Homepage von Dagmar MetzgerDie Website der hessischen SPD-Abgeordneten Dagmar Metzger, die mit ihrem Nein zu einer Zusammenarbeit mit der Linken dafür gesorgt hat, dass Andrea Ypsilanti auf die Wahl zur Ministerpräsidentin verzichtet, ist seit heute nicht mehr online abrufbar. Ist das die Rache der Dank der Hessen-SPD für die Frau, die nicht lügen wollte?

(Spürnase: honigbaer)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

63 KOMMENTARE

  1. Auch eine Mail kam nicht durch, allerdings glaube ich dass dabei das Problem bei GMX liegt.

    : host mx0.dagmar-metzger.de[80.237.138.5] said: 550-We
    do not accept mails from ‚gmx.de‘ over foreign mailservers.
    550-According
    to the domain’s SPF record your host ‚80.69.46.53‘ is not a 550 designated
    sender. (in reply to end of DATA command)

    Jemand anders, der bei GMX ist, das gleiche Problem gehabt?

  2. Ach, die Seite ist vermutlich einfach nur unter dem Besucheransturm zusammengebrochen.
    Es wollten sich wahrscheinlich viele über die Frau informieren und sich bedanken, die Mut bewies und Hessen vor der rot-rot-grünen Katastrophe bewahrt hat.
    Sozialdemokratin mit Rückgrat – das ich sowas mal schreiben würde…
    Kurt Beck und Andrea Ypsilanti sehen wir demnächst dann bei Let’s dance! HAHA!

  3. Sollte die FDP ihre Position der Verweigerung beibehalten, ist wohl bald mit Neuwahlen zu rechnen. Mal gespannt, wie es dann ausgeht.

  4. schon seltsam wie sich die SPD verhält wenn sich doch mal ein mitglied zu den ursprünglichen idealen der partei und den wahlversprechen bekennt – so schaut also der dank aus?

    …bei dem heutigen unfähigen speichel-leckenden partei-matsch macht sich bei mir langsam (nur langsam?) ein ungutes gefühl breit.

  5. Die ist nicht zusammengebrochen.
    Dann würde da was von „Kann nicht dargestellt werden“ stehen.
    Dort steht aber „Zugriff verboten“.

  6. Die SPD ist sozial-demokratisch.
    Wer sich also aus Sicht der Partei nicht „sozial“ verhält, sondern so eigenständig denkt und handelt wie Frau Metzger, der wird eben bestraft – dessen Website wird abgeschaltet 🙁

    Echnaton

  7. #10 Echn Aton

    Na klar, „Un-soziale“ braucht man ja auch nicht sozial zu behandeln.
    Macht alles Sinn, was die Linken so treiben 😉

    Ich halte im Uebrigen sowohl eine Ueberlastung des Servers als auch eine gezielte Abschaltung oder Sabotage fuer moeglich.

  8. Ihr seid so gemein.

    Dabei retten Linke doch die Welt. Habt ihr etwa im Agitprop-Seminar gepennt?

    Der historische und der dialektische Materialismus beweisen doch ganz klar, daß die Weltgeschichte sich gesetzmäßig in Richtung Kommunismus entwickelt.

    Den Kommunismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf, wie schon Erich wußte.

    Natürlich gibt es unwesentliche Kollateralschäden.

    Aber das waren ja bürgerliche Imperialisten und Hetzer (vor 1933) oder faschistische Imerialisten und Hetzer (1933-1945), letzlich kapitalistische, amerikanische Imperialisten und Hetzer (1945- 1989/1990), die die Gesellschaftserlöser zwangen sich zu wehren:

    * Millionen Tote im russischen Bürgerkrieg
    * Millionen Tote Ukrainer bei der Zwangskollektivierung.
    *Millionen Tote in den sibirischen Konzentrationslagern.
    *Natürlich ist es heikel zu schreiben Millionen tote Rotarmisten 1941 – 1945, aber man wird darüber nachdenken dürfen, warum gerade die Diktaturen Deutschland, Rußland und Japan derartig hohe Veruste hatten, die Demokratien aber nicht. Ich neige der These zu, daß ein Menschenleben in der Diktatur eben weniger zählt als in der Demokratie.
    * Millionen tote während der Kulturrevolution in China.
    * Pol Pots Steinzeitkommunisten in Kambodscha

    Aber all das ist müßig.

    Man stelle sich folgendes Szenario vor:

    Die Schweiz umgibt sich mit einer Mauer, ausgestattet mit Selbstschußanlagen und Minenfeldern, garniert mit jederzeit schußbereiten Soldaten.

