Rubrik Zeichen und Wunder: Während allgemein in Deutschland Gerüchte verbreitet werden, denen zufolge Ausschreitungen nach dem Türkeispiel am kommenden Mittwoch ausschließlich von Deutschen zu erwarten seien, warnt ausgerechnet Claudia Roth, die xenophile Propagandistin planloser Einwanderung, vor einer Verknüpfung von Sport und Nationalismus. Und zwar bei ihren türkischen Schützlingen.

Die Welt berichtet:

Nationalismus auch gegen Minderheiten – das ist nach Grünen-Chefin Claudia Roth ein großes Problem der Türkei. Vor dem Halbfinalspiel gegen Deutschland warnt sie davor den „Party-Patriotismus“ mit dem Bezug zum eigenen Volk aufzuladen. Kritik äußerte Roth auch über den türkischen Trainer.

Grünen-Parteichefin Claudia Roth warnt vor einem Missbrauch der positiven EM-Stimmung für nationalistische Zwecke. In der Sendung „Unter den Linden“ des Fernsehsenders Phoenix sagte sie am Montagabend: „Ich würde davor warnen, dass man jetzt diese Leichtigkeit, dieses Feiern, diese Fröhlichkeit – das ist ja eine Art von Party-Patriotismus – jetzt so sehr belädt, gleich wieder auflädt, mit dem Bezug zum eigenen Volk.“ Kritik übte Roth an den Äußerungen des türkischen Trainers unmittelbar nach dem Sieg gegen Kroatien: Auf türkischer Seite gebe es „vom Fußballverband oder auch von dem Trainer schon eine Gefahr einer unglaublichen Aufladung“.

Wörtlich sagte Roth: „Also wenn ich dann höre, dass Allah das Tor geschenkt hat zu Ehre der Nation, dann entsteht da etwas, dann wird da etwas angefacht, was in der Türkei ein großes Problem ist: nämlich Nationalismus auch gegen Minderheiten.“

Während Claudia Roth anscheinend allen Ernstes glaubt, Türken zum hier genehmigten „Party-Patriotismus“ erziehen zu können, ist Wolfgang Bosbach (CDU) schon weiter. Was man nicht ändern kann, findet man gut, das scheint die neue Linie der CDU zu sein:

Unions-Fraktionsvize Wolfgang Bosbach (CDU) sprach sich in der Sendung dafür aus, die Äußerungen des Trainers nicht zu stark zu bewerten: „Wenn man wenige Minuten nach solchen Spielen das Mikrofon vorgehalten bekommt, dann ist das etwas völlig anderes, als wenn man sich drei Tage auf eine Rede im Deutschen Bundestag vorbereitet.

(Spürnase: Corri)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

117 KOMMENTARE

  1. Man sollte die Aussage von Bosbach auch nicht überbewerten, denn er ist normalerweise noch einer der Vernünftigsten in der CDU, wenn es um den Islam geht.

  2. Eine Nacht schlafen, und die Welt sieht anders aus. Eine uralte Weisheit.
    Von Allah ausgesetzt, wenn es ihn betrifft. Besonders sein Prophet hielt sich nicht an diese uralte Weisheit.

    Claudia hat ihren „feuchten Finger“ in die Luft gehalten, und endlich festgestellt, daß der „Wind“ sich dreht. Klar! Sie ist ja eine „angehende“ Dramaturgin.

  3. Auch wenn es sich zunächst einmal „vernüftig“ anhört was CFR da so sagt, es bleibt ein Beigeschmack, daß die CFR damit schon einmal – der zu erwartenden Krawalle wegen Ihrer Sonne Mond und Stern Freunde – Ihre HÄNDE prophylaktisch IN UNSCHULD waschen will.

  4. Ha, Ha,

    die Roth kriegt Angst ….

    Hätte sie statt der „Scherbenmusik“ etwas mehr Geschichte studiert, wäre sie besser informiert:

    Die Revolution frißt auch und oft zuerst ihre Kinder.

    Guten Appetit, „verspeist“ zu werden,
    Frau Roth !

  5. die Börek-Claudi musste so alt werden um zu sehen dass Nationalismus JEGLICHER Coleur scheisse ist ?

    naja, besser spät als nie….

  6. #1 medusa-undici, # baden44

    Ist das „Sommerloch“ schon da?!

    Mir scheint, es beginnt mit jedem Jahr früher. Hat das was mit „Klimaverschiebung“ zu tun? Der CO2-Gehalt hat sich noch nicht verringert, aber die Auswirkungen sind schon spürbar.

  7. @Hundepopel: Wollen Sie Curry Ketchup oder Heinz mit der Delikatesse?

    @baden44: Es gibt leider keine bessere.

    Claudia der Zauberlehrling … Besen Besen bists‘ gewesen… 🙂

  8. Einer meiner ehemaligen Klassenkameraden, ist auf einem LSD Trip hängengeblieben. Dem hat es dauerhaft die Hirnchemie ruiniert. Kein Witz. Der ist Invalide, hat aber ab und an lichte Momente, wenn auch selten.
    Gestern sind wir glaub ich Zeuge eine solchen lichten Momentes, bei Fatima R. geworden.

  9. Das C in CDU bzw. CSU hat NICHTS mit C-hristlich zu tun, sondern es ist der türkische Halbmond. C* das Sternchen wird zu passender Zeit hinzugefügt!

  10. Wörtlich sagte Roth: „Also wenn ich dann höre, dass Allah das Tor geschenkt hat zu Ehre der Nation, dann entsteht da etwas, dann wird da etwas angefacht, was in der Türkei ein großes Problem ist: nämlich Nationalismus auch gegen Minderheiten.“

    Allah hat auch gesagt, daß die Frauen nichts zu sagen haben und noch nicht einmal voll geschäftsfähig sind. Welches Gewicht dann so eine Ermahnung einer Frau Roth hat, mag man selber ermessen.

    Nicht nur eine Frau, sondern auch noch eine deutsche Kartoffel, eine vom Volk der Ungläubigen.

  11. @#6 baden44

    Und, @ PI,
    warum zeigt ihr das Pannkokengesicht immer aus so ungünstiger Perspektive?

    Gibt es denn zu diesem Gesicht überhaupt eine günstige Perspektive?

  12. Wörtlich sagte Roth: „Also wenn ich dann höre, dass Allah das Tor geschenkt hat zu Ehre der Nation, dann entsteht da etwas, dann wird da etwas angefacht, was in der Türkei ein großes Problem ist: nämlich Nationalismus auch gegen Minderheiten.“

    Fatimah bezweifelt also die Allmacht Allah’s.

