FlaggenMit einer subversiven Umfrageaktion versucht der Spiegel den peinlichen Flaggen-Fehler der Öffentlich-Rechtlichen zu relativieren. Unterton: Wissen Sie etwa, wie die Flaggen der Welt richtig aussehen? Denn wenn man nicht weiß, wie die Fahnen von Südkorea oder Peru aussehen, braucht man ja wohl seine eigene Landesflagge auch nicht zu kennen, oder? Schauen und staunen!

(Spürnase: Denker)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. Denn wenn man nicht weiß, wie die Fahnen von Südkorea oder Peru aussehen, braucht man ja wohl seine eigene Landesflagge auch nicht zu kennen, oder?

    Wenn die sich da mal nicht ein „Eigentor“ mit geschossen haben….

    Mal sehen wann der erste mit „Hakenkreuzflagge“ sich darauf beruft, die Flaggen von Südkorea und Peru nicht zu kennen – und überhaupt die „Hakenkreuzfahne“ ( ja ich nehme gerne extrem Beispiele) ist ja ohnehin seit 1945 verboten – also wer kennt die Überhaupt noch ??

    schön Blöd @ Spiegel – wieder einmal.

  2. Es ist also das gleiche, ob ein Durchschnittsbürger die Nationalflagge von Trinidad und Tobago nicht kennt oder ob ein Redakteur bei einer der wichtigsten Nachrichtensendungen die eigene Nationalflagge nicht kennt?

  3. Also den Aufmacher eines SPIEGELS kenne ich auch nicht so genau. Soviel weiß ich noch. Wenn ich eine Zeitschrift mit einem gewissen Aufmacher sehe, klingelt es bei mir: Nicht kaufen! Und das genügt auch. Und es schadet mir nicht.

    Aber mit einer gewissen Liebe schaue ich mir die folgenden Farben an:
    Schwarz der Himmel(wenn ich zur Sonne schaue, ist als Kontrast die Umgebung der Sonne schwarz),
    rot der Sonnenaufgang(Morgenstund hat Gold im Mund) Und schon habe ich die dritte Farbe:
    Gold(golden wiegen sich die Ähren im Wind).
    Und schon beginnt ein neuer glücklicher Tag.

    Und den lasse ich mir von gewissen Blättern mit reisserischen Aufmachern möglichst nicht versauern. Beim Spiegel denke ich immer an mein Ebenbild, das ich liebe.

  4. Es macht also keinen Unterschied, ob eine Nachrichtensendung, die von sich behauptet, die beste zu sein, die eigene deutsche Fahne nicht hinbekommt, oder ob ein deutscher Bürger die Fahne Fiji Island nicht kennt?
    Irgendwie blöd der Spiegel!

  5. Typisches Gutmenschensyndrom. Es wird sofort drauf hingewiesen, das wir Deutschen alle doof sind (ausser die Berufssozialisten), nicht nur einige Grafiker.

    Politische Korrektheit in Vollendung.

  6. Ich arbeite selbser als Grafikdesigner und es kann einfach nur zwei Gründe geben:

    1. Derjenige, der die Flagge erstellt hat ist ein völliger Depp und gehört gefeuert

    oder

    2. Derjenige, der die Flagge erstellt hat hat sich einen „Scherz“ erlaubt und gehört gefeuert.

    Man kann ja mal einen falschen Farbton treffen oder z.B. beim Union Jack die schrägen roten Linien versehentlich auf den weißen zentrieren, aber die Reihenfolge der Farben auf der Deutschen Flagge zu vertauschen ist nie im Leben ein Versehen!

    Die angeblichen Gründe des Fehlers, die Thomas Hinrichs auf http://blog.tagesschau.de/?p=1155 angibt sind völliger Humbug. So schreibt er „Bei einer der Versionen haben die Kollegen sich auf der Maschine verdrückt.“. Soso, die Arbeit von Grafikern bei der ARD besteht also darin, „auf Maschinen herumzudrücken“. Sehr interessant. Und seine Vermutung, „die falsche Flagge hat sich wieder über die korrekte geschoben“, ist ja auch ziemlich esoterisch. Diese freche Flagge, die müsste mal den Hintern versohlt bekommen.

