1

Die Blogger sind das „Schwert der Wahrheit“

schilder.gifLionheart schreibt darüber, wie die britische Regierung und das islamische Königreich versuchen, ihn davon abzuhalten, die Wahrheit zu sagen: „Fragen Sie sich, warum? Eine mörderische Gruppe der pakistanischen Muslimgemeinschaft Bury Park – Luton hat mein Leben bedroht, wofür ich zwei Zeugen habe, und mein Blog, der eine Auffassung der Wahrheit ist, gründend auf Fakten, ist meine Antwort auf diese sehr ernsthaft glaubwürdigen Todesdrohungen.“

„Ich möchte lieber als christlicher Mann sterben, denn als pathetischer Dhimmi – Wie steht’s mit Ihnen? Sie haben meine Heimat bombardiert und sie schänden täglich meine Nation mit ihrer islamischen Entwürdigung, darum werde ich nicht den Rückzug vor ihnen oder ihren leichtgläubigen, liberalen, linksextremen Werkzeugen antreten, die versuchen, mich zum Schweigen zu bringen.

Sie sind diejenigen, die sich mit meinem Land im Krieg befinden, und die mich persönlich töten wollen.

Wenn sie einen Krieg basierend auf den Tatsachen wollen und mich töten wollen, ist es dann nicht mein Recht, mich zu schützen? Wenn ich es nicht mache, wer sonst? Soll ich mich einfach von diesen Leuten töten lassen, oder renne ich weg und überlasse die Aufgabe jemand anderem, sich darum zu kümmern? Und wenn sie sich in einem Krieg mit uns befinden, was der Fall ist, wie die Fakten klar beweisen, können wir Briten sie nicht ihren Krieg haben lassen? Wessen Heimat ist das, ihre oder meine? Was ist beim Nichtstun herausgekommen?

Mein Großvater hat nie für Königin und Vaterland gekämpft, so dass das gesegnete Geburtsrecht, das er mir hinterlassen hat, mein Teil der britischen Heimat als Engländer, noch in meiner Generation weggenommen und einem fremden Königreich übergeben werden könnte, mit einer fremden islamischen Kultur, so dass für meine Kinder nichts als ein islamisches Leben übrig bleiben wird, das man ihnen aufzwingt.

Mir ist Lieber, meine Kinder wissen, dass ich als freier Mann für sie und ihr Geburtsrecht gestorben bin, denn als Feigling und Sklave der Unterdrücker, egal in welcher Form diese Unterdrückung ausgeübt wird. Warum sollte ich aus meinem Heim vertrieben werden, aus meinem Beruf, in den Bankrott getrieben und gezwungen, ein Vagabund in meinem eigenen Land zu werden, wegen mordenden, kriegstreiberischen Muslimen, die sich mit meiner Nation im Krieg befinden? Da ist was faul, finden Sie nicht?

Und jetzt versuchen sie mich zum “Schweigen” zu bringen, damit ich nicht mehr über die Abscheulichkeiten rede, die mir und meinen Landsleuten angetan werden von diesem inneren Feind, dessen letztes Ziel es ist, die Macht im Land zu übernehmen und der Bevölkerung das “Scharia-Gesetz” aufzuzwingen, egal wie lange es dauert.

Ich habe nicht zum Morden aufgerufen, zum Krieg, oder zu Blutvergießen, wie es in meinem Motto heißt: “Die Feder ist mächtiger als das Schwert.” Aber diese Labour-Regierung will mir die Schreibfeder aus der Hand nehmen und mich ins Gefängnis einsperren, während ich nichts verbrochen habe, außer Worte der Wahrheit vor einem Computerbildschirm zu schreiben, damit andere sie lesen können.

Ihr wollt einen Kampf mit mir, um mich mundtot zu machen? Dann lasst uns kämpfen, aber denkt daran, dass es eine Armee von Millionen von Menschen auf der Welt gibt, die so sind wie ich; die bereit sind, mit mir zusammen gegen euch zu kämpfen. Dies wurde mir in den letzen beiden Tagen gezeigt. Und diese Bürger der freien Welt stehen Schulter an Schulter mit mir, weil dieser Angriff auf mich auch ein Angriff auf sie, ihre Kinder und Enkel ist!!! Damit wurde etwas angestoßen, das nicht mehr aufgehalten werden kann!!! Wir haben die Nase voll von den mörderischen islamischen Drohungen gegen unser tägliches Leben und unsere Zukunft, und wir haben die Nase voll von unseren verräterischen Anführern und ihren Anhängern, die sich verbiegen und verdrehen, um das islamische Königreich zufrieden zu stellen auf unsere Kosten und die Kosten unserer Kinder.

Den ganzen Lionheart-Text lesen Sie hier

(Spürnase und Quelle: Transatlantic Conservative)