Weil der Lehrer sich weigerte, eine Drittklässlerin vom Sexualkundeunterricht zu befreien, beschimpfte und bedrohte der moslemische Vater des Mädchens ihren Lehrer. Das Amtsgericht Kassel hatte deshalb einen Strafbefehl in Höhe von 750,- Euro gegen den Rechtgläubigen erlassen, wogegen er erfolglos Widerspruch einlegte.

Der Mann betonte, er sei im Recht. Schließlich habe er den Pädagogen dreimal gewarnt. Alles sei Schuld der Schule. Deswegen müsse der Lehrer die Geldstrafe bezahlen.

Der Mann schreit und schreit. „Wenn ich aufgeregt bin“, brüllt er Richterin und Staatsanwalt an, „dann spreche ich so.“ Und aufgebracht sei er eben auch damals in der Schule gewesen. Im März dieses Jahres nämlich, in der Losse-Grundschule in Bettenhausen, als sich der 33-Jährige mit dem Klassenlehrer seiner Tochter angelegt hatte: Er hatte den Pädagogen beschimpft und ihm Gewalt angedroht, weil der die Drittklässlerin nicht vom Sexualkundeunterricht befreien wollte. Im Juli hatte das Amtsgericht deshalb einen Strafbefehl in Höhe von 750 Euro (50 Tagessätze à 15 Euro) gegen den Familienvater erlassen. Doch das wollte der Mann, der zu dieser ersten Verhandlung nicht gekommen war, nicht akzeptieren: Er legte Widerspruch ein und erzwang damit den neuerlichen Anlauf am Donnerstag. Ohne Erfolg freilich: Nach einer knappen Stunde zog er auf dringendes Anraten des Gerichts seinen Einspruch zurück. Denn sonst wäre es wohl noch teurer geworden für ihn. Gegen die Anklage hatte der 33-Jährige auch gar nichts einzuwenden: „Das stimmt alles“, bekannte er freimütig. Er habe den Lehrer „Arschloch“ genannt und gedroht, ihm könnte „dasselbe passieren wie an der Eichendorffschule“. Der wütende Vater hatte damit auf die Attacke gegen den stellvertretenden Leiter der Joseph-von-Eichendorff-Gesamtschule in Bettenhausen angespielt, der im Februar von einen 15-Jährigen auf dem Schulhof niedergeschlagen worden war. „Ich habe auch einen Fehler gemacht“, sagte der Angeklagte, „ich muss den Lehrer nicht beschimpfen.“ Das tue ihm leid. Aber unschuldig sei er trotzdem: „Ich persönlich meine: Ich habe Recht.“ Schließlich habe er vorher schon mehrfach gegen die Sexualaufklärung für seine Tochter protestiert. Mündlich und schriftlich. „Ich habe ihn dreimal gewarnt!“, schimpfte der Mann. Doch vergeblich: Die Zehnjährige wurde weiter über die körperliche Seite der Liebe unterrichtet. Gezwungen, grollt der Familienvater, habe sie der Lehrer.

Dass Schüler laut Gesetz von der Aufklärung über die Bienen und die Blumen genauso wenig befreit werden dürfen wie vom Mathe- oder Deutschunterricht, wollte der aus Jugoslawien stammende Mann auch vor Gericht partout nicht einsehen.

„Wissen Sie, was Sexualunterricht ist? Das ist nicht gut für Kinder“, regte er sich auf. Er schicke seine Tochter nicht zur Schule, damit sie Sex lerne. „Wir sind Muslime und erziehen unsere Kinder nicht so.“ Also: Eigentlich sei alles die Schuld der Schule. Und deshalb müsse gefälligst nicht er, sondern der Lehrer die Strafe bezahlen, meint der Angeklagte. „Ich bring ihm das nachhause und dann teilen wir das!“, ruft er zum Abschied und verlässt wutentbrannt den Gerichtssaal.

Ist die „Missachtung des Gerichtes“ eigentlich eine Straftat, die Rechtgläubige nicht verüben können?

(Spürnase: Markus W.)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

136 KOMMENTARE

  1. Warum brauchen wir noch einmal diesen sozialen Bodensatz in unserem Land? Ich muß das irgendwie vergessen haben.

  2. “Wissen Sie, was Sexualunterricht ist? Das ist nicht gut für Kinder”, regte er sich auf. Er schicke seine Tochter nicht zur Schule, damit sie Sex lerne. “Wir sind Muslime und erziehen unsere Kinder nicht so.”

    …komisch wenn dieses Mädchen doch in der dritten Klasse ist, dürfte die doch schon 9 Jahre sein .. (ich war jedenfalls 9J. in der dritten Klasse 2 Schulhalbjahr -in einer kath. Grundschule btw. und damals hieß das noch was aber gut is nich so wichtig jetzt…) und dann ist es doch von elementarer Wichtigkeit das dieses Kind „Bescheid“ weiß denn 9 Jährige haben doch schon das heiratsfähige alter bei den „muslimen“….

  3. „50 Tagessätze à 15 Euro“

    Hartz IV Empfänger der seine Erobererkultur ehrlich und offen auslebt.

  4. #1 Plondfair (06. Nov 2008 13:46)

    Warum brauchen wir noch einmal diesen sozialen Bodensatz in unserem Land? Ich muß das irgendwie vergessen haben.

    #1 Plondfair
    Damit es eine Begründung gibt, um Dir mit immer neueren und phantastischeren Steuern die Kohle aus Dir Tasche zu ziehen. 😉

  5. Ein wahrer Einzelfall! 750 Teuro sind wahrlich ein Einzelfall. Die Tat ist zu verachten und der „Vater“ verdient eine Briefmarke in Richtung Südost-Anatolien!

    Er schicke seine Tochter nicht zur Schule, damit sie Sex lerne

    In dem Alter?? Da hatten die meisten Mädchen dieser Herkunft schon Sex.

  6. Typisches Muslimen-Behaviour: Rumbrüllen und gewalttätig werden, man ist ja schließlich im recht und hat Allah auf seiner Seite. Es ist schon bezeichnend, dass diese Moslems bei der geringsten Kleinigkeit ausrasten. Die Strafe geht in Ordnung, man muß dem Gesindel zeigen, dass man sich hier nicht alles bieten läßt. Wenn der Moslem nicht will, dass seine Tochter in der Schule bestimmte Lerninhalte vorgesetzt bekommt, dann soll er sich bitteschön in sein Heimatland verkrümeln. Ich habe dieses Pack schon lange dick. Was bilden die sich eigentlich ein, wer sie sind? Entweder anpassen oder ab dafür. Gesockse.

  7. Hätten Lehrer, Schule und Gericht den Rat von Claudia Roth befolgt und eine ordentliche „Willkommenskultur“ gezeigt und dem Vater jeden Wunsch erfüllt, so wäre das sicher nicht passiert.

    Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was ein Lehrer durchmacht, der zehn oder fünfzehn solcher „Schätze“ (Bundespräsident Köhler) in seiner Klasse sitzen hat bzw. sich mit deren Eltern herumplagen muss. Also manchen Lehrern gönnt man es ja, aber nicht allen.

  8. #4 ComebAck

    Damit es eine Begründung gibt, um Dir mit immer neueren und phantastischeren Steuern die Kohle aus Dir Tasche zu ziehen.

    Endlich bekommt man das einmal so erklärt, daß man es auch versteht. Danke.

  9. „(50 Tagessätze à 15 Euro)“

    Es handelt sich offenkundig um einen dieser erfolgreichen migrantischen Unternehmer.
    Er koennte noch der deutsche Obama werden, da ist es gut, wenn es sich das Gericht mit ihm nicht verscherzt.

  10. Drittklässlerin vom Sexualkundeunterricht

    …wie waers mal mit mehr Mathe und Physik? Wie ne Abtreibung funktioniert, wissen schon genug Leute.

  11. #8 Paula

    Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was ein Lehrer durchmacht, der zehn oder fünfzehn solcher “Schätze” (Bundespräsident Köhler) in seiner Klasse sitzen hat bzw. sich mit deren Eltern herumplagen muss. Also manchen Lehrern gönnt man es ja, aber nicht allen.

    Die wesentlich interessantere Frage ist doch, ob sie aus dieser Form der kulturellen Bereicherung etwas gelernt haben oder ob sie weiterhin linksgrün wählen.

  12. #10 ComebAck

    Hey, ich habs Dir gegenüber sicherlich nicht polemisch gemeint.

    Habe ich auch nicht so verstanden. 🙂

  13. @#12 Plondfair:
    Da wird nix draus gelernt – sind ja schliesslich… PRUUUUST… gnihihih… Muahahahaha… EINZELFAELLE! 😀

  14. wollte der aus Jugoslawien stammende Mann auch vor Gericht partout nicht einsehen.
    —————–

    Äh, warum ist der noch hier?

  15. #16 predator66 (06. Nov 2008 14:08)

    Ja, gibt es.

  16. Wenn ich Vater wäre, würde ich aber auch Protestieren! In der 3. Klasse haben wir noch Heimatkunde gehabt und von Sex sprach da niemand in keiner Weise, das Thema kannten wir garnicht! Manoman was geht in diesem Land ab, das sind KINDER die interessieren sich für Vieles aber bestimmt nicht für Sexualität und wichtig ist das Thema in dem Alter auch nicht, im Gegenteil!

    PI: Protestieren kann jeder, aber nicht so. Und die Lehrinhalte für die 3. Klasse sind sehr harmlos. Besser, als wenn die BRAVO die Aufklärung übernimmt, oder?

  17. Komisch dass immer die gleichen Kultur(losen) Kreise für Ärger und Gewalt sorgen, nämlich die Volksgruppen, deren Evolutionsgeschichte beim Kamel anfängt (und geistig auch nicht darüber hinaus geht).

    „Ich hab ihn dreimal gewarnt“ – Aha, na dann kann ich den feinen HErrn ja auch verstehen dass er ausrastet, ist ja Muselmanische Sitte. Das kommt davon wenn man den Mädels alles verbietet und sie zu Hause einsperrt wärend man den kleinen Paschas jede nur erdenkliche Scheiße durchgehen lässt. Schuld sind immer die anderen. Stimmt es eigentlich das sie auch den Arzt schlagen der ihre Brut zur Welt bringt? Hassu meine Frau angefasst !!

    Sind ja eh nur dumme Kartoffeln.

  18. #17 Civis

    Äh, warum ist der noch hier?

    Also ich bitte dich – weil es zu Hause im Kosovo(?) kein Geld für Herumgammeln und Kinder-in-die-Welt-setzen gibt. Das ist doch einfach.

  19. Was der mann vorträgt, das ist Scharia-konform.

    Daher hat der Mann auch recht, wenn er geltend macht, daß er recht habe.

  20. @ #18 Civis,

    weil der „verfolgt“ wird 😉
    Scherz Beiseite, warum der hier ist dürfte wohl klar sein 🙂

    UNS BEREICHERN!und gaaaaaannz viele Moscheen bauen.

  21. #21 predator66 (06. Nov 2008 14:12)

    Stell dir, auch ueber dieses Thema kann man streiten. Das hat dann aber auf zivilisierte Art und Weise zu erfolgen und nicht auf muselmanisch-kriminelle Sitte.
    Der Lehrer hat im Uebrigen es nun mal nicht zu entscheiden, was im Lehrplan ist und was nicht, er ist also sowieso der falsche Ansprechpartner.

  22. Doch vergeblich: Die Zehnjährige wurde weiter über die körperliche Seite der Liebe unterrichtet. Gezwungen, grollt der Familienvater, habe sie der Lehrer.

    Fies!

  23. #19 predator66
    kann ja sein, dass es in ihren augen noch zu früh ist. fakt ist aber , dass aufklärundg an einer deutschen schule pflicht ist, und kein noch so frommer musel darf eine sonderbehandlung kriegen. Ist zwar verständlich, dass seine tochter dumm bleiben soll, um nicht zufällig verhütungsmethoden zu finden die dann später in der zwangsehe anwendung finden würden.

  24. Ich würde natürlich nicht so Protesttieren wie dieser Musel. Aber ich halte es für falsch. Das der Lehrer nichts dazu kann, ist mir auch klar, trotzdem würde ich meinem Unmut Luft machen.

  25. Tag täglich sehe ich die „Türken/Arabergewalt“ auf der Straße. Mich hat es schon früher gewundert warum sich die Presse nie damit Beschäftigt und bei rechten Straftaten Riesenwellen auf geschlagen werden. Nun ich bin seid knapp einer Stunde auf dieser Seite obwohl hier noch ein Berg arbeit liegt konnte ich nicht aufhören zu lesen. Ich bin durch ne PM auf einem anderen Forum hierauf aufmerksam geworden. Bin eigentlich Positiv überrascht weil diese Seite hier als „Rechtsradikal“ verschrien wird. Ich kann dies in keiner Weise bestätigen. Ich bin auch davon überzeugt das Nachrichten wie wir sie Heute aus dem Fernsehr kennen in 5 Jahren nicht mehr geben wird. Sondern allein Webseiten die Nachrichten der Zukunft sein werden. Großes Lob an PI

  26. Mal ne andere Frage, die Tagessätze, weiß jemand worauf die sich beziehen?

    Ist es:
    Bruttogehalt/30?
    Nettogehalt/30?
    Oder (Nettogehalt-*fester Satz den jeder zum Überleben braucht)/30?

    Weil 15 Euro Tagessatz erscheint mir persönlich mal verdammt wenig.

  27. @#32 HomerJaySimpson

    Den Musel verteidige ich ja garnicht, ich bin generell über diesen Zustand empört.

