Migrantengewalt macht das Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel für Fahrgäste und Angestellte quer durch die Republik zunehmend unattraktiv und gefährlich. Ob München, Berlin oder Lübeck – gut dran ist, wer sie nicht benutzen muss. Neben der Prügelattacke von Berlin, gab es gerade einen Würgeangriff auf einen Busfahrer in Lübeck. Täter: Ein „Deutsch-Tunesier“ und ein „Deutscher“. Der „Deutsche“ ist natürlich Haupttäter und älter. Der andere nur Mitläufer.

Im Tagesspiegel wird derweil lebhaft über die Tat von Berlin diskutiert. Während dersteps kurz zusammenfasst, was viele denken

Es wird Zeit, dass endlich was getan wird! Ich meine, nicht nur als BVG-Mitarbeiter, sondern auch als ganz normaler Bürger, hat man stets und ständig das Gefühl, gleich was auf die Nase zu kriegen, einfach nur, weil man zur falschen Zeit am falschen Ort ist.
Ich für meinen Teil wäre dafür, die Strafen für Körperverletzung und ähnliche Taten erheblich zu erhöhen, ebenso wie für die gnadenlose Anwendung des Erwachsenenstrafrechts für Intensivtäter! Ob Fahrerkabinen im Bus etwas bringen, weiß ich nicht, kann ich mir aber vorstellen.

Eine Lösung wäre die Abschottung durch eine Kabine und die Einführung von RFID-Fahrkarten, die einen Fahrgast nur in das Transportmittel lassen, wenn er eine solche besitzt. Irgendwo in Deutschland gab es da ein Pilotprojekt, was ist denn daraus geworden?

Eins weiß ich jedenfalls mit Sicherheit: Wenn solche und ähnliche Taten weiterhin nur mit einem „dududu“ bestraft werden, kommt da noch einiges auf uns zu!

und uvloff erzählt, wie es anderswo funktioniert

In Singapur passiert so etwas so gut wie. Und die haben wirklich einen Schmelztiegel für viele ethnische Gruppen. Das liegt mit Sicherheit an der konsequenten Durchsetzung der Gesetze und den hohen Strafmaßen. Insbesondere werden dort auch Ausländer bei Verstößen sofort abgeschoben. Die dort vorhandene Todesstrafe und die Prügelstrafe sollte man natürlich nicht zum Vorbild nehmen – aber ein paar Dinge kann man schon lernen.

plagen karasaleh ganz andere Sorgen:

Leider eine kleine Mängel-Rüge, weil bei den Tätern die ethnische Zugehörigkeit beschrieben wurde. Die ethnische Zugehörigkeit hat mit dem Tatgeschehen nichts tun und schürt nur stigmatisierende Vorurteile gegenüber der im Text genannten Bevölkerungsgruppe.

Wenn der Tagesspiegel sich das mal nicht gleich zu Herzen nimmt ….

(Allen Spürnasen herzlichen Dank)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

107 KOMMENTARE

  1. – Deutsch-Tunesier = Tunesier ohne deutschen Paß
    – Deutscher = Tunesier mit deutschem Paß

    (das zweite ist geraten, aber ziemlich wahrscheinlich)

  2. 18-jährigen deutschen Hauptverdächtigen.

    Mit deutschem Pass und türkischen Eltern,
    … die auch mit deutschem Pass?

  3. karasaleh

    Leider eine kleine Mängel-Rüge, weil bei den Tätern die ethnische Zugehörigkeit beschrieben wurde. Die ethnische Zugehörigkeit hat mit dem Tatgeschehen nichts tun und schürt nur stigmatisierende Vorurteile gegenüber der im Text genannten Bevölkerungsgruppe.

    Das hat er aber gut auswendig gelernt.
    Hassu fein gemacht. dutsidutsidutsi

  4. Betrifft die Nachricht aus dem Tagesspiegel, der Link wie folgt:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Kreuzberg-BVG-Koerperverletzung;art126,2643757#kommentare

    Kommentare, Seite 3, ganz unten, zitiert wie folgt:

    „Kommt gerade in der Abenschau
    Der 14-jährige ist am selben Morgen des Tattages zu vier Wochen Dauerarrest verurteilt worden als Schläger. Der junge Neuköllner sei als Intensivtäter mit schon über 20 Fällen bekannt, darunter u. a. auch schwerer Raub. Er hat die deutsche Staatsbürgerschaft.“

    Prächtig, was hier herangezogen wird. Wann macht sich eine deutsche Partei an ein Gesetz zur Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft und ausreichend Druck auf die ursprünglichen Herkunftsländer, diese Komplettausfälle aufzunehmen, sei es durch Streichen von Entwicklungs- Geldern oder andere politischen Blockadeaktionen?

  5. Bei allen gewalttätigen Übergriffen in Bussen und Bahnen spielt die ethnische Zugehörigkeit der brutalen Täter eine überragende Rolle.

    Fast ausnahmslos handelt es sich um Araber, Türken, Jugos.

    Dieser Aspekt muß beim Kampf gegen die Gewalt die erste Rolle spielen.

    Wer davor die Augen verschließt, ist dumm. Denn das nächste mal bekommt er möglicherweise eins über die Rübe.

    Und die Justiz muß zupacken. Bislang behandelt sie diese Bedrohungen der Öffentlichen Sicherheit als Bagatellen.

  6. Wenn die in jüngeren Jahren eine klare Strafe für Fehlerhalten erlitten hätten, dann kömen sie nicht auf solche Ideen.

    Darum: Strafen, auch bei Kleinigkeiten.

  7. Heute kam in RTL „Mitten im Leben“ wo eine 16 Jährige blonde deutsche zu Ihren Zaid in die Türkei gereist ist da sie ihn ja SOOOO liebt!

    Ach war das Herzzerreissend! Das war ja alles SOOO TOLL!!! Er kommt bald nach Deutschland 🙂

  8. #9 kingcopy

    Ach war das Herzzerreissend! Das war ja alles SOOO TOLL!!! Er kommt bald nach Deutschland

    Und sobald er einen deutschen Paß hat, läßt er sich von der Kartoffelschlampe scheiden und holt seine Cousine Aische aus der Türkei, um mit ihr viele kleine Bildungsverweigerer zu produzieren.

    Man fragt sich wirklich, was bei manchen Frauen (und ihren Eltern) im Kopf vorgeht.

  9. ON Toppicque, @PI, Bilderberger-Lakaien Ihr, grauslige!, zugegeben, das Timing war schon ganz OK, ABER ich hab‘ den beanstandeten Text – obwohl ungesichert ins Feld getippt – restauriert.
    Merkwürdig: „Zufällig“ immer dann, wenn ich einen tatsächlich brisanten Text absondern will, und zwar NUR dann, erzählt PI mir „Kommentarfunktion geschlossen“, „Your comment is awaiting Zensur“ usw.,
    und noch eine Merkwürdigkeit: PI ist Mit-Initiator an der Aufklärung des „Zeitfensters“, des relevanten Intervalles zw. Überholvorgang und Eintreffen der Rettungskräfte (Loch im Dach), und jetzt sind die Bezüge windelweich …
    BILD hat das Phaeton-Peter-Thul-Statement gelöscht …

    Freie Journalisten, die trau’n sich: DHCS-online.de
    ___
    Fuck Zensur!, hier der Text
    @#43 Aborigina # Philipp

    Scopolamin – halte ich für unwahrscheinlich, dass man damit noch ein Fahrzeug steuern kann.
    Kein Erinnerungsvermögen mehr zu haben, gleichzeitig aber eine (komplexe) Denkleistung vollbringen, geht wohl kaum – ausser im Kino“ 😉

    Wo holt sich der James-Bond Drehbuchautor wohl seine Ideen und Profi-Beratung? Genau, vom alten, pensionierten Offizier für Spezialaufträge, weswegen das Kino der sog. „Realität“ bei sowas oft paar Jährchen hinterherhinkt. Gib‘ Dich doch ‚mal beim renommierten Waffenfabrikanten (Glog, Walther, Heckler&Koch … freundliche Leute; ich liebe Waffen 😉 ) als InteressentIn (sind wir ja alle) aus, und laß Dir ein paar aktuelle Hochglanzbroschüren schicken, was es so alles auf dem Markt gibt.
    Seit vielen Jahren gibt es Geschosse, deren Projektil – bedarfsweise – 10mm / 5mm / 1.85mm Stahl (Alu, Panzerglas) durchschlägt, und DANN explodiert. Auch für den Laien logisch und plausibel: Schließlich geht’s nicht darum, Material zu deformieren (großes Loch ‚reinballern), sondern, die Besatzung des Zielfahrzeuges effizient und zielführend / nachhaltig auszuschalten (Kosten-Nutzen). Ich behaupte, sowas kost‘ mit Maklercourtage ~ 50.000$ (billiger als Phaeton 😉 ), und wiegt ~20, ein Teures ~12kg, GPS (Derivat)-Zielelektronik gg. Aufpreis.

