Eine feierliche Einbürgerunszeremonie in Deutschland, an deren Ende die Eingebürgerte klarstellt: „Ich hätte lieber meine eigene Nationalhymne gesungen. Ich hab‘ auch nicht mitgesungen. Deutsch bin ich nicht, will ich auch nicht sein. Ich brauch nur das Papier.“ Wir können auf keinen dieser Schätze verzichten. Wir nehmen alles, was kommt.

(Spürnase: VIVAALEMANIA)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

155 KOMMENTARE

  1. Was nichts kostet, ist auch nichts wert. Das gilt auch für die deutsche Staatsangehörigkeit.

  2. ich bin zwar auch kein gebürtiger deutscher, ABER ich bin dankbar dafür, dass ich nicht mehr in meiner Heimat leben muss und in der Bundes Republik Deutschland leben DARF!!!

    Ich bin der Ansicht, dass jeder der solch eine Äuserung von sich gibt, einfach mit dem nächsten Zug in die Heimat zurückgeschikt werden muss.

  3. Den Beitrag kenne ich – der lief letztes Jahr schon mal. Stellt sich die Frage, wozu „das Mäuschen“ nur das Papier braucht. Um ihren zwangsangeheirateten Ehemann nach Deutschland nachholen zu können? Das Mädel ist in Deutschland geboren – sie spricht absolut akzentfrei deutsch, fühlt sich aber nicht wie eine Deutsche. Jetzt frage ich mal ganz laut: WARUM? Das muß doch Gründe haben, die uns aber wohl nicht eröffnet werden (sollen).

    Nach solch einer Aussage sollte die deutsche Staatsbürgerschaft sofort wieder aberkannt werden, denn ihr Gelöbnis auf das GG der BRD war ja dann wohl gelogen, wenn sie lieber die Hymne ihrer „Heimat“ als die von Deutschland gesungen hätte.

  4. Wenn der Bürgermeister schön fleißig weitereinbürgert, gibt es in Neuköln bald keine Ausländer mehr. Hmm, so ein Rassist.

  5. Nicht schlecht! Dass der „Big Black Man“ partout nicht singen kann: geschenkt und sogar apart. Nicht jeder hat ein gutes Ohr plus gute Stimme.

    Aber die junge Dame mit dem „mir-ist-nur-das-Papier-wichtig“ – ja schön und gut, aber kann sie es doch nicht für sich behalten? Menschenskinder, wie peinlich.

  6. Lachhaft die Nummer. Alle politischen Pappnasen aus dem Lande. Der ganze Kindergarten ist nicht mehr zum aushalten. Die Ausländer können nichts dafür. Hier wird die ganze Katastrophe von unseren Politikern produziert und da müssen wir ansetzen. Ab ins Rathaus, in die Behörden und Bundestag und den ganzen Kaspern die Handschellen anlegen und ins politische Umerziehungslager nach Ostfriesland.

  7. tssss… kein Kommentar… ach doch: „deutsch bin ich nicht„ dazu passt ja auch der arrogante und verachtende Blick. Sch… deutschland, ich brauch nur das papier und nun belästigen sie mich nicht weiter…

    Wieviel Herzenswärme und unerschöpftes Talent aus der Dame rausstrahlte- es hat mich umgehaun.

    Was anderes: die Frau, die die Deutsche Nationalhymne gesungen hat, wäre bei einer OPER besser aufgehoben. Also irgendwie klang das echt doof, ging das nicht in einer `normalen„ singstimme??

  8. Deutsch bin ich nicht…

    Ich dachte, diesen Schizo gäbe es nur bei SüddeutschInnen KaukasophobInnen

  9. “Ich hätte lieber meine eigene Nationalhymne gesungen. Ich hab’ auch nicht mitgesungen. Deutsch bin ich nicht, will ich auch nicht sein. Ich brauch nur das Papier.”

    ausbürgern, das früchtchen!

  10. @ #4 Nitribeat

    Aber die junge Dame mit dem “mir-ist-nur-das-Papier-wichtig” – ja schön und gut, aber kann sie es doch nicht für sich behalten? Menschenskinder, wie peinlich.

    Gar nicht peinlich, sie wird genau gewusst haben, wie viele Leute ihr hier heimlich oder offen Beifall klatschen für ihre mutige Aussage gegen den kapitalistischen Militaristenstaat Deutschland.

  11. Die Tatsache, dass in Neukölln in ein paar Jahren Menschen aus 160 Nationen leben, hat mit Sicherheit nichts mit Politik zu tun, auch nichts mit Biologie.

    Lasst euch mal belehren von dem schlauen Heckenschützen!

  12. Ich könnte kotzen!

    Kann man da nicht dagegen vorgehen!?

    Ich würde gerne wissen, was genau zu so einer Aussage die verehrten Politiker sagen würden…ausser natürlich so ein unqualifizierter Typ wie der feine Herr Bürgermeister!

    Naja, es gibt ja noch den Spruch, der eventuell sogar gelöscht wird, egal, ich schreibe ihn trotzdem auf: „Wenn ein Schwein zufällig im Pferdestall geboren wird, oder es aus Versehen in den Stall des Pferdes gelangt, dann bleibt es trotzdem ein Schwein!“

    PI: Buschkowsky ist einer der fähigsten Politiker, die Deutschland zu bieten hat.

  13. Wer keinerlei Forderungen an seine Migranten stellt, braucht sich nicht zu wundern, dass sich die Zuwanderer mit einem derart laschen Wischiwaschi-Staat nicht identifizieren können, auch nicht bei ihrer Einbürgerung.
    Übermäßig verwöhnte und verhätschelte Kinder haben ja auch meistens keinen Respekt vor ihren Eltern.

  14. Das nackte Grauen !!!!!!
    Mir läuft es eiskalt den Rücken runter.
    Nehmt den Schmarotzern die Papiere wieder ab und raus mit ihnen !!

  15. Den neuen Pass gleich in den Reisswolf jagen. Und die Schnepfe ins Flugzeug nach Hause.

    Zumindest der Neger hat’s mit der Nationalhymne mit Inbrunst versucht. Hut ab.

  16. Komme gerade geschäftlich aus Izmir. Um hier mal was zu klären: Dort haben wir die größten Mitstreiter. Kein Kopftuch und alles Islamhasser. Atatürks Büste wird gerade riesengroß für jeden aus 3 Km sichtbar,aus Beton an einem Felsen erstellt. Ein Palestineserführer war dort und hat Izmir als sündige Stadt bezeichnet. Habe allerdings den Eindruck gehabt daß alle Kulturbereicherer mit Kopftuch mit mir nach Deutschland geflogen sind.

  17. “Ich hätte lieber meine eigene Nationalhymne gesungen. Ich hab’ auch nicht mitgesungen. Deutsch bin ich nicht, will ich auch nicht sein. Ich brauch nur das Papier.”

    Noch beim Interview, hätte ich der Tante, den Paß und die Urkunde wieder abgenommen, das zeigt doch sehr deutlich, worum es solchen Menschen geht, die Scheissen auf den Paß oder die Staatsbürgerschaft, es geht nur um die Vorteile die daraus entstehen.

    Das sind sicherlich die Talente von der Frau Merkel heute gesprochen hat, wie bekomme ich am schnellsten den deutschen Paß und die Vorteile, wie Hartz4 usw.

    Ich wünsche diesem Staat alles gute, mit solchen neuen Deutschen.

  18. ICh bin immernoch sprachlos. Weiß auch nicht was ich am schlimmsten finde denn selbst die NAtionalhymne wird von einer Tante gekräht, die sich scheinbar auf nur DSDS vorbereiten will und nichtmal die Hymne mit Herz singt.

    Wenn die Olle kein Bock darauf hat, dann muss sie sich einfach wieder verpissen, ich würde ihr sogar den Flug bezahlen. UND TSCHÜSS!

    Abgesehen dass der Afrikaner kaum Deutsch spricht, versucht er es wenigstens und so gut er kann. (Das hätte er aber zumindest lernen können)

    ICh brauche erstmal einen Eimer. JEtzt wisst ihr wie in Berlin „Neuköllner gemacht werden“

    Die Idee kam von nem Kumpel:
    „MAn sollte sich erkundigen wo man sich ausbürgen lassen kann.“

    Das mache ich, wenns so weiter geht.

  19. Wie vossy schon schrieb, die Geschichte ist uralt und bereits durch verschiedene Blog´s und Foren gegangen. Nichts destotrotz ( tolles Wort) aktuell wie eh und je. Die deutsche Staatsbürgerschaft wird dank der grünen Fahnenpinklerpartei und dem Kommunistenpack an Kreti und Pleti verschleudert.
    In den USA hätte man die Einbürgerungsurkunde stante pede wieder entzogen und die Trutsche in ihr Herkunftsland abgeschoben.

  20. @ #15 alphasol

    Vielleicht sollten wir den Bevölkerungsausstausch bilateral vollziehen ….. *malsoindenraumwerf*

  21. @ #16 kongomüller

    bestimmt.

    Ein anderes bringt es auch mit sich : wenn sie jetzt, als Deutsche, über Türken schimpft, landet sie im Knast.

  22. #19 VIVAALEMANIA (26. Jan 2009 20:53)

    ICh bin immernoch sprachlos. Weiß auch nicht was ich am schlimmsten finde denn selbst die NAtionalhymne wird von einer Tante gekräht, die sich scheinbar auf nur DSDS vorbereiten will und nichtmal die Hymne mit Herz singt.