  28. @ #4 comeback
    geld allein macht nicht schlau: es ist wille.

    hier ein beispiel fuer creative jobfindung durch nutzen „lernunwilliger schulschwaenzer“.
    das geld läuft auf der strasse – bezahl mich.

    „Jeder Jugendliche, der aktiv oder passiv verweigert, soll sich mit seinen individuellen Problemen ernst genommen fühlen und das Gefühl bekommen, dass er den Abschluss schaffen kann.“

    ist pia rothmeier der clone aller padagogen ?

    „Möglicherweise reicht es auch, für den Betroffenen Hausaufgabenhilfe zu organisieren, persönliche Stärken zu fördern, über besondere Freizeitangebote als Ausgleich nachzudenken, ihn bei offensichtlichen „Schwellenängsten“ zum Praktikum zu begleiten oder im persönlichen Gespräch als „Kummerkasten“ zu fungieren.“ …

    http://www.kn-online.de/schleswig_holstein/aus_dem_land/58322_Schulschwaenzer_bekommen_Hilfe.html

    das prinzip ist ueberall das gleiche: 2-3 paed-psych-sozen, arbeit suchend, medien- und
    marxgeil, etwas „vitamin b“ zu wirtschaft und politik, spende fuer ein altes haus und pc, zwei zivis, los gehts. gemein oder nuetzlich ist egal – jeder schwaenzer bringt knete.

    mihigru und sozial benachteiligt = mal zwei.

  29. #34 SgtAwesome (06. Nov 2008 14:28)

    Natuerlich ist es wenig.
    Von einer Erwerbstaetigkeit des Migranten wuerde ich auch nicht ausgehen. Er ist ist vermutlich Vollzeitkulturbereicherer.

  30. Lehrer zu sein ist gefährlich, wenn man es mit diesen Muslim-Hohlköpfen zu tun hat. In St.Gallen hat 1999 ein Kosovare den Lehrer seines Mädchens erschossen, weil ihm der Lehrer nicht zu Willen war. Der wahre Grund war allerdings, dass das Mädchen von ihrem Vater missbraucht wurde und sie es dem Lehrer gestanden hat. So wollte der Kerl sich der Strafverfolgung entziehen, indem er den Lehrer kaltblütig im Schulzimmer ermordete. Heute läuft er wieder frei herum im Kosovo.Calmy-Reys Lieblingsstaat will ihn nicht ausliefern.
    R.

  31. #33 predator66 (06. Nov 2008 14:27)

    Du brauchst es nicht mit dem Konjunktiv zu belassen.
    Es hindert dich doch niemand daran, dich gegen Sexualkundeunterricht in der 3. Klasse zu engagieren.

  32. Der Satan kommt manchmal als Mann des Friedens!
    PI Leser die die Pro-NRW Arbeit in Bonn ab dem 01.Februar unterstützen wollen bitte melden. Mitgliedsbeitrag monatlich 5 €. Wir nehmen sehr gerne auch Türken, Somalier, Jordanier und alle Menschen dieser Welt auf, die es Leid sind aus dem Sektenbuch Koran als Ungläubige beschimpft zu werden. Islam = Sekte = verfassungsfeindlich, menschenverachtend, machtergreifend und dann bei den Kirchen immer einen auf schleimig gastfreundlich machen.
    Christliche Griechen Italiener und Dänen sind bereits dabei .

  33. @ predator

    Ich weiß ja nicht, was die heutzutage im Sexualkundeunterricht so lernen, aber wir hatten auch welchen in der 3. Klasse, und der war noch völlig harmlos. Also man lernt, dass die Kinder nicht vom Klapperstorch gebracht werden, sondern im Bauch der Mutter wachsen und wie anstrengend dass alles für eine Schwangere ist und dass man ihr deshalb einen Platz im Bus anbieten soll usw. Natürlich lernt man auch, dass Jungs und Mädchen unterschiedlich aussehen, aber das wissen die meisten Kinder ja sowieso. Also um Sex gings da überhaupt nicht – weiß nicht, ob das heutzutage anders ist.

  34. #26 Plondfair (06. Nov 2008 14:17)

    #17 Civis

    Äh, warum ist der noch hier?

    Also ich bitte dich – weil es zu Hause im Kosovo(?) kein Geld für Herumgammeln und Kinder-in-die-Welt-setzen gibt. Das ist doch einfach.
    ———————
    Ooch und ich dachte ich könne mich in landschaftlich reizvollen Gegenden dieser Welt niederlassen und bekomme Geld vom jeweiligen Staat. Und warum zahlt Deutschland Fremden den Lebensunterhalt?

  35. Grundsätzlich kann ich nicht anders als in diesem Punkt diesem Mohammedaner zuzustimmen. Unsere Kinder werden pragrammatisch und gezielt durch diese „Unterrichtsinhalte“ vorzeitig sexualisiert und mit verderblichen Inhalten konfrontiert. Als Vater von sechs Kindern weiß ich wovon ich rede. Oder findet das hier jemand toll, wenn abartige Sexualpraktiken Kindern vorgestellt werden. Sex hat in der Schule nichts verloren. Ich hasse dieses verkommene und perverse Schulsystem. Ich würde sogar ein gewisses Verständnis dafür aufbringen, wenn der Vater dem Lehrer eine getafelt hätte.

  36. #43 Atomist (06. Nov 2008 14:33)

    Sexualkundeunterricht in der dritten Klasse?
    ——————–
    Wollen Sie die dicken Bäuche der Schwangeren mit Blähungen begründen? Meine Güte, der Unterricht erfolgt doch nicht am lebenden Objekt und ist ohne Vorführung.

  37. 47 boanerges

    ich stimme dir zu dass man sich als eltern mal nach den inhalten erkundigen sollte und auch ein gespräch mit dem lehrer führen sollte. es gibt offenbar weite spielräume für die lehrer. mit dem was unseren beiden jungs vermittelt wurde können wir leben. es ist sachlich.

  38. Zur Information der Sexualunterricht der 3.Klasse bezieht sich nur auf die unterschiede zwischen Mann und Frau. Schwangerschaft ect pp Also die Frage Woher kommen die Babys her? Wie verläuft eine Schwangerschaft? Wie lange dauert Sie? Verhütung und alles andere ist Stoff der 9.Klasse. Sex-Praktiken werden in der Schule gar nicht behandelt.

  39. also tagessätze beziehen sich immer auf das Netto Einkommen (gleich welcher Art)

    Und wenn man dann die allseits bekannten 351€ H4 durch 30 Teil kommt man auf na ???

    11,70€ fehlen also noch ein paar Euro… das dürfte der Kindergeldanteil sein der dazu gerechnet wurde (1/2 Kind nehme ich mal an) also etwa 110€ also die fehlenden 3,20€ am Tag.

    Ist doch gar nicht so schwer.

