stärken und zur Schaffung, so wörtlich, besserer islamischer Gesellschaften beitragen – mit Hilfe der Scharia, des islamischen Religionsgesetzes. Das sollte man gerade auch im Westen ernst nehmen.

(Spürnasen: Daniela J. FvS und FreeSpeech)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

28 KOMMENTARE

  1. Der Koran hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Und der Islam hat erst recht nichts mit dem Islam zu tun.
    Islam heißt Frieden.

  2. Keine grosse Überraschung. Man darf ja nicht vergessen, das saudische Schülerinnen, wenn sie vor einem Feuer im Haus flüchten, verhüllt sein müssen. Andernfalls treibt man sie zurück ins brennende Haus und lässt sie elendig verrecken.

  3. Schade, daß Saudi-Arabien nicht bei Pisa teilnimmt. Das wäre doch eine neue Herausforderung für Mr. „Pisa“ Schleicher !

  4. Die Probleme des saudischen Schulsystems sind auch in Deutschland präsent. Stichwort: König-Fahd-Akademie, Bonn.

  5. #4 LeKarcher

    Bei PISA wird ja auch nichts über Wahhabismus abgefragt. Und darin sind nur Saudis Experten. Wenn die Schüler in anderen Ländern über Wahhabismus abgefragt würden, wären fast alle am Ende dieser Listen.
    Nur, was bringt der Wahhabimus der Welt?

  6. jo, jo, Jungfrauenparadies und Höllenfeuer…

    Hätte der Oxident nicht die Ölbohrtüme entwickelt, dann säßen diese bedepperten Saudis noch immer auf ihrem Öl ohne es zu wissen…und wären genauso „reich“ wie Jemen oder Somalia und würden jetzt noch mit ihren Esel durch die Wüste juckeln…

    Das die so bedeppert sind und nicht blicken, dass ihre Mittelalter-Hirnität einzig und allein dem Koran zu verdanken ist, das geht mir nicht in den Kopf rein…

    Naja, vielleicht liegt ja selbst das am Koran, und zwar an der Inzucht-Sure 33:50 (sinngemäß):
    „Mohammed, du darfst auch mit deinen Cousinen poppen“

    Na denn, wenns der gute, alte, heilige Mohammed schon vormacht…

  7. Die saudische Fahne beleidigt den Proleten!

    Ist das noch keinem aufgefallen, auf der saudischen Fahne ist doch ein Spruch des Proleten zusammen mit einem Schwert dargestellt, man versucht also den Proleten in Verbindung mit einer Waffe darzustellen, dabei weiß doch jeder, dass der Prolet ein fanatischer Pazifist war.

    Oje, oje…es gibt mal wieder haufenweise beleidigte Mohammedaner…bestimmt steckt die CIA oder Mossad oder sogar PI dahinter.

  8. @PI-Team:

    Ich danke allen fleissigen Mitstreitern, die in den letzten Monaten Informationen über das Forum „Rache-Engel“ an die Behörden weitergeleitet haben.
    Man mag es kaum glauben, aber das radikalislamische Forum mit einem Schwerpunkt auf den Kampf der schiitischen Hisbollah muss geschlossen werden. Wir werden sehen, ob sich der werte Herr Fadi M. vor Gericht für seine Untätigkeiten bezüglich islamistischer und extremistischer Gewaltaufrufe verantworten muss.

    Mir liegt eine Rundmail an alle Benutzer dieses Forums vor:

    ———————————————–

    Hallo liebe User und Besucher!

    Viele von euch werden sicherlich einen Schock bekommen wenn Sie die Überschrieft lesen,
    aber leider ist es nun mal die Wahrheit!
    Die Webseite so wie das Forum,
    werden in einigen Tagen für immer Offline gehen.

    Grund:
    Ich habe die Webseite gegründet um einfach den Leuten zu zeigen wie es im Libanon aussieht und wie der krieg den Libanon zerstört hat,
    doch leider ist das ganze irgend wie weiter gegangen als ich es gedacht habe.
    Durch verschiedene äuserungen von Usern oder Besucher die ihre beiträge im Forum oder im Gästebuch hinterlassen haben, habe ich nun grosse Probleme bezüglich des Verfassungsschutz bekommen.
    Wir haben immer drum gebeten Sachlich zu bleiben und haben auch versucht Unnötige Themen zu löchen, doch das ist uns leider nicht gelungen.
    Ich habe seit einigen Monaten nicht mehr die Zeit gehabt das alles zu kontrolieren, und leider haben einige Moderatoren ihren job nicht so ausgeführt wie ich es mir erhoft habe.
    Es wurden vielle Rasistichen äuserungen geschrieben, gegen verschieden Richtungen und sie wurden tolleriert.
    Ich hatte nun ein Sicherheitsgespräch auf dem ich echt Überrascht war,
    was man mir vorwirft.
    Daher meine klare und sofortige endscheidung das Forum so wie die Webseite Offline zu stellen.
    Ich werde die Webseit erst mal noch Paar Tage Online lassen, bis mein Anwalt mir sagt ich soll sie nun Sperren.

    Ich möchte mich nun bei euch allen Verabschieden
    Wünsche euch Glück, Gesundheit und Freude in eurem Leben.

    Mit freundlichen Grüssen
    Fadi M.

