Heute müssen unsere Leser stark sein, denn nach Edathy kommt noch eine zweite Vertreterin des Volkes zu Wort: Das grüne Urgestein und personifizierte moralische Gewissen der Nation: Claudia Roth. Die wahrt zwar im Gegensatz zu dem Kollegen von der SPD die Umgangsformen, beantwortet die ihr gestellte Frage aber ebenfalls nicht.

Sehr geehrte Frau Roth,

in Ihrer Pressemitteilung vom 30.12.2008 bezeichnen Sie die militärischen Aktionen Israels im Gazastreifen als unverhältnismäßig.

Können Sie bitte noch ergänzen, welche Gegenwehr Sie Israel als verhältnismäßig zugestehen würden?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Bilharz

Die Antwort von Claudia Roth:

Sehr geehrter Herr Bilharz,

verhältnismäßig ist eine Reaktion, die nicht mit verbotenen Mitteln zustande kommt und die nicht mit einem Verstoß gegen Grundregeln des humanitären Völkerrechts einhergeht. Denn das Recht im Kriege stellt einen Kompromiss zwischen militärischen Notwendigkeiten und den Geboten der Menschlichkeit dar. Wenn auch Kinder und Frauen als Schutzschilde missbraucht werden, entbindet das die israelischen Politiker und Kommandeure nicht von ihrer völkerrechtlichen Pflicht, die Zivilbevölkerung zu schonen und den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit zu wahren. Die Aufgabe ist kolossal: Eine starke und hochgerüstete Armee wird schnell zum Völkerrechtsbruch verleitet und öffentlich vorgeführt. Die Kritik von John Ging, UN-Diplomat und Leiter von UNRWA im Gaza-Streifen, dem Hilfswerk der Vereinten Nationen für palästinensische Flüchtlinge, ist richtig: „Es ist legitim, sich gegen die Raketen der Hamas zur Wehr zu setzen, aber nicht mit dieser Unverhältnismäßigkeit. Die Luftwaffe hat nicht nur Raketendepots zerstört, sondern auch das Gebäude des Parlaments und das Anwesen des Palästinenserpräsidenten. Die Frage muss gestellt werden, welchen Zweck es hat, dass Israel jene Institutionen zerstört, die später einmal zu den Grundpfeilern eines Palästinenserstaates gehören werden. Israel ist den Beweis schuldig, was das Parlamentsgebäude in Gaza mit dem Terror der Hamas zu tun haben soll.“ Weiter an einer anderen Stelle: „Ich weiß nicht, wo Hamas Waffen versteckt oder Raketen zusammenbastelt. Was ich weiß ist, dass die Bevölkerung nicht fliehen kann. Die Menschen im Gaza-Streifen sitzen in einer Falle: Auf der einen Seite liegt das Meer, auf der anderen die Grenze zu Israel, die gesperrt ist. Der Einsatz der israelischen Armee ist unverhältnismäßig.“ (Süddeutsche Zeitung vom 07.01.09).

Mit freundlichen Grüßen

Das Büro-Team von Claudia Roth

Und was, Claudi, wäre jetzt noch mal verhältnismäßig?

(Spürnase: Micha)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

213 KOMMENTARE

  1. Hatten wir uns nicht darauf geeinigt kein Bild mehr von der Warze zu zeigen. Statt sich inhaltlich mit ihrem verbalen Dünschiss auseinander zu setzten, wird hier nur über ihrer suboptimale Attraktivität bezüglich des männlichen Geschlechtes geredet.

  2. War da nicht was, daß die Musels das Völkerrecht nicht anerkennen ……… ??
    Wieso sollen die dann anch menschlichen Rechten behandelt werden, wenn diese es anderen Menschen nicht zugestehen nach diesen Rechten leben zu können?

    Hach ……, Fragen über Fragen ………..

    (sorry, es fehlt immer noch eine Editierfunktion)

  3. Also, ich würde mal sagen, anfangen Kassams, Grads und Katyushas in deren Schulen und Kindergärten zu schicken. Das wäre dann verhältnismäßig, oder?

  4. Diese ***zensiert*** soll erst einmal einen Beruf erlernen, dann kann sie sich noch einmal melden.

  5. „Was ich weiß ist, dass die Bevölkerung nicht fliehen kann. Die Menschen im Gaza-Streifen sitzen in einer Falle: Auf der einen Seite liegt das Meer, auf der anderen die Grenze zu Israel, die gesperrt ist.“

    Ägypten gibt es anscheinend nicht mehr, was?

  6. zitat: „Auf der einen Seite liegt das Meer, auf der anderen die Grenze zu Israel, die gesperrt ist.“

    ahja, und Ägypten… die könne doch zu ihren muslimischen freunden nach Ägypten.

  7. aha, jetzt auch noch Generalstabsmajorin Roth und die spricht:
    Auf der einen Seite liegt das Meer, auf der anderen die Grenze zu Israel, die gesperrt ist. Der Einsatz der israelischen Armee ist unverhältnismäßig.
    So geht es Israel schon seit seiner Gründung, mit dem Rücken zum Meer und in jede Richtung nach 50 Km in arabischer Gefangenschaft.
    Narrhalla-Marsch und Abmarsch für die Generalstabsmajorin Roth.

  8. Die Wahrheit über Hamas

    In der 20:00 Uhr-TAGESSCHAU kam eine junge Frau aus Gaza zu Wort:

    “Die Hamas fordert uns auf, Widerstand zu leisten.
    Wozu?
    Hamas lässt zu, daß wir vernichtet werden, nur um an der Macht zu bleiben.
    Die Führer verstecken sich, ihnen geschieht nichts.
    Nur die Armen sterben.
    Die Hamas versteckt ihre Waffen in unseren Häusern und dann werden unsere Häuser bombardiert.”

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video435686.html

  9. Schon wieder mit dieser Visage konfrontiert zu werden empfinde ich als unverhältnismäßige Zumutung
    🙁

  10. Nanana, also, das ist doch ganz einfach!! Ihr versteht das alle nicht. Verhätlnismäßg ist, dass das Mittelmeer im Westen Israels liegt und die Frage, warum das palästinensische Parlamentsgebäude angegriffen wurde. Wirklich. Und mit euch soll man eine happy-Multikulti-alles-ist-toll-außer-die-USA-Gesellschaft aufbauen? Aber das kennt man ja nicht anders von euch ewiggestrigen Patrioten und Katholiken!! tzzzz
    euer Volker Beck

  11. Um die Zivilbevölkerung zu schonen, kann Frau Roth ja nach Gaza reisen und sich der Hamas als menschliches Schutzschild anbieten.

  12. Mit emotionalem Gestammel wird man in der Regel nichts, nicht in der Politik, aber noch weniger im realem Leben. Es sei denn, man heisst Claudia Roth und ist Politiker bei den Grünen.

  13. Wenn auch Kinder und Frauen als Schutzschilde missbraucht werden, entbindet das die israelischen Politiker und Kommandeure nicht von ihrer völkerrechtlichen Pflicht, die Zivilbevölkerung zu schonen und den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit zu wahren.

    Soll doch Claudia mit einigen Dialogexperten vor Ort eine wunderbare Multikulti-Feier haben und zusammen mit Schutzschild-Kindern und deren frommen Müttern Kuchen oder lecker Börek backen.

  14. Machen wir uns doch nichts vor: Wenn heute Herbst 1977 wäre, und gerade hätte man die Landshut gestürmt, selbst dann noch würde die liebe Frau Roth drei erschossene Palästinenser als „unverhältnismäßig“ bedauern.

    Die Dame geht mir einfach nur am A. vorbei.

  15. Herzlichen Dank @PI

    Jetzt komme ich wenigsten nicht in die Gefahr während der nächsten Stunden einzuschlafen 😉

    Dies hat während einer außergewöhnlichen Nachtwache immerhin erwas gutes.

  16. Vom „Kinderstürmer“, dem man ja nicht gerade eine kritische Einstellung zu den Grünen vorwerfen kann, wurde uns Widewit-Claudi mal als „INTELLEKTUELL-BEFREITE-ZONE“ bezeichnet.
    Gerade hat sie mal wieder gezeigt, daß diese Einschätzung immer noch stimmt.

  17. #7 Plondfair (14. Jan 2009 23:07)

    LOL, was wolltest Du schreiben 🙂

    Ich denke, verhältnismäßig wäre wohl, wenn Israel, auch Kassam-Raketen abfeuern würde, täglich versteht sich, oder was meinte Claudi nun?

  18. Hatte vor kurzem eine sehr schöne Antwort auf das ewig vorgebrachte Scheinargument (das definitiv ein Scheinargument ist!) der „Verhältnismäßigkeit“ gefunden:

    Ab wie vielen toten Juden fänden Sie die Reaktion Israels denn verhältnismäßig?

    Und so ganz nebenbei: hätte man Hitlers Reichskanzlei und den Reichstag etwa von den Bombardierungen im II.WK ausnehmen sollen???

    Interessante Ideen hat die Claudi ja schon…

  19. Sie ist ja nicht mal im Stande eine eigene Stellungnahme abzugeben und zitiert nur John Ging, UN-Diplomat und Leiter von UNRWA im Gaza-Streifen, dem Hilfswerk der Vereinten Nationen für palästinensische Flüchtlinge.

    Lausig, schäbig!

    Edathy und Roth an einem Abend. Das ist zuviel für mich.

    Gute Nacht!

  20. Claudia Roth: Israel wehrt sich unverhältnismäßig

    Was würden sie tun, Frau Roth, wenn sie und ihre Familie seit acht Jahren unter permanentem Raketenbeschuss von fanatisierten Kräften stünde, deren Hauptziel es ist, ihr Land auszulöschen?

    Würden sie es wieder „austolerieren“?
    Würden sie wieder „Verständnis für kulturelle Eigenheiten“ einfordern?
    Wäre diese „religiöse Eigenheit Dschihad“ für sie vielleicht irgendwie durch Religionsfreiheit gedeckt?
    Oder würden sie die Hilfe ihres Staates herbeisehnen?

    Die Israelis werden alles tun, die menschlichen Schutzschilde der Hamas möglichst zu schonen. Davon bin ich überzeugt.
    Es ist nicht „unverhältnismässig“, wenn man gegen zu allem entschlossene, todesverachtende Moslemfanatiker vorgeht.
    Es ist grausam, wenn Menschen sterben.

    Schuld daran sind aber die Fanatisierer und nicht die, die sich gegen die Fanatisierten wehren.

    Man muss die islamistischen Fanatisierer hart bekämpfen und gleichzeitig entschlossen und intelligent dafür sorgen, dass es der palästinensichen Bevölkerung besser geht.
    Nur so trocknet man langfristig die teufliche Wurzel dieses Übels aus!

    sapere aude

  21. Frau fände es also verhältnismäßig wenn die über 10000 Raketen und Mörsergranaten auf Israel in den letzten Jahren von über 10000 Bomben und 155mm Shells aus israelischen Geschützen und abgeworfen von israelischen Flugzeugen beantwortet würden … ups das passiert doch gerade … was regt sich der Krampen dann noch auf? Zielt die IDF zu genau? Sind schon zu viele ihrer islamofaschistischen Freunde erwischt worden?

