Der syrische Präsident Bashar Assad (Foto) warnte heute gegenüber Radio France, jeder Angriff auf Teheran hätte schwerwiegende Konsequenzen für „die ganze Welt“. Israel würde den Preis für den Krieg bezahlen. Assad meinte wörtlich: „Das wird die Vereinigten Staaten und den Planeten teuer zu stehen kommen.“ Mit Irans Militärmacht im Rücken bellt sich’s leichter gegen Israel und die USA.

„Israel wird den Preis für diesen Krieg direkt bezahlen. Der Iran hat es gesagt. Das Problem ist nicht die Aktion und die Reaktion. Das Problem ist, dass wenn einer im Nahen Osten so eine Aktion startet, keiner die Reaktionen im Griff haben wird, die sich über Jahre oder sogar Jahrzehnte hinziehen können.“

Besonders harte Worte richtete Assad gegen die USA:

„Diese Administration (die Bush-Regierung), ist eine Administration, deren Doktrin eine Kriegstreiberdoktrin ist. Sie lässt sich durch unsere Logik und die der meisten europäischen Staaten – der meisten Staaten in der Welt – nicht vernünftig nachvollziehen.“

Der Iran streitet die westlichen Vorwürfe ab, man würde unter dem Deckmantel eines zivilen Atomprojekts heimlich versuchen, Nuklearwaffen herzustellen. Teheran behauptet, man wolle die Kernkraft nur zur Elektrizitätserzeugung nutzen.

Was für ein Pech aber auch, dass die militärisch und infrastrukturell etwas weniger bemittelten „Gesinnungsgenossen“ sich so gern mit iranischen Federn schmücken und dabei oft mehr erzählen, als sie sollten.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

46 KOMMENTARE

  1. Sarkozy lädt sich Mörder und Diktatoren auf seine Tribüne.

    Man kann resümieren: Royal hätte Frankreich ruiniert. Sarkozy ruiniert Europa.

  2. Klar besonders wenn die syrsiche „Flotte“ an der Ostküste der USA auftaucht….

    Marine (aus Wickischlau)

    Die syrische Marine ist stark unterproportioniert. Sie umfasst 4.500 Mann, 2 Korvetten, 16 Raketenboote sowie einige kleinere Überwasser-Einheiten. Die Marine agiert nicht als eigene Teilstreitkraft, sondern ist in die Befehlsstrukturen des Heeres integriert.

  3. Buäh buäh wää wää

    eine Kriegstreiberdoktrin

    Alles was wir wollen, ist in Ruhe unsere Nachbarn terrorisieren, jeden Andersdenkenden ermorden und eine Terrorherrschaft über die ganze Welt erichten.
    Was fällt denn den USA nur ein, dagegen Krieg zu führen? Das ist Kriegstreiberei. Unsere Kriege sind Kriege, aber die Kriege der USA sind Kriegstreiberei, jawohl, buäh buäh.

    Reaktionen […], die sich über Jahre oder sogar Jahrzehnte hinziehen können

    Da versuchen wir Syrer jetzt über Jahre und Jahrzehnte hinweg, den Libabon endgültig in unsere Hand zu bekommen und zu zerstören, da versuchen wir mit unseren arabischen Brüdern in einem auf Jahrzehnte und Jahrhunderte angelegten Programm, die Christen in unseren Ländern und alle Andersdenkenden generell auszurotten.
    Aber nur, wenn es gegen unser Programm der anmaßenden Macht- und Gewaltausübung Widerstand gibt, ist eine Perspektive von Jahren und Jahrzehnten auf einmal ein Thema. Nicht zu den Jahren und Jahrzehnten des Unrechts und des Aufbaus von Haßpotentialen ist schröcklich mit den erschreckenden langen Zeiträumen herumzudröhnen, nein, einem Widerstand gegen die Brutalität ist mit Verweis auf die langen Zeiträume als besonders gefahrenreich zu begegnen.

