Eric B.Dem Bundeskriminalamt bereitet seit gestern ein Video des aus dem Saarland stammenden Islam-Konvertiten Eric B. (Foto) große Sorge, in dem der 20-Jährige zum Heiligen Krieg aufruft. Eric B. soll im pakistanischen Grenzgebiet zum Selbstmordattentäter ausgebildet worden sein. Außerdem werden ihm Verbindungen zur Sauerland-Zelle zugeschrieben, die im vergangenen September ausgehoben wurde.

Hier das Video:

» SPD-Politiker: Sohn „niemals“ ein Islamist

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

64 KOMMENTARE

  1. was für ein armes islamisches Würstchen… wenn man keine Freunde(in) hat und als PISA-Versager nicht mal richtig Deutsch als Muttersprache beherrscht – da muss man eben einer totalitären Ideologie folgen. Wie damals bei den Nazis sind es heute die Islamisten, die sich die Verlorenen von der Straße holen und in ihr Paradies schicken.

  2. Alles Quatsch!

    Vor allem: Ist doch wieder nur eine Steilvorlage um gegen „die Türken“, „die Türkei“ und „den Islam“ zu hetzen. Deutschland das Land der ewigen Rassisten. Dagegen verblaßt doch so ein lächerlicherer Terror- und Mordaufruf völlig… .

    Guckst Du hier: http://www.politikcity.de/forum/showthread.php?t=24279

    Da weiß man was der Türke von nebenan für Sorgen hat.

  3. der typ ist eine beleidigung für jeden deutschen selben alters. physiologisch viell. 20, aber geistig 12. das arme kind sollte dringend hochwirksame psychopharmaka verpasst bekommen.

  4. Schau sich das einer an, der Eric hat nach ein paar Wochen Auslandsaufenthalt die Deutsche Sprache verlernt.

  5. Der ist ganz eindeutig mit dem, was er da tut und mit dem , was ihm bevorsteht , völlig überfordert.

    Eine wandelnde Warnung für alle Jugendlichen :
    Lasst euch nicht auf solche Leute ein.
    Sie wollen euer Leben.

  6. na dann lasst en mal machen. aber, warum fährt der erst soweit weg? in grafenwöhr hats dazu platz ohne ende. und wenn im das impact area nicht gefällt, rund um die beiden weiher, die sanften einschläge einer batterie m119, ein paar knuffigen warzenschweinen am himmel oder dem süßen duft eines leoparden-rudels … auf range 19 könnte er die funktion seines sprengstoffgürtels optimal testen.

    allah hopp … kabumm … nu isser ohne kopp

  7. Da wird es in den nächsten Tagen irgendwo, in Afghanistan oder Israel oder in der EU einen Bombenanschlag geben. Der einzige Vorteil, den diese Idioten kurzzeitig haben, ist die lokale Unbestimmtheit ihrer teuflischen Pläne. Der Rest ist Blödsinn: es hat sich noch kein Führer der Islamisten in die Attentate begeben, sie schicken immer nur das Fußvolk mit dem Versprechen des Paradieses…

  8. #4 inga … unter dem video müßte drunter stehen.

    *liebe kinder, bitte macht das nicht zuhause nach, was ihr wir euch jetzt zeigen. mama, papa, oma und opa könnten fürchtelich sauer werden, die versicherung zahlt nicht für die zerdepperte kaffeemaschine und schwesternchens lockenstab wird auch nicht ersetzt.*

  9. #2 M.Voltaire:

    Einer der Kommentare auf poltikcity:

    Ich liebe mein Land (Türkei), ich liebe mein Volk (die Türken) und ich liebe meine Religion (der Islam), das ist Fakt

    Was hält Dich dann noch hier?

  10. Die Gesetze werden zum Glück dahingehend verschärft, dass auch diese Leute festgesetzt werden können, bevor etwas passiert ist. Schon alleine der Aufenthalt in diesen Camps ist strafbar!

  11. # byzanz

    Ja, nach Musel-Logik hält solche Leute doch genau das hierzubleiben. Wir alle sollen lernen die Türkei, die Türken und vor allem den Islam „zu lieben“. Und wehe, wir geben uns da nicht genug Mühe bzw. verzichten auf dieses Liebesangebot… .