  40. Lehrer zu sein ist heute eine Art Konkursverwaltung. Nicht nur das der Anteil der Kinder die kein deutsch können erschreckend gering ist sie werden zusammen mit den verbliebenden Lernwilligen in einem Klassenverband von über 35 Schülern zusammengefasst. Und da „integration“ auf dem Papier immer gut aussieht stecken wir in diese Klasse noch 4 Autisten denen wir die Chance auf spezielle Förderung ihrer Talente durch Schließung von Sonderschulen damit vollständig verbaut haben.

    Ich bin froh, daß meine Eltern die diesen Job über 40 Jahre gemacht haben mittlerweile in Rente sind. Die letzten Jahre waren der Horror.

  41. #47 boanerges (06. Nov 2008 14:36)

    Der Ton macht die Musik!

    Ausserdem werden keine Sexualpraktiken erläutert, sondern einfach erklärt, wie ein Kind entsteht.

  42. #46 Civis

    Und warum zahlt Deutschland Fremden den Lebensunterhalt?

    Das kann ich dir leider auch nicht beantworten.

  43. #47 boanerges (06. Nov 2008 14:36) Als Vater von sechs Kindern weiß ich wovon ich rede. Oder findet das hier jemand toll, wenn abartige Sexualpraktiken Kindern vorgestellt werden.

    Nichts für ungut, aber wenn dies wirklich das sein sollte, was in Ihrem Kopf vorgeht, wenn Sie an normalen biologischen Aufklärungsunterricht denken, mach ich mir ernsthaft um Ihre Kinder Sorgen…

  44. Ich bin froh, daß meine Eltern die diesen Job über 40 Jahre gemacht haben mittlerweile in Rente sind. Die letzten Jahre waren der Horror.
    ——————–

    Meine + Schwiegereltern auch!

  45. Ja eben, Sexualkunde in der dritten Klasse?????

    Welcher verkiffte Volltrottel hat sich denn diesen Mist für den Lehrplan ausgedacht? In der dritten Klasse sind wir zum Schwimmunterricht gegangen, haben im Schulgarten geackert und im Werkunterricht Nistkästen und Kerzenständer gebastelt.

    Warum läßt diese verteufelte Gesellschaft Kinder nicht Kinder sein?!

    Die Kleinen sind oft nicht in der Lage sich selbst die Schuhe zuzubinden, sollen aber schon die Hündchenstellung für Herren a la Cohn-Bendit trainieren?

    Aber der jugoslawische Muselmann sollte sich nicht zu sehr aufplustern. Sein Prophet hat ja die Ehe mit einer Neunjährigen vollzogen. Da hat er wohl vergessen, daß der Lehrplan damit gerade Leuten seines Glaubens entgegenkomme.

    Pfui.

  46. #46 Civis (06. Nov 2008 14:36)

    „Und warum zahlt Deutschland Fremden den Lebensunterhalt?“

    Weil sie uns mit Kultur bereichern.
    Wir kannten soetwas ja davor gar nicht.

  47. Gegenfrage: wieso sollte man einem neunjährigen Kind verschweigen, dass Kinder im Bauch der Mutter wachsen und dass es Unterschiede zwischen Jungs und Mädchen gibt?

    Das mit den „Sexpraktiken“ entspringt wohl eher der Phantasie einiger Teilnehmer hier. Habe noch nie gehört, dass Kinder in der Grundschule in Sachen Sex unterrichtet würden.

  48. @sniperkater

    Siehe Post #51

    Wie in anderen Foren ála Bart Simpson Du sollst die anderen Kommentare durchlesen bevor du deinen Senf dazu gibst.

    Du sollst die anderen Kommentare durchlesen bevor du deinen Senf dazu gibst.
    Du sollst die anderen Kommentare durchlesen bevor du deinen Senf dazu gibst.
    Du sollst die anderen Kommentare durchlesen bevor du dein…
    *JUHU Schule aus*

  49. #47 boanerges (06. Nov 2008 14:36)

    Wenn Sie sechs Kinder haben (Glueckwunsch 😉 ) frage ich mich, wie es kommt, dass sie bisher noch nichts am Sexualkundeunterricht an Schulen auszusetzen hatten.

  50. “Wir sind Muslime und erziehen unsere Kinder nicht so.”

    Na ja, wenn man sich so anschaut, wer an den Orten höchster Unmoral, wie Spielhöllen, Bordellen, Diskos etc. verkehrt, könnte man leicht einen anderen Eindruck bekommen. Auch daß Muslime einen Großteil der Sexualverbrecher stellen ist trotz aller Verschleierungsmaßnahmen der Mainstreammedien mittlerweile der Öffentlichkeit bekannt. Sie scheinen generell einen kaputten moralischen Kompass zu haben, der ihre heulerische vor sich hergetragene maralische Überlegenheit offen als aufgesetzte Maske zeigt.

    Allerdings hat der Mann vom Grundsatz her recht. Wenn ich Kinder hätte würde ich sie so weit wie möglich vom öffentlichen Schulsystem fernhalten. Nicht nur wegen der Sexualerziehung, sondern wegen der generellen sozialistischen Indoktrination, welche sie dort erleiden müssten. 🙁

  51. Hey wir können noch froh sein das der sich nicht Aufgeregt hat das die Lehrerinnen keine Kopftücher tragen. Wegen der Vorbild funktion den Muslimischen Kindern gegenüber.

  52. Wenn das sich noch weiter zuspitzt, kann es sein, dass der Lehrer gefährlich lebt, sehr gefährlich!

    Warum ist der Mann denn in ein nicht-muslimisches Land eingewandert, wenn er seine Tochter muslimisch erziehen will?top

  53. #40 RonaldCH
    Lehrer zu sein ist gefährlich, wenn man es mit diesen Muslim-Hohlköpfen zu tun hat. In St.Gallen hat 1999 ein Kosovare den Lehrer seines Mädchens erschossen, weil ihm der Lehrer nicht zu Willen war. Der wahre Grund war allerdings, dass das Mädchen von ihrem Vater missbraucht wurde und sie es dem Lehrer gestanden hat.
    Ich würde auch in diesem Fall insbesondere nach der einschüchternden Drohung „Ich bring ihm das nachhause und dann teilen wir das!“ nicht ausschliessen, dass der Vater im wesentlichen befürchtet, dass arme Kind könnte anhand des Themas aus dem Nähkästchen plaudern!

  54. #62 topcruiser (06. Nov 2008 14:56) Warum ist der Mann denn in ein nicht-muslimisches Land eingewandert, wenn er seine Tochter muslimisch erziehen will?top

    Weil er so dumm wie die Nacht schwarz ist…Fertig aus….

  55. Das war aber ein besonders uneinsichtiger und rassistischer Lehrer. Immerhin wurde er dreimal gewarnt. Üblicherweise reicht ja eine Warnung aus, wenn unvorsichtigerweise der vorauseilende Gehorsam nicht gewahrt wurde.
    Der Rechtgläubige hat natürlich recht (wie Name schon sagt ). Im Zweifel ist sein Verhalten durch Religionsfreiheit gedeckt.

