dorstener-schandmord-warumMitten in der Fußgängerzone in Dorsten/NRW vor einem „Plus“-Laden ermordete ein 29-jähriger Migrant aus islamischem Kulturraum seine junge Frau, indem er ihr vor den Augen des achtjährigen Sohnes fast den Kopf abschnitt (PI berichtete). Dem TV-Magazin „Brisant“ war der Fall gestern Abend einen längeren Bericht wert, der in der ARD-Wiederholung heute Morgen jedoch wie durch Zauberhand verschwunden war.

In der MDR-Wiederholung letzte Nacht gab’s noch das Original, siehe nachfolgendes Video:

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

92 KOMMENTARE

  1. ard und zdf werden bei uns nicht mehr geschaut…ausnahme gute spielfilme oder dokos, aber die findet man da eh seltener.

  2. Der Richter kann ja jetzt ein mildes Urteil, vielleicht mit Bewährung, fällen weil ja keine Wiederholungsgefahr besteht!

    Ironie off

  3. Es ist schon erstaunlich welch langen Arm
    die Muselmanen inzwischen haben.
    Beeinflussen also schon, was gesendet werden
    darf oder nicht.
    So habe ich mir die Freiheit in Deutschland
    allerdings nicht vorgestellt.

  4. Das wäre doch ein Fall für unseren Richter Riehe. Also Herr Riehe übernehmen Sie. Auf jeden Fall ist der Verbrecher ein ganz lieber Mensch, den wir hässlichen deutschen Affen nicht integriert haben und somit ist er unschuldig und Widerholungsgefahr besteht ja auch nicht mehr. Schlechte Kindheit, dazu gehören Schläge zu Hause, Traumata bei der Einreise, Alkohol, halt das ganze Entschuldigungsprogramm. Aber mehr wie 10 Sozialstunden und ein „Dudu, das macht man aber nicht“, darf es nicht geben. Ja und ein Heer von Psychologen, Gutachtern, die ihm natürlich alle eine gute Sozialprognose stellen fehlen auch noch. Und dann noch Antiaggressionstraining am besten in der Karibik, nein noch besser in der Südsee. Wer geht denn heute noch in die Karibik.

  5. So ein Ehrenmord hat eben FSK 18…
    Sowas läuft nur im Abendprogramm!
    Oder hat da die BPjS etwa indiziert???

  6. Immer, wenn jemand abgeschlachtet wird, finden sich Plakate „Warum?“ am Tatort. Kann bitte ein Leser aus Dorsten ein weiteres Plakat daneben aufstellen: „Islam!“? Das wäre nett, Danke. Ich werde es in Hamburg beim nächsten Schandmord tun.

  7. Die Frage nach dem Warum? auf dem Bild erübrigt sich ja leider.

    Patriarchalisches Denken aus dem Mittelalter, unterstützt durch den Irrglauben namens Islam und dazu noch eine Einwanderungspolitik, die solche Verbrechen hier erst möglich machen. Aber der Begriff „Ehrenmord“ darf anscheinend nicht mal mehr in den MSM genannt werden.

  8. @ #4 die klavierspielerin:

    Herr Riehe ist afaik Jugendrichter, der Täter aber schon 30. Ohne einen bsonders guten Gutachter wird er also nicht in den Genuß des Jugendstrafrechts kommen. Das bedeutet am Ende vermutlich 2 Jahre auf Bewährung anstatt einer mündlichen Ermahnung („Dududu! So geht es nicht, Du Schlingel! Wenn Du das noch ein mal machst, gibt es Ärger!“), wenn Riehe der Richter sein sollte.

  9. Tja, die ARD hat halt leider keinen Sendeplatz in ihren Nachrichtensendungen frei, denn diese sind durch die zwingend notwendigen täglichen Berichte über den Lebkucheripper aus Passau blockiert.

  10. Wir haben schon mehr fremde Menschen aufgenommen, als wir wirklich haben verdauen können. Das gilt nicht nur für Deutschland, sondern auch für andere Staaten in Europa.

    Helmut Schmidt FAZ v, 8.12.2008

  11. Ich gebe zu, das ist jetzt etwas sarkastisch, aber dennoch will ich hier die Geschichte aus Bayern wiedergeben:

    Der alte Großbauer, jahrzehntelanges treues CSU-Mitglied, liegt auf dem Sterbebett und beichtet dem Dorfpfarrer: „Hochwürden, ich bin letzten Monat aus der CSU aus- und in die SPD eingetreten.“ – „Um Herrgott’s Willen, wie konntest Du so etwas tun, mein Sohn?“ – „Reg’n S Eahna net auf, Hochwürden, ’s ist doch immer besser, wenn einer von denen stirbt.

  12. Danke PI für die Info.

    Alle die in der Nähe von Dorsten wohnen sollten an der Mordstelle ein Zeichen setzen.
    Blumen und Kerzen. Klingt fast abgedroschen, aber ich meine das im Ernst.