    Das paßt doch zu diesem Staat.

  23. Und ich hatte mich schon heute Morgen grenzenlos gewundert, dass die heute veröffentlichte Studie über Integration das bestätigt, was ich (seit 25 Jahren in Deutschland integrierter Pole mit einem polnischen, nicht deutschen Pass)wusste: dieser ganze Multikulti-Blödsinn, der vor allem in den letzten 10-15 Jahren uns von den Grünen und sonstigen (roten) Chaoten gepredigt wird NICHTS wert ist. Die doppelte Moral lässt grüßen – Beispiel: doppelte Staatsbürgerschaft bei den sog. Spätaussiedler, zB aus Oberschlesien oder Kasachstan war zulässig, genauso wie bei den Türken, weil diese angeblich nicht auf die türkische verzichten dürfen. Alle anderen – unabhängig wie wertvoll sie für dieses Land wären oder sein könnten – müssen die ursprüngliche Staatsbürgerschaft ablegen.
    Ist das nicht Toll!
    Solche Situation wie in diesem Film gezeigt ist der Preis dafür. Alles Gute Deutschland!

  24. #22 nixalsverdrus (26. Jan 2009 20:55)

    In den USA hätte man die Einbürgerungsurkunde stante pede wieder entzogen und die Trutsche in ihr Herkunftsland abgeschoben.

    Die USA hätten diese Schleiereule überhaupt nichts ins Land gelassen, von der amerikanischen Staatsangehörigkeit gar nicht zu reden.

    Eine permanente Aufenthaltsgenehmigung in den USA kostet eine Menge Geld und noch mehr Schweiß, und wenn man das geschafft hat, dann weiß man das auch zu schätzen (deshalb „was nichts kostet, ist auch nichts wert“).

  25. Das Video beweist doch mal wieder: Die Türken glauben mit uns machen zu können was sie wollen. Sie machen sich auch dann noch über uns lustig und treten unser Land mit Füßen, wenn wir Sie feierlich in unsere Gemeinschaft aufnehmen wollen. Etwas unerträglicheres gibt es nicht.
    Hier muss ein Zeichen gesetzt werden:
    Deshalb mein Vorschlag: 2 Jahre Steinbruch – danach abschieben nach Ostanatolien.

  26. hää??

    Über 80% Migrationshintergründler werden in 10-15 Jahren in Neukölln die Merhheit darstellen- das hat NICHTS mit Politik zu tun, sondern mit Biologie … Häääää????????
    Ich verstehe schon: Geburtenexplosion..
    Man beachte die Freudige Erwartung der Tatsache…

  27. #11 der ungehorsame (26. Jan 2009 20:46)

    Ich könnte kotzen!

    Kann man da nicht dagegen vorgehen!?

    Ich würde gerne wissen, was genau zu so einer Aussage die verehrten Politiker sagen würden…ausser natürlich so ein unqualifizierter Typ wie der feine Herr Bürgermeister!

    Buschkowsky ist sein Name und Du urteilst falsch!

  28. Habt Ihr denn etwa nicht gewusst, dass das so läuft? Ich würde wetten, dass etwa 95 % (das ist eher noch niedrig geschätzt) eine ähnliche Einstellung haben.

    Macht Euch doch mal den Spaß, einen eingebürgerten Türken zu fragen, ob er sich als Deutscher oder als Türke fühlt und er wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen, dass er sich selbstverständlich als „stolzer Türke“ fühlt.

    Ausnahmen gibt es höchstens bei Ex-Moslems, bei Freaks/gesellschaftlichen Außenseiten und bei Leuten, die sich von ihrer klapprigen türkischen Verwandtschaft dermaßen genervt fühlen, dass sie möglichst keinerlei Kontakt mehr mit ihrem früheren Leben haben möchten.

    Der Rest braucht den deutschen Pass, um z. B. in Deutschland Beamter zu werden, um ohne Visum in Westeuropa Verwandte besuchen zu können, um Verwandtschaft alle Couleur nach Deutschland schleppen zu können oder um Abschiebeschutz zu haben.

    Das ganze Gelaber unserer Politiker über die Bedingungen: vergesst es. Von wegen Sprachkenntnisse: ich weiß von etlichen Fällen, bei denen Personen eingebürgert wurden, deren Sprachkenntnisse ziemlich exakt bei Null lagen. NULL.

    Die SPD hat sogar mal in türkischen Zeitungen – natürlich in türkischer Sprache – zur Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft aufgerufen. Wohl in der Hoffnung, dass die dann auch fleißig die SPD wählen. Mag sein, dass das manche auch gemacht haben. Dafür dürfte die SPD nach dieser Aktion massiv verloren haben unter den autochthonen Deutschen und wird hoffentlich bald endlich unter die 5 % – Marke fallen.

    Bin schon gespannt, wann man den Guantanamo-Häftlingen die Einbürgerungsurkunde in die Hand drücken wird.

  29. Am widerlichsten ist eigentlich diese ekelhafte Made von Gebrauchtwagenverkäufer.
    Erschreckend was für Typen Bürgermeister werden können. Wer jedoch diese Apparatur von innen kennt, weiß das die so sein müssen um an solche Posten zu kommen.
    Wie sehr muss man sich innerlich abtöten, um so eine Arbeit machen zu können!?!

    „Das hat nichts mit Politik oder Wollen oder Können zu tun“

    Nein is alles Biologie.Genau!

    Also ich war in Bio eigentlich ganz gut, ich kann mich aber nicht daran erinnern das wir da Einwanderungspolitik dran genommen hatten!

  30. @ nixalsverdrus:

    Ich hab das letztes Jahr im Fernsehen mal gesehen und war total geschockt. Gerade in Neukölln, bei diesem Bürgermeister, der ein sehr klar denkender Mensch ist, von dessen Eindrücken aus Rotterdam und England die eigene Fraktion im Abgeordnetenhaus nichts wissen wollte und er einen Maulkorb verpaßt bekam, wird ein Mädel eingebürgert, die sich einen Scheiß um GG und deutsche Werte schert, die sich sogar weigert, die deutsche Nationalhymne zu singen, weil sie lieber ihre „eigene“ hätte singen wollen. Denn nur das Papier war ihr wichtig. Wenn das die noch nicht genutzten Potentiale für Deutschland sind – gute Nacht.

    Den dunkelhäutigen Mann fand ich gut. Auch wenn er den Text nicht konnte, aber er hat es zumindest versucht und das mit voller Inbrunst. Soviel Einsatz gelobe ich mir. 😀

  31. Und Frau Bundeskanzlerin möchte noch mehr Geld für die Integration der islamischen Talente.

    Gute Nacht Europa!

  32. Es ist wirklich nicht mehr zum aushalten in was für einer Bananenrepublik wir leben. Aber es geht noch besser. Absurdistan Live:
    Prämien für pünktlichen Schulbesuch
    Die Stadt Oer-Erkenschwick (Nordrhein-Westfalen) will Prämien an Eltern zahlen, damit ihre Kinder pünktlich zur Schule kommen. Das berichtet BILD. Die Eltern sollen bis zu 100 Euro an Einkaufstickets bekommen, wenn sie zum Beispiel ihre Kinder morgens rechtzeitig zum Unterricht bringen. Prämien soll es auch geben, wenn den Kindern ein Frühstück mit in die Schule geben wird, sie zu Vorsorgeuntersuchungen gehen oder die Eltern die Schuldnerberatung aufsuchen. Die Eltern müssen den Pflichten vier Wochen lang nachkommen, um die Prämien zu erhalten.
    Quelle: http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=7235502.html

    Noch fragen?

  33. So ist das halt in einem Land, in dem LinksGrün, Antifa und sonstige Selbstverachter gebetsmühlenartig erklären, daß „Deutsch“ sein nur scheiße ist.

    Das Endergebnis ist kein wunder. Es ist selbst herangezüchtet.

    Nur in einem stimme ich dem Bürgremeister nicht zu. Sicher kann er sich nicht sein, daß es in diesem Lande immer eine Mehrheit gibt, die die LinksGrünen Selbsthaßparolen nachschwatzen. Es bleibt zu hoffen, daß die Träge polituninteressierte Mehrheit doch noch die Augen geöffnet bekommen.

  34. …eines will ich noch loswerden: Der Gerald-Asamoah-Verschnitt hat einen guten Eindruck auf mich gemacht. Er hat die Nationalhymne mit voller Inbrunst mitgesungen (es zumindest versucht!!) und den Eindruck gemacht, als gehe es ihm wirklich um Integration und nicht nur um die eigenen Vorteile.
    Solche Leute gilt es zu fördern und von den Türken zu isolieren, die sie vielleicht verderben könnten.

    Mir kommt es langsam so vor, als wenn die Türken genau die Eigenschaften besitzen , die die Nazis den Juden zugeschrieben haben: Hinterlistig, gerissen, verschlagen, immer auf den eigenen Vorteil bedacht und die Weltherrschaft anstrebend (siehe türk. Nationalismus). Nur wirkliche Intelligenz (nicht zu verwechseln mit Bauernschläue) wird man ihnen wohl nicht zuschreiben können, dafür ist dieses Volk einfach zu primitiv.