    Seine Begründung, warum die Flagge bei den Nachrichten im Archiv richtig dargestellt wird, kann ich allerdings nachvollziehen. Schließlich wurde die Sendung mehrmals gezeigt, und warum soll man dann den Fehler nicht beseitigen. Peinlich genug war er allemal.

  7. #6

    Ich glaube nicht einmal die Tagesschau selber behauptet, die beste Nachrichtensendung zu sein. Alles Nachrichtensendungen auf der ARD dienen ausschließlich der Kleinbürgerbefriedigung, und mit dem heutejournal können die im Leben nicht mithalten. Ich danke Gott, dass Klaus Kleber den Job des Chefredakteurs beim Spiegel abgelehnt hat und weiterhin beim heutejournal arbeitet.

  8. Korrektur zu meinem Beitrag #11

    Der gute Mann heißt „Claus“ Kleber (mit C), und ist einer der wenigen Lichtblicke im öffentlichen Rundfunk.

  9. ich hab 8 von 10 Punkten, und bei denen ich die Frage wiederholt habe habe ich richtig getippt also 10 von 10…. Juhu, ich bin Weltmeister…;-)

  10. # 8 jansan

    Du hast mindestens zwei weitere gewichtige Gründe übersehen…

    3. HASS auf alles Deutsche bzw. deutsche Symbole

    4. Die Gelegenheit war für JEMAND sooooo günstig, die gesamte deutsche Nation zu BELEIDIGEN und ERNIEDRIGEN, dass dieser Jemand nicht widerstehen konnte.

  11. Sie haben 9 von 10 Punkten.

    Nicht schlecht für einen „doofen Rechten wie mich“, der sich nicht in der Welt auskennt und nur mit seiner Bomberjacke besoffen in der Ecke liegt.

  12. Sie haben 9 von 10 Punkten.

    Sie taugen zum Weltenbummler oder Geografielehrer. Oder sind Sie’s schon? Auf jeden Fall ist Ihre Fahnenkenntnis meisterlich!

    ….damit habe ich das recht, dass mir eine richtige dt. flagge im fernsehen gezeigt wird!

    ben

  13. Wer weiß…wer weiß…vielleicht wußten ja auch die Fahnenpisser gar nicht auf was sie da pinkeln???

  14. Sie haben 7 von 10 Punkten.

    Ziemlich gut – den Blick fürs Detail der Flaggen müssen Sie aber erst noch entwickeln. Ein paar Blicke ins Erdkundebuch könnten Ihnen nicht schaden.
    ———————————————-
    Und ein paar Blicke in die Grundlagen des objektiven Journalismus, euch beim Spiegel sicherlich auch nicht.

  15. 10 von 10 Punkten!
    Und falls jemand von Spiegelonline noch wissen möchte wie die Deutschlandfahne aussieht, kann er mich ja gerne fragen, den Bonuspunkt kriege ich „vielleicht“ auch noch.

  16. 9 von 10 punkten, nur bei kroatien hab ich verkackt…

    darf ich denn JETZT behaupten, dass in der ARD-redaktion ein haufen deppen arbeitet?

    mal im ernst, ich hab mir das ganze nochmal durch den kopf gehen lassen: es ist AUF JEDEN FALL absicht gewesen, weil die farben vertauscht sind. also nicht einfach die flagge aus versehen auf den kopf gestellt, das wäre ja dann gold, rot, schwarz. die version der ARD ist aber rot, schwarz, gold. kann also gar kein „unfall“ gewesen sein.
    ich denke, es war nur ein test, um zu sehen, wie weit man gehen kann und ob die leute überhaupt noch was auf „ihre“ flagge geben.

    es ist die salami-taktik einer diktatur: scheibchen für scheibchen wird alles „deutsche“ beschnitten. ich habe darüber schon oft nachgedacht. den deutschen soll ihr „deutschsein“ einfach so vermiest werden, mit allen mitteln, dass sie sich freuen „endlich europäer sein zu dürfen“, weil wer will schon „deutsch“ sein?

    das ist der plan dahinter, schließlich wird deutschland der kern der neuen EU-diktatur.

  17. #8 jansan

    Ich arbeite selbser als Grafikdesigner und es kann einfach nur zwei Gründe geben: […]

    Es gibt noch ein Argument, das gegen ein „Versehen“ spricht: in einer Nachrichtensendung werden Nationalflaggen wohl öfter benötigt.

