Frankreichs Schauspiellegende (Foto von damals) und exzentrischen Tierschützerin Brigitte Bardot, die wegen angeblich rassistischen Äußerungen über Muslime angeklagt wurde (PI berichtete), droht eine Bewährungsstrafe. Das Pariser Strafgericht entscheidet heute, ob die 73-jährige dafür zu zwei Monaten Haft auf Bewährung und 15.000 Euro Strafe verurteilt werden soll.

Teile eines Briefes von Bardot sollen angeblich, wie Yahoo-News zu entnehmen ist, den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen:

In dem Schreiben von 2006 hatte die leidenschaftliche Tierschützerin gefordert, dass Schafe betäubt werden müssen, wenn ihnen beim islamischen Opferfest die Kehle durchgeschnitten wird. Mit Blick auf Muslime schrieb Bardot, sie „habe es satt, von einer Bevölkerung an der Nase herumgeführt zu werden, die uns zerstört, die unser Land zerstört, indem sie uns ihre Handlungsweisen auferlegt“.

Gegen diese Aussagen haben Anti-Rassismus-Organisationen geklagt. Die Entscheidung über das Urteil fällt heute.

(Spürnasen: Dr. Nano, Bernd und Flo)

Update: Brigitte Bardot wurde mittlerweile wegen Aufrufs zum Rassenhass verurteilt. Sie muss 15.000 Euro Bußgeld zahlen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. Freie Meinungsäußerung in den westeuropäischen Ländern? Schön wärs!!
    Schon die Tatsache, dass so eine Äußerung den Weg zu den Gerichten findet, ist bedenklich.

  2. “ich habe es satt, von einer Bevölkerung an der Nase herumgeführt zu werden, die uns zerstört, die unser Land zerstört, indem sie uns ihre Handlungsweisen auferlegt”.

    Na und? Viele haben es satt. Gut gesprochen B.B.
    Alles Gute und viel Glück.

  3. Was bitte soll an der Aussage „rassistisch“ sein?

    Rassismus ist nur gegeben, wenn Aussagen auf Vorurteilen oder Unwahrheiten beruhen. Und wenn etwas nicht zutrifft, bräuchte man sich auch nicht angesprochen zu fühlen und gar noch zuz klagen.

    Leider ist aber Islam eine agressive Relgion, die oft genug “unser Land zerstört, indem sie uns ihre Handlungsweisen auferlegt”. Daß das nicht etwa auf Muslime im allgemeinen zutrifft, ist auch allen hier klar.

    Dennoch beschreibt Frau Bardot einen Trend, und diese Beschreibung ist wahrheitsgemäß – und würde so von einem Großteil der Bevölkerung gebilligt werden. Und zwar ohne (so oft unterstellte) „Haßgefühle“, sondern in sachlicher Analyse.

  4. wie geht denn das, wenn ich einer Religion anhänge dann gehöre ich zu einer Rasse?

  5. Wo sie Recht hat, hat sie Recht! Die Tatsache, daß sie sich für Wahrheit vor Gericht rechtfertigen muß, ist erschreckend.

  6. Gegen das unbetäubte Kehledurchschneiden von Schafen zu sein ist also seit neuestem rassistisch und volksverhetzend … aha, man lernt nie aus!

  7. Mit Blick auf Muslime schreibe ich, ich “habe es satt, von einer Bevölkerung an der Nase herumgeführt zu werden, die uns zerstört, die unser Land zerstört, indem sie uns ihre Handlungsweisen auferlegt”.

    Anzeigen wegen Volksverhetzung sind stets willkommen!

    PS: Unser verfassungsändernder Gesetzgeber hat in Art. 20a GG den Tierschutz aufgenommen; u.a. aus dem Grund, daß die gesetzliche Grundlage für Untersagungsverfügungen gegen das Schächten verfassungswidrig war. Art. 4 GG (Religionsfreiheit ) kann nur durch ein anderes Verfassungsgut beschränkt werden. Ein solches glaubte man mit dem Tierschutz in der Staatszielbestimmung des Art. 20a GG nun geschaffen zu haben.

    Man sollte mal ernsthaft überlegen, ob man die deutsche verfassungsändernde Gewalt nicht vom Verfassungsschutz beobachten lassen sollte, denn diese Grundgesetzänderung impliziert doch geradezu die Volksverhetzung, oder?

  8. Wieviele 10.000 Euro musste der Musel-Komaschläger nochmal an Strafe zahlen?

  9. „… habe es satt, von einer Bevölkerung an der Nase herumgeführt zu werden, die uns zerstört, die unser Land zerstört, indem sie uns ihre Handlungsweisen auferlegt”

    Kann man denn den Mob, der in Paris Kirchen anzündet, denn noch netter und zuvorkommender umschreiben?

