hisbollah-goettingen.gif

Mit 900 bekannten Anhängern, die ihren Geschäften unbehelligt nachgehen können, ist Deutschland neben dem Libanon eine weltweite Hochburg der antisemitischen Terrororganisation Hisbollah (Bild oben: Hisbollahdemo mit Hitlergruß in Göttingen). Für die schafsnasige Toleranz gegenüber den Terroristen könnte Deutschland bald einen blutigen Preis zahlen. Nach dem mysteriösen Tod eines hohen Funktionärs droht die Hisbollah jetzt mit weltweiten Racheakten gegen Juden. Jüdische Menschen und Einrichtungen in Deutschland könnten wieder das Ziel von Anschlägen werden.

Die Welt berichtet:

Der tödliche Anschlag auf den Top-Terroristen der libanesischen Hisbollah, Imad Mughnija, in der vergangenen Woche macht Deutschland zum Anschlagsziel. Hassan Nasrallah, Chef der „Partei Gottes“, hat bereits Vergeltungsmaßnahmen gegen israelische Ziele angekündigt – weltweit. Deutschland ist seit Jahren eine Hochburg der Hisbollah: Der Verfassungsschutz spricht von 900 hier lebenden Mitgliedern und anschlagfähigen Netzwerken.

jelpke.jpg Deutsche sind bereits mehrfach Opfer der Hisbollah geworden, sei es durch Anschläge wie etwa beim so genannten Mykonos-Attentat 1992 in Berlin oder durch jahrelange Geiselnahme, um hier inhaftierte Terroristen freizupressen. Außerdem rekrutiert die selbst ernannte „Widerstandsorganisation“ Unterstützer in Deutschland und sammelt hier Spenden für die Errichtung eines Gottesstaates im Libanon und zur Vernichtung Israels. Durch ihren TV Sender „Al Manar“ radikalisiert sie zudem deutsche Muslime. Imad Mughnija, der vom iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinedschad als „großer Held“ und vom geistigen Führer des Iran, Ajatollah Ali Khamenei, als „Beispiel für zukünftige Generationen“ bezeichnet wurde, wird von dutzenden Regierungen weltweit als Drahtzieher von Terroranschlägen angesehen, die hunderte Menschen das Leben gekostet haben. (…)

Hisbollahs europäisches Netzwerk ist seit Monaten sehr aktiv. Ende letzten Jahres berichtete der britische Inlandsnachrichtendienst MI5, dass dortige Zellen der Hisbollah gedroht hätten, im Falle eines Angriffs auf den Iran Anschläge in Großbritannien zu verüben.

Anfang Januar 2008 dann hatten deutsche Sicherheitsbehörden die Jüdische Gemeinde in Berlin über fortgeschrittene Anschlagsplanungen informiert und kurz darauf vier Araber in Berlin festgenommen, die jüdische und israelische Einrichtungen ausgekundschaftet hatten. Es ist noch unklar ob diese zur Hisbollah gehörten oder in deren Auftrag gehandelt hatten. Die Hisbollah hatte jedoch bereits 1989 und 2003 israelische, jüdische und amerikanische Einrichtungen in Deutschland als Anschlagsziele ausspähen lassen.

Am 30. Januar wurden laut der italienischen Zeitung „Libero“ sechs Mitglieder der Hisbollah in einem Pariser Apartment festgenommen. Zu den beschlagnahmten Dokumenten gehören Stadtpläne von Paris, Madrid, Rom und Berlin, die mit Markierungen versehen waren. Mughnijas Tod am 14. Februar hat also wahrscheinlich bereits geplante Anschläge verhindert oder zumindest verzögert. (…)

Die von vielen in Europa immer noch als „politische Partei“ angesehene Hisbollah will den großen Knall. Gerade in Deutschland ist sie in der Lage, Anschläge zu verüben. Ob die Vogel-Strauß-Strategie der Bundesregierung gegenüber der „Partei Gottes“ nach dem Motto „Tun wir euch nichts, tut ihr uns nichts!“ aufgeht, wird sich zeigen.

cluas-ludwig.pngAuch deutsche Politiker einer bestimmten Gesinnung werden immer mal wieder bei antiisraelischen Zusammenrottungen der islamischen Terrororganisation gesichtet. Neben den üblichen Verdächtigen der NPD trifft man dort bevorzugt auf Parteigenossen der Linkspartei. In Berlin etwa auf die Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke (Foto Mitte), in Köln auf den Ratsherrn der Linkspartei, Claus Ludwig (Foto links). Selbst unter Linksextremisten, das sei der Wahrheit halber erwähnt, ist der Hang der Genossen zur antiisraelischen Hetze nicht unumstritten.

