Die Polizei Wilhelmsburg fahndet nach mehreren türkischen Jugendlichen zwischen 15 und 17 Jahren. Sie klauten einer 73-jährigen Rentnerin gestern Abend gegen 17.15 Uhr auf dem Nachhauseweg im Karl-Arnhold-Ring die Handtasche, als sie gerade die Haustür aufschließen wollte. Dabei schubsten die Täter die alte Dame, als sie um Hilfe rief, so dass sie sich verletzte.

Mit aller Kraft hielt die am Boden liegende Frau ihre Handtasche fest. Der Jugendliche zerrte mit erheblichem Kraftaufwand an der Tasche und schleifte die Frau mit. Letztlich musste sie ihre Handtasche loslassen und der Täter lief in Richtung Erlenring davon. In einem Torbogen eines dortigen Hochhauskomplexes warteten zwei weitere Jugendliche auf den Räuber und gemeinsam liefen die Jungen in Richtung eines Jugendzentrums.

Ein aufmerksamer Bürger bemerkte die Raubtat und lief den Jugendlichen nach. Der Mann entdeckte die geraubte Handtasche in einem Gebüsch im Karl-Arnold-Ring und gab sie der Geschädigten zurück. Aus der Handtasche fehlte das Portemonnaie der Frau mit ca. 60 Euro Bargeld und dem Personalausweis.

Die 73-Jährige wurde an einer Hand leicht verletzt. Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Jugendlichen. Die Jugendlichen werden alle gleich beschrieben: Türken, zwischen 15 bis 17 Jahre alt, 170 cm groß und mit braun-schwarzen Kapuzenpullovern bekleidet.

Bestimmt haben die inkorrekte Rentnerin und der hilfsbereite Zeuge etwas gegen Türken, dass sie die Täter so undeutsch beschrieben haben – oder aber es handelt sich um einen bedauerlichen Einzelfall.

(Spürnase: Blackisblack)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

107 KOMMENTARE

  1. Türken, zwischen 15 bis 17 Jahre alt, 170 cm groß und mit braun-schwarzen Kapuzenpullovern bekleidet.

    die werden auch nicht weiter gesucht oder gar bestraft, weil das könnte ja ihre integration gefährden!!

    schei* justiz.

  2. Der drei Generationen andauernde Väterverlust – Kulturkreis ! – macht sich bemerkbar. Die Migranten sind bestens eingepaßt in eine linke Null-Bock Gesellschaft mit Gammeljugend und Ignoranzmoral. Die einst patriarchalische Knute der türkischen Väter erzog feige Machos, die Weicheier-Streichelei der deutschen Ersatzväter erzieht machistische Feiglinge.

  3. Woher weiß die Oma, daß die 3 Jugendlichen Türken waren?
    Kann die Oma türkisch?
    Oder hat die Oma die 3 auf türksich beleidigt?

  4. @polizei

    Du hast recht: Ein Mitglied unseres zivilisierten, deutschen Volkes würde so etwas niemals tun!

  5. Erklärt doch der Oma bitte, dass das nur ein bedauerlicher Einzelfall war. Außerdem hat das nichts mit dem Islam zu tun, sondern ist ein soziales Problem. Diese Jugendlichen fühlen sich nicht angenommen, sind permanent benachteiligt, haben aufgrund ihrer Herkunft keine Bildungschancen, sehen keine Zukunft und keine Perspektiven für sich und deshalb ist diese Tat als Hilfeschrei zu verstehen.

  6. Herrenrasse schlägt Rentnerin k.o.! Sehr beeindruckend. Da schließe ich mich denen doch gleich mal an.

  7. #6 catweazle

    Dass du alte Omas von hinten beraubst, schlägst und mitschleifst, kann ich mir denken.

    PS: Er nennt sich übrigens pozilei

  8. Da es sich hierbei um eine alte Frau gehandelt hat, war für die Türken klar, die ist ein Nazi und die kann man überfallen.

    Tja, dass ist nichts neues, das passiert doch in Deutschland täglich, wir können es leider nicht ändern.

  9. ALSO LEUTE ICH HABE ETWA 80 Pi-Buttons zu vergeben. Sie sind endlich angekommen. RAUM BERLIN also bei interesse hier kommentar hinterlassen. Übergabeort wird bei redem Interesse bekanntgegeben.

  10. Irgendwie müßte es doch möglich sein die anatolisch/arabische Herrenrasse zusammen mit ihren linksfaschistischen speichelleckern in eine schicke uniform zu kriegen …

    mit polierten knobelbechern an den füßen, schicken grün/braunen hemden und einer tollen roten armbinde, verziert mit einem halbmond der eine sonnenblume umgreift. rechts an der seite trägt der stolze herrenmensch natürlich einen schmucken schlagstock und der rechte arm ist auf grund von dauerlähmungen im winkel von 45 grad gerade aus gestreckt …

    so gewinnt man den kampf gegen rentner rechts

  11. #31 No-go-Area-für-Deutsche

    Einzelfälle?
    Ohja … heute sind es bis jetzt NUR 31 EINZELFÄLLE und der Tag ist noch nicht vorbei

    Vielleicht sollten wir alle Einzelfälle an Scharia-Luise Beck, Frau Böhmer und Herrn Laschet, CFR usw. melden…
    Gibt es denn eine Möglichkeit, einen diesbezüglichen Mailverteiler für die wichtigsten Gutmenschen und Islamversteher einzurichten?

  12. Leider gibt es auch deutsches Gesindel, das vor einer solchen Tat nicht zurückschreckt.

    Es wäre aber schon ein Stück weit damit geholfen, wenn wir nicht auch noch Kriminelle importierten und bereits aufgenommene ausländische Kriminelle ausweisen würden!