    „Bist Du nicht willig so gebrauch ich Gewalt“ heißt es doch so schön bei Goethe.

    Bezeichnend in dem Faden bei POLITIKCITY ist wieder einmal diese vollkommen Paranoide Wahrnehmung. Statt sich darüber zu erregen, daß da so ein Volltrottel daherkommt und uns im Namen des – ja vollkommen friedlichen Islam – mit dem Tode zu drohen, und sich ggf. die Frage zu stellen, wieso ein Konvertit in kurzer Zeit meint dies für seine neue „Religion“ tun zu müssen, erregt man sich lieber über diejenigen Deutschen, diese elendigen Rassisten, die sagen, daß ihnen dieser ganze Islam-Scheiß und die Mohammedaner immer kräftiger gegen den Strich gehen.

  12. Dass diese Konvertiten aber auch immer den Islam in den Dreck ziehen müssen? Wo hat Allah etwas von Sprengstoff gesagt?

    Ich fordere: Bessere Schulung von Konvertiten durch deutsche Verfassungsschützer. Die wissen genau, wie der Islam und der Koran zu verstehen ist, nämlich im ZUsammenhang. Da kann sich nicht jeder das „Tötet die Ungläubigen“ raussuchen, wie er will.

    Der Islamismus ist eine Form des Extremismus, dessen Anhänger eine – nach ihren Vorstellungen – islamische Staats und Gesellschaftsordnung anstreben und z.T. auch für Deutschland explizit die Einführung des Kalifats als Staatsform und der Scharia als Rechtsordnung fordern. Islamistische Bestrebungen richten sich gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung, da sie darauf abzielen, zentrale Verfassungsprinzipien, wie etwa die Volkssouveränität, abzuschaffen, Grundrechte, zum Beispiel Religions- und Meinungsfreiheit, außer Kraft zu setzen oder aber das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören. Zur Rechtfertigung und Begründung ihres Kampfes gegen die Verfassungs- und Werteordnung der Bundesrepublik Deutschland berufen sich Islamisten auf islamische Quellen – den Koran und die Sunna, die sie jedoch willkürlich zitieren bzw. bedarfsgerecht für ihre Propagandazwecke instrumentalisieren.

    Hier die Quelle: http://tinyurl.com/62m3uh

    Im Zweifelsfall, mehr Moscheen in Deutschland bauen, denn die fördern die Integration, wie Wolfgang Schäuble sagt.

  13. #9 byzanz (30. Apr 2008 10:03)

    Habe ich auch gerade gelesen, und dachte :

    Wenn denn jeder in dem Land leben würde, das er so sehr liebt, dann wäre endlich Ruhe.
    Was hält ihn denn hier ?

  14. #9 byzanz (30. Apr 2008 10:03)

    Vielleicht werden dort Leute, die sich daneben benehmen, bestaft ? 😉 Deshalb…

  15. Diejenigen, die den Terror predigen, sprengen sich nie selbst in die Luft, sondern sie verheizen junge manipulierbare Menschen. Als Schlußfolgerung sollte der Aufruf zum Djihad genauso wie nationalistische Volksverhetzung unter Strafe gestellt werden.

    Wir müssen uns noch viel mehr damit beschäftigen, wie diese Form der islamischen Gehirnwäsche funktioniert. Wie kann ein Deutscher sich für die Sache von terroristischen Arschlöchern hergeben? Wie kann man gefährdeten Jugendlichen genügend Halt geben, damit sie den Seelenfängern nicht auf den Leim gehen? Es geht nur mit Aufklärung und klarer Kritik am Islam insgesamt. Oder hat schon jemand ein kritisches Wort von unseren sogenannten gemäßigten Muslimen gehört?

  16. #9 byzanz (30. Apr 2008 10:03)

    Einer der Kommentare auf poltikcity:

    Ich liebe mein Land (Türkei), ich liebe mein Volk (die Türken) und ich liebe meine Religion (der Islam), das ist Fakt

    Was hält Dich dann noch hier?

    Die deutsche Sozialhilfe?

