Die Grünen stellen zwar noch nicht – wie gewünscht – einen türkischstämmigen Bundeskanzler, wählten aber schon mal einen Mann mit türkischen Wurzeln in ihre Parteispitze. Man fängt halt klein an. Özdemir soll – bewacht vom grünen Urgestein Claudia Roth – gemeinsam mit ihr eine Doppelspitze bilden, um der Partei 2009 zu neuen Höhenflügen zu verhelfen. Der hat sich viel vorgenommen.

Als einen Schwerpunkt nannte Özdemir soziale Gerechtigkeit. „Es gibt keine hoffnungslosen Fälle oder hoffnungslose Menschen in der Gesellschaft“, sagte er. „Ich möchte eine Gesellschaft, in der alle mitgenommen werden, egal welche Herkunft sie haben, ob ihre Vorfahren aus Kasachstan, aus Anatolien kommen oder ob sie schon gegen die Römer im Teutoburger Wald gekämpft haben.“

Ach ja, abholen, wo sie stehen und alle, alle mitnehmen. Am besten gleich zu sich nach Hause. Zu beachten wäre, dass die Rechtgläubigen sich nicht zum lauten Gebet niederwerfen, denn das hat der Cem in seiner Nähe gar nicht gern.

Claudia Roth begeisterte mit neuen Drohungen die GrünInnen:

Wir ducken uns nicht weg.

Und wir wünschen uns, sie würde es doch tun. Und während Özdemir alle Menschen mitnehmen will, attackiert Roth alle Andersdenkenden. Wer sich’s antun möchte, kann hier sehen, worauf Grüne abfahren:



(Spürnase: Robert L.)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

134 KOMMENTARE

  1. Am Schluss des Parteitages der Grünen bedankte sich Cem noch bei seinen Landsleuten (natürlich Türken) und den Eltern für den Aufbau Deutschlands. Mir ist jetzt noch übel-

  2. Seltsam bei Straftaten soll die Herkunft der Täter nicht genannt werden und mit einem Südländer an der Spitze ist es wohl ausdrücklich gewünscht!

  3. Ist doch alles bestens. Man stelle sich vor, die hätten gute Leute an der Spitze. Dann wären die salonfähig und könnten wirklich gefährlich werden. 😀

  4. Noch etwas für zu geringen Blutdruck!

    Wer diese Zeilen ließt (von 2008, nicht 1988), der sieht die ganze Bösartigkeit, mit der Bürgerkrieg90/Die GrünInnen dieses Land bewusst in den Untergang treiben wollen!

    Hatten wir nicht heute durch die neue PISA-Studie gelernt, dass Bildung und Mohammedaner-Anteil irgendwie zusammenhängen?

    Egal, die realitätsblinden Multikulti wollen allen Ernstes erwachsene Analphabeten zu deutschen StaatsbürgerInnen machen, das ist mehr als Landesverrat, aber guckst Du hier:

    http://www.gruene.de/cms/default/dokbin/258/258048.fuer_ein_modernes_staatsangehoerigkeitsr.pdf

    Wir wollen die neuen Hürden, die die große Koalition auf dem Weg zum deutschen Paß aufgebaut
    hat, wieder beseitigen. Sprachzertifikate und unsinnige Tests schrecken viele ab und sind
    unnötig und kontraproduktiv, weil sie die ausgrenzen, die klar sagen: „Ich will dazu gehören“.
    Für die Einbürgerung muss eine einfache Überprüfung der mündlichen Verständigungsfähigkeit
    reichen – wie vor der Verschärfung des Staatsangehörigkeitsrechts. Ohne Zweifel ist Sprachförderung
    wichtig – aber das ist Aufgabe von Schulen und Integrationskursen, nicht von Einbürgerungsbehörden.
    Wiederherstellen wollen wir außerdem die Regelung, dass unter 23-Jährige
    ausgenommen sind von der Voraussetzung, dass sie den eigenen Lebensunterhalt bestreitenkönnen.
    Aber auch die Einbürgerungs-Chancen älterer MigrantInnen wollen wir verbessern: Die erste
    Zuwanderergeneration soll nicht für die fehlenden Integrationsangebote der deutschen „Gastarbeiterpolitik“
    bestraft werden. Wer schon über 15 Jahre in Deutschland lebt und über 54 Jahre
    alt ist, soll auch ohne die geforderten Sprachkenntnisse eingebürgert werden und den bisherigen
    Pass behalten dürfen. Zudem wollen wir über Härtefallklauseln gewährleisten, dass auch
    Analphabeten volle staatsbürgerliche Rechte erhalten können.
    Bündnis 90/Die Grünen setzen sich für eine unverzügliche Abschaffung der Optionsregelung
    ein. Durch die Optionspflicht sehen sich viele MigrantInnen in ihrer Wahrnehmung bestätigt,
    dass man sie doch nicht wirklich will. Auch ist es äußerst fraglich, ob mit der „Schere“ im Kopf,
    sich später entscheiden zu müssen, ausländische Kinder tatsächlich als gleichberechtigte MitbürgerInnen
    in unserer Gesellschaft aufwachsen und als solche wahrgenommen werden können.
    Zudem setzen wir uns für die Zulassung von Mehrstaatlichkeit ein. Der Zwang, sich aus der bisherigen
    Staatsangehörigkeit entlassen zu müssen, darf kein Hindernis für Einbürgerungswillige
    darstellen. Die Möglichkeit, den alten Pass behalten zu dürfen, spielt bei der Entscheidung der
    MigrantInnen sich einbürgern zu lassen, nach wie vor eine wichtige emotionale Rolle. Deutschland
    hält – im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Staaten – am Prinzip der Vermeidung
    von Mehrstaatlichkeit fest. Die Einbürgerung unter Hinnahme von Mehrstaatlichkeit darf nicht
    nur im absoluten Ausnahmefall möglich sein. Wir begrüßen, dass die Bundestagsfraktion sich
    für die Erleichterung von Einbürgerungen einsetzt.
    Bündnis 90/Die Grünen setzen sich für eine Begrenzung des Verlusts der deutschen Staatsbürgerschaft
    ein. Wer als Deutsche/r eine andere Staatsbürgerschaft (wieder) annimmt, verliert
    nach geltender Rechtslage automatisch die deutsche – und weiß das womöglich nicht einmal.
    Das führt zu erheblicher Rechtsunsicherheit, auch und gerade für die Kinder. Zur Lösung dieser
    Probleme schlagen wir pragmatische Regelungen vor, die es erlauben, den Fehler rückgängig zu
    machen und Schaden für unbeteiligte Dritte abwenden.
    Ein weiterer Mißstand sind Widerrufsverfahren: Stellt ein/e anerkannte/r Asylberechtigte/r
    einen Einbürgerungsantrag, sind die Einbürgerungsbehörden bisher gehalten, beim Bundesamt
    für Migration und Flüchtlinge nach einem möglichen Widerruf der Anerkennung zu fragen.
    Manchmal wird aufgrund des Einbürgerungsantrages erst das Widerrufsverfahren eingeleitet.
    Deshalb fordern wir diese unsinnige Praxis sofort einzustellen. Menschen, die sich zur Einbürgerung
    entscheiden, müssen wir willkommen heißen.

  5. So gehässig sollten die Kommentatoren hier nicht sein. Beide, Roth und Öz haben doch aus ihrer Biographie das beste gemacht:
    Sie inszeniert neue Bühnenstücke, er führt die neue Menschenkollektion vor …

  6. “Ich möchte eine Gesellschaft, in der alle mitgenommen werden…“

    Das kann er bei seinen gesammelten Bonusmeilen ja locker aus der eigenen Tasche finanzieren.

  7. ich bin für eine petition: pixelt das gesicht von CFR in zukunft.
    jedes mal, wenn ich die sehen muß, kommt mir die galle hoch.
    PIXELT CFR!

  8. Hat Herr Özdemir noch andere Qualififationen als seine Herkunft?
    Oder reicht seine Herkunft aus um ihn an die Parteispitze zu küren?

  9. Es scheint nun endgültig klar zu sein das Grün für den Islam steht, bei dieser Partei. Jetzt hat man noch dazu einen Korrupten Politiker, der gerne mal abtaucht wegen diverser unlauteren Vergehen zu zum Leithammel gewählt.
    Die Türken haben hiermit eine wählbare Partei erhalten und ich hoffe inbrünstig da die Rechnung von C/C nicht aufgeht.
    Man muß den Wählern noch klarer vor Augen führen, dass diese Partei lediglich aus Machtgeilheit um die Stimmen der Türken buhlt. Es gibt nicht einen einzigen anderen Grund.
    Die Zerstörung ihrer eigenen Heimat wird dabei ohne Bedenken in Kauf genommen.

  10. Bestimmt wird in der Türkei auch bald ein Deutscher, christlichen Glaubens in die Parteispitze der AKP gewählt.

  11. Ich sag nur KULTURBONUS!

    Besonders widert mich an, wie die Grünen ihn jetzt trotz seiner Niederlage Baden-Württemberg aufbauen wollen, da sie hoffen an den „amerikanischen Trend“ anknüpfen zu können.

