Die brutale Ermordung eines 22-jährigen Studenten aus Zürich beendete abrupt die Karnevalsfeiern in Locarno. Drei Migranten aus Kroatien und Bosnien prügelten den jungen Mann grundlos in die Bewusstlosigkeit. Die Ärzte konnten sein Leben nicht mehr retten. „Carla Speziali, Stadtpräsidentin der Tessiner Gemeinde, hatte nach der brutalen Schlägerei den Karneval sofort abgebrochen. ‚Eine solche grundlose Gewalt ist inakzeptabel und hat die Bevölkerung zutiefst schockiert‘.“ Was müssen wir noch aushalten?

(Spürnase: Daniel G.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

Comments are closed.