  17. OT
    ROM :
    http://www.welt.de/welt_print/article1947592/Alemanno_setzt_sich_als_Brgermeister_von_Rom_durch.html

    „“Nous devons redevenir maîtres chez nous“, a-t-il martelé dans son spot électoral, dénonçant les quelque 20.000 „immigrés et clandestins“ qui selon lui ont „commis des délits et continuent de vivre à Rome“, et qu’il promet d’expulser.“

    ETWA :
    „Wir müssen wieder die Herren unseres Landes werden, hatte er in seinem Wahlspot geäuBert.
    Er hatte auf die etwa 20000 Einwanderer und Illegalen Einwanderer hingewiesen, die lt.Alemanno „Straftaten begangen haben und weiterhin in Rom leben“, und die er auszuweisen verspricht.“

  18. BITTE BITTE BITTE:

    Anschläge Anschläge Anschläge.

    Besser kann man unsere Sache nicht unterstützen.
    Erst, wenn mal das Liebste eines Gutmenschen weggebombt wird, wird sich etwas tun. Unschuldige werden sterben müssen. Aber weniger Unschuldige, wie wenn man den Islam unser Land übernehmen lässt.

  19. @ inga

    Wir fiesen Hunde haben ihn mit Sozialhilfe ABHÄNGIG gemacht wie ein lib.., wie ein gemeiner Drogendealer und dabei ist der arme Mann so ein grundguter Türke der sein Land liebt.

    Aber WIR NAZISCHWEINE haben ihn mit Sozialhilfe und den ganzen andern Maßnahmen total kaputtgefixt, der ist doch in der Türkei gar nicht mehr lebensfähig.

    WIR sind solche schlimmen Schweine…der Schoß ist eben nach wie vor fruchtbar….

  20. n-tv hat gestern den Terrorverdacht bezüglich des deutschen Konvertiten auf der Homepage. Bei der ARD habe ich nichts gefunden, obwohl Experten eindeutig vor einer Gefahr eines Anschlages warnen. Ist ja auch klar: Der ARD (alias Deutscher Demagogen Rundfunk) gefällt nicht, daß dann ein paar Michel darauf kommen könnten, daß der Umgang mit dem Islam zu lachs ist.
    Dann läßt der ARD-Manipilations-Journalismus lieber gleich die ganze Nachricht weg.

    Wieder ein Beweis, wie die ARD und für dumm verkauft.

  21. Der arme Willie hat nur einen Samenkoller. Das glaubt jetzt wieder keiner, aber das ist sehr häufig der Grund für Radikalität. Meine Beobachtungen in der Vergangenheit waren, daß immer diejenigen, die keinen Sex kriegen, plötzlich Radikale werden (Kommunisten, Emanzen, etc..).

    Wenn der sich mal in die Luft sprengt, bleiben nur 2 riesige Eier über.

  22. Ein typischer Vertreter der Gattung, bei der Pierre Vogel alias Abu Hamza als erster seine Gehirnwäsche vollzieht!

  23. Typisch:

    n-tv bringt die Nachricht, die Tagesschau will das den Zuschauern lieber nicht mitteilen.

    Wofür zahle ich Gebühren? Ich bin dafür, GEZ-Zwangsgelder an PI abzuführen.

  24. Moslems können mit der Realität nur klarkommen, indem sie sie verdrehen und verfälschen.

    Niemand, der den Koran mit wachem Verstand durchgelesen hat, kann ernsthaft behaupten, Terrorismus und bewaffneter Djihad hätten nichts mit dem Islam zu tun..

    Es handelt sich vielmehr um die exakte Befolgung der Anordnungen ihres Vorkämpfers und Parade-Terroristen Mohammed.

    Um davon abzulenken, werden all die mit Rassismus-Vorwürfen überschüttet, die es wagen, dies offen anzusprechen.

    Aber die Hemmschwelle sinkt mehr und mehr..