    Dieser Platz muss genau so gepflegt werden, wie der in Köln.
    Hier sollten wer eben kann Flagge zeigen…

  13. „Türkischstämmmig“

    Einer vom Türkenstamm allso.

    Arme deutsche Eiche. Mit brutaler Gewalt wurde in dich ein Türkenstamm gerammt.
    Wie kriegt man ihn wieder heraus? Wird diese Wunde heilen?

  14. Ich zitiere den Elder Statesman der Bundesrepublik Deutschland, Bundeskanzler Helmut Schmidt:

    “Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.”

    Helmut Schmidt, Außer Dienst, S. 236, 2008

    Dagegen:

    “Deutschland braucht mehr Moscheen!”

    Jürgen Rüttgers, CDU, 2008

  15. Ich spekuliere jetzt mal wie die Urteilsbegründung lauten wird, ich tippe mal, das Sätze wie dieser
    „strafmildernd muß der kulturelle Hintergrund des Täters gewertet werden blablablubber“
    od. ähnlich reichlich in der Urteilbegründung zu finden sein werden.

  16. Aber ehrlich, diejenigen die das angeht können das doch gar nicht lesen. Wenn schon dann müsste das auf türkisch dranstehen.
    Also das nächste Mal, was sicher nicht lange auf sich warten lässt einfach mal niçin schreiben.

  17. Gestern gab es anscheinend noch einen Einzelfall™ in NRW, der aber glücklicherweise glimpflicher ausging.

    Versuchtes Tötungsdelikt in Arnsberg – Täterfahndung auch in Neuss und Düren

    Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Arnsberg und der Mordkommission des Polizeipräsidiums Dortmund
    Arnsberg / Neuss / Düren – 18.12.2008 – 15:51 – Am gestrigen Tag ist es in Arnsberg zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Eine 36-jährige Frau wurde durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt (wir berichteten). Zwischenzeitlich befindet sie sich außer Lebensgefahr. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen der Mordkommission haben ergeben, dass der ehemalige Freund der verletzten Frau dringend tatverdächtig ist.
    Es handelt sich hier um den 35-jährigen Asllan Gashi. Asllan Gashi ist serbischer Staatsbürger und zur Zeit flüchtig. Nach jetzigen polizeilichen Erkenntnissen hat Gashi seinen Lebensmittelpunkt im Bereich Neuss und Düren. Das Amtsgericht Arnsberg hat einen Haftbefehl gegen den Asllan Gashi ausgestellt und die Öffentlichkeitsfahndung angeordnet.

    http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/hochsauerlandkreis/article/meldung-081218-154855-35-773.html

    Asllan ist ein albanischer Vorname!

  18. Warum? Warum warum?

    Eigentumsrecht, darum.

    Blöde Frage, die sollten den lieber Pfählen als „warum“ zu fragen. Erwartet irgendjemand uf die Frage eine ehrliche Antowrt? und ein schlechtes Gewissen hat der sowieso nicht.

  19. Eine Verbindung zum Islam wurde in dem Bericht mal wieder nicht gezogen. Auch die Tatsache, dass der Täter Türke ist, wird nur am Rande im späteren Verlauf des Berichts erwähnt.

  20. Auf dem Plaket seht die Frage „Warum“.

    Weil Schreibtischtäter wie Schäuble, Roth und Riehe solche Täter als kulturelle Bereicherung sehen und solchen „Schätzen“ hier Tür und Tor öffnen.

    Auf jeder Leih-DVD kommt die Werbung gegen Kopieren von DVDs: Die Kinder müssen noch 4 mal singen dann kommt Papa wieder aus den Knast.

    Komaschläger, Ehrenmörder und Warnstecher kommen billiger davon…wenn sie Migrationshintergrund haben.

  21. Würden FührungskräftInnen von Polizei und Bundeswehr PI lesen, sie wären bei weitem nicht so naiv:

    http://www.welt.de/politik/article2897624/Bundeswehrverband-fordert-Dialog-mit-Taliban.html

    Bundeswehrverband fordert Dialog mit Taliban

    Der neue Chef des Bundeswehrverbands Ulrich Kirsch fordert Gespräche mit den gemäßigten Taliban in Afghanistan. Der Vorsitzende der Soldatengewerkschaft hält Verhandlungen mit den früheren Machthabern in Kabul für unerlässlich. Nur so könne dem Fundamentalismus am Hindukusch der Boden entzogen werden.

    Und worüber soll denn dann so „verhandelt“ werden?

    Als nächstes reden Antilopen mit „moderaten“ Löwen über Vegetarismus?

  22. Dieses bescheuerte deutschdepperte kleinkindliche „WARUM?“ jedesmal auf all den Schildern läßt einen mittlerweile aus der Haut fahren!