  22. möchte mal wissen, was fatima für verhältnismäßig hält. streng mathematisch 3 kassam-raketen = 1 zerstörtes hamas gebäude, oder was? die zählung sollte sodann unter aufsicht einer nichtregierungsbehörde stattfinden
    so ein bullshit. diese grünen sind allesamt kriegsdienstverweigerer, haben noch nie eine waffe in der hand gehabt, geschweige denn sind sie je für ihr land eingestanden. und diese wehrdiensteunuchen wollen uns erklären, wie eine bewaffnete auseinandersetzung abzulaufen hat. islamistischen terrorismus stoppt man nicht mit erhobenem zeigefinger

  23. Das Handzeichen, welches die Claudia auf dem Bild verwendet, ist das nicht unverhältnismäßig?

    Macht sowas nicht im Straßenverkehr, das kann richtig Geld kosten. Ist eine Beleidigung.

    Die Grünen, das ist kein guter Umgang.

  24. Diese Frau hat von Strategie keine Ahnung, von Taktik keine Ahnung von militärischer Führung keine Ahnung und vom Krieg hat sie erst recht keine Ahnung!

    Verhältnismäßigkeit ist eine Erfindung der Schwachen, damit sie am grünen Tisch auch mal gegen die Starken Punkten können.

    Es gibt ein paar Grundregeln im Krieg, die alles abdeckt:

    „Es ist alles erlaubt, was der Gegner nicht verhindern kann!“

    „Der Sieger bekommmt alles, der Verlierer nichts und nur die Geschichtsversion des Siegers wird in der Welt weitergetragen!“

    „Der Krieg ist von Natur aus eine unmenschliche Sache – man darf nie versuchen, den Krieg menschlich zu gestalten;
    das einzige was man mit einem derartigen Versuch erreicht, ist, daß man sich selbst schwach macht!
    Und irgendwann kommt einmal jemand, der sich nicht an die Menschlichkeit hält und überwältigt uns im Sturmlauf – und wir können nur staunen und fragen uns, wieso so etwas möglich war!“

    (General Clausewitz)

  25. Zu dem Thema Verhältnismäßigkeit passt dieser Artikel ganz gut.

    An dieser Stelle gehe ich mittlerweile direkt zur Offensive über. Wenn mir jemand entgegenhält, daß man die Unverhältnismäßigkeit doch schon daran erkenne, daß viel mehr Palästinenser als Israelis getötet wurden, begegne ich ihm mit der Frage, wie viele tote Juden er sich denn wünsche, damit Verhältnismäßigkeit hergestellt sei.

  26. Also erst den Edathy und kurz danach die intellektuell befreite Zone C. Roth.
    (Danke aarahil 😉 )
    Liebe Leute von PI das verdammt hart an der Grenze des Zumutbaren. Ein normaler Mensch verträgt solche Typen nur in Miniportionen.

  27. Mir ist schlecht,ich kann jetzt die ganze Nacht nicht schlafen und bekomme Schweißausbrüche. Dieses Bild von dieser Person, die in ihrem Paralleluniversum voller Multikulti,blauen Wölkchen am Himmel und grünen Wiesen mit Blumen und Schmetterlingen lebt,und vollkommen den Bezug zur Realität verloren hat,ist für mich genau so eine Unperson wie „uns“ Ulla Schmidt. Da kommt auch nichts vernünftiges bei rum.. Schlimm finde ich ja das sowas überhaupt gewählt wird,ihr kann es ja egal sein,die Kohle ist sicher,und wenn hier die Hölle losbricht,dann ist sie schon irgendwo in Pension und sitzt auf ihrer Kohle.. Das Terroristen-Team der Hamas gehört ausgerottet..und fertig.. Claudia-Fatima Roth ist nicht tragbar.. die soll besser die Backen halten..

  28. Nun, es gibt erfreuliche Fortschritte.

    Frau Roth packt ein wenig von der Wahrheit aus. Die Tagesschau läßt durch eine Palästinenserin die ungeschminkte Wahrheit über die Situation in Gaza sagen.

    Das könnte einen freudig stimmen, wäre da nicht das Wissen, daß auch in dieser Sekunde Menschen sterben, auf beiden Seiten, verantwortet durch die Hamas.

    Meine Gedanken sind mit den Opfern und mit den Kämpfern der israelischen Armee des Friedens.

  29. Die Verhältnissmässigkeit die Frau Roth iergendwo als Argument per „sagen hören“ noch so knapp mitbekommen hat, wurde bisher noch aus keiner Stelle erläutert.
    Hackt doch deshalb nicht auf sie herum, die anderen Verfechter dieser These wissen auch nicht weiter, denn am liebsten würden sie es sehen wenn Israel stumm unter dem Bombenhagel der Hamas ausgelöscht wird, doch sowas zuzugeben würde sich mittlerweile nicht mehr gut machen, und das das soweit ist soll man als gutes Zeichen werten.

  30. Diese unmögliche Person macht den Mund auf und schon stinkt es braun/grünlich, bei dem was und wie sie es sagt.
    Aus sicherem Hort lässt sich gut labern.

    Wo hat sich diese Grün/Braune einmal dazu geäussert, wie es wohl den Israelis geht, wenn die Zivilbevölkerung dauernd unter Raketenbeschuss der Hamass leidet?

    Aber, keine Sorge, die Lady bekommt eines Tages das, was sie verdient.

  31. Claudia Roth ist widerlich, aber kein „grünes Urgestein“. Als die kam, waren die Gründer weg bzw. beim Abgang.
    Soviel Sachlichkeit sollte sein.

    Und sollte Fatima wegen ihrer Warze noch einmal als Kröte bezeichnet werden, melde ich das dem Advocatus Bufonicus! Denn das ist eine Frechheit – alle Bufoniden haben schöne Augen.
    Quorr.

  32. Definition für Unverhältnismäßig?

    Wenn Claudia ihre Nase in meinen Hintern steckt, dann haben wir beide eine Nase im Hintern.

    Aber sie ist dann unverhältnismäßig schlechter dran.

  33. „…denn nach Edathy kommt noch eine zweite Vertreterin des Volkes zu Wort:“

    Aha, dann ist also Edathy die erste „Vertreterin des Volkes“.

  34. Dass die Hamas bei völliger Waffenruhe Raketen auf Israel feuert, finde ich auch irgendwie „unverhältnismäßig“.

  35. Liebes PI-Team, bitte diese Visage nur mit Vorwarnzeit ankündigen bzw. veröffentlichen. Meine kleine Tochter hat die Hackfr… gesehen und hat nun Angst schlafen zu gehen, weil vielleicht diese böse Hexe in der Nacht zu ihr kommen und sie erschrecken könnte…..

  36. Zitat: „Der Einsatz der israelischen Armee ist unverhältnismäßig…

    Wo Sie Recht hat…

    Das seh ich auch so!

    Wie kann es sein, dass lange nach Beginnder Operation „Gegossenes Blei“ noch immer Hamas-Raketen auf Isral abgefeuert werden? Ja, so dass nunmahr auch aus dem Libanon gefeuert wird?

    Die Israelis reagieren dahingehend unverhältnismäßig, dass sie mit ihrer zögerlichen Vorgehensweise der Lage offensichtlich nicht Herr werden, was de fakto bedeutet, dass sie die sicehrhwit ihrer eigenen Bürger weiterhin gefährden!

    „Unverhältnismäßigkeit“ ist ein Begriff, den man aber auch völlig anderes auslegen kann als es Roth tut.

    Keine Sau in israel hat Interesse am Gaza-Streifen. Ohnen den Hamas-Terror wäre gar nichts passiert.
    Vor allem aber redet niemand vom Terror der Hamas gegen eigene Leute – auch Roth nicht. Sie arbeitet folglich mit einer Doppelmoral.

    Hieß es bei den Römern noch:
    „Quod licet Jovi non licet bovi“
    lautet Roths Moral hingegen:
    „Quod licet bovi non licet Jovi!“

    Fatal sowas!

  37. Claudia Fatima Roth ist kinderlos.

    Sie überlässt unseren Kindern und Enkeln eine mohammedanischen Bürgerkrieg ohne eigene NachkommInnen als Opfer beklagen zu müssen!

    Claudia Fatima Roth ist ein verwöhntes Arztkind.

    Ein anspruchsvolles Studium wie Maschinenbau wollten ihr ihre Eltern nicht zumuten, darum durfte sie „Theaterwissenschaften mit einer Vorliebe für Brechtsche Dramen auf Italienisch“ studieren.

    Sie hielt aber auch diese Studium nicht durch, obwohl es keinerlei Kenntnisse im Lösen nichtlinearer Differentialgleichungen höherer Ordnung abforderte.

    Sie wurde „ManagerIn“ bei der Anarcho-Band „Ton, Steine, Scherben“ (Macht kaputt, was Euch kaputt macht!) und ruinierte die Band finanziell.

    Dann ging sie in die Politik und richtete mit der Klimalüge und dem Multikulturalismus den größten Schaden für unser Land seit Hitler und Ulbricht an!

    Diese Frau ohne eigene Lebensleistung hat jegliches moralische Kapital verspielt!

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom!

  38. Trotz diesem Artikels. Aber wir habe wie gestern über 39 000 Besucher. Ich hoffe es bleibt konstant. Als wir die 35 155 Besucher hatten, da hatten wir rumgejubelt, aber danach sind sie auf schreckliche 18 000 Besucher gefallen. Ich hoffe das muss ich nicht wider erleben.

  39. Hab doch eben glatt 10 mal auf das Foto geklickt.
    Hatte mich zuvor gerade an ein paar Runden Moorhuhnschießen abreagiert.
    Alles umsonst!

  40. Zum seelischen Schutz zivilisierter Menschen sollte Frau Roth unbedingt eine Burka tragen!

  41. @Jens

    Vor einem Jahr gabs Schlagzeugen bei PK, dass die Besucherzahlen bei PI rasch und fortlaufend absinken.

    Sagen wir es Didi besser erstmal noch nicht, soll sich erstmal erholen, um das verdauen zu können.

    Danach kann er dann auch erklären, warum Duisburg ein Einzelfall war (so wie seine Kindergarten-Mailkontakte), und warum selbst innerhalb der Polizei jetzt böse, politisch inkorrekte Stimmen laut werden. Alles islamophobe Hetzer, diese Streifenpolizisten, die den Alltag im Ruhrgebiet vor Augen haben? Mit Sicherheit, denn Didi weiß alles besser.