  25. Abschieben!
    Der soll doch dahin zurückkehren wo er her gekommen ist!
    Rassisten haben immer die „richtigen“ Antworten …

    SATIRE AUS

  26. #O-Sensei
    Du hast es voll erfaßt!!!
    Daß er wirklich nicht zu den hellsten Köpfen gehört, sieht man an seinem Deutsch. Oder noch besser.. an seinen Kenntnissen des Arabischen (die heilige Sprache des Koran!!!) die bei ihm natürlich NICHT vorhanden sind.
    Ja auch nicht sein können.
    Genauso wie bei den Multi-Kultis, die nicht mal die eigene Sprach beherrschen, geschwiege denn eine Fremdsprache- sich aber trotzdem als multikulturell bezeichnen!!!
    Frage: wo sind denn die dann multikulturell, wenn der Geist bei ihnen nicht mitmacht, bzw. zu schwach ist?
    😉 😉 😉

  27. # 24 byzanz.

    So ist es. Und daher stecken letztlich natürlich hinter „radikalen“, eigentlich sollte man besser sagen „konsequenten“ Mohammedanern, angeblich stets der Westen, seine Geheimdienste und – wie kann es anders sein – natürlich vor allem die Zionisten und damit, auch wenn man gerne vorgibt da differenzierter zu Denken, stets einer: der ewige Jude.

    http://f25.parsimony.net/cgi-bin/topic-flat.cgi?Nummer=63498&Phase=Phase1&ThreadNummer=52145

    Es liegt in der Perversion der islamischen Religionsideologie begründet, daß es wohl kein Kollektiv gibt, daß derart in Verschwörungstheorien denkt und selbstverständlich mit ihnen lebt, wie die Mohammedaner.

  28. „Es zeigt sich überdeutlich: Nicht der islamistische Terror ist das Problem, der Islam an sich ist das Problem!
    Die einzig mögliche und beste Gewalt-Prophylaxe ist die Schließung aller Moscheen sowie aller moslemischen „Kulturzentren“ als Kristallisationspunkte von Moslemgewalt und die Reduzierung des Gewaltpotentials durch Ausweisung.“ http://www.radio-freiheit.info/archives/322

  29. Also wenn ich mich richtig erinnere, kommt die Zündschnur in der berühmten Karikatur Kurt Westergaards aus dem Kopf des Propheten. Seine Lehre selbst ist es, die diese Verrückten befolgen. Sie zitieren nicht willkürlich aus Koran und Sunna, sondern befolgen lediglich, zu was ihnen diese Lehre verpflichtet. Der Dschihad ist integraler Bestandteil dieser Lehre.

  30. Der hat sein Deutsch nicht in Afghanistan verlernt, der spricht astreines „Kanak“. Es gibt deutsche Jugendliche aus „bereichertern“ Gebieten, die keine andere Sprache sprechen. Ich kenne selber welche. Der Sprachstil ist absolut vertraut.

    Deshalb und wohl auch wegen des kindlichen Gesichts unter der Verkleidung mit dem Kopflappen, kommt mir das ganz Video lächerlich vor.

    Aber sorry: Es sieht aus, wie zwei Jungs, die mit der Handykamera auf der Schwäbischen Alb ein Islam-verarschendes Video drehen.

    Ich weiß natürlich, dass das nicht stimmt! Aber es ist so surreal.

  31. Zu erst werden sie in einer Fathi-Moschee geschult, anschließend werden sie in Mohameds
    Heimat geschickt, um den noch letzten Ausbildungsfeinschliff zu bekommen.
    Diese Relegion ist die reinste „Gehirnwäsche“
    „Gehirnwäsche“= „Striptise auf höherer Ebene“
    Wenn vor zwanzig Jahren Jemand gesagt hätte, auch das wäre möglich, dann hätte man ihn für
    Verrückt erklärt.Jetzt muß man sich Sorgen machen, ob man bald alle Konvertiten überwachen müsste, bzws.sie eigentlich noch schlechter zu überwachen sind, wie die radikalen Islamisten selbst.
    Aber mit diesen Problem ist nicht nur D konfrontiert, sondern auch andere EU-Länder.
    Das Überwachen der eigenen Mitbürger, kostet wieder zusätzliche Steuergelder, was wieder die “ arbeitende “ Allgemeinheit bezahlen muß.
    Die potenzielle unberechenbare Gefahr, geht vermehrt von den Konvertiten aus….
    Wobei es für mich nicht Nachvollziehbar ist,
    wie Jemand zu einer solchen Religion wechseln
    kann, hat es etwas Erziehungsdefizite oder mit sozialen Umständen zu tun?.
    Ich werde halt nicht schlau, warum…es immer mehr Konvertiten gibt. Von staatlicher Seite, habe ich noch keine Ursachenforschung gelesen.Oder gibt es doch welche Quellen?

