Als ich letzten Dienstagabend etwas in einer Werbepause rumzappte bin ich dummerweise auch auf den Rotfunksender Zweites Dhimmi Fernsehen gestoßen. Ja, ich weiß, was machen die GEZ-Räuber noch auf der Programmliste bei uns zuhause. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, meine Mutter nutzt den Fernseher auch und die schaut immer so gerne die Lokalzeit auf dem WDR (Schramma-TV).

(Gastbeitrag von Knuesel)

Wundern tut sich meine Mutter allerdings immer noch, wenn sie WDR schaut und ich demonstrativ den Raum verlasse. Auf die Frage, warum, kommt dann immer die Antwort von mir:

“Du gibst mir das Buch von Betsy Udink „Allah und Eva“ nach einer halben Stunde lesen wieder, mit dem Hinweis, das sei dir zu grausam und dann schaust du dir diesen muslimischen Propagandasender an, und ohne etwas zu merken, übernimmst du die Meinung von den Roten. Und das von jemandem, der beinahe selber ins KZ gekommen wäre und stolz darauf ist, dass die ganze Verwandtschaft in der Résistance war. Die Braunen haben dir wohl nicht gereicht, jetzt muss unser Land von den Grün-Roten zugrundegerichtet werden.“

(die Diskussion die dann folgt wäre ein eigener Artikel wert).

Ich wollte gerade angewidert weiterzappen, als der Moderator etwas von Zwangsheirat erzählte. Mmh interessant; also habe ich eine Videokassette reingeschoben und aufgezeichnet, vielleicht kann man da einen Artikel für PI draus machen, dachte ich mir. Aber der Bericht hat mich dann doch angenehm überrascht.

Es ging um Zwangsverheiratung, aber diesmal wurde gezeigt, dass auch Männer Opfer sind. Aus der Perspektive habe ich das noch gar nicht gesehen. Es wurde gezeigt, wie die Männer gezwungen wurden, sich dem Willen des Clanchefs zu beugen. Taten sie das nicht, wurde ihr Leben bedroht.

Am Rande wurde noch die Praxis in der Türkei erwähnt, Mädchen älter zu machen damit sie als „Braut“ nach Deutschland „verheiratet“ werden konnten. Auch berichtet ein Mann, wie einige Türken über die einheimischen Frauen denken. Da werden Minderjährige „verheiratet“, die dann selber Kinder bekommen (Alles für den Geburtendhihad). Auch Frau Kelec kommt zu Wort.

Aber schaut es euch selber an. Anmerkend bleibt zum Schluss noch zu sagen, dass jede Art Zwangsheirat eine Vergewaltigung für beide Seiten ist.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

27 KOMMENTARE

  1. Aber ist das denn nicht romantisch? Der Zauber des Orients, die exotischen Düfte? Die herrlich kalligrafischen Muster der modisch gebundenen Kopftücher… *dahinschmelz*

    Außerdem liebt uns Claudi die Konflikte in der Türkei!!!

  2. Es gibt tatsächlich hin und wieder islamkritische Sendungen im Westdeutschen Rotfunk. Wenn man dann schaut, wer die Sendung gemacht hat, erscheinen türkische Namen.
    Die dürfen denn auch mal kritisch berichten, da man ja nicht alles unter den Tisch kehren kann. Solche Berichte sind dann aber wirklich Einzelfälle, ansonsten ist der WDR ganz vorne bei der politisch-korrekten, multikulturellen Frontberichterstattung.
    Stell dir vor wir haben Diktatur und keiner merkt es!

  3. Die WAZ-Gruppe stellt eine Straftat dar:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/2008/11/10/news-89639537/detail.html

    Überfall
    Schläger ritzen Opfer mit Messer in die Wange
    Im Westen, 10.11.2008, DerWesten
    , 1 Kommentar
    , Trackback-URL
    Velbert. Drei Unbekannte haben einen 24 Jahre alten Mann aus Velbert am Sonntagabend auf offener Straßen niedergeschlagen und ausgeraubt.