    Das ist ein Sakrileg.

  13. Nix drauf geben was Frau Roth da von sich gibt. Die versucht sich jetzt nur schon abzusichern wenn sie Donnerstag eine Erklärung für die Bürgerkriegsähnlichen Zustände ihrer Sonne-Mond-und-Sterne Freunde abgeben muss. So nach dem Motto : Ich hatte es ja immer schon gesagt und ausserdem mehr Mittel im Kampf gegen Rechts.

  14. @C. Benedikta Roth:

    Patzriotismus aufladen mit Bezug zum eigenen Volk???

    Na, das geht ja garnet! 🙂

    Wie findet Benedikta eigentlich den islamfaschistisch-rassistischen Schweinenationalismus der Grauen Wölfe?
    Falls net so gut, sollte sie sich an die Kölner CDU wenden, die UNVERBLÜMT mit den Islamnazis kollaboriert.
    Unfaßbares berichtet der Newsletter der Pro-KölnerInnen.
    Hoffnung winkt: Die Pro-KölnerInnen haben ein Ausstiegstelefon für graue CDU-Wölfe eingerichtet.
    Satire? Von wegen!.
    Ansprechende Formulierung:
    “ politisch-geistige Neurotisierung!“
    Treffer.
    ________________

    „24. Juni 2008:

    CDU Köln fischt in braunen Gewässern

    „Musterdemokrat“ Hollstein als Ehrengast bei den türkische Faschisten der „Grauen Wölfe“! – Pro Köln richtet CDU-Aussteiger-Telefon unter 0177-2020716 ein

    „Wir stellen uns quer gegen Rassisten, Neonazis … Wir werden am 19. und 20. September präsent sein, denn Köln ist bunt, nicht braun – und das soll auch so bleiben.“
    Noch vor wenigen Tagen polemisierte die Kölner CDU in dieser Weise gegen den angekündigten Besuch seriöser, demokratischer Patrioten wie dem österreichischen Oppositionsführer HC Strache (Vorsitzender der langjährigen Regierungspartei FPÖ) auf dem Anti-Islamisierungskongreß der pro-Bewegung in Köln. Die Verlogenheit und Scheinheiligkeit der Kölner „Christdemokraten“ wurde nun krasser denn je entlarvt: Denn
    der Kölner CDU-Chef und Landtagsabgeordnete Jürgen Hollstein hat am Wochenende selbst auf einem Treffen der offen faschistisch auftretenden türkischen „Grauen Wölfe“ in Köln-Mülheim als Ehrengast teilgenommen!
    Kein Ausrutscher übrigens: In der Kölner CDU tummeln sich zahlreiche „Graue Wölfe“ oder ihnen nahestehenden Deutsch-Türken, die zum Teil sogar offizielle Funktionen in der Kölner CDU bekleiden!

    Dazu erklärt die pro-Köln-Fraktionsvorsitzende, die 29jährige Rechtsanwältin Judith Wolter:

    „Die Logik der CDU-Köln scheint es zu sein, konservative, demokratisch-patriotische Interessensvertretungen der einheimischen Bevölkerung, wie zum Beispiel pro Köln, auszugrenzen und ins rechtsextreme Eck zu stellen, während man fleißig mit türkischen Ultranationalisten paktiert, um hier neue Wählerstimmen zu erschließen.

    Wie verdreht muß man eigentlich sein, um völlig normale und gemäßigte Heimatgefühle der eigenen Bevölkerung zu verdammen, und im gleichen Atemzug mit nationalistischen Scharfmachern aus dem Ausland ins Bett zu steigen? Welche politisch-geistige Neurotisierung liegt hier bloß vor? Und wie kann auch nur noch ein einziger anständiger deutscher Patriot in der CDU verbleiben?

    Unser Angebot an alle CDU-Mitglieder und -Funktionäre, die sich primär um das Wohl der einheimischen Bevölkerung sorgen, besteht weiterhin: Folgen Sie dem Beispiel von Jörg Uckermann, Rita Krause, Ellen Sänger und zahlreichen weiteren ihrer ehemaligen Mitstreiter, die in der Bürgerbewegung pro Köln eine neue politische Heimat gefunden haben. Denn echte Christdemokraten haben in dieser real existierenden CDU schon lange keinen Platz mehr. Pro Köln dagegen ist die politische Heimat aller konservativ, freiheitlich und patriotisch gesinnten Kölner Bürger! Zudem wird in Bälde ein eigener Arbeitskreis ‚Christen pro Köln’ ins Leben gerufen werden, der neben unserem Mittelstands-, Jugend- und Frauenvertretern ein weiteres wichtiges Bindeglied zur Mitte der Kölner Bürgerschaft sein wird.“

    P.S.: Ab sofort ist aus gegebenem Anlaß das „CDU-Aussteiger-Telefon“ unter der Nummer 0177-2020716 mit dem Stadtrat Bernd M. Schöppe als Ansprechpartner erreichbar!“

    http://pro-koeln.org nesletter

    Die Bundes-CDU sollte sich mal klarmachen, welchen Schaden diese NRW-CDU-Korruptionsexperten der einst halbwegs ehrenwerten Partei zufügt!

    Jörg Uckermann, Rita Krause, Ellen Sänger und zahlreiche weitere ihrer ehemaligen Mitstreiter:
    Sie verlassen das sinkende Schiff.
    Glückwunsch!

    Tröstlich: Da die Islamnazis „Graue Wölfe“ seit Jahrzehnten vom VS betrachtet werden, und auch div. Gangmitglieder bestraft / abgeschoben wurden, wird jetzt auch die NRW-CDU vom Verfassungsschutz überwacht.
    Immerhin. Vom NRW-Sozi-VS!

    btw: „Christen PRO-KÖLN, gute Idee.
    Wwnn ich ein ehrlicher, aufrichtiger Frömmler wär‘,
    wär diese antideutsche, islamofile, verfassungsfeindliche NRW-CDU mein Feind.

  15. Claudia ist doch nur sauer, dass der Türke sie verlassen hat. Das ist wohl nicht mehr als die Rache des Kanalarbeiters. Denn ansonsten müsste ihr noch viel mehr – vorallem an sich selbst und ihren/den Aussagen ihrer Partei- auffallen. So artikulierte sie, dass die Ehe „kein Wert an sich“ sei, drängt aber auf Familienzusammenführung der (minderjährigen) Importbraut mit ihrem Deutsch-Türken in Deutschland.