  32. Es zeigt sich vor allem überdeutlich, daß solche Propaganda-Flyer, wie z.B. vom „Zentralrat der Muslime“: http://islam.de/files/misc/flyer-dialog-verbindet_06_12_07.pdf
    Nicht das Papier Wert sind, auf dem sie gedruckt wurden. Es liegt vollkommen außerhalb der Wahrnehmungsmöglichkeit eines Durchschnittsmohamedaners einen „Glaubensbruder“ an die Behörden zu verraten, wenn er seine „Religion“ womöglich mit Gewalt unters Volk bringen will bzw. seinen „Djihad“ ganz besonders ernst nimmt und konsequent umsetzen will.

    Eher wird ein solcher „Glaubensbruder“ als ein „Opfer des Westens“ angeshen, der vor dem Zugriff unserer Sicherheitsbehörden geschützt werden muß, als daß man so jemanden „verrät“.

    Wieviele Anzeigen, sachdienlichen Hinweise oder sonstige Mithilfe beim Kampf gegen mohammedanischen Terror hat es den aus der islamischen Gemeinde in Deutschland bereits gegeben?

    Ich wage zu behaupten: null.

    Denn wäre es anders, dann würde uns eine dementsprechende Statistik vom BKA und vom BIM schon längst als „vertrauensbildende Maßnahme“ präsentiert worden um zu zeigen, daß dieser Terror ja ja nichts mit „dem Islam und den Muslimen“ zu tun hat.

    Mag er selbst Gewalt für seinen persönlichen Djihad nicht Erwägung ziehen, mag er noch so gut „integriert“ und säkular eingestellt sein; kein Mohammedaner wird einen anderen verraten und so mit den „Ungläubigen“, „dem Westen“, „den Deutschen“ etc. etc. kooperieren.

    Ganz im Gegenteil: umsomehr der Fahnungsdruck steigen und die Stimmung in der nicht-mohammedanischen Bevölkerung kritischer werden wird, um so mehr werden die Mohammedaner sich an ihren „Opfer-Reflex“ erinnern, diesen Pflegen und so zum „Gegenangriff“ übergehen.

    Und damit schließt sich dann auch der Kreis für die beruhigende Auskunft, daß der Koran ja Krieg im „Verteidigungsfall“ erlaube bzw. gebiete.

    Mit Muslimen gibt es langfristig keine friedliche Koexistenz in einer einer nicht mehrheitlich mohammedanischen Gesellschaft. Das war immer so, und das wird auch immer so bleiben.

  33. Die potenzielle unberechenbare Gefahr, geht vermehrt von den Konvertiten aus….

    Natürlich. Und das ist bis jetzt noch fast vernachlässigbar, es sind noch nicht viele. Ich vermute aber, dass das eines der vorrangigen Ziele ist. Sie haben schon auf dem Balkan daran gearbeitete, so genannte White Muslims als Djihadisten zu rekrutieren.

    Wenn das überhand nimmt, sind unsere Behörden machtlos. Die laufen doch hierzulande nicht mit Taliban-Verkleidung rum.

    Wobei es für mich nicht Nachvollziehbar ist,
    wie Jemand zu einer solchen Religion wechseln
    kann, hat es etwas Erziehungsdefizite oder mit sozialen Umständen zu tun?.

    Das ist die moderne Erklärung. Sicher ist sie mindestens teilweise richtig. Aber es gibt auch noch eine andere:

    Es hat damit zu tun, dass das Böse manche Menschen fasziniert.

  34. @M.Voltaire: Das, was Du beschrieben hast, trifft absolut zu.

    Es ist absolut nicht verwunderlich und ich bin überzeugt, es ist nicht einmal eine Besonderheit von Moslems. Sie haben gegenüber uns – auch wenn sie „integriert“ und moderat sind – immer diese „Wir-Ihr“-Einstellung, selbst dann, wenn sie Teil(!)bereiche der islamischen Kultur, die ihnen ganz persönlich nicht in den Kram passen, kritisieren.

