b4_ground_200.jpgAnlaß hierfür ist der demnächst veröffentlichte, kritische Dokumentarfilm von Geert Wilders über den Koran. Anstatt unsere Grundrechte zu verteidigen, und von der islamischen Welt Respekt vor unseren Rechten und entsprechende Toleranz zu fordern, wird auf „die Grenzen der Meinungsfreiheit“ verwiesen. Diese Grenzen setzt nun im Sinne der EU das Potential islamischer Intoleranz und Gewaltbereitschaft.

Es kommt, wie es kommen musste. Unsere Politiker und Medien haben sich darauf festgelegt den Islam als „Religion des Friedens“ darzustellen. Damit dieses Trugbild nicht von der Realität entlarvt wird, ist es unumgänglich, alles was islamischen Interessen zuwider läuft und Gewaltreaktionen auslösen könnte, präventiv zu vermeiden. Ansonsten würden unsere Politiker überführt als unehrlich, weil ihre Islamdarstellung von der Realität widerlegt wird.

Indirekt sagt uns die EU damit das genaue Gegenteil von dem, was sie beabsichtigt: Der Islam zeigt sich als eine Ideologie der Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit, der Respektlosigkeit gegenüber anderen Kulturen und der Missachtung der Menschenrechte. Damit dies verborgen bleibt, fordet man über moralisch aufgebauten Druck die Anwendung der Praxis der Selbstzensur.

Medienberichten zufolge hat die EU-Kommission deshalb ihren 130 Vertretungen im Ausland Empfehlungen geschickt, wie auf Medienfragen über diesen Film reagiert werden solle. Es wird geraten, auf die Grenzen der Meinungsfreiheit zu verweisen.

Noch ist dieser Druck „nur“ moralisch. Wilders soll als Störenfried und Bösewicht hingestellt werden, der die Meinungsfreiheit „missbraucht“.

Hieran sieht man, wie die ethischen Parameter ausschliesslich zu Gunsten des Islam verschoben sind in Europa. Der Koran enthält derart viele beleidigende, menschenverachtende Aussagen, dass hier eindeutige ein Missbrauch der Meinungsfreiheit vorliegt. Etwa wenn zur Gewaltanwendung in der Ehe (Sure 4,34) aufgerufen wird, Juden als Affen und Schweine tituliert, Ungläubige als Kreaturen schlimmer als Tiere (8,55) definiert werden. Doch am Koran hat man im Westen von politischer Seite her nichts auszusetzen.

Denn das Toleranzgebot ist nur gerichtet an westliche Bevölkerungen. Nicht aber an den Islam und nur eingeschränkt an Moslems. Ebenso sind ausschliesslich westliche Bevölkerungen des Rassismus und er Fremdenfeindlichkeit verdächtig – nie jedoch die islamische Welt, trotz aller offensichtlichen Delikte in diesen Kategorien.

Europa ist ethisch so ausgerichtet, dass islamische Interessen fast immer als legitim erscheinen, und seien sie noch so intolerant, menschenrechtsfeindlich und verfassungskonträr, wie z.B. die islamische Geschlechterapartheid. Umgekehrt gilt die Nicht-Akzeptanz islamischer Aussagen und Programmatik als Ausdruck von Intoleranz, Rassismus, der Diskriminierung und der Fremdenfeindlichkeit. Eine pervertierte Umkehr der Begriffsinhalte „rassistisch“, „fremdenfeindlich“ oder pathologisch (islamophob), und bewährtes Propagandainstrument in sozialistischen Diktaturen.

Die Darstellung der EU aufgrund des befürchteten Konfliktes ist rein machtpolitisch begründet. Ihr fehlt jede innere Logik und Konsequenz in Bezug auf die Anwendung der Menschenrechte und bedient sich ganz offen doppelmoralischer Standards für die jeweiligen Ethnien. Was übrigens ein Wesenselement des Rassismus ist. Eigentlich sollten alle Menschen an den selben Masstäben gemessen werden, und für alle die gleichen Normen und Gesetze gelten. Und das können und dürfen einzig die Menschenrechte sein. Niemals jedoch die islamisch-totalitäre Gesellschaftsdoktrin.

Doch wer Europa im Interesse der Ausbreitung des Islam umgestalten will, kommt um die Tricks der Indoktrination wie dem Schema der Täter-Opfer-Umkehr nicht herum:

Der holländische Premierminister Jan Peter Balkenende hatte Wilders zuvor vor möglichen Folgen der Veröffentlichung seines Films gewarnt. Er betonte, dass Meinungsfreiheit nicht bedeute, dass Menschen keine Verantwortung für ihre Handlungen tragen würden.

Seit wann tragen denn nicht mehr intolerante, hasserfüllte Verbrecher die Verantwortung dafür, wenn sie randalieren und morden ? Sondern jemand, der einen Standpunkt vertritt, der genau diesen intoleranten Personen nicht gefällt ?

Dürfen jetzt Gegner von Multikulti und Moscheebau sich an den islamischen Kriminellen ein Beispiel nehmen, weil sie sich vom Moscheebau und der Islamisierung ihrer Lebenswelt „provoziert“ fühlen. Natürlich nicht !

Aus zwei Gründen:
Wir denken nicht wie radikale oder fundamentalistische Moslems – wir lehnen Hass, Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit und die Verehrung einer Prophetenfigur, die Kritiker systematisch ermorden liess, entschieden ab.

Und weil für uns andere Masstäbe gelten – nämlich die richtigen: Respekt auch vor anderen Kulturen, und ein rationaler, gewaltfreier Diskurs bei Differenzen.

Man stelle sich die befürchteten Verbrechen gegen die Meinungsfreiheit mit vertauschten Protagonisten vor: Ein Aufschrei ginge um die Welt, wie bösartig der Westen sei. Und zwar der ganze Westen -generalverdächtig des Rassismus und Islamophobie.

Paradox wird es noch mehr, wenn unsere Politiker, Medien und die islamischen Verbandsfunktionäre ständig erklären, dass nur sehr wenige Moslems derart radikal seien. Das stimmt ! Es ist eine Minderheit, die derart intolerant reagiert.

Aber wenn das so ist, warum gilt dann ausgerechnet diese radikale Minderheit als Masstab für die Einschränkung unseres Grundrechtes auf Meinungsfreiheit ?