  16. Aber nicht dass Frau Roth jetzt in die rechte Ecke gedrängt wird, wegen Wählerstimmen am rechten Rand fischen und so.

  17. @Pi
    Ihr solltet eure Leserschaft vorher warnen, wenn ihr solche Bilder bringt.
    Mein kleiner Willy ist ins Körperinnere geflüchtet und will nicht wieder raukommen.

    Ich denke Claudia ahnt Schlimmes für Mittwoch.
    Sie ist dann die erste, die es gewußt hat, die erste die gewarnt hat…und alle dürfen ihr auf die Schulter klopfen, wegen ihrer Weitsicht.

  18. #6 baden44 (24. Jun 2008 13:14)

    Und, @ PI,

    warum zeigt ihr das Pannkokengesicht immer aus so ungünstiger Perspektive?

    Weil PI keine Rektalaufnahmen von Frau Roth besitzt.

  19. Auch wenn Claudia für uns Konservative wohl das unsympahtischste Wesen ist, das es gibt, so muss ich mich ausdrücklich für diese Worte bedanken! Ich hätte nicht gedacht, das es in Claudia`s Kosmos auch andere Völker gibt, die zu Nationalismus tendieren. In linken Kreisen hat Nationalismus grundsätzlich nur deutsch zu sein, daher bin ich über diese sensationelle Aussage zu „Allah“ verwundert und dankbar! Weiter so, Frau Roth!

    Natürlich darf jetzt nicht ein Hinweis auf die Deutschen (=Nazis) fehlen, die die Türken immer provozieren, aber das gehört zum gutmenschlichen Wesen dazu, wie das Amen in der Kirche. Es ist gutmenschliche Pflicht, immer anzumerken, das wir Deutschen letztendlich doch für alles schlechte (Klimaerwärmung, Rechtsradikalismus etc.) auf Erden verantwortlich sind.

  20. Bei Pro-Köln gibt es das telefonische CSU-Aussteiger-Telefon.

    Wann gibts das GRÜNEN – Aussteiger-Telefon?

  21. In der ARD sagte der Sprecher.“ Wir haben erst ein offizielles
    Spiel, gegen die Türkei, bei einer Weltmeisterschaft gespielt.
    Dieses Spiel hat Deutschland gewonnen.“
    Ich dachte mir, ist das Ergebnis vielleicht diskriminierend ?
    Warum benennt er nicht das Ergebnis, wenn doch schon mal im Archiv nachgeschaut wurde ?
    Und hier die Lösung. Wir spielten zweimal gegen die Türkei.
    In der Gruppe gewannen wir 4:1.
    Im Endscheidungsspiel 7:2.

    17. Juni 1954 in Bern
    Türkei – Deutschland 1:4 (1:1)

    Entscheidungsspiel am 23. Juni 1954 in Zürich
    Türkei – Deutschland 2:7 (1:3)

  22. Claudia islamofob! 🙂
    Empörungsbeauftragte Claudia Roth kritisiert türkischen „National“-Islamtrainer:
    – „Also wenn ich dann höre, dass Allah das Tor geschenkt hat zu Ehre der Nation, dann entsteht da etwas, dann wird da etwas angefacht, was in der Türkei ein großes Problem ist: nämlich Nationalismus auch gegen Minderheiten.“

    Allah = Nationalismus gegen Minderheiten?

    Klare Worte!

  23. Party-Patriotismus ohne Bezug zur eigenen Nation? Dann bleibt nur noch Party übrig. Aber was feiert man dann, wenn es nicht die eigene Mannschaft sein soll? Die der Anderen?

  24. @ Jeremias

    Danke, das mit der „angehenden“ Dramaturgin ist wirklich köstlich!

    Jedoch wird sich Fatima mit Sicherheit nicht vom Saulus zum Paulus wandeln: sie hat nur Angst, dass die Türken, bevor ihre Freundin Türkei in der EU ist und Deutschland islamisiert, ihr wahres Gesicht zeigen, da dies der Beliebtheit der Türken und der Multikultiideologie schaden würde. Eine Frau, die sich damit brüstet, Fan des Islamisten Erdogan zu sein, wird in Wahrheit nichts Verwerfliches am Islamismus eines für die Staatsgeschäfte der Türkei unbedeutenden Fußballlehrers finden. Fatimas Wandel ist doch verlogen, sie hat sich, besser als es jeder Dramaturg tun könte, über Jahre als brutale Lobbyistin des Türkentums hervorgetan, durch Worte und Werke. Durch PolitikerInnen wie Fatinma ist es möglich, dass es auch in Deutschland Ehrenmorde, Zwangsverheiratungen und Minderjährigenehe gibt- DAS ist ihre Lobby, die sie so gut wie möglich schützt. Ein Wolf in einem (besonders warzenbewehrten, hässlichen) Schafspelz.

  25. @ 27: Ich befürchte, daß es dazu kommen soll. Bald werden wir aufgefordert, doch bitte auch die Tore der Anderen zu beklatschen, damit die sich nicht beleidigt fühlen.

    Ganz ehrlich: Es gibt etwas wo die Deutschen empfindlich reagieren, wenn es dort zu Bevormundungen kommt!

    Bier, Bratwurst, Fußball!!!

  26. #1 medusa-undici (24. Jun 2008 13:06)

    Man sollte die Aussage von Bosbach auch nicht überbewerten, denn er ist normalerweise noch einer der Vernünftigsten in der CDU, wenn es um den Islam geht.

    „… So wäre es auch verfassungsrechtlich – nicht – möglich, Frauen ganz generell das Tragen einer Burka zu verbieten…“
    [Wolfgang Bosbach in einem Brief an mich am 13.02.2008]

  27. Ja 2009 sind wieder wahlen; da fischt man vorübergehend mal wieder in fremden Gewässern, um danach wieder zu „Sonne, Mond und Sterne“ überzugehen.

  28. Aaaaaah, verdammt nochmal PI

    Da blättert man durch die obigen Links und plötzlich kommt so ein Bild zum Vorschein.

    Nächstes Mal bitte mit Hinweis kennzeichnen.
    „Warnig: Extremely Graphic“ oder sowas.

  29. bitte schönere Bilder von Claudia ! damit alle wissen, wie eine ständig drehende und windene Politikerin aussieht. Grün wie ein Strauch in der Heide – ohne Halt, aber mit deutscher Muttererde.