    Das sie jetzt mit gutmenschlicher Integrationsförderung die verlodderte Politiklandschaft aufpeppen wollen, ist das absolut Letzte. Das dauert nicht lange bis SPD und CDU auch auf den Zug aufspringen.

    IDEOLOGIE!IDEOLOGIE!IDEOLOGIE!IDEOLOGIE!IDEOLOGIE!IDEOLOGIE!IDEOLOGIE!

  12. Jetzt sind die Grünen authentischer geworden. Islamgrün sind geworden ,obwohl sie waren es ja bereits schon immer. Aber eben nur eine Mogelpackung.

  13. Man sollte eine Gesetzeseingabe machen die das tragen von schrecklichen Frisuren und noch schrecklicheren Farben unter Strafe stellt. Am besten Kerkerhaft nicht unter Lebenslänglich. Mal im Ernst , noch so ein Bild von der Roht und ich streich PI aus meinen Bookmark. 😉
    Aber mal ne andere Sache , mich wundert das es noch keinen Aufstand der Latzhosenträger und Strickliesln gegeben hat. Weil wo steht dieser Özdemir eigentlich für „Grüne Politik“ ? Ausser das seine Eltern aus Anatolien kommen und er zu faul zum arbeiten ist sehe ich da keine andere Qualifikation.
    Da wird plötzlich Umweltschutz , also das Thema was die Grünen sich auf die Fahne geschrieben haben zu einer Nebensache. Weil dem Kerl nehme ich eher den Robbenklopper als den Tierschützer ab und das ihm bei Atomkraftwerken höchsten die Anzahl der Parkplätze intressiert.
    Also Herr Özedemir , was qualifiziert sie eigentlich zum Grünenvorsitzenden ausser vieleicht den Quotentürken zu spielen.

  14. #13 streawrov (18. Nov 2008 19:18)
    OT:Der Kreuzberger Kinderstürmer macht wieder Werbung für PI

    (http://www.taz.de/1/leben/internet/artikel/1/politisch-korrekt/)

    Wie Kamiloglu beobachtet und kommentiert Näher die Arbeit von PI täglich. (…) Er erhält regelmäßig Drohungen, wird diffamiert. In Kommentaren wird er als Islamkonvertit, dessen eigentlicher Name Abdullah sei, beschimpft. „Das stimmt nicht“, sagt der Stuttgarter und gibt sich unerschrocken: „Ist mir auch egal, denn bei PI sind es nur Maulhelden.“

    Ein offenes Eingeständnis der eigenen Feigheit.

    Denn bei PI sind es also nur Maulhelden, da kann man natürlich „unerschrocken“ bleiben. Wer sich hingegen mit Muslimen anlegt, bekommt es mit Helden der Faust, des Messers und des Sprengstoffs zu tun, weswegen verständlich ist, dass der unerschrockene Herr sich lieber weniger tätliche Gegner sucht.

    Auch Kamiloglu bekommt täglich Drohungen. Aber auch er fürchtet die Cyber-Gesellschaft nicht. „Nein, Angst habe ich nicht. Denn ich habe den besten Beschützer. Allah.“

    Das hingegen ist rührend.

  15. @ #2 sepp

    … die Brocken Erbrochenes auf den Bildschirm verdecken mir die Sicht…..

    Aber das sind doch die beiden Grünen Bundesvorsitzenden! Du musst schon genauer hinsehen.

  16. OT:Der Kreuzberger Kinderstürmer macht wieder Werbung für PI

    Amüsant, in der Tat! Da ist der Faruk wahrscheinlich abends in der Disse zur Cigdem gegangen und hat gesagt: „hey Alde, du, iss sisch voll krrass, ja, schreiben da so eine Scheiße, hey, mach was, ja!“ Nun hat die Cigdem gesagt: „Hey Alder, die mach isch Messer, ja! Ich weiß nämlich, wo der Taz ihr Homepage wohnt!“

    So, oder so ähnlich dürfte sich das zugetragen haben.

    Wer für die Taz schreibt, muss es schon sehr nötig haben…

  17. Der gute Cem hat sich sicher lediglich versprochen. Er meinte wohl nicht:

    „Ich möchte eine Gesellschaft, in der alle mitgenommen werden…“

    sondern:

    „Ich möchte eine Gesellschaft, aus der alles mitgenommen werden kann“

    Seine Bonusmeilenaffäre und das Bestreben seiner Partei, die breite Masse der Sozialhilfeempfänger durch zügellose Einbürgerungen weiter zu vergrößern, lassen keinen anderen Schluss zu.

  18. #30 S.H.

    😀 😀

    Ich hab übrigens auf dessen Homepage geschaut. Wirklich ein einziger Lachladen, typisches Moslem-Geschwafel eben. Hier die bösen Rassisten, da die tollen Moslems. Und die glauben allenernstes, dass Abnormale wie der Fritzl als Beweis dienen könnten, dass Moslems nicht kriminell wären 😀

    Ich wurde auch zitiert, weil ich mich für die Verwendung des Wortes „Neger“ eingesetzt hatte 😀

  19. Ist der oben genannte Cem eigentlich der gleiche wie der Cem in der ARD-Serie „Türkisch für Anfänger“? Haben ja beide ähnliches Haar.

    Eben gerade übrigens schaute ich ein wenig „Türkisch für Anfänger“. Ein ganz hervorragendes Programm!

    Beim geringsten Anlaß wird geschlagen und geschrien, die Multi-Kulti-Mutter quietscht vor Dummheit, ihre Tochter ist ordinär und kriminell, dazu zu dumm fürs erste Semester, der türkische Stiefvater ist ein bildungsferner Prolet, sein Sohn ein debiler Schulversager, seine Tochter eine angehende Islamistin mit dem Reifegrad einer 8jährigen, daß Messer durch die Wohnung fliegen scheint Normalzustand – und daß, obwohl es sich um „gutintegrierte“ Mohammedaner handeln soll.

    Na ja, in etwa so habe ich mir multikulturelle Haushalte stets vorgestellt: abschreckend bis zum Erbrechen. Da ARD-Produktionen Sprosse des Qualitätsfernsehens sind hege ich keinerlei Zweifel, daß es so ähnlich tatsächlich in allen integrierten Türkenhaushalten zugeht.

    Ist das seitens der ARD nun Dummheit oder Subversion?
    Und, um auf den anderen Cem zurückzukommen: ausgerechnet einen Bonusmeilenbetrüger, der nicht einmal mit üppiger Abgeordnetendiät wirtschaften konnte zum Parteivorturner zu machen grenzt schon an Türkenhass: denn besser kann man dieses Migrantenvolk kaum vorführen…

  20. Herr Ö. möchte eine Gesellschaft, in der alle mitgenommen werden –
    wann reist er mal wieder in seine Heimat und nimmt ein paar hundert seiner Landsleute mit, mit one-way ticket bei Öger Tours.
    Gibt sicher jede Menge Bonus-Meilen 🙂

  21. TV-Tipp: ZDF, 22:45

    Johannes B. Kerner, „Autobahn geht garnicht-Talkshow“
    Gäste: Cem Özdemir und Claudia Roth, die neue Doppelspitze der Grünen;…

    viel Spaß!

  22. EU schein ja viel besser zu sein als der Weiße Riese… Ein paar Jahre EU Parlament – und schwupps ist der ganze Dreck von der Weste weg und man kann wieder große Töne spucken.

    Parteien sollten einfach nicht mehr mit Steuermitteln finanziert werden – wir würden schlagartig von vielen solcherlei „Berufspolitikern“ erlöst werden.

    #25 magnificat

    …besser ’ne Papiertüte, das verdeckt auch noch die Kontur – Vollmond hatten ja schon, der Mann mt dem Koks ist auch schon durch 😉

  23. bei der Roth wird es einem wirklich flau im Magen.

    Den Özdemir finde ich gar nicht so schlecht Zitat (ungefähr):

    Wenn die türkische Regierung über die Deutschen im Land immer nur mit der Partei bibeltreuer Christen sprechen würde, würden sich die Türken auch ihren Teil denken.

    Hehe, der hat wenigstens noch einen Hauch von Realistätssinn.

  24. #13 streawrov

    Der Kreuzberger Kinderstürmer macht wieder Werbung für PI.

    Na, da haben sich ja die verlogenen, fremdfinanzierten Blockwarte alle zusammen geschlossen. Gratuliere. Je stärker die hysterische Gegenwehr ist, desto mehr kann man sicher sein, daß hier auf PI alles richtig gemacht wird.

  25. #39 Fensterzu

    die Grünnen kommen nur mit der CDU nochmal an die Regierung und die werden sich hüten etwas in Richtung „Einbürgerung“ zu lockern. Im Gegenteil, die Frau Merkel macht „Türezu“ und hängt es nicht an die grosse Glocke (Einwanderungstest!).