    Wie die Polizei in Mettmann am Montagmorgen mitteilte, traten die brutalen Schläger den Mann zu Boden und ritzten ihm mehrfach mit einem Messer in die Wange. Das Opfer gab schließlich sein Portemonnaie mit einem kleinen Bargeldbetrag heraus. Die drei überwiegend schwarz gekleideten Männer flüchteten in verschiedene Richtungen. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. (dpa)

    Und dieses ergänzt der Verfasser des einzigen Kommentars:

    0 Trackbacks
    1 Kommentar

    Und so sieht die ganze Wahrheit aus:
    Zu den 3 Tätern liegen die folgenden Beschreibungen vor: 1. Täter – männlich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 180-190cm groß, schlanke Statur, südländisches Aussehen, gepflegtes Erscheinungsbild, auffälliger schwarzer Bart um den gesamten Mund, schwarze leicht gelockte Haare, schwarze Koteletten, bekleidet mit schwarz-grauer Bomberjacke, schwarz-grauer Stoffhose und schwarzen Lederschuhen 2. Täter – männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 180cm groß, dicke Statur, südländisches Aussehen, gepflegtes Erscheinungsbild, kurze schwarze Haare, bekleidet mit blauer Stoff- oder Lederhose, Bluejeans und blau-weißen Turnschuhen mit 3 Streifen 3. Täter – männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 160cm groß, normale Statur, südländisches Aussehen, kurze schwarze Haare, bekleidet mit schwarzer Lederjacke, schwarzer Hose und schwarzen Lederschuhen.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43777/1298087/polizei_mettmann?search=velbert
    #1 von unzensiertes, vor einer Stunde

  4. #2 Rucki (10. Nov 2008 11:15)

    so siehts aus.

    ein paar abreaktions-beiträge fürs volk, damit man nicht zu große einseitigkeit bei der berichterstattung zeigt.

    auf einen (halbwegs) islam/multikulti-kritischen beitrag (gerne auch zu ungünstigen zeiten ausgestrahlt)
    folgen dann in kürzerer Zeit „zufällig“ gleich mehrere PRO-beiträge. nein, nicht PRO-Köln/NRW, ihr wisst schon, was gemeint ist…

    auch als der film WUT z.b. lief, wurde dieser „eingerahmt“ von einer podiumsdebatte mit dem klaren ziel, daß das ja nur ein FILM mit SCHAUSPIELERN ist, es wurde abgewiegelt bis zum gehtnichtmehr.

    kurz darauf folgte ein „gegen rechts“-beitrag über irgendeinen antifa-klamottenladen dessen inhaber angeblich von neonazihorden des ortes bedroht würde usw.

    das läuft- nicht nur beim WDR so oft, daß es auch politisch eher unwilligen leuten auffällt.
    darum wird dann gerne ein „themenabend“ gebastelt, um das nicht so auffällig zu machen.

    überd en monat verteilt fallen deshalb solche zwangsheirats-berichte wie oben kaum ins gewicht.
    wer sieht schon rund um die uhr fern bzw ZDF bzw WDR?
    also sehen auch zufällig bei solchen beiträgen nur wenig leute zu. logisch

    sie werden überdeckt von in monatsfrist laufenden x-mal mehr PRO-multikulti-beiträgen, gern auch „zwischen den zeilen“.
    zeitlich bekommen solche häufigeren beiträge nat. mehr zuschauer mit= die volksbeeinflussung erreicht mehr köpfe.

    und die schlucken das natürlich.

    ich war gestern z.b. in Köln, bei der RPR-mein Abenteuer-Veranstaltung.

    vorträge über ostAfrika bzw. tibet, politisch letzteres natürlich sehr anti-chinesisch angehaucht .

    ehrengast auf dem Podium mit interview dann der 80-jährige Hardy Krüger.

    Tja, und etwa 5 min. des etwa 30 minütigen interviews waren ein monolog über die „braune gefahr“.

    und dankesworten an die 20.000(!) Kölner Bürger, die sich spontan und friedlich (lol) den NPD- Nazis aus deutschland/ europa im september in köln die stirn gezeigt hättten und „zivilcourage“ gezeigt hätten und so weiter.
    begleitet von starkem mehrfach-Applaus aus dem bildungsbürgerlich geprägtem ca. 300 köpfigem Publikum.

