Rechengenie Thorsten Schäfer-GümbelEinen, sagen wir mal, suboptimalen Auftritt hatte Hessens neuer SPD-Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel am Donnerstagabend in der N24-Sendung „Studio Friedman“. Auf die Frage von Friedman, ob die vier SPDler, die Ypsilanti verhindert haben, in der Partei bleiben sollen, war Schäfer-Gümbel nicht in der Lage, klar zu Stellung zu beziehen. Als er zum Schluss noch beantworten soll, wieviel acht mal vier ist, war alles aus…

Ausschnitt der Sendung:

(Spürnase: Hans)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

149 KOMMENTARE

  1. Wer freiwillig in so eine Sendung geht um sich dermaßen vorführen zu lassen, ist der ideale Kandidat für das Amt des hessischen Ministerpräsidenten…..

  2. wo kann ich mir das in voller länge ankucken?
    mag den friedmann eigentlich nicht so gerne anschauen…aber das ist schon nicht schlecht wie der den Nieder macht

  3. Peinlich! Wie treffend Hr. Friedmann(SchnupfNase)doch schon bei einer anderen TalkShow sagte (fragte) wo sind eigentlich die ganzen Frauenrechtler ,wenn jetzt in Hessen 3Frauen an den Pranger gesellt werden .Hat eigentlich schon jemand diesen Hakenkreuz-schmierer angezeigt?

  4. Sein IQ wird wahrscheinlich bei 8×4 liegen 😉
    Wenn die SPD siegreich aus der Wahl heraus geht, dann kann ich mir vorstellen, wie es um die Bildung in Hessen steht.

    Der Moderator selber ist echt der Hammer. Mehr davon und weniger von Weichspüldiskussionen

  5. Ich schaue eigentlich so gut wie nie fern.
    Habe deshalb auch diese Sendung nicht gesehen.
    Aber wenn ich mir die Ausschnitte oben anschaue, frage ich mich, ob Friedmann der
    Ankläger in der Gerichtsverhandlung eines totalitären Staates ist.
    Einmal unabhängig von der inhaltlichen
    Auseinandersetzung um die es geht:

    Eine solche Arroganz habe ich wirklich noch niemals gesehen.

  6. Ein so verkommenes und verwahrlostes politisches Pack führt den „Kampf gegen Rechts“. Da lohnt noch nicht mal das Kotzen!

  7. Ich stell mir die Leute nackt vor ,ohne die feinen Anzüge , ect.Es ist auch bekannt das ein feiner Herr nicht gleichzeitig besser sein muss als ein ich nenns mal Working Class Hero.
    Und ich weiß das es für jeden Job auf der Welt , einen gibt der ihn für Geld macht.
    Wir lassen uns von solchen Leuten Regieren die nicht wissen wieviel 8×4 ist und jene die Behaupten man könne nach 2 Mass Bier noch mit dem Auto rum fahren.Am ende des Monats will blos jeder Geld auf dem Konto haben ,je mehr desto besser.

  8. Die Antworten von Schäfer-Gümbel sind zu sehr beschnitten. So was ist zwar lustig, sagt aber fast nichts aus.

  9. Man muss genau so schlau sein wie diese Presswurst um in einer Partei wie die SPD nach Vorne zu kommen.
    Bei den anderen Parteien sieht es wohl auch so aus.
    DEPPEN an die MACHT

  10. Zuerst einmal muss man fragen: Hat dieser Herr denn wirklich nicht die Antwort auf 8×4 gewusst, oder hat man nur bewusst das Video enden lassen bevor er antworten konnte?
    Mal ganz abgesehen davon, dass man schon ein wenig durcheinander sein kann, nachdem man gerade so auseinander genommen wurde.

    Da ich bis vor kurzem keinen Fernseher hatte, kenne ich diese Sendung nicht, muss mich aber doch sehr darüber wundern.
    Wird das wirklich so ausgestrahlt oder sind das nur die „besten“ Ausschnitte aus einem Interview?
    Wozu soll denn das in dieser Form gut sein?
    Mal ganz davon abgesehen, dass es höchst unfein und intollerant von diesem Herren Friedmann ist, seinem Gegenüber dauernd dazwischen zu fahren und ihn nicht ausreden zu lassen.

  11. Und mit diesem „… jetzt haben sie mich voll erwischt…“ traut sich die SPD antreten? Naja, Mut kann man nicht kaufen …

  12. Michel geht wiedermal mit viel zu hohem Aggressionspotential ran – ich sehe da wirklich weniger Argumentation den Abservieren… Man muss Michel nicht unbedingt mögen, um ihm gegenüber Solidarität aufgrund der antisemitischen Anfeindungen, denen er oft ausgesetzt ist, zu bekunden. Allerdings ist der aggressive Stil Michels wirklich hinlänglich bekannt und vermutlich wurde Schäfer-Gümbel nicht gezwungen, sich dem auszusetzen. Freiwillig in den Ring gestiegen und KO gegangen, alles für die liebe Partei.

  13. Oh Mann, acht mal vier? „Jetzt haben Sie mich aber voll erwischt!“, sagt dieser Woody-Allen-Verschnitt. Unglaublich, einfach unglaublich, was sich das Land Hessen mit diesem SPD-Kandidaten antut!

  14. Hätte er mal lieber nach seinen Abgeordneten Bezügen , Zulagen , Pension , Pauschalen und Aufwandsentschädigungen gefragt. Das hätte der locker aus dem Stand auf den Cent genau aufgesagt.

  15. #5 eifel (22. Nov 2008 22:14)

    „mag den friedmann eigentlich nicht so gerne anschauen“

    D’accors!!

    Hahaha….Friedman ist immer so gut!

    Der einzige, der keinen ohne Antwort davon kommen lässt!

    Da kann man sich alles ansehen.

  16. Eine politische Beerdigung 1. Klasse!

    Friedman ist bei neuen Spitzenkandidaten irgendwelcher Parteien ein Triebtäter. Unvergessen der Talk mit Frank Steffel (kennt den noch jemand?), der als Frontmann der CDU 2001 mal Regierender in Berlin werden wollte. Nach dem Talk mit Friedman war’s aus mit „Steffel“.

  17. wer die ganze sendung sehen will lädt sich itunes herunter und sucht dann im itunes store nach friedman. er hat da einen podcast . jetzt nur noch das richtige (das neue ) wo gümbel erwent wird laden

    😉 viel spaß

  18. Hatte die Sendung bereits am Donnerstag gesehen und stellte mir dabei folgende Fragen:

    Ist das alles, was die hessische SPD noch zu bieten hat? Glaubt die SPD tatsächlich, mit diesem Männchen auch nur einen einzigen Blumentopf gewinnen zu können? Warum muß es ausgerechnet so ein Gutmenschlein mit einem Bindestrich im Nachnamen sein? Sollte jemand, der in der Öffentlichkeit Politik betreibt, nicht wenigstens über etwas Souveränität und Format verfügen?

    Der Typ ist eine Witzfigur. Hätten die Hessen-SPDler auch nur etwas Lernfähigkeit, hätten sie die Ypsilanti und ihre Gefolgsleute kaltgestellt und die Metzger einfach zur Spitzenkandidatin gemacht. Diese Frau wäre ein glaubwürdiger Neuanfang gewesen. Stattdessen hat man sie weichgekocht und abserviert. Erbärmlich.

  19. Ich habe mir die gesamte Sendung unter der von #19 punctum genannten Quelle angesehen – zumindest die 8*4 Szene ist etwas tendenziös geschnitten, da S-G die Frage mit dem ironischen Schlenker „voll-erwischt“ beantwortet… Er wirkt sicher nicht sehr souverän, aber der Eindruck des Zusammenschnitts bestäätigt sich nicht so drastisch… Zum Glück wähle ich nicht in Hessen.

  20. Ich habe zwar nicht die ganze Sendung gesehen, aber die Ausschnitte, auch wenn sie unvorteilhaft für Gümbel waren, zeigen eine Person, die in keinster Weise Souveränität und Professionalität, gar nicht zu reden von Charisma, und natürlich noch weniger zu reden von Glaubwürdigkeit, ausstrahlt.