    Sie enteignet die Quelle ihres Wohlstandes, nämlich die Unternehmer.

    Dafür erklärt sie ihren Einwohnern sie müsse sich gegen Österreich schützen.

    Natürlich dauert es nur kurze Zeit bis die Infrastruktur anfängt zu gammeln und die Leute anfangen zu verarmen.

    Man braucht also Kohle. Nun fängt man an die Leute man eingesperrt hat gegen Devisen ins Ausland zu verkaufen. Ach ja, vorher muß man sie noch verhaften,

    Und die Rentner die nichts mehr bringen und nur kosten, die dürfen natürlich auch raus.

    Erscheint das Irgendjemandem absurd?

    Ja, höre ich ein ja, auch von der SPD/Die Linken?

    Nein, wie konnte ich das nur annehmen. Die wissen ja, daß ich auf die Zone hinaus will.

    Wer so etwas heute noch verteidigt ist in meinen Augen im medizinischen Sinne geisteskrank.

    Das größte Gefängnis nach 1945 auf deutschem Boden mit 17 Millionen Häftlingen war die DDR.

    Punkt. Das gibt es nichts zu relativieren.
    Roma locuta causa finita!.

    Eine SPD die mit sich mit solchen Leuten gemein macht, vor der spucke ich aus.

  9. Sozialistische „Demokratie“, das geht so:

    » Maulkorb in der SPD
    Fraktion darf nicht über Beck und Linke reden
    «

    http://www.welt.de/politik/article1753950/Fraktion_darf_nicht_ueber_Beck_und_Linke_reden.html

    Die Genossen dürfen selbstredend auch nicht über wachsende Migrantenkriminalität, sinkende Realeinkommen, und MEINUNGSFREIHEIT reden …
    ___

    WELT: Dagmar Metzger „verabscheut Lügen“

    Leserkommentar:

    „Respekt und Hochachtung für Frau Metzger. Eine Politikerin, die das Wort „Gewissen“ noch kennt, es fehlerfrei ausprechen kann und auch noch danach handelt gehört zu einer schützenswerten Spezies. Ich glaube sie wird jetzt einen schweren Stand in ihrer Partei haben und hoffe, dass sie über ein entsprechend großes Durchhaltevermögen verfügt. Solche Politiker geben dem politisch interessierten Bürger ein wenig den Glauben an die Politik zurück. Es müsste viel mehr Politiker wie Frau Metzger geben.“

    http://www.welt.de/politik/article1770067/Dagmar_Metzger_verabscheut_Luegen.html

  10. das schweizer fernsehen hat beim beitrag zur spd den namen metzger bewusst nicht genannt. „mangels stimmen“ blabla…
    es war genau eine stimme und die wird jetzt in den linken medien totgeschwiegen…

  11. Also heute auf der Pressekonferenz kam mir diese Frau eher den Tränen nah vor – also ein seelisches Frack…

    die wird wohl von den Genossen ordentlich in die Zange genommen – nicht Linientreue Kommunistin.

  12. Klar wird diese gute Frau jetzt von ihren „Genossen“ gemobbt! Schade … Ich hoffe, sie hat genug Stärke und Kraft, um das durchzustehen …

    Hinweg mit den Sozis und Kommunisten!

  13. dagmar.metzger@ spd-darmstadt.de

    An diese Adresse habe ich eine Mail geschickt, vor einigen Stunden. Ist noch nicht zurück gekommen.

  14. Heute wird Dagmar Metzger von unseren Medien noch als einzige Abweichlerin herausgestellt (lässt sich so, d.h. „mit einem Hauch von Kiel“ ja auch als Nachricht schön verkaufen).

    Nun, wo das Schweigen einmal gebrochen ist, werden sich aber noch weitere Politiker der hessischen Landtagsfraktion äußern.

    Wer Frau Yps ihre Legende abnimmt, dass sie wegen einer Abweichlerin in der Fraktion (leider…) dass Handtuch werfen musste, irrt !

    Da kommt noch was nach in der SPD, soviel ist sicher…

  15. Wenn die Frau jetz auf den Listenplätzen nach hinten greicht wird, dann werde ich bei der nächsten Wahl dazu aufrufen, in Darmstadt mit der Erststimme SPD zu wählen 🙂

  16. Also, mal unter uns,
    wer glaubt denn, daß der Kurt Beck dauerhaft
    krank ist.

    Verlogenheit zieht sich doch wie ein roter
    Faden durch die Partei:
    Täuschen und tarnen.