  30. Das Dummgelall erinnert mich an den Zauberlehrling:… die ich rief die Götter werd´ich nun nicht los…
    Frau Roth legen Sie Ihre Ämter nieder und verlassen Sie Deutschland, wenden Sie endlich Schaden vom Deutschen Volke ab und mehren seinen Nutzen wie Sie es geschworen haben. Verzichten Sie deshalb auch auf Alimentation aus öffentlichen Mitteln und beenden Sie Ihre Ausbildung zur Dramaturgin.

  31. Ach Gottchen, Weltpolitikerin CF Roth beschwert sich ueber den Nationalismus in der Tuerkei. Dass sich besonders ueber den tuerkischen Pseudonationalismus etwa in den Deutschland besonders aufregen wuerde kann ich nicht erkennen.

    Roth ist doch ein Tuerke der die Tuerkenfahne in Deutschland schwenkt immer noch tausendmal lieber als ein Deutscher ebenfalls in Deutschland, der Schwarz-Rot-Gold traegt.

  32. Diese Frau ist tatsächlich nur schwer zu ertragen. Ich wünsche ihr einen Platz mitten im türkischen Sektor des Stadions. Unmittelbar nachdem die Türkei verloren hat.

  33. bitte schönere Bilder von Claudia

    Das geht leider nicht weil man sonst wieder PI Manipulation vorwerfen könnte ! 😉

  34. „Nationalismus auch gegen Minderheiten – das ist nach Grünen-Chefin Claudia Roth ein großes Problem der Türkei.“

    Und deshalb gehört die Türkei nicht in die EU! Endlich aufgewacht, CFR? Besser spät als nie. Ich frage mich jedoch allen Ernstes, woher dieser Sinneswandel kommt und ob er von Dauer sein wird (träumen darf ich doch 🙂 ). Das wäre ja dann fast schon wie ein kleines Weltwunder.

    Btw hat mir gerade ein Bürger mit Migrationshintergrund (Nordafrika), der für die kurze Dauer seines Aufenthalts in Deutschland gut deutsch spricht und auch versteht, für das morgige Speil viel Glück gewünscht. Er war davon überzeugt, daß die Deutschen es morgen schaffen werden. Das nenn ich doch mal gelungene Integration und schief gehen kann dann auch nichts mehr. 😀

  35. Der von mir hochgeachtete MdB Henry Nitzsche, dem nochmal für sein Eintreten für unsere Verfassung gedankt sei (legendäre Rede: „… Ermächtigungsgesetz!“), empfiehlt:

    „Dieser Antiislamisierungskongreß soll in die Geschichte eingehen, als der Tag, an dem europäische Patrioten aufstanden, um der islamischen Erstürmung unserer Vaterländer endlich Einhalt zu gebieten.“

    Anti-Islamisierungskongreß der pro-Bewegung vom 19. bis zum 21. September in Köln
    Am 20. September Großveranstaltung am Kölner Roncalliplatz

    http://www.pro-nrw-online.de/

    Hochkarätige, imposante internationale Teilnehmer- und Rednerliste.

    Alle Deutschhasser-Kräfte werden sich darauf einschießen, sobald die Schweigespirale gebrochen ist.

    Die Kölner Klüngelparteien verbünden sich schon offen mit türkischen Islamnazis!

  36. @#42 vossy

    Arabs und Osmanen mögen sich garnet. 🙂
    Kenn‘ ich aus meinem Bekanntenkreis.
    btw: Perser mögen Osnanen und Arabs auch net so.
    Alle verachten: Albaner und „Palästinenser“.

  37. Ich bin schockiert, liebe Claudia.F., bitte sag keine solch nette Sachen, ich möchte dich doch als vorbildliche Deutschenhasserin in meinen Erinnerungen bewahren. 😉

  38. Das verstehe ich nun nicht.

    Ich dachte bisher, „Uns Claudi“ liebt die Konflikte in (um und mit) der Türkei?

    Seltsam.

    Aber schön, dass sie es dieses eine Mal nach so vielen Jahren geschafft hat, sich vor dem Interview nicht die Birne zuzusaufen.

    Ja, Claudi… damit kommt man der Realität automatisch näher.

    Außer Näher persönlich. ;-)Er wird immer fernab der Realität leben. Er ist aber auch der Meinung, Ulfkotte trifft eine Teilschuld an seiner jetzigen Situation.

  39. Als das Multikultiland erschaffen wurde, glaubten seine Schöpfer (gedacht haben sie sicher nicht), daß alle Menschen, die in diesem schönen Land leben, keine nationale Identität mehr brauchen würden. In Multikultiland sind alle gleich und alle gleich gut, bis auf die Einheimischen, die erst noch umerzogen werden müssen. Aber da war man immer zuversichtlich, schlimmstenfalls mußte man sie eben ausdünnen. Aber nun zeigt sich zunehmend, daß zwar die Umerziehung gut funktioniert hat, aber die Neuankömmlinge die Idee von Multikultiland nicht richtig verstanden haben. Vielleicht, weil man ihnen immer erspart hat, die hiesige Sprache zu erlernen. Das mag für einen kurzen Moment irritieren, aber ich bin zuversichtlich, daß Menschen wie Frau Roth sehr schnell wieder zu sich selbst finden und an ihrer Schöpfung weiterbauen werden. Einen kleinen Fehltritt wie diesen muß man verzeihen können im schönen Multikultiland.

  40. Nachdem ich nun den gesamten Phoenix-Beitrag gesehen habe, stell sich mir ein Frage.
    Hat uns Frau Roth all die Jahre nur getäucht? Hat Sie bei diesem Gespräch für etwa 46,7 Sekunden ihr wahres Gesicht gezeigt? Nach dieser Aussage bin ich der Meinung, daß Sie eindeutig der Maulwurf ist, der die Partei der Grünen seit Jahren unterwandert. Frau Roth führt halt ihre ganz persönliche Taqiyya! Ja CFR, durch so einen Spruch kann frau sich auch outen! Meine Konsequenz daraus: Diese Partei ist für mich nicht mehr wählbar!

  41. Der türkische Nationalismus ist doch nur ein Hilferuf nach Anerkennung weil die deutsche Gesellschaft die armen anatolischen Bauern und ihre Großfamilien nicht richtig integriert hat.

    Also macht gut was Eure Väter verbockt haben und spendet bitte für die nächste Großmoschee.

  42. „#9 baden44 (24. Jun 2008 13:14)

    Und, @ PI,

    warum zeigt ihr das Pannkokengesicht immer aus so ungünstiger Perspektive?“

    Es gibt keine günstige Perspektive!!