  26. nacht für nacht habe ich den selben traum…..

    es gibt ein land das allen deutschen asyl gewährt, alle deutsche können sofort einreisen die mit dem „jetzigen “ deutschland und ihren volksverrätern unzufrieden sind.

    das land gewährt den fleißigen menschen eine großzügige hilfe für den neuanfang.

    viele, viele tausende packen ihre koffer und hauen ab…es ist der größte exodus den die gute alte erde je gesehen hat.

    zurück bleiben leute wie claudia roth und die anderen politiker pfeifen……

    und immer wenn ich die fresse dieser frau sehe wache ich auf…noch nie konnte ich meinen traum zu ende träumen!!

  27. #39 Fensterzu
    #14 Eurabier

    Für die Einbürgerung muss eine einfache Überprüfung der mündlichen Verständigungsfähigkeit
    reichen

    Ungefähr so: „Ich Murat. Ich kommen Deutscheland. Ich Hatz 4. Gut, ja?“

    Wiederherstellen wollen wir außerdem die Regelung, dass unter 23-Jährige
    ausgenommen sind von der Voraussetzung, dass sie den eigenen Lebensunterhalt bestreiten können.

    Recht so, Frau Roth. Wer braucht schon Einwanderer, die ihren eigenen Lebensunterhalt bestreiten können? Die würden dann am Ende noch eine andere Partei als die Grünen wählen. Das kann nicht in Ihrem Interesse sein. Einleuchtend.

    Frau Roth glaubt, wir brauchen in Deutschland keine fleißigen Hände zum arbeiten, sondern fleißige Hände, um die Milliarden Euro Sozialleistungen, die ja hier automatisch wie aus einem Wasserhahn gefloßen kommen, aufsammeln.

    Zudem wollen wir über Härtefallklauseln gewährleisten, dass auch
    Analphabeten volle staatsbürgerliche Rechte erhalten können.

    Was Deutschland dringend braucht, sind in der Tat Menschen, die weder lesen noch schreiben können – in keiner Sprache! Auch dies ist kulturelle Bereicherung. Denn am Ende können sich die Deutschen gar nicht mehr lebhaft vorstellen, wie das ist, wenn jedes beschriebene Blatt Papier nur aussieht wie eine Spur von Ameisenkot. Daher: Gegen das Vergessen und für mehr Analphabeten in Deutschland!

    Zudem setzen wir uns für die Zulassung von Mehrstaatlichkeit ein.

    In keinem anderen Papier als diesem Beschluss auf der Bundesdeligiertenkonferenz wurde so deutlich, daß die Grünen nichts anderes als eine Ausländerpartei sind. Ich glaube sogar, daß keine andere Grünpartei in anderen Ländern so krass ist wie die deutsche.

    Wer diese Partei wählt, hat wirklich seinen rationalen Verstand verloren.

    Quelle

  28. OT

    Terrorverdacht im Vereinsheim

    Der Vorsitzende des „Anatolischen Volks- und Kulturheims“ in Ehrenfeld wird dringend verdächtigt, Mitglied einer in der Türkei aktiven terroristischen Vereinigung zu sein. Im Zuge der Ermittlungen sei auch bei einem Mitglied der Kölner Linken eine Hausdurchsuchung durchgeführt worden.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1226655095370.shtml

  29. Wir sollten nicht so sehr auf Cem Özdemir herumhacken. Nach den zwei Jahren „Doppelspitze“ mit Claudia Fatima Roth gibt der sowieso seinen deutschen Pass zurück und wandert in die Türkei aus.

  30. Mir ist schlecht!! Grins!
    Merci PI!! Grins!!
    Warum um Gottes Willen bekommt diese Scheisspartei soviel Stimmen?????

  31. Als einen Schwerpunkt nannte Özdemir soziale Gerechtigkeit.

    Sozial gerecht ist, wenn es dem Fleißigen gut und dem Faulen schlecht geht.

  32. #13 streawrov:

    Guter Tip mit der Taz, habe gleich mal folgenden Kommentar dort abgegeben, es werden noch Wetten angenommen, ob dieser veröffentlicht wird:

    Ich bin froh, daß es PI gibt. Der Medienmainstream, der vor Atom- und Klimagefahren warnt ist doch nur noch Ideologiemache. Man sieht doch wo die zB ungesteuerte Migration hinführt, siehe PISA und Kriminalitätsstatistik. Danke PI!

  33. Der Bütigkofer hat sich aus dem Staub gemacht. Rechtzeitig. Noch stehen Möglichkeiten offen, eine Pfründe woanders aufzutun.

    Denn als einer der wenigen macht er einen guten Eindruck bei jedem Personalchef — dick, gebremster Stimmfall, zutraulicher Augenaufschlag, müder und erschöpfter Gang.

    „Da gibt´s keine Schwierigkeiten. Der passt.“ weiß der Personaler sofort.

    Auf einem sinkenden Schiff verbleiben oft zwei Ratten, die es im Untergang krachen lassen. Orgien und Hemmungslosigkeit sind hier das Motiv, beiderseits erprobt in Anatolien. Die Koth und der Közdemir sind aus dem adolphschen Holz geschnitzt, sie predigen Optimismus im Untergang, jedoch die Segel sind zerfetzt und die Masten brechen.

    „Aber unsere Herzen nicht“ schreien sie in die Dunkelheit.

    Wie Knirpse, die sich fürchten.

  34. Nochmal, diesmal in kursiv [PI, kann vorherigen Kommentar bitte löschen]

    #13 streawrov:

    Guter Tip mit der Taz, habe gleich mal folgenden Kommentar dort abgegeben, es werden noch Wetten angenommen, ob dieser veröffentlicht wird:

    Guter Tip mit der Taz, habe gleich mal folgenden Kommentar dort abgegeben, es werden noch Wetten angenommen, ob dieser veröffentlicht wird:

    Ich bin froh, daß es PI gibt. Der Medienmainstream, der vor Atom- und Klimagefahren warnt ist doch nur noch Ideologiemache. Man sieht doch wo die zB ungesteuerte Migration hinführt, siehe PISA und Kriminalitätsstatistik. Danke PI!

  35. heute fragte mich mein sohn……papa, kannst du mir sagen wieviel leute die grünen gewählt haben….konnte ich leider nicht.

    hat jemand die genauen zahlen wieviel bei der letzten wahl den grünen ihre stimme gegeben haben.

    ich meine nicht in % sondern die konkreten zahlen !

    man sollte die zahl seiner feinde kennen.

  36. @ PI:
    bitte bitte zeigt die Roth hier nicht mehr.
    Kann man da nicht einen Balken übers Gesicht legen. Oder verpixeln?
    Mir kommt jedesmal die Galle hoch wenn ich diese……….. sehe.
    Oder zeigt die Fotos erst wenn man die news anklickt. Kleiner Warnhinweis auf der Homepage:
    Achtung Foto von Roth im Artikel.
    Dann kann man sich entscheiden ob der Mageninhalt auf die Tastatur kommt oder nicht.

    Es schreiben ja schon viele hier das sie diese …….. nicht mehr sehen wollen.

    BITTE BITTE BITTE ändert das doch mal.

  37. Tollhaus Schrammastan und auch der Kölner StadtanzünderIn bekommt kalte Füße:

    Schäuble meets Scharia,
    raus kommt die Taqqiya,
    viel Vergnügen:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1226655097962.shtml

    Ehrung für Verfechter der Scharia

    Von Harald Biskup, 18.11.08, 20:49h
    Ein Verfechter der Scharia und der Islamisierung Europas soll am Samstag mit dem Eugen-Biser-Preis geehrt werden. Pikant: Die Laudatio soll Innenminister Wolfgang Schäuble halten.

    KÖLN – Kurz vor der Verleihung des renommierten Eugen-Biser-Preises an den muslimischen Großmufti von Bosnien-Herzegowina, Mustafa Ceric, sind Zweifel an der Eignung des Preisträgers laut geworden. Ceric soll für seinen Beitrag zur Verständigung der Religionen geehrt werden, hat aber nach Informationen des Kölner Stadt-Anzeiger mehrfach für die Einführung des islamischen Rechts, der Scharia, im Westen und für die „Islamisierung“ Europas plädiert.

    Der Historiker Michael Wolffsohn, jüdisches Mitglied im Stiftungsrat der Biser-Stiftung, sagte dem Kölner Stadt-Anzeiger, sollten diese Vorwürfe zutreffen, halte er Ceric für ungeeignet. Entscheidend sei, dass es sich bei den Geehrten „um Brückenbauer und nicht um irgendwelche Fundis“ handele.

    Der Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung, Heiner Köster, sprach von der Möglichkeit, dass die Preisverleihung auf einer „Täuschung“ basiere. Ceric soll mit zwei weiteren muslimischen Theologen geehrt werden, weil er nach der umstrittenen Regensburger Rede von Papst Benedikt XVI. aus dem Jahr 2006 ein Dialogangebot islamischer Gelehrter an den Vatikan initiiert hatte. Als Laudator zur Verleihung des Preises, benannt nach dem Religionsphilosophen und Theologen Eugen Biser, am Samstag (22. November) in der Münchner Residenz ist Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) vorgesehen.