    Dann ist es wohl nicht besonders sinnvoll, jedesmal bei Null anzufangen (vor allem bei den etwas komplizierteren Flaggen). Man speichert sich das einmal als JPEG o.ä. ab, um es bei Bedarf noch mit einem Graphikprogramm bearbeiten zu können.

    Und abgesehen davon: in der Redaktion einer Sendung wie den Tagesthemen sollte es auch so etwas wie eine Qualitätssicherung geben.

  18. #16 magnificat (24. Jun 2008 12:48)

    Wer weiß…wer weiß…vielleicht wußten ja auch die Fahnenpisser gar nicht auf was sie da pinkeln???

    guter Ansatz oder aber (ich spinn das mal weiter) das worauf die gepinkelt haben, haben die bei der ARD eingescannt und dann gesendet…

  19. 10/10 Punkten!

    Jetzt hab ich das Recht, mich über die Trottel aufzuregen, die nicht mal die Deutschlandflagge gekannt haben.

  20. #20

    Herr Hinrichs behauptet ja, dass das Archiv nicht zugänglich war, was durchaus mal sein kann wenn die Hardware umgestellt wird. Kann alles theoretisch sein, aber an so viele dumme Zufälle glaube ich nicht. Nicht bei der ARD.

  21. Beliebte SPIEGEL- Taktik seit Jahrzehnten :
    Verwirrung stiften mit dem Tenor „Es is ja nich so schlimm“ !

    SPIEGEL, Du bist die Beute des Wahnsinns !

    Bei mir hast Du ausgeschi…n für immer, denn Du hast mich seit vielen Jahren nur noch enttäuscht !

    Wenn das der Augstein wüßte, dann würde er Euer Blatt zum Thema einer SPIEGEL-Affäre des Hier und Heute machen.

    Zieh Leine, andere sind besser und haben Dich schon überholt, Du Zentralorgan des Multi-Kulti-Matsches !

  22. #6 Gilgenbach
    Dein Kommentar zeigt wie gut manipulativer „Journalismus“ funktioniert. Man greift einen Vorgang heraus, und formuliert eine beliebige Unterstellung als Erklärung für die Ursache oder die Triebkraft des Vorgangs. Der unkritische Rezipient hinterfragt die nicht die Unterstellung, sondern projiziert den ganzen Vorgang auf das, auf einer Unterstellung beruhende, Erklärungsmodel. Die im Rahmen dieser „sorgfältigen Analyse“ aufkeimende Entrüstung, über den skandalösen Vorgang machen sich dann in einer weiteren Überspitzung und Verfälschung der vermeindlichen Motive Luft. Am Ende wird dann Urheber des ursprünglichen Sachverhalts an Aussagen gemessen, die er nie gemacht hat.
    Diese Strategie findet täglich Verwendung, besonders häufig, wird sie von Autonomen, Islamisten und anderen Verschwörungstheoretikern angewendet, weil diese Leute ein Klientel ansprechen das sich leicht und gerne manipulieren lässt.

  23. Da ich ja für jeden Scheiss zu haben bin, bitte sehr.

    Sie haben 10 von 10 Punkten.

    Sie taugen zum Weltenbummler oder Geografielehrer. Oder sind Sie’s schon? Auf jeden Fall ist Ihre Fahnenkenntnis meisterlich!

    Die Gockel-Bildersuche ist echt klasse, aber nicht weitersagen. 😉

  24. #24 jansan

    Herr Hinrichs behauptet ja, dass das Archiv nicht zugänglich war, was durchaus mal sein kann wenn die Hardware umgestellt wird.

    Na ja, die 200 Nationalflaggen dieser Welt könnte man sich als Graphiker bei den Tagesthemen auch lokal auf seinem PC ablegen (die von Deutschland hat als SVG gerade einmal 500 Byte).

  25. Für 10 von 10 Punkten gibt es ein lahmes linkes:

    „Sie taugen zum Weltenbummler oder Geografielehrer. Oder sind Sie’s schon? Auf jeden Fall ist Ihre Fahnenkenntnis meisterlich!“

    Dabei wäre doch folgendes Kommntar viel passender:

    „Herzlichen Glückwunsch, Sie wären die bessere Besetzung gewesen beim Staatsfernsehen“…

    Man sollte mal die Pappnasen dort mal den „Test“ absolvieren lassen.

