Nicht nur im Libanon und anderen arabischen Ländern wurde die Freipressung des Kindermörders Kuntar gegen die Leichen ermordeter Israelis bejubelt. Zur Schande Deutschlands feierten auch hierzulande die Antisemiten das schreckliche Verbrechen. In vielen Internetforen zeigten Muslime aus Deutschland ihre judenhassende Fratze.

Hagalil hat sich auf den einschlägigen Seiten umgesehen:

Was denken junge Muslime hierzulande über den Gefangenenaustausch der Hizbullah mit Israel? Um diese Frage zu beantworten lohnt ein Blick in die diversen Internetforen der Muslime in Deutschland…

Betrachten wir zum Beispiel das Shia-forum mit seinen immerhin 1646 Mitgliedern, so bekommen wir einiges zu lesen, was uns zu denken geben sollte. Ein Poster namens Muhsin ibn Zahra gratuliert den „tapferen, gottesfürchtigen und mutigen Geschwistern der Hizbullah“ und signiert all seine Beiträge mit dem menschenfreundlichen Satz: „Wahrlich, wir erreichen die Liebe Allahs nur durch das Missfallen vieler Menschen.“ Gratuliere – könnte man antworten.

Und die gute deutsche Muslima aus dem Saarland mit dem netten Nick „Steffi“ pflichtet ihm bei. „Ich verfolge es seit heute morgen im TV(…) Warum bin ich nur hier- wär jetzt gerne dort“.

Die, die von diesem „dort“ – also dem Libanon- aus posten, wie zum Beispiel der User Labayka ya ali schreibt: „Ich gratuliere ebenfalls zu diesem wunderbaren Tag. (..) Hier herrschte eine grossartige Stimmung. Ich war schon 11 Uhr morgens dort und habe ca 9 Stunden lang in der gluehenden Hitze gewartet, aber am Ende hat sich das warten gelohnt. Als Samir Kuntar auf die Buehne kam war die Stimmung einfach hammer und als Sayyed Hassan da ploetzlich auftrat wurde die Stimmung noch besser “- was „Steffi“ sofort eine virtuelle Gänsehaut bereitet.

Kritische Nachfragen zweier Muslime in dem threat werden schnell abgebügelt- wo man doch so im Freudentaumel ist. Kuntar hat schließlich gesagt, er habe das Mädchen nicht umgebracht (ja dann..). Und natürlich immer wieder ein beliebtes Argument: die westlichen Medien sind sowieso alle zionistisch unterwandert und verbreiten Lügen.

Auch der Muslim-markt schreibt dazu in gewohnter antisemitischer Manier: „Wenn aber Palästinenser, die ihr besetztes Gebiet im Kampf gegen Besatzungssoldaten befreien wollen, Schuld daran sind, dass eine Mutter ihr Baby aus Todesangst erstickt, welche Schuld tragen dann israelische Mütter, die ihre Babys auf besetztes Gebiet bringen, von dem Tausende einheimische Babys gewaltsam vertrieben wurden?“ Mit anderen Worten- was kann der Mörder Kuntar dafür, dass er morden musste- die Juden haben ihm ja quasi keine Wahl gelassen…(?)

In anderen muslimischen Foren ist man nicht ganz auf der Höhe der Zeit- dennoch weiß man dort auch, dass es kaum Schlimmeres gibt als die Juden und die zionistische Weltverschwörung.

Man könnte hier nun noch weitere Foren und Websites nennen und das ein oder andere zitieren- aber das kostet nur unnötig Zeit- und trägt auch keineswegs zur Verbesserung der Laune bei. Entweder liest man dort den gleichen Sermon oder aber das Thema Gefangenenaustausch wird negiert. Selbst die sonst „moderateren“ muslimischen Seiten, wie „Muslime gegen Terror“, negieren das Thema- es kommt einfach nicht vor.

Ich habe leider keine einzige deutschsprachige muslimische Website gefunden, wo zu diesem Thema wenigstens einige nachdenkliche Äußerungen zu lesen gewesen wären. Von einer Ablehnung Kuntars ganz zu schweigen. Jubel oder Schweigen – habe ich gefunden. Aber vielleicht bin ich nicht firm genug- vielleicht findet der ein oder andere Leser einen freundlichen muslimischen Treffpunkt in der virtuellen Welt, der mir entgangen ist, ein Ort wo nicht nur Muslime, sondern auch Menschen sind, die debattieren und sich beraten. Für einen eventuellen Hinweis wäre ich sehr dankbar!