  17. Da werden manche der DM richtig dankbar sein – vielleicht sogar Yps und Beck, die nun ohne großen Gesichtsverlust aus der verfahrenen Situation herauskommen.

  18. @27
    sic! Mit Sicherheit war er im Hintergrund (hinter den Kulissen) munter dabei, alle Drahtzieher zu konsultieren und die Vasallen zu dirigieren. Er wollte sich nur aus der Schusslinie bringen. Hat ihm nicht genützt.

  19. frau metzger ist nicht mein politisches couleur. aber die frau hat charakter.
    ihre souveraenität verdient aufmersamkeit.
    ich würde mir wünschen mehr solche persönlichkeiten in der politik anzutreffen.
    merkwürdig fand ich, dass von einigen journalisten versucht wurde, frau metzger
    stolperfragen zu stellen. die linkslastigkeit der fragenden journalisten war eindeutig.

    herr beck, sie haben nicht das format eine willi brand oder helmut schmidt.sie sind ein verlierer!

  20. da sowohl frau metzger sowohl als administrator als auch inhaber registriert ist, wird diese störung wohl kaum von der spd selbst kommen, und wenn doch, was ich nicht glaube, nicht sehr lange anhalten.

    zudem ist selbst auf dem impressum der webseite sie selbst als herausgeberin bezeichnet, während „wichtigere“ spd politiker in der regel irgendeine spd abteilung als herausgeber dort bezeichnet haben (ist ja auch rechtlich viel sicherer).

  21. @Fingerzeig
    Aaaach — jetzt weiß ich, wo ich das schon mal
    gehört habe.
    Weiß man inzwischen wer der der junge Mann
    mit Baseball cap im Kinderzimmer war, der
    millionenfach bei yt „gesehen“ wurde?

  22. #21 MozartKugel (07. Mrz 2008 20:09)

    Also heute auf der Pressekonferenz kam mir diese Frau eher den Tränen nah vor – also ein seelisches Frack…

    die wird wohl von den Genossen ordentlich in die Zange genommen – nicht Linientreue Kommunistin.

    Das hatte wohl eher damit zu tun, dass sie über die Familientrennung durch die Mauer sprach und macht sie damit nur noch glaubwürdiger (das ich diesen Begriff mal im Zusammenhang mit einer SPD-Politikerin benutzen würde hätte ich nicht gedacht).

  23. @35
    Eine halbe Stunde Beckmann und Ypsilanti,
    da verliert man jeglichen Glauben an die
    Zukunft.

  24. #17 almighurt (07. Mrz 2008 19:58)

    *Natürlich ist es heikel zu schreiben Millionen tote Rotarmisten 1941 – 1945, aber man wird darüber nachdenken dürfen, warum gerade die Diktaturen Deutschland, Rußland und Japan derartig hohe Veruste hatten, die Demokratien aber nicht. Ich neige der These zu, daß ein Menschenleben in der Diktatur eben weniger zählt als in der Demokratie.

    Absolut korrekt. Gewisse Geschehnisse beweisen das. Zum Beispiel wurde den Japanern auf Iwo Jima eingetrichtert auf die Corpsmen zu schiessen (Corpsmen sind Seeleute die aber mit den Marines als Sanis dienen. es gibt bei den Marines keinen Ruf „Medic!“,dort ruft man „Corpsman!“), denn bei den Amerikanern sei ein Leben so viel wert, das mache sie schwach. Oder, es begab sich 1944, dass die Staffel der Asse der Kaiserlichen Marineluftwaffe (Nishizawa, Sakai, usw) den Befehl erhielt, sich in amerikanische Schiffe zu stürzen (Anmerkung: in dieser Staffel flogen DIE Asse der Marineluftwaffe, die besten der besten, und dieses geschah lange vor der Aufstellung der Tokkotai Staffeln; Sakai Saburo und andere haben den Befehl verweigert und kehrten zur Basis zurück (Sakai überlebte den Krieg mit 64+ Abschüssen, die letzten davon mit nur einem Auge erziehlt, und, ganz aussergewöhnlich, er verlor niemals einen Flügelmann)). Oder, ein Überlebender der Schlacht um Okinawa berichtete später, dass er sah wie ein US Flugzeug notwassern musste. Es überraschte ihn vollkommen, dass dann ein Flugboot auftauchte und den Piloten aufnahm, denn er wusste, seine Führung würde das nicht tun. Oder, das Militär auf Okinawa drückte Schulmädchen Granaten in die Hände, nicht um zu kämpfen, sondern um sich damit in die Luft zu sprengen (bekannt sind da vorallem die Himeyuri und die Shiraume Einheiten). Oder, ganz einfach die tausenden von japanischen Soldaten die einfach auf den Inseln zurückgelassen wurden, obwohl es an allem fehlte. Oder, die extrem brutale Ausbildung junger Rekruten in den japanischen Streitkräften dieser Tage. Die Liste ist endlos.