Ist es nicht so, dass man mit der „Rücksicht“ auf radikale Moslems alle Moslems dem Generalverdacht der Intoleranz aussetzt ?
Wenn es also nur um diese Minderheit geht, warum verweisen dann unsere Politiker und Medien nicht ganz locker darauf, dass die Proteste der Radikalen nur eine Minderheitenmeinung darstellen ? Und die grosse Mehrheit der friedlichen, toleranten Moslems kein Problem mit unserem Grundrecht auf Meinungsfreiheit hat ?

Oder denken unsere politisch-medialen Eliten etwa insgeheim das Gegenteil von dem was sie uns permanent verkünden ? Denken sie etwa, dass sehr viele, vielleicht fast alle, Moslems intolerant und radikal sind ? Was sich nicht belegen lässt anhand der Karikaturen-Krawalle, wo von 1,5 Milliarden Moslem nur ein paar Zigtausend verbrecherisch agierten ? Und das auch nur deshalb, weil man sie mit gefälschten Karriakturen gezielt aufgehetzt hat ?

Ein Umstand, der übrigens von unseren islamfreundlichen Medien fast immer verschwiegen wird !!!!

Der Grund für ablehnende Haltung der EU zur Meinungsfreiheit liegt ganz wo anders.

Die Islamisierung Europas findet ohne demokratische Legitimation statt. Die Regierenden aller Parteien setzten sich über die berechtigten Interessen der Bevölkerung zur Wahrung einer an den Menschenrechten orientierten Lebenswelt in antidemokratischer Manier hinweg. Sie verkaufen uns die Islamisierung mit all ihren negativen Begleiterscheinungen als „wertvolle kulturelle Bereicherung“.

Gleichsam einer sozialistischen Diktatur vermitteln und Medien und Politiker permanent Propagandabilder wie bereicherend und schön die Islamisierung für uns alle sei. Den Alltagserfahrungen setzen speziell die Medien Islamverherrlichungen entgegen. Da „dokumentiert“, wie eine deutsche junge Frau in einer traditionell-islamischen Familie für ein paar Tage lebt, sie setzt brav das Kopftuch auf, und findet das alles ganz arg toll. Die Realität unzähliger Zwangsehen in der islamischen Welt, der pariarchalischen Hierarchie und hohen Gewaltaffinität wird gezielt ausgeblendet durch angefertigte Propaganda, die mit der Realität höchstens teilweise zu tun hat.

Ähnlich, wenn in „Welt der Wunder“ der Islam als mittelalterliche Hochkultur der Wissenschaften gepriesen wird, obwohl diese Kompetenzen von den vorigen Kulturen nur übernommen wurden, die Koryphäen oftmals Konvertierte waren, oder gar keine Moslems. Völlig verschwiegen wird, dass mit dem Einfuss des grössten islamischen Gelehrten nach Mohammed, Al Ghazali , diese Scheinblüte „islamischer“ Wissenschaft vorbei war. Von wissenschaftlichen Nicht-Leistungen der islamischen Welt in der Gegenwart lenkt man so gezielt ab.

Desinformation wohin man sieht, wenn es um das Thema Islam geht (und längst nicht mehr nur bei diesem Thema). Ein klares Indiz dafür, wie sehr unsere politischen Eliten eine informierte Bevölkerung fürchten, bzw. die Information für diese so zu lenken versuchen, dass die manipulierte Bevölkerung sie weiterhin als legitime Regenten akzeptiert. Ohne propagandistische Manipulation wird dies immer unwahrscheinlicher.

Schliesslich schreckt man noch nicht einmal mehr vor subtiler Erpressung zurück:

Der NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer gab zu Bedenken, dass der Film negative Folgen für die Soldaten des Nato-Militärkontingents in Afghanistan haben könne.

„Wenn die Soldaten wegen des Films in die Feuerlinie geraten, so bin ich darüber beunruhigt“, sagte er Journalisten.

Es ist absehbar, dass die EU ect. jeden Zwischenfall der sich im Zusammenhang mit islamischer Intoleranz als Reaktion auf Wilders Film ergibt, ausschlachten wird, um unsere Grundrechte einzuschränken. Wenn auch vorerst nur durch moralischen Druck via Selbstzensur. Man wird Wilders öffentlich an den Pranger stellen – nicht die intoleranten Verbrecher, und somit die Intoleranz des Islam, die Ablehnung eines Menschenrechtes durch den Islam als „gerechtfertigt“ bestätigen, weil „islamisches Beleidigtsein“ der ethisch höhrere Wert darstellt für die EU-Appeasement-Apparatschicks und auch so propagandistisch vermittelt wird.

Dahinter steckt System: Hat man Wilders als Bösewicht gebrandmarkt und die Aufmerksamkeit auf ihn gelenkt, erreicht man einmal, dass man über die hasserfülten Anteile des Koran nicht mehr spricht. Sondern nur über die Gefühle der gekränkten Moslems, die uns in diskriminierender Weise vorgeführt werden von den „EU-Besorgten“, als handelte es sich um grenzdebile Doofies die gar nicht anders können, als sofort zu randalieren, wenn ihnen etwas nicht passt. Eine üble Abwertung der Moslems insgesamt nebenbei bemerkt. Begangen ausgerechnet von jenen, die sich immer als Freunde der Moslems darstellen, und sie dennoch auf diese Weise herabsetzen. Die EU verabsolutiert somit die Gefühlswelten der intolerantesten Moslems für alle Moslems, und für uns als gültige Grenzziehung der Meinungsfreiheit.

Mit der Agitation gegen Wilders und seinen Film kann man für die Islamisierung einen erstklassigen Präzedenzfall schaffen. Denn ermutigt durch die EU können sich intolerante Moslems gegenüber allem und jedem als „beleidigt“ darstellen, und somit über moralischen Druck die weitere Einschränkung unserer Grundrechte betreiben.

Faktisch liegt eine Koalition unserer Politiker vor mit ausgerechnet den radikalen, wenn nichst sogar den radikalsten Elementen der islamischen Welt, um unsere Kultur an die Masstäbe islamischer Zensur und Intoleranz anzugleichen. Nur so kann auch eine „friedliche“ Integration des Islam gelingen. – glauben unsere Politiker.