  10. Der im Artikel verlinkte Text wurde aktualisiert:

    Die französische Schauspiellegende Brigitte Bardot ist mit ihren Äußerungen über Muslime noch einmal um eine Bewährungsstrafe herumgekommen. Das Pariser Strafgericht verurteilte die 73-Jährige wegen Volksverhetzung zu einer Geldbuße von 15.000 Euro.

    Ich glaube, in Frankreich spinnen sie noch viel mehr als bei uns. Verurteilt wegen einer solchen Äußerung! Das zieht einem echt die Socken aus …

  11. OT
    Man erinnert sich an den gestrigen Artikel hier auf PI über Gesine Schwan und die Bundespräsidentenwahl.

    Ein überaus interessantes Interview von Frau
    Schwan, gegeben an ShortNews, ist republished
    by Kapitalismus Magazin und per click auf

    http://www.kapitalismus.wordpress.com/2008/06/02/gesine-schwan

    direkt einzusehen.

    Gerade CDU-nahe Mitbürger werden erstaunt sein über die freimütigen Äußerungen der Profess-
    orin und ihr die Wahlstimme gerne anverertrauen. Der besseren Kandidatin eben, für Deutschland und den gesellschaftlichen Konsens.

  12. Schade, das sie (die BB) nicht ins Gefängnis muss.
    Nur so könnte man die Franzosen anscheinend wachrütteln, darüber nachzudenken, was in Frankreich (Europa!)los ist.
    Das ehemalige Sexsymbol und Aushängeschild Frankreichs, der Stolz der Nation wird durch die Gutmenschen durch den Dreck gezogen.
    „Viva Maria“!

  13. Brigitte Bardot, ist eine der wenigen Prominenten in Europa, die sich nicht auf die Seite der Wirtschafts-und Politik-Zuwanderungslobby geschlagen hat. Sie ist unabhängig, ein stark ausgeprägtes Gewissen, vor allem gegenüber Tieren, hat genug Geld. Das unterscheidet sie von vielen anderen Mitgliedern der Elite, die sich nur allzu gerne auf Islamisierungslinie trimmen lassen, um ihre eigenen Pfründe zu sichern. Deswegen spricht sie genau das aus, was mehr als 80 % der Bevölkerung in Europa über die islamische Masseninvasion denkt!

  14. Wir müssen mal auflisten, was wie strafbar ist:
    Abstechen eines ethnishen Deutschen durch einen nicht-ethnischen Deutschen + Mohammedaner = wieviel?
    Tod allen Ungläubigen, ermordet alle, die den Islam beleidigen = wieviel?
    Explizit Islamisierung ablehnen = wieviel?
    Einhaltung Tierschutzgesetz fordern und mohammedanische Tierquälerei ablehen = wieviel?

    Nur um einen aktuellen Querschnitt zu haben. Von ERlangung von Rechtssicherheit spreche ich bewußt nicht, da wir nicht mehr in einem Rechtsstaat leben, sondern in einer Räte-Union mit Willkür- und Klassenjustiz (ethnische Deutsche als unterste Klasse).

  15. #15 klandestina (03. Jun 2008 16:33)

    Zur „Welt“:

    Früher bedeutete „kritischer Journalismus“ mal, dass man eine Meldung nicht ungeprüft abdruckt. Nicht nur wegen des Wahrheitsgehalts, sondern auch, ob der Inhalt überhaupt einen Sinn ergibt.

    Heute ist man sich auch bei der „Welt“ nicht zu blöd, einfach mal „Rassismus“ drüber zu schreiben, egal wie bescheuert der Vorwurf in diesem Zusammenhang ist.

    Herzliche Grüße an die „Welt“, von E. S. Blofeld, der der christlichen Rasse, der Rasse der Tierschützer, der Rasse der Bücherleser und der Rasse derjenigen angehört, die finden, daß Radiowerbung etwas für Gehirnamputierte ist. Übrigens, bei der Veröffentlichungen von Meldungen auf Internetseiten sollte man das Radio leise drehen …

  16. Es wird immer erbärmlicher mit den
    „Verurteilungen“ in dieser unserer EU.

    Pfui Teufel oder soll man sagen Pfui Allah!!!

  17. Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen §11:

    „La libre communication des pensées et des opinions est un des droits les plus précieux de l’homme: tout citoyen peut donc parler, écrire, imprimer librement, sauf à répondre de l’abus de cette liberté, dans les cas déterminés par la loi.“

  18. Christenverfolgung im Gaza-Streifen

    Seit die Hamas vor einem Jahr die Macht im Gaza-Streifen übernommen hat, ist die Zahl der Anschläge auf christliche und westliche Einrichtungen erheblich angestiegen. Betroffen waren u. a. Kirchen, Schulen, Bibliotheken und auch Internetcafés.