Von linken und grünen Islamschützern gibt es zu solchen unbequemen Tatsachen bedauerlicherweise keine Kommentare.

(Spürnase: Mossad)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Würde gerne mal die Meinung von Frau Claudiaisha Roth hören.
    Man sollte sie auffordern, sich dazu zu äußern.
    Cagney

  2. Tja, waren ja auch keine Deutschen Nazis, sondern Muslimische Nazis, die da ihren antisemitischen Senf abgerotzt haben. Das ist ein Unterschied, wie Tag und Nacht, wie Morgenland und Abendland!!!

  3. Zur Schande Deutschlands feierten auch hierzulande die Antisemiten das schreckliche Verbrechen. In vielen Internetforen zeigten Muslime aus Deutschland ihre judenhassende Fratze.

    Was muss noch geschehen, damit die Menschen verstehen, dass der Islam keine Religion ist, keinen Frieden und keine Toleranz bedeutet?

    Wer Hitler wählt, wählt den Krieg, war eine Aussage, die sich bewahrheitet hatte. Nach dem Krieg hatte man sich geschworen: Nie wieder Krieg! Heute glaubt man wieder nicht den Mahnern und bekommt dafür, was man nicht wollte: Krieg!

  4. Jap und wer den Islam wählt der wählt die Hölle auf Erden dagegen sehen frühere Verbrecherregime dann fast wie ein „Kindergarten“ aus.

  5. Und die gute deutsche Muslima aus dem Saarland mit dem netten Nick „Steffi“ pflichtet ihm bei. „Ich verfolge es seit heute morgen im TV(…) Warum bin ich nur hier- wär jetzt gerne dort“.

    tja,liebste steffi,im gegensatz zu den von dir offensichtlich geliebten ländern haben wir hier für frauen die uneingeschränkte rede- und reisefreiheit.
    verpiss dich endlich

  6. Unsere Drecksmusel sind genauso wie die Drecksmusel überall auf der Welt. Wundert sich da wirklich jemand ernsthaft ?

  7. Das wird die deutschen Islamistenfreunde in der Politik nicht weiter stören, die werden weiter Moscheen inklusive Islamzentrum freudig willkommen heißen, wie z.B. aktuell in Frankfurt.

  8. Und die gute deutsche Muslima aus dem Saarland mit dem netten Nick „Steffi“ pflichtet ihm bei. „Ich verfolge es seit heute morgen im TV(…) Warum bin ich nur hier- wär jetzt gerne dort“.>b>

    Ja, da mag sie doch gehen! Wer möchte Steffi schon gerne aufhalten?!

  9. Der Jubel wäre geringer ausgefallen, wenn man den auf dem obigen Foto auch in einer Blechkiste zurückgeschickt hätte.

  10. Auffallend immer wieder bei Meldungen über Israel ist, dass die eine Seite behauptet, die Medien wären zioninisch kontrolliert, die andere hingegen, die Medien würde antisemitische Hetze betreiben.

    Wie kann das zusammenpassen? Wie kann die subjektive Wahrnehmung der Beteiligten so von einander abweichen?

  11. Als ich die Bilder von jubelnden Moslems überall auf der Welt gesehen habe, trieb mir das schon fast Tränen in die Augen.

    Wie verkommen kann man sein, um Mord und Terror zu bejubeln? Egal an was für einen Gott ich glaube, sowas ist einfach unmenschlich und ich habe mal echt daran geglaubt, dass wir Menschen solche Zeiten hinter uns hätten.

    Einfach nur traurig.

  12. An KUNTAR:

    Ein guter Tip, Komm nach Deutschland! Hier ist dein Paradies auf Erden. Die Linken Sohlenlutscher lecken dir auch den Speichel direkt vom Fußboden auf.

    Die Politbonzen wedeln dir mit Euroscheinen, an heißen Sonnentagen den Schweiß vom Vögeln runter und nicht nur das, bis das der Tag versüßt ist.

