Was ist es, das den Islam für Leute hierzulande so unwiderstehlich anziehend macht? Warum hat gerade hier die gewalttätige Ideologie so viele Fans? Vielleicht, weil Muslimprediger wie Popstars auftreten: Einfache Wahrheiten, leicht zu merkende Sätze und dann das Ganze „noch einmal als Nachbereitung als Video im Internet.“

Die Autorin Julia Gerlach sucht gemäß dem Wiesbadener Kurier Antworten auf die Frage: Warum lockt die kompromisslose Form des Islam die Jugend in Scharen an?

Die Stars auf der Welle radikaler religiöser Frömmigkeit sind der Marokkaner Adhim und der zum Islam konvertierte Pierre Vogel.

Zur Einschätzung von Vogel und Adhim schreibt die Autorin Claudia Dantsche die beiden seien ein

„zu beachtendes Phänomen in Bezug auf die Entwicklung einer konservativen, streng religiös ausgerichteten muslimischen Jugendsubkultur in Deutschland mit sehr starken Abgrenzungstendenzen zu allem Nicht-Muslimischen.“

„Die von beiden propagierte salafitische Islaminterpretation bildet aber auch die ideologische Grundlage der gewaltbereiten und terroristischen, multinationalen Dijahad-Gruppen, die ihre Anhängerschaft aus den nicht gewaltorientierten salafitischen Netzwerken rekrutieren.“

Die religiöse Bewegung der Salafiten orientiert sich Wort wörtlich an den Buchstaben des Koran und den Überlieferungen des Propheten. Die Religion hat demnach alle Lebensbereiche zu regeln. Ziel ist die Rückkehr zu einem „reinen“ Islam.

Prediger wie Vogel treten auf wie Popstars und casten ihre Anhänger danach, wie intensiv sie bereit sind, sich der absoluten Ideologie des Islam und der totalen Unterwerfung (Islam) ihres gesamten Lebens hinzugeben. Wer es geschafft hat, ist eine Runde weiter und gehört fortan zu den Erwählten, die zukünftig von den Normalsterblichen getrennt sind und auch nach höheren Zielen streben dürfen, wie zum Beispiel nach der „Ehre“, für den heiligen Krieg gegen die Ungläubigen oder sogar zum Martyrium berufen zu werden.

(Spürnase: Bernd)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

46 KOMMENTARE

  1. Muslim zu sein, bedeutet:
    – ein einfaches Weltbild pflegen zu können,
    – Bestätigung zu erhalten, selbst als letzte „Null“
    – einen Feind zu haben, dem das eigene Versagen vorgeworfen wird,
    – auf andere Personen herabsehen zu können.

    Ob nun Islamist, Stalinist oder Nazi – die Gruppe ist Nebensache.

  2. Der Islam ist halt die denkbar primitivste Form des Monotheismus. Ihn kann auch noch der dümmste Kameltreiber begreifen; deswegen übt der Islam auf schlichte Gemüter eine so hohe Anziehungskraft aus.

  3. Bei Vogel und Konsorten wird in Konvertierungsraten pro Stunde gedacht.

    Für mich sind das Rattenfänger für eine Politideologie, der ein Gott vorstehen soll der Chefideologe ist und seine Schäflein nach dem Zeitpunkt des „muslimisch“-werdens in Hölle und Paradies einsortiert.

  4. Jugend wünscht, ohne daß es ihr bewußt ist,
    Unterweisung, Erziehung und einen moralisch-
    ethischen Beziehungsrahmen.

    Die europäischen Gesellschaften, zerfressen
    von Selbsthass und zügelloser Selbstaufgabe,
    haben sich entschlossen, der Jugend das
    Gewünschte vorzuenthalten!

    Nun laufen sie davon……..

  5. Der Koran trieft von Ressentiments, von Unterlegenheitsgefühlen, und von Hass auf diejenigen, die gerade denken können. Und dann kriegt man die Erlaubnis durch die Religion, all denen auf den Kopf zu hauen, die etwas können.

    Religion für Halbschlaue.

  6. #4 HUNDEPOPEL (15. Apr 2008 21:02)

    Gute Argumente, die ich teilen kann. Junge Heranwachsende brauchen aber auch Grenzen und feste Werte. Bekommen sie die nicht, suchen sie sich ihre Grenzen selber. Dank der 68er „Ideologie“, wie u.a. der Ausspruch: Wer zweimal mit der selben pennt, gehört schon zum Establishment“ sind feste Beziehungen, Stetigkeit, Zurückstellen der eigenen Bedürfnisse seitens der Eltern für ihre Kinder dem Hohn und Spott preisgegeben worden. Man macht sich Gedanken über Homoehen, Adoptionsrecht für Homos, pusht allein Erziehende….das alles hat unter dem Einfluss der Linken und Grünen nachwievor Hochkonjunktur. Die bürgerliche Familie ist schon lange den Bach runtergegangen.

