Islam Amr BadrIn der ägyptischen Hafenstadt Alexandria hat ein 23-jähriger Mathematik-Lehrer einen elfjährigen Schüler im Klassenzimmer zu Tode geprügelt, wie die Tageszeitung Al-Masry Al-Yom berichtet. Grund: Islam Amr Badr (Foto) habe seine Hausaufgaben nicht vollständig gemacht, dafür habe Haitham Nabil Abdel Hamid ihn bestrafen wollen. Durch die harten Bauch-Tritte des Lehrers brach der Junge zusammen und starb kurz darauf im Krankenhaus.

(Spürnasen: dwarf, jan, jo, wikinger)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. Das hat jawohl nix mit dem Islam zu tun. Also bitte!?!
    Ist der Lehrer tatsächlich verhaftet worden?

  2. #2 nitro (29. Okt 2008 10:57)
    Ob das wohl Blutrache gibt ?

    Ich hätte in dem Fall sogar vollstes Verständnis für den Vater sollte er sich den Lehrer vorknöpfen.
    Ein Kind wegen nicht gemachten Hausaufgaben totprügeln?

  3. Schlimm, dass sich hier herausgenommen wird, aus einer imperialistisch-kolonialistischen Perspektive Handlungen in einem autonomen, rechtgläubigen Land zu kritisieren 🙂

  4. Am besten holen wir den Lehrer nach Deutschland und spendieren ihm eine Therapiefahrt in die Karibik…ist sicher missverstanden der Arme.

  5. Ganz früher hatten wir in der Schule noch Kopfnüsse bekommen, oder es wurde uns mal auf die Finger geklopft.

    Aber Tritte in den Bauch wegen nichtgemachter Hausaufgaben?

    ———————————————

    Und wir haben schon wieder einen Totraser!

    Diesmal in Düsseldorf, eine Tote, eine Schwerverletzte.

    Vom Unfallfahrer, der wieder mal die Flucht ergriffen hat, ist noch nichts bekannt!

  6. Es ist wieder soweit – das Regime in Berlin droht der freien Schweiz mit der Peitsche!

    http://www.svp.ch/?page_id=4067

    Fazit: Wie alle undemokratisch-sozialistischen Regime zeigt auch der Machtapparat in Berlin seine tiefe Verachtung gegen Länder mit einer freiheitlichen Gesellschaftsordnung.

    Für die Freiheit!
    PRO SCHWEIZ!

  7. @ #10 Mastro Cecco :

    Hätte die Schweiz nicht ihr Sonderangebot für Steuerkriminelle anderer Staaten, müsste sie vom Export von Kuckucksuhren und Käse leben und würde verzweifelt in die EU und an ihren finanziellen Tropf streben.

    Die Schweiz hat viel Anerkennens- und auch Nachahmenswertes, aber ihr „berühmtes Bankgeheimnis“ zählt nicht dazu.

  8. Ähnliche Zustände wie in den 50ern Anfang 60ern in einer gewissen Schule in Deutschland. Und alles wurde totgeschwiegen. Allerdings keine Toten.

  9. Todesraser in Frankfurt

    Ein unbekannter Autofahrer hat zwei Frauen auf einem Zebrastreifen in einer Tempo 30-Zone in Frankfurt mit voller Wucht angefahren und lebensgefährlich verletzt. Die 70 Jahre alte Frau starb noch an der Unfallstelle im Stadtteil Heddernheim, ihre 44 Jahre alte Begleiterin wurde mit schweren inneren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Sie ist trotz einer Notoperation noch immer in Lebensgefahr. Wie die Polizei berichtete, flüchtete der Fahrer – ersten Ermittlungen zufolge in einem dunklen Opel Meriva.

    Naja gut, zuerst haben sie geschrieben Düsseldorf, jetzt wars wohl doch in Frankfurt.
    Macht das ganze aber auch nicht besser.

    @ PI

    Was ist heute mit eurem Server los, habe große Probleme die Seite zu erreichen!?

    Und was mir auch aufgefallen ist:

    Die PI-Aufkleber, die ich fleißig verteilt habe, werden oft abgerissen.

    Allerdings nicht der ganze Aufkleber, sondern nur der obere Teil „Islam ist Frieden?“, den Rest mit der Adresse von PI lassen sie stehen, komisch!

  10. Apropos Aufkleber.Der Link hier links auf der Seite mit der Aktion für die Aufkleber ist weg,kriegt man jetzt gar keine mehr? Was ist mit den runden Aufklebern kommen die bald?

  11. @ #17 nitro

    Kannst Du auch selber machen, holst Dir Crack-Back-Klebefolie im Papier- oder Kopierladen und bedruckst sie selbst. Ist allerdings nicht wasserfest; die wasserfeste Folie ist etwas teurer.
    Auf einen DIN A4-Bogen passen locker 16-20 Stück.
    Vorteil bei den Papieraufklebern ist, dass sie sauschwer abgehen.

  12. Faule Schüler zusammentreten ist doch hoffentlich von der Scharia gedeckt – im Zweifel fragt einfach den barfüßigen Experten.

  13. Zur vollkommenen Zufriedenheit eines jeden Deutschen, sollten wir es auch hier in unseren Schulen einführen, ..harte Bauch-Tritte bis zum Exitus unserer Kinder.
    Ich bin mir sicher, dass es genügend Eltern gäbe, die für eine derartige Multikult-Bereicherung dankbar wären..

    Und mal ehrlich, die meißten deutschen Väter haben doch nicht mal ausreichend Mumm in den Knochen, um ihre Kinder zu beschützen..!

  14. Wer mit 23 Lehrer ist, kann sich nicht schon zeitmäßig nicht viel Pädagikkenntnisse reingezogen haben. Pädadogik ist sowieso westlicher Schwachsinn, der Koran zur Kindererziehung reicht völlig. Ein Problem dabei ist allerdings, dass der Koran zu Gewalt und Agrression gegen Schwache aufruft.

  15. Egal wo, in jedem Internet-Forum, wo es die Möglichkeit gigt Kommentare einzuschreiben, hinterlasse ich einen Hinweis bzw. einen Link auf „PI“.
    Es wäre sicherlich hilfreich, würde jeder es so handhaben.
    Egal, ob Internet-Forum für Zwergkaninchen, Radlader, Elektrotechnik oder Getränkehandel, ..einfach immer auf „PI“ hinweisen !!!

  16. Eben, bei diesen ersten Fall von islamisch bedingter Gewalt seit bestimmt 500 Jahren, wird bestimmt das deutsche Jugendstrafrecht für (Assi)-Migranten greifen.

    Dieser „Prozeß“ muss unbedingt im Schramma Kalifat bei Richter Riehe, also in Köln (ja noch heißt diese türkische Stadt so) stattfinden, damit die gute soziale Prognose des „Lehrers“ nicht gefährdet wird.
    zyn off

    Ich muss nicht erwähnen das das Kind auf dem Bild im Gegensatz zu den Bilder der meistens Kültüberücherer hier in D-Land wesentlich menschlichere Züge zeigt, leider typisch für Opfer von Verbrechern wie diesem „Lehrer“.

  17. #23 DER NORDMANN (29. Okt 2008 13:08)

    Es wäre sicherlich hilfreich, würde jeder es so handhaben.

    Da sind Sie nicht der Einzige.

  18. @#23 DER NORDMANN (29. Okt 2008 13:08)

    Egal wo, in jedem Internet-Forum, wo es die Möglichkeit gigt Kommentare einzuschreiben, hinterlasse ich einen Hinweis bzw. einen Link auf “PI”.
    Es wäre sicherlich hilfreich, würde jeder es so handhaben.
    Egal, ob Internet-Forum für Zwergkaninchen, Radlader, Elektrotechnik oder Getränkehandel, ..einfach immer auf “PI” hinweisen !!!

    Seitdem ich das mache, werden meine Kommentare unabhängig vom Inhalt von folgenden Qualitätsmedien fast immer gelöscht:

    FAZ,
    STERN,
    Die Welt,
    Spiegel,
    Die Zeit

  19. @#16

    Die PI-Aufkleber, die ich fleißig verteilt habe, werden oft abgerissen.

    geht mir auch so…da sind Gutis am Werk…

  20. #28 Mastro Cecco

    Wählerverhalten: Nach Finanzkrise droht ein politischer Linksruck

    Noch weiter links – geht das denn überhaupt?

  21. Um die Ursache des Problems zu erkennen, dazu muss man nicht nach Ägypten reisen.
    Schon ein kurzer Blick in die Deutsche Multikulti-Szene zeigt doch eigentlich jedem, dass Muslime ganz sicher eines nicht können:
    Muslime sind völlig unfähig Kinder zu erziehen.

  22. „Die Befürchtung, die Volksgesetzgebung entziehe der Gemeinschaft die nötigen finanziellen Mittel und mache Steuererhöhungen unmöglich, ist vielfach empirisch widerlegt. So fanden Schweizer Wirtschaftswissenschaftler der Universität St. Gallen heraus, dass direkte Demokratie im Vergleich zur rein repräsentativen zu politisch und ökonomisch effizienteren Lösungen führt. Gerade die Mitbestimmung in Budget- und Steuerfragen führe zu größerem Vertrauen in die öffentliche Verwaltung und dadurch zu einem geringeren Ausmaß an Steuerhinterziehung , sowie insgesamt zu einer höheren Zufriedenheit der Bürger.“

    Quelle: http://direktedemokratie.at/mehr.html

  23. Nun, ich habe gestern einen Artikel gebloggt, über die Lage der geistig Behinderten in der Türkei – aus einer Türkischen Zeitung als Hauptquelle. Darin hatte ich die Zahlen zusammengerchnet: 4,7% der türkischen Bevölkerung zählen als geistig Behindert. Und ich gehe davon aus, dass in den arabischen Gesellschaften diese Prozentzahl um einiges höher liegt, als in der Türkei. So muß man sich nicht wundern, wenn so ein Lehrer mal „überreagiert“.

    Geistig Behinderte in der Türkei

  24. Dieser Lehrer wäre eine echte Bereicherung in der Rütli-Schule! Sowas müssen die Schüler aushalten …

  25. #32 revenge

    Na ja, wenn ich sehe was im Westen teilweise für linkes Geschmeiss ranwächst, so sind wir da leider auch nicht gerade sehr begabt. 🙂

  26. #34 Kybeline

    4,7% der türkischen Bevölkerung zählen als geistig Behindert.

    Ehrlich gesagt glaube ich, dass der Anteil sehr viel höher liegt.

  27. #33 Mastro Cecco (29. Okt 2008 13:56)

    Und wenn Sie sich noch so viel Mühe geben. Die Schweizer Bänker haben Dreck am Stecker.
    Diebe mit Lizenz. Nach dem Motto vorne hui und hinten pfui.

  28. Ob das Alltag ist, weiB ich nicht. Es scheint nicht so.
    Aber in der arabischen Welt sieht man allgemein zuviele Missstände in den Erziehungsmethoden.
    Für die Eltern haben Kinder zu gehorchen-Punkt. Andererseits haben viele Eltern gar keine Kontrolle über ihre Söhne.
    Kinder haben dort , wenn sogenannte Autorität vorhanden ist, im Allgemeinen keine Rechte (Mädchen -wie sie es selbst sagen- sowieso nicht)

    Wir in Europa sollten das im Interesse der Kinder hier gründlicher kontrollieren anstatt da Toleranz zu zeigen, wie wir es tun (ebenso wie mit den Frauenrechten der Musliminnen sieht es mit den Rechten der Kinder aus…)

  29. Oh, oh, oh, das gibt Ärger für den Lehrer.
    Hätte er nur mal lieber Christian Amr Badr statt Islam Amr Badr erschlagen, dann wär nichts passiert, aber so?

  30. # Kybeline
    Alles, was nicht zum Islam=Lebensweise passt,
    wird ausgegrenzt oder sogar vernichtet, ohne
    Mitleid, ohne Toleranz, ohne Barmherzigkeit.
    Eine derartige Mentalität fördert dann Aggressionen, die vorzugsweise gegen Schwache ausgeübt werden, da nach oben bebuckelt und nach unten getreten wird: gegen Kinder, gegen Frauen, gegen psychisch Kranke und sogar gegen Tiere. So etwas wollen wir nicht in Europa, nie und nimmer.

  31. #38 Reconquista Germanica (29. Okt 2008 14:02)

    Ich glaube auch, dass es höher liegt. Aber mit diesem Artikel haben wir konkrete Zahlen. Und diese Zahlen sind erschreckend. Ich muß sagen, dass die sie schon mit diesen Zahlen über die Alkohol-konsumierende osteuropäische Gesellschaften liegen müssen. Und die Lage in Osteuropa ist auch nicht gerade rosig, weil von vielen Alkoholiker-Eltern behinderte Kinder raus kommen…

    Aber hierbei hat man eine Zahl und eine Quellenangabe dazu.

  32. #45 Sauron (29. Okt 2008 14:54)

    So ist es. Es heißt zwar, dass eine der 5 Säulen des Islam die Almosen sind, aber das geben die Kerle einmal für Moscheebau, damit ist die Sache erledigt. Wir müssten das Vermögen der Islamverbände beschlagnahmen und damit auch solche Misstände in ihren Gesellschaften aufräumen.

  33. da muß beim interaktiven, bilateralen, nach konsens strebenden, ergebnisorientierten, aber prozessual entgleisten dialog was schief gegangen sein. in deutschland ein delikt. wenn der lehrer kein linker ist, sogar ein verbrechen. in ägypten dürfte das kulturimmanent sein.

  34. Ein „Freund“ von mir sagte oft: „Der Westen sollte nicht so überheblich sein, anderen Kulturen seine Lebensweise aufzuzwingen. Wir sollten die Menschen dort (im Orient) so leben lassen, wie sie wollen.“

    Ob der 11-jährige Islam Amr Badr dem wohl zustimmen würde?

  35. #13 Israel_Hands

    „Die Schweiz hat viel Anerkennens- und auch Nachahmenswertes, aber ihr “berühmtes Bankgeheimnis” zählt nicht dazu.“

    Um es mal klar zu sagen: es ist uns eigentlich ziemlich egal, was andere Länder von unserem Bankgeheimnis denken; was wir in unserem eigenen Land machen, ist unser Ding, kehrt doch einfach mal zuerst vor eurer eigenen Tür, bevor ihr wieder neidisch auf die „böse“ Schweiz zeigt. Mit dem Steuersatz in Deutschland würde ich als deutscher Bürger auch dazu schauen, meine Kohle so schnell wie möglich ins Ausland zu bringen. Ist aber halt ein gutes Ablenkungsmanöver, die Schuld auf andere zu schieben, um ja nicht zugeben zu müssen, dass im eigenen Land was schief läuft.

    Nur weil ihr die ganze Zeit von Brüssel mundtot gemacht werdet, müsst ihr jetzt nicht immer geifernd den Finger Richtung Süden strecken. Und kommen Sie mir bitte nicht mit dem Argument, dass aufgrund des Bankgeheimnis dubioses Geld in der Schweiz landet. Das streitet wohl niemand ab, aber wollen Sie allen Ernstes behaupten, dass die Bankenwelt in Deutschland (und in jedem anderen Land der Welt) deswegen sauberer ist?

    Wenn ja, liegt die SVP mit ihrem Argument gegen Steinbrück wohl richtiger, als ich zuerst gedacht habe…

  36. #56 Fracas (29. Okt 2008 20:42)

    Verstehe es einfach mal, wir machen alle Talfahrt, oder gar keiner.
    Also wird auch die Schweiz einstecken müssen, dieses ehrenhafte ’neutrale‘ Land in dem die Geschäfte während der beiden Weltkriege abgewickelt wurden.
    Mir ist es vollkommen egal was in der Vergangenheit war, warum die Schweiz etwas besonders ist oder sonstwas, aber jetzt hat sie einfach zu zahlen, weil wir alle zahlen.

  37. @57 GottWillEs

    Talfahrt machen wir zurzeit alle, das streitet niemand ab. Auch die Schweiz steckt im Finanzbereich ein, auch hier behauptet niemand das Gegenteil, zumal gerade die Schweiz im Vergleich zu anderen Ländern noch viel mehr von Banken und Versicherungen abhängig ist.

    Was willst du mit deiner Aussage erreichen, dass die Geschäfte während der Weltkriege in der Schweiz abgewickelt wurden? Auf unsere Neutralität sind wir stolz, da kannst du noch so viele Anführungs- und Schlusszeichen setzen, wie du willst. Ja, wir haben profitiert, aber was wäre dann deiner Meinung nach die bessere Lösung gewesen, wenn du in der Haut eines Schweizer Bundesrates jener Zeit gesteckt hättest: full frontal war? Schuldzuweisungen an die Schweiz sind in diesem Punkt wohl doch eher unangebracht… Und was die jüngere Vergangenheit betrifft: selber schuld, wenn in Deutschland die Steuern schon beinahe abstruse Ausmasse annehmen.

    Wir betrachten uns übrigens nicht als etwas Besonderes, aber wir wollen uns auch nicht von anderen Staaten diktieren lassen, wie wir unser Land gestalten wollen. Unsere Gesetze, unsere Bestimmungen, unser Recht!

    Und auch wenn es dir nicht passt: wir sind Deutschland gegenüber (oder der EU oder was dir gerade sonst noch in den Sinn kommt) überhaupt nicht verpflichtet, irgendwelche Zahlungen zu leisten, nur weil Steinbrück von den Problemen in Deutschland ablenken will…

  38. Na das wäre doch die nächste Generation der Rütlie-Schulen Lehrer.Wie war der Name des Lehrers ?Einbürgern ,ganz schnell ,er spricht ihre Sprache. Das ist nicht unser Kulturkreis ,die haben nichts bei uns verloren,rein garnichts .Niemand kann das Mittelalter mit der Neuzeit verbinden ,Niemand .Aber die armen Jungs der Bundeswehr können das versuchen.Wir hatten diese Situation schon schon ein mal,das waren dann Hessische Söldner .verraten und verkauft.sorry diese Soldaten waren ja auch alles Freiwillige.

  39. #56 Fracas (29. Okt 2008 20:42)
    #58 Fracas (29. Okt 2008 21:48)

    Ich denke, die deutsche Regierung haßt die Schweiz, weil sich dort ein freies Volk dem Zugriff durch eine zentralistische Überwachungsmaschinerie entzieht und weil undemokratische Machthaber nun mal gerne Untertanen haben und keine freien Bürger.

    Tatsache ist: Die deutsche Regierung will die Schweiz in die Knechtschaft der EU zwingen!

    Was derzeit abgeht, ist nur der Vorgeschmack auf das, was dieses Krebsgeschwür in Brüssel noch alles vorhat!

    Die Regierung der Schweiz sollte die Kontakte zu den USA intensivieren, damit die EU-Verbrecher vorsichtiger werden und auf weitere Aggressionen verzichten.

    Diktaturen weichen nur zurück, wenn sie auf starke Gegenwehr treffen.
    Wer zu schwach ist, wird plattgemacht.

  40. @ Fracas

    Um es mal klar zu sagen: es ist uns eigentlich ziemlich egal, was andere Länder von unserem Bankgeheimnis denken; was wir in unserem eigenen Land machen, ist unser Ding, kehrt doch einfach mal zuerst vor eurer eigenen Tür, bevor ihr wieder neidisch auf die “böse” Schweiz zeigt.

    Von Souveränität der Nachbarn hält der Deutsche gewöhnlich nichts. Das fängt in der direkten Nachbarschaft an und endet in der Nichtanerkennung staattlicher Souveränität.

    Glaubst du etwa, dass ein deutscher Spießbürger es erträgt, wenn der Nachbar ein besseres Auto, einen schöneren Garten, ein attraktiveres Haus, schlauere Kinder etc. hat? Deutschland ist nicht die Schweiz.

    Dass logischerweise die staatlichen Repräsentanten sich analog dazu verhalten, ist dann auch kaum noch verwunderlich. Es ist zu hoffen, dass sich die Schweizer Liberalen und die SVP damit durchsetzt, z.B. die Erneurung der Luftwaffe mit Verbesserung der Boden-Luft-Fähigkeiten, um auch deutschen Politikern zu zeigen, dass die Schweiz kein Vasallenstaat ist und sich auch notfalls militärisch gegen Zumutungen der unfreundlichen Nachbarn wehren kann.

    Wer mit 23 Lehrer ist, kann sich nicht schon zeitmäßig nicht viel Pädagikkenntnisse reingezogen haben. Pädadogik ist sowieso westlicher Schwachsinn, der Koran zur Kindererziehung reicht völlig. Ein Problem dabei ist allerdings, dass der Koran zu Gewalt und Agrression gegen Schwache aufruft.

    Die Anhänger einer rückwärtsgewandten Pädagogik melden sich hier komischerweise nicht zu Wort. Wieso kommt hier nichts gegen Kuschelpädagogik etc.?

    Vom Standpunkt des Korans dürfte der Lehrer nun allerdings zu Schadenersatz in Höhe eines Esels oder zwei bis drei Ziegen verpflichtet werden. Da jedoch die fehlenden Hausaufgaben auch vom Gericht Allahs berücksichtigt werden müssen, würde ich das Strafmaß eher auf eine Ziege schätzen.

  41. Tatsache ist: Die deutsche Regierung will die Schweiz in die Knechtschaft der EU zwingen!

    Was derzeit abgeht, ist nur der Vorgeschmack auf das, was dieses Krebsgeschwür in Brüssel noch alles vorhat!

    Seit wann sitzt die deutsche Regierung in Brüssel? Nur die deutsche Regierung giert danach, die Schweiz noch massiver unter Druck zu setzen. Ein freihes Land als Nachbarn zu dulden, ist anscheind einfach zu unerträglich.

  42. Viele Grüße an unsere Nachbarn in der Schweiz,alles was momentan hier in meinem Land von statten geht ist hoffe ich nicht gegegen euch Eidgenossen gerichtet.Sollten unsere „frei gewählten Politiker“ weiterhin so plump und miese Stimung machen ,das ist nicht unsere Meinung.Auf gute Nachbarschaft weiterhin hoffe ich ,und bleibt wie ihr seit.oder euch zu seien erlaubt wird.

  43. #63 odobenus (29. Okt 2008 23:23)

    Obwohl sich der EU-Apparat zunehmend verselbständigt und eine eigenständige (supranationale) Macht entwickelt, stehen hinter Brüssel nach wie vor die Regierungen der Mitgliedstaaten – vor allem die deutsche und die französische Regierung, die als Hauptinitiatoren und Akteure seit den Römischen Verträgen die schrittweise Abschaffung der Nationalstaaten betreiben, um an deren Stelle ein zentralistisches, diktatorisches System zu setzen.

    Brüssel und Berlin sind nur Stützpunkte eines Regimes, das sich längst vom Volk hermetisch abgeschottet hat.
    Bürgerbeteiligung? Mitbestimmung des Volkes in den öffentlichen Angelegenheiten? Bürgerentscheid und Volksabstimmung?
    In der Schweiz und den USA seit langem Realität, in Deutschland aber immer schon sehr schwach entwickelt und durch die Abwanderung von Kompetenzen nach Brüssel sowieso weitgehend ausgehöhlt.

    Darum ist die Schweiz als eines der letzten freien Länder in Europa so wichtig:

    Von dort können wir noch Visionen für ein besseres Deutschland und Europa bekommen. Echte politische Rechte (z.B. Volksinitiative und Referendum) statt weitgehend wertloser „Wahlen“, die nur noch durchgeführt werden, um den Anschein demokratischer Legitimation zu erhalten.
    Das paßt den Machthabern hier in Deutschland nicht. Denen reicht es nicht, daß sie uns Deutsche schon zu Untertanen gemacht haben, die wollen nun auch die Schweizer ihrem Diktat unterwerfen.

    Lassen sich die Schweizer das gefallen?

    Ich hoffe nicht.

  44. Das paßt den Machthabern hier in Deutschland nicht. Denen reicht es nicht, daß sie uns Deutsche schon zu Untertanen gemacht haben, die wollen nun auch die Schweizer ihrem Diktat unterwerfen.

    Die Deutschen sind eben ein sehr untertäniges Volk, dass sich sehr freiwillig auch den größten Verbrechern unterwirft. Hitler war der beliebteste deutsche Politiker aller Zeiten. Aber die Schweiz hat sich spätestens mit dem Beitritt zu UNO im Jahr 2002 von der vollkommenen Souveränität befreit. Aber es ist nicht davon auszugehen, dass die Mehrheit der Schweizer sich nach der Unterwerfung unter die Anti-Menschenrechts- und Antidemokratievereinigung UNO auch noch der EU unterwirft. Norwegen steht da schon deutlich wackeliger dar.
    In Norwegen sind es übrigens rechte und keine linken Kräfte, die den Beitritt gegen den Mehrheitswillen zur EU erzwingen wollen.

  45. In der NZZ vom letzten Sonntag war sogar ein Artikel über den erfolgreichen militärischen Sieg der Eidgenossenschaft im Schwabenkrieg.

    Die Schweiz scheint also verteidigungsbereit zu sein. An Juguslavien kann man ja erkennen, wie leicht es für die EU ist, die Souveränität mittels Krieg auszuhebeln.

  46. Letztlich ist es auch diese Art von Meldungen aus dem Orient, die dazu führt, dass das gerne gepfelgt „Beleidigt-Sein“ von Mulimen im Westen immer ernster genommen wird.

    Warum? Na, man ahnt, was einem in etwa blüht, wenn diesem Menschentypus was nicht in den Kram passt!

Comments are closed.