  35. Biologie? Dieses Arschloch! Hätte man die verpulverten Integrationmilliarden in DEUTSCHE Familien gesteckt, in Kindergärten, Schulen, Unis usw., hätten wir keine Millionen abgetriebener Kinder. Aber jede Mutter, die nicht schwerst asozial und verantwortungslos ist, macht sich eben Gedanken darüber, ob sie ihr Kind durch eigener Hände Arbeit ernähren kann. Und wie viele Frauen haben denn ihren Job verloren, weil die Betreuung nicht gewährleistet oder miserabel war? MICH KOTZT DAS ALLES SO AN.

  36. @ #18 alphasol

    Komme gerade geschäftlich aus Izmir. Um hier mal was zu klären: Dort haben wir die größten Mitstreiter. Kein Kopftuch und alles Islamhasser.

    Ach komm – wenn sie und alles sonst da so toll ist, dann sollen sie ihre geliebten Landsleute zurückholen und an ihrer Freiheit teilhaben lassen. Bevor das nicht passiert, glaube ich auch diesen immer wieder aufgewärmten Erzählungen nicht, dass die Türkei eigentlich im aufgeklärten Izmir, Ankara oder Istanbul liegt.

  37. Es hat also nichts mit Politik zu tun, mit wollen oder wünschen, dass es in einigen Jahren in einigen Teilen Deutschlands praktisch keine Deutschen mehr geben wird, „das ist Biologie.“ Soviel also zum Thema „Demokratie“ und „Volkes Wille“. Ich bin ja eigentlich gegen die Todesstrafe, aber für diese Aussage hat dieser Hundesohn nichts anderes verdient als langsam und qualvoll an einem Strick zu verenden. Sorry, das ist jetzt wirklich unsachlich, (könnt Ihr auch gern zensieren) aber ich kann es nicht mehr hören, ich kann es nicht mehr ertragen, sind die denn alle wahnsinnig geworden? Wir werden verdrängt, wir sterben aus und wir bezahlen dafür auch noch mit unseren Steuergeldern. Oder seh ich das etwa falsch? Freunde, es wird höchste Zeit etwas zu tun und uns unser Land zurückzuholen und von diesen Kanalratten zu befreien.

  38. @ #36 Andreas61

    Die Stadt Oer-Erkenschwick (Nordrhein-Westfalen) will Prämien an Eltern zahlen, damit ihre Kinder pünktlich zur Schule kommen. … Prämien soll es auch geben, wenn den Kindern ein Frühstück mit in die Schule geben wird, sie zu Vorsorgeuntersuchungen gehen oder die Eltern die Schuldnerberatung aufsuchen.

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=7235502.html

    Noch fragen?

    Na klar – ein an seiner Integration gehinderter Türke würde fragen: Gibt auch Geld ohne Schule bringen???

  39. Hier sind scheinbar ein paar neue, die den Bürgermeister Buschkowsky nicht kennen, ihr habt ein falsches Bild von Herrn Buschkowsky, er ist zwar von der SPD, hat aber klare Vorstellungen von seinem Bezirk.

    Ihr solltet euch lieber über Google informieren, bevor ihr hier, blödsinn über den Bürgermeister schreibt.

    http://www.google.de/search?sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF-8&rls=GGLJ,GGLJ:2006-33,GGLJ:de&q=Buschkowsky

    Es sieht auf dem Video so aus, als würde das dem Bürgermeister leicht fallen, stimmt aber nicht, er macht nur seinen Job und hält sich an die Gesetze.

  40. Dem Schwarzen, der zwar nicht fehlerfrei, aber doch bemüht die Hymne mitgesungen hat, nehme ich ab, daß er nun ein „guter Deutscher“ sein möchte und sich bemühen wird.
    Dieses schreckliche Mädel hingegen gehört wegen offenkundigen Meineides trotz guter Kenntnisse der deutschen Sprache umgehend abgeschoben.
    Und die verantwortlichen Politiker_innen nehmen sie dabei am besten bis zum Ankunftsbahnof irgendwo in Orientalien an die Hand und bleiben gleich selbst mit dort.
    Denn ebenso offenkundig halten sie ja selbst nichts von deutscher Staatsangehörigkeit und sind innerlich schon selbst exmigriert. Reisende soll man weder aufhalten noch aushalten.

  41. @ #36 Andreas61

    Die Stadt Oer-Erkenschwick (Nordrhein-Westfalen) will Prämien an Eltern zahlen, damit ihre Kinder pünktlich zur Schule kommen. … Prämien soll es auch geben, wenn den Kindern ein Frühstück mit in die Schule geben wird, sie zu Vorsorgeuntersuchungen gehen oder die Eltern die Schuldnerberatung aufsuchen.
    Noch fragen?

    Na klar – ein an seiner Integration gehinderter Türke würde fragen: Gibt auch Geld ohne Schule bringen???

  42. Ekelerregend. In anderen Ländern ist man dankbar für das Privileg der Staatsbürgerschaft, hier verschachern wir es als hätten wir noch nicht genug Ausländer in den Parallelgesellschaften!!

  43. Buschkowski ist kein Gauche Caviar aus dem Rotweingürtel!

    Buschkowski ist eine Frontsau (das soll nicht negativ gemeint sein, eher anerkennend).

    Buschkowski muss an vorderster Front den ganzen grünen Multikulti-Irrsinn ausbaden, während der Roweingürtel die wenigen EinzelkinderInnen auf die mohammedanerfreie Ypsilanti-Privatschule schickt!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  44. Deutsch bin ich nicht…

    Hm. Interessant… ich habe noch keine Papiere über die deutsche Staatsbürgerschaft und trotzdem würde ich sagen, dass ich Deutsch bin, denn ich bin Teil der „Interessengemeinschaft“ zwischen Rhein und Mem… kleiner Scherz… und Oder. Die Interessen dieses Volkes sind meine Interessen und sein Schicksal ist mein Schicksal. Geht es ihm schlecht, geht es mir schlecht, geht es ihm aber gut, geht es mir auch gut.

    So könnte man und sollte jeder Einwanderer das ganze betrachten. Und ich bin mir sicher, dass viele „Migranten“ das auch so denken, nur stellt sich die Frage, wie viele davon „eine bestimmte Religionszugehörigkeit“ haben…

  45. #46 Eurabier (26. Jan 2009 21:28)

    So isses, der kann einem nur Leid tun, ich glaube kaum, das es einen Bürgermeister Kollegen gibt, der mit ihm tauschen würde.

  46. #34 vossy

    Den dunkelhäutigen Mann fand ich gut. Auch wenn er den Text nicht konnte, aber er hat es zumindest versucht und das mit voller Inbrunst. Soviel Einsatz gelobe ich mir.

    Vorsichig!
    Denn wie heißt es doch?

    Gesungen wird die 3. Strophe des Deutschlandliedes

    Gesungen nicht gesummt oder gebrummt.
    Wer also nicht richtig mitsingt, macht sich verdächtig! Er könnte ja die erste Strophe meinen!:)

  47. Mich überkommt jedesmal ein Glücksgefühl, wenn in U-und S-Bahnen Deutsch gesprochen wird.
    Unsere Sprache ist eine Sprache unter vielen, im eigenen Land.
    Ich kann das nur noch ertragen, indem ich Flagge zeige, meine Meinung an der Jacke und am Rucksack trage. Ihr kennt bestimmt das Schild: Ganzjährig Fasching ist zuviel, über der durchgestrichenen verschleierten Frau. Und ähnliches. Wenn ich damit täglich ein paar Linke ärgern kann, und den vielen Scheinasylanten etc. zu verstehen gebe, daß ich sie und ihre Kultur nicht in meinem Land wünsche, fühle ich mich besser, viel besser. Ein Spruch an der Jacke, wiegt nur ein paar Gramm. Die Wirkung auf die Anderen ist aber um vieles größer. Es ist ein stilles aber eindringliches Signal. Es heißt: Wir haben unser Land unsere christliche Kultur noch lange nicht aufgegeben …

  48. Habe eben mal den Artikel in SpOn von Hasnaim Kazim überflogen – mal wieder so ein persönlicher Erfahrungsbericht eines Spiegel-Autors, der aus seinen persönlichen Erfahrungen eine Art Weltgesetz zusammenschnitzt.

    Da beklagt er sich erst lang und breit, dass er von einem älteren Mann nach seiner Herkunft befragt wurde und wertet das – wie kann es anders sein: als Frechheit. Nein, kein einfaches Interesse oder ein Aufhänger, ein Gespräche anzufangen, nein, die deutsche Kartoffel provoziert den Immigranten. Meine, Fresse, das sind wieder so Empfindlichkeiten. Ich lade Herrn Haznaim Kazim gerne ein, mir mal im Abstand von ca. 100 m über eine beliebige Einkaufsstraße in Berlin-Wedding zu folgen, und was er dann erleben und hören kann an Sprüchen, ich wette, da kommt mehr zusammen als er an Beleidigungen durch Deutschen in seinen 30 Jahren hier in Deutschland gehört hat. Das nur mal so am Rande, was mal als deutsche Durchschnittsbürgerin sich so im eigenen Land Tag für Tag anhören darf, wenn man an der Multi-Kulti-Front lebt.

    Dann kommt von Kazim natürlich die Leier, dass Deutschland Zuwanderung braucht. Tja, warum braucht Deutschland Zuwanderung? Weil hier jedes Jahr 150 000 Deutsche (gut bzw. höchst qualizifiert) türmen, weil sie den ganzen Wahnsinn nicht mehr mitfinanzieren möchten und ihre vertrauten Wohngegenden unerträglich geworden sind.