  7. Was macht Pierre Vogel eigentlich noch in Deutschland?
    Der Kerl hat doch im letzten Jahr bei „Hart aber fair“ angekündigt Deutschland zu verlassen, da Muslime hier soooo stark diskreminiert werden …

    Kann man jetzt keinem Muslim mehr trauen?
    Ist es denn wirklich gar nichts wert, was die Superstars des Islam versprechen?

  8. Salafiten = Wahhabiten

    Die sind auch manchmal den radikalen Sunniten ein Dorn im Auge. Mit dem Ölgeld der Saudis im Rücken wildern die Wahhabiten auch im sunnitischen Revier.

    Das erklärt auch, warum mit Pierre Vogel bei seinem „Hart aber fair“-Auftritt Keiner der üblischen Verdächtigen spielen wollte.

  9. OT:
    http://www.politikcity.de/forum/showthread.php?t=24006

    Wer mag, lese alles, 27 Seiten, wer nur den Kulturkampf mitbekommen möchte, die letzten 10 Seiten.

    Ein Muss für Islamkritiker. Da tun sich gegenseitige Abgründe auf, von denen wir hier ja noch garnichts ahnen.

    Offensichtlich ist der Mensch nicht dafür geschaffen, jedenfalls in den nächsten Jahrhunderten, Nationalitäten abzuschaffen.

    Das wäre ja auch zu einfach.
    Da sitzen wir hier wirklich in der Bredouille, wie schon immer; genau in der Mitte Europas.

    Mitten in der Sch…

    lg Isabella. (der Westen ist an allem schuld.)

  10. Wie heißt es in dem Buch „23 Jahre“ so schön – als die Musels mitgekriegt haben daß es den Juden besser ging weil die arbeiteten brachten sie sie um und eigneten sich ihren Besitz an. Zu dumm um selber was auf die Reihe zu kriegen, nur zum Raubmörder reichte es.

  11. MohammedanerInnen pflegen auch den Opferkult!

    Was immer auf der Welt passiert, die MohammedanerInnen sehen sich als Opfer. An 9/11 sind natürlich nicht Al-Kaida und Mohammad Atta schuld gewesen, sondern es war eine „jüdische“ Verschwörung mit dem Ziel, einen neuen Kreuzzug zu beginnen !!!!!

    Und hierzulande pflegt man den Schuldkult, allen voran die 68er.

    Und wenn Schuld- und Opferkult aufeinandertreffen, dann gedeihen beide prächtig.

    Und der Schuldkult hat Verständnis für den Opferkult, wenn dieser mal gerade wieder Rentner, Behinderte, Polizisten oder Feuerwehrleute verprügelt hat.

    Und hier ein Beweisdokument, dass die ZuchtmeisterIn der 68er-Dressurelite, die kinderlose StudienabbrecherIn der Theaterwissenschaft, Claudia Fatima Roth, gestern unverhohlen auf einer „Fahrradniederlegung“ Verständnis für Gewalttaten geäußert hat, und damit indirekt wie Taqqyia-GroßmeisterIn Tariq Ramadan zur Gewalt aufruft, zumindest diese moralisch legitimiert.

    Guckst Du also hier nun das Beweismaterial für den Landesverratsprozess gegen Claudia Fatima Roth:

    http://www.gruene.de/cms/files/dokbin/228/228608.rede_von_claudia_roth_zum_todestag_von_r.pdf

    Was Rudi angetan wurde, das hat ihm nicht nur ein einzelner Attentäter angetan,
    – es war ein Zusammenhang der Gewalt,
    – es war auch Gewalt in der veröffentlichten Meinung,
    – in einer Kommunikationsmaschine,
    – die Opfer ausdeutete.
    Und wenn ich das betone, dann spreche ich nicht nur über Phänomene, die 40 Jahre
    zurückliegen. Nein, ich spreche über Dinge, die heute passieren, hier, in diesem Land.
    Ich spreche über populistische Politiker und Medien, die mit unsäglichen Parolen
    Ressentiments schüren,
    – gegen Migranten, die deutschen Familienvätern angeblich die Arbeit wegnehmen,
    – oder gegen „Muslime“, die durch ihren Glauben schon terrorverdächtig sein sollen,
    – oder gegen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Verderben, die Schutz brauchen, und
    keine Häme.
    Auch die ansteigenden Zahlen von neonazistischer Gewalt kommen nicht von ungefähr.
    Wenn Politik und Medien Menschen als Feinde ausdeuten, dann muß man
    nicht lange warten, bis sich jemand findet, der ernst macht mit Gewalt.