  23. Deutsche ? – Türkischstämmige Deutsche ? – Türkin ?

    Die machen das so wie es ihnen paßt:

    Eine Angestellte fühlte sich von ihrem Arbeitgeber als Frau und ALS NICHTDEUTSCHE DISKRIMINIERT.

    Da kann man doch ‚mal versuchen hier so richtig abzuzocken. Sie verklagte ihren Arbeitgeber auf 500.000 Euro.

    Die Frau ist Deutsche türkischer Abstammung.

    Das Arbeitsgericht Wiesbaden sprach ihr jetzt lediglich wegen ungültiger Versetzung 10.800 Euro zu.

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_36002180
    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_35636422

  24. Meine kleinen Töchter haben in einem gewissen Alter auch ständig „Warum?“ gefragt, was in diesem Entwicklungsstadium auch durchaus zu begrüssen ist.

    Allerdings hat sich das dann irgendwann verloren…

  25. Tja, Blümchen, Kerzchen und „Warumschilder“ werden es nicht verhindern.
    Beim nächsten Antiislamisierungskongress in Köln Flagge zeigen und das Kreuzchen an der richtigen Stelle machen, das wird was bringen.

  26. Und wieder mal ein „Einzelfall“, der natürlich wieder mal nichts mit dem Islam zu tun hat!

    Je mehr man diese Leier abzieht, der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun, desto unglaubwürdiger wird diese Polit-Sekte in der Weltöffentlichkeit!

    Man deklassiert sich täglich selber!

  27. @#26 schmibrn

    „Warum“-Schilder schreiben heute nur noch Leute, die selbst angesichts nachprüfbarer Tatsachen mit dem Klammerbeutel gepudert sind!

    Dummköpfe…

  28. Zeigt uns dies ja auch, das es bei Hartz 4 offensichtlich auch noch reicht um hunderte von Kilometern zu fahren, um Schilder aufzustellen.

  29. #40 magnificat (18. Dez 2008 17:24)

    Bestimmt wird jetzt Edathy und Seehofer ein Islam-Verbot fordern.

    Völliger Blödsinn! Sie werden ein Verbot von Frauenhäusern fordern, denn dann wäre die Tat nicht passiert!

  30. Das warum-schild ist bestimmt von den gewissen kreisen aufgestellt worden, die uns leider keinesfalls
    Theo Retisch,
    sondern ganz praktisch jeden tag die hucke vollügen über die angeblich so friedliche religion islam.

    Ich habe gestern die brisant-sendung gesehen. Nach dem schächtungs-beitrag kam ein bericht über einen toten hund, dem der kopf abgetrennt worden war.
    Da wurde der vermeintliche und gesuchte täter als BESTIE bezeichnet….
    Heisst das nun, dass die türkenfrau weniger wert ist als der hund …. oder was….?
    Ihrem schächter kam jedenfalls nicht eine solche bezeichnung zuteil!

  31. Die wiederholte Ausstrahlung dieses Berichtes könnte den Glauben des Stimmviehs an die Bereicherungswirkung des Multikulturalismus nachhältig beschädigen.

  32. Ich frage mich langsam, wo das noch hinführt.
    „Ehrenmorde“ interessiert anscheinend kein
    Schwein. Aber wie man schächtet, ist in aller
    MUNDE. Wo ist hier der Aufschrei in den Medien????

    Ach so!!! Das ist inzwischen normal!

    gelöscht

  33. #40 magnificat (18. Dez 2008 17:24)

    LOL

  34. Wie lange kann Hartz-IV für Allochthone noch finanziert werden?

    Schuld sind natürlich die neuen Länder, wer sonst?

    http://www.derwesten.de/nachrichten/2008/12/18/news-99288743/detail.html

    NRW-Städte fordern Rettungsschirm gegen Ruin

    Oberhausen. Marode Straßen, baufällige Schulen: Viele Städte im Ruhrgebiet sind nahezu pleite. 15 Milliarden Euro bräuchten die NRW-Kommunen, um ihre Schulden loszuwerden. Eine neue kommunale Finanzkrise droht. Die NRW-Städte forderten bei einem Treffen am Donnerstag deshalb einen Aufbau West.

    Überschuldete Kommunen im Ruhrgebiet und Bergischen Land fordern von Bund und Land ein Notprogramm nach dem Vorbild des Rettungsschirms für die Banken. Der Oberhausener Oberbürgermeister Klaus Wehling (SPD) warnte bei einem Treffen der am stärksten verschuldeten Kommunen in NRW am Donnerstag vor einem «finanziellen Flächenbrand». «Heute in Duisburg und Oberhausen, morgen vielleicht in Solingen oder Remscheid», sagte er vor Landräten und Kämmerern aus fast 50 nordrhein-westfälischen Städten und Kommunen.
    Überlebensfähigkeit bedroht