Neben den fundamentalistischen islamisch-totalitären Bestrebungen liegt also auch eine in der EU selbst vorhandene Neigung zu totalitären Strukturen vor, wenn unsere Grundrechte auf Meinungsfreiheit nicht verteidigt werden. Damit gibt Europa ein zentrales Grundrecht, das über Jahrhunderte mühsam und leider oft blutig erkämpft wurde, einfach so auf. Nur wegen dem Machtstreben unserer medialen und politischen Eliten. Das ist eine Katastrophe.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

65 KOMMENTARE

  1. Sehr gute Analyse des Projekts „Meinungsbeugung durch die EU Legislativen“, es ist mehr denn je an der Zeit diesem antidemokratischen Prozess zu begegnen, das fängt mit den direkten Nächsten an…

  2. Super Artikel.
    Danke!
    Ich glaube, es ist einfach die Angst, die unsere „Eliten“ zu solchen Auswüchsen treibt.
    Machtpolitische Interessen, Monetäre Interessen, Industrielle Interessen u.v.m. Alles muss bedient werden. Aber leider nicht die Interessen der eigenen Bevölkerung.
    Politik korrumpiert, Macht korrumpiert. War früher so, ist heute so und wird auch immer so bleiben.

  3. Es ist schwer nachzuvollziehen. Aber die Unterwerfung unter diese Pseudo“religion“ Des Grossen Pädophilen Propheten ist vollständig.

    Alles das, was die westliche Freiheit und Kultur seit Jahrhunderten ausmacht, wird auf dem Altár der Sekte eines sadistischen und perversen Karawanenräubers geopfert. Von Leuten, die den Quran nicht kennen und den Islam mit Döner assoziieren.

  4. „Machtstreben unserer medialen und politischen Eliten“ sehe ich nicht so sehr als Grund für ihr Verhalten an. Eher das, was ebenfalls im Artikel genannt wird:
    „Die Darstellung der EU aufgrund des befürchteten Konfliktes…
    …die EU-Appeasement-Apparatschicks.“

    Man versucht halt, den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen. Die Mohammedaner drohen mit Gewalt. Was geht dem gegenüber schon von den Autochthonen für Gefahr für die Machteliten aus? Höchstens verbale. Nun, damit wird man zur Not leben können.

    Dies soll um Himmels willen nicht als aufruf zu Gewalt und Umsturz verstanden werden! Es soll lediglich den Zynismus der Mächtigen illustrieren.

  5. Erinnert mich stark an die Nazi-Methoden. Nur werden dieses Mal nicht die Einheimischen propagandiert und Fremde vernichtet, sondern umgekehrt. Die Einheimischen sollen unterjocht und vernichtet werden und die Fremden nisten sich in ihrer neuen Heimat ein.

    Europa kann heute schon als klinisch tot erklärt werden. Rettung wird es keine geben. Na ja, vielleicht werden die Amis Europa wieder einmal befreien müssen?!

    Einen Trost gibt es; auch die Landeshochverräter in der Politik werden von den Musels geköpft wenn diese die Macht übernommen haben…

  6. In der UdSSR hatte der Faschismus funktioniert, da gab es nie ein offenes System und vor allem kein Internet!

    Aber in der EU versucht man 50 Jahre zu spät, die Wahrheit zu unterdrücken, das wird schiefgehen.

    Prozesse wegen Landesverrats wird es nicht nur in Deutschland geben (Roth/Beck/Beck/Ströbele/Pau), sondern auch in Belgien (Thielemans) oder Spanien (Zapatero), Letzterem hatte sogar Al-Kaid zum Wahlsieg 2004 verholfen!

  7. Die Meinungsfreiheit wird verteidigt werden !

    Wenn es Spiegel und Bild nicht können oder wollen, dann müssen es eben die neuen Medien wie PI und andere tun.

    Europa wird nicht untergehen, bei der EU bin ich mir da allerdings weniger sicher 😉

    Es ist eben doch wahr: Jede Generation muss die Freiheit des Wortes wieder neu verteidigen, nur scheinen das die Meisten nicht zu wissen.

    Wir hier schon, das lässt doch hoffen !

    Vorwärts Geert, kläre die Massen auf !!!

  8. Warum werde ich denn schon wieder moderiert? Ich mach mich hier vom acker nervt total ab

  9. Nö, Linkenscheuche, die EU ist satanischer als der Satan…. leider, eigentlich ne gute Idee, Europa 🙁

  10. Nein, die Europäer werden nicht kapitulieren, auch wenn zunächst der politische Schrott beiseite geräumt werden muss. Das wird kommen und es wird für viele Politiker noch sehr ungemütlich werden.
    Europa mutiert politisch zu einer Tyrannei unter dem Deckmantel der Demokratie. Dagegegen müssen wir kämpfen, werden es machen und dafür haben wir alle Verfassungsrechte als Legitimation.

  11. Die Perser sehen ihre Definition vom Bösen im Ahriman

    Die Hindus sehen ihre Verkörperung vom Bösen in der Göttin Kali

    Die Juden und die Christen sehen das Böse im Satan

    Linke und Grüne sehen das absolut Böse im Deutschen

  12. Wenn eine kleine gruppe moslemischer Fanatiker den Koran so falsch interpretiert und den gesamten Islam dadurch in ein schlechtes Licht rückt…

    wenn das tatsächlich so sein sollte, dann frag ich mich WO SIND DIE DEMOS DER WAHREN MOSLEMS weltweit, die für den toleranten und friedlichen Islam demonstrieren und Solidarität mit den Bombenopfern zeigen, die sich schützend vor die brennenden Botschaften stellen, die die Zeichner in Dänemark lautstark verteidigen etc

    ich seh sie einfach nicht, die Empörung der moslems darüber das jemand ihre friedliche Religion missbraucht und fanatisch verzerrt instrumentalisiert.

    Es weckt den Verdacht, das die Fanatiker sehr Korankonform handeln und alle Moslems weltweit mit ihnen einverstanden sind.

    Leute: pflastert Deutschland mit den Aufklebern zu, spendet für PI und die Foren (gegenislamisierung und grüne Pest) und bewegt euren Ar…
    wenn wir uns nicht in Bewegung setzen wird es dunkel über Europa
    und unseren freien selbstbewussten Frauen wird das Lachen vegehen…

  13. die Meinungsfreiheit war hier noch nie hoch angesehen. Deswegen kommt sie auch erst unter ferner Liefen im Grundgesetz HINTER der Religionsfreiheit. Mir san halt im falschen Land geboren worden.