    Und eine feige und verblödete Weltöffentlichkeit glaubt doch unsere Lügenpropaganda immer so bereitwillig und belohnt uns immer so fein mit vielen vielen Milliarden, zusätzlich zu den längst nicht mehr zählbaren Geldmassen, welche wir arabischen Länder für das Öl einstreichen, das sollte ja nun wohl hoffentlich auch jetzt wieder funktionieren, oder warum sollten Idioten ausgerechnet jetzt weniger idiotisch sein?

  4. #1 Dummer deutscher Michel (14. Jul 2008 14:04)
    „Man kann resümieren: Royal hätte Frankreich ruiniert. Sarkozy ruiniert Europa.“

    Sehr gute und (hoffentlich nicht) zutreffende Formulierung.
    Könnte man glatt als Scherz abtun, hätte es nicht so einen ernsten Hintergrund.

    Und für Mr. Karcher gilt, wie für andere ehemalige Hoffnungsträger auch:

    „Als Tiger gesprungen, als Bettvorleger gelandet!“

  5. Naja, Sarkozy mit seiner Mitelmeerunion ruiniert Europa, Achmadineschad mit seiner pan-islamischen Union 😉 ruiniert die Welt.

    Ich frage mich wirklch, wa sbei einem Krieg Irans und der moslemischen Staaten gegen den Westen mit den Arabern, Iranern, Syrern etc in Deutschland geschieht.

    Als Angehörige von Feindstaaten mit denen man sich im Krieg befindet müßten sie inteniert werden.

    So machte das z.B. auch Frankreich 1940 mit den deutschen Flüchtlingen, die der Nazibarbarei entkommen wollten.

    Und was geschieht mit den Doppelstaatlern? Schließlich haben sie keine Loyalität gegenüber einem ihrer Heimatstaaten gezeigt.

    Sie müßten eine Loyalitätserklärung für den Westen abgeben.

    Aber das sind Gedanken, die man sich erst macht, wenns soweit ist.

  6. Der zukünftige Feind ist schon im Land, und kaum einer merkt es.
    Zumindest Berlin merkt NICHTS!

  7. wie jeder inzwischen weiß sind die mohammedanischen elite-einheiten echte teufelskerle und richtige kampfschweine … wenn es heißt …

    voooooorwärts …

    dann sieht man nichts weiter als eine dicke staubwolke, hat einen leichten geruch verbrannten gummies in der nase und die stolzen kämpfer laufen in die falsche richtung …

    wenn man jetzt nachfragt … heeeee, kamerad, wohin? … kommt prompt die antwort … wir nehmen anlauf um dem feind zu überrennen

  8. hat die USA eigentlich special-forces für bestimmte aufträge?

    iran hat doch auch jahrhundertelang die welt mit seinen assasins terrorisiert.

    also weg mit diesem muselwixer.

  9. Welche Miltärmacht hat denn der Iran … die die ihm zugedichtet werden soll, das die USA und Israel einen Krieg mit ihren Atomwaffen beginnen können ?

  10. Wer nicht für uns ist, muß als jemand angesehen werden, der gegen uns ist. Doppelstaatler sind vor allem für ihren Vorteil, also zur Sicherheit auch ab ins Lager.

  11. #6 Krzyzak

    Ich frage mich wirklch, was bei einem Krieg Irans und der moslemischen Staaten gegen den Westen mit den Arabern, Iranern, Syrern etc in Deutschland geschieht.

    die treffen sich alle in kreuberg, verstecken sich hinterm breiten arsch von fatima und klauen dem dummbatz ströbele sein fahrrad.

    die Politisch Kurzbeinigen stellen lichterketten auf, jaulen „kein blut für öl“, geben ihre üblichen geistigen mundstuhl von sich und die amerikaner schicken die 6te flotte zur unterstützung israels ins mittelmeer ..

    also alles wie gehabt

  12. Nach meiner Beurteilung ist Syrien ganz einfach eine Diktatur. Warum sollte man sich von einem Diktator allzuviel Ratschläge geben lassen?

  13. USS Los Angeles
    EAM:
    Empfehlung – Alarmstufe 1

    Direktbefehl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika:
    Abschuss eines UGM-109 Tomahawk mit nuklearem Sprengkopf auf Teheran.

    Have a nice day!