  42. Nanana, also, das ist doch ganz einfach!! Ihr versteht das alle nicht. Verhätlnismäßg ist, dass das Mittelmeer im Westen Israels liegt und die Frage, warum das palästinensische Parlamentsgebäude angegriffen wurde. Wirklich. Und mit euch soll man eine happy-Multikulti-alles-ist-toll-außer-die-USA-Gesellschaft aufbauen? Aber das kennt man ja nicht anders von euch ewiggestrigen Patrioten und Katholiken!! tzzzz
    euer Volker Beck

    Wie das Mittelmeer liegt im Westen Israels?
    Warum bloß wurde das Parlamentsgebäude angegriffen?
    Mmmmh…
    ———–
    #22 E.Ekat (14. Jan 2009 23:16)
    Tja Eklat du übertriffst halt alles und hast wie immer keine Antwort. Hast auch die letzte Frage offen gelassen und keine Quellenangabe machen können zum Tankstellenthread. 😆 😆

  43. An das Büro-Team von Claudia Roth:

    was hätte die Hamas mit Israel gemacht, wenn die Machtverhältnisse umgekehrt wäre , d.h wenn die Hamas die Waffen hätte was Israel heute hat?.

    Sie würden auch zustimmen, dass die Hamas hätte ganze Israel aus der Karte ausgelöscht gehabt und gleich danach den ganzen Westen als Kollaboratoren Israels.

    Ich bin kein Israeli aber man muss die Wahrheit sagen dürfen. Als Kind der 3. Klasse in der Schule mussten wir täglich früh im Schulhof auf die Fahne schwören und für die Vernichtung Israels aufrufen. Das haben uns unsere Leherer beigebracht. Seitdem ich in Deutschland lebe erkenne ich die Wahrheit wer die wirklichen Bösen sind. Was die Araber mit den Juden bisher gemacht und immer noch machen ist unvorstellbar brutal. Krieg ist keine Rechtfertigung aber ich kann die Israelis gut verstehen. Mit Hamas ist kein Freiden möglich. Das sagen die Hamas Funktionäre selbst. Nein für unbefristete Waffenstillstand „Hudna“. Das haben sie von ihrem Propheten gelernt als er vor 1400 Jahren den Quraischiten von Mekka den Krieg erklärt hat.

  44. Claudia Roth. Die wahrt zwar im Gegensatz zu dem Kollegen von der SPD die Umgangsformen, beantwortet die ihr gestellte Frage aber ebenfalls nicht.

    Stimmt, hat sie nicht. Denn diese Erwiderung stammt, wie die Signatur zeigt, nicht von ihr, sondern von ihrem „Büro-Team“.

    Man könnte sich die Mühe machen, die Frage mit gleichem Inhalt, aber anderen Worten noch einmal zu stellen. Es ist nicht ganz unwahrscheinlich, dass man wortgleich dieselbe Standard-Erwiderung erhielte.

  45. Kann mir das jemand erklären?

    Wenn auch Kinder und Frauen als Schutzschilde missbraucht werden, entbindet das die israelischen Politiker und Kommandeure nicht von ihrer völkerrechtlichen Pflicht, die Zivilbevölkerung zu schonen und den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit zu wahren.

    Sich in Kindergärten und Krankenhäusern, etc. zu verschanzen ist doch die „mutige“ Kriegstaktik der Hamas.

    Um ganz böse zu sein. Palästina ist kein anerkannter Staat, also gibt es auch kein Völkerrecht und keine Zivilbevölkerung laut UN-Statuten.

  46. #58 Islamophober (14. Jan 2009 23:49)

    #22 E.Ekat (14. Jan 2009 23:16)
    Tja Eklat du übertriffst halt alles und hast wie immer keine Antwort. Hast auch die letzte Frage offen gelassen und keine Quellenangabe machen können zum Tankstellenthread.

    Muß ich es Dir vorlesenkommen? Aber wahrscheinlich hörst Du auch nix.

    Der Blindfisch ist tot. Mausetot.

  47. Gefahr! Gefahr!

    Es gibt wirklich sogar noch größere Idioten als Claudia Roth!

    🙂 Das sind ihre Wähler! 🙂

  48. Wieviel tote Juden wäre für Frau Roth den genehm um vom Verhältnismässigkeit zu reden???
    Es ist zwar bedauerlich wenn Unschuldige im Gaza-Konflikt umkommen, aber das geht alles auf das Konto der Hamas.

    Nicht die Verteidigung Israels ist „unverhältnismässig“ sondern die taktische Kriegsführung der Hamas, der ja die Zivilbevölkerung mit einbindet und dessen Tod mit einkalkuliert und auch forciert ist UNVERHÄLTNISMÄSSIG!

  49. #63 auyan (14. Jan 2009 23:54)

    Das erledigen schon ihre Freunde. Keine Bange.
    Die finden kinderlose, unverheiratete alte Frauen mit wechselnden Partnern nämlich gar nicht toll.

  50. Ou la la, Klautschi mit Lesebrille. Damit sieht sie richtig „interlektuell“ aus…

  51. #70 Reconquista Germanica

    „Ihr machts aber spannend mit den 40K. Wieder nix. „

    Kollege, das ist deine schuld!!
    🙂

  52. OT:
    Ich habe mal eine Frage zu dem Statistikkasten oben links. Danach waren zu einem Zeitpunkt einmal 10.474 Besucher gleichzeitig online. Wie kann es sein, daß es an jenem Tag insgesamt dann weniger als 40.000 waren? Das geht doch gar nicht.

  53. # 73 (K)rapfen

    „Wie kann es sein, daß es an jenem Tag insgesamt dann weniger als 40.000 waren? Das geht doch gar nicht.„

    Mach es doch wie die Moslems: NICHT HINTERFRAGEN. Einfach hinnehmen, ok??

  54. #23 Rapfen (15. Jan 2009 00:04)

    Laut Statistik war das am 23.10.2008, 01:00:00. Es ist anzunehmen, dass da nicht wirklich so viele gleichzeitig auf der Seite waren. Wahrscheinlich war es ein Server-Test oder dergleichen.

  55. Wenn ich das Bild mit unserer allseits beliebten CFR so anschaue, mit der linken Hand ihre Worte unterstützend den Mund zum Einpeitschen moralischer und rechtsstaatlicher Grundsätze und zum indoktrinieren korrekter Verhaltensweisen ihrer Zuhörer geöffnet ……….

    hat nicht irgendjemand eine heiße Zitrone …..?? …… aber richtig heiß …..????

  56. Sehr geehrte FrauIn Claudia Roth,

    selten habe ich in meinem Leben eine(n) solche(n) MistiN gelesen.

    Für die Freiheit(In)

  57. @ #19 Crisp

    Sie ist immerhin stellvertretende Parteivorsitzende und läßt sich von einem Türken Befehle erteilen.
    Ist doch auch was …….,

  58. # 73 (K)rapfen

    Stefan Herre hatte mir ein Mail, auf meine Frage geschickt. Es war so was ähnliches wie ein Serverfehler. Es war eine Ausnahmen.

  59. Linke Vaterlandsverräter!
    Was linke „Regierungen“ alles so anstellen können. Hier zeigt sich mal wieder die linke „Labour-Regierung“ von Ihrer allerbesten Seite!
    Vor Jahren galt die britische Armee noch als eine der besten Armeen der Welt. Seit Labour an der Regierung ist und Tony Blair in der „Allianz der Willigen“ mit machte, ist vom Nimbus der britischen Truppe nicht mehr viel übrig geblieben. Der Irak-Einsatz geriet, dank Labour, zum Desaster, kostete vielen Soldaten das Leben, weil die Truppe für den asymmetrischen Krieg nicht gerüstet war und weil man ihr die entsprechende Ausrüstung verweigerte
    Benny Peiser schreibt dazu auf „der Achse des Guten“:
    Arme britische Armee
    Mein Vater, der zwischen 1939 und 1945 als britischer Soldat dem Nazispuk ein Ende bereitete, wird sich im Grab umdrehen: The British Army had entered Iraq in 2003 with a reputation as ‘’the most professional in the world’’. Six years later it will leave, having failed to fulfil any of its allotted tasks and having earned the contempt of the Iraqis and the Americans after one of our most humiliating defeats in history.
    Die Quittung dafür ließ nicht lange auf sich warten:
    Islamisierung Großbritanniens – Ende der „special relationship mit den USA?
    Obama can read the writing on the wall: the British military is crumbling after years of neglect by a leftist government, it doesn’t even bother to equip its soldiers with decent equipment, and military action will be increasingly difficult due to the rise of Britain’s Islamist minority (interesting note: when CNN did a report on the violent demonstrations against Israel in the Arab-Muslim world–they used footage from the demonstrations in London).

  60. Zu Abgeordnetenwatch unter:
    http://www.abgeordnetenwatch.de/claudia_roth-650-6018–f159191.html#frage159191

    Das „Büro-Team von Claudia Roth“ hat die Anfrage inzwischen beantwortet. Sie will nicht wissen, wo der Hamas „Waffen versteckt“ oder „zusammenbastelt“. Sie will es wohl auch nicht, denn sonst könnte sie ja mal in die Verlegenheit von Selbstzweifeln kommen. Wie diese Frau denkt, ist auch in der folgenden Antwort zu erkennen und bezeichnend, indem sie es als ein Paradoxon bezeichnet, „mit der Regierung im Libanon beste Kontakte pflegen zu wollen, aber gleichzeitig eine der wichtigen tragenden Kräfte innerhalb dieser Regierung auf die Terrorliste zu setzen.“

    Also sie möchte die arme Hisbollah nicht als Terrororganisation gelten lassen. Diese Frau ist ein Sicherheitsrisiko. Mit solchen Leuten sind wir verloren. Wer solche Leute wählt, der wählt die Zustände, die wir gerade in Duisburg und anderswo erlebt haben. Feinde Israels unter dem Deckmäntelchen falsch verstandener „Humanität“.

    Thomas

  61. Die Grünen mitsamt ihren Museln sind die Pest des 21. Jahrhunderts. Man sollte Selbsthilfegruppen zum Schutz der Kultur und Traditionen gründen die den Westen bedrohen. Der Islam ist die größte und schlimmste Bedrohung von allen. Eine totalitäre faschistische Gesinnung die keine Toleranz kennt sie aber ständig für sich einfordert.

  62. [….] „Unverhältnismäßige Gewalt“ wird immer nur Israel vorgeworfen, niemals aber jenen Organisationen, die israelische Städte mit Raketen angreifen oder Busse und Restaurants sprengen. In diesem Sinne, wäre israelische Gewalt wohl „verhältnismäßig“, wenn die Kampfjets in Gaza statt Trainingszentren der Hamas eher Busse und Restaurants sprengen oder willkürlich ungezielte Raketen auf Gaza abschießen?