  26. Wer kennt überhaupt das Sendezeichen der ARD ?
    So eine vollkommen unintressante Linke Kommune irgendwo in der Medienlandschaft die immer noch den Endsieg des Soziallismus propagieren. Da Sch…. ich drauf !

  27. #30 Plondfair

    Aber wie Herr Hinrichts schon sagt, arbeiten die Grafiker bei der ARD nicht an PCs, sonder an „Maschinen“ auf denen sie „herumdrücken“. 😉

    Ist es nicht eigentlich erschreckend, für wie blöd ARD und Spiegel die Leute halten?

  28. Die Aussagen der Redakteure sind völlig unglaubwürdig. Da hätten sie auch sagen können, dass Uri Geller die Farben vertauscht hat.

    Aber ich habe eine Ahnung woher diese merkwürdige deutsche Flagge mit der falschen Reihenfolge der Farben stammen können: mir ist die Sonntags-FAZ in die Hände gefallen und da ist mir das folgende Bild aufgefallen, das ich mal eingescannt habe:

    http://www.badongo.com/pic/3845511

    Wie man sieht, stimmt hier die Reihenfolge auch nicht. Vielleicht hat der Bildgestalter in den Tagesthemen ein Foto wie dieses verwendet und lediglich den Halbmond entfernt. Oder er hat aus dem Halbmond auf rotem Grund sich die türkische Flagge gebastelt.

    Das Bild aus der FAZS trägt übrigens den Untertitel “kreative Vaterlandsliebe: deutsch türkische Fahne in Limburg”

    (dies habe ich in bereits in einem anderen Thread gepostet, aber hier passt es besser rein)

  29. Bei Südkorea habe ich gepatzt – ansonsten alles richtig, also 9 von 10 Punkten. Ich halte es nicht für verwerflich, Nationalflaggen anderer Länder nicht hundertprozentig zu (er)kennen, bei der „eigenen“ Flagge finde ich dies jedoch mehr als verwerflich. Das Quiz war doch ein gutes Pausenspiel.

    Bei meiner Fingernägellackierung habe ich auch erst überlegt, was das beste ist und wie rum ich die „Fahne“ auftrage. Habe mich dann dafür entschieden, die Nagelspitze schwarz zu lackieren und dann entsprechend runter mit rot und dann gold. Sieht klasse aus, alle 8 Finger und die 2 Daumen sind so lackiert. 😀

  30. Sie haben 10 von 10 Punkten.

    Sie taugen zum Weltenbummler oder Geografielehrer. Oder sind Sie’s schon? Auf jeden Fall ist Ihre Fahnenkenntnis meisterlich!

    Ich dürfte wohl nie für die ARD arbeiten…

  31. @#35 Vossy

    Mit Fingerspitze voraus ist besser, dann steht die Fahne beim Stinkefinger zeigen richtig rum 😀

  32. Bei 10 Fragen hätte man es seriöser und lebensnaher machen können:
    1x Deutschlandflagge
    9x die Flaggen der Nachbarländer

    Das wäre vielleicht der Schritt in die richtige Richtung, anstatt sich Anstrengungen hinzugeben, möglichst exotische Wappen mit einzubringen, um einen gewünschten Effekt zu erheischen.

    9 von 10, und jetzt? Werden die Ergebnisse gespeichert und die nächste Gehaltserhöhung des Murksverursachers danach ausgerichtet?
    Der Test ist für Tante Ernas Schwippschwagernichte Gundel, wem nützt es?

  33. #8 jansan

    So schreibt er “Bei einer der Versionen haben die Kollegen sich auf der Maschine verdrückt.”. Soso, die Arbeit von Grafikern bei der ARD besteht also darin, “auf Maschinen herumzudrücken”.

    Ja, diese „Maschine“ würde ich auch zu gerne mal sehen! 😀 Selbst meine alte Mutter (63) hat im Selbststudium den Umgang mit Computer und Bildbearbeitungsprogrammen gelernt. Kann sich die ARD von unseren Gebühren nicht mal ordentliches Handwerkszeug leisten??