  14. #7 Intolerant

    Weil die Mullahs einer Hydra gleichen – schlägt man einen Kopf ab, wachsen zwei nach.

    Assad hat insofern Recht als das in der Tat nicht mehr oder weniger auf dem Spiel steht als das bißchen gegenwärtige Stabilität im nahen Osten und Teilen Zentralasiens (Pakistan).

    Wenn man eines aus dem Irak Kireg gelernt haben sollte dann doch daß man eine schlüssige Strategie für die Zeit nach dem militärischen Sieg braucht.

    Das Beispiel Afgahnistan zeigt daß sich mitterlalterliche Gesellschaften leider nicht ohne Weiteres in die neuzeitliche Demokratie beamen lassen. Ergo bliebe nur eine Re-Kolonialisierung als Option. Diesen Schuh will sich nat. keiner anziehen. Daher unterstützen die westliche Regierungen jeden x-beliebigen Despoten dort unten solange er ihnen zumindest nicht offen den Kampf ansagt. Menschenrechte etc. sind dabei komplett egal. Deshalb dreht sich die Spirale dort unten seit Jahrzehnten im Kreis.

    Einziger Hoffnungsschimmer wäre der Ölpreis. Es wäre zu überlegen ob ein gemäßigter Ölpreis die politischen Kosten einer Re-Kolonialisierung aufzuwiegen vermag.

    Ich fürchte nämlich so langsam gehen der Weltgemeinschaft die Optionen aus.

  15. Syrien ist eigentlich eine säkulare (!) Diktatur, die von der Baath-Einheitspartei getragen wird. Hat wohl ähnliche Wurzeln wie die ehemalige Baath-Partei von Saddam, aber war mit der irakischen Version zutiefst verfeindet.

    Warum Assad jr. sich so aufbläst und mit den Mullahs kuschelt (die ihn wahrscheinlich, wenn sie könnten, sofort hinrichten würden)- ist mir wirklich unverständlich?
    Ist er noch sauer, weil die schneidigen Israelis sein kleines Atomwaffenprogramm erledigt haben (und ein paar nordkoreanische Berater gleich mit?? )
    Oder will er den harten Mann spielen, um in die Schuhe seines Vaters zu passen?
    Da müßte er aber ganz andere Seiten aufziehen, ließ der doch 1982 zur Niederschlagung eines islamischen Aufstands in einer brutalen, aber gut geplanten Aktion 20.000 Menschen niedermetzeln (http://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Hama )

    Wie auch immer, die Beweggründe dieser syrischen Spielchen sind mir wirklich unerklärlich.

  16. Hunde, die bellen, beissen nicht. Die syrische Armee war und ist ein einziger Witz. Den syrischen Luftraum beherrscht Israel nach Belieben und die syrischen Bodenstreitkräfte sind schlecht bezahlte Bauern, die nur darauf warten, sich zu ergeben oder zu desertieren.

  17. da treffen sich dann die „groß“mütter aller schlachten zum gemeinsamen flitzen durch den wüstensand ….

    hahahaha … irgendwie ist das wie mit den spacken hier in europa …. in der horde die fresse aufreissen und bei 20 kilo hund wird schon geflitzt …

  18. vielleicht tut GWB uns noch den Gefallen und befördert mal kurz diese Witzfiguren in Syrien und Iran zu Allah gen Himmel.

    Quasi eine letzte gute Tat des scheidenden POTUS 😉

  19. “Diese Administration (die Bush-Regierung), ist eine Administration, deren Doktrin eine Kriegstreiberdoktrin ist. Sie lässt sich durch unsere Logik und die der meisten europäischen Staaten – der meisten Staaten in der Welt – nicht vernünftig nachvollziehen.”