    Ceric hatte im Mai in einer CDU-nahen Publikation betont, der Islam in Europa beruhe auf den Grundpfeilern Glaube, Scharia und Imamat (geistliche Führung). Die Verpflichtung auf die Scharia sei „immerwährend, nicht verhandelbar und unbefristet“, so Ceric in der von der Europäischen Volkspartei (EVP) herausgegebenen Zeitschrift „European View“. Zwar soll er sich danach von diesen Aussagen distanziert haben. In bosnischen Medien rief er allerdings zur „Islamisierung und Institutionalisierung des Islam in Europa“ auf.

  38. @ #48 Censor

    Wir sollten nicht so sehr auf Cem Özdemir herumhacken. Nach den zwei Jahren “Doppelspitze” mit Claudia Fatima Roth gibt der sowieso seinen deutschen Pass zurück und wandert in die Türkei aus.

    Ich bin mir sicher, für die ‚Sofortrente‘ würde der noch viel mehr aushalten. Und das allerletzte Land, in das er gehen würde, wäre seine geliebte Türkei.

  39. Auch Kamiloglu bekommt täglich Drohungen. “Nein, Angst habe ich nicht. Denn ich habe den besten Beschützer. Allah.”

    Jemanden, der seine Offenbarung an einen pädophilen Propheten über den Erzengel Gabriel gesandt hat, möchte ich nicht als Beschützer haben – irgendwie tut er mir sehr leid.

    Gibt es keinen vernünftigen Juristen in Deutschland, der den Grünen für ihren Deutschlandhaß endlich einen Maulkorb verpaßt?
    Das sich Politiker mit diesem Gedankengut in unserer Gesellschaft frei bewegen dürfen ist ein Skandal. Aber noch ein viel größerer sind ihre Koalitionäre, die mit ihren Stimmen Mißbrauch treiben.

  40. Das Programm der Grünen: systematische Realitätsverweigerung, starrsinniges Wiederholen leerer Gutmenschen- und Weltrettungsphrasen und ein irrationaler Hass auf alles Deutsche (weil spießig und rechts). Dass diese Frau, die offensichtlich Narrenfreiheit genießt, wieder an die Spitze gewählt wurde, ohne nennenswerte Diskussion und Kritik über ihre zahlreichen Entgleisungen, zeigt den Grad der Stagnation und Versteinerung bei den Grünen.
    Ich bekenne mich schuldig, diese Partei auch einmal gewählt zu haben, aber ich werde es nicht mehr tun, und ich kenne auch keinen mehr, der es vorhat.

  41. #60 Cyrk90

    Ich bekenne mich schuldig, diese Partei auch einmal gewählt zu haben, aber ich werde es nicht mehr tun, und ich kenne auch keinen mehr, der es vorhat.

    „Ich sage euch: Also wird auch Freude im Himmel sein über einen Sünder, der Buße tut, vor neunundneunzig Gerechten, die der Buße nicht bedürfen.“ – Lukas 15,7

  42. Bevor ich es vergesse, darf man Deutschland jetzt zur ersten Islam-Partei gratulieren?
    Grün ist die Farbe des Islams, und ihr Parteivorsitzender ist ein Muslim türkischer Herkunft.

  43. Allein Körpersprache und Mimik lassen vermuten dass es sich bei CR um eine Person handelt, welche ihre „Auftritte“ peinlichst genau einstudiert. Ohne ein wirklicher Experte auf diesem Gebiet zu sein, bin ich mir relativ sicher dass mindestens 95% der getätigten Aussagen reiner Opportunismus sowie Macht,-und Mediengeilheit zugrunde liegt. Wenn man diese Dame ab und an auf dem falschen Fuß erwischt schaut es nämlich so aus:

    http://de.youtube.com/watch?v=lYz05LyuHW8&feature=related

    …oder in Anlehnung an Herrn Plasberg… „halten wir mal fest, Sie sprechen generell über Dinge die weit über Ihren geistigen Horizont hinausreichen Frau Roth“.

    Obwohl ich mich auch täuschen kann, denn B1 kann man durchaus einmal mit G8 verwechseln.

  44. Die Türkei jubelt!
    Mit Cem Ö. ist endlich ein Führer der 5. Kolonne zum Chef jener Dhimmi-Partei, die die Farben des Propheten in ihrem Banner trägt, gewählt worden, die planmässige Invasion TürkDeutschlands schreitet weiter voran!
    Türkische TV-Teams überschlugen sich bei der Landesverratswahl der Grünen in Erfurt, wollten das spektakuläre Ereignis ihrer Machtübernahme dokumentieren!

    Das antichristlich/antisemitische Schmierblatt Hürryet bezeichnete ihn gar als den „Osbama“ Deutschlands!
    Hunderte Dönerladeninhaber traten den Grünen bei! Kein Witz!
    Mit Grün können sie sich identifizieren, Grün, die Partei Mohammeds auf deutschem Boden!

    Was sie militärisch nie schafften, erreichen sie nun durch die unsagbare Dummheit und Ignoranz europäischer Politiker.
    http://www.welt.de/politik/article2739161/Tuerkei-feiert-Oezdemir-als-deutschen-Obama.html?nr=12&pbpnr=0

    PS: Irre ich mich, oder ist die Roth noch fetter geworden?

  45. Als einen Schwerpunkt nannte Özdemir soziale Gerechtigkeit.

    Aha, soziale Gerechtigkeit !

    Ist es sozial gerecht, daß die Lufttemperaturen auf diesem Globus zwischen Nordpol / Südpol und Äquator so ungleich verteilt sind ?

    Die Menschen im Norden / im Süden jenseits von ca. 44° Nord / Süd dürfen (zumindest im Herbst und Winter) heizen was das Zeug hält, während die Menschen in den Tropen ganzjährig schwitzen, was die Schweißdrüsen herbringen !

    Das hätte der „Allmächtige Allah“, dieser „Schöpfer der Welten“, doch wohl „sozial gerechter“ einrichten können !

    Gleichmäßige Heizkosten für ALLE !
    😛

    Empört

    Echnaton

    P.S.: Özdemir sollte in dieser Sache bitte mal eine Parlamentarische Anfrage an Allah ausformulieren.

  46. Handelt es sich nun bei dem Bild im Kommentar um Bonduelles neue Maiskorn Werbung oder wird demnnächst Alf wieder ins Programm genommen ,oder beides.ich sollte schon wissen was man mir zu kaufen empfiehlt.

  47. #18 Glabiator (18. Nov 2008 19:21) In jedem normalen Land der Erde würden die Grünen verboten werden, nur bei uns nicht.

    In jedem demokratischenen Land der Erde würden die Grünen vom jeweiligen Staatsschutz, egal welchen Namens, überwacht und verboten werden!

    Und es ist wahr, die Grünen sind eine antidemokratische Partei die das Ziel verfolgt, die bürgerlichen Grundfreiheiten zu beseitigen und unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung zu zerstören.

    Rot und Grün nimmt den Deutschen ihre Perspektiven für die Zukunft
    und mit Multikulti ihre Heimat.

    Burgunder

  48. @#18 Glabiator

    In jedem normalen Land der Erde würden die Grünen verboten werden, nur bei uns nicht.

    In jedem demokratischenen Land der Erde würden die Grünen vom jeweiligen Staatsschutz, egal welchen Namens, überwacht und verboten werden!

    Und es ist wahr, die Grünen sind eine antidemokratische Partei die das Ziel verfolgt, die bürgerlichen Grundfreiheiten zu beseitigen und unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung zu zerstören.

    Rot und Grün nimmt den Deutschen ihre Perspektiven für die Zukunft
    und mit Multikulti ihre Heimat.

    Burgunder

  49. Komisch, ich hab den Eindruck, dass Fatima stark lispelt in dem Video… tat sie das schon immer?
    Diese orangefarbene Perücke beweist: Fatima ist schmerzfrei.

    Inhaltlich kann ich wenig sagen, denn ich kann mir Fatima aus gesundheitlichen Gründen stets nur ein paar Sekunden zumuten.

  50. Gerne erinnern wir uns – zusammen mit allen Linkspopulisten – wie der Bundestagsabgeordnete
    der Grünen Cem Özdemir in dem vom Linkspopulisten Schlingensief inszenierten Theaterstück auftrat,
    in dem der Ruf erscholl: “Tötet Möllemann !“

    Lieber Herr Özdemir,

    wenn es eine Methode zur Beseitigung politischer Gegner OHNE Rechtsfolgen gibt und dieses Verfahren mit dem Ruf “Tötet Jörg Haider“ (is ja egal)‘ ausgelöst werden kann,

    dann wüsste ich halt auch gerne wie das geht.

    Ich habe Sie das schon einmal auf dieser Plattform gefragt,
    leider haben Sie geschwiegen!
    Nicht so genierlich – hat doch funktioniert.

  51. Zitat Özdemir :(zwei Mal lesen)

    “Ich möchte eine Gesellschaft, in der alle mitgenommen werden, egal welche Herkunft sie haben, ob ihre Vorfahren aus Kasachstan, aus Anatolien kommen oder ob sie schon gegen die Römer im Teutoburger Wald gekämpft haben.”