    Die Eigenkapitalbasis der Städte sei vielfach so stark zusammengeschmolzen, dass die Überlebensfähigkeit akut bedroht sei. Die Stadt Oberhausen, die mit einer Verschuldung von 6741 Euro je Einwohner die Liste der beteiligten Kommunen anführt, sei in der Öffentlichen Diskussion bereits zum «Inbegriff für Kommunen in der Schuldenfalle» geworden. «Es ist absehbar, wann welche Stadt nach Oberhausen und Duisburg als nächstes den Offenbarungseid leisten muss», hieß es in einem von den Kommunen vorgelegten Memorandum.
    „Vorabend einer kommunalen Finanzkrise“

    Nach Angaben des Finanzwissenschaftlers Martin Junkernheinrich stehen die Städte und Gemeinde in NRW am «Vorabend einer neuen kommunalen Finanzkrise». Nach seinen Schätzungen wären rund 15 Milliarden Euro für eine komplette Entschuldung der Kommunen nötig. Rund zwei Drittel dieser Summe würde jedoch ausreichen, um die Städte und Gemeinden wieder handlungsfähig zu machen.
    Der Forderungskatalog

    Die Städte fordern die Befreiung von Solidarpaktzahlungen, die in der Vergangenheit fast nur über Kredite erfolgt seien, klare Regeln für die besonders teueren kurzfristigen Kassenkredite und eine politisch unabhängige Kommunalaufsicht. Kapitalspritzen für die Kommunen sollten an Sparbemühungen geknüpft werden. «Wir müssen Kredite aufnehmen und für die heute schon vielfach bessere Infrastruktur in den Neuen Bundesländern zahlen», sagte Wehling.

    «Wir haben keine vergoldeten Bürgersteige, müssen aber neidvoll sehen, dass viele Kommunen in den neuen Bundesländern dank unserer bis heute anhaltenden Subventionierung glänzend dastehen», sagte der Oberbürgermeister. Dieselben Investitionen seien in den eigenen Städten von der Kommunalaufsicht verboten. (dpa)

  35. Bei der laschen 68 Justiz werden Musels geradezu eingeladen ihre Ehefrauen“ ZU SCHÄCHTEN… Ein paar Jahre Luxusknast und der junge ist vogelfrei.

  36. Die Schlagzahl wird höher – und das Umlügen durch GEZ-Umerzieher wird immer schwieriger.

    DANKE AN PI: NICHT AUSZUDENKEN WAS IN DEUTSCHLAND LOSWÄRE OHNE PI!

    Wahnsinn.

  37. Solche „Schächtmorde“ (Durchtrennen der „Gurgel“) sind das Kennzeichen von islamischen Ehrenmorden. Das Problem ist, dass die Täter aus diesem „Opferkult“ nacher nicht mal ein schlechtes Gewissen haben, sondern meinen. sie hätten
    Allah Willen erfüllt. Dabei haben sie ihrem vielzitierten Scheitan (Satan“, der mit ihrem Allah identisch ist, gehorcht…

    Ihre aktuellen Fatawa(Rechtsprechungen), leiten sie zu diesen Morden an. Lesen sie nachstehenden Link aufmerksam, damnn wissen Sie, voran sie mit dem Islam und seiner Scharia sind: Im Islam kann nicht nur eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc.

    http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

    ://www.aaronedition.ch/Mondsichel_Himmelskoenigin_Islam.htm
    http://www.aaronedition.ch/4653.html

    Unsere römsichen Nazis, die am 20.7.1933 mit dem Vatikan einen Übereinstimmungsvertrag schlossen, waren aber nicht nur chaldäisch-arabisch inspiriert, sondern hatten auch eine grosse Affinität zum Buddhismus, was natürlich von unseren linksrechten heutigen Faschisten gerne verschwiegen wird, weil sie wieder auf dem Buddha-Pfad wandeln…