    Bestechlich, wie sie sind, kannst du dir dein Geld im Deutschabsurdistan, im Handumdrehen verdienen, für Nichtstun. Ab und zu halt mal denen ne weiße Prise ins Eu-Brüssel-Bfh-Klo und n´Saugröhrchen zustecken, das reicht auch schon voll und ganz!

    Wenn dir ein Kuffar blöd kommt, kannste du zwischen Kopffußball, Kofferleichenträger, Krückentotschlag, Baukränen, Steinen und Bügeleisen (oder darf es die klassische Variante mit dem Messer/Krummsäbel sein?) wählen, welche Todesart von Mordmethode du am lustigsten findest, um lästige Kuffars ins Himmelreich der Erleuchteten zu schicken.

    Der Applaus, von Niggemeierei, Herr Jesse(n)s, C.Fatima Rothböreks und ähnlichen Störvögeln ist dir sicher. Sie werden dich dafür lieben und dir ein Denkmal aufstellen. Direkt über Hitlers Helfer-Denkstätten.

    Deine Zukunft ist gesichert, die der lästigen Kuffars nicht und das ist doch unglaublich göttlich und ganz in Allahs Sinne.

    Wat also, willst du mehr…?

  13. Der Mossad sollte Kuntar symbolisch hinrichten.
    So, dass die Kamera es schön auffängt.

    Ein Mann, der einem 4-jährigen Mädchen den Kopf zertrümmert, gehört geköpft, und zwar mit einem stumpfen Löffel.
    Jeder, der nicht zumindest innerlich dasselbe verlangt, ist der wahre Verrohte, und nicht ich und auch nicht die, die den Tod für dieses Monster verlangen.

    Denkt mal darüber nach, Ihr vermeintlichen Moralapostel.

  14. Was denken junge Muslime hierzulande über den Gefangenenaustausch der Hizbullah mit Israel?
    Hierzulande, dortzulande,…egal wo,
    sie sind alle gleich!!

    was sollen die denken?
    die denken ja gar nicht,
    Menschlichkeit, Logik,… gibt es auch nicht,
    wir alle (egal ob Juden oder Christen) sind einfach nur „ungläubige“, da ist zusammenhalt mit den „Glaubensbrüdern“ wichtiger.

    Mir tun einfach nur die Menschen die den ermordeten Soldaten nahe standen leid.

  15. Ganz so einseitig sollte man Problem nicht betrachten.Die Opfer des Konfliktes sind auf palästinensischer Seite dreimal so hoch wie bei den Israelis.Und was steht sich da eigentlich gegenüber? Eine Techarmee bewaffnet bis an die Zähne,Panzer, Flugzeuge,Kernwaffen,globale Logistik,und auf der anderen Seite selbstgebastelte Miniraketen und die klapprige Kalaschnikow aus Vaters Zeiten.Israel hält 80 % von Palästina besetzt.Da kommt keine Freude auf und noch weniger der Frieden.Was bleibt den Söhnen Alahs außer der Terrorwaffe.Es ist eine sehr wirksame Waffe und war immer die Waffe des Unterlegen.In der Geschichte wurde Terror von allen Völkern mehr oder weniger ausgiebig benutzt und hat oft genug zum Überleben dieser beigetragen.Es ist eine Form des Krieges. Auch Juden oder Amerikaner haben da keineswegs saubere Hände.Darüberhinaus stellt sich dem objektiven Gemüt die Frage mit welchem Recht überhaupt Palaestinaland besetzt gehalten wird und das auch noch von Juden die eigentlich wissen müßten wie schmerzlich solche Demütigung sich anfühlt. Für jeden getöteten Palästinenser oder Araber stehen drei neue auf und schwören ewige Rache.Auf diese Art ist nie ein Frieden in Sicht…………………..

  16. lieber germanium

    Da die arabischen Armeen am 15. Mai 1948 Israel angegriffen haben und vernichtend geschlagen wurden, haben die armen Palästineser leider ihr erträumtes Palästina verloren. Wer Krieg anfängt und verliert, kann doch nicht einfach verlorene Gebiete zurück verlangen. Das wäre genausso wie wenn Deutschland die verlorenen Gebiete im Osten wieder zurück fordern würde, oder?