    Im Gaza-Streifen leben etwa 3500 Christen, vor allem in den Vierteln al-Daraj und Sheikh Radwan in Gaza-Stadt. Die meisten von ihnen sind Fachkräfte und Geschäftsleute, und ihr sozioökonomischer Status ist höher als der der muslimischen Bevölkerungsmehrheit. Die kleine christliche Minderheit lebt in ständiger Angst und zieht es vor, ihre Religion im Stillen auszuüben. Einige Menschen erwägen bereits, den Gaza-Streifen zu verlassen.
    Zu den jüngsten Anschlägen zählen der Überfall auf die Bibliothek des YMCA, wo am 15. Februar eine Bombe gezündet wurde (Bild), und der Sprengstoffanschlag auf die von Nonnen betriebene Schule Rahabat al-Wardia.

    Ausführliche Hintergrundinformationen finden sich unter dem folgenden Link:
    http://www.terrorism-info.org.il/malam_multimedia/English/eng_n/html/gaza_020608e.htm

    Quelle Newsletter der israelischen Botschaft

  19. Ich bin nur mal gespannt wann die Herren und Damen Politiker aufwachen. Spätestens dann wenn Autos brennen ! Und dann will ich sehen wer sich als neuer An-Führer der Deutschen präsentieren will….jaja uns Politiker….

    Bin ja nur mal gespannt wann ein paar Uniformierte vor den Türen der PI-Foristen stehen….ne Herr Schäuble ?
    By the way: Ich weiss auch was sie so im Internet treiben …

  20. Ein Skandal- und Terrorurteil!

    Hoffentlich legt BB Rechtsmittel/Verfassungsbeschwerde ein (falls es das in Frankreich gibt).

    Auf die islam-korrumpierten Europagerichte (EGMR, EuGH) braucht man in solchen Sachen wohl nicht mehr zu setzen. Einen Versuch wäre es trotzdem wert nur um zu sehen, was dabei herauskommt.

  21. Was ist an der zitierten Aussage eigentlich strafbar???

    „Ich habe es satt, von einer Bevölkerung an der Nase herumgeführt zu werden, die uns zerstört, die unser Land zerstört, indem sie uns ihre Handlungsweisen auferlegt.“

    Ja, ich auch.

  22. Dann jammer die Linken und sonstingen Verschwörungstheoretiker ständig über die angebliche Macht- und Kontrollzunahme unter dem „Deckmäntelchen Terrorbekämfpung“. Dass jedoch die Terroristen mitlwerweile unsere freie Lebensweise FAKTISCH einzuschränken wissen (siehe Urteil), stört die Kämpfer für Freiheit nicht. Warum auch? Sind sie doch die Apologeten eines islamischen Rechtssystems.

  23. #15 klandestina

    Trotz brennenden Autos wachen die französischen Politiker und Richter nicht auf!

    BB sagt das, was alle Menschen, die Augen und Ohren haben, denken: ES IST UNERTRÄGLICH !!

    Auch die ersten Kommentare der Die Welt-Leser sind in diesem Sinne:

    http://www.welt.de/vermischtes/article2062443/Brigitte_Bardot_wegen_Volksverhetzung_verurteilt.html

    KOMMENTARE
    KAGRENAC meint:
    03.06.2008, 17:03 Uhr
    „Es war nicht das erste Mal, dass die Schauspielerin mit rassistischen Äußerungen auffiel.“

    Liebe Redaktion, sie haben da ein Wörtchen vergessen: „angeblich“. „Angebliche rassistische Äußerungen“.
    Wo kommen wir hin, wenn man wegen sowas schon wegen „Rassismus“ verurteilt wird?
    MM meint:
    03.06.2008, 16:59 Uhr
    Daß die Richter (und natürlich Politiker und Wirtschaftsbosse, die all das zu verantworten haben) nicht unter der Guillotine landen, verdeutlicht den Abstieg Frankreichs seit 1789. Und hier wird das auch noch unter „Rassismus“ einsortiert statt unter „Eliten ermorden Europa“.

    BB ist eine mutige Frau, sie sollte aus der EUdSSR auswandern und von einem sicheren Ort aus weiterhin die Wahrheit sagen.
    WAHRHEIT meint:
    03.06.2008, 16:46 Uhr
    Eine mutige Frau und ein volksverräterisches Gericht.

    Es werden bald noch mehr Menschen in Europa verhaftet und verurteilt werden, weil sie von der Wahrheit künden.