    Wenn man diese Einstellung hat, verrät man keinen. Würden wir auch nicht tun.

    Wer von Euch würde in Saudiarabien (oder auch nur in der Türkei) einen anderen Deutschen/Europäer anzeigen, nur weil dieser sich massiv und manchmal auch aggressiv antiislamisch äußert?

    Das von den Moslems zu erwarten, zeigt schon eine hirnrissige Einstellung unserer Behörden, was „Integration“ angeht. Das ist in den meisten Fällen Schönwetter-Integration, die der Loyalität zur Wir-Gruppe immer nachgeordnet ist, wenns hart auf hart kommt.

  35. @#30 Liane
    Nicht die Moschee ( das Gebäude an sich)ist das Problem, sondern was drinnen “ Gelehrt“ wird. Moscheen schließen? genau das Gegenteil ist der Fall, sie schießen wie die Pilze aus den Boden, die Politiker möchten es so haben.

    „Wer die Wahrheit nicht kennt, ist dumm.
    Wer die Wahrheit kennt, sie aber eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“
    (Berthold Brecht)

    „Die letzte verantwortliche Frage ist nicht, wie ich mich heroisch aus der Affäre ziehe, sondern wie eine kommende Generation weiterleben soll.“
    Dietrich Bonhoeffer (1906-1945)

    „Der Islam könnte zum Prüfstein werden, der die Europäer zur Renaissance der eigenen Kultur zwingt.“
    Der Orientalist Dr. Hans-Peter Raddatz

    „Wenn ein Staat das Leben seiner Bürger nicht schützen kann, wird er nicht mehr lange auf deren Loyalität zählen dürfen.“
    Dr. U. Ulfkotte, Journalist und Herausgeber des Buches „Der Krieg in unseren Städten“; S. 232

  36. Was ist, wenn er da unten ploetzlich bemerkt hat, dass die nicht nur auf Amis schiessen duerfen, sondern sich meist eher selber in die Luft sprengen muessen.

    Wenn er dann erst seit 2007 konvertiert ist, und „noch nicht so gefestigt“ ist, in seinem neuen Glauben, und ploetzlich in Afghanistan merkt, dass seine Kumpels ihn verheizen wollen, da wuerde er sicher das Gruseln bekommen.

    Weg kommt er da lebend nicht mehr…

  37. #36 Eisvogel (30. Apr 2008 11:53)

    Das ist die moderne Erklärung. Sicher ist sie mindestens teilweise richtig. Aber es gibt auch noch eine andere:

    Es hat damit zu tun, dass das Böse manche Menschen fasziniert.

    Ich wil den richtigen Gedanken aufgreifen, Eisvogel.

    Nicht nur fasziniert, es gibt Menschen, die böse sind. Jenseits jeglicher sozialer Prägung und jenseits jeder Erziehung. Ich will nicht Plattitüden aufgreifen, wie „Das Böse ist in uns.“ Nein, es gibt Menschen, die böse sind und die das gut finden. Die am Leid der anderen Befriedigung erfahren.

    Bei den Kopfabschneidern im Islam spielt diese Komponente eine grosse Rolle – es macht Spass, einen Menschen bis zum Tod zu demütigen. Es gibt das Gefühl der absoluten Macht und der Überlegenheit.

    Und genau hier kommt der Islam in´s Spiel. Judentum und Christentum fordern den Gläubigen auf, seine negativen Begierden zu kontrollieren, zu unterdrücken und sie zu bekämpfen. Mensch, Du bist Sünder – aber gehe den rechten Weg!

    Der Islam ist diametral verschieden von seinem Ansatz. Er sagt : „Ja, Du darfst das Böse ausleben!“ aber „Du musst darauf achten, dass nicht der Rechtgläubige Bruder zu Schaden kommt“. Ja, Du darfst brutal sein, foltern, den Hals abschneiden – aber lebe Deine Phantasien an den Ungläubigen aus. Allah belohnt Dich sogar noch dafür. Niemand kann etwas dagegen machen, dass er im Grunde seine Herzens böse und verdorben ist. Kismet, Allah hat es so gewollt.