    KEIN wort über die überfremdung/Moscheekritik, Giordano, Antifa-krawalle und so weiter.

    nein, das waren für ihn und die allermeisten zuhörer EURO_NAZIS die durch „gesicht zeigen“ vertrieben wurden.

    denn das sind die infos, die er in den USA/Hamburg, wo er lebt, offenbar mitbekommt.

    ähnlich wie die zuhörer, die vermutlich aus ruhigen stadtteilen kölns stammten…

  5. ja ja immer das gleiche…wisst ihr was noch lustig ist:

    Deut 25:5

    Wenn zwei Brüder zusammen wohnen und der eine von ihnen stirbt und keinen Sohn hat, soll die Frau des Verstorbenen nicht die Frau eines fremden Mannes außerhalb der Familie werden. Ihr Schwager soll sich ihrer annehmen, sie heiraten und die Schwagerehe mit ihr vollziehen.

    Ich lach mich tot, zwangsheirat in der bibel…

  6. Wir finden also die öffentlich Rechtlichen gut, wenn sie etwas zeigen, dass unsere Meinung unterstreicht und schlecht wenn sie die andere Seite beleuchten.

  7. #3 Eurabier (10. Nov 2008 11:26)

    Da habe ich mal ein Screenshot von bemacht, mal schauen wie lange der Kommentar dort stehen bleibt.

    4 Moggy73 (10. Nov 2008 11:39)

    So sieht es aus, Erziehung vom Feinsten.

    #5 bossmagics (10. Nov 2008 11:41)

    Und was soll uns dieser sinnbefreite Beitrag uns sagen?

  8. #5 bossmagics

    Ey Du Türkenfritz!

    Was soll dieser Witz?

    Ich glaube fast, Du bist echt zu doof zu begreifen, dass durch Christus das Gesetz neu geschaffen wurde!

    Blödel weiter!

  9. Der „Spiegel“ hat bezüglich Zwangsverheiratungen von Männern, auch oder gerade mit nahen Verwandten, berichtet:

    http://www.spiegel.de/spiegel/inhalt/0,1518,588067,00.html

    Cousin und Cousine

    Geschichten türkischer Mädchen, die in Deutschland zwangsverheiratet werden, sind bekannt. Über die Männer, die zur Ehe gezwungen werden, gegängelt und erpresst, spricht kaum jemand.

    Jenen Tag im September 2005 kann Azad nicht vergessen. Er feierte in Stuttgart Hochzeit und erlebte Stunden größter Scham: „Das ist richtig übel, wenn du dich zum Sex mit einer Verwandten zwingen musst“, sagt der 20-jährige Kurde. „Das ist doch krank. Mit meiner Cousine ersten Grades.“

  10. Islamkritische Filme/Beiträge kommen nur dann ins TV, wenn die Verfasser einen Mihigru haben.

    Da könnte der Versuch, verstärkt Mihigrus für das Kartoffel-TV anzuwerben noch fatale Ergebnisse erziehlen.

  11. Solche Beiträge sind typisch für eine gleichgeschaltete Medienlandschaft.Man kann dem Bürger nicht nur ausschließlich seine eigenen Sünden um die Ohren schlagen,sonst reagiert er eines Tages wie ein kleines Kind mit Trotz.Also muß hin und wieder mal ein kleines Häppchen Wahrheit preisgegeben werden,natürlich möglichst auf einem späten Sendeplatz und nur in stark abgemildeter Form.Aber der betreffende Sender kann stets behaupten,seiner Pflicht nach objektiver Information nachzukommen.Diese Methode hatte schon Goebbels perfekt eingesetzt,indem er erkannte,daß das deutsche Volk mit Nazi-Propaganda alleine nicht zu überzeugen ist.So erlaubte er einigen Zeitungen,auch „kritische“ Beiträge zu veröffentlichen.Und genau wie heute merkte die Mehrheit des Volkes nicht,wie es verarscht wurde.Die Situation,wie wir sie heute in Deutschland haben,ist geradezu ein Paradebeispiel auf die Frage,wie die NS-Diktatur denn möglich war.Das Rezept ist stets das gleiche:Ein politisch dummes Volk,dem nach und nach seine Grundrechte entzogen werden.Und dies alles mit Hilfe eines Staatsapparates,der garnicht mitbekommt,wie er mißbraucht wird.