    Histörchen für den übernächsten James Bond:
    Trio: Schütze, PC-Freak, Einsatzleiter.
    Hacker sitzt am LINUX-Notebook mit google-Earth auf dem Screen, Einsatzleiter sagt: An dieser Kreuzung hätt‘ ich gerne einen ~ 3x3m- Krater, so 2m tief, sagen wer mal. Hacker zoomt, Schütze stöpselt’s USB-Kabel seiner Waffe ins LINUX-Notebook, justiert, und macht’s.

    Kino, schomma aufgefallen?: C.I.A.- usw. Kommandozentrale, Hacker-Rebell im Kleinlaster, alle Profis fahren immer LINUX-Systeme.

    Datenschutzexperte rät: Tötet Eure Handys, spielt Euch LINUX auf’s Notebook!
    (Kleines Scherzchen)

    Zurück zum Thema.
    Recht erinnert, sprach ich vom Scopolamin-Derivat (oder wie das heißt). Bin kein Experte. Oder doch? Mit Derivat meinte ich nicht die chem. Formel, sondern die Wirkung. „Designerdrogen“, schomma gehört? Du kannst (Kumpel hat bei BEHRING Chemielaborant gelernt ;-), keine Satire, auch, wenn’s so klingt), und der war Experte.
    Äh (Satzbau), Du kannst, Spaß am Hobby vorausgesetzt, Stöffchen kreiren, die Dich locker, lustig, wagemutig, euphorisch, VERGESSLICH usw. machen. Anno dunnemals: – “ … Bei höherer Dosierung wirkt es dämpfend und sorgt für einen Zustand der Apathie. Da es in diesem Fall auch für einen Zustand der Willenlosigkeit sorgen kann, wurde es in den 1950er Jahren bis zum Aufkommen von Natrium-Pentothal als Wahrheitsserum eingesetzt.“ (Wiki)

    Im letzten halben Jahrhunder haben die Designer Verfahren verfeinert. Glaube mir.

    Im Krankenhaus bekommst Du die Variante, die Dich korrekt wegbläst ohne Deine Leber über Gebühr zu beschädigen, kaum die fette Desgner-Wohlfühl-Variante, die Dich speedet, alk-resistent (vgl. Hoffmanns LSD, Mescalin & „Derivate“ usw.), unbesiegbar (wörtlich), und rundum glücklich macht.
    Kostenfrage? Krankenkasse winkt ab. Halb so wild. Bei Abnahme geringerer Mengen gibt’s für ~50 – 100$ handelsübliche Dosis in gehobener Qualität. Laß mich hier aber gerne korrigieren.
    (Dankbar für Tips und Hinweise 😉 )

    Bis dahin:
    http://www.sobercircle.com/index.asp?node=resources&section=articles&fileid=8

    Nachtrag: Aktuell ist kein PI-Thread geöffnet, in dem man thematisch die aktuellen Entwicklungen zur Haider-„Selbstordaffaire“ diskutieren könnte.
    „Pietätsgründe“? ;-))))

  10. Zum Kommentar dieser „karasaleh“

    Political Correctness in Reinkultur.
    Nicht die Tat als solche ist verdammenswert, oder das Opfer ist zu bedauern; sondern das überhaupt über die Tat und den ethnischen Hintergrund des Täters berichtet wurde ist das eigentlich Schlimme.
    Ein gar furchtbarer Eingriff in die Persönlichkeitsrechte des Täters, wogegen eigentlich geklagt werden sollte.
    Dagegen verblassen die realen Wunden des Opfers natürlich, die heilen ja irgendwann (oder auch nicht).

  11. Hallo, ich komme aus Berlin und muss am Wochenende regelmäßig am Kottbusser Tor in den Bus steigen (für Nichtberliner: Die betreffende U-Bahn-Strecke U2 wird gerade saniert, weshalb die U2 zurzeit am Kottbusser Tor endet und *alles* in den Bus steigen muss).

    Ich beobachte schon länger, dass es auch sehr viele türkischstämmige Busfaher gibt, die angepöblet werden — letztes Wochenende wieder. Der türkischstämmige Busfahrer wurde von Migranten beim Aussteigen sehr agressiv als „Scheißkanake“ beschimpft.

    Zwei Dinge möchte ich damit sagen: Zum einen denke ich, dass moslemisch gutintegrierte Mitbürger ebenfalls unter „den südländischen“ Jugendlichen leiden. Meiner Meinung nach, sollte man diese im Kampf gegen die Islamisierung mit einbinden. Was diese Leute mit den „südländischen Jugendlichen“ machen würden, darf ich als Deutscher nicht einmal denken …

    Zum anderen: Im öfter fällt mir auf, dass schlechtintegrierte ddie gutintegrierten Moslems bis aufs Blut mobben, da diese ja in ihren Augen Verräter sind. Das sollten wir auch nicht vergessen.

    Übermorgen Abend darf ich wieder am Kotti umsteigen *kotz*

  12. „plagen karasaleh ganz andere Sorgen:

    Leider eine kleine Mängel-Rüge, weil bei den Tätern die ethnische Zugehörigkeit beschrieben wurde. Die ethnische Zugehörigkeit hat mit dem Tatgeschehen nichts tun und schürt nur stigmatisierende Vorurteile gegenüber der im Text genannten Bevölkerungsgruppe.“

    Das war ein typischer Gebrainwashter der neuesten Generation!

    Die nähere phänotypische Beschreibung der Täter ist RICHTIG und WICHTIG, denn nur so können andere Leute effektiv vor der ihnen drohenden Gefahr gewarnt werden.

    Stellt euch für einen Moment vor, Mäuse könnten Zeitungen verlegen.

    Dann stellt euch vor, in einer dieser Mäusezeitungen stände die Nachricht von einer Maus, die von einer Schlange gefressen wurde.

    Dann stellt euch vor, eine empörte Rotmaus schriebe im Kommentarbereich dieser Zeitung, die Zugehörigkeit der Schlange zur allgemeinen Gruppe der Schlangen hätte mit dem „Tatgeschehen nichts tun und schürt nur stigmatisierende Vorurteile gegenüber der im Text genannten Bevölkerungsgruppe.“
    .
    .
    .
    Dieses Gleichnis wurde übrigens von Spiegel Online hinweg zensiert!

  13. @ #13 Sauerkraut29

    Es ist in der Tat verblüffend, dass Ethnien nur benannt werden dürfen, wenn sie etwas Positives anstellen.

    Eine Ausnahme gilt für Deutschland, da wird nur das Negative erwähnt.

  14. Und sobald er einen deutschen Paß hat, läßt er sich von der Kartoffelschlampe scheiden und holt seine Cousine Aische aus der Türkei, um mit ihr viele kleine Bildungsverweigerer zu produzieren.

    Aber vorher wird die Blonde noch geschwängert um
    Kartoffelnachwuchs zu verhindern.