    Irgendwann dann werden die Völker nicht mehr zu halten sein und Schuld tragen die Politiker, die eine wunderbare Kultur an den Opportunismus und das Barbarentum ausgeliefert haben.
    SERI GALA meint:
    03.06.2008, 16:40 Uhr
    Dieses Urteil passt! Vor wenigen Tagen war zu lesen, daß ein islamischer Ehemann von einem französischen Gericht Recht bekam, da er sich darüber beklagte, daß seine Frau ihn belogen und betrogen habe. Sie war in der Hochzeitsnacht keine Jungfrau mehr, wie er behauptete. Somit war seine „Ehre“ beschmutzt! Die Ehe wurde von diesem Gericht geschieden. In Frankreich gelten offenbar bereits islamische Gesetze, und wann bei uns?
    ______________________

    Nur Kommentare reichen nicht – mindestens ein Generalstreik und wochenlange Proteste europaweit können etwas bewirken.

  24. “Ich habe es satt, von einer Bevölkerung an der Nase herumgeführt zu werden, die uns zerstört, die unser Land zerstört, indem sie uns ihre Handlungsweisen auferlegt.”

    Brigitte Bardot, Frankreich 2008

    Dieser Satz gehört in das kollektive Gedächtnis…oder was davon noch übrig ist.

  25. Die Süddeutsche titelt sogar mit „Rassenhass“.

    Was bitteschön ist rassistisch an Islamkritik?

    Doch der wirkliche Rassismus an den Juden unter dem Deckmäntelchen „Israelkritik“ interessiert keinen Richter und erst recht nicht die Presse …

    Das sagt viel über diese Damen und Herren aus.

    Heil Islam!

  26. Immer diese Rassismus-Keule!
    Fundierte Islam-Kritik ist doch nicht Rassismus.

    Wie am Update sichtbar, ist Bardot tatsächlich verurteilt worden. Also ist sie eine Rassistin? Das ist doch wirklich nicht zu verstehen.

  27. @xrist

    BB sagt das, was alle Menschen, die Augen und Ohren haben, denken: ES IST UNERTRÄGLICH !!

    Sie wird verurteilt, weil sie etwas ausspricht, was sogar meine gutmenschlichen Alt68er-Eltern INZWISCHEN denken.

    Im Focus sind die 3 veröffentlichten Kommentare auch sehr Pro-Bardot:

    Leser-Kommentare (3)
    Kommentar schreiben
    Hanka (03.06.2008 16:27)
    Sie sagt, was sie denkt
    und traut sich zu sagen, was viele denken und sich nicht trauen zu sagen!

    Büffel (03.06.2008 16:24)
    Zivilcourage
    Chapeau, Madame Bardot! Sie waren und sind eine würdige Marianne, für Frankreich und das ganze christliche Abendland

    PierredelaRue | 79 Kommentare (03.06.2008 16:19)
    Früher eine sehr schöne Frau – heute eine sehr kluge und mutige Frau. Meine Hochachtung.

  28. „…von einer Bevölkerung…, die uns zerstört, die unser Land zerstört, indem sie uns ihre Handlungsweisen auferlegt.“

    Dazu ein Ausschnitt aus der Rezension zum Buch „Aussichten auf den Bürgerkrieg“ von Hans Magnus Enzensberger“:
    Es beginnt damit, dass sich der Müll an den Straßenrändern ansammelt, dann werden Fensterscheiben eingeschlagen, Passanten angegriffen, Autos angezündet, Geschäfte geplündert, geraubt, gemordet, vergewaltigt. „Sie haben schon alles kaputt gemacht, die Briefkästen, die Türen, die Treppenhäuser,“ berichtet ein Sozialarbeiter in den frühen Neunziger Jahren (!) aus den Banlieus von Paris. „Die Poliklinik, wo ihre kleinen Brüder und Schwestern gratis behandelt werden, haben sie demoliert und geplündert. Sie erkennen keinerlei Regeln an, sie schlagen Arzt- und Zahnarztpraxen kurz und klein und zerstören ihre Schulen. Wenn man ihnen einen Fußballplatz einrichtet, sägen sie die Torpfosten ab.“

    http://www.amazon.de/Aussichten-B%C3%BCrgerkrieg-Hans-Magnus-Enzensberger/dp/3518390244

    Selbstverständlich sollen wir alle gegen diese Barbarei protestieren!

  29. Das ist ein Schandurteil. Man kann sich nur in der Ansicht bestätigt sehen, dass Schäuble mit den Koranern über unsere Grundrechte verhandelt. Wenn es bisher noch in Deutschland möglich war, in dem Koran eine Hassideologie zu sehen und das durch die Meinungsfreiheit gedeckt war, wird das in einem Nach-Schäuble-Deutschland dann verboten sein und unter Strafe gestellt.

    Die Hassideologen des Korans können dann ihre koranischen Hassgesänge gegen Christen, Juden und Andersgläubige anstimmen, denn Schäuble hat ihnen dafür das Religionsprivileg erteilt, wir Opfer der Koraner, dürfen dann nicht einmal mehr sagen, das Mo ein Meister des Hasses ist.