(Spürnase: Volker)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

34 KOMMENTARE

  1. OFF TOPIC
    Heute Phönix-Runde mit Aiman Myzyek, Nesrin Ylmaz, Sebastian Edathy und Ruprecht Polenz um 22:15 Uhr, Wiederhung um 0:00 Uhr auf Phönix. Thema: Döner ja – Moschee nein? Mazyek, mein spezieller Freund

  2. Dass Ulla Jelpke sich auf Kundgebungen demokratiefeindlichen Terroristen blicken lässt, ist angesichts ihrer Biographie nicht verwunderlich:Sie war früher Mitglied im hochverschwörerischen, stark antiisraelisch ausgerichteten „Kommunistischen Bund“,der die Abwicklung des bundesdeutschen Rechtsstaates als höchstes Ziel hatte.
    Bei der Einstellung passen ihr die Hisbollah-Terroristen wahrscheinlich ganz gut in den Kram…

  3. Wann endlich begreifen unsere „Volksvertreter“, daß mit Terroristen kein Frieden zu schließen ist und diese immer wieder den Terror, Attentate und Mord suchen und ohne Skrupel ausführen. Ein Kind kann ich durch meine Überlegenheit (Stärke) beruhigen, sich an Abmachungen zu halten, sinnvoll zu handeln. Diese Antimenschen suchen um jeden Preis eine Form, in der sie uns scheinbar oder punktuell überlegen sind. Ein Terrorangriff ist so eine Form der Überlegenheit, denn für unseren Staat ist es im Moment sehr schwer, Attentaten, Bomben und Selbstmördern etwas entgegen zu setzen. Aber selbst wenn Deutschland und Europa mit ihnen verhandelt, Ihnen einen Platz und Gehör gibt, ist dies niemals eine zuverläßige Friedensgarantie. In diesem Falle ist der politische Pazifismus ein stumpfes Schwert und ohne Schwert gegen den Terror aufzutreten, ist naiv, ja gefährlich und hirnrissig.

  4. Seitdem ich Aiman Mazyek kenne,
    hat selbst die Lüge noch etwas Heiliges für mich, denn sie erkennt die Wahrheit implizit an.

  5. Da rege ich mich wieder so auf.mein Blutdruck ist sowieso nur noch mit Betterblocker ein bischen zu beruhrigen.Bei Phönix sind ja nur Islam freunde .Warum schmeisst deutschland dieses islamische Pack die gegen juden hetzen nicht aus unserem land ?RAUS RAUS.

  6. Bundestagsabgeordnete auf einer Hisbollah Demo ! Nett, ich frage mich was in Deutschland los ist ? 🙁

  7. Da brauchen die Islamfaschisten von der Hisbollah (oder wie sich der Abschaum schreibt) nur das Wort Hass auf die Synagoge zu schmieren und schon ist klar, wo der Hase im Pfeffer liegt. Und soviel deutsch kann sogar dieses Verbrechergesindel.

  8. #1 Ich esse bewusst keinen Döner 😉 Und diese Sendung kann ich mir nicht antun… Morgen ist wieder Berufsschule und ich habe Deutsch und Politik. Beides gefährliche Fächer für jemanden, der nicht „gebrieft“ ist 😉 Also… Blutdruck muss unten bleiben.

    Diese „Menschen“ von der Hisbollah… Kann man sich diesen Leuten jetzt nicht einfach mal entledigen? Was soll diese Scheiße, dass hier wirklich der allerletzte Dreck, der auf Erden wandelt, gerade hier seine dumme Fascho-Show abziehen darf? An den Verfassungsschutz: Immer nur beobachten reicht irgendwann nicht mehr. Manchmal muss man Leute aus- oder wegsperren.

  9. Die Hisbollah-Fuzzis wären ja schön blöd, wenn Sie ihren Rückzugsraum in Deutschland mit Anschlägen gefährden.
    Die Drohung reicht doch offenbar aus, um hier in relativer Ruhe schalten und walten zu können…

  10. #12 Roland (20. Feb 2008 22:17)

    Die Hisbollah-Fuzzis wären ja schön blöd, wenn Sie ihren Rückzugsraum in Deutschland mit Anschlägen gefährden.
    Die Drohung reicht doch offenbar aus, um hier in relativer Ruhe schalten und walten zu können…

    Eine evengelische Pastorentochter, ein Pfälzer, eine türkische Schallplattentussi, aufmarschierende Schulkinder, Vertreter der evengelischen Kirche und jede Menge abgehalftertes Gutmenschenvolk arbeiten daran.