  52. Zitat Özdemir :(zwei Mal lesen)

    “Ich möchte eine Gesellschaft, in der alle mitgenommen werden, egal welche Herkunft sie haben, ob ihre Vorfahren aus Kasachstan, aus Anatolien kommen oder ob sie schon gegen die Römer im Teutoburger Wald gekämpft haben.”

    Und ich möchte eine Gesellschaft in der alle Gewaltverbecher in Lager gesteckt und Mörder exekutiert werden.
    Egal welche Herkunft Sie haben, ob ihre Vorfahren mit Mohammed durch die Wüste gezogen sind, ob sie in Anatolien Frauen unterdrücken
    oder im Iran Kinder an Baukränen hochziehen.

  53. Ich fordere:

    Parteivorsitzende und Entscheidungsträger sollten nur gewählt werden dürfen wenn sie einen Beruf erlernt haben oder einen Studium abgeschlossen haben (Das wär´s dann mit un´s Claudia)

    EIne Burka wo ist eine Burka wenn man eine braucht

  54. Doch lieber Cem, es gibt hoffnungslose Fälle. Und nicht wenige kommen aus Anatolien und ähnlich fortschtittlichen Weltgegenden.

  55. #34 Occident (18. Nov 2008 19:51
    …..“Ich möchte eine Gesellschaft, aus der alles mitgenommen werden kann”….

    Vorausgesetzt es gibt demnächst noch etwas mitzunehmen. Sollten die Weltverbesserer mal drüber nachdenken

  56. Also was die CFR oder der Özdemir loslassen
    ist doch eigentlich so was von egal und
    beteudungslos….in jedem Land der Welt,
    nur nicht in Deutschland.
    Hier können sie sich darauf verlassen gewählt zu werden. Nichts ist für die beiden daher
    wichtiger als verblödete, naive, ungebildete
    Wähler.
    Oh, Zorn und Pulsschlag haltet ein.

  57. Na und ,ich möchte eine Gesellschaft wo die Rechte der Ur Einwohner respektiert werden,ist das so schlecht zu verstehen.Wir sind nicht zu ihnen gekommen ,sondern sie zu uns.Wir haben nichts gegen euch ,aber wir haben Probleme wenn man Homosexuelle an Baukräne hängt ,wir haben Probleme wenn man Frauen tötet ,egal aus welchem Grund ,wir haben Probleme wenn man Juden verfolgt und gegen sie Haß predigt ,wir haben ein Problem wenn ihr uns sagt wie wir leben sollen.Wir haben ein Problem mit euch wenn ihr so etwas propagiert.Ihr habt unsere Tierschutzgesetze ausgehebelt ,ich habe geschwiegen und schäme mich dafür,mögen die die das zugelassen haben ruhig schlafen.Eine Errungenschaft der Zivilisation auf dem Altar der Kriecherei zu opfern,eine Schande. Ich werde mich jetzt dagegen zur Wehr setzen oder besser zur Notwehr .

  58. #10 Glabiator (18. Nov 2008 19:10)

    OT

    Pisa-Studie

    2. schlechtestes OECD-ERgebnis: Türkei

    Jaaa, aaaber!!!

    Mexiko ist noch schlechter!!!!!

  59. Höchstglaubwürdig sind für mich ja beide.
    Kein Witz.
    Schade nur das sie den schnellsten Weg als Programm gewählt haben unser Land in Abgrund und Anarchie zu führen.
    20% Migranten haben wir hier schon. Also 16.2 Millionen! Das ist viel.
    Wieviel davon sind Muslime, doch wohl nicht die immer schön runtergerechneten 3 Millionen.

  60. Keine grundsätzliche Zurückhaltung gegen einen türkischstämmigen Bundeskanzler.

    Sehr wohl aber wünsche ich jeder sich Koranern oder anderen Gottlästern anbiedernden Seele Höllenquallen ………

    ……JEDOCH BESSER wünsche ich solchen die Kenntnis einstiger Fehleinschätzung, die innerste Akzeptanz dieser Schuldhaftigkeit und dann das Reuevermögen, dass der Entschluss zur Busse gefasst werde.

  61. @#77 Jens Mader
    #34 Occident (18. Nov 2008 19:51

    …..“Ich möchte eine Gesellschaft, aus der alles mitgenommen werden kann”….

    Ein anderer Begriff für dreisten Diebstahl!

  62. Cem Özdemir in: Deutsche Welle , 31.8.2008:
    „Der Türkei-Beitritt liegt im europäischen Interesse“.
    http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,3466254,00.html
    Özdemir führt aus: „Obwohl die Beitrittskriterien…klar umrissen sind, wird von verschiedener Seite immer wieder kulturalistisch gegen einen Beitritt der Türkei argumentiert. Dabei wird nicht zuletzt, offen oder verdeckt , der islamische Charakter des Landes angeführt. Dabei sollten wir uns endlich von kulturalistisch-essentialistischen Vorstellungen verabschieden, als ob die Kultur eines Landes und die Einstellungen seiner Bevölkerung für alle Zeit unwandelbar seien. Die früheren Kandidaten Spanien und Irland illustrieren diesen Wandel ebenso wie die Bundesrepublik Deutschland.“
    Aber: Spanien und Irland und Deutschland sind europäische Länder. Was heißt das, daß sie auch orientalisch werden können ?
    Hier fehlt jedes Verständnis für das historische Wachsen einer nationalen Kultur , wo soll man da anfangen zu erklären ?
    Hat das der Mitarbeiter des Europaabgeordneten geschrieben ?
    Es scheint überhaupt kein kulturelles Fundament hinter diesen pseudogescheiten Formulierungen zu stecken

  63. nochmal:

    TV-Tipp: ZDF, 22:45

    Johannes B. Kerner, “Autobahn geht garnicht-Talkshow”
    Gäste: Cem Özdemir und Claudia Roth, die neue Doppelspitze der Grünen;…

    jetzt gehts los, viel Spaß!

  64. OT

    PISA-Studie Naturwissenschaften
    1.Finnland
    2.China (Hongkong)
    3.Kanada

    13. Deutschland

    44. Türkei

    54. Tunesien
    55. Aserbaidschan
    56. Katar
    57. Kirgisien

    PISA-Studie Leseverständnis
    1. Südkorea
    2. Finnland
    3. China (Hongkong)

    18. Deutschland

    37. Türkei

    56. Katar
    57. Kirgisien

    Herr Cem Özdemir.
    Zuwanderer aus Finnland, China, Kanada oder Südkorea dürfen sie gerne „mitnehmen“.
    Was wir nicht brauchen sind z.B. Türken,
    den unser Land ist rohstoffarm.
    Deshalb brauchen wir Hirn ;.)

  65. TÜRKIYE: „Ein türkischer Führer in Deutschland“
    HÜRRIYET: „Ist er Deutschlands Obama?“
    TARAF „grüne, deutsche Version von Obama“.
    RADIKAL. „Dies ist die grüne Revolution“

    http://www.europress.de/europress.php/cat/21/aid/3097/title/DIE_Wahl_von_Cem_OEzdemir_zum_Pa/tag/17/monat/11/jahr/2008#3097

    Egal welche türkische Presse, sie feiern Özdemir wie einen Nationalhelden. 1:0 Türkei Deutschland.
    Betonen aber gleizeitig das Seine Herkunft keine Rolle gespielt hat. Wenn seine Herkunft keine Rolle gespielt hat, frage ich mich warum sie alle über ihn auf Titelseiten berichten?!

    Wieso kommt mir türkische Immigration eher wie Invasion vor und die Erreichung politischer Posten wie erste Schritte zu Machtübernahme.

    Nein Cem ist ja ein Deutscher …. alles klar.

    „Ich werde die Stimme der Ausgegrenzten sein“, heißt es heute mit den Worten Özdemirs als Aufmacher der TÜRKIYE.

    Na dann wollen wir mal hoffen das er sich an sein Wort hält und eine Stimme für die Deutschstämmigen in der BRD ist. 😉

  66. Bilder und Videos von unserer Empörungs-BeauftragtIn bitte zukünftig nur noch als Links mit dem grossen Hinweis „AUGENKREBSGEFAHR! Klick auf eigenes Risko“ einstellen. Danke.

  67. #87 Danielleveline

    Cem Özdemir im Bundesvorstand der Grünen wird sich immer dafür einsetzen,

    – dass die Türkei EU-Mitglied wird, je eher desto besser

    – dass seine Landsleute, die Türken möglichst viele Vorteile und Vergünstigungen genießen, möglichst noch mehr als dies heute schon der Fall ist

    – wird sich nur ungern oder gar nicht kritisch zu Wort melden, wenn türkische Verbandsvertreter oder islamische Fundamentalisten mehr Rechte für Moslems und Anpassung der „Ungläubigen“ an die Scharia einfordern

    – wird keinerlei Stellungnahme, allenfalls Beschönigung, zur Kriminalitätsbelastung türkischer Jugendlicher, Integrationsverweigerung, Benachteiligung von Frauen, Zwangsheiraten und und und abgeben,

    kurz: Er wird sich zu all dem genauso verhalten wie der Rest der Grünen-Politiker, insbesondere Claudia Roth.
    Er wird die „Stimme der Ausgegrenzten“ sein, wie er schon angekündigt hat. Und was diese „Ausgegrenzten“ sagen, kennen wir bis zum Überdruss.