    Da wird deutlich, dass sich Schäuble nicht unserem christlich-jüdischen Menschenbild verpflichtet fühlt, sondern dass er längst unsere Werteordnung hinter sich gelassen hat, indem er der koranischen Ideologie das Religionsprivileg zuerkennen zu gedenkt.

  30. ich denke das wars mit der freien Meinungsäußerung…

    wir sehen uns am Anfang einer neuen Zeit.

    Die Geschichtsbücher werden irgendwann mal von diesem Verhängnis berichten.

  31. Nirgends in Westeuropa ist der Islam demographisch so stark wie in Frankreich. Die daraus resultierenden Brüche können nur mit einer entsprechend verschärften Zensur übertüncht werden. Logisch, nicht?

    Noch eine, vielleicht zwei Generationen und wir haben einen grossen Libanon vor der Haustüre. Haha, ich seh’s schon vor mir, wie in dreissig Jahren irgendwelche Euro-Blauhelme die Eingeborenen in den französischen Innenstädten vor den sie umgebenden Vorstadtgürteln beschützen müssen. So wie in Mitrovica mit Strassensperren und sowas…

    Jaja, die Masseneinwanderung von Muslimen war eine Superidee, die werden uns schliesslich mal unsere Renten zahlen, muahahaha…

  32. „aufruf zum rassenhass“ – man muß sich das mal auf der zunge zergehen lassen
    freedom of speech, anyone?
    wie heißt es doch so schön bei RATM:
    What? The land of the free?
    Whoever told you that is your enemy

  33. Ich kann nur noch lachen, eines tages (so meine persönliche Vermutung) werden die Richter, Staatsanwälte etc. solcher Skandalattaken einfach umgelegt.

  34. In ard-brisant hiess es, dass BB vor 1 1/2 jahr einen brief an den damaligen innenminister sarkozy geschrieben hat – der, wie in der brd auch üblich bei der justiz landete.

    Sarkotzy passt als name besser zu diesem politiker….

    BB schrieb, „sie “habe es satt, von einer Bevölkerung an der Nase herumgeführt zu werden, die uns zerstört, die unser Land zerstört, indem sie uns ihre Handlungsweisen auferlegt”.“

    Tja, wie hier, und nicht nur wegen des schächtens, ein verbrechen am mitgeschöpf tier, sondern auf allen anderen gebieten:
    ehefrauen mit krücken erschlagen, schwestern niedermetzeln, töchter anzünden….

    Theo Retisch
    ist die BB übrigens eine nazi-frau, denn ihr ehemann kennt jean-marie le pen, wie brisant ausführlich berichtete…

  35. Unglaublich daß man wegen so einer seichten Aussage überhaupt verurteilt werden kann!

    Ein schlechtes Zeichen für unsere Zukunft.

    Aber da in Frankreich eine Musel Justizministerin ist wundert mich das gar nicht!
    Da wird es wohl etwas Druck von oben gegeben haben….

    p.s.
    Ich geh jetzt meine Waffen putzen – morgen bin ich am Schießplatz….

  36. @ Theoretisch:

    Stimmt! Für nachfolgenden, hundertprozentig zutreffenden Satz wurde ihr guter Freund Le Pen (beide kennen sich seit 55 Jahren) vor wenigen Monaten ebenfalls wegen Volksverhetzung verurteilt:

    An dem Tag, an dem wir in Frankreich nicht 5 Millionen, sondern 25 Millionen Moslems haben werden, dann werden sie es sein, die bestimmen. Und die Franzosen werden sich verstohlen die Mauern entlang drücken, sie werden vom Bürgersteig herunter ausweichen und dabei die Augen hinabsenken. Wenn sie es nicht tun werden, dann wird man zu ihnen sagen: ‚Was guckst Du mich an?‘ Und dann können Sie nur noch abhauen.“

  37. Es ist völliger Wahnsinn.

    Was an den Sätzen soll denn strafbar sein?

    Das ist Gesinnungsjustiz, die es in Europa zuletzt unter dem Kommunismus und davor unter den Nazis gab.

    Das Gutmenschentum und sein political correctnes-Faschismus machts möglich.

    Nach Osteuropa braucht jetzt Westeuropa die Befreiung.

  38. #Am 5. Juni 2008 erscheint die neue Ausgabe des Magazins politik&kommunikation, das sich ausführlich mit dem Thema Political Correctness deutscher Politiker befasst. Im p&k-Interview berichtet Henryk M. Broder über seine Erfahrungen mit und sein Verhältnis zur politischen Korrektheit. Da sind wir gespannt – denn laut Broder existiert dieses Phänomen in Deutschland gar nicht: “…es gibt keine Political Correctness, die es den Menschen verbieten würde, ihre politischen Ansichten frei zu äußern. Diese Haltung ist Selbstbetrug.”