  43. Ist Claudia etwa vorübergehend aus ihrem Sonne, Mond und Sterne Dilirium in die Wirklichkeit zurückgekehrt ?

  44. #60 Rheinperle (24. Jun 2008 15:45)

    Ja CFR, durch so einen Spruch kann frau sich auch outen! Meine Konsequenz daraus: Diese Partei ist für mich nicht mehr wählbar!

    War sie das schon mal für dich?

  45. Patriotismus darf keinen Bezug zum eigenen Volk haben?
    Ach so, da habe ich ja wieder was gelernt!

    Mal im Ernst: Das Schuldkonto von Claudia
    ist schon längst voll, übervoll. Was sie mit ihrem Multi-Kulti-Wahnsinn und ihrer Politik des antideutschen Rassismus bisher schon angerichtet hat, als eine der Hauptverantwortlichen, ist eine Riesentragödie.

    Für mich stellt sich nur noch die Frage, wann sie endlich vor Gericht gestellt werden kann.

  46. #66 asmodi

    Ja, allerdings war das Anfang der 80er Jahre. Damals hatte ich mich mit den Parteien noch nicht so beschäftigt und war, aus meiner Erkenntnis heraus, froh, das irgendwas Neues enstand. Alleine die Tatsache das dies etwa 28 Jahre zurücklieg, mea culpa 🙂 ,hat mich damals angetrieben. Die Umstände damals waren halt anders! Seit ich mich, Dank des Internet, mit verschiedenen Gedanken beschäftige, und damit Einsicht in unerschiedliche Ideologien habe, ist dies wohl anders. Anfang der 80er kam bei mir wohl noch das Jugendrecht in Frage!

  47. @ #68 Rheinperle

    kein Problem:

    wir sind um jeden froh, der von der Matrix abgekoppelt wird;

  48. Allerneuesten Gerüchten zufolge soll Claudia Roth doch eine Frau sein!

    Und weil wir gerade beim Geschlecht sind: ich werde den Verdacht nicht los, „das Claudia“ ist der bisher bedeutenste Fall, in dem die sexuellen Neigungen eines Politikers/ einer Politikerin enormen Einfluss auf Politik und Gesellschaft in Deutschland genommen haben. Irgendwoher muß ihre fanatische Vergötterung der Türken ja kommen. Ich bin mir so gut wie sicher, die hat einen ausgewachsenen Ich-liebe-große-Schwänze-Komplex. So eine Bewunderung für die türkischen Machos, für die männliche Brutalität im Islam kann nur sexuelle Ursachen haben. Mit anderen Worten: wir haben auch deshalb so viele Moslems hier in Deutschland, weil diese Börek-Tüte mit großem politischem Einfluss sich auf der Matratze gerne hart rannehmen läßt. Würd mich wundern, wenn ich mich da täusche.

  49. Zeit für Ironie:

    „… ich liebe Sonne, Mond und Sterne in der Türkei, ich liebe die Konflikte in der Türkei …“

    (hoppla – das hat ja eine dt. Politikerin tatsächlich in eine Kamera gesagt…)

  50. @ #70 Chemikus

    Roths Liebhaber war Türke, aber der hat sie letztens abserviert – das war sogar in den Medien

  51. @ ruebezahl

    Eine Anklage würde sofort fallen gelassen.
    Die allermeisten Richter sind im Geiste der
    68er erzogen.

  52. Wenn Allah für die Türken die Tore schießt, dann hat er es aber bisher nicht gut gemeint mit den Eschecks.

    Kein WM-Titel, kein EM-Titel, nie Asien-Meister.

    Oder aber: Der dreifaltige Gott ist Allah überlegen. Z. B. Brasilien. Alles sehr gläubige Leute und 5 mal Weltmeister, Italien 4 x, Deutschland 3 x, Argentinen 2 x, Urugay 2 x.

    Selbst die Versagen aus England waren mal Weltmeister.

    Die Türken nie.

    Allah ist ne „Flasche leer“.

  53. #11 Jeremias (24. Jun 2008 13:17) #1 medusa-undici, # baden44

    Ist das “Sommerloch” schon da?!

    Mir scheint, es beginnt mit jedem Jahr früher. Hat das was mit “Klimaverschiebung” zu tun? Der CO2-Gehalt hat sich noch nicht verringert, aber die Auswirkungen sind schon spürbar.

    ——-

    Was soll das? Mein Beitrag war sachlich und dieser?

  54. Ich meine, die Tante ist völlig intellektuell unterbelichtet und eine reale Gefahr für unser Land und alles, was dieses ausmacht.

    Aber trotzdem: Man könnte fast denken, daß sie das erste Mal im Leben ins Grübeln gekommen ist. Sollte das Trommelfeuer bei Abgeordnetenwatch, überhaupt im Internet, in den Leserbriefen der Zeitungen und auch teilweise sogar aus ihrer eigenen Partei mal einen hellen Moment verursacht haben?

    Mysterien des Universums …

  55. Nach dem „Grünpissertum“ ihrer neujugendlichen Mitgliedern, mußte jetzt selbst Fatima C. Rotzbörek eine „Naziposse“ schlagen!

    Immerhin der Wahrheit ein Stück näher gerückt…

  56. @ 62 ruebezahl

    Wenn dies Realität werden könnte, würde die Sonne schön wie nie über Deutschland scheinen !

  57. Den Politikern kommt gerade das große Muffensausen:

    Deutsche und Türken zu friedlichem Fußballfest aufgerufen

    AFP
    AFP – vor 1 Stunde 29 Minuten

    Berlin (AFP) – Vor dem EM-Halbfinalpartie zwischen Deutschland und der Türkei haben Politiker zu friedlichen Fan-Feiern im Zeichen der Freundschaft zwischen beiden Ländern aufgerufen. „Möge am Mittwoch nicht nur die bessere Mannschaft gewinnen, sondern auch die deutsch-türkische Freundschaft“, schrieb Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) in einem Beitrag für die Berliner Tageszeitung „B.Z.“.

    Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) äußerte im TV-Sender N24 die Hoffnung, dass „keiner den Versuch unternimmt, ein fröhliches Fußballfest zu stören“.