  68. # 91
    Und noch etwas Herr Cem Özdemir.
    Die Römmer wurden nicht IM Teutoburger Wald
    geschlagen, sondern höchstens in der Nähe desgleichen. Das IM galt vielleicht bis 1999.
    Ein coller Spruch und Bildung ist nicht immer identisch. Aber nicht so schlimm, Herr Cem Özdemir. Geschichte war ja kein Thema in der neuesten PISA-Studie.

  69. Die GrünnInnen Göbbelsrede der C.Fatima habe ich schon gesehen und nach 10 Sekunden, wegen Brechreizen ausblenden müssen.

    Aber das „Namensschild“ find ich gut. C.Fatima bitte „mehr bewegen“!

  70. Da hockt er nun die BundesgrüneKotlette ,lässt die schmierig schleimige Lobhudelei über sich ergehen,wohlfeil grinsend . Jetzt folgt die atemlose Parteinahme von einer Frau Roth.Das Publikum besser als Klatschvieh bekannt dreht fast durch.Yes we can,Yes we can ,kein Zweifel können diese Leute ihr Land verraten,keine Frage, nur Schwachsinn. Hartz 4 ganz ganz schlecht uhhuhhu ,zwar mitbeschlossen aber jetzt Wurst ,der Bürger ist eh doof. So sind die Talkshows 2008 keine Inhalte nur dummes Geschwätz.Klatschvieh, Hauptsache am Ausgang bekommt jeder sein Handgeld .Stopp , Johannes Gutfried kündigt das Programm der nächsten Woche an,Michel Friedmann und Helge Schneider Motto ,Moralische Instanzen .Entschuldige Helge du bist wirklich ein Großer.

  71. Das ist der Anfang vom Ende.
    Mehr kann man dazu leider nicht mehr sagen.

    Heut zu Tage reicht es wohl wirklich einer „Randgruppe“ anzugehören, um in einer Deutschen Partei den Vorsitz zu erlangen.
    Bzw einer ganz bestimmten Randgruppe.

    Da Cem Özdemir türkischer Abstammung ist sprechen wir hier von einer Randgruppe von mehreren Millionen.
    Daraus kann man den Schluss ziehen, das Cem wahrscheinlich eine sehr harte Kindheit hinter sich hat und sich nun berechtigt für die Rechte der „benachteiligen“ türkischen Bevölkerung in Deutschland einsetzen muss. :D:D

  72. CFR ist eine RassistIn,sie hat Männer und Frauen als „grüne Männer und Frauen“ bezeichnet.Wenn es keine Schwarzen geben darf,darf es auch keine Grünen geben.

  73. TÜRKIYE: „Ein türkischer Führer in Deutschland”
    HÜRRIYET: „Ist er Deutschlands Obama?”
    TARAF „grüne, deutsche Version von Obama”.
    RADIKAL. „Dies ist die grüne Revolution”

    GRÜN ist die Farbe des Islam. Mit Bedacht gewählt diese Farbe für die Partei der Fatima Roth.

  74. #13#
    TAZ entlarvt sich in seiner eigenen Linksextremseitigkeit

    Faruk Kamiloglu ist ein Widerständler: „Wir dürfen diese fiese Ungerechtigkeit nicht weiter wirken lassen und müssen den Mund aufmachen. Bevor Europa wieder den Holocaust ausspricht und unzählige und unschuldige Menschen wieder getötet werden!“, erklärt er auf seiner Homepage dawa-news.de.

    Wow-ein echter Widerkäuer..äh Widerständler gegen die Wahrheit und für die Verschleierungstaktik, aufgebaut auf islamisches Taqiyya (Lügen zur Bevorzugung der Muslime)!
    Richtig, es geht um den neuen Holocaust, indem die Europäer die Opfer (Dazu hatte die TAZ ja einen eigenen rassistischen Genozid-Artikel herausgegeben, der sich speziell gegen die einheimischen & weißen Europäer, vorwiegend männlichen Geschlechtes richtete, vielleicht hat den Artikel noch jemand abgespeichert)sind und nicht, wie es sich die Täter-Muslime selbst als Opfer inszeniert wissen wollen!

    Entspricht nun mal nicht der Wahrheit! Aber im Lügen sind Moslems nun mal einsame Spitze! Dafür gibt es aber tagtägliche Morddrohungen und Mordanschläge auf Europäer von Muslimen begangen,- weltweitversteht sich. Man ist ja schließlich multikulturell!

    Seit Oktober kommentiert Kamiloglu in seinem Blog „Islamically Incorrect“ täglich die Arbeit des Online-Forums „Politically Incorrect“ (PI). Sein Ziel: „Die Lügen und das abartige Verhalten der PI-Macher enthüllen.“ Die voraussehbare Erkenntnis seiner akribischen Gegnerbeobachtung: Es gibt kriminelle deutsche Jugendliche und nichtmuslimische Extremisten.

    Von Muselgewalttätern wird nicht gesprochen? Ein seltsam komisch-einseitiger „Realitätssinn“? Ich glaube Muslime machen keine Straftaten, die Polizeiberichte müssen also alle gelogen sein?
    Aber phöse Deutsche Jugendliche gibts es immer dann, wenn sich tatsächlich mal ein Deutsches Opfer zur Wehr setzt und zurückschlägt. Deutlicher läßt sich die Verlogenheit von Muslimen gar nicht mehr aufzeigen! Prima, TAZ!
    Abartig dürfte nur das Verhalten der Muslime sein, deren Straftaten tagtäglich bei Pi erscheinen, aber wenn man das als Lüge sehen will und sich als Wahrheitsverkünder der einzigsten Wahrheit sieht, dann ist die Welt wohl Allahpimmelklein (Vorsicht Satire – ist das noch erlaubt in einem freien Land, wie Deutschland?).

    Ein DAWA-Blog den niemand interessiert und von den lesefreudigen Muslimen sicherlich „ausreichend“ genutzt werden wird… :mrgreen:

    Da sie im Lügen einsame Spitze sind, wollen sie natürlich aufdecken, dass die Wahrheiten auf Pi natürlich alles Lügen sind, auch wenn sie stets belegbar sind! Die Lügen-Taz unterstützt es auch noch, obwohl selbst Artikel der TAZ bei Pi aufgetaucht sind.

    Auch Kamiloglu bekommt täglich Drohungen. Aber auch er fürchtet die Cyber-Gesellschaft nicht. „Nein, Angst habe ich nicht. Denn ich habe den besten Beschützer. Allah.“ CIGDEM AKYOL

    Das halte ich für ein Gerücht: „tagtäglich“, aber die Opfernummer kam bei Gutmenschen schon immer gut an! Und wenn ist doch Allah größer, wie alle Untermenschen & Ungläubige, nicht wahr?

  75. Habe da so meine Prognose: In ca. 10…15 Jahren kippt in allen Großstädten das Mehrheitsgefüge!

    Die Integrationsfrage ist dann nicht mehr: „wie können sich die Zugewanderten in einer Mehrheitsgesellschaft der Deutschen integrieren“ – diese lautet dann: „wie integriere ich mich als deutsche Minderheit in einer Mehrheitsgesellschaft von Zugewanderten…“.
    Über diese Neudefinition wurden wir aber von unserer Kanzlerin noch nicht informiert – Wohl bekomm’s!

    Wird dann auch kein Problem mit der Politikverdrossenheit mehr geben, die restlichen Deutschen brauchen nicht mehr zur Wahl gehen – es macht einfach mathematisch keinen Sinn mehr!

  76. Tja, die Grünen werden mit geballter Türkenpower noch die SPD überholen, wenn der Cem den Deutsch-Türken einen EU-Beitritt verspricht und auch sonst weniger Integrationsanstrenungen fordert. Hoffentlich passiert bei Schwarz-Grün dann nicht irgendwann ganz schlimmes.

  77. Was sind türkische Wurzeln? Die Grünen wählen einen Türken! Punkt! Und dazu noch einen, der wenig zu anzubieten hat ausser, daß er als Quotentürke mit dabei ist. Aber wir sind ja geduldig mit unseren Türken und fordern wenig von Ihnen; warum soll das in der Politik anders laufen als in Schule und Gesellschaft.

    Daneben ist das ganze Türkengequatsche natürlich eine bodenlose Frechheit, die leider ernsthaft diskutiert wird, wenn man den ganzen Quatsch ständig wiederholt. Gestern noch betrachteten sich die Türken als die Juden Europas und seit Obama sind es die Neger Europas. Die absurdesten Vergleiche werden bemüht. Wie lange ist es her, daß das erste Sklavenschiff die USA erreichte und wie lange ist es her, daß die ersten anatolischen Türken nach Deutschland eingedrungen sind (wohlgemerkt nur als Gastarbeiter; dieser Status wurde ja auch stillschweigend aufgehoben).