    Da haben wir es! Was in Frankreich möglich ist, ist in Deutschland nicht ausgeschlossen.

  39. die Bardot wird einfach wegen Verbreitung unerwünschter Wahrheiten verurteilt. Auch in Frankreich fürchten die Systemstinker inzwischen den Volkszorn. Die erinnern sich nur zu gut, wie es den Systemdrohnen 1789 ging und hören in den Nächten schon mal die Guillotine klappern.

  40. Könnte ein Urteil von Hans-Werner Riehe sein.

    Kleiner Trost: Die Franzosen sind, zumindest was ihre Justiz anbelangt, auch nicht zu beneiden.

    Und nach den Engländern können wir jetzt auch nicht mal mehr auf die französischen Weicheier zählen.

  41. natürlich ist das faschismus! wegen inanspruchnahme des rechtes auf freier meinungsäusserung! verurteilt zu werden – das ist faschismus! (wenn sie erschossen werden würde, wäre es kommunismus)…
    nein wirklich, wie soll man sich denn wehren? vielleicht erst einmal, in dem man die richtigen worte wählt! die richtigen, nicht die politisch korrekten! denn es heisst „schlachten“ , nicht „schächten“. sie schlachten die tiere, indem sie ihnen bei lebendigen leibe die kehle durchschneiden und sie verbluten lassen! schächten ist gutmenschen-gequatsche… also nennt bitte dinge beim namen…
    aprospos beim namen. biete mich hiermit an, ein lexikon zu beginnen von a – z, von diesen gutmenschen, die uns ins verderben führen. jeder journalist, jeder politiker, jeder richter, jeder stadtverordnete, jeder lehrer wird mit namen und adresse benannt und veröffentlicht:
    wenn diese und jener behaupten, islam ist frieden und einwanderung ist eine bereicherung – dann kommt er in dieses buch. bitte um mithilfe

  42. Das ist Sarkozys neues Frankreich. Holt sich Lügiens liebsten Diktator ins Land und geht auf Honeymoon nach Ägypten und Saudi Arabien.

  43. @ #56 nehring (03. Jun 2008 20:20)

    aprospos beim namen. biete mich hiermit an, ein lexikon zu beginnen von a – z, von diesen gutmenschen, die uns ins verderben führen. jeder journalist, jeder politiker, jeder richter, jeder stadtverordnete, jeder lehrer wird mit namen und adresse benannt und veröffentlicht:
    wenn diese und jener behaupten, islam ist frieden und einwanderung ist eine bereicherung – dann kommt er in dieses buch. bitte um mithilfe

    mann, da braucht man aber eine eigene bibliothek fuer diese ganz spezielle enzyklopaedie … der brockhaus ist ein taschenbuch dagegen

    und wenn man es auf datentraeger speichert, sollte man fuer eine ausgabe schon mal den edv-zubehoer-grosshaendler vorwarnen, damit er seinen lagerbestand an dvd-rohlingen etwas ausbaut …

  44. btw @ pi

    es wuerde mich einmal interessieren, weshalb ich nach so langer zeit, in der ich kommentare schreibe, auf einmal unter moderation stehe. vor allen dingen wuerde mich brennend interessieren, welcher meiner kommentare (in denen ich niemanden beleidige und die -im gegensatz zu einigen anderen hier- sehr moderat geschrieben sind) diese moderation ausgeloest hat.
    es waere schade (obwohl vielleicht gesundheits-foerdernd), wenn ich diesen blog aus meiner liste streichen muesste.

  45. Rassismus…wo? Sie hat recht!

    #27 grausam (03. Jun 2008 16:58) Ich bin nur mal gespannt wann die Herren und Damen Politiker aufwachen. Spätestens dann wenn Autos brennen ! Und dann will ich sehen wer sich als neuer An-Führer der Deutschen präsentieren will….jaja uns Politiker….

    Gab es doch, wie berichtet, waren eben nur Linksnazis, die neuen Anführer der Deutschen…? Tricksilanti, Vulkan Becksbier,
    Fatime Rothbörek…ect!

  46. Zitat: „Update: Brigitte Bardot wurde mittlerweile wegen Aufrufs zum Rassenhass verurteilt. Sie muss 15.000 Euro Bußgeld zahlen.“

    Da waren die Anti-Rassisten gegenüber den Tierschützern erfolgreicher.

    Es lebe das Islam und das Opferfest! Durchgeschnittene Kehlen für nichts: Man sollte diese Anti-Rassiten zwingen, sich diese Rituale persönlich „live“ anzuschauen, um so die Schönheit des Islam selbst zu erfahren.

    Die Frau hat die Wahrheit gesagt und wird dafür bestraft… Armes frankreich.