  56. Um diesen netten, frommen und fürsorglichen albanischen Vater von seinen Gewissensnöten zu befreien, ist die schnelle Rückführung der Familie in ihre Heimat ein Gebot der Menschlichkeit.

  57. Auch wenn manche FAS-Redakteure nun vor Wut schäumen, diese Meldungen müssen einer grossen Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden!

    Und, lieber FAS-Niggemeier, PI hat die Meldungen nicht erfunden!

    Wer die Wahrheit sagt, der braucht ein schnelles Pferd! 🙂

    Initiative PRO Moschee Pulheim

  58. Das muss mir mal jemand erklaeren, wieso der STAAT seine klebrigen Dreckpfoten sogar in der SEXUALITAET seiner Buerger hat??

    Irgendjemand??

  59. @Eurabier

    Iwo das Fördert sonst nur die Degration in eine Muslimischen Gesellschaft

    ‚PS: Mutiger nick XD

  60. Das Mädchen soll eben völlig unaufgeklärt in die
    Zwangsehe gehen, damit sie nicht weiß, was in der Hochzeitsnacht auf sie zukommt. (z. B. sexuelle Vergewaltigung)
    Von Verhütungsmethoden darf sie auf keinen Fall etwas wissen, denn eine Braut wird zu den Eltern, in Schimpf und Schande, zurückgeschickt, wenn sie nicht schnell genug schwanger wird.

  61. #75 papstar

    Wie nennst Du das denn, wenn Sexual“erziehung“ ein Pflichtfach in einem Land mit Schulzwang ist?

  62. Jabbah,

    das sind keine Fantasien, eine meiner Töchter wurde in der 5. Klasse mit Analverkehr konfrontiert, ja genau, im Unterricht. Ich kann auch überhaupt nicht verstehen, wie Eltern ein so sensibles Thema einer öffentlichen Institution überlassen können. Das gehört in die Beziehung zwischen Eltern und Kindern. Alles andere ist schädlich. Bravo und die Straße natürlich auch.

  63. Mal zur Information die Gegen Aufklärungsunterricht sind das ist eigentlich Aufgabe der Eltern nur wenn die sich nicht trauen oder in der Lage sind Kinder in allen Lebensbereichen die für Ihr Alter entsprechende Informationen nahe zu geben und für die Allgemein Bildung sorgen versucht das Bildungssystem das irgendwie auszubügeln.

  64. 62 Konflikte,

    meine Kinder sind zwischen 3 und 14 Jahren alt und ich hatte schon immer was daran auszusetzen und habe das auch getan.

  65. Das selben scheiß dürfen sich die Lehrer doch auch beim Schwimmunterricht anhören. (remember Frauen Tag im Schwimmbad – alles Kopftücher die dort hingehen).

    Religionsunterricht ! Geht ja auch nit …

    Gemeinsames Frühstück der Klasse: „Bitte kauft kein Schweinefleisch“ … und Gelantine Süßigkeiten im Weihnachtskalender der Klasse geht ebenso nicht.

    Alles Erfahrungen die ich vor 15 Jahren machen durfte

  66. Das Wörtchen Sex hat nicht nur mit der schönsten nebensache auf der Welt zu tun. Sex ist vom Englischen übersetzt Geschlecht. Also hast du was gegen Geschlechterkunde? Wie sollen deine Kinder sich den unterschied zwischen Mädchen und Jungen erklären? Sexualität hat in erster linie nichts mit Sex im Klassischen Sinne zu tun, sondern gilt allein der Körperlichen Merkmalen. Wann ist es Zeit deiner Meinung nach für ein Kind etwas über SEINEN Körper zu LERNEN!!!

  67. #80 papstar

    Siehst Du, das ist genau das, was in Deutschland falsch laeuft. Die Menschen sind zu bequem, sich selbst um die essentiellen Dinge zu kuemmern, die ihr Leben bestimmen und ueberlassen es der Regierung, sie von der Wiege bis zur Bahre zu „versorgen“.

    Deutschland wird mehrheitlich zu einem Volk der Jammerlappen. Passiv, noerglerisch, dekadent und fallender IQ.

    Auch Joschkas Plan von der „Ausduennung“ der Deutschen spielt da mit hinein.

  68. @KampfUllum

    Wäre mal ne möglichkeit gewesen die Christliche und Muslimische nächstenliebe zu erfahren. „Du magst keine Gummibärchen? Ok bekommst meine Schoki dafür.“ Zum Glück war ich auf einer Katholischen Grundschule. Von der Städtischen hat man ja nur tolles gehört….

  69. Ginge es nach mir, wäre der Mann jetzt mitsamt seinem Töchterchen wieder in der Moslem-Heimat, wo er dieses dann auch frei nach dem Koran erziehen könnte…

    Wenn die Leute merken, dass sie rausfliegen, wird sich deren Auftreten fix ändern – oder sie gehen freiwillig.

  70. Erstmal danke für die „Aufklärung“ (hah, Wortspiel) über den Tagessatz, hatte es also doch richtig in Erinnerung und mein Verdacht daß er ja jetzt gar keine Strafe zahlt sondern vielmehr nur einen Teil von dem Geld was wir ihm in den Schlund stopfen zurückgeben muss wurde damit nun auch bestätigt…

    Und:
    @ #79 boanerges (06. Nov 2008 15:24)

    Das gehört in die Beziehung zwischen Eltern und Kindern. Alles andere ist schädlich. Bravo und die Straße natürlich auch.

    Ah ja, im Folgeschluß wenn Sie jetzt verlangen daß Aufklärung verboten gehört weil sie ja so schädlich ist, sind Sie also auch dafür daß die Bravo und vor allem natürlich auch „die Straße“ verboten werden?
    Sprich Sie sperren ihre Kinder zu Hause ein weil „die Straße“ so schrecklich gefährlich für ihre Kinder ist?
    Ihre Kinder tun mir leid, und das meine ich ernst.

  71. #85 papstar

    „Wäre mal ne möglichkeit gewesen die Christliche und Muslimische nächstenliebe zu erfahren.“

    Es gibt kein Konzept der „Naechstenliebe“ im Mohammedanismus.

    Du laberst einen unglaublichen Muell.

  72. @Sceadugengan
    Diese Bequemlichkeit nennt sich Wohlstandsgesellschaft. Beispiel EU: 2 Milliarden Subvention für Tabakanbau in der EU, 2 Milliarden für Anti-Raucher kampanien Das Prinzip Problem vs Lösung=Geld

  73. #74 Sceadugengan:

    Mit deiner Argumentation kannst du auch gleich die komplette Schulpflicht abschaffen!

  74. Ich habe hier fertig. Wer Sexuaalkunde in der Schule gut findet hat entweder keine Ahnung oder keine Kinder oder eben beides nicht.