    §4
    (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
    (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

    §5
    Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. 2Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. 3Eine Zensur findet nicht statt.
    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
    (3) 1Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. 2Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

    Warum die Religionen nicht eingeschränkt sind – vergelt’s Gott. Der wird scho recht ham

  14. Der NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer gab zu Bedenken, dass der Film negative Folgen für die Soldaten des Nato-Militärkontingents in Afghanistan haben könne.

    “Wenn die Soldaten wegen des Films in die Feuerlinie geraten, so bin ich darüber beunruhigt”, sagte er Journalisten.

    Der Mann ist entweder inkompetent oder einfach nur blöd. A-stan ist Kriegsgebiet… um es mit Homer zu sage: D’OH!

  15. Wann gibt es die erste anti-muslimische Partei die man wählen kann??????

    Weil so geht es ja nicht weiter..
    Geert Wilders ist ein Mann mit Worte..

  16. #8 Jochen Trebmann

    Und? Was tun wir jetzt dagegen?

    NICHTS! „Wir“ können nicht einmal richtig wählen! Deshalb; Koffer packen und verschwinden, solange das noch nicht bei Todesstrafe verboten ist.

  17. Exzellent. Balkenende übernimmt die muslimische Defnition von Verantwortung

    Der holländische Premierminister Jan Peter Balkenende hatte Wilders zuvor vor möglichen Folgen der Veröffentlichung seines Films gewarnt. Er betonte, dass Meinungsfreiheit nicht bedeute, dass Menschen keine Verantwortung für ihre Handlungen tragen würden.

    Verantwortungslos heisst in muslimischer Sprache , dass man nicht gemäss den Drohungen der Muslime gehandelt hat und darum sein Leben und das Leben seiner Verwandten in Gefahr bringt.

    http://nebeldeutsch.blogspot.com/2006/10/verantwortungslos.html

  18. >>Desinformation wohin man sieht, wenn es um das Thema Islam geht<<

    Obige Bemerkung trifft den Kern des Problems mit dem Islam in Europa.

    Das Unwissen über diese Religion, die Naivität selbst gebildeter Leute im Umgang mit dem Islam und Muslimen ist erschreckend.

    Hier zeigt sich ein Unvermögen, ein Defekt, ein Versagen unserer Bildungsinstitute, angefangen von den Schulen bis zu den Universitäten.
    Als Illustration von dieser Seichtheit der Bildung kann die hier im Blog veröffentlichte Serie von Berichten eines Studenten der Islamwissenschaft dienen. Dieser hat da im Prinzip belanglos aus dem Nähkästchen geplaudert; dabei wurde man gewahr, dass der Bildungsstand punkto Islam selbst an Universitäten sehr dürftig ist.
    Islamwissenschaft wäre ein sehr anspruchsvolles Studium, das viel persönlichen Einsatz erfordert, aber von staatlicher Seite auch viele Mittel. Dies wurde während Jahrzehnten sträflichst vernachlässigt. Es ist letztlich eine politische Entscheidung, wohin staatliche Gelder fliessen, in die sozialen Institutionen, die in hohem Grad von Muslimen missbraucht werden oder in die wissenschaftliche Erforschung und wissenschaftliche Blosslegung des islamischen Religionsfaschismus.
    Es wird immer mehr zu einer gefährlichen Belastung und Bedrohung unseres Staates, in Fragen des Islams über keine wirkliche, nüchterne Expertise zu verfügen. Islamwissenschaft, die in den Händen von Gutmenschen und Konvertiten in abgelegenen Winkeln der Universitäten von skurilen Gelehrten in vor allem historisch-altphilologischem Stil betrieben wird, nützt gar niemandem und gefährdet im Gegenteil uns alle, da der Gesellschaft vorgegaukelt wird, dass Experten zu dieser Religion zur Verfügung stehen, die jedoch aus Unwissen oder naivem Gutmenschentum den wahren Charakter der Ideologie Islam nicht kennen oder aktiv verheimlichen.

  19. #20 Norweger (06. Mrz 2008 21:57)

    Wann gibt es die erste anti-muslimische Partei die man wählen kann??????

    Weil so geht es ja nicht weiter..
    Geert Wilders ist ein Mann mit Worte

    Aber nicht der Tat.

    Der Wilders hätte den Film längst veröffentlichen sollen, anstatt sich damit monatelang zu brüsten. Ist er nur ein Maulheld? Was bezweckt er mit seiner Verzögerungstaktik?

  20. #4
    Die einen wollen ihre muslimischen Kunden nicht verprellen, die anderen haben Angst vor Terror – schließlich hat in Spanien ein Terroranschlag die Regierung davongefegt. (Die durch sagenhafte Inkompetenz zu glänzen wusste…) Daß mittlerweile unsere Volksparteien nur noch von 35% des Volkes getragen werden ist ja egal. Es ist keine Partei in Sicht, die die Nichtwähler aufnimmt. – und wenn eine auftauchen sollte wird sie durch den Verfassungsschutz beobachtet und in irgendeine Ecke gestellt.

    Wilders‘ Film wird die westliche Industrie mehrere Milliarden Euro kosten. Wenn sich die Regierungen auch noch hinter den Film stellen und die daraufhin brennenenden Botschaften als das nimmt, was sie sind, nämlich eine Kriegserklärung, dann haben wir im Sommer Krieg. Keinen Bürgerkrieg, sondern einen richtigen. Keine der westlichen Armeen ist ernsthaft auf einen Krieg vorbereitet. (Ausnahme: Israel) Die Bevölkerungen und die Wirtschaft schon gleich gar nicht. In Deutschland sitzen 400.000 potenzielle Attentäter. (gemäß Untersuchung über das Gewaltpotenzial bei islamischen Migranten.)

    Bei einer solchen Ausgangssituation wäre jeder Staatschef verrückt, wenn er sich hinter Wilders stellen würde.

    Pakistan hat bereits YouTube erpresst, den Trailer ‚runterzunehmen, wobei der ja nun wirklich nix von Bedeutung enthalten hat.

    Es ist gut so, daß der Film gemacht und gezeigt wird. Aber es ist auch gut so, daß die Staatschefs das nicht gut finden.