  13. #17 Pro_D

    Uiiii … na, ob da der mail-account von scharia-beck noch mitmacht? … mehr als 2100 EINZELFÄLLE innerhalb von knapp 140 Tagen…

    5400 Opfer; 6500 Täter … Hurra, wir werden beraubt bereichert

  14. # Verity: stimmt, auch wenn die Deutschen weniger aufgrund solcher Taten auffallen, so gibt es auch deutsches Gesindel, das alte Menschen überfällt und ausraubt. Wie erst vor wenigen Wochen in Ostberlin (Marzahn oder Hellersdorf), wo zwei deutsche Jugendliche (kein Ömer, Muhamed, Mustafa,…) eine ältere Frau überfielen und sie dabei so schwer verletzten, daß diese an inneren Blutungen starb.

    Da die Herrschaften Migranten (oder auch Deutsche mit Migrationshintergrund) und auch noch minderjährig sind, müssen sie nicht mit harten Konsequenzen rechnen. Vielleicht töpfern in der Atacama- Wüste?

  15. #8 catweazle (08. Sep 2008 16:42)

    @polizei

    Du hast recht: Ein Mitglied unseres zivilisierten, deutschen Volkes würde so etwas niemals tun!

    – Mir persönlich ist es ziemlich egal ob es nun deutsche, norwegische, türkische oder hawaiianische Jugendliche waren.
    Ich finde so eine Tat einfach nur mies und ziemlich hinterhältig!

    PS Zu Deiner Beruhigung: Bin selber nicht 100% Deutscher.

  16. Es war Notwehr. Die Ungläubige war eine unverschleierte Schlampe und hätte sich einfach nicht so sehr an ihr Eigentum klammern sollen. Da waren die Mohammedaner einfach gezwungen, entschieden durchzugreifen. Beinahe erscheint es schon als stetiges Verhaltensmuster, dass die stinkenden Beutekartoffeln die Jihadisten immer wieder in diese Zwangslagen treiben. Man sollte diese Integrationsverweigerung als Straftatsbestand festlegen. Es ist unerträglich, dass die Beutekartoffeln immer nur Schmerzensgeld zahlen sollen und ein paar Sozialstunden ableisten müssen.

  17. Man stelle sich das durch kerzen hell erleuchtete Berlin vor, wenn 3 deutsche einer alten türkin richtig satt eins in die fresse treten und ihr die Drogentransportbox klauen …

    Da wär aber was los in der Betroffenheits-Industrie
    Big-Claudia würde glatt das Börek im Hals stecken bleiben und Ströbele müßte angestrengt nach einem deutschen Generalbundesanwalt mit Fluglizenz rufen.

    Aber so ist es ja nur eine „scheiß Deutsche“, der kann man ja ruhig mal eine in die Fresse, oder wie sagte doch dieser Rassist Jessen „aus der Seele“ treten.

  18. #4 Igor Rasputin (08. Sep 2008 16:40) Woher weiß die Oma, daß die 3 Jugendlichen Türken waren?

    nur geduld. wenn sie erst im rotweingürtel angekommen sind, wirst du auch ganz schnell lernen, woran man sie erkennt.

  19. Soeben, als ich auf das Laden der PI-Seite wartete, habe ich mich gefragt, wo und in welcher Form wohl heute das Gesindel zugeschlagen hat. Es vergeht kein Tag, an dem das Gesocks NICHT auffällt. Das müssen wir aushalten.

  20. #28 Zvi_Greengold (08. Sep 2008 17:17)

    Mir hat es die Sprache verschlagen, da kann ich nur eines schreiben „HEADSHOT“ diese verkommenen Subjekte, wie kann man das einem Tier an tun.

  21. Danke no-go-area für die gute Arbeit, dennoch sollte nicht der falsche Eindruck entstehen, diese Fallsammlung sei vollständig. Die gemeinschaftlich begangene schwere Körperverletzung von Sigmaringen, bei der einem 18-jährigen das Nasenbein dreifach (!) gebrochen wurde, finde ich in der Fallsammlung nicht. Das Opfer wurde von mehreren Männern an den Armen festgehalten und ein Unbekannter stieß mit dem Kopf in sein Gesicht. Boxer lassen sich das Nasenbein wegoperieren, weil es bei einem Schlag ins Gehirn eindringen kann. Das veranschaulicht die Schwere einer solchen Tat.

    In BW ist es nicht ganz so leicht einen solchen Fall als Kulturbereicherung zu identifizieren, weil die Polizeiberichte, wenn es nur irgend geht, eine mögliche muselmanische Täterschaft verschweigen und nichts enthalten dürfen, was auf eine solche hindeutet. Wenn Gewalttäter kein Aussehen haben oder nur ihre Kleidung beschrieben ist, kann man in BW davon ausgehen, dass eine muselmanische Täterschaft vorliegt. Dass es der Polizei durch solche Polizeiberichte schwer gemacht wird, die Täter ausfindig zu machen, stört die choranische Dhimmi Union nicht und es ist anzunehmen, dass dies auf eine interne Anweisung des CDU-Innenministers zurückgeht.

    http://www.suedkurier.de/region/teaser/pfullendorfmesskirch/art3819,3405645

  22. Die Alte hätte eben die jungen Racker nicht so provozieren dürfen. Was läuft sie denn rum mit drei i-Phones an jeder Hand, fährt mit einem Porsche vor den Wilhelmsburger Plattenbau und gibt mit ihren Gucci-Täschchen an. Und, das obwohl sie doch weiß, dass die Kriminalität im Migrantenmilieu hauptsächtlich darauf zurückzuführen ist, dass die Deutschen bei dem Migranten Neidgefühle provozieren und sie dadurch selbst schuld sind (wir erinnern uns an die Ausführungen dazu im Bonner „General-Anzeiger“, der uns diese Zusammenhänge zwischen Neid und Kriminalität und Schuld anlässlich von Übergriffen seitens Migranten auf deutsche Abiturienten so einleuchtend darlegte).