  34. Ohhh jeeee.. ich habe es geahnt!

    ..ich muß ein multinationaler Nationalist sein… Ahhrrrg

    „Sie haben 10 von 10 Punkten.

    Sie taugen zum Weltenbummler oder Geografielehrer. Oder sind Sie’s schon? Auf jeden Fall ist Ihre Fahnenkenntnis meisterlich!“

    Achtung: das meinen die nicht ernst! Wer mehr als 5 Punkte hat ist hochgradig verdächtig.

    Geografielehrer.. Aha , na ja man schreibt ja heute auch „daß“ mit ss
    Nun was ich von ss halte? -gar nichts-

    Doch wer wird es mir glauben, ich bin ein Deutscher.

    ..ich muß -äh muß- ein ein multinationaler,revisionistischer Nationalist sein.

    Verschwöööörung

  35. Vor Monaten , als ich PI noch nicht kannte, lass ich mit Begeisterung Spiegel – Focus – Stern … heute bin ich schlauer ! Nichts dergleichen werde ich je wieder kaufen und meine wertvolle Zeit dafür aufbringen diese Politisch Korrekten Blätter zu lesen .
    Im Nachgang frage ich mich ständig: „Wer kauft so einen Schrott der Verblödungsindustrie überhaupt noch ?“

  36. @ Comeback & jansan:
    Danke, dass hat mich echt zum Lachen gebracht! Wahrscheinlich kommt bald der Glücksspiel-Skandal bei ARD.

    Ach übrigens: alle mit mehr als 6 Punkten haben den Wissenshorizont von ARD und Spiegel überschritten und dürfen nicht mehr auf diese Medien zurückgreifen.

  37. Wer glaubt das das ein Versehen war ist ziemlich naiv!

    1. Das Spiel heißt laut UEFA: Deutschland – Türkei = Laut den ARD Flaggen heißt es Türkei –
    Deutschland.

    2. Auf dem Bild steht die Türkei-Flagge über der D Flagge

    3. Und wenn wir schon dabei sind, verunstalten wir gleich auch noch die D Flagge.

    Fazit: Kein Versehen, sondern volle Absicht von den Deutschlandhassern der ARD.

  38. O, ich kenne die Flagge von den Turks- und Caicosinseln auch nicht.
    Da liegt die Folgerung – völlig logisch lol – im Vordergrund: Da brauche ich meine eigene Flagge auch nicht zu kennen.

    Und schwups, ist die Sache aus der Welt.

  39. #42 alberner zweibein

    Zu einer funktionierenden Verblödungsindustrie gehören immer zwei Seiten. Wer nicht selber beobachtet und denkt fällt auf jeden Blödsinn rein, der ihm in den Medien präsentiert wird. Wenn du zwischen den Zeilen liest liefern dir auch die von dir genannten Medien einen Überblick über die „Realität“. Allein durch das Umsteigen auf thematisch extrem fokussierte und ebenso subjektiv wertende „Medien“ wie PI wird man auch nicht schlauer, die eigene Sichtweise der Dinge kann man nur einordnen, wenn man auch die andere kennt.

  40. Tja, 9 von 10 Punkten, meine Flaggenkenntnisse sind also meisterlich. Habe ich damit jetzt das Recht erworben, empört über den „Fehler“ der ARD zu sein?

  41. Zum Bild und meinen Kenntnissen ohne Nachzuschauen:

    Deutschland, Spanien, Großbritannien, England, Italien, Polen, Niederlande, EU, Russland, Schweiz, Finnland, Schweden, keine Ahnung vielleicht Malaysia, USA, Schottland, Australien, Japan, Neuseeland, China, keine Ahnung vielleicht Kasachstan oder Ukraine und Wales.

    Hah, bin ich gut!

  42. #55

    Die vorletzte Flagge ist die ukrainische und stellt die gelben Kornfelder unter dem blauen Himmel dar. Aber jetzt genug gelernt für heute 😉

  43. @#43 jansan (24. Jun 2008 14:11)

    LOL Senso ja lang ist es her ,

    @#48 links wie rechts (24. Jun 2008 14:28)

    ComebAck soll es heißen, pardon
    ———————————————-
    no Prob hehe, ob comeback oder ComebAck 😉

    So ich hab noch einen für die ARD

    http://short4u.de/48610202e0288

    malen nach Zahlen (zum üben), ach ja das Motiv ist vom Kika (Kinderkanal) und ein völliger Skandal und eine einzige D.i.s.k.r.i.m.i.n.i.e.r.u.n.g bestimmter „religions“ Angehöriger welch ein Skandal.