    Und wenn die Deutschen sich in ihrem eigenen Land wohl fühlen würden, würden sich mit Sicherheit auch mehr Kinder bekommen. Das kann sich aber a) kaum noch ein Deutscher leisten, denn man muss ja Oma Ayshe und Onkel Ali in Anatolien durch unsere Krankenversicherung noch mitfinanzieren und außerdem solche Sperenzchen für Ausbildungen für Intensivstraftäter, die nicht integriertbar sind und wo jeder dieser rundum betreuten „Ausbildungsplätze“ mal lockere 100 000 Euro verschlingt, ohne dass die zu Betreuenden hinterher auch nur drei Monate es in einem sozialversicherungspflichtigem Job aushalten.

    Ja, und weil wir hier solche Omeirat- und Al-Zein-Clans mit ja an die 300 Familienmitgliedern mitdruchfüttern müssen, von denen fast jeder der männlichen Mitglieder kriminell, teilweise Intensivtäter sind, von denen keiner sozialversicherungspflichtig arbeiten geht, die alle von Hartz IV leben und nebenbei vom Drogenhandel, Frauenhandel usw. . Die massig Kosten bei Polizei, Justiz usw. verursachen. Man könnte endlos so weiter machen.

    Man kann sich mit diesem Staat nicht mehr solidarisieren. Es findet unter den Einheimischen derzeit eine massive Entsolidarisierung statt, und dass ist eigentlich fast das Schlimmste, was einem Staat passieren kann. Ein Staatsgebilde kann nur mit der Identifikation seiner Bürger funktionieren.

    Naja, dann haben es die 68er-Mumien und ihr Antifa-SA -Nachwuchs bald geschafft: Deutschland kaputt zu kriegen.

  49. #56 Paula (26. Jan 2009 21:43)

    Die 68er-TotalversagerInnen waren mit ihrem eigenen Volk, das sie so gut auf ihren nutzlosen Versorgungsposten genähert, äähh genährt hat, so unzufrieden, dass sie beschlossen, es durch ein neues orientalisches Volk auszutauschen.

    Ob die OrientalInnen allerdings die 68er-TotalversagerInnen dereinst noch nähren können?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    2051 – Liebherr macht den besten Umsatz der Konzerngeschichte

  50. Gab es da nicht mal den Vorschlag, die deutsche Nationalhymne auf türkisch zu singen von einem gewissen(losen) Mohammed Ströbele?

    Aber wie man sieht, ist die Zeit der Taqiya schon vorbei. Man kann ganz offen sagen, was man vom Deutschsein hält und warum man die lächerliche Zeremonie über sich ergehen lässt, es wohl als demütigend und diskriminierend empfindet.

    Kann man den ganzen Zauber mit Singsang und Kettenumhängen nicht einfach weglassen und jedem, der das „Papier“ will, dieses formlos in die Hand drücken?

  51. Sofort das Papier wegnehmen.
    Sie hat einen Meineid geschworen, dafür in Knast und ab nach Hause.
    Da kann sie ihre Nationalhyme singen!

  52. Auweia…

    Am allerschlimsten der abschließende Satz des OB. Wen wundert es das sich alle Parteien immer mehr den integrationsunwilligen Menschen anbiedern. Irgendwann muss auch mal gut sein. Ich möchte auch mal wieder von meinen Politikern wertgeschätzt werden und auch mal wieder stolz auf meine Wurzeln sein dürfen. 🙁

  53. Auch Ferda Ataman jammert uns heute was von den schlechten Bildungschancen für türkische Kinder vor, wobei sie – diesmal ganz unzensiert – gleich vom ersten Kommentator mit der Frage konfrontiert wird, wieso dann vietnamesische Kinder so exorbitant gut in der Schule abschneiden.

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/auf-den-punkt/Integration;art15890,2715807

    Ist schon interessant, was für ein Aufheulen plötzlich durch einschlägige Migrantenkreise geht, wenn plötzlich mal das offiziell geäußert hat, was jeder Großstädter schon seit Jahr und Tag begutachten kann, wenn man nicht gerade Jens Jessen oder Prantl heißt.

  54. Das Video ist alt, aber immer wieder neu entwürdigend. Da lassen Menschen aus aller Herren Länder eine „feierliche“ Zeremonie über sich ergehen, um hernach zu bekunden, sie bräuchten nur das „Papier“. Und ein Repräsentant der BRD meint dazu, das wäre nun einmal so, eben Biologie. Unser „harter“ Herr Buschkido. Wurde der Wendehals hier nicht schon oft gelobt? Es ist so peinlich, nur noch peinlich.

  55. #50 Colin (26. Jan 2009 21:31) Der schwarze Deutsche, der so herrlich falsch sing, ist mit herzlich willkommen!

    ——————————-

    Genau, der ist im Herz richtig !

    Dieser „Bürgermeister“ nicht.

  56. Karl-Friedrich,

    „Es sieht auf dem Video so aus, als würde das dem Bürgermeister leicht fallen, stimmt aber nicht, er macht nur seinen Job und hält sich an die Gesetze“

    Jau, hasse Recht, er hält sich an die Gesetze, die Verräter wie er, gemacht haben. So einfach ist das.

  57. Glaubt denn tatsächlich einer in dieser Runde, daß die türkischen Mitbürger sich integrieren wollen? So blauäugig ist doch wohl keiner. Warum sollten sie auch, sie bekommen eh alles was sie wollen, auch ohne Deutschkenntnisse. Sie wohnen mit wenigen Ausnahmen unter sich, kaufen in türkische Geschäften und sind abends, dank des TV, in ihrer türkischen Heimat. Ihre Moscheen werden von der Türkei bezahlt und sind somit türkische Enklaven auf deutschen Boden. Zudem haben türkische Frauen noch nicht den Anspruch erhoben verkannte Studienrätinnen zu sein und betreuen ihren Nachwuchs zu Hause im Gegensatz zu Frauen unseres Kulturkreises. Viele der türkischen Familien bekommen Sozialleistungen, die höher sind, als wenn sie in der Türkei ihr Leben fristen würden.
    Auf Grund dieser Verhältnisse wundert es mich überhaupt nicht, dass sie voll zufrieden mit ihrem Leben in Deutschland sind, auch ohne das peinliche Integrationgelabere unserer Politiker.
    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis türkisch als Pflichtfach in allen Schulen angeordnet wird, deutsch neben englisch als dritte Fremdsprache. Mein Enkel ist Schüler in der ersten Grundschulklasse. Klassenfrequenz: 10 türkische Kinder und 2 deutsche Kinder. Am Freitag in der letzten Stunde wird für die türkischen Kinder 1 Stunde türkisch gelehrt, nicht etwa deutsch, was ich erwartet hätte. Gute Nacht zusammen !!!

  58. Dieser besengte Bürgermeister ist genau der Typ Leute, die uns hier Massenzuwanderung bescheren und der Biologie von sich kaninchenhaft vermehrenden Migranten eines gewissen Kulturkreises etwas nachhelfen. Anschliessend abwiegeln…

    Der hat uns als Volk doch schon längst verraten aufgegeben.

    Die Tusse gehört mit einem Arschtritt in den nächsten Flieger und ab in das Land ihrer Nationalhymne!

    Verlogenes Pack.

  59. #56 Paula (26. Jan 2009 21:43)

    Tja, das selbe habe ich auch gedacht, als ich den Artikel, auf der SPON gelesen habe.

    Aber wen interessiert schon, was wir denken LOL 🙂

  60. #4 RChandler (26. Jan 2009 21:41)

    …….und wer wird das Gute gegen das Dämonische tauschen wollen ?

    WIR NIE !

    Nur solche die unter ihren glatten Westen selbst so sind – eigensüchtig, verlogen und ohne wirkliches Lieben !

    …………doch irgendwie wird solchen ihr Schicksal ZEIGEN wos langgehen muss !

  61. Ja, was soll man dazu sagen… das ist so, als ob ich mit Sprengstoffguertel auf ein Konzert gehe, und wenn die Security mich durchsucht, zeig ich stolz den Sprengstoffguertel vor und sag „Ja klar will ich das Publikum in die Luft sprengen“, und die Security sagt „In Ordnung, naechster!“

    In diesem Land sind alle wahnsinnig und es hat es nicht besser verdient, als unterzugehen…

  62. Wie sagte mir vor 20 Jahren ein italienischer Kollege: „Die Deutschen glauben mit Geld alles machen zu können.Dabei werden sie von allen anderen Volkern nur ausgelacht“.

    Die Mohammeds haben das am besten verinnerlicht.
    Parasiten erkennen ihre Wirtskörper am besten.

  63. #61 Paula (26. Jan 2009 21:57)

    Das war doch zu erwarten, das sich die alt bekannten, sofort melden werden, was nicht ist, kann nicht sein.

    Mir fällt dazu nur eines ein, man kann vom Rind kein Schweinefleisch verlangen. 🙂

  64. soll heißen: ständig über Herrn Buschkowsky

    Mir geht es schon, wie den Kindern in der Schule. LOL

  65. @ karl-friedrich

    So so, er macht also nur seinen Job und eigentlich ist er ja ein Guter?!
    Die GestaPo hat auch nur ihren Job gemacht!

    Was soll sich den je ändern, wenn das immer als Ausrede her halten kann!

