EurabienWir haben die Römer überlebt, die Hunnen, die Osmanen, den 30-jährigen Krieg, Pest und Cholera, den Überfall der Türken auf Europa, Napoleon und seine Mörderbanden, das rassistische britische Empire, die beiden Weltkriege, den Kommunismus (außer Oskar, den Intrigator). Wir sind friedlich geworden in Europa, weltoffen, lösen Probleme nicht mehr mit Gewalt, sondern durch Zusammenarbeit, leben Gleichberechtigung und Rücksichtnahme, unterstützen Arme in aller Welt, sind also ein Vorbild für die ganze Menschheit, leben etwas, was so auf der Welt noch nie dagewesen ist und jetzt sollen uns jetzt einem Haufen unzivilisierter Barbaren ergeben?

Europa wird auch das überleben und unsere Feinde, die uns täglich den Tod wünschen, werden sich aufgrund mangelnder Intelligenz selbst ausgelöscht haben. Leider vermute ich, dass bis dahin noch viele Deutsche und andere friedliche Europäer von asozialen Elementen zerstückelt auf der Straße liegen werden.

Sie sind und werden aber nicht nur Opfer dieser Hassreligion sein, sondern vor allem auch das Opfer der hiesigen sozialistischen Gutmenschenmedien, die permanent unsere Widerstandskraft lähmen und der Bevölkerung suggerieren, dass der Koran, diese Anleitung zu Unmoral, Mord, Verrat, Kinderschänder und Vergewaltiger, auch nur irgendein der Bibel vergleichbares selbstverständliches vollkommen friedliches Werk sei.

Das aber ist ein schrecklicher Irrtum, der uns das Leben und das Land kosten wird. Ich für meinen Teil bin nicht bereit, mein Land einer Horde rückständiger Barbaren zu schenken, nur damit ich mich als Gutmensch fühlen darf.

Ich bin stolz auf unser Land und auf unsere Menschen. Wir haben uns eine Lebensweise erschaffen, die es in der Geschichte der Menschheit so nie gab – friedlich und demokratisch, Menschen, die aufeinander Rücksicht nehmen und sich gegenseitig helfen.

Das ist Kultur, das ist Menschsein.

(Kommentar von „Wacht am Rhein“ zum Beitrag „Djihadisten in niederländischer SPD“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

Comments are closed.