    Schäuble sieht die Halbfinalpartie „über den sportlichen Wettkampf hinaus vor allem als ein gemeinsames Spiel für die deutsch-türkische Freundschaft“. Deshalb wünsche er sich, „dass das Spiel zu einem friedlichen Fußballfest wird und rufe die Fans beider Länder zum gemeinsamen Feiern in fröhlicher und gewaltfreier Atmosphäre auf.“ Fußball biete eine exzellente Möglichkeit, um Vorurteile abzubauen, Integration zu fördern und gemeinsam zu feiern – „unabhängig vom Ausgang des Spieles“.

    Die Integrationsbeauftragte Maria Böhmer hob die integrationsfördernde Wirkung des Sports hervor. Das Halbfinalspiel solle zu einem Fest der Freundschaft zwischen Deutschen und Türken werden, erklärte die CDU-Politikerin.

    Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, wandte sich indes dagegen, das Spiel zu einem Test für die deutsch-türkische Freundschaft hochzustilisieren. „Es ist und bleibt ein Fußballspiel“, sagte Kolat der „Passauer Neuen Presse“. „Ganz gleich wie es ausgeht, an den guten Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei wird sich nichts ändern.“ Zugleich warnte Kolat davor, die Stimmung vor dem Spiel unnötig anzuheizen und Krawalle herbeizureden.

    Auf Kritik bei der Union stieß Grünen-Chefin Claudia Roth mit ihren Äußerungen zu den beiden türkischen Nationalspielern Hamit Altintop und Hakan Balta. Roth hatte den Umstand, dass die beiden in Deutschland geborenen Spieler bei der EM nicht für Deutschland antreten, in der türkischen Zeitung „Hürriyet“ als Zeichen verfehlter Integrationspolitik gewertet. Der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Hartmut Koschyk, nannte die Äußerungen Roths in der „Bild“-Zeitung „völligen Unsinn“. „Podolsky, Klose und Kuranyi sind ein gutes Gegenbeispiel – sie könnten auch in anderen Mannschaften spielen, haben sich aber bewusst für das deutsche Nationalteam entschieden“.
    http://de.news.yahoo.com/afp/20080624/tts-d-tuerkei-fussball-em-2008-zf-c1b2fc3.html

  58. #73 Denker

    @ #70 Chemikus
    Roths Liebhaber war Türke, aber der hat sie letztens abserviert – das war sogar in den Medien

    Hm … keine Ahnung. Vielleicht waren ihm die ganzen SM-Utensilien auf Dauer doch zu teuer …?
    Ich stelle mir gerade folgende Szenerie vor, die für eine devote Frau ein Supergau sein muß:
    Claudia, fleischgewordene Unterwürfigkeit, kniet völlig nackt vor ihrem türkischen Macho. Erwartungsvoll wabern ihre heiß gewordenen Körpermassen, extatisch keucht sie: „Schlag mich! Schlag mich!“ Ihr Macho aber liebt den Sadismus der subtileren Art, er haucht mit hämischem Grinsen zu ihr herab: „Neeeiiinnn!“ 😀

  59. Stand der Artikel auf der Satireseite der Welt?

    Wenn nein dann baut Frau Roth nur dem vor was unabwendbar ist.

    Jeder Türke den ich kenne wartet auf die Randale nach dem Spiel.Und es ist egal wie es ausgeht.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  60. Sollte es zu Randalen kommen bin ich wieder einmal gespannt wie die Medien reagieren.
    Wohl etwa so wie bei mir hier in der Nähe.
    Nach dem Kroatien-Spiel in der lokalen Zeitung : „…kam es zu Pöpeleien und Anfeindungen zwischen deutschen und kroatischen Fangruppen…nach Augenzeugenberichten provozierten die deutschen Fans…“
    Nach Aussagen von Leuten die ich kenne und die dabei waren, war der Sachverhalt aber gerade anders herum.
    Aber was schert die Wahrheit dem zuständigen Journalisten ? Hauptsache vom politisch korrekten Chef gibt´s ein Schulterklopfen und vielleicht auch ein paar Urlaubstage dazu.

  61. Dachte eben, es läge an der Hitze aber ich habe wohl richtig gelesen. Was ist los mit Claudia? Hat sie ihre Medikamente abgesetzt? Dachte, sie liebt die Türkei und die Konflikte 🙂 Ich fürchte, daß der Anfal von Realismus nicht lange anhalten wird 🙁

  62. OT

    Weiß einer von Euch was darüber? In deutschen Medien war darüber m. W. nicht zu lesen:

    Terim must contend with a raft of injuries and suspensions against Germany – he may be without as many as nine players after the goalkeeper Volkan Demirel’s appeal against a two-game ban was rejected, the hearing also upholding a fine of $42,100 (£21,400) imposed on the Turkish federation for crowd disturbances and improper conduct of the team and officials.

    http://www.guardian.co.uk/football/2008/jun/24/turkey.euro2008

  63. Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Hoffen wir also, daß Claudia Roth Ihre kritischen Äusserungen auch wirklich ehrlich gemeint hat.

    MfG Bariloche

  64. Die rote Roth hat nun vielleicht, nachdem sie viele Jahre mit den Türken auf Tuchfüllung war, endlich etwas kapiert und aktiviert jetzt womöglich ihren Restanstand.
    Im Misthaufen war wohl doch kein Goldklumpen zu finden war, bzw.: Die edle missverstandene Seele der türkischen Einwanderergemeinden existiert nicht, die Beweggründe sind allesamt niedrig.

    Islam = Shit happens.

  65. Mich überrascht nun wirklich überhaupt nicht, daß die Gutmenschen-„Hexe“ Fatima Roth vor türkischem Nationalismus warnt!
    Immerhin ist sie da in ihrer kranken Denke nur konsequent – schließlich vertritt sie seit jeher als bekennende Multi-Kulti-Aktivistin mit internationalem Anspruch als oberstes Ziel die Auflösung jeglicher Nationalstaatlichkeit in aller Welt!
    Mir dagegen imponiert der gesunde Patriotismus der meisten Türken durchaus – solange er i n der Türkei ausgelebt wird und nicht von hier lebenden „Einwanderern“ mit deutschem Paß(-doppel)!!!
    Aber darum geht es Fatima R. ja erkennbar eben nicht – sie spricht vielmehr allen Menschen auf dieser Welt schlichtweg das Recht ab, sich zur eigenen Nation offen zu bekennen bzw. das eigene Vaterland zu lieben (was ja durchaus mit Respekt für andere Völker einhergehen kann und auch sollte).
    Mir aber ist ein „nationalistischer“ Türke, der in seinem Land lebt und sich dazu bekennt, 1000x lieber als all die vaterlandlosen, linken Nationalmasochisten ala Fatima Roth/Mustafa Ströbele&Co, denen man samt und sonders den deutschen Pass entziehen sollte! Freilich gäbe es wohl kein Land auf dieser Erde (und schon gar nicht die Türkei!), das diese internationalistische „Brut“ freiwillig aufnehmen würde…leider!!!