  17. „Zur Schande Deutschlands feierten auch hierzulande die Antisemiten das schreckliche Verbrechen.“

    Rettung naht mit großen Schritten:

    „Sommeruniversität gegen Antisemitismus 2008“

    http://zfa.kgw.tu-berlin.de/sommeruniversitaet2008.htm

    Und hier das Programm:

    Sommeruniversität
    gegen Antisemitismus

    Vorurteile gegenüber
    Minderheiten im Alltag

    Und jetzt kommt der Hammer, und diese Drecksäck/INNEN meinen das TODERNST:

    „Der diesjährige Schwerpunkt liegt auf dem
    sogenannten Alltagsantisemitismus sowie Vorurteilen gegenüber anderen Minderheiten, wie z. B. Muslimen oder Sinti und Roma im Alltag, die aus der Mitte der Gesellschaft
    artikuliert werden.“

    http://zfa.kgw.tu-berlin.de/Sommeruniversitaet_2008.pdf

    Da wird der Antisemitismus glatt in sein Gegenteil verkehrt und diejenigen, die den Antisemitismus in Deutschland feiern – die Muslime – werden als Opfer gefeiert! Die Dummen in Deutschland sterben nicht aus!

    Wofür werden eigentlich meine Steuergelder verplempert!!!!!!!!!!!

  18. #18 germanium (22. Jul 2008 17:19)

    Mir scheint’s du bist echt so blöd!

    Die Palästinenser wollten innerhalb der ersten sieben Tage nach der Erklärung des Staates Israel keinen eigenen Staat. Die Trottel haben wirklich geglaubt, dass sie innerhalb von sieben Tagen zusammen mit ihren arabischen Brüdern als Sieger an der Klagemauer stehen würden und der Staat Israel ausgelöscht sei!

    Wie konnten die pösen pösen Juden da auch nicht mitspielen!!!

    Ein guter Tipp:

    Tom Segev: Die ersten Israelis,
    Siedler Verlag, Berlin 2008
    ISBN-10 3886808890
    ISBN-13 9783886808892
    Gebunden, 414 Seiten, 24,95 EUR

    Die Palästinenser sind Nichtsnutze!

    Was wäre denn passiert, wenn die 12 Millionen Deutschen Flüchtlinge nach Weltkrieg II genauso gehandelt hätten: Wir tun nichts, wir beklagen nur den Verlust unserer Heimat! Welt halte uns aus!

    Das ist ein Problem des Islam, dass seine Bürger seit 400 Jahren nichts aber auch gar nichts Vernünftiges mehr zu Stande gebracht haben.

    Und das werden sie die nächsten tausend Jahre nicht!

    Opfer kommen zu Nichts, es sei denn bei Scheidungen, dann sind die armen armen Frauen „die“ Opfer.

    Aber ansonsten: Ärmel aufgekrempelt und ran an den Speck!

  19. Israel hat ja schon angedeutet, dass sie Kuntar nicht ungeschoren davon kommen lassen wollen. Falls er sich nicht wie Nasrallah in ein Loch verkriecht, wird ihn die IDF oder der Mossad irgendwann erwischen und diesen Kindermörder zum Teufel schicken.
    Dann ist der Gerechtigkeit genüge getan.

  20. #18 germanium (22. Jul 2008 17:19)
    Wie soll man einen Gegner mit modernsten Waffen bekämpfen der sich unter den Röcken der Zivil-Bevölkerung versteckt und feige aus dem Hinterhalt kämpft.
    Dass die Palästinenser mehrfach soviele Opfer haben wie die Israelis macht doch denen nichts aus, die vögeln halt etwas mehr damit diese Lücken in den Reihen der Bombenleger und feigen Hinterhaltskämpfer bald wieder gefüllt sind, die haben ja während der Waffenstillstandspausen sonst nichts zu tun, denn für ihren Lebensunterhalt sorgen ja wir.
    Die Israelis können dem palästinensischen Dreckspack die finale Niederlage zufügen wenn sie die Rücksichtnahme auf die Zivilbevölkerung zurücknimmt, na vielleicht machen sie es tatsächlich beim nächsten mal.
    Islamische Bevölkerungen sind überhaupt nie friedlich, egal ob sie in einem eigenen Staat leben oder nicht, die Türken machen ja hier auch Probleme, statt dass sie sich verpissen in das von ihnen vor Jahrhunderten besetzte kleinasiatische Territorium.