    ———————————————–

    Ein sehr zufriedener Bariloche

  9. Jeder weiss, dass die wahabitische Richtung, die in Saudi Arabien vorherrscht, die radikalste, grausamste, feindlichste zu Infidel ist.
    In Medina werden auf Koranschulen radikale Imame gedrillt, auch ausser Oel ein Exportartikel der Oeldiktatur.

    Saudi Arabien spendet hunderte Millionen um den Islam in Europa zu verbreiten, dabei wird Infrastruktur und Moscheen finanziert – natuerlich nur wenn man dafuer seine radikalen Ideen weitergeben kann.

    Die Aussichten, dass sich der Islam hier die Majoritaet durch die extremen Geburtsraten erlangt, sind real, Grundgesetz wird in einigen Jahrzehnten von Koran/Scharia abgeloest.

    Nur so weitermachen, Bundesregierung, Parteien, Medien – ihr werdet bald ueberfluessig und als Auslaufmodell nur noch Schrottwert.

  10. @ Bariloche

    Glückwunsch! – Es höhlt stete(r)
    •Tropfen den Stein
    •Kartoffel den Musel 😉

    Randbemerkung:
    Außerdem festigt stete Innovation unseren Vorsprung.(Patente Deutschland: 14.000/Jahr gesamte panarabische Muselwelt: 15/Jahr)

  11. Auch wenn viele über das deutsche Schulsystem klagen im Vergleich zu andern Ländern sind wir noch immer Top.
    Ich möchte nicht wissen welcher Unsinn in den Koranschulen gelehrt wird. Teilweise stamt das Weltbild waas die haben noch aus dem tiefesten Mittelalter.

  12. Hass, Hass, Hass, Hass, Hass, Hass, Hass, Hass!

    Lehrt diese „Religion“ auch noch was anderes als Hass…………rom

  13. #11 alpha
    Das was Sie über Saudi-Arabien schreiben ist völlig richtig. Nur leider scheinen das speziell die Amerikaner (aber auch die Europäer) nicht einzusehen. Kürzlich hat G. W. Bush dieses sympathische Land als sehr guten Freund der USA bezeichnet. Öl stinkt nicht!

  14. @11: Der CSU-Generalsekretär hat das ja vor kurzem bestätigt als er meinte in Deutschland würde noch in diesem Jahrhundert das Verhältnis Muslime zu Nicht-Muslime bei 50% liegen. 50% Muslime und 50% Nicht-Muslime.

    Wenn man sowas liest kann man schnell zu dem Schluss kommen, dass die etablierten Parteien den Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas, längst aufgegeben haben………….ROM

  15. #16 wolfi (13. Dez 2007 09:02) OT: Mag das System keine Beiträge mit überwiegend html-Links?

    Wolfi, so wie ich das mitbekommen habe hast Du keine Probleme mit 3 Links auf ein Mal. Bei 4 und mehr geht der Kommentar in die Warteschleife.

    #19 topcruiser (13. Dez 2007 09:51)
    Wenn man sowas liest kann man schnell zu dem Schluss kommen, dass die etablierten Parteien den Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas, längst aufgegeben haben

    Hätte nicht bemerkt, daß sie das je versucht hätten. Eurabia, Mittelmeerunion etc. Die Islamisierung ist politisch gewollt.

  16. <b<Saudische Schüler zählen nach einer britischen Studie mit zu den weltoffensten Schülern

    wußte SPON erst unlängst zu berichten. Weit abgeschlagen USA und Großbritannien. Auch deutsche Schüler liegen in puncto Internationalität hinter Saudi Arabien. An der Spitze Nigeria. Dort werden Schüler am besten auf die ‚globalisierte Welt‘ vorbereitet.

    Glaubst Du nicht? Guckst Du hier:

    Schülerstudie

  17. Ich hoffe das Greenpeace recht hat, und es in 25 Jahren dort kein Öl mehr gibt.

    Dann werden nur noch die Spendenaufrufe vor Weihnachten nerven, weil 500 Mio Moslems nix mehr zu fressen haben…

  18. Almbauer „und es in 25 Jahren dort kein Öl mehr gibt.“

    Die Klimakatastrophen-Panik ist das Beste was uns passieren konnte. Wir werden unabhängiger vom Öl und brauchen keine große Rücksicht mehr auf die zu nehmen.

  19. @#7 Veritas (13. Dez 2007 00:02)

    Inzucht-Sure 33:50 (sinngemäß):
    “Mohammed, du darfst auch mit deinen Cousinen poppen”

    Jetzt aber Moment mal, dort heißt es aber:

    O Prophet, Wir erlaubten dir … [deine Cousinen]…und jedwede gläubige Frau…(dies gilt) nur für dich und nicht für die Gläubigen.

    Ja, dann verstoßen die doch alle gegen ihre Clubsatzung!! Steinigt sie alle!! Ach, ne, „Allah ist Allverzeihend, Barmherzig“.

  20. die Saudis haben mehr Glück als Verstand gehabt das Dubbya anno 2001 noch eine Rechnung mit Saddam Hussein offen hatte. Anderenfalls wären sie nämlich fällig gewesen. Und das vollkommen zurecht. Unter den Attentätern von 9/11 war kein einziger Iraker- aber 15 Saudis. Und das war kein Zufall.

Comments are closed.