    Solche Einschaetzung der US-Politik ist nicht nur aus dem Lager der ‚Boesen‘ zu vernehmen sondern auch auch von hoch angesehenen Persoenlichkeiten der ‚zivilisierten‘ Laender. Zum Beispiel in der Rede, die man unter dem folgenden link findet:

    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Friedenspreise/nobel-lit-pinter.html

  20. Hallo,
    wenn die Israelis den Iran angreifen wird das mit Sicherheit dazu führen das sich die muslimischen Länder enger zusammen tuen.
    Das wird dazu führen das die Bevölkerung die Regierenden dazu bringt eswas gegen Israel zu unternehmen.
    Der Ölhan wird als erstes abgedreht, auf wie lange kann nur vermutet werden.
    Wenn den Ammis der Sprit ausgeht werden diese sich den beschaffen, woher auch immer und zu welchen Bedingungen auch immer, wobei weitere militärische Aktionen inbegriffen sind.
    Des weiteren darf man nicht vergessen das Pakistan auch eine Atommacht ist. Die Atombomben sind als Alibi zwar gegen den Erzfeind Indien gebaut worden, werden aber mit Sicherheit auch ihre Wirkung auf anderen Landstrichen entfalten.
    Es sollte sich dehalb jeder gut überlegen an was für ein Pulverfass er die Lunte ansteckt

  21. Wir werden knallhart erpresst.
    Und je füher wir dem deutlich entgegenwirken desto besser für alle.

  22. #24 jobo
    Der Ölhan wird als erstes abgedreht, auf wie lange kann nur vermutet werden.
    Für die Notversorgnung der bestehenden Infrastruktur(Krankenwagen, THW usw.) würde vermutlich sogar die eigenen Ölquellen ausreichen(lokale Ölquellen decken immerhin 3% des aktuellen Verbrauchs). Dies würde m.E. für eine zugegeben sehr unkomfortable Übergangszeit sogar Sinn machen, da die weitere Hoffierung der Öldespotien wesentlich verherrendere Folgen haben wird. In dieser Periode gäbe es immer noch Möglichkeiten, die bislang unrentablen europäischen Quellen zu erschliessen.

  23. 1967 und 1973 haben diese Pappnasen bekanntlich aber so richtig die Jacke voll bekommen. Das wird beim nächsten mal nicht viel anders sein. Diese Leute sind nur erfolgreich, wenn Sie sich oder ihren Kindern Sprengstoffgürtel umschnallen und wehrlose Zivilisten terrorisiseren.

    Aber die verheerende Gefahr besteht natürlich, das der schlechtrasierte Islamfaschist mit den mies sitzdenen Anzügen aus Teheran schon bald über A-Waffen verfügt, auch weil der Westen feige zögert – wie in den 1930ern gegenüber Hitler. Wohin das geführt hat, wissen wir alle.

  24. Die Umklammerungsstrategie der EU Pfeiffen wird nicht aufgehen. Wer wen umklammert wird irgendwann nicht mehr festzustellen sein.
    Wer zu lange in den Abgrund schaut, wird selbst Teil des Abgrundes. Sarkozy ist ein Phantast.

  25. Monsieur Sarkozy hat sich ja wirklich sympathische Zeitgenossen in seine Mittelmeer-Union eingeladen, bravo!

    Was soll diese Union bezwecken? Wird uns eine Unterschicht aus Syrien, Mauretanien, lybien einst helfen, eine Weltmacht wie die USA zu werden? Was sollen diese teuren Hirngespinste??

  26. “Das wird die Vereinigten Staaten und den Planeten teuer zu stehen kommen.

    So kann sich doch nur ein Weltuntergangsbefürworter äussern!

    Und so einen lädt man nach Frankreich ein?

  27. Das wird die Vereinigten Staaten und den Planeten teuer zu stehen kommen.

    Arme Muslime, sind immer beleidigt…
    WIR wiederum … müssen sowas aushalten!

  28. @#33 Eisenbieger

    Das wird die Vereinigten Staaten und den Planeten teuer zu stehen kommen.

    Na klar, die ganzen Atlanten, geographischen Kartenwerke überarbeiten, weil man anstelle von Syrien, Iran und den anderen Grossfressenstaaten da unten weisse Flecken einzeichnen muss + Zeichen für Radioaktivität, das kostet Unsummen!

    Man sollte dann wirklich ins Finale gehen und wir alle müssen den USA und Israel zur Seite stehen, mit allen Mitteln!
    Bei der Gelegenheit räumen wir aber gleich richtig auf und veranstalten auch in Europa den mohammedanischen Kehraus!