  25. das naheliegende bsp. stalingrad hast du vergessen….die gesamt armee unter general paulus sollte laut befehl aushalten bis alle vom feind ausradiert sind! man muss nich nach japan gucken, um derartige menschliche abgründe zu entdecken@38.
    @17, ich möchte aber dennoch bezweifeln, dass die demokratischen länder geringe verluste hatten. geschichte und fakten bestimmt eben der sieger: japanische einsätze von biowaffen gegen chinesen wurden zB nicht von den siegermächten mit todesstrafen geahndet.
    zur website: merkwürdig ist das schon, möchte aber gerne wissen, wie um alles in der welt sowas als „rache“aktion verstanden werden soll. vor der zeit des internets ist es politikern doch auch gelungen, sich ohne website dem wähler mit ihren ansichten bemerkbar zu machen.

  26. Die kommentare auf der Welt seite sind wieder mal interessant. Massig zuspruch für Metzger, aber auch gezische und gekeife das sie die Partei verlassen soll, den der „Souverän“ (zynikerbegriff für Volk, siehe Stimmvieh) wollte linke Politik in Hessen. Oder wie sie es nennen „Sozial gerecht“. Der Abgeordnete ist nur seinen gewissen verpflichtet, und nicht irgendwelchen Machtgeilen wortbrechern. Trotzdem ist es erschrekend das es immer noch unterstützung für die Kommies gibt, nur um irgendwie an die macht zu kommen. Wiederlich.

  27. Ich muß mich auch innerlich vor der ehrlichen
    Courage der Frau Metzger verneigen.
    Wi sagte sie in einen Interwiev?:“Ich habe in meinen Bezirk um jede Stimme gekämpft, und viele Hausbesuche gemacht“.
    Sie hat ihre Wähler nicht entäuscht, sie kann den Leuten mit guten Gewissen in die Augen schauen.Sie wird auch weiterhin, von solchen Leuten gewählt werden, was ich aber bei den Verrätern bezweifeln kann. Es soll, auch noch andere Wankelmütige gegeben haben, diese feigen Männer, sollten sich ein Beispiel an Frau Metzger nehmen.

  28. Danke, Frau Metzger, daß Sie genug Rückgrat bewiesen, der umbenannten SED keine Freude zu bereiten.
    Kommunisten sind rotlackierte Faschisten! Das sagte ein aufrechter Sozialdemokrat nach 1945.

  29. Und schon gehts wie vermutet los:

    Metzger soll Mandat niederlegen

    Nach dem gescheiterten Linksschwenk der Hessen-SPD hat SPD-Vorstandsmitglied Hermann Scheer die Landtagsabgeordnete Dagmar Metzger aufgefordert, ihr Mandat niederzulegen. Auch einen Parteiausschluss hält er für denkbar.

    Zum Thema Parteiausschluss sagte Scheer: „Es wird mit Sicherheit solche Bemühungen geben. Ich weiß nicht, welche Begründung dem widersprechen könnte.“ Er habe „null Verständnis“ für Metzger. „Es zur Gewissensfrage zu erklären, ob man die eigene Spitzenkandidatin wählt, geht zu weit. Das ist parteischädigend“, sagte Scheer. Ihr Direktmandat habe die Darmstädterin vor allem dem erfolgreichen Wahlkampf Ypsilantis zu verdanken.

    http://www.fr-online.de/top_news/?sid=585205f46e12a1067fb49019412579d0&em_cnt=1300659

  30. #45 Eisfee

    Habe das Gleiche schon im Radio gehört. Schön haben wir es in Deutschland – wessen Gewissen sich nicht mit frechem Wählerbetrug vereinbaren läßt, der wird eben niedergekeult.
    Wie verträgt sich Meinungsdiktatur mit den vielgepriesenen Freiheitsrechten? Für mich geht da manches längst nicht mehr zusammen.

  31. Von der Partei wurde sie doch wohl nicht ausgeschlossen.
    Man kann sich doch bei der SPD Hessen bei Frau Metzger bedanken, und dann noch einige kleinen Bemerkungen über die Machtgeilheit ihrer Kollegen machen.