  66. Wörtlich sagte Roth: „Also wenn ich dann höre, dass Allah das Tor geschenkt hat zu Ehre der Nation, dann entsteht da etwas, dann wird da etwas angefacht, was in der Türkei ein großes Problem ist: nämlich Nationalismus auch gegen Minderheiten.“

    —-

    Allah kann auch Fußballtore schenken?

    Wo liegt dann das Problem? Da braucht sich doch der Imperator keine Gedanken über seine Gesperrten/Fußkranken zu machen,
    auch nicht zur Überlegenheit der deutschen Mannschaft, den EM-Sieg haben die Türken schon in der Tasche –
    Allah wird’s richten! Er sorgt für mindestens 10 : 0 gegen die Deutschen, und die Russen putzt Allah im Anschluss auch noch weg.

    Ist also doch was dran an dem bekannten Spruch – Allah ist groß, Allah ist mächtig ….?
    (und noch irgendwas mit drei m sechzig)

  67. @ NoDhimmi

    Dem Franck Ribery hat seine muslimische Gebetsshoweinlage auf dem Fußballfeld auch nicht viel genutzt – acht Minuten später war die EM für ihn beendet. Da war die bärtige Prophetin wohl irgendwie sauer auf ihn. Das muss er in Zukunft noch gründlicher üben.

  68. Claudi sagte: „Also wenn ich dann höre, dass Allah das Tor geschenkt hat zu Ehre der Nation, dann entsteht da etwas, dann wird da etwas angefacht, was in der Türkei ein großes Problem ist: nämlich Nationalismus auch gegen Minderheiten.“

    Ist das nicht Rassismus?
    Ich bin betroffen und ein Stück weit traurig.

  69. E-Mail an Abgeordnetenwatsch zu Adress; an Herrn Kuhn, zur Anfrage des Herrn Näher über PI:
    Thema: Kultur

    Herr Dietmar Näher beschwert sich andauernd über islamkritische Blogs, so
    auch bei ihnen.
    Ich bin selbst eine Migrantin, die aus den Balkan nach Südtirol
    zugewandert ist. Ich möchte hier ganz klar sagen, daß es in diesen schönen
    Land mit diesen herzlichen Menschen keine Ausländerfeindlichkeit gibt,
    wenn
    man sich der Bevölkerung anpassen will.
    Auch meine Tochter ist nur knapp einer Vergewaltigung durch einen Moslem
    entgangen, weil sie “ westlich bekleidet “ war,
    ich habe den Eindruck daß deutsche Medien immer alles Islamkonform
    relativieren, aber wenn man selbst mal mit solchen unangenehmen “
    Kulturbedingten “ Dingen konfrontiert wird, dann schleicht sich ergo auch
    ein Vorurteil ein.
    Dieses Erlebniss meiner Tochter im Bozner Bahnhofspark, war leider kein
    Einzelfall, dazu kann man jede Menge „Einzelfälle “ goggeln, ich möchte
    nicht gut integrierte Muslime mit anderen schwarzen Schafen in einen Topf
    werfen, Tatsache aber ist, daß diese Kultur nicht in unsere
    Anbendländische sich nicht integrieren lässt, diese Probleme werden nicht
    behoben, wenn Leute wie Dietmar Näher islamkritische Blogs kritisieren.

    Antwort:
    Guten Tag Gordana Stevancevic,
    vielen Dank für Ihre Nachricht an Herrn Kuhn über abgeordnetenwatch.de.

    Wir müssen Ihnen allerdings mitteilen, dass wir Ihre Nachricht in der uns
    vorliegenden Version nicht freischalten, da sie gegen den
    Moderations-Codex verstößt. Sie fällt in die Kategorie:

    – Beiträge, die keine Frageabsicht oder Aufforderung zur Stellungnahme
    erkennen lassen und hauptsächlich dem Zweck der Meinungsäußerung oder
    Kommentierung dienen

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf abgeordnetenwatch.de auf
    das Frage- und Antwort-Format großen Wert legen.
    ————-
    Großen Wert scheint man nicht auf die Meinung einer Migrantin, in einen anderen EU-Staat zu legen, aber was solls, ich habe viele Bekannte in D/ die auch sich mit den Moslems abplagen müssen…

  70. Das hat der türkische Trainer falsch verstanden:

    Nicht zur Ehre der türkischen Nation hat Allah der türkischen Mannschaft das Tor geschenkt.
    Das hat er vielmehr deshalb gemacht, damit die türkische Mannschaft mal so richtig von den Deutschen den Arsch vollkriegt.

    Wie heißt es doch im Koran:
    „Allah schmiedet die besten Ränke.“

    hohoho
    Jetzt müssen die Deutschen blos noch gewinnen, sonst könnte mir meine Grpßmäuligkeit noch leid tun.
    😉

    Aber noch aus einem anderen Grund müssen die Deutschen gewinnen – eine Menge Türken würden sonst Größenwahnsinnig und die ausschreitungen wären heftiger.

  71. Die arme Warze hätte sicherlich einen besseren Wirt verdient. Bitte liebe Claudia, lauf mir übern Weg. Zum labern und so. Ganz entspannt. Ehrlich!

  72. Aber noch aus einem anderen Grund müssen die Deutschen gewinnen – eine Menge Türken würden sonst Größenwahnsinnig und die ausschreitungen wären heftiger.

    Die haben doch jetzt schon einen an der Klatsche, der türkische Flaggenzirkus geht mir mächtig auf den Wecker, die sind doch nicht normal, warum müssen wir das aushalten? …

    …. Äh, müssen wir das überhaupt aushalten?

  73. @ #102 Laurel

    Die haben doch jetzt schon einen an der Klatsche, der türkische Flaggenzirkus geht mir mächtig auf den Wecker, die sind doch nicht normal, warum müssen wir das aushalten?

    Wir könnten ja moderat auf die Musels durch Schwenken von Placebos einwirken. Die werden zuerst eine Fahne sehen, sich in ihrer Ehre und sonstigem gestört und beleidigt fühlen, doch irgendeiner wird irgendwann sehen: „Halt, das ist ja gar keine richtige Flagge sondern gar nichts, höchstens ein buntes Laken . Wir regen uns völlig umsonst auf“. Mit diesem Fahnentrick könnten wir uns in der Weltgeschichte bestimmt einen Platz als Flaggen- und Türken-Flüsterer sichern.