  11. Dass das verdammte Nationalistenpack mit der Hetz-Bollah unter einer Decke steckt, war doch klar…ich frag mich nur, wie die das auf den Demos machen…ist schließlich schlecht fürs Image, wenn sich ein Nazi neben einer DKP-Aktivistin zeigt…aber schließlich hieß es auch National-SOZIALISMUS

  12. An Phönix.ICH WILL DIR NUR SAGEN KEIN UNFUG VON MIR NUR ISLAMFREUNDE IN DER PHÖNIX -RUNDE.ich kann mir diesen schwachsinn sind mehr ansehen und es wird auch nicht besser.Wir deutsche müssen wieder alles für die moslems tun.Ich habe ja schon viel erlebt mit moslems und sie werden sich nie hier intergieren.Es kotzt mich an wenn ich das alles höre, wir deutsche sind wieder schuld ,das wir ihnen nicht deutsch-kurse angeboten haben.Das ich nicht lache,andere ausländer haben unsere sprache ohne einen Kurs belegt zuhaben.jetzt ist die aus BAyern dran,alles freude eierkuchen.

  13. Wann werden wohl die Hizb-Allah Unterstützer aus der BRD ausgewiesen?

    Das wäre ein wichtiger Schritt, die nationale Sicherheit und die Handlungsfähikeit der Regierung herzustellen.

  14. „In Berlin etwa auf die Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke (Foto Mitte), in Köln auf den Ratsherrn der Linkspartei, Claus Ludwig (Foto links).“

    Und das hat keine Konsequenzen ?
    Seltsames Land.

  15. Man konnte ja in Deutschland nicht genug an Israel rumnörgeln und „verurteilen“ wegen der ganzen „Menschenverachtung“ gegen die arme Hisbollah, sonstige Terroristen und ihren Anhang.

    Nun: Wer andern die Islam-Grube gräbt, fällt selbst hinein.

    Die „Verteilung“ der Serben wird demnächst ähnliche Folgen haben.

    Es ist traurig, es regt mich auf – ungerecht ist es leider irgendwie nicht.

  16. etwas reisserisch und unverantwortlich, die Eroeffnung des Beitrages

    Mit 900 bekannten Anhängern, die ihren Geschäften unbehelligt nachgehen können, ist Deutschland neben dem Libanon eine weltweite Hochburg der antisemitischen Terrororganisation Hisbollah

    Juedische Buerger wohnen in diesem Land mindestens so sicher wie in jedem anderen EU Land, die Bundeskanzlerin unterstuetzt aktiv sowohl diplomatisch als auch praktisch (U-Boote, Libanoneinsatz etc) den Staat Israel,

    was erwarten die PI Teilnehmer, die alles an D kritissieren was sie tun oder lassen, gleichzeitig verlangen, dass sie alle Muslems moeglichst ausweisen, bei gleichzeitigen Dauerfeuer des ZdJ mit Einmischungen in D Politik oder politische Geschehen?

    Was glauben Sie ist dies foerderlich sich mehr zu engagieren oder weniger?

  17. #17 Polytheist (20. Feb 2008 23:07)Wann werden wohl die Hizb-Allah Unterstützer aus der BRD ausgewiesen?

    Leider garnicht.Weil die Stasi hat doch in den 70zig und 80zigern mit denen Zusammen gearbeitet.Genauso wie mit der RAF.Seht euch mal an wie locker mit den Sprüchen von dem Typ von der RAF dr im Knast hockt(Name fällt mir gereade net ein)umgegangen wird, da wird noch rumgeschrieen wieso dr keine Bewährung bekommt.Weil mal sehen was die mit nem 95Järigen NAZI gemacht hätten?Wenn der sich entschluldigt hätte,hätten die alle geschrieen.Noch 80Jahre oben drauf für den Heuchler,mich wundert gar nichts mehr.Hat halt System das ganze.Schonfrist bist 2009 dann R-R-G im Bund usw…

    Ich hab gar net so viel Tränen wie ich heulen könnte

  18. und morgen gehen wir ins reisebüro und buchen türkei 4 wochen im 4-sterne-hotel, alles inclusive für 350 €, nehmen auf dem weg dorthin noch einen döner mit und lassen uns vom weißkittel für die urlaubsdauer krankschreiben.
    oder isses nich so?

