1

Multikulturell aufgewerteter Heimweg

gang-al_440.jpg

In Wien wurden sechs Jugendliche auf dem Heimweg von einer Party ohne jeden Grund (außer vermutlich dem, dass sie keine Türken waren) von einer zehnköpfigen türkischen Jugendgang angegriffen und halb tot getreten und geprügelt. Die Krone berichtet über diesen neuerlichen Fall brutaler Migrantengewalt nur bei gleichzeitiger Deakivierung des Kommentarbereiches, weil dort angeblich „beleidigende, rassistische und diskriminierende Postings“ überhand genommen hätten.

Denn wer in der Massenzuwanderung aus dem islamischen „Kultur“kreis etwas anderes erkennt als Bereicherung und Aufwertung europäischen Lebens, wer die Schattenseiten und Probleme anspricht, der ist des Rassismus und Rechtsextremismus automatisch überführt.

Die Jugendkriminalität stieg in Österreich seit 2001 um mehr als 50 Prozent. Von den 33.000 jugendlichen Straftätern haben 18 Prozent keinen österreichischen Pass.

Wenn die Krone bzw. die Statistik und jetzt noch verraten würden, wieviele dieser verbleibenden 82% „Österreicher“ einen Migrationshintergrund haben, würde die heile Multikulti-Welt einen herben Riss mehr haben.

(Spürnasen: Josef W. und HBS)

» Necla Kelek: Gehorsam und Erziehung zur Gewalt