    Der perfekte Politiker für Hessen, achwas, für die gesamte BRD und wenn es nicht klappt, ihm doch egal, dann findet sich schon ein hochdotiertes lauschig Pöstchen in Brüssel.

    Ich glaube, die vollständige Sendung erspare ich mir, da ich mir nicht so recht vorstellen kann, dass die Ausschnitte Ausrutscher/Einzelfälle von Herrn Gümbel waren.

    Politiker in Deutschland sind sowohl physisch, als auch ideologisch amorph, sie lassen sich so zurechtkneten (und kneten sich selbst so zurecht), wie es, ihrer Meinung nach, die größten Vorteile für sie selbst bringt.

    Solche Politiker prägen die BRD/EU anno Gegenwart.

  21. Schlimmer geht´s nimmer. Wer, um des Himmels Willen, hat denn diesen Typ auf den Schild gehoben. Diese Pappnase kämpft mit R. Koch um das Amt des Ministerpräsidenten?

    Der gehört wegen totaler Selbstüberschätzung auf die Couch des Psychiaters und ist eine Beleidigung für die Wähler.

    Die Hessen-SPD hat total abgewirtschaftet und hat fertig!

  22. Gibt es denn keinen aus dem Frankfurter Zoo, Abteilung Primaten, der als Spitzenkandidat der hessischen SPD fungieren könnte????

  23. Hab jetzt die gesamte Sendung gesehen: Merkt Schä-Gü nicht, dass er DIE Fehlbesetzung ist? Der hat`s ja gar nicht drauf!

  24. #2 talkingkraut (22. Nov 2008 22:12)

    32! Mann, bin ich intelligent!

    Ja,ja, ich hab das auch gerade in den Windoof ‚Calculator‘ getippt.
    Stimmt sogar.

  25. Höhö 8×4 ist 32. Fauler Esel lerne fleißig 🙂

    Ich mag den Friedmann ja nicht, aber der schlawenzelt wenigstens nicht herum wie es die Politiker so gerne tun. Sagen immer nichtssagendes und der Bürger muss sich immer mit dem nichtgesagten, verschmückten und halbseiden gesagten Atitüden abgeben. Bedrängt man sie zu einen „klaren“ ja, oder nein, fällt die ganze Fassade.

    Jammerlappen. Der ist genauso wie Ypslante.

  26. Waren es nicht Vertreter aus der gleichen politischen Richtung wie Schäfer-Gümbel, die sich noch vor wenigen Tagen scharenweise über angebliche Ausfälle von Sarah Palin im US-Wahlkampf schlapplachen wollten?
    Auch die Qualitätsmedien sind gern mit auf das Trittbrett aufgesprungen, bzw. haben die Häme forciert.
    Hier haben sie alle mal wieder Gelegenheit, ihren Spott zu treiben. Bitteschön, los geht’s!

  27. Ich bin sicher, dass dieser Schäfer Gümbel genau weiss, was 8 x 4 ergibt. Aber als Politiker kann er nicht diesen „Verzögerungs-Mechanismus“ abschalten, der bei ihm das direkte Beantworten von Fragen verhindert. Es könnte ja jemand durch die Antwort brüskiert oder beleidigt werden…
    Passende Antworten wären in diesem Fall z.B.

    – „Nach Adam Riese ergibt das 32“ (Damit ist die Verantwortung des Ergebnisses an Herrn Riese abgetreten worden, Gümbel wäre in jedem Fall fein raus)

    – „Zum jetzigen Zeitpunkt liegen uns keine Beweise vor, die eine 32 ausschliessen könnten…“ (Etwas unverbindlich, aber schon sehr nah dran)

    – „Vorerst kann ich diese Frage mit 32 beantworten“ (Begrenzte Haltbarkeit der Antwort, wird auch immer gern genommen)

    – „Nach Aussage der Experten handelt es sich dabei um 32“ (Sie obligatorischen „Experten“, die ja bekanntlich immer recht haben…)

    🙂

  28. Dieser weiblicher Typ mit den reizenden Doppelnamen ist nur ein Bauernopfer! Die SPD wird eine gesalzene Niederlage erleiden, da kann die Lügenbaronin sagen: sieht ihr, ich habe und hätte das doppelte an Stimmen geholt!! D bebommt halt die Politiker das es verdient! Ich hoffe nur dass die Wähler noch einen kleinen Funken Verstand haben und die SPD in die Wüste schicken!

  29. Friedman fährt – so auch hier – in seinen Talks häufig die aggressive sozialpopulistische Schiene, obwohl er selbst gar kein ausgesprochener Sozialpopulist ist. Insofern finde ich seine Talkstrategie etwas geheuchelt. Allerdings gelingt es ihm, seine Gäste an deren eigenen An- wie Aussprüchen zu messen. Da konnte der Schäfer-Gümbel nur grandios scheitern. Gemessen daran, dass er weder politisches Format noch politische Substanz hat – von Glaubwürdigkeit wollen wir mal gar nicht erst sprechen -, hat er sich doch ganz wacker geschlagen … 🙂

  30. Friedmann ist Hammer! Ich wünschte er würde mal einen Sharia-Befürworter wie Mazyek derart in die Zange nehmen. Warum tut er das nicht?
    Es ist Zeit, zu wissen!
    abo

  31. Der Schläfer-Bembel wird der Karnevalshit der diesjährigen Kampagne.

    Wer schreibt für ihn den ADAM – RIESE – RAP ???

  32. ich finds niveaulos von friedman, aber schäfer-gümbel sollte als politiker souveräner sein, der konnte sich gar nicht verteidigen und will guter politiker sein?
    wenn solche das volk vertreten sollen seh ich schwarz.

  33. Mit Pauken und Trompeten wurde der Wahlkampf der hessischen SPD eröffnet. Bravo! Und das soll unsere „Elite“ sein, die noch nicht mal das kleine Einmaleins können? Ich kann ja verstehen, daß man nach der Hartnäckigkeit von Friedman, unbedingt eine Antwort herauskitzeln zu wollen, etwas irritiert sein mag. Aber deshalb noch nicht mal das Ergebnis von 8 x 4 ausrechnen zu können und stattdessen: Jetzt haben Sie mich aber erwischt! zu sagen, ist erbärmlich und mit Sicherheit nicht der richtige (Spitzen)Kandidat für die hessische SPD. Es sei denn, sie wollen sich selbst demontieren. Zumindest sind sie auf dem besten Weg dahin.

  34. Zu ein paar Kommentaren, die meinen dass Friedmann arrogant sei. Nun, mag sein. Aber er stellt direkte und einfach zu beantwortende Fragen. Aber einem Moderator einer solchen Politk-Talkshow tut das auch ganz gut. Unsere Journalisten knicken sonst viel zu schnell ein, oder beim ZDF macht man das wegen den Herzschrittmachern oder so. Friedman fragt wenigstens gezielt nach. Super!

  35. Ich sehe das auch so. Schläfer Gümpel ist nur ein Bauernopfer. Dahinter ziehen weiter Lygilanti und die linke Hälfte der Stalinpartei Deutschlands (SPD) die Fäden.

    Aber das alles wird die SPD nicht völlig abstürzen lassen. 8% aller wählenden(!) Deutschen in Hessen werden so total bekloppt sein, dieser Partei ihre Stimme anzuvertrauen, wenn man den Wahlprognosen glauben darf.

    Ich finde, man sollte einen Intelligenztest für Wähler einführen. Wer den besteht, darf wählen.

  36. Gehört eigentlich zum Thread über die Piraten und den Öl-Tanker:

    Islamisten bereiten Angriff auf Piraten vor

    Die Entführung des saudi-arabischen Supertankers „Sirius Star“ bringt Islamisten auf den Plan. Die Milizen bereiten nach eigenen Angaben einen Angriff auf die Piraten vor. „Wir haben unsere Kämpfer in Stellung gebracht“, sagte ein Sprecher der Extremisten.

    Das wird lustig!!!! Islamische Terrorkomandos auf Piratenjagt!!
    Das ganze in Auftrag und bezahlt von den Saudis!!