    Lange genug haben wir diese unnützen, undankbaren, dreist fordernden, uns abziehenden und hassenden Anhänger der „Friedensreligion“ ertragen müssen!

    Sollen sie in ihre gelobten Morgenländer zurückkehren und dort schauen, was Allah für sie übrig hat!

  29. #35 Zenta

    Na Zenta….

    Man sollte dann wirklich ins Finale gehen und wir alle müssen den USA und Israel zur Seite stehen, mit allen Mitteln!
    Bei der Gelegenheit räumen wir aber gleich richtig auf und veranstalten auch in Europa den mohammedanischen Kehraus!

    Huch, waren dies meine Worte?

  30. #39 Zenta (14. Jul 2008 20:16) @#37 Eisenbieger

    Vielleicht auch Deine Gedanken, die Worte waren meine!
    ———————————————

    Dass ist für mich (den ungeliebten), Ok. Ich bedanke mich….sind deine Gedanken, auch deine Worte?

    Ich möchte mal was Grundsätzliches schreiben:

    Fehler machen alle. Menschen, wie Völker oder Nationen…Dem ist bestimmt noch allgemeine Zustimmung!

    Was passiert aber, wenn man einem Volk angehört, dem scheinbar Unrecht passiert?

    Wenn ich Palli wäre, würde ich Israel verfluchen…. Wenn ich Israeli wäre…(was ich sein könnte), würde ich die Pallis verfluchen….

    Und dann kommt, der Glaube an den einzigen….Ein Volk findet nach 1900 Jahren, gegen allem Vernichtungswillen (gegenüber diesem Volk) seine G´ttgegeben Heimat wieder!

    Niemand kann sie aufhalten…Zufall?

    Ein sehr weiser Rabbi hat mir gesagt, es gibt keine Zufälle…

  31. Dann geht´s also doch bald los.
    Die Teufelsbrut mit ihrem Satansglauben spricht bisher nur hohle Worte.
    Toller MU-Partner. Die Bereicherung steigert sich ins Unermeßliche.
    Einige A-Bomben auf die richtigen Plätze und Ruhe ist.

  32. @ ragnar1 „Dann geht´s also doch bald los.
    Die Teufelsbrut mit ihrem Satansglauben spricht bisher nur hohle Worte.
    Toller MU-Partner. Die Bereicherung steigert sich ins Unermeßliche.
    Einige A-Bomben auf die richtigen Plätze und Ruhe ist.“

    Wo sind sie denn, die richtigen Plaetze? Manche glauben, Mitteleuropa gehoere dazu. Werden die Kriegshetzer hier vor Ort dann lange dahinsiechen muessen oder werden sind sie gleich kurz und schmerzlos weg sein?

  33. #43 Moderater Taliban

    The Iranian and Syrian militaries have assisted Hizbullah in setting up advanced radar installations atop Mt. Sannine in Lebanon’s Beka Valley which can be used to track Israeli planes from the Mediterranean Sea in the West to Damascus in the East, foreign news reports revealed on Monday.

    Wie lange wird diese Radarstation wohl noch stehen, wenn der nächste Konflikt zwischen Israel und der Hizbollah ausbricht?

  34. @ #32 Zenta

    Die kleine Karikatur ist sehr geil.
    Obwohl es leider keine Karikatur ist, sondern die Wahrheit; obwohl Karikaturen ja dafür da sind, die Wahrheit schonungslos aufzuzeigen, wie in diesem Fall geschehen.

    Meine Verachtung für den Islam kennt im wahrsten Sinne des Wortes keine Grenzen.

  35. Gestern sah man Assad Arm in Arm mit Frankreichs Sarkozy. Heute spricht er Drohungen aus gegen die Freiheit.

    Mit welchen Freunden tingelt der Franzose eigentlich da rum, ist ihm die Macht in den Kopf gestiegen.

    Die Französinnen und Franzosen, die zu schützen er geschworen hat, müssen ihn sofort zur Rechenschaft ziehen !

Comments are closed.