    Mohammed war das Vorbild, ein Sadist, ein Schlächter und ein Vergewaltiger, ein Sklavenhalter und Lügner im Auftrage Allahs. Das Ausleben seiner Phantasien hat er zu einer „Religion“ gemacht – mit schrecklichen, detaillierten Strafen für alle, die sich nicht dem Willen Allahs unterwerfen und der Ummah schaden. Der Rest zählt nicht, es sind Ratten, die man einfach vernichten darf.

  38. Unsere Politiker streiten darüber ob der Aufenthalt in Terrorcamps strafbar sein kann oder soll. Unfassbar!! Diese Lager sind zu bombardieren, wenn man den Krieg gewinnen will.

  39. Kann es sein, dass der arme Kerl in einer zu 90% kulturbereicherten Schule/Stadtviertel in den Islam integriert wurde? Dann wär sein Gestammel erklärbar. Eins ist jedenfalls klar, unsere Jugend wird zu Identitätskrüppeln erzogen im staatlichen „linken“ Bildungssystem. Die sind wie ein leeres Gefäß das nur darauf wartet von einer Ideologie wie dem Islam gefüllt zu werden, siehe Sohn des SPD-Politikers. Interessant an dem Fall ist, dass die sich wie Bolle in den Kampf gegen Rechts reinknien, aber nicht merken wie der Sohn in den fundamentalistischen Islam abrutscht. Die haben ihm bestimmt nie ein gesundes Nationalempfinden und ein gesunde Dosis Patriotismus beigebracht. Jetzt haben sie die Pleite.

    Eins ist jedenfalls auch klar, als Deutschen sehe ich den Eric nicht mehr an. Für mich ist der nur noch ein BRD-Paß-Besitzer.

  40. Muahahaha, da gewinnt der Begriff „Knall“kopp doch gleich eine erweiterte Bedeutung! Der Typ erinnert mich aber -auch rein äußerlich- an diesen Flachmax. Kucksdu hier!

  41. Islam ist Frieden und eine schöne Religion.
    Und SPD – Politiker sind zu blöd ihre Kinder zu erzeiehen. Da war das Söhnchen wohl auf der integrierten Gesamtschule und ist vermuselt worden.

  42. Ich möchte es mal so formulieren, der macht auf mich nicht den glücklichsten Eindruck, wenn man das mit dem Video von diesem Deutsch-Türken vergleicht, wurde aber im Video schon angesprochen.

    Es ist zu befürchten das wir in den nächsten Wochen von dem Jungen Mann etwas hören werden, und ich vermute, es wird sicherlich etwas im Zusammenhang mit der Bundeswehr sein.

    Unverständlich, das er sich den Scheiss mit dem Paradies reingezogen hat, und daran glaubt.

    Ebenso denke ich, es werden danach noch mehr Deppen folgen, hier und dort.

  43. Ich bete inständig für eine schöne Unze vollummanteltem 7,62er Blei in seinem sonst so hohlen Schädel!

  44. #52 karl-friedrich
    sollen doch all die linksautonomen Sozialversager seinem Beispiel folgen, unfähig wie sie sind, sprengen die sich ohnehin im eigenen Lager in die Luft.

  45. # 43 Prosemit
    ‚Der Islam ist diametral verschieden von seinem Ansatz. Er sagt : “Ja, Du darfst das Böse ausleben!” aber “Du musst darauf achten, dass nicht der Rechtgläubige Bruder zu Schaden kommt”. Ja, Du darfst brutal sein, foltern, den Hals abschneiden – aber lebe Deine Phantasien an den Ungläubigen aus. Allah belohnt Dich sogar noch dafür.‘

    Völlig richtig. Man muß nur noch ‚Islam‘ durch ‚Nazionalsozialismus‘, ‚Ungläubige‘ durch ‚rassisch Minderwertige‘ und ‚Allah‘ durch ‚Der Führer‘ ersetzen und hat die Quintessenz von Mein Kampf vor sich.
    Kein Wunder daß die schon früher die dicksten Freunde waren – bei soviel Seelenverwandschaft…
    http://www.terrorismawareness.org/islamic-mein-kampf

  46. Mich erinnern deutsche Konvertiten immer an „Star-Trek New Generation“, wo u.a. eine ausserirdische Spezies namens „Borg“ auftritt: „Widerstand ist zwecklos. Ihr werdet assimiliert.“

  47. #56 Candide (30. Apr 2008 21:35)
    Der ‚Borg‘-Vergleich ist super!
    Keine eigene Identität mehr, sogar die Fähigkeit zu Denken geht verloren; sie werden nur noch von der Zentrale gesteuert, wenn es sein muß sogar in den Tod… .
    Und sie sind die Todfeinde aller anderen: Was sich nicht assimilieren lassen will wird gekillt.