    @trebmann:
    Es gibt etwas, was wir tun können: Eine Plakatwand für eine Woche mieten, eine kurze, knackige Sure auf 2*3 Meter ausdrucken und draufkleistern. Rechts unten dann klein „Islam ist Frieden“. Die Plakatwand am besten an prominenter Stelle gegenüber der Redaktion der ortsansässigen Zeitung, so daß der Redakteur nur seinen Foto aus dem Fenster halten muss.
    Sonst nichts. Kein Hinweis auf PI. Gar nichts. Eine solche Aktion ist nicht angreifbar, aber ziemlich wirksam. Vor allem, wenn sie bundesweit von „autonomen“ Zellen durchgeführt wird. Vielleicht könnte PI ja entsprechende PDFs zum Download bereitstellen….

  21. Durch grossen Ankündigungen und Verzögerungen hat Wilderes seiner Sache geschadet. Die Islamfreunde nützen die Zeit, um sich auf Wilders einzuschiessen, unterstellen ihm alle unmöglichen Absichten und Inhalte und verringern so die Chance, dass sich Regierungen und Organisationen auf seine Seite stellen.

  22. „Grenzen der Meinungsfreiheit“

    Ich hoffe diese Grenzen nicht zu überschreiten wenn ich jetzt mal glaube, daß Allah ein Gartenzwerg ist 😉

    Glauben darf ich das hoffentlich noch, wie es durch GG Art. 4 garantiert ist.
    Und ich darf mich hoffentlich auch weiterhin öffentlich zu meinem Glauben bekennen.

    Echnaton

  23. Ein klassischer Fall von Nebeldeutsch

    Gefunden bei Achgut: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_dumme_stein_ist_wieder_da/

    Hallo Freespeech,

    übernehmen Sie diesen Musterfall von Nebeldeutsch.

    Kurzes Zitat:
    „Ein paar Stunden vor der Eröffnung steht Bekir Yilmaz in seiner schwarzen Lederjacke vor dem Bild mit der Kaaba und schüttelt ganz leicht den Kopf. Er ist der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde zu Berlin. “Ich finde so was ziemlich traurig und gedankenlos, dass man über den Glauben anderer herzieht”, sagt er. Yilmaz hat kein Grundgesetz dabei, aber auch er argumentiert damit: Artikel 4, Religionsfreiheit. Über Religion solle man keine Witze machen.
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,539320,00.html“

    Ja, der Islam ist ja unglaublich tolerant, die machen keine Witze über Jesus. Wie schön, da haben wir uns alle gleich ganz lieb.

    Ich finde es auch „traurig und gedankenlos“ über den Glauben von anderen herzuziehen. Aber vergisst dieser Herr Yilmaz nicht etwas dabei? Beispielsweise die Morde an Christen im Zusammenhang mit dem Karikaturenstreit und die alltäglichen Morde an Juden, Andersdenkenden und Christen im Allgemeinen? Hat Herr Yilmaz an dutzende von Raketen, die täglich auf Israel gefeuert werden gedacht?

    Oje, liebe Moslems, dann macht lieber Witze auf unsere Kosten, aber lasst uns leben…

  24. @ #26 Biberbirne (06. Mrz 2008 22:29)
    >>Durch grossen Ankündigungen und Verzögerungen hat Wilderes seiner Sache geschadet.<<

    Ich glaube nicht, dass Wilder seiner Sache schadet. Es wird sehr erhellend sein, die hysterischen Reaktionen der europäischen Politiker /oder sollte man sage: Schisshasen/ auf die blosse Ankündigung eines islamkritischen Beitrags in einem Buch oder Film zusammenzutragen und zu analysieren.
    Vielleicht ist dies ja das wahre Ziel von Wilders?
    Dies wäre, wenn nicht noch besser, so mindestens genau so gut wie die Veröffentlichung eines Koran-Films.

  25. @echnaton:
    Kommt auf die Plazierung an. In Nürnberg (www.stadtreklame.com) kostet es pro Tag zwischen 4,70 und 34 Euro. Beleuchtet ein paar Euro teuerer.
    Wenn das bundesweit zu einer Art Seuche wird, wird sich ein Rauschen im Blätterwald nicht vermeiden lassen.

  26. EU “wünscht” Einschränkung der Meinungsfreiheit

    Hervorragender Beitrag! Das ist PI vom Feinsten.

    #16 sotolep (06. Mrz 2008 21:39)
    Leute: pflastert Deutschland mit den Aufklebern zu, spendet für PI und die Foren (gegenislamisierung und grüne Pest) und bewegt euren Ar…
    wenn wir uns nicht in Bewegung setzen wird es dunkel über Europa

    Das sehe ich genauso. Denn was nützt es, wenn nur wir PI-Leser Bescheid wissen. Wir müssen mithelfen, dem großen Rest der Bevölkerung diesen wichtigen Zugang zu freien Informationen bekannt zu machen. Damit den Leuten endlich die Augen aufgehen und sie merken, wie sehr sie belogen und betrogen werden.

    Die Islamisierung Europas findet ohne demokratische Legitimation statt.

    Stimmt. Aber das ist bei allem so. Konnten wir Deutsche jemals über unser Schicksal selbst bestimmen?
    Nein. Schon immer haben einige Wenige über unsere Köpfe hinweg entschieden. Wir sind ja alle so dumm wie kleine Kinder, darum dürfen nur die „klügsten“ und „besten“ des Landes mitentscheiden.

    Wer´s anders sieht (so wie ich) bekommt z.B. hier Infos: http://www.mehr-demokratie.de/

    #21 I_am_incorrect (06. Mrz 2008 22:06)
    (…) Koffer packen und verschwinden (…)

    Weglaufen. Das ist aber feige. Denn so lange man noch ein paar Finger an den Händen hat (um die Tastatur zu bedienen) und einen Mund zum Sprechen, sollte man sich noch nicht aufgeben.
    Die Bürger in der „DDR“ haben damals, 1989/1990, auf ihre Plakate geschrieben: „Wir bleiben hier“.
    Denn die wollten ihr Land verändern. Und das konnten sie nur, indem sie es selbst taten. Hier. Vor Ort. Sichtbar. Ansprechbar. Greifbar. Glaubwürdig. Überzeugt. Überzeugend. Hoffnungsvoll. Und argumentativ überlegen.

  27. #30 Octavian (06. Mrz 2008 22:35)

    Ich glaube nicht, dass Wilder seiner Sache schadet. Es wird sehr erhellend sein, die hysterischen Reaktionen der europäischen Politiker /oder sollte man sage: Schisshasen/ auf die blosse Ankündigung eines islamkritischen Beitrags in einem Buch oder Film zusammenzutragen und zu analysieren.
    Vielleicht ist dies ja das wahre Ziel von Wilders?