  47. Das Urteil ist eine Schande für die Demokratie !
    Demnächst wird hier auch mit 12 geheiratet ?

    Alles im Namen vom Muselmann Mohammed.
    Schon seine Hochzeit 621 sorgte für Aufsehen des über 50-jährigen Mohammed mit der erst
    neun Jahre alten Aischa, die als Mitgift ihr Spielzeug in die Ehe einbrachte.
    http://666kb.com/i/az7nkrqs69upz9wew.jpg

    Mohammed wollte seine Aischa schon als Sechsjährige heiraten, was der Vater jedoch unter Hinweis auf ihre „Zeit der Reife“ gerade noch verhindern konnte.
    Trotz seines exzessiven Frauenkonsums bekam Mohammed nie einen Sohn. 😆

  48. “ich habe es satt, von einer Bevölkerung an der Nase herumgeführt zu werden, die uns zerstört, die unser Land zerstört, indem sie uns ihre Handlungsweisen auferlegt”.!!!!!!!!
    Gebt der Frau einen Orden!!!

  49. Hier geht es nicht um nazi- oder kommunismus-ideologie, denn diese traten begrenzt auf. Hier geht es um die globale herrschaft, die total errungen werden soll.
    Wirtschaftlich und finanziell ist das längst passiert, denn für die milliarden weniger sowie für die warenströme aus den sklavenproduktionsländer gibt es schon lange keine grenzen mehr.
    Wenn nun die betroffenen völker hier erkennen, dass sie nur spielball in dieser globalen vernichtung aller völker, kulturen samt ihrer werte sind, und sie sich gegen die zerstörung ihrer eigenen völker durch millionenfache einschleusung von fremden bei gleichzeitiger verarmung wehren, dann werden sie eben bei der gerinsten kritik bestraft.

    Noch sind es geldstrafen, bald werden es lager sein!

    Keinesfalls
    Theo Retisch

  50. Ich war schon als kleiner Junge Fan von BB. 🙂

    Nun, man darf aber doch nicht in einem autokratischen und rassistischen System seine Meinung sagen. Da müsst Ihr alle in Zukunft umdenken und Zensur üben (lassen).

    Wer traut sich, im Internet mit vollem Namen sowas wie „Islam ist eine Verbrechersekte“ zu schreiben? Na also. So weit ist es schon gekommen. Und es geht noch weiter, weil diese Verbrechersekte auch noch hofiert wird.

  51. In Europa sind alle Menschen gleich aber Europäer sind keine Menschen sondern Störfaktoren die Musel man von der Erde fegen wird.
    Fanatische Islamisten schreien vor Polizisten Töten den Satan und nennen den Präsidenten, sie verprügeln Bürger und behaupten, dass ihrer Ehre angegriffen wurde, sie rufen offen zur zerstöhrung des Staates auf in dem sie zu Gast sind Egal was sie machen sie gehen frei aus, aber wenn ein Europäer die Wahrheit sagt ist er Rassist und Nazi, wofür er vor Gericht kommt.
    Bravo Madame Bardot

  52. Aufruf zum Rassenhaß?
    Die französischen Richter sind ja mindestens genauso bescheutert, wie die deutschen!
    Schlimmer als die politischen Entscheidungen und uneindeutig verfaßten Gesetze, ist die deutsche Justiz. Was da alles richten darf, gehört selbst in den Kerker! (Zahlreiche Beispiele sind bei PI zu finden!)

  53. Wer verdient am Kulturkrieg demnächst ?
    ############################################

  54. Also :
    Rassen sind Teilpopulationen ein und derselben Art, die sich
    durch diskontinierliche Merkmalsausprägungen von anderen Rassen unterscheiden
    in den Überlappungsgebieten fruchtbar kreuzen.
    Der Grund für die Diskontinuität der Merkmalsausprägungen ist: Anpassungen an die lokalen Umweltbedingungen,zufällige Merkmalsverschiebungen aufgrund von Gründereffekten usw.
    Also beim Menschen : Anpassung an verschiedene Klimazonen + Effekte der Out of Africa Wanderung, die bis heute unser Aussehen und auch einige unserer Fähigkeiten prägen(z.B. Sonnenschutz, Malariaresistenz, Anpassungsfähigkeit an Kälte, Lichtarmut). Wir sind trotzdem alle Menschen.