    Die nachdenkenswerten Argumente von Ulrich W. Sahm, über die auch Claudia Roth nachdenken sollte, falls sie die Freiheit zum Nachdenken noch hat, sind auch auf den folgenden Seiten zu finden:

    http://honestlyconcerned.info/bin/articles.cgi?ID=KO55008&Category=ko&Subcategory=9

    http://www.honestlyconcerned.info/

    oder auf dieser Seite

    http://heplev.wordpress.com/2009/01/06/unverhaltnismasig/

    [….] Kein Begriff wird wohl so missbraucht wie dieser. Überall tönt es durch die Welt: „Unverhältnismäßig, übertrieben, Israel muss aufhören!“
    Auf der Gegenseite wird vielerlei Gegenargumentation geliefert. Doch, die Aktion Israels ist verhältnismäßig; nein, sie ist es nicht, weil Israel nicht so handelt, wie die Terroristen; nein, sie ist es nicht, weil nicht heftig genug draufgeschlagen wird.
    Sehen wir uns das mal an. Das Vorgehen der Israelis ist „unverhältnismäßig“, weil eben gerade nicht gemacht wird, was die Terroristen tun. Hier wird gefragt, was Israel denn tun soll: Einfach auch tausende „kruder“ Raketen willkürlich in den Gazastreifen schießen, in der Hoffnung möglichst viele Zivilisten zu treffen? (Es gibt Leute, die das befürworten!) Und damit wird gesagt, dass Israel eigentlich viel zu human vorgeht.
    Die zweiten „Unverhältnismäßigen“ finden, es wird nicht heftig genug draufgeschlagen. Sie beklagen, dass Israel zu viel Rücksicht nimmt, die eigenen Soldaten zu sehr gefährdet. Die IDF geht zu großes Risiko ein, um Feindbevölkerung nicht zu gefährden. Das empfinden sie als übertrieben und selbstmörderisch.
    Und die dritte Gruppe? Das ist verhältnismäßig, weil alles verhältnismäßig ist, das dem Erreichen des Ziels dient. Schließlich macht man es auch nicht so wie die Terroristen, sondern hält sich an Regeln. [….]

    Paulchen

  63. #79 Wotan (15. Jan 2009 00:21)

    Das habe ich denen schon vorausgesagt.
    Ist doch wirklich einmal eine gute Nachricht, jetzt zu sehen, dass die sich selbst abschaffen.

    Keine Deutungshoheit mehr, Arbeitslosigkeit für die sogenannten Qualitätsjournalisten.

    Darauf trinken wir jetzt einen Moët auf ein rasches Ableben der gleichgeschalteten Journaille.

  64. Das sich Israel überhaupt Wehrt, ist für Claudia halt Unverhältnismässig.

    # PI

    Was haltet ihr, vom Anzeigen der „Staats-Schuldenuhr“ (so wie bei der Kyoto-Uhr) !?

  65. #32 Dietrich von Bern (15. Jan 2009 00:26)

    British Labour wird auch von Arabern mit Millionen pro Jahr gesponsert. Die Hand, die einen füttert, beisst man nicht, küsst sie höchstens. Und genau das mach G. Brown.

    Die Mohammedaner treiben die britischen Bobbies bei der Pro-Palästina Demo vor sich her, wie Schafe.

    Das British Empire ist tot.

  66. #23 FreedomWriter (14. Jan 2009 23:19)

    ich kann nicht fassen das ich das schreiben muss.
    aber in dem punkt hat fatima sogar recht.
    denn je mehr man über das leben und die menschen lernt,desto grösser werden die magengeschwüre.
    und vom aufstossen wird die luft-/speiseröhre auch nicht besser 🙂

    ansonsten find ich erstaunlich das jeder möchtegern plötzlich militärexperte ist,obwohl die nicht mal T 5 erreichen würden.
    geschweige denn selber mal ein bombenattentat miterlebt haben.
    eta bombe mit 8 jahren mitzubekommen aus nächster nähe,prägt fürs leben.

  67. Was ne Krux, dieses Nebelweib muss man noch immer „zur Kenntnis “ nehmen.
    GRÜNE aller Sparten, das ist kein Dank.

  68. Wenn auch Kinder und Frauen als Schutzschilde missbraucht werden …

    Na immerhin hat sie das zugegeben.

    Ansonsten gilt, Roth, Edathy sind Feinde im Innern.

  69. Finde das eine gute Idee, das mit dem Flüchten. Wenn die Palästinenser sich bei anschließenden Friedensverhandlungen bereit erklären, die ganzen Gebiete zu räumen, und in den Libanon und den Iran umzuziehen(Heim ins Reich), würden sie nicht mehr von den Israelis gegängelt und ihre liebe Hamas sogar bekämpft werden. Und die Israelis hätten ein ganz normales Land, ohne Kolonien von Dummheit und Hass dazwischen.
    Unsere Mohammedaner könnten auch Heim ins Reich gehen bei der Gelegenheit.

  70. …immerhin benennt frau roth das dilemma in das die perfide hamas-strategie- die die eigene zivilbevölkerung als geiseln benutzt -die israelischen streitkräfte bringt.aber sie war eben nie in der lage genau das politisch wirksam zu benennen und eindeutig für das lebensrecht israels einzutreten.
    denn das würde bedeuten,sich mal entschieden auf seine seite zu schlagen-und so tatsächlich eine ganz praktische konsequenz aus unserer gemeinsamen furchtbaren vergangenheit zu ziehen.
    „in gefahr und grosser not, bringt der mittelweg den tod“.
    die israelis,die juden,unsere brüder,-sie wissen was das bedeutet.
    und was frau roth betrifft so repräsentiert sie,in meiner wahrnehmung,diese betrübliche mischung aus opportunismus und moralischer besserwisserei,feigheit und gedankenlosigkeit,die den linksalternativen mainstream kennzeichnet.

  71. Das Geschwafel von der Verhältnismäßigkeit ist doch ahnungsloses Gutmenschengeschwätz und hat im Krieg nichts verloren. Wenn Dich ein Gegner wiederholt angreift, konzentrierst Du Deine Kräfte und machst ihn platt. Und zwar wirkungsvoll platt, so daß der Gegner den aggressiven Mist, den er seit Jahren tut, nie wieder fortsetzen kann. Fertig.

  72. …dazu kommt die blindheit für die verhältnisse bei uns.wenn in duisburg der versuch für israel flagge zu zeigen von unserer polizei vereitelt wird.von dieser unserer polizei,für die ich verdammt noch mal immer bereit bin,steuern zu zahlen,bzw.für sie einzutreten-wenn diese polizei sich zum handlanger des pöbels macht—gute nacht deutschland…
    ick kann jar nich soviel fressen,wie ick kotzen möchte…

  73. @det

    günstege Gelegenheit für Claudia, etwas Gehirn abzugreifen …

    Die Verteidigungs-Maßnahmen sind mehr als berechtigt. Klar wird einem dieses, wenn man sieht, mit welchen hinterlistigen und tückischen Methoden die Pallis kämpfen.
    Dagegen ist die IDF noch gentlemenlike!

  74. SCHICKT DAT ROTH IN DEN GAZA STREIFEN, WO DIEDA HINGEHÖRT

    …übrigens vorhin auf CNN sah es schon schwer da nach aus, das die IDF eh bald den Sack zumachen wird,denn HAMAS „is open to a ceasefire with several conditions“ ach auf einmal ??
    Das klang vor einer Woche noch ganz anders…

    noch was:
    Neue Toplist Volkswirtschaften:

    1.USA
    2.JAPAN
    3.NEU China
    4.(vormals 3) Deutschland

    Exporteinbruch im Maschinenbau im November in Deutschland -30% Dezember Zahlen fehlen noch…

    wenns wieder hell ist hier ist der Hamburger Containerhafen viel Spass
    http://www.essberger.de/cgi-bin/webcam/GetPics.cgi?Cam=WB3

    is auch tote Hose da und nicht zu knapp

    Frontal 21 brachte das auch schon
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/669426?inPopup=true

    also denn
    Happy Desaster

  75. Claudia:
    Kennst du den Film „Big Lebowski“? Die Szene in welcher der Dicke „Antisemit!“ sagt und dann gibt er aufs Maul? Pass bloß auf …

  76. Ich hatte eigendlich heute schon gekotzt, aber wer ist jetzt Claud… Clau … Claud..ia Rot ähh Grün… nee doch Rot, moment ich geh schnell nochmal kotzen…

  77. Nachtrag:
    Oh, ich sehe es erst jetzt. Fatma Claudia Roth macht mit Daumen und Zeigefinger einen Kreis. Was bedeutet dies? Er war soooo klein? Nein, nicht? Dann bedeutet diese Geste als du A…. (Selbstzensur). Also Frau Fatma Roth, solche Worte…..

  78. So lange wie diese Person Leute findet, die ihr zuhören, oder auf ihre Auswürfe reagieren, wird man ihren häßlichen Anblick ertragen müssen.

  79. Ich schäme mich, dass solche s. g. PolitikerInnen in unserem Lande noch frei rum laufen dürfen.

    – reicht es nicht, dass diese s. g. PolitikerInnen die Menschen hier aufhetzen, dass sie ihre mörderischen Rituale an anderen Menschen vollziehen sollen und das auch noch als „Kultur“ verkauft wird…

    – nein jetzt auch noch Vorschriften zur Verhältnissmässigkeit im Vorgehen gegen Mörderbanden in anderen Regionen, die die Bevölkerung in Gaza und Israel terrorisiert und tötet…

    WAS WILL DIE NUR??? DAS SICH ALLE MENSCHEN GEGENSEITIG UMBRINGEN SOLLEN?

    Ich fass es nicht mehr —

  80. Welch eine gebildete und informierte Dame. Nun bin ich aufgeklaert. Gibts noch schlimmere von diesem Format? Wer kann das ertragen? Warum muss Deutschland so leiden und muss es aushalten?

  81. …es geht ja nicht eigentlich um frau roth.
    über sie herzuziehen ist auch nur eine art mit den wölfen zu heulen.teil einer hirnlosen erregungsgemeinschaft zu sein.
    teil des medialen geschwurbels.
    frau roth sollte addressatin für konkrete forderungen sein.
    „frau roth-beziehen sie endlich stellung zum problem des islamo-faschismus“
    „frau roth-was gedenken sie gegen den um sich greifenden antisemitismus unter unseren moslemischen mitbürgern zu unternehmen?“

    so in der art stelle ich mir das vor.

  82. Hat der Verfassungsschutz Fatima Roth eigentlich schon auf islamistische Nebeneinkuenfte durchleuchtet?

  83. Da Streubomben mittlerweile geächtet sind, sollte die IDF auf das gute alte Napalm zurückgreifen, um die Hamsstellungen anzugreifen.
    Das wär in meinen Augen verhältnissmässig.
    Da die Tagesgück und sämtliche LinksGutMenschgazetten aber schon zu weinen anfangen, wenn die IDF Willie Pete als Rauchgranaten einsetzt, um eine Annnäherung an die Hamasstellungen durch israelische Bodentruppen zu verschleiern (wie können die es wagen, da kann doch ein Pali bei ernsthaftverletzt werden; die sollen sich gefälligst von der Hamas zusammenschiessen lassen)bezweifle ich, das mein Vorschlag bei Fatima Roth auf uneingeschränkte Begeisterung stösst.

  84. #1 Eurabier

    Sie hielt aber auch diese Studium nicht durch, obwohl es keinerlei Kenntnisse im Lösen nichtlinearer Differentialgleichungen höherer Ordnung abforderte.