  75. Ich freue mich für das Mädchen.
    Es wird in solchen Stunden nämlich auch erklärt, welche Rechte der Mensch hat und wie man sich gegen Krankheiten schützt, was natürlich für ein Mâdchen aus diesem Kulturkreis besonders wichtig ist.
    Es handelt sich um Aufklärung !
    Leider gibt es immernoch Eltern, die ihre Kinder nicht aufklären.
    Das betrifft natürlich die religiös Konsersativsten (die häufig sehr verklemmt sind oder irgendwelche mittelalterlichen Ideale haben), aber auch andere Familien.

  76. @Sceadugengan

    Ich habe geschrieben das es eine möglichkeit gibt dies unter beweis zu stellen. In der Schule haben wir uns immer gegenseitig Brote geteilt und getauscht. Ich habe nie behauptet das unter Muslimen den Nicht gläubigen gegenüber sowas wie Nächstenliebe existiert oder nicht existiert. Kinder kommen unbefangen zu Welt und werden durch solche Ignoranten verhaltensweisen der Muslime geprägt. Der Schaden bzw. Nutzen wer davon was hat lass ich aus dem Raum.

  77. @boanerges

    Ich bin 23 Jahre alt habe in der 3. Klasse auch Sexualunterricht gehabt wenn dich interessiert was die Kinder lernen sollen kannst ja mal den Lehrer (am besten freundlich) fragen was er denen beibringen will/muss. Also das Kinder im Alter vom 9 Jahren Wissen sollten das Frauen Kinder bekommen können und das es Körperliche unterschiede zwischen Mann und Frau gibt halte ich für wichtig.

  78. #91 Rechtspopulist

    „Mit deiner Argumentation kannst du auch gleich die komplette Schulpflicht abschaffen!“

    Ich lebe in einem Land, in dem es keine Schulpflicht gibt, aber 2 Millionen Homeschooler. Homeschooler sind ihren regierungsgeschulten Altersgenossen akademisch und sozial um Laengen voraus.

    Was spricht also gegen die Abschaffung der Schulpflicht im einzigen europaeischen Land, in welchem sie noch besteht. Eingefuehrt uebrigens kurz nach der Machtergreifung A.H.s!!

  79. In der Türkei hätte sich diese Dumfbacke das nie getraut. Der wäre vom nächtbesten Polizisten totgeprügelt worden. Aber hier…

  80. Die höhe des Tagessatzes (ganze 15 Euro) lässt übrigens prima auf das Erwerbseinkommen schließen…Bei Hartz 4 gibts 10 Euro

  81. #68 Frau Haarerauf (06. Nov 2008 15:02)
    ….dann geht hoffentlich pro-nrw/bonn an den start. koblenz soll auch schon auf der „lauer“ liegen. es werden dringend aktive aus dem raum meckenheim bei bonn gesucht. bitte bei pro-nrw melden und mitglied werden. leider müssen die dortigen bka-mitarbeiter und staatsschützer auch den monatlichen beitrag von 5 € bezahlen.

  82. #60 Paula (06. Nov 2008 14:51)

    Gegenfrage: wieso sollte man einem neunjährigen Kind verschweigen, dass Kinder im Bauch der Mutter wachsen und dass es Unterschiede zwischen Jungs und Mädchen gibt?

    So sehe ich das auch! Kinder sind doch nicht blöd und wenn sie nicht gerade im Kloster aufgewachsen sind, dann wissen sie all das schon weit vor der 3. Klasse.

    Mir hätte man damals jedenfalls nichts vom Storch erzählen können, als meine Mutter mit dickem Bauch ins Krankenhaus fuhr und ohne Bauch dafür mit meiner kleinen Schwester zurückkam.

  83. Sexualkunde in der dritten Klasse? Ja, ticken die noch richtig? Zu meiner Zeit gabs das ab der sechsten Klasse und das reicht völlig aus.

    Die Sexualisierung unserer Kinder und in diesem Zuge die Zerstörung der Familie schreitet mit großen Schritten voran. Willkommen in der neuen Welt.

  84. An alle, die Sexualerziehung für Zehnjährige für
    verfrüht halten: in den meisten islamischen Gesellschaften wird neunjähigen kleinen Mädchen
    Sexualverkehr mit alten Männern zugemutet!

  85. #96 Sceadugengan:

    Zitat: „Ich lebe in einem Land, in dem es keine Schulpflicht gibt, aber 2 Millionen Homeschooler. Homeschooler sind ihren regierungsgeschulten Altersgenossen akademisch und sozial um Laengen voraus.“

    Die Schulpflicht gab es in Deutschland schon vor Hitler. Andere Länder nennen das Ganze dann halt Unterrichtspflicht oder Bildungspflicht.
    Das „Homeschooling“ dürfte eine Kleinigkeit kosten und insofern nur Eliten vorbehalten sein.
    Ich empfinde den Religionsunterricht als gefährlich und schädlich, nicht aber Sexualkunde.
    Und bitte: Katholiken, die um das Seelenheil ihres Nachwuchses besorgt sind, mögen in „Bravo“, der „Straße“ usw. ernste Gefahren sehen. Dazu müssen sie auch noch auf das Internet achten, in dem Porno & Co. frei verfügbar sind. Um den Katholizismus also möglichst rein vermitteln zu können, sollten die Kinderchen am besten von der Außenwelt völlig abgeschirmt werden – keine Straße, keine falschen Freunde, nichts, wo böse Geschlechtsteile gesehen werden könnten usw. usw. Bloß kein „Schweinkram“!

    Bei uns gab es Sexualkundeunterricht schon vor Jahrzehnten …und wir haben es tatsächlich überlebt. 😉

    Der christliche Religionsunterricht hat mich hingegen schon als Kind angewidert. Ab 14 war dann für mich Schluss mit diesem Zwangs-Unsinn.

  86. #100 sahnemausi (06. Nov 2008 15:59)

    ich bin bereits seit Anfang des Jahres Mitglied bei Pro NRW, wohnhaft in Siegburg und arbeite zeitweise in Bonn.Ich versuche gerade neue Mitglieder zu werben.Hast du noch mehr Infos, ich bekomme nur Infos für Köln und das Ruhrgebiet.

    Grüsslies

  87. @Sceadugengan

    Bei uns war nie Reli-Pflicht und das in einer Katholischen Grundschule!!! Nur Wenn man darauf verzichtet hatte musste man in den Deutschunterricht der Paralelklasse und dann war doch Reli die bessere Alternative ^^

  88. #103 Rechtspopulist

    Schulpflicht und Bildungspflicht sind nicht dasselbe. Bildungspflicht gibt es auch in meinem Staat.

    Das Reichsschulgesetz von 1938 hat die Schulpflicht in D flaechendeckend eingefuehrt.

    Ich bin auch gegen Religionsunterricht! Genau wie der Sexualkundeunterricht bietet er dem Staat Gelegenheit zur Indoktrinierung.

    Ich bin nicht katholisch. Ich wuerde mich noch nicht einmal einen Christen nennen und gehoere auch sonst keiner Religion an. Ich wuerde an Deiner Stelle mal ueber diesen Reflex nachdenken, der Dich Homeschooling mit Religiositaet gleichstellen, bzw. in Verbindung bringen laesst!