  21. @ #3 freeblogger

    „….dass der Islam keine Religion ist, keinen Frieden und keine Toleranz bedeutet?“

    Und genau wegen solchen Dummkopfen wie freeblogger konnte es möglich sein, die „Religionsfreiheit“ zu erfinden: Wer nichts weiß, soll doch in die geistige und praktische Wüste gehen.

    Weil sich Juden und Moslems gleichen – mit demselben Abraham als Wurzel – sind sie sich spinnefeind, Ausnahmen bestätigen die Regel. Sie sind Freßfeinde, Konkurrenten. Wehe dem Irren, der sich da noch dranhängt.

  22. #1 cagney (22. Jul 2008 15:34)

    Würde gerne mal die Meinung von Frau Claudiaisha Roth hören.
    Man sollte sie auffordern, sich dazu zu äußern.
    Cagney

    Die „Frau“ ist doch allenfalls noch für Kalauer zu gebrauchen, aber politisch mausetot. Ich würde da eher mal die Meinung der roten Heidemarie hören, die eifrig damit bemüht ist, Eure Steuergelder in den Libanon, getarnt als Entwicklungshilfe (für Waffenentwicklung?), zu verfrachten. Oder auch nicht, ich weiß schon, was sie sagen würde …

  23. Th.Darlymple schreibt in der aktuellen Weltwoche http://www.weltwoche.ch/ressort/inhalt.asp?CategoryID=3 folgende Überschrift:
    Das Stück «Biedermann und die Brandstifter» hatte Max Frisch als Parabel auf die Machtergreifung Hitlers geschrieben. Es wurde kürzlich in London mit Erfolg wieder aufgeführt. Viele nahmen den Klassiker mit neuen Augen wahr: als Warnung vor dem fanatischen Islamismus.
    Der Text ist nur füt Abbonenten abrufbar.
    Darauf folgt ein Beitrag von Herrn Peter Keller: Die Minarett-Initiative empört viele. Bereits der grosse Schweizer Historiker Jacob Burckhardt äusserte sich zum Islam. Er hielt ihn für einen «Sieg der Trivialität». Ist er also «islamophob»?
    In der Schweiz kommt dank der Weltwoche eine Diskussion in Gang, die uns in D vollkommen fehlt. Veilleicht lässt Pax Europa darauf hoffen, dass wir eine aufgeklärte Diskussion bekommen. Um mit Giordano zu sprechen, um die Dinge beim Namen zu nennen.

  24. Heil „germanium!
    Als Gott die Intelligenz verteilt hat, warst Du wohl grade auf dem Klo und hast „Mein Kampf“ auswendig gelernt? Aber tröste Dich, Leute wie Du sind nicht ganz unnütz – sie können immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

    Unverständlich ist mir nur, dass PI Deine braunen Mentalejakulationen stehen läßt. Vielleicht zur Abschreckung?

  25. #27 Igor Rasputin

    Jo und wurde anschließend ans Kreuz genagelt!
    Wer als Märtyrer sterben will, bitte schön, ich aber nicht! Wenn mir einer auf die linke Wange schlägt, dem halte ich bestimmt nicht noch die rechte hin, den schlage ich KO!
    Da Musels weder Mitleid noch Moral kennen, werden die das auch nicht von mir bekommen!

  26. Bite PI-Team, wenn ihr nochmal über Kuntar berichtet dann zeigt nicht mehr diese Hackfresse. Davon bekommt jeder normale Mensch Albträume.

  27. In diesem Fall hat sich Israel leider selbst die Blöße gegeben. Die Freudenfeiern im Libanon haben nicht überrascht. Ebensowenig werden neue Entführungen überraschend kommen. Für mich ist das Verhalten Israels hier schlichtweg nicht nachzuvollziehen.

  28. @ 4 Comeback

    Sorry, muß widersprechen: Für mich sind National- und Internationalsozialismus auch durch den Islam nicht zu toppen.

  29. #18 germanium (22. Jul 2008 17:19)

    Lassen Sie mich mal raten, woher Sie Ihr Weltbild beziehen.
    Ich schätze, Sie informieren sich ausschließlich über die MSM. Damit sind Sie zu einem gewissen Grade entschuldigt.