  12. Pierre Vogel verbindet Islam mit migrantischem Rap-Gossenslang, der in der heutigen „Generation Doof“ den Ton angibt, und ist deshalb so erfolgreich.

    Islam ist soz. cool und die kruden Ehrvorstellungen beeindrucken einen großen Teil der Jugend, im Gegensatz zu denen des wischiwaschi-weichspül-Pantoffelhelden-Zeitgeist.

  13. Einfache Wahrheiten? Leicht zu merkende Sätze? Das kennt man doch wohl aus Hetzreden und -schriften aller Richtungen, oder?! 😉

  14. Was ist daran so schwer zu verstehen?

    Es ist doch so einfach
    – Mitglied der Gemeinschaft zu sein
    – seinen niedrigsten Trieben freien Lauf lassen zu können
    – einfache, klare Feindbilder zu haben
    – gleichdenkende Protagonisten in Politik, Gesellschaft und „Kultur“ zu haben
    – und last but not least: einem Opferstatus zu frönen, mit dem sich eigene Verantwortung immer relativieren lässt.

    Islam wants you!

  15. In Europa gibt es eine lange Tradition der (romantisch verklärten) Islam-„Wissenschaft“ und der „Orientalistik“.

    Gibt es in islamischen Ländern auch eine Christentums-Wissenschaft oder eine Occidentalistik ??

    Echnaton

  16. Zum Thema gab es heute eine Sendung auf NDR Info. Thema: Muslime finden nur langsam den Weg in die Medien

    http://www.ndrinfo.de/programm/sendungen/muslime6.html

    Der Inhalt der Sendung war das übliche Gequatsche von armen, missverstandenen muslimische Migranten, besonders der jüngeren Generation, die ihre Zukunft eher in der Türkei als in Deutschland sieht (was für ein Glück). Fehlen durfte natürlich auch nicht der Programmdirektor, der völlig am verzweifeln ist weil kein Pamperskopf in seiner Redaktion arbeitet. Alles in allem das übliche Gejammer, dass Muslime und der Islam von uns westlichen Halbmenschen nur völlig missverstanden wird. Das Sendemanuskript wird nachgereicht. Heute schon GEZ- Zwangsabgabe bezahlt? Einen Eimer, ich muss kotzen.

  17. Wenn ein Volk in einem Land wie Arabien leben muss, das zum größten Teil aus Wüste besteht, muss man davon ausgehen, dass es eigentlich Verlierer sind, die erfolgreichere Völker in diese öde Gegend abgedrängt haben. Als Erwerb bietet sich solchen Versagern hauptsächlich der Raub bei reicheren Völkern an. Nichts anderes als das hat der Islam instititutonalisiert.

    Nur Mist, dass man da inzwischen Öl gefunden hat.

  18. In einer feminisierten, sich selbst zerfleischenden deutschen Gesellschaft voller vorlauter Emanzen, Weicheier, Alkis, Tunten und Hoden-Töter, kann ich gut nachvollziehen, dass immer mehr männliche deutsche Jugendliche sich vom Islam verführen lassen…fatalerweise…

    So leid es mir tut, ich sehe ehrlich gesagt schwarz für Deutschland…

  19. Warum hat gerade hier die gewalttätige Ideologie so viele Fans?
    kennen wir das nicht schon???
    ist erst ein paar 70 jahre her. die politik ist unfähig, arbeitslosigkeit, keine perspektiven, sozialer abstieg, schlechte ausbildung, usw…
    dann kommt da einer her, der dich an die hand nimmt und dir den neuen weg zeigt…
    aufruf an frau roth und alle anderen grundgesetz verleugner – setzt die grüne brille ab und besinnt euch auf das, worauf ihr euren amtseid abgelegt habt – dem grundgesetz und schaden vom deutschen volke abzuwenden!!!!

  20. @#21 Phoenix

    ich hab den Link soeben aus dem PI-Artikel kopiert!.
    Vor zwei Tagen war da noch besagte „Islam ist Frieden“-Seite.
    Daher bin ich heute einmal drauf um zu lesen.
    Woher wissen Sie von diesen Viren, welche sind es, bekommt man die beim einfachen Besuch dieser Seite?