    Ja gut möglich, dass dies das wahre Ziel von ihm ist. Aber dass das seiner Sache dienlich ist, da bin ich anderer Meinung.

    Glaubwürdigkeit scheint mir ein wichtiger Faktor zu sein, wenn es darum geht, die öffentliche Meinung auf seine Seite zu ziehen und man sich dabei auf keine millionenschwere Medienmaschinerie stützen kann. Wilders präsentiert sich ja als Aufklärer und weckt Erwartungen. Da erwartet die geneigte Öffentlichkeit auch Inhalt. Aber es kommt nix ausser Verprechungen. Wenn es ihm darum geht, die Aufmerksamkeit für seine Partei zu nutzen, kann das kippen.

  28. 28 Echn Aton (06. Mrz 2008 22:32) #25 Emil Ule

    Eine Plakatwand für eine Woche mieten

    Schöne Idee !
    Wieviel kostet das ?

    Mache das auch gelegentlich. Kenne aus NRW nur 3 Monatsverträge. Monat zwischen 200 und 600 Euro je nach Standort.

  29. #35 Tizian

    Mache das auch gelegentlich. Kenne aus NRW nur 3 Monatsverträge. Monat zwischen 200 und 600 Euro je nach Standort.

    ähm hüstel…
    also für 600 euro kriegt man ne ganze menge aufkleber und spraydosen 🙂

  30. und wenn du ne 600 euro plakatwand hast, kommt einer mit ner 3 euro farbdose vorbei und runiert sie dir….

    aufkleber sind sehr gut an fussgänger ampeln und busstationen
    über kopfhöhe geklebt – die schrift ist gross genug zum lesen
    und selten wird sich jemand exponieren und sie abrupfen
    und ein blick drauf reicht um die botschaft bzw. webadresse zu speichern…

  31. Die Islamisierung Europas findet ohne demokratische Legitimation statt.

    Genau das ist der Punkt. Ohne demokratische Legitimation. Und die Politkommissare (übrigens nach dem Vorbild der ehemaligen UDSSR) wissen das genau.

    Darum kein Referendum!

    Unterdessen spinnt die EU ihre Fäden immer enger um die Hälse der Bürger Europas.

    Wer sitzt für Deutschland im Europa Parlament? Alle die Nieten, die von ihren Parteien kalt zu stellen waren. Bestes Beispiel Verheugen und seine Geliebte,Petra Erler. Aber er klebt am Geld.

    1.Der Titel der Doktorarbeit von Frau Erler lautet: “Inhalt und Grundrichtungen der kollektiven staatsmonopolistischen Aussenhandelsregulierung der EG-Staaten gegenueber Entwicklungsländern im Rahmen der EWG seit den siebziger Jahren”.
    Da muss Frau Erler wohl seit 1987 einiges zugelernt haben, um federführend die Industriepolitik der EU für das 21. Jahrhundert gestalten zu können. Dieser DDR-Kapitalismuskritik-Schmuh kann wohl kaum als Qualifikation herhalten. Leider finden sich keinerlei Hinweise auf die notwendige Zusatzqualifikation im Lebenslauf, und man muss wohl annehmen, dass das richtige Parteibuch und die Nähe zu Entscheidungsträgern mehr zur steilen Karriere beigetragen haben als die akademische Exzellenz. Das erklärt vielleicht auch, warum Verheugen bis jetzt nicht allzu viel bewegt hat. Schließlich ist die DDR nicht wegen ihrer Amoralität, sondern wegen ihres kompletten wirtschaftlichen Versagens gescheitert.
    http://blog.handelsblatt.de/bruessel-scheerer/eintrag.php?id=19#k6890231

    Das sind die deutschen *****Eliten**** in der EU, nur als Beispiel von Vielen.

  32. und unseren freien selbstbewussten Frauen wird das Lachen vegehen…

    Wenn sie zugehängt werden, wie alte Möbel, nur weil Mohammedaner keine Selbstbeherrschung haben.

    Grauenhaft, wenn man bedenkt, wieviele schöne europäische Frauen von Malern wie Rembrand, Tizian, Cranach, Dürer -um nur einige zu nennen – gemalt wurden vor hunderten von Jahren. Europäische Kultur.

    Für deren Erhalt wir uns einsetzen müssen.

  33. „Indirekt sagt uns die EU damit das genaue Gegenteil von dem, was sie beabsichtigt: Der Islam zeigt sich als eine Ideologie der Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit, der Respektlosigkeit gegenüber anderen Kulturen und der Missachtung der Menschenrechte. Damit dies verborgen bleibt, fordet man über moralisch aufgebauten Druck die Anwendung der Praxis der Selbstzensur.“

    Für solche Sätze ist PI Gold wert.

    Der gesamte Artikel war sehr gut argumentativ fundiert.

  34. Nichts als Angst vor dem Islam – dafür werfen wir das Recht der Meinungsfreiheit weg. Angst, dass Fahnen brennen und viel wichtiger Waren nicht gekauft werden.

  35. #35 Emil Ule
    #38 Tizian

    Dann drucke ich doch lieber meine eigenen Sticker auf meinem Laserdrucker oder Tintenkleckser.

    Auch wenn die nur Postkartengröße haben oder DIN-A4 groß sind.

    An passenden Stellen plaziert haben die auch ihre Wirkung, wie ich schon festgestellt habe (weil sie abgerissen – also immerhin beachtet – wurden).

    Echnaton

  36. #49 Echn Aton

    dem stimm ich zu, wofür haben wir denn alle nen PC und Drucker?

    der spruch
    Islam = Frieden?
    pi-news.net

    ist griffig, gut und prima im hirn zum speichern mit einem blick.

    klar verschwinden sticker wieder, doch erstaunlich wie lange viele bleiben.

    über kopfhöhe find ich wichtig, weil die leute scheu haben sie weg zu machen.

    mal ne stunde in der nacht rumfahren und fussgängerampeln und busstationen zu kleben 🙂

    die kosten nutzen rechnung ist gut und angemessen… und wenn die sticker weg sind, gibts dafür 10 neue 🙂

    ich trag immer ein paar mit im geldbeutel für gute gelegenheiten.