  15. Der Muslim wäre mit den geltenden Gesetzen leicht zu disziplinieren.

    Bedenkt immer: Unser Hauptfeind ist nicht der Muslim, es ist die ’68er Nachgeburt, die Hochverräter am Deutschen Volk!!
    Diese zu eliminieren, muss unser Hauptkampf sein!
    Citizen Kane

  16. #11 Plondfair
    … sobald er einen deutschen Paß hat, läßt er sich von der Kartoffelschlampe scheiden und holt seine Cousine Aische aus der Türkei, um mit ihr viele kleine Bildungsverweigerer zu produzieren.

    „Bildungsverweigerer“ stimmt so nicht ganz.
    Mehr ist einfach nicht zu holen, und das Problem WÄCHST.

    Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln kommen mit angeborenen Behinderungen zur Welt. Als Grund wird Inzest vermutet. Die Ehe zwischen Verwandten unter türkischen und arabischen Migranten ist weit verbreitet und ein Tabuthema. … “
    http://www.welt.de/vermischtes/article732888/Wenn_der_Cousin_mit_der_Cousine_schlaeft.html

    Fakten:
    Islam forciert Inzest (Shia).
    Islam legt Heirats- und Hinrichtungsalter für kleine Mädchen auf NEUN JAHRE fest.
    Islam ist sexistisch-faschistischer Todeskult.

    O-Ton „Allah“ (Mohammed):

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    Für Zweifler / sog. „Veschwörungstheoretiker“:

    Sure 3, Vers 54:
    „Und sie schmiedeten Listen, und Allah schmiedete Listen; und Allah ist der beste Täuscher.

    Sure 54,17: „Der Koran soll leicht verständlich und für jedermann zu begreifen sein.“

  17. #20 Philipp

    Sure 3, Vers 54:
    “Und sie schmiedeten Listen, und Allah schmiedete Listen; und Allah ist der beste Täuscher.”
    ——————————————-

    Die Täuschung ist die Dienerin der Lügen.

    Wer ist der Herr der Lügen?

  18. #18 Wusel

    Aber vorher wird die Blonde noch geschwängert um Kartoffelnachwuchs zu verhindern.

    Eine Deutsche mit einem Kind von ihrem türkischen Ex-Lover? OK, das schreckt wirklich ab.

  19. Eine Deutsche mit einem Kind von ihrem türkischen Ex-Lover? OK, das schreckt wirklich ab.

    Nicht nur das, westlich geprägte frauen produzieren nunmal nich Nachwuchs wie am Fließband, da bleibt es oft bei dem einen.

  20. #1 Kalif2.0

    Endlich haben wir einen Tatort Türken Kommissar der Deutsche jagen und verhaften darf.
    Auf diverse Nazi-Fakes und böse Rechte Klischees wird man nicht lange warten müssen.

    Wurde aber auch höchste Zeit nach der Frauen Quote einen Retorten und-Alibi Migranten für die Kultserie, die zuletzt in den Anfang der 70er noch sehenswert war

    Nach der Injektion von 12 Folgen in die Köpfe der TVMassenkonsumenten werden dann wohl widerstandslos Quotentürken eingeführt bei Polizei, Gerichten und Verwaltung.
    ============================================
    Viel Spaß dabei, mein Genre ist das nicht

  21. Es ist gut, daß die Mitglieder der fressen- ficken- fernsehen Gesellschaft verdroschen werden.
    Nur so wird der Leidensdruck verstärkt um den Kessel hochgehen zu lassen.
    Als Zyniker denkt man so, als Mensch natürlich nicht
    Bedenkt immer: Unser Hauptfeind ist nicht der Muslim, es ist die ’68er Nachgeburt, die Hochverräter am Deutschen Volk!!
    Diese zu eliminieren, muss unser Hauptkampf sein!
    Citizen Kane

  22. Die Angst fährt immer mit, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit. Seit ein paar Tagen beobachte ich das in der U-Bahn von gewissen Personen provokativ eine nach der anderen geraucht wird. Der Hinweis von anderen Fahrgästen auf das Rauchverbot artet in übelste Beschimpfungen aus (und es kann noch schlimmer enden…)
    Man starrt echt in jeder Haltestelle gebannt aus dem Fenster um zu sehen wer oder was da als nächstes zusteigt. Ich setze mich auch prinzipiell nicht mehr hin um schnell flüchten zu können… Hört sich blöd an, aber als Frau alleine ist mir das zu riskant.
    Ab nächsten Monat zahle ich lieber das teure Parkhaus, als mit Kloß im Hals in der Bahn zu stehen….

  23. Tja, die Zeiten, in denen die Bus oder Bahnfahrer nicht hinter Glas saBen , sind eben vorbei. Das war schön, man sagte Guten Tag, kaufte vielleicht ein Fahrkärtchen. Aber menschliche Kontakte können wir uns in Europa wohl nicht mehr erlauben. Zu gefährlich.
    Wenn man das Bild oben sieht, fragt man sich wirklich, was wir uns da eingehandelt haben.
    Sind das die Kinder von denen, die „Deutschland aufgebaut haben“ ?

  24. #9 FreeSpeech (24. Okt 2008 22:00)

    Wenn die in jüngeren Jahren eine klare Strafe für Fehlerhalten erlitten hätten, dann kömen sie nicht auf solche Ideen.

    Darum: Strafen, auch bei Kleinigkeiten.

    Das hat sich eine Schaffnerin gegenüber einem zwölfjährigen Mädchen ja auch schon vorgenommen.

    Man übt eben noch und fängt mit den deutschen, zwölfjährigen Mädchen an. Bald sind sie bei den Dreizehnjährigen und in dreißig Jahren dann bei den deutschen Schwerbehinderten.

    Nur zu den Arschlöchern werden sie wohl nicht mehr kommen.

  25. #29 Wilhelm Entenmann (24. Okt 2008 22:59)

    Ist der Busfahrer in diesem Video eigentlich ein Mann oder eine Frau?
    Aber in einer Stadt wie Berlin ist das wahrscheinlich eh völlig das gleiche, wenn man das schon beim OB nicht weiß..

  26. „Karasaleh“ ist im Tagesspiegel-Kommentarbereich bereits Kult.

    Und täglich grüßt das Murmeltier – der Typ hätte echt den Orden wider den tierischen Ernst verdient *lach*

  27. Und sobald er einen deutschen Paß hat, läßt er sich von der Kartoffelschlampe scheiden und holt seine Cousine Aische aus der Türkei, um mit ihr viele kleine Bildungsverweigerer zu produzieren.

    Man fragt sich wirklich, was bei manchen Frauen (und ihren Eltern) im Kopf vorgeht.

    Du scheinst ihn ja sehr gut zu kennen. Hast du ihn mal persönlich getroffen? Kannst du dir tatsächlich ein Urteil über einen Menschen bilden den du nicht persönlich kennst?

    Ich bin selbst konservativ eingestellt das heißt aber noch lange nicht das man alle Menschen in einen Topf werfen kann. Es gibt überall gute und schlechte Menschen. Nur weil jemand ein Moslem ist heißt es nicht das er von vorneherein ein schlechter Mensch ist.

  28. #31 ProContra (24. Okt 2008 23:19)

    Reportage auf RBB

    0:15uhr Der Moslem-Macher
    ———-

    Kann das bei PI eingestellt werden oder mir jemand sagen, ob das wiederholt wird. Muss jetzt dringend in die Kiste… kann es also nicht sehen.

  29. @ #35 survivor

    Ist der Busfahrer in diesem Video eigentlich ein Mann oder eine Frau?
    Aber in einer Stadt wie Berlin ist das wahrscheinlich eh völlig das gleiche, wenn man das schon beim OB nicht weiß..

    Was hast du denn dann eigentlich gegen die islamische Invasion? Das müsste dir doch demzufolge gefallen. Immerhin weiß jeder, ob welches Geschlecht er vor sich hat. Selbst ein Moslem kann das dann ebenso wie du zweifelsfrei an der Form des Sacks, der getragen wird, erkennen.

    Schwule werden ermordet und werden garantiert niemals erfolgreiche Berufspolitiker, auf die du dann auch keineswegs deinen Hass projizieren kannst. Wieso also keine islamische Invasion?