  12. Naja hab mir den Bericht angesehen Naja die 17€ jeden Monat ist es wirklich nicht Wert^^ Eine andere Frage warum gibt es bei der 3. Oder 4.Generation kein umdenken?

  13. #5 bossmagics (10. Nov 2008 11:41)

    Lustig, leider hast Du glaube ich nicht mitbekommen daß dies eben in Europa bzw. der westlichen Welt nicht so gehandhabt wird.

    Oder doch? Dann zeig uns doch bitte Quellen über „christliche Zwangsehen“ in Europa.

  14. @ #5 „bossmagics“

    wertes rechtglaeubiges opferlamm,

    kenne ich Ihren bescheidenen eigennamen nicht von mohammeds video-schmuddelecke youtube ?
    http://de.youtube.com/watch?v=i7g4EAi9444

    hier unterliegen sie aber einem irrtum:
    die bibel beschreibt ein in not sinnvolles sozialverhalten vor vllt 2000 jahren.

    die polit-ideologie mit den meisten apostaten
    praktiziert die zwangsehe zwischen 5 und 50 jaehrigen, den ehrenmord fuer so unwillige, inzest, todestrafen, steinigung etc. –
    seit 1400 jahren ohne jede weiterentwicklung.

    waehrend die zivilisierte westliche welt
    selbst fuer ihren unsinn einen pc erfand.

    totlachen ? aishe wird *sie* nicht vermissen .

  15. #5 bossmagics

    Es handelt sich hierbei nicht um Zwangsheirat. Diese Praxis stammt aus einer Zeit, da dies die einzige Möglichkeit war, den Besitz des Bruders zu wahren, so dass dieser der Witwe und ihren Kindern nicht verloren ging. Heute ist diese Praxis, dank des sozialen Netzes, überwunden und nicht mehr nötig. Sie wird unter Juden und auch unter Christen natürlich auch nicht mehr angewandt. Anders als der Koran ist die Bibel kein Buch, das die Menschen gefangen nehmen, sondern befreien will.
    Grundgedanke der von Dir angeführten Praxis, war, aus Liebe zum Bruder und zu dessen Familie, diese nicht vor die Hunde gehen zu lassen, sondern sich ihrer anzunehmen. Wenn die Frau nicht zustimmte oder die Söhne der Witwe diese versorgen konnten, gab es diese Schwagerehe nicht.

  16. Bei den Mohammedanern ist die Ehe ein Kaufverhältnis, d. h. der Mann kauft die Frau dem Brautvater ab. Das ist nicht mit unseren Gesetzen vereinbar, dass Menschen als Ware gehandelt werden. Da sich die deutsche Justiz gegenüber dieser Form des Menschenhandels gleichgültig zeigt, längst hätte sie gegen die Käufer und Verkäufer der Frauen Strafverfahren einleiten müssen, brauchen wir dringend einen Paragraphen, der unseren Richtern auf die Sprünge hilft und es ihnen unmöglich macht, vor diesem Menschenhandel weiter die Augen zu verschließen. Die SPD und ihre Justizministerin mauern allerdings, denn sie nehmen den Menschenhandel lieber hin, um es sich mit den Mohammedanern nicht zu verderben, als unserer freiheitlichen Ordnung auch in der mohammedanischen Gegengesellschaft Geltung zu verschaffen.

  17. Rote + Grüne (= Braune) -also SPD, Grüne, Linke/PDS/SED(=SED+KPD)- lieben den Islam in all seinen Facetten seit mind. 5 Jahrzehnten. Warum?

    1. Muslime hassen die USA
    2. Muslime hassen Israel
    3. Muslime bestehen zu 98% aus der scheinbar idealen Klientel für die Linken: dem „unterdrückten“, „ausgebeuteten“ Prekariat
    4. Muslime hassen Juden (ok, 4. wird kaum ein Linker offen zugeben -jedenfalls kein deutscher Linker… aber wenn sie ehrlich wären…)
    5. Muslime rechtfertigen Gewalt, die den Links-Grünen sehr zu pass kommt: Ca. 15% aller Linken und/oder Grünen sind selbst gewaltbereit (siehe „schwarzer Block“, und unzählige gewalttätige Demonstrationen linker Gruppen in den 20ern, 30ern, 60ern, 70ern, 80ern, 90ern des letzten Jahrhunderts) und weiter 80% der Linken und/oder Grünen sympathisieren mit linken Gewalttätern und Terroristen -mal mehr, mal weniger offen…

    Ist es ein Zufall, dass „Grün“ die Farbe des Islam ist?