    Wie wärs denn mal wenn er wirklich so toll ist wenn er mal ganz offiziell von seinem Amt zurücktritt mit einer detaillierten Erklärung warum er diesen Mist nicht mehr länger mit verantworten kann!

    Wenn er verbeamted ist, wovon man ausgehen kann, müsste er nicht mal was befürchten, höchsten eine scheiß Stelle für die letzten Jahre aber seine Pension ist sicher.

  66. Karl-Friedrich,

    gut, PI hat den Fehler gemacht, mehrfach blauäugig über Herrn Buschkido zu berichten. PI wird diesen Fehler sicherlich nicht wiederholen wollen.

  67. #27 Plondfair (26. Jan 2009 21:00)

    Das paßt doch zu diesem Staat.

    Das passt zu Ihrer Vorstellung von diesem Staat.

  68. Der vom Steuerzahler ausgehaltene kinderlose StudienabbrecherIn ohne eigene Lebensleistung Volker Beck (Bürgerkrieg90/Die GrünInnen):

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=1592&Itemid=166

    25.01.2009

    Zeichen in der Bildungspolitik und beim Staatsbürgerschaftsreform auf Integration stellen

    Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer, erklärt:

    Die Zeichen in der Bildungspolitik und beim Staatsbürgerschaftsrecht müssen endlich auf Integration gestellt werden.

    Schäubles Verweigerung der Korrektur beim Staatsbürgerschaftsrecht ist eine Absage an ein dringend benötigtes Integrationssignal.

    Bildung und Spracherwerb sind der Schlüssel zu Integration und sozialem Aufstieg für Kinder mit Migrationshintergrund.
    Unsere Schulen dürfen nicht langer ganze Gruppen, wie Kinder von Migranten, einfach abhängen. Bildungsinvestitionen, die wir Grüne mit einem Bildungssoli finanzieren wollen, sind deshalb das Gebot der Stunde.

    Unsere Schulen sind oft nicht hinreichend darauf ausgerichtet, Kindern aus Migrantenfamilien oder mit schwierigem sozialen Hintergrund die notwendige Unterstützung zu geben. Das ist die große soziale Gerechtigkeitsfrage. Wir brauchen mehr individuelle Förderung, Ganztagesschulen und frühkindliche Förderung.

    Beim Staatsbürgerschaftsrecht müssen wir uns integrationspolitisch neu aufstellen:
    – die Optionsregelung sollte schnellstmöglich fallen: Hier geborene Kinder von Migranten sollen sich mit 23 nicht zwischen deutscher Staatsangehörigkeit und Staatsangehörigkeit der Eltern entscheiden müssen.
    – Wer seit 5 Jahren legal in Deutschland lebt soll einen Anspruch auf die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten. Die gegenwärtige Frist ist 8 Jahre. Anders als Herr Schäuble sagt, haben andere Länder, z.B. Frankreich, kürzere Fristen.
    – Die doppelte Staatsangehörigkeit sollte vermehrt hingenommen werden. Warum akzeptieren wir sie bei Ländern wie Frankreich, aber nicht bei der Türkei?

  69. ich lach mich dusselig. man ihr kartoffeldeutsche seid ja noch dämlicher als ich gedacht haben…wuaahhahahahhaa…man sagt’s euch sogar direkt ins gesicht – und ihr freut euch noch!

    geschieht euch recht, dass ihr dauernd von mihigrus auf die fresse kriegt, habt’s ja nicht anders verdient..wuaahahahahaha…

    scheiss-deutsche, scheiss-deutsche, scheiss-deutsche…in ein paar jahren werden diese bongo-bongos und mudschhidin euch sagen wo’s lang geht. dann steh‘ ich bereit und kaufe mir auch so ein teutonen-dhimmi. wuahahahaha…

    kartoffelgesichter, kartoffelgesichter, ich seid die grosse lachnummer unter den mihigrus.

    wuahhahaha…ihr habt KEINE; aber auch wirkliche nicht den leisesten funken ehre mehr. wuahahahaha….solchen muss man doch die fresse polieren. wuahahaha…

  70. Wie soll man sich auch einem Volk zugehörig fühlen, welches sich selbst hasst? Völker, die sich selbst hassen, werden auch von sonst niemandem geliebt.

  71. #44 karl-friedrich (26. Jan 2009 21:24)

    Hier sind scheinbar ein paar neue, die den Bürgermeister Buschkowsky nicht kennen, ihr habt ein falsches Bild von Herrn Buschkowsky, er ist zwar von der SPD, hat aber klare Vorstellungen von seinem Bezirk.
    Ihr solltet euch lieber über Google informieren, bevor ihr hier, blödsinn über den Bürgermeister schreibt.

    —-

    Man braucht nicht neu zu sein auf PI, um sich über diesen strunzdummen Spruch von Buschkowsky am Ende des Videos „Das hat nichts mit Politik zu tun, das ist Biologie“ zu wundern.

    Das Gegenteil ist der Fall: Es hat n u r mit Politik zu tun, und zwar mit naiver, gefährlich dummer und verantwortungsloser Politik, wenn die Parallelgesellchaft (genau Gegengesellschaft) immer zahlreicher, damit anspruchsvoller und „selbstbewusster“ wird.

    Er macht nur seinen Job? Dann macht er eben einen schlechten Job, wenn er solch idiotische verharmlosende Sprüche ablässt.

    Hauptsächlich tut er aber das, was ihm seine Partei erlaubt. Das war schon vor einigen Jahren so, als er nach einem Interview mit der Jungen Freiheit
    eiligst zurückgerudert ist und sich entschuldigt hat dafür, dass er die Wahrheit angesprochen hat über die Zustände in Neukölln. Dieser Mann ist Teil der Probleme in seinem Bezirk.

  72. #76 Heiner und sonst keiner (26. Jan 2009 22:26)

    Das passt zu Ihrer Vorstellung von diesem Staat.

    Und was willst du uns damit sagen?

  73. 24 greyman,

    was soll daran schockierend sein? Vielleicht, daß Frauen beteiligt waren? Es war damals üblich (Bund, 80ger Jahre), daß „Verpisser“ oder genauer „TTV“, wenn als solche entlarvt, massiven körperlichen und psychischen Repressalien von seiten der Mannschaft ausgesetzt wurden. Und das war „gut so“, frei nach Wowi. Damals gab es aber auch noch keine Frauen in Bereichen, in den sie eher stören.

  74. Unsere herbeigesehnten neuen Fachkräfte: da sind sie endlich! Hurra!

    Wobei ich schon finde, daß der Schwarzafrikaner eine recht passable Stimme hat. Ob Tante Merkel das meinte, als sie von den Fachkräften sprach? Womöglich weiß sie ja viel mehr als wir und in Wahrheit braucht Deutschland einfach viele neue Sänger?

    … übrigens würde es textlich vermutlich ähnlich klingen, wenn ich jetzt die chinesische Nationalhymne singen sollte. 🙂

  75. alphasol (26. Jan 2009 20:48)
    Komme gerade geschäftlich aus Izmir. … Atatürks Büste wird gerade riesengroß für jeden aus 3 Km sichtbar,aus Beton an einem Felsen erstellt.

    Na ja, das ist nur übersteigertes türkisches Nazitum ohne Islam, es ist gleich schlimm wie Erdogans turk-islamisches Nazitum. Für mich leiden alle Türken am Größenwahn. Ich möchte bloß mal wissen, auf was die Türken eigentlich so stolz sind. Die haben doch noch nie etwas erschaffen, das ein Fortschritt in der Menschheitsgeschichte gewesen wäre, die können doch nur auf Kriegführen, Eroberungen und Beute machen in ihrer Geschichte zurückblicken.

    @PI kann mal einer Kommentar (26. Jan 2009 22:33) löschen

  76. #50 Colin
    #14 Cherub Ahaoel

    Der schwarze Deutsche, der so herrlich falsch sing, ist mir herzlich willkommen!

    Genau, der ist im Herz richtig !

    Und weißt Du, woran das liegt? Weil dieser Schwarze uns Deutsche großartig findet und stolz ist, unsere Staatsbürgerschaft tragen zu dürfen.

    Daß er allerdings vermutlich nicht die geringste wirtschaftliche Qualifikation mit sich bringt, ist natürlich ebenso entmutigend.

  77. Thambi, schön, ein deutliches Wort zu hören, wo hast Du Dich denn verpisst, um hier Dein großes Maul aufzureißen. Kosovo? Nein, eher nicht. Irak, wohl kaum. Du bist ein Bettnässer, geschätzte 18 Jahre alt und lebst noch bei Muttern. Vielleicht weißt Du aber gar nicht so genau, wer Deine wirklichen Verwandten sind. Eine typische neudeutsche Familie bringt viel Frust mit sich.

    Wieso erkenne ich Deinen „Stil“, wo habe ich das schon gelesen?

  78. @boanerges (26. Jan 2009 22:52)
    der wird wahrscheinlich noch rätseln ob der Mann seiner Mutter, der Onkel oder der Cousin sein Vater ist.

  79. Eine feierliche Einbürgerunszeremonie in Deutschland, an deren Ende die Eingebürgerte klarstellt: “Ich hätte lieber meine eigene Nationalhymne gesungen. Ich hab’ auch nicht mitgesungen. Deutsch bin ich nicht, will ich auch nicht sein. Ich brauch nur das Papier.”