    Auch zum beispiel parkhaus schranken, denn jeder kuckt zum automten wo man das ticket einschiebt…

    und halt die gute alte spraydose, sie ist einfach immer wieder nett 🙂

  37. So eine idiotische Diskussion in den westlichen Ländern und in den arabischen so eine Vorab-Empörung! Und noch kein Schwein hat den Film bisher gesehen – außer evtl. die zwei (harmlosen) Trailer auf YouTube!

    Wie wäre es, wenn die Trailer und der angekündigte Film nichts als ein fake sind und Wilders damit die ganze islamophile und islamische Welt vorführen wollte? Das wäre fast schon genialer als den Film wirklich herauszubringen 😀

  38. #sotolep und echnaton
    Ihr habt’s nicht kapiert: Aufkleber auf Ampeln und Laternenmasten ist Sachbeschädigung. Glaubt ihr, kriminelle Handlungen sind der richtige Weg, ein berechtigtes Anliegen publik zu machen? Eure Aufkleber sind genau dort, wo auch die Aufkleber der Nazis und Antifa hängen. Wow. Das ist genau die richtige Stelle.
    Eine ungesteuerte, „virale“ bundesweite Plakataktion OHNE Verweis auf diese Website (die von vielen Journalisten bereits als rassistisch und deshalb nicht zitierfähig begriffen wird) kann es in die MSMs schaffen. Und damit in die Köpfe der Menschen. Ich denke da wollt ihr hin?
    Und: natürlich kann einer mit einer Sprühdose das Plakat übersprühen. Aber wer sollte das? Für die Muslime ist doch der Koran heilig. Abgesehen davon: nach der Beschädigung Strafanzeige gegen Unbekannt stellen und die örtlichen islamischen Verbände (und Zeitungen) auf die Beschädigung des Korans aufmerksam machen. Auch WIR haben ein Recht, beleidigt zu tun.

    Eine absurde Ideologie kann nur mit ihren eigenen Waffen geschlagen werden.

  39. Durch grossen Ankündigungen und Verzögerungen hat Wilderes seiner Sache meiner Meinung nach nicht geschadet. Sondern hat das Süppchen am Kochen gehalten.
    Stell dir mal folgendes Szenario vor: der Film ist schon lange fertig, und dann lässt du immer Häppchenweise mehr raus. Dann siehst du die Reaktionen über Wochen, und hälst das Thema in den Medien präsent. Ist der Film mal raus, ist gleich die Luft raus, ausser solange manche Musels ausflippen. Merke einen Grundsatz: Bis jetzt ist Wilders der Player, und bestimmt die Medien, ist der Film raus, bestimmen die Musels die Medien. Als hat er gar kein Interesse ihn möglichst schnell zu veröffentlichen.

  40. film hin oder her, die gesamtsituation stinkt gewaltig. sollen sie doch alle in islamischen folterkellern verotten, unsere eu-saubermänner -.-

  41. Die Eliten der EU befinden sich in der neurotischen Konversion.

    Der Neurotiker kämpft einen verbissenen Ablenkungskampf an einer nichtbestehenden Front, weil er zu feige oder nicht in der Lage ist, an der eigentlichen Front zu kämpfen.

    Die eigentliche Front wäre – und ist :

    Ungleichgewichte und Rückständigkeiten in der
    Welt da zu lassen wo sie sind – illegale Einwanderung brutal zu unterdrücken – sich mit einer aggressiven und dominanten Politk
    in das „Selbstbestimmungsrecht der Völker“ einzumischen, wenn dieses darin besteht,
    Clandestine Ausbeuterregimes an der Spitze und sinnlose Fortpflanzungsraten an der Basis zu produzieren.

    Europas Ziel hat zu sein – seine Potentiale zu
    erhalten.
    Die „Gesetze der Machtdynamik“ erlauben es nicht, daß man etwas einfach nur verteidigen kann. Es gibt einen objektiven Zwang, zu verteidigen, indem man angreift.

    Ein Blick auf die chinesische Geschichte hilft.
    China, ein Reich des Reichtums und der Hochkultur – begehrt von Steppenvölkern.
    Man mußt unentwegt Kriege führen
    und schließlich eine Mauer bauen.

    In gewisser Weise wäre es sogar eine logische Option, eigentlich alles und jeden zu unterwerfen oder zu bedrohen, damit
    einen dann niemand angreifen kann.
    Das ist der Weg der USA.
    Europa hat dafür nicht das Potential.

    Europas Ziel hätte immerhin zu sein, seine Potentiale zu verteidigen – und eine ganze Menge in seinem Vorfeld „offensiv aufzuklären“.

    Auch das kann und will es nicht mehr.

    Seine Eliten sind feige und neurotisch konvertiert.
    Angesichts historischer Herausforderungen
    möchte Europa ein Gewächshaus aus sich machen,
    ein „Haus des Friedens“ und damit glänzen, was für viele fremde Pflanzen es da bei sich bewässern kann…..

  42. Laßt Euch doch mal die gesamte Problematik von einem von Euch verhassten Linken erklären. Man hat einfach Angst den Moslems zu sehr auf die Füße zu treten, weil man einen Boykott fürchtet und damit Umsatzeinbußen für die deutsche und europäische Wirtschaft .
    Beispiel Dänemark. Statt die Karikaturisten vorbehaltlos zu unterstützen, wiegelt man ab und stellt noch die Pressefreiheit in Frage. Das nächste Beispiel : Geert Wilders ein holländischer Abgeordneter wird einen Koranfilm veröffentlichen, der auf die Gefahren des Korans hinweist und wird darin alle Stellen benennen, die als verfassungsfeindlich zu betrachten sind. Wilders ist kein Engel, er agiert immer hart am Rand des Rassismus aber mit diesem Vorgehen hat er Recht. Er möchte die verfassungsfeindliche Teile des Korans verbieten lassen. Einen Antrag im niederländischen Parlament hatte er schon gestellt, der wurde abgelehnt. Schon jetzt laufen die Moslems Sturm und wollen den Film bzw. dessen Aufführung verhindern,ohne ihn gesehen zu haben, es gibt bei den europäischen Botschaften schon Evakuierungspläne für Christen für den Tag der Aufführung.
    Natürlich will den Film kein Sender zeigen, er wird wohl auf Youtube zu sehen sein wenn die nicht auch einknicken. Ohne den Film gesehen zu haben fordern moslemische Staatschefs dessen Verbot, auch einige holländische Parlamentarier fordern dies.
    Die Taliban haben schon angedroht bevorzugt holländische Stellungen anzugreifen
    Man muß sich das vorstellen ein vorab Verbot, mitten in Europa für einen Film den noch keiner gesehen hat und der nichts anderes will als die Verfassungsfeindlichkeit eines Buches zu beweisen.
    Wo leben wir denn, im Kalifat Europa ?
    Mal sehen was unsere Politiker tun, den Schwanz einkneifen oder unseren holländischen Freunden beistehen.
    Dabei könnte der Film bei uns auch die Anregung für eine kleine aber feine Verfassungsänderung geben, zum Thema Religionsfreiheit, nur ein kleiner Zusatz würde reichen: solange diese Religion mit unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung zu vereinbaren ist und sich dieser unterwirft.
    Das wäre unser gutes Recht, denn die Würde des Menschen ( also auch unsere ) ist unantastbar.
    Gegen die Scientologen halten ja auch alle zusammen, mit denen macht man aber nicht direkt Geschäfte.
    Also kapiert es endlich, unsere westlichen Werte werden verkauft, nur es sind diesmal geht es um mehr als 30 Silberlinge.