    Man Stelle sich mal vor, deren kleine „Schätze“ malen das und „vertun“ sich ähnlich, wie die ARD und malen da noch was dazu…naja Ihr wißt schon….

    Ich bin erschüttert, alle Monde und Sonnen und Sterne fallen vom Himmel und ich ertrinke in einem See von Traurigkeit.

    🙂

  44. Zunächst mal denke ich nicht, dass der Spiegel da irgendetwas relativieren wollte. Bei der Online-Redaktion von Spiegel werden oft und gerne Quiz zu allen möglichen Themen bereitgestellt.

    Also ich hab 10 von 10 richtig beantwortet, aber ich frage mich ob die Menschen in Nah-Ost bei ihren beliebten Flaggen-Verbrennungen auch wissen, welche National-Flaggen sie da anfackeln. Ich glaub sie wissen es nicht!

  45. Mich wundert es, dass SpOn es nicht ausnutzt um zu sticheln. Immerhin rücken ARD und ZDF im Internet ein und sind, dank GEZ, ein mächtiger Konkurrent für SpOn. Das ist doch die Gelegenheit, um zu zeigen, ARD und ZDF sind nicht besser als die Privaten.

  46. Der ZDF-Fuzzi hätte ja mal bei Wiki nachsehen oder Google suchen können. Ist ja heute kein Aufwand mehr.

    Aber selbst dazu sind die verbeamteten Qualitäts-Journalisten ja nicht mehr in der Lage.

    Pisa läßt grüßen.

  47. Ich fordere immer noch die Exekution des Verantwortlichen. Man sieht an den Reaktionen im PI-Forum wie sehr er unsere patriotischen Mitmenschen in ihrer Ehre verletzt hat.

    Manche glauben, es handele sich lediglich um einen versehentlichen (?) Farbentausch. Die unbequeme Wahrheit ist allerdings, dass es ein unverholener Angriff auf den deutschen Nationalstolz ist.
    Pfui kann ich da nur sagen.

    *kicher*

  48. @ #58 Tomexx

    Zunächst mal denke ich nicht, dass der Spiegel da irgendetwas relativieren wollte.

    Ich habe das sehr wohl heute morgen schon gedacht, als ich nicht nur das Flaggenquiz gesehen habe, sondern gleichzeitig und ganz zufällig auch noch einen Hinweis auf die „absurdesten Ausrutscher im Fernsehen“. Auch die ausdrücklich als Reaktion auf den ARD-Fehler. Ihr könnt’s doch selber nicht – und seht, was schon alles im Fernseher verwechselt worden ist – ha ha! An Zufall glaube ich da ganz bestimmt nicht!

  49. Ich frage mich, wie man das als „Panne“ oder „Ausrutscher“ der ARD hinstellen kann…

    Das ist bei dieser Sendeanstalt, in diesem Zusammenhang und ihrer bekannten politischen Ausrichtung so eindeutig getürkt worden, dass es offensichtlicher nicht mehr geht.

    Den Vögeln vom SPIEGEL, die in der gleichen massenmidial manipulativen Liga in Deutschland kicken, möchte ich mal empfehlen, ihre beruflichen Scheuklappen wenigstens auf dem Weg nach Hause mal abzunehmen oder wenigstens Artikel 22 unseres Grundgesetzes mal zu lesen.

  50. Offensichtilich hat der Spiegel-Redakteur selbser auf Wikiperia nachschauen müssen um die Fragen zusammenstellen:

    „Das Zeichen links oben steht laut Wikipedia für Kraft, das unten links für Glanz, “ …

    Mir ist ehrlich gesagt auch gleichgültig was die südkoreanische Fahne aussagt, bei aller Symphatie für die Südkoreaner.

  51. @ #64 Punica

    was wäre wohl passiert wenn die türkische fahne falsch dargestellt worden wäre…

    Das kann nicht passieren, weil man bei der in Deutschland immer allerhöchste Sorgfalt walten lässt.