  30. @#34 Markus Oliver

    Das hat sich eine Schaffnerin gegenüber einem zwölfjährigen Mädchen ja auch schon vorgenommen.

    Man übt eben noch und fängt mit den deutschen, zwölfjährigen Mädchen an. Bald sind sie bei den Dreizehnjährigen und in dreißig Jahren dann bei den deutschen Schwerbehinderten.

    Nur zu den Arschlöchern werden sie wohl nicht mehr kommen.

    Es ist schon skandalös, wie die STAATLICHEN Zwangsanbieter von öffentlichen Verkehrsdienstleistungen mit Kunden umspringen, die sie nicht mit dem Tode bedrohen. Leider verbietet die BRD (bis auf wenige DDR-Lizenzen) die private Fernverkehrskonkurrenz per Reisebus. Das wäre dann ja auch billiger, sicherer und deutlich weniger anstrengend.

    Auch hat die Bahn z.B. (auch wenn es hier um den Busverkehr geht) in NRW z.B. keinerlei Interesse daran zumindestens die Sicherheit am Abend und in der Nacht – wie vertraglich vereinbart – mittels Sicherheitspersonal zu gewährleisten.

    Selbst wenn welche in der Bahn sind, dann faulenzen die und erlauben den Rechtsgläubigen jedwedes Herrenmenschengehabe während Ungläubige schon fast aufgefordert werden, auch gerade zu sitzen….

  31. Wenn ich Busfahrer wäre, hätte ich auf jeden Fall was waffenartiges bei mir da rumliegen, am besten eine Bockdoppelflinte.

  32. @#41 kingcopy

    Genau dafür haben wir ja mehr als zwei Jahrhunderte Aufklärung hinter uns, um das antizivilisatorische Niveau der Muselmanen zu erreichen. Wofür die überlegene westliche Zivilisation verteidigen, wenn wir auch in islamischer Sprache reden können…

    Gewaltenteilung?
    Staatliches Gewaltmonopol?
    Das war gestern…

  33. Ein „Deutscher“ war also der Haupttäter so so; aber da möchte ich allen mal eine Frage stellen:

    Wer weiß, was Deutsch eigentlich ist? Was ist das denn?

    Meine persönliche Antwort darauf, an die sich niemand anschließen muß, ist historisch begründet und lautet:

    Deutsch ist die Gemeinschaft aller germanischen Stämme, wie z.B.:
    die Bayern, die Sachsen, die Friesen, die Pommern, die Schlesier, die Preussen, die Franken, die Westfalen, die Tiroler, die Elsässer, die Würtemberger,usw. usw..

    Frage: War der Haupttäter ein Angehöriger eines dieser Stämme?
    Schande über ihn – falls das zuträfe …

  34. #42 Main

    Wenn ich Busfahrer wäre, hätte ich auf jeden Fall was waffenartiges bei mir da rumliegen, am besten eine Bockdoppelflinte.

    Das wäre dann Notwehr aber die ist verboten. Erst haben die Nazis Kurzwaffen verboten, um die Juden widerstandsloser ermorden zu können und dann hat die Schmidt-Regierung die Langwaffen verboten. Da wird nichts draus.

    Denn der Staat wird bei einem gefährdeten Busfahrer sicher kein „Bedürfnis“ für das Tragen einer Schusswaffe erkennen wollen.

    Nur sollte man bitte (siehe Beitrag zu kingcopy) Notwehr von der Zerstörung des staatlichen Gewaltmonopols unterscheiden können.

  35. Ganz und Gar OT, aber hier sind mal ganz andere Nachrichten ueber Haider und Petzner:

    The New Leader of the BZÖ Steps Down
    by Baron Bodissey, Gates of Vienna

    According to some of my Austrian contacts, the fact that Jörg Haider was gay — or at least bisexual — had been an open secret in Austria for years. It was something that political insiders knew but which did not generally appear in the press.

    Now that Mr. Haider is safely dead, certain details of this previously obscure aspect of his life are surfacing. The man who succeeded him as leader of the BZÖ, Stefan Petzner, has been forced to step down from his position after revealing that he and Mr. Haider were lovers.

    According to the Times Online:

    Far-right Austrian leader sacked for revealing gay affair with Jörg Haider

    The successor of the Austrian far-right leader Jörg Haider was dismissed yesterday after he revealed a “special” relationship “far beyond” friendship with his former mentor.

    In emotional interviews with the national broadcaster and a tabloid newspaper Stefan Petzner spoke openly about his affair with Haider, who died at the age of 58 in a high-speed car crash after heavy drinking session at a gay club this month. Haider’s party, the Alliance for the Future of Austria, captured 11 per cent of the vote in national elections last month.

    “He was the man of my life. Our relationship went far beyond friendship,” Mr Petzner, 27, said after only a week in the job, adding that Haider’s wife, Claudia, 52, “did not object” to their relationship.

    “I only had him. Now I am all alone. I would spend nights with him and his family and that was important for me because I often was afraid to be alone in the dark,” he added.

    Regardless of one’s opinion on homosexuality, this last tidbit of information indicates that the BZÖ was wise to oust him. How could a man with an acknowledged fear of the dark be fit to lead a major political party?

    The article continues:
    – – – – – – – – –

    Mr Petzner’s appointment as party leader was widely seen as a fulfilment of Haider’s last wish, as he had frequently said in public that he would like his young protégé to take his place one day. Mr Petzner dropped out of university when he met Haider at a party. At that time he was working as a journalist, writing about cosmetic treatments.

    Outraged by the interviews, the party felt compelled yesterday to dismiss its leader amid reports of his alleged role in Haider’s tragic death. Local papers said that, on the night of his accident, Haider and Mr Petzner had a row at a magazine launch party. Haider left in a hurry and drove to a gay club in Klagenfurt, his home town, where he drank vodka with male escorts. The reports said that he was hardly able to walk to his car.

    But Stefan Petzner is not leaving the BZÖ completely. In fact, he will be the deputy to the new party leader:

    The new leader of the Alliance, Josef Buchner, 43, a hotel owner and a divorced father of two, is seen as a more conservative choice. Mr Petzner will serve as his deputy.

    Am I being over-fastidious in thinking that this whole affair is a bit peculiar? Mr. Haider’s deputy obviously had duties that extended beyond the mere conduct of party affairs. His placement in the same position within the entourage of the new leader would suggest a continuation of his former role. After all, Jörg Haider had a wife and children, too.

    Or maybe I just have a dirty mind…

  36. Sauber:

    “He was the man of my life. Our relationship went far beyond friendship,” Mr Petzner, 27, said after only a week in the job, adding that Haider’s wife, Claudia, 52, “did not object” to their relationship.

    “I only had him. Now I am all alone. I would spend nights with him and his family and that was important for me because I often was afraid to be alone in the dark,” he added.

  37. Das „von der Zerstörung des staatlichen Gewaltmonopols“ staatliche Gewaltmonopol exisitier schon lange nicht mehr

    siehe anti Pro Köln Demo

  38. erschreckend, wie viele fahrgäste da in dem berliner bus einfach zuschauen, anstatt den beiden mohamedanern ordentlich in den arsch zu treten oder zumindest ein wenig mit ihren goldkettchen zu würgen..

  39. @#47 Sceadugengan Wenn du Deutsch können solltest schaue dir das Interview an auf Deutsch. Und keine pseudo Übersetzung.

  40. „Leider eine kleine Mängel-Rüge, weil bei den Tätern die ethnische Zugehörigkeit beschrieben wurde. Die ethnische Zugehörigkeit hat mit dem Tatgeschehen nichts tun und schürt nur stigmatisierende Vorurteile gegenüber der im Text genannten Bevölkerungsgruppe.“

    sollte man es genau so bei den übergriffen der glatzen und nazis halten, wenn sie wieder einmal ein asylantenheim attackieren? die zeitungsmeldung wäre dann:
    „gestern wurde ein wohnhaus des asylbehörde von `jugendlichen` angegriffen… „

  41. Es fällt mir schwer Mitleid mit Westberlinern zu haben. Die Einwohner dieser Stadt haben sich seit zig Jahren sowas von multikulturell gefreut. Das bunte, weltoffene, tolerante Berlin. Wer sich solange alles gefallen lässt, sich eine kommunistische Regierung wählt, gar nicht genug Ausländer aufnehmen kann, der hat einen besonders langen Weg der Selbstreinigung vor sich. Ich kann bei mir zu Hause entspannt Bus fahren. Natürlich ist hier das Volk nicht multikulturell, weltoffen und tolerant aber man kann nicht alles haben.