  74. Ob Madame Roth bei ihrem Statement wohl ganz nüchtern war? Ihre Kritik an der von ihr seit Jahrzehnten so innig geliebten Türkei ist allerdings tatsächlich ein Wunder!
    Obwohl – sie bleibt sich ja doch ziemlich treu: „Bezug zum eigenen Volk“ erscheint ihr generell schlecht und böse. Und was bedeutet „Türkischer Nationalismus gegen Minderheiten“? Sind die Deutschen in ihrem eigenen Land bereits in der Minderheit?
    Das ganze Getue (Bild: „Am Ende siegt die Freundschaft“, ein Fußball in schwarz-rot-gold-Farbe, die in die türkischen Fahne nahtlos übergeht, http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2008/…f)
    ist wirklich ekelerregend; vor dem Spiel gegen Österreich oder Kroatien war eine solche Verrenkung nicht nötig. Überall in unseren Qualitätsmedien Kuschelkurs, bitte liebe Türken, verhaut uns nach dem Spiel – egal wie’s ausgeht – nicht so doll, wir haben euch doch ganz doll lieb!
    Daß im Ruhrgebiet Public Viewing abgesagt wurde, hat ganz sicher den Grund, daß da jede Menge Ausschreitungen zu erwarten wären. Und an eine Verhaftung möglicher türkischer Prügler, Treter, Messerstecher etc. ist der deutschen Polizei – bei der Überzahl der türkischen Landsleute – natürlich nicht möglich; was schon in Kreuzberg nicht klappt, klappt bei einer solchen Veranstaltung erst recht nicht; da gibts nur die Kapitulation.
    So weit sind wir schon.

  75. @ #7 ComebAck #22 Unlinks

    … es bleibt ein Beigeschmack, daß die CFR damit schon einmal – der zu erwartenden Krawalle wegen Ihrer Sonne Mond und Stern Freunde – Ihre HÄNDE prophylaktisch IN UNSCHULD waschen will.

    Ich nehme auch stark an, dass Frau CFR Witterung bekommen hat, es könnte heute Abend ganz anders aussehen als das Bild von sich in den Armen liegenden Deutschen und Türken, das unsere Medien seit Tagen immer verzweifelter zu malen versuchen, und sich schon mal im Voraus das Copyrigt fürs „Ich habe es vorher gesagt!“ sichern will.

  76. Ich als Ausländer habe eine durchaus schlechtere Meinung von Türkischen Fans als von Deutschen.

    Die Deutschen feiern, haben gute Laune, sind gut drauf. Die Türken legen sämtliche Großstädte lahm und drehen nurnoch durch.

    Natürlich gibt es viele Rechte unter den Deutschland-Fans, aber den Türken mute ich durchaus radikalere Aktionen zu, als den Deutschen.

    Hmm.. Ja.. Die Deutschen sind ja soooo böse.. -.-

  77. Empfehlung:

    Bewaffnet euch gut mit Kameras, Videokameras und sucht euch strategische Stellen, wo ihr ungestört gute Aufnahmen machen könnt. Denn entgegen alle Beschwörungsformel wissen wir alle , dass es krachen wird. Versucht in Großstädten euch abzusprechen, dass man an mehreren guten Stellen mit einer Kamera steht.

    Aber auch sonst, jeder der heute Abend mit der Kamera da draußen ist, ist wie ein Soldat an seinem Posten.

  78. #2 medusa-undici (24. Jun 2008 13:06)
    „Man sollte die Aussage von Bosbach auch nicht überbewerten, denn er ist normalerweise noch einer der Vernünftigsten in der CDU, wenn es um den Islam geht.“

    Umso schlimmer!
    Leider ist es vielen hier immer noch nicht klar, dass die heutigen Probleme hinsichtlich Migrantengewalt, maßgeblich von den etablierten Parteien verantwortet wurden.
    Und daran wird sich auch nichts ändern.
    Die CDU, einstmals eine rechte, konservative und christliche Partei, hat kräftig mitgeholfen, den Begriff „rechts“ zu beschädigen.

    Es ist eine unsägliche Vereinfachung alles Übel der Linken anzudichten und das auch in dem Glauben, dass „konservative“ Kräfte wie Bosbach dadurch oder irgendwie und irgendwann an Einfluss in ihrer Partei gewinnen.

    Schlaf weiter PI!

  79. Die „Geister“ (Türken) die ich rief…

    Bekommt da ein verantwortlicher, verpeilter „Zauberlehrling“ doch irgendwie Angst?

    …aber wo ist der „Hexenmeister“, der die Dinge wieder in den Rahmen bringen wird?
    Vielleicht gibt es ja sogar einige moderne türkeistämmige deutsche „Hexenmeister“, die uns da raushelfen können, wenn die trotteldeutschen Politiker mehrheitlich schon zu feige sind, die Probleme überhaupt erstmal beim Namen zu nennen. 🙁

  80. Ein EM Titel der Türken ist durchaus realistisch wenn die hohe Deutsche Elf Hürde einmal genommen wäre,
    allerdings sehe ich als Schweizer den Patriotismus der Türken auch als etwas Gutes, weil man sich somit besser behaupten kann auf der globalen Bühne!

    Das färbt natürlich schon ab wenn der Gürkan in der Schule dann immer wieder Türkye Türkye ruft dann muss sich der Hansli mit seinem Hopp Schwiz auch nicht mehr hinter dem Berg zurückhalten also nur kurz das einzige Positive am Migrantennationalismus!

    Das Negative – nach dem jetzigen Erfolg und selbst wenn die Türken ausscheiden sollten heute Abend ist die Türkei in Zukunft noch mehr immun gegen Kritik von aussen!

    Lasst doch die Claudia Roth in Ruhe ich meine sie sieht doch gepflegt aus, denkt doch einmal an die Grünen Politikerinnen mit Mittelscheitel und Birkenstocksandalen in den 80 er Jahren zurück!! 🙁

  81. Ui…aufgepasst: Claudi hat was gemerkt…ein Lichtlein ging ihr auf…hoffen wir, dass jetzt auch mehrere Lichtlein aufgehen…ich befürchte aber eher nicht. Man muss „sein Gefühl zeigen“ wie sie gern immer von sich gibt. Ja, genau indem man ihr kräftig das Maul stopft…sonst schnallt dieses Mststck es nie…

Comments are closed.