  32. #45 Eisfee (08. Mrz 2008 11:45) Und schon gehts wie vermutet los:

    Metzger soll Mandat niederlegen

    Früher sollte man sein Mandat niederlegen, wenn man sein Wort gebrochen hatte. Heute ist es umgekehrt. Der Werteverfall unserer Gesellschaft schreitet scheinbar unaufhaltsam vorran.

  33. Immerhin scheint sie auch hier standhaft bleiben zu wollen:

    Metzger nahm ebenfalls an der Sitzung in Frankfurt teil. Die Frage, ob sie zum Mandatsverzicht bereit sei, beantwortete sie bei ihrem Eintreffen mit „Nein“.

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/index.jsp?rubrik=15662&key=standard_document_33949306

    Ein Direktmandat ist an die jeweilige Person gebunden und nicht auf die Partei übertragbar, soweit ich weiss, oder?
    Auch bei Tod eines Direktkandidaten kann das Mandat nicht einfach weitergegeben werden.

    Das würde immerhin bedeuten, dass auch ein Parteiausschluss nichts an ihrem Mandant ändern könnte, solange sie die Nerven behält.

    #47 inga (08. Mrz 2008 12:21)

    Von der Partei wurde sie doch wohl nicht ausgeschlossen.

    Keine Ahnung, die Sitzung hat doch erst begonnen? Ich bin gespannt, was da heute alles passiert.

  34. die SPD wurde wohl von zuvielen mitgliedern der früheren SED unterwandert denn anders kann ich mir diese schmierenkomödie kaum noch erklären!

  35. Sowohl als Registrant als auch als Admin-c für dagmar-metzger.de ist Frau Metzger selbst eingetragen, die Seite gehört ihr also selbst und nicht der SPD.

    Ich nehme daher an, dass nach ihrer Ankündigung ein schwerer Besucheranstrom auf ihre Seite mit entsprechendem Bandbreitenverbrauch eingesetzt hat und der Provider HostEurope die Notbremse gezogen hat. Die Vermutung, dass die Sozis dahinterstecken halte ich für eine Mär.

  36. SPD diskutiert Parteiausschluß.

    Also, wer nach der Wahl das machen möchte, was vor der Wahl versprochen wurde, fliegt aus der Partei.

    So sieht also „Demokratischer Sozialismus“ aus.

  37. Allen Sozis, die eine Abschaltung gefordert haben, besitzen keinen Arsch in der Hose.
    Dagmar hat Recht.

  38. #54 Berserker (08. Mrz 2008 13:50)

    http://rhein-zeitung.de/on/08/03/08/tt/t/rzo407652.html?a
    Wird wahrscheinlich passieren, daß sie rausfliegt!

    Woraus schließt Du das? Ich kann da nix erkennen, dass sie rausfliegt. Das wird sie nicht, so blöd ist die SED auch wieder nicht, mag der Scheer noch so viele Sonnengärten fordern. An Frau Metzger wird sich, zähneknirschend, niemand vergreifen, so gern er/ SIE es auch wollte.

    Meine These.

  39. #51 Toranaga (08. Mrz 2008 13:03)

    Ich hoffe dass diese Frau als die letzte ehrenhafte Politikerin in die Geschichte eingeht.

    Das hoffe ich aber nicht! Ich hoffe, dass es noch viel mehr ehrliche Politiker gibt in Zukunft.

  40. n-tv Ticker
    Dagmar Metzger wurde so massiv von der SPD bearbeitet, dass sie ihr Landtagsmandat abgibt bzw. einer von der Linken gedulteten Koalition nicht mehr im Wege stehen werde.

  41. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,540303,00.html

    Wie bekommt man einen Menschen dazu, derart einzuknicken? In ähnlicher Position wäre das bei mir nicht ohne Erpressung bis hin zu Morddrohungen möglich. Wie ist das möglich?

    Nebenbei, warum sind Leute wie Ypsilanti, Beck und Nahles nicht sowieso in der SED?

    Und warum ist Frau Metzger nicht in der CDU, ihr Gewissen müßte sie eigentlich schon vor langer Zeit geschlagen haben.

    Irgendetwas stinkt hier. Ich hoffe nicht, daß es Frau Metzger ist.

  42. Jetzt hat ihr das Parteistandgericht empfohlen, das Mandat niederzulegen.

    Klar, wer eine eigene Meinug hat, muß weg, da könnt ja jeder kommen. Warum eigentlich Abgeordnete wählen? Warum eigentlich überhaupt wählen?

    Mit Demokratie ist bei uns schon lange Schluß.

Comments are closed.