  42. OT (na ja, nicht ganz):

    Zur Dienstwagenflotte der italienischen Polizei gehört fortan ein Lamborghini Gallardo LP 560-4. Die Polizei bekam ein Sondermodell. Unter anderem enthält es einen Kühlschrank, in dem Organe zu Transplantationszwecken transportiert werden können, sowie einen Defibrillator für Wiederbelebungsmaßnahmen. Der Gallardo hat 560 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h.

    (–> http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,586375,00.html)

    SO verschafft die Exekutive sich Respekt bei Intensivtätern! Vor allem die integrierte Kühleinheit für explantierte Organe wird renitenten Kriminellen zu denken geben.

    Warum liefert nicht Audi der deutschen Polizei ein paar blau-silberne Bugatti Veyrons?

    (Klingt kurios, das mit dem Kühlschrank für Transplantate. Aber ich vermute, die Absicht dahinter lautet nicht, dass die Carabinieri nach einer Schießerei hurtig Spenderorgane explantieren, sondern dass sie legal von Ärzten entnommene Transplantate mit ihrem Rennwagen besonders schnell dorthin bringen können, wo sie gebraucht werden.)

  43. @ #50 ZdAi

    @#47 Sceadugengan Wenn du Deutsch können solltest schaue dir das Interview an auf Deutsch. Und keine pseudo Übersetzung.

    Hey, danke fuer den „freundlichen“ Hinweis!

    Wurde das auf PI thematisiert?

    Und vielleciht kannst DU mir ja ein paar Deutschstunden geben, hmmm?

  44. Als Straffe für diese feuerisches südliches Temperament, muss der BVG eine Bus-Tour in Berlin gestalten, oben an der frische Luft, sowie die Berliner Rundfahrt, aber es soll auf dem Deckel eines normaler Bus sein, version „Africa-Tour“, vielleicht hat der Tunesier nur Heimweh, er braucht dringend Therapie.

  45. #47 Sceadugengan (25. Okt 2008 00:26)

    Was soll der Kommentar „sauber“? Sauber, im Sinn von „geschieht ihm ganz recht“, oder sauber, jetzt ist alles aufgeklärt?
    Nüscht ist aufgeklärt, es wird immer mysteriöser.
    Haider hatte also jahrelang einen halb so alten Geliebten, seinen Parteivize, mit dem er gegenüber seiner Frau in offener Beziehung lebte.

    Und das will die ganzen Jahre niemand mitbekommen und an die Presse weitergegeben haben? „Rechtspopulisten-Vize liebt seinen Chef!“, oder so? Genauso wie seine Aktivitäten in der kleinräumigen Klagenfurter Homo-Szene?
    Bei dem „Beliebtheitsgrad“ Haiders bei seinen Gegnern und einer kurz zuvor abgehaltenen Nationalratswahl, bei der alles versucht wird, den Gegner zu diskreditieren?

    Ja klar, und die Erde ist eine Scheibe.

  46. @ #59 realityreloaded

    „Sauber“ im Sinne von: Sieh da, sieh da! Da haben doch die MSM glatt einen tuntigen Parteivize herbeigezaubert!

    Warum seid Ihr eigentlich hier alle so extrem leicht erregbar? Liegt das an der fortgeschrittenen Stunde oder doch eher am Thema?

  47. jeder buerger kennt doch die „usual suspects“,
    jeder busfahrer, polizist, politiker – den pressenebel und den polizei-tatsachenbericht:

    der oepnv braucht punktuell „road marshalls“,
    der fahrgast fluchtwege durch not*ausgaenge*-

    nicht diese vernebel- „Aktion Noteingaenge“,
    wie sie rot-gruen verdummend kommuniziert:

    http://www.kn-online.de/lokales/rendsburg_eckernfoerde/31829_Ein_Aufkleber_der_zeigt_Hier_wird_Verfolgten_geholfen.html?em_art=gallery

    aber der fischkopp ist so gruen-dumm nicht:
    „Noteingang“ hat bisher „verhaltene Resonanz“

    ein babberle wie duieses waer sinnvoller:
    „aktion notausgang – zum schutz vor gewalt“

  48. Zum eigentlichen Thema:
    „Karasaleh“ ist einem als regelmäßiger Leser von Tagesspiegel-Artikeln kein Unbekannter. Immer zur Stelle, wenn es darum geht, Diskussionen, die im Sinne von muslimischen Interessen aus dem Ruder zu laufen drohen, werden von ihm mit gutmenschlichem Spin in die politisch korrekte Richtung zurückgedrängt. Zur Not natürlich auch mit der Nazi-Keule, wenn alles andere nichts hilft. Also eine Art muslimischer Spindoktor.

    Schätze mal, der ist mit offiziellem Auftrag unterwegs.

  49. #53 maddy (25. Okt 2008 01:05)

    Hast du recht, in Ost Berlin fuhlt man sich noch sicher, wie Deutschland früher war, die frage ist, wie lange noch? In Pankow gibts schon eine Moschee, und kein Ost Berliner hat sich getraut, nicht mal eine Scheibe Schinken in der nähe zu werfen, als Protest oder kleine Wehrung. In Ost Berlin lebt man wie in einem Ghetto, man traut sich nicht raus, in der besetzte berliner Berziken, oder man geht nur dorthin, wenn man muss. Und irgendwann könnten die Besetzer auch rein in Ghetto, die Ruhe oder die Traum von Ruhe Stören, die kleine Armonie zerstören und dann ist da auch alles vobei, wohin gehen dann?

  50. #61 Sceadugengan (25. Okt 2008 01:56)

    Mich regt das Thema auf. Schlampige Aufklärung, jede Menge Ungewissheiten. Ich möchte ja gern die offizielle Version glauben, aber es fällt einem nicht leicht. Und wenn die offizielle Version tatsächlich nicht stimmt und es Mord war:
    Wem oder was kann man dann überhaupt noch glauben? Und was für Gruppen und Interessen stecken dann hinter der Sache?
    Und das nicht zu wissen, ist für mich sehr, sehr beunruhigend. Gebe ich offen zu.

  51. #65 realityreloaded

    Ich denke, Haider war einer der extrem wenigen europaeischen Politiker, die eine Widerstandsbewegung gegen die EU und die Islamisierung haetten fuehren koennen!

    Ich denke auch, dass Haiders politische Zukunft sich nicht auf Kaernten begrenzt haette und dass der Gang in die europaeische Politik bevorstand.

    Das konnte sich das EU-Establishment inklusive seiner mohammedanischen Erfuellungsgehilfen einfach nicht leisten!

    Wer steht noch auf der Liste? DeWinter? Wilders? LePen?

  52. #1 Kalif2.0 (24. Okt 2008 21:43)

    OT:

    http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/TV/2008/10/24/tatort/der-erste-tuerkische-komissar-ermittelt.html

    Ein „Tatort“-Kommissar mit Migrationshintergrund, für Kurtulus eine „natürliche, fast schon verspätete Selbstverständlichkeit, eine solche Figur zu schaffen!“

    Wichtig -> SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT

    So ist das also schon. Schließlich soll GEZ-Fernsehen ja auch poltisch erziehen

    .