    —-
    Was diese (mutmaßliche)Türkin hier in erfrischender Offenheit zugibt, ist wenig überraschend, wirft aber doch die Frage auf, wieso sie eigentlich nicht verlangt, dass bei der Einbürgerung in deutschen Rathäusern die türkische Flagge an der Wand prangt, wie man das von den Moscheen auf deutschem Boden schon kennt.
    Solche Zugständnisse würden sich doch gehören, wenn sich schon stolze Türken herablassen, sich zusätzlich zu ihrem türkischen Pass das deutsche „Papier“ geben zu lassen.
    Bin gespannt, wann von Frau Maria Böhmer der Vorschlag kommt, jedem einbürgerungswilligen „Schatz“ dafür noch eine Prämie zu zahlen.

  80. @#93 boanerges (26. Jan 2009 22:52)
    Lass doch den Troll. Glaub nicht, dass es ein „Kartoffelklatscher“ ist, denn der müsste sich mit ’nem PC auskennen, um hier zu posten.

    Daß er allerdings vermutlich nicht die geringste wirtschaftliche Qualifikation mit sich bringt, ist natürlich ebenso entmutigend

    Mag sein, wir werden das auch nicht verhindern können. Aber solche Leute sind mir lieber, als ein muslimischer Elite-Student, der uns nach 8 Semestern mit unserem eigenen Know-How in die Luft jagen will…

  81. Der Deutsche Pass ist nuttig…

    jeder der will, kann ihn haben…

    Aber, sobald der Europa-Vertrag in trockenen Tücher ist, wird der nationale Pass wohl eh abgeschafft.

  82. 45 Laurel,

    der Gedanke, daß ein Thambi wahrscheinlich auf meine Kosten auch noch einen Internetzugang bekommt, lässt mich schaudern.

  83. Immerhin ein paar Lichtblicke, denn (wie schon einige hier bemerkten) haben wohl etliche der gezeigten doch ein besseres Verhältnis zur der neuen Staatsbürgerschaft; und in jedem Fall besser als viele der selbsthass-kranken Linken. Typischerweise gehörte diejenige, die „keine Deutsche“ sein möchte, genau zur Problemgruppe Türken/Muslime.
    So alt ist der Ausschnitt übrigens nicht, ich meine letztes Jahr.

  84. Nicht vergessen, der letzte macht das Licht aus. Ich bin es nicht…

    Es waren schöne Jahre in Deutschland, hat echt Spaß gemacht. Habe hier viele wichtige Sachen gelernt und nun kehre ich in das Land meiner Vorfahren zurück.

    Bin für alles dankbar.

  85. Wen man einbürgert, den kann man auch wieder ausbürgern.

    Dazu braucht es nur die richtigen Politiker!!!

  86. Ahhh ja – es zählt nur das Papier und Deutsch ist die Dame nicht. So so.
    Aber die Sozialleistungen und Vorzüge nimmt sie doch gerne mit/an, oder?

    Man ich komme mir vor wie bei Aldi, Lidl und Konsorten – „Ey da gibt es billig deutsche Pässe, mit denen geht es uns gut…“.

    Hilfe…

  87. Hey, ich war auch mal im Spint als Musikbox eingesperrt.
    Schockierend ist, was die antiauthoritär erzogenen heute empfinden.

  88. Gute Besucherzahl heute, bin mal gespannt wann die 40000 geknackt werden.
    Ab 50000 werden unsere Volkspädagogen langsam das Fürchten kriegen, hoffenlich geschieht das noch vor der Bundestagswahl.

  89. Greyman,

    dann ist ja alles in Ordnung. Ich kenne keine antiauthoritär Erzogenen, ich kenne nur Erzogene und Wildesel.

  90. Meine Theorie lautet, dass Moslems von klein auf darauf getrimmt sind, als ein „Wir“ nur eine Nation ansehen zu können, die entweder ausschließlich muslimisch ist, oder in der Muslime so eindeutig die Mehrheit stellen, dass alle anderen sich fragen dürfen, ob sie überhaupt dazugehören. Selbst eine ausgewiesene Islamkritikerin wie Seyran Ates bringt es nicht fertig, sich selbst eine Deutsche zu nennen:

    http://www.korrektheiten.com/2008/05/17/seyran-ates-der-multikulti-irrtum/

  91. Freie Welt,

    Sie fordern auf ihren Plakaten ihr „Homeland“, die Amerikaner sollten ihnen ihre „Homelands“ geben.

  92. Sie ist auch noch so kackfrech und sagt es direkt in die Kamera, dass sie auf Deutschland scheißt.
    Kann mal bitte jemand den Wisch zerreißen und der Dame zeigen, wo es zurück NACH HAUSE geht?

  93. Manfred-Korrektheiten (26. Jan 2009 23:32)
    Selbst eine ausgewiesene Islamkritikerin wie Seyran Ates bringt es nicht fertig, sich selbst eine Deutsche zu nennen:

    Ist doch auch egal, die könnte sich doch ruhig als türkischstämmige Deutsche bezeichnen, dagegen gäbe es wirklich nichts einzuwenden, aber das will sie auch nicht, sie bezeichnet sich als Deutschländerin, dies ist in der Türkei ein abwertendes Wort für Auslandstürken.

    Da fällt mir ein, man könnte Claudia Fatima Roth als Türkländerin bezeichnen.

  94. @boanerges (26. Jan 2009 23:36)
    Ja sie sind der Meinung, dass Texas u. Neumexiko von Mexiko geraubtes Land sei, so wie Kleinasien von den Türken geraubt wurde.

  95. „Deutsch will ich auch nicht sein.“
    Das ist doch vollkommen in Ordnung, wenn sie nicht in Deutschland leben möchte. Also dann, ab nach Hause!
    Ach Moment, hier in Absurdistan (ehem. Deutschland)werden antideutsche …Gestalten… ja eingebürgert statt ausgewiesen. Ist ja logisch, wenn man Diabetes hat, muss man ja auch viel Zucker essen!

  96. #96 Manfred

    Schön, daß Du hier mal wieder schreibst.
    Den von Dir verlinkten Artikel, den ich schon lange auf meiner Festplatte verewigt hatte, habe ich zufällig vor ein paar Tagen mal wieder hervorgekramt.
    Um Deine und auch LePenseurs Kommentare ergänzt, ist das wohl eine der brillantesten Analysen und auch Sezierungen der von Multikulti-Apologeten je nach Bedarf wild durcheinendergeschmissenen Begriffe „Nation“, „Staat“, „Kultur“, „Volk“ und „Demokratie“ die ich je gelesen habe.
    Und er hat mir mit Erschrecken vor Augen geführt, wie wenig Stellenwert die Symbiose Nation – Demokratie heute überhaupt noch besitzt, ja, wie sie systematisch entkräftet wird.
    Ich danke Dir, daß ich in Dir denjenigen gefunden habe, der meine wirren Gedanken so perfekt zu Papier bringen kann. 😉

    Sollte das jetzt ein wenig groupiehaft geklungen haben: Hier stehe ich, ich kann nicht anders.

  97. Das hängt stark mit der negativen Grundhaltung gegenüber dem eigenen Land zusammen, die die 68er generiert haben, und die heute mehr denn je von den Medien gepflegt wird. Kein deutscher Film, kaum eine TV- oder Rundfunksendung, ohne dass der angebliche deutsche Ungeist herausgestrichen wird. In diesem Chor fallen üble Äußerungen von Kulturbereicherern nicht auf.

    Ich würde gern einmal sehen, was passieren würde, wenn sich der Fall vor einer amerikanischen Immigrationsbehörde zugetragen hätte.

  98. zu #10 Laurel (26. Jan 2009 23:49)
    Ich habe mich da etwas missverständlich ausgedrückt.
    Korrektur:
    Ja sie sind der Meinung, dass Texas u. Neumexiko geraubtes Land ist, das zu Mexiko gehört, und die heutige Türkei und Nordzypern sind ebenfalls geraubte Länder, die vorher fast vollständig von Christen bewohnt wurden.

  99. Deutschland hat 1945 bedinungslos kapituliert
    und das tut es heute noch.
    Das Wirtschaftswunder hat Jahrzehnte lang die Wertelosigkeit der BRD überdeckt.
    Es ist der Fluch des 3.Reiches, der jetzt erst richtig über dieses Land kommt in Form dieser unerträglichen Einwanderung von praehistorischen Humanoiden,welche dieses Land entgültig zerstören werden..

  100. #14 der ungehorsame (26. Jan 2009 20:46)

    PI: Buschkowsky ist einer der fähigsten Politiker, die Deutschland zu bieten hat.

    Liebe PI, ihr habt da ein Wort vergessen, nämlich: derzeit
    Der Satz muss also lauten:
    Buschkowsky ist einer der fähigsten Politiker, die Deutschland derzeit zu bieten hat.

    Man soll die Hoffnung nie aufgeben, ansonsten können wir den Laden, sprich PI, gleich dicht machen! Vielleicht wachen ja endlich mal ausser Buschkowsky ein paar Politiker mehr auf, oder eine neue Generation ralitätsnaher Politiker übernimmt die Verantwortung für unser Land.

  101. eigentlich ist der bürgermeister ein kluger mann. zu behaupten, der ausländeranteil hätte nichts mit politik zu tun, ist jedoch recht dumm.