    Daneben weiß ich wirklich nicht, welcher Poltikwechsel mit einem Türken als Bundeskanzler verbunden sein soll ausser der hin zu absoluter Idiotie. Die Grünen können nun schon keine Frau als Bundeskanzlerin mehr fordern, da die CDU nun schon mal eine hat – also wird scheinbar folgerichtig ein Türke gefordert. Warum nicht ein Schwuler, Krimineller, Kinderschänder – Hauptsache exotisch und provozieren.

    Nun mal ganz im Ernst. Wenn wir nun in Deutschland wirklich ein Signal setzen wollen, dann wäre eine Türke nun wirklich ein rückwärtsgesandtes Signal. Hier geht es nicht um eine Bevölkerungsgruppe, die seit Jahrhunderten auf Anerkennung wartet sondern um eine Bevölkerungsgruppe, die noch weit davon entfernt ist sich Anerkennung erworben zu haben.

    Für mich wäre ein Jude als Bundeskanzler ein echtes Signal und auch eine Kampfansage an Nazis, Araber und Türken.

  78. Ein schönes Wort ist auch „Mitbürger mit Integrationspotential“ Migrationshintergrund ist abgedroschen

  79. Wohin will Herr Tschem, der vor nicht allzu langer Zeit über Bonusmeilen und Privatkredite strauchelte, die ganzen Analphabeten denn eigentlich mitnehmen?
    Die lächerliche Lüge, die Türken hätten Deutschland aufgebaut, durfte in seinem Statement natürlich auch nicht fehlen.
    Dieses wahrhaftig islam-grüne Programm ist ein einziger Angriff auf 1) die kümmerlichen Reste unseres Sozialsystems und 2) auf unsere freiheitlich demokratische Grundordnung.

  80. Urteil über Rassisten der üblen Sorte, daurnter auch über Cem Özdemir, Bärbel Höhn u.a.

    des Internationalen Gerichtshofs für Tierrechte

    vom 7. Mai 2001

    in der Strafsache Rassendiskriminierung und Vernichtung von Hunden in Deutschland

    Aufgrund der Artikel 2 und folgende der Statuten des Internationalen Gerichtshofes für Tierrechte, Aufgrund der Anklageschriften und aufgrund der Zulässigkeit der Klage, In Anbetracht der Vorladung der Beschuldigten durch eingeschriebenen Brief und unter Anhören beider Parteien dargelegten Sachverhaltes, fällt der Internationale Gerichtshof für Tierrechte folgendes Urteil

    Urteilsspruch

    Die Angeklagten Bundeskanzler Gerhard Schröder, Vizekanzler Joseph Fischer, Bundespräsident Johannes Rau, Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, Bundesinnenminister Otto Schily, Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin, Bundesministerin Renate Künast und 35 weitere verantwortliche Entscheidungsträger Deutschlands sind vom Gericht für schuldig befunden worden, die Rassendiskriminierung von Hunden und die Diskriminierung ihrer Halter nicht zu bekämpfen, sondern im Gegenteil aktiv zu fördern.

    Sie sind schuldig, jahrelang unterlassen zu haben, dem Missbrauch von Hunden als Kampfwaffe auf Gesetzesstufe Riegel zu schieben – trotz jahrelangen Warnungen aus Tierschutzkreisen. Durch ihre Nachlässigkeit und Untätigkeit als Gesetzgeber sind die Angeklagten in höchstem Masse verantwortlich für die tragischen Unfälle mit einzelnen, von kriminellen Individuen durch perverse und grausame Erziehungsmethoden zu einem artwidrigen Verhalten abgerichteten Hunden.

    Sie sind schuldig, die Rolle des Hundes als individuelles Wesen und als Sozialpartner unzähliger Menschen nicht nur zu missachten, sondern tausende von Hunden durch behördliche Beschlüsse der Verfolgung, den psychischen und physischen Leiden und der Vernichtung preiszugeben.

    Sie sind schuldig, einen Teil der Bevölkerung Deutschlands gezielt und systematisch durch gesetzliche Bestimmungen und behördliche Meinungsmache der Massenhysterie, der Denunziation, der gesellschaftlichen Ächtung, der seelischen Not auszusetzen.

    Sie sind schuldig durch massive Erhöhung der Hundesteuer einen Teil der Bevölkerung Deutschlands empfindlich zu benachteiligen.

    Die Bundesbehörden sind vom Gericht für schuldig befunden worden, durch die Schaffung eines hunde- und hundehalterfeindlichen Bundesgesetzes gegen die im Grundgesetz verankerten Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland zu verstossen.

    Sie sind schuldig, ein verfassungswidriges Gesetz zum Schaden weiter Bevölkerungskreise Deutschlands in Kraft gesetzt zu haben.

    Alle Angeklagten sind schuldig, durch eine rassistisch geprägte, unerbittlich durchgesetzte Anti-Hundepolitik Deutschland vor der internationalen Gemeinschaft in den Verruf zu bringen, berüchtigte Verfolgungsmethoden einer unseligen Vergangenheit erneut anzuwenden und dadurch dem wiedererlangten Ansehen Deutschlands schwer zu schaden.

    Sie sind schuldig, durch ihr Verhalten der deutschen und internationalen Jugend ein Beispiel der Zersetzung gesellschaftlicher Bindungen, der Rohheit und Gewalttätigkeit vor Augen zu führen.

    Sie sind der Absicht schuldig, ihr unheilvolles Gesetz auf andere EU-Staaten auszudehnen.

    Das Gericht beantragt daher die unverzügliche Inkraftsetzung folgender, von ihm für berechtigt befundenen Anträge der Klägerschaft :

    Aufhebung aller bestehenden Landeshundeverordnungen in der BR Deutschland und Wegfall aller Rassenlisten, Verbot der Tötung von Hunden aufgrund ihrer Rassenzugehörigkeit. Ersatzlose Aufhebung des neuen Bundesgesetzes zur Bekämpfung gefährlicher Hunde vom 12. April 2001.

    Öffentliche Rehabilitierung der in Rassenlisten erfassten Hunde und ihrer Halter. Jegliche rassenbezogene Diskriminierung (Wesenstests, « Kampfhunde »steuern, Beförderungsverbote, öffentliche Kennzeichnungspflicht von Hunden und Haltern und sonstige Auflagen) sind abzuschaffen.
    Für die aufgrund der erfolgten Diskriminierung in den Tierheimen befindlichen Hunde sind Massnahmen zu ergreifen und Mittel bereit zu stellen, die für diese eine notfalls lebenslange art- und tierschutzgerechte Unterbringung gewährleisten und die deren Vermittlungschancen fördern.
    Bereits verhaltensauffällig gewordene Hunde sind einem kynologisch-wissenschaftlich fundiertem Wesenstest durch ein unabhängiges, gerichtlich bestelltes und vereidigtes Sachverständigengremium zu unterziehen.
    Hundehalter und –züchter sind durch ein Heimtierschutz- und –zuchtgesetz streng zu überwachen.
    Missbrauch von Hunden durch beutemotivierte Ausbildung und/oder Training für Hundekämpfe sowie Haltungsfehler und Tierquälerei sind nachhaltig zu ahnden. Für Hunde mit inadäquatem Aggressionsverhalten sind Resozialisierungsprogramme zu schaffen. Eine schmerzfreie Tötung dieser Hunde darf nur erfolgen, wenn diese hochgradig gefährlich sind und keines der Resozialisierungsprogramme erfolgreich war.

    Den Antrag der Verteidigung auf Errichtung einer Anwaltsstelle für Hunde, besonders auch die Ernennung von und Hundeanwälten durch die Bundesregierung auf Antrag der repräsentativen Hunde- und Tierschutzorganisationen erachtet das Gericht als sinnvoll, ja als unumgänglich.

    Der Gerichtshof richtet an alle EU-Staaten den Appell, dem verfassungs- und europarechtswidrigen Beispiel Deutschlands, die Gefährlichkeit von Hunden aus rassespezifischen Kriterien abzuleiten und festzusetzen, nicht zu folgen.

    Genf, 7. Mai 2001

  81. #56 Honk (18. Nov 2008 20:59) @ PI:
    bitte bitte zeigt die Roth hier nicht mehr.
    Kann man da nicht einen Balken übers Gesicht legen. Oder verpixeln?
    Mir kommt jedesmal die Galle hoch wenn ich diese……….. sehe.

    Ich unterstütze diese Forderung. Zeigt öfter Frau Bärbel Höhn.

  82. „Dabei sollten wir uns endlich von kulturalistisch-essentialistischen Vorstellungen verabschieden, als ob die Kultur eines Landes und die Einstellungen seiner Bevölkerung für alle Zeit unwandelbar seien“
    Schock, wie konnte ich diesen Satz überlesen!
    Das ist 3) eine Kampfansage an die europäische Kultur! Ein Festhalten an unserer tradierten Kunst und Kultur als essentiellem Bestandteil unserer Identität ist also für Herrn Özdemir bereits ein Verbrechen, ein böser -ismus (= ebenso schlimm wie Nazismus, Rassismus): „Kulturalismus“, den es den Deutschen und Rest-Europäern auszuprügeln gilt!
    Das ist schlich gesagt eine Unverschämtheit. Aber sie paßt ins Bild: Wer Deutschland und danach ganz Europa türkisieren und islamisieren will, dem muß die wunderbare und einzigartige Kultur Europas ein fürchterlicher Dorn im Auge sein; und um diese erst zu inkriminieren und dann schließlich abzuschaffen, muß man sich auf ein Heer von Analphabeten stützen, ganz logisch.