    Es kotzt mich langsam an, daß bei fast jeder News als ERSTE Antwort ein OT kommt. Als wenn man sagen wollte:

    Thema uninteressant, ich habe ein interessanteres. Leute, bleibt beim Thema. Wenn dies dann ausdiskussiert ist, kann man gerne mal ein OT einbinden. Aber nicht gleich am Anfang …

  53. Die Gesichter der Tätern auf die Photo wurden wie immer bedeckt, man muss sie von der Offenlichkeit beschützen, klar, das kein Burger sie wiedererkennen kann, so können sie weiter in Ruhe Bürger quälen. So wie die Pädhophile, keine öffentliche Liste für die Nachabartschaften im Internet erlauben, damit weitere Kinder in Ruhe gequält und zerstört werden können. Ja, die Kriminelle haben Recht in Ruhe zu leben. Dafür wurden die „Menschen Rechte“ erfunden? Hilflose Öpfer sind keine Menschen?

  54. Wer weiß, was Deutsch eigentlich ist? Was ist das denn?

    Meine persönliche Antwort darauf, an die sich niemand anschließen muß, ist historisch begründet und lautet:

    Deutsch ist die Gemeinschaft aller germanischen Stämme, wie z.B.:
    die Bayern, die Sachsen, die Friesen, die Pommern, die Schlesier, die Preussen, die Franken, die Westfalen, die Tiroler, die Elsässer, die Würtemberger,usw. usw..

    Nun, wer gehört zu einem Volk, wer zu einer Nation? In der Tat eine sehr schwierige Frage, die interessanterweise weltweit unterschiedlich beantwortet wird. Ganz anders, als bei uns z.B. in den USA, in Russland, Israel, China, Australien, Südamerika und wenn wir in der Geschichte ein wenig zurückgehen z.B. in Österreich Ungarn. Der deutsche Nationalstaat oben genannter Prägung existiert auch noch nicht sonderlich lange, vorher waren „wir“ eine Ansammlung größerer und kleinerer Fürstentümer und Königreiche. Oder andersherum gefragt: warum gehört also die Schweiz nicht zu Deutschland, warum nicht Österreich oder sogar die Niederlanden? Tja…

    Mein Lösungsvorschlag, der natürlich auch nur ein persönlicher ist, dem sich niemand anschließen muss: deutsch ist, wer im deutschen Staatsgebiet wohnt und sich ausnahmslos zu den in unserem Grundgesetz festgelegten Werten bekennt. Wer das nicht tut, sollte das Land bitteschön umgehendst verlassen.

    Nachdem diverse Vertreter gewisser Religionen nicht mal zu diesem Schritt bereit waren, sollte ihnen selbiges unmissverständlich klar gemacht werden. Punkt. Ausnahmen gibt es nicht, für niemanden. Warum auch?

    Wer dies nicht einfordert, verspielt langfristig alles.

  55. Ob in Deutschland oder in den Herkunftsländern: Dieser Pöbel wird nichts, weil er bildungsresistent ist und dennoch nach einer Stellung in der Gesellschaft sucht.

    Deutschland ist und war immer schon ein resourcenarmes Land. Um dennoch bestehen zu können, mußte man eine Resource schaffen, die man wirtschaftlich einsetzen kann. Das ist und war Bildung!

    Ich möchte mal Goethe, Schiller und wie sie alle heißen, außen vorlassen und mich auf die Technik beschränken. Alle Motoren haben deutsche Namen: Otto-Motor, Diesel-Motor, Wankel-Motor. Otto Lilienthal hat in Deutschland das Fliegen erfunden (zur gleichen Zeit laborierten in Amerika zwei Brüder). In Deutschland wurde das motorisierte Fliegen erfunden, mit dem Zeppelin der erste Passagierflug über den Atlantik. Messerschmidt hat das Strahltriebwerk erfunden, Wernher v. Braun die Rakete, Robert Oppenheimer die Atomkraft zugänglich gemacht. Adler baute die erste Eisenbahn und leitete damit die Industriealisierung ein. Belassen wir es dabei, man könnte mit deutschen Leistungen Bücher füllen.

    Nun lese ich solchen linken Schwachsinn unter der Überschrift „Größenwahn der Pädagogen“:

    „Der Glaube an die Heilkraft der Bildung gehört seit je zu den Grundpfeilern der deutschen Ideologie. In einem verträumten Land, das am liebsten seine Grenzen abdichten und gleichzeitig die ganze Welt in friedvoller Gesinnung umschlingen möchte, soll es im Notfall immer die Bildung richten. Jedes soziale, politische oder persönliche Problem hält man hierzulande zuerst für eine Erziehungsfrage.“

    Wer sich mehr davon antun will, bitte:

    http://www.welt.de/kultur/article2616826/Warum-Bildung-heute-masslos-ueberschaetzt-wird.html

    Logisch, ein „Soziologe“.

    Neben der Bildungsresistenz dieser Figuren kommt mit diesem Verhalten eion weiteres Problem der Herkunftsländer zum Tragen: youth bulge. Es sind überzählige Söhne, die sich Europa nicht nur wirtschaftlich nicht leisten kann. Es sind die, die laut Heinsohn für die Dorfabschlachtungen, Bombenattentate pp. in ihren Ländern verantwortlich sind. Halleluja, Leute! Ein Glück, ich bin schon weit weg unter zivisilierten Menschen. Heute in 14 Tagen begehe ich meinen sechsten Jahrestag in Thailand!

  56. Diese sympathischen und agilen jungen Bereicherer stellen also die Elite der Zukunft Deutschlands dar?

    Die Politiker scheinen ja ziemlich dumm zu sein, wenn sie meinen, diese Elite würde dann später einmal ihre Altersbezüge erarbeiten. Papier ist geduldig. So sägen sie auf dem Ast, auf dem sie selbst sitzen. Es wird Gerechtigkeit geben. Ganz sicher!

    Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, der kann eigentlich nur noch angewidert das Land verlassen.

  57. Hallo an Alle und an
    Citizen Kane, vielen Dank für Deinen Beitrag.

    Wir Europäer müssen für den Fortbestand unserer europäischen Völker, unserer Kultur, unserer Rasse, unseres Lebensraums kämpfen.
    Das ist der Lebenskampf, den alle Völker zu allen Zeiten bestehen mußten.
    Ein Volk, das diesen Kampf verlor oder von vornherein erst gar nicht annahm, das ging unter.
    In Zeiten der Völkerwanderung sind viele Völker untergegangen.

    Unsere Zeit ist wieder eine Völkerwanderungszeit.
    Innerhalb von wenigen Jahrzehnten sind viele Millionen Nichteuropäer nach Europa eingeströmt, mittlerweile vermehren sie sich in Europa weiter und außerdem strömen weitere Millionen hinein.
    Das ist in Summe viel zu viel, und das ist unsere Hauptschwernis.

    Entweder wir stoppen diesen Vorgang und wir machen in großteils rückgängig,
    oder aber wir werden untergehen / verdrängt werden / einen Bürgerkrieg haben / unterdrückt werden / ausgerottet werden.
    In meiner Heimatstadt Frankfurt am Main ist es so, daß in manchen Stadtvierteln die Deutschen verdrängt worden sind.
    Wenn ich meinen Sohn beim Fußball zum Auswärtsspiel nach Frankfurt-Fechenheim begleite, dann sind beim Gastgeber von 11 Spielern 5Neger, 3Türken, drei Blonde. Die Gruppe der Blonden umfaßt Deutsche, Polen, Russen. Typischerweise sind die Blonden Torwart/Abwehrspieler (=Rückzugsraum auf Stellen, auf welchen die Ausländer ungern spielen).
    Dies sind keine Erscheinungen einer fernen Zukunft, dies ist das Frankfurt von heute.


    Der Gegner sind keineswegs die nichteuropäischen Ausländer.

    Diese Leute sind nicht dumm und sie gehen dahin, wo sie gut leben können, wo es friedlich ist, wo sie vom Staat in jeder Lebenslage reichlich unterstützt werden.
    Zum Großteil nehmen sie nur die Möglichkeiten in Anspruch, die ihnen gesetzlich zustehen.

    Der Gegner ist unsere Politik, welche jahrzehntelang diese Ausländer in Millionenzahl
    nach Europa hereingezogen hat, ihnen Tür und Tor geöffnet hat.