    Die Bundeswehr ist zu schwach um den Tanker zu befreien, aber der Islam schafft das! Wie Mega-Peinlich!! Eine Schande fü+r uns – wahnsinn!!

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,592118,00.html

  37. #53 Heretic (

    Ich finde, man sollte einen Intelligenztest für Wähler einführen. Wer den besteht, darf wählen.

    Ich habe ein besseres Modell:

    Waehlen darf jedes Familienoberhaupt, dessen Familie mehr Steuern an den Staat zahlt als sie an Leistungen vom Staat erhaelt.

    Also alle Produktiven!

    Was sagst Du?

  38. #15 nibelhalm (22. Nov 2008 22:36)

    (…)
    Mal ganz davon abgesehen, dass es höchst unfein und intollerant von diesem Herren Friedmann ist, seinem Gegenüber dauernd dazwischen zu fahren und ihn nicht ausreden zu lassen.

    Da muss ich dir eindeutig wiedersprechen. Friedmann ist wohl einer der wenigen die „deswegen“ dazwischen reden weil sie das Einheitsbreigesülze der Politiker mit ihren immerwährenden ausweichenden Antworten „nicht“ zulassen.

    Einfache Frage. Geschlossen. Mit ja, oder nein zu beanworten. Bitte was soll dann das drumherumgerühre dann? So was ist „arm“ und Friedmann lässt dieses zum Glück nicht zu.

    Mir auch schnuppe ob das der Grümbel-Dümbel ist, oder Merkel. DDie Politiker sollten sich mal wieder angewöhnen klar, deutlich und vor allem ehrlich zu antworten wenn ihnen eine Frage gestellt wird.

  39. Der Unterhaltungswert von Friedman, als selbstgerechter Heuchler und Koksnase, ist ja wirklich hoch, besonders dann, wenn die Synchronisation zwischen Ton und Lippenbewegung nicht stimmt.

    In der Sache hat er natürlich Recht, aber ich krieg leichte Übelkeit, wenn ich diesen Typen Radschlagen sehe.

  40. Also ich war nun wiklich nie ein Roter,
    aber es macht schon Angst zu sehen, auf
    welche „Kampfreserven“ die
    mittlerweile im Notfall zurückgreifen müssen!

  41. #11 Politischer Beobachter
    und
    #17 Simon77
    – ihr habt völlig Recht!

    Dass Friedman unfair und vor allem unsympathisch Interviews führt, ist lange bekannt;
    dass dieses unfair zusammen geschnittene Video ebenfalls eine arg begrenzte Aussagekraft hat, lässt sich ebensowenig leugnen;

    …gleichwohl zeigt der SPD-Typ große rhetorische Schwächen, die ein Spitzenpolitiker nicht haben sollte…
    (insbesondere nicht, wenn er sich in ein Friedman-Interview begibt).

  42. Wenn die SPD siegreich aus der Wahl heraus geht, dann kann ich mir vorstellen, wie es um die Bildung in Hessen steht.

    Bildung in Hessen unter der SPD – wozu bitte?
    Die Schule abbrechen, ein bißchen Taxi fahren, einen Schlägertrupp anführen und einen Polizisten zum Krüppel schlagen – und schon wird man in Hessen unter Rotzgrün Minister. Und später in Bonn bei GasGerd Vizekanzler.

    A propos GasGerd: Haben Sie sich bei der Rede, mit der McCain dem Wahlsieger Obama gratuliert hat, an GasGerd’s Auftritt am Abend der letzten Bundestagswahl erinnert? Welch Gentleman der Amerikaner – und was für ein kretinöser Parvenu der ehemalige deutsche Bundeskanzler. Für diese politische „Elite“ kann man sich als Deutscher nur schämen …

  43. Schon krass wie dieser unaustehliche ‚Kokser‘ sich zum alttestamentarischen Strafrichter aufschwingt. – Aber andererseit’s; wer sich vor so einer ‚Figur‘ so platt machen lässt, taugt bestimmt nicht als Landesvater.

  44. #61 arjuna (23. Nov 2008 02:43)

    Schon krass wie dieser unaustehliche ‘Kokser’ sich zum alttestamentarischen Strafrichter aufschwingt. – Aber andererseit’s; wer sich vor so einer ‘Figur’ so platt machen lässt, taugt bestimmt nicht als Landesvater.

    Normalerweise müsste seine Sendung auf ARD um 20:00 Uhr laufen.
    Es gibt einfach keine andere Sendung in der Politiker so hart rangenommen und bloßgestellt werden.
    Der Friedmann kann doch auch nichts dafür wenn solche Pappnasen bei ihm in der Sendung auftauchen, wer von uns würde nicht seinen Spass dabei haben, solche Leute durch die verbale Mangel zu drehen?
    Diese Hartnäckigkeit liebe ich an Friedmann und das macht ihn einfach gut.
    Wenn Politiker sich so um klare Antworten drucksen wie man es immer wieder bei Studio Friedmann erlebt, dann wissen wir doch alle was das für Kandidaten sind.
    Nur darauf kommt es doch an, was nutzt eine tolle politische Runde mit vielem Gelaber und netten Worten, wenn alle um den Brei herumreden.
    Die Sendung ist ein einmaliges Format und
    Es spielt doch auch gar keine Rolle was er ‚angestellt‘ hat und ob er sich deswegen so etwas erlauben sollte – weil es mit den Fragen die er stellt absolut nichts zu tun hat.
    Man muss nicht selbst ein Heiliger sein um
    andere ‚anklagen‘ zu können – wo kämen wir da hin wenn z.B. vor Gericht ein täter nur deshalb freigesprochen wird, weil der Ankläger in der Vergangenheit mal selbst irgendwas ausgefressen hat.
    Die Unehrlichkeit von vielen Politikern legitimiert Ihn geradezu diese so zu behandeln.
    Jeden von uns würde es legitimieren, aber Friedmann tut es – stellvetretend für uns.

  45. Nur weiter so. Dann merkt auch der duemmste deutsche Michel wie sehr er von der Politik verbloedet wird. Die Wahl wird sicher „lustig“.

  46. @ #61 arjuna

    Ich bin auch kein Friedman-Fan, aber in der Not frisst der Teufel Fliegen, d.h. in diesem Falle, dass es egal ist, wer die Fragen stellt und knallhart nachbohrt, hauptsache es geschieht überhaupt mal.

    Die meisten Moderatoren lassen sich doch durch das Rumgeschwurbel von Politikern beeindrucken und haken nicht nach.

    Theoretisch könnten die Medien die Bevölkerung aus ihrer Lethargie und stoischem Fatalismus erwecken und zwar ganz einfach: Sie müssten lediglich die Wahrheit berichten und sich nicht obskure, gutmenschliche Presse-/Journalistencodices auferlegen.

    Natürlich ist mir klar, dass dieses nicht geschehen wird, schließlich ist es bequemer und unkomplizierter zu lügen, und, sogar noch schlimmer, die Tatsachen einfach umzudrehen und dadurch gewissen Meldungen eine vollständig andere Bedeutung zu geben (z.b. bei Straftaten, bei denen aus dem Täter ‚Erkan‘ auf einmal ein Ronny gemacht wird).
    Weiterhin ist es klar, dass die Medien schon viel zu eng mit den offiziellen Staatsgewalten verknüpft sind, so dass auf Seiten der Medien keinerlei Interesse herrscht, etwas zu ändern.

    Pattex-Mentalität bei den 3 Staatsgewalten, den Medien und leider auch bei den meisten Bürgern.

  47. Ui,ui,ui
    Schäfer-Gümbel wird in den Gazetten:
    Schattenmann
    Nobody
    Hinterbänkler
    Ypsilanti-Jünger
    Vertrauter Ypsilantis
    Strohmann
    Bauernopfer
    Zweitreiher
    Verlegenheitslösung
    Kanonenfutter
    Ersatzkandidat
    Ypsilanti Falle
    Y..Marionette
    „frisches“ Gesicht
    Schäfer-G.-die Rache der Ypsilanti
    usw. usw. genannt

    und dann setzt der noch einen drauf:
    ein Klavier, ein Klavier = 8 x 4

    Ich fasse es nicht!