    Wahrscheinlich haben Sie auch gestern in RTL aktuell (18H45) das abscheuliche Verbrechen des israelischen Soldaten gesehen, das wohl an Grausamkeit alles in den Schatten stellt, was je ein Mensch einem anderen angetan hat.So jedenfalls kam es bei RTL rüber, in epischer Breite von 1’44 min zur besten Sendezeit.

    Im Annex können Sie den Fuß in Großaufnahme sehen. Übrigens: So sah mein Fuß auch nach einer 10km Wanderung mit nagelneuen Schuhen aus.

    http://rtl-now.rtl.de/aktuell.php?player=1&play_last=1
    Beginn bei 6:00 min
    Ende bei 7:44 min

    Ach ja, und heute kam ein Bericht in derselben Sendung über einen palästinensischen Terroristen als Planierraupenfahrer (11 Verletzte), der war „geistesgestört“, also entschuldigt.

    Kleiner Tip zum Schluss: Einfach öfters mal die Glotze auslassen, einen Spaziergang an der frischen Luft machen und die Fähigkeit zum Nachdenken wieder aktivieren.

  30. #35 Martin_R (22. Jul 2008 19:54)

    @ 4 Comeback

    Sorry, muß widersprechen: Für mich sind National- und Internationalsozialismus auch durch den Islam nicht zu toppen.

    Ihr gutes Recht, mir zu widersprechen, aber die Praxis wird mir leider langfristig wohl bestätigen daß ich richtig gelegen haben werde.

  31. #28 kochbuch (22. Jul 2008 19:13)
    Der Islam ist keine Religion!
    Der Islam ist eine totalitäre Ideologie die Mohammel erfunden hat um arabische Idioten für Raubzüge und Eroberungen zu rekrutieren und um seine perversen Veranlagungen ungestraft zu befriedigen. Er ernannte sich zum Propheten, denn er kannte scheinbar die private Handy-Nummer von Gott mit dem er ständig kommunizierte, nur die Araberdeppen haben nicht bemerkt, dass die Batterie von seinem Handy ständig leer war.
    Mohammel bediente sich mangels Phantasie aus der arabischen Naturreligion (sie tanzten um einen Stein), sowie aus dem Alten und Neuen Testament. Alles klar.

  32. #3 freeblogger (22. Jul 2008 15:42)

    Wer Hitler wählt, wählt den Krieg, war eine Aussage, die sich bewahrheitet hatte

    „Wer Hitler wählt, wählt den Krieg“, war eine Wahlkampparole der Kommunisten,in den letzen Tagen der weimarer Republik.

  33. #28 Kochbuch.

    Gott sei Dank hat die Religion Mohammeds mit dem Gott der Juden und dem des neuen Bunds nichts, aber auch garnichts zu tun. Und das mit historischer Sicherheit. –

    Der Islam ist ein Ausfluss eines Irren, der zufällig einmal arianische Häretiker gehört hat, und fand, es sei etwas erfrischend Neues und Ausbaufähiges.
    Außerdem wollte er Karriere machen. Und Weiber haben.

    Zusätzlich, es langt ja nicht, war er Epileptiker, der immer dann neue geistige Ergüsse diktiert bekam, wenn es ihm in den Kram passte. Die Verweisungen des Koran auf die Bibel sind voll von Irrtümern! Was zeigt, dass er überhaupt nichts gewusst hat.

    Gerne präsentieren Post-Christen seine Sure über Maria. Um zu beweisen – was, weiß kein Mensch. Es soll aber dafür herhalten, die Ringparabel zu verifizieren.

    Wie diese Götzenanbeter es geschafft haben, als Monotheistische Weltreligion anerkannt zu werden, weiß doch nur einer. Sicher ist nur, dass diese dämliche Ringparabel, die schon ich in der Schule lernen musste, mindestens einen Pferdefuß zuviel hat. – den Islam hätte sich doch nicht einmal George Orwell so perfekt ausdenken können.

    Der Hinweis auf Abraham – wir beten doch eh zum selben Gott – wird aber gerne und jederzeit von „christlicher“ professioneller Seite ohne weiteres verbreitet. Die wollen aber, meine Theorie, den Juden postum noch was reinwürgen.

    Wir sind aber Christen und keine Moslems.

    lg Isabella
    p.s. nichts gegen Menschen, die unter Epilepsie leiden.

  34. #40 Isabella1166 (22. Jul 2008 22:06)

    Die Verweisungen des Koran auf die Bibel sind voll von Irrtümern! Was zeigt, dass er überhaupt nichts gewusst hat.