    Tja, da können Murat, Ali und Ertunc trotz Brüdern und Cousins im Drogen- und Frauenhandel sowie im Türstehergeschäft eben statusmäßig nicht mithalten mit Oma Klawuppke. Und genörgelt hat sie wahrscheinlich außerdem. Und sicher auch schon mal den Radetzky-Marsch gepfiffen. Fragt mal bei der taz nach, die wissen sowas.

  23. #31 talkingkraut

    leider können auch wir nicht zaubern und sind deshalb auf die unterstützung unserer leser angewiesen. je mehr informationen wir bekommen, desto genauer können wir ein abbild erstellen, was in deutschland los ist.

    also, nix wie ran an die örtlichen lokalzeitungen und her mit den fällen.

  24. +++ Rhld.-Pf.: Ermittlungen nach Brandanschlag +++

    „Nach dem Brandanschlag auf ein von Ausländern bewohntes Wohn- und Geschäftshaus in Wörrstadt ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen versuchter schwerer Brandstiftung. Hinweise auf den oder die mutmaßlichen Täter gibt es noch nicht. Eine Sonderkommission ermittelt.“

    „Zu Spekulationen über einen möglichen rechtsextremen Hintergrund der Tat machte die Polizei keine Angaben.“

    Quelle und mehr: swr.de

    Hallo PI, oder wer an „Quellen“ rankommt: könnt Ihr vielleicht diesbezüglich mal „nachhaken“? Wird bestimmt wieder interessant.

  25. Wilhelmsburg ist inzwischen No go Area, so bereichert ist es. Wer kann zieht weg, wer es sich nicht leisten kann, wie z.B. eine arme Rentnerin, der hat die Arsch-Karte.

    In Hamburg wird eine Menge Geld für die neue Elbphilharmonie ausgegeben, die Kosten sind von veranschlagten 150 Mio inzwischen auf weit über 300 Mio gestiegen, und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Da ist halt kein Geld mehr über, für Stadtteile die kippen.

  26. So kennen wir sie auch aus Berlin, hier aus der Nachbarschaft: immer feste druff, wenn sie in Mehrzahl sind oder sich nicht beobachtet fühlen. Voll ehrenhaft eben! Und @karl-friedrich: Kreuzberg wird schon beklebt! Heute Abend geht es zur nächsten Runde 🙂

  27. # 34
    Braucht man doch nicht „nachhaken“. Täter stehen fest: Deutsche Rechte, alle mit dem Nachnamen Nazi!

  28. Dieser Raubüberfall ist aus Albstadt, ich vermute Albstadt-Ebingen. Wenn meine These, bei muselmanischer Täterschaft keine Täterbeschreibung, oder eine Täterbeschrebung nur der Kleidung, richtig ist, dann handelt es sich auch hier um einen Fall multikrimineller, muselmanischer Kulturbereicherung. Hier haben die Täter für die Polizei überhaupt kein Aussehen. Vielleicht sind ja auch die dortigen Mode-Design-Studenten schon dermaßen politisch-korrekt konditioniert, dass sie eine muselmanische Täterschaft sich nicht wahrzunehmen erlauben. Allerdings hätte das Opfer die Kleidung der beiden Täter ja fachfraulich präzise beschreiben können und hätte damit nicht einmal gegen die politische Korrektheit verstoßen.

    http://www.suedkurier.de/region/teaser/pfullendorfmesskirch/art3819,3407230

  29. Hiermit schlage ich das Abendblatt für den nächsten Weisse Rose-Preis vor.
    Sagen die so einfach „Türken, zwischen 15 bis 17 Jahre alt“…
    Das gibt es nicht mehr oft, dass ein Organ der 4.Gewalt einfach so die Wahrheit sagt, ohne über die Konsequenzen nachzudenken.

    Meinen tiefsten Respekt und möge der Presse(Linksfaschisten)Rat mit seinen „Empfehlungen“ in der Hölle schmoren…
    Die Mafia „empfiehlt“ auch so einiges…

  30. Das geht doch voll in Ordnung! Warum sollten unsere lieben türkischen Bereicherungen das nicht (aus Sportsgeist) machen?
    Immerhin hat ihr korrupter Vortänzer Erdogähn, dieser untergrottige Prolet, in der Köln-Arena ungestraft die Losung ausgegeben, dass Integration/Assimilation (also Anpassung an unsere Zivilisation und unser Rechtssystem) ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist!
    Wir sollten diesen Herrn auch weiterhin mit unserer ungeteilten Aufmerksamkeit und unserem vorauseilenden Gehorsam beehren!

  31. Was hat die deutsche Frau denn aber auch immer
    noch in Hamburg-Wilhelmsburg zu suchen, kurz vor der Abenddämmerung und ohne Burka. Wilhelmsburg und das nahe Hamburg-Veddel sind
    fast deutschfreie Zonen, da wohnt kaum noch eine normale deutsche Familie.
    Mit Kopftuch oder Burka wäre ihr das nicht passiert.

  32. Islamischer Ehrenraub- klarer Fall von islamischer Bereicherung.

    Was bringt es denn die Täter zu fassen? Entweder wird das Verfahren eingestellt, oder es gibt einmal Erlenbnispädagogkik, oder einen Täter-Opfer-Augleich, bei dem sich die Oma dafür zu entschuldigen hatz, dass sie kei islamo-faschistisches Kopftuch getragen hat.