  48. Auch wenn ich den Friedmann (hatte ja auch seine nicht sonderlich rühmlichen Skandale) nicht als angenehmsten und sympatischsten Zeitgenossen betrachte, aber er ist einfach gut, wenn nicht einer der besten Journalisten, die ich kenne. Daran, solche konkreten und präzisen Fragen zu stellen, könnten sich sehr viele mal ein Beispiel nehmen. Wenn alle Journalisten so einen Stil hätten, wäre die Presse durchaus mal wieder glaubwürdig und diente mal wirklich der objektiven Meinungsbildung.

  49. Mal ehrlich: So wie der Friedman den rannimmt, hat man eher Mitleid mit Schäfer-Gümbel. Da hätten viele andere sich auch nicht besser behauptet. Dass der Mann überhaupt die Contenance bewahrt hat …

    Ich wünschte, Friedman würde auch mal einen Mazyek und Konsorten derart aggressiv angehen. Die würden die Maske fallen lassen und ihm an die Gurgel springen.

  50. #56 Sceadugengan (23. Nov 2008 01:32)

    #53 Heretic (

    Ich finde, man sollte einen Intelligenztest für Wähler einführen. Wer den besteht, darf wählen.

    Ich habe ein besseres Modell:

    Waehlen darf jedes Familienoberhaupt, dessen Familie mehr Steuern an den Staat zahlt als sie an Leistungen vom Staat erhaelt.

    Also alle Produktiven!

    Was sagst Du?

    Ich sage, das wäre ein Rückschritt in Richtung Vetternwirtschaft und weg von Demokratie.

    Aber ein Intelligenztest ist ja völlig unabhängig von Geld und Herkunft. Es zählt eben nur eine Mindestintelligenz. Ich rede auch nicht von einem Mindest-IQ von 130 oder so. Aber man sollte wenigstens z. B. ein paar Fragen zur Wahl und zum politischen System beantworten können. Wie heißen die Spitzenkandidaten, welches Wahlprogramm haben die Parteien, etc. pp. Heutzutage wählen doch auch Idioten, die meinen, der Kanzler wäre Staatsoberhaupt oder weil Schläfer-Gümpel so nett und unschuldig aussieht, ist er bestimmt auch ein ganz doll guter Politiker.

  51. @ #53 Heretic (23. Nov 2008 01:10)

    Das aktive Wahlrecht sollte allein vom Einkommensteuerbescheid abhängen.

    Wer zahlt schafft an.

    Das Prinzip gilt im Privatbereich überall. Hat sich überall bewährt.

    Es gilt nur nicht im Staat –
    mit fatalen Folgen.

    Eine Dääämokratie mit gleichem Wahlrecht für Kinder, Schmarotzer, Ganoven verkommt

    notwendig

    zur Pöbelherrschaft, die wir heute schon wieder haben.

    Wußten schon die alten Griechen, die niemals eine sozialistische Demokratie in unserem Sinne wollten und eingeführt haben.

    Ratio

  52. #24 dayan (22. Nov 2008 22:41) „Michel geht wiedermal mit viel zu hohem Aggressionspotential ran – ich sehe da wirklich weniger Argumentation den Abservieren…“

    Michel ist Anwalt, und wie viele Juden, ein brillianter! Diese Methode der Zeugenbefragung lernt jeder interessierte Student in der Verfahrenspsychologie. Er stellte klare Fragen und erwartete klare Antworten. Er ist dem Gimpel nur dort ins Wort gefallen, wo der ausweichen wollte – wie stets in der Politik (wird besonders deutlich bei der Frage nach den vier „Abweichlern“).

    Um klare Antworten zu erhalten, muß man so offensiv vorgehen. Dein Kommentar zeigt, daß Du noch nie in Deinem Leben Zeugen befragen mußtest. Michel ist in der Branche seit jeher der einzige, der so offensiv fragt und klare Antworten fordert. Mehr nicht. Er ist, nicht zuletzt von Berufs wegen, der Beste in dem Job!

  53. acht mal vier ist irgendwas in Sachen Kosmetik oder so ähnlich har har har Leute was erwartet Ihr von so einem ??? mal im ernst.

    8×4 ?? wundert mich es daß er nicht Deo gesagt hat.

  54. Schäfer-Gümpel ist doch die Verkörperung des Unmanns. Ein durch und durch gegendermainstreamtest Weibchen in falscher Verpackung. Ein sitzpinkelnder Hausmann und -sklave seiner Herrin Ypsilanti; zu dumm um 8 x 4 auszurechnen.

    Und dieses Möchtegern-Weibchen mit unaussprechlichem Doppelnamen sieht sich in Konkurrenz zu Roland Koch in Schönheitsfragen.

    Fehlt nur noch, dass man sich zum Armdrücken verabredet. Mein Gott, was haben diese Mütter bloß für Männer herangezogen.

  55. #78 Ratio (23. Nov 2008 04:47

    Eine Dääämokratie mit gleichem Wahlrecht für Kinder, Schmarotzer, Ganoven verkommt

    notwendig

    zur Pöbelherrschaft, die wir heute schon wieder haben.

    Wußten schon die alten Griechen, die niemals eine sozialistische Demokratie in unserem Sinne wollten und eingeführt haben.

    Du hast leider die Frauen vergessen… 🙂 Davon gehe ich jedenfalls aus, denn vor dem letzten Aufzählungspunkt schriebst Du ein Komma und hast eben kein „und“ gesetzt. Da sollte also noch ein Punkt hin. 😀

  56. Die hessische SPD ist zwar ein chaotischer Haufen, aber mit so einem zusammengeschnittenen Mist in dem Video kann man nichts anfangen…
    und dass der Friedmann weder Stil noch Abstand besitzt, zeigt sich auch wieder einmal…!!
    Wenn sich jemand SO gegenüber ihm benehmen würde, nicht ausreden lassen und provozieren, dem sein Geschrei möchte ich hören,…
    Ich mag den Kerl nicht…!!!

  57. Gemach, gemach !

    Die Flachzange S-G ist der Sandsack den die Sozen brauchen wenn die Wahlnacht vorbei ist.

    Er verschwindet 2 – 3 Jahre im Aufsichtsrats- und Gremienmilieu (Rundfunkrat o.ä.) und wird dann auf Liste auf ein Mandat in einem Nicht-Hessischen Parlament gehievt.

    Er ist grade nicht mehr als ein fader Pausenclown.

  58. Wenn SPD-Ortsvereine die vier Abweichler, die mit den Gewissen, ausschliessen, weil Gewissen in der SPD Luxus ist, bzw. Verrat an den Zielen der Partei, dann muss Herr Friedmann gar nicht so herumkoksen. Es gibt schliesslich so etwas wie Parteidisziplin. Da sollte nicht jedes Huhn eine andere Melodie gackern. Auch das macht Demokratie aus, sich dem Willen der Mehrheit zu beugen. Kann aber nicht jeder verstehen.

    8 x 4. Das war eine sehr diskriminierende Frage. Ich möchte mal wissen, ob Herr Friedmann, unparteiisch, wie er ist, dem nächsten Interviewpartner aus der CDU oder von der FDP auch eine Matheaufgabe stellt, wo doch heute keiner mehr rechnen braucht und Politiker schon gar nicht.

    Ich meine, die rechnen ja nicht mal mehr damit, dass ihre Handlungen irgendwelche Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft haben, die Pfeifen. Und nun stellt sich das Bundeskanzlerin hin und prphezeit ein anus horribile(oder so), wie die Queen so schön sagte. Was glauben die denn, warum die deutsche Wirtschaft bergab marschiert? Wegen solcher Energiepfeifen wie das Y eine ist, die die Leute wegen Wahnideen besteuern, die Energie künstlich verteuern und 70 Prozent vom Benzinpreis einstecken. Da quasseln die von Steuerentlastung und Splittig und all diesem Zeug, das neue Schulden auf die alten häuft, statt die Mineralösteuer und Ökosteuer zu senken und diesen Ökostromabnahmezwang aufzuheben und man wundert sich, dass die nicht rechnen können. Na eigentlich wundert man sich auch nicht, sonst wäre solch desaströse Politik ja gar nicht möglich.