    Zitat:
    “ … Wer hier noch einmal nachhakt, kann entdecken, welche Folgen die tibetischen Mythen für den Westen hatten. Helena
    Blavatsky, die Begründerin der Theosophie, brachte das tibetische Gedankengut in den Westen. Von dort aus bahnte es sich den Weg in den deutschen Nationalsozialismus. Das
    Hakenkreuz ist zugleich das buddhistische Symbol vom Rad der Lehre. Heinrich Himmler schickte sogar eine Expedition in den Tibet, um dort nach einer verschollenen arischen Rasse zu suchen, in einem geheimnisvollen Reich namens Shambhala. Heinrich Harrer, eine andere Gestalt aus Nazideutschland, hat dem jungen Dalai Lama ein literarisches
    Denkmal errichtet. Harrer selbst war Nazi und wurde zum langjährigen Freund des Dalai Lama. Um einen Skandal zu (…)
    vermeiden, musste Jean-Jacques Annaud seine von Brad Pitt gespielte Harrer-Rolle kurzerhand umschreiben und in einen
    reuemütigen Büsser verwandeln. Harrer hat seine braune Vergangenheit – entgegen der romantisierten Darstellung im Film „Sieben Jahre in Tibet“ – niemals bestritten oder bereut. Der Dalai Lama hat auch später die Kontakte zu anderen Nazigrössen, wie z.B. Dr. Bruno Beger, bis in die 90er-Jahre nicht abgebrochen. Er pflegt auch Kontakte mit
    dem chilenischen Faschisten Miguel Serrano. Serrano ist ein Vertreter des esoterischen Hitlerismus und sagte gegenüber Reportern, er und der Hierarch aus Tibet seinen seit
    seiner Zeit in Indien gute „Freunde“.
    Noch brisanter sind die Beziehungen des Dalai Lama zum Leiter der Aum-Sekte, Shoko Asahara, die 1995 durch den traurigen Giftgasanschlag in Tokyo berühmt wurde. Der Dalai Lama traf sich mehrere Male mit Asahara. Über die
    Aum-Sekte schreibt der Dalai Lama später in einer Spendenverdankung, dass sie „das öffentliche Bewusstsein durch religiöse und soziale Aktivitäten fördert“. In einem anderen
    Schreiben heisst es über Aum:
    „AUM strebt nach unserem besten Wissen an, das öffentliche Wohl durch verschiedene religiöse und soziale Aktivitäten
    zu fördern, zum Beispiel durch Unterricht in
    buddhistischen Lehren und Yoga.“ …“

    http://www.aaronedition.ch/Aus_kleinen_Steinen_Dalai_Lama,aktuell.pdf

  38. Mittlerweile glaube ich fest daran das die Entwicklung der EU zu einem Superkosvo geplant un gewollt ist.
    Weltkriege kann man heute keine mehr machen dafür gibt es zu viele Massenvernichtungswaffen.
    Aber Bürgerkriege lohnen sich Immer.
    Wenn dann halb Europa in Trümmern liegt und mann wieder Kredite für den Aufbau braucht wird man bei den gleichen Leuten wie immer sich Geld leihen müssen.
    Immer das gleiche perfide Spiel.

  39. #17 Eurabier

    Ich zitiere den Elder Statesman der Bundesrepublik Deutschland, Bundeskanzler Helmut Schmidt:

    “Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.”

    Helmut Schmidt, Außer Dienst, S. 236, 2008

    Dagegen:

    “Deutschland braucht mehr Moscheen!”

    Jürgen Rüttgers, CDU, 2008

    Beide Zitate sind sicher völlig korrekt, aber man sollte darauf hinweisen, dass die SPD eines Helmut Schmidt nicht mehr der heutigen SPD entspricht (und auch schon Helmut Schmidt innerhalb der seinerzeitigen SPD hinsichtlich Intelligenz, Eloquenz, Weitblick und Klarheit des Denkens eine rühmliche Ausnahme war).

    Über die Qualität der CDU-Personaldecke braucht sowieso kein weiteres Wort geschrieben werden. NDR-Rüttgers ist da sicher nur die Spitze des Eisbergs.

    Ergo: Trau keiner Volkspartei mehr…

    Axiom

  40. Warum?

    Weil Ausländer, die ihre Frauen mit dem Tode bedrohen, nicht ausgewiesen werden.
    Weil Frauen, die mit dem Tode bedroht werden, von der Justiz nicht geschützt werden.
    Weil wir gelernt haben, wegzusehen und uns nicht einzumischen.
    Weil wir von unseren Politikern aufgefordert werden, die Ubahn zu wechseln, wenn wir bedroht werden.
    Weil wir als Täter behandelt werden, wenn wir uns gegen Angriffe wehren.
    Weil wir als selbsternannte Sheriffs verunglimpft werden, wenn wir Angegriffenen zu Hilfe eilen.
    Weil wir uns alles gefallen lassen und uns nichts trauen.
    Darum kann in Deutschland 2008 eine junge Frau in aller Öffentlichkeit vor den Augen ihres Kindes bestialisch abgeschlachtet werden.

  41. Diese neuerliche ARD-Weichspülerei:

    Gut beobachtet von PI.

    Darum ist PI so wichtig. Es werden hier nicht nur Behauptungen aufgestellt, daß unsere Medien mit ihrem Informations-Auftrag gegenüber der Öffentlichkeit nichts am Hut haben.

    Dies wird auch zweifelsfrei bewiesen.

    Wie in desem Falle.

    Und so sieht es wohl auch in allen weiteren Belangen aus. Unsere Medien gängeln, schönen und verzerren im Sinne ihrer besserwisserischen Gutmenschen-Attitüde.

    Was zu katastrophalen Konsequenzen führen muß.

    Nicht nur kann der Bürger sich seine Gedanken so nicht mehr selber machen. Damit jedoch wird Demokratie schlichtweg unmöglich. Demokratie ist auf möglichst objektive Berichterstattung angewiesen.

    Unsere Medien sind keine Kolporteuere der Demokratie-Idee.