  102. Sie ist nicht deutsch, könnte sich nach ihrem jetzigen Empfinden ihre gefühlte Nationalität heraussuchen, wird aber wohl nie irgendwo ankommen, da sie sicherlich auch im Herkunftsland nicht als ursprünglich angesehen wird. Was sagt uns das? Eigentlich ziemlich traurig. Ich erkranke allerdings langsam an Symptomen des vermehrten Fremdschämens, sozusagen nahezu chronisch.

  103. Unabhängig davon, dass Buschkowsky eigentlich einer Fähigeren seiner Zunft ist, liegt er mit seinem Zitat voll daneben. Und trotzdem dürfte er mit seinen Äußerungen so manch einem die Augen geöffnet haben.

    Streng genommen müsste man diese Dame anzeigen bzw. eigentlich müsste die Staatsanwaltschaft von sich aus tätig werden. Der Erwerb der Staatsbürgerschaft beruht in diesem Fall offenkundig auf wissentlich falsch gemachten Angaben.

  104. Ein Uhr. Ich komm gerade zurück vom Vortrag einer gewissen Helga Baumgarten. Lehrt Politikwissenschaften in der Universität Birzeit (Palästina). GUTE NACHT DEUTSCHLAND.
    Thema: der Politische Islam in Palästina.
    NS: Also wer sich alles Akademiker schimpft.

  105. Man kann der jungen Eingebürgerten fast gar nicht böse sein. Sie lügt nicht, sie sagt ehrlich heraus, was sie bewegt.

    Hat sie doch eingeborene deutsche „Vorbilder“.

    Da mimt so mancher den Stummen, wenn das Lied der Deutschen erklingt, da schreibt mancher MdB statt Deutscher Bundestag nur Bundestag auf seinen offiziellen Briefbogen, da sagt so mancher frank und frei heraus, eine deutsche Fahne würde er nie in die Hand nehmen und an sein Fahrrad als Wimpel kommr sowas gleich gar nicht, da schwätzen sie von der Bevölkerung statt vom deutschen Volk, wenn öffentliche Angelegenheiten zu behandeln sind.

    Alles Mitglieder des Deutschen Bundestages — an ihnen nimmt die junge Eingebürgerte Maß.

  106. Dieser Staat hat sowieso kein Recht für Deutschland zu sprechen. Man kann seine Staatsangehörigkeit haben oder nicht, das bleibt sich gleich. Deutscher ist man desswegen noch lange nicht, wie die Tusse ganz korrekt bemerkt. Mag auf dem Papier stehen was will. Papier ist geduldig.

    Aber ich will diese Staatsangehörigkeit auch nicht mehr. Lasst mich frei wählen ohne Sanktionen und ich bin raus. Aber dann zahl ich auch keine Steuern mehr.

  107. #21 BUNDESPOPEL (27. Jan 2009 01:21)

    Im Prinzip ist sie nichts als das Echo derer, die dasselbe seit Jahrzehnten in den deutschen Wald hineinposaunt haben.

    Irgendein Kommentator hats auf den Punkt gebracht: die bedingungslose Kapitulation von 1945 schlägt erst jetzt so richtig durch.

  108. ich habe ein paar jahre in der einbürgerungsabteilung einer deutschen grossstadt gearbeitet, und sage, dass das was die aparte anatolierin so von sich gab, von fast allen türken zu hören ist. sie sagen teilweise – mit taufrischem deutschen pass in den händen -: scheissdeutschland!

    und dann rennen sie zum türkischen konsulat und holen sich einen neuen türkischen pass, heimlich weil es nicht erlaubt ist. aber es ist ein offenes geheimnis, dass alle türken beide pässe haben. kostet nur ein paar euro schwarzgeld beim konsulat. wenn sie den nicht eh schon haben, weil es „unmöglich“ war auf die türkische staatsbürgerschaft zu verzichten. weil sie beispielsweise keinen wehrdienst in der T. geleistet haben.

    also seid nicht allzu sehr verwundert über diese aparte erscheinung. so sind sie fast alle drauf. macht euch nix vor.

  109. Wer ist denn auch bitte stolz auf ein Land, dass so ein massives Problem mit seiner eigenen Identität hat. Wenn man sagt, ich bin ein stolzer Deutscher, ist man für 9 von 10 Leuten ein Nazischwein. Du DARFST in diesem Land nich stolz auf Deutschland sein, das ist halt mal leider Faktum. Und zu dieser Staatsbürgerschaftsgeschichte, die bekommt doch e jeder nachgeschmissen, du mußt weder irgendwas können noch sonst irgendwie wichtig für das Land sein, nach ein paar Jahren hat man halt einfach ein Recht darauf und fertig. In den USA z.b. erfolgt eine natürliche Auslese, kannst du was und bist du wichtig für das Land bist du vorne auf der Liste, sonst kannst du bleiben wo der Pfeffer wächst. Dann hat die Staatsbürgerschaft auch eine Wert. Das natürlichste System auf der Welt, wonach jede Firma ihre Leute aussortiert ist für Deutschland eine ungeheuerliche Diskriminierung.

  110. unglaublich… in solchen dreisten Fällen müsste man die Staatsbürgerschaft wieder aberkennen können!

    Stichwort: Rechtsmissbrauch!

  111. Soviel Kotze wie ich anhand dieses Berichts von mir geben möchte gibt es gar nicht.
    Gute Nacht BRD!!!

  112. @124 mr. fun

    Da kann ich ihnen weitgehend zustimmen, Kommentator. Sehr, sehr viele sind illegal im Besitz von zwei Pässen. Nicht nur Personen aus dem kleinasiatischen Raum.

    Das hat weitreichende straf-und zivilrechtliche Konsequenzen. Nur – unsere Behörden sind nicht willens, zu reagieren.

    Des weiteren – auch konsularische und botschaftliche Einrichtungen haben zu Recht Konsequenzen zu erwarten, wenn sie sich an betrügerischen Handlungen beteiligen. Da wäre die Aktivität des Auswärtigen Amtes gefordert.

    Ceterum censeo – im zivilen interstaatlichen Rechtsverkehr ist äußerste Vorsicht geboten bei beglaubigten Urkunden aus den im Verdacht stehenden Ländern. Das reicht von einfachen Schulzeugnissen bis zum Nachweis beruflicher Qualifikationen und akademischer Grade.

    Hin und wieder wird ja z.B. ein „Mediziner“ mit dem Skalpell im Bauch eines gutgläubigen Patienten erwischt, wiewohl er nie eine medizinische Fakultät von innen gesehen hat.

    Also, cave. Holzauge, sei wachsam.

  113. Traurig aber wahr.
    Nach dem Kommentar hätte man der Tussi das Papiererl aus der Pranke reißen und zerfetzen müssen.
    Soll die sich doch wieder verzupfen.

    Der Schwarze, der zwar äußerst falsch, aber laut sang war mir echt einfach der liebste in dem Beitrag.

  114. Das hat nichts mit Politik zu tun??? Doch, das hat ganz gewaltig mit Politik zu tun, nämlich mit der Gastarbeiter-Zuzugs-Asylanten-Geduldeten-Familien-Nachzugs-munter-in-die-Sozialsysteme-hinein-anti-Deutschen-Politik der letzten 40 Jahre zu tun!

  115. Ganz im ernst, ich bin absolut für Integration, aber was war das denn? LOL…

    Die Deutschen haben es nicht begriffen, ich glaube es gibt wenige Staaten die sich so dumm an stellen und soviel Fehler machen, wie die Deutschen. Aus diesem Grund läufts hier auch ordentlich schief. Sie haben nichts verstanden, zum Thema Integration. Von den Grünen bis zur CSU haben bis heute alle versagt und tun es weiter. Wobei die Grünen glaube ich die größere Katastrophe darstellen.
    Man kann nur Menschen Integrieren, die dies auch wollen. Es ist nicht damit getan, das sie die bescheuerte Nationalhymne singen können. So ein quatsch.
    Wichtiger wäre, dass sie sich hier wohl fühlen, gerne hier sind und ein Interesse an der Deutschen Kultur haben. Dann ist es wurscht woher einer kommt…..
    Man sollte sich mal überlegen, wie man Menschen, die wirklich einen Neuanfang hier suchen, von denen unterscheidet, denen das Land und die Kultur völlig egal ist, und am Ende noch eine parallel Kultur bilden wollen. So etwas kann nicht funktionieren.
    Wenn ich heute meinen Amerikanischen Pass bekommen würde, dann deshalb, weil ich das erste mal seit vielen Jahren wieder so etwas wie Optimismus sehe wenn ich nach Amerika schaue, weil ich mir vorstellen kann Amerikaner zu sein, weil ich dort arbeiten , leben und etwas mitbewegen will, für das Land und die Menschen und nicht weils mir egal ist….
    Naja, Europa und insbesondere Deutschland haben noch viel zu lernen, oder lernt es nie.

  116. Seit wann bringen Entwicklungsländer „Talente“ hervor? Das ist wirklich eine ernstzunehmende Entwicklung hier in Deutschland. Das Land wird systematisch zu Grunde gerichtet. Auch wenn es unpatriotisch ist; Ich schließe im März mein Studium ab. Und ratet mal wo ich dann arbeiten gehe. Im Ausland.

  117. Interessant wäre auch eine Analyse einer gewissen Frau Roth, warum die gerade mit deutschem Pass versehene Türkin offen ausspricht, daß sie überhaupt nichts, aber gar nichts auf Deutschland gibt. Daß der Paß nur ekliges Mittel zum Zweck ist.