  59. Das dieser Friedman überhaupt noch eine Sendung machen darf ist der Hammer. Da sieht man wieder wer hier das sagen hat.
    Wer hier noch am ProIsraelkurs von Obama zweifel hat soll sich mal die Vita von Rahm Emanuel durchlesen. Da weiß man wohin die Reise geht.Ohne Ai“pack“ läuft nicht da drüben. Der einzigste Vorteil den der Amerikaner hat ist das das gesamte Volk bewaffnet ist und sie somit sich irgendwann befreien können vom „Terror“.

  60. Wir brauchten wirklich nicht Herrn Friedmann um Herrn Schäfer Gümbel mehr als Orgel denn als Pfeife zu identifizieren. Was mich aber besonders ankotzt, ist daß dieser Kokain-schnupfer und Nuttenmolch sich noch immer in den Medien herumtreibt und sich aufführt, als wäre er der Bruder von Freissler.

  61. An den Schnitt: Ein paar Antworten zu hören wäre nicht schlecht gewesen.

    Außerdem ist so ein Interview eh unfair. Man hätte dem Gümbel vorher auch eine Nase Koks anbieten müssen, damit er aufs selbe Tempo kommt.

  62. Ob gekokst oder nicht: Friedmann war super drauf und hat den Schäfer-Gümbel ziemlich alt aussehen lassen.

    Schäfer-Gümbel – Wie durchsetzungsvermögend ist das denn?

  63. Die Strategie von Frau XY ist doch völlig durchsichtig:
    Der Schäfer-Gümbel wird doch absichtlich verheizt, weil die Neuwahl schon als verloren abgehakt wird.
    Die XY bleibt ja ansonsten in ihren Spitzenämtern, tritt in vier Jahren wieder an und hofft, dass die Leute das Ganze vergessen haben.
    Pfui Teufel!

  64. Es ist nicht nur die Hessen SPD. Es ist die ganze SPD in Deutschland welche dieses Land in den Abgrund stöst. Wer es noch nicht bemerkt hat, das diese Partei nur auf den Namen Sozial und Demokratie reitet, dem ist nicht mehr zu helfen und braucht einen Psychologen um geheilt zu werden. Auch die SED ist auf diese Begriffe geritten und hat diese Begriffe missbraucht. Daran kann man sehen das es die damalige SED ist welche ihr damaliges Operationsgebiet übernommen hatte. Und das haben die lieben SPD-Wähler noch nicht bemerkt.

  65. Dieser Auftritt von Friedmann war spitzenmäßig und ein Glanzpunkt seiner Karriere. Endlich mal ein Journalist, der der widerwärtig verlogenen SPD richtig hart an den Karren fährt. Ab sofort bin ich ein Fan von Friedmann, Koks und Nutten sind SCHEISSEGAL!!!

  66. #93 Heinz Kuttnik
    Stimmt, aber CDU macht das gleiche in Grün.

    #94 jhunyadi
    Friedman: Ein Lügner der andere Lügner nennt.

  67. Die Schäbigkeit und Verkommenheit der deutschen Politik (und insbesondere der Sozialdemokratie) einmal außen vor – es ist doch atemberaubend, wie behende sich ausgerechnet Herr Friedman auf das moralisch hohe Roß schwingt und den Herrn Volksrichter gibt.

    Widerwärtig!

  68. klasse sache!
    der spd-kandidat hat bis zum ende nicht verstanden, warum friedman so rigoros vorgeht.
    er will ihn aus der reserve locken!
    er will dem wähler ein realistisches bild machen, wie der politiker in einer kritischen situation reagiert.
    macht das ganze nochmal mit koch und wir haben die perfekte sicht auf beide politiker!

    genial kann ich nur sagen!

  69. übrigens hat er die 32 ohne probleme hinbekommen…der zuschnitt ist grauenvoll und meinungsmachend

    absolut nich objektiv!

  70. Salve!

    Wie wärs mit einem jüdischen statt einem türkischen Bundeskanzler?

    Ich war lange Zeit Friedmann-Skeptiker, doch
    dieser Auftritt war genial…

    So absolut, wie er Thorsten-Schäfer-Grümbel
    als Lügner überführt und vorgeführt hat – genial!!!

    Mein Respekt! Nutten & Koks hin oder her…
    Das ikst viel wichtiger daß er unsere machtgeilen Politiker überführt als das was sie sind!

    Salve!

    MilitesChristi

  71. ich mag weder friedmann noch SG. was der friedmann mit dem SG gemacht hatte ist eine schweinerei. wenn man ununterbrochen mit fragen und vorwürfen konfrontiert wird und gleichzeitig versucht man eine antwort zu formulieren, kann es vielen passieren, dass sie bei einer einfachen rechenaufgabe die unvermittelt eingeworfen wird, ebenfalls versagen. das hat nichts mit mit dem intellekt eines menschen zu tun.
    der zyniker friedmann gebärdet sich menschenverachtend und gehört nicht ins fernsehen.

  72. #97 Dummer deutscher Michel

    Die Schäbigkeit und Verkommenheit der deutschen Politik (und insbesondere der Sozialdemokratie) einmal außen vor – es ist doch atemberaubend, wie behende sich ausgerechnet Herr Friedman auf das moralisch hohe Roß schwingt und den Herrn Volksrichter gibt.

    In der Not frißt der Teufel Fliegen – und wenn Paolo Pinkel diese sozialistische Doppelnullnummer entlarvt, dann ist das immer noch besser als die übliche GEZ-Propaganda.

  73. #99 Timmler (23. Nov 2008 10:12)

    übrigens hat er die 32 ohne probleme hinbekommen

    naja, mit oben erkennbaren „startproblemen“.

    wobei Friedmanns harter fragestil ihn wohl aus dem konzept gebracht hat, so daß der Ersatz-ypsilanti gedanklich wohl grade woanders war.

    ich hab einen teil der sendung gesehen und natürlich ist das video meinungsmachend, allerdings kommt man auch ungeschnitten auf die gleiche meinung:

    ein für das angestrebte Amt ungeeigneter kandidat!

    vor allem das rumgeeiere und gedruckse auf die Friedmann-frage hinsichtlich der „trotzkisten, mauerschützen und stalinisten, mit denen man nix gemein hat (quasi-zitat Gümbel vor wenigen monaten) und die jetzt plötzlich gut genug sein sollten um seine chefin frau yps zu wählen.

    anstatt einfach zu sagen, daß man sich GEIRRT hat oder GELOGEN hat, wird rumlamentiert a la „das hat doch nix mit dem islam ähm. der SED zu tun…“

    ich bin ja mal gespannt, wieviele komawähler ihm die stimme geben.

  74. #99 Timmler

    übrigens hat er die 32 ohne probleme hinbekommen…der zuschnitt ist grauenvoll und meinungsmachend

    TSG hat nach kurzem, aber intensivem Nachdenken herausgefunden, wieviel 8×4 ist. Respekt. Also wenn ihn das nicht für das Amt des Ministerpräsidenten qualifiziert, dann weiß ich auch nicht.

  75. dieser schäfer-gümpel ist nicht der einzige simpel in der deutschen politik der 2 und 2 nicht zusammenzählen kann. wenn er das könnte, müßte er sich sein auskommen nicht in der spd zusammenlügen. so einfch ist das.
    auch peer steinbrück sang vor kurzem noch das hohe lied der (unabdingbaren!) haushaltssanierung mit dem ergebnis einer neuverschuldung von 18,5 milliarden euro. ein verbrechen an den steuerzahlern und unseren nachkommen. in zeiten hohen steueraufkommens und hochkonjunktur!
    OT
    im übrigen bin ich der meinung, daß der altbolschewist lutz heilmann, ehemaliger mitarbeiter der terrororganisation mfs der ostzone aus dem „bundestag“, immerhin parlament eines staates, der sich demokratisch nennt, zu entfernen ist.
    aus respekt vor den opfern des mfs-terrors.
    für demokratie, freiheit, rechtsstaatlichkeit!