    Ist verständlich, denn sein Gedächtnis war offensichtlich auch nicht das Beste und da er nicht lesen konnte, konnte er auch nicht in der Bibel (Papierrolle ?) nachschlagen. 😉

  35. #41 Laurel:

    Den Moslems ist der Hinweis drauf, dass ihr Mohammed nicht lesen und schreiben knnte, von existenzieller Bedeutung. Nur so können sie Schwachmaten aller Art davon überzeugen, dass der Prophet direkt vom armen Gabriel, der dies sicher nicht verdient hätte, ein Diktat von Allah erhalten hat. Diese Ideologie lebt vom Analphabetismus des Mohammed. Der Analphabetismus des Mohammed ist der Beweis der Göttlichkeit seiner Eingebungen.
    Nur ist dies doch nur ein kleiner Aspekt, etwas, dass man als „menschlich“ verdrängen könnte, wäre die Ideologie nicht dahinter.

    Ihr Hinweis darauf, die Bibel sei nicht mehr als eine Papierrolle, nachgerade eine Art Klopapier, ist mir fast nicht entgangen. So schließt sich jeder Kreis doch von alleine.

  36. # 41 Laurel: entweder möchte man wissen, oder nur herumpoltern. Und um das zu unterstreichen brauch es nich einmal einen Smiley.

  37. @germanium: Die Bewaffnungsstärke oder der Hightechgrad sagt abslolut gar nichts darüber aus, wer im Recht und im Unrecht ist.

    Sicher gäbe es aber bei umgekehrter Bewaffnungsstärke kein Israel mehr.

    Israel hält 80% von WAS besetzt?

    Vom britischen Mandatsgebiet Palästina?
    Nein, das israelische Staatsgebiet umfasst lediglich ca. 20% davon. Der größte Teil gehört zu Jordanien, der kurz vor Israel gegründet wurde.

    80% lassen vermuten, dass Du Israel und die umstrittenen Gebiete meinst. Israel hält also Israel besetzt? Oder wie?

    Einen Staat Palästina gab es nie – also kann ihn auch keiner besetzt halten – und es hoffentlich auch niemals einen geben. In Jordanien und Ägypten ist Platz genug.

  38. Ihr Hinweis darauf, die Bibel sei nicht mehr als eine Papierrolle, nachgerade eine Art Klopapier, ist mir fast nicht entgangen. So schließt sich jeder Kreis doch von alleine.

    Falsch, das schrieb ich nur weil ich nicht weiß ob es damals schon so etwas ähnliches wie ein Buch gab, oder immer noch nur Pergament/Papier(us)-Rollen.

  39. Die Muselmanen haben nun mal eine Schuldzuweisungskultur. Sie sind nie an ihrer eigenen Misere, Rückständigkeit, Armut etc. schuld. Nein, schuld sind die Juden, der Westen etc.

    Ein ähnliches Muster sehe ich bei den Grünen/Linken: Wenn was in Deutschland nicht läuft, wie man sich das vorstellt, dann sind die bürgerlichen Parteien (=das rechte Pack) schuld. Und wer nicht dieselbe Ideologie wie die Linken/Grüünen vertritt, der ist sowieso ein verkappter Nazi/Rassist/Tierquäler/Umweltschänder oder noch schlimmer: Christ.

  40. #38 Laurel
    Mohammel – köstlich! Diese (zutreffende) Islamerklärung in 3 Sätzen hab‘ ich mir mal kopiert… 🙂

    Bei den Scientologen läuft die Justiz Amok, bei den Muslimen hört und sieht man nix. Die Masse macht wohl den Unterschied…

  41. #43 Isabella1166 (22. Jul 2008 23:03)

    entweder möchte man wissen, oder nur herumpoltern. Und um das zu unterstreichen brauch es nich einmal einen Smiley.