    Sorry, man aber das wäre ja wohl des Guten zuviel verlangt.
    Das wäre ja, als wenn man von einer Almkuh verlangen würde diese sollen einen Tango tanzen, oder
    von Edathy verlangen würde er solle das kleine Einmaleins aufsagen.
    Alles im Rahmen der Unmöglichkeiten.
    Man sollte sich immer den Sinn für etwas Realität bewahren.
    😉

  85. Israel wehrt sich unverhältnismäßig

    Aber selbstverständlich!
    Wir sollen uns doch auch von Migrantenbanden zusammenschlagen lassen, selbst wenn wir uns wehren könnten.
    Konsequent sind die Edelmenschen!
    Jedenfalls wenns andere angeht.

  86. #1 Eurabier (14. Jan 2009 23:43)

    Claudia Fatima Roth ist kinderlos.

    Sie überlässt unseren Kindern und Enkeln eine mohammedanischen Bürgerkrieg ohne eigene NachkommInnen als Opfer beklagen zu müssen!

    Claudia Fatima Roth ist ein verwöhntes Arztkind.

    Ein anspruchsvolles Studium wie Maschinenbau wollten ihr ihre Eltern nicht zumuten, darum durfte sie “Theaterwissenschaften mit einer Vorliebe für Brechtsche Dramen auf Italienisch” studieren.

    Sie hielt aber auch diese Studium nicht durch, obwohl es keinerlei Kenntnisse im Lösen nichtlinearer Differentialgleichungen höherer Ordnung abforderte.

    Sie wurde “ManagerIn” bei der Anarcho-Band “Ton, Steine, Scherben” (Macht kaputt, was Euch kaputt macht!) und ruinierte die Band finanziell.

    Dann ging sie in die Politik und richtete mit der Klimalüge und dem Multikulturalismus den größten Schaden für unser Land seit Hitler und Ulbricht an!

    Diese Frau ohne eigene Lebensleistung hat jegliches moralische Kapital verspielt!

    Sie wird auch die Grünen zugrunde richten.

    Mit uns Clautschie und dem pseudodeutschen Cem, haben die Grünen zwei Gestalten an der Spitze, die diese Partei vollkommen an die Wand fahren werden.

    Der Anteil der jungen Menschen unter 30. , die die Grünen wählen, ist doch schon seit ungefähr 10. Jahren rückläufig.

  87. Das ist mal wieder typisch für einen Politker. Viel reden, in diesen Fall schreiben, aber nichts sagen.

    Mich würde es auch nach wie vor interessieren was denn verhältnissmäßig ist.

    Kein Wunder, dass sich das Volk immer mehr nicht mehr mit Politikern identifizieren können. Diese Arroganz und immer wieder nicht klare Aussagen sind das negativste Beispiel dafür.

  88. Die Frage an die Burkawalküre ist im Ansatz schon grundlegend falsch gestellt worden. Es hätte lauten müssen:

    „Sehr geehrte Frau Roth,

    in Ihrer Pressemitteilung vom 30.12.2008 bezeichnen Sie die militärischen Aktionen Israels im Gazastreifen als unverhältnismäßig.

    Können Sie bitte erläutern, welche Maßnahmen im Terror gegen Israel Sie der Hamas als verhältnismäßig empfehlen würden?

    Vielen Dank.

    Mit freundlichen GrüßInnen,

    …“

  89. #13 Humphrey (14. Jan 2009 23:11)
    Die Wahrheit über Hamas

    In der 20:00 Uhr-TAGESSCHAU kam eine junge Frau aus Gaza zu Wort:

    “Die Hamas fordert uns auf, Widerstand zu leisten.
    Wozu?
    Hamas lässt zu, daß wir vernichtet werden, nur um an der Macht zu bleiben.
    Die Führer verstecken sich, ihnen geschieht nichts.
    Nur die Armen sterben.
    Die Hamas versteckt ihre Waffen in unseren Häusern und dann werden unsere Häuser bombardiert.”

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video435686.html

    Wieso wurde dieser Palästinenserin das Gesicht in der Tagesschau nicht gepixelt? Die hat doch keine Chance mehr, wenn die Hamas mal dieses Statement zu Gesicht bekommt – und solche Idioten wird’s geben, die das dorthin weiterreichen.

  90. nochmals: claudio(a) rothInnen kann sich gar nicht auf die seite israels, mithin auf die seite der moral stellen,
    weil
    sie eine villa in bodrum besitzt.
    das ist in er islamischen türkei.
    noch fragen?
    außerdem: mit steinen und scherben hat sie -wie andere deutsche politfiguren auch- ganz persönliche erfahrungen.

  91. Stecken die USA hinter dem Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine?

    Die USA greifen nach ukrainischer Gaspipeline, berichtete gestern die russische Zeitung „Iswestija“. Grundlage dieser These ist die „Charta über strategische Partnerschaft“, die im Dezember von den Außenamtschefs der Ukraine und der USA, Wladimir Ogrysko und Condoleezza Rice, unterzeichnet wurde. russland.RU liegt die Charta vor und hat diese wegen der aktuellen Brisanz aus dem ukrainischen ins deutsche übersetzt.

    http://www.russland.ru/mainmore.php?tpl=Analysen+%26+Hintergr%FCnde&iditem=176

  92. Interessant wie sich Menschen Zitate anderer bedienen um viel zu reden und nichts zu sagen.
    Erstaunlich!

  93. – Bei dieser Reaktion von C.Roth:
    – Beim Kuschen unserer Polit-Kaste:
    – Beim Auftritt des Muslim-Packs:
    – Und diversen anderen Vorkommnissen gegen das Volk der Juden:

    WO BLEIBT DENN DER AUFSCHREI VOM ZdJ ???

    Der ZdJ (Zentralrat d. Juden) hat NICHT MAL die Butter auf dem Brot verdient!

    Ich vermisse seit vielen Jahren seine WAHRE Aufgabe: 100 %ige Solidarität mit seinen Landsleuten in Israel, 100 %ige Hilfe und TATKRÄFTIGE Unterstützung für Israel.

    Ich kenne den ZdJ nur maulend und geifernd über irgendwelche wirklich fadenscheinige, äußerst unwichtige Dinge. Deshalb ist er mir auch seit Langem ein Dorn im Auge. Wie ich oben sagte, er verdient nicht die Butter aufs Brot!!

    Ich selbst bin lange nach dem WK II geboren. Mir drängt sich seit Langem der Eindruck auf, daß der ZdJ von ANFANG AN seine Funktion AUSSCHLIESSLICH darin sieht, VOR ALLEM uns Nachkriegsgeborenen PERMANENT Schuldgefühle einzuhämmern. Was ja bei einem ERSCHRECKEND GROSSEN Prozentsatz der deutschen Nachkriegsbevölkerung auch seine Wirkung zeigt!! Außerdem will man ja weiterhin im äußerst üppig finanzierten, warmen, weichen Nest sitzen, ohne groß den Finger rühren zu müssen.

    Der ZdJ ist WEI WEG von den Kämpfen, dem Elend der Bevölkerung in Israel. Sie sitzen hier im von uns finanzierten gemachten Nest!

  94. An die PI-Admins!

    Ich bitte euch vielmals um Aktivierung der Edit-Funktion.

    Vielen herzlichen Dank!

  95. Der einzige Sinn des Krieges ist den Gegner zu vernichten. MIT ALLEN MITTELN!!!

    Wie kann man (Frau) bloß so dumm sein!
    Diese Frau ist eine Zumutung.

    Schon ihre Visage treibt den Blutdruck ins unermäßliche.

    Eine Bitte an PI: Konnen Sie nicht, ihr zuküftiges Diarhoe ohne einer Abbildung der Dame hir einstellen? Wir wissen doch alle, wie sie aussieht.

    Claudia ging zur Beichte. Sie beichtete: „Ich stehe jeden Tag vorm Spiegel und bewundere meine Schönheit. Das ist nicht Sünde, meine liebe,“ sagte der Priester, „das ist nur ein Irrtum.“

  96. Dass Gebäude zu Grundpfeilern einer künftigen Gesellschaft gehören, das ist was ganz neues. Aber im Denken dieser Dame dann doch nicht so. Sprengt das Reichstagsgebäude und die Bundesrepublik ist kaputt. Naja, darauf muss man erst einmal kommen. oder frei nach der Losung, „macht kaputt, was Euch kaputt macht“. So gesehen, handelt Israel nur folgerichtig.

  97. Wir sollten uns mit dieser supersuperintelligenten Claudia Fatima nicht abgeben und vor allen Dingen keine Plattform mehr geben, letzteres liegt allerdings nicht an uns. Und was ich sonst noch denke, sage ich jetzt lieber nicht, weil ich mich auf so ein Niveau nicht herunterbegebe.

  98. # Shopping
    Ja, klar sind die Haare blondiert. Blonde Haare
    und dunkle Glutaugen harmonieren eigentlich nicht. Aber bei ihren mohammedanischen Freunden
    kommt Blond gut an.

  99. Ich nenne die Dame in geselliger Runde stetst die Empörungsbeauftragte der Bundesrepublik. Die könnte auch einfach „Dagegen“ auf die Stirn tätowieren, denn ich habe sie noch nie, wirklich noch nie bei einem Statement erwischen können, in dem sie für etwas war. Wer braucht einen Volksvertreter, der keine eigenen Ideen hat sondern immer nur erklärt, warum etwas gerade fürchterlicher Unsinn ist. Das kann ich auch alleine.

  100. #51 Rechtspopulist (14. Jan 2009 23:43)

    Wie kann es sein, dass lange nach Beginnder Operation “Gegossenes Blei” noch immer Hamas-Raketen auf Isral abgefeuert werden?

    rem acu tetigisti – genau das ist der entscheidende Punkt.

    „Verhältnismäßig“ heißt, auf die bestehenden Verhältnisse sinnvoll angepaßt. Wenn die Verhältnisse darin bestehen, daß eine religiös verhetzte Terror-Organisation mit großem Rückhalt bei der Bevölkerung die Zerstörung Israels und die Tötung aller seiner jüdischen Bewohner anstrebt und dieses Vorhaben über Jahre hinweg in (aufgrund technischer Verbesserungen) zunehmendem Maße in die Praxis umsetzt, dann kann es doch nur eine sinnvolle Reaktion geben: die vollständige und nachhaltige Zerstörung des gesamten Bedrohungspotentials.

    Sollte nach Beendigung des Gaza-Krieges in den nächsten Jahren auch nur eine einzige Terror-Rakete von dort ihren Weg nach Israel finden, dann war die Bekämpfung des Terrors „unverhältnismäßig“.

    ———-
    Bonis nocet, qui malis parcit
    (Den Guten schadet, wer die Bösen schont)

  101. Es ist natürlich leicht und billig hier in Europa zu sitzen, in einer zentralgeheizten Redaktionsstube, mit einer guten Tasse Kaffe, auf einem gut gepolstertem Sofa und den Menschen dort vor Ort, ungefragt Ratschläge zu geben und/oder harsche Kritik zu üben.

    Wir dürfen nicht vergessen, dass die Hamas seit 2000 achttausend Raketen auf Israel abgeschossen hat und dass 1/10 (700.000 Menschen) der israelischen Bevölkerung in Reichweite der Hamas-Raketen ist!