  83. Islams greatest cheerleader, Claudia-Fatima Roth, passt mit Cem Özdemir hervorragend zusammen. Sie verkörpern eine politische Symbiose, die geeignet ist, rechten Parteiformaten auf die Beine zu helfen und zu nie erahnten Erfolgen führen zu können! 🙂

  84. Özdemir hat das gleiche Problem wie viele anderen relativ gut integrierten Moslems in Deutschland und Europa:

    Sie haben überhaupt keine Berührungsängste mit den ärgsten Islamisten und rückständigsten Anatolieren.

    Oft schon erlebt. Da denkt man, ein Türke sei gut integriert, und dann sieht man ihn in bestem Kontakt mit Burka-Familien, wo schon die 10-jährige Tochter mit dem Kopftuch herumläuft.

    So wird das nix. Auch ein Özdemir wird Farbe bekennen müssen. Die totalitäre Gesellschaftsordnung Islam hat in Deutschland und Europa keinen Platz.

  85. Es existieren doch noch in Deutschland einige Bunker aus dem zweiten Weltkrieg. Dort sollte man diese Möchtegern-Politiker einsperren und die Schlüssel wegwerfen und darüber hinaus noch die Eingänge zubetonieren. Die dicken Wände werden dann auch bestimmt noch diesen Gestank dieser Brut abhalten und vom Volk abhalten, damit diese nicht verseucht werden können.

  86. das Kalkül ist doch einfach, der Türke soll die Kreuzchen seiner Landsleute einsammeln. Der Weg zu einer türkischen Partei ist beschritten. Dazu kommen noch die Kreuzchen der eingeborenen deutschen Gutlinge im ideologischen Dauerrausch.
    An der Entwicklung kann man ablesen, ein Parteiensystem und Demokratie sind unvereinbar.
    Kommt noch der Islam als Sprengsatz dazu ist es nur eine Frage der Zeit bis uns das System um die Ohren fliegt.

  87. Das Gaunerle hat’s geschafft!

    Özedingsbumms, für den „unsere Nationalelf“ die türkische ist, saß von 1994 bis 2002 für die Grünen im Deutschen Bundestag.

    Da flog er am 26. Juli 2002 wegen einiger Schweinereien raus, denn er hatte an einem günstigen Privatkredit von PR-Berater Moritz Hunzinger boniert und dienstlich erworbene Bonus-Meilen widerrechtlich für Privatzwecke verwendet.

    Daraufhin verschwand er in der Versenkung und wurde, nachdem Gras über seine Affäre gewachsen war, 2004 als Mitglied im Europäischen Parlament geparkt.

    Dort war er Vize-Präsident des nichtständigen Ausschusses zur behaupteten Nutzung europäischer Staaten durch die CIA für die Beförderung und das rechtswidrige Festhalten von Gefangenen (CIA-Ausschuss).

    Özdemir ist Mitglied der Kontaktgruppe Nordzypern, der interparlamentarischen Delegation EU-Türkei, der Anti-Racism and Diversity Intergroup.

    Seit 15. November 2008 ist Özdemir – neben der wiedergewählten Claudia Roth – einer von zwei Bundesvorsitzenden der Partei. Er gilt damit als erster Bundes-Parteichef mit Migrationshintergrund.

    Doch das ist falsch! Vor ihm war’s schon die süße Claudi (migrierte von Bayern nach Berlin, und von dort aus immer wieder mal in die Türkei, ihre wahre Heimat; leider nur kurzfristig).

  88. >> Der Kreuzberger Kinderstürmer macht wieder Werbung für PI. <<

    Es ist eben immer das Gleiche, sobald die Argumente ausgehen, wird beleidigt und geschimpft. Sie haben von den Türken schnell gelernt.
    Allerdings sollten sie mal irgendwo hinter dem Nazi-Geschreie auch mal die Patrioten sehen. Ich bin auch gegen die Islamisierung und daß die Türken hier machen jkönnen was sie wollen. ich bin auch dagegen, daß wir immer nur einstecken müssen, aber deswegen bin ich noch lange nicht Braun oder Radikal.
    Ich bin einfach nur Jemand der täglich mit diesem Geschmeiß zu tun hat und siehen, hören und Schlußfolgern kann.
    Wenn sich jemand um seine Heimat bemüht, ist er für mich in erster Linie ein Patriot.

    Die Türken sind mehr Nazi als es ein blinder wie Dieser jemals einem Deutschen aufdrücken könnte.

  89. #14 Eurabier (18. Nov 2008 19:19)

    …muß die mündliche verständigungsfähigkeit reichen …

    verräter, ihr grünen, rassisten, menschenfeinde, …………was auch immer.:)

    was ist mit den tauben, den stummen, den taubstummen?

    mfg

  90. #119

    Das nennt man „Blutsbande“. Cem ist einer von denen und wird es auch immer bleiben. So ist deren Mentalität. Da kann man noch so gut „integriert“ tun.

    Auch hier gilt: “ Zeig mir deine Freunde und ich sage wer du bist“. Wer sich mit diesen Lumpenträgern abgibt, ist trotz Schlips immer noch einer von denen.
    O-Zitat Özdemir:
    „Meine Eltern sind – 1963 mein Vater, 1964 meine Mutter – aus der Türkei nach Deutschland eingewandert“
    http://www.herbert-quandt-stiftung.de/root/index.php?lang=de&page_id=227&PHPSESSID=e9997b46a138be6cb5adacd3350e0312

    Ansonsten sind über die Herkunf dieses Vogels so gut wie keine Infos. Seine Biografie beginnt stets mit Schulabschluß.
    Das Elternhaus dieses Herrn ist wohl nicht so sehr vorzeigbar.
    Damit wäre klar, was für eine Kinderstube dieser, sagen wir mal diskret, Unterschichtenabkömmling, hatte.

    Wer bessere Infos hat, bitte korrigieren.

  91. Gestern noch betrachteten sich die Türken als die Juden Europas und seit Obama sind es die Neger Europas.

    Der Judenvergleich ist tatsächlich absurd aber der andere stimmt!

    Türken spielen in Deutschland exakt die gleiche Rolle wie Schwarze in den USA. Für diese Rolle ist es irrelevant, wann sie eingetroffen sind. Wir hatten eben keine aufhetzbare Minderheit im Land, deshalb musste kurzfristig eine importiert werden. Das ist der einzige Unterschied.

    Wer Deutschland und danach ganz Europa türkisieren und islamisieren will, dem muß die wunderbare und einzigartige Kultur Europas ein fürchterlicher Dorn im Auge sein;

    Fast, Pythagoras!

    Wem die wunderbare und einzigartige Kultur Europas ein fürchterlicher Dorn im Auge ist, der überlegt, wie er sie ruinieren kann und die einzigen Menschen, die sie aufrechterhalten können, marginalisiert und langfristig vom Angesicht des Planeten radiert. Islamische Einwanderung ist eines der Mittel dazu.

    Die Macher hinter der Masseneinwanderung haben keinerlei Sympathie für den Islam, sie haben nur Hass für Europa.

    Dass die blöden Moslems sich als ihre Sprachrohre betätigen, ist kein Wunder. Sie fühlen zur Zeit Morgenluft für ihren dummen Größenwahn, weil man sie als Mittel zum Zweck an der langen Leine laufen lässt.

  92. wer sind die macher hinter der masseneinwanderung?

    Ich weiß es noch nicht genau.

    Ich habe angefangen, mich für diese Bilderberger-Treffen zu interessieren und habe von da aus weiter gesucht. Die Suche ist noch nicht beendet.

    Aber dass es diese Macher gibt, ist für mich ohne Zweifel. Und dass unsere Kultur ihnen ein Dorn im Auge ist, scheint offensichtlich. Keine andere steht dermaßen unter Beschuss. Teilweise wird ja sogar geleugnet, dass unsere Kultur überhaupt existiert.

  93. Ach Gottle, die CLaudia… „Unter den Atomkraftgegner waren gaaanz, ganz viele Grüne“. tsss

  94. das Hauen und Stechen um die Kreuzchen der doppelbepaßten Türken ist in vollem Gange. Die SPD wird verlieren, einen türkischen Parteivorsitzenden kann sie nicht aufstellen, sie verliert sonst bei Eingeborenen was sie bei Türken gewinnt. Damit sind die grünen Nazis die „Türkische Partei“, die restlichen Systemparteien zur Abgrenzung zwingend um zu überleben. Parteien und Demokratie schließen sich aus. Demokratie setzt ein homogenes Volk voraus, das Kriterium für Homogenität muß nicht Rasse sein.

Comments are closed.