  76. Paolo Pinkel mal wieder als Moralsonde unterwegs, immer nah dran mit der Schnüffelnase, fein unterscheidend zwischen Lüge und Wahrheit, eingeklemmt zwischen gutem Willen und spastischem Ehrgeiz, der arme Paolo, muß er sich doch mit 2m großen Zwergen abgeben, ihm stünden eigentlich ganz andere Kaliber zu, mit denen dürfen sich aber Maybrit Plasberg und Anne Illner beschäftigen.
    Armer Paolo, selbst über die Lebenslügen gestolpert und nun verdammt zu sein, medial zwischen Gleichen zu vegetieren.

  77. #96 Richtig nur das in der CDU leider ebenfalls die Stasi vorhanden ist, welche dafür sorgen, das diese Partei mit innerparteilichen Streitigkeiten schwach bleiben soll. Während des kalten Krieges, wurden in allen westlichen Parteien und Funktionen von der Stasi Agenten eingeschleust, sogar im BND waren sie. Aber erst mit der Kanzlerschaft von Gerhard Schröder, wurden die Ostagenten nicht mehr enttarnt, so das sie an ihren Plätzen geblieben sind und nach der Bolschewistischen Kampfmethoden weiter arbeiten können. Sonst wäre es nicht möglich, das diese Täter haute für ihre erfolgreiche „Arbeit“ gegen die Demokratie eine „Ehrenpension“ zwischen 650 und 899 Euro erhalten können, auch das ist der SPD zu verdanken welche die berechtigten Forderungen der SED und Stasi-Haft-Opfer jahrelang blockiert haben. SPD und Grüne sind der damaligen SED näher, als das sie demokratische Regeln beachten aber mit brauchen können und kaum jemand hat das bemerkt. Diese sind weder sozial noch demokratisch. Man kann es sogar sehen, wenn man etwas Aufmerksam ist. Wie ist es möglich, das gerade bei etliche sogenannten Protestveranstaltungen ein solch großer Mitläufer-Ansturm zustande kommt und meist nur mit „Autonomen“ bezeichnet werden. Das ist nur mit einem direkten gut organisierten „Arbeit“ möglich welche auch noch über das entsprechende Kapital verfügen. Ebenso ist es an den Plakaten erkennbar, die auch viel Geld benötigen und auch die welche diese anschlagen, bzw. verbreiten.
    Nicht der Westen hat den Osten aufgekauft wie es heißt, sondern der Osten hat ihr Opperationsgebiet übernommen, so wurde die Voraussage von Honecker zu einer realen Angelegenheit. Nur einige kleine Dingen, welche zur eigentlichen Tarnung sind sichtbar und verfälschen die allgemeinen Absicht der kommunistischen Sozialisten, oder wie man diese nenne mag.

  78. Nun ich habe die Sendung nicht gesehen. Aber gegen Friedmann zu bestehen müsste man schon Franz Josef Strauß heißen. Und der ist bekanntermaßen tod.

    Friedmann ist ein hochintelligenter,rhetorisch gut geschulter Moderator. Eigentlich schon jesuitisch zu nennen.

    Und dann jemandem in einer politischen Diskussion eine einfache Rechenaufgabe unterzuschieben, ist schon eine unfeine Sache. Die Nerven zum zerreissen gespannt, und dann so eine hinterhältige Frage. Wer von uns wäre so schlagfertig gewesen, zu antworten oder die Sache mit einer Pointe ins lächerliche zu ziehen?

    norbert.gehrig@yahoo.de

    http://www.prohessen.de
    demokratisch, freiheitlich, sozial

  79. #109 Norbert Gehrig

    Nun ich habe die Sendung nicht gesehen. Aber gegen Friedmann zu bestehen müsste man schon Franz Josef Strauß heißen. Und der ist bekanntermaßen tod.

    Wenn TSG bei den vorhergehenden Fragen nicht so unsäglich herumgeeiert hätte, hätte Michel Friedman auch keine so fiese Frage untergeschoben.

  80. Das Friedmann „hinterhältig , niederträchtig und ein charakterloser Doppelmoralist ist“, wusste ich schon immer, aber wie konnte der phöse, phöse Michel nur so phöse sein und einem Sozen eine Frage stellen, die die intellektuelle Reife eines Zweitklässlers erfordert??? Hahahahahaha

    8X4=??????????????????? und sowas hat das Abitur!!!!! Hahahahahahahah ich lach mich. wech!!!!

  81. Was soll an der Frage fies sein, die beantwortet dir jede(r) Achtjährige(r) wie aus der Pistole geschossen. Na gut es mag Ausnahmen geben, ihr wisst sicher welche ich meine. Friedmann hat einen Ruf, dass er jeden der zu ihm kommt demontiert, unabhängig von der Partei. Persönlich mag ich ihn auch überhaupt nicht, aber bei ihm kann man sich nicht durch ewiges rumlabern vor ner Frage drücken. Schaut euch doch mal die Maischberger, Will usw an, da wird unterbrochen, völlig unsachlich der andere beschimpft und die Moderatoren sitzen daneben, als ob es sie nichts anginge. Eventuell kommt dann nach 10 Minuten monolüg die Frage, könnten sie die Frage noch mal wiederholen.

  82. #101 taufbecken (23. Nov 2008 10:16)

    Der Bindestrich-Gümpel ist ohne Zweifel ein Hessen-Gimpel aus der letzten Reihe.

    Gimpel (Art)
    Wissenschaftlicher Name: Pyrrhula pyrrhula; (Linnaeus, 1758)
    Der Gimpel (Pyrrhula pyrrhula), auch Dompfaff oder Blutfink genannt, ist eine Vogelart aus der Familie der Finken (Fringillidae). Er besiedelt Europa, Vorderasien, Ostasien einschließlich Kamtschatka und Japan sowie Sibirien. Seine Nahrung setzt sich aus halbreifen und reifen Samen von Wildkräutern und Knospen zusammen. Die Art gilt derzeit als nicht gefährdet.
    Früher (?) stellte der Gimpel ein Symbol für Tölpelhaftigkeit, Ungeschicklichkeit und Dummheit dar.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gimpel_(Art) (Fettdruck und Fragezeichen von mir)
    Aber weshalb nur fällt mir beim Fragestil des Friedmann immer ein „Jurist“ namens Freisler ein…??
    PS: Falls Rudolf Scharping seine Brille sucht, sollte er mal beim Parteikollegen Gümpel nachfragen.

    Don Andres

  83. und so einer will ein Land regieren ?!
    und so einer verdient 15.000 Euro ?!
    und so einer soll Milliarden verwalten ?!
    und so einer soll über den Zuzug von zigtausenden Migranten entscheiden ?!
    uns so einen sollen wir uns täglich im Fernsehn, Radio etc. anhören müsen ?

  84. Übrigens,
    alle Antworten auf 8*4 waren bisher falsch;
    die richtige lautet 36. 🙁

    ….
    Die Differenz ist Koksgeld. 🙁

  85. Koch muss in einem früheren Leben ein heiliger gewesen sein. Wie sonst kann man so ein Glück haben? Erst eine Lügnerin und dann die Inkompetenz in Person als Gegner.

  86. Zum Glück gibts die STASI. Sonst könnte man noch auf die Idee kommen, die Leute seien per se doof und zu nix zu gebrauchen, die in der deutschen Politik herumrudern. Früher mussten Juden oder Alien für die absoluten Doofnüsse als Entschuldigung herhalten.

    Mensch, die STASI hat nix damit zu tun, dass Vollidioten solche Posten besetzen. Das ist kein finsterer Plan, das ist das Ergebnis bundesdeutscher Bildungspolitik.

  87. Sehr geehrter Herr Schäfer-Gümbel,

    wenn Sie Ihre Chancen auf einen Wahlsieg noch ein wenig verbessern möchten, dann gehen Sie jetzt sofort nach Hause, lassen alle Rolläden herunter und kommen erst am Wahlsonntag um 18:00 Uhr wieder heraus.

  88. Oh, Mann, der Kerl heißt ja Bindestrich-Gümbel. Nicht mal ein hartes „P“ – wie von mir oben unterstellt – ist ihm vergönnt!
    Mea culpa, Gümbel.