    Die sind, typisch für 68iger, dem Wahn verfallen, wichtige Entscheidungen nicht dem Bürger, dem Volk überlassen zu dürfen. Sie, die Journalisten, und natürlich die Politiker, wissen besser, was gut für das Volk ist. Journalisten mit Sendungsbewußtsein.

    Man muß diese ächten, im Interesse der Gesellschaft.

    Demokratie lebt vom Gegensatz, und vom Austausch der Gegensätze.

    Wir sind, so besehen, bereits in eine Diktatur hineingeschlittert.

    Deren Folgen uns den Stuhl bereits unterm Arsch zurückzieht, aufgrund einer entfesselten Klimahysterie und der unmittelbar daraus resultierenden Abwrackung unserer Auto-Industrie.

    Sozialisten haben keine Ahnung von der emotionalen Ebene des Menschen, (und haben diese Ahnung auch nie gehabt. Diese Spatzenhirne glauben
    (sic) an die zentrale Stellung des (ihres) Verstandes für alle Belange des Lebens.

    Der Intellekt als alles in den Schatten stellende Ebene für alles, was wir dann planen und voraussagen. Eine Lachnummer, die wir immer und immer wieder wiederholen. Wohl ein Gen-Defekt des Mmenschen, der daraus dann einen Sozialisten hervorbringt.

    Dementsprechend werden wir alle nun in deren Messer laufen. Es gibt kein Entrinnen mehr.Leute, kauft die S Klasse, und die dicken 7er BMWs. Alles zurück, was so geschürt wurde. Sonst wird das Fressen knapp.

    Genug geplaudert, wieder zurück zur derzeitigen National-Wallung, die Schächtung von Lebkuchen.

    Hoffentlich finden die bald den oder die 1.90 – Attentäter, sonst wird der Druck auf den Passauer Polizeichef unmenschlich. Denn aufgrund seiner Aussagen sind nun die ersten Menschen in Haft, da wäre es wirklich passend, wenn seine Version nicht nur stimmen, sondern sich auch bewahrheiten ließe.

    Denn zurück kann er nicht mehr.

    Ich hoffe wirklich für ihn, daß es sich so verhält, wie er es angegeben hat. Sonst wollte ich nicht in seiner Haut stecken.

    Der schlimmste Feind eines Polizeioffiziers ist womöglich nicht ein Nazi, unter Umständen kann man sich selber zum schlimmsten aller Feinde machen.

    E.Ekat

  42. Nette Warum-Schildchen. Die sind nach kurzer Zeit aber auch wieder weg.

    Vorschlag an die Kirchenfürsten und Polit-Eliten:
    jeden Tag, ein Jahr lang die Kirchenglocken zur Tatzeit am Tatort läuten, um den Frauen zur Seite zu stehen und Ihrer zu gedenken.

    In Deutschland würde es wohl zu laut werden…
    Was für Feiglinge!

  43. Ich denke, wir sollten uns langsam an diese Zustände gewöhnen, ist sicher nur eine Frage der Zeit, wann die erste muslimische Frau, die vergewaltigt wurde, hier gesteinigt wird.

    Gleich bei den netten Nachbarn von nebenan!
    Vor unser aller Augen, wie in diesem Beispiel.

    Hat aber alles nichts mit dem Islam zu tun!

  44. Warum? Sehr einfach: Weil Islam Frieden ist. Und wer das nicht verstehen will, findet eben im Grab seinen Frieden.

  45. Das ‚Warum?‘ Schild ist von einen Typen dahingestellt der zu diesem Zweck durch ganz Deutschland reist, eine Art Aktionskunst.

    Bin zu faul zum googlen, aber der Mann ist deswegen gut bekannt.

  46. #41 Eurabier

    Das Edathy und Seehofer ein Islamverbot fordern werden, war doch nicht von mir ernst gemeint.

    😉

  47. Also ich würde nicht so schnell „vorurteilen“.

    Vielleicht hat die Frau den Mann vorher provoziert?

    Man weiß es zur Zeit halt noch nicht.

    Was ich mir zwar nict vorstellen kann, aber eben als Möglichkeit in Betracht gezigen werden könnte:

    Fremd gegangen?
    Koran zerissen?
    Lustige Bilder von so ’nem Bartträger gemalt?

    Die Scharia versteht diesbezüglich halt keinen Spaß.

    ………………………..

    P.S.: Wenn es nicht so traurig wäre, …

  48. Auf einem anderen Sender wurde gesagt …“ der Türke….seine DEUTSCHE Ehefrau….“
    War die jetzt ne Türkin oder eine Deutsche?