  48. Mit 20 J. war ich im dritten Ausbildungsjahr mit 21 J. verdiente ich mein eigenes Geld (und das nicht erst zu diesem Zeitpunkt – das habe ich schon mit 14J.)

    Und da kommt jetzt so ein Heckenpisser, wie dieser Schwachmat Eric B., (by the way heute mittag stand sein kompletter Name noch da)und meint einen auf Wichtig zu machen. Im Stern hatte ich da was zu gefunden wie krank der ist ,ja mehr noch:

    Und obwohl die Preise in Ägypten billig sind, ging sein Vorrat von 800 Euro allmählich zur Neige. Deshalb mailte er die Adresse „Project 27, Haus 8, Nummer 2401, Achter Bezirk, Madinat Nasr, Kairo“ ins Saarland. Das sei nicht seine eigene Adresse – sein Wohnblock habe keine offizielle Anschrift – sondern dort wohnten gute Freunde. Dorthin solle man Geld schicken, auch das Kindergeld, das ihm zustehe. Bafög solle man für ihn beantragen und ihm an die genannte Adresse schicken…….Eric B. war kein guter Schüler. Seine Mails sind voller Rechtschreibfehler. „Schule bringt nichts“, muss er seinen Freunden im Saarland gesagt haben. Seine Frau Eva bedrängte er, ihre Ausbildung abzubrechen. Er hatte früher mit Drogen zu tun wie die meisten Gestalten aus der saarländischen Islamistenszene.

    http://www.stern.de/politik/deutschland/611267.html?q=Eric%20b

    Solche wie der B. sind dann wohl auch der TROLLDRECK mit denen man sich (hier und anderswo) „rumschlagen“ muß- bleibt zu hoffen das Ihn den B. die Kugel rechtzeitig trifft bevor er Leben auslöscht was mit Sicherheit wertvoller ist, als seine eigene verkackte dreckige Existens.

  49. Vielleicht sollte man die „Moslemas“ aufklären, daß sie sich ja gerne in die Luft sprengen können und auch ihre 72 minderjährigen Jungfrauen bekommen, wenn sie das ganze im Stile von Harakiri machen, ohne andere dabei zu belästigen!?

  50. Ich glaube, dieser Eric B. gehört eher zu der Marke „Eigentlich wollte ich Punk werden, aber leider hatte ich eine Hunde-Allergie“. Und so ist er nun Islamist geworden. Damit kann man wenigstens noch schocken. Der Artikel im „Stern“ war ganz aufschlussreich in dieser Hinsicht.

  51. So wie dieser junge Mann daherplappert, steht
    er unter Drogen und hat furchtbare Angst, so
    sehr Angst, daß er als Unterwerfungsgeste an
    seine Verführer sogar deren Sprache annimmt:
    „Türkendoitsch“.

    Das sollte der geschulte Blick des Fahnders
    erkennen können, um die Causa Eric B. ab-
    schließend zu werten.

    Nichtsdestoweniger – seine Peiniger werden
    ihm eine weitere Dosis Drogen verabreichen,
    ihm einen Sprenstoffgürtel umbinden und ihn
    zum Ziel bringen – da wird er sich wohlin die
    Luft jagen !

    BKA, CIA und sonstige Dienste der Freiheit –
    tut was für das arme Kerlchen, denn er ist
    mit großer Sicherheit ein Opfer.

    Bringt ihn seinem Vater zurück !

  52. Mich würde ja mal interessieren, ob und was Herr Todenhöfer zu Eric B. sagt, warum er ihm nicht die Frage stellt: „Warum tötest du Eric?“

Comments are closed.