    Wird Israel jetzt einem Waffenstillstand zustimmen (wie Roth, die UNO,die EU das verlangen) ohne dass die Hamas voll und ganz vernichtet ist, war die ganze Operation in Gaza umsonst.Denn die Hamas wird sich mit Hilfe des Irans und anderer Terrorstaaten schnell wieder erholen, und dann geht alles von vorne los……..top

  102. C. Benedikta: „Ich weiß nicht, wo Hamas Waffen versteckt oder Raketen zusammenbastelt.“

    Das ist nicht schwer:

    Kindergärten, Schulen, Moscheen.

  103. Fatima: Vorne ist das Meer in hinten Israel. Genau… Und Ägypten ist nicht auch angrenzend an Gaza?
    Die einzigen die diese Leute dort gefangen hält ist die Hamas um eben Menschen als Schutzschilder zu haben.
    Mit diesen verblendet die Hamas so IQ-schwache Gutmenschen und wenn diese noch Pressemitteilungen machen, dann kommt solcher Müll raus.

  104. Immerhin weiß unsere geschätzte Claudia, dass die Hamas Frauen und Kinder als menschliche Schutzschilde missbraucht. Aber sie ist wie fast alle „Experten“: sie sagt was Israel nicht tun soll, aber nicht was Israel tun kann, um das unverschuldete Problem zu lösen.

  105. Der Verteidigungskrieg um die Existenz Israels ist eine zu ernste Sache, um ihn den weltfremndInnen PolitikerInnen der TotalverweigererInnen-Fraktion zu überlassen.

  106. Wenn Claudia Roth vom Krieg spricht, ist das so, als wenn der Blinde von der Farbe erzählt. Man darf ihr das aber nicht übel nehmen. Sie ist eine von diesen Leuten, die früher den Spruch prägten: stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin. Nun gehen die Israelis aber zum Krieg, weil die Hamas schon da ist. Und für dieses Szenario hat sie natürlich keine Lösungsvorschläge und kann nur wie ein frisch geficktes Huhn wie gewohnt immer nur aufschreien.

    Man muss nicht mit allem einverstanden sein, was die Israelis machen. Aber man sollte sehr wohl unterscheiden können, wer konstruktiv daran arbeitet, die Lage zu verbessern und wer absolut unfähig ist die Probleme zu lösen. Gut gemeint ist – wie schon bekannt – oft das Gegenteil von Gut.

  107. @ #93 karlmartell

    Das (CFR) hat für Karneval bestimmt schon die Burka gebügelt im Schrank hängen.
    Nur mal so …………., zur Probe.

  108. Wenn auch Kinder und Frauen als Schutzschilde missbraucht werden, entbindet das die israelischen Politiker und Kommandeure nicht von ihrer völkerrechtlichen Pflicht, die Zivilbevölkerung zu schonen und den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit zu wahren.

    Im Klartext: Laut CR sollten die Israelis ausrotten sich lassen…

  109. Ich bin sicher, gäbe es freie Wahlen (also Wahlen, wo keine Hamas-Leute mit der MP in den Wahlkabinen stehen), dann wäre die Hamas weg. Trotz aller Propaganda weiß die Bevölkerung sehr genau, wer ihnen das alles eingebrockt hat, wie auch die interviewte Frau gestern in den Tagesthemen deutlich machte. Aber die Hamas wird niemals Neuwahlen zulassen.

    Aber vielleicht wäre es eine gute Strategie für Israel, wenn sie die Fatah unterstützen und vielleicht sogar aufrüsten, denn die haben mit Sicherheit den gleichen Hass auf die Hamas, wie die Hamas auf Israel. Allerdings ist mir bewusst, dass so ein Verhalten hoch riskant ist, denn die Geschichte hat gezeigt, dass die zuvor Gesponserten sich nach dem Sieg gegen den Sponsor richten. Damit haben namentlich die Amerikaner oft unangenehme Erfahrungen gemacht.

  110. Ich höre immer nur Negatives über die Frau.
    Claudia Roth …… dies……negativ
    Claudia Roth …….das ……negativ
    Claudia Roth …… oben …..negativ
    Claudia Roth …… unten ….negativ
    Claudia Roth …… vorne ….negativ
    Claudia Roth …… hinten….negativ
    Claudia Roth …… links…..negativ
    Claudia Roth …… rechts …negativ

    Alles immer nur negativ.
    Verdammt nochmal, IRGENDWAS positives muß die Frau doch an sich haben.

  111. Hey leute

    Hier ein kleiner Lichtblick!!!

    Sie sagt ja dass sich Israel unverhältnismässig wehrt.
    Also gibt sie ja zu, dass die HAMAS die Angreiffer sind?!

    Cool…

  112. #150 Stammtischler (15. Jan 2009 09:54)

    Ich höre immer nur Negatives über die Frau.
    Alles immer nur negativ.
    Verdammt nochmal, IRGENDWAS positives muß die Frau doch an sich haben.

    Ja, sie kann Börek backen.

  113. #151 Vernunft (15. Jan 2009 09:56)

    Hat sie schon Hamas eingeschwätzt, dass es seine Raketen auf israelische Dörfer und Schulen verhältnismässig abschiessen sollte?

  114. #150 Stammtischler (15. Jan 2009 09:54)

    Alles immer nur negativ.
    Verdammt nochmal, IRGENDWAS positives muß die Frau doch an sich haben.

    Sie hat sich nicht vermehrt.

  115. Kleiner Tipp an die Hamas:

    Einfach ein paar Poster von Claudia Roth neben eure Raketenstellungen tackern. Das verwirrt jede anständige israelische Zielelektronik.

    Hammas, Burr´n?

  116. Mir platzt der Hut. Diese weltfremndInnen PolitikerInnen der TotalverweigererInnen-Fraktion sind ständig am Herumheulen, dass sich Israel wehrt.

    „Deutsche“ „Politiker“ ergreifen bewusst und verlogen Partei für die miese Nazi-Terrorbande Hamas.

    Sie fördern implizit, dass Israel von der Landkarte radiert und seine Bevölkerung ausgelöscht wird, wie in der Hamas-Charta. Sie ebnen geduldig und ungestraft den Weg zum rot-rot-grünen Vierten Reich, mit „grün“ als Farbe des Islams.

  117. Ein wenig OT, aber was zum Teufel meint denn uns Steinmeier, wer er ist ? Wie kann sich Steini einbilden, irgendjemand würde auf seine „Forderungen“ nach einer Feuerpause auch nur ansatzweise reagieren ?
    Was wenn nicht, Steini ? Schickst Du dann Truppen ? Mit abgezählter Munition ? Hahahahaha

  118. Achso nochwas:

    “ Die Luftwaffe hat nicht nur Raketendepots zerstört, sondern auch das Gebäude des Parlaments und das Anwesen des Palästinenserpräsidenten. Die Frage muss gestellt werden, welchen Zweck es hat, dass Israel jene Institutionen zerstört, die später einmal zu den Grundpfeilern eines Palästinenserstaates gehören werden. Israel ist den Beweis schuldig, was das Parlamentsgebäude in Gaza mit dem Terror der Hamas zu tun haben soll“

    Anders gefragt, wieso haben die Allierten denn damals den Reichstag bombardiert ? Die Allierten sind demnach auch den Beweis schuldig geblieben, was das Gebäude in Berlin mit dem Terror der Nazis zu tun gehabt haben soll….

    Oh Mann !

  119. Ich will mir die brechreizerzeugende Visage und ihr Geseire garnicht antun, alles was von ihr und Konsorten kommt ist nur noch Bähh!

    Du kleine F***e,
    tritt endlich zurück, am besten bis auf den Mars, denn wenn wir dich zurücktreten werden, wirst du das leiden und beten lernen müssen!

  120. # Plondfair
    Unter den vielen Politikern, denen eine fundierte Ausbildung (z. B. Politikwissenschaft oder VWL) für ihr hohes Amt fehlt, ist Roth, die ausschließlich einen, für eine Politikerin völlig irrelelevanten abgebrochenen Theaterschnupperkurs genossen hat, eine der stümperhaftesten. Wegen ihrer fehlenden Berufsausbildung hat sie augenscheinlich große Schwierigkeiten, politische oder wirtschaftliche Zusammenhänge analytisch korrekt zu deuten. Eine umso größere Bedeutung haben bei Roth deshalb persönliche Emotionen und Seilschaften und eine riesengroße Klappe.

  121. #167 Sauron (15. Jan 2009 10:51)

    Unter den vielen Politikern, denen eine fundierte Ausbildung (z. B. Politikwissenschaft oder VWL) für ihr hohes Amt fehlt, ist Roth, die ausschließlich einen, für eine Politikerin völlig irrelelevanten abgebrochenen Theaterschnupperkurs genossen hat, eine der stümperhaftesten. […]

    „Deutschland ist das einzige Land, wo Mangel an politischer Befähigung den Weg zu den höchsten Ehrenämtern sichert.“ – Carl von Ossietzky

  122. #169 magnificat (15. Jan 2009 11:04)

    Jetzt weiß ich wie sich Lots Frau gefühlt haben mußte als sie zur Salzsäule erstarrte.

    Eine Armee, die Claudia Roth vor sich her trägt, wäre wahrhaft unbesiegbar.

  123. Liebes pi-team. Sie sollten sich doch schnellstmöglich mal Bilder von Claudia in Echtzeit beschaffen.

    Im übrigen, was Claudia sagt, interessiert doch eigentlich kein Schwein mehr. In ihrer eigenen Partei fungiert Sie ja mittlerweile als eine Art „FrüstücksdirektorIn“ – von Macht bzw. Einfluss kann da ja wohl kaum noch die Rede sein.

    Außerdem antwortet „uns Claudi“ ja nicht mehr persönlich, sondern generell nur noch über ihr „Kompetenz-Team“, das am Ende der Antwort offensichtlich nicht mehr weiß, was es am Anfang geschrieben hat.

    Also sind wir doch nachsichtig mit unserer „Mutter Courage der Nation“, CFR TM, denn wenn es Claudia nicht gäbe, müßten wir pi blogger sie einfach erfinden.

    Also, „Verhälnismäßigkeit“ im Falle Hamas bedeutet keineswegs, dass Israel legitimiert wäre, jetzt 10.000 Raketen auf Gaza zurückzufeuern. Allerdings verstößt die Hamas permanent gegen die Genfer Konvention, indem Sie sich hinter Kindern, Frauen und Zivilisten verschanzt (um den Arsch ihrer „Kämpfer“ zu retten), Schulen, Krankenhäuser, Moscheen, UN-Einrichtungen, Öffentliche Gebäude als Tarnung für ihre Raketen-Abschußvorrichtungen oder als Waffenlager (auch für Expoliv-Geschosse) missbraucht.

    Damit verstößt die Hamas permanent gegen die Genfer Konvention, insbesondere gegen Artikel 58 a-c, so dass Israel im Grunde genommen berechtigt wäre in Gaza „alles plattzumachen“, wie das ja der üble Antisemit Udo Steinbach kürzlich wahrheitswidrig in der ARD behauptete.

