Hamas-Rakete in SderotSeit acht Jahren sind über 500.000 Bewohner Israels über 10.000 Raketen und Mörser- angriffen ausgesetzt gewesen. Dies ist acht Jahre langer Terror gegen israelische Zivilisten. Oft waren es „nur“ Einschläge in Privatwohnungen oder mitten auf der Straße.

Manchmal traf es einen Kindergarten oder eine Schule, doch glücklicherweise waren an diesem Tag die Kinder vom verwüsteten Klassenzimmer nicht drin. Ein Tag zuvor hatte der Direktor den Unterricht abgesagt, da in der Nähe Raketen einschlugen. Immer öfters wurden Männer, Frauen und Kinder verletzt, manche auf Lebenszeit verkrüppelt, einige haben es nicht überlebt.

Acht Jahre, knapp 3.000 Tage, an denen eine halbe Millionen Bürger in den Schutzraum eilen müssen, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit, mitten in der Arbeit, mitten im Unterricht, mitten beim Essen, mitten beim Schlafen. Die Kinder unter dem einen Arm geklemmt, die Wasserflaschen unter dem anderen, da man ja nie weiß, wie lange es diesmal dauert. Acht Jahre! Zwei Jahre mehr als der zweite Weltkrieg!

Trotz dieser Angriffe wollte Israel diesen wackeligen „Waffenstillstand“ verlängern. Israel hat kein Interesse an einer militärischen Auseinandersetzung. Israel wünscht mit sich und seinen Nachbarn in Frieden zu leben. Und dass dies möglich ist, zeigt der Frieden zwischen Ägypten und Israel, aber auch zwischen Jordanien und Israel. Es ist zwar ein kalter Frieden, aber ein kalter Frieden ist besser als ein heißer Krieg.

Isreal hat sich, in der Hoffnung auf einen kalten Frieden mit den Palästinensern aus dem Gaza Streifen zurückgezogen, in der Hoffnung auf eine Fortführung des Friedensprozesses und bekam als Antwort nur noch mehr Raketen, die immer weiter reichen und nun das Atomkraftwerk in Dimona bedrohen. Die britische Times berichtete, dass die Hamas im Iran dutzende Raketen gekauft hat, die das AKW in Dimona erreichen könnten.

Es war die islamistische Hamas, eine Terrororganisation, die sowohl nach Innen, indem sie ihre eigene Bevölkerung quält und brutal tötet, als auch nach Außen, da sie sich in ihrer Charta die Vernichtung Israels zum Ziel gesetzt hat, es war die Hamas, die keine Verlängerung wollte, die keinen Frieden mit Israel will.

Israel hat nicht nur das Recht sich selbst zu verteidigen, Israel hat die Pflicht, seine Einwohner, ob jüdisch, christlich, muslimisch, Drusen oder Bahai, vor Terror zu schützen.

Es ist unerträglich mit anzusehen, wie sogenannte pro-palästinensische Friedensdemonstrationen zu nichts anderem benutzt werden, um zu Hass und Gewalt, ja zum Töten von Juden aufzurufen, man hört auf deutschen Strassen wieder:

„Vergast die Juden, Tod Israel, Tod den Juden.“

Was sind das für Friedensdemonstrationen? Die Terroristenflüsterer und Terroristenversteher, die selbsternannten Friedensorganisationen, die Unterstützer und Mitorganisatoren dieser Demonstrationen werden zum Steigbügelhalter des übelsten islamistischen Antisemitismus, der nichts anderes im Sinn hat, als Israel zu vernichten, ein Land von 20.000 km², kleiner als das Bundesland Hessen!

Dieser (zumeist) linke Antisemitismus wird mit dem Mäntelchen „Menschlichkeit“ eingekleidet. Nun ist ja die Welt rund und so geschieht es immer öfter, dass „links“ zum „rechts“ wird. Das sollte uns allen zu denken geben und besonders sollte es uns aufrütteln, wachsam zu sein!

Die Hamas hat Gaza in ein faschistisches Terrorgebilde verwandelt. Politisch Andersdenkende werden verfolgt und ermordet in Gaza. Homosexuelle werden verfolgt und ermordet in Gaza. Frauen werden unterdrückt in Gaza. Hilfslieferungen werden gestohlen und an die Bevölkerung teuer verkauft, in Gaza.

Die Bevölkerung wird hungrig gehalten und vor allem ohne jegliche Bildung, ohne Aussicht auf einen Beruf, ohne Perspektive auf irgendeine Zukunft an einem Ort, wo anderthalb Millionen Menschen auf 360 km² leben.

Kinder und Frauen werden als menschliche Schutzschilde missbraucht, in Gaza. Moscheen, Krankenhäuser und Privathäuser werden als Waffenlager missbraucht, in Gaza. In Gaza hat die Hamas die Scharia eingeführt, die PLO hat dies im Westjordanland nicht getan, und so müssen sich die Frauen und jungen Mädchen wieder vermummen, in Gaza, das neben der einzigen Demokratie im Nahen Osten lebt.

Eine Demokratie bedeutet nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten, gerade wir hier in Deutschland wissen, wie wichtig die Wahrung der Demokratie ist. Und DIE wichtigste Pflicht einer Demokratie ist, ihre Bevölkerung zu schützen!

Würde die Bundesrepublik acht Jahre warten, wenn z.B. das Saarland oder ein anderes Grenz-Bundesland fast täglich mit Raketen beschossen würde?

Israel verteidigt sich! Israel verteidigt die Demokratie, die einzige Demokratie im Nahen Osten! Israel verteidigt fünf Religionen (Juden, Moslems, Christen, Drusen, Bahais) und unzählige Völkergruppen, die von der ganzen Welt sich in Israel niederließen.

Mit der Einheit sind auch die Zeiten vorbei, in denen Israel „zionistische Aggressoren“ genannt wurden (DDR). Israel, dieses kleine Land, ist Defensor, Verteidiger seines Staates, seines Volkes und, vergessen wir das nicht, Verteidiger der freien demokratischen Welt inmitten von Staaten, die gar keine Menschenrechte kennen geschweige denn gewähren.

Menschenrechte, die für uns in der freien Welt selbstverständlich sind, wie, sich anziehen zu können wie man will, sich eine Ausbildung aneignen zu dürfen, sich eine Meinung bilden zu dürfen, in Frieden seinen Träumen nach einer besseren Zukunft nachhängen zu dürfen. Kurzum Menschenrechte der Demokratie!

Israel soll und muss alle Unterstützung der demokratischen Welt bekommen, die Israel braucht.

Am Israel chai.

» Israels War against Terror
» The Mideast Archive

(Gastbeitrag von W.F., Foto: Kassam-Rakete in Sderot, Südisrael)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. Israel hat jahrelang Langmut gezeigt wie kein Zweiter auf der Welt.

    Nun hilft die Armee des Friedens der palästinensischen Bevölkerung, sich frei zu machen von den Fesseln des Terrors.

  2. Wenn gutmensch das Aufmacherfoto sieht, sagt er garantiert: „Was wollt ihr, das sind doch alles nur bessere Sylvesterrakete, die nicht mal explodieren und keinen Schaden anrichten. Eigentlich sind das nur harmlose Nadelstiche, auf die Israel völlig überzogen reagiert hat…“

  3. Acht Jahre, knapp 3.000 Tage, an denen eine halbe Millionen Bürger in den Schutzraum eilen müssen, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit, mitten in der Arbeit, mitten im Unterricht, mitten beim Essen, mitten beim Schlafen. Die Kinder unter dem einen Arm geklemmt, die Wasserflaschen unter dem anderen, da man ja nie weiß, wie lange es diesmal dauert. Acht Jahre! Zwei Jahre mehr als der zweite Weltkrieg!

    Und wer hat in dieser Zeit je von der traumatisierten israelischen Zivilbevölkerung gesprochen?

    Wer hat gegen dieses Terror in Deutschland und Europa demonstriert?

    Wo hat man zur Solidarität mit Israel aufgerufen?

    Wo hat einer der politischen „“““Elite“““
    sich hinter Israel gestellt?

    Habt Ihr etwas darüber gehört oder gelesen in unseren sogenannten Qualitätsmedien?

    Wo ist der Aufruf der Gutmenschen geblieben, der den islamischen Terror gegen Israel anprangert?

    Ich habe nichts gehört!

    Vielmehr hat die EU die Palästinenser mit Milliarden unterstützt, wohlwissend, dass diese dafür Waffen kaufen, um Israel zu vernichten.

    Heuchler! Verbrecher! Antisemiten! Schämt Euch!

    Kampf diesen Antisemiten. Abwahl 2009 bei allen Wahlen.

  4. Zur Erinnerug:
    Selbstmordanschläge
    2002 – 60 (211 Israelis getötet)
    2006 – 6
    2007 – 1
    Ursache des massiven Rückgangs: Schutzzaun (ca. 98%) /Mauer (Rest)

    Vereitelte Attentate
    2006 – 37
    2007 – 29 davon 6 Selbstmordanschläge

    Kassam Raketenangriffe
    2006 – 1722
    2007 – 1263

    Mörsergranatenangriffe
    2006 – 55
    2007 – 1511

    Quelle:
    Stuttgarter Zeitung 2.1.2008

    am 23.12.2008 je nach Quelle (Spiegel, etc.) 60 bis 80 Kassam- + neue Grad-Raketen, die größere Reichweite haben, und zielgenau sind..

  5. Ja, gäbe es in Russland oder China solche Raketenbeschüsse, dann hätte man innert nur einer Woche 10’000 Tote, und nicht halb so viel Protest (bis fast gar keinen!!).

  6. OT:

    Man lese und staune, was SPON neuerdings über DUisburg zu berichten weiß:

    „Es gebe Gegenden im Norden seiner Heimatstadt, so sagte der gebürtige Duisburger Rainer Wendt gegenüber SPIEGEL ONLINE, da trauten sich Polizisten kaum noch „ein Auto anzuhalten – weil sie wissen, dass sie dann 40 oder 50 Mann an der Backe haben“.

    Wendt sprach von einer wachsenden Gewaltbereitschaft junger Männer mit Migrationshintergrund, von Attacken auf Polizisten und einem „gezielten Kräftemessen mit dem Staat“, das sich die Täter leisteten, und „in dem sich die Verachtung für unsere Gesellschaft“ ausdrücke. Der einzelne Streifenbeamte sei dagegen weitestgehend machtlos. Doch nun, und das ist ebenso neu wie erschreckend, knickte auch die Duisburger Polizeiführung vor dem aggressiven Mob ein.“

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,601268,00.html

  7. Bei PI kann man ständig was lernen. Ich z.B. wusste von Raketenangriffen durch die Islam-Pali-Terroristen, aber nicht wieviele und nicht genau seit wann. Danke also an PI, dass hier Zahlen genannt werden, die man argumentativ verwenden kann:

    8 Jahre
    10 000 Raketen
    800 000 Menschen.

    Der reinste, blanke Terror.

  8. Ich würde mir wirklich einmal wünschen, das solche Qassam-Raketen in den wohlbehüteten Wohlstandsenklaven unserer Poklitiker einschlügen. Spätestens wenn ihre Armani bemäntelten Wohlstands-Kids um ihr Leben rennen … bzw … in fetzen von Asphlat gekratzt werden müssen, dann wird den Damen und Herren aus der Toskanafraktion die End68er Spätläse im Glase sauer.

    Einfach mal vorstellen wie es wäre wenn …

    http://de.youtube.com/watch?v=uep5UCVC2io&feature=channel_page

  9. @ #2 KDL (14. Jan 2009 16:28)
    Keine Vermutung oder Hypothese traf letzte Woche schon ein, deshalb schrieb ich im vorigen Thread zu jemanden:

    Dein Zitat das du gebracht hast erinnert mich an einen Leserbrief in der Stuttgarter Zeitung (oder -Nachrichten) wo eine Hamas-Freundin kürzlich folgendes schrieb:
    Wie immer hat die Hamas Raketen nach Israel geschossen.
    Wie immer haben die Raketen noch nie einen Menschen getötet.
    Wie immer diente Israel dieser Vorwand für ein Massaker an Kindern und Müttern in Gaza.

    Tja, so einfach ist die Welt der Linken.

  10. Darf ich solche „Feuerwerkskörper“ eigentlich hier in Deutschland auf Türken/Mohammedaner abfeuern und mich dann als armes Opfer gebärden, das Schutz/Verständnis/Mitleid erfährt???

  11. Auf einem Plakat war zu lesen:

    Für Palästina
    Kein Strom
    Kein Wasser
    Kein Essen

    Jetzt mal eine naive Frage ?
    Haben die denn keine Kraftwerke, keine Brunnen oder Wasseraufbereitungsanlagen und keine Landwirtschaft ?

  12. #6 Daniel Israel (14. Jan 2009 16:31)

    Stimmt: die Russen haben das Tschetschenien-Problem auf ihre Art gelöst (die Terroristen terrorisieren). Hier und da hörte man gelegentlich Proteste gegen den Bösewichten Putin, aber grossartige Konsequenzen hat es nicht gegeben.

    Die Russen haben gegen die tschetschenischen Terrorbanden brachiale Gewalt ausgeübt, teilweise mit unsauberen Kollateralschäden (für filigrane Arbeit sind sie eh nie berühmt gewesen). Sie haben die separatitischen (in Wirklichkeit islamistischen) Banden geheimdienstlich infiltriert, die Rädelsführer nacheinander ausgeschaltet und den Rest des Mobs militärisch zerquetscht.

    Es hat lange gedauert, aber es scheint die einzig richtige Methode gewesen zu sein: jetzt ist Ruhe im Karton.

    Leider haben sie jetzt das neue Problem Dagestan.

  13. Als Bürgerin Duisburgs bin ich sicher, daß bei der nächsten „Frieden für Gaza“-Demo in meiner Stadt am Samstag die Veranstalter selbstverständlich auch der israelischen Terroropfer gedenken werden!
    Die Mitglieder von Milli Görüs legten am letzten Wochenende ja großen Wert darauf, beide Seiten des Konflikts zu würdigen. Der Islam scheint einen in besonderer Weise zu befähigen, einen fairen Ausgleich der Interessen anzustreben.
    Ich werde dem Ereignis als Augenzeugin beiwohnen!

  14. #13 Die Nase (14. Jan 2009 16:38)

    „Auf einem Plakat war zu lesen:

    Für Palästina
    Kein Strom
    Kein Wasser
    Kein Essen

    Jetzt mal eine naive Frage ?
    Haben die denn keine Kraftwerke, keine Brunnen oder Wasseraufbereitungsanlagen und keine Landwirtschaft ?“

    Nee, die haben UNS.

  15. Wohl war, hätten die Israelis nicht das ausgeklügelte Warnsystem und die ganzen Schutzräume für ihre Bevölkerung, hätten sie zu diesem Zeitpunkt über tausend Tote zu beklagen – allein durch Raketen.

  16. #12 Die Nase (14. Jan 2009 16:38)

    Diese Fanatiker sind Herrenmenschen. Arbeiten ist ihnen unwürdig. Mit dem Geld der EU (eurem Steuergeld) kaufen sie Raketen und Sturmgewehre statt Wasserwerke und Traktore als Alltagstechnologie.

  17. #12 Die Nase (14. Jan 2009 16:38)

    Jetzt mal eine naive Frage ?
    Haben die denn keine Kraftwerke, keine Brunnen oder Wasseraufbereitungsanlagen und keine Landwirtschaft ?

    Die Palästinenser haben von den Israelis Farmen, Gewächshäuser usw. bekommen. Als dort noch israelische Siedler lebten, hat es für den Eigenbedarf und für den Export gereicht. Die Palästinenser haben alles verkommen lassen und spielen statt dessen den ganzen Tag „heiliger Krieg“.

    Arbeiten ist haram (für Mohammedaner verboten).

  18. @ #8 Phygos

    spätestens wenn ihre Armani bemäntelten Wohlstands-Kids um ihr Leben rennen…
    bzw … in fetzen von Asphlat gekratzt werden müssen, dann wird den Damen und Herren aus der Toskanafraktion die End68er Spätläse im Glase sauer.

    wäre sicher mal ein erwähnenswert kulturbereicherndes Event, wenn es mal heisst :
    Rotweingürtel meets Sprengstoffgürtel

  19. #11 karlmartell (14. Jan 2009 16:38)
    am 23.12.2008 je nach Quelle (Spiegel, etc.) 60 bis 80 Kassam- + neue Grad-Raketen, die größere Reichweite haben, und zielgenau sind..

    Gekauft von den Palästinensern aus den Milliardengeldern der Europäischen Gemeinschaft, die die Pälastinenser zu 50 % unterhält.
    http://online.wsj.com/article/SB123171179743471961.html

    Stimmt so nicht. Die ca, 50% der Europäer finanzieren die UNRWA. Dass diese die Palästinenser alleine finanziert, bezweifle ich, lasse mich aber gerne belehren.
    Siehe dazu auch ähnlichen Artikel des Herrn Heinsohn auf Deutsch: http://www.netzeitung.de/ausland/591831.html (2007)

  20. @ #20 Plondfair
    <iArbeiten ist haram
    Ui, klasse. Guter Spruch. Ist die nächste Palidemo auf dem stuttgarter Rathausplatz, laufe ich mal mit dem Plakat rum. Werde ich drauf angesprochen, keine Ahnung, irgend wo gelesen, was bedeutet denn das? 😉

  21. Volker Beck (Bürgerkrieg90/GrünInnen) merkt, dass sich der Wind dreht und nun rudert auch er vorsichtig zurück. Ob ihm langsam unwohl wird, weil es ihm bewusst wird, bei den MohammedanerInnen, die er hier in großer Zahl ansiedeln ließ, auf das falsche Pferd gesetzt zu haben oder macht er Taqqyia?

    Guckst Du hier:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/volker_beck-650-5916.html

    Sehr geehrter Herr ,

    ihre Gleichsetzung der Mittel von Hamas und Israel weisen wir scharf zurück. Wie können Sie eine Politk der menschlichen Schutzschilde, des kontinuierlichen und bewussten Raketenbeschusses von Zivilisten durch die Hamas und der Politik der Selbstmordattenate mit den Militäraktionen des einzigen demokratischen Staates im Nahen Osten vergleichen? Ein solcher Vergleich ist absurd, bei aller zulässigen und u.E. berechtigten Kritik an Ausmaß, Umfang und Sinnhaftigkeit der israelischen Militäroperationen. Im Unterschied zur Hamas werden Zivilisten von Israel gerade nicht bewusst angegriffen. Umso tragischer sind die viel zu hohen zivilen Opfer unter den Palästinensern. Hierzu haben sich Herr Beck und auch andere Grüne Abgeordnete bereits geäußert

  22. #23 Eurabier (14. Jan 2009 16:59)

    Und auch die WAZ erwähnt nun schon PI:

    Wow! Und das so ganz ohne ein Attribut wie rechtsradikal oder islamophob. Das nenne ich Fortschritt! 🙂

  23. #27 klandestina (14. Jan 2009 17:03)

    Wenn das so weitergeht, wird PRO Köln im KStA bald als Bürgerechtsbewegung und von der WAZ als Befreiunhsbewegung tituliert.

    Wind of Change….

  24. Hallo Zusammen,

    bin schon lange Leser von PI. Nun habe ich etwas mitzuteilen. Habe es von einem „geheilten“ Gutmenschen erhalten, der aber noch in gewissen linken Verteilern ist.

    Vielleicht können sich ja Leute in und um Hannover zwecks Gegendemo zusammentun.

    Nachfolgend nun der impertinente Tränendrüsenrotz:

    Hätte gerne den Demoaufruf im Original hier reinkopiert, aber es nicht hinbekommen 🙁

    Demo in Hannover

    Wir wollen keine Mittäter sein!

    Samstag 17.1.2009 um 14:30 Uhr
    am Opernplatz

    Seit mehr als zwei Wochen hält das Morden in Gaza an. Stündlich verlieren Menschen ihr Leben. Bis heute tötete Israel 264 Kinder unter 15 Jahren. 1456 Kinder wurden unheilbar verletzt. Der 9-jährige Mohamad verlor neben seinem Arm auch sein Augenlicht dank der von Israel eingesetzten und international geächteten Phosphor-Bomben.
    Mehr als 4000 Verletzte – 950 getötete Mütter, Väter und Kinder, darunter auch Rettungssanitäter, Journalisten und Ärzte müssen wir bislang verzeichnen.

    UNO-Einrichtungen und UNO-Konvois werden von Israel schamlos angegriffen.

    Das alles reicht Israel nicht.

    Israel sagt: „Nur wir bestimmen wenn es zu Ende geht.“

    Uns reicht diese Arroganz schon lange!

    Das Töten muss sofort enden!

    Wir demonstrieren für einen sofortigen Waffenstillstand, für den sofortigen Rückzug der israelischen Besatzungsarmee aus Gaza, für sofortige humanitäre Hilfe für Gaza und dafür, dass auch Israel sich dem internationalen Recht fügen muss. Unsere Politiker hierzulande können viel mehr tun, um dies durchzusetzen. Wer internationales Recht vorsätzlich bricht, hat keinen Anspruch auf deutsche Hilfe!

    Stoppt das Massaker in Gaza

    Der Vorstand
    Palästinensische Gemeinde Deutschland Hannover e.V. Dresdner Bank Hannover
    Postfach 4706 Konto: 174 001 500
    30047 Hannover BLZ: 250 800 20
    email: abou-taha@t-online.de
    Website: http://www.gaza.falastin.de

  25. Die Fragen von # 12 nach Strom, Wasser und Nahrung entstanden auch aus der Überlegung : Wer techniches Verständiss hat, um Raketen zu bauen, ist auch in der Lage ein Kraftwerk zur Stromversorgung zu bauen. Wer Tunnel bauen kann, um Waffen zu schmuggeln, kann auch einen Brunnen graben. Wer die Energie hat, den ganzen Tag lauthals Parolen zu blüllen, Autos in Brand zu stecken und mit Steinen zu werfen, muß auch die kraft haben einen Pflug zu bedienen.
    Wenn man das alles, Strom Wasser, Lebensmittel, nicht hat, ist man von anderen abhängig. Wenn man abhängig ist, sollte man denjenigen von dem man das alles erwartet nicht mit Raketen beschießen. Wenn das doch geschieht, kann nur eine Bande Schwachsinniger hinter diesen Taten stehen.

  26. Man muss ja jetzt nicht völlig ausflippen…

    Wir wissen, dass Raketen auf Israel abgefeuert werden und sind nicht völlig verblödet.

    Zitat: „Am Israel chai“ … Ja, ja, als ginge es nicht ohne religiösen Eifer. Ätzend sowas!

  27. #28 Eurabier (14. Jan 2009 17:11)

    Wind of Change

    Ksta-Artikel zur Mahnwache (08.11.2008)

    „Pro Köln“ sorgt für Verkehrschaos

    Ksta-Artikel zur Mahnwache (10.01.2009)

    „Samstagsdemo” verläuft friedlich

    🙂

    Zum Thema:

    Immer wieder schön zu lesen der Artikel „Deutschland verrät Israel“ von Wolf Biermann:

    Die simpleren Durchschnittsdeutschen ergreifen Partei für die Araber. Es wird wieder der Refrain des alten Liedes geschwiegen, geknurrt und geplärrt: Die Juden sind an allem schuld! Und auf den reflexhaften Vorwurf des Antisemitismus antworten unsere modernen Judenhasser cool: »Man wird Freunde doch kritisieren dürfen!« Mit dem scharfen Auge starren die Deutschen auf die Juden in Israel, mit dem triefenden Auge glotzen sie auf die Araber in Palästina. Das romantische Verständnis der Deutschen für die Islamisten im Nahostkonflikt hat aber Gründe. Sie halten Araber für affige Wilde, für unmündige Menschen dritter Klasse, an die man noch keine aufklärerisch-humanen Maßstäbe anlegen darf. Die Zuneigung der Deutschen ist eine Art von vormundschaftlicher Verachtung. Der schwärmerische Respekt vor dem Fremdländischen ist nur Bequemlichkeit und Hochmut. Ich sehe im Multi-Kulti-Geschwärme meiner alternativen Zeitgenossen die seitenverkehrte Version des Rassendünkels von gestern.

    http://www.zeit.de/2006/44/Biermann?page=1

  28. Update: geeignet für das „Flugblättern“ ist die„Druckversion“ -Funktion die unterm jeweiligen Artikel zu finden ist.
    Bei einigen Blogs ist die „Druckeversion“ nicht vorhanden – dann den Admin des Blogs ansprechen, bei vielen Blogs ist das eine ein Klick entfernte „Adminssache“.

    ***
    Blogs und Internet haben in den letzten Jahren viel bewirkt.

    Es sind aber immer noch viel zu Wenige denen die Augen geöffnet wurden was uns die moralisch erhabenen doch versagerischen Dressur-möchte-gerne-eliten an Kulturbereicherung, Demokratie- und Menschenrechtestärkung sowie wirtschaftlicher Prosperity bescheren.

    Der Weg immer mehr Leute an das Internet zu bringen führt über Flugblätter und Aufkleber mit Texten / Passagen aus den Artikeln und Verweisen / Links zu den vielen verschiedenen Blogs die um die Sache der Freiheit und Grundgesetztreue kämpfen.

    Diese müssen möglichst breit verteilt werden – Briefkästen, Scheibenwischer ( Straßenzüge, Parkplätze vor den Einkaufszentren, Umsteigeparkplätze an den Autobahnen, Parkplätze bei Raststätten… ), Straßenbahnen, Theater, Kinos, Schwimmbäder, Straßen vor Kaufhäusern, etc.

    Blogs kann man jederzeit abschalten, Beispiele haben wir schon erlebt und es kommen noch weitere und härtere Schläge dieser Art – „Flugblättern“ ist NICHT ZU STOPPEN und besonders noch in Verbindung mit Internet entwickelt sehr gute Wirkung!!!

    Die ganze „Solidarnosc“-Bewegung die den kommunistischen Machtbereich zum Sturz gebracht hat war auf Flugblättern aufgebaut – zugegeben in einer jahrelangen, gefährlichen Flugblätter-Sisyphos-Arbeit.

    Das haben die sozialistischen, mörderischen Weltverbesserer im ehem. Ostblock erfahren müssen, das wird auch unseren volksumerzieherischen, realitätsverweigernden, ignoranten Dressureliten passieren.

    Übrigens – ein S/W Laser-Drucker und 500 Blatt Papier kosten – neu gekauft – um die 120€.

    Soviel müßte doch Jedem seine Freiheit Wert sein.

    Last but not least – die Wahlen kommen.

    Jetzt handeln – es reicht!

  29. ->
    Zur Erinnerug:
    Selbstmordanschläge
    2002 – 60 (211 Israelis getötet)
    2006 – 6
    2007 – 1
    Ursache des massiven Rückgangs: Schutzzaun (ca. 98%) /Mauer (Rest)

    Vereitelte Attentate
    2006 – 37
    2007 – 29 davon 6 Selbstmordanschläge

    Kassam Raketenangriffe
    2006 – 1722
    2007 – 1263

    Mörsergranatenangriffe
    2006 – 55
    2007 – 1511

    Quelle:
    Stuttgarter Zeitung 2.1.2008
    <-

    Alles „Einzelfälle“, das kann und muß ein Volk aushalten.
    Ist demographisch irrelevant.

  30. dammich ….. !!!!!!!!! wo isn der Editierknopp????

    PI, macht da mal ne Editierfunktion hin ….., biddääääääää

    Nachtrag :
    hat auch alles nix, aber auch rein gaaaar nix mitn Islam zu tun, denn : Islam ist Frieden *hüstel*

  31. #5 karlmartell (14. Jan 2009 16:30)

    danke für den link – sehr interessant.

    aber heinsohns idee 200000 palis nach europa oder usa zu holen ist schon sehr strange!!

    es wäre auch nur eine kurzfristige entlastung, denn die kriegen weiter kinder wie die…….

    heinsohns rechnung, daß im jahre 2040 3 millionen palis in gaza leben werden – vom westen finanziert macht schon angst.

  32. #36 erik v. kirkenes (14. Jan 2009 17:50)

    Der Link stammt von „Dietrich von Bern“ 😉
    Ich war nicht sonderlich überrascht, ist doch bekannt, dass die EU 50 Millionen Mohammedaner aus den Gebärmaschinenstaaten in die EU einwandern lassen will.

  33. #14 Martin Aurer (14. Jan 2009 16:44)

    Quatsch! Gerade gestern habe ich einen Link gefunden, was alles und in welchen Mengen aus dem Gazastreifen -als dort noch die Israelis waren- exportiert wurde. Die Gewächshäuser haben die Israelis unbeschädigt hinterlassen.

    Und was haben die Palästinenser gemacht, als erstes haben sie die Gewächshäuser der „verhassten Juden“ zerstört, anstatt sie zu benutzen.

    Ich kann dieses blöde Gerede nicht mehr hören.
    Angeblich sind alle Palästinenser nach 5 Tagen
    unterernährt und wenn die Kameras Bilder zeigen, schauen die sehr gut genährt aus.
    Man sollte auf die Meinungsmache der sogenannten Qualitätsmedien nicht hereinfallen. Die lügen, wenn sie den Mund aufmachen.

  34. #26 Eurabier (14. Jan 2009 17:03)

    Oh ha, ist der Volker Beck krank oder hat er einen neuen Sekretär ;-).

    Aber wegen der bevorstehenden Wahlen rudert er zurück. Das wird wohl auch der Grund sein, warum die Gewaltrothaarige mit der Warze so unerwartet still ist.

    Man will erst sehen, wie der Hase läuft und rennt dann hinterher. Wie immer.

  35. Zitat: „Das romantische Verständnis der Deutschen für die Islamisten im Nahostkonflikt hat aber Gründe. Sie halten Araber für affige Wilde, für unmündige Menschen dritter Klasse, an die man noch keine aufklärerisch-humanen Maßstäbe anlegen darf. Die Zuneigung der Deutschen ist eine Art von vormundschaftlicher Verachtung. Der schwärmerische Respekt vor dem Fremdländischen ist nur Bequemlichkeit und Hochmut. Ich sehe im Multi-Kulti-Geschwärme meiner alternativen Zeitgenossen die seitenverkehrte Version des Rassendünkels von gestern.“

    Besser kann man es nicht artikulieren!

  36. #25 wolfi (14. Jan 2009 16:56)

    UNRWA wird wohlwollend von USA finanziert. (31%) und der European Union (beinahe 50%), nur 7% der Geldmittel kommen von muslimischen Quellen.

    Die EU und damit weitestgehend der deutschen Steuerzahler finanziert das faschistoide Terrorgebilde Gaza und die Berufsterroristen der Hamas.

    Gestern schrieb hier der Kommentator „Dietrich von Bern“

    Damit finanzieren die USA und die EU – ob gewollt oder nicht – den Terror- und Vernichtungskrieg gegen Israel, den Judenstaat.
    Ein unglaublicher Vorgang! Wir, die Europäer, finanzieren zu 50 Prozent!! den Terror- und Vernichtungskrieg der Hamas gegen den jüdischen Staat.
    Man sollte diesen heuchlerischen EU Staaten ins Stammbuch schreiben: “Hört auf mit der Finanzierung der Palästinenser und vor allen Dingen des Terrorgebildes Gaza und der Krieg und das Töten haben ein Ende!

  37. #46 Rechtspopulist (14. Jan 2009 18:23)

    Sehe ich vollkommen anders herum. Die Europäer allgemein und die Deutschen insbesondere dürfen sich seit einigen Jahren nur noch als Erben einer nur verurteilswerten Vergangenheit betrachten: die Deutschen, Österreicher und Schweizer wegen des 3. Reichs; die Franzosen, Briten, Spanier und Niederländer wegen der Kolonien. Aufgrund dieser Vergangenheit dürfen sie ständig „mea culpa“ vor sicht labern und den Geldsäckli leeren. Ob zurecht oder nicht, ist hier nicht die Frage. Parallel dazu versuchen sie, durch „friedliche Mittel“ ihre Grenzen ins Grenzenlose zu verschieben: zum Einheitsbrei der „Europäischen Union“ unter der Religion der diktatur der politischen Korrektheit sollen irgendwann demnächst afrikanische und asiatische Staaten hinzustossen, während zur NATO längst Länder gehören, in denen das Wort Nordatlantik nicht einmal buchstabiert werden kann.

    Nun haben sie die Umma entdeckt: ein Volk, das viel weitere Grenzen kennt, als EU und NATO zusammen, und diese Grenzen pausenlos erweitert. Ein Volk, das – geografisch und kulturell – arrogant, hemmungslos und selbstsicher erobert. Ein Volk mit einer diktatorischen Religion, das die Worte Reue, Verzeihnung und Wiedergutmachung ignoriert. Zu solch einem Volk kann man sich nur hingezogen fühlen. In der Überzeugung seiner eigenen Geringschätzung kann man von solch einem grossartigen Volk nur Schutz und Wohlwollen erwarten.

  38. #32 As der Schwerter (14. Jan 2009 17:16)

    Wer Nicknamen fast stiehlt ist suspekt.

    Warum benutzen Sie einen unerheblich geänderten Nick, um hier Mist zu schreiben.

  39. Wir sprechen hier immer nur von den rund 10.000 Raketenangriffen, gegen die sich Israel nun endlich zur Wehr gesetzt hat.

    Dabei sind die von der Hamas organisierten Selbstmordanschläge mit tötlichen Ausgang total in Vergessenheit geraten.

    Hier ist eine Auflistung, die allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, da sie die Terroranschläge nur bis 2004 auflistet:

    June 1, 2001: “Suicide” bombing of a Tel Aviv discotheque, in which 21 people were murdered and 120 were wounded.

    August 9, 2001: “Suicide” bombing of Jerusalem restaurant; 15 murdered, 130 wounded.

    December 1, 2001: Double “suicide” bombing on Jerusalem”s Ben Yehuda pedestrian mall; 11 people murdered, 188 wounded.

    December 2, 2001: “Suicide” bombing of Haifa bus; 15 murdered, 40 wounded.

    March 9, 2002: “Suicide” bombing of Jerusalem café; 11 murdered, 54 wounded.

    March 27, 2002: “Suicide” bombing of Netanya hotel on first night of Passover; 30 murdered, 140 wounded.

    June 18, 2002: “Suicide” bombing of a Jerusalem bus; 19 murdered, 74 wounded.

    August 4, 2002: “Suicide” bombing of bus at Meron junction; nine murdered, 50 wounded.

    November 21, 2002: “Suicide” bombing of a Jerusalem bus; 11 murdered, 50 wounded.

    March 5, 2003: “Suicide” bombing of Haifa bus; 17 murdered, 53 wounded.

    May 17, 2003: “Suicide” bombing in Hebron, in which two people were murdered.

    May 18, 2003: “Suicide” bombing of Jerusalem bus; seven murdered, 20 wounded.

    June 11, 2003: “Suicide” bombing of Jerusalem bus; 11 murdered, over 100 wounded.

    August 19, 2003: “Suicide” bombing of Jerusalem bus; 23 murdered, over 130 wounded.

    September 9, 2003: “Suicide” bombing of hitchhiking post near the IDF base at Tzrifin; nine murdered, 10 wounded.

    September 9, 2003: “Suicide” bombing of Jerusalem café; seven murdered, 70 wounded.

    January 29, 2004: “Suicide” bombing of a Jerusalem bus; 11 murdered, 44 wounded.

    March 14: 2004: Double “suicide” bombing at Ashdod port; 10 murdered, 16 wounded.

    August 31, 2004: Two “suicide” bombings on two Beersheva buses; 16 murdered, 100 wounded.

    IDF, go for victory – wipe out those bloody bastards!!

  40. Man muss sich fragen woher die Anfeindungen gegenüber den Juden kommen.

    Bei den Juden konnten hier in Europa die Frauen schon lesen und schreiben, als das bei uns nur die Geistlichen und wenige Adlige konnten. Daher waren die Juden als Gesamtheit natürlich erfolgreicher als die übrige Bevölkerung.

    Dies schafft natürlich Neid und Missgunst. Wobei wir ja wissen das die Neidgesellschaft in Deutschland sehr stark ausgeprägt ist.

    Umgekehrt ist es mit den Moslems, siehe hierzu den folgenden sehr guten Artikel:
    http://www.eurozine.com/articles/2006-11-02-kohlhammer-de.html

    Da die Moslems aufgrund ihrer kulturellen Einstellungen wirtschaftlich den anderen Ländern auf jedenfall hinterherhinken (außer das Öl sprudelt aus dem Boden), andererseits ihnen mitgeteilt wird, sie wären die Auserwählten und den anderen Überlegen, kommt es natürlich zu besonders starken Neid- und Aggressionsgefühlen.

    Dadurch wird sich auch in Zukunft auch nichts ändern, außer man zerstört alle diejenigen Kulturen die ihnen wirtschaftlich voraus sind.

    Erst Israel, dann Europa, dann der Rest der Welt.

  41. #15 Martin Aurer (14. Jan 2009 16:44)

    ich habe noch die bilder der mit plasma-tv schwer beladenen palis vor augen als sie damals mit gewalt die grenze zu ägypten aufgemacht haben.
    haben wahrscheinlich erst daheim gemerkt, daß man plasma-tv`s nicht fressen kann. 😉

    arbeit ist haram (zitat plondfair) und der westen bezahlt doch eh !!!! purer irrsinn!

  42. #34 Rechtspopulist (14. Jan 2009 17:24) #3 karlmartell:

    Wen willste den als expliziten Antisemiten abwählen? Die NPD oder wen?

    Habe ich Ihnen erlaubt, mich zu duzen? Nein.
    Also bitte, benehmen Sie sich nicht, wie die Axt im Walde.

    Zweitens, scheint es Ihnen entgangen zu sein, dass die von Ihnen erwähnte Partei keine Regierungspartei ist. Wirft irgendwie ein eigenartiges Licht auf Ihr Statement.

    Abschliessend, die NPD ist für mich eine Zusammenballung hirnloser, ewig gestriger Vollidioten, die nicht einen Satz fehlerfrei artikulieren können.

    „RechtsPOPOlist“ :mrgreen:

  43. @ #32 As der Schwerter

    Was hast Du denn geraucht?
    Allein Dein Nick verrät Dich, armer fehlgeleiteter Irrer.
    Uuuuuuuuuuuund tschüßßßßßßßßßßß ………..–>>

  44. Lieber karlmartell,

    manche Menschen finden an allem etwas auszusetzen, beschäftigen sich mit Lapalien….man nimmt sie nach einer Zeit auch nicht mehr für voll

    Für Sie ist also das aufmerksam machen auf eine Pro-Pälestinenser Demo ein Mist?

    Übrigens: das „As der Schwerter“ aus dem Tarot bedeutet das Gegenteil von der „Acht“ (Stigmatisierung usw.), nämlich u.a. Kampf für eine gute Sache, Selbstvertrauen, Mut, Kraft.

    Bislang fand ich Ihre Kommentare ganz gut, aber ich glaube jetzt sind Sie mir suspekt!

  45. #54 Det (14. Jan 2009 19:42)

    Ach du Sch…, den hatte ich garnicht gemerkt.

    @alle

    Achtung! Bestimmt eine gezielte Provokation.

    #32 As der Schwerter (14. Jan 2009 17:16)

    Demo in Hannover
    Wir wollen keine Mittäter sein!
    Samstag 17.1.2009 um 14:30 Uhr
    am Opernplatz
    Seit mehr als zwei Wochen hält das Morden in Gaza an.
    Stoppt das Massaker in Gaza

    Der Vorstand
    Palästinensische Gemeinde Deutschland Hannover e.V.

    Wozu ich nur antworten kann:

    I.

    8 Jahre
    10 000 Raketen
    800 000 Menschen.

    Der reinste, blanke Terror durch palästinensische Schergen. Merken Sie sich diese Zahlen.

    II.

    Als Gemeinde, politische Gemeinde oder Kommune bezeichnet man diejenigen Gebietskörperschaften, die im öffentlich-verwaltungsmäßigen Aufbau von Staaten die kleinste räumlich-administrative, also politisch-geographische Entität darstellen. Das entspricht der LAU-2-Ebene der Europäischen Union.

    Seit wann gibt es in Deutschland eine „palästinensische Gemeinde“? Besiedeln jetzt die Palästinenser Deutschland und bilden politisch-geographische Entitäten? Halten Sie sich etwa für irgendwelche Kolonisten?

    Sie Hamas-Vertreter und Heiliger Krieger solten sich aussuchen:
    – einen anderen Blog zum Trollen,
    – ein anderes Land zum Provozieren Ihrer jüdisch-israelischen Opfer.

    Wir in Deutschland stehen nämlich zu Israel und betrachten die Juden nicht als Schweine und Affen!

    Ende der Durchsage.

  46. #55 As der Schwerter (14. Jan 2009 19:59)

    Bisher fanden Sie Karlmartells Kommentare ganz gut! Soso… Seit wann dürfen Hamas-Anhänger monatelang bis zur Wahrnehmungsstörung saufen?

  47. HAAALLLLLOOOO,

    bin auf der Seite von Israel und den Juden.

    Wenn ich Linker wäre, würde ich hier
    nicht auf eine Pro Pali Demo hinweisen!

    Oh Herr schmeiß etwas Hirn runter!

  48. @ As der Schwerter

    Dies ist die Bastion der pro israelischen Seite. Du MUSST davon ausgehen, dass Israel kritische Kommentare hinterfragt werden.

    Mitunter darum, weil in einem Krieg zwischen einem demokratischen Staat und einer islamischen Terrororganisation, lediglich EINE Seite die moralische Höherwertigkeit inne hat, und das ist Israel. Alleine schon rechtlich gesehen – die Moral (bspw. Terroristen welche sich hinter Frauen und Kindern in zivilen Örtlichkeiten aufhalten vs. Armee eines unbestritten anerkannten demokratischen Staates) noch haushoch ausgeklammert!

    Wusstet ihr übrigens, dass sich die israelischen Sicherheitskräfte darüber Sorgen machen, dass Selbstmordattentäter möglicherweise mit tötlichen Viren (bspw. HIV/AIDS oder Hepatitis) infiziert sein könnten um so mehr Leid unt Tod, wenn auch schleichend (nach einer möglichen Infizierung Dritter), zu verbreiten?

    :mrgreen:

  49. #60 As der Schwerter (14. Jan 2009 20:26)
    #32 As der Schwerter (14. Jan 2009 17:16)

    Ach du Schreck! Habe wohl übereilig das Wort Gegendemo übersehen. Für den Falschalarm bitte ich Sie um Verzeihung!

    Kleiner Hinweis am Rande, damit so ein Missverständnis nicht mehr passiert: lernen Sie, Ihren Text mit HTML-Tags zu formatieren, vorallem Zitate. Die hätte im vorliegendem Fall folgendes ergeben, was deutlich gemacht hätte, dass Sie lediglich zitieren:

    —————————

    Hallo Zusammen,

    bin schon lange Leser von PI. Nun habe ich etwas mitzuteilen. Habe es von einem “geheilten” Gutmenschen erhalten, der aber noch in gewissen linken Verteilern ist.

    Vielleicht können sich ja Leute in und um Hannover zwecks Gegendemo zusammentun.

    Nachfolgend nun der impertinente Tränendrüsenrotz:

    Hätte gerne den Demoaufruf im Original hier reinkopiert, aber es nicht hinbekommen

    Demo in Hannover

    Wir wollen keine Mittäter sein!

    Samstag 17.1.2009 um 14:30 Uhr
    am Opernplatz

    Seit mehr als zwei Wochen hält das Morden in Gaza an. Stündlich verlieren Menschen ihr Leben. Bis heute tötete Israel 264 Kinder unter 15 Jahren. 1456 Kinder wurden unheilbar verletzt. Der 9-jährige Mohamad verlor neben seinem Arm auch sein Augenlicht dank der von Israel eingesetzten und international geächteten Phosphor-Bomben.
    Mehr als 4000 Verletzte – 950 getötete Mütter, Väter und Kinder, darunter auch Rettungssanitäter, Journalisten und Ärzte müssen wir bislang verzeichnen.

    UNO-Einrichtungen und UNO-Konvois werden von Israel schamlos angegriffen.

    Das alles reicht Israel nicht.

    Israel sagt: „Nur wir bestimmen wenn es zu Ende geht.“

    Uns reicht diese Arroganz schon lange!

    Das Töten muss sofort enden!

    Wir demonstrieren für einen sofortigen Waffenstillstand, für den sofortigen Rückzug der israelischen Besatzungsarmee aus Gaza, für sofortige humanitäre Hilfe für Gaza und dafür, dass auch Israel sich dem internationalen Recht fügen muss. Unsere Politiker hierzulande können viel mehr tun, um dies durchzusetzen. Wer internationales Recht vorsätzlich bricht, hat keinen Anspruch auf deutsche Hilfe!

    Stoppt das Massaker in Gaza

    Der Vorstand
    Palästinensische Gemeinde Deutschland Hannover e.V. Dresdner Bank Hannover
    Postfach 4706 Konto: 174 001 500
    30047 Hannover BLZ: 250 800 20
    email: abou-taha@t-online.de
    Website: http://www.gaza.falastin.de

    —————————–

    Ansonsten: Willkommen bei PI, und nichts für ungut!

  50. Da ja auf so vielen Seiten über die Verhältnismäßigkeit gestritten wird hier mein Vorschlag:

    1 Abgefeuerte Rakete der Hamas mit Ziel „Random“ nach Israel
    angemessene Reaktion:
    1 Artillerieschlag Israels mit Ziel „Random“ nach Gazastadt

    1 Selbstmordattentat der Hamas auf belebtem Platz in Israel
    angemessene Reaktion:
    1 Fliegerbombe auf Marktplatz in Gaza

    Das wäre Verhältnismäßig!
    Die Hamas sollte froh sein, daß Israel so dermaßen zivilisiert reagiert wie jetzt!

  51. Die Hamas sollte froh sein, daß Israel so dermaßen zivilisiert reagiert wie jetzt!

    Das kann man laut sagen !
    Wäre es anders rum, wäre wahrscheinlich nicht ein Israeli mehr am leben.

  52. #5 As der Schwerter (14. Jan 2009 19:59)

    Die Palästinenser sollen die auf Israel Raketen abschiessende und mordende Hamass zum Teufel jagen. Dann wird es Frieden geben.

    Insofern muss sich mein Mitleid in Grenzen halten. Selbstverständlich bedauer ich die unschuldigen von der Hamass verursachten Opfer. Auch Ihnen ist sicher nicht entgangen, dass bereits die Kleinstkinder in Kindergärten und Schulen politisch getrimmt werden, Juden zu hassen. Diese armen Kinder müssen jedem normalen Menschen leid tun.

    Sie werden hier in diesem Blog einen Link finden, der auf ein Blog „Acht der Schwerter“
    einen kompetenten Blogger verweisst. Dass Sie ausgerechnet fast diesen Namen verwenden, ist doch kein Zufall.

    Sie sollten Ihr Anliegen so vortragen, dass keine Missverständnisse aufkommen können.
    Wenn in Ihrem Kommentar der Unterschied zwischen Zitat und Kommentar nicht klar wird, ist das bedauerlich und Sie müssen mit Gegenwind rechnen.

  53. Hallo alle, die mir geantwortet haben,

    es war ein grober Fehler von mir dies so reinzustellen. Ich entschuldige mich hierfür, aber sogenannte HTML Tags sind für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Kenne mich da überhaupt nicht aus. Kann mich jemand aufklären?

  54. Ich sehe im Multi-Kulti-Geschwärme meiner alternativen Zeitgenossen die seitenverkehrte Version des Rassendünkels von gestern.

    Das hat Biermann aber sehr gut ausgedrückt.

  55. #20 As der Schwerter (14. Jan 2009 21:57)

    Wenn Sie zitieren, sollten sie am Anfang und am Ende die Blockquote Zeichen setzen, die über dem Kommentarfeld angeführt sind.

  56. #70 As der Schwerter (14. Jan 2009 21:57)

    Direkt über dem Kommentarfeld, in das Sie schreiben, sind die Tags aufgeführt:

    HTML: Die folgenden tags können verwendet werden:

    Zitat

    Text in kursiv Text in Fettdruck zu verlinkender Text , Webadressen werden automatisch verlinkt.

    Man braucht nur denjeweiligen Textteil mit dem Anfangstag am Anfang und dem Schlusstag am Schluss zu markieren, z.B. durch Markieren des Tags und Einfügen oder Herunterziehen.

    Übung macht den Meister!

  57. #74 Guantanamo (14. Jan 2009 22:13)

    Siehst Du, habe ich auch wieder was gelernt.

    Das man die tags auch ziehen kann, wußte ich noch nicht.

    💡

    🙄

    8)

  58. Die Wahrheit über Hamas

    In der 20:00 Uhr-TAGESSCHAU kam eine junge Frau aus Gaza zu Wort:

    “Die Hamas fordert uns auf Widerstand zu leisten.
    Wozu?
    Hamas lässt zu, daß wir vernichtet werden, nur um an der Macht zu bleiben.
    Die Führer verstecken sich, ihnen geschieht nichts.
    Nur die Armen sterben.
    Die Hamas versteckt ihre Waffen in unseren Häusern und dann werden unsere Häuser bombardiert.”

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video435686.html

  59. #75 Wolfrabe (14. Jan 2009 22:35)

    Von Dir habe ich auch was gelernt: die lustigen Gesichter. Ich kannte bisher
    🙂
    😉
    😆
    und einige andere.

    Gibt es irgendwo eine Tafel, wo alle hier gültigen Tastenkombinationen füt lustige Gesichter (Verzeihnug: smilies) aufgeführt werden?

Comments are closed.