    Homeschooling ist nicht teurer als oeffentliche Schule.

    So, was machst Du nun mit diesen Informationen/Richtigstellungen?

    Koennen wir eine vernuenftige Diskussion ueber das Fuer und Wider von Regierungsschulen haben?

    Interesse irgendjemand?

  89. Das Mädchen soll eben völlig unaufgeklärt in die
    Zwangsehe gehen, damit sie nicht weiß, was in der Hochzeitsnacht auf sie zukommt. (z. B. sexuelle Vergewaltigung)

    Genauso ist es. Ich kann mich an einen Fall erinnern, wo eine türkische Familie versucht hat, ihre Tochter komplett vom Biologie-Unterricht abzumelden (die Tochter war damals so um die 15 Jahre alt, also 9. Klasse), weil die gerade Sexualkunde auf dem Programm hatten. Die Begründung war in der Tat so, dass die Tochter unaufgeklärt in die Ehe gehen sollte, also keine Ahnung haben sollte, was da in der Hochzeitsnacht auf sie zukommt, kurz: angesichts des extremen Schamgefühls bei Moslems in dieser Hinsicht sollte sie als Einstand in die Ehe erst mal so richtig traumatisiert werden.

    @ klandestina
    Es gibt Dinge, die sollten Kinder meiner Ansicht nach von Anfang an wissen, und das wissen die meist auch von Anfang an, zumindest wenn sie verschiedene Geschwister haben, dann wissen sie ja meist, dass Jungs und Mädchen sich unterscheiden, es sei denn, sie sehen sich nie nackt. Auch das Wissen, dass Kinder im Bauch der Mama wachsen, kann man durchaus kindgerecht vermitteln, ohne dass man da auf irgendwelche sexuellen Details zu sprechen kommt. Ich habe mit dieser Taktik durchaus gute Erfahrungen gemacht, die Kinder sind weder besonders verschämt noch sexualisiert.

    Analverkehr in der 5. Klasse zu besprechen – wie jemand weiter oben erzählt hat – halte ich allerdings auch für den reinsten Wahnsinn. Da wäre ich allerdings auch mal in der Schule aufmarschiert um mich zu erkundigen, was man sich dabei denkt.

  90. Paula, ich habe zwar oben geschrieben, ich hätte fertig, jetzt muss ich noch mal. Sei gewiß, ich bin aufmarschiert, und es gab auch eine Entschuldigung. Ob das aber noch was genutzt hat?

  91. #80 pappnase

    Ja, echt?
    Du scheinst irgendwie etwas durcheinanderzubringen.

    Kann mir mal einer der SEXUALKUNDE für Drittklässler-Protagonisten schlüssig erklären, wozu DRITTKLÄSSLER ein derartiges Unterrichtsfach brauchen?
    Das das Kind aus Mama rauskommt, nachdem die eine ganze Weile einen dicken Bauch hatte, dafür braucht man doch nicht ein ganzes Halbjahr, oder?

    Zu was das führt, sehe ich an den jetzigen Schulabgängern. Die Studienanfänger sehen bereits verbrauchter aus, als die Diplomanden.

  92. @ boanerges

    Ob das aber noch was genutzt hat?

    Hängt vermutlich davon ab, was Du gesagt hast. Wenn ich es richtig verstanden habe, lehnst Du ja Sexualkundeunterricht prinzipiell ab. Das wird man natürlich nicht durchsetzen, weil die einzelnen Schulen darüber überhaupt nicht befinden können.

    Meiner Ansicht nach kann man aber durchaus Einfluss darauf ausüben, welche Details da so vermittelt werden, zumindest, wenn sich mehrere Eltern beschweren.

    Letztlich hat man oft mehr Einfluss als man denkt, solange man nicht beleidigend wird.

  93. Bergheim – Fahrt nach Montabaur
    Bergheimer über 130 Kilometer entführt

    Eine Horror-Fahrt über knapp 130 Kilometer: Ein Bergheimer (43) wurde von zwei Südländern in seinem Auto überfallen und „entführt“.
    Mit einer Pistole bedrohten die Männer das Opfer, zwangen ihn, nach Montabaur (Rheinland-Pfalz) zu fahren. Da klauten sie ihm die Geldbörse und stiegen aus.

    Die Männer waren zuvor an einer Landstraßen-Kreuzung einfach eingestiegen, als der Bergheimer in seinem Audi an einer roten Ampel stand.

    Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:
    Täter 1 (Waffenträger, saß auf dem Rücksitz):
    • Circa 20 Jahre alt,
    • circa 175 cm groß,
    • Ausländer (Südländer),
    • schmale Figur (70 – 80 kg)
    • trug weißes Kapuzenshirt mit goldener Aufschrift

    Täter 2 (saß auf dem Beifahrersitz):
    • Circa 20 Jahre alt,
    • circa 175 – 180 cm,
    • Ausländer (Südländer),
    • schmale Figur (70 – 80 kg),
    • dunkle lockige Haare,
    • bekleidet mit einer blauen Jeanshose, einer blauen Steppjacke und einer blauen Wollmütze.

    Beide Männer sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder der Tat machen können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 31 in Verbindung zu setzen, Telefon 02233-520.

  94. #35 papstar

    Herzlich Willkommen !
    _______________________________________

    Mein Kollege hat letztens seine Tochter in einer neuen Schule angemeldet.
    Warum ?

    Weil der Direktor auf die Frage,
    „sind denn viele Problem-Migranten auf der Schule…“ – kurz verschmitzt lächelnd erwiederte : “ Aber sowas dürfen Sie mich doch gar nicht Fragen Herr XY. Aber, NEIN !“

    Lehrer und Direktoren sind heutzutage nur noch „offiziell“ Politisch Korrekt.

  95. Aufgrund des Transparenzerlasses muss ein Lehrer zu Beginn des Schuljahres, bzw. des zweiten Schulhalbjahres in der Klassenkonferenz über die Inhalte sprechen, die unterrichtet werden. Dazu gehören auch diese Inhalte. Ich kenne keinen meiner Kollegen, der das nicht tut, da es später zu Einsprüchen kommen kann. Zudem wird alles, was besprochen wurde im Protokoll der Sitzung vermerkt. Dieses Protokoll wird von den Eltern erstellt, oder zumindest von der Klassenpflegschaftsvorsitzenden unterschrieben.
    Das heißt, dass der Vater, oder die Mutter des Mädchens schon vorher über die harmlosen Inhalte des Themas in der dritten Klasse informiert wurden. Ich glaube eher, dass die einfach nicht gekommen sind.
    Ich höre immer am Anfang der vierten Klasse die Eltern von Migranten fragen: „Kommt mein Kind Gymnasium?“
    Ich liebe diese Frage!!!
    Ach übrigens – bestochen worden bin ich auch schon mal! Von wem? …!