    2013 – und der Kölner Dom heißt Recip Erdogan Moschee

  18. Und in Deutschland wird wieder dem Gesetz ebenso weggeguckt. Schauderhaft.
    Kann diesen Bericht zudem zu 100% bestätigen.

  19. Familienehre!
    Sone Kacke gibt’s gar nicht!
    Ehre ist was, das man allenfalls selber hat und nur man selber kann darauf Einfluss nehmen.
    Und der Islam kennt sowieso nur Arroganz und Angst vor dem Geschwätz der „Familie“ und der anderen Deppen.

  20. Möchte zuerst meinen Respekt an die Zuwanderer aussprechen, die den Mut haben sich aus dieser Sozialisation zu lösen. Es ist sicher alles andere als Leicht mit der eigenen Familie zu brechen.

    Ich halte die Problematik der Zwangsehe für ein Zentrales Problem. Wenn es gelingen würde, das System der Zwangsehe zu lösen, würde man auch andere Probleme, z.B. Migrantengewalt, lösen oder zumindest entschärfen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die schlimmsten Taten, Messer in den Kopf rammen etc, in direktem Zusammenhang mit der Zwangsehe stehen. Lieblose ehen die nur von Gewalt zusammen gehalten werden, bringen nunmal Schwerstgestörte hervor. Wenn man den ICD-10 auf Jungmüslimanen anwenden würde, würde man schnell feststellen, dass 60 bis 70 Prozent auf die Couch gehören.

    Leider ist die Stellung des Familienpatriarchen für die meisten Jungmohammedaner zu anziehend als man mit einer schnellen Lösung des Problems rechnen könnte. Der Schlüssel sind die Frauen, der Leidensdruck ist hier wesentllich größer und ein Unterbinden de Zuzugs von Importbräuten könnte, auf lange sicht, (20/30 Jahre) zu einer Verbesserung der Situation führen.

  21. Familienehre!
    Sone Kacke gibt’s gar nicht!
    Ehre ist was, das man allenfalls selber hat und nur man selber kann darauf Einfluss nehmen.
    Und der Islam kennt sowieso nur Arroganz und Angst vor dem Geschwätz der “Familie” und der anderen Deppen.

    Das kann man so nicht sagen. In Deutschland war es bis Ende des 19 Jahrhunderts, für feinere Herren, nicht unüblich, der Ehre halber, ein Duell zu fordern. Der graviernde Unterschied zum Mohamedanischen Schandmord:

    Beide mussten in das Duell einwilligen, Mann! hatte die freie Wahl und konnte auch sagen, Ehre? Ach scheiss mal drauf. Das Meucheln der eigenen Söhne und Töchter, Ehefrauen, hatte unter Ehrenmännern natürlich keinen Platz.

  22. Ja, die armen muslimischen Männer,
    jetzt tun uns allle muslimischen Männer leid.
    Ganz liebe sind das eigentlich, die von irgendetwas einfach so Zwangsverheiratet werden.
    Ach je, alles ganz liebe Männer.
    Über die Frauen braucht man ja nicht reden, denen geht es gut, besser als Ihren, armen, armen Männern.

  23. #6

    Christian Ernst (10. Nov 2008 12:02) Wir finden also die öffentlich Rechtlichen gut, wenn sie etwas zeigen, dass unsere Meinung unterstreicht und schlecht wenn sie die andere Seite beleuchten.

    Wir können, im Gegensatz zum Gutmenschen, die Grautöne erkennen, so fern es denn Sinn macht sie zu erkennen! Diese sind für die Orientierung im Leben ganz wichtig.
    Damit ich weiß, wie ich geradeaus laufen kann, nach rechts oder zum linksabbiegen. Während der Gutmensch nunmal beim Rechtsabbiegen lieber mit dem Kopp gegen die Wand knallt,also Kopfsalat bevorzugt.

    Aber unterm Strich, ist der Rotfunk Sondermüll, ab und zu mal sonderlich wertvoll, meist aber absonderlich für die Tonne!

Comments are closed.