    Don Andres

  89. #56 Denker

    Die Bundeswehr ist zu schwach um den Tanker zu befreien,…

    Mit Verlaub. das ist Blödsinn! Die Spaßbremsen sitzen ausschließlich im „Willy-Brandt“-Haus in Berlin. Man gibt sich dort als die achso vernünftige, jegliche Gewalt ablehnende und den Dialog auf Augenhöhe suchende Partei, koste es , was es wolle!

  90. #119 Pro_D

    Die Spaßbremsen sitzen ausschließlich im “Willy-Brandt”-Haus in Berlin.

    Seit wann ist Franz Josef Jung in der SPD?

  91. Die größte Schwäche und der Grund für ihren Niedergang ist die Tatsache, dass in der SPD fast ausschließlich Stümper und Nieten das Sagen haben. Schäfer-Gümbel zeigt, dass diese Entwicklung nicht gestoppt werden wird.

  92. Ich denke der Genosse Schlfer-Pümpel bekommt 10% mehr nur aus Mitleid!

    5% für sein Aussehen

    5% für seine Intelligenz!

    Ihr werdet sehen………

  93. Das ist die Polti-Elite dieses Landes, solche Größen bestimmen die Zukunft unserer Kinder – Herr hilf!!!

    Das gibt es doch gar nicht, der dürfte nicht eine einzige Stimme bekommen.

    Bitter: von den anderen Parteien wird uns nichts besseres serviert.

  94. #125 Koltschak

    Die Meldung ist vom 14.01.08, ist aber wohl nur ne Ente und keine Gewähr für die Übersetzung.

    Da steht, ganz grob, drin, daß die Trulla sich in einen muselmanischen Paparazzi verguckt hat, und sich vorstellen kann (wünscht), diesen zu heiraten, zu konvertieren, ihren Tod vorzutäuschen, nach Pakistan zu gehen, Kinder zu kriegen und dort ein neues Leben anzufangen.
    Die Eltern sind gelinde gesagt entsetzt darüber.

  95. Wir müssen ja hier nicht in allen Dingen immer einer Meinung sein. Friedmann ist der Letzte, der berechtigt ist, hier als moralische Instanz aufzutreten. Ich erinnere mich noch gut an die Zeit als der Schneemann um eine zweite Chance gewinselt hat. Das Einzige, was sich vermutlich seit dem in seinem Leben wirklich geändert hat, ist, dass er seit dem wirklich bemüht ist, sich nicht mehr so leicht erwischen zu lassen. Wenn jemand Jude ist oder wenn er auch mal auf der richtigen Seite steht, heißt das noch lange nicht, dass er kein Arschloch sein kann. Dies sehen sicherlich auch manche Juden genau so wie ich. Auch Friedmann muss sich an seinen Taten messen lassen.

  96. Aber man sollte wenigstens z. B. ein paar Fragen zur Wahl und zum politischen System beantworten können. Wie heißen die Spitzenkandidaten, welches Wahlprogramm haben die Parteien, etc. pp. Heutzutage wählen doch auch Idioten, die meinen, der Kanzler wäre Staatsoberhaupt oder weil Schläfer-Gümpel so nett und unschuldig aussieht, ist er bestimmt auch ein ganz doll guter Politiker.

    Warten wir doch noch ein paar Jährchen bis dann all die zugewanderten mohammedanischen Analphabeten hier das Wahlrecht haben, wie B90Grüne das fordern.
    Dann stehen auf unseren Wahlzetteln keine Namen mehr.
    Wahlzettel sehen dann aus wie in deren Herkunftsländern. Eine grüne Fahne, ein roter Stier, ein grauer Elefant, ein brauner Esel, etc.etc.
    Die Qualität unserer Volksvertreter wird dann entsprechend sein. (Obwohl: so doll ist sie ja schon heute nicht.)

  97. Aber man sollte wenigstens z. B. ein paar Fragen zur Wahl und zum politischen System beantworten können. Wie heißen die Spitzenkandidaten, welches Wahlprogramm haben die Parteien, etc. pp. Heutzutage wählen doch auch Idioten, die meinen, der Kanzler wäre Staatsoberhaupt oder weil Schläfer-Gümpel so nett und unschuldig aussieht, ist er bestimmt auch ein ganz doll guter Politiker.

    Warten wir doch noch ein paar Jährchen bis dann all die zugewanderten mohammedanischen Analphabeten hier das Wahlrecht haben, wie B90Grüne das fordern.
    Dann stehen auf unseren Wahlzetteln keine Namen mehr.
    Wahlzettel sehen dann aus wie in deren Herkunftsländern. Eine grüne Fahne, ein roter Stier, ein grauer Elefant, ein brauner Esel, etc.etc.
    Die Qualität unserer Volksvertreter wird dann entsprechend sein. (Obwohl: so doll ist sie ja schon heute nicht.)

  98. Zynismus gegen Zynismus.
    Friedmann Koksnase ist nicht gerade sympathisch, wie er mit TSG umgeht.
    Allerdings ist die Politik der SPD noch viel zynischer für die Menschen im Lande. Und Politiker, die um jede Frage nur herumdrucksen, brauchen solche Hardcore Interviewer, die ihnen ihre reale Begrenztheit einfach mal aufzeigen.
    In der Sache war es dienlich;
    Gustav Gans ist umgetümpelt, wie eine gerupfte Gans! Top!

    P.S. Wünschenswert äre es aber wirklich, wenn MF sich einen verlogenen Hund, wie Mayzek mal schnappt. Das erwarte ich!

  99. Diese Knallcharge Schäfer-DGümbel ist zurecht die Hoffnung der Hessen SPD. So Leute braucht das ganze Land. Mehr davon und der Laden ‚Sozialstaat‘ implodiert.

    Vorwärts Genossen!
    Ihr schafft das!

  100. Hallo,
    mich beschleicht beim Erblicken von Schäfer-Gümbel der Eindruck, das ist ein U-Boot vom Koch das er in die SPD eingeschleust hat. Der spielt nur die Rolle eines Politiker und ist von zu Hause eine Karikatur. Ansonsten ist seine Kanditatur nur mit Schwachsinn zu erklären, nach dem Prinzip der Apfel fällt nicht weit vom Y-Stamm

  101. #94 jhunyadi (23. Nov 2008 09:42) Dieser Auftritt von Friedmann war spitzenmäßig und ein Glanzpunkt seiner Karriere. Endlich mal ein Journalist, der der widerwärtig verlogenen SPD richtig hart an den Karren fährt. Ab sofort bin ich ein Fan von Friedmann, Koks und Nutten sind SCHEISSEGAL!!!

    War ich immer. Wenn ich auch gestehen muß, mir 2004 (da war wohl die „Affäre“) vor Vergnügen auf die Schenkel geschlagen zu haben. Aber nur deswegen, weil Michel so moralisierend daher kam und nicht genug Kulturbereicherer bekommen konnte.

    Man muß halt zwischen Privat- und Berufsleben unterscheiden. Koks und Nutten zählen zu ersterem. Er hat dafür in vielfacher Weise gebüßt, irgendwann muß mal Schluß damit sein; darauf hat er ein Recht.

    Zumal ich überhaupt kein Verständnis für das Gezeter wegen der Nutten aufbringen kann. Erinnert mich so ans Studium, als wir das Peep-Show-Urteil besprachen. Wie eilfertig alle versicherten, die Dienste von Peep-Show und/oder Nutten nie in Anspruch genommen zu haben oder künftig zu nehmen. Warum wohl ist Prostitution das älsteste Gewerbe? Weil es keiner nutzt?

    Wenn Michel den Gimpel – nicht zuletzt wegen der Mauerschützen-Partei herangenommen hat, ist das keine Frage der Moral, sondern des Rechts. Es war sachgemäß. Was ist den Kritikern denn wichtiger? Es so machen, wie Will und Co.? Und wenn jemand die Betrüger auf die richtige Art zur Brust nimmt, ist wieder nicht recht. Also, wie denn nun?