    Weißt du (ich rede im Blog oder Forum jeden mit du an), für mich ist Religion etwas Bescheuertes (obwohl ich mal katholisch getauft wurde), nur der Islam ist in meinen Augen das Gefährlichste und Bescheuertste was es an Religion auf der Welt gibt und muss solange bekämpft und kritisiert werden, bis auch in der islamischen Welt so etwas wie eine Aufklärung stattfindet und die Menschenrechte über der Scharia stehen. Ich denke, dass ich als Atheist unter Christen relativ unbehelligt und friedlich mein Leben führen kann, was unter Moslems ganz bestimmt nicht der Fall wäre. Es liegt mir fern jemanden vom Atheismus zu überzeugen, da muss jeder von sich aus alleine drauf kommen.
    PS.: Ja, und poltern tu ich gerne 😉
    ———————————————
    Für den Atheisten sind die Dinge einfach so da.
    Beim Theisten hat ein Gott die Dinge erschaffen.
    Für den Theisten ist Gott einfach so da.

  42. #48 Hassan Kal (22. Jul 2008 23:32)
    „Mohammel“ ist keine Wortschöpfung von mir, das habe irgendwo mal aufgeschnappt.

  43. #21 sepp

    Ich glaube der Mosad wird bald mit so einem Killer wie Samir Kuntar abrechnen.
    Was mich aber am meisten störte war, dass der libanesische Staatschef M. Süleyman und seiner Regierungsmitglieder Sinyora & Co , Parteichefs wie Djunbulat und Kirchenvertreter, vor allem ein hochrangiger Kirchenvertreter bei Empfang von S. Kuntar im Flughafen waren und jeder von ihnen Samir 3 mal an der Wange geküsst hat. Den Kirchenvertreter habt ihr ihn gesehen ? Nein ? aber ich schon ! BESCHÄMEND für alle Christen. Jesus würde sich schämen dafür !

  44. Ihr könnt ja schon einmal genau hinschauen, wie es ist, wenn einem das eigene Land von Fremden genommen wird. Bald seit Ihr dran und steht ohne Land da.

    Ja, da die Palästinenser vögeln und werfen wie die Ratten, werden die Lücken, die Israel reißt, schnell wieder geschlossen. Das wissen die Israelis.

    Die Grünen, mit ihnen C. Fatima Roth, sehen das als legitimen Widerstand, was das Pack gegen Israel treibt.

    Wozu wollen die Palästinenser eigentlich das Land haben? Davon abgesehen, daß sie ohnehin selbst nichts zustande bringen (außer dem Export von Geburtenüberschüssen), brauchen sie kein eigenes Land. Davon abgesehen machen sie sich in vielen Ländern breit – etwa Deutschland. Ganz genau richte man den Blick einmal in den Libanon, den sie schon in großen Teilen besetzt halten und wo sie

    BÜRGERKRIEGSPARTEI

    waren. Zum Abmalen: Palästinenser haben auf einem fremden Territorium „Bürger“ gespielt und den richtigen Bürgern den Krieg erklärt.

    Mal davon abgesehen, daß die – ich möchte im Gedenken an Theo van Gogh dessen Terminus für Musels verwenden – „Ziegenficker“ selbst untereinander nicht grün und ständig damit beschäftigt sind, sich ihre hohlen Birnen gegenseitig einzuschlagen, sind sie sich auch „religiös“, also in der Auslegeung ihrer Ideologie nicht einig: So schlagen sich Schiiten und Sunniten gegenseitig die hohlen Nüsse ein, brennen die Sektierstuben der Gegenseite ab. Frage: Wie sollen solche „Zigenficker“ mit Europäern kompatibel sein?

    Albert Einstein: „Zurück nach Deutschland? Niemals!“

  45. Früher gab es einen netten Brauch für so geistesgestörte Kindermörder, man hat sie ins Moor getrieben.

    Ich würde ihm dagegen eine Flasche Rum geben und ihn bei Ebbe ins Watt setzen, bis die Flut ihn holt.

  46. Vielleicht sollte man ein neues Synonym für Kindermörder setzen.
    Und zwar „Kuntar“.
    Die Qualitätsmedien bringen doch schon nichts mehr über diesen Wahnsinnigen.

  47. „…zionistische Weltverschwörung…..“

    Solche und viele andere Phrasen der Muslime dienen nur dazu das eigene Versagen zu relativieren und zu verstecken! Wir sind an allem Schuld, Israel ist an allem Schuld, die USA sind an allem schuld, nur sie selbst trifft keine Schuld!

    Das offensichtliche Versagen arabischer Staaten liegt zum grossen Teil in dieser Einstellung begründet.top

Comments are closed.