    Der Islam ist aber keine Rasse, sondern eine Ideologie. Es handelt sich beim Islam NICHT um die Anpassung an bestimmte lokale Umweltbedingungen (z.B. Wüstenklima)…und die Merkmalsausprägungen von Islamisten sind nicht genetisch determiniert, sondern werden durch Erziehung, Gesellschaft usw vermittelt und kann eventuell jederzeit verändert werden.
    Der Islam ist keine Rasse, sondern eine Ideologie !
    Oder gehören Buddisten, Nazis, Kommunisten , SPD Mitglieder, Techno Fans und FC Bayern Fans auch jeweils zu einer eigenen „Rasse“ ??? Das würde ja bedeuten man kann im Leben die Rasse wechseln und besitzt nicht nur eine sondern immer mehrere Rassen…eigentlich könnte man jeden Tag eine neue „Rasse“ annehmen, bis man alle mal durch hat. Und wenn irgendwer dann sagt „es ist schlecht für die Gesellschaft, dass du diese Meinung hast (das hat Brigitte Bardot gemacht), dann stachelt er zum Rassenhass auf ??“ Aha ! Was für ein Schwachsinn.

    Wenn ich jetzt sage „Köpft alle Golden Retrvier“ … oder wenn jemand sagt Menschen die an tropisches Klima angepasst sind …sind des Lebens weniger wert als Menschen, die an eisges Klima angepasst sind…dann stachelt der zum Rassenhass auf. Ok …
    Aber wenn ich sage: „Islam bedroht unsere Gesellschaft“…oder „Nazis raus“…dann möchte ich verhindern, dass totalitäre Ideologien in unserer Gesellschaft keinen Fuß fassen… und mit Rassen hat das überhaupt nichts zu tun !
    Das Gesetz bezüglich Rassenhass ist in dem Fall überhaupt nicht anwendbar… das ist schon kriminell wie die ihre Gesetze auslegen !

  55. #70 Storm (04. Jun 2008 01:14)

    Der Islam ist aber keine Rasse, sondern eine Ideologie.

    Stimmt genau.

    Nur die Links-Nazis wollen das in ihrem Rassenwahn nicht wahrhaben.

  56. die klage gegen bardot wurde von muslimischen vereinen in frankreich erhoben die sich durch die aussagen in ihrem „stolz“ gekränkt fühlten.
    wen wundert das noch?
    die haben immer und überall was zu jammern.fühlen sich IMMER ungerecht behandelt !
    wie können die überhaupt noch von stolz und ehre reden?
    die jammern wegen jedem kleinsten mist rum wie kleine kinder,haben ständig minderwertigkeitskomplexe,halten sich an keine regeln?
    das sind keine stolzen muslime,sondern bemitleidenswerte,kleine waschlappen.
    wenn die europäischen (hier deutsche) regierungen nicht bald mal einsehen was sie in der beziehung alles versaut haben und das problem endlich in den griff bekommen,sind die bürger gezwungen zu handeln !
    das können wir uns nicht weiter gefallen lassen!

    die setzen sich ja mittlerweile schon regelmässig im bundestag,schulen und unis fest.sogar die extremen.

  57. #70 Storm (04. Jun 2008 01:14)

    Der Islam ist aber keine Rasse, sondern eine Ideologie.

    Stimmt genau.

    Die Nazis sind WIEDER unter uns!!

    Die Links-Nazis wollen uns in ihrem Rassenwahn darüber hinwegtäuschen.

    Möchten sich gerne tarnen – als „Linke“.

    Tatsächlich sind Linke nichts weiter als N-Sozis hinreichend bekannter Sorte. Deren SA erleben wir bereits täglich auf den Straßen.

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus.
    Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    Ignazio Silone (1900 – 1978)

    Sozis=Nazis

  58. Die haben schon alle ihr Gehirn an den Islam, im vorauseilendem Gehorsam abgegeben!

  59. Wenn es bei den Musels eine 1000-jährige Tradition gäge ihren Frauen die Titten abzuschneiden, würde man in Europa auch ein paar Gesetze zu ihren Gunsten ändern.

    Aber das letzte Wort ist in Frankreich über das Urteil (BB) noch nicht gesprochen. Dafür kenne ich die Franzosen zu gut. Mal schauen wie viel Stallmist die Bauern in dieser Woche zusammenkratzen können.
    Den Fr. wurde eben nicht über 2 Generationen das Recht in der Öffendlichkeit das Maul auf zu machen wenn ihnen was nicht paßt aberzogen.

    Ich hab immer noch die schönen Bilder im Kopf, als mitte der 80ziger, den Verandwortlichen die mit HIV-Verseuchten Blutkonserven um die Ohren flogen.

  60. @ # 33 HeinzWaescher

    Dieses Zitat gehört auf ein T-Shirt gedruckt und von jedem aufrechten Demokraten durch’s Land getragen.

  61. Wenn Orianna Fallaci Französin gewesen wäre, dann wäre sie wohl im Bau gelandet,oder zumindest hätte sie das dreifache an Strafe bezahlt

  62. Ist eigentlich schon einmal irgendein muselmanischer Hassprediger verurteilt worden ?
    Ach nein, die dürfen dass ja.

Comments are closed.