  96. Zur Erholung mal ein anderes Vorkommnis aus einer Grundschule. Ist allerdings schon einige Jahre her:

    Eine junge türkischstämmige Mutter (attraktive Erscheinung, ohne Kopftuch) kommt in das Sekretariat der Schule und beschwert sich in akzentfreiem Deutsch, man habe ihr einen Elternbrief in türkischer Sprache zukommen lassen. Sie verstehe aber kaum noch Türkisch und man solle ihr den Brief bitte übersetzen oder ihr zukünfig die deutsche Version des Elternbriefes zusenden.

    Da sage ich doch: Willkommen!

  97. DR. J,

    Nein, aber es gibt auch noch andere Gegenden, die sehr verkommen sind. Kleiner Chemiestädte z.B.

  98. Die Feuchtgebiete von Charlotte Roche sollten Pflichtlektüre in der Mittelstufe werden. Das treibt Muselmädchen in Verzückung und ihre Väter in lebensbedrohliche Raserei.

  99. #10 Paula

    Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was ein Lehrer durchmacht, der zehn oder fünfzehn solcher “Schätze” (Bundespräsident Köhler) in seiner Klasse sitzen hat bzw. sich mit deren Eltern herumplagen muss.

    Viele Lehrer werden einfach aufgegeben haben. Es herrscht doch schon seit langem ein Mangel an qualifizierten Lehrern. Das Niveau der Migrantenkinder ist sicherlich auch ein Grund dafür, daß nicht mehr viele diesen Beruf wählen. Die psychische Belastung ist für einen Lehrer bereits mit freundlichen Kindern relativ hoch. Wenn jedoch auch noch ein Duzend lernignorante kleine Monster in der Klasse sitzen, vergeht auch dem letzten Berufsoptimisten der Spaß.

  100. @ #122 Meister Eder

    Und wenn der kleine Muhammed den Lehrer als „Kartoffel“ beschimpft, verkneift sich dieser die passende Antwort, denn ihn würde man dafür belangen. Die kleine ‚K…brut‘ wartet schon darauf.

  101. Ich hasse dieses verkommene und perverse Schulsystem.

    Dieser „arme“ muslimische Vater ist auf seine kulturelle Art ausgerastet, als er feststellen musste, dass er seine Kinder nicht einfach aus dem sozialistischen Zwangsschulsystem abmelden kann.

    Da prallen zwei Welten zusammen, die Ihre Problem zumeist mit Gewalt, seltener mit Freiheit loesen.

  102. Das muslimische Mädchen benötigt nach Vorstellung des Vaters keinen Sexualkundeunterricht.

    Sie wird gepackt, ob sie will oder nicht.

    „S´ist mal bei uns so Sitte !“

  103. “Wir sind Muslime und erziehen unsere Kinder nicht so.”

    Klar. Echte Moslems erziehen ihre Töchter zur Unwissenheit – wenn sie sie überhaupt in die Schule schicken. Aber ein Großteil der Mädchen gehen in den islamischen Ländern überhaupt nicht zur Schule.

  104. Wer Sexuaalkunde in der Schule gut findet hat entweder keine Ahnung oder keine Kinder oder eben beides nicht.

    … tippe auf letzteres. Der demographische Zerfall soll in Deutschland etwas ueber der verbreiteten Pisa-Unmuendigkeit liegen.

  105. Der hatte ja Glück.
    Hier in der Nähe (St. Gallen CH) wurde ein Lehrer aus ähnlichen unbedeutenden Gründe von einem Albaner erschossen.
    Der Albaner ist nach Kosovo verreist und wird nun von der Tahci Regierung nicht ausgeliefert, obwohl die Schweiz Kosovo mit Geld, Armee, Politischer Beistand und nicht zulezt als Gastland für Auswanderer, hilft.

  106. Eine gute Gelegenheit, sich mal ausnahmsweise auf die Seite der Muslime zu stellen.

    Ein Staat, der meint, Drittklässlern zwangsweise Sexualkunde beibringen zu müssen, ist wohl von Zwangsgestörten geführt.

  107. Sexualkunde in der 3. Klasse ist, wie einige hier schon bemerkt haben, sehr fragwürdig. Der Musel-Vater würde allerdings in jeder Altersstufe was dagegen haben!

  108. So neu ist das nun wirklich nicht. Ich war vor ungefähr 25 Jahren mal bei nem Kollegen zu Besuch. Der hatte auch Kinder so in der Richtung 9 Jahre. Die hatten das auch schon und das im Stockkonservativen Bayern.

    Recht viel später sollte das wirklich nicht sein, wenn heutzutage schon mit 10 oder 11 ein Kind schwanger werden kann.

  109. Man sollte Gerüstbauer, Holzfäller oder Pflasterer gelegentlich als Aushilfslehrer verpflichten.
    Die wüßten dann schon, wie man mit breitem Kreuz und dicken Armen einer tobenden gelöscht die Schranken weist.

  110. Leute, nicht so aufregen, die meisten Kiddies wissen in der 2ten Klasse schon mehr als ihr mit 16, und zwar Dinge die man garantiert nicht in der Schule lernt (zumindestens nicht offiziell).

    Uebrigends gibt es seht oft schon 8-Jaehrige mit Periode, und es ist wirklich nichts schlimmes zu wissen wie das Wunder des Lebens funktioniert — jedes Bauernkind weiss das eh‘ schon viel frueher.

    Was die Kindheit allerdings wirklich vermiest ist die (Zwangs-)Sexualisierung younger Teens, aber das ist ein anderes Thema.

  111. Ein Maedchen im dritten Schuljahr sollte 9 Jahre alt sein. Und diese Alter ist fuer Frauen im Islam eine wichtige Grenze!

    Der vollkommenste Mensch auf Gottes, pardon Allahs, Erdboden und groesste Prophet aller Zeiten (GRÖPAZ)hat ja vorgelebet, wie mit einer 9 jaehrigen umgegangen werden darf! Und das ist dann auch in die unversell geltende Scharia eingeflossen. Vgl. hierzu auch die aktuellen Fatwas aus Marokko zu diesem Thema.
    Wie dann auch fuehrende Politiker immer wieder
    haerausstellen, ist jedes Hinterfragen dieser
    Gesetze ein Verbrechen gegen die Menschlich- keit oder so aehnlich.

    Der Vater ist wohl nur ein Muslim light, und will einfach Teile der Scharia, die ihm nicht passen, nicht anwenden! Das ist ja beinahe schon Apostasie! Ruebe ab!

    Oder vielleicht Sex haben, ja. Zu wissen, was das ist, nein?

    Um Muslimas die Integration in ihre Welt zu erleichtern, muss es Sexualkunde schon im Kindergarten geben!

    Und im uebrigen hat der Vater Pech gehabt, dass seine Tochter von einem Lehrer unterrichtet wurde. Waere es eine Lehererin gewesen, haette ihre Aussage vor Gericht nur halb gezaehlt!

    Scha – Scha – Ri – A

Comments are closed.