    Art 58. Precautions against the effects of attacks

    The Parties to the conflict shall, to the maximum extent feasible:

    (a) without prejudice to Article 49 of the Fourth Convention, endeavour to remove the civilian population, individual civilians and civilian objects under their control from the vicinity of military objectives;

    (b) avoid locating military objectives within or near densely populated areas;

    (c) take the other necessary precautions to protect the civilian population, individual civilians and civilian objects under their control against the dangers resulting from military operations.

  124. #167 Sauron
    Eine umso größere Bedeutung haben bei Roth deshalb persönliche Emotionen und Seilschaften und eine riesengroße Klappe.
    Je lauter sie schreit, desto mehr ist anzunehmen, dass sie nicht weiß worum es geht.
    #147 Ultrafred (15. Jan 2009 09:48)
    Und für dieses Szenario hat sie natürlich keine Lösungsvorschläge und kann nur wie ein frisch geficktes Huhn wie gewohnt immer nur aufschreien.
    😀 Eben nicht. Sie ist schon lange nicht mehr gebürstet worden, deshalb die unterernährte Sichtweise.
    #138 Krimimann
    Nicht ganz. Sie ist immer dafür, wenn es für die Türkei ist und gegen Deutschland geht.
    #Ekat
    merkst du nicht, dass du alle nervst?

  125. Auf dem Bild sieht sie mal richtig wunderschön aus, diese Superblondine. Hach ich bin verliebt. Egal was für Politik sie auch macht, ich muss sie wählen – Deutschlands schönste Politikerin.

  126. Klingt zwar doof, aber Claudia Roth bewirkt genau das Gegenteil, was sie bewirken will.
    Ich hatte mich gestern/heute morgen in der Nachtschicht mit einem Gutmenschen unterhalten und der wurde zum nachdenken angeregt, als ich ihm erzählt habe, was für Götter uns regieren.

    Übrigens sollte man mal überdenken im Kosovo etwas wieder gutzumachen, bzgl. der dort herrschenden ‚Regierung‘.
    Genauso wie es absolut sinnvoll ist, die Hamas Köpfe zu neutralisieren.

    Viva Israel!

  127. # 166 Voxx

    Ihr Kommentar hat weder Stil noch Substanz; er ist einfach nur primitiv, beleidigend. Administrator bitte löschen, aber schnellstens!!

  128. #154 Stammtischler (15. Jan 2009 09:54)

    Alles immer nur negativ

    Das ist eben der Unterschied zwischen Claudia Roth und einer Batterie – die Batterie hat auch eine positive Seite 🙂

  129. #25 Dietrich von Bern (15. Jan 2009 11:21)

    # 166 Voxx

    Ihr Kommentar hat weder Stil noch Substanz; er ist einfach nur primitiv, beleidigend. Administrator bitte löschen, aber schnellstens!!

    Sicher, genau das soll er auch sein! Anscheinend denken innerhalb dieses Strangs auch noch andere Diskutanten so, wie unschwer zu erkennen ist.

    Alleine schon die Anwesenheit dieser Pseudopolitikerin in der deutschen Politik ist eine Beleidigung der Wähler! Ganz abgesehen von dem Inhalt ihrer absolut realitätsfernen, gar feindlichen Sprechblasen!

  130. Frau Roth… kaufen sie der israelischen Armee bitte tonnenweise rosa Wattebällchen um den Feind zu bekämpfen… dann lachen sich alle tot und dann ist Frieden?!
    Ich muß aber auch die Israelis anmeckern. Jungs, wieso habt Ihr nicht schon viel früher den Gaza-Streifen geräumt? Damals waren nur etwa 300 Td. drin.

  131. Wenn es um Claudia Roth geht, dann gehen sicherlich bei manchen Leuten in diesem Forum die Sicherungen durch. Das muss eine Demokratie auch ertragen! Es gibt Schlimmeres als nur gewisse Sprachentgleisungen.

    Ich mag diese Dame auch nicht.
    Zu Claudia würde ich nur sagen:
    Der Hund möge Dich ******, aber das wäre eine Beleidigung für den Hund.

    ****** bedeutet küssen!

  132. Claudia Roth im Interview:

    „Türkei ist für mich zweite Heimat. Ich mache seit 20 Jahren Türkeipolitik. Das ist viele Jahre! Ich liebe die Menschen in der Türkei, ich liebe die Konflikte in der Türkei. (…)

    Ich zitiere es immer wieder gerne. :megreen:

  133. Und aus Wikipedia:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Claudia_Roth

    Nach der Europawahl 1994 richtete Roth in Istanbul ein Regionalbüro ein. Als sie sich bei Staatsminister Ayvaz Gökdemir über die Menschenrechtslage informieren wollte, beschimpfte der sie als Prostituierte. Roth klagte gegen diesen Angriff und erhielt Schadensersatz. Das Geld spendete sie dem türkischen Frauenverein „Morçati“, der sich seit Jahren gegen Diskriminierung und Gewaltanwendung gegen Frauen wendet. Roth setzt sich nachdrücklich dafür ein, die Türkei in die EU aufzunehmen.

    So viel Gastfreundschaft muss doch mit einer verstärkten Einwanderungspolitik belohnt werden. Noch Fragen?

  134. Wenn Frau Roth die verhältnismäßig human, fast feindschonende, Säuberungsaktion der Israelischen Armee als unverhältnismäßig bezeichnet, müßten ihr Gedanken an den 11 Sept. 2001, mit über 3000 Toten, eigentlich Alpträume verursachen.

  135. Wenn es nicht so tragisch wäre, mit Claudi, dann wäre es echt lustig.

    Deutschland, einstmals Wirtschaftsmacht #3 auf der Welt, wird von solchen absolut unfähigen Leuten regiert, deindustrialisiert.

    Noch schlimmer als Roth ist aber Yps, aber das Thema ist ja durch.

  136. Daß von der nichts substantiiertes kommt, war ja schon von vornherein zu erwarten. Daß sie als abgebrochener Dramaturgen-Stift den Unterschied zwischen Polemik und Fakten nicht mitbekommen hat, ist bedauerlich – für alle, die darunter zu leiden haben.

    Als mildernden Umstand hätte man ja noch werten können, wenn sie sich wnigstens den Text der Genfer Konvention reingezogen hätte, aber da war wohl das „Gefühlte“Wissen drüber.

    Es währe gut, wenn der Fragesteller mit dem Hinweis, daß die Frage trotz viel BlaBla nicht beantwortet wurde, nochmal auf eine Antwort dringt. Vielleicht mit Hinweis die Genfer Konvention mit einzubeziehen. 😛

    Dann können wir hier nochmal viel lachen.

  137. Es war lange Zeit still ums Claudia. Nun ist sie also wieder da, die Betroffenheitswarze. Schnell weg!

  138. # 163 Guantanamo

    >“Deutsche” “Politiker” ergreifen bewusst und verlogen Partei für die miese Nazi-Terrorbande Hamas.“<

    Die ergreifen nicht nur bewusst Partei für diese Terrorbande von tollwütigen Islam-Faschisten, sondern sie finanzieren diesen Irrsinn auch noch.

    Die EU finanziert die Gaza-Terroristen zu mehr als 50!! Prozent. Mehr als 30 Prozent werden von den USA finanziert und nur 7 Prozent!!! -man höre und staune- kommen von den muslimischen Bruderstaaten und den reichen Ölscheichs! Das sollte doch zu Denken geben!

    Denn damit finanziert die EU einen illegalen „Stellvertreterkrieg“ gegen eine befreundete Nation, den Jihad zur Auslöschung der Juden und des Staates Israel, denn die Hamas lehnt ja bekanntlich die 2 Staaten Lösung ab und reklamiert für sich als „Gottesstaat“ das gesamte ehemals britische Mandatsgebiet Palästina. Und damit ist auch Jordanien bedroht!

  139. Wenn ich mir vorstelle: Claudia Roth unter der Burka und mit Redeverbot – der Islam hat doch wohl auch seine freundlichen Seiten.

  140. Mannichl und das Büro Roth.

    Mittlerweile ist der ganzen Republik klar, daß es sich hier eher um Verbrechen mit privaten Hintergründen handelt.

    Aber bei dem Büroteam ist das wohl noch nicht angekommen, hier die Antwort auf eine Frage diesbezüglich bei Abgeordnetenwatch:

    Sehr geehrte Frau Roth,

    nach dem Angriff auf den Polizeidirektor Alois Mannichl fordern Sie in der Augsburger Allgemeinen politische Konsequenzen aus dem Anschlag: „Dieses heimtückische und brutale Attentat, offenbar aus der Neonazi-Szene, ist ein alarmierendes Zeichen dafür, wie gefährlich und zu allem entschlossen die rechtsextreme Szene in Bayern ist.“

    Würden Sie ein ähnlich konsequentes Vorgehen fordern, wenn der Täter nicht aus dem rechtsextremen Umfeld stammt (wobei das bis jetzt überhaupt noch nicht feststeht), sondern wenn es sich um einen Migranten handeln würde? In Charlottenburg wurde zum Beispiel einem Berliner Polizisten, der einen türkischen Autoknacker stellen wollte, ein Messer fünfmal in den Oberkörper gerammt. http://www.bild.de

    Mit freundlichen Grüßen
    15.01.2009
    Antwort von
    Claudia Roth

    Bild: Claudia Roth

    Sehr geehrter Herr ,

    nicht selten werden Polizisten und Sicherheitsbeamte bei der Kriminalitätsbekämpfung selbst zum Opfer von Angriffen. Kriminelle greifen die Polizisten im Einsatz ganz gezielt an, um so entweder zu entkommen oder Spuren und Zeugen wortwörtlich zu vernichten. Das ist in der Regel ein zusätzlicher erschwerender Tatbestand, der manchmal schwerer wiegt als das eigentliche Vergehen und Verbrechen. Es spielt bei der Verfolgung und Bestrafung solcher Kriminellen keine Rolle, welcher Herkunft sie sind. Sie alle gehören vor Gericht und sind vor dem Gesetz gleich zu behandeln.

    Alois Mannichel wurde nicht während eines Einsatzes gegen Kriminalität angegriffen, sondern auf eine feige Art und Weise, die nur politisch motiviert sein kann. Selbst als Polizeidirektor fühlte er sich durch zahlreiche Drohbriefe so unsicher, dass er privat einen Anwalt einschalten musste. Er wurde zur politischen Hassfigur der Neonazis in der Region Passau. Diese Art von gezielter Tötung und Verletzung ist politisch motiviert und muss neben den strafrechtlichen Aspekten politisch angegangen werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Das Büro-Team von Claudia Roth

  141. Claudia Roth “ Sonne -Mond und Sterne,
    Islam ist Frieden und Pinguine können fliegen…
    Doch gestern auf den Maländerflughafen nach den Shoping zurück zum sprechenden Stein …Mekka..