  52. Die ARD ist ein Öffentlich-Rechtliches Medium des deutschen Qualitäts-Journalismus !

    Da kann es schon mal passieren, daß ein Redakthör 😉 oder Grafiker die Trikolore seines Heimatlandes nicht kennt.

    Andererseits :

    wer von uns weiß schon, WER diese Grafik gestaltet hat ?

    Echnaton

  53. viele jahre lang habe ich mir immer den spiegel sowie den focus gekauft…ist schon lange vergangenheit und wird es wohl auch bleiben.

    der focus ist eine verkappte frauenzeitschrift und im spiegel stehen mir einfach zu viele lügen !

  54. Ähm Leute…die Flagge gibts anscheinend doch, wenn auch etwas anders 🙂

    Die Tagesthemenpanne mit der falschen Deutschlandflagge. „Rot-Schwarz-Gold“ prangte sie im Hintergrund zur Anmoderation von Tom Buhrow. Eine Zufallsanordnung. Die Grafik hatte sich schlichtweg verdrückt, so die Erläuterung des Senders. Wie sich nun herausstellt gibt es wirklich eine Flagge mit dem gleichen Muster. Sie stammt aus Tetovo.

    http://www.rp-online.de/public/article/gesellschaft/medien/582426/Die-Flagge-gibt-es-wirklich.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Tetovo

    Wenns nicht erst in den beiden letzten Tagen einer erfunden hat 😀

  55. HARAM!
    Das Verfälschen und jegliche Verunglimpfen oder unterhalende Darstellung der Saudi-Arabischen Flaage ist quasi die Tödsünde des Tages. Der Spruch ist das Glaubensbekenntnis. Diese Flagge darf noch nicht mal auf Halbmast gesetzt werden (siehe wikipedia). Lasst uns für den SPIEGEL beten 🙂

  56. Die einfachste, übliche Standarderklärung ist denen halt nicht eingefallen:

    Es war der (ominöse) Praktikant…

    😀

  57. Der Spiegel ist schon längst zum neoliberalen
    Kampfblatt mutiert, zum Sprachorgan der meinungsbildenden Eliten. Es gehört zur Taktik
    eines solchen Blattes, den Lesern ihr Nationalbewusstsein auszutreiben,um ein profitables Multi-Kulti-Wischi-Waschi, zum Zwecke der Profimaximierung der Konzerne, durchzusetzen.

  58. Entlarvend. Einfach nur entlarvend solche primitiven Versuche der Manipulation und der Meinungsmache. Doch Beispiele dieser Art liefert Spiegel-Online doch täglich.

  59. Wir konnten uns bisher immer darauf verlassen: Das einige Meldungen in dn Medien richtig waren: Das Datum zum beispiel. Jetzt können wir uns nicht mal da mehr sicher sein.

    Nüchtern betrachtet: Fehler können passieren. Und offensichtlich wussten die Redakteure durchaus wie die Deutschland-Fahne ausschaut, haben aber eine falsche Datei hochgeladen.

    Ansonsten: So schwer ist das Fahnenquit nicht. Klar man kann nicht alle Fahnen kennen, aber das ganze „Fahnenprobelm“ scheint mir weniger eine Frage der political correctness sondern mahr der Bildung zu sein.

    Also zumindest wie die Italienische Fahne aussieht sollte man doch wissen.

  60. @ KarlMiller

    …nicht nur Spiegel-Online. Der überwiegend
    größte Teil der Medien funktioniert so.
    Der Focus (vor einigen Jahren noch eine kleine
    Ausnahme) veröffentlichte damals eine Umfrage:
    Welche Parteien wählen Journalisten ?
    SPD, GRÜNE und PDS erzielten dabei 75 % der Stimmen.
    Jaaaa, immer schön „links, links, links zwo drei vier..links, links…
    Und wer einen Fehlschritt macht, wird an den Pranger gestellt. Da kennen die Erben der 68er
    kein Pardon.

  61. Tja ein böser deutscher der nicht weis das alle Trigramme der Flagge Südkorea’s unterschiedlich sind. Das verzeiht natürlich alles.
    Wir sind alle nur Menschen und machen Fehler (außer der Islam der ist ja bekanntlich fehlerfrei), aber die Flagge seines eigenen Landes nicht zu kennen ist einfach nur ein Armutszeugnis . Der Flaggentest von SPON beweist nur eins, das man uns mittlerweile für total dämlich hält.