  19. #5 int (20. Feb 2008 21:31)
    Seitdem ich Aiman Mazyek kenne,
    hat selbst die Lüge noch etwas Heiliges für mich, denn sie erkennt die Wahrheit implizit an.

    Exzellenter Kommentar! Danke.

  20. Was heist hier „Vogel-Strauss-Technik“ der Bundesregierung ? Wenn wie vor Jahren geschehen im Ruhrpott ne´Bombe hochgeht und die israelischen/jüdischen Einrichtungen und Menschen gilt dann ist sehr wohl die Politik schnell auf dem Plan.

    Die letzten und unfähigsten Hofschranzen und Freizeitrevoluzer organisieren sich flugs im „Kampf gegen Rechts“…
    Selbst dann noch äußerst hartnäckig um nicht zu sagen mit Penetranz wenn klar ist daß die Anschläge von Arabern durchgeführt wurden.

    Schaut Euch doch mal „offen jüdische Einrichtungen“ wie z.B. Kindergärten und Schulen an. Keine einzige ohne Dauerbewachung durch die Polizei. Was glauben diese (pardon) „Pisser“ von der Journaillie eigentlich wessahlb das notwendig ist ? Wegen Kahlköpfen mit SS-Runen an der der Birne oder solchen mit sankrosantem Müll im Hirn ? Das Letztere von „Moderaten“ diversifiziert werden ist das Glanzstück pseudohumanistischer Schwachsinnigkeit wie sie mit dieser Kuzpe nur von solchen vorgebracht werden kann denen die Bodenhaftung durch zuviel Versorgtheit und Wohlstand ein Übermaß an Gelangweiltheit beschert.

  21. Wer lässt den diese Hisbollah -Asylanten Dreckshunde überhaupt ins Land? Richtig, die Politiker die demokratisch gewählt wurden. Der deutsche Michel ist und bleibt WELTWEIT einzigartig dumm.

  22. Ich bin mal auf die Seite von dem Claus Ludwig gegangen ( Link ) und sah folgendes Statement unter „Meine wichtigsten politischen Ziele“:

    „Eine demokratische, sozialistische Gesellschaft, in der die Bedürfnisse der Menschen und nicht der Profit weniger zählt“

    Etwas unglücklich formuliert? 😀
    Auch geil: Auf der Seite ist Google-Werbung zu finden und, nun ja:

    „Google-Anzeigen

    Appeasement Politik“

    Hahaha.

  23. @ 28: Google ist eben die intelligenteste Suchmaschine – guter Fund!

    Anekdote am Rande: Freund von mir hat in seiner Zeit bei der Staatsanwaltschaft gegen einen Typen, der besoffen die Melodie des Horst-Wessel-Lieds gepfiffen(!) hat, 20 Tagessätze beantragt und bekommen.
    Wenn man schon als Jurist das Gefühl hat, daß wir ein Mehrklassen-Rechtssystem haben, ist das wahrscheinlich nicht gut…

  24. @4
    Die Wahrscheinlichkeit, dass Volksvertreter etwas kapieren ist genau so groß wie beim ersten ausfüllen eines Lottoscheines einen 6 zu tippen.

  25. Ach Hassan „Hingeschissen“ (das ist die russische Übersetzung von seinem Nachnamen) Nasrallah, meckert wieder!? Soll er doch die Isralis werden ihn eh bald genauso executieren, wie einst seinen Sohn. Hoffentlich lassen sie sich nicht zu lange Zeit.

  26. Die ganze Welt lacht sich doch mittlerweile
    über Die bekloppten Deutschen kaputt,daß die noch nicht mal in der Lage sind sich von solch einem Dreckpack zu befreien.nee im gegenteil die kriegen sogar noch Zucker in den Arsch geblasen!
    Was soll Ich nur mal später meinen Kindern sagen,wenn sie fragen was wir ihnen für einen Dreck hinterlassen haben hinterlassen haben?????

  27. Auch deutsche Politiker einer bestimmten Gesinnung werden immer mal wieder bei antiisraelischen Zusammenrottungen der islamischen Terrororganisation gesichtet. Neben den üblichen Verdächtigen der NPD…

    Es ist nicht so wie ihr denkt! Die haben sich bestimmt mal wieder verlaufen und sind rein zufällig[TM] in die Demo hineingeraten. Schuld daran haben natürlich nur däse Joden, die mit ihrer phiesen Ausbeutung verhindern, dass sich unsere wackeren Volksgenossen ein Navi leisten können. Wie gemein!

Comments are closed.