  33. #33 Eisenhower
    kulturell nicht kompatibel. ich frage mich, wann DAS endlich in der westlichen Welt OFFEN ausgesprochen wird. Sowas auszusprechen traut sich nämlich nicht mal GW Bush.

  34. Die Eltern der Burschen müßen zum Schadenersatz, soweit in Geld möglich, in unbegrenzter Höhe herangezogen.

    Des weiteren müssen sie sich vor Gericht wegen Verabsäumung ihrer Aufsichts-und Erziehungspflichten verantworten.

    Bei uneinbringlichen Geldstrafen ist Haft Pflicht.

    Wäre es so, wären wir in Deutschland ein gutes Stück weiter, auch im Interesse der Zuwanderer.

  35. Das war bestimmt eine spießige Nazioma und der brutale Straßenraub war ein wichtiger Teil des Kampfes gegen Rechts.
    Vielleicht war es ja auch nur ein Warnraubüberfall.

  36. Bestimmt wollten die Jugendlichen nur spielen und die Justiz würde das ganze als „Warnüberfall“ taxieren. Gibt einen erhobenen Zeigefinger.

  37. Hier wurde in Weil am Rhein eine Spielothek ausgeraubt. Täter waren maskiert. Immerhin wird hier berichtet, einer der Täter habe südländischen Dialekt gesprochen. Das ist dann schon ein ziemlich eindeutiger Hinweis auf muselmanische Multikriminalität.

    http://www.suedkurier.de/region/rheinfelden/kreis/art2947,3406340

    Bei dem von vier Jugendlichen in Schopfheim begangenen Handy-Raub hat man es mit einer für BW typischen, politisch korrekten Polizeimeldung zu tun. Kleidung wird beschrieben, eine darüber hinausgehende Täterbeschreibung fehlt.

    http://www.suedkurier.de/region/rheinfelden/kreis/art2947,3406339

  38. Die Eltern, die ihren Kindern weder Achtung noch
    Respekt vor alten „ungläubigen“ Menschen beigebracht haben, sollten bestraft werden.
    („Gläubige“ alte Menschen, das ist bekannt, werden in diesem Kulturkreis hoch geehrt, umso schlimmer ist diese Tat)

  39. @ Sauron

    Ich verstehe es langsam auch nicht mehr. Vor ein paar Jahren noch wurden meiner gehbehinderten Mutter gerade von türkischen Jugendlichen jede Tür aufgehalten … heute kann sie froh sein, daß sie kaum noch aus dem Haus kommt. Irgendwas ist seitdem gewaltig aus der Bahn geraten :-/

    Liegt das vielleicht an der minimalen Körpergrösse, daß diese Sprösslinge grundsätzlich im Rudel auftreten? Durchschnittlich 1,70 m – finde ich für einen „Mann“ nicht wirklich groß *g*

  40. Das ist nur gefühlte Gewalt. In Wirklichkeit gibt es überhaupt keine Probleme mit Migrantenschlägern.

  41. #34 No-go-Area-fuer-Deutsche

    also, nix wie ran an die örtlichen lokalzeitungen und her mit den fällen.

    Leider stehen diese Überfälle selten (fast nie) in den Zeitungen drin. Eine gute Bekannte von mir, eine ältere Dame wohnhaft im Bonner Ortsteil Tannenbusch wurde schon 3 Mal überfallen und die Handtasche geraubt. Glaubst du das hätte jemals im Generalanzeiger oder Express gestanden? Sie war ja auch „nur“ leicht verletzt….

  42. Zunehmend beobachte ich , wie sich in Deutschland franz. Verhältnisse breit machen. In der FranzPresse wird allerdings Taschenraub (auch bei alten Menschen) überhaupt nicht erwähnt, ist für die eine Lappalie und dabei kennt hier jeder eine Person die überfallen wurde oder einen Einbruch hatte.

    Wenn ich so die Nachricht in Deutschland verfolge, beschleicht mich zunehmend das Gefühl in ein paar Jahren wird so was in der Presse nicht mehr stehen.

  43. Das war eine Aktion des „Bündnisses gegen Rechts“ Eine alte Oma, wahrscheinlich mal NSDAP Mietglied schmälert den moslemischen Migranten durch ihren verdienten Rentenbezug ihre Stütze. Unmöglich.

    ..ich kann nur noch kotzen..

    norbert.gehrig@yahoo.de

  44. … Die Jugendlichen werden alle gleich beschrieben: Türken, zwischen 15 bis 17 Jahre alt, 170 cm groß und mit braun-schwarzen Kapuzenpullovern bekleidet.

    Ich bin sicher, es werden jetzt ganz schnell neue Planstellen für Sozialarbeiter eingerichtet. Danach wird ein Segler für einen therapeutischen Segeltörn in die Karibik gechartert – und der älteren Dame wird beigebracht, dass sie den neuen Herrenmenschen gefälligst nicht ihr Hab und Gut vorenthalten darf.

    http://www.demokratische-liga.de

  45. #56 RabeK
    Jede Moschee, die in Deutschland gebaut wurde, vermittelt den Türken und Arabern inzwischen die koranische Gewaltideologie und somit wird mit jeder gebauten Moschee die Lage für uns Deutsche schlimmer, denn nach der auch in der Moschee praktizierten Scharia sind die Kuffar für die Musels rechtlos. Das ist meine Erklärung dafür, dass sich die muselmanische Multikriminalität in den letzten Jahren so dramatisch erhöht hat.

  46. #46 Zvi_Greengold (08. Sep 2008 18:19)

    Das wird bestimmt eines Tages in Europa thematisiert werden. Dafür muß der Druck im Kessel allerdings noch weiter steigen. Und dann wird ein Land den Anfang machen müssen. Ich wage aber keine Prognose, welches europäische Land das Eis brechen wird. Vielleicht Italien.