    Selbiges versuchte man schon mit dem Einbürgerungstest in dem die gleichgeschalteten Medien, Deutsche auf der Strasse Ansprachen und einige der dort vorkommenden Fragen stellten.
    Mit einem Ergebnis das viele diese nicht beantworten konnten,welches nicht anders zu erwarten war.
    Hey ich bin deutscher ich muss diese Fragen nicht beantworten können.

    Jedoch ein Migrant anatolischer Herkunft der hier leben und Geld kassieren will sollte ein wenig über das Land wissen das er ausbluten lässt.Das ist das Minimum das ich erwarte.

    Ich muss aber auch sagen, das dieser Test für alle gelten müsste. Sehe darin aber kein Hindernis für arbeitswillige Migranten anderer Herkunft. Diese sehen unser Land als ‚richtige‘ Chance an ein gutes Leben zu führen und würden sich dementspr. auch vorbereiten.

    In diesem Sinne
    Leopold

  62. @ #78 Leopold I.

    Selbiges versuchte man schon mit dem Einbürgerungstest in dem die gleichgeschalteten Medien, Deutsche auf der Strasse Ansprachen und einige der dort vorkommenden Fragen stellten.

    Ganz richtig, genau das hat der SPIEGEL mit seinen zwei Artikeln versucht, die auch heute noch auf der Startseite verlinkt sind. Frage 100 Passanten auf der Straße, ziehe die Deutschen raus, welche die Fragen nicht beantworten können und mache deinen Zeigefinger so groß wie ein Minarett: „Die meisten Deutschen können die Fragen auch nicht beantworten!“

  63. wenns nach mir mir ginge müssten dann noch alle nach bestandenen Test, wenn dann überhaupt noch ein anatolischer Ziegenhirte dabei ist, mit der Hand auf der Bibel schwören das deutschen Grundgesetz zu akzeptieren und zu achten 😉

  64. 7/10 Punkten.
    Bin in der Hinsicht wohl nicht der ganz große King, für eine gute 3 müsste es aber reichen.

  65. @73

    Ich war in einem großen Verlag. In diesem gab es ein innerbetriebliches Fortbildungswesen, u.a. mit den Themen: Deutsch für Journalisten; Geschichte für Journalisten! warum wohl?
    „Brüh im Glanze dieser komischen Fahne der Nachrichten im Öffentlich Rechtlichen“
    Da lenken die Betroffenen dann ab mit der Feststellung, daß wir, die Leser und Seher die Fahnen der anderen auch nicht im Detail kennen! Oder sie behaupten, den Einbürgerungstest würden auch Deutsche nicht bestehen! Ablenkungsmanöver von eigener Unfähigkeit!

  66. > Oder sie behaupten, den Einbürgerungstest würden auch Deutsche nicht bestehen!

    Ja, typische linke Verdrehungen. Neue Staatsbürger müssen nunmal mehr wissen als Deutsche, aber die wollen Deutschland als Einwanderungsland ohne die Regeln der Einwanderungsländer. Hauptsache so destruktiv wie möglich. Ach wie ich dieses dumme moralisierende Dreckspack hasse, nie in der Geschichte gab es Menschen die weniger Wert waren als diese linken Idioten.

  67. Inzwischen scheint es salonfähig zu werden, die durch Artikel 22GG geschützte Nationalflagge Deutschlands beliebig abgeändert öffentlich darzustellen:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1214370474472.shtml (Titelbild)

    Das wird sicher im Sinne der deutschlandhassenden Farbenverdreher (ARD) und Flaggenpisser (Die Grünen) zu sein.

    Gleich ist Anpfiff… ich weiss schon, welchen Nationaldevoten einer abgeht, wenn die Türken gewinnen. 😉

  68. Soso.. ich acht von zehn Fahnen erkannt. Solange ich die türkische Fahne durch die rosarote Brille sehe, darf ich auch zum Öffentlich-Rechtlichen-Rundfunk (da muss ich dann auch die deutsche Fahne nicht kennen).

    Na wenigstens erkenne ich jetzt den Nachthimmel auf der Flagge Brasiliens…

Comments are closed.