    Ich befürchte, Frau Roth würde als Ursache unsere zu geringen Integrationsanstrengungen sehen…. das Verhalten der Türkin wäre ihrer Meinung nach wahrscheinlich voll nachvollziehbar. Also noch mehr Selbstverleugnung und Selbsterniedrigung.

    Ich glaube – rein hypothetisch – wenn so ein deutschablehnender Neudeutscher sie anspucken würde – sie würde sich ernsthaft fragen, ob sie sich zu wenig angebiedert hat und zuwenig integratives Verhalten gezeigt hat.

    Diese Politikersparte ist unser Untergang.

  118. Meine türkischstämmige, eingebürgerte Kollegin zu mir:
    „Ich bin froh das ich jetzt eine deutsche bin. In der Türkei sieht man mich als Ausländer und in Deutschland auch. Hier fühle ich mich zuhause, also will ich auch deutsche sein“.
    Ein Hoffnungsschimmer am Horizont…

  119. #116 survivor (27. Jan 2009 00:16)

    Deutschland hat 1945 bedinungslos kapituliert und das tut es heute noch.
    Das Wirtschaftswunder hat Jahrzehnte lang die Wertelosigkeit der BRD überdeckt.
    Es ist der Fluch des 3.Reiches, der jetzt erst richtig über dieses Land kommt in Form dieser unerträglichen Einwanderung von praehistorischen Humanoiden,welche dieses Land entgültig zerstören werden.

    Eine Nation beinhaltet neben dem Nationalvolk auch staatliche Institutionen pp. Diese aber waren für zwei ganz üble Kriege und andere schwerste Verbrechen verantwortlich. Darauf konnte ein stolzer Deutscher nicht stolz sein und war es auch nicht.

    Die 68er haben uns eingeredet – und auch die damalige politische Kaste tat es nicht anders – als wäre – „Deutschland befindet sich in einem Verteidigungskrieg“ (1. WK) und „Ab sofort wird zurückgeschossen“ (2. WK) – das Volk Schuld. Neben den beiden oben genannten Lügen der Herrschenden, sprach Ralpf Giordano nicht umsonst von einem „Verwaltungsmassenmord“, also der Schuld der staatlichen Institutionen, weswegen sich keiner mit ihnen identifiezieren wollte. Ausschlaggebend für die junge BRD dürfte da mit Sicherheit auch die Heimlichkeit eine maßgebliche Rolle gespielt haben, in welcher den Deutschen das Grundgesetz (GG) übergestülpt worden war, in dessen Präambel sich wieder einmal – wie übrigens auch im EU-Verfassungsvertrag – die Herrschenden an die Stelle des Volkes stellten.

    Aber wir Deutschen hatten immer etwas Identitätstiftendes: Die DM, eine Währung, basierend auf der Arbeit des Volkes, oft genug trotz Politik, die in der ganzen Welt Hochachtung genoß. Oder „Made in Germany“.

    Zurecht wies Arnulf Baring darauf hin, daß man uns dann ganz zielgerichtet die DM als letztes verbindendes Glied nahm und durch den Teuro ersetzte. Und erinnert Ihr Euch noch, wie 2004 der Gasprom-Verräter Gerhard Schröder uns selbst „Made in Germany“ nehmen und durch „Made in Europe“ ersetzen wollte?

    Momentan werden die letzten konsequenten Schritte gegangen, das „Restvolk“ zu vernichten und ihm auch das Land noch zu nehmen.

    Zum Glück: Ich habe eine neue Heimat gefunden, in der ich auch sterben und begraben werden möchte. Und ich habe eine neue Hymne (übrigens von einem Deutschen komponiert), einen König, eine Flagge und ein neue Gemeinschaft, die mich als Teil von ihr betrachtet.

    Solltet Ihr auch tun, bevor es nicht mehr geht. Ich sehe hier Jahr für Jahr, wie es schwieriger wird, dauerhaft in Thailand zu bleiben. Denn die sind auch nicht aus Dummsdorf und haben längst mitbekommen, woher der europäische Wind weht.

  120. Lächerlicher gehts ja wohl nicht. Und der Herr Bürgermeister muß wegen politischer Beklopptheit am besten auch ausgewiesen werden.

  121. …Sie dürfen nun Sozialleistungen empfangen. Vielen Dank!…klatsch,klatsch,klatsch…

    Lächerlich zugleich traurig und beschämend, eine Schande für Deutschland!

  122. Lachen musste ich bei dem Schwarzen der so inbrünstig die Nationalhymne singt.
    Es ist zwar nicht perfekt, aber ein Bemühen, ein Wollen ist doch erkennbar.
    Das ist doch 1000 mal ehrenwerter, als die offene Geringschätzung die die türkische Junge Frau zeigt.

  123. Da trauere ich direkt der alten Fassung des Strafgesetzbuches nach, das noch HOCHVERRAT unter Strafe stellte und zudem mit der Aberkennung der bürgerlichen Ehrenrechte belegte.

    Schade, das heute jeder folgenlos sein Vaterland verraten darf, für Kritik an Vaterlandsfeinden, wie kriminellen, deutschfeindlichen, jugendlichen Muslimen, aber bestraft wird, als sei ER der Staatsfeind.

  124. In der Finanzwirtschaft nennt man sowas wie den deutschen Paß/Staatsangehörigkeit Penny-Stock, Junk-Bond oder Subprime!! Und mehr ist der deutsche Paß/Staatsangehörigkeit auch nicht mehr Wert, er/sie wird doch seit Jahrzehnten von den BRD-Politikern nur noch auf billigsten Niveau verramscht!!!

  125. Das muss man doch verstehen. Wer will schon die Nationalhymne eines Landes singen, das einen zwingt, auf eine Verfassung zu schwören?! Reine Provokation. Und auf Deutsch ist das Ganze auch noch! Reine Provokation, für so eine Beleidigung darf man dann schon die eine oder andere Bombe basteln. Das ist nur fair.
    Ich bin bestürzt und auch ein bisschen betroffen über so viel Intoleranz gegen unsere türkischen Schätze!

    Und jetzt geh ich kotzen.

  126. #57 Paula (26. Jan 2009 21:43)

    liebe paula,

    da alle menschen nun einmal gleich sind, ist es den politikern laut ideologie völlig gleich, ob hier deutsche, türken, araber oder marsmenschen leben.

    ideologie ist leider stärker als vernunft.

    und wenn das ganze zusammenkracht, sind sie
    a. nicht mehr im amt
    b. nicht mehr in deutschland

    daher kann es ihnen wurschter als wurscht sein, was mit den einheimischen geschieht.

    das ist doch das kennzeichen eines diktators, dass ihm das eigene volk egal ist. hier ist es eben eine reihe von diktatoren, die das vok nur noch als graue, feindseelige masse ansehen, mit dem man ja nichts zu tun haben will.

    man lebt in seiner bussibussigesellschaft, beweihräuchert und bestätigt einander und alles andere ist der feind.

    mfg

  127. @ FreieWelt
    bezüglich den USA muss ich Ihnen beipflichten.
    Viele haben ein falsches Bild von dem EInwanderungsland USA.
    Es gibt Millionen von Moslems dort, und bereits seit Jahrzehnten hat jede mittlere oder große Stadt auch eine größere Moschee.

    Das hat da schon wesentlich eher angefangen. Wer meint das dort das gelobte Christenland ist (frei von Muslimen) sollte da vielleicht mal einen 4wöchigen Trip machen.
    Das einzige was ich den Amis zugute halten kann ist die härte Gangart der Polizei und Justiz. Das hält den Mob noch in Grenzen.

    Wer wirklich ein weitgehend Moslemfreises Land möchte (oder dorthin auswandern möchte) dem empfehle ich Südamerika. Wer einigermaßen westlichen Standart genießen möchte der sollte nach Argentinien blicken – speziell die Hauptstadt ist top.

    Nochmal auf das Video zurückzukommen:
    ja es ist eine Schande das wir solch ein Pack hier haben. Aber Politik wird hier bei uns immer noch von den Menschen gemacht. und ich möchte das auch erklären das wir alle mit Schuld daran sind.
    Das heißt wir entscheiden frei wen wir wählen. Und wenn die Menschen der Meinung sind das Multi-Kulti SPD und Grüne top sind, wenn die Menschen meinen das eine Schramma/Rüttgers CDU zuverlässig ist – ja dann haben wir es einfach nicht besser verdient.
    Genau wie bei der Hessenwahl. Gerade hier bei PI habe ich dutzende Kommentare gelesen wie man sich gefreut hat das die CDU gewonnen hat. Freudentaumel, Schampus Hurah Hurah…
    nur leider geht alles weiter wie bisher. Gerade hier im Rhein/Main Gebiet gibt es ja sehr viele Orte mit extrem vielen Musel Problemen.
    Und das Land ist seit Anno Blumenkohl CDU-Regiert. Warum soll ich mich denn da über einen CDU Sieg bei der Wahl freuen?

    Wählt Ihr mal alle Eure Schramma-CDU weiter dann gehts auch schön Berg ab.
    Nur beschweren darf man sich dann nicht!

  128. #132 BUNDESPOPEL (27. Jan 2009 03:03)

    in ö ist es offenes geheimnis, dass diplomierte krankenschwestern speziell aus dem ostblock ihre diplome gekauft haben. nicht alle, aber viele.

    mfg

Comments are closed.