  47. #61 ..Katharina von Medici

    …Segler für Segeltörn..

    bin ich dafür..Wo ist das wo die Bundesmarine den Piraten nur zuschauen darf und nicht eingreifen? Wir sollten Spendensammlung machen und das Geld in Gold und Silberbarren auf den Segler packen..und dann den Piraten einen Tip geben…

    Mann bin ich heute gallig.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  48. #58 Vivaldi (08. Sep 2008 19:19)

    #34 No-go-Area-fuer-Deutsche

    … Eine gute Bekannte von mir, eine ältere Dame wohnhaft im Bonner Ortsteil Tannenbusch wurde schon 3 Mal überfallen und die Handtasche geraubt. Glaubst du das hätte jemals im Generalanzeiger oder Express gestanden? Sie war ja auch “nur” leicht verletzt….

    Ich bin im Neuköllner Krankenhaus mal einer älteren Dame begegnet, deren beide Arme geschient, genagelt und gedrahtet wurden. Ihr waren auf einer Treppe in einem Einkaufszentrum fünf türkische oder ararbische Jugendliche in den Rücken gesprungen. Darüber gab es in den regionalen Zeitungen keinerlei Meldung, es wurde komplett unter den Tisch gekehrt. Kaum vorstellbar was passiert wäre, wenn deutsche Jugendliche das Gleiche mit einer türkischen Seniorin gemacht hätten …

    http://www.demokratische-liga.de

  49. @ #42 Sauron

    Was hat die deutsche Frau denn aber auch immer noch in Hamburg-Wilhelmsburg zu suchen, kurz vor der Abenddämmerung und ohne Burka. … Mit Kopftuch oder Burka wäre ihr das nicht passiert.

    Ich frage mich langsam auch, ob wir unseren Eroberern nicht von uns aus vorschlagen sollten, in den bekehrten Gebieten den Dhimmi-Status einzuführen, wenn sie das nicht selber tun wollen. Die Bezirksämter ziehen die Steuer ein und alle Frauen müssen ein Kopftuch tragen, dessen Farbe sie als Ungläubige ausweist, somit wären sie sicher vor dem Zorn der Rechtgläubigen, wenn nicht grade ein dringendes Bedürfnis bestünde …

  50. #4 Igor Rasputin (08. Sep 2008 16:40)

    Woher weiß die Oma, daß die 3 Jugendlichen Türken waren?

    Eine berechtigte Frage, schliesslich könnten es auch Araber, Libanesen, Marokkaner, Afghanen oder sonstige Kuffnucken gewesen sein.

    Einigen wir uns also auf Orientalen, ok?

  51. @ #55 Frek Wentist

    Da hat also Timo B. mit seinen Brüdern wieder zugeschlagen!

    Unglaublich! Dieser Timo Boll hat mit der Tischtennismannschaft bei Olympia gegen die Chinesen verloren und seitdem zieht er raubend und plündernd durchs Land. Das ist doch kein Vorbild für die Jugend, wenn er eine sportliche Niederlage so wenig verkraftet!

  52. #64 Norbert Gehrig (08. Sep 2008 19:27)
    Lass den Quatsch.
    Manch einer hier ist Segler.
    Wen auch net vor Afrika.
    Trotzdem.
    Piraten sind des Teufels.

  53. Ja und ? Vieliecht kriegen sie sogar die Drecksspacken ja und dann ? Dann lässt irgend so ein linksroter 68er „Richter“ der einen Scheissdreck auf seinen Amtseid gibt diesen Abschaum wieder laufen. Man muss aber auch diesen Jungs ihren 897te Chance geben. Vor dem dritten Wiederholungsmord ausserhalb der Familie besteht ohne hin kein Handlungsbedarf und überhaupt ist die Gesellschaft schuld. Also , alleman gemeinsam den Kopf senken und sich gefälligt eine Runde schämen.
    Der nächste Skandal ist das die Opfer durch solche „Richter“ ein zweites mal gedemütigt werden.

  54. @68 Der Timo Boll schlägt aber nur wehrlose Zelluloid-Bälle, und keine wehrlosen Omis. Das ist ein feiner Unterschied.

  55. Wie schon öfter gesagt, ihr dürft eines nicht vergessen:

    Es ist ihre Pflicht! Aller Besitz auf Erden gehört Allah, ob es sich dabei um die Handtasche, Bargeld, Handy, Auto oder sonst was handelt. Selbst jedes Stück Kleidung oder Schmuck gehört Allah. Sie holen sich nur, was ihnen befohlen wird. Das darf man nicht außer Acht lassen.

    Das „Wie“ ist denen egal, vor allem dann, wenn sie in Überzahl sind und eine alte Dame berauben – umso besser. Dann haben sie leichtes Spiel gehabt. Traurig aber wahr.

  56. Warum gibt es eigentlich keine Bürgerwehr?

    Das wird das Geschäft der Zukunft in mohammedanisch bereicherten Städten.

    Begleitservice einrichten für alle, die sich nicht selbst wehren können.

  57. #74 karlmartell (08. Sep 2008 19:58)

    Warum gibt es eigentlich keine Bürgerwehr?

    Weil eine Bürgerwehr ganz schnell im Hubschrauber nach Karlsruhe und danach im Knast säße. Allein die Idee ist schon ein Gedankenverbrechen.

  58. Ein neues linksgrünes Gesellschaftsexperiment:

    http://www.saga-gwg.de/immosolve/mandanten/man_222010/presentation/88/1956.html

    Rülti meets StudInnen!

    Clever Miete sparen – jetzt ab in den Süden!

    Warum wohnen Studenten bei SAGA GWG so günstig? Studenten sparen in Wilhelmsburg und auf der Veddel schon beim Einzug: keine Courtage, keine Kaution. Und dann wohnen sie zu einer Miete, die perfekt ins BAföG-Budget passt: pro Person nicht mehr als 178, — € monatlich! Ganz egal, ob als WG, mit anderen Studenten, Freund oder Freundin.

    Möglich macht dies ein Programm der Stadt Hamburg. Auf die Zahlung einer Kaution wird verzichtet und die Miete so bezuschusst, dass diese nicht mehr als 178,– € pro Person beträgt. ACHTUNG: Eventuell entstehende Nachforderungen aus der jährlichen Heiz- und Betriebskostenab- rechnung sind nicht in diesem Betrag enthalten und müssen vom Mieter bezahlt werden. Derzeit werden von SAGA GWG im Rahmen dieses Programmes 2 bis 5- Zimmer- Wohnungen angeboten.

    Das Programm zur „Förderung studentischen Wohnens auf der Veddel“ wurde nun auf Teile von Wilhelmsburg ausgeweitet. Das bedeutet, dass jeder Student nun nicht nur auf der Veddel, sondern auch im nördlichen Bereich des Reiherstiegviertels in Wilhelmsburg eine der zahlreichen schönen SAGA oder GWG-Wohnungen beziehen kann. Der exakte Mietpreis hängt u. a. von der Wohnungsgröße und Anzahl der Mitbewohner ab. Voraussetzung ist lediglich eine gültige Immatrikulationsbescheinigung einer Hamburger Hochschule und die Anmeldung mit erstem Wohnsitz auf der Veddel oder in Wilhelmsburg (nördliches Reiherstiegviertel).

    Rufen Sie uns an, gern klären wir mit Ihnen die Details. Genaue Informationen zum Studentenwohnen auch hier als pdf (Download 76,0 KB).

    Unsere Hotline für Ihre Fragen: (0 40) 42 666 666 oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter kontakt@saga-gwg.de.

  59. @ #72 micke

    Der Timo Boll schlägt aber nur wehrlose Zelluloid-Bälle, und keine wehrlosen Omis. Das ist ein feiner Unterschied.

    Es sollte doch eine Ehre für jeden von uns sein, auch für Prominente, die Patenschaft für einen Jugendstreich unserer Schätze zu übernehmen!

  60. @ #76 Eurabier

    Warum wohnen Studenten bei SAGA GWG so günstig? Studenten sparen in Wilhelmsburg und auf der Veddel schon beim Einzug: […]
    Voraussetzung ist lediglich eine gültige Immatrikulationsbescheinigung einer Hamburger Hochschule und die Anmeldung mit erstem Wohnsitz auf der Veddel oder in Wilhelmsburg (nördliches Reiherstiegviertel).

    Sollen da Einwohnerstatistiken geschönt werden? Oder schon fast herunterbereicherte Viertel noch einmal wenigstens ein bisschen Miete bringen, bevor sie ganz abgeschrieben werden müssen?

  61. #77 Fensterzu (08. Sep 2008 20:07)

    Ab dem 7. Kind ist der Bundespräsident Ehrenpate!

    Er wird daher fast nur MohammedanerInnen als Patenkinder haben!

  62. Sie war einer von Hitlers Damen! Sie war lange jahre in Chile untergetaucht…..aber unsere kulturelle bereicherung hat sie ausfindig gemacht! Danke !!!!!!

    Sie ist eine Nazi Schlampe, die es nicht anders verdient hat! Ich hoffe das Claudia Roth den türkischen bereicherern dafür einen entsprechenden orden zukommen lässt!

  63. @ #79 Eurabier

    Ab dem 7. Kind ist der Bundespräsident Ehrenpate!

    Mal außer der Reihe ein saudummer Witz dazu:

    Ein Galadinner zu Kaisers Zeit für die englische Königin. Während des Essens entfährt der alten Dame ein unangenehmes, menschliches Geräusch. Der französische Gesandte flüstert errötend: „Oh, pardon!“ Noch einmal dasselbe. Der italienische Botschafter erklärt: „Verzeihung, ein altes Kriegsleiden!“ Darauf springt der preußische Gesandte auf, schlägt die Hacken zusammen und ruft: „Meine Herren! Die nächsten drei übernimmt die preußische Regierung!“

  64. #75 von Zitzewitz (08. Sep 2008 20:01)

    Begleitservice für junge Mädchen, alte Damen und Herren, was kann daran falsch sein?

    Sagen wir Bürgerbegleitservice. 😉

  65. Warum ist es so schwer zu verstehen, dass wir bereichert werden?!
    Seit doch froh! In unser graues, langweiliges nazi leben kommt durch die millionen türkischern jugendlichen endlich n bisschen farbe!
    Das bisschen gewalt….mein allah…..man kann sich auch was anstellen! Ist halt ne andere kultur! Da muss man als deutsches kartoffel und nazischwein dann auch mal n bisschen integrieren wollen!

  66. #78 Fensterzu (08. Sep 2008 20:11)

    Oder schon fast herunterbereicherte Viertel noch einmal wenigstens ein bisschen Miete bringen, bevor sie ganz abgeschrieben werden müssen?

    Nein, die Studenten sollen ein wenig Beute bringen, damit die schwere Arbeit der dortigen Kültürbereicherer nicht umsonst ist.

  67. Die Kommentare hier, selbst wenn sie ironisch gemeint sind, kann ich überhaupt nicht witzig finden.

    Wo ist eigentlich unsere Solidarität mit den tausenden von Opfern von Kriminellen?

    Hätten wir nicht die verdammte Verpflichtung unsere Solidarität lauthals herauszuschreien?
    Zu demonstrieren? Mit jedem einzelnen Opfer, für jeden Ermordeten, für jeden Geprügelten, für jeden Überfallenen und für alle die bestohlenen und gedemütigten Kinder?

  68. Achtung, wichtige Mitteilung an den Staatsanwalt und Richter:
    Es handelt sich hier um Migranten die nicht unser Verständnis von Recht und Unrecht haben können.
    Bitte nicht vor 50 Straftaten bestrafen.
    Sollte zufällig einmal Ihre Tochter von solchen vergewaltigt werden, oder Ihr pensionierter Vater
    zusammengeschlagen, oder Ihre Mutter der Handtasche beraubt werden – nehmen Sie es nicht persönlich.
    Es sind Opfer die wir bringen müssen, diese Jugendlichen werden sich in den nächsten 50 Jahren dann schon integrieren, davon gehen wir hier in der Politik aus.
    Vielen Dank für Ihre Kooperation.
    Justizminister(in).

  69. Sind halt richtige Maenner die Jungs. Mussten wahrscheinlich nur ihre Ehre verteidigen. Wahrscheinlich hat die Oma es gewagt, nicht vom Buergersteig zu springen als diese Kavenzmaenner ihr entgegengekommen sind. Muss man aushalten, und schliesslich, sie bereichern uns kulturell (Doener, Islam und Kopftuch). Da ist so eine Oma als Kollateralschaden zu werten.

    Aber Sarkasmus beiseite, was waere wohl los, wenn ein paar Fritzen eine Fatima die Handtasche geklaut haetten?

  70. Ist der Kölner Dom eigentlich nicht Integrationsschädlich?

    Zu gross, zu bekannt! Das provoziert unsere bereicherer doch nur unnötig!

  71. Ich bin gar nicht so begeistert.

    Wir müssen uns gegen den Islam wehren!

    Der Bruder eines guten Kumpels von mir hat sich Respekt geschafft.

    Die kleinen Prinzen wollten ihn ausrauben und forderten ihn auf, seine Geldbörse auf den Boden zu schmeissen.

    Hat er gemacht, leider haben die Raeuber nicht verstanden, dass sie es mit einem schweren Kaliber zu tun hatten, deshalb hat mein Kumpel dem Tuerken, als er die Geldboerse aufheben wollte, mit voller Wucht in die Fresse getreten ( 6-facher Kieferbruch) und hat, nachdem er seine Geldboerse aufgehoben hat, die Flucht angetreten und konnte in einem Linienbus fliehen.

    Es ist wirklich traurig, dass wir die kleinen Prinzen so bemuttern.

  72. Das hat dein Bekannter falsch verstanden!

    Der Bereicherer wollte sich nur einen kleinen groschen aus seiner börse holen, da er schon lange nichts mehr gegessen hat.Da der Islam ja Frieden ist, ging er natürlich davon aus, dass dein bekannter (vermutlich ein Nazi) ihm gerne helfen würde!

    Aber wieder einmal wurde der bereicherer enttäuscht von den deutschen!

    So werden wir nie den halbmond auf der deutschlandfahne bekommen….verdammt….reisst euch doch mal zusammen!

  73. #93 Mistkerl (08. Sep 2008 21:58)

    Dann bestellen Sie mal dem Bruder Ihres Kumpels einen schönen Gruß von mir. Gibt ja heutzutage nicht mehr viele Leute, die den Mumm haben, sich zu wehren. Ich vermute, der Musel wird während der nächsten acht Wochen seinen Döner aus ner Schnabeltasse schlürfen.

  74. ISLAM IST FRIEDEN!

    Wollt ihr Deutschen NAzies wieder Krieg? Lasst den Frieden und die Liebe in euer Herz!

    Konvertiert zum Islam und wählt die grünen!

    Dann zerstören wir jeden Dom und jede Kirche in Europa! Nicht weil wir gewaltätig sind, nein!!!! Wir befrieden die Welt!

  75. #93 mistkerl

    dein kumpel hat gut daran getan,dass er sich danach dezent entfernt hat;
    einem meiner freunde ist was ähnliches passiert,drei halbstarke türken wollten ihn nachts abziehen,ergebnis:einer bekam EINE gute schelle–>kieferbruch…der zweite wurde gegen eine hauswand gelaufen–>schlüsselbein gebrochen…der dritte war intelligent und ging stiften…alles soweit gut,bis mein spezi auf die blöde idee kam die polizei zu rufen…2500euro schmerzensgeld und ne vorstrafe (bisher ist er nie aufgefallen!) wegen körperverletzung….der richter stellte „unverhältnismässigkeit der mittel“ fest,als ob hände mittel wären 😉
    also:immer fein abhauen am schluss 😀

  76. #98 Saubaer

    alles soweit gut,bis mein spezi auf die blöde idee kam die polizei zu rufen…

    Ist doch mein Reden: Den Staat bei der eigenen Strafverfolgung/Strafe völlig außen vor lassen!
    Als Deutscher in so einem Fall die Behörden einschalten ist wie den Teufel mit dem Belzebub austreiben.

  77. Die Großfamilie der Rentnerin wird sich die Kerle schon schnappen, oder?

    Diese System schützt bestenfalls noch die neue Herrenrasse.

    Wehrloses, alterndes Europa!

  78. Hallo,
    in meiner Jugendzeit wurde so eine Tat mindestens zweimal bestraft.
    Bei der Fassung durch die Polizei gab es auf der Wache eine Lage auf Kosten des Hauses mit der „Lakritzstange“ als Kopfmassage.
    Der Nachbrenner kam vor dem Richrer.
    Das solch eine Ratte in unserer Gemeinschaft nichts zu Lachen hatte war klar.

    Organe der Justiz treten aber heute immmer öffter als Volksverhetzer auf.
    Kann oder will der Bundesstaatsanwalt nicht eingreifen?
    Immer wieder muss ich den Medien lesen und hören es werden südländische Täter gesucht!
    Diese pauschale menschenverachtende Bezeichnung unserer Nachbarn ist unerträglich. Mein Jagdfreund ist Italiener
    und darüber überhauptnicht erfreut.
    Das sich unsere EU Nachbarstaaten das auf Dauer gefallen lassen ist verwunderlich.
    Wenn es sich bei den Tätern um offensichtlich,ich möchte es einmal vorsichtig ausdrücken, um Tüken handelt sollte das auch genau so benennen. Wenn der Täter als Neger zu bezeichnen ist sollte das auch so benannt werden.Indianer werden als Rot, Chinesen als gelb, Europäer als weiss und Afrikaner aus z. B dem Kongo, als schwarz
    bezeichnet. Ist es eine Beleidigung wenn ich als weiss bezeinet werde? Für mich nicht!
    Neger in den USA bezeichnen sich auch genau als das, Neger. Nur unseren beschissenen
    Obgergutmenschen glauben alles was nicht weiss ist muss als fabig oder südländisch bezeichnet werden und nicht als das was er ist.

  79. @ Saubaer

    Ganz genau.

    Wir wissen doch wie ‚unser‘ Staat tickt.

    Es ist das Beste, wenn der Staat nicht mit von der Partie ist.

    Wir wissen doch alle, dass wir, also normale Bürger, schnell einen reingewürgt bekommen, während gewisse andere Personen irgendwie einen Bonus haben.

    Deshalb hat sich mein Kumpel auch anonym verzischt, mir aber die Links zu dem Vorfall geschickt.

    Hmm…
    Explizite Pädophile wie Cohn-Bendit sind Topverdiener, während ‚Normalsterbliche‘ normal sterben?

    Noch finde ich das lustig, aber nicht mehr lange.

    Irgendwann ist einfach mal Schluss.

    Nacht.

    P.S. Bis Gleich

  80. wenn ich in einem anderen land bin, dann benehme ich mich entsprechend. das ist eine frage der persönlichen ehre und integrität. strafrechtlch auffällige „südländer“ haben kein ehrgefühl. und sie geniessen auch nicht dadurch sowas wie ehre, daß sie ihre schwester oder tochter abmurksen. das erzeugt nur verachtung.

  81. Nochmal eine kleine Anekdote von meinem Kumpel, bzw. von seinem Bruder, der mittlerweile auch mein Kumpel ist.

    Er war mit ein paar Freunden unterwegs, saß aber in der S-Bahn etwas abseits.

    Da kamen 5 südländisch aussehende Jugendliche rein und haben rumgepöbelt, sie hatten sich dann 2 Deutsche rausgesucht, 3 Südländer sind dann rausgegangen, weil sie dachten, leichtes Spiel zu haben.

    Das ging im wahrsten Sinne des Wortes in die Hose.

    Die Südländer haben erstmal auf die Fresse gekriegt und wurden ihrer Klamotten beraubt und Nackidei auf dem Bahnhof Altona aus der Bahn geschmissen.

  82. @ #104 auyan

    Das klingt vernünftig.

    Leider sehen viele Moslems es anders.

    Bist Du Moslem?

    (Brauchst nicht zu antworten, es geht mir nur darum, Dich besser einschätzen zu können)

  83. @34
    Hab neulich unglaubliches aus Wilhelmsburg gehört: In der E c*k e r#m a n n str. (Rei=h e r*stieg viertel) hat ein nach Zeugenaussagen vermutlich osteuropäischer Täter mit einem PKW einen Baum gerammt (Totalschaden), ist ausgestiegen hat unter den Augen der herbeieilenden verdutzten Zeugen, die dem Unfallopfer eigentlich zuhilfe eilen wollten die Nummernschilder vom Fahrzeug gerissen und sich im angrenzenden Park schleunigst aus dem Staub gemacht. Das Ding: Die E-str. ist eine einspurige Wohnstraße, die Zeugen waren Frauen, die Ihre Kinder gerade zum Kindergarten bringen wollten. Der Flüchtige muss am Kindergarten (30-Zone) mit halsbrecherisch-kriminellem Tempo vorbeigerast sein…

  84. unglaublich daß die Oma ihre Tasche festhielt.
    Ist die Dame nicht gebriefed gewesen ?

    Es gibt Dinge die darf man eines höheren Zieles wegen halt nicht benennen.
    Dazu gehört beispielsweise ein Örtchen bei Köln wo sich Angehörige einer mobilen Volksgruppe stärker konzentrieren als anderswo. Diese Leute gehen zum Teil – Unkenrufen folgend – lebensunterhaltssichernden Tätigkeiten nach die von Einheimischen abgelehnt werden und als „exotisch“ gelten.
    Die Polizei weiß sicherlich Bescheid – wüßte sie es nicht so wäre es ein Fall erstaunlicher Tunnelwahrnehmung.

    Ein weites Feld Gerichte und gesellschftlichen Handelns ?
    Neeein, nicht doch !

    Eher ein Feld für Sozialfuzzis und Antifakämpfer … !
    So werden heutzutage Probleme gelöst… man redet sie klein und läßt sie vom Monitor verschwinden. Das Sprechen darüber wird als Therapie verordnet. Kritik am Vorgehen zur Straftat.

    Das ist DEUTSCHLAND 2008 !

    Da wir demnächst aus Brüssel von einem noch diffuseren Konglomerat von Absichtserklärlern und Weltverbsserern dirigiert und regiert werden ist nicht mit Besserung zu Rechnen.
    Der Widerstand wird von „unten“ kommen.

Comments are closed.