    Die Gruppe der „1968er“ hat zwar diese Entwicklung befördert,
    jedoch ist diese Politik über Jahrzehnte hinweg von deutschen Regierungen aus SPD, CDU, FDP umgesetzt worden. Die „Grünen“ als Geistesverwandte der „1968er“ sind ja überhaupt nur von 1998 bis 2005 an der deutschen Regierung beteiligt gewesen, und auch das nur als kleiner Partner. Sie taugen deshalb nicht als Watschenmann für 40Jahre Politikversagen in der Ausländerfrage. Die Hauptlast ist in der Zeit des CDU-Kanzlers Kohl entstanden, das sollte man nicht vergessen.

    Es bringt gar nichts, sich über „linke Spinner“, die „68er“, die „Gutmenschen“, die „Grünen“ oder „linke Kirchenkreise“ aufzuregen.
    Das sind im Grunde alles nur Kleingruppen, welche in einem gesunden Volkskörper ohne weiteres verkraftbar sind. Diese Leute leben in ihrer eigenen geistigen Welt, diese Leute kann man nicht überzeugen, diese Leute werden auch durch die Wirklichkeit nicht überzeugt werden, diese Leute sollte man in Ruhe lassen.

    Und diese Parteien (CDU, CSU, FDP, SPD) sind jahrzehntelang von 80 bis 90% der deutschen Wahlteilnehmer gewählt und immer wieder im Amt bestätigt worden.
    Unser Gegner sind also wir selbst, die Wähler, die es über 40Jahre hinweg versäumt haben,
    den Parteien einen klaren Auftrag zur Änderung der Vorgehensweise in der Ausländerfrage
    zu geben.

    Meiner Ansicht haben wir gar keinen mächtigen Feind,
    sondern wir als normalgestrickte Deutsche stehen uns nur selbst im Wege.
    Aus lauter Angst, irgendwo anzuecken, wählen wir (wir als Gruppe verstanden) über Jahrzehnte hinweg immer denselben Mist und dann erhalten wir selbstverständlich auch das Ergebnis, das bei dieser Verhaltensweise herauskommen muß.

    Sobald einmal die Erkenntnis greift, daß wir (als Gruppe der Wähler) Europas Zukunft mit dem Wahlzettel entscheiden können und für das Lebensglück unserer Kinder auch entscheiden müssen, wird der ganze Spuk mit der Überfremdung recht schnell ein Ende haben.

    Frankfurt, 25.10.2008
    Karlfried

  58. @ #71 Karlfried

    Ihre Feststellungen sind keine Erfindung, sondern Fakt – leider.

    Solange die Demographie gegen die eigene Bevölkerung politisch gesteuert wird, werden unsere Schätze die zu erwartenden „Strafen“ verlachend und in immer stärkeren Maße Busfahrer aus Spaß zusammenschlagen, Frauen und Mädchen vergewaltigen, alte Menschen totfahren, politisch und medial den Einfluss anderer (scheiss Deutsche, „Ungläubige“…) abschaffen.

    Der Schlüssel ist und bleibt die Demographie!

  59. #54 Alice

    Türkei will Freihandelszone mit islamischen Staaten

    hoffentlich klappt das, dann sinkt das Interesse an der EU

    Da unterschätzt du die orientalische Basar-Mentalität. Von den EU-Kartoffeln Transferleistungen in Billionenhöhe kassieren und mit den mohammedanischen Brüdern dicke Geschäfte machen – für einen türkischen Herrenmenschen kein Problem.

  60. verachtung und offenen widerstand für eine …lochjustiz, die sowas durch ihre bewährungsfreisprüche relativiert und erneut ermöglicht. diese 68er-chaoten mit ihren cannabis-hirnschäden haben auch noch die frechheit, ihren rechtsbruch „im namen des volkes“ zu verzapfen! weg mit diesem lumpengesindel! im heraufziehenden bürgerkrieg werden wir uns ganz intensiv und effektiv mit ieser zunft befassen müssen!
    verachtung und widerstand!

  61. Übrigens, was Pierre Vogel angeht:
    auf youtube streiten sich mittlerweile die höchsten Muselmänner untereinander, ob Pierre Vogel recht hat oder nicht. Einige verfluchen ihn und sehen in ihm eine Schande für den Islam…

    Zorn, Zank, Streit…Islam is peace…yeah, man….

  62. Die Busfahrer – insbesondere in den Großstädten – sollten allesamt ihre Busse in der Garage lassen, bis wirklich etwas geschieht. Ich denke, wenn der Busverkehr in Berlin oder München still steht, dürfte das gravierende Auswirkungen haben.

    Zudem fällt es mir immer mehr auf, dass in den Medien von „Deutschen“ gesprochen wird, obwohl er eigentlich Türke ist beispielsweise. Medienmanipulation hoch zehn – unglaublich, was in Deutschland passiert, und dass die echten scheiß Kartoffeln so von „ihrer“ Politik im Stich gelassen werden.

  63. OT: Heutige Lokalzeitung: Trickbetrüger erleichtert 80jährigen um 450 Euro. Täterbeschreibung: ca. 30 Jahre, südländischer Typ,…
    Offenbar bin ich in Vorurteilen befangen: Die Täterherkunft vermutete ich schon beim Lesen der Überschrift.

  64. Okay, das mit der Bockdoppelflinte war wohl übertrieben und auch Blödsinn, da zu lang und sperrig.

    Aber man kann auch im legalen Bereich bleiben und CS-Gas dabei haben oder ein Messer mit 12 cm Klingenlänge.

  65. @#19 Citizen Kane

    Der Muslim wäre mit den geltenden Gesetzen leicht zu disziplinieren.

    Bedenkt immer: Unser Hauptfeind ist nicht der Muslim, es ist die ’68er Nachgeburt, die Hochverräter am Deutschen Volk!!

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

    Albert Einstein

    Und das sind die 68’er…

  66. Hallo
    Ich muß hier mal den User“berlinberlin“zitieren:
    „Prächtig, was hier herangezogen wird. Wann macht sich eine deutsche Partei an ein Gesetz zur Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft und ausreichend Druck auf die ursprünglichen Herkunftsländer, diese Komplettausfälle aufzunehmen, sei es durch Streichen von Entwicklungs- Geldern oder andere politischen Blockadeaktionen?“

    Warum schaffen wir es nicht auf die Strasse zu gehen und diesen ewig gestrigen Gutmenschen,die ja das deutsche Volk vertreten, klar zu machen das wir nicht mehr gewillt sind mit diesem „Migrantenpack“unser Land zu teilen!!

  67. Man sollte mal schauen wer die Zuwanderung in Europa wünscht und vorantreibt. Irgendwann wird der Hass so gross sein das Europa freiwillig in den Krieg zieht.
    Danach wird es keine Islam mehr geben und ein paar bekannte Bänkerfamilien werden um viele Milliarden reicher.
    Genau wie im 1. und 2. Weltkrieg.

    War nur ein Scherz.
    Alles nur Verschwörungstheorien.

    Aber zum Glück gibt es Länder wo die Menschen nicht so Unterdrückt,Fett und dumm sind wie in der DDR2.
    Ich denke in den nächsten 20 Jahren wird sich einiges aufklären.
    http://www.lph-asso.fr/

  68. was tut unsere glorreiche …lochjustiz eigentlich für den verletzten busfahrer und alle anderen opfer von gewalt?
    nichts! buchstäblich nichts! is nich im öffentlichen interesse! zivilrechtliche ansprüche müssen zivilrechtlich eingeklagt werden. und da die opfer meist integrierte steuerzahler sind, wird ihnen das risiko, sprich kosten ganz schnell bewußt und zum limitierenden faktor. ganz abgesehen von der haarsträubenden sichtweise unserer „richter“. so wird ein schadensersatz- oder schmerzensgeldprozess sehr schnell zum schuß ins eigene knie oder zur fahrt auf der titanic. der nichtintegrierte pöbel hat es da wesentlich einfacher: da regelhaft mittellos, arbeitslos und sonstwie -los bekommen diese jammergestalten rechtshilfe vom staat, heißt vom drangsalierten steuerzahler, notfalls bis zum bundesgericht und wieder zurück, ohne jedes risiko. und bei migrationshintergrund gibt es dann noch extremen sonderrabatt.
    die vätere des deutschen rechtssystems müssen vollidioten gewesen sein.
    ich weiß sehr wohl, wovon ich spreche, aus sehr schmerzhaften eigenen erfahrungen mit diesem perversen teutonen-scharia-system heraus. als hart arbeitender freiberufler ohne soziales sicherungsnetz habe ich heute nur noch blanke verachtung für und massive aggression gegen die organisierte zypries-justiz. der teufel soll diese zypries und ihren laden holen!