  49. Warum? Warum? Warum?

    Weil es bei den Bereicherern Gang und Gebe ist Frauen zu behandeln wie Haustieren, und die schächtet man nun mal in der Türkey.
    Jeder der denkt „jetzt sind sie in Deutschland und werden sich deshalb wie wir verhalten“ ist auch daran schuld, dass solchen Zuständen in Deutschland mittlerweile schon fast zur Tagesordnung gehören.
    Jeder der ungehemmt die Regierungsparteien wählt ist ein Mittäter, denn die haben diese bereichernden Traditionen hierhergeholt, und wollen sie nun zum unantastbarer Unesco-Weltkulturerbe erklären welches man möglichst naturbelassen erhalten muss, es koste was es wolle,Sicherheit und Menschenleben, vorallem von Deutschen, scheinen den Machthabern ein akzeptabler Preis dafür zu sein.

    Also liebe Pseudohumanisten und blinde Gläubigen des Guten im Menschen, denkt daran wenn ihr zu Bett geht, diese Zuständen haben wir euch zu verdanken, und es wäre mir recht wenn ihr alle auch mal Erfahrungen sammeln könntet mit den Auswüchsen die ihr umbedingt gewollt hat.

  50. Man hat vor Jahren beschlossen, durch Unterschlagung von Informationen die Öffentlichkeit zu belügen.

    Das ist Manipulation, das ist Signum der Meinungsdiktatur.

    Sie werden nicht aufhören damit, solange die kommunistische Kulturmafia hinter ihnen steht.

  51. So fängt der Artikel an:

    Mörder spricht in der Vernehmung von „Blackout“

    DORSTEN „Ich hacke dir den Kopf ab und bringe ihn dann der Polizei!“ So habe ihr Mann ihr gedroht. Als Fatma N. sich vor einigen Wochen Schutz suchend an die Polizei wandte, konnte wohl keiner ahnen, dass der 29-jährige Türke aus Bochum seine brutale Ankündigung tatsächlich wahrmachen würde: ( ne is klar neh):-((

  52. Jetzt geht wieder das Taquya-Geschwätz aus 1001-Nacht los und der Kulturschatz wird sagen:

    – ich kann mich an nichts erinnern
    – es tut mir so leid
    – ich war nicht ich selbst
    – hatte eine schwere Kindheit
    – es ist das ausgrenzenden System
    – kann nichts dafür

    Im Gerichtssaal heult er bis zur Urteilsverkündigung dem Richter die Robe voll. „Was habe ich meinen Kindern und meiner geliebten Frau nur angetan?“.

    Danach hüpft er grinsend mit Viktory-Zeichen in die Arme seines anwesenden Familienclans oder zeigt diesem Land den Mittelfinger mit allen islamischen Hasstiraden.

    Sonne, Mond und Sterne…

  53. #72 antonio (18. Dez 2008 20:15)

    Noch besser als der eigentliche Bericht ist aber der Nachsatz:

    Um zu bekunden, „dass wir die Gewalt nicht einfach so hinnehmen wollen“, hat sich die Klasse 5c des Dorstener St. Ursula-Gymnasiums zu einer Schweigeminute am Freitag nach der fünften Unterrichtsstunde (12.45 Uhr) am Platz der Deutschen Einheit (Toom-Markt) entschlossen. Pfarrer Lutterbeck, Pastor Becker und die Bürgermeister von Dorsten und Schermbeck, Lambert Lütkenhorst und Ernst-Christoph Grüter, haben ihre Teilnahme zugesagt.

    Da wäre ich gerne dabei, beim Marsch der Kartoffeln mit WARUM-Tafeln.
    Ach so: Warum wurde der Imam und der Vorsitzende der türkischen Gemeinde nicht erwähnt, die wollen doch garantiert auch an diesem Peinlichkeits-Highlight teilnehmen?

  54. @ #76 observer812

    Prima, den 5-Klässern, vor allem den Mädchen gleich mal klar machen, welche Zukunft aus der arabischen Kultur auf sie wartet.

    Unseren Kindern droht ein unglaublicher Alptraum…

  55. #47 Eurabier (18. Dez 2008 17:42)

    Wie lange kann Hartz-IV für Allochthone noch finanziert werden?

    Das wird nach meiner Einschätzung etwas anders laufen.

    Die Regelsätze für Kinder werden erhöht. Betrag X für das erste Kind, Betrag X+ für das zweite Kind, Betrag X++ für das dritte Kind, Betrag X+++ für das vierte Kind usw.

    Das wird dem staunenden Volk dann als große soziale Tat verkauft. Denn schließlich werden diese Kinder einmal unser aller Renten sichern.

    Die Regelsätze für Singles und kinderlose Ehepaare werden dafür drastisch gekürzt.

    Dies wird als bedauerliche Notwendigkeit verkauft, da diese historische Reform „aufkommensneutral“ gestaltet werden mußte. Außerdem sind die Kinderlosen an ihrer Situation selbst schuld, da sie nicht zum später-rentensichernden Nachwuchs beitragen.

    Was wird diese glorreiche Reform unsere Geburtsjihadisten freuen. (Diese „Scheißdeutschen“ kümmern unsere Politiker ja schon lange nicht mehr.)

    Übrigens: Mir tun die leid, die heute als 20- bis 45-Jährige zwangsweise in die Rentenversicherung einzahlen müssen. Wenn die ins Rentenalter kommen, gibt es keine Rente bezogen auf Einzahlungen und Beitragsjahre mehr. Rente gibt es nur nur noch bei nachzuweisender Bedürftigkeit und nach Verbrauch des angesparten Vermögens. (Analog zu HartzIV). Einzige Ausnahme: Politikerpensionen.

  56. Und (was) jene (betrifft), die ihren Gattinnen (Ehebruch) vorwerfen und keine Zeugen (dafür) außer sich selber haben – von solchen Leuten soll die Aussage des Mannes allein (genügen), wenn er viermal bei Allah schwört, daß er die Wahrheit rede [Koran 24:6]

    Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt. Doch schickt (Gutes) für eure Seelen voraus.
    [Koran 2: 223]

    … und der Schoß, der dies gebar, ist fruchtbar noch …

  57. #81 ProContra (18. Dez 2008 22:25) Was wird aus dem Kind? Ist das Jugendamt auch zu feige?

    Die Kinder, es sind zwei, sind bei „Angehörigen“ untergebracht.

    Ich wette einen Karton Champus, dass die „Angehörigen“ die Eltern des Mörders sind.

  58. #26 schmibrn (18. Dez 2008 17:06)
    Dieses Foto mit dem „Warum?“ ist etwas irreführend. Ich glaube, es stammt von einem anderen Fall, Kindstötung oder so. Vor einiger Zeit gab es mal im WDR einen Film über den „Urheber“ dieser „Warum?“-Plakate. Es ist ein ziemlich bizarrer junger Mann aus dem Ruhrgebiet, dessen Hobby wohl darin besteht, umgehend nach dem Bekanntwerden von Kindstötungen durch Angehörige oder Unbekannte an den Tatort zu fahren und diese Plakate inclusive Teddybären und kerzen aufzustellen. Sein Keller ist voll von diesen Plakaten in verschiedenen Ausführungen. Oft nimmt er dafür Anfahrten quer durch die Republik in Kauf…..
    Leider wird nach grausamen Scharia-Morden wie in Dorsten wohl fast nie so ein Plakat aufgestellt, weil dieses Thema von den Medien sofort unter den Teppich gekehrt wird. Die „Warum?“-Frage darf nämlich unter keinen Umständen gestellt werden, da ansonsten für die Regierenden bestürzende Antworten gegeben würden……

  59. Warum – Warum – Warum

    Früher hat man auf dämliche Warum-Fragen zurückgefragt: Warum ist die Banane krumm?
    Und wenn wir es wüßten, was dann? Dann garnichts – also sinnlose Frage.
    Sie interessieren sich brennend für die Gründe irgendeines Mordgesellen und wollen sie verzeihen. Motto dieser Idioten: alles verstehen heißt alles verzeihen. Natürlich hört ihre schöne Menschenliebe bei bösen Rechten auf, denn die sind vom System zu Aussätzigen erklärt – nicht etwa die Halsbabschneider jeglicher Sorte. Schönes Ganovensystem das.

  60. Kleine Info (dpa Ticker) :

    Merkel fordert nach Attentat entschiedenes Handeln gegen Rechte
    Passau – Nach dem Messerattentat auf den Passauer Polizeichef Alois Mannichl hat Kanzlerin Angela Merkel ein entschiedenes Handeln der Politik gegen den Rechtsextremismus gefordert. Wenn hier ein Vertreter des Staates oder andere Menschen durch Rechtsextreme angegriffen würden, dann sei dies ein Angriff auf alle. Das sagte Merkel der «Passauer Neuen Presse» in ihrer ersten persönlichen Stellungnahme zu dem Fall. Bund und Länder müssten rechtsextremistischen Strukturen weiter entschieden bekämpfen.

    Es würde mich freuen, wenn die Regierung/Politik auch gegen „linke Gewalt“ und „Religiöse Gewalt“ so zielstrebig vorgehen würde, damit solche Morde endlich eingedämmt werden.

  61. @9 Finn: Riehe ist sicher Jugendrichter, aber in diesen Kreisen laufen 30-Jährige auch noch als Jugendliche.

  62. @ #36 Anarchie2011

    Unfassbar!!! Selbst Tiere haben ein besseres Sozialverhalten als dieser Humanmüll… :-(((

    Aber danke für den Link, wieder einer mehr in meiner Sammlung „Argumente gegen den Islam“

  63. „Immer, wenn jemand abgeschlachtet wird, finden sich Plakate “Warum?” am Tatort. Kann bitte ein Leser aus Dorsten ein weiteres Plakat daneben aufstellen: “Islam!”? Das wäre nett, Danke.“
    Ich melde mich für die Schweiz

Comments are closed.