  43. Die EU „wünscht“ nicht nur.

    Auf EU- und Europaratsebene plant man seit langem die juristische Abschaffung der Meinungsfreiheit, weit über § 130 StGB hinaus durch massive und detailliert „empfohlene“ bzw vorgeschriebene Eingriffe in Strafecht, Zivilrecht und öffentliches Recht.

    EU:
    http://europa.eu/scadplus/leg/de/lvb/l33178.htm

    ECRI im Europarat:
    http://www.coe.int/T/d/Com/Dossiers/Themen/Rassismus/ECRI.dt.asp
    dort besonders die Empfehlung 5 und 7 (kleine PDFs)

  44. Der NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer gab zu Bedenken, dass der Film negative Folgen für die Soldaten des Nato-Militärkontingents in Afghanistan haben könne.

    “Wenn die Soldaten wegen des Films in die Feuerlinie geraten, so bin ich darüber beunruhigt”, sagte er Journalisten.

    Normalerweise ist das Militär eines Staates dazu da, um diesen vor Angriffen des Feindes zu schützen. Und damit die Bürger dieses Staates so leben können, wie sie es für richtig halten, egal ob das den Bewohnern anderer Kulturkreise gefällt oder nicht.
    Wenn wir jetzt die Freiheit der Meinungsäußerung einschränken sollen, weil sich sonst ausländische Muslime an unseren Soldaten vergreiffen würden, dann hat unser Militär in jeder Hinsicht seinen Sinn verfehlt.

  45. Weiterleiten! Weiterleiten! Weiterleiten!!!!!
    Premier John Howard – Australien
    In seiner Rede zum Jahrestag der Baliattentate,Februar 2008
    Muslime, die unter dem Islamischen Gesetz der
    Sharia leben wollén, wurden angewiesen Australien zu verlassen, da die Regierung in Ihnen Radikale sieht, die mögliche Terroranschläge vorbereiten.

    Außerdem zog sich Howard den Zorn von einigen
    australischen Muslimen zu, da er unterstrich,
    geheimdienstliche Aktivitäten zum Ausspionieren der Moscheen in seinem Land zu
    unterstützen.
    Wörtlich sagte er:
    ² EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN SICH ANPASSEN“. Akzeptieren sie es, oder verlassen sie das Land. Ich habe es satt, dass diese Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einigeIndividuen oder deren Land beleidigt.
    Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren wie einen zunehmenden Patriotismus bei der Mehrheit der Australier.
    Diese Kultur ist in über zwei Jahrhunderten gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die alle nur Frieden gesucht und gewollt haben.
    Wir sprechen überwiegend ENGLISCH, nicht Spanisch, Libanesisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, Italienisch. Deutsch oder andere Sprachen. Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft werden wollt…. lernt unsere Sprache!
    Die meisten Australier glauben an Gott. Es sind nicht einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein es ist eine Tatsache, denn christkiche Frauen un Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese Nation gegründet, und dies ist ganz klar dokumentiert.
    Und es ist sicherlich angemessen, dies an den Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen. Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat zu betrachten, denn Gott ist ein Teil UNSERER Kultur.
    Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren, und werden sie nicht in Frage stellen, Alles was wir verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzepiert, und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt.
    Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND, und UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu genießen und zu teilen.
    Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht, unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben verurteilt, dann ermutige ich euch einen weiteren Vorteil unserer großartigen australischen Demokratie und Gesellschaft zu nutzen:

    DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!

    Wenn ihr hier nicht glücklich seid, dann GEHT!
    Wir haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen. Ihr habt uns gebeten hier sein zu dürfen. Also akzeptiert das Land, das euch akzeptiert hat!

    Wenn wir diese Rede unter uns weiterreichen, dsnn finden unsere Bürger vielleicht wieder das Rückgrad, dieselben Wahrheiten auszusprechen und zu unterstützen.

  46. Dem gibt es nichts hinzuzufügen.
    Genau so ist es, aber solange die Linken noch von einer MUltikultigesellschaft träumt, die aber eine MUslimgesellschaft will und die Rechten ( der kapitalismus ) den Schwanz einziehen weil sie muslimische Boykotte fürchten, solange werden wir verlieren.
    Schon Rio Reiser hat gesungen: Macht kaputt was Euch kaputt macht. UNd Erich Honecker hat mal gesagt: Vorwärts immer, rückwärts nimmer.
    Gute Sprüche von den falschen Leuten zu den falschen Situationen

  47. @62 Walter M

    Genauso ist das!

    Das Militär ist dazu da, Angriffen adäquat zu begegnen. Was sonst sollen sie tun?

    Ich halte den Einsatz der Bundeswehr bei den Mullahs für nutzlos. Aber ein Rückzug wegen eines Films über den Islam halte ich für baren Unsinn! Wenn die Armee diesen Mullahs nicht militärisch standhält, ist sie überflüssig oder sie muß so gestärkt werden, daß sie die Angreifer so attackiert, daß sie verschwinden. Solange aber ein Einsatz der Bundeswehr als Aufbauhilfe mit schlechter Ausrüstung deklariert wird, obwohl es Gefallene und Verwundete gibt, wird das nichts! Mit dieser Einstellung muß man auch Angst haben vor niederländischen Islamfilmen!

Comments are closed.