    Und noch einmal: Michel Friedman ist RECHTSANWALT, kein Journalist! Zwei völlig unterschiedliche Studiengänge. Und der Schmierfink von oben, der die Kette Michel-Jurist-Freisler aufmachte, sollte sich seinerseits mal an die Birne fassen. Wenn er auch nur einen Hauch vom Recht verstünde, wüßte er, daß das Reichsgericht gerade wegen der Rechtslage und einiger Richter und Staatsanwälte die Rechte des Angeklagten in der Revison enorm ausgebaut hat. Rechtsanwälte sind diejenigen, die dem Angeklagten (soll übrigens darunter auch Unschuldige geben) gegen den staatlichen Strafanspruch verteidigen.

    Abschließend zum Thema Freisller: Auch er war anerkanntermaßen ein brillianter Jurist! Aber obiger Kleckser hat offenbar noch nie ein Verfahren vor dem Volksgerichtshof oder gar Protokolle davon gelesen. Freissler fiel in den Prozessen dadurch auf, daß er ständig seine Haßtiraden über die (von einem Rechtsanwalt verteidigten) Angeklagten ergoß. Und in welcher Scheißsituation die sich zur damaligen Zeit befanden, kann man nachlesen. Wenn man mehr als Plattitüden absondern will.

  102. @ #75 Heretic (23. Nov 2008 04:28)

    Aber man sollte wenigstens z. B. ein paar Fragen zur Wahl und zum politischen System beantworten können. Wie heißen die Spitzenkandidaten, welches Wahlprogramm haben die Parteien, etc. pp. Heutzutage wählen doch auch Idioten, die meinen, der Kanzler wäre Staatsoberhaupt oder weil Schläfer-Gümpel so nett und unschuldig aussieht, ist er bestimmt auch ein ganz doll guter Politiker.

    diesen „fragenkatalog“ haette man bei uns in den usa auch einfuehren sollen, denn dann haetten wir jetzt nicht das problem mit diesem zerobama.

    ich habe vor einigen tagen einen link zu einem video erhalten. die haben nach der wahl einige zerobama-waehler nach ganz einfachen dingen befragt, z.b. wer die mehrheit im congress hat (antwort: aeeehhh republikaner), etc.; dass palins tochter schwanger ist haben aber alle gewusst …

  103. @Ratio:

    Die Frage ist, was ist für die politische Mehrheitsbildung höher einzuschätzen: Intelligenz oder Geld? Ich schätze Intelligenz höher ein. Geld ist nur ein Vehikel. Und mit Geld können sich auch die dümmsten Bauern die dicksten Kartoffeln kaufen.

    Außerdem würde das wieder zu so ner Art Standesdenken führen. Das hat auch in der Vergangenheit schon nicht funktioniert.

    Ich möchte ja auch nicht, dass nur einige Wenige wählen dürfen. Ich möchte aber, dass WENN jemand das Wahlrecht hat, dann soll er auch nachweisen, dass er dazu in der Lage ist, intelligent zu wählen!

    Ich find das Interview köstlich. Junkie befragt Lügner. DU bist Deutschland! :mrgreen:

  104. Dieser Mann will ernsthaft (?) Ministerpräsident werden! Unglaublich. Aber auch ein ebenso erschreckendes wie lächerliches Symbol für den Zustand unserer Gesellschaft.

    Zu Friedmann muss man ja nix mehr sagen.

  105. @ #138 residentalien against socialism

    In der Tat! Nun, dazu bedarf es wahrscheinlich noch ein paar Jahrhunderte und noch einige Revolutionen, bis sowas eingeführt wird. Von dummen Politikern kommen solche Ideen ja nicht, da sie dann ja an dem Ast sägen würden, auf dem sie sitzen.

  106. #139 Heretic

    Die Frage ist, was ist für die politische Mehrheitsbildung höher einzuschätzen: Intelligenz oder Geld? Ich schätze Intelligenz höher ein. Geld ist nur ein Vehikel. Und mit Geld können sich auch die dümmsten Bauern die dicksten Kartoffeln kaufen.

    Das Problem ist nur, daß es in Deutschland immer mehr werden, die Transferleistungen erhalten und immer weniger, die das Ganze finanzieren dürfen.

    Damit wird die Demokratie immer mehr so, wie wenn zwei Löwen und eine Antilope darüber abstimmen, was es zum Abendessen gibt.

  107. Was für eine Trantüte, der Herr Gümpel…
    Aber bisschen aggressiv ist der Herr Friedmann ja schon an die Sache heran gegangen muss ich gestehn.

  108. #144 Herrmann_TheGerman

    Aber bisschen aggressiv ist der Herr Friedmann ja schon an die Sache heran gegangen muss ich gestehn.

    Wenn Herr TSG auf eine einfache, geschlossene Frage, die mit Ja oder Nein zu beantworten ist, anfängt, minutenlang herumzuschwafeln, braucht er sich nicht zu beschweren.

  109. So abstoßend ich den Grübler Schäfer-Gümbel und seine Lügilanterei auch finde: der Hauptgrund, warum ich den als wahlberechtigter Hesse nicht wählen würde ist der, daß er diesem Kokser ein Podium bietet.
    Anständige Leute würden um Friedman, der niemanden ausreden lassen kann, sicher einen großen Bogen machen.

  110. Herr Friedmann ist ein toller Moderator. Zudem
    ist er lebensklug und weiß, welche Dinge das
    Leben lebenswert machen.
    Da es mir selbst vergönnt war eine Frau aus der Ukraina kennenlernen zu dürfen, kann ich
    das beurteilen. Engel sind`s.

  111. @ #142 Plondfair

    Wer richtig Geld hat, der kann es sich sowieso erstmal gemütlich machen. Es gibt genug Lobbyisten. Also haben richtig Reiche sowieso erstmal mehr Einfluss in die Politik. Ich denke da an die ganzen Verfilzungen der Großkonzerne. Siehe auch wieder die Staatszuschüsse an die Banken und Opel. Das möchte ich eigentlich nicht noch dadurch ausgedehnt sehen, dass die dann auch noch mehr Stimmrecht haben.

    Mal davon abgesehen ist das sowieso illusorisch, weil Transferleistungsempfänger inzwischen so zahlreich sind, dass die Dich und mich überstimmen würden.

    Nein, wenn man da mal anfängt, dann gibt es keine Grenzen mehr.

    Ich möchte tatsächlich nur den direkten Zusammenhang zwischen Wahlwissen und Wahlentscheidung herstellen. Es wäre schon viel gewonnen, wenn „die Krankenschwester, der Polizeibeamte, der Feuerwehrmann …“ (O-Ton Schröder im Wahlkampf) sich politisch entweder soweit bilden, dass sie diese linken Nummern der Politiker durchschauen oder aber eben dann kein Stimmrecht haben.

    Ein intelligenter Wähler wird von sich aus keine linke Politik wählen, weil er weiß, dass linke Politik ihn betrügt und belügt und dass nicht Umverteilungskünstler gefragt sind, sondern Politiker, die sich hauptsächlich um Außenpolitik und bei der Innenpolitik nur um den groben Rahmen kümmern, aber nicht um Mindestlöhne und so einen Blödsinn.

    @kakrau:

    Ich kenne tatsächlich mehrere Frauen aus der Ukraine und auch da gibt es afaik solche und solche. 😉

  112. „8 x 4. Jetzt haben sie mich aber voll erwischt.“
    Naja. Das kann einem raus rutschen und ist noch kein Beinbruch sein.

    Das wahre Problem ist doch. Die SPD hat keinerlei Konzept mehr. Jedes vertrauen hat diese Partei verspielt. Herr Friedman konnte einem ja Leid tun. Wie soll man mit jemanden diskutieren der offensichtlich keinerlei politisches Konzept hat.
    Wenn solche Leute sich in der EUSSR einnisten, wo keinerlei Kontakt mehr zu den Bürgern besteht und der Bürger keine Möglichkeit sich gegen diese Bürokratoren zu wehren, dann sehe ich schwarz. Jeder weiß warum Schäuble ein Ermächtigungsgesetz benötigt, die verzweifelte Rettung einer Totgeburt. Er ist halt ein Mann mit Weitsicht.

Comments are closed.