  21. #24 PC-Freak

    So war es nicht gemeint. Es ist auch defintiv der selbe Link wie im PI-Artikel, wahrscheinlich ist die Site gehacked worden und wurde mit dem „HTML/Frame“ Skriptvirus präpariert. Der Artikel im Hintergrund der Site läßt auch unschönes vermuten.

    Mich trifft’s nicht, da ich TOR & FF & einen aktuellen Virenscanner habe. Wäre aber vielleicht mal angebracht wenn Du, und jeder andere der draufgeklickt hat, mal einen Scan laufen läßt.

    Hab PI schon n’Mail geschrieben, denke mal sie werden die Links entfernen.

  22. habe mir tatsächlich etwas eingefangen:
    Ob das jetzt von dieser Seite stammt, weiß ich nicht.

    Fund: HTML/IFrame.jjj

  23. PS.
    Normalerweise läuft bei mir im Hintergrund immer ein Scanner, heute habe ich ihn wegen eines Programmupdates aber erst später von Hand gestartet. Da sieht man wieder, man kann nie vorsichtig genug sein.

    Also vielen Dank – und PI bitte löscht den Link!

  24. @#28 neutrino

    hm, ich benutze nur Firefox, hab mir dieses Viech aber dennoch irgendwie eingefangen.

  25. #27 PC-Freak

    Der HTML/IFrame.jjj ist der, den ich auf der Site angezeigt bekommen habe. Der ‚Virus‘ ist aber garnicht das Problem, sondern dieses Ding lädt nur den eigentlichen Virus nach. Insofern kann es gut sein, daß Du zwar den HTML/IFrame.jjj findest, den eigentlichen Virus aber nicht.

    Das Ding ist noch sehr frisch (von heute), siehe:
    http://www.virustotal.com/analisis/d97c9d71899b21b07b6fe389008a5b08

    Ich würde Dir empfehlen sich dieses Ding (s.u.) runterzuladen und einen echten Scan mit einem von der CD gebooteten System zu machen. Nur dann kannst Du einigermaßen sicher sein.

    http://www.ultimatebootcd.com/

  26. Es sind ja meistens junge Leute, etwas labil und charakterlich nicht gefestigt, die in diesen Konvertiten-Videos von Pierre Vogel vorgeführt werden wie dressierte Affen. Auch intellektuell schienen sie jeweils nicht die Hellsten zu sein.
    Was den Islam so anziehend macht ist dies: Der Islam ist eine sehr bequeme Art, um ein Gefühl und eine Bestätigung der Ueberlegenheit zu erlangen, im Prinzip ohne jegliche Anstrengung.
    Sprich vor ein paar Zeugen: Lá iláha illá alláh, muhammad rasúlu lláh — und schwupps, schon bist du Muslim und gehörst zu den Herrenmenschen! Und wer das nicht schafft auf Arabisch, der kann es auch auf Deutsch sagen.
    Fragt sich nur, ob diese „Konvertiten“ (oder sollte man sagen: Pervertiten?) nicht in ein paar Tagen, Monaten oder Jahren doch noch realisieren, welchem exklusiven Club sie da beigetreten sind und dann vielleicht lieber wieder aussteigen möchten. Aber, Muhammad sein Dank, Aussteigen gibt es nicht: You can check in but you can never leave!

  27. @ #17 Echn Aton (15. Apr 2008 21:56)

    In Europa gibt es eine lange Tradition der (romantisch verklärten) Islam-”Wissenschaft” und der “Orientalistik”.
    Gibt es in islamischen Ländern auch eine Christentums-Wissenschaft oder eine Occidentalistik ??

    Leider ist die Islamwissenschaft in Europa romantisch verklärt und wirkt oft genug weltfremd. Das liegt z.T. an den Professoren, die sich nicht in die Politik einmischen wollen und Kulturkämpfe und andere Unanehmlichkeiten von ihren Seminarien fernhalten wollen. Aber auch der Lehrplan ist oft genug recht verstaubt. Gerade die dt. Unis sind da oft dem 19.Jh. verhaftet mit rein philologischer Ausrichtung (was andereseits auch nicht das Allerübelste ist).

    Den Europäern muss man aber immerhin zuGute halten, dass sie sich überhaupt mit ihrer Nachbarkultur beschäftigen. Dabei wird aber oft der Vorwurf des „Orientalismus“ laut (s. Edward Said, der die künstliche Kreation der Orientwissenschaft und -ideologie postuliert, die westlich-imperialistischen Zielen hörig sei).
    Im Orient /bei den Arabern/ gibt es kein wissenschaftliches Fach, das unserer „Orientalistik“ gleich käme. Es ist jdoch keinesfalls so, dass man sich nicht mit dem Westen abgäbe und der Westen nicht studiert würde. Alles, was im Westen abläuft, wird in der Regel recht schnell erkannt. Nur gedeutet wird es dann in mannigfachen Verballhornungen.
    Dieser Vorwurf kann allerdings auch umgekehrt dem Westen bei der Wahrnehmung des Orients gemacht werden, ohne gleich in das Schalgwort des „Orientalismus“ zu verfallen.

  28. Man sehe sich nur einmal die Videos von diesem widerwärtigen Pierre Vogel bei YouTube an. Solche Leute sollten konseqeunt ausgewiesen werden. Nazis, Faschisten und Islamis – alles ein Pack, in einen Sack stecken und mit dem Knüppel draufhauen.

  29. @Phoenix

    danke für den Link. Habe die ISO heruntergeladen, werde sie einmal anschauen, nutze normal Hirens Boot CD.
    Ich nutze auch gerne Knoppix Live CD für das Internet. Wäre wohl am besten dies immer zu tun, nicht nur wegen Viren sondern auch wegen Schäubles Bundestrojaner.

    @neutrino

    habe den FF 2.0.0.2 drauf.

    Das ist echt eine üble Seite. Habe sonst eigentlich nie Probleme mit Viren und Trojanern. Auch der heutige Scan hat nur diesen Virus gefunden.

  30. #36 PC-Freak

    Ich denke es im Prinzip egal welche Boot-CD Du nutzt, Hauptsache der Scanner ist aktuell.

    Laß mich raten…. Du hast AntiVir als Scanner und da ging das Update den ganzen Abend nicht, deshalb hattest Du ihn aus?

    Wenn Du gerade in Praranoia schwelgst kann ich gerne noch eine Schaufel drauflegen:
    Solltest Du wirklich einen Virus haben, von dem wir nicht wirklich wissen was er macht, wäre es sinnvoll Deine Paßwörter für Mail, Amazon, eBay oder was auch immer in deinem Browser zugänglich war/ist zu ändern. Damit nicht genug, im Prinzip kannst Du dies sicher nur von einem anderen Computer aus tun, von dem Du 100% sicher sein kannst, daß er nicht verseucht ist. In dem Fall würde ich Dir den Nintendo-DS Browser empfehlen (1/2 Scherz), der ist zu billig als das er Exploits ausführen könnte 😉

    Aber mal im Ernst: Sollte sich wirklich noch was anderes finden lassen wäre Paßworte ändern schon angesagt, sonst postet vielleicht morgen jemand unter Deinem Namen bei PI großen Unsinn oder kauft bei Amazon Deine Kreditkarte leer…

    BTW: Gegen Wolfis Bundestrojaner wird Dir wahrscheinlich so schnell kein kommerzieller Virenkiller helfen, es sei denn er stammt aus China od. Russland… hierzulande würde dieser als ‚Nützling‘ und nicht als ‚Schädling‘ erkannt… no further comment.

  31. PC-Freak immer schön den FF aktuell halten! 😉

    Aber ich frag mich was mit der Seite passiert ist, haben die den Webmaster entführt?
    Der müsste die Weiterleitung auf die Virenverseuchte Seite doch schon längst bermerken müssen.

    Zum Testen solcher Seiten und gegen Schäubles Bundestrojaner kann ich Sandboxie empfehlen!

    @ComebAck die zwei Sachen passen ja mal überhaupt nicht zusammen, auch nicht in 1000 Jahren! 😉

  32. @ComebAck die zwei Sachen passen ja mal überhaupt nicht zusammen, auch nicht in 1000 Jahren! 😉

    he he ich finde schon … zumindest der Text und das gejaule aus Mekka.

  33. leider hat der hoster xtreemhost.com die grätsche gemacht und das projekt auf grund des zu starken „besucherandrangs“ mit mehr als 5000 usern innerhalb von 24 stunden gecancelt.

    für alle die es interessiert … seit 15.04.2008 – 23:45 sind wir mit unserer neuen domäne auf einem speziell gesicherten amerikanischen server … für alle die verlinken möchten bitte nur diese adresse verwenden :

    http://islam-heisst-frieden.com

  34. ganz einfach: die bekommen ein neues „Herrenmenschengefühl“. Es wird einfach zeit ihnen in den Arsch zu treten. Sowas ist manchmal ziemlich sinnvoll.

Comments are closed.