  142. Einen hat sie noch auf AW:

    Permanent-Link anzeigen Frage und Antwort versenden Frage und Antwort drucken
    12.12.2008
    Frage von

    Hallo Frau Roth,

    was halten Sie von diesem Vorschlag:
    Kinder aus Migrantenfamilien, die in Deutschland geboren sind und bei der Einschulung nicht über die nötigen Deutschkenntnisse verfügen, werden zu einem Intensiv-Deutschkurs verpflichtet.
    Dieser Intensiv-Deutschkurs wird finanziert mit dem Kindergeld des betreffenden Kindes.
    Das heißt während die Schulung läuft bekommen die Eltern kein Kindergeld.
    Sobald die Schulungsmaßnahme abgeschlossen ist, also das Kind am normalen Unterricht teilnehmen kann, geht das Kindergeld wieder an die Eltern.
    Dieses Vorgehen wäre effektiv, kostenneutral und würde mittel- und langfristig dazu führen, dass die Eltern ihre Kinder zweisprachig erziehen um sich das Kindergeld zu sichern.
    15.01.2009
    Antwort von
    Claudia Roth

    Bild: Claudia Roth

    Sehr geehrter Herr ,

    von diesem Vorschlag halten wir nichts. Denn das Kindergeld ist für spezifische Mehrkosten gedacht, die den Familien mit Kindern entstehen. Ihr Vorschlag würde bedeuten, dass Familien von Kindern mit unzureichenden Deutschkenntnissen, die mehrheitlich und nachweislich eher den sozialschwachen Gesellschaftsschichten angehören, zusätzlich benachteiligt werden. Außerdem würde es eine Art Privatisierung der Bildungskosten aufgrund der Armut und strukturellen Benachteiligung in diesem sozialen Segment bedeuten.

    Die hier Geborenen sind Kinder dieses Landes, gleichgültig welcher Herkunft die Eltern oder Großeltern sein mögen. Unzureichende Sprachkenntnisse werden bei Kindern vieler sozialschwacher Familien festgestellt, genauso unabhängig von der ethnischen Herkunft. Diese Defizite zu beheben, ist eine gesamtgesellschaftliche Bildungs- und sozialpolitische Aufgabe. Das bedeutet im Konkreten flächendeckende Kindertagesstättenangebote mit sozial vertret- und leistbaren Gebühren, damit jedes Kind in den Genuss einer entsprechenden vorschulischen Maßnahme und Erziehung kommen kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Das Büro-Team von Claudia Roth

  143. Mit freundlichen Grüßen

    Das Büro-Team von Claudia Roth

    Na Servus. 0815 Textbausteine. Die freiwilligen Fußabtreter dürfen dann, im Namen ihrer Hoheit, Blaaa Blaaa Blubbb Mails verfassen.

    Ich glaube solche Anfragen zur Stellungnahme kann man gleich bleiben lassen. Wenn man die Partei nicht bis zum erbrechen über den grünen Klee lobt kommt keine Mail durch die Sicherheits Schleusen. Da verwette ich meine Omma drauf!

  144. #197 Wolfrabe (15. Jan 2009 15:12)
    Die beknackte Antwort von Frau C.Börek-Rotz ist wirklich, daß was ihr Name sagt.
    Die Frau steht nicht im Leben. Der Leserbriefvorschlag war gar nicht so verkehrt.
    Um andere Kinderbedürfnisse abzudecken, könnte man Kleidungs- und Essenmärkchen ausgeben und die andere Hälfte für die Verpflichtung, wie es geschrieben stand (Bildung, deutsche Spracherlernung, Schulungsmaßnahmen),- sehr sinnvoll. Wo jeder weiß, daß die muslimischen Eltern sonst das Geld für Unsinn & „Koranzitate“ verheizen und die meisten Kinder starke Sprach- und Lerndefizite aufweisen, wenn sie den Kindergarten betreten, was nicht zur Integration führt.

    Aber GRÜNE bleiben eben grün hinter den Ohren!
    Außerordentlich lernunfähig.

  145. Wieso geht man auf dieses Gesülze dieser Frau(?) mit dem Pickel ein. Der Pickel symbolisiert die Hirngröße demzufolge da eh nix herauskommt was normal klingt.
    Außerdem ist diese Frau(?) zum Glück nicht an der Regierung. Also spart wertvole Energie indem ihr Leute mit Hirn befragt!

  146. Wer ist diese Frau Roth eigentlich ?
    Und was will die auf unserem Planeten ?
    Welcher Depp hat die gewählt und warum stinkts immer so extrem nach Hundeurin wenn die redet oder schreibt ?

  147. #201 Islamophober (15. Jan 2009 16:30)

    Nein, ich finde den Vorschlag auch nicht schlecht, immer mal davon abgesehen, daß diese Probleme gar nicht hätten, wenn hier nicht diese ungezügelte Einwanderung hätten.

    Aber für Fatimah muss natürlich die gesamte Gesellschaft für die Versäumnisse einer Minderheit aufkommen.

  148. Verkauft Claudia denn auch ihr Haus in der Türkei genauer Bodrum ?

    Wie zu hören ist /AFP gibt es Massen und Panikverkäufe unter deutschen und britischen
    Immobilienbesitzern in der Türkei:

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/NEWSTICKER/1434808.html

    Wenn sie schon gerade auch ihre Pension verspielt oder wie immer man das nennen kann,sollte ihr vielleicht einmal einer den Link schicken…

    Na sie liebt ja die Konflikte ,da muss man sich eigentlich keine Gedanken machen…

  149. Claudia Roth ist eine echte Steinzeitfreundin. Sie verkennt Israels Recht auf Selbstverteidigung völlig.

  150. Klappe Claudia Fatima Roth!
    Oder hat dir dein Freund etwa noch nicht eingebläut, dass nur Huren mit Ungläubigen und Fremden reden?!

    Ich distanziere mich hiermit offiziell von den vorherigen Aussagen, die den Charakter einer Parodie haben und in keiner Weise meine Meinung über Prostituierte wiederspiegeln, welche ich, im Gegensatz zu den Anhängern des islamischen Irrglaubens, für wichtige Mitglieder einer jeden zivilisierten Gesellschaft halte.

  151. Die Bundestagswahl: Ein Krimi! Das gute Ergebnis der Grünen rettet Rot-Grün. Toller Aufstieg: Früher retteten die Grünen Frösche, heute eben den Kanzler.

    Nach den Hessen und Bundestagswahlewahlen wird man sagen
    Grün ist am Ende – Deutschlands größtes Schlampenresevoir ist stillgelegt.

    Spenden für die Aktion ‚Rettet die Grünen: Hein Keller 10 DM, Edaty 50 DM, Margot Honecker 10 DM, Renate K, Zahnarztfrau 10 Kronen, Stoiber 100 DM, Didi NÄHER 100 DM (Quittung, bitte!), Calmund 100 Kalorien, Silvio Berlusconi 1.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000 Lire, Dr. Leo Kirch 8 DM, Peter Graf 20 Plastiktüten

    ‚Man hat jetzt die häufigsten Todesursachen von Haustieren herausgefunden. Die drei häufigsten Todesursachen von Haustieren sind Grüne Tomaten, Grüner Spinat und grüne Wahlzettel

  152. Harald Schmidt hat tolle Zitate , die man umfrisieren kann:
    Fotoquiz: ‚Was haben folgende Dinge gemeinsam: 1. Eine Ausgabe der Zeitschrift ‚Emma‘, 2. Eine Flasche Eierlikör, 3. Eine Klobrille, 4. Claudi Roth? Das sind alles Dinge, die würde kein Mann freiwillig anfassen!‘

    ‚Istanbul- ich liebe diese Stadt. Ich bin dort mal in einer Sondergala der Türkye-Bank aufgetreten, und die Leute haben Hundert Lira Stücke auf die Bühne geworfen, damit ich aufhöre.‘

    ‚Herzlich willkommmen zu unserem intellektuellen Politmagazin hart aber fair. Mein Name ist Claudia Roth, und ich hab‘ schwer einen an der Klatsche.‘

    ‚Neue InterCitys in Deutschland:
    Der IC ‚Fairy Ultra‘ von Villariba nach Villabajo
    Der IC ‚Üzgür‘ von ALDI-Köln nach ALDI-Celle
    Der IC ‚Kuhn und Roth‘ fürs rosarote Wochenende
    Der IC ‚Ströbele‘ – hält immer und überall
    zum Pinkeln
    Der IC ‚Edaty‘ – Zuschlag erforderlich‘

    ‚Die schönsten neuen Bauernregeln:
    ‚Wird’s im Oktober mollig warm, dann ist in Tschernobyl Alarm.‘
    ‚Tust Du im Park den Tau auflesen, ist’s hoffentlich kein Hund gewesen.‘
    ‚Kräht die Henne auf dem Mist – wenn das mal keine Fatima R ist.‘
    ‚Wenn’s zur Nacht viel blitzt und kracht, hat Saddam wieder ernst gemacht.‘
    ‚Wenn vom Baum die Blätter segeln, ist’s bald zu kalt zum Draußen-Vögeln.“

  153. # 205 Akkon

    Uns Claudia mag zwar ein Haus in der Türkei besitzen, das hat aber offensichtlich nicht dazu geführt, dass sich ihre Kenntnisse über den Islam und seine Glaubensdogmen und -Inhalte vermehrt hätten.

    Na ja, ist ja auch kein Wunder, bei einer Studienabbrecherin nach zwei Semestern „Theaterwissenschaften“. Da fehlt dann einfach das logische Denken um 2 plus 2 zusammen zu addieren.

    Deswegen weiß sie natürlich auch nicht, wie sie „Verhältnismäßigkeit“ erklären soll, denn im Islam gibt´s keine „Verhältnismäßigkeit“, schon gar nicht bei den frommen Gotteskriegern der Hamas, die als einzige Instanz den „gütigen Propheten“ und den Koran anerkennen.

    Deswegen schießen auch die Terroristen ihre Raketen vorzugsweise gegen die israelische Zivilbevölkerung ab, denn das ist „gottgefällig“ und erfüllt den von Allah vorgegebenen Auftrag „Schrecken in die Herzen zu werfen“!

    Und darüber hinaus auch ungefährlich, denn man hat es in diesem Falle ja nicht mit der IDF zu tun!

    Die frommen Gotteskrieger unterscheiden nicht zwischen Zivilbevölkerung und Kombattanten. Daher hat auch Israel das Recht, alles „plattzumachen“, was sich der IDF in den Weg stellt.

    Claudia lesen Sie bitte Folgendes und schreiben Sie sich das in ihrem „Elfenbeinturm“ hinter die Ohren:

    The term ‚civilians‘ does not exist in Islamic religious law,“ said Hani Al-Siba’i, head of the Al-Maqreze Centre for Historical Studies in London.

    Al-Siba’i, in an interview with the Arab news channel al-Jazeera, elaborated, „There is no such term as ‚civilians‘ in the modern Western sense. People are either of Dar Al-Harb or not.“

    Dar Al-Harb refers to the Muslim concept of the world being divided into two „houses,“ the House of Islam and the remaining territories, the House of War, or Dar Al-Harb.

    Al-Siba’i speculated that a Western nation could have been responsible for the attack, but he acknowledged it could have been carried out by Osama bin Laden’s terrorist organization, according to a transcript provided by the Middle East Media Research Institute, or MEMRI!

    Der Islam ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!!

Comments are closed.