  69. Inzest ist bei denen normal.Die schwängern doch ihre eigene Schwester, nur um Ihre Sippe vor dem Exodus zu bewahren.Die haben doch nur eine Gehirnwindung mehr als ein Huhn, damit sie nicht auf die Staße scheißen.

  70. #31 Citizen Kane
    Bedenkt immer: Unser Hauptfeind ist nicht der Muslim, es ist die ’68er Nachgeburt, die Hochverräter am Deutschen Volk!!
    Diese zu eliminieren, muss unser Hauptkampf sein!
    Citizen Kane

    bei dir ist die Gehirnerweichung schon weit fortgeschritten…Ich bin 68er
    leider geht der muselvirus schon auf die Deutschen über…die sprechen mittlerweile schon wie Türken…isch masch disch krankenhaus..und der Bildungsgrad nähert sich immer mehr an, wie man bei dir sieht

  71. Ich bin seit 1968 gegen die Musels.
    Bin jetzt 59 Jahre und wandere am 12.11.08
    aus. In ein Land, wo ich unter 99% Ausländern lebe, nette Menschen, aber keine musels.
    und keine…Idioten wie citizen cane…

    und vergiss nicht…
    die 68er müssen eleminiert werden.
    die 72er bekommen je 100.000 €
    die 85er dürfen nicht heiraten
    die 92er bekommen den Hauptschuabschluss geschenkt
    den 94ern werden die Grundrechenarten noch einmal erklärt..
    es gibt viel zu tun für dich

  72. Nekla Kelek, die türkischstämmige Soziologin, ist fassungslos darüber, dass sich die Deutschen diese Zuwanderung von gewalttätigen Stammesgesellschaften gefallenlassen. Wer in ihren Bestseller-Büchern über die gruseligen Hintergründe und Ursachen der muslimischen Kinder-und Jugendgewalt liest, wundert sich nicht darüber, dass täglich neue Nachrichten über Monster, die mit Luxusautos alte Einheimische totfahren oder hart malochende Busfahrer quälen, in den deutschen Medien erscheinen.

  73. #60 Lepanto1571 (25. Okt 2008 01:10)

    „Teilweise OT:
    Flavio Tosi, Bürgermeister von Verona greift unter Beifall der Veronesen durch und das Gutmenschengejaule in der “Zeit” – bzw. “Netz gegen Nazis” ist groß:

    http://www.netz-gegen-nazis.com/artikel/im-reich-des-sheriffs

    Hehe!“

    Je mehr dieses etwas unpüntliche Netz gegen N-Sozialisten gegen etwas hetzt, desto interessanter ist es!

  74. Nach üblicher Berichterstattung dürfte es sich Einzelfälle handeln.
    Übrigens: 100 824 nichtdeutsche Tatverdächtige bei Körperverletzungen in Jahre 2007. Mord, Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung sind darin nicht enthalten.
    Nachzulesen mit etwas Spürsinn bei http://www.bundeskriminalamt.de

  75. #78 Karlfried (25. Okt 2008 06:05)

    Sie haben vollkommen recht.
    Wer hat denn 16 Jahre lang die Probleme ausgesessen und behauptet Deutschland sei kein Einwanderungsland? Richtig, der bräsige Pfälzer.
    Seit über 20 Jahren geht mir die zunehmende Zahl von „Kopftüchern“ auf den Senkel.
    Alle, alle Parteien! haben nichts unternommen,
    nein, jetzt wo es zu spät ist, soll es uns als Bereicherung verkauft werden.
    Wer solls jetzt noch richten?

  76. Und der Bürgerkrieg im ÖPNV hegt weiter, brandaktuell:

    Mann sticht auf BVG-Mitarbeiter ein
    Samstag, 25. Oktober 2008 10:58

    Wieder ist es im öffentlichen Nahverkehr zu einem Angriff auf einen BVG-Angestellten gekommen: Nachdem erst am Mittwoch ein Busfahrer von zwei Jugendlichen geschlagen worden war, traf es nun einen Mann, der auf einem U-Bahnhof einer Frau zu Hilfe kommen wollte.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article964356/Mann_sticht_auf_BVG_Mitarbeiter_ein.html

  77. Verfluchtes Kroppzeugs! Habt ihr euch das Foto mal genauer angesehen? Der eine Asi macht erst mal schön ein Handy Video, kann man dann bei dem anderen Gesochse mit angeben. Bildung und Leistungen sind ja laut Stern Interview von vor zwei Wochen SCHWUL!

  78. Bei allem Mitgefühl für die Opfer und Abscheu den Tätern gegenübern: das Problem ist nicht neu. Schon in den Jahren 2000/2001 machten Übergriffe Dritter offiziell (!) ca. 7-8% aller Arbeitsunfälle bei Bus- und Bahnfahrern aus. Die Dunkelziffer dürfte noch wesentlich höher sein, die Hemmschwelle sinkend und die Tendenz steigend – das ist schon recht traurig.

  79. Mal was erfreuliches über unsere deutsche Qualitätspresse.

    Dramatische Entwicklungen bei der WAZ-Gruppe:

    NRW-Zeitungen der WAZ-Mediengruppe erörtern Sparmaßnahmen

    http://de.news.yahoo.com/16/20081023/tbs-dramatische-entwicklungen-bei-der-wa-f79b6b2.html

    Tja, sieht so aus, als ob die Bürger sich lieber woanders informieren, z.B. im Internet. Langfristig wird der Anteil derer die sich lieber in der HÜRR?YET informieren aber immer größer, aber das findet man ja ganz Toll in NRW und bei den Medien. 🙂 Und so verkauft man halt immer weniger Zeitung.

    WAZ-Artikel von heute:

    Zuwanderung ist Teil unserer Identität in NRW

    http://www.derwesten.de/nachrichten/2008/10/25/news-85859950/detail.html

    Und so macht sich die WAZ langfristig überflüssig.

  80. @ #1 Kalif2.0

    OT: Ein „Tatort“-Kommissar mit Migrationshintergrund, für Kurtulus eine „natürliche, fast schon verspätete Selbstverständlichkeit …!“

    Oh ja, wenn’s um ekelhafte Brutalitäten wie gegen die Busfahrer geht, darf der ‚Migrationshintergrund‘ natürlich nicht erwähnt werden, um unsere Schätze nicht pauschal zu diskriminieren. Aber wenn’s um die geschleimte Selbstdarstellung unserer türkischen ‚Gäste‘ geht, ist es eine Selbstverständlichkeit, eine sympathische, verlogene Figur zu schaffen, deren Herkunft deutlich sichtbar sein muss.

  81. Die Lösung ist ganz einfach: Jeder Ausländer, der zu einer Geldstrafe über 90 Tagesseätzen oder zu einer Freiheitsstraße von mindestens 90 Tagen (auch zur Bewährung) verurteilt wird, muß das Land sofort verlassen. Wiederkommen ist verboten ! Gerichte müssen straffällige Ausländer innerhalb von 2 Monaten verurteilen. Dann ist das Problem weitestgehend gelöst.

  82. Das Busfahrer-„Klatschen“ ist ein Problem, das sich mit passenden Methoden schnellstens lösen ließe.

    Im IRAN gibt es sowas übrigens gar nicht!

    Warum wohl?

  83. Ausländische Gewaltstraftäter sofort abschieben – Auch minderjährige. Zudem fordere ich für minderjährige Intensivtäter Bestrafung